Wie man eine laufende Nase bei einem Kind heilt

Die laufende Nase ist die häufigste Krankheit auf dem Planeten. Absolut jeder Mensch trifft diese Krankheit und das mehr als einmal. Um unangenehme Komplikationen zu vermeiden, muss es behandelt werden. In diesem Artikel wird erklärt, wie eine laufende Nase bei einem Kind behandelt wird..

Was ist eine laufende Nase??

Schnupfen oder Rhinitis ist ein entzündlicher Prozess der Nasenschleimhaut. Die häufigsten Ursachen für das Auftreten: Eindringen in den Nasopharynx eines Virus, pathogene Mikroorganismen und Pilze. Die Krankheit kann jedoch aufgrund einer Allergie, eines festsitzenden Fremdkörpers, beginnen.

Komarovsky über eine laufende Nase

Der berühmte Kinderarzt Jewgeni Komarowski in komischer Form sagt, dass wir alle mit einer laufenden Nase gelebt haben, leben und leben werden. Absolut alle Kinder und Erwachsenen leiden an einer laufenden Nase..

Komarovsky besteht entgegen der landläufigen Meinung darauf, dass jeder Hausmedizinschrank Vasokonstriktor-Tropfen haben sollte. Dies ist die Notfallversorgung, die manchmal bei Rhinitis bei Kindern benötigt wird. Solche Medikamente sollten eingenommen werden mit:

  • akute Otitis media;
  • völlige Abwesenheit der Nasenatmung;
  • Schwierigkeiten beim Atmen durch Nase und Mund;
  • Atembeschwerden durch die Nase sowie bei hohen Temperaturen oder extremer Hitze im Raum.

Während einer laufenden Nase ist das Atmungssystem einer enormen Belastung ausgesetzt, und solche Tropfen helfen dabei, Verspannungen in der Brust zu lösen.

Wichtig: Vasokonstriktor-Medikamente sollten nicht länger als 5 Tage eingenommen werden. Für Kinder ist es besser, ihnen nicht mehr als 3 Tage zu geben.

Der Kinderarzt konzentriert sich auf die richtige Behandlung zu Beginn der Krankheit. Das Wichtigste, wenn die ersten Symptome auftreten, ist, dem Kind viel Wasser zu geben und den Raum zu lüften. Der Rotz wird sich also nicht verdicken und frei aus der Nase austreten.

Ursachen der Erkältung bei Kindern

Eine laufende Nase ist eine ziemlich häufige Erkrankung, die absolut alle Kinder betrifft, aber die Gründe können unterschiedlich sein.

Infektiöse Ursachen der Erkältung bei Kindern

Eine durch eine Infektion verursachte laufende Nase wird als Rhinitis bezeichnet. Die Ursache für Rhinitis kann ein Virus, Bakterien, Pilze sein. Es tritt als Folge von akuten Virusinfektionen der Atemwege, geschwächter Immunität, Kontakt mit kranken Menschen, Keuchhusten, Scharlach, Grippe usw. auf. Im Falle einer Infektion versucht der Körper, sich selbst zu reinigen, was zu einer starken Flüssigkeitszufuhr der Nase führt. Grüner Rotz deutet darauf hin, dass das Immunsystem kämpft und eine große Anzahl weißer Blutkörperchen zum Schutz sendet.

Wichtig: Eine laufende Nase ist eine Abwehrreaktion auf eine Infektion..

Nicht infektiöse Ursachen der Erkältung bei Kindern

Bei Neugeborenen ist das Atmungssystem noch nicht gut entwickelt, die Schleimhaut ist zart, das Baby gewöhnt sich an die äußere Umgebung. Daher tritt häufig eine transparente Entladung auf. Viele Ärzte behaupten, dass ein solcher Rotz nicht gesundheitsschädlich ist. Sie müssen nur die Nase sauber halten.

Die größte Gefahr stellen Fremdkörper dar, die im Nasopharynx stecken. Wenn kleine Kinder die Welt kennen, können sie Knöpfe, eine Münze, einen Samen und eine Kappe aus einem Stift in die Nase stecken. Dies wird Ihre Nase sofort befeuchten..

Wichtig: Wenn sich im Nasengang ein Fremdkörper befindet, können Sie ihn nicht mit einer Pinzette, einer Nadel oder einer Schere erreichen. Nur ein Ausweg - einen Arzt zu Hause anrufen!

Allergische Rhinitis bei Kindern

Eine allergische Rhinitis kann in jedem Alter auftreten. Wenn der Arzt festgestellt hat, dass die Ursache eine Allergie ist, muss die Ursache beseitigt werden. Sehr oft tritt Rotz aufgrund zu trockener Luft auf, insbesondere im Winter. In diesem Fall ist ein automatischer Luftbefeuchter geeignet..

Es ist auch notwendig, die Wohnung 1-2 mal am Tag zu reinigen. Während der Sommerblüte sollten Antihistaminika verwendet werden, z. B. Aqua-Maris-Tropfen für Kinder (viermal täglich zwei Tropfen einfüllen). Ätherische Öle wie Eukalyptus, Lavendel, Tanne, Zitrusfrüchte helfen ebenfalls..

Stufen der laufenden Nase

Normalerweise gibt es drei Stadien der Entwicklung der Erkältung:

  1. Das erste Stadium ist durch ein Gefühl der Trockenheit in der Nase gekennzeichnet. Es kann auch ein leichtes Brennen auftreten, das kitzelt und zu häufigem Niesen führt..
  2. Die zweite Stufe drückt sich im Auftreten einer klaren Flüssigkeit aus der Nase aus. Die Nasenatmung ist sehr schwierig oder stoppt vollständig. Der Geruch verschwindet.
  3. Die dritte Stufe ist das Auftreten von grünem Rotz. Bei unsachgemäßer Behandlung kann das dritte Stadium mehrere Wochen dauern und sich zu einer schweren Krankheit entwickeln.

Erkältungssymptome bei einem Kind

Die Symptome einer laufenden Nase bei Kindern sind die gleichen wie bei Erwachsenen. Alles beginnt mit einem unangenehmen Gefühl in der Nase: Juckreiz tritt auf, die Nase juckt, häufiges Niesen wird beobachtet. Dann erscheinen transparente Auswahlen. Das Kind reibt sich vorsichtig die Nase, um Feuchtigkeit zu entfernen, wodurch die Oberlippe und die Nasenlöcher merklich rot werden. Bereits zu diesem Zeitpunkt kann die Temperatur auf 37 ° C ansteigen.

Das offensichtlichste und auffälligste Symptom ist das Auftreten von grünem Rotz. Das Kind kann nicht mit viel dicker Flüssigkeit umgehen, Quietschen beginnt. Das Baby kann schnell müde werden, den Appetit verlieren und riechen.

Komplikationen einer Erkältung bei Kindern

Viele Eltern glauben, dass eine laufende Nase nur ein begleitendes Symptom einer Erkältung ist. Deshalb achtet nicht jeder genug auf die Baby-Nase. Tatsächlich ist es nicht immer möglich, eine transparente Entladung rechtzeitig zu bemerken, daher wird in den ersten 3-4 Tagen keine ordnungsgemäße Behandlung bereitgestellt.

Nach ca. 4 Tagen färbt sich einfacher Rotz gelb oder grün. Zu diesem Zeitpunkt kann das Baby nicht mehr mit der Nase atmen.

Langer grüner Rotz ist aus mehreren Gründen gefährlich:

  1. Es besteht die Gefahr einer Sinusitis. Bei Kindern ist es genauso schwierig wie bei Erwachsenen. Die Kieferhöhlen sind mit Flüssigkeit gefüllt, die sicherlich entfernt werden muss. Das Kind erhält Nasenspülungen, einen Kuckuck und Injektionen. Nicht ohne eine große Anzahl von Tabletten, einschließlich Antibiotika.
  2. Eine einfache laufende Nase kann sich zu einer Mittelohrentzündung entwickeln. Oft verursacht unbehandelte laufende Nase Mittelohrentzündung. In diesem Fall hat eine Person hohes Fieber, die Eiterung beginnt. Das Gefährlichste ist Hörverlust..
  3. Frontitis als eine Art Sinusitis drückt sich darin aus, die Stirnhöhlen mit Flüssigkeit zu füllen. Die Krankheit verursacht Fieber, Kopfschmerzen. In den gefährlichsten Situationen ist eine Operation erforderlich.
  4. Am gefährlichsten ist die Meningitis, die zu Behinderung und Tod führen kann..

Es ist sehr wichtig, in den frühen Tagen eine laufende Nase bei einem Kind zu bemerken. Nur so können weitere Komplikationen vermieden werden..

Behandlung der Erkältung bei Kindern

Erwachsene sind sich bewusst, dass es bei verstopfter Nase sehr schwierig ist zu leben. Die Hauptaufgabe der Eltern besteht vielmehr darin, den Zustand des Kindes zu lindern. Eine laufende Nase dauert normalerweise länger als eine Woche, aber wenn Sie wissen, wie man Rotz heilt, verschwindet die Krankheit in 3-4 Tagen.

Spüllösungen

Spüllösungen - effektive Rettung. Meistens enthalten sie nur Meerwasser, das nützliche Mikromineralien enthält. Das Waschmuster ist sehr einfach: 4-6 mal am Tag, wenn sich der Zustand verbessert - 1-3:

  1. Aqua-Maris Baby - geeignet für Babys ab 3 Monaten.
  2. Physiomer - für Kinder ab 2 Wochen.
  3. Baby Aqualor - in Form eines Sprays (hat eine Düse mit einer Einschränkung, die Schleimhautschäden verhindert).
  4. RinoStop - von den ersten Lebenstagen.

Wischen Sie sich vor dem Waschen die Nase ab. Verwenden Sie dann Spray Tropfen mit Meerwasser. Wenn die Kruste und die Flüssigkeit von selbst herauskommen (nach 2-3 Minuten), muss der Ausfluss mit einem Aspirator oder einer Birne entfernt werden.

Sie können selbst eine Waschlösung herstellen. Ein Glas warmes, gekochtes Wasser wird mit einem halben Teelöffel Tafel- oder Meersalz getrunken. Das Spülen sollte ziemlich oft erfolgen: 2-5 mal am Tag.

Nasentropfen

Tropfen sollten die natürlichste Zusammensetzung haben. Versuchen Sie, auf Vasokonstriktor-Medikamente zu verzichten, um eine Sucht zu verhindern. Wenn Sie nicht ohne sie auskommen können, verwenden Sie:

  1. RinoStopom - für Kinder vom ersten Lebenstag bis zum Alter von 1 Jahr (die Hauptsubstanz ist Xylometazolin).
  2. Vibrocil (Wirkstoffe: Phenylephrin, Lavendelöl).
  3. Nazol Baby - für Babys ab 2 Monaten.
  4. Rinazolin, Nazivin, Xylen - ziemlich aggressive Medikamente, die süchtig machen, aber Schwellungen gut lindern.

Bevor Sie Medikamente einnehmen, müssen Sie die Anweisungen lesen und das Verfallsdatum überprüfen.

Feuchtigkeitstropfen

Trockene Nase sollte ebenfalls behandelt werden. Unangenehme Empfindungen können aus mehreren Gründen auftreten. Am häufigsten ist die Nebenwirkung von Vasokonstriktor-Medikamenten. Trockenheit kann auch nach dem Waschen der Nase mit zu konzentrierter Kochsalzlösung auftreten. Beispiele für feuchtigkeitsspendende Tropfen:

  1. Aqua Maris (klare Tropfen mit Meerwasser).
  2. Aqualore (Tropfen).
  3. Pinosol.

Am besten befeuchten Sie Ihre Nase mit natürlichen ätherischen Ölen wie Sanddorn, Pfirsich, Eukalyptus und Teebaum.

Homöopathische Mittel

Homöopathische Arzneimittel sollten nur im Anfangsstadium eingesetzt werden. Wenn es keine Verbesserung gibt, lohnt es sich, eine stärkere Form von Medikamenten zu verwenden.

Achtung: Homöopathische Arzneimittel werden aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt, die zu schweren allergischen Reaktionen führen können.!

Wie homöopathische Mittel helfen: Schwellungen lindern, die Atmung erleichtern, Entzündungen reduzieren, Infektionen bekämpfen.

Bei einer Erkältung können Sie nehmen:

  1. Apis ist ein Imkereiprodukt.
  2. Kamillenblüten in Form von Teebeuteln - 1-2 mal täglich brauen und trinken.
  3. Aflubin, einschließlich Enzian, Aconitum (geeignet für Kinder ab 1 Jahr).
  4. Cinnabsin ist für Kinder ab 2 Jahren geeignet.
  5. Die Tinktur aus Aconitum wirkt fiebersenkend und erleichtert das Atmen.

Kombinierte antibakterielle Mittel

In den meisten Fällen kombinieren kombinierte Medikamente mehrere Funktionen gleichzeitig: Der Rotz hört auf zu fließen, die Nase wird angefeuchtet, die Entzündung wird gelindert, die Gefäße werden verengt.

Die häufigsten Kombinationspräparate:

  1. Pinosol - ätherische Öle helfen, frei zu atmen, den Nasopharynx zu schmieren, Allergien zu lindern.
  2. Evacecept bekämpft Keime und Entzündungen, geeignet für Kinder ab 2 Jahren.
  3. Otrivin mit Menthol lindert Schwellungen und tötet Mikroben ab.
  4. Vibrocil wirkt dank seines Lavendelöls nicht nur vasokonstriktiv, sondern auch antiallergisch.
  5. Sanorin-Anallergin - gegen Ödeme und Allergien.

Viele Kombinationspräparate bekämpfen effektiv nicht nur eine laufende Nase, sondern stärken auch die Immunität und lindern den Allgemeinzustand.

Antivirale oder immunmodulierende kalte Tropfen

Immunmodulierende Medikamente lindern nicht nur die Hauptsymptome in Form von Schwellungen und verstopfter Nase, sondern stärken auch das Immunsystem und behandeln Erkältungen.

  1. Grippferon.
  2. Interferon (erhältlich in Pulverform, die mit destilliertem Wasser gemischt werden muss).
  3. Derinat.
  4. Ingaron.

Bevor Sie diese Medikamente einnehmen, müssen Sie einen Arzt konsultieren!

Kalten Tabletten

Mit Rotz bei einem Kind können Sie folgende Tabletten geben:

  1. Cinnabsin - ab 3 Jahren.
  2. Sinupret - ab 6 Jahren.
  3. Claritin - bekämpft Allergien und Ödeme bei Kindern ab 3 Jahren.
  4. Korizalia - ab 2 Jahren;

Wie aus der Liste hervorgeht, sollten Tabletten aus der Erkältung überhaupt nicht an Krümel verabreicht werden. Kinder können mit ihnen ersticken. Außerdem haben viele Medikamente eine starke Wirkung auf den Körper eines zerbrechlichen Kindes..

Rotz bei einem Neugeborenen: Was tun?

Rotz bei einem Baby ist ein ziemlich gefährlicher Zustand. Wenn die Nase verstopft ist, schläft das Baby schlecht, der Schlaf und der Modus werden gestört. Der Appetit verschwindet auch, weil die Milch nicht mehr riecht. Infolgedessen beginnt das Baby viel zu weinen, wird launisch und müde.

Alle Eltern werden zustimmen, dass es schwieriger ist, Rotz bei einem Neugeborenen zu behandeln: Das Kind weiß immer noch nicht, wie es sich die Nase putzen soll, es ist sehr schwierig, Nasentropfen zu tropfen. Wenn Sie einen Ausfluss aus der Nase bemerken, müssen Sie sofort handeln.

Stufe 1 - Verflüssigung

Um den Rotz flüssiger zu machen und ihm zu helfen, selbstständig herauszukommen, können Sie eine Salzlösung herstellen. Wir nehmen 300 ml warmes, gekochtes Wasser und rühren es 1 4 TL ein. Salz. In jede Passage geben wir ein paar Tropfen und warten ein paar Minuten. Zum Waschen der Nase können Sie auch natürliche Tropfen Aqua Maris verwenden.

Stufe 2 - Entfernung

Da die Entladung weniger dicht geworden ist, können sie entsorgt werden. Wir nehmen einen speziellen Aspirator zum Absaugen von Düsen (Düsen-Saugpumpe). Es wird angenommen, dass der Aspirator Otrivin Baby dafür gut geeignet ist. Wenn Sie eine verstopfte Nase überrascht hat, können Sie den kleinsten Einlauf verwenden. In diesem Fall hat Otrivin Baby einen klaren Vorteil: Er verfügt über austauschbare Düsen, mit denen Rotz hygienischer entfernt werden kann.

Stufe 3 - Behandlung

Neugeborene sollten keine Vasokonstriktoren erhalten. Sie wirken aggressiv auf die empfindliche Schleimhaut und machen süchtig. Es ist besser, alternative Methoden anzuwenden: 1 Tropfen Zwiebelsaft + 5 Tropfen flüssiges Paraffin.

Die resultierende Mischung wird bis zur vollständigen Gewinnung in den Auslauf getropft. Außerdem dürfen wir die Erwärmung nicht vergessen. Die Füße können mit einem „Sternchen“ gefettet und warme Socken angezogen werden, die warm halten.

Was kann man nicht machen:

  1. Verwenden Sie Antibiotika ohne ärztliche Empfehlung.
  2. Geben Sie Vasokonstriktor-Medikamente.
  3. Senfpflaster setzen.

Seien Sie auch vorsichtig mit Volksmethoden: Einige Kräuter können eine schwere allergische Reaktion hervorrufen.

Wie man Rotz bei Säuglingen behandelt?

Die Behandlung einer laufenden Nase bei einem Baby unterscheidet sich geringfügig von der Therapie bei Neugeborenen. Im Säuglingsalter ist eine größere Auswahl an Medikamenten für Babys geeignet.

Denken Sie daran: Wenn die Ursache eine Erkältung war, sollten Sie als erstes zum Arzt gehen! Nur ein Spezialist kann die beste Behandlung richtig diagnostizieren und verschreiben..

Viele Mütter kämpfen mit Hilfe der Muttermilch mit der Krankheit. In der Tat enthält es eine große Anzahl von Mikroorganismen, die zu einer schnellen Erholung beitragen. Aber es gibt eine Kehrseite: Milch enthält gefährliche Bakterien, die die Mikroflora des Nasopharynx verletzen.

Welche Medikamente sollten gekauft werden:

  1. Vasokonstriktoren: Für Nase, Nazivin, Nazol (nicht länger als 3 Tage anwenden).
  2. Protargol. Es enthält Silberionen, die aktiv gegen Mikroben kämpfen..
  3. Aqua-Maris Baby zum täglichen Waschen und als vorbeugende Maßnahme.
  4. Pinosol - Tropfen schmieren den Nasopharynx mit ätherischen Ölen von Nadelbäumen.
  1. Aloe-Saft begraben. Dies erfordert ein saftiges Pflanzenblatt. Entfernen Sie die Schale, wickeln Sie das Blatt in Gaze oder Verband und drücken Sie den Saft aus. Die resultierende Flüssigkeit wird mit Wasser (1: 1) verdünnt. Tropfen für 2-4 mal am Tag.
  2. Wir machen einen Teelöffel getrocknete Ringelblume und Kamille in kochendem Wasser und bestehen etwa 15 Minuten auf einem Wasserbad. Wir geben die Brühe zweimal täglich auf.
  3. Karotten- oder Rote-Bete-Saft mit Wasser (1: 1) verdünnen und 3-4 mal täglich einfüllen. (Achtung: Möglicherweise liegt eine Allergie vor.).

Bäder sind auch geeignet. Es ist notwendig, warmes Wasser in eine Badewanne zu gießen und eine vorbereitete Kamillenbrühe hinzuzufügen. Sie können ein paar Tropfen ätherisches Öl aus Eukalyptus, Tanne und Fichte ins Wasser tropfen. Dieses Verfahren hilft, die Nase abzuschrecken..

Ist es möglich, einen Mantel mit einer Erkältung zu machen??

Das Thema Impfung löst immer heftige Debatten aus. Darüber hinaus können weder Ärzte noch Eltern zustimmen. Es gibt verschiedene Vor- und Nachteile. Ärzte warnen oft davor, dass eine Impfung durchgeführt werden kann, wenn das Baby bei voller Gesundheit ist. Die meisten Ärzte behaupten jedoch, dass Mantoux kein Impfstoff ist..

Überlegen Sie zum Beispiel, was eine Grippeimpfung ist. Eine kleine Dosis von Infektionserregern wird in den Körper eingeführt. Unser Körper trifft auf "feindliche" Organismen, die mehrere Tage lang mit ihnen kämpfen. Fazit: Die Immunität gegen einen bestimmten Influenza-Stamm wird entwickelt. Wenn der Körper durch eine Erkältung geschwächt wird, besteht das Risiko, dass die Infektion nicht besiegt wird und die Person krank wird oder eine allergische Reaktion einsetzt, sich unwohl fühlt usw..

Was ist ein Mantoux-Test? Bei Kindern wird Tuberkulin praktisch von der Geburt bis zum Erwachsenenalter einmal im Jahr unter die Haut verabreicht. Wenn eine Person an Tuberkulose erkrankt ist, folgt eine Reaktion in Form einer Zunahme und Rötung der Injektionsstelle. Menschen, die nicht an dieser Krankheit leiden, reagieren normalerweise nicht. Wir können sagen, dass das verabreichte Medikament bei Patienten mit Tuberkulose eine allergische Reaktion hervorruft. Daher ist es unmöglich, krank zu werden.

Achtung: Viele Ärzte raten davon ab, einen Mantoux-Test abzulehnen, da dies keine Impfung ist.

Viele Ärzte empfehlen jedoch immer noch nicht, Mantoux mit laufender Nase zu machen. Wenn eine Person erkältet ist, ist das Immunsystem in ständiger Spannung und bereit, alle gefährlichen Krankheitserreger anzugreifen. Wenn ein Mantoux-Test durchgeführt wird, beginnt das Immunsystem heftig gegen Tuberkulin zu kämpfen, was das Testergebnis verfälschen kann. Infolgedessen hat der Kinderarzt das Recht, nach einiger Zeit einen weiteren Mantoux zu ernennen. Aber auch hier ist zu beachten, dass es unmöglich ist, nach einem Mantoux-Test an Tuberkulose zu erkranken!

Eine laufende Nase ist ein wesentlicher Bestandteil des Lebens eines Kindes. Die Aufgabe der Eltern ist es, das Wohlbefinden des Babys rechtzeitig zu bemerken und mit der Behandlung zu beginnen. Unbehandelte laufende Nase kann schwere Krankheiten verursachen. Es ist jedoch besser, die Prävention mit Hilfe von Verhärtung, Impfungen, Inhalationen und Stärkung der Immunität durchzuführen.

Eine verlängerte laufende Nase bei einem Kind und 12 Arten seiner kompetenten Behandlung, die von einem Kinderarzt beschrieben werden

Schnupfen ist ein ziemlich häufiges Phänomen in der Kindheit. Bei einem Kind, das einen Kindergarten oder eine Schule besucht, tritt es durchschnittlich 6 bis 8 Mal im Jahr auf. Wenn es aus der Nase fließt und verstopft ist, bereitet es dem Kind Unannehmlichkeiten und viel Ärger für die Eltern. Und wenn die laufende Nase nicht lange verschwindet, tragen Erfahrungen auch zu den Problemen bei.

Eine normale laufende Nase verschwindet innerhalb einer Woche. Eine laufende Nase, die länger als 10 Tage dauert, wird als Verweilen bezeichnet.

Bei Kindern wird eine laufende Nase häufiger beobachtet als bei Erwachsenen und hat oft einen lang anhaltenden Charakter. Dies hängt direkt mit den Merkmalen der Kindheit zusammen: unreife Immunität und enge Nasenwege, die den Sekretfluss behindern.

Viele Mütter behandeln erfolgreich eine laufende Nase selbstständig mit Medikamenten, die ihnen zuvor verschrieben wurden. Es kommt aber auch vor, dass die Behandlung nicht hilft und sich die Krankheit hinzieht.

Eine verlängerte laufende Nase bei einem Kind kann schwerwiegende Komplikationen verursachen (Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung). Sie sollten daher einen Arztbesuch nicht verzögern.

Situationen, in denen Sie einen Arzt aufsuchen müssen

  1. Schnupfen länger als 10 Tage.
  2. Für ein Kind ist es sowohl nachts als auch tagsüber schwierig, mit der Nase zu atmen.
  3. Er unterscheidet Gerüche nicht oder fühlt sie überhaupt nicht.
  4. Anstelle von Schleim ein dicker, eitriger Ausfluss.
  5. Das Kind klagt über Juckreiz in der Nase (er kratzt ständig daran).
  6. Das Kind wird die ganze Zeit müde und sieht schläfrig aus, will ständig schlafen.
  7. Kopfschmerzen stören ihn.
  8. Baby schläft nachts schlecht.

All dies sind Anzeichen einer verlängerten laufenden Nase und Anlass für einen Arztbesuch, um die Ursache zu ermitteln und eine angemessene, richtig ausgewählte Behandlung zu verschreiben..

5 Hauptursachen für eine verlängerte laufende Nase

  1. Allergie;
  2. Eine gewöhnliche Erkältung, die nicht rechtzeitig behandelt wird;
  3. Häufige Erkältungen und Unterkühlung;
  4. Adenoide und ein gebogenes Nasenseptum;
  5. Bakterielle Infektion.

Zusätzlich zu diesen Gründen kann eine verlängerte laufende Nase aufgrund trockener Luft im Kinderzimmer oder in einem anderen Raum, in dem sich das Kind häufig befindet, oder aufgrund eines Fremdkörpers auftreten, der in die Nase des Babys gelangt und dort verbleibt.

Allgemeine Grundsätze für die Behandlung einer verlängerten laufenden Nase bei einem Kind

Um eine langwierige laufende Nase zu heilen, müssen Sie die Ursache für ihr Auftreten herausfinden. Je nach Ursache kann das Behandlungsschema voneinander abweichen. Ein Regime zur Behandlung von beispielsweise einer allergischen Rhinitis ist zur Behandlung einer laufenden Nase, die durch andere Ursachen verursacht wird, unwirksam..

Zu Hause ist es unwahrscheinlich, dass Sie den Grund herausfinden können. Dies sollte von einem HNO-Arzt oder Kinderarzt durchgeführt werden.

Der Arzt wird Sie nach der Dauer der Erkältung und ihren Erscheinungsformen fragen, das Kind gegebenenfalls untersuchen, eine zusätzliche Untersuchung verschreiben und dann behandeln.

  1. Sekrete durch Absaugen und Waschen entfernen. Sie können spezielle Aspiratoren verwenden, um Schleim zu entfernen. Sie können Ihre Nase mit zu Hause zubereiteten Kochsalzlösungen (einem Teelöffel gewöhnlichem Salz in einem Glas gekochtem warmem Wasser) oder mit vorgefertigten Lösungen aus einer Apotheke wie Aqualor spülen. Es werden auch ganze Waschsysteme zum Verkauf angeboten, einschließlich eines Geräts und einer Lösung (Dolphin). Waschen hat eine gute therapeutische Wirkung, entfernt Mikroben und Allergene, reinigt und befeuchtet die Schleimhaut und beseitigt auch Ödeme.
  2. Vasokonstriktive Tropfen und Sprays. Sie werden verschrieben, um Ödeme zu lindern, die Schleimsekretion zu reduzieren und die Atmung zu erleichtern. Sie müssen Tropfen und Sprays kaufen, die speziell für Kinder entwickelt wurden ("Nazol Baby", "Vibrocil"), da der Prozentsatz an Wirkstoffen in ihnen viel niedriger ist als der von Zubereitungen für Erwachsene. Die Wirkung von vasokonstriktiven Tropfen ist symptomatisch, dh sie erleichtern das Atmen, ohne die Ursache der Erkältung zu beeinflussen. Vasokonstriktor-Medikamente sollten nicht länger als fünf Tage angewendet werden. Sie verursachen bei längerem Gebrauch Trockenheit und Atrophie der Schleimhaut sowie Sucht..
  3. Bei der Behandlung der verlängerten laufenden Nase werden auch natürliche homöopathische Mittel eingesetzt. Zur topischen Anwendung werden sie in Form von Sprays ("Delufen") verschrieben und setzen auch Formen zur oralen Verabreichung frei ("Sinupret"). Diese Medikamente haben entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkungen. "Pinosol" ist ein seit langem bekanntes Medikament zur Behandlung von Erkältungen, das ätherische Öle von Heilpflanzen enthält. Es hat antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkungen. Es ist bequem zu verwenden, da es in Form von 3 Darreichungsformen erhältlich ist: Tropfen, Salben und Cremes. Es kann bis zu 5 Mal täglich für 10 Tage verwendet werden. "Cameton" ist ein weiteres Kräuterpräparat mit entzündungshemmender, antimikrobieller und auch analgetischer Wirkung. Es ist in Form eines Sprays erhältlich und kann sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung eingesetzt werden. Wenn Sie Arzneimittel mit pflanzlichen Bestandteilen verwenden, müssen Sie wissen, dass diese für die Behandlung von Allergien gegen die Bestandteile, aus denen ihre Bestandteile bestehen, kontraindiziert sind.
  4. Wenn die Ursache der Erkältung Bakterien sind, werden lokale Medikamente mit antibakterieller Wirkung in Form von Sprays zur Behandlung verschrieben. Diese Gruppe umfasst Isofra und Polydex. Wenn lokale Medikamente unwirksam sind, kann der Arzt Antibiotika zur oralen Verabreichung verschreiben.
  5. Physiotherapeutische Methoden werden auch zur Behandlung einer verlängerten laufenden Nase eingesetzt. Kindern werden Kurse für UV-, UHF- und Lasertherapie verschrieben. Diese Methoden haben Kontraindikationen, daher sind sie nicht jedem und nicht immer verschrieben.
  6. Bei häufigen Erkältungen besteht die Hauptsache darin, die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken. Dazu werden immunmodulierende Medikamente in die Behandlung einbezogen. Zu diesem Zweck ist das Derinat-Präparat gut geeignet, das die lokale und allgemeine Immunität des Kindes gegen Viren, Bakterien und Pilze aktiviert und Entzündungen reduziert. Für die topische Anwendung ist es in Form von Tropfen und Spray erhältlich.
  7. Ein gesunder Lebensstil stärkt auch das Immunsystem: richtige Ernährung, Bewegung, regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft. Das Kind, das häufig an Erkältungen leidet, hat ein geschwächtes Immunsystem, so dass eine normale laufende Nase einen längeren Verlauf nehmen kann und das Kind zwei oder sogar drei Wochen lang „schnüffelt“. Dieses Phänomen wird normalerweise beobachtet, wenn Kinder in den Kindergarten gehen und ihr Immunsystem mit einer großen Anzahl neuer Viren und Bakterien konfrontiert ist (die sogenannte Anpassungsphase). In diesem Fall werden zusätzlich zur symptomatischen Behandlung Medikamente verschrieben, die die Abwehrkräfte des Körpers aktivieren.
  8. Vergessen Sie nicht die Vorbeugung von Erkältungen. In Anbetracht der Tatsache, dass die Schuldigen an Erkältungen in den meisten Fällen Viren sind, werden antivirale Medikamente zur Vorbeugung eines gesunden Kindes während eines Zeitraums mit erhöhter Inzidenz (Kälte- und Regenzeit) verschrieben. Außerdem werden solchen Kindern im Frühjahr Multivitaminkomplexe verschrieben, wenn dem Körper Vitamine fehlen. Zur Vorbeugung ist es gut, sich morgens und abends nach dem Verlassen des Kindergartens oder der Schule die Nase mit Kochsalzlösung zu waschen.
  9. Wenn Adenoide die Ursache einer langen Erkältung sind, ist der HNO-Arzt für die Behandlung verantwortlich. Bei Adenoiden 1. und 2. Grades werden Medikamente und Physiotherapie verschrieben. Verwenden Sie hormonelle Tropfen und Sprays ("Nazonex", "Avamis"). Bei der Unwirksamkeit der Therapie sowie bei Adenoiden 3. und 4. Grades ist es notwendig, auf eine chirurgische Behandlung zurückzugreifen. Es ist erwähnenswert, dass das Medikament nicht bei Kindern angewendet werden kann, die zu Nasenbluten neigen. Solche Kinder sollten auch mit Vorsicht Vasokonstriktor-Medikamente einnehmen. Sie trocknen die Schleimhaut und erhöhen das Risiko von Nasenbluten..
  10. Der HNO befindet sich auch in einem gekrümmten Nasenseptum, meistens unter chirurgischer Behandlung..
  11. Bei kleinen Kindern ist eine häufige Ursache für eine verlängerte laufende Nase ein Fremdkörper in der Nasenhöhle. Kinder, die die Welt kennen, schaffen es, alles in die Nase zu stecken. Es ist gut, wenn Eltern dies bemerken und es rechtzeitig entfernen. Aber wenn die Eltern es nicht bemerkten und das Baby nicht gestand, entwickelte sich eine Entzündung der Schleimhaut und eine laufende Nase. Die Behandlung einer solchen Erkältung ist nutzlos, bis der HNO-Arzt oder Kinderarzt einen Fremdkörper entfernt.
  12. Wenn die Ursache der Erkältung trockene Luft ist, wird durch die Behandlung eine optimale Luftfeuchtigkeit und Temperatur im Raum erzeugt. Sobald Sie die Ursache beseitigen und die Luftfeuchtigkeit und Lufttemperatur auf dem optimalen Niveau halten, geht die laufende Nase vorbei.

Wie man eine verlängerte laufende Nase bei einem Säugling behandelt?

Bei Säuglingen ist eine verlängerte laufende Nase nicht leicht zu heilen. Die Schwierigkeit besteht darin, dass die Kinder nicht wissen, wie sie sich die Nase putzen sollen, und die Auswahl an Medikamenten in diesem Alter sehr begrenzt ist. Verstopfte Nase und Atemnot verursachen bei Säuglingen große Unannehmlichkeiten, da die Nase verstopft ist und das Baby nicht saugen kann.

Um die Nasenhöhle bei Säuglingen zu reinigen, verwenden Sie am besten speziell entwickelte Aspiratoren. Sie können die kleinste Gummibirne verwenden. Dies sollte sehr sorgfältig durchgeführt werden, um die Schleimhaut nicht zu beschädigen. Sie können die Nase auch mit aus Watte gedrehten Flagellen reinigen, die mit Drehbewegungen in die Nasengänge eingeführt werden. Geben Sie vorher ein paar Tropfen Kochsalzlösung in die Nase des Babys, um die Krusten zu erweichen und den Eingriff zu erleichtern. Spülen Sie die Nase des Babys ebenfalls sehr sorgfältig aus, aber es ist besser, dies überhaupt nicht zu tun. Falsches Waschen der Nase, Sie können die Infektion in die Ohren bringen und die Entwicklung einer Mittelohrentzündung provozieren, die in diesem Alter aufgrund der strukturellen Merkmale des Ohrs häufig auftritt.

Tropfen und Sprays, die zur Anwendung bei Säuglingen zugelassen sind, sind relativ selten. Sie müssen streng nach Anweisung eines Arztes verwendet werden. Wenn Sie den Eindruck haben, dass Ihr Baby eine Nase hoch hat, suchen Sie unbedingt einen Kinderarzt auf. Nach der Untersuchung des Babys wird der Arzt alle Ihre Zweifel und Bedenken zerstreuen und gegebenenfalls eine Behandlung verschreiben.

Länger andauernde allergische Rhinitis und Merkmale ihrer Behandlung

Was Allergie ist, weiß heute fast jede Mutter. Eine der Manifestationen von Allergien ist nur eine langwierige, lang anhaltende laufende Nase.

Es kann vermutet werden, dass die Ursache für eine verlängerte laufende Nase eine Allergie ist, wenn das Kind neben einer laufenden Nase noch andere allergische Manifestationen hat: Tränenfluss und Juckreiz (Augen, Nase und sogar der ganze Körper können jucken) sowie Hautausschlag.

Eine laufende Nase kann jedoch die einzige Manifestation sein. Dann ist es ziemlich schwierig zu verstehen, dass es sich um eine allergische Rhinitis handelt, da sie genau wie eine normale verläuft. Noch schwieriger, fast unmöglich ist es herauszufinden, was bei einem Kind eine allergische Rhinitis verursacht. Schließlich kann alles, was das Kind umgibt, zur Entwicklung von Allergien führen. Um festzustellen, ob die laufende Nase wirklich allergisch ist, und um die Ursache zu ermitteln, verschreibt der Arzt zusätzliche Tests: einen Bluttest für IgE und allergische Tests, nach denen die Behandlung durchgeführt wird.

Behandlungsschema für allergische Rhinitis

  1. Reduzieren oder eliminieren Sie die Wirkung des Allergens.
  2. Reinigen Sie die Nasenhöhle, bevor Sie die Tropfen auftragen. Mit anderen Worten, putzen Sie Ihre Nase. Und Sie müssen sich die Nase richtig putzen. Wenn Ihr Kind immer noch nicht weiß, wie es sich die Nase putzen soll, ist es daher besser, den Schleim mit einem Aspirator abzupumpen oder die Nase zu spülen. Dies sorgt für einen engeren Kontakt des Arzneimittels mit der Schleimhaut, daher ist die Wirkung besser. Darüber hinaus hilft das Waschen, das Allergen zu entfernen..
  3. Antiallergika. Sie können zur oralen Verabreichung in Form von Tabletten, Tropfen oder Sirupen (Suprastin, Zodak, Clarisens) oder zur lokalen Exposition in Form von Nasentropfen und Sprays (Vibrocil, Allergodil) verschrieben werden. Medikamente werden für jedes Kind individuell ausgewählt. "Vibrocil" ist ein komplexes Medikament, das neben der antiallergischen Wirkung auch einen Vasokonstriktor aufweist. Die Vasokonstriktor-Komponente von Vibrocil beeinflusst den Verlauf der Allergie nicht, beseitigt jedoch Ödeme, die die Atmung und den Zustand des Kindes erheblich erleichtern. Daher wird "Vibrocil" häufig für Kinder verschrieben, die zu Allergien neigen, um eine Erkältung zu behandeln. Der Nachteil des Arzneimittels besteht darin, dass aufgrund der Vasokonstriktor-Komponente die Zeit seiner Verwendung begrenzt ist. "Vibrocil" kann nicht länger als 14 Tage angewendet werden. Zur Behandlung einer allergischen Rhinitis kann eine längere Behandlung erforderlich sein.
  4. Hormonelle Medikamente lokaler Wirkung (Avamys, Nazonex). Dies sind Sprays und Tropfen, die Glukokortikoide in ihrer Zusammensetzung enthalten und erfolgreich gegen Allergie-Manifestationen wirken. Trotz der Tatsache, dass sie mit allergischer Rhinitis gut zurechtkommen, werden sie nur in schweren Fällen zur Behandlung eingesetzt, wenn keine Wirkung der Therapie mit anderen Arzneimitteln vorliegt.

Wie man Tropfen in die Nase tropft?

Nasentropfen sind die häufigste Behandlung für Erkältungen. Allerdings weiß nicht jeder, wie man Nasentropfen richtig einflößt.

3 einfache Regeln für die Naseninstillation:

  1. Reinigen Sie vor der Instillation unbedingt Ihre Nase.
  2. Kopf und Körper sollten die richtige Position haben. Um die Tropfen richtig abtropfen zu lassen, muss das Kind mit leicht nach hinten geneigtem Kopf auf einem Stuhl sitzen oder sich auf den Rücken legen. Sie können ein kleines Kind auf Ihren Schoß legen..
  3. Wir geben die in der Anweisung vorgeschriebene Anzahl von Tropfen in das rechte Nasenloch und drücken den Kopf mit einem Finger auf das Nasenseptum nach rechts. Wir warten 30 Sekunden und wiederholen dasselbe mit dem linken Nasenloch.

Solch ein einfacher Algorithmus lässt nicht zu, dass das Arzneimittel in den Hals fließt oder aus der Nase austritt, und es wird von der Schleimhaut absorbiert, was seine therapeutische Wirkung hat..

Fazit

Vergessen Sie nicht, dass die beste Behandlung die Vorbeugung ist. Temperament, richtig essen, versuchen, einen gesunden Lebensstil zu führen. Wenn das Kind krank ist, behandeln Sie ab dem ersten Krankheitstag eine laufende Nase und verzögern Sie nicht den Arztbesuch, wenn sich die Behandlung um mehr als 10 Tage verzögert hat.

Rhinitis bei Kindern

Die meisten akuten Infektionen der Atemwege bei Kindern treten mit Manifestationen von Rhinitis und Rhinopharyngitis auf.

Rhinitis ist eine Entzündung der Nasenschleimhaut. Rhinopharyngitis - Entzündung der Schleimhaut des Nasopharynx.

Ursachen der Rhinitis

  • Viren
  • Bakterien
  • Allergie;
  • Fremdkörper in der Nasenhöhle.

Die häufigsten Erreger von Rhinitis sind Viren - Rhinoviren, Rhino-Syncytial-Viren, Enteroviren, Adenoviren, Influenzaviren und Parainfluenza.

Von der bakteriellen Mikroflora sind dies Mycoplasma (Mycoplasma pneumoniae), Chlamydia (Chlamydofila pneumoniae, C. psittaci) und seltener andere bakterielle Mittel.

Klinische Manifestationen von Rhinitis bei Kindern

Da dies ein infektiöser Prozess ist, gibt es eine Inkubationszeit (versteckt) von etwa 2 bis 4 Tagen. Während dieser Zeit gibt es keine klinischen Manifestationen, aber der Erreger hat bereits die Schleimhäute erreicht und begann sich zu vermehren. Sobald seine Konzentration einen kritischen Punkt erreicht, treten Symptome der Krankheit auf..

Die Hauptsymptome einer Rhinitis sind:

  • Verstopfte Nase (normalerweise zu Beginn der Krankheit festgestellt);
  • Gestörte Nasenatmung;
  • Das Auftreten von Rhinorrhoe - das heißt, eine laufende Nase;
  • Niesen, Husten (mit Rhinopharyngitis).

Einige Kinder haben möglicherweise einen Anstieg der Körpertemperatur, dies wird jedoch normalerweise als Manifestation von SARS angesehen..

Wenn die Krankheit in Form einer Rhinopharyngitis fortschreitet, können beim Kind folgende Symptome festgestellt werden:

  • Hyperämie (Rötung) der Schleimhaut des Pharynx - dh eines roten Halses;
  • Leichte Schmerzen beim Schlucken, die dazu führen können, dass das Kind das Essen verweigert;
  • Husten - aufgrund von Trockenheit der Schleimhaut des Pharynx beim Atmen durch den Mund;
  • Allgemeines Unwohlsein.

In unkomplizierten Fällen beträgt die Krankheitsdauer etwa 7-14 Tage. Zu Beginn der Krankheit ist der Schleimausfluss aus der Nase transparent und flüssig. In einigen Fällen „fließt“ die Nase direkt. Ferner nimmt der Ausfluss in der Regel am 5-7. Tag der Krankheit einen mukopurulenten Charakter an - er wird dichter, nimmt eine gelblich-grünliche Färbung an, zusammen mit einer Verbesserung der Nasenatmung (die Nase „verschiebt sich“). Dann nimmt der Ausfluss aus der Nase allmählich ab und es kommt zu einer Erholung.

Der Verlauf der Rhinitis bei Säuglingen

Bei kleinen Kindern können Rhinitis und Rhinopharyngitis schwierig sein. Dies ist auf die anatomischen und physiologischen Merkmale des Babys zurückzuführen - enge Nasenwege, eine geringe vertikale Größe der Nasenhöhle, die Tendenz, den Entzündungsprozess schneller zu verbreiten, eine verlängerte horizontale Position und andere. All dies führt zu einer deutlichen Verletzung der Nasenatmung, dem Auftreten von Atemnot (schnelles Atmen). Kinder werden unruhig, verweigern die Brust und saugen, häufiges Aufstoßen kann festgestellt werden. Am gefährlichsten ist die Entwicklung der Aspiration (Aufnahme von Milch, Wasser und anderen Substanzen in den Atemwegen)..

Bei einer Adenovirus-Infektion ist eine Bindehautentzündung (Entzündung der Augenschleimhaut) sehr häufig mit Manifestationen von Rhinitis und Pharyngitis verbunden.

Komplikationen der Rhinitis

Komplikationen entstehen in der Regel durch die Hinzufügung einer bakteriellen Infektion, die zum Auftreten von Sinusitis, Bronchitis, Mittelohrentzündung und in schweren Fällen sogar zu Lungenentzündung führt.

Rhinitis kann auch durch ein obstruktives Bronchial-Syndrom kompliziert werden, was zu einer Verschlimmerung der chronischen Bronchitis oder des Asthmas der Bronchien führt.

Die Differentialdiagnose wird mit einem längeren Verlauf der Rhinitis durchgeführt, wenn die nichtinfektiöse Natur der Krankheit ausgeschlossen werden muss. Unterscheiden Sie mit allergischer und vasomotorischer Rhinitis, Heuschnupfen, Fremdkörper der Nasenhöhle. Dies kann erfordern: Untersuchung durch einen HNO-Arzt, Endoskopie der Nasenhöhle, Rhinogramm.

Behandlung von Rhinitis bei Kindern

Die Behandlung der Erkältung bei akuter Rhinitis bei Kindern sollte so bald wie möglich begonnen werden. Die wirksamste Therapie begann in den ersten 2 Tagen nach Ausbruch der Krankheit. Kinder der ersten sechs Lebensmonate benötigen besondere Aufmerksamkeit.

In einigen Fällen kann eine akute Rhinitis und Rhinopharyngitis einen Krankenhausaufenthalt erfordern:

  • Mit einem Anstieg der Körpertemperatur über 39,5 Grad;
  • Bei schwerem Atemversagen;
  • Mit einer Verletzung des Bewusstseins des Kindes;
  • Wenn ein konvulsives und / oder hämorrhagisches Syndrom vorliegt;
  • Beim Verbinden eitriger Komplikationen.

In milden Fällen und ohne Komplikationen wird die Behandlung von Rhinitis und Rhinopharyngitis zu Hause durchgeführt.

Die Behandlung sollte umfassend sein und aus folgenden Hauptpunkten bestehen:

Hygiene (Reinigung) der Nasengänge - es ist notwendig, den angesammelten Schleim regelmäßig aus den Nasengängen zu entfernen;

Einatmen - Zum Einatmen können Sie den Bleistift „Golden Star Balsam“ (ab 2 Jahren erlaubt), „Doctor-IOM“, Dampfinhalationen mit Mineralwasser, Backpulver, ätherische Öle usw. verwenden..

Vasokonstriktor-Tropfen in der Nase - bei Kindern werden Xylometazolin, Naphazolin, Oxymetazolin verwendet. Es sollte beachtet werden, dass Vasokonstriktor-Tropfen die Ursache der Erkältung nicht beseitigen, sondern nur den Verlauf der Rhinitis erleichtern. Am häufigsten verwenden Kinder Nazivin, Otrivin. Die Dosierung und Konzentration der Tropfen hängt vom Alter des Kindes ab. Bei Säuglingen ist die Verwendung von Nasensprays verboten, da diese Laryngospasmus und Atemstillstand verursachen können. Tropfen sind eher für Babys geeignet. Es wird nicht empfohlen, Vasokonstriktor-Tropfen länger als 5-7 Tage zu verwenden. Lesen Sie vor dem Gebrauch unbedingt die Gebrauchsanweisung.

So geben Sie Nasentropfen ein - werfen Sie den Kopf zurück und lassen Sie 1-2 Tropfen (gemäß den Anweisungen) in den Nasengang fallen. Neigen Sie anschließend sofort den Kopf nach unten und schließen Sie den Nasenausgang, indem Sie das Nasenloch auf das Nasenseptum drücken. Lassen Sie das Arzneimittel auf die gleiche Weise in einen anderen Nasengang tropfen.

Bioaktive Punkte massieren - Diese Massage reduziert die Manifestationen von Rhinitis und erhöht die Abwehrkräfte des Körpers. Gleichzeitig mit dem rechten und linken Zeigefinger einmassieren. Beginnen Sie an den Punkten in den Aussparungen der Nasenflügel. Wirken Sie dann auf die symmetrischen Punkte, die sich unter den Nasenlöchern an der Verbindung von Nase und Oberlippe befinden. Der nächste Punkt befindet sich an der Nasenspitze und wird mit einem Finger massiert. Dann kommen wieder die symmetrischen Punkte, die sich an den inneren Augenwinkeln befinden (auf dem Nasenrücken). Die folgenden befinden sich am inneren Rand der Augenbrauen. Die folgenden biologisch aktiven Punkte befinden sich an der Basis des Nackens an den symmetrischen Occipitaltuberkeln. Abschließend werden die Punkte auf den Handflächen massiert - an der Basis des Zeigefingers (zuerst links, dann rechts massiert) und dann mit Gewalt auf die Daumenpolster gedrückt. Die Belichtungsdauer an jedem Punkt beträgt 10-15 Sekunden. Die Massage wird 2-3 mal täglich durchgeführt, ein Kurs von 5-10 Eingriffen.

Sie führen eine symptomatische Therapie durch - fiebersenkende, antitussive, schleimlösende, einhüllende Mittel (Bronchicum-Elixier, Brustsammlung Nr. 1, Nr. 2, Nr. 3, Doctor Mom, Pertusin, Pectusin und andere)..

Für Kinder über 3 Jahre werden Ablenkungsverfahren gezeigt - Fußsenfbäder (1 Esslöffel Senfpulver für 5-6 Liter Wasser, Wassertemperatur 36-38 Grad), Senf "Socken"

Antivirale Therapie

In schweren Fällen ist es bei Anzeichen von Vergiftung, Fieber und beeinträchtigtem Allgemeinzustand ratsam, der Behandlung antivirale Medikamente hinzuzufügen.

Es ist zu beachten, dass eine antivirale Therapie wirksam ist, wenn sie spätestens nach 3 Krankheitstagen begonnen wird..

Als antivirale Mittel bei Kindern im ersten Lebensjahr verwenden sie: intranasales Leukozyten-Interferon-alpha-2 oder rekombinantes Interferon-alpha. Ab einem Alter von 2,5 Jahren können Sie Arbidol (Induktor der Synthese von endogenem (intrinsischem) Interferon) verwenden..

Antibakterielle Therapie bei Rhinitis

Bei häufig kranken Kindern sowie bei chronischer Mandelentzündung, Adenoiditis, Sinusitis können zur Behandlung von Rhinitis Antibiotika erforderlich sein. Verwenden Sie lokale Antibiotika (Fusafungite) in Form von Inhalationen durch den Mund oder in jedem Nasengang. IZOFRA Nasenspray (für ältere Kinder), Bactroban-Salbe „2%, Bioparox-Aerosol und andere Arzneimittel (nach Rücksprache mit einem Kinderarzt) Antibakterielle Arzneimittel sollten nicht länger als 10 Tage angewendet werden.

Die Behandlung gilt als wirksam, wenn die Genesung innerhalb von 5-7 Tagen erfolgt.

Alternative Methoden zur Behandlung einer Erkältung

Für Kinder bis zu einem Jahr mit Erkältung können sie in mit Wasser verdünntem Rübensaft graben (1: 1).

Für ältere Kinder können Sie das folgende Rezept verwenden - Knoblauch (oder Rost) auspressen, alles in Sonnenblumen- oder Olivenöl gießen und 6-12 Stunden ziehen lassen. Das resultierende Produkt wird 1-2 Tropfen in die Nase getropft. Sie sollten wissen, dass das Produkt kneift, und das Kind davor warnen.

Kalanchoe mit laufender Nase. Geben Sie 2-3 mal täglich frischen Kalanchoe-Saft hinzu, 2-3 Tropfen in jeden Nasengang.

Nasentropfen von Aloe-Blättern. Nehmen Sie 2-3 frische Aloe-Blätter, waschen Sie sie mit gekochtem Wasser, drücken Sie den Saft aus und verdünnen Sie sie mit gekochtem Wasser im Verhältnis 1:10 (1 Teil Saft 10 Teile Wasser)..

Einatmen von Abkochungen von Kräutern - Kamille, Eukalyptus, Salbei, Minze.

Salzabstriche - 1/2 Teelöffel Natriumchlorid in 100 ml warmem Wasser verdünnen, ein Wattestäbchen in der Lösung einweichen und in einen der Nasengänge einführen, dann den Vorgang mit dem anderen Nasengang wiederholen. Dieses Werkzeug lindert Schwellungen der Nasenschleimhaut..

Kalanchoe-Saft und Honig. Mischen Sie Honig und Saft von Kalanchoe-Blättern zu gleichen Teilen. Trinken Sie mit Minze oder Johanniskraut.

Geriebenes Zwiebelpulpe, 200 ml Pflanzenöl einfüllen, 6-8 Stunden ziehen lassen (eingewickelt), dann abseihen. Behandeln Sie die Nasenschleimhaut mit dem erhaltenen Öl.

Spülen Sie die Nasenhöhle mit gekochtem Rübensaft aus.

Kinder mit laufender Nase können „Perlen“ aus Knoblauchzehen herstellen.

Wenn der Ausfluss aus der Nase stoppt, wird die Nasenschleimhaut normalerweise sehr trocken. Es wird daher empfohlen, sie mit Pfirsichöl und Babycreme zu schmieren.

Die Verwendung von pflanzlichen Heilmitteln gegen Erkältungen ist möglich, wenn das Kind nicht gegen die eine oder andere Komponente allergisch ist.

Rhinitis bei Kindern - Ursachen, Symptome und Behandlung zu Hause

Dieser Zustand tritt als Reaktion auf die Einwirkung von infektiösen, chemischen, Haushalts- und anderen Reizstoffen auf. Unter dem Einfluss von nachteiligen Faktoren werden die Abwehrkräfte des Körpers reduziert, eine Klinik für akute Atemwegserkrankungen entwickelt sich.

Was ist Rhinitis?

Der Begriff bezieht sich auf eine akute oder chronische Entzündung der Nasenschleimhaut. Die Inzidenz von Rhinitis (laufende Nase) bei Kindern unter 2 Jahren erreicht 13,5%, 3-6 Jahre - 18,38%, 7-14 Jahre - 25%. Infektionen, Unterkühlung und andere nachteilige Faktoren können den Entzündungsprozess hervorrufen..

Die Schleimhaut der Nasenkammer wird von vielen kleinen Gefäßen durchdrungen. Bei Rhinitis steigt ihre Durchlässigkeit signifikant an. Der flüssige Teil des Blutes (Plasma) schwitzt in das umliegende Gewebe und verursacht eine starke Schwellung der Schleimhaut, starker Rotz.

Was ist das Risiko einer laufenden Nase für ein Kind

Rhinitis bei Säuglingen ist besonders schwierig. Dies ist auf die strukturellen Merkmale der Nasenkammer zurückzuführen. Unzureichendes Hohlraumvolumen prädisponiert für Entzündungen. Eine Verletzung der Nasenatmung bei Säuglingen führt zu Schlafstörungen und erschwert das Saugen. Häufige Rhinitis ist gefährlich:

  • Mittelohrentzündung (Entzündung der Ohren);
  • Sinusitis (Nebenhöhlen);
  • Sinusitis (Kieferhöhle);
  • Dakryozyste (Tränensack);
  • Ethmoiditis (Nasennebenhöhlen);
  • Stomatitis (Mundschleimhaut);
  • Pharyngitis (Pharynx);
  • Lungenentzündung (Lunge).

Pathologieklassifikation

Rhinitis zeichnet sich durch seine Form aus:

  • akut - hat einen ansteckenden Charakter, dauert etwa eine Woche;
  • chronisch - aus vielen Gründen, gekennzeichnet durch einen langen wiederkehrenden Verlauf:
  1. einfacher Katarrhal - gekennzeichnet durch Entzündung, mäßige Rötung (Hyperämie) der Nasenschleimhaut;
  2. hypertrophe - begleitet von Proliferation der Schleimhaut;
  3. vasomotorisch - manifestiert sich durch eine Verletzung des Tonus der Gefäßwände;
  4. atrophisch (einfach oder übelriechend - ozena) - gekennzeichnet durch Ausdünnung der Nasenschleimhaut.
  • ansteckend;
  • allergisch;
  • traumatisch.
  • vorne - betrifft nur die Nasenkanäle;
  • posterior - erstreckt sich auf den gesamten Nasopharynx.

Rhinitis tritt naturgemäß auf:

  • intermittierend - tritt saisonal auf;
  • hartnäckig - manifestiert sich das ganze Jahr über.

Symptome einer Rhinitis bei Kindern

Bei Säuglingen (insbesondere Frühgeborenen) äußert sich eine laufende Nase in einer verstopften Nase und starkem Rotz. Akute Rhinitis bei Säuglingen führt zu flacher Atmung. Das Kind wird träge, launisch, schläft unruhig, spuckt ständig aus.

Es verursacht Krämpfe, Fontanellenspannung. Ältere Kinder klagen über ein brennendes Gefühl in der Nase. Später werden die ersten Symptome einer Rhinitis durch reichlich Rotz und Druck im Nasenrücken ergänzt. Eine Verletzung der Drainage der Nasenhöhle schafft die Voraussetzungen für die Vermehrung von Bakterien. Bei einer Sekundärinfektion verdickt sich der Rotz und wird eitrig. Gleichzeitig lassen die Symptome der Erkältung allmählich nach..

Akute Form

Rhinitis tritt in drei Stadien auf. Zuerst tritt der Erreger in die Nasenhöhle ein und verursacht Brennen, Reizung und Schwellung der Schleimhaut. Das zweite Stadium manifestiert sich in reichlich schleimig-serösen Sekreten (Rhinorrhoe), Tränenfluss und Niesen. Im Endstadium verdickt sich der Rotz und wird eitrig-schleimig.

Chronisch laufende Nase bei einem Kind

Eine einfache katarrhalische Rhinitis geht mit einem mukopurulenten Ausfluss und einer verstopften Nase einher. Wenn das Nasensekret in den Hals fließt, kommt es zu Husten und Erbrechen. Hypertrophe Rhinitis äußert sich in ödematöser Schleimhaut, Stauung und vermindertem Geruchssinn.

Atrophische Rhinitis tritt häufig in Form eines Sees auf. Ein charakteristisches Zeichen sind die übelriechenden Krusten in der Nase. Andere atrophische Symptome sind viskoser Rotz und Nasenbluten.

Ursachen der Rhinitis bei Kindern

Kokken, Influenzaviren und Rhinoviren provozieren eine laufende Nase. Mykoplasmen, Chlamydien und Pilze werden seltener nachgewiesen. Allergische Rhinitis tritt unter dem Einfluss von Nahrungsmitteln, Pflanzen, Staub und anderen Reizstoffen auf. Rückenrhinitis bei einem Kind ist eine Komplikation der Pharyngitis. Zu den Ursachen der vasomotorischen Form der Krankheit gehören Adenoide, Polyposis.

Diagnose

Während des Termins sammelt der Arzt eine Anamnese, führt eine Untersuchung durch und schickt sie gegebenenfalls an verwandte Spezialisten. Um eine Differentialdiagnose durchzuführen, werden bei der Wahl der therapeutischen Taktik Labor- und Instrumentenstudien festgelegt:

  • Rhinoskopie;
  • ein Abstrich auf der Flora von der Nase;
  • Radiographie der Nasennebenhöhlen (um Rhinosinusitis auszuschließen);
  • Pharyngoskopie (um Rhinopharyngitis auszuschließen);
  • endoskopische Biopsie mit anschließender histologischer Untersuchung der Probe (durchgeführt bei Verdacht auf Tumor).

Behandlung von Rhinitis bei Kindern

Die Therapie einer infektiösen Rhinitis erfolgt mit antiviralen, antibakteriellen Medikamenten. Entzündungshemmende Medikamente, Mukolytika, Antihistaminika werden als symptomatische Behandlung eingesetzt. Zur Beseitigung von Rhinorrhoe, verstopfter Nase werden Vasokonstriktor-Medikamente eingesetzt - abschwellende Mittel (Nazivin, Otrivin).

Kindern unter 6 Monaten werden nur Tropfen verschrieben. In Sprays wird die Arzneimittelsubstanz injiziert, was zur Ausbreitung der Infektion beitragen kann. Säuglinge sind kontraindiziert, wenn sie ihre Nase mit einer Spritze oder einem Gummiball waschen. Bei physiologischer oder viraler Rhinitis kann die Verwendung von abschwellenden Mitteln den gegenteiligen Effekt verursachen..

Therapie der akuten Form der Erkältung

Die Art der verwendeten Maßnahmen hängt vom Zustand des Patienten und der Art der Pathologie ab. Die Behandlung der akuten Rhinitis bei Kindern umfasst:

  • Waschen der Nasenhöhle mit einer Lösung von Natriumchlorid oder sterilisiertem Meerwasser (Marimer, Aqua Maris);
  • Instillation von abschwellenden (Otrivin, Nazivin) und antiviralen (Derinat) Arzneimitteln;
  • Spülung der Nasenhöhle mit Antiseptika (Sialor);
  • falls angegeben, die Verwendung von Antipyretika (Paracetamol, Panadol), Antihistaminika (Zirtek, Fenistil) und antibakteriellen Arzneimitteln (Polydex);
  • Physiotherapie (UHF, endonasale Elektrophorese);
  • homöopathische Behandlung (Aflubin, Pulsatilla compositum);
  • Einatmen durch Vernebler.

Behandlung der chronischen Rhinitis bei Kindern

Die Therapie bei langwierigen Entzündungen ist immer komplex. Die Behandlung der chronisch laufenden Nase bei Kindern basiert auf der Beseitigung provozierender Faktoren - der Beseitigung von Allergenen, Infektionen und der Verwendung von Schutzvorrichtungen. Eine medikamentöse Therapie mit abschwellenden Mitteln und Antiseptika ist symptomatisch.

Wie man eine laufende Nase bei einem Kind zu Hause heilt

Wenn der Ausfluss aus der Nase flüssig ist und sich der Allgemeinzustand des Patienten nicht geändert hat, kann auf Medikamente verzichtet werden. Lüften Sie den Raum und reinigen Sie ihn nass. Trinken Sie dem Patienten viel Wasser mit gekochtem Wasser und Beerenfruchtgetränken. Entfernen Sie regelmäßig Schleim mit einem Nasensauger aus den Nasengängen. Wenn das Kind groß ist, kann es sich die Haare blasen. Verwenden Sie isotonische Lösungen, um Ihre Nase zu spülen. Machen Sie Inhalationen zu einem Vernebler.

Hausmittel

Alternativmedizin-Rezepte werden als zusätzliche Hilfe verwendet. Verwenden Sie für die Behandlung eines Kindes unter 2 Jahren keine Imkereiprodukte, Mehrkomponenten-Kräuterpräparate. Alternative Methoden zur Bekämpfung der akuten Rhinitis bei Kindern:

  1. Aloe-Saft. Apothekenextrakt nach Filatov gemischt mit Wasser (1:10). Mehrmals täglich in jedem Nasengang begraben. Behandeln Sie Rhinitis Woche.
  2. Infusionstropfen von Kamille. 1 Esslöffel. l brauen Sie Blumen in einem Glas kochendem Wasser und stellen Sie sie eine halbe Stunde lang unter den Deckel. Die Infusion fertig abseihen und dreimal täglich in jeden Nasengang graben. Die Behandlungsdauer beträgt 7 Tage.
  3. Passive Inhalation. Wattepads mit Eukalyptusöl und Pfefferminze einweichen und neben das Bett legen. Passive Inhalation zweimal täglich für eine halbe Stunde.

Verhütung

Um Rhinitis zu verhindern:

  • Infektionskrankheiten der Atemwege rechtzeitig behandeln.
  • Halten Sie Ihr Zimmer auf einer optimalen Luftfeuchtigkeit..
  • Bringen Sie Ihrem Kind regelmäßige Nasenhygiene bei.
  • Beseitigen Sie Allergene.

Video

Es wurde ein Fehler im Text gefunden?
Wählen Sie es aus, drücken Sie Strg + Eingabetaste und wir werden es reparieren!

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Laufende Nase, Komarovsky, Kochsalzlösung
Tropfende Aquamaris und Rotz saugen.Gestern habe ich mit Komarovsky gelesen, dass anstrengender Rotz in diesem Alter nicht effektiv ist. Es ist besser, sie durch Instillation zu schieben.
Bakterielle Rhinitis - Symptome und Behandlung
Bakterielle Rhinitis ist ein entzündlicher Prozess, der im Nasopharynx auftritt und durch eine bakterielle Umgebung verursacht wird. Bei den Menschen nenne ich diese unangenehme Krankheit eine laufende Nase.
Balsam (Salbe) Sternchen mit einer Erkältung: Gebrauchsanweisung
Salbenstern aus der ErkältungAkute und chronische Rhinitis ist ein häufiges Atemproblem bei Kindern und Erwachsenen. Vasokonstriktive Tropfen in Apotheken sind sehr unterschiedlich, aber viele von ihnen machen süchtig, obwohl sie nicht empfohlen werden und es nicht sicher ist, sie über einen längeren Zeitraum zu verwenden.