Nasale Concha-Operation

Es gibt eine große Anzahl von Begriffen für Operationen an der unteren Nasenmuschel. Laserzerstörung, Elektrokauterisation, submukosale Vasotomie - diese Namen sind leicht zu verwechseln.

Ein bisschen Anatomie und Physiologie

Um die Unterschiede zwischen Operationen an der Nasenmuschel zu verstehen, müssen die Merkmale der Anatomie und Physiologie der Nase in Erinnerung gerufen werden. Die untere Nasenmuschel sind die knöchernen Vorsprünge an den Seitenwänden der Nase, die mit einer Schleimhaut mit einer entwickelten submukosalen Schicht bedeckt sind. In der submukosalen Schicht befinden sich zahlreiche venöse Plexusse. Die Funktion der Nasenmuschel - Erwärmung und Befeuchtung des einströmenden Luftstroms.

Eine Erhöhung der Blutversorgung des Venenplexus, beispielsweise bei akuter viraler Rhinitis, führt zu einer Schwellung der Schalen. Aus diesem Grund verengt sich das Lumen der Nasengänge und die Atmung durch die Nase verschlechtert sich.

Der ständige Anstieg der Nasenmuschel ist ein Hauptproblem bei verschiedenen Arten von Rhinitis - Medikamenten, Vasomotorik, Allergien und anderen. Die Venenplexus unter diesen Bedingungen sind ständig mit Blut überfüllt. Operationen an der unteren Nasenmuschel dienen zur Lösung dieses Problems..

Warum können Sie nicht einfach die Nasenmuschel entfernen??

Der nächste wichtige Punkt ist, dass die untere Nasenmuschel nicht entfernt werden kann. Das Gefühl der vollen Atmung hängt nicht nur von der Breite des Raumes ab, durch den die Luft strömt. Der Mechanismus der Wahrnehmung des Luftstroms durch die menschlichen Sinne ist im Allgemeinen schlecht verstanden. Bei einem chirurgischen Schnittpunkt der Trigeminusfasern kann bei ausreichender Freigabe der Nasengänge ein Gefühl einer verstopften Nase auftreten. [1]

Gleichzeitig besteht unter dem Einfluss von Menthol das Gefühl einer verbesserten Atmung, obwohl das Lumen der Atemwege nicht zunimmt.

Eine vollständige Entfernung der Nasenmuschel führt häufig nicht zu einer Verbesserung der Nasenatmung. Darüber hinaus scheint es einer Person, dass sich die Atmung verschlechtert hat. [1]

Die Flugbahn des Luftstroms ändert sich zum Schlechten, es entwickelt sich eine chronische Entzündung, es bilden sich ständig Krusten. Dies bedeutet, dass die Operation das Volumen der Schale reduzieren sollte, aber ihre Form und Schleimhaut beibehalten sollte. Eine vollständige Organentnahme ist nicht akzeptabel.

Wörterbuch

Die nächste Stufe in der Untersuchung des Themas ist eine Einführung in den Wortschatz. Die unten aufgeführten Begriffe können in verschiedenen Ausdrücken verwendet werden: Radiofrequenzreduktion, Laserreduktion, Ultraschall-Vasotomie, submukosale Vasotomie.

Ablation - Entfernen, Abschneiden.

Vasotomie - ein Abschnitt eines Gefäßes.

Conhotomy - Abschneiden eines Teils einer Muschel.

Kongopexie - Fixierung der Muschel.

Reduzierung - Volumenreduzierung.

Resektion - Teilentfernung.

Turbinoplastik - Nasen-Concha-Kunststoff.

Die Namen "Zerstörung", "Reduktion", "Zerfall", "Vasotomie", "Koagulation" in Bezug auf die unteren Turbinaten werden häufig als Synonyme verwendet.

Arten von Operationen an der Nasenmuschel.

Tabelle 1. Operationen.

Galvanisieren, Elektrokauterisieren, Elektrokoagulation

Gleichstrom, der die chirurgische Sonde auf hohe Temperatur erwärmt

OperationsnameSynonymeAktiver FaktorDie Essenz der Methode
ElektrokauterisationKauterisation von Gewebe mit einer heißen Sonde
Radiowellenkoagulation (Radiofrequenzkoagulation)Zerstörung von Radiowellen, Konchotomie von Radiowellen, Reduktion von Radiowellen, Vasotomie von Radiowellen, Diathermie, ElektrochirurgieHochfrequenter Wechselstrom, der Funkwellen erzeugtDer Durchgang von Radiowellen durch das Gewebe verursacht dessen Erwärmung und Zerstörung
CoblationReduktion des kalten PlasmasBildung eines kalten Plasmafeldes um das Instrument, nicht-thermische Zerstörung von Bindungen organischer Moleküle
LaserzerstörungLaserkoagulation, Laserkonchotomie, Laservasotomie, LaserreduktionLaserstrahlungLasererwärmung und Gewebezerstörung
UltraschallzerfallUltraschall, Ultraschallzerstörung, Ultraschall-VasotomieUltraschallZerstörung des Ultraschallgewebes
KryodestruktionKryochirurgieNiedrige TemperaturEinfrieren des Gewebes, gefolgt von Zerstörung
Submukosale Vasotomie-Mechanischer FehlerManuelle Zerstörung der submukosalen Plexusse
LateralisierungLateropexie, ConhopexieManuelle Verschiebung der Nasenmuschel zur Seitenwand der Nase mit einem chirurgischen Instrument
Turbinenkunststoff-Manuelle Entfernung eines Teils der Nasenmuschel
Zerstörung des Rasierers (Mikrodebriders)Rasierkonchotomie, Rasierervasotomie, Rasierreduktion, Reduktion der Nasenmuschel mit elektromechanischen InstrumentenEntfernen eines Teils der Nasenmuschel mit einem elektromechanischen Instrument mit oder ohne Schleimhaut
ConhotomyResektionManuelle Entfernung eines Teils der Nasenmuschel

Elektrokauterisation.

Die Elektrokauterisation ist eine chirurgische Behandlungsmethode, die auf der Heizwirkung eines elektrischen Stroms beruht. Elektrokauter stammt aus dem 19. Jahrhundert.

Die Essenz der Technik in ihrer gegenwärtigen Form: Eine Elektrode wird in die Nasenmuschel eingeführt, deren Erwärmung eine submukosale Verbrennung von Geweben verursacht. An der Stelle der Verbrennung kommt es anschließend zu Narbenbildung, Quetschen und Abschuppung des Venenplexus. Das Volumen der Nasenmuschel nimmt ab.

Zum Erhitzen der Elektrode wird Gleichstrom verwendet. Elektrischer Strom fließt nicht über die Elektrode hinaus. Strom wird nur zum Heizen des Instruments verwendet. Die Kauterisation erfolgt durch Kontakt der heißen Elektrode mit Geweben. [3]

Hochfrequenzkoagulation (Radiowellenkoagulation).

Die Geschichte der Hochfrequenz-Elektrochirurgie (Radiochirurgie) begann in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Der erste effiziente Hochfrequenzgenerator, der 1926 von Bowie entwickelt wurde.

Das Wesentliche der Methode: Eine Sonde wird unter die Schleimhaut der Schale eingeführt. Durch die Einwirkung von Wechselstrom entstehen Radiowellen, die das umgebende Gewebe erwärmen, wodurch es zerstört wird. Die venösen Gefäße der submukosalen Schicht werden öde, das Volumen der Schale nimmt ab.

Der Unterschied zwischen Hochfrequenzchirurgie und Elektrokauterisation besteht darin, dass sich die Sonde während der Elektrokauterisation erwärmt und das Gewebe wie ein „heißes Eisen“ kauterisiert wird. Während der Hochfrequenzkoagulation erwärmt sich das Gewebe um die Sonde aufgrund des Widerstands der Funkwelle.

Coblation.

Coblation ist ein Neologismus, der aus zwei Wörtern abgeleitet ist: kontrollierte Ablation. ArthroCare, dessen Ingenieure die Kobalttechnologie erfunden haben, nennt die Schustersonde einen Zauberstab. Auf der offiziellen ArthroCare-Website wird Coblation als nichtthermische chirurgische Behandlung von Weichteilen mit Hochfrequenzenergie beschrieben. [2] Coblation - eine Form der Radiowellenchirurgie.

Um das aktive Werkzeug herum bildet sich ein Feld aus "kaltem" Plasma. Die Ionen in diesem Bereich haben genügend Energie, um die Bindungen organischer Moleküle in Weichgeweben bei relativ niedrigen Temperaturen von 40 bis 70 Grad aufzubrechen. Bei der Coblation wird das Erhitzen nicht als Mittel zur Gewebezerstörung verwendet, wie bei der herkömmlichen Hochfrequenz- oder Laserkoagulation. Folglich schädigt der Chirurg das umgebende Gewebe weniger. [2]

Technisch gesehen erfolgt die Coblation der unteren Nasenmuschel auf die gleiche Weise wie die Ultraschall- und Laserzerstörung - eine Sonde, die den Venenplexus zerstört, wird submukosal in die Dicke der Nasenmuschel eingeführt..

Laserzerstörung.

Die Laserzerstörung der Nasenmuschel wurde Ende der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts medizinisch praktiziert. Während der Operation wird der Lichtleiter in die Nasenmuschel eingeführt. Durch Laserstrahlenergie verdunstet das Gewebe unter der Schleimhaut, was zu einer Organreduktion führt.

Ultraschallzerstörung.

Die Methode der Ultraschallzerstörung (SPL) der Nasenmuschel wurde Anfang der 70er Jahre von den sowjetischen Wissenschaftlern Ferkelman und Vinnitsa erfunden. [4] Während der Operation führt der Chirurg eine Ultraschallsonde in die Nasenmuschel ein. Ultraschallexposition führt zu einer begrenzten Zerstörung der submukosalen Schicht. Die Concha der Nase nimmt ab.

Kryodestruktion.

Die Kryodestruktion ist eine Methode zur Beeinflussung der unteren Nasenmuschel bei niedrigen Temperaturen. Diese Methode der chirurgischen Behandlung wurde 1970 von Ozenberger vorgeschlagen..

Wenn die Kryosonde die Schleimhaut berührt, bilden sich in den Zellen Eiskristalle, die die Zellwand zerstören. Die Kryotherapie verursacht eine Thrombose kleiner Gefäße im Anwendungsbereich und lokale Blutungen. All diese zerstörerischen Prozesse führen zu einer Abnahme der Nasenmuschel. [1]

Submukosale Vasotomie und Lateralisation (Lateropexie).

Die submukosale Vasotomie der unteren Nasenmuschel besteht in einer rein mechanischen Zerstörung der Gefäße unter der Schleimhaut.

Im Allgemeinen kann jede submukosale Zerstörung der Gefäße der Nasenmuschel, ob Laser oder Ultraschall, als Vasotomie bezeichnet werden. Vasa ist ein Gefäß, Tomia ist ein Schnitt, eine Dissektion. Vasotomie bedeutet also „Gefäßschnitt“. Manchmal sagen sie es: Laser-submukosale Vasotomie.

Wenn der Text jedoch einfach „submukosale Vasotomie“ ohne Angabe von Definitionen sagt, bedeutet dies normalerweise, dass die Zerstörung von einem Instrument durchgeführt wurde, das außer der mechanischen Zerstörung keine andere Wirkung hat. Zum Beispiel mit einem chirurgischen Meißel.

Lateralisierung oder Lateropexie ist auch ein mechanisches Manöver. Wenn es durchgeführt wird, zerlegt der Chirurg die untere Nasenmuschel an der Befestigungsstelle und drückt sie so weit wie möglich an die Seitenwand der Nasenhöhle, um Platz für einen Luftstrom zu schaffen.

Turbinenkunststoff.

Bei der Turbinoplastik wird ein Teil der Nasenmuschel entfernt, während die Schleimhaut erhalten bleibt. Von der funktionell inaktiven Seite des Organs, die der Wand der Nasenhöhle zugewandt ist, wird ein Einschnitt in die Schleimhaut gemacht. Durch diesen Zugang wird ein Teil des Gewebes der Nasenmuschel entfernt und die Schleimhaut an Ort und Stelle gebracht.

Rasierer Zerstörung.

Die Zerstörung der Nasenmuschel durch den Rasierer ist eine chirurgische Operation unter Verwendung eines speziellen Werkzeugs, das als Rasierer (Mikrodebrider) bezeichnet wird. Die Rasierkonchotomie ist eines der Synonyme dieser Operation. Im englischsprachigen Raum für Rasierarbeiten gibt es den Begriff "angetriebene Turbinenreduzierung". Manchmal findet man in russischen Texten eine solche Übersetzung: "Reduktion der Nasenmuschel mit Elektrowerkzeugen." Dies bedeutet normalerweise, dass ein Rasierer (Mikrodebrider) an der Operation beteiligt ist..

Meiner Meinung nach ist es besser, einen Rasierer nicht als elektrisches, sondern als elektromechanisches Instrument zu bezeichnen, damit es nicht zu Verwechslungen mit der Elektrochirurgie kommt.

Ein Rasierer ist eine rotierende Klinge, die mit einer elektrischen Saugpumpe gepaart ist. Abnehmbares Gewebe wird sofort vom Gerät aufgenommen. Einige HNO-Ärzte verwenden einen Rasierer ausschließlich unter der Schleimhaut, während andere einen Teil der Schale mit einem Schleimhautfragment an der Seite des Organs entfernen, die zur Nasenwand und nach unten zeigt.

Conhotomy.

Conchotomie - Entfernen eines Teils der Schale zusammen ohne Erhaltung der Schleimhaut. Heute praktizieren Chirurgen in einigen Fällen eine posteriore Conchotomie. Hypertrophe hintere Enden der Nasenmuschel mit einer Schere abgeschnitten.

Welche nasale Concha-Operation ist am besten??

Um die Schlussfolgerung eines in der Zeitschrift Rhinology veröffentlichten Übersichtsartikels zu zitieren: „Das Vorhandensein einer großen Anzahl von Arten von Operationen zur Verringerung des Volumens der Nasenmuschel legt nahe, dass es keine einzige Technik gibt, die in allen Fällen wirksam ist. Der Goldstandard existiert nicht. Nur wenige chirurgische Probleme sind so umstritten wie die nasale Concha-Operation. Im Allgemeinen hat die Technik, mit der Sie den größten Teil des Organs entfernen können (Turboplastik - ca. Übersetzer), die stärkste und nachhaltigste Wirkung, ist jedoch mit einem höheren Risiko für Nebenwirkungen verbunden. " [1]

Ich werde meine eigene Meinung äußern. Nur Elektrokauterisation ist moralisch überholt. In der Tat verliert die Kauterisation mit einem "heißen Eisen" gegenüber anderen Methoden hinsichtlich einer sparsamen Haltung gegenüber Geweben. In meiner Praxis verwendete ich drei Methoden der chirurgischen Behandlung: submukosale Vasotomie, Ultraschallzerfall der Nasenmuschel und hochfrequente Zerstörung. Ich sehe keinen großen Unterschied in der Effizienz zwischen ihnen.

Möglicherweise möchten Sie auch die folgenden Artikel lesen:

1. Willatt D. Der Beweis für die Reduzierung minderwertiger Turbinaten. Rhinologie. 2009 Sep; 47 (3): 227 & ndash; 36.

2. Turbinatenreduktion - Eine minimalinvasive Rückkehr zur normalen Nasenatmung. [Elektronische Ressource]. Ressourcenzugriffsmodus http://www.arthrocareent.com/procedures/view/6-turbinate-reduction

3. Davydova S.V., Fedorov A.G. Chirurgische Endoskopie, chirurgische Energien: Elektrokoagulation, Argonplasmakoagulation, Radiowellenchirurgie, Endokklipation: Lehrbuch. Beihilfe. - M.: RUDN University, 2008 - 146 s.

4. Pukhlik S.M., Aleksandrov A.D. Interventionen an der unteren Nasenmuschel bei chronischer Rhinitis. Rhinology Nr. 3, 2008.

Nasale Vasotomie: Indikationen, Beschreibung aller Arten, Wirksamkeit und Rehabilitation

Die Vasotomie ist eine Operation, die darauf abzielt, die Größe der Schleimhaut der Turbinaten zu verringern. Es kommt auf die Zerstörung eines Teils des Gefäßplexus zwischen Epithel und Knochen an. Die Hauptindikation ist eine chronisch laufende Nase und die daraus resultierende Schleimhauthypertrophie.

Indikationen für den Betrieb

Die Hauptkrankheit, bei der eine Vasotomie möglich ist, ist eine chronische Rhinitis oder eine laufende Nase. Eine wichtige Bedingung für die chirurgische Behandlung ist die Beseitigung der Hauptinfektion und die Beseitigung der allergischen Natur der Krankheit.

Eine Hypertrophie der Nasenschleimhaut kann auch der Grund für die Ernennung einer Vasotomie sein. Diese beiden Pathologien sind miteinander verbunden, aber nicht direkt. Hypertrophie kann das Ergebnis einer konstanten laufenden Nase sein, die Vasokonstriktor-Medikamente einnimmt, die durch Unterdrückung ihrer Funktion das Wachstum der Schleimhaut zum Ausgleich bewirken. Es kann aber auch durch Krümmung des Nasenseptums auftreten. Oft verschlechtert sich die Hypertrophie im Jugendalter.

Eine Vasotomie kann bei der Abhängigkeit von Vasokonstriktor-Medikamenten helfen. In diesem Fall lässt das Ödem nicht nach, ohne dass geeignete Tropfen eingenommen werden. Bei manchen Menschen kann die Sucht jahrelang anhalten, und nur eine Operation hilft, selbstständig zu atmen..

Funktionsprinzip

Der Einsatzbereich ist die untere Nasenmuschel. Chirurgische Eingriffe können nur die linke oder rechte Seite betreffen oder bilateral sein. Die letztere Option wird am häufigsten durchgeführt, da die vasomotorische chronische Rhinitis beide Nasenlöcher betrifft.

Die untere Nasenmuschel sind knöcherne Vorsprünge, die mit einem Epithel mit vielen Drüsen bedeckt sind. Aufgrund dessen wird die Oberfläche ständig von Schleim benetzt und wird daher als Schleimhaut bezeichnet. Es zeichnet sich durch eine erhöhte Intensität der Durchblutung aus. Daher wird normalerweise eine andere Schicht zwischen dem Knochen und dem Epithelgewebe isoliert - die Submukosa. Es besteht aus Gefäßplexus.

Sie werden während der Operation zerstört. Infolgedessen hört die Ernährung dieses Teils des Epithels auf. Er stirbt, Narbenbildung tritt auf. Das Gesamtvolumen der hypertrophen Schleimhaut ist reduziert. Dies lindert Schwellungen, reduziert die Aktivität der Drüsen, wodurch letztendlich die Erkältung beseitigt wird..

Betriebsarten

Eine Vasotomie der unteren Nasenmuschel kann mit einer der folgenden Methoden durchgeführt werden:

  • Instrumental. In diesem Fall wirkt der Chirurg direkt mit einem Skalpell und macht einen Einschnitt in die Schleimhaut.
  • Laser Die Wirkung des Strahls ist auf die gesamte Oberfläche der Schleimhaut gerichtet. Das Infektionsrisiko ist verringert, aber die Wirksamkeit entspricht nicht immer dem Schaden..
  • Radiokoagulation. Der Chirurg führt Punktionen durch, er injiziert ein Werkzeug mit einer Spitze, durch die Radiowellen laufen.
  • Vakuumresektion. Dies ist eine neue Methode, die derzeit aktiv erforscht wird. Die Zerstörung der submukosalen Schicht erfolgt durch Einführen eines an der Pumpe angebrachten Schlauchs unter dem Epithel und Erzeugen eines Unterdrucks.
  • Ultraschallzerfall. Die Wellen konzentrieren sich ausschließlich auf den betroffenen Bereich. Das Risiko eines zusätzlichen Schadens ist minimal..

Betriebsfortschritt

Instrumentelle Vasotomie

Das Verfahren wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Dies erfolgt durch Schmieren der Schleimhaut mit 5% iger Kokainlösung oder 2% iger Dicainlösung. Sie infiltrieren (tränken) auch das gesamte Turbinat mit Lidocain (1%) oder Novocain (1-2%). Manchmal werden sie durch Injektion verabreicht. Das Gesicht des Patienten ist mit einer Serviette bedeckt und hinterlässt ein Loch für die Nase. Somit sieht der Patient die Handlungen des Arztes nicht. Betriebszeit - von 30 bis 60 Minuten.

Nach Beginn der Wirkung der Anästhetika macht der Chirurg einen 2-3 mm langen Einschnitt zum Knochen. Ein Raspator wird eingeführt - ein Werkzeug zum Trennen von Geweben. Der Chirurg trennt das Schleimgewebe im erforderlichen Volumen. Infolgedessen erscheinen Narben an der Stelle des Gefäßplexus, das Epithelgewebe nimmt an Größe ab.

Manchmal ist eine Lateropexie erforderlich - eine Verschiebung der Nasenmuschel in Richtung Sinus maxillaris. Der Patient kann in diesem Moment ein Knirschen hören, keine Angst haben und versuchen, den Kopf zu bewegen.

Nach der Operation erhält der Patient eine weitere Injektion mit Anästhetikum, um die Beschwerden nach Beendigung der Anästhesie zu verringern. Bandagen oder Tampons bleiben einige Zeit in der Nase. Am ersten Tag kann der Zustand Grippe-Tränenfluss, Schwäche, Schwindel ähneln. Wichtig! Es sollte jedoch keine Temperatur geben - dies ist ein Zeichen von Entzündung, Infektion. Der Patient sollte morgens regelmäßig die Nase ausspülen, um die Bildung von Krusten zu verhindern. Dieser Vorgang wird durchgeführt, bis die Schleimhaut vollständig verheilt ist und ihre normale Funktion beginnt..

Laservasotomie

Vor der Operation müssen Sie auf Kosmetika verzichten. Es ist möglich, dass dem Patienten angeboten wird, einen Einweg-Krankenhauspyjama anzuziehen. Die Operation wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. In den meisten Fällen wird das Analgetikum in Form von mit einem Analgetikum angefeuchteten Tudunds abgegeben, die in die Nase eingeführt werden. Das Gesicht des Patienten wird mit Alkohol behandelt..

Manchmal verliert es durch eine Veränderung der Schleimhaut seine Farbe und wird blass. In einer solchen Situation ist es für einen Arzt schwierig, alle erforderlichen Manipulationen durchzuführen, daher wird das Epithel vor der Operation mit Methylenblau gefärbt. Es verbessert auch die Laserleistung..

Der Patient wird auf die Couch gelegt, der Kopf befindet sich auf der Kopfstütze. Wichtig! Es ist äußerst unerwünscht, sich während der Operation zu bewegen, daher müssen Sie sofort eine bequeme Position einnehmen. Wenn der Patient zu aufgeregt ist, bitten Sie den Arzt, seine Arme und Beine mit elastischen Bandagen zu fixieren. Eine Augenbinde wird auf die Augen gelegt. Während der Operation riecht der Patient einen unangenehmen Singgeruch. Es ist optimal, wenn er mit dem Mund einatmet und mit der Nase ausatmet.

Der Arzt führt einen Spiegel in die Nase ein und steuert mit seiner Hilfe den Prozess. Es ist normalerweise schmerzlos, aber es kann ein leichtes Kribbeln oder Kribbeln auftreten. Die Strahlung kann punktweise oder kontinuierlich durchgeführt werden, wenn der Arzt einen Laser entlang der Schleimhaut leitet. Die erste Methode ist am meisten bevorzugt, da sie die Epithelmembran der Nase weniger beeinflusst. Heutzutage wenden medizinische Zentren zuerst die am wenigsten traumatische Methode an, und wenn sie unwirksam ist, gehen sie zur zweiten über.

Eigentlich wird der Vorgang mit Quarzfasern durchgeführt. Es wird unter die Schleimhaut eingeführt und bildet dort Kanäle, wodurch eine Gewebetrennung entsteht. Die Faser ist flexibel, so dass Sie alle Konturen der Nasenmuschel wiederholen und nicht an die Oberfläche des Epithels gelangen können.

Nach der Operation ist keine Tamponade erforderlich (Einführen von Tampons in die Nase), da diese in den meisten Fällen unblutig ist, da die Gefäße nicht geschnitten, sondern „versiegelt“ sind. Dies verhindert die Entwicklung von Synechien - Gewebeadhäsionen. Die Laservasotomie bietet eine gute Leistung und Sicherheit. Laut Ärzten aus Kharkov (O.G. Garyuk, A.B. Bobrus), die im Zeitraum von 2006 bis 2009 eine Langzeitstudie an Patienten mit medikamentöser Rhinitis durchgeführt haben, erfolgt die Heilung in 96,8% der Fälle.

Video: Laservasotomie

Radiowellen-Vasotomie

Die Unbeweglichkeit des Patienten ist einer der Schlüsselparameter, daher geht der Patient in den meisten Fällen während der Operation in den Schlaf. Das Anästhetikum wird durch eine Vene abgegeben. Für den Blutabfluss wird ein Schlauch in den Hals eingeführt. Die Betriebszeit beträgt 10 bis 40 Minuten. Wenn der Arzt eine Lokalanästhesie anwendet, sollte der Patient seine Reaktionen während der Radiowellen-Vasotomie so gut wie möglich kontrollieren und versuchen, sich auch bei starken Schmerzen nicht zu bewegen.

Der Arzt führt eine Sonde in die submukosale Region ein. Zwischen ihm und dem Sender entsteht eine Funkwelle. Aufgrund des Widerstands gegen die Welle werden die umgebenden Gewebe erwärmt und es kommt zu ihrer Zerstörung. Eine der Varianten der Methode ist die Verwendung von nicht-thermischer Energie. Bei bestimmten Frequenzen tritt um die eingeführte Sonde herum ein Abkühlungsbereich auf, der eine Gewebezerstörung verursacht. Diese Methode gilt als etwas weniger traumatisch als der Standard und ist für benachbarte Gewebe sicherer..

Der Patient wacht normalerweise 1-2 Stunden nach dem Ende der Operation bereits auf der Station auf. In den Nasenlöchern befinden sich Tampons und Schläuche, durch die Sie atmen können. Der Allgemeinzustand des Patienten ist zufriedenstellend. Patienten berichten normalerweise über starke Nasenschmerzen und atmen lieber durch den Mund. Migräne, Orientierungslosigkeit im Raum sind möglich. Während der Woche sind Hygienemaßnahmen erforderlich - Spülen der Nase mit Salzlösungen wie Aquamaris, Entfernen der Krusten aus der Nase mit Paraffin oder Pfirsichöl.

Ultraschallzerfall

Die Operation wird im HNO-Büro durchgeführt. Es wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt und dauert 5 bis 20 Minuten. Es kann zu leichten Blutungen kommen, daher wird dem Patienten wahrscheinlich eine spezielle Schürze angelegt. Ein Wellenleiter wird in die Submukosa der unteren Nasenturbinaten des Patienten eingeführt. Es hat das Aussehen einer Speiche, die der Arzt das Epithel „durchbohrt“.

Der emittierte Ultraschall verursacht eine Stenose (Verklumpung) der Blutgefäße, die Ödeme hervorrufen. Nach der Operation werden Tampons in die Nasenlöcher des Patienten eingeführt und er kann nach Hause gehen. Abends ist es möglich, die Gebärmutter zu trennen - dies ist eine normale Reaktion. Die Nasenatmung ist 3-7 Tage nach der Operation vollständig wiederhergestellt. Es ist notwendig, regelmäßig einen Arzt aufzusuchen, um Schleimkrusten während der Erholungsphase zu entfernen.

Vakuumresektion

Die Operation wird unter örtlicher Betäubung und unter strenger Aufsicht eines Endoskops durchgeführt. Das Gerät zur Vakuumresektion wurde von russischen Ärzten entwickelt und erst vor wenigen Jahren in die Praxis umgesetzt. Es ist ein Rohrsystem mit einer daran angebrachten Pumpe..

Der Chirurg macht nach Beginn der Anästhesie einen Schnitt mit einem Skalpell. Ein Schlauch wird in die submukosale Schicht eingeführt. Seine Kante ist scharf und schneidet beim Fortschreiten das zur Entfernung notwendige Gewebe ab. Aufgrund der Wirkung der Pumpe werden sie zusammen mit Blut in den Schlauch gesaugt.

Nach dem Entfernen des Geräts aus der Nase wird ein Wattebausch in das Nasenloch eingeführt, der das Epithelgewebe fest drückt. Dies ist notwendig, um Blutungen zu vermeiden. Es ist nur 30-60 Minuten im Nasenloch. Keine Vakuumresektionstamponade erforderlich.

Der entfernte Inhalt wird zur histologischen Untersuchung gesendet. Auf diese Weise können Sie die weitere Behandlung von Patienten genauer planen..

Septumplastik kombinierte Vasotomie

Septumplastikstadien

Eine weitere häufige Ursache für Atemversagen neben der Schleimhauthypertrophie ist die Krümmung des Nasenseptums. Diese Pathologie wird auch chirurgisch korrigiert. Die Operation wird als Septumplastik bezeichnet. Da chronische Rhinitis und Septumkrümmung verwandte Krankheiten sind, wird häufig empfohlen, diese Operation sofort zusammen mit einer Vasotomie durchzuführen.

Ein solcher chirurgischer Eingriff ist schwieriger als nur die Entfernung der submukosalen Nasenschicht und dauert länger. Daher werden in diesem Fall häufiger Vollnarkose und Krankenhausaufenthalte für 1-2 Tage nach der Operation praktiziert. Trotzdem empfehlen die meisten Chirurgen, Septumplastik und Vasotomie zusammen und nicht in zwei Stufen durchzuführen. Dies reduziert Verletzungen der Schleimhaut und Beschwerden für den Patienten, die nur einmal auftreten müssen.

Die Erholungsphase nach einer solchen Operation dauert länger als bei einer herkömmlichen Vasotomie. Mögliches Fieber, längere Trennung des Nasensacks von der Nase. Wichtig! Bei Unwohlsein muss der behandelnde HNO kontaktiert werden, nur ein Spezialist kann die normale Reaktion des Körpers vom Beginn des Infektionsprozesses unterscheiden.

Komplikationen nach Vasotomie

Nach der Operation können folgende unerwünschte Folgen auftreten:

  1. Atrophie der Schleimhaut. Dies ist ein umgekehrter Hypertrophieprozess, aber auch unangenehm. Das geringste Risiko seines Auftretens nach Laserbelichtung. Die Zerstörung funktionell signifikanter Epithelzellen der Nasengänge führt zu Atrophie..
  2. Entzündung. Das Infektionsrisiko während der Operation ist relativ gering. Alle Instrumente in privaten und öffentlichen Kliniken werden sterilisiert. Jeder chirurgische Eingriff verringert jedoch die Schutzbarriere des Epithels, wodurch der Körper anfälliger für verschiedene Krankheitserreger wird. Je invasiver die Methode angewendet wird, desto wahrscheinlicher ist eine Entzündung..
  3. Fehlender Geruchssinn. Dies ist normalerweise ein vorübergehendes Phänomen, das mit einem postoperativen Ödem verbunden ist..
  4. Verstopfte Nase. Leider kann eine nasale Vasotomie nicht immer helfen. Es ist äußerst selten, dass Ödeme und Stauungen nicht nur nicht verschwinden, sondern auch stärker werden. Die Ursachen können von einer allergischen Reaktion bis zu wiederholter Hypertrophie reichen..
  5. Die Bildung von Synechien oder Adhäsionen an der Resektionsstelle. Diese Formationen können die Atmung ernsthaft erschweren. Sie bilden sich allmählich, so dass sich das Wohlbefinden des Patienten möglicherweise nicht sofort verschlechtert. Die Behandlung erfolgt nur durch wiederholte Operationen.

Die Sicherheit der Auswirkungen physikalischer Strahlung (Radio oder Laser) auf den menschlichen Körper halten einige Autoren nicht für endgültig belegt. Moderne Studien sind kein Grund, den Zustand des Patienten in ferner Zukunft vorherzusagen.

Kosten

Die submukosale Vasotomie ist kostenlos, Sie müssen sich jedoch für Dienstleistungen anstellen. Die Patienten müssen normalerweise 1 bis mehrere Monate warten. Die Operation wird hauptsächlich instrumentell durchgeführt. Wenn in der Klinik oder im Krankenhaus spezielle Geräte vorhanden sind, ist eine Vakuumresektion gemäß der obligatorischen Krankenversicherung möglich, diese Praxis ist jedoch bislang äußerst selten.

Andere Arten der Vasotomie kosten ungefähr das gleiche - von 5.000 bis 15.000 Rubel. Darüber hinaus müssen Sie für die Vollnarkose bezahlen, wenn dies das Zeugnis des Arztes oder der Wunsch des Patienten ist. Die Kosten für Tests, eine Biopsie des Inhalts sowie Krankenhausaufenthalte über den ersten Tag hinaus sind nicht im angegebenen Preis enthalten. Klinische Preislisten beziehen sich normalerweise auf die bilaterale Vasotomie, obwohl dies nicht separat angegeben ist..

Am teuersten wird eine Operation sein, die in der Septumplastik kombiniert wird, hauptsächlich aufgrund des Krankenhausaufenthalts. Der Durchschnittspreis in Moskau beträgt 50.000 Rubel. Die eigentliche Septumplastik kann jedoch gemäß der obligatorischen Krankenversicherung kostenlos durchgeführt werden. Diese Operation sollte jedoch nicht mit einer Vasotomie kombiniert werden, die mit einer minimal invasiven Methode unter Verwendung moderner Geräte durchgeführt wird.

Patientenbewertungen für Vasotomie

Das erste, was Patienten, die operiert wurden, bemerkten, war ein schlechter Zustand am ersten Tag nach der submukosalen Vasotomie. Es ist schwer zu schlafen, es tut weh, Turundien in den Nasenlöchern stören. Lokalanästhesie hilft einigen nicht und die Operation wird extrem schmerzhaft. In den meisten Fällen ist es erfolgreich. Patienten schreiben begeisterte Kritiken über die Wiedererlangung ihrer Fähigkeit, selbstständig zu atmen. In seltenen Fällen führt ein chirurgischer Eingriff zu einem Geruchsverlust, der die Lebensqualität der Patienten erheblich beeinträchtigt.

Die Nutzlosigkeit der Operation oder eine noch schlimmere Verschlechterung der Nasenatmung kann für Patienten sehr schwerwiegend werden. Gleichzeitig ist die Ablehnung von Vasokonstriktor-Medikamenten während der Erholungsphase obligatorisch. Infolgedessen schläft der Patient sehr wenig oder schläft überhaupt nicht, er wird von Albträumen gequält. Bei älteren oder überempfindlichen Menschen kann der Blutdruck ansteigen, Herzklopfen können ansteigen. Hilfe bei der Lösung dieses Problems ist nicht immer möglich. Normalerweise können Ärzte nur bis zum Ende der Erholungsphase (1-3 Monate nach der Operation) warten..

Die Vasotomie ist eine Operation mit einer hohen Wirksamkeitsrate, 90-97% der Operationen enden erfolgreich. In einigen Fällen ist jedoch eine lange Erholungsphase möglich, in der man nicht durch die Nase atmen kann. Der Patient muss sich auch darüber im Klaren sein, dass die Gefahr einer Verschlechterung seines Zustands besteht. Daher ist es notwendig, sich auf ein schlechtes Ergebnis vorzubereiten, insbesondere in den ersten Monaten nach der Operation, nicht in Panik zu geraten, wenn die Nase anschwillt, um zu lernen, wie man nachts durch den Mund atmet. Ruhe und Geduld sowie die strikte Einhaltung medizinischer Vorschriften führen in den allermeisten Fällen zur Wiederherstellung aller Funktionen der Nase.

Was ist eine submukosale Vasotomie der unteren Turbinaten?

Chronische laufende Nase oder Schleimhauthypertrophie sind häufige Krankheiten, die sich aufgrund einer vorzeitigen Behandlung oder einer genetischen Veranlagung entwickeln. Es ist möglich, Krankheiten für eine Weile zu heilen, aber bei einer chronischen Form reicht ein einfacher Luftzug aus, damit sich die Schleimhaut der Nasengänge wieder entzündet. Um das Problem zu lösen, greifen Sie auf die Vasotomie der Nasenmuschel zurück.

Was ist eine Vasotomie? Dies ist eine Art von Operation, die darauf abzielt, die Größe der Schleimhaut zu reduzieren. Das Funktionsprinzip besteht darin, einen Teil der Schleimhaut in den Nasengängen zwischen Knochengewebe und Epithel zu zerstören. Ein solches Verfahren verringert die Wahrscheinlichkeit einer laufenden Nase oder Hypertrophie erheblich..

Die Hauptindikationen für die Operation

Nur ein Spezialist verschreibt eine Vasotomie, die auf einer Krankengeschichte über einen langen Zeitraum basiert. Indikationen für dieses Verfahren sind die Entstehung einer chronischen Rhinitis oder einer laufenden Nase. Darüber hinaus ist es wichtig, dass eine chirurgische Behandlung nicht nur zur Beseitigung der Infektion beiträgt, sondern auch den menschlichen Körper von allergischen Reaktionen befreit.

Die Hypertrophie der Nasenschleimhaut ist ein weiterer Grund, der zu einer Operation führt. Diese Art von Pathologie entsteht, wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung einer laufenden Nase beginnen oder über einen längeren Zeitraum vasokonstriktive Tropfen einnehmen, die im Laufe der Zeit die Funktion der Schleimhaut stören und deren Größe erhöhen. Hypertrophie tritt manchmal aufgrund einer angeborenen Krümmung des Nasenseptums auf. Insbesondere das Problem manifestiert sich in der Jugend.

Wenn eine Abhängigkeit von vasodilatierenden Tropfen besteht, besteht die einzige Möglichkeit darin, eine Vasotomie durchzuführen, bei der die Schwellung der Schleimhaut fast augenblicklich beseitigt wird. Vor der Operation können Menschen jahrelang nicht mit Atemproblemen fertig werden und ständig Tropfen in die Nasengänge einbringen, wodurch die Blutgefäße nur teilweise verengt und die Atmung wiederhergestellt werden können..

Merkmale der submukosalen Vasotomie

Nur der untere Teil der Nasenwege, der von verschiedenen Krankheiten betroffen ist, wird operiert. Die Operation wird links, rechts oder in beiden Teilen der Nase durchgeführt. Die letztere Option ist am häufigsten, da eine laufende Nase oder Rhinitis beide Nasengänge gleichzeitig betrifft.

Die unteren Teile der Turbinate ähneln in ihrer Struktur konischen Vorsprüngen. Sie sind mit einer Art Epithel mit einer großen Anzahl von Drüsen bedeckt, die ständig von Schleim benetzt werden. Daher wird dieser Teil der Nase als Schleimhaut bezeichnet. Die Durchblutung der Nasenschleimhaut ist intensiv und daher führt bereits eine minimale Schädigung häufig zu starken Blutungen. Eine intensive Durchblutung ist ein Faktor, aufgrund dessen die Schleimhaut normalerweise in Epithel- und Knochenteile unterteilt wird. Der Raum zwischen ihnen besteht aus zahlreichen Gefäßplexus und wird Submukosa genannt.

Chirurgische Eingriffe führen zu einer Verringerung der Ernährung des Epithels, die anschließend einfach absterben und Narben und Narben hinterlassen. Hypertrophie und eine anschließende Abnahme der Schleimhaut treten auf. Infolgedessen nimmt das Ödem ab, die Aktivität der Drüsen normalisiert sich wieder, und dies hilft, die Erkältung zu beseitigen und zur normalen Atmung zurückzukehren..

Arten von Operationen

Es gibt verschiedene Arten der Vasotomie, die helfen können, chronische Krankheiten und anhaltende verstopfte Nase loszuwerden..

  1. Die instrumentelle Operation beinhaltet die Verwendung eines Skalpells zum Schneiden der Schleimhaut.
  2. Der Laserprozess zum Entfernen der Schleimhaut gewinnt an Popularität, da bei seiner Verwendung die Gewebeschädigung minimal und die maximale Effizienz ist. Darüber hinaus wird durch die Laserchirurgie die Wahrscheinlichkeit einer Infektion verringert..
  3. Die Radiokoagulation wird nur in spezialisierten Kliniken durchgeführt. Bei dieser Art von Operation bohrt der Chirurg Löcher, durch die der Apparat eintritt, und tötet mit Hilfe von Radiowellen eine kleine Menge Epithel ab.
  4. Der Ultraschallzerfall zielt ausschließlich auf die Stelle der Läsion ab. Dies trägt dazu bei, das Risiko einer Schädigung des gesunden Schleimhautgewebes zu verringern..
  5. Die Vakuumresektion ist eine Methode, die vor relativ kurzer Zeit angewendet wurde. Es kann sogar als experimentelle Option bezeichnet werden. Das Wesentliche bei dieser Art von Operation ist die Erzeugung eines Unterdrucks im betroffenen Bereich der Schleimhaut. Spezielle Röhrchen werden in die Epithelzone eingeführt und an der Pumpe angebracht, wodurch ein Vakuum erzeugt wird.

Betriebsfortschritt

Jede Art der nasalen Vasotomie hat ihre eigenen Eigenschaften und den Verlauf der Operation. Dies hängt davon ab, wie stark das Schleimgewebe geschädigt wird, wie effektiv Atemprobleme gelöst werden, wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer Infektion ist und von anderen Faktoren. Darüber hinaus unterscheiden sich die Vorgänge in Zeit und Kosten..

Instrumentelle Vasotomie

Diese Art der Operation ist als instrumentelle Vasotomie am häufigsten. Eine Operation dieser Art erfordert einfache Instrumente und Medikamente. Zunächst befeuchtet der Arzt die Schleimhaut mit einer 5% igen Kokainlösung oder verwendet eine 2% ige Dicainlösung. Vor der Operation wird dann eine Infiltration mit 1% Lococain oder 1-2% Novocain durchgeführt. Injizierte Medikamente, obwohl es Techniken gibt, bei denen einfach in die Schleimhaut gesprüht wird. Das Gesicht des Patienten ist mit einer Serviette bedeckt, damit er den Arzt und seine Handlungen nicht sieht. Nur die Nasenöffnungen bleiben offen.

Zu Beginn der Operation nimmt der Spezialist ein Skalpell und macht einen kleinen Einschnitt 2-3 cm zum Knochen. Zur Trennung des Gewebes wird ein Raspator verwendet, der gegen den Uhrzeigersinn eingeführt wird. Die Schleimhaut verschwindet und an den Stellen der Gefäßplexus treten Narben auf. Das Epithelgewebe nimmt fast augenblicklich ab und die Atmung verbessert sich. Insgesamt dauert die gesamte Arbeit je nach Komplexität und Größe der Nasengänge 30 bis 60 Minuten.

Bei hoher Komplexität der Operation wird manchmal Lateropexie verwendet. Dies ist ein Verfahren mit einer Verschiebung der Nasenmuschel zur Seite. Der Patient spürt zu diesem Zeitpunkt nichts, kann aber ein Knirschen hören, aufgrund dessen er Angst hat und beginnt, seinen Kopf zu bewegen.

Danach gilt die Operation als abgeschlossen, der Behandlungsvorgang endet jedoch nicht. Zunächst wird dem Patienten ein Anästhetikum injiziert, das die Beschwerden verringert, nachdem die Anästhesie aufgehört hat zu wirken. Der Arzt hat Tupfer oder Watte in den Nasengängen, die Blutungen verhindern. In diesem Zustand befindet sich der Patient bis zur vollständigen Heilung der Schleimhaut. Es ist erwähnenswert, dass nach der Operation tagsüber Schwindel, Schwäche und Tränenfluss auftreten und dies eine normale Reaktion des Körpers ist. Die Temperatur sollte jedoch nicht sein, da dies ein sicheres Zeichen für das Vorhandensein einer Entzündung oder Infektion ist.

Lasernasale Vasotomie

Die Laserchirurgie wird immer beliebter, wenn die durch chronische Rhinitis oder Hypertrophie gestörte Atmung wiederhergestellt werden muss. Dies ist eine sichere und schmerzlose Methode, mit der das Problem schnell gelöst werden kann, ohne dass viel beschädigtes Gewebe in der Nasenmuschel verbleibt..

Vor der Laseroperation muss der Patient mehrere Tage lang auf Kosmetika verzichten. In spezialisierten Kliniken, die Laserchirurgie praktizieren, erhält der Patient für die Dauer der Operation einen Einwegpyjama und erhält eine Lokalanästhesie. Normalerweise wird ein Anästhetikum injiziert oder ein angefeuchteter Tudund wird in die Nasenmuschel gegeben. Das Gesicht wird mit Alkohol vorgewischt, um eine Infektion zu verhindern.

Um die Operation zu vereinfachen, wird das Epithel manuell mit blauem Methylen gefärbt. Dies macht den Laserbetrieb effizienter. Dann legt sich der Patient auf die Couch, sein Kopf ruht auf einer speziellen Kopfstütze. Bevor Sie mit der Operation beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass die Person eine bequeme Position eingenommen hat und sich nicht bewegt. Wenn der Patient erregt ist, wodurch er seine Handlungen nicht kontrollieren kann, werden Hände und Füße mit elastischen Bandagen fixiert. Als nächstes wird eine Augenbinde auf die Augen gelegt, wonach das Verfahren zur Verringerung des Epithelvolumens begonnen wird. Der Patient beginnt einen unangenehmen brennenden Geruch zu spüren, daher ist es besser, Luft durch die Nase auszuatmen und durch den Mund einzuatmen.

Diese Funktionsweise ist am wenigsten traumatisch. Nach der Operation führen Spezialisten die erforderlichen Kontrollen durch und geben den Patienten nach Hause frei. Die Verwendung von Tampons ist nicht erforderlich, da die Laservasotomie der Nasenmuschel die Integrität der Gefäße nicht verletzt, sondern sie versiegelt. Laut Statistik hilft diese Operationsmethode in 97% der Fälle, chronische Rhinitis loszuwerden. Wenn die Laserchirurgie nicht hilft, fahren die Ärzte mit der instrumentellen Methode fort.

Kann mit folgenden Arten von Operationen verwendet werden:

  • Radiowellen-Vasotomie;
  • Vakuumresektion;
  • Ultraschallzerfall.

Die oben genannten Arten von chirurgischen Eingriffen sind eher experimentelle Optionen und werden nur in Privatkliniken durchgeführt.

Fazit

Die Vasotomie der unteren Nasenmuschel ist oft die einzige Lösung für Atemprobleme. Verschiedene Arten von Krankheiten, darunter Schnupfen und Rhinitis, führen dazu, dass eine Person einfach nicht normal atmen kann, wenn sie keinen Tropfen tropft. Ein chirurgischer Eingriff verringert den Grad des Ödems, was wiederum die Atmung erleichtert..

Vasotomie der Nasenmuschel - was ist das, wie wird es durchgeführt?


Die Knochenstruktur des Schädels ist ein komplexes System mit einer großen Anzahl von Funktionsbestandteilen. Dazu gehören die unteren Nasen-Concha-gepaarten Knochenformationen in der Nasenhöhle. Anatomisch gesehen handelt es sich um Knochenplatten, die den mittleren und unteren Nasengang trennen und an dessen Bildung beteiligt sind. Die untere Nasenmuschel wird von Knochengewebe gebildet und ist mit submukosalem Gewebe ausgekleidet, das Drüsen und Plexus vieler kleiner Gefäße enthält, und ist oben mit Epithel bedeckt. Die sich ausdehnenden und verengenden Gefäße regulieren den Durchmesser des Lumens der Nasengänge, dh sie nehmen an der Regulierung der menschlichen Atmung teil.

Die Essenz der Methoden

Die submukosale Laservasotomie gilt als eines der am häufigsten durchgeführten otolaryngologischen Verfahren. Der Vorteil dieser Technik ist das minimale Risiko, dass eine Infektion in die Wunde eindringt. Das Wesentliche bei diesem chirurgischen Eingriff ist, dass die Schleimhaut durch Laserstrahlung entfernt wird. Dieser Vorgang ist schnell und schmerzlos. Im Vergleich zur herkömmlichen chirurgischen Vasotomie ist die Methode unblutig und daher bei Patienten bevorzugter.
Die Ultraschallzersetzung ist im Gegensatz zur Laserbehandlung dadurch gekennzeichnet, dass nur der betroffene Fokus der Schleimhaut entfernt wird. Daher wird das Risiko einer Schädigung des umgebenden Gewebes minimiert. Das Wesentliche der Methode ist die Ultraschallbehandlung eines hypertrophen Fokus und die Zerstörung seiner Blutversorgung. Kryodestruktion ist die Wirkung von flüssigem Stickstoff auf die Schleimhaut. Das Gas wird auf eine niedrige Temperatur abgekühlt, wonach es das Gewebe schädigen kann. Hypertrophe Abschnitte des Epithels werden mit Stickstoff kauterisiert, wodurch die Blutversorgung der Nasenschleimhaut unterbrochen wird.


Vor und nach der chirurgischen Behandlung

Die Vakuumresektion ist eine der fortschrittlichsten Behandlungen für chronische Rhinitis. Es wird nur in Fachkliniken durchgeführt. Die Essenz der Behandlung besteht darin, die submukosale Schicht mit einem Röhrchen abzusaugen. Der Effekt wird durch die Erzeugung eines Unterdrucks in einem medizinischen Gerät erreicht. Die Radiowellenkoagulation von Blutgefäßen wird durchgeführt, indem Punktionen in der Schleimhaut erzeugt werden. In die Löcher werden Spezialwerkzeuge eingeführt. Dank der Spitze passieren Radiowellen jeden von ihnen, zerstören die Integrität des Epithels und beseitigen die Hypertrophie.

Kosten

Die submukosale Vasotomie ist kostenlos, Sie müssen sich jedoch für Dienstleistungen anstellen. Die Patienten müssen normalerweise 1 bis mehrere Monate warten. Die Operation wird hauptsächlich instrumentell durchgeführt. Wenn in der Klinik oder im Krankenhaus spezielle Geräte vorhanden sind, ist eine Vakuumresektion gemäß der obligatorischen Krankenversicherung möglich, diese Praxis ist jedoch bislang äußerst selten.

Andere Arten der Vasotomie kosten ungefähr das gleiche - von 5.000 bis 15.000 Rubel. Darüber hinaus müssen Sie für die Vollnarkose bezahlen, wenn dies das Zeugnis des Arztes oder der Wunsch des Patienten ist. Die Kosten für Tests, eine Biopsie des Inhalts sowie Krankenhausaufenthalte über den ersten Tag hinaus sind nicht im angegebenen Preis enthalten. Klinische Preislisten beziehen sich normalerweise auf die bilaterale Vasotomie, obwohl dies nicht separat angegeben ist..

Am teuersten wird eine Operation sein, die in der Septumplastik kombiniert wird, hauptsächlich aufgrund des Krankenhausaufenthalts. Der Durchschnittspreis in Moskau beträgt 50.000 Rubel. Die eigentliche Septumplastik kann jedoch gemäß der obligatorischen Krankenversicherung kostenlos durchgeführt werden. Diese Operation sollte jedoch nicht mit einer Vasotomie kombiniert werden, die mit einer minimal invasiven Methode unter Verwendung moderner Geräte durchgeführt wird.

Nasenpflege nach Vasotomie. Komplikationen und Folgen nach der Operation

Ungeachtet der Tatsache, dass das positive Ergebnis der Operation 90-97% beträgt, sind Komplikationen immer noch möglich. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass während der Vasotomie die Integrität der Blutgefäße, des Epithelgewebes und der Schleimhaut verletzt wird.

Konsequenzen können auftreten, wenn der Facharzt während der Operation nicht richtig handelt, medizinische Empfehlungen während der Rehabilitationsphase nicht befolgt werden und wenn die Nasenhöhle von schlechter Qualität versorgt wird.

Die häufigsten Komplikationen einer Vasotomie der unteren Schalen sind Schwellungen, Schmerzen, Blutergüsse und verstopfte Nase. Wenn während der Operation Verstöße auftreten, kann dies eine Infektion bedrohen, wodurch der Patient Sinusitis, Sinusitis, Fieber und Kopfschmerzen entwickelt.

Um alle möglichen Konsequenzen zu vermeiden oder zumindest zu minimieren, müssen Sie einen erfahrenen, hochqualifizierten Arzt auswählen, die erhaltenen Empfehlungen einhalten und die Nasenhöhle regelmäßig behandeln.

Nach einer Vasotomie atmet die Nase nicht

Grundsätzlich sollte die Atmungsfunktion der Nase nach Vasotomie nach 3-5 Tagen wiederhergestellt werden. Es treten jedoch häufig Komplikationen auf, aufgrund derer die Nase nach der Rehabilitation nicht atmet. Dieser Zustand kann abhängig von der Art des Vorgangs mit vielen Faktoren verbunden sein. In diesem Fall ist es daher erforderlich, wiederholt einen Arzt zu konsultieren, damit er das Problem löst, über Medikamente berät oder eine zweite Operation durchführt.

Schlecht durchgeführte Vasotomie, was zu tun ist?

Wenn das therapeutische Ergebnis nach einer Vasotomie nicht zum Patienten passt, wird meistens eine erneute Operation verordnet. Der Hauptindikator dafür ist eine verstopfte Nase, wenn entweder ein Nasenloch atmet oder überhaupt nicht atmet.

Bei wiederholter Vasotomie sollte jedoch berücksichtigt werden, dass die Schleimhaut bereits gebrochen ist und eine Operation nach einer bestimmten Zeit zulässig ist.

Sinusitis wird als seltene Komplikation der Vasotomie angesehen. Es ist gekennzeichnet durch entzündliche Prozesse der Kieferhöhlen. Die Krankheit kann ein- oder doppelseitig sein. Es tritt aufgrund falscher Handlungen des Arztes während der Operation, unsachgemäßer Pflege der Nasenhöhle oder aufgrund der Entwicklung einer Infektion auf.

Das Auftreten von Temperaturen nach der Operation weist auf eine mögliche Entwicklung einer Infektion hin. Im Falle einer Vasotomie kann dieses Symptom auf entzündliche Prozesse der Nasenhöhle, die Bildung von Sinusitis, Sinusitis und andere Pathologien hinweisen, die rechtzeitig behandelt werden sollten.

Eine Vasotomie geht immer mit einer Schwellung einher, da während der Operation die Integrität des Epithelgewebes und der Blutgefäße verletzt wird. Um dies zu reduzieren, ist es notwendig, den operierten Bereich ordnungsgemäß zu pflegen. Grundsätzlich nimmt die Schwellung am Ende der Rehabilitationsphase ab, kann jedoch je nach den individuellen Merkmalen des Patienten leicht zunehmen.

Indikationen für eine Nasenoperation

Im Alter von 18 bis 20 Jahren endet die Bildung des Gesichtsskeletts normalerweise bei Menschen. Nach 35 Jahren kann die Nasenkorrektur mit verschiedenen Komplikationen einhergehen. Daher liegt die optimale Altersspanne zwischen 20 und 35 Jahren.

Die Entscheidung, auf eine Operation zurückzugreifen, tritt am häufigsten bei Menschen aus folgenden Gründen auf:

  • angeborene oder posttraumatische Verformung des Knochenknorpelgewebes;
  • Krümmung des Nasenseptums;
  • Wiederaufbau nach einer Verletzung;
  • das Vorhandensein von kosmetischen Defekten: Buckel, Stupsnase, Verdickung der Spitze (Nase mit „Kartoffeln“), große hervorstehende Nasenlöcher, breiter flacher Nasenrücken.

Die plastische Chirurgie löst erfolgreich sowohl kosmetische als auch funktionelle Probleme. Stellt insbesondere die normale Nasenatmung wieder her. Moderne Technologien ermöglichen es Ärzten, kombinierte Operationen durchzuführen, um sowohl medizinische als auch ästhetische Probleme zu lösen.

Von großer Bedeutung für die Popularisierung der Nasenchirurgie ist die Fähigkeit zur Computersimulation. Dank spezieller Programme können Patienten das beabsichtigte Ergebnis in einem dreidimensionalen Bild sehen.

Dies hilft, wichtige Entscheidungen zu beschleunigen..

Gegenanzeigen zur Nasenkorrektur

  • schwere chronische Erkrankungen der Herz-Kreislauf-Sphäre, des endokrinen Systems und der Atemwege;
  • Infektionskrankheiten im akuten Stadium;
  • entzündliche Prozesse im Bereich der Operation;
  • schlechte Blutgerinnung;
  • Onkologie;
  • Alter bis 18 Jahre.

Vor der Operation verschreibt der Arzt in der Regel eine umfassende Untersuchung und führt eine detaillierte Befragung des Patienten durch. Dies hilft, mögliche Kontraindikationen rechtzeitig zu identifizieren..

Chirurgische Ansätze in der modernen Nasenkorrektur

Bisher sind zwei Arten der chirurgischen Korrektur der Nase bekannt: geschlossen und offen. Die Wahl der Methodik richtet sich nach Art und Umfang des Problems..

1. Öffnen Sie den transkolonalen (transkolumellaren) Zugang.

Der Chirurg führt eine externe Dissektion am engsten Teil der Columella (dem Hautbereich des Nasenseptums) durch. Dies bietet einen guten Überblick über das Knorpelskelett und den Rücken. Nach der Operation am Nasenrücken bleibt eine dünne weißliche Narbe zurück, die im Laufe der Zeit vollständig geglättet wird.

Vorteile des offenen Online-Zugangs:

  • ausgezeichnetes Panorama des Korrekturbereichs;
  • die Fähigkeit, selbst komplexeste Mängel zu beheben;
  • genaue Vorhersage der endgültigen Form der Nase.

In einigen Fällen werden zusätzliche Schnitte an der Basis der Nasenlöcher vorgenommen. Eine weitere Open-Access-Option ist die Dissektion der Schleimhaut der Oberlippe.

2. Geschlossene Zugriffe.

Eine ästhetische Operationsmethode, bei der der Arzt Schnitte an der inneren Oberfläche der Nase vornimmt. Der Nachteil des Zugriffs sind eingeschränkte visuelle Fähigkeiten, die es nicht ermöglichen, Manipulationen im Bereich der Korrektur zu steuern. In einer solchen Situation ist es für den Chirurgen schwieriger, das Endergebnis vorherzusagen..

Merkmale der Laserbehandlung

Operationen zur Behandlung der vasomotorischen Rhinitis werden nur in Übereinstimmung mit den Indikationen durchgeführt. In den Anfangsstadien der Entwicklung dieser Krankheit wird der Kampf gegen sie mit Hilfe einer medikamentösen Therapie durchgeführt.

Bei Verdickung der Schleimhaut der Nasenhöhle und unzureichender Produktion einer großen Menge Schleim wird die Verwendung eines Lasers empfohlen.

Sehr oft wird die Verwendung eines Lasers für häufiges Jucken der Nasenhöhle und Niesen empfohlen. Wenn die Medikamente bei verstopfter Nase nicht helfen, muss zur Behandlung der Pathologie ein Laser verwendet werden.

Die Lasertherapie zeichnet sich im Vergleich zu anderen Behandlungen durch eine Vielzahl von Vorteilen aus. Bei Verwendung eines Lasers zur Bekämpfung der Pathologie wird in fast 100 Prozent der Fälle eine vollständige Genesung beobachtet. Um die Wirksamkeit der Behandlung zu maximieren, müssen 6 bis 8 Sitzungen durchgeführt werden.

Dank des Einsatzes eines Kohlendioxidlasers werden während des chirurgischen Eingriffs die transkapillären Stoffwechselprozesse der Nasenschleimhaut deutlich verbessert. In diesem Fall liegt keine Verletzung und Zerstörung der internen Prozesse der Shell vor. Dies führt zu einer allmählichen Wiederherstellung der Nasengänge und einer Abnahme des Ödems..

Eine zusätzliche Methode ist die Lasertherapie bei der Behandlung dieser Krankheit..

Es kann eine entzündungshemmende oder stimulierende Dosierung haben..

Die veränderte Schleimhaut wird mit einem Laserstrahl behandelt, der eine bestimmte Leistung hat.

In diesem Fall kann ein Impuls- oder kontinuierlicher Modus verwendet werden. Für das Verfahren wird die Verwendung spezieller Geräte verwendet, die Infrarotstrahlung leiten.

Aufgrund dessen verdampfen pathologisch veränderte Zellen und ein übermäßig entwickeltes Netzwerk von Kapillaren so langsam wie möglich.

An Stellen, die vom Infrarotstrahl betroffen sind, wird die Bildung eines spezifischen Gerinnungsfilms beobachtet, der die Schleimhaut bedeckt. Aus diesem Grund ist die Möglichkeit des Auftretens von Blutungen oder Infektionen in der Wundoberfläche ausgeschlossen. Wenn Sie gleichzeitig eine Laserpunktion anwenden, ist diese Art der Behandlung so effektiv wie möglich..

Beachtung! Vor der Lasertherapie wird empfohlen, Verfahren durchzuführen, deren Wirkung auf die Stärkung der Schleimhautgefäße abzielt. Zu diesem Zweck werden geeignete Medikamente eingeführt.

Kauterisation der Nasenmuschel. Die Folgen des Verfahrens

Für ein erfolgreiches Ergebnis der Intervention ist es notwendig, alle Empfehlungen des behandelnden Arztes einzuhalten und einige Regeln zu befolgen:

  • Vermeiden Sie nasale Knochenspannungen,
  • Verletzen Sie nicht die innere Oberfläche der Nasenhöhle,
  • Entfernen Sie kortikale Formationen nicht selbst,
  • belle nicht.

Trotzdem sind einige Komplikationen möglich:

  • Erhöhtes Risiko eines Traumas der Nasennebenhöhlen aufgrund des Einsatzes von Chemikalien und der Schwellung der Schleimhäute. Es gibt eine Überlastung, die schnell vergeht, wenn die Empfehlungen des Arztes befolgt werden.
  • Schmerz ist am charakteristischsten für Elektrokoagulation und Kauterisation mit Silbernitrat
  • Provokation der Öffnung wiederholter Blutungen mit Selbstentfernung der gebildeten Krusten an der Stelle der Kauterisation. Für die rasche Wiederherstellung der Epithelschleimhaut müssen alle Rehabilitationsbedingungen eingehalten werden.

Eine qualitativ hochwertige und zeitnahe Diagnose ermöglicht es Ihnen, das Verfahren der Kauterisierung von Blutgefäßen in der Nase angemessen durchzuführen und unangenehme Symptome ein für alle Mal zu beseitigen. Die strikte Einhaltung aller Regeln und die Einhaltung der Normen durch den Arzt und den Patienten ist der Schlüssel für eine erfolgreiche chirurgische Operation.

Die Kauterisation der Nasenmuschel stellt eine Reihe grundlegender Verfahren zur Beseitigung schwerer Pathologien dar, die sich in der Nasenhöhle entwickeln. Die Ursache für die Atrophie der Schleimhäute in den Kieferhöhlen ist eine Verletzung der in diesem Bereich befindlichen Gefäße.

Die optimale Lösung für dieses Problem scheint darin zu bestehen, dieses sichere und nützliche Verfahren durchzuführen..

Das Verhaltensmuster des Kauterisierungsverfahrens weist eine bestimmte Abfolge von Aktionen auf und ist unabhängig von der verwendeten Ausrüstung und Expositionsmethode gleich. Folgende Stufen des Gerinnungsprozesses werden unterschieden:

Die durchschnittliche Dauer der Kauterisierungsoperation beträgt je nach gewählter Gerinnungsmethode 10 bis 30 Minuten. In den meisten Fällen verursacht das Verfahren keine starken Schmerzen und wird von den Patienten gut vertragen.!

Nach der Kauterisation sollten mehrere einfache Manipulationen durchgeführt werden:

  • der Ausschluss einer übermäßigen Spannung der Nasenmembran;
  • Verhinderung der Selbstentfernung der resultierenden Krusten in der Nase;
  • Halten Sie die Nase gedrückt.

Als Mittel zur Erholung nach der Koagulation können Sie Öle aus Vaseline verwenden, um die Hydratation der Kieferhöhlen und die antiseptische Desinfektion der Nasenhöhle zu maximieren. In diesem Fall verschreibt der behandelnde Arzt auch andere Medikamente für die Rehabilitationsphase.

Wiederherstellung

Für eine erfolgreiche Rehabilitation nach einer Lasertherapie muss der Patient einige einfache Empfehlungen befolgen:

  • Führen Sie keinen aktiven Lebensstil, geben Sie Sport und Neigungen für eine Weile auf.
  • Nicht in Hitze, Sauna, Bad usw..
  • Alkoholkonsum ablehnen.
  • Verwenden Sie keine Vasokonstriktoren.
  • Verwenden Sie von Ihrem Arzt verschriebene Arzneimittel (Arzneimittel, die die Geweberegeneration fördern, Öle usw.)..

Nach der Laserkoagulation der Nasenmuschel kehrt die Fähigkeit, durch die Nase zu atmen, nach drei Tagen zum Patienten zurück.

Rehabilitation nach Septumplastik und Vasotomie

Die Wiederherstellung erfolgt normalerweise schnell genug. Die Dauer der Rehabilitationsphase hängt von der Art der Operation ab, und häufig werden Patienten während der gesamten Erholungsphase krankgeschrieben.

Nach klassischen Operationen wird die Nase mehrmals verstopft. Schließlich werden Tampons erst nach Bildung dichter Krusten entfernt..


eine halbe Stunde nach dem Ende der Manipulation.

  • Besuchen Sie das Badehaus, die Sauna, die Schwimmbäder und das Fitnessstudio.
  • schwere Gegenstände anheben;
  • Lauf;
  • Alkohol trinken.

Patienten müssen ihre Nase nach einer Vasotomie jeglicher Art sorgfältig pflegen und die Empfehlungen des HNO-Spezialisten genau befolgen.

In der Regel empfehlen Experten, mehrmals täglich mit Kochsalzlösungen (Aquamaris, Physiomer, Marimer, No-Salt, Dolphin, Aqualor, Saline, Kochsalzlösung) zu waschen und die Schleimhäute mit neutralem Öl, z. B. Petrolatum, Pfirsich, Sanddorn, zu behandeln.

Nach chirurgischen Eingriffen werden häufig Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum verschrieben, um eine Infektion zu verhindern. Bei Bedarf können Patienten Schmerzmittel einnehmen, um die Schmerzen zu lindern.

Behandlung

Wie kann man eine chronische vasomotorische Rhinitis heilen? Reduzieren Sie zunächst die Reflexerregbarkeit der Schleimhaut der Nasenhöhle, stellen Sie den Gefäßtonus wieder her und reduzieren Sie deren Blutversorgung. Die Behandlung der vasomotorischen Rhinitis sollte komplex sein und eine konservative und physiotherapeutische Wirkung kombinieren, in seltenen Fällen chirurgische Eingriffe.

Es sollte beachtet werden, dass es nicht oft möglich ist, diese Krankheit bis zum Ende zu heilen, es jedoch sehr wahrscheinlich ist, dass eine lange und stabile Remission erreicht wird.

Die medikamentöse Behandlung der chronischen vasomotorischen Rhinitis erfolgt wie folgt:

  • intranasale Blockade unter Verwendung von Anästhetika;
  • die Ernennung von Arzneimitteln zur Verbesserung der Durchblutung: Stugeron, Eskuzan;
  • Vasokonstriktor-Tropfen (Naphthyzin, Galazolin, Xylen), Arzneimittel mit Atropin;
  • Waschen der Nasenhöhle mit Produkten, die auf der Basis von Meerwasser hergestellt wurden: AquaMaris, Aqualor;
  • lokale Sprays, die Glucocorticosteroide enthalten: Nasobek, Nazonex;
  • Bei allergischer vasomotorischer Rhinitis in die Nasenhöhle sprühen Cromohexal oder Allergodil, Antiallergika Suprastin, Zodak.

Physiotherapie zusammen mit medikamentöser Therapie trägt zu einer besseren Heilung der Pathologie bei:

  • diadynamische Wirkung auf den Halsbereich an Stellen, an denen sich die Zweige der Innervation befinden;
  • Kragenelektrophorese unter Verwendung von Novocain, Zinksulfat, Calciumchlorid;
  • Laserbelichtung der Nasenmuschel;
  • Phonophorese mit Glukokortikosteroiden;
  • Reflexzonenmassage;
  • Magnetotherapie;
  • Elektroakupunktur;
  • Atemübungen;
  • Massage der Nasenhöhle;
  • Kontrastdusche für die Nasenschleimhaut.

Für die Behandlung der vasomotorischen Rhinitis ist es wichtig, die Probleme des Nasopharynx vollständig zu beseitigen, nämlich chronische Infektionsherde zu beseitigen, Defekte des Nasenseptums zu korrigieren, die negativen Auswirkungen von Nebenwirkungen - Allergene, Nikotin, Unterkühlung und vieles mehr - zu minimieren. Eine chirurgische Behandlung der vasomotorischen Rhinitis ist im Falle einer ineffektiven medikamentösen Behandlung mit ständigem Rückfall der Krankheit und der Entwicklung ihrer Komplikationen erforderlich

Eine chirurgische Behandlung der vasomotorischen Rhinitis ist im Falle einer ineffektiven medikamentösen Behandlung mit ständigem Rückfall der Krankheit und der Entwicklung ihrer Komplikationen erforderlich.

Vorteile der Methode:

  1. Die Patienten vertragen das Verfahren gut.
  2. Hohe Effizienz und minimales Trauma.
  3. Es besteht keine Wahrscheinlichkeit von Nasenbluten.
  4. Nasentamponade und Schmerzmittel sind normalerweise nicht erforderlich..
  5. Erhaltung der Funktion des Flimmerepithels (dies ist das Schlagen der Zilien des Epithels und das Fortschreiten des Schleims in der Nasenhöhle).
  6. Gewebeschäden bei Zerfall von Radiowellen sind um ein Vielfaches geringer als bei Verwendung eines anderen elektrochirurgischen Instruments.
  7. Durch visuelle Kontrolle der Elektrode während der Manipulation können Sie den Bereich und die Tiefe der Gewebeexposition anpassen.

Ursachen der Krümmung

Verformung kann ausgelöst werden durch:

  • angeborene Fehlbildungen - abnorme Entwicklung des Gesichtsskeletts;
  • mechanische Verletzungen (Unebenheiten, Stürze);
  • mechanische Wirkungen von hypertrophiertem Gewebe mit Adenoiditis, Polyposis, hypertropher Rhinitis, Rhinosinusitis;
  • ungleichmäßiges Wachstum von Knorpel und Knochen in der Pubertät, wodurch sich der schnell wachsende Knorpel des Septums zu biegen beginnt;
  • pathologisches Überwachsen des Opener-Nasal-Rudiments.

Vasotomie-Behandlung der vasomotorischen Rhinitis

Eine Vasotomie ist ein chirurgischer Eingriff, der bei vasomotorischer Rhinitis verschrieben wird. Dies ist eine spezielle Art von laufender Nase, die aufgrund einer Verletzung der Neuroreflexreaktionen auf äußere Reize (stechende Gerüche, kalte Luft) auftritt..

Es scheint, dass die Nase ohne ersichtlichen Grund plötzlich zu „lecken“ beginnt. Bei chronischer Rhinitis äußert sich dies in einer verstopften Nase, normalerweise morgens, einem starken wässrigen Schleimausfluss aus der Nase, Niesen und manchmal Tränenfluss.

Um zu verstehen, warum dies passiert, müssen Sie wissen, wie unsere Nase funktioniert..

Was passiert in der Nase mit einer laufenden Nase

An den Seitenwänden der Nase befinden sich knöcherne Vorsprünge (untere Nasenmuschel), die mit einer Schleimhaut bedeckt sind, unter der sich eine sehr entwickelte Submukosa befindet. Viele venöse Plexusse sind darin konzentriert, da die Hauptfunktion dieses Teils der Atemwege darin besteht, die in den Körper eintretende Luft zu erwärmen und mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Bei übermäßiger Blutfüllung nehmen die Venenplexus zu. Dies tritt beispielsweise bei akuter viraler Rhinitis auf. Infolgedessen schwellen sie an, das Lumen der Nasengänge verengt sich und das Atmen ist schwierig.

Die pathologische Vergrößerung des Venennetzwerks ist das Hauptproblem bei verschiedenen Arten der Erkältung, einschließlich des Vasomotors.

Die Venenplexusse sind in diesem Fall ständig mit Blut überfüllt, die Schleimhaut schwillt an und es wird für eine Person einfach schwierig zu atmen.

In diesem Fall nimmt normalerweise die Reaktion des Patienten auf Vasokonstriktor-Medikamente ab, und daher wird das Problem radikal gelöst - mithilfe eines chirurgischen Eingriffs.

Was passiert mit Vasotomie??

Bei der Vasotomie werden Gefäßgelenke zwischen dem Periost der Nasenmuschel und der Schleimhaut präpariert.

Andere Begriffe, die sich auf dieses Verfahren beziehen, sind in der Literatur zu finden: Ablation (Abschneiden), Reduktion - Volumenreduzierung, Zerstörung - vollständige oder teilweise Zerstörung. Alle von ihnen bedeuten die gleichen Handlungen, aber auf unterschiedliche Weise ausgeführt..

Eine Vasotomie führt zu einer Verringerung der Schleimhaut, einer Verringerung der Schwellung der Weichteile und der Nasenmuschel. Es ermöglicht Ihnen, die physiologisch korrekte Nasenatmung vollständig wiederherzustellen.

Die Operation wird sowohl unter örtlicher Betäubung als auch unter Vollnarkose durchgeführt..

Die Vorteile der Radiowellen-Vasotomie

Moderne Kliniken verwenden am häufigsten die Laser- oder Radiowellen-Vasotomie der unteren Turbinaten, da diese Methoden eine Reihe von Vorteilen haben:

  • Die Atmung nach der Operation wird ziemlich schnell wiederhergestellt;
  • Das Verfahren ist für umliegende Gewebe weniger traumatisch;
  • Geringes Komplikationsrisiko
  • Nasentamponade ist nicht erforderlich.
  • Verkürzte Erholungszeit;
  • Mangel an Blutungen aufgrund von Gefäßgerinnung.

Im medizinischen Bereich wird eine Radiowellen-Vasotomie der unteren Nasenmuschel durchgeführt. Dieser Effekt wird durch Wechselstrom verursacht, der Hochfrequenzstrom erzeugt. Wellen, die durch Gewebe gehen, bewirken, dass sie sich erwärmen und zusammenbrechen..

Die Operationen werden an modernsten Geräten im Bereich der Behandlung von HNO-Erkrankungen durchgeführt, einem deutschen Gerät für die Radiowellenchirurgie (Karl Storz)..

Heute ist es die beste Ausrüstung der Welt für solche Operationen. "Storz" - ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Herstellung von medizinischen Geräten.

Chirurgische Eingriffe werden unter der Kontrolle eines Endoskops durchgeführt, um das Risiko einer Schädigung gesunder Gewebe auszuschließen. Falls erforderlich, kann der Patient nach der Operation unter der Aufsicht eines Arztes stehen, dies ist jedoch normalerweise nicht erforderlich..

Empfehlungen an Patienten nach Vasotomie

2 Wochen nach einer Vasotomie können Sie weder ein Bad noch eine Sauna besuchen, keinen Alkohol trinken. Die körperliche Aktivität muss eingeschränkt werden. Sie können nur die Tropfen in die Nase tropfen, die der Arzt verschreibt. Wie die Praxis zeigt, verschwindet nach einer Vasotomie der Bedarf an Vasokonstriktor-Medikamenten, da die physiologisch normale Atmung wiederhergestellt ist.

Für eine umfassende Beratung müssen Sie einen Termin im GARANT Medical Center mit einem HNO-Arzt vereinbaren. Die Aufnahme erfolgt per Telefon, +4.

Bewertungen

Im Alter von 13 Jahren hatte ich eine Vasotomie mit Septumplastik, da ich mehrere Jahre lang nicht normal atmen konnte und ständig vasokonstriktive Tropfen (zuerst Naphthyzin, dann Tizin, Xylen) verwendete, um meine Situation irgendwie zu lindern.

Die Operation wurde mit einem Laser durchgeführt, es war nicht schmerzhaft und alles endete schnell. Jetzt atme ich seit mehr als 5 Jahren normal und habe sogar Angst, über eine Rückkehr zu Vasokonstriktor-Medikamenten nachzudenken. Kristina, 27 Jahre alt

Ich hatte eine solche Operation unter Vollnarkose. Ich bin bereits im Zimmer mit einem schrecklichen Unbehagen in der Nase aufgewacht. Es stellte sich heraus, dass dies Tampons sind. Am nächsten Tag wurden sie entfernt, was von ziemlich merklichen Schmerzen begleitet war. Schleim floss mit Blut aus den Nasenlöchern.

Sie alle entfernten es und ließen es frei, die Nase mit Kochsalzlösung zu spülen und Antibiotika einzunehmen. Die ersten Ergebnisse nach der Operation zeigten sich erst nach anderthalb Wochen, und schließlich konnte ich die Atemfreiheit erst nach ein paar Monaten spüren. Andrew, 35 Jahre alt

Seit mehr als fünf Jahren verwende ich Tropfen, die die Blutgefäße verengen, was mich zur Operation führte. Die Abhängigkeit von Tropfen ging allmählich vorbei. Zuerst habe ich nur nachts begraben, dann mehrmals am Tag.

Es kam zu dem Punkt, dass ich mein Zuhause nicht ohne Medikamente verließ. Ich habe versucht, die Krankheit mit vielen Mitteln zu heilen, auch mit Menschen. Es wurde jedoch nur noch schlimmer. Als ich mich an eine Privatklinik wandte, bekam ich einen Termin für die Operation der unteren Nasenmuschel.

Der Vorgang selbst dauert 5-10 Minuten. Aber vorher ist es notwendig, die entsprechenden Ärzte zu konsultieren und Tests zu bestehen, und danach braucht es einige Zeit für die Genesung. Das Verfahren half mir, die Sucht in Tropfen loszuwerden und durch meine Nase vollständig zu atmen.,

Ich litt lange Zeit unter einer Überlastung und konnte das Problem selbst nicht bewältigen. HNO schickte mir eine Röntgenaufnahme, die deutlich machte, dass ich für die unteren Muscheln operiert werden musste..

Dies kann sowohl gegen eine Gebühr als auch mit kleinem Budget erfolgen. Ich habe mich für Letzteres entschieden. Es stimmt, ich musste immer noch ein Anästhetikum kaufen. Ich kann mich nicht an seinen Namen erinnern. Es war etwas teuer, aber alles verlief ohne Schmerzen. Nach der Operation kann man an dem Tag nur durch den Mund atmen, da alles in der Nase heilt.

Dann öffnen sich die Nasenluftwege allmählich. Ich wurde fünf Tage nach der Operation aus dem Krankenhaus entlassen. Ungefähr eine Woche erholte ich mich. Jetzt geht es mir viel besser. Ich fange sogar an zu vergessen, was chronische Überlastung ist. Tatyana Alekseevna, 47 Jahre alt

Ich würde nicht sagen, dass diese Operation mir sehr geholfen hat. Ich fing an, etwas besser zu atmen, ich bin nicht wie zuvor auf Tropfen von Verstopfung angewiesen, aber ich erwartete einen anderen Effekt. Immerhin schreiben viele, wie gut sich die Atmung in der Nasenhöhle geöffnet hat. Es gibt einen Unterschied in den Empfindungen vor und nach der Operation, der jedoch gering ist. Oleg, 32 Jahre alt

Eine Vasotomie ist für mich nur ein Glücksfall. Ich bin sehr froh, dass es ein solches Verfahren gibt. Das Ergebnis erfüllt alle Erwartungen. Ich kann frei atmen und brauche keine Tropfen mehr.

Lange Zeit tropfte ich verschiedene Mittel, um mich zumindest für kurze Zeit wie eine vollwertige Person zu fühlen, die alle Gerüche wahrnimmt. Vielleicht hat mich der langfristige Drogenkonsum von ihnen abhängig gemacht. Aber jetzt lebe ich ohne Drogen und bin sehr glücklich. Alla, 39 Jahre alt

Ich hatte große Angst vor einer Vasotomie. Und es hat sich gelohnt, nur einen Tag zu leiden, und das ist alles. Jetzt atme ich ohne Tropfen. Es ist toll! Der Operationsvorgang selbst dauert etwa fünfzehn Minuten, der Rest der Zeit besteht aus Vorbereitung, Wiederherstellung und Entzug aus der Anästhesie. Der gesamte Prozess von Anfang bis Ende dauerte drei Wochen. Für Arbeitnehmer ist es sinnvoll, in dieser Zeit Urlaub zu machen. Alexandra, 41

Was sind die Indikationen für eine nasale Conchasis-Vasotomie?

Da die Vasotomie der Nasenmuschel eine chirurgische Operation ist, wird auf diese Methode nur im Falle einer ineffektiven medikamentösen Behandlung zurückgegriffen. Die Hauptindikation für diesen Eingriff ist chronische Rhinitis oder eine laufende Nase..

Zusätzlich zur Erkältung kann der Arzt in folgenden Fällen eine Operation empfehlen:

  • Proliferation der Nasenschleimhaut;
  • vasomotorische Rhinitis;
  • Unwirksamkeit der Verwendung von Vasokonstriktoren;
  • Verwachsungen in der Nase;
  • Biegen von Trennwänden.

Nicht immer sind Erkrankungen der Nasenhöhle mit einer laufenden Nase verbunden. Die Operation kann während der Pubertät mit übermäßiger Blutversorgung der Nasengänge vor dem Hintergrund der Gewöhnung an Tropfen erforderlich sein.

Eine Vasotomie wird in Fällen verschrieben, in denen die Aufhebung der medikamentösen Behandlung zu einer starken Exazerbation führt - die Schleimmenge nimmt nur zu und die Durchgängigkeit der Nasenwege wird verringert. Das Korrigieren der Bewegungsbehinderung ist nur durch Betätigung möglich.

Wann sollte eine Vasotomie durchgeführt werden?

Obwohl die Vasotomie eine einfache Operation ist, gibt es Kategorien von Patienten, für die sie kontraindiziert ist. Vor dem Eingreifen des Menschen werden sie zur Untersuchung geschickt. Das Verfahren wird nicht in Gegenwart der folgenden Zustände und Krankheiten durchgeführt:

  • Schwangerschaft;
  • Stillzeit;
  • akute Infektionskrankheiten;
  • Zeitraum der Verschlimmerung chronischer Pathologien der oberen Atemwege;
  • Geisteskrankheit;
  • Blutpathologien, die mit geringen Gerinnungsfaktoren verbunden sind.

Wenn der Arzt irgendwelche Phänomene aufdeckt, wird keine Vasotomie durchgeführt. Der Arzt wählt andere Therapiemethoden.

Zusammenfassen

Eine submukosale Resektion des Nasenseptums, deren Preis seine Wirksamkeit vollständig rechtfertigt, wird als ein häufiges Verfahren angesehen, das bei vielen Erkrankungen der Atemwege gezeigt wird. Es sollte jedoch nur in einer Qualitätsklinik von einem vertrauenswürdigen Chirurgen durchgeführt werden, um das Risiko möglicher Komplikationen zu minimieren. Bei Kontraindikationen sollte keine Septumplastik durchgeführt werden, da die Folgen einer Resektion manchmal nicht nur den Zustand des Patienten nicht verbessern, sondern auch die präoperativen Symptome verschlimmern können.

Was ist MK-Reduktion?

Molekularquantenoperationen an HNO-Organen in der Klinik von Dr. Korenchenko werden mit einem speziellen VESALIUS QUASAR-Gerät durchgeführt. Es erzeugt eng fokussierte und streng dosierte elektromagnetische Wellen in einer einzigartigen patentierten Kombination von 4 Frequenzen. Es wird als Cell Safety Spectrum (CSS) bezeichnet..

Molekulare Quantenoperationen sind möglicherweise der fortschrittlichste und weniger traumatische Bereich der HNO-Chirurgie. Die Grundlage dieser Methode ist die Erzeugung lokaler molekularer Resonanz in Geweben, die zu einer kritischen und irreversiblen Veränderung der Proteinmoleküle führt. Infolgedessen koagulieren und denaturieren sie aufgrund des Aufbrechens von Wasserstoffbrückenbindungen. Das Ergebnis ist die sofortige Zerstörung von Zellmembranen mit der Trennung benachbarter Zellen, die wie ein sehr enger, blutloser Einschnitt bei niedriger Temperatur aussieht.

Die MK-Reduktion der Nasenmuschel wird ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Dauer beträgt normalerweise nicht mehr als 20-40 Minuten. Nach Abschluss der Operation verlässt der Patient die Klinik. In den folgenden Tagen benötigt er keine Verbände, Nasentamponaden und die Verwendung spezieller Medikamente.

MK-Reduktion der Nasenmuschel - sanfter Ansatz und hohes Ergebnis

Betriebsfortschritt

Jede Art der nasalen Vasotomie hat ihre eigenen Eigenschaften und den Verlauf der Operation. Dies hängt davon ab, wie stark das Schleimgewebe geschädigt wird, wie effektiv Atemprobleme gelöst werden, wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer Infektion ist und von anderen Faktoren. Darüber hinaus unterscheiden sich die Vorgänge in Zeit und Kosten..

Instrumentelle Vasotomie

das Üblichste
Zu Beginn der Operation nimmt der Spezialist ein Skalpell und macht einen kleinen Einschnitt 2-3 cm zum Knochen. Zur Trennung des Gewebes wird ein Raspator verwendet, der gegen den Uhrzeigersinn eingeführt wird. Die Schleimhaut verschwindet und an den Stellen der Gefäßplexus treten Narben auf. Das Epithelgewebe nimmt fast augenblicklich ab und die Atmung verbessert sich. Insgesamt dauert die gesamte Arbeit je nach Komplexität und Größe der Nasengänge 30 bis 60 Minuten.

Danach gilt die Operation als abgeschlossen, der Behandlungsvorgang endet jedoch nicht. Zunächst wird dem Patienten ein Anästhetikum injiziert, das die Beschwerden verringert, nachdem die Anästhesie aufgehört hat zu wirken. Der Arzt hat Tupfer oder Watte in den Nasengängen, die Blutungen verhindern. In diesem Zustand befindet sich der Patient bis zur vollständigen Heilung der Schleimhaut. Es ist erwähnenswert, dass nach der Operation tagsüber Schwindel, Schwäche und Tränenfluss auftreten und dies eine normale Reaktion des Körpers ist. Die Temperatur sollte jedoch nicht sein, da dies ein sicheres Zeichen für das Vorhandensein einer Entzündung oder Infektion ist.

Lasernasale Vasotomie

sichere und schmerzlose Methode wird immer beliebter
Vor der Laseroperation muss der Patient mehrere Tage lang auf Kosmetika verzichten. In spezialisierten Kliniken, die Laserchirurgie praktizieren, erhält der Patient für die Dauer der Operation einen Einwegpyjama und erhält eine Lokalanästhesie. Normalerweise wird ein Anästhetikum injiziert oder ein angefeuchteter Tudund wird in die Nasenmuschel gegeben. Das Gesicht wird mit Alkohol vorgewischt, um eine Infektion zu verhindern.

Diese Funktionsweise ist am wenigsten traumatisch. Nach der Operation führen Spezialisten die erforderlichen Kontrollen durch und geben den Patienten nach Hause frei. Die Verwendung von Tampons ist nicht erforderlich, da die Laservasotomie der Nasenmuschel die Integrität der Gefäße nicht verletzt, sondern sie versiegelt. Laut Statistik hilft diese Operationsmethode in 97% der Fälle, chronische Rhinitis loszuwerden. Wenn die Laserchirurgie nicht hilft, fahren die Ärzte mit der instrumentellen Methode fort.

Kann mit folgenden Arten von Operationen verwendet werden:

  • Radiowellen-Vasotomie;
  • Vakuumresektion;
  • Ultraschallzerfall.

Die oben genannten Arten von chirurgischen Eingriffen sind eher experimentelle Optionen und werden nur in Privatkliniken durchgeführt.

Wie vorzubereiten?

Vor der Durchführung der Laserkoagulation benötigt der Patient:

  • Machen Sie allgemeine Blut- und Urintests.
  • Machen Sie ein EKG.
  • Führen Sie andere von Ihrem Arzt verschriebene Studien durch.
  • Verweigern Sie die Verwendung von Medikamenten, die das Blut verdünnen können.
  • Weigere dich zu trinken.
  • Führen Sie keine kosmetischen Eingriffe durch.
  • Verwenden Sie kein Make-up.

Alle Einschränkungen müssen einige Tage vor der Zerstörung des Lasers beachtet werden..

Konservative pharmakologische Behandlung

Die pharmakologische Behandlung wird immer noch als Hauptmethode angesehen. Am effektivsten ist das Waschen der Nasenhöhle mit Lösungen mit antiseptischen Eigenschaften: entzündungshemmende, salzhaltige Furatsilina-Lösung. Ihre Wirkung zielt darauf ab, Schwellungen zu reduzieren, Entzündungen zu lindern und die Schleimhaut von Reizstoffen zu reinigen. Drogenbehandlung ist der Gebrauch von Drogen.

  • Vasokonstriktor Medikamente. Sobald sie sich in der Nasenhöhle befinden, verengen sie sie, indem sie auf Gefäßrezeptoren einwirken, was zu einer Verringerung der Schwellung der Schleimhaut führt. Für die Behandlung von Medikamenten-Rhinitis wird empfohlen, eine neue Generation von Tropfen zu verwenden: Nazivin, Xymelin, Tizin, Nasol. Sie haben eine milde Wirkung auf die Schleimhaut und sind zur Langzeitanwendung indiziert..
  • Glukokortikosteroide (HA). Dazu gehören Nazarel, Nasonex, Avmis, ​​Flexonase. Diese Medikamente verringern zusammen mit starken entzündungshemmenden und antiallergischen Wirkungen die Empfindlichkeit der Schleimhaut gegenüber Reizstoffen, verringern die Durchlässigkeit der Schleimhaut und die Schleimproduktion. GK, die lokale Maßnahmen ergreifen, sind gut verträglich und werden für eine längere Anwendung von bis zu 30 Tagen empfohlen.
  • Antihistaminika. Sie stören die Produktion von Histamin, das an allen allergischen Reaktionen beteiligt ist. Claritin, Zertek, Teridin, Telfast - eine neue Generation von Medikamenten. Reduziert die Schleimproduktion, reduziert Ödeme und unterdrückt allergische Reaktionen, ohne das Nervensystem zu beeinträchtigen.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Wie viel fällt Fluferferon?
Markenname: Grippferon (Grippferon)Internationaler nicht geschützter Name:Interferon alfa-2b (Interferon alfa-2b)Darreichungsform: Nasentropfen, Nasenspray dosiertWirkstoff: Interferon alpha-2b
Angina - Symptome und Behandlung
Was ist Halsschmerzen? Die Ursachen, Diagnose- und Behandlungsmethoden werden in dem Artikel von Dr. Alexandrov Pavel Andreevich, einem Spezialisten für Infektionskrankheiten mit einer Erfahrung von 12 Jahren, erörtert.
Aflubin
StrukturIn 1 Tablette: Aconitum, Brionium zweihäusig, Eisenphosphat, Milchsäure je 37,2 mg, gelber Enzian 3,6 mg. Kartoffelstärke, Laktosemonohydrat, Magnesiumstearat als Hilfsstoffe.In 100 ml Tropfen: Aconitum, zweiwertiges Bromium, Eisenphosphat, 10 ml Milchsäure, 1 Enziangelb.