Hypertrophie der Nasenmuschel - eine gefährliche Krankheit und ihre Behandlung

Die Hypertrophie der Nasenmuschel kann einer der Gründe für eine ständige verstopfte Nase und eine lang anhaltende laufende Nase sein: Die Symptome dieser Krankheit können leicht mit einer chronischen oder allergischen Rhinitis verwechselt werden. Für eine korrekte und freie Atmung sind die symmetrische Entwicklung der beiden Nasenhälften und die korrekte Position des Nasenseptums sehr wichtig.

Was ist Hypertrophie?

Nasenmuschel - das sind drei Paare sogenannter "Knochenwachstum", die sich in der Nasenhöhle an der Seitenwand befinden. Sie sind in untere, mittlere und obere unterteilt und erfüllen verschiedene Funktionen, von denen eine die Richtung und Regulierung des Luftstroms in den Nasengängen ist. Die unteren Schalen sind bei diesem Prozess besonders wichtig und erfordern eine gut entwickelte und intakte Schleimhaut..

Während verschiedener Krankheiten allergischen, viralen Ursprungs und mechanischer Verletzungen kann eine Asymmetrie bei der Entwicklung sowohl der Nasenmuschel selbst als auch der sie auskleidenden Schleimhaut auftreten. Die Hypertrophie der Nasenmuschel ist eine Verdickung und Proliferation der Nasenschleimhaut sowie eine Zunahme der Sekrete.

Bei dieser Krankheit sieht die Oberfläche der Schleimhaut holprig und ungleichmäßig aus und wächst häufig in Form einer Zirbeldrüsenbildung. Die Hypertrophie der unteren Turbinaten ist eine der häufigsten Diagnosen.

Arten der turbinierten Hypertrophie

Die anatomische Struktur des Nasengangs und die Bewegung des Luftstroms führen dazu, dass das vordere Ende der mittleren Muschel und das hintere Ende der unteren Muschel die am stärksten gefährdeten Stellen sind. Am häufigsten treten dort hypertrophe Veränderungen auf. Daher kann die turbinierte Hypertrophie in die folgenden Typen unterteilt werden:

  • Hypertrophie der hinteren Enden der unteren Nasenturbinaten - tritt ziemlich häufig bei Menschen auf, die an chronischer Rhinitis leiden. Die Studie zeigt Formationen in Form von Polypen, die das Lumen der inneren Nasenöffnungen schließen. Hypertrophie entwickelt sich normalerweise auf zwei Seiten, jedoch asymmetrisch;
  • Hypertrophie der vorderen Enden der Mittelschalen - wird seltener festgestellt. Die Ursache seines Auftretens ist hauptsächlich eine träge Entzündung des begleitenden Sinus..

Ursachen für den Beginn und die Entwicklung der Krankheit

Wenn die Schleimhaut gesund ist und keine Schäden aufweist, kann sie den Druck der durchströmenden Luft leicht bewältigen. Bei chronischen Erkrankungen oder Asymmetrie der Nasengänge ändert sich jedoch die Bewegung des Luftstroms. Unter den neuen Bedingungen muss sich die Nasenschleimhaut anpassen. Infolge von Kompensationsmechanismen wächst es..

Eine der Ursachen für die Entwicklung der Krankheit ist die Krümmung des Nasenseptums. Mit seiner asymmetrischen Position ändert sich die Richtung des Luftstroms. Wenn durch einen Teil der Nase die Luftbewegung behindert wird, arbeitet der zweite mit erhöhter Last. Unter neuen Bedingungen wird die Schleimhaut der Schalen dicker und schließt schließlich die Luftbewegung im zweiten Teil der Nase..

Auch die Krümmung des Septums beeinflusst das Wachstum der Schalen selbst. Wenn das Septum nach rechts abgelenkt wird, erscheint an der linken Schale ein zusätzlicher freier Raum, den es schließlich ausfüllt. Andere Ursachen sind allergische Langzeitrhinitis, schädliche Arbeitsbedingungen (Staub und Schmutz in der Luft), Rauchen und die Verwendung von Hormonen.

Symptome und Diagnose einer Hypertrophie

Die Symptome der Krankheit erlauben es nicht immer, ihr Vorhandensein zu bestimmen, da sie in vielerlei Hinsicht den Symptomen anderer Erkrankungen der Nase ähnlich sind. Die Hauptbeschwerde ist die Schwierigkeit der Nasenatmung. Schwierigkeiten können sowohl beim Einatmen als auch beim Ausatmen auftreten, wenn eine hypertrophierte Hülle wie ein Ventil wird, das die Luftbewegung blockiert.

Die Sprache kann nasal werden, möglicherweise ein Fremdkörpergefühl im Nasopharynx (dieses Symptom ist besonders charakteristisch bei Hypertrophie der hinteren Enden der Muscheln). Zusätzliche Symptome können Schweregefühl im Kopf, Kopfschmerzen, starker und längerer Ausfluss aus der Nase, Tinnitus und Geruchsprobleme sein.

Es ist ziemlich schwierig, eine korrekte Diagnose zu stellen, wobei man sich nur auf die Symptome konzentriert. Der Arzt muss eine spezielle Studie durchführen - die Rhinoskopie, bei der hypertrophe Veränderungen der Schalen und Schleimhäute festgestellt werden.

Während der Studie achtet der Arzt besonders darauf, welcher Teil des Nasengangs die Ansammlung von Schleimsekreten ist:

  • Wenn sie hauptsächlich am Boden des Nasengangs lokalisiert sind, deutet dies auf eine Hypertrophie der hinteren Enden der unteren Schalen hin.
  • Wenn im vorderen Verlauf eine Schleimansammlung festgestellt wird, ist eine Hypertrophie der unteren Muschel am wahrscheinlichsten.

Die Krümmung des Nasenseptums kann auch auf eine unilaterale oder bilaterale Hypertrophie hinweisen.

Behandlung der turbinierten Hypertrophie

In den meisten Fällen ist es nicht möglich, eine Krankheit wie die Hypertrophie der unteren Nasenmuschel unabhängig zu behandeln - nur ein Arzt kann eine Behandlung aufgrund der Ursache der Krankheit verschreiben.

Darüber hinaus wirkt sich eine konservative Therapie in der Regel nicht nachhaltig positiv aus. In den meisten Fällen sind Patienten für eine Operation indiziert: Die turbinierte Hypertrophie durch chirurgische Methoden wird recht erfolgreich behandelt.

Chirurgische Behandlungsmethoden umfassen:

  • Galvanisieren - Die Methode besteht darin, dass nach örtlicher Betäubung eine Elektrode in den Hohlraum der Schale eingeführt wird. Das Erhitzen erfolgt auf der Schleimhaut. Infolge des Verfahrens nimmt die Schleimhaut noch mehr zu und stirbt unter Bildung einer Narbe ab. Nach seiner Abstoßung normalisiert sich der Rest der Schale und die Nasenatmung wird wiederhergestellt.
  • Conchotomie (Entfernung der Schleimhaut) - Das Verfahren wird durchgeführt, indem der überwachsene Bereich der Schleimhaut mit einer Drahtschlaufe entfernt wird. Der überschüssige Teil wird abgeschnitten, ohne die Knochenbasis der Schale zu beeinträchtigen, und aus dem Nasengang entfernt;
  • submukosale Resektion der Knochenplatten der Nasenmuschel - infolge der Operation wird ein Teil des Knochengewebes oder Knorpels entfernt;
  • Kunststoff-Nasenmuschel - in diesem Fall werden ein Teil der Knochenplatte und der Schleimhaut entfernt. Infolge des Verfahrens wird die Größe der Nasenmuschel verringert und das Hindernis für die Bewegung des Luftstroms beseitigt;
  • Nasenseptumkorrektur - Wenn Hyperplasie mit Septumkrümmung kombiniert wird, kann eine chirurgische Korrektur zu einer Normalisierung der Größe der Nasenmuschel führen.

Die Hypertrophie der Nasenmuschel ist eine unangenehme Krankheit, die eine obligatorische Behandlung erfordert, aber die heutigen Methoden zur Behandlung der Krankheit können das Problem ziemlich schnell beseitigen. Dennoch lohnt es sich, auf die Prävention zu achten: mehr Zeit an der frischen Luft zu verbringen und entzündliche Prozesse in der Nasenhöhle schnell zu behandeln.

Kennen Sie Methoden zur Behandlung von hypertropher Rhinitis??

Die laufende Nase betrifft viele Menschen. Bei einigen geht die Krankheit schnell vorbei, bei anderen dauert sie eine Woche oder länger. Medikamente zur Behandlung der Erkältung verengen die Gefäße in der Nasenhöhle, beseitigen Schwellungen und übermäßige Schleimsynthese. Eine solche Therapie darf jedoch nicht ohne Zeitkontrolle durchgeführt werden, da eine längere Exposition gegenüber synthetischen Verbindungen eine Komplikation verursacht - eine hypertrophe Rhinitis.

Bei einer vasomotorischen Rhinitis hat der Patient eine abwechselnde verstopfte Nase, die sich in Rückenlage manifestiert

Ursachen der Krankheit

Das Verständnis der Ursachen der Pathologie erfolgt erst nach einer detaillierten Untersuchung der Anatomie der menschlichen Nase, die Ärzte als komplexes Organ bezeichnen. Zunächst werden darin 4 Wände gebildet, die aus festen Geweben bestehen - Knochen und Knorpel. Muscheln befinden sich an der Seitenwand, jedoch ist nur die untere Nasenmuschel ein eigenständiger Knochen unter ihnen..

Außerdem werden drei Passagen in der Nase unterschieden. Diese Struktur schützt die Atemwege und die Lunge vor dem Eindringen von kalter Luft und pathogenen Mikroben, da sich auf der gesamten Oberfläche der Schleimhaut ein Flimmerepithel mit Zotten befindet. Der untere Nasengang wird von unten durch den Boden der Nasenhöhle, von oben durch den Muschelknochen begrenzt, und andere Durchgänge werden durch Knorpel gebildet.

Diese Krankheit kann aufgrund von Komplikationen einer bestehenden Rhinitis auftreten.

Der normale Zustand des Nasengewebes trägt auch zur normalen Funktion des Organs bei. Verstöße in Form der Proliferation der Schleimhaut und des Periostes führen jedoch zur Entwicklung verschiedener Krankheiten. Die Hypertrophie der Nasenmuschel und der Passagen ist eine gefährliche Pathologie der Nase, die nur chirurgisch entfernt werden kann. Ärzte unterscheiden die Ursachen dieser Störung:

  1. Komplikationen der Rhinitis (chronisch, katarrhalisch, vasomotorisch).
  2. Übermäßige Arzneimittelexposition.
  3. Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und Immunsystems.
  4. Krümmung des Nasenseptums.

Symptome

Eine ungeschulte Person wird die vasomotorische Rhinitis nicht immer von der hypertrophen unterscheiden. Der Patient sollte jedoch den Unterschied zwischen diesen Krankheiten kennen, da die Umsetzung therapeutischer Maßnahmen davon abhängt.

Bei einer vasomotorischen Rhinitis hat der Patient eine abwechselnde verstopfte Nase, die sich in Rückenlage manifestiert: Wenn der Kopf zur anderen Seite gedreht wird, fließt der Rotz in den Nasengängen und Schwierigkeiten beim Atmen im anderen Nasenloch. Darüber hinaus ist der Schleimausfluss durch eine flüssige Konsistenz ohne Eiterverunreinigungen gekennzeichnet, was auf das Fehlen einer bakteriellen Infektion hinweist. In diesem Stadium ist es notwendig, Anstrengungen zu unternehmen, um die Krankheit loszuwerden, da sich die Krankheit sonst verschlimmert und sich in Atrophie oder Hypertrophie der Schleimhaut äußert. Die Symptome einer hypertrophen Rhinitis werden von den Ärzten wie folgt bezeichnet:

Eines der Symptome der Krankheit ist eine anhaltende verstopfte Nase.

  • anhaltende verstopfte Nase;
  • reichlicher Ausfluss (sowohl schleimig als auch eitrig);
  • Abnahme von Geruch und Gehör;
  • Kopfschmerzen;
  • Nasenstimme.

Die Anatomie der Concha nasalis inferior ist so, dass eine übermäßige Ansammlung von Schleim in ihrer Höhle eine Verletzung des normalen Abflusses von Tränen verursacht. Infolgedessen werden die Tränenkanäle verstopft und in ihnen werden Bedingungen für den Entzündungsprozess geschaffen.

Ein weiteres Symptom - Übelkeit nach einer laufenden Nase und während ihres Verlaufs - tritt aufgrund einer Abnahme des Nasenlumens auf. Beim Sprechen strömt Luft durch die Nase und erhält ein charakteristisches Timbre. Eine Gewebehyperplasie verändert jedoch die Größe des Schlaganfalls, was zu einer Verschiebung des Stimmklangs führt. Ein ähnliches Phänomen wird übrigens bei Blasmusikinstrumenten verwendet.

Eine Hypertrophie der Nasenschleimhaut führt zu einer Geruchsverletzung. Ärzte erklären dies, indem sie den Zugang von Luft zu empfindlichen Zellen blockieren. Die Störung bringt Probleme in das Leben des Patienten, da der Geruchssinn die Aufmerksamkeit einer Person auf angenehme Gerüche lenkt und vor Gefahren warnt (Gas, Benzin usw.)..

Diagnosemethoden

Vor der Behandlung muss das Stadium und die Form der Krankheit festgelegt werden, da sonst die Therapie nicht die gewünschte Wirkung hat.

HNO-Ärzte unterscheiden folgende diagnostische Methoden:

Zur primären Analyse des Krankheitsbildes eignet sich die Rhinopneumometrie, mit der der Durchgängigkeitsgrad der Nasengänge erfasst wird. Ultra-Low-Indikatoren weisen auf eine diffuse Form der Krankheit hin, wodurch die Schleimhaut der gesamten Nase betroffen ist. Chronische hypertrophe Rhinitis in einer solchen Situation erfordert eine detaillierte Untersuchung durch einen Arzt und eine zusätzliche Untersuchung.

Computertomographie wird verwendet, um die Diagnose zu bestätigen.

Die Endoskopie ist verdient, da Sie damit den Zustand der Schleimhaut visuell beurteilen können. Die bei einem Patienten festgestellte Hypertrophie der unteren Nasenmuschel bezieht sich auf eine Teilform der Krankheit, wenn in anderen Bereichen des Organs keine Störungen vorliegen. Zur Bestätigung der Diagnose werden Computertomographie und Röntgenuntersuchung verwendet, solche Methoden sind jedoch manchmal sogar unnötig.

Methoden zur Behandlung der nasopharyngealen Hypertrophie

Mit dieser Krankheit umzugehen ist nicht einfach. Eine Verzögerung der Therapie ist jedoch noch gefährlicher, da sich die Pathologie auf benachbarte Organe ausbreiten kann und dann Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung usw. nicht vermieden werden können. In der offiziellen Medizin wird die Behandlung der Hypertrophie der Nasenschleimhaut in zwei Kategorien unterteilt:

  1. Konservative Physiotherapie.
  2. Operativer Eingriff.

Physiotherapie

Ärzte bemerken die Sinnlosigkeit einer medizinischen Behandlung für eine ähnliche Pathologie, aber dies bedeutet nicht, dass die Medikamente ausgeschlossen sind. Physiotherapiemethoden lindern die Symptome während einer Verschlimmerung der Krankheit, bei der ein Atemversagen dem Patienten nicht erlaubt, normale Lebensaktivitäten durchzuführen. Konservative medizinische Behandlungen sind wie folgt:

Eine der Methoden zur Behandlung der Krankheit ist ultraviolette Strahlung.

  • Exposition gegenüber einem hochfrequenten Magnetfeld (UHF-Verfahren);
  • UV-Bestrahlung (UV-Verfahren);
  • Durchführen einer Massage der Nasengänge mit Reiben von Hydrocortison (entzündungshemmendes Mittel);
  • abschwellende Behandlung.

Eine solche Therapie wird mit einer hypertrophen Form der Krankheit durchgeführt. Um vasomotorische Rhinitis und andere Arten der Krankheit zu heilen, ist es nicht erforderlich, UHF- und UV-Verfahren durchzuführen. Antihistaminika und entzündungshemmende Medikamente werden jedoch weiterhin verschrieben. Vasokonstriktor-Medikamente sollten mit Vorsicht behandelt werden, da sie Atrophie und Hypertrophie der Nasenschleimhaut verursachen. Die Verwendung anderer Mittel muss ebenfalls mit dem HNO-Arzt vereinbart werden.

Operativer Eingriff

Wenn das Ergebnis der medikamentösen Behandlung unbefriedigend war, erwägen Ärzte Optionen zur Entfernung der beschädigten Gewebestelle. Manchmal führt nur eine chirurgische Operation zur Heilung mit hypertropher Rhinitis, daher wird diese Methode als die effektivste bezeichnet. Die Methoden zur Resektion sind wie folgt:

  • traditionell (Schneiden mit einer Nasenschlaufe);
  • Laserbelichtung;
  • Kauterisation von Nasenmuschel und Passagen durch Strom oder Säure;
  • Kryodestruktion;
  • Exposition gegenüber Radiowellen.

Dank der heutigen medizinischen Methoden führen Ärzte den Eingriff 5-15 Minuten lang durch. Bei Kälte ist auch keine Anästhesie erforderlich, da die Nervenenden gefrieren und nicht auf Manipulationen reagieren. Es gibt zwei Arten von Operationen, deren Zweck vom Krankheitsbild des Zustands des Patienten abhängt:

  1. Gewebeentfernung (Conchotomie).
  2. Dissektion von Gefäßverbindungen (Vasotomie).

Bei der Conchotomie der Nasenmuschel und der Passagen wird der betroffene Gewebebereich im mittleren und unteren Bereich der Nase entfernt. Diese physische Beseitigung der schmerzhaften Schleimhaut erleichtert das Atmen unmittelbar nach der Operation. Die Vasotomie der Nasenmuschel besteht in der Dissektion von Gefäßgelenken, wodurch die Durchblutung verringert und Ödeme beseitigt werden.

Aber nicht jeder Mensch darf operieren. Wenn ein Patient eine fortschreitende Infektion hat, müssen Sie zuerst die lebenswichtige Aktivität pathogener Mikroorganismen neutralisieren. Gegenanzeigen für eine Operation sind Blutkrankheiten, die die Gerinnung erschweren oder die physiologische Zusammensetzung beeinträchtigen..

Die submukosale Vasotomie der unteren Nasenturbinaten kommt mit der Krankheit zurecht, und anschließend gibt es keinen Grund für zusätzliche Manipulationen. HNO-Ärzte stellen ein anhaltend positives Ergebnis und das Fehlen eines erneuten Auftretens der Krankheit fest, so dass eine vasomotorische Rhinitis oder eine hypertrophe Operation als bevorzugte Behandlung durchgeführt wird.

Vasomotorische und hypertrophe Rhinitis. Methoden der konservativen und chirurgischen Behandlung.

Die Hauptmanifestation von häufigen Diagnosen wie "vasomotorische Rhinitis", "chronische Rhinitis", "hypertrophe Rhinitis" ist eine Zunahme der Nasenmuschel. Im Allgemeinen hat die moderne Klassifikation der chronischen Rhinitis ein Dutzend Formen, aber für den Patienten ist es wenig sinnvoll, sie zu verstehen - die klinischen Manifestationen und die Behandlung der meisten Sorten sind gleich. Lassen Sie uns über die häufigste vasomotorische und hypertrophe Rhinitis sprechen. Die Nasenmuscheln selbst (die unteren sind für die Atmung am wichtigsten, wir werden darüber sprechen) sind natürliche anatomische Formationen, die sich in der Nasenhöhle an den Seiten des Nasenseptums befinden. Zusammen mit dem Septum bilden sie einen gemeinsamen Nasengang, durch den die Luft beim Atmen strömt. Nasenmuscheln erledigen die Hauptarbeit der Reinigung, Erwärmung und Befeuchtung der eingeatmeten Luft und wirken als Originalfilter. All dies wird durch die Struktur der Nasenmuschel erreicht - sie besteht aus einer Knochenbasis, die mit einer sehr dicken Schleimhaut bedeckt ist und von einer großen Anzahl von Blutgefäßen durchdrungen wird - wie ein Schwamm. Aufgrund der Füllung dieser Gefäße mit Blut oder des Abflusses aus ihnen kann die Größe der Schale mehrmals variieren. Die Gründe für das Füllen der Schale sind Entzündungen, Allergien, Reizstoffe und eine Fehlregulation des Gefäßtonus. Mit Blut gefüllt, verengt die ödematöse Verstopfung den Nasengang, wodurch sich die Nasenatmung verbessert. Mit abnehmender Blutversorgung nimmt die Größe der Schale ab, der Nasengang dehnt sich entsprechend aus und die Atmung wird besser. Darauf basieren die Methoden der konservativen Behandlung der vasomotorischen Rhinitis. Mit der Zeit verengen sich die Gefäße der Schale nicht mehr und reagieren auf Vasokonstriktor-Tropfen. Die Schleimhaut wird durch Narben oder polypöses Gewebe ersetzt. So entsteht eine hypertrophe Rhinitis, die zur konservativen Behandlung unbrauchbar ist. Die oberflächliche Schicht ist das Flimmerepithel, dessen Arbeit dazu beiträgt, die Nasenhöhle von Bakterien, Viren und Mikropartikeln zu reinigen. Daher ist es besser, es nicht zu beschädigen. Konservative Behandlung. Zu einer Zeit wurde eine Vielzahl von Methoden zur konservativen Behandlung der vasomotorischen Rhinitis vorgeschlagen - jemand erinnert sich wahrscheinlich an die Simanovsky-Salbe, später an die Elektrophorese mit Diphenhydramin und Calciumchlorid und später an die Phonophorese mit Hydrocortison. Dies ist die beliebteste im letzten Jahrhundert. Heute ist alles vergessen. Es wird vergessen, weil es ineffizient ist. Intranasale Blockade. Erwähnenswert ist eine andere Methode zur Behandlung der vasomotorischen Rhinitis, die Beachtung verdient. Wir sprechen von "intranasalen Blockaden". Der Name ist nicht ganz richtig. Man kann nur dann von „Blockaden“ sprechen, wenn ein Lokalanästhetikum verwendet wird, das den Nervenimpuls „blockiert“. Wenn dies kein Anästhetikum ist, ist es richtiger, über intranasale Injektionen zu sprechen. Alles begann natürlich mit "Blockaden", bevor sie versuchten, die vasomotorische Rhinitis zu behandeln, indem sie Novocain in die Waschbecken einführten. In einigen Fällen hatte dies einen Effekt - vielleicht wurde der pathologische Impuls wirklich unterbrochen und der Ton der Gefäße änderte sich. Darüber hinaus führte die Injektion selbst in eine sehr empfindliche Nasenmuschel zu einem Reflex-Vasospasmus und einer Verringerung der Blutversorgung. Das Problem ist, dass das Ergebnis, wenn es war, in der Regel nur von kurzer Dauer war. Das Verfahren war übrigens nicht angenehm. Später wurden verschiedene Präparate von Corticosteroidhormonen in die Waschbecken injiziert. Zuerst war es eine Suspension von Hydrocortison, dann Dexazon, Kenalog oder Diprospan. Hydrocortison ist sicher in die Vergangenheit zurückgegangen - es wurde nicht mehr verwendet, insbesondere nachdem Berichte über Fälle von Blindheit erschienen sind. Es wurde angenommen, dass bei einem gemeinsamen Blutfluss Suspensionspartikel aus den Gefäßen der Nasenmuschel in die Netzhautarterien gelangen und deren Embolie verursachen können. Heute ist Diprospan, ein starkes lang wirkendes Kortikosteroid (2-3 Wochen), das beliebteste Medikament zum Einsetzen in die Spüle. Die Verabreichung von Diprospan reduziert natürlich fast immer die Nasenmuschel. Schließlich sind Kortikosteroide diese Gruppe von Arzneimitteln mit dem stärksten abschwellenden, entzündungshemmenden, antiallergischen, antiproliferativen usw. Wirkstoff. Aktion. Es ist sinnlos zu streiten. Es sollten nur wenige Nuancen berücksichtigt werden. 1) Die Nasenmuschel hat eine extrem aktive Blutversorgung. Die Einführung eines Arzneimittels in die Muschel ist eine obligatorische Einführung in das Gefäßbett. Nach einigen Minuten gelangt das verabreichte Diprospan in den systemischen Kreislauf. Als nächstes kommt ein systemischer Effekt, der mit einem anderen Verabreichungsweg erzielt werden könnte. In der Tat - injizieren Sie das Medikament intramuskulär und Ihre Nase wird auch atmen. 2) Die Wirkung von Hormonen ist immer vorübergehend. 3) Die systemische Einführung großer Dosen von Hormonen ist immer die Unterdrückung der Arbeit Ihrer eigenen Nebennieren. Es ist klar, dass sich die Nebennierenfunktion nach einmaliger und doppelter Verabreichung am wahrscheinlichsten erholt und dann schlechter wird. Lassen wir also die systemischen Hormone für unser Zeugnis, wir werden trotzdem keine vasomotorische Rhinitis mit ihnen heilen. Die Verwendung von Vasokonstriktor-Tropfen bei vasomotorischer Rhinitis wurde nicht nur von den Faulen kritisiert. Otorhinolaryngologen verurteilen wütend ihre unkontrollierte Verwendung und ihren freien Verkauf, während viele von ihnen von Nasen-Concha-Operationen nur bei Patienten mit Drogenrhinitis leben. Was werden die HNO-Chirurgen tun, wenn die Vasokonstriktor-Tropfen wirklich unter strenger Kontrolle stehen?). Über Drogenrhinitis und "Naphthyzinsucht" separater Artikel.

Heutzutage kann eine Art Wirksamkeit einer sicheren konservativen Behandlung der vasomotorischen Rhinitis nur in Verbindung mit zwei therapeutischen Faktoren diskutiert werden - Salzauswaschung und Nasensteroide. Salzwaschungen (Spülverfahren, Nasenduschen) - eine Methode, die in verschiedenen Modifikationen aus der Antike bekannt ist und sogar in Yoga und Ayurveda enthalten ist. Es besteht einfach in der Instillation, Spülung oder dem Waschen der Nasenhöhle mit Salzwasser in hypertonischen oder isotonischen Konzentrationen. Trotz der Antike und Einfachheit funktioniert die Methode oft. Der Mechanismus besteht hauptsächlich in der Reflexkontraktion von Schalen während des Waschens. Die Nasenatmung verbessert sich sofort. Zusätzlich wird die Nase von verschiedenen Reizfaktoren gereinigt..

Wie wird eine Vasotomie der Nasenmuschel durchgeführt? Bewertungen nach der Operation

Patienten mit chronischen otorhinolaryngologischen Erkrankungen suchen häufig keine qualifizierte medizinische Hilfe. Zu diesen Krankheiten gehört die vasomotorische Rhinitis, die im Laufe der Zeit zu chronischer Hypoxie führt, einer Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens aufgrund von Sauerstoffmangel.

Diesen Patienten werden häufig Antihistaminika, Glukokortikoid-Medikamente, verschrieben, obwohl es neben konservativen Methoden auch operative gibt. So kann durch submukosale Vasotomie ein anhaltender positiver Effekt bei vasomotorischer Rhinitis, einer chronischen Krankheit, erzielt werden. Dieser Vorgang wird in diesem Artikel erläutert..

Was ist eine nasale Conchasis-Vasotomie??

Vasotomie der Nasenmuschel - was ist das? (Foto). Mit diesem Verfahren können Sie Probleme mit der Nasenatmung dauerhaft beseitigen. Zusammen damit können andere Manipulationen durchgeführt werden - zum Beispiel die Korrektur eines gekrümmten Septums, die Korrektur der Nase mit „Kartoffeln“ usw. Die am wenigsten traumatische und beliebte Operation ist die Lasersinus-Vasotomie..

Bei der submukosalen Vasotomie werden Gefäßgelenke zwischen Schleimhaut und Periost der Turbinate präpariert. Ziel der Behandlung ist es, die physiologisch korrekte Atmung wiederherzustellen. Der Gefäßplexus verursacht auch ein Gefühl der ständigen verstopften Nase. Während der Behandlung wird die Schleimhaut reduziert, die chronische Schwellung der Weichteile gestoppt und die Schalen reduziert. Die Preise für die Vasotomie der Nasenmuschel hängen von der Methode und der Komplexität der Intervention ab.

Zusätzlich kann die Operation durch Conchopexie ergänzt werden, bei der die Conch an der Basis gebrochen und gegen die Seite der Nase gedrückt wird - so werden die Nasengänge erweitert. Eine teilweise Entfernung gilt ebenfalls. Sehen Sie sich ein Video über die Vasotomie der Nasenmuschel an.

Elektrochirurgische und radiochirurgische Weichteilsektionstechniken werden praktiziert. Antiseptische Eigenschaften, weniger Gewebeverletzungen, schnellerer Heilungsprozess und eine kürzere Erholungszeit - all dies ist im Vergleich zu den oben genannten Technologien aus herkömmlichen chirurgischen Methoden günstig.

Die Wahl der optimalen Art der Behandlung bleibt jedoch dem Arzt überlassen, der die individuellen Merkmale berücksichtigt und bestimmt, welche Methoden jeweils am effektivsten sind. Bei rechtzeitiger Behandlung und einer gut gewählten umfassenden Behandlung ist die Prognose für eine vasomotorische Rhinitis günstig.

Wie für die Bedingungen, unter denen chirurgische Eingriffe durchgeführt werden. Ein Krankenhausaufenthalt zur Durchführung von Kontaktoberflächenlaser- und Hochfrequenz-Vasotomien der Turbinate in den HNO-Krankenhäusern ist nicht erforderlich - die Operationen werden ambulant durchgeführt. Die Methoden sind hochwirksam - den Forschungsergebnissen zufolge ist die Atmung bei 96% der Patienten durchschnittlich wiederhergestellt, was durch die Ergebnisse von Studien zum mukoziliären Transport sowie durch Indikatoren der aktiven Rhinomanometrie bestätigt wird.

Bei konservativeren Methoden schließt die Einfachheit der Ausführung nicht die Notwendigkeit eines Krankenhausaufenthaltes im HNO-Krankenhaus aus, bei dem eine Tamponade der Nasenhöhle durchgeführt wird.

Im Kampf gegen die vasomotorische Rhinitis sollten auch wahrscheinliche endo- und exogene Faktoren, die die Entwicklung einer vasomotorischen Rhinitis hervorrufen, beseitigt werden. Behandeln Sie begleitende HNO-Erkrankungen - Sinusitis, Mandelentzündung, Adenoide usw. Überprüfen Sie auch die eingenommenen Medikamente und geben Sie nach Möglichkeit Medikamente ab, die den Gefäßtonus verletzen und dementsprechend den Krankheitsverlauf verschlechtern.

Im Allgemeinen wird die submukosale Vasotomie der unteren Nasenmuschel mit der Laserbelichtung verglichen - zusammen liegen sie der Auflösung der Ultraschall-Vasotomie (Ultraschall) und der Elektrokauterisation insgesamt deutlich voraus, was sich insgesamt positiv auf den Funktionszustand der Nasenhöhle auswirkt.

Es ist wichtig, dass die Operation im Vergleich zu anderen Methoden auch minimale Nebenwirkungen hat. Die Tamponade nach der Operation, die sich in der frühen postoperativen Phase in einem Krankenhaus befindet, beschränkt sich jedoch auf die Durchführung solcher Operationen in der ambulanten Praxis. Eine nasale Vasotomie bei Kindern wird ebenfalls durchgeführt.

Indikationen für den Betrieb

Die Operation ist für verschiedene Formen der chronischen Rhinitis angezeigt, einschließlich der vasomotorischen Rhinitis..

Daher wird bei der Behandlung von hypertropher Rhinitis, neurovegetativer Form der vasomotorischen Rhinitis und ganzjähriger allergischer Rhinitis eine submuköse Vasotomie der Nasenmuschel empfohlen. Im letzteren Fall ist das betrachtete Verfahren Studien zufolge jedoch der Ultraschallzerlegung unterlegen. Im übrigen übertrifft es es. Die Operation wird sowohl für Kinder als auch für Erwachsene durchgeführt..

Kontraindikationen für die Vasotomie der Nasenmuschel

Die Indikatoren des Blutgerinnungssystems und der allgemeine somatische Zustand werden streng kontrolliert. Daher sind Pathologien der Blutstillung auch Kontraindikationen sowie chronische, schwere, dekompensierte somatische Erkrankungen, insbesondere in der Zeit der Exazerbation.

Kontraindikationen sind auch akute Infektionskrankheiten, HNO-Organe, einschließlich.

Vorbereitung für die Operation

Die Vorbereitung umfasst die erste fachliche Beratung, Anamnese, Untersuchung und Beurteilung des Allgemeinzustands. Darüber hinaus gibt der Arzt Anweisungen für Labor- und Instrumentenstudien, deren Ergebnisse für die weitere Behandlungsplanung erforderlich sind.

Sie müssen mindestens eine allgemeine Blutuntersuchung bestehen, sich einer endoskopischen Untersuchung und einer Echosinusoskopie unterziehen. Abhängig von der spezifischen Situation können zusätzliche Studien und Konsultationen anderer spezialisierter Spezialisten erforderlich sein..

Weigern Sie sich 2 Wochen vor der geplanten Operation, Alkohol zu trinken. Versuchen Sie einige Tage vor der Vasotomie, Stress zu vermeiden. Darüber hinaus werden Antikoagulanzien im Voraus abgesagt - wenden Sie sich an einen Spezialisten, der diese Medikamente verschrieben hat. Antikoagulanzien umfassen beispielsweise das bekannte Aspirin..

Arten der Vasotomie: Wie wird die Operation durchgeführt??

Und obwohl klassische chirurgische Eingriffe weniger traumatischen minimalinvasiven Eingriffen zunehmend unterlegen sind, ist es unmöglich, eindeutig zu sagen, welche Behandlungsmethode die beste ist. Die optimale Art der Behandlung wird unter Berücksichtigung individueller Merkmale ausgewählt.

Operation

Offene Chirurgie ist eine klassische Option, bei der Techniken wie:

  1. Lateropexie. Die Nasenmuschel wird zur Wand der Nasenlöcher verschoben und fixiert. Dies erleichtert das Atmen, indem der Durchmesser der Atemwege vergrößert wird..
  2. Submukosa. Während der Operation wird die Schleimhaut abgetrennt, submukosale Gefäßplexus werden zerstört.
  3. Conchoplasty. Während der Operation werden ein Teil der Nasenmuschel und die Schleimhaut dieses Bereichs reseziert..

Die Operation kann sowohl unter Vollnarkose als auch nur unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden.

Turbinenkunststoff

Eine radikale Behandlungsmethode, bei der ein Schalenfragment entfernt wird. Es ist ziemlich traumatisch und daher ist die Dauer der Erholungsphase im Vergleich zu minimalinvasiven Techniken länger. Die Operation sollte von einem erfahrenen Spezialisten durchgeführt werden - aufgrund der hohen Morbidität ist das Auftreten von Komplikationen keine Seltenheit.

Rasierer Zerstörung

Dies ist auch eine chirurgische Methode, bei der ein Rasierer verwendet wird, bei dem es sich um ein rotierendes Messer mit einer angeschlossenen elektrischen Pumpe handelt. Mit Hilfe eines Rasierers können alle oben genannten Methoden durchgeführt werden.

Laser-Sinus-Vasotomie

Bei der nasalen Laservasotomie werden die Gefäßplexusse per Laser entfernt.

Dies ist ein beliebtes Verfahren - es ist einfach durchzuführen, weniger traumatisch, die Erholungsphase ist kurz, Komplikationen sind selten. Die Kosten für die Laservasotomie der Nasenmuschel sind relativ gering.

Radiowellen-Vasotomie

Die Radiowellen-Vasotomie ist eine weitere moderne Behandlungsmethode, die auch als Radiowellenzerstörung bezeichnet wird. Seine Essenz liegt in der Koagulation von Blutgefäßen - das Problem der vasomotorischen Rhinitis und anderer chronischer Erkrankungen der Nase ist so schnell und schmerzlos gelöst. Radiowellen-Vasotomie erhält positive Bewertungen.

Kalte Plasma-Vasotomie

Es ist eine der Methoden der Radiowellenchirurgie. Coblation, wie diese Methode genannt wird, fördert die Erwärmung des Gewebes auf bis zu 70 Grad. Die Methode kombiniert hohe Effizienz und geringe Invasivität..

Ultraschall-Vasotomie

Die Methode basiert auf dem Verkleben der Wände der Blutgefäße der Schleimhaut, wodurch das Ödem abnimmt und die Atmung wiederhergestellt wird. Die Methode eignet sich für geringfügige hypertrophe Veränderungen. In schwereren Fällen werden andere Methoden empfohlen..

Kryodestruktion

Die Schleimhaut wird mit einer Kryosonde behandelt, wodurch die Schwellung der Problemschleimhaut vorübergeht.

Elektrokauterisation

Die Quintessenz besteht darin, Gewebe zu kauterisieren, die anschließend Narben bilden, den Gefäßplexus zusammenzudrücken, wodurch Sie die Atmung wiederherstellen können. Heutzutage wird das Verfahren immer weniger durchgeführt, da es viel modernere und weniger traumatische Behandlungsarten gibt, die das umgebende gesunde Gewebe nicht verletzen.

Gelenkseptoplastik und Vasotomie

Zusätzlich zu Problemen mit der Schleimhaut kann die Ursache eine angeborene oder verletzungsbedingte Septumkrümmung sein..

Während der Septumplastik richtet sich das Septum auf. Endoskopische Operationen beinhalten eine schnelle Rehabilitation nach der Operation.

Mögliche gleichzeitige Septumplastik und ggf. Vasotomie.

Nach der Septumplastik wird die Spitze direkter, dieser Vorgang wird als plastisch angesehen.

Für die Korrektur der Nasenform dienen Unvollkommenheiten wie eine breite Nase mit „Kartoffeln“, das Vorhandensein eines Buckels und ein gekrümmtes Septum als Indikation für eine Nasenkorrektur. Der Vorgang kann entweder geschlossen oder offen sein. Um den Buckel zu korrigieren, wird überhaupt eine Injektionsmethode angeboten, die keinen chirurgischen Eingriff erfordert - nicht chirurgisch. Bei invasiven Operationen werden die Endergebnisse in sechs Monaten bis zu einem Jahr ausgewertet..

Operations Kosten

Die Kosten für die Operation variieren je nach Region, Preispolitik der Klinik, Erfahrung und Name des Arztes.

Auch der Preis für die Vasotomie hängt von der verwendeten Technik ab..

In otorhinolaryngologischen Abteilungen staatlicher medizinischer Einrichtungen kann die Operation absolut kostenlos durchgeführt werden. Sie können eine Privatklinik kontaktieren. In den Hauptstädten Russlands variieren die Kosten zwischen mehreren tausend Rubel und mehreren zehn Rubel.

Erholungsphase

Die Dauer der Erholungsphase hängt von der Behandlungsmethode ab..

Nach der Operation sollte es zur Gewohnheit werden, Kochsalzlösungen zum Waschen der Nase zu verwenden. Dies ist ein großartiges Verfahren, das gesunden Familienmitgliedern zugute kommt. Sie können beispielsweise Aquamaris, Aqualor und ähnliche Mittel verwenden.

Breitbandantibiotika können verschrieben werden, um eine Infektion auszuschließen. Um Schmerzen zu lindern, werden Schmerzmittel verschrieben.

Mögliche Komplikationen nach der Operation

Um das Risiko von Komplikationen zu minimieren, müssen die Anweisungen des Arztes genau befolgt werden..

Das Auftreten von Schwellungen, dicken, reichlichen Entladungen und Krusten ist ein völlig normales Phänomen. Wenn die Behandlung nach einer minimalinvasiven Technik durchgeführt wurde, sollte sich der Zustand nach etwa 4 Tagen normalisieren. Wenn es sich um einen chirurgischen Eingriff handelt, dauert die Wiederherstellung mindestens einen Monat, und selbst dann werden die Endergebnisse ausgewertet. Nach einer Vasotomie verschlechterte sich der Geruchssinn zunächst, das Atmen war schwierig. Wenn das Gewebe endgültig heilt, wird die Schwellung beseitigt und die normale Funktion wiederhergestellt.

In einigen Fällen kann eine wiederholte Vasotomie der Nasenmuschel erforderlich sein..

Als häufige Komplikation tritt die Infektion auf. Es kann auch eine Atrophie der Schleimhaut beobachtet werden, die sich in unangenehmen Empfindungen und Trockenheit äußert.

Ohne eine ordnungsgemäße Pflege der Nasenhöhle nach der Operation ist die Bildung von Synechie möglich - und dies ist ein Hinweis auf eine erneute Operation. Nicht erfolgreiche Ergebnisse erfordern möglicherweise wiederholte Eingriffe..

Bewertungen

Vasotomie der Nasenmuschel - Übersichten nach der Operation:

Igor, 34 Jahre alt: „Von der Schule an war er untrennbar mit Nasentropfen verbunden und verließ das Haus nicht einmal ohne Medikamente. Schade, dass die Vasotomie so spät ist! Nach der Laservasotomie kann ich endlich voll atmen, ich habe die Tropfen dank der Operation an der Nasenmuschel völlig vergessen. “.

Olga, 40 Jahre alt: „Nach vielen Jahren vergesse ich endlich, was chronische Stauung ist. Sie wandte sich an einen Spezialisten und erhielt eine Überweisung für eine Röntgenaufnahme und dann für eine Operation. Ich blieb 5 Tage im Krankenhaus, danach wurde ich entlassen. Aber endlich nach etwa einer Woche erholt. Ich bin froh, dass ich mich für eine nasale Vasotomie entschieden habe. ".

Natalia, 29 Jahre alt: „Aufgrund ständiger verstopfter Nase war mein Kopf oft krank und schwindelig. Ich fühlte mich selbst am Morgen unwohl, träge und müde. Ich begann das Problem zu lösen - ich wandte mich an die Klinik in der HNO-Abteilung. Nach Untersuchung, Analyse und Forschung wurde mir angeboten, mich einer Operation in einem staatlichen Krankenhaus zu unterziehen. Der Arzt hat einen sauberen Job gemacht, es gab keine Komplikationen, aber zuerst musste ich mich an Tamponade und Mundatmung gewöhnen. Es wurde innerhalb weniger Wochen restauriert, so dass ich im Voraus Urlaub machte. Zufrieden mit dem Ergebnis lohnt sich die Laservasotomie der Nasenmuschel. “.

Chronische hyperplastische Rhinitis

Es ist gekennzeichnet durch eine anhaltende Zunahme des Volumens der Nasenmuschel aufgrund einer Hypertrophie der Zellen selbst, die die Grundlage der Muschel bilden, oder eine Zunahme der Anzahl dieser Zellen. Aufgrund von Volumenänderungen der Muscheln kommt es zu einer Verengung der Nasengänge, hauptsächlich der allgemeinen. Dies bringt anhaltende Schwierigkeiten beim Ein- und Ausatmen, die Entwicklung einer Verstopfung in den Schalen und die Freisetzung einer erhöhten Menge an Schleim mit sich.

Symptome

Behandlung

Chronische hypertrophe Rhinitis

Es gibt zwei Formen der chronischen hypertrophen Rhinitis - diffuse und partielle.

Diagnose

Chronische atrophische Rhinitis

Die Patienten klagen über starke Trockenheit in der Nase, Krustenbildung, Schwierigkeiten bei der Nasenatmung, eitrigen Ausfluss aus der Nase, Geruchsverletzung, Auftreten einer Perforation des Nasenseptums.

Krankheitsbild

Behandlung

Meist symptomatisch, um die Schleimhaut der Nasenhöhle mit Feuchtigkeit zu versorgen und Krusten zu entfernen. Zu diesem Zweck werden alkalische Ölinhalationen oder das Einbringen von in Pflanzenöl getränkten Tampons (für 1-2 Stunden) in die Nasenhöhle verwendet (Mineralöle tragen zu einer noch stärkeren Trocknung der Schleimhaut bei); Jod, das die Schleimhaut reizt und die Drüsensekretion stimuliert. Lugols Lösung wird seit langem als solches Medikament verwendet..

Ozena

Eine Art von atrophischer Rhinitis (stinkende laufende Nase). Derzeit selten. Es ist gekennzeichnet durch eine Atrophie nicht nur der Schleimhaut, sondern auch der Knochenelemente der Nasenmuschel, bei denen die Breite der Nasengänge signifikant sein kann, durch die Nasenhöhle kann die hintere Wand des Nasenteils des Pharynx sichtbar sein. Morphologisch aufgedeckte Metaplasie des zylindrischen Epithels in der Wohnung. Die elektronenmikroskopische Untersuchung der Schleimhaut zeigt Keratinisierungsstellen des Plattenepithels.

Die Resorption der Knochenbasis der Wände, die sie mit Bindegewebe füllen, wird bestimmt. Die gesamte Nasenhöhle kann trotz ihrer beträchtlichen Breite mit riesigen, grünlich-gelben Farbkrusten gefüllt sein, die einen widerlichen Geruch nach Karies ausstrahlen. Die Patienten selbst spüren diesen Geruch nicht, weil ihnen aufgrund tief atrophischer Prozesse in ihrer Schleimhaut der Geruch völlig fehlt. Im Nasenausfluss (Transsudat) wird der Gehalt an Lysozym, Immunglobulin A, reduziert, was zur Entwicklung einer fäulniserregenden Infektion beiträgt.

Symptomatische Behandlung - Entfernung von Krusten, Befeuchtung der Schleimhaut der Nasenhöhle, Streptomycintherapie. Es müssen Mittel ausgewählt werden, die den Gewebestoffwechsel stimulieren (Vitamine A, D2, B1, B6, B12, Biostimulanzien)..

Hypertrophie der Nasenmuschel

Ursachen. Eine Vergrößerung des Volumens der Nasenmuschel kann eine Variante der anatomischen Struktur der Seitenwand der Nasenhöhle, eine Hyperplasie der Nasenschleimhaut und eine Reaktion auf pathologische Zustände der Nasenhöhle und der Nasennebenhöhlen sein.

Symptome Verletzung eines neuen Atems auf einer oder beiden Seiten. Mit der anterioren Rhinoskopie werden vergrößerte Nasenmuscheln bestimmt. Nach der Verwendung von Vasokonstriktor-Tropfen nehmen die Schalen praktisch nicht an Größe ab.

Komplikationen. Das gleiche wie bei der vasomotorischen Rhinitis.

Chirurgische Behandlung. Die Wahl der Methode wird für jeden Fall individuell festgelegt. Endoskopische Techniken, Rasiertechnologien und klassische partielle Conchotomie werden verwendet. Alle Methoden zielen darauf ab, das Volumen der Schalen zu reduzieren und die räumlichen anatomischen Proportionen der Nasenhöhle zu verändern. Nasentupfer werden für einen Tag verabreicht.

Anästhesie. Bei Bedarf Lokalanästhesie.

Die Betriebszeit beträgt 15 Minuten.

Die Rehabilitationsphase. Nach der Operation wird der Patient eine Stunde lang im Zentrum beobachtet und geht dann nach Hause. Stationäre Behandlung, falls erforderlich, tagsüber, zwei. In der Regel ist der Patient 3-5 Tage krankgeschrieben. Während dieser Zeit wird die Behandlung durchgeführt. Behinderungsperioden hängen von der Art der durchgeführten Arbeit, dem Umfang der Operation und den individuellen Eigenschaften des Körpers ab.

Conchobullosis Nasenhypertrophie was ist das?

Krankheiten

Die Nasenmuschel ist mit Weichteilen bedeckt, daher werden bei einer Infektion ein Ödem und eine Zunahme der Größe beobachtet. Infolgedessen treten nicht nur Atembeschwerden auf, sondern auch eine erhöhte Schleimsekretion. Infolge der Hypertrophie nehmen die von den Schalen gebildeten Nasengänge ab, dh sie werden schmaler. Eine Entzündung dieser Organe ist sehr gefährlich, da sich diese Strukturen in unmittelbarer Nähe des Gehirns befinden. Schreckliche Komplikationen bei oberen Infektionen sind Meningitis, Enzephalitis und Sepsis. Die häufigsten Pathologien sind entzündliche Läsionen der Nasennebenhöhlen - Sinusitis. Von diesen ist die häufigste Krankheit die Sinusitis..

Eine Entzündung der Nasenmuschel und der Nasennebenhöhlen führt zu Atembeschwerden, Stagnation von Schleim und Eiter sowie Kopfschmerzen. Eine weitere Ursache für diese Symptome ist die vasomotorische Rhinitis. Es wird auch durch Entzündungen verursacht, aber der Hauptunterschied besteht darin, dass es mit dieser Pathologie selten möglich ist, eine stabile Remission zu erreichen. Ein ähnliches Phänomen erklärt sich durch eine reichliche Blutversorgung der Nasenmuschel. Weniger häufige Erkrankungen sind angeborene Fehlbildungen der HNO-Organe, Trauma und Neoplasien.

Tränenknochenanatomie

Tränenknochen, Os lacrimale, Dampfbad; Es ist eine dünne Platte, die Teil der medialen Wand der Orbita unmittelbar hinter dem Processus frontalis des Oberkiefers ist. Auf seiner Seitenfläche befindet sich ein Tränenkamm der Crista lacrimalis posterior.

Eine vordere Tränenrille, Sulcus lacrimalis, die zusammen mit einer Rille im Frontalfortsatz des Oberkiefers die Fossa des Tränensacks, Fossa sacci lacrimalis, bildet, liegt vor dem Kamm. Der menschliche Tränenknochen ähnelt dem von Menschenaffen, was als Beweis für ihre enge Beziehung zu Hominiden dient.

Ursachen

Eine Hypertrophie der Nasenschalen kann durch verschiedene Ursachen verursacht werden. In der modernen HNO wird eine solche Krankheit als kompensatorische Reaktion des Körpers auf äußere Einflüsse angesehen. Der Proliferation von Geweben der Nasenmuschel können Zustände vorausgehen, die von einer Immunschwäche begleitet sind. Die Hauptursachen für Conchobullosis sind:

  • Erkrankungen der oberen Atemwege. Zu den Krankheiten, die eine Hypertrophie der Weichteile der Nasenschalen verursachen, gehören Rhinitis, Rhinosinusitis der viralen und bakteriellen Ätiologie. Toxine infektiöser Krankheitserreger wirken schädlich auf die Schleimhaut, was zu strukturellen Veränderungen und einer kompensatorischen Zunahme führt.
  • Allergischer Schnupfen. Patienten mit allergischer Rhinitis neigen zur Proliferation der epithelialen Abdeckung der Nasenmuschel. Bei ständigem Kontakt mit dem Allergen entwickelt sich eine Sensibilisierung, begleitet von einer erhöhten Produktion von Immunglobulinen. Dies trägt zur Entstehung eines anhaltenden entzündlichen Ödems der Schleimhaut mit anschließender Hyperplasie bei.
  • Gefahren am Arbeitsplatz. Arbeiten in der Produktion, die mit der Verarbeitung von Metallen, dem Kontakt mit Chemikalien, Industrieabfällen und Staub verbunden sind, sind mit dem Einatmen von reizenden Substanzen verbunden, die die Epithelauskleidung schädigen, was zur Störung von Stoffwechselprozessen in der Schleimhaut beiträgt. Ähnliche Veränderungen treten auch bei Menschen auf, die in ökologisch ungünstigen Gebieten mit Luftverschmutzung und toxischen Emissionen leben.
  • Nasenbelastung. Dazu gehören sowohl angeborene als auch erworbene Störungen der anatomischen Struktur der Nase. Am häufigsten gibt es eine Krümmung des Nasenseptums, eine Bulla der oberen oder mittleren Schale, Zysten und Fisteln der Nasenhöhle. Solche Pathologien führen zu einer Verletzung der Aerodynamik der Nase. Der Luftstrom wirkt sich ungleichmäßig auf die Schleimhaut aus, was zu ihrer Hypertrophie führt.
  • Unkontrollierter Empfang von abschwellenden Stoffen. Bei längerer Anwendung von Vasokonstriktor-Tropfen wird die Schleimhaut dünner, die Gefäße werden immun gegen die Wirkung der Arzneimittelsubstanz, gegen die eine Erhöhung der Dosierung erforderlich ist. Eine Beschädigung der Epithelauskleidung führt zu einer Schalenhypertrophie aufgrund von Kavernengewebe.

Ursachen für den Beginn und die Entwicklung der Krankheit

Wenn die Schleimhaut gesund ist und keine Schäden aufweist, kann sie den Druck der durchströmenden Luft leicht bewältigen. Bei chronischen Erkrankungen oder Asymmetrie der Nasengänge ändert sich jedoch die Bewegung des Luftstroms. Unter den neuen Bedingungen muss sich die Nasenschleimhaut anpassen. Infolge von Kompensationsmechanismen wächst es..

Eine der Ursachen für die Entwicklung der Krankheit ist die Krümmung des Nasenseptums. Mit seiner asymmetrischen Position ändert sich die Richtung des Luftstroms. Wenn durch einen Teil der Nase die Luftbewegung behindert wird, arbeitet der zweite mit erhöhter Last. Unter neuen Bedingungen wird die Schleimhaut der Schalen dicker und schließt schließlich die Luftbewegung im zweiten Teil der Nase..

Auch die Krümmung des Septums beeinflusst das Wachstum der Schalen selbst. Wenn das Septum nach rechts abgelenkt wird, erscheint an der linken Schale ein zusätzlicher freier Raum, den es schließlich ausfüllt. Andere Ursachen sind allergische Langzeitrhinitis, schädliche Arbeitsbedingungen (Staub und Schmutz in der Luft), Rauchen und die Verwendung von Hormonen.

Diagnose

Die wichtigste und effektivste Forschungsmethode ist die Endoskopie. Damit können Sie den Grad und den Ort der Pathologie genau bestimmen..

Bei der Rhinodiagnostik wird seltener eine Hyperplasie (Verdickung) der Nasenmembran des unteren Abschnitts festgestellt - mittel. Die Oberfläche der veränderten Bereiche ist glatt bis knollig. Der Schleim ist gerötet und etwas bläulich. Eine vergrößerte Nasenmuschel beim Verdicken der Knochenbasis tritt nicht auf.

Eine weitere Untersuchungsmethode ist die Rhinopneumatometrie. Mit seiner Hilfe wird das Luftvolumen bestimmt, das in einer bestimmten Zeit durch die Nasenhöhle strömt. Mit der Hypertrophie nimmt die in den Körper eintretende Luftmenge erheblich ab.

Wie ist die mittlere turbinate

Der Hauptzweck dieses Organs ist die Umverteilung der Luft, die während der Inspiration in die Nase gelangt. Die mittlere Turbine besteht aus 2 Teilen.

Aufgrund der gekrümmten Form der Platte überlappt sich der Geruchsspalt. Auf diese Weise schützt es Rezeptoren vor schädlichen Verunreinigungen. Die Mittelschale grenzt an den Prozess des Stirnbeins und des Himmels.

Die einzigartige Struktur der Nasenmuschel dient dazu, den einströmenden Sauerstoff in den Nasopharynx zu leiten. In der Seitenwand ist eine spezielle Biegung zu erkennen, die zur Entwicklung einer Rhinitis beiträgt.

Möglicherweise befindet sich vorne an der Spüle ein doppeltes Ende. Sie können ihren Zustand während beurteilen.

Behandlung von Pathologien der Nasenmuschel

Um die Symptome von Erkrankungen der Nase und der Nasennebenhöhlen zu beseitigen, werden Medikamente, Physiotherapie, Volksheilmittel und Operationen eingesetzt. In der akuten Form der Nasenpathologie ist es möglich, mit der konservativen Methode umzugehen. Falls die Krankheit chronisch wird, kann eine Operation durchgeführt werden, wenn Anzeichen vorliegen.

Die Therapie infektiöser Nasenerkrankungen hilft, die verstopfte Nase schnell zu lindern und den Entzündungsprozess zu stoppen. Die Behandlung wird meistens mit externen Mitteln durchgeführt, und auf Tabletten wird in fortgeschrittener Form zurückgegriffen.

Um Nasenerkrankungen zu beseitigen, werden normalerweise die folgenden Gruppen von Arzneimitteln verschrieben:

  • Antiseptika;
  • antivirale Medikamente;
  • Lösungen zum Waschen der Nasenhöhle;
  • Tropfen mit Vasokonstriktoreffekt;
  • Antihistaminika;
  • hormonelle Drogen;
  • Immunmodulatoren;
  • Antipyretika.

Bei der medikamentösen Rhinitis kann das Ergebnis einer chemischen Schädigung eine reaktive Hyperämie der Schleimhaut sein. Normalerweise tritt es bei übermäßigem Gebrauch von abschwellenden Medikamenten auf, die die wirksamsten Mittel gegen Erkältungen sind..

Wenn eine Infektionskrankheit chronisch wird, können Antibiotika wie Isofra und Polydex verschrieben werden. Die Behandlung von Pathologien bei Erwachsenen erfolgt häufig mit systemischen Arzneimitteln in Form von Tabletten, beispielsweise Ceftriaxon und Sumamed..

Mit der Bildung von Polypen in der Nasenhöhle, die mit der Bildung eitriger Ansammlungen und einer Verdickung der Schleimhaut einhergehen, ist eine chirurgische Behandlung angezeigt. Eine weite Öffnung der Nebenhöhlen wird durchgeführt, wonach Medikamente ausgewählt werden. Zu Beginn der Entwicklung des Polypen kann auf konservative Methoden ohne Operation verzichtet werden. Dem Patienten werden Antihistaminika verschrieben, eine spezifische Immuntherapie mit nichtbakteriellen und bakteriellen Allergenen..

Behandlung der turbinierten Hypertrophie

Konservative Therapie

Die therapeutische Taktik hängt direkt vom Grad der Hypertrophie des Schalengewebes ab. Wenn der Prozess moderat ist, werden überwiegend konservative Methoden angewendet. Der Patient muss den Kontakt mit Berufsrisiken, infektiösen Krankheitserregern und Allergenen vermeiden, um die Einnahme von Vasokonstriktoren abzubrechen. Wenn Conchobullosis verschrieben wird:

  • Symptomatische Therapie Um das Ödem der Schleimhaut der Nasenschalen zu reduzieren, wird die endonasale Verabreichung von steroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln verwendet. Zur Spülung der Nasenhöhle mit Lösungen, die Meerwasser enthalten: Sie beseitigen auch Verstopfungen. Von den Arzneimitteln mit allgemeiner Wirkung werden Antihistaminika verwendet.
  • Physiotherapie. Um die Nasenatmung zu normalisieren, wird eine Selbstmassage der Nasennebenhöhlen und eine Nasendusche verschrieben. Um den Gewebetrophismus wiederherzustellen und die Gefäßwände zu stärken, werden Magnet-, Laser- und Mikrowellentherapie, Elektrophorese mit Antioxidantien und Vitaminpräparaten eingesetzt..

Operation

Operationen an der Nasenmuschel werden mit Knochen oder gemischter Hypertrophie durchgeführt. Sie ermöglichen es Ihnen, die Nasenatmung aufgrund der Freigabe der Nasengänge zu normalisieren. Chirurgische Eingriffe können sowohl mit traditionellen Methoden als auch mit modernen minimalinvasiven Technologien durchgeführt werden:

  • Schalenreduzierung. Der Ultraschallzerfall des Gefäßplexus verursacht Gefäßsklerose und verhindert ein weiteres Fortschreiten der Hypertrophie. Laserreduktion und Kryodestruktion der unteren Schalen zielen auf die teilweise Zerstörung veränderter Gewebe und die Wiederherstellung der Durchgängigkeit der Atemwege ab.
  • Resektion der Nasenmuschel. Die untere Vasotomie wird verwendet, um das überschüssige Volumen der Schleimhaut der Nasenschalen herauszuschneiden, manchmal wird sie durch Lateropexie ergänzt. Die Resektion des hinteren Endes der unteren Muschel wird mit ihrer ausgeprägten Proliferation durchgeführt, und die untere Osteokonchotomie mit Entfernung der Schleimhaut und der Knochenbasis der Muschel wird für gemischte Hypertrophie verwendet.

Diagnose

Um die Krankheit zu identifizieren, ist eine klinische Untersuchung des HNO-Arztes sowie eine Sammlung der beruflichen und allergischen Vorgeschichte erforderlich. Die Hypertrophie der Nasenmuschel wird bei Vorhandensein von drei Hauptkriterien bestätigt: klinische Symptome, Funktionsstörungen der Nasenatmung, charakteristische Veränderungen der Schleimhaut der Muschel. Die Diagnosemethoden umfassen die folgende Liste von Studien:

  • Beratungsempfang. Während der Untersuchung des Patienten zeigte sich eine bilaterale oder unilaterale Verletzung der Nasenatmung, das Vorhandensein eines Schleimausflusses aus der Nase. Wenn mehrere Jahre lang eine Hypertrophie besteht, kann eine Verformung des Rückens und der Nasenflügel beobachtet werden, und die Krümmung des Septums weist auf das Vorhandensein von Entwicklungsstörungen oder Verletzungen hin.
  • Adrenalintest. Ein Indikator für die Entwicklung einer Conchobulose ist ein negativer oder schwach positiver Test mit Adrenalin. Mit der Schleimhauthypertrophie nimmt die Empfindlichkeit der vaskulären adrenergen Rezeptoren ab, was dazu führt, dass die Reaktion der Weichteile auf die Einführung eines Vasokonstriktors fehlt oder abnimmt.
  • Inspektion der Nasenhöhle. Bei der Rhinoskopie werden Verdickung, Hyperämie, Schleimhautödeme, ausgeprägte Verengung der Nasenwege festgestellt. Die Endoskopie mit einer Biopsie ermöglicht es Ihnen, einen kleinen Gewebebereich für die mikroskopische Untersuchung zu erhalten: Dies hilft, charakteristische histologische Veränderungen zu identifizieren und die mögliche Ursache für eine Hypertrophie der Nasenmuschel zu bestimmen.
  • Rhinomanometrie. Die Studie wird verwendet, um die Nasenatmungsfunktion zu bewerten. Bei lang anhaltenden hypertrophen Veränderungen in der Nasenmuschel ist die Durchgängigkeit aller Nasengänge erheblich beeinträchtigt (sie ermöglichen ein Luftvolumen von weniger als 500 cm3), und der Druck in der Nasenhöhle steigt stark an.
  • Methoden der instrumentellen Diagnostik. Radiographie, MRT oder CT der Nasennebenhöhlen ermöglichen es Ihnen, die Art der Weichteilschädigung zu bewerten, um festzustellen, wie häufig Hypertrophie ist. Mit Hilfe tomographischer Untersuchungen können auch angeborene oder erworbene Deformationen von Nasenstrukturen nachgewiesen werden..

Es ist notwendig, die Pathologie mit Atresie des Choans, Hypertrophie der nasopharyngealen Mandel, Krümmung des Nasenseptums zu unterscheiden. Die Differentialdiagnose wird auch bei verschiedenen Formen der Rhinitis (katarrhalisch, allergisch, vasomotorisch) durchgeführt. Das Spektrum der ausgeschlossenen Krankheiten umfasst Synechie und gutartige Formationen der Nasenhöhle.

Moxibustion

Bei der Laservasotomie erfolgt die Kauterisation der Schleimhaut der Nasengänge mit einem Laser, unter dessen Einfluss die Verdunstung pathologischer Zellen erfolgt. Eine solche Operation ist bei Problemen mit der Durchgängigkeit der Nasengänge, der Erkennung von Tumoren oder Adhäsionen angezeigt. Meistens wird dieses Verfahren während der Bildung von Polyposis-Adhäsionen in der Nase durchgeführt, die von einer vasomotorischen Rhinitis begleitet werden.

Während der Operation wird eine Lokalanästhesie durchgeführt und das Gesicht mit medizinischem Ethanol behandelt. Der Spezialist berührt mit dem Laser die Nasenmuschel und führt alle erforderlichen Manipulationen durch, während die Integrität der Schleimhaut nicht verletzt wird. Es ist möglich, den Prozess mit einem Endoskop oder einem chirurgischen Spiegel zu überwachen. Das Auftreten eines leichten Kribbelns ist möglich, was als Norm angesehen wird. Der Vorteil der Laservasotomie gegenüber anderen Typen ist die Abwesenheit von Blutungen. Darüber hinaus wird das Verfahren durch Verschließen und Kauterisieren von Blutgefäßen durchgeführt, damit diese nicht platzen.

Die Behandlung der Schleimhauthyperplasie der Nasengänge erfolgt nach verschiedenen Methoden. Eine Vasotomie ist eines der wirksamen Verfahren, und wenn sie durchgeführt wird, ist es möglich, den normalen Zustand der Nase wiederherzustellen.

Behandlung der Hypertrophie der unteren Turbine

Eine Erkrankung wie die Conchobullosis der Nasenmuschel ist in der Regel praktisch nicht eigenständig zu bewältigen. Die Behandlung wird nur von einem Spezialisten verordnet, nachdem die erforderlichen Studien durchgeführt und die Ursache der Pathologie festgestellt wurden. Darüber hinaus hat eine konservative Therapie nur eine kurzfristige Wirkung, und bei einer solchen Krankheit wird den Patienten normalerweise ein chirurgischer Eingriff gezeigt, mit dem Sie die Hypertrophie dauerhaft beseitigen können.

Chirurgische Behandlung von Conchobulose

Folgende chirurgische Methoden stehen zur Verfügung:

  • Conchotomie (Entfernung der Schleimhaut). Während des Eingriffs wird der überwachsene Abschnitt der Schleimhaut mit einer Drahtschlaufe entfernt. Überschüssiges Wachstum wird abgeschnitten, ohne das Knochengewebe der Schale zu berühren, und aus dem Nasengang entfernt.
  • Galvanisieren. Das Wesentliche der Methode ist, dass nach Anwendung der Lokalanästhesie eine Elektrode in die Nasenhöhle eingeführt wird. Es wird erhitzt und entlang der Schleimhaut getragen. Infolge der galvanischen Ätzung kommt es zu einer noch stärkeren Zunahme der Schleimhaut und dem anschließenden Tod überschüssiger Bereiche mit der Bildung einer Narbe, nach deren Abstoßung der Rest der Schale wiederhergestellt wird und sich die Nasenatmung normalisiert.
  • Submukosale Resektion von Knochenplatten der Nasenmuschel. Das Ergebnis der Operation ist die Entfernung von Knorpel oder Knochengewebe.
  • Korrektur des Nasenseptums. Bei Hyperplasie in Kombination mit einer Krümmung des Nasenseptums hilft ein chirurgischer Eingriff, die Größe der Nasenmuschel zu normalisieren..
  • Nasenmuschel aus Kunststoff. In diesem Fall wird ein Teil der Schleimhaut oder des Knochens entfernt. Infolge des Verfahrens wird die Größe des Nasengewebes verringert und das Hindernis für die Luftbewegung beseitigt.
  • Hochfrequenz-Ultraschall. Mit diesem Verfahren wird kavernöses Gewebe entfernt, das sich unter der Schleimhaut der unteren Schalen befindet. Vor der Verwendung von Hochfrequenzultraschall wird eine Endoskopie des Nasopharynx und der Nasenhöhle sowie eine Röntgenuntersuchung durchgeführt. Während der Operation bleibt die Unversehrtheit der Schleimhaut erhalten, es treten keine Blutungen auf, daher bilden sich keine Krusten in der Nasenhöhle. Das Ergebnis des Verfahrens ist eine Verringerung der Schwellung und Wiederherstellung der Nasenatmung..
  • Kauterisation mit Trichloressigsäure. Die Schleimhaut ist voranästhesiert. In Säure getränkte Baumwolle wird auf eine spezielle Sonde gewickelt und hypertrophierter Schleim kauterisiert.

Alternative Behandlungsmethoden

Volksheilmittel werden auch als zusätzliche Therapie bei der Behandlung von Conchobulose eingesetzt..

  • Es ist notwendig, den Schöllkrautsaft 3 mal täglich 2 Tropfen in die Nase zu geben. In diesem Fall sollte die Instillation doppelt so hoch sein, dh die ersten beiden Tropfen und nach 2 Minuten zwei weitere.
  • Spülen Sie die Nase mit einer Lösung aus Ringelblume oder Eukalyptus. Das Verhältnis der Inhaltsstoffe beträgt einen Teelöffel der Lösung pro 0,5 l Wasser. Es sollte mit der Nase zurückgezogen und durch den Mund gegossen werden. Der Eingriff wird 2 mal pro Tag durchgeführt.
  • Inhalation von Abkochungen von Huflattich, Ringelblume, Eichenrinde, Himbeerblättern.
  • Sie können auch Tampons, die mit Kochbananengras getränkt sind, in die Nasenlöcher einführen. Der Vorgang dauert 10-15 Minuten.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Sichere Methoden zur Behandlung von Erkältungen bei schwangeren Frauen und vorbeugende Maßnahmen
Obwohl unsere Natur unglaublich weise ist, hat sie viele Punkte verfehlt. Entweder absichtlich oder versehentlich - es ist nicht klar.
Wie man eine verlängerte laufende Nase bei einem Kind behandelt
Eine schwere Entzündung der Nasenschleimhaut führt zu einer verlängerten laufenden Nase. Bei chronischer Rhinitis leidet das Kind unter starken Beschwerden, Atembeschwerden und Schlafmustern.
Wählen Sie Nasentropfen aus Sinusitis
Sinusitis ist eine Entzündung, die sich im Sinus maxillaris entwickelt und die Schleimhäute betrifft.Sehr oft werden verschiedene Nasentropfen zur Behandlung verschrieben, die die Hauptmanifestationen der Krankheit erleichtern.