Wie man eine verlängerte laufende Nase bei einem Kind behandelt

Eine schwere Entzündung der Nasenschleimhaut führt zu einer verlängerten laufenden Nase. Bei chronischer Rhinitis leidet das Kind unter starken Beschwerden, Atembeschwerden und Schlafmustern. Permanenter Rotz bei einem Kind tritt aus verschiedenen Gründen auf: unsachgemäße Therapie, Komplikation einer zuvor aufgenommenen Krankheit. Zunächst muss herausgefunden werden, was das Problem verursacht hat, und der allgemeine Gesundheitszustand bewertet werden, damit die Behandlung nicht zu Komplikationen führt.

Warum läuft das Kind nicht mit der Nase??

Laut Statistik leiden die meisten Menschen aufgrund einer Virusinfektion an einer laufenden Nase. Eine solche Infektion weist eine ausgeprägte Symptomatik auf: Der Patient erwartet zunächst einen klaren und flüssigen Schleim, gefolgt von einer Rötung des Rachens. Vielleicht zuerst die Manifestation einer hohen Temperatur. Eine kompetente und richtige Therapie ist in diesem Fall der Schlüssel zum Erfolg im Kampf gegen die Krankheit. Die Dauer der Erkältung kann ein bis zwei Wochen betragen. Wenn der Ausfluss aus der Nase länger dauert, müssen Sie sich den möglichen Ursachen der Pathologie zuwenden:

  1. Trockene Luft. Das Hauptsymptom wird die Bildung trockener Krusten sein. Die Nasenschleimhaut leidet, trockene Nasenwege verursachen beim Kind Beschwerden. Die Enge der Nasengänge des Babys ermöglicht es Ihnen, das Problem schnell zu identifizieren.
  2. Drogenrhinitis. Vasokonstriktoren, die häufig und unkontrolliert eingesetzt werden, führen zu einem Zustand, in dem der Körper ohne ihre Hilfe nicht mehr alleine zurechtkommt. Sucht wird zur Gewohnheit und zum Auftreten von Sekreten nach Absetzen des Arzneimittels.
  3. Allergische Reaktion. Aus diesem Grund tritt häufig eine verlängerte laufende Nase auf. Für Eltern ist es schwierig, die Ursache dieser Art selbst zu diagnostizieren, weshalb sie lieber Tropfen und Sprays verwenden. Unsachgemäße Behandlungstaktiken führen häufig zu Komplikationen.
  4. Geschwächte Immunität. Häufige Schädigungen des Körpers durch Viren und Bakterien deuten auf ein schwaches Immunsystem hin. Die chronische Natur der Erkältung kann aufgrund der häufigen Krankheiten auftreten, denen das Kind ausgesetzt ist..
  5. Bakterielle Infektionen: Dicker, gelblicher oder grüner Rotz weist auf die Entwicklung einer bakteriellen Infektion hin. Antibiotika sind in diesem Fall eine Voraussetzung für die Genesung.
  6. Polypen. In diesem Fall begleitet eine laufende Nase ein Kind, auch wenn der Körper nicht anfällig für Krankheiten ist. Die Stauung wird oft näher an der Nacht stärker und die nasopharyngeale Mandel nimmt an Größe zu. Kann chronische Rhinitis verursachen.

Wenn die unabhängige Behandlung der Erkältung längere Zeit (zwei oder mehr Wochen) keine Früchte trägt oder die wahre Ursache ihrer Manifestation nicht bekannt ist, muss ein Spezialist konsultiert werden. In diesem Fall wird aufgrund von Komplikationen nicht empfohlen, die Zeit zu verschieben..

Symptome bei einem Baby

Es gibt verschiedene Symptome, anhand derer Eltern leichter durch die Besonderheiten der Krankheit navigieren können:

  1. Die Behandlung führt nach zwei Wochen zu keinen Ergebnissen, der Ausfluss aus der Nase setzt sich in gleichem Maße fort..
  2. Der Geruchssinn des Babys ist reduziert. Das Kind hört auf, Aromen zu unterscheiden, reagiert möglicherweise nicht auf stechende Gerüche von Zwiebeln oder Knoblauch.
  3. Das Wohlbefinden des Kindes ist spürbar schlechter. Geringe Aktivität, Lethargie manifestiert sich, Ernährung und Schlaf sind gestört. Das Kind kann über Kopfschmerzen klagen, oft sagen, dass es müde ist.
  4. Das Aussehen auf den Schleimkrusten. Eine häufige Ursache für die Anomalie sind Vasokonstriktor-Medikamente und gereizte Schleimhäute. Juckreiz kann oft auftreten..
  5. Dicker Schleim oder eitriger Ausfluss aus der Nase. Wenn die Atemwege betroffen sind, können sie weiß sein oder eine grünliche Färbung ergeben. Bei einer transparenten Masse dicker Natur kommt es zu einer allergischen Reaktion des Körpers.
  6. Überlastung. Wenn es sich um eine Allergie handelt, tritt eine zyklische Zunahme des Symptoms auf. Im Falle einer Infektion ist die Begleitung des Problems dauerhaft.
  7. Physiologische laufende Nase. In den ersten drei Lebensmonaten des Babys passt sich die Schleimhaut den Umgebungsbedingungen an und die Freisetzung von flüssigem Schleim ist normal. Der Mechanismus, der die Schleimhaut befeuchtet, wird ausgelöst. Sein Überschuss zeigt sich in Form einer Erkältung. Dieses Phänomen erfordert keine Behandlung, es muss gewartet werden.

Wenn die Rhinitis nicht lange verschwindet, ist dies bereits ein Symptom für eine schwere Krankheit. Bei regelmäßiger Ansammlung von Rotz, Atembeschwerden, Fieber, Husten und Keuchen sollten Sie sofort einen Spezialisten kontaktieren, um eine genaue Diagnose zu erhalten. Der Arzt wird die notwendigen Antworten geben und die Behandlung verschreiben.

Falsche Symptome: wenn Sie sich keine Sorgen machen sollten?

Eine Verschlechterung des Wohlbefindens des Kindes führt häufig zu Angstzuständen der Eltern, aber eine solche Reaktion ist nicht immer gerechtfertigt. Manchmal ist das Auftreten von Symptomen nicht das Ergebnis einer schweren Krankheit, sondern eine normale Reaktion des Körpers, die nicht geheilt werden muss.

Das Baby kann scharf auf helles Licht reagieren oder die eisige Luft einatmen. Niesen und das Auftreten von Entladungen danach sind also die Norm: In diesem Fall ist die Behandlung eher schädlich als hilfreich.

Die Sauberkeit des Raumes, in dem sich das Baby häufig befindet, ist ein äußerst wichtiges Element, das sich auf die Gesundheit des Kindes auswirkt. Eine verlängerte laufende Nase kann durch eine große Menge angesammelten Staubes verursacht werden. In der Nase setzen sich Staubpartikel ab, die vom Körper des Kindes ausgeschieden werden.

Die Angst der Eltern ist berechtigt, wenn die Krankheit dauerhaft und zyklisch ist. Der Alltag des Kindes ist also gefährdet und es kommt häufig zu Beschwerden.

Diagnose

Ein objektiver Grund kann oft nur von einem Spezialisten festgestellt werden. Er wird sich anhand der Umfrage und der beim kleinen Patienten eingegangenen Beschwerden um die Wirksamkeit der gewählten Therapie kümmern. Die HNO kann die Nasenhöhle mit den erforderlichen Werkzeugen untersuchen, das Kind untersuchen und die Art des Entzündungsprozesses identifizieren. Der Spezialist kann auch eine Röntgenaufnahme für die Genauigkeit der Diagnose verschreiben..

Bei Verdacht auf eine allergische Reaktion des Körpers müssen Sie eine Analyse und eine Probe bestehen, um den Reizstoff zu bestimmen. Eine Blutuntersuchung wird anhand mehrerer Indikatoren durchgeführt.

Wenn nach längerem Rotz ein Husten auftritt, muss auf Inhalation zurückgegriffen werden. Bei trockenem Husten lindert das Verfahren Entzündungen. Wenn der Patient an einem feuchten Husten leidet, beschleunigt das Einatmen den Entzug des Sputums. Heilflüssigkeit wird selbständig zu Hause hergestellt.

Bei langer chronischer Rhinitis, begleitet von Husten, greifen sie auf Senfpflaster zurück. Die Teller müssen auf den Rücken und die Brust des Babys gelegt werden, um das Herz zu meiden. Es ist besser, ein Frottee zu verwenden (ein Handtuch ist geeignet), um sich warm zu halten. Bei nächtlichen Manipulationen muss sich das Baby vor dem Schlafengehen nur wärmer anziehen.

Verstopfte Nase bei einem Kind: Was tun??

Um die Atmung des Kindes zu erleichtern, greifen sie auf die Ernennung von vasokonstriktiven Tropfen zurück, die allgemeine Symptome beseitigen und das Wohlbefinden verbessern können. Dank solcher Medikamente nimmt die Schwellung der Schleimhaut ab und es kommt zu einer Vasokonstriktion. Das Baby leidet nicht mehr unter Appetitlosigkeit, das Schlafschema des Kindes ist festgelegt, die ruhige Atmung kehrt zurück und die Nasenhöhle wird nicht blockiert. Die notwendige Dosierung muss dem Kinderarzt verschrieben werden.

Die hohe Wirksamkeit von Vasokonstriktor-Medikamenten macht sie nicht zu einem Allheilmittel für alle Krankheiten. Längerer Gebrauch von Medikamenten kann zu schwerwiegenden Komplikationen aufgrund der Abhängigkeit des Körpers führen, wenn die Einnahme verzögert wird. Die Verwendung von Vasokonstriktoren ist nicht länger als fünf Tage erforderlich. Andernfalls fühlt sich das Kind schlechter, wenn Sie die Tropfen abbrechen, ersticken und sich unwohl fühlen. Die Nichtbeachtung der Anweisungen des Arztes kann zu einem langen Behandlungsverlauf führen.

Ärzte empfehlen außerdem, dass Sie sich an Nasenpräparate wenden, die auf pflanzlichen Ölen basieren, die zur Linderung von Verstopfungen verwendet werden..

Wie man eine verlängerte laufende Nase bei einem Kind heilt?

Eine laufende Nase vergeht schnell nach den folgenden Eingriffen, mit denen die Symptome gelindert und die Ursachen für chronische Rhinitis beseitigt werden:

  1. Die Nase spülen. Das Verfahren wird häufig wegen seiner Einfachheit und Wirksamkeit angesprochen: Dank dessen fließt es innerhalb weniger Tage nicht mehr aus der Nase. Das Spülen kann mit einer Spritze oder einem kleinen Wasserkocher erfolgen. Lösungen können zu Hause vorbereitet werden. Verwenden Sie häufig Salzwasser oder eine antiseptische Zusammensetzung und greifen Sie auf Abkochungen zurück. Die Anweisungen sind einfach: Eine Lösung wird in ein Nasenloch gegossen und die Flüssigkeit aus dem anderen herausgesaugt. Dadurch werden die Schleimhäute gewaschen und die Entzündung lässt nach.
  2. Aufwärmen. Es ist notwendig, nach Rücksprache mit einem Spezialisten auf solche Verfahren zurückzugreifen, da das Erhitzen der Nebenhöhlen den eitrigen Prozess verschlimmern kann. Sie können die Nase auf beiden Seiten mit gekochten Eiern, warmem Salz oder Sand erwärmen. Sie können auch einen in Wodka getränkten Verband herstellen.
  3. Essentielle Öle. Sie können die Patches verwenden, die dieses Produkt enthalten. Diese werden in jeder Einzelhandelsapotheke verkauft. Klebeflecken können sich auf dem Kleidungsstoff befinden. Das Kind atmet also medizinische Dämpfe ein, die sich günstig auf die Schleimhaut auswirken und die Atmung erleichtern. Die Bequemlichkeit solcher Pflaster ist besonders nachts zu spüren, wenn die Behandlung im Schlaf des Babys erfolgt.
  4. Inhalationen Jede Art von Rhinitis, auch chronische, kann mit Dämpfen behandelt werden. Die medizinische Zusammensetzung wirkt sich in diesem Fall direkt auf die Nasenhöhle aus und wirkt sich positiv auf die Nebenhöhlen aus. Wenn Sie allergisch gegen die paarweise verwendeten Produkte sind, können Sie heiße Dämpfe aus normalem Wasser wählen, die ihre Aufgabe auf ähnliche Weise erfüllen. Dem Kind muss erklärt werden, dass es notwendig ist, mit Hilfe der Nase einzuatmen. Falls die Eltern keinen Vernebler verwenden, können Sie ein Becken verwenden, aber Sie müssen die Temperatur der Zusammensetzung überwachen, damit das Baby nicht brennt.
  5. Spaziergänge. Eine laufende Nase ist kein Grund, die Zeit an der frischen Luft zu verweigern. Die Absage von Spaziergängen kann den Krankheitsverlauf beeinträchtigen. Die Sauerstoffzirkulation ist für den Heilungsprozess notwendig. So manifestiert sich das aktive Stadium der Reinigung der Nasenhöhle, Entzündungen vergehen. Verweigern Sie Spaziergänge, wenn sich das Kind schlecht fühlt oder an Fieber leidet.
  6. Füße wärmen sich. Chronisch laufende Nase kann durch Erwärmen der Beine geheilt werden. Der in den Fußbädern verwendeten Flüssigkeit kann auch Senf zugesetzt werden, um eine größere Wirkung zu erzielen. Damit das Baby keine Angst hat, kann der Eingriff zusammen mit dem Elternteil durchgeführt werden. Es ist besser, nicht sofort heißeres Wasser hinzuzufügen, damit sich das Kind daran gewöhnt..
  7. Hausmittel. Die Verwendung von Drogentropfen hilft oft am besten, wenn eine laufende Nase nicht lange verschwindet, aber die traditionelle Medizin nicht schadet. Sie können Aloe-Saft mit bakteriziden Eigenschaften verwenden. Das Produkt muss verdünnt werden, um die Situation nicht durch Verbrennungen zu verschlimmern. Es ist auch notwendig, Muttermilch abzulehnen, die oft in der Nase von Säuglingen vergraben ist, da sich die Pathologie noch weiter entwickeln kann.

Wenn Sie die Nasennebenhöhlen massieren, wird die Durchblutung verbessert, wodurch Sie Entzündungen schnell loswerden können.

Behandlung von infektiöser chronischer Rhinitis

Infektiöse langwierige Rhinitis kann verschiedene pathogene Bakterien verursachen. Die Definition der Pathologie ist auf verschiedene Arten möglich:

  • Ständig freigesetzter Schleim hat einen üblen Geruch und eine Viskosität.
  • Der Hals wird rot.
  • Die Körpertemperatur des Babys steigt.
  • Oft leidet das Baby an Husten.

Die Nasennebenhöhlen verursachen bei akuten Läsionen Kontaktschmerzen.

Um eine Infektion zu behandeln, müssen Sie auf eine lokale antimikrobielle Therapie zurückgreifen. Seine Wirkung erstreckt sich nur auf den Nasenbereich. Die Aufnahme eines Mindestvolumens an Substanzen in den Körper führt nicht zu einer übermäßigen Belastung der Organe. Wenn sich der Zustand verschlechtert, wird die Therapie durch Injektion durchgeführt. Vasokonstriktor-Medikamente können nicht länger als fünf Tage angewendet werden. Dank der Homöopathie gibt es einen Kampf gegen Mikroben und eine Abnahme der Entzündung.

Allergische Rhinitis-Behandlung

Eine Allergie ist gekennzeichnet durch Schwellung um die Nase, regelmäßiges Niesen, Fiebermangel und Rötung der Augen und der Nase. In diesem Fall ist es notwendig, den Reizstoff loszuwerden. Es ist notwendig, die Wohnung vollständig zu reinigen, Staub und Ansammlungsstellen zu entfernen und Teppiche aus dem Raum zu entfernen. Zur Heilung von allergischer Rhinitis werden Antihistaminika eingesetzt.

Eine laufende Nase wird oft nicht als schwerwiegende Krankheit angesehen, die ein spezielles Eingreifen erfordert. Der Zustand, in dem das Kind länger als zwei Wochen keinen Rotz mehr hat, ist jedoch nicht die Norm für den Körper und erfordert eine sofortige Behandlung. In diesem Fall ist die Kontaktaufnahme mit einer spezialisierten Agentur erforderlich.

Behandlung der verlängerten laufenden Nase bei Kindern

Arten von verlängerter laufender Nase bei Kindern

  1. Die übliche langwierige laufende Nase ist eine pathologische Erkrankung, die bei Kindern mit geschwächter Immunität auftritt und auch mit einer Verletzung der anatomischen Struktur des Nasenseptums, einer Entzündung der Adenoide und einer unzureichenden Verwendung von nasalen Vasokonstriktor-Medikamenten auftritt.
  2. Eine bakteriell langwierige laufende Nase ist eine Komplikation einer akuten Rhinitis. In der Regel entwickelt es sich, wenn sich bakterielle Krankheitserreger der Virusinfektion anschließen, und ist durch einen reichlichen mukopurulenten Ausfluss aus den gelbgrünen Nasengängen gekennzeichnet..
  3. Eine allergisch langwierige laufende Nase ist eine pathologische Erkrankung, die sich bei längerem Kontakt mit einem Allergen entwickelt und nicht von charakteristischen Erkältungssymptomen begleitet wird..
  4. Eine verlängerte laufende Nase beim Zahnen ist ein Phänomen, das Experten zufolge keine Folge einer Schwächung des Immunsystems ist. Beim Zahnen im Zahnfleisch wird die Durchblutung aktiviert, und da aufgrund der Aktivierung des Flimmerepithels ein enger Zusammenhang zwischen der Blutversorgung der Zahnfleischschleimhaut und der Nasenhöhle besteht, steigt die Schleimproduktion.

Daher ist eine verlängerte milde laufende Nase bei Kindern mit Zahnen eine Variante der physiologischen Norm.

Die Verwendung von Dampfinhalation

Beim Einatmen erwärmt heißer Dampf den Nasopharynx, fördert die Erweiterung der Poren und erleichtert das Eindringen nützlicher medizinischer Komponenten. Darüber hinaus sind es Inhalationen, die den Schleim verdünnen und die Verbesserung seines Abflusses positiv beeinflussen. Um solche Verfahren zu Hause durchzuführen, ist es zulässig, solche Formulierungen als Lösung von gewöhnlichem Soda (drei TL pro Liter Wasser), einem Sud aus Kamille, Salbei und anderen Kräutern zu verwenden. Honig-, Tannen- und Eukalyptusöl, Kiefernknospen und Pellkartoffeln können ebenfalls verwendet werden.

Um eine laufende Nase bei Kindern zu behandeln, können Sie einen Wasserkocher oder einen kleinen Topf verwenden. Es ist notwendig, Wasser in den Behälter zu gießen, das anschließend zum Kochen gebracht wird. Danach Gras hinzufügen und mindestens fünf Minuten ziehen lassen. Während dieser Zeit kühlt das Wasser leicht ab und daher beeinflusst der Dampf die Schleimhautverbrennung nicht.

Es ist sehr wichtig, dass das Kind beim Einatmen abwechselnd atmet: zuerst mit der Nase, dann mit dem Mund. Ferner möchte ich Folgendes beachten: Der gesamte Vorgang dauert nicht länger als 10 Minuten.
nachdem das Baby trocken gewischt, in trockene, warme Kleidung umgewandelt und ins Bett gebracht werden muss;
Gleichzeitig wird empfohlen, ein zusätzliches Kissen unter den Kopf zu legen, um die freie Entfernung von Schleim zu erleichtern und eine Ansammlung in der Nasenhöhle zu verhindern.

  • Der gesamte Vorgang dauert nicht länger als 10 Minuten.
  • nachdem das Baby trocken gewischt, in trockene, warme Kleidung umgewandelt und ins Bett gebracht werden muss;
  • Gleichzeitig wird empfohlen, ein zusätzliches Kissen unter den Kopf zu legen, um die freie Entfernung von Schleim zu erleichtern und eine Ansammlung in der Nasenhöhle zu verhindern.

Das Einatmen von Dampf, auch wenn das Kind eine langwierige laufende Nase hat, wird bei hohen Temperaturen und extrem schlechter Gesundheit nicht empfohlen. Darüber hinaus wird dringend empfohlen, das Kind nach Abschluss des Verfahrens vor den geringsten Zugluft und insbesondere vor Unterkühlung zu schützen. Es ist jedoch obligatorisch, den Raum vor der Behandlung zu lüften.

Merkmale der Behandlung von anhaltender Rhinitis und Husten bei Kindern unterschiedlichen Alters

Eine verstopfte Nase, ein offener Mund, eine Nasenstimme, schleimige grüne Sekrete - wahrscheinlich nicht in der Welt der Eltern, die mit diesen klassischen Symptomen einer Erkältung nicht vertraut sind. Aber wie behandelt man grünen Rotz? Trotz der Tatsache, dass Ärzte Eltern selbst bei normaler Rhinitis nicht empfehlen, Kinder selbst zu behandeln, gehen die meisten Mütter und Väter in der Regel zum Arzt, selbst wenn eine laufende Nase zwei Wochen oder länger dauert. Im Kampf gegen den Rotz von Kindern stammen die ersten Tropfen, die zur Hand waren, aus der vorherigen Krankheit, die vom Apotheker in der nächsten Apotheke empfohlenen Tabletten und die Salbe, die dem Baby des Nachbarn geholfen hat. Wie viele Komplikationen (und oft unnötige Kosten) hätten vermieden werden können, wenn man sich rechtzeitig an einen Kinderarzt gewandt hätte. Aber selbst wenn die Diagnose sofort gestellt wird, hat jede Altersgruppe von Kindern ihre eigenen Merkmale, die es nicht ermöglichen, sie nach einem ausgearbeiteten Schema zu behandeln..

Kinder bis zu einem Jahr (Neugeborene, Säuglinge und Babys)

Rhinitis bei den jüngsten Patienten ist ein häufiges Phänomen. Wenn das Baby keine laufende Nase hat, liegt dies häufig daran, dass das Atmungssystem des Babys nicht perfekt ist und die Nasengänge zu klein und zu eng sind. In dieser Hinsicht kann bei Neugeborenen eine physiologisch laufende Nase beobachtet werden, deren Ursache eine Anpassung nach der Geburt ist. Im Mutterleib befand er sich in einer feuchten Umgebung und wusste nicht, was Temperaturunterschiede waren. Nach seiner Geburt lernte er Staub und trockene Luft kennen und begann, durch die Nase zu atmen. Aus diesem Grund sind die Nasengänge des Babys übergetrocknet, was Bakterien und Viren, die in sie eindringen, "grünes Licht" gibt..

Um physiologischer Rhinitis vorzubeugen, muss die Nase von Geburt an sorgfältig mit Turunda aus steriler Watte (auf keinen Fall Wattestäbchen!) Reinigt und mit vorgefertigten Hygienelösungen aus der Apotheke (Otrivin Baby, Humer, Aquamaris) gespült werden. Muttermilch sollte trotz eines weit verbreiteten Missverständnisses nicht in die Nase eingegraben werden, sie hat keine desinfizierenden Eigenschaften, ist jedoch ein fruchtbares Medium für die Vermehrung pathogener Mikroorganismen

Es ist unmöglich, ein Baby allein von einer Erkältung zu behandeln, wenn es um virale Rhinitis geht. Die Infektion kann sich innerhalb weniger Stunden auf die Bronchien und Lungen ausbreiten, und dies ist mit sehr schlimmen Folgen behaftet.

Kinder von eins bis drei

Diese Kategorie von Patienten kann nicht mehr an einer physiologisch laufenden Nase leiden, ist jedoch häufig anfällig für Viren und Allergien. Im Alter von 1 bis 3 Jahren kann eine langwierige Rhinitis ein zusätzlicher Faktor für das Auftreten von Krankheiten wie Mittelohrentzündung, Mandelentzündung und Kehlkopfentzündung sein. Die Behandlung wird durch die Tatsache erschwert, dass das Kind seine Nase noch nicht entleeren und mit Kochsalzlösung ausspülen kann. Daher ist es Aufgabe der Eltern, die Nasenwege von Schleim zu befreien. Hierzu wird eine Absaugvorrichtung verwendet, die aus einem Gummiball besteht, an dem eine Kunststoffspitze angebracht ist. Es funktioniert aufgrund des Vakuums und ermöglicht es Ihnen, dem Kind schnell die Möglichkeit zu geben, vollständig durch die Nase zu atmen.

Es wird nicht empfohlen, ätherische Öle und verschiedene Kräutertees unter drei Jahren zu verwenden, da diese Allergien auslösen können, die den Zustand des Patienten verschlimmern.

Kinder ab drei Jahren, wie man behandelt und was zu tun ist

Bei der Behandlung von Rhinitis bei Patienten über drei Jahren versuchen Ärzte, ein Minimum an Medikamenten zu verwenden. Wenn die Krankheit nicht allergischer Natur ist, sollte der Schwerpunkt auf den sogenannten Volksheilmitteln liegen: Erwärmen der Kieferhöhlen mit einem hart gekochten Hühnerei, einem Beutel mit erhitztem grobem Salz und „Pellkartoffeln“. Aufwärmen reinigen befeuchten hier ist der Algorithmus, mit dem die Erkältungsbehandlung in diesem Alter stattfinden sollte. Natürlich mit Zustimmung eines Arztes.

Behandlungsmethoden

Die Behandlung der chronisch laufenden Nase erfolgt in Abhängigkeit von der Ursache und den Eigenschaften des Körpers des Kindes. Wenn eine laufende Nase infolge einer Überempfindlichkeit gegen ein Allergen auftritt, ist es zunächst erforderlich, den Kontakt mit dem Reizstoff zu bestimmen und zu beseitigen. Am häufigsten sind als Allergen:

  • Tierhaar,
  • Flaum,
  • Staubmilben,
  • etwas zu essen.

Um die Symptome zu stoppen, verschreibt der Arzt Antihistaminika:

In der akuten Phase der Krankheit werden Nasentropfen mit einem Vasokonstriktor und einer antiallergischen Wirkung verschrieben: Vibrocil, Delufen. Solche Tropfen können bei Kindern bei der Geburt angewendet werden. Zusätzlich zur Einnahme von Antiallergika müssen Sie die Sauberkeit im Raum überwachen. Täglich nass machen und alle Gegenstände entfernen, die Staub sammeln können..

Wenn die Ursache für eine anhaltende Rhinitis eine bakterielle Infektion ist, müssen Sie möglicherweise Antibiotika einnehmen. Antibiotika gegen eine Erkältung bei einem Kind werden am häufigsten verschrieben, wenn zusätzlich zur Rhinitis das Risiko besteht, Bronchitis und Lungenentzündung zu entwickeln. Als Medikamente können lokale und systemische Medikamente eingesetzt werden. Bei nasaler Instillation können antibakterielle Tropfen wie:

Wenn ein Kind 3 Jahre lang eine laufende Nase hat, können Sie jedes der topischen Antibiotika verwenden. Von der Geburt bis zu zwei Jahren kann nur Isofra angewendet werden.

Wenn eine Antibiotikatherapie erforderlich ist, kann der Arzt Medikamente zur oralen Verabreichung verschreiben. Dosis, Dauer der Aufnahme wird vom Arzt individuell für jedes Kind festgelegt. In der Praxis sind solche Medikamente wie:

Zusätzlich zur Einnahme eines Antibiotikums wird empfohlen, die Reinheit der Nasenhöhle zu überwachen und Nasenwaschverfahren durchzuführen. Bei schwerer Verstopfung können vasokonstriktive Tropfen in der Nase verschrieben werden: Nazivin, Tizin, Otrivin. Die Behandlung mit solchen Arzneimitteln sollte 5 Tage nicht überschreiten. Zusätzlich zur medikamentösen Behandlung kann die Hilfstherapie Folgendes umfassen:

  • Inhalation;
  • spülen Sie die Nase;
  • warme Fußbäder;
  • Nasenspülung;
  • Akupressur;
  • Atemübungen;
  • Hausmittel.

Die Wahl der Behandlungstherapie sollte immer mit dem Arzt vereinbart werden. Je früher die Mutter zum Arzt geht, desto größer ist die Chance auf eine erfolgreiche Genesung. Bei einer chronisch laufenden Nase eines Kindes kann die Behandlung mehrere Wochen dauern. Darüber hinaus müssen Eltern alle provozierenden Faktoren ausschließen, die eine erneute Verschärfung hervorrufen können.

In Fällen, in denen die Krümmung des Nasenseptums oder angeborene Defekte der Nase die Frage nach einer Operation aufwerfen können. Wenn das Kind häufig erkältet ist, kann der Arzt Vitaminkomplexe verschreiben, die die Immunität erhöhen und das Auftreten von Krankheiten verringern. Wichtig für eine Erkältung ist es, sich nicht selbst zu behandeln. Wenn Sie sich an einen Arzt wenden, erfahren Sie, wie Sie eine chronisch laufende Nase eines Kindes heilen, die Nasenatmung wiederherstellen und das Risiko von Komplikationen verringern können.

Kinderarzt Evgeny Olegovich Komarovsky über eine verlängerte laufende Nase bei Kindern

Erkennen Sie nach Angaben des Arztes eine verlängerte laufende Nase an den folgenden Anzeichen:

  1. Einseitige verstopfte Nase.
  2. Der Nasenausfluss kann wässrig oder dick sein..
  3. Ständig offener Mund.
  4. Schwellung der Nasenschleimhaut.
  5. Knorrige Rede.
  6. Mangelnde Empfindlichkeit gegenüber Gerüchen und Geschmack von Lebensmitteln.
  7. Schnarchen.
  8. Kopfschmerzen.
  9. Darmerkrankungen in Form von Durchfall und Erbrechen. Wenn die Nasenatmung schwierig ist, liegt dies an der großen Luftmenge, die beim Verschlucken von Nahrungsmitteln in den Magen gelangt.
  10. Veränderung des emotionalen Zustands. Das Baby wird weinerlich und gereizt.
  11. Gewichtsverlust durch Appetitlosigkeit.

Laut Dr. Komarovsky verschwindet Rotz bei einem Kind aus verschiedenen Gründen nicht lange, aber das Wichtigste, an das man sich erinnern sollte: Mehrere Monate schwieriger Nasenatmung können zu einer Verzögerung der Entwicklung des Kindes beitragen. Der Grund dafür wird Sauerstoffmangel im Gehirn sein.

Reichlich vorhandene flüssige Sekrete sind für das Kind absolut nicht gefährlich. Die Hauptsache ist, dass sie nicht austrocknen. Die Krusten enthalten eine ausreichende Menge an Protein, so dass sie zu einem Nährboden für das Wachstum von Bakterien werden. Dicker grüner Schleim kann sowohl die bakterielle Natur des Auftretens als auch die gemischte Virusbakterie anzeigen. Gelbgrüner Rotz zeigt nur eine bakterielle Erkrankung an.

Laut Komarovsky ist es nicht schwierig, die wahre Ursache einer verlängerten laufenden Nase zu bestimmen. Wenn Sie Schleim zur bakteriellen Aussaat nehmen, kann er verwendet werden, um zu bestimmen, welche Art von Behandlung Sie wählen möchten. Bei einer großen Anzahl von Lymphozytenzellen ist eine laufende Nase viraler Natur. Wenn es viele Neutrophile gibt, ist die Art der Krankheit bakteriell. Wenn Eosinophile überwiegen - allergische Rhinitis.

Evgeny Olegovich nennt das Auftreten einer grünen Rotzfärbung ein gutes Zeichen. Dies bedeutet, dass Schutzzellen ihre Arbeit erledigen..

Interessanterweise kann eine bakterielle Rhinitis bereits im Frühstadium an Anzeichen wie Juckreiz und Niesen erkannt werden. Der Unterschied zu einer allergischen Rhinitis besteht darin, dass das Niesen nicht länger als 2-3 Stunden dauert und danach 3-5 Tage „läuft“. Dann wird der Schleim dick, Kopfschmerzen beginnen, Tränen fließen, der Appetit ist gestört, die Nase ist vollständig verstopft. Und erst danach erscheint echter grüner Rotz.

Sie können eine bakterielle Rhinitis ohne Antibiotika behandeln, wenn keine Komplikationen auftreten. Dennoch sollten Eltern keine eigenen Diagnosen stellen und keine Behandlung verschreiben. Nur ein Arzt kann feststellen, warum ein Kind lange Zeit nicht rotz wird. Andere Symptome wie Mandelentzündung oder Pharyngitis haben ähnliche Symptome. Komplikationen einer bakteriellen Rhinitis sind Mittelohrentzündung und Sinusitis..

Viele Eltern sehen keine gewöhnliche Krankheit und bringen kranke Kinder in den Kindergarten. Und Evgeny Olegovich sieht darin nichts Gutes. Während der Schleim nicht normal ist, ist es besser, zu Hause zu sitzen. Niemand wird die Nase des Babys tagsüber mit Kochsalzlösung waschen, damit es keine Komplikationen hat. Nur Verwandte und Freunde können dies mit all ihrer Sorgfalt und Liebe tun..

Es ist gut, wenn es möglich ist, im Kinderzimmer eine Luftfeuchtigkeit von 50-70% zu erreichen. Wenn kein spezieller Luftbefeuchter vorhanden ist, können Sie nasses Material an die Heizkörper hängen oder einen Behälter mit Wasser in den Raum stellen. Sogar ein Aquarium mit Fischen wird ein Luftbefeuchter sein.

Hohe Temperaturen zu Hause tragen auch zu einer schnelleren Entwicklung von Infektionen bei. Für eine schnelle Erholung sollte ein Raumthermometer +18 bis +20 Grad anzeigen.

Behandlung der verlängerten laufenden Nase bei Kindern, wie zu handeln

Was mit einer langen Rhinitis bei einem Kind zu tun ist und wie sie zu behandeln ist, hängt von zwei Komponenten ab: dem Alter des Patienten und der Ursache der Krankheit.

Viele Arzneimittel sind für Babys bis zu einem Jahr aufgrund von Nebenwirkungen vor dem Hintergrund einer unreifen Immunität kontraindiziert..

In Bezug auf die Ätiologie der Krankheit mit ihrer primären Natur ist manchmal eine symptomatische Behandlung ausreichend, während bei einem sekundären Auftreten die Grundursache geheilt werden muss:

  • Grippe;
  • Parainfluenza;
  • Masern;
  • Scharlach;
  • Keuchhusten;
  • Diphtherie;
  • Viren verschiedener Art.

Vergessen Sie nicht die klinischen Manifestationen der Krankheit und die Merkmale der damit verbundenen Symptome..

Das Vorhandensein oder Fehlen von Faktoren wie Husten, Schwellung des Gesichtsgewebes, Fieber, Schwäche, Übelkeit, Fieber und anderen kann die Art und Dosierung der verschriebenen Medikamente (sowie die Art der Behandlung - ambulant oder zu Hause) ernsthaft beeinflussen..

Medikament

In den meisten Fällen ist der Einsatz von Medikamenten mit symptomatischer Wirkung, die direkt auf die Nasenschleimhaut wirken, ausreichend.

In einer solchen Situation ist es wichtig, für Kinder unterschiedlichen Alters verschiedene Sprays und Tropfen aus einer verlängerten laufenden Nase zu verwenden.

Nach Vereinbarung können sie in vasokonstriktive, antivirale, antibakterielle und antiseptische unterteilt werden.

Beispielsweise kann Nasonex, das auf der Basis von Mometasonfuroat hergestellt wird, die Behandlung von allergischer Rhinitis oder saisonaler Verschlimmerung der Erkältung wirksam bewältigen.

Die Suspension wird intranasal in Form eines Sprühsprays aufgetragen. Bei Kindern ab zwei Jahren beträgt die Dosis einmal täglich eine Injektion in jedes Nasenloch (insgesamt bis zu 100 μg)..

Ein Medikament wie Polydex hat eine komplexere Struktur - es basiert auf den folgenden Komponenten:

  • Dexamethason - antiallergische und entzündungshemmende Wirkung;
  • Phenylephrinhydrochlorid - eine vasokonstriktorische Wirkung;
  • Neomycin- und Polymyxinsulfate - Antibiotika.

Polydex behandelt jede akute und chronische Rhinitis, Sinusitis und Rhinopharyngitis, ist jedoch bei Kindern unter 2,5 Jahren kontraindiziert.

Es ist notwendig, mehrmals täglich ein Spray in jedes Nasenloch zu injizieren, und die Standardbehandlung dauert durchschnittlich fünf bis zehn Tage.

Neben Polydex hat es sich als Medikament wie Derinat bewährt. Es eignet sich zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten - von akuten Infektionen der Atemwege und Problemen mit den Schleimhäuten der Augen bis hin zu verschiedenen Geschwüren, Wunden und Verbrennungen, ist aber auch bei akuten und chronischen Erkältungen wirksam..

Das Produkt ist in Form einer klaren Lösung erhältlich, die wie folgt verwendet werden muss: drei Tropfen in jedes Nasenloch alle zwei Stunden - am ersten Tag, und dann wird die Dosierung auf drei bis vier Instillationen pro Tag reduziert.

Der Behandlungsverlauf mit Derinat kann bis zu einem Monat dauern, und der Vorteil des Arzneimittels besteht in der Zulässigkeit seiner Verwendung zur Behandlung von Rhinitis bei Kindern ab dem Zeitpunkt ihrer Geburt.

Volksheilmittel: Wir behandeln ohne Drogen

Die Verwendung von Arzneimitteln im Kindesalter ist unerwünscht. Daher empfehlen viele Ärzte in unkomplizierten Fällen von Rhinitis eine Behandlung zu Hause.

Zuallererst ist dafür eine gründliche Hygiene der Nasenwege erforderlich: Die Kruste muss erweicht und entfernt werden, damit das Baby den Schleim loswerden kann, ohne die Schleimhaut zu beschädigen.

Positiv für die Therapie - Sie können professionelle Inhalatoren und Vernebler verwenden, aber Sie können sich alten Methoden wie dem Einatmen von Dämpfen gedämpfter Kräuter (Ringelblume, Himbeer- und Brombeerblätter, Huflattich) zuwenden..

Bewährte Maßnahmen zur Unterstützung der Taktik, einschließlich des Aufbringens von Dosen und Senfpflastern auf den Rücken sowie der Verwendung von heißen Fußbädern, obwohl dies besser zur Behandlung von Rhinitis geeignet ist, nicht bei einem einjährigen Baby, sondern bei älteren Kindern.

Die Hauptursachen für anhaltende Rhinitis

Die laufende Nase ist ein Symptomkomplex, der durch eine Verschlechterung des Luftdurchgangs und die Sekretion von Schleim aus den Nasengängen (Rotz) gekennzeichnet ist..

Der Mechanismus (Pathogenese) dieses Phänomens ist die Entzündungsreaktion der Nasenschleimhaut, die als Rhinitis bezeichnet wird, oder das Vorhandensein einer mechanischen Obstruktion in den Nasengängen (Adenitis, Polyposis)..

Die Entwicklung einer längeren Überlastung ist bei Vorhandensein einer signifikanten Anzahl von ursächlichen Faktoren möglich, von denen die häufigsten sind:

  • Die Entwicklung einer bakteriellen Infektion in der Nasenhöhle, die zu einer verlängerten Entzündungsreaktion führt. Die bakterielle Rhinitis ist eine häufige Komplikation bei akuten Virusinfektionen der Atemwege (akute Virusinfektion der Atemwege), insbesondere bei Abwesenheit oder unsachgemäßer Behandlung der Krankheit. Ein Kind sollte an eine chronisch infektiöse Rhinitis denken, wenn der Rotz 2 Wochen lang nicht verschwindet.
  • Entzündliche Pathologie der Nasennebenhöhlen. Eine häufige Krankheit, die in Kombination mit Kopfschmerzen zu einer verlängerten laufenden Nase führt, ist die chronische Sinusitis. Seine Entwicklung führt zu einer früheren Rhinitis, die falsch behandelt wurde, insbesondere ohne die Verwendung von vasokonstriktiven Tropfen bei Kindern. In diesem Fall vergeht der Rotz eines Kindes normalerweise nicht einen Monat oder länger.
  • Allergische Reaktion - Das Immunsystem einiger Kinder reagiert möglicherweise übermäßig auf den Kontakt mit bestimmten Verbindungen, die normalerweise proteinhaltig sind. Eine häufige Variante dieser Reaktion ist die allergische Rhinitis, die von einer verlängerten laufenden Nase und der Freisetzung von klarem Schleim begleitet wird. Die Entwicklung von Symptomen führt zum Kontakt der Schleimhaut mit Staub, Pflanzenpollen und chemischen Verbindungen.
  • Die systematische Wirkung von reizenden Verbindungen auf die Nasenschleimhaut (Tabakrauch, schädliche Emissionen aus der Produktion bei einem in der Nähe von Pflanzen lebenden Kind). Die Reizung geht mit der Freisetzung von Schleim einher, was dazu führt, dass das Kind keinen Rotz passiert.
  • Ein Fremdkörper in der Nasenhöhle ist eine häufige Ursache für anhaltende Schnupfen bei Kindern unter 3 Jahren. In diesem Fall wird der Luftdurchgang durch nur einen Nasengang hauptsächlich gestört. Das anhaltende Vorhandensein eines Fremdkörpers führt zur Entwicklung des Entzündungsprozesses mit einer starken Verschlechterung des Zustands des Babys.
  • Vasomotorische Rhinitis ist eine Abnahme des Gefäßtonus der Nasenschleimhaut mit ihrem Ödem. Dies führt zu einer Verringerung des Lumens der Nasengänge und infolgedessen zu einer ständigen Verstopfung.
  • Nasenpolypen - In der Schleimhaut können sich gutartige Tumorbildungen bilden. Sie blockieren den Nasengang und stören die Atmung..
  • Adenitis - pathologisches Wachstum (Hypertrophie) von Geweben im Nasopharynx, das eine erbliche Veranlagung haben oder das Ergebnis eines chronischen Verlaufs des Infektionsprozesses sein kann.

Das Herausfinden der Ursache für eine verlängerte laufende Nase bei einem Kind ist ein grundlegend wichtiges Ereignis. Dies liegt daran, dass sich die therapeutischen Ansätze unterscheiden..

Wie man Volksheilmittel behandelt


Üblicherweise werden solche Formen wie wässrige Lösungen, Instillationsöle, Waschlösungen, Abkochungen von Kräutern und Wurzelfrüchten zum Einatmen, Kräuterinfusionen zur oralen Verabreichung, Öle und Salben zum Schmieren der Nase verwendet.

Wenn Sie eine Erkältung mit einem Volksheilmittel behandeln, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Dies wird dazu beitragen, die Krankheit ohne Komplikationen loszuwerden..

Vorteile von hausgemachten Nasentropfen:

  1. Die Flüssigkeit kann die entferntesten Stellen der Nasenhöhle durchdringen.
  2. Die Dosierungsgenauigkeit kann mit einer Pipette bestimmt werden.
  3. Keine spezielle Schulung erforderlich.
  4. Eine große Auswahl an Zutaten für die Herstellung von Arzneimitteln.

Durch Spülen können Sie die Nasenhöhle von verschiedenen Mikroorganismen reinigen. Verwenden Sie für das Verfahren schwache Salzlösungen und Abkochungen von Kräutern. Es ist jedoch zu beachten, dass Sie Ihre Nase nicht mit einer Spritze oder Birne ausspülen können, da ein starker Druck der Lösung auf die Eustachische Röhre fällt und eine Mittelohrentzündung oder eine Schädigung der Nasenschleimhaut hervorrufen kann.

Wenn die ersten Symptome einer Erkältung auftreten, sind Inhalationen sehr effektiv. Für Kinder können Sie einen Vernebler verwenden. Heißer Dampf erwärmt den Nasopharynx und erweitert die Poren. Dadurch dringen nützliche Substanzen besser in das Innere ein. Darüber hinaus verflüssigen und besser Schleim ausgehen.

Das Einatmen über Dampf ist bei hohen Temperaturen verboten. Nach dem Eingriff sollten Zugluft und Unterkühlung vermieden werden..

Betrachten Sie die wirksamsten Volksheilmittel:

  • Um eine verstopfte Nase schnell zu lindern, wird empfohlen, dreimal täglich ein oder zwei Tropfen Aloe-Saft oder Kalanchoe in jedes Nasenloch zu tropfen.
  • Beim ersten Auftreten von Symptomen einer laufenden Nase hilft auch frischer Honig oder ein Abkochen von Lindenblüten. Um einen Sud zuzubereiten, wird ein Teelöffel der Blumen mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und 30 Minuten lang darauf bestanden. Danach wird er gefiltert und mit Honig getrunken.
  • Bei einer schweren Erkältung werden zwei Tropfen Mentholöl in die Nase getropft. Für den besten Effekt können Sie es mit Kampferöl mischen und Kompressen machen..
  • Geben Sie dreimal täglich zwei oder drei Tropfen frischen Rote-Bete-Saft in die Nase. Es kann mit Honig gemischt werden. In der resultierenden Mischung Wattestäbchen einweichen und in die Nase stecken.
  • Sie können eine Nasenwäsche mit einer Sodalösung durchführen. Dazu wird ein Teelöffel Soda in einem Glas warmem Wasser aufgelöst. Sie können ein paar Tropfen Jod hinzufügen. Nach zwei oder drei Eingriffen können Sie eine Erkältung loswerden.
  • Nachts wird empfohlen, die Füße mit Senf zu baden oder zu komprimieren. Für Kompressen wird trockener Senf in Baumwollsocken und Füße gelegt und Wollsocken darüber. Der Eingriff dauert zwei Stunden.
  • Vor dem Schlafengehen können Sie auch einen Sud aus Salbei oder Minze, einen Sud aus Hagebutten, Himbeeren oder schwarzen Johannisbeeren zusammen mit Honig trinken.
  • Verwenden Sie zum Waschen der Nase eine Infusion von Eukalyptus, Calendula.
  • Sie können Kompressen für die Nase mit hart gekochten Eiern machen. Sie müssen heiß in eine Servietten- oder Baumwolltasche gewickelt und bis zum Abkühlen aufbewahrt werden. Eier können durch heißes Salz oder Sand ersetzt werden..

Bei einer schweren Erkältung wird empfohlen, Weißbrot, Milchprodukte und Süßigkeiten von der Ernährung des Kindes auszuschließen. Sie müssen so viel Flüssigkeit wie möglich trinken, zum Beispiel Wasser, Aufgüsse von Minze, Kamille, Kompott und so weiter..

Allergische Rhinitis-Behandlung

  • häufiger Wunsch des Kindes, sich die Nase zu kratzen;
  • Niesen anhaltende Anfälle;
  • das Vorhandensein von wässrigem und farblosem Ausfluss;
  • Schwierigkeiten beim Atmen in der Nacht.

Wenn eine lange laufende Nase bei einem Kind durch eine allergische Reaktion verursacht wird, ist die Hauptsache die Beseitigung des Allergens. Theoretisch kann alles eine Reaktion hervorrufen. In der Praxis werden gefährdete Substanzen identifiziert. Das:

  • Federn und Flusen;
  • Hausstaub (sowohl in reiner Form als auch in Decken, Teppichen, Stofftieren);
  • Tierhaare und Futtermittel;
  • Pflanzenpollen;
  • Haushaltschemikalien (z. B. Waschpulver).

Die Bestimmung der allergischen Rhinitis bei einem Kind bzw. der Herkunftsquelle ist nicht einfach. Eine wirksame Methode besteht darin, das Baby vor dem Kontakt mit allen aufgeführten potenziellen Allergenen zu schützen.

Wichtig! In dem Raum, in dem sich das Neugeborene befindet, sollten sich zunächst keine Gegenstände befinden, die zu einer Allergenquelle werden können. Dies ist die Hauptregel zur Vorbeugung von allergischen Reaktionen.

Die Dauer der Genesung ist individuell. Die allgemeinen Regeln müssen beachtet werden:

  1. Täglich den Boden in dem Raum waschen, in dem sich das kranke Kind befindet.
  2. Lüften Sie den Raum alle 2-3 Stunden..
  3. Schließen Sie Lebensmittel aus, die Allergien auslösen können: Zitrusfrüchte, Nüsse, Honig, Süßigkeiten mit einem hohen Gehalt an Chemie.
  4. Nehmen Sie Antihistaminika nach vorheriger Rücksprache mit einem Arzt ein. In Apotheken werden sie in einem großen Sortiment und verschiedenen Preiskategorien angeboten: Claritin, Citrin, Suprastin, Diazolin. Bei einer laufenden Nase bei Kindern, die durch eine Reaktion auf bestimmte Substanzen verursacht wird, besteht die Hauptaufgabe dieser Medikamente darin, die Schwellung des Nasengewebes zu verringern, die Schleimproduktion zu verringern und den Zustand des Patienten zu lindern.

Um einer allergischen Rhinitis vorzubeugen, sollte der Kontakt mit Allergenen vermieden und die Immunität gestärkt werden - ausreichend Schlaf bekommen, an die frische Luft gehen. Ein Arzt kann einem Kind einen Kurs mit Multivitaminen verschreiben.

Allergische Rhinitis-Behandlung

Die beste Behandlung für Rhinitis, die durch Antigenproteine ​​verursacht wird, besteht darin, die Quelle dieser Proteine ​​loszuwerden. Um dies zu tun, sollte Komarovsky, ein Allergologe und ein Kinderarzt, versuchen, mithilfe von Tests und speziellen Tests genau das Allergen zu finden, das das Kind auf diese Weise beeinflusst. Während Ärzte nach einem Grund suchen, müssen Eltern die sichersten Bedingungen für das Baby zu Hause schaffen..

Entfernen Sie unbedingt alle Teppiche und Stofftiere, die Staub- und Allergenspeicher sind, aus dem Kinderzimmer. Die Nassreinigung sollte häufiger im Raum durchgeführt werden. Ohne den Einsatz von Chemikalien sollten Haushaltschemikalien, in denen sich Substanzen wie Chlor befinden, vermieden werden..

Die Kleidung des Kindes sollte ausschließlich mit Babypuder gewaschen werden, auf dessen Verpackung die Aufschrift „Hypoallergen“ steht. Alle Kleidungsstücke und Bettwäsche sollten nach dem Waschen in sauberem Wasser unbedingt gespült werden. Eltern sollten angemessene Bedingungen im Raum schaffen - Lufttemperatur (18-20 Grad), Luftfeuchtigkeit (50-70%).

Wenn alle diese Maßnahmen fehlschlagen und die laufende Nase nicht verschwindet, kann die Verwendung von Medikamenten erforderlich sein. Normalerweise werden in dieser Situation vasokonstriktive Tropfen in der Nase verschrieben. Sie behandeln keine allergische Rhinitis, bieten aber vorübergehende Linderung. Fast unmittelbar nach der Instillation verengen sich die Gefäße der Nasenschleimhaut, die Schwellung lässt nach, die Nasenatmung wird wiederhergestellt.

Diese Tropfen befinden sich in jedem Hausmedizinschrank, und normalerweise kennt jeder seinen Namen. In Bezug auf die Behandlung von Kindern handelt es sich um „Nazol“, „Nazivin“, „Tizin“ usw. Diese Tropfen können jedoch nicht länger als 3-5 Tage (maximal 7 Tage, wenn der Arzt darauf besteht) getropft werden, da sie sonst ein anhaltendes Medikament verursachen Abhängigkeit, bei der er ohne Tropfen immer Schwierigkeiten mit der Nasenatmung hat und bei ständigem Gebrauch die Nasenschleimhaut verkümmern kann. Darüber hinaus empfiehlt Komarovsky die Verwendung ausschließlich kindlicher Tropfen, die sich von Erwachsenen in einer reduzierten Dosierung unterscheiden. Darüber hinaus sollte beachtet werden, dass viele dieser Medikamente bei Kindern unter zwei Jahren streng kontraindiziert sind. Die Liste der Nebenwirkungen von Vasokonstriktor-Medikamenten ist ebenfalls ziemlich umfangreich..

Zur Behandlung von allergischer Rhinitis wird es häufig in einer altersbedingten Dosierung, Antihistaminika, verschrieben, wenn der Arzt dies für notwendig hält. Bei Kindern, deren allergische Rhinitis chronisch ist, treten zu jeder Jahreszeit Exazerbationen auf. Es können Antiallergika zur topischen Anwendung (Cromoglin, Allergodil usw.) verschrieben werden. Das Medikament erwies sich als ziemlich wirksam, wobei es sich um ein Kombinationsmittel handelt, das Hormone, antiallergische Komponenten und antibakterielle Mittel enthält.

Behandlung der chronischen Rhinitis bei Kindern

Um eine verlängerte laufende Nase bei einem Kind zu heilen, müssen die Ursachen für ihr Auftreten ermittelt werden

Es ist sehr wichtig, keine aggressiven Therapiemethoden bei Kindern unter einem Jahr anzuwenden, um mögliche Komplikationen bei Säuglingen zu vermeiden.

Die Behandlung hängt von den Gründen ab, die sie verursacht haben. Die allgemeine Empfehlung für alle Arten von Rhinitis ist jedoch das regelmäßige Waschen der Nasenhöhle.

Was tun mit jeder Art von chronischer Rhinitis??

Um den Zustand des Kindes zu lindern, müssen die Eltern folgende Maßnahmen ergreifen:

  • jeden Tag im Kinderzimmer nass zu reinigen und zu lüften;
  • Entfernen Sie bei Säuglingen und Kindern bis zu einem Jahr Allergie-Provokateure aus dem Raum - Teppiche, Plüschtiere, Kissen mit Daunen, Innenblumen;
  • Installieren Sie einen Luftbefeuchter oder ein Aquarium im Kinderzimmer, halten Sie die Luftfeuchtigkeit auf einem Niveau von 50–70% und die Temperatur ist nicht höher als 20–22 ° C.
  • Verwenden Sie nach Möglichkeit einen bakteriziden Innenbestrahler.

Besonderes Augenmerk sollte auf die Stärkung der Schutzkräfte des Körpers des Kindes gelegt werden. Härtung, regelmäßige Bewegung und ausgewogene Ernährung reduzieren die Anzahl der Erkältungen erheblich.

Nasenreinigung

Durch die richtige Reinigung der Nase kann das Baby ab dem ersten Lebensmonat frei atmen. Das hygienische Verfahren ermöglicht es Ihnen, Bakterien, Viren, Allergene, überschüssigen Schleim in der Nasenhöhle loszuwerden und die Schleimhaut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Bei Kindern unter zwei Jahren, die sich selbst nicht gut die Nase putzen können, empfehlen Kinderärzte die Verwendung eines speziellen Aspirators. Sein Design ist so, dass das Verfahren zur Rehabilitation der Nasenhöhle absolut sicher ist und zu Hause durchgeführt werden kann. Speziell für die Pflege der Nase des Babys wurde der Otrivin Baby-Komplex entwickelt, der aus einem Aspirator mit austauschbaren Düsen und Reinigungstropfen in Tropfflaschen besteht.

Oft reichen die Verfahren zur Reinigung und Befeuchtung der Schleimhaut aus, um die lang anhaltende Rhinitis zu bewältigen.

Für den Fall, dass die Allergie zur Ursache der Erkältung wurde, muss ein Allergologe konsultiert werden, der eine bestimmte Therapie auswählt.

Eltern sollten die Ernährung des Kindes überprüfen und mögliche Allergene ausschließen. Manchmal empfehlen Experten die Einnahme von Antihistaminika wie Claritin, Fenistil, Zirtek, Erius und Suprastin.

Infektiöse laufende Nase

Zur wirksamen Behandlung einer infektiösen Rhinitis verschreiben Ärzte Immunmodulatoren - "Interferon", "Aflubin", "Anaferon", "Grippferon", "Viferon"..

Je nach Nasenausfluss ist folgende Behandlung angezeigt:

  1. Die Zuweisungen sind flüssig und transparent. Geeignet sind vasokonstriktive Nasentropfen. Dies sind fast alle Mittel, die in der Apotheke verfügbar sind: "Nazivin", "Tizin", "Nazol", "For". Sie haben eine Kindheitsform mit einer geringeren Wirkstoffkonzentration. Es sei jedoch daran erinnert, dass solche Medikamente nicht mehr als dreimal täglich und mit einer kurzen Dauer von nicht mehr als einer Woche angewendet werden dürfen, um ihre Nebenwirkungen nicht zu verursachen. Spülen Sie Ihre Nase vor dem Gebrauch aus, um die Wirkung von Vasokonstriktor-Tropfen zu verstärken.
  2. Der Ausfluss aus der Nase ist dick und eitrig. Die Behandlung erfolgt in zwei Schritten. Zuerst - Reinigung der Nasenhöhle. Nach 10 bis 15 Minuten werden therapeutische Tropfen verwendet, die ein Antibiotikum oder Antiseptikum enthalten (Protargol, Albutsid, Bioparoks, Polydeksa). Antibiotika enthaltende Medikamente werden nur von einem Arzt verschrieben. Sie können unabhängig voneinander Medikamente verwenden, zu denen Eukalyptusöl und Teebaumöl gehören, die bakterizide Eigenschaften haben.

Bei der Behandlung einer verlängerten laufenden Nase infektiöser Natur muss eine Physiotherapie durchgeführt werden: Inhalation, ultraviolette Bestrahlung der Nase, UHF.

Für den Fall, dass die Polypen zur Ursache der Erkältung wurden oder nicht auf chirurgische Eingriffe verzichten. Die Adenoidvegetation in der Nasenhöhle ist ein weiterer Grund für eine verlängerte laufende Nase. In den frühen Stadien wird eine medikamentöse Behandlung durchgeführt, und in fortgeschrittenen Situationen kann eine Operation nicht vermieden werden. Glücklicherweise ist jetzt eine Alternative zum Skalpell des Chirurgen erschienen - dies ist die Kryodestruktion oder die Laserkoagulation von Wucherungen.

Was tun, wenn das Kind keine laufende Nase hat??

Schnupfen im Kindesalter ist eines der häufigsten Symptome von Atemwegserkrankungen. In den meisten Fällen erfordert es nicht einmal eine Behandlung oder kann leicht sowohl mit Volksheilmitteln als auch mit Medikamenten behandelt werden. Aber eine Situation, in der eine laufende Nase 2 Wochen nach Ausbruch der Krankheit oder sogar einen Monat später nicht verschwindet, kann jede Mutter erregen. Warum kann Rhinitis so lange dauern und wie man in solchen Fällen für die Eltern handelt?

Ursachen

Sehr oft führt eine verlängerte laufende Nase zu einer Situation, in der Eltern und Ärzte die Ursache der Krankheit nicht herausgefunden haben, sodass alle Maßnahmen zur Bekämpfung der Krankheit unwirksam sind. Gleichzeitig leidet das Kind nicht nur an den Symptomen einer laufenden Nase (sie beeinträchtigt das Atmen, Schlafen, Essen, Riechen und Schmecken), sondern auch an verschiedenen Manipulationen, die keine Linderung bringen.

Die Ursachen für eine Situation, in der eine laufende Nase 10 Tage oder länger nicht vergeht, können sein:

  • Die physiologische Reaktion der Schleimhaut des Neugeborenen. Es tritt während der Gewöhnung der Atemwege des Kindes an Atembedingungen außerhalb des Mutterleibs auf. Dies äußert sich in einer laufenden Nase, die bis zu 8-10 Wochen dauern kann. Die Symptome sind Keuchen und Quetschen mit der Nase sowie eine kleine Menge transparenten Rotzes, der aus der Nase des Babys austritt. Das allgemeine Wohlbefinden der Krümel leidet nicht und eine solche Erkältung erfordert keine Behandlung.
  • Sinusitis Zusätzlich zu einer verlängerten laufenden Nase wird auch der Geruchssinn des Kindes gestört, die Stimme wird nasal und die Körpertemperatur steigt an. Das Baby kann über Schmerzen und Völlegefühl im Bereich der betroffenen Nasennebenhöhlen klagen. Der Allgemeinzustand des Babys leidet in diesem Fall in der Regel stark, was die Eltern zwingt, sofort medizinische Hilfe zu suchen.
  • Allergische Reaktion. Eine verlängerte laufende Nase mit wässrigem, klarem Ausfluss, die durch diese Ursache verursacht wird, wird normalerweise von Niesanfällen, Juckreiz im Nasopharynx und nächtlichen Atembeschwerden begleitet. Das Auftreten von Pollen aus Blütenpflanzen, Hausstaub, Schimmel, synthetischen Substanzen aus Haushaltschemikalien, Wolle, Flusen und anderen Allergenen führt zu seinem Auftreten. Bei vielen Kindern wird allergische Rhinitis mit Dermatitis, Nahrungsmittelallergien und sogar Asthma kombiniert..
  • Polypen. Aufgrund des übermäßigen Wachstums von Mandelgewebe bei einem Kind ist die Atmung durch die Nase beeinträchtigt und die lokale Immunität leidet. Die Krankheit kann durch das Auftreten von Nasen in der Stimme, Schnarchen im Traum oder ständiges Atmen durch den Mund erkannt werden.
  • Komplikationen der akuten Rhinitis. Oft verursachen es Viren, aber wenn eine bakterielle Infektion vorliegt, verlängert sich die Krankheit und erfordert eine Änderung der Behandlungstaktik. Am häufigsten werden bakterielle Komplikationen durch Staphylokokken, Pneumokokken und hämophile Bazillen verursacht. Gleichzeitig ändert sich die Art des Ausflusses aus der Nase - sie werden dick, zuerst gelblich und dann grünlich. Das Risiko, eine Sinusitis oder Otitis media zu entwickeln, steigt..

Dr. Komarovsky erklärt in seinem Programm auch die Ursachen der Erkältung:

Seltenere Faktoren, die einen langen Verlauf der Rhinitis verursachen, sind:

  • Aufnahme eines Fremdkörpers in die Nasenhöhle.
  • Zahnen.
  • Gebogenes Nasenseptum.
  • Polypen oder andere Tumoren in der Nasenhöhle.

Was ist zu tun

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Zeigen Sie das Kind einem Kinderarzt oder HNO, wenn:

  • Die laufende Nase vergeht nicht länger als 10 Tage.
  • Die Nase des Babys ist ständig verstopft, wodurch das Baby nur durch den Mund atmet.
  • Das Kind hat den Geruchssinn verringert oder vollständig verloren.
  • Aus der Nase tritt gelbgrüner, dicker Schleim aus.
  • Das Kind klagt über juckende Nase und Kopfschmerzen..
  • Das Kind ist träge und schläft schlecht.

Umfrage

Ein Kind, das 10 Tage oder länger keine laufende Nase hat, wird verschrieben:

  • Allgemeine Blutuntersuchung mit der Definition von Leukoformula. Eine solche Untersuchung wird dazu beitragen, eine bakterielle Infektion oder die allergische Natur der Krankheit zu bestätigen..
  • Rhinoskopie Der Arzt untersucht die Nasenhöhle mit einem Frontreflektor und einem Nasenspiegel (mit anteriorer Rhinoskopie) oder einem Nasopharynxspiegel und einem Spatel (mit posteriorer Rhinoskopie). Die Untersuchung wird dazu beitragen, den Zustand des Nasenseptums und der Nasenmuschel festzustellen. Bei Verdacht auf Sinusitis ist eine endoskopische Rhinoskopie möglich.
  • Untersuchung des Nasenausflusses. Einem Kind kann ein Abstrich, eine PCR zum Nachweis von Viren oder Bakterien sowie eine Bakteriose zur Bestimmung der Empfindlichkeit der Flora gegenüber antimikrobiellen Mitteln verabreicht werden.
  • Diaphanoskopie. Eine solche Untersuchung der Nasennebenhöhlen mit Hilfe der Transluzenz wird heute häufig anstelle einer Röntgenuntersuchung vorgeschrieben. Es wird in einem dunklen Raum durchgeführt, um festzustellen, ob die Nebenhöhlen Licht leiten. Normalerweise bestehen sie es gut und bei Entzündungen kommt es zu einem Stromausfall.

Behandlung

  • Wenn die Erkältung des Säuglings in den ersten Lebensmonaten physiologisch ist, ist von den Eltern keine spezielle Behandlung erforderlich. Es ist nur notwendig, Krümel zu schaffen, die optimale Bedingungen für die Atmung bieten - um die Luft zu reinigen, sie zu befeuchten und eine angenehme Lufttemperatur aufrechtzuerhalten.
  • Bei der Behandlung der durch eine bakterielle Infektion komplizierten viralen Rhinitis werden Arzneimittel verwendet, die Antiseptika oder Antibiotika enthalten. Sie müssen von einem Arzt verschrieben werden, da solche Medikamente zwar in ihrer lokalen Wirkung unterschiedlich sind, aber auch Nebenwirkungen haben. Bei der Behandlung einer solchen langwierigen Rhinitis werden Protargol, Dioxidin, Miramistin, Isofra, Polydex und andere Arzneimittel verwendet.
  • Wenn die Ursache für eine verlängerte laufende Nase eine Allergie ist, sollte zunächst die Wirkung von Allergenen auf den Körper der Kinder ausgeschlossen werden. Außerdem wird der Arzt eine spezielle Behandlung mit entzündungshemmenden Mitteln und Antihistaminika, beispielsweise Zirtek-Tropfen, verschreiben. Darüber hinaus wird gezeigt, dass Kinder mit einer solchen laufenden Nase ihre Nase mit Kochsalzlösung oder Meersalz befeuchten.
  • In einer Situation, in der Adenoide eine verlängerte laufende Nase hervorrufen, sollte der Arzt über die Taktik der Behandlung entscheiden. In einigen Fällen reichen konservative Methoden aus, aber manchmal kann man nicht auf eine Operation verzichten.

Im Detail über die Behandlungsmethoden wird der pädiatrische HNO-Arzt I.V. Leskov:

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Nasenspülung und Behandlung mit Miramistin
Miramistin ist ein Medikament, das sich als billiges und gutes antibakterielles Mittel etabliert hat. Besonders oft wird es bei Erkältungen und verschiedenen Erkältungen eingesetzt.
Schnupfenöl
Wie bewerbe ich mich?Sie können Öle auf verschiedene Arten verwenden. Jeder wählt die am besten geeignete Option für sich..Heiße InhalationDie effektivste Methode zur Heilung einer Erkältung ist die heiße Inhalation.
Rhinopharyngitis
Die Entwicklung einer Entzündung in zwei benachbarten Bereichen gleichzeitig ist ein häufiges Ereignis. Es ist nicht notwendig, zuerst an einer Krankheit zu erkranken und dann gegen eine andere behandelt zu werden.