Kortikosteroide

Spray von Sinusitis hilft, die Symptome der Krankheit schnell zu beseitigen und den Allgemeinzustand des Patienten zu verbessern. Nasenmedikamente werden abhängig von der Ursache der Krankheit ausgewählt. Daher werden bei der Behandlung von Pathologien allergischen Ursprungs nur Arzneimittel verwendet, und die Therapie der Sinusitis in der bakteriellen Ätiologie erfordert die Verwendung anderer Arzneimittel.

Arten von Sprays und in welchen Fällen sie verwendet werden

Sprays zur Behandlung von Sinusitis werden je nach Wirkstoff in verschiedene Typen unterteilt:

  1. Basierend auf Naphazolin. Solche Medikamente umfassen Nafazolin, Naphthyzin, Sanorin. Diese Mittel sind wirksam, halten aber nicht lange - nicht länger als 4 Stunden. Der Nachteil ist, dass diese Medikamente sich schnell an die Nasenschleimhaut gewöhnen und diese trocknen.
  2. Basierend auf Xylometazolin. Dazu gehören Otrivin, Xymelin, Rinomaris. Nach der Anwendung dauert die therapeutische Wirkung 5-6 Stunden. Handle sanfter als Drogen der ersten Gruppe.
  3. Basierend auf Oxymetazolin. Dazu gehören Nazol, Knoxpray, Nazivin. Die therapeutische Wirkung dieser Medikamente hält bis zu 12 Stunden an..
  4. Basierend auf Phenylephrin. Nasensprays dieser Gruppe werden bei Sinusitis bei Kindern empfohlen, da sie eine milde Wirkung haben und die Schleimhaut nicht reizen. Die Dauer der therapeutischen Wirkung beträgt bis zu 4 Stunden. Diese Medikamente umfassen Nazol Kids und Vibrocil..

Zusätzlich zur Klassifizierung nach der aktiven Komponente werden die bei Sinusitis verwendeten Sprays nach der Art der Wirkung unterteilt - antibakteriell, antiviral, feuchtigkeitsspendend usw..

Nasensprays gegen Sinusitis werden in folgenden Fällen eingesetzt:

  • Schmerzen in den Passagen und in der Nasenhöhle;
  • ein Gefühl der Enge in den Kieferhöhlen;
  • die Entwicklung von Entzündungsprozessen in den Kiefer- und Nebenhöhlen;
  • Schwellung der Schleimhaut;
  • starker Ausfluss aus der Nasenhöhle.

Antibakteriell

Antibakterielle Sprays in der Nase werden bei Sinusitis bakteriellen Ursprungs eingesetzt. Bei der Auswahl eines Arzneimittels berücksichtigt der Arzt die Art des Erregers, der die entzündliche Erkrankung verursacht hat. Nur das richtige Medikament kann therapeutisch wirken..

Die Pharmaindustrie produziert viele Mittel in Form von Sprites aus Sinusitis, die verschiedene Antibiotika enthalten. Framinazin, Sofradex, Sumamed, Polydex, Isofra, Bioparox sind Arzneimittel zur Behandlung von Sinusitis bakteriellen Ursprungs. Zu den beliebtesten gehört Isofra, da das Wirkungsspektrum dieses Sprays groß ist.

Isofra

Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Framycetinsulfat. Das Antibiotikum wirkt bakterizid. Viele grampositive und gramnegative Bakterien reagieren empfindlich darauf. Das Medikament wird zur Behandlung von Erkrankungen der HNO-Organe, einschließlich Sinusitis, eingesetzt.

Eine Einzeldosis beträgt 1 Klick. Erwachsenen Patienten wird empfohlen, das Medikament bis zu 6 Mal täglich zu verwenden, Kindern bis zu 3 Mal. Die Kursdauer sollte 10 Tage nicht überschreiten. Eine längere Therapie führt zu einer Verletzung der Mikroflora der Nasenhöhle.

Isofra ist verschreibungspflichtig. Die Kosten für eine Flasche von 15 ml - 300-350 Rubel.

Antivirale Aerosole

Wenn das Virus zur Entzündungsursache in den Kieferhöhlen wurde, werden antivirale Sprays in die komplexe Behandlung einbezogen. Solche Medikamente enthalten Interferon, eine Substanz, die Viren widersteht. Interferon wird im menschlichen Körper produziert, aber mit einer Abnahme der Immunität reicht es nicht aus, so dass Medikamente zur Rettung kommen. Antivirale Nasensprays blockieren die Vermehrung von Viren in der Nasenhöhle und verhindern deren Ausbreitung im Körper.

Die antivirale Behandlung sollte bei den ersten Symptomen einer Sinusitis beginnen..

In Apotheken werden verschiedene Medikamente angeboten, die mit dieser Gruppe von Medikamenten verwandt sind, beispielsweise Nazoferon und Genferon Light. Ein beliebtes Mittel ist Laferon..

Laferon nasal

Die Zusammensetzung dieses Sinusitis-Sprays enthält Interferon alfa-2-b als aktive Komponente. Laferon bekämpft nicht nur Viren, sondern stimuliert auch die Immunität. Damit das Behandlungsergebnis am effektivsten ist, wird empfohlen, die Behandlung so bald wie möglich zu beginnen..

Laferon wird zur Behandlung von Virus- und Mischinfektionen verschrieben, die in verschiedenen Organen, einschließlich der Kieferhöhlen, lokalisiert sind. Die Therapie sollte nicht länger als 5 Tage dauern. Der Arzt wählt die Dosierung.

Das Medikament gilt nicht für verschreibungspflichtige Medikamente. Die Kosten beginnen bei etwa 125 Rubel.

Feuchtigkeitsspendend

Nasenpräparate aus Sinusitis und Sinusitis mit feuchtigkeitsspendender Wirkung werden verwendet, um die Atemwege von Sekreten zu reinigen und die Nasenschleimhaut zu befeuchten. Die Zusammensetzung solcher Sprays umfasst gereinigtes Meerwasser. Eine Besonderheit dieser Medikamente ist das Fehlen von Nebenwirkungen, so dass sie Kindern und schwangeren Frauen verschrieben werden. Die Dauer der Behandlung mit solchen Arzneimitteln ist nicht begrenzt. Zu den beliebtesten Medikamenten dieser Gruppe gehören Aqua Maris, Salin, Humer.

Humer

Der aktive Bestandteil von Humer ist konzentriertes Meerwasser, angereichert mit Mineralien. Die Wirkung der medizinischen Zusammensetzung zielt ab auf:

  • Ausdünnen eines viskosen Sekrets in der Nase;
  • Verringerung und vollständige Beseitigung von Schwellungen;
  • Atemlinderung.

Humer wird als zusätzliches Therapeutikum für entzündliche Prozesse in den Kieferhöhlen, im chronischen und akuten Verlauf empfohlen.

Das Medikament hat 2 Arten der Freisetzung - Spray für Säuglinge und Spray für Kinder und Erwachsene. Es wird ohne ärztliche Verschreibung freigegeben. Kosten - 550-650 Rubel.

Mukolytika

Mukolytische Nasenmedikamente helfen, den mit Sinusitis einhergehenden Schleim zu verdünnen. Unter ihrem Einfluss wird das Geheimnis nicht so viskos, dass es seinen Durchgang erleichtert. Die Medikamente dieser Gruppe haben auch andere nützliche Eigenschaften - sie beseitigen Schwellungen der Nasenhöhle und verbessern den Allgemeinzustand des Nasopharynx.

Mukolytika, die am häufigsten für Sinusitis verschrieben werden, sind Fluimucil, Rinofluimucil, Sinuforte.

Sinuforte

Die Verwendung von Sinusitis sinuforte aufgrund seiner Pflanzenzusammensetzung - Extrakt und Cyclamen Saft. Diese Heilpflanze hilft bei der schnellen Entfernung von Schleim aus den Nebenhöhlen. Unter seiner Wirkung verbessert sich die lokale Durchblutung, es wird eine abschwellende Wirkung beobachtet..

Das Medikament ist stark und wird daher nicht für Kinder unter 12 Jahren verschrieben. Zum Zeitpunkt der Verwendung des Sprays hat eine Person häufig Tränen, Schmerzen in den Augen und Rötungen der Gesichtshaut. Für 1 Mal können Sie nicht mehr als 2 Injektionen durchführen. Die Behandlungsdauer mit Sinuforte-Spray gegen Sinusitis sollte 5 Tage nicht überschreiten. Bei Bedarf wird ein wiederholter Kurs in einer Woche empfohlen..

Die Kosten für das Medikament - ab 2000 Rubel.

Vasokonstriktor

Dies sind die Medikamente, die am häufigsten in Apotheken gekauft werden und die Symptome einer Krankheit lindern können, die das Leben schwer machen. Es sollte jedoch beachtet werden, dass vasokonstriktive Nasensprays gegen Sinusitis nicht behandelt werden. Sie sollen Staus beseitigen. Unter dem Einfluss dieser Medikamente verengen sich die Blutgefäße in den Nasengängen. Dadurch wird das Atmen leichter. Dies ist jedoch ein vorübergehendes Phänomen..

Solche Sprays können nicht länger als 3-5 Tage verwendet werden. Wenn Sie sich nicht an diese Empfehlung halten, können Sie sich eine laufende Nase verdienen.

Vasokonstriktor-Nasenwirkstoffe umfassen Tizin, Sanorin, Naphthyzin. Knoxpray ist beliebt.

Knoxpray

Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Oxymetazolinhydrochlorid. Knoxspray verengt nach dem Sprühen in die Nasenhöhle die in der Schleimhaut befindlichen Arteriolen. Dies führt zu einer Abnahme der Schwellung, Wiederherstellung der Atmung und einer Abnahme der Sekrete. Ätherische Öle, die als zusätzliche Substanzen Bestandteil des Sprays sind, verhindern Reizungen der Schleimhaut und deren Austrocknung.

Die Behandlungsdauer beträgt höchstens 5 Tage. Dosierung - 1-2 Injektionen 2 mal täglich. Die Kosten für das Medikament - ab 100 Rubel.

Kortikosteroide

Kortikosteroide enthaltende Nasenpräparate wirken entzündungshemmend. Die Wirkung tritt jedoch nicht unmittelbar nach der Anwendung des Arzneimittels auf, sondern nach ein oder zwei Tagen. Diese Medikamente helfen bei schwerer Sinusitis..

Hormonelle Medikamente sind für Sinusitis allergischen oder polypischen Ursprungs angezeigt. Diese Medikamente umfassen Avamis, Flixonase, Nazonex. Letzteres gilt als das beliebteste..

Nazonex

Dieses Hormonspray enthält Mometason als Wirkstoff. Diese Substanz hat die Fähigkeit, die Freisetzungsrate von Entzündungsmediatoren zu beeinflussen. Es hat eine antiallergische Wirkung.

Nasonex wird zur Verschlimmerung der Sinusitis zusammen mit einer Antibiotikatherapie angewendet. Es wird empfohlen, 2 Mal täglich 2 Injektionen in jedes Nasenloch zu verwenden. Eine genauere Dosierung wird jedoch vom Arzt festgelegt. Es wird nicht empfohlen, hormonelle Medikamente selbst zu verwenden, da Nebenwirkungen auftreten können.

Die Kosten für die Verpackung mit 120 Dosen Nazonex betragen ca. 850 Rubel. Das Medikament wird nur auf Rezept verkauft..

Kombinierte Aktion

Kombinierte Wirkungssprays enthalten 2 oder mehr aktive Komponenten, die nicht unbedingt mit derselben Wirkstoffgruppe verwandt sind. Beispielsweise können Hormone und Antibiotika oder eine Vasokonstriktor-Komponente und Meerwasser in einem Medikament kombiniert werden. Mit solchen Medikamenten können Sie auf eine umfassende therapeutische Wirkung zählen.

Polydex mit Phenylephrin

Die kombinierten Medikamente gegen Sinusitis umfassen Polydex-Spray. Wirkstoffe:

  • Neomycinsulfat - ein gegen Staphylococcus wirksames Antibiotikum, Klebsiella;
  • Polymyxinsulfat - ein Antibiotikum gegen gramnegative Mikroorganismen;
  • Dexamethason - wirkt entzündungshemmend;
  • Phenylephrin - hat vasokonstriktorische Eigenschaften.

Polydex gegen Sinusitis wird von einem Arzt verschrieben. Die Behandlung dauert nicht länger als 5-10 Tage.

Die Kosten für das Medikament betragen etwa 350 Rubel.

Vibrocil

Die Wirkstoffe des Arzneimittels sind:

  • Phenylephrin - hat eine vasokonstriktive Wirkung, reduziert die Schwellung der Kieferhöhlen und der gesamten Nasenhöhle;
  • Dimetinden - hat eine antiallergische Wirkung, ein Histaminrezeptor-Antagonist.

Es wird nicht empfohlen, das Arzneimittel länger als 7 Tage zu verwenden.

Die Kosten für Vibrocil betragen ca. 320 Rubel.

Rinofluimucil

Die Zusammensetzung des Arzneimittels enthält 2 Wirkstoffe:

  • Acetylcystein - hilft bei der Verdünnung von Sekreten aufgrund des Abbaus von Schleim-Glykoprotein-Bindungen, bekämpft entzündliche Prozesse und hat antioxidative Eigenschaften;
  • Tuamineheptansulfat - hat eine vasokonstriktorische Wirkung, bekämpft Schwellungen und Hyperämie der Nasenschleimhaut.

Die Dosierung und Dauer der Behandlung von Sinusitis mit Rinofluimucil wird vom Arzt festgelegt.

Die Kosten für das Spray betragen ca. 290 Rubel.

Anwendungsfunktionen

Alle Medikamente, einschließlich Nasensprays, enthalten Anweisungen, nach denen das Arzneimittel angewendet werden muss. Es zeigt Indikationen und Kontraindikationen, mögliche Nebenwirkungen und andere Informationen an, die vor medizinischen Eingriffen gelesen werden sollten.

Allgemeine Empfehlungen für die Verwendung eines Sprays zur Behandlung von Sinusitis bei Erwachsenen und Kindern lauten wie folgt:

  1. Wasch dir die Hände.
  2. Vor der Injektion des Arzneimittels muss die Nasenhöhle aus dem Schleim gespült werden, der sich in den Nasengängen angesammelt hat. Dazu können Sie eine Salzlösung herstellen oder eine fertige Apotheke verwenden, in der Salz vorhanden ist.
  3. Schütteln Sie den Behälter mit der medizinischen Zusammensetzung, entfernen Sie dann die Kappe und stellen Sie sicher, dass die Spitze sauber ist.
  4. Halten Sie Ihren Kopf gerade und führen Sie die Spitze etwa 0,5 cm in das Nasenloch ein. Das zweite Nasenloch muss festgeklemmt werden. Atme tief ein und spritze. Durch Einatmen dringen Arzneimittelpartikel tiefer in die Atemwege ein.
  5. Wiederholen Sie mit dem anderen Nasenloch.
  6. Nach Abschluss des Vorgangs möchten Sie häufig niesen. Um dies zu vermeiden, wird empfohlen, die Nasenlöcher mit den Fingern in Richtung Nasenseptum zu kneifen und einige Sekunden lang nicht zu atmen. Anschließend die Nase mit leichten Fingerbewegungen massieren.
  7. Schließen Sie die Kappe. Wasch dir die Hände.

Allgemeine Kontraindikationen zur Anwendung

Nasensprays sind gesundheitlich unbedenklich, wenn Sie die Empfehlungen des Arztes befolgen. Eine häufige Kontraindikation für alle Arzneimittel dieses Typs ist die individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen, aus denen das Arzneimittel besteht.

Sprays werden häufig zur Behandlung von Sinusitis bei Erwachsenen und Jugendlichen verschrieben. Aufgrund des Risikos eines Laryngospasmus wird kleinen Kindern nicht immer empfohlen, Medikamente in dieser Form zu verwenden. Die Empfehlungen für jedes Nasenspray geben Altersbeschränkungen an.

Konsultieren Sie vor Beginn der Behandlung unbedingt einen Arzt.

Schlussfolgerung und Schlussfolgerungen

Nasenmedikamente in Form von Sprays werden häufig bei Sinusitis verschrieben, da sie die Krankheitssymptome schnell lindern und den Zustand des Patienten lindern können. In einigen Fällen ist die Verwendung dieser Mittel eine Alternative zu einer Punktion der Kieferhöhlen.

Lokale Heilmittel werden im Rahmen einer umfassenden Behandlung verschrieben. Dieser Ansatz bietet eine vollständige Wiederherstellung. Es ist unwahrscheinlich, dass die Verwendung des Sprays als Monotherapie eine wirksame Wirkung erzielt. Die Auswahl der Medikamente erfolgt durch einen Arzt. Der Spezialist berücksichtigt das Krankheitsbild, das Alter des Patienten und den allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten.

Ignorieren Sie die Behandlung nicht. Bei der Diagnose einer Sinusitis sollte ein vollständiger therapeutischer Kurs absolviert werden. Wenn Sie mit der Krankheit beginnen, können sich allmählich Komplikationen in Form von Meningitis, Funktionsstörungen der Sehorgane und Sepsis entwickeln.

Allergische Rhinitis - die Verwendung von intranasalen Kortikosteroiden zur Behandlung

Allergische Rhinitis (AR) und akute Rhinosinusitis (OR) haben gemeinsame Pathogenese-Mechanismen und ähnliche Symptome. Die multifaktorielle Pathogenese dieser Krankheiten ist mit einer genetischen Veranlagung, zufälligen Faktoren, einer komorbiden Pathologie wie Diabetes mellitus, anderen Stoffwechselstörungen und arterieller Hypertonie verbunden (die Verwendung von blutdrucksenkenden Arzneimitteln kann mit Nebenwirkungen in Bezug auf die Schleimhaut der Atemwege einhergehen). Die mögliche Rolle sowohl externer als auch interner Umweltfaktoren (die Funktion des Ostiomeatalkomplexes hängt mit der Anatomie der Nasenhöhle zusammen). Die Kombination von Faktoren in verschiedenen Kombinationen auf die eine oder andere Weise bildet eine Veranlagung für Krankheiten, wenn realisierende Faktoren vor dem Hintergrund einer Tendenz hinzugefügt werden - diese oder jene Pathologie entwickelt sich. Wenn eine allergene Belastung als realisierender Faktor vor dem Hintergrund einer Sucht geschichtet wird, entwickelt sich AR. Bei infektiösen Entzündungen, die am häufigsten durch die Wirkung von Viren verursacht werden, entwickelt sich eine akute Rhinosinusitis..

Bei allergischer Rhinitis ist die Grundlage der Entzündung der Nasenschleimhaut und der Nasennebenhöhlen eine Immunglobulin E-abhängige Reaktion. Der Mechanismus dieser Reaktion ist die Produktion von Antikörpern, die sich aggressiv gegen ein potenzielles Antigen verhalten, und ein immunologischer Konflikt - die Antigen-Antikörper-Reaktion - spielt sich auf der Oberfläche der Schleimhaut ab. In der Tat ist dies der Ausgangspunkt für die Entstehung der Krankheit. Der Mechanismus der OR-Entwicklung ist eine Schädigung des Epithels aufgrund einer Virusinfektion. Wenn es um OR oder AR geht, stellt sich die Frage nach der Wirkung von Histamin als einem der Hauptfaktoren, die den Entzündungsprozess beeinflussen. Dieser Mechanismus ist jedoch bei diesen Krankheiten unterschiedlich. Bei der AR findet eine konstante Synthese einer großen Menge Histamin statt, die mit einem immunologischen Konflikt auf der Oberfläche der Schleimhaut verbunden ist. Mit OR wird vorgeformtes Histamin während der Zerstörung von Nasenepithelzellen freigesetzt. Daher spielt Histamin im OP keine signifikante pathogenetische Rolle, da es sehr schnell durch Gewebe neutralisiert wird.

Der zweite wichtige pathogenetische Mechanismus bei AR und AR ist die Synthese von Eicosanoiden, die mit dem Metabolismus von Arachidonsäure assoziiert sind. Im letzteren Fall sind die Mechanismen bei AR und infektiöser AR ziemlich ähnlich, aber es gibt bestimmte Prioritäten bei der Implementierung einer bestimmten Richtung des Arachidonsäurestoffwechsels. In AR wird Arachidonsäure über den Cyclooxygenase-Weg metabolisiert, wodurch eine große Anzahl von Prostaglandinen synthetisiert wird, die eine bestimmte Entzündungsreaktion bilden. Bei AR erfolgt der Metabolismus von Arachidonsäure hauptsächlich durch die Aktivierung des Lipoxygenase-Weges unter Bildung einer großen Anzahl von Leukotrienen, was die Eigenschaften der allergischen Entzündungsreaktion eindeutig prägt. Diese Mechanismen sind jedoch miteinander verbunden und bei beiden Krankheiten verfügbar..

Klinische Symptome einer allergischen Rhinitis

Die klinischen Symptome einer akuten Rhinosinusitis (RR) und einer allergischen Rhinitis (AR) sind universell und beruhen auf der komplexen Wirkung bestimmter Mediatoren. Beim Auftreten der Hauptsymptome:

    Beeinträchtigung der Nasenatmung (akute oder chronische verstopfte Nase), Nasenausfluss (Rhinorrhoe), Juckreiz in der Nase oder in den Augen, Niesen

Die Hauptrolle spielen Histamin, Prostaglandine und Leukotriene, aber das Gleichgewicht dieser Entzündungsmediatoren bei diesen Krankheiten ist unterschiedlich.

Somit sind AR und PR verschiedene Krankheiten, aber sie sind durch einige gemeinsame Verbindungen in der Formation verbunden, daher sind diese Krankheiten in klinischen Manifestationen sehr ähnlich. Es gibt jedoch gewisse Unterschiede. Daher wird nach modernen Empfehlungen die Diagnose dieser Krankheiten auf der Grundlage der Analyse typischer klinischer Symptome durchgeführt.

Diagnose

Die Erstellung einer klinischen Erstdiagnose einer allergischen Rhinitis ist ohne zusätzliche diagnostische Tests absolut real. Das heißt, eine zuverlässige Diagnose dieser Krankheit ohne Bestätigung einer Allergestration zu erstellen, reicht aus, um die geeignete Behandlung zu verschreiben.

Es gibt keine pathognomonischen Symptome einer Rhinitis, aber der Komplex typischer Symptome bestimmt die Spezifität der Krankheit, und die Interpretation dieser Symptome hängt von der Variante der Schädigung der oberen Atemwege ab.

Differenzialdiagnose

Es ist notwendig, eine Differenzialdiagnose zwischen Krankheiten mit ähnlichen Symptomen, begleitet von einem laufenden Nasensyndrom, zu stellen.

    Zunächst sollte AR von OR unterschieden werden. Akute Rhinosinusitis ist gekennzeichnet durch einen Zusammenhang mit einer Virusinfektion, einem Gefühl der Fülle oder Schmerzen im Gesicht und vor allem einem Anstieg der Körpertemperatur. Eine medikamentöse (Ricochet) Rhinitis wird durch übermäßigen Gebrauch von abschwellenden Mitteln verursacht. Wenn der Patient also eine Vorgeschichte von> 7-8 Tagen hat, besteht eine solche Möglichkeit. Vasomotorische Rhinitis ist mit vasomotorischen Störungen in der Nasenhöhle verbunden, die hauptsächlich auf eine Verletzung ihrer Architektur zurückzuführen sind (Krümmung des Nasenseptums, andere Anomalien). Die vasomotorische Rhinitis bei schwangeren Frauen verschlimmert sich häufig aufgrund eines systemischen Schleimhautödems während der Schwangerschaft und ist daher häufig mit AR assoziiert. Darüber hinaus sind, wie oben angegeben, Nebenwirkungen von blutdrucksenkenden Arzneimitteln möglich, insbesondere bei älteren Menschen. Zu den Arzneimitteln, die ein Nasenobstruktionssyndrom oder Rhinorrhoe verursachen, gehören vor allem Kalziumkanalblocker, β- und α-Adrenorezeptorblocker sowie Angiotensinfaktor-Inhibitoren.

Einstufung

Gemäß dem Konsensdokument Allergische Rhinitis und ihre Auswirkungen auf Asthma für die Dauer der Symptome:

    ≤4 Tage während der Woche oder ≤4 Wochen während des Jahres intermittierend,> 4 Tage während der Woche oder> 4 Wochen während des Jahres - persistierende AR.

Sie verwenden auch die Begriffe „saisonale“ und „ganzjährige“ Rhinitis, die zum Teil Analoga der intermittierenden und persistierenden AR sind und das Recht haben, die Interpretation der Ergebnisse früherer Studien zu erleichtern.

Zusätzlich zum Zeitpunkt des Auftretens wird die AR nach der Schwere der klinischen Manifestationen unterteilt: leichte, mittelschwere AR und schwere AR - beeinträchtigen die Lebensqualität des Patienten erheblich. Dementsprechend benötigen diese Patienten einen individuellen Behandlungsansatz, dh eine differenzierte Pharmakotherapie.

Allergische Rhinitis-Behandlung

Nach den aktuellen Empfehlungen wird die Behandlung der AR nach evidenzbasierter Medizin unter Berücksichtigung der wichtigsten pathogenetischen Zusammenhänge der Krankheit empirisch verordnet. Eine umfassende fundierte Therapie sowohl bei intermittierender als auch bei persistierender Rhinitis erfordert die Exposition gegenüber den Hauptkomponenten der Pathogenese, insbesondere gegenüber Allergenen. Zu diesem Zweck wird entweder eine Spültherapie zur Beseitigung der Schleimhaut oder eine spezifische Immuntherapie mit verursachenden Allergenen verwendet..

Tatsächlich ist eine spezifische Immuntherapie bis zu einem gewissen Grad eine etiotrope Behandlung. Ödeme der Schleimhaut erfordern Entstauung, allergische Entzündung - entzündungshemmend, Verletzung der Rheologie der Sekretion - bzw. mukoaktive Wirkung. Allergenspezifische Immuntherapie ist das Berufsfeld von Allergikern. Hausärzte und HNO-Ärzte können ihr Verhalten überwachen, den Gesundheitszustand des Patienten überwachen und bei dynamischen Veränderungen erneut einen Allergologen konsultieren.

Bei anderen Symptomen wie Ödemen, Entzündungen und einer Sekretionsrheologie werden topische Kortikosteroide mit nachgewiesener Wirksamkeit eingesetzt..

Das Hauptziel der Behandlung von AR besteht darin, die Symptome einer allergischen Entzündung zu kontrollieren, um den Zustand eines Patienten zu erreichen, bei dem entweder keine Symptome vorliegen oder sie nicht belastend sind, vorzugsweise mit einer gesunden oder fast gesunden Schleimhaut. Der Hauptfaktor, der die Wirksamkeit der Therapie und die Prognose der Krankheit bestimmt, ist die Angemessenheit der verschriebenen Behandlung allergischer Entzündungen, da sie durch eine Erhöhung der Gefäßpermeabilität, Schleimbildung, Vasodilatation gekennzeichnet ist - dh alle Mechanismen, die eine Schwellung der Schleimhaut und eine verstopfte Nase verursachen. Sie sind die Punkte mit dem größten Einfluss des GCS.

Kortikosteroide bei allergischer Rhinitis

Eine Gruppe von Arzneimitteln mit einer starken antiallergischen, antiödematösen und entzündungshemmenden Wirkung, die durch die Bindung des aktiven Moleküls an Steroidrezeptoren auf verschiedenen Zellen realisiert wird. Die Wirkung von Kortikosteroiden wird durch die Hemmung der Synthese der meisten entzündungshemmenden Zytokine erreicht: Prostaglandine, Tumornekrosefaktor und eine Reihe anderer Zytokine, die allergische Entzündungen bilden. Kortikosteroide reduzieren die Aktivität von Zellen, die an der Entwicklung von Entzündungen beteiligt sind, signifikant, hemmen die Sekretion von Mediatoren durch Eosinophile und verstärken deren Apoptose.

In der klinischen Praxis sind Kortikosteroide der ersten und zweiten Generation weit verbreitet. Medikamente der ersten Generation (Hydrocortison, Prednison) verursachen eine starke antiallergische Wirkung, haben jedoch eine Reihe von negativen Wirkungen, die ihre Verwendung einschränken:

    Erstens werden sie sehr schnell über die Schleimhaut resorbiert und verursachen signifikante systemische Effekte. Dies führt zu einer raschen Erschöpfung der Nebennieren, der Bildung eines Entzugssyndroms; Auch Arzneimittel dieser Gruppe beeinflussen das Sehorgan, wenn sie topisch in Form von intranasalen Anwendungen oder Injektionen angewendet werden.

Synthetische Analoga natürlicher Kortikosteroide (Dexamethason) weisen diese negative Wirkung auf das Sehorgan teilweise auf, werden aber auch ziemlich aktiv in den systemischen Kreislauf aufgenommen und haben eine sehr große systemische Wirkung. Daher ist es ratsam, Kortikosteroide der 1. und 2. Generation hauptsächlich für die Notfallversorgung zu verwenden.

Je höher die Bioverfügbarkeit ist, desto höher ist die systemische Aktivität von Glukokortikoid-Arzneimitteln und desto höher ist dementsprechend das Risiko systemischer Nebenwirkungen. Daher zielten die Bemühungen der Apotheker darauf ab, einerseits die hohe Wirksamkeit von Glukokortikoiden aufrechtzuerhalten und andererseits ihre Bioverfügbarkeit zu verringern. So wurden neue Moleküle auf der Basis von Dexamethason, Beclomethason und Budesonid synthetisiert, deren Bioverfügbarkeit viel geringer als die von Dexamethason, aber auch recht hoch ist (44 bzw. 31% in Beclamethason bzw. Budesonid)..

All dies bestimmt die Machbarkeit der Verwendung von modernem GCS, insbesondere Mometasonfuroat, dessen Molekül auf der Ebene der Schleimhaut ohne ausgeprägte systemische Wirkung auf den Makroorganismus "wirkt" (systemische Bioverfügbarkeit - Die unmittelbaren Wirksamkeitskriterien umfassen die Beseitigung / signifikante Verringerung der Manifestationen von AR - verstopfte Nase, Nasenausfluss, Juckreiz, Niesen, Wiederherstellung der Geruchsfunktion, Verbesserung der Lebensqualität der Patienten. Der verzögerte Effekt ist, dass eine angemessene Behandlung der AR ist Eine wirksame Maßnahme zur Verhinderung der Umwandlung von AR in Asthma bronchiale, die die langfristige Anwendung von GCS sicherstellt. Ein weiteres Kriterium ist die Verhinderung der Entwicklung neuer Krankheiten / Komplikationen (hauptsächlich Arzneimittelrhinitis). Ein weiteres Problem der unkontrollierten AR ist die Entwicklung einer Polysensibilisierung und die Entwicklung von Allergien gegen Arzneimittel, häufig Pilzbefall Niederlage.

Eine adäquate Behandlung von Patienten mit AR bietet somit eine vollständige adäquate Kontrolle der Krankheit und die Verhinderung ihrer Umwandlung in andere, schwerere Formen.

Corticosteroid Spray

Steroid-Nasenmedikamente sind ein generischer Name für Medikamente, die Glukokortikosteroide enthalten, um den Entzündungsprozess zu lindern. Die aktiven Bestandteile eines Nasentropfens mit Steroiden wirken sich nur lokal auf das Schleimgewebe der Nasengänge aus. Dies erklärt den geringen Prozentsatz an Nebenwirkungen..

Trotzdem sind und können sie sich in Form von Kopfschmerzen und Nasenbluten manifestieren. Diese Medikamente unterdrücken die erhöhte Aktivität des Immunsystems bei Allergien. Sie werden zur Behandlung von allergischer Rhinitis, laufender Nase und Heuschnupfen eingesetzt - häufig in Fällen, in denen die zuvor verwendeten Vasokonstriktor-Mittel nicht zu einer therapeutischen Wirkung beigetragen haben.

Sie gelten als ziemlich sichere Arzneimittel für Erwachsene, haben jedoch eine Altersgrenze für Kinder, da sie in einigen Fällen Substanzen enthalten können, die den natürlichen Wachstumsprozess des Kindes hemmen. In jedem Fall werden Steroidtropfen nur nach Anweisung eines Arztes verwendet..

Medikamente aus der Gruppe der Glukokortikosteroide gehören zu den Hormonen. Häufiger in Form eines Sprays mit festem Spender erhältlich, wodurch das Risiko einer Überdosierung im Gegensatz zu Tropfen erheblich verringert wird. Aktive Wirkstoffe solcher Arzneimittel sind:

Steroidtropfen sind für die Langzeitanwendung geeignet, da sie nicht den gesamten Körper, sondern nur die Nasenschleimhaut betreffen. Der Zeitplan und die Dauer der Behandlung werden vom Arzt festgelegt, die Therapie dauert jedoch im Durchschnitt bis zu drei Wochen.

Medikamentenname

Eigenschaften, Anwendungshinweise

Der Durchschnittspreis in Rubel

Mo-Methazon-Spray

60 Dosen (Schering-Plough Labo N.V., USA)

Das Medikament lindert allergische Reaktionen, stoppt den Entzündungsprozess der oberen Atemwege.

Es wird zur Behandlung von Rhinitis angewendet, die durch die negativen Auswirkungen saisonaler Faktoren sowie chronischer Rhinitis verursacht wird. Zugewiesen an Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren.

140 Dosen von 18 g (Teva, Israel)

Schwächt allmählich und beseitigt Entzündungen der Nasenschleimhaut vollständig. Ab dem zweiten Lebensjahr ernannt:

mit allergischer Rhinitis und ab 12 Jahren bei der Behandlung von Sinusitis im akuten Stadium unter paralleler Anwendung von Antibiotika.

Eine vorläufige Prophylaxe wird einen Monat vor der erwarteten Blütezeit empfohlen..

Beclomethason-Spray

(Teva, Israel) 50 µg, 200 Dosen

Ein entzündungshemmendes Medikament, das das Immunsystem teilweise schwächt, was notwendig ist, um unerwünschte allergische Reaktionen zu lindern.

Beseitigt Reflexreizungen bei: Blütenpflanzen, kalten, spezifischen Gerüchen. Kann von Kindern ab sechs Jahren verwendet werden..

Fluticason-Spray

/ 120 d. (GlaxoSmithKline, UK)

Reduziert die Produktion von Mediatoren, die Entzündungen hervorrufen, und lindert sie in kurzer Zeit. Eine spürbare Verbesserung wird 2-4 Stunden nach dem ersten Gebrauch beobachtet.

Juckreiz, Schwellung der Schleimhaut, Brennen, verstopfte Nase sind deutlich reduziert. Nach einer Anwendung hält die therapeutische Wirkung einen Tag an. Zugewiesen an Erwachsene und Kinder ab 4 Jahren.

/ 120 Dosen (GlaxoSmithKline, UK)

Einer der sichersten Tropfen in der Nase mit Steroiden gegen das Entzündungssyndrom der Nasenschleimhaut, verursacht durch individuelle Empfindlichkeit gegenüber äußeren Nebenwirkungen. Zugelassen für Erwachsene und Kinder ab zwei Jahren.

/ 120 d. (Teva, Israel)

Die Wirkung des Sprays zielt darauf ab, periodische und chronische Rhinitis durch Allergene zu beseitigen. Die Verwendung für Kinder unter vier Jahren ist verboten.

Die meisten Tropfen mit Steroiden bringen keine schnelle Linderung. Eine stetige Verbesserung des Zustands des Patienten tritt in etwa 5-7 Tagen auf. Um saisonaler Rhinitis vorzubeugen, wird empfohlen, durchschnittlich zwei Wochen vor der erwarteten Blütezeit Steroidtropfen zu nehmen.

Zur Behandlung der Sinusitis werden Arzneimittel der Gruppe der Glukokortikosteroide nur im Rahmen einer komplexen Therapie eingesetzt.

Hormonelle Tropfen sind verschreibungspflichtige Medikamente. Abhängig vom jeweiligen Krankheitsverlauf und dem Gesundheitszustand des Patienten wird seine Wahl vom Arzt festgelegt.

Kortikoide sind hormonelle Substanzen, die von der menschlichen Nebennierenrinde produziert werden. Es gibt verschiedene Arten von ihnen - Mineral- und Glukokortikoide. Medikamente, die nur einen Typ der angegebenen hormonellen Substanzen enthalten, werden als Kortikosteroide bezeichnet. Intranasale Kortikosteroide sind die in der HNO am häufigsten verwendete Form dieser Medikamente..

Synthetische Glukokortikoide haben die gleichen Eigenschaften wie natürliche. Nasale Kortikosteroide haben wie andere Formen von Hormonen eine ausgeprägte entzündungshemmende und antiallergische Wirkung. Die entzündungshemmende Wirkung beruht auf der Hemmung der Produktion von Wirkstoffen (Leukotriene, Prostaglandin), die an der Schutzfunktion des Körpers beteiligt sind. Es gibt auch eine Verzögerung bei der Reproduktion neuer Schutzzellen, was die lokale Immunität erheblich beeinflusst. Die antiallergische Wirkung von Hormonen wird durch Hemmung der Freisetzung von Allergiemediatoren, insbesondere Histamin, erzielt. Dadurch wird eine lang anhaltende (den ganzen Tag über) abschwellende Wirkung erzielt..

Aufgrund all dieser Eigenschaften sind Nasenhormone für viele entzündliche und allergische Erkrankungen der Nase unverzichtbar.

Gegenwärtig ist in der Praxis eines HNO-Arztes die Verwendung hormoneller Gruppen von Arzneimitteln aufgrund ihrer hohen Effizienz weit verbreitet. Am häufigsten werden sie für Krankheiten verschrieben, die vor dem Hintergrund des Kontakts mit einem Allergen auftreten:

  • Allergischer Schnupfen.
  • Sinusitis.
  • Sinusitis.

Nasale Kortikosteroide eliminieren wirksam lokale allergische Manifestationen, nämlich Niesen, verstopfte Nase, Rhinorrhoe.

Medikamente werden auch bei vasomotorischer Rhinitis bei schwangeren Frauen verschrieben. In dieser Situation verbessern sie die Nasenatmung erheblich, tragen jedoch nicht zu einer vollständigen Heilung bei..

Bei der Identifizierung von Polypen in der Nasenhöhle hat die Verwendung von nasalen Hormonmedikamenten derzeit keine Alternative zu anderen Methoden der medikamentösen Behandlung.

Vor der direkten Anwendung eines Nasenhormons ist es wichtig, die Ursache der Krankheit zu ermitteln.

Es muss daran erinnert werden, dass diese Medikamente den Erreger selbst (Viren, Bakterien) nicht beeinflussen, sondern nur die wichtigsten lokalen Manifestationen der Krankheit eliminieren.

In den meisten Fällen werden Glukokortikoid-Medikamente von Patienten gut vertragen. Trotzdem gibt es eine Reihe von Einschränkungen für ihren Zweck:

  • Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels.
  • Tendenz zu Nasenbluten.
  • Jüngere Kinder.

Die Verwendung von Hormonen für schwangere Frauen wird mit Vorsicht verschrieben, und während des Stillens werden sie überhaupt nicht zur Anwendung empfohlen..

Am häufigsten treten unerwünschte klinische Manifestationen des Körpers bei längerer und unkontrollierter Anwendung auf.

  • Schmerzen im Nasopharynx.
  • Trockene Nasenschleimhaut.
  • Nasenblutung.
  • Kopfschmerzen, Schwindel, Schläfrigkeit.

Die langfristige Anwendung von Kortikosteroid-Medikamenten in hohen Dosen erhöht das Risiko einer Candidiasis im Nasopharynx.

Die Möglichkeit des Auftretens solcher klinischer Manifestationen bleibt recht gering, da intranasale Hormone im Gegensatz zu Tabletten nur lokal wirken und nicht in den Blutkreislauf aufgenommen werden.

Intranasale Hormone werden in Form von Tropfen und Sprays freigesetzt. Es ist notwendig, das Arzneimittel in Rückenlage in der Nase zu vergraben, wobei der Kopf zurückgeworfen und beiseite gelegt wird, damit das Arzneimittel besser in die Nasenhöhle gelangt.

Wenn die Technik der Medikamenteninstillation nicht befolgt wird, kann eine Person schmerzhafte Empfindungen in der Stirn haben, ein Gefühl des Geschmacks des Arzneimittels im Mund. Im Gegensatz zu Tropfen sind Nasensprays viel bequemer zu verwenden, da sie vor der Verwendung keiner Vorbereitung bedürfen..

Ihr Hauptvorteil bleibt, dass das Medikament aufgrund des Vorhandenseins eines Spenders schwer zu überdosieren ist..

Gegenwärtig gibt es auf dem Pharmamarkt eine große Anzahl von Hormonpräparaten, die in ihrer Wirkung ähnlich sind, jedoch einen unterschiedlichen Grad an ausgeprägter Wirksamkeit aufweisen..

Die folgende Tabelle zeigt die häufigsten nasalen Kortikosteroidpräparate und ihre Analoga.

Es lohnt sich, detailliert auf die Merkmale der Hauptmedikamente einzugehen, um zu verstehen, was der Vorteil jedes einzelnen von ihnen ist..

Neben der Hauptsubstanz Fluticasonpropionat enthält das Arzneimittel eine Reihe von Hilfskomponenten: Dextrose, Cellulose, Phenylethylalkohol und gereinigtes Wasser.

Flixonase wird in Flaschen mit einem Spender von 60 und 120 Dosen (in einer Einzeldosis - 50 μg des Wirkstoffs) hergestellt. Die entzündungshemmende Wirkung des Arzneimittels ist mäßig ausgeprägt, hat jedoch eine ausreichend starke antiallergische Eigenschaft.

Es wird empfohlen, das Spray morgens, normalerweise einmal täglich, anzuwenden.

Die klinische Wirkung des Arzneimittels entwickelt sich 4 Stunden nach der Verabreichung, eine signifikante Verbesserung tritt jedoch nur 3 Tage nach Beginn der Therapie auf. Mit einer Abnahme der Krankheitssymptome kann die Dosierung reduziert werden.

Die durchschnittliche Kursdauer beträgt 5-7 Tage. Es ist erlaubt, das Medikament bei saisonalen Allergien vorbeugend einzunehmen. Im Gegensatz zu anderen Hormonen wirkt sich Flixonase nicht negativ auf das Hypothalamus-Hypophysen-System aus.

Die Einnahme von Medikamenten mit Herpesinfektion ist strengstens untersagt und kann zusätzlich zu Nebenwirkungen, die bei anderen Hormonen häufig auftreten, die Entwicklung von Glaukom und Katarakt hervorrufen. Für Kinder ist das Medikament nur ab einem Alter von 4 Jahren zugelassen.

Das Medikament ist in 8,5 g-Behältern mit Spender und Mundstück in Form einer weißen, undurchsichtigen Suspension erhältlich. Enthält den Wirkstoff Beclomethason (in einer Dosis - 50 µg). Zusätzlich zu seiner entzündungshemmenden, antiallergischen Wirkung zeigt es auch eine immunsuppressive Wirkung. Bei Verwendung von Standarddosen hat das Medikament keine systemische Wirkung.

Bei der Injektion von Alcedin in die Nasenhöhle sollte ein direkter Kontakt des Applikators mit der Schleimhaut vermieden werden. Spülen Sie nach jeder Dosis Ihren Mund aus. Zusätzlich zu den Indikationen für die Verwendung mit anderen hormonellen Wirkstoffen kann es als Teil einer komplexen Therapie für Asthma bronchiale verwendet werden (nicht während eines Anfalls angewendet)..

Alzedin kann den Blutzucker erhöhen, daher sollte es bei Menschen mit Diabetes mit Vorsicht angewendet werden. Besondere Aufmerksamkeit wird während der Verabreichung auch Menschen mit Bluthochdruck und eingeschränkter Leber- und Schilddrüsenfunktion gewidmet.

Für Frauen im ersten Schwangerschaftstrimester und während des Stillens sowie für Kinder unter 6 Jahren ist das Medikament kontraindiziert.

Der Hauptbestandteil des Arzneimittels ist Mometasonfuroat - ein synthetisches Glucocorticosteroid mit ausgeprägter entzündungshemmender und antihistaminischer Wirkung. Erhältlich als weiße Suspension in Plastikflaschen mit 60 und 120 Dosen.

Nazonex ähnelt in seiner Wirkung und Art der Anwendung Flixonase, wirkt sich jedoch im Gegensatz dazu auf das Hypothalamus-Hypophysen-System aus. Der erste klinische Effekt nach Verabreichung des Arzneimittels wird nach 12 Stunden beobachtet, was viel später ist als bei der Einnahme von Flixonase.

Sehr selten kann eine längere und unkontrollierte Verabreichung eines Arzneimittels zu einem Anstieg des Augeninnendrucks und einer Verletzung der Integrität des Nasenseptums (seiner Perforation) führen..

Nasonex wird nicht an Personen mit Lungentuberkulose mit akuten Infektionskrankheiten sowie an Personen verschrieben, die kürzlich Verletzungen oder chirurgische Eingriffe in den Nasopharynx erlitten haben. Es gibt keine absoluten Kontraindikationen für die Einnahme dieses Arzneimittels bei schwangeren Frauen..

Nach der Geburt eines Kindes muss es jedoch auf die Erhaltung der Nebennierenfunktion untersucht werden. Es wird Kindern ab zwei Jahren zugewiesen.

Ein hormonelles Medikament, bei dem im Gegensatz zu anderen eine starke entzündungshemmende Wirkung vorherrscht. Es enthält Fluticasonfuroat und Hilfsstoffe. Es wird wie frühere Zubereitungen in Flaschen mit 30, 60 und 120 Dosen hergestellt.

Der klinische Effekt nach der ersten Dosis macht sich nach 8 Stunden bemerkbar. Wenn Avamis während der Instillation versehentlich verschluckt wird, wird es nicht in den Blutkreislauf aufgenommen und hat keine systemische Wirkung..

Das Medikament hat im Vergleich zu anderen Nasenhormonen mehrere Vorteile, und dies ist vor allem auf die gute Verträglichkeit des Medikaments und das Fehlen schwerwiegender Kontraindikationen für seine Verwendung zurückzuführen..

Vorsichtsmaßnahmen erfordern nur die Ernennung von Avamis bei Personen mit schwerer Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit der Leber. Es wird nicht empfohlen, das Medikament für schwangere und stillende Frauen zu verwenden, da nicht genügend Studien zu seiner Wirkung durchgeführt wurden.

Avaris-Kinder werden ab dem zweiten Lebensjahr verschrieben. Fälle von Überdosierung mit diesem Medikament wurden ebenfalls nicht registriert..

Das Medikament unterscheidet sich signifikant von allen vorherigen. Dies ist ein kombiniertes Medikament, das Medikamente aus drei Gruppen umfasst, nämlich Antibiotika (Neomycin und Polymyxinsulfat), Vasokonstriktoren (Phenylephrinhydrochlorid) und Hormone (Dexamethason 0,25 mg)..

Aufgrund des Vorhandenseins des Antibiotikums ist Polydex gegen bakterielle Infektionen wirksam (die einzige Ausnahme bilden die Vertreter der Kokkengruppe). Daher ist sein Zweck für Menschen mit nasopharyngealen Erkrankungen allergischer Natur in Gegenwart eines Infektionserregers gerechtfertigt.

Polydex wird in Form von Tropfen und Spray hergestellt. Tropfen werden in der Regel nur zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen des Ohres verwendet, ihre Verwendung zur Behandlung von entzündlichen Prozessen in der Nase ist jedoch ebenfalls akzeptabel. Die Tropfen werden in gelbbraunen Fläschchen mit einem Fassungsvermögen von 10,5 ml freigesetzt. Spray enthält im Gegensatz zu Ohrentropfen Phenylephrin in seiner Zusammensetzung und ist in einer Flasche (15 ml) blauer Farbe erhältlich, die vor Tageslicht geschützt ist.

Die Dauer der medikamentösen Therapie beträgt im Durchschnitt 5-10 Tage. Bei längerer Anwendung des Medikaments ist das Risiko für Candidiasis und nasopharyngeale Dysbiose hoch.

Die Anwendung von Polydex ist bei Viruserkrankungen des Nasopharynx, Winkelverschlussglaukom, schwerer Nierenfunktionsstörung sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit absolut kontraindiziert.

Für Kinder unter zwei Jahren wird das Medikament nicht verschrieben. Es ist verboten, Polydex gleichzeitig mit antibakteriellen Aminoglykosiden zu verwenden..

Angesichts der Vielfalt der nasalen Hormonpräparate ist es für eine Person oft schwierig, sie durch ihre Wirkung zu unterscheiden und einem von ihnen den Vorzug zu geben. Die folgende Tabelle zeigt den Hauptzweck, das Verständnis der Hauptunterschiede zwischen nasalen Kortikosteroiden untereinander zu vereinfachen.

Trotz der Tatsache, dass hormonelle Präparate in Form von Nasensprays nicht in den allgemeinen Blutkreislauf gelangen, bleibt das Risiko von Nebenwirkungen hoch. Vor diesem Hintergrund sollte die Wahl der Kortikosteroide mit äußerster Ernsthaftigkeit angegangen werden..

Nur der behandelnde Arzt kann diese Medikamente aufschreiben. Der Patient sollte nur die verschriebene Dosis einnehmen und die Dauer des Arzneimittels beobachten.

Als beliebte, funktionelle und bequeme pharmakologische Form von Arzneimitteln sollten Sprays in Betracht gezogen werden. Wird häufig in Arzneimitteln zur Behandlung des Nasopharynx verwendet. Mit einer kleinen Handpumpe können Sie effizient und schnell eine korrekt dosierte Medikamentendosis über den Nasengang direkt in die Nasennebenhöhlen abgeben.

Sinusitis-Nasensprays sind topische Medikamente und verursachen keine Probleme mit Leber, Bauchspeicheldrüse, Darm und anderen Organen wie bei der Einnahme der Tablettenform der Präparate. Dank eines praktischen Spenders und einer gleichmäßigen Verteilung der aktiven Komponente über die Schleimhaut erzielt der Patient, der Sprays verwendet, ein besseres Ergebnis als normale Nasentropfen.

Die meisten modernen Medikamente dieser Art, die in Drogerie-Regalen erhältlich sind, erleichtern den Krankheitsverlauf und lindern ihre Symptome, und nur einige von ihnen beseitigen die Ursache des Problems wirklich.

Dieser Typ lindert die Symptome einer verstopften Nase und trocknet die Schleimhäute leicht aus. Die Schwellung der Membran nimmt ab und die Atmung durch die Nase normalisiert sich. Sie können die Medikamente nicht länger als eine Woche einnehmen, der Körper gewöhnt sich an die systemische Wirkung und die positive Wirkung verschwindet, was zu einer noch verstopfteren Nase und sogar zu einer Rhinitis führt. Alle vasokonstriktiven Sprays sind bei schwangeren und stillenden Müttern kontraindiziert..

  1. Vibrocil ist ein komplexes Vasokonstriktor-Spray auf Basis von Phenylephrin und Dimetindenmaleat. Es sorgt nicht nur für den Luftdurchgang der Nasengänge, sondern hat auch eine antiallergische Wirkung, die zusammen mit reichlich Exsudation reduziert. Spray kann für Kinder ab sechs Jahren verwendet werden. Es reicht aus, eine dauerhafte Wirkung für eine vollständige Injektion in jedes Nasenloch zu erzielen. Nebenwirkungen fehlen praktisch, wenn sie nicht länger als eine Woche hintereinander angewendet werden.
  2. Sanorin ist ein Medikament auf der Basis von Naphazolin. Preiswertes Spray wirkt systemisch auf die Schleimhautgefäße und reduziert Schwellungen. Die Wirkung der Anwendung dauert drei bis vier Stunden. Kontraindiziert bei Kindern unter zwölf Jahren und Patienten mit arterieller Hypertonie. Unter den Nebenwirkungen gibt es ein brennendes Gefühl in den Schleimhäuten, Kopfschmerzen und Tachykardie. Sie können diese Art von Spray nicht mehr als fünf Tage hintereinander anwenden, eine Injektion dreimal täglich.
  3. Tizin ist ein Vasokonstriktor auf Basis von Xylometazolin. Die therapeutische Wirkung des Sprays zeigt sich einige Minuten nach Gebrauch und dauert sechs bis acht Stunden. Das Tool kann von Kindern ab sechs Jahren verwendet werden. Mögliche Nebenwirkungen sind reaktive Hyperämie, Kopfschmerzen, Brennen der Schleimhaut. Tizin-Spray darf nicht zusammen mit Monoaminoxidase-Inhibitoren verwendet werden.

Diese Art von Nasensprays befeuchtet die Nasenschleimhaut, beseitigt Allergene und reinigt sanft die Nasennebenhöhlen. Fast alle derartigen Präparate haben keine Kontraindikationen und können ab den ersten Lebenstagen verwendet werden, da sie nur zubereitete Kochsalzlösung enthalten.

  1. Salin ist ein Medikament, das auf ionisiertem Salzwasser basiert. Es kann vom ersten Lebenstag an angewendet werden, befeuchtet effektiv und schnell die Schleimhäute der Nase und der Nasennebenhöhlen und sorgt für eine sanfte Verflüssigung des Schleims. Keine Nebenwirkungen.
  2. Aqua-maris ist ein kombiniertes Sprühsystem mit einem praktischen Spender, der auf gereinigtem Meerwasser basiert. Es hilft, den Schleim zu verdünnen, beseitigt pathogene Mikroben aus den Hohlräumen und befeuchtet die Schleimhaut. Das Medikament hat keine Kontraindikationen und Altersbeschränkungen.
  3. Morenazol ist ein Feuchtigkeitsspray auf Basis von ionisiertem Meerwasser. Es hat eine reinigende und ausdünnende Wirkung, hat keine Nebenwirkungen und Kontraindikationen.

Es ist erwähnenswert, dass es nicht schlecht ist, Nasenwäsche mit Sinusitis zu verwenden, bei der normalerweise Salzlösungen verwendet werden.

Diese Art von Spray hilft, den viskosen Schleim nicht nur zu verdünnen, sondern ihn auch effektiv aus den Nebenhöhlen zu entfernen..

  1. Sinuforte - ein Medikament zur wirksamen Behandlung von Erkrankungen der Sinusitis-Reihe. Die Bestandteile des Sprays haben eine pflanzliche Basis (Alpenveilchen) und verdünnen, wenn sie sich auf den Schleimhäuten befinden, schnell stehenden Rotz, wodurch die Membranen gereizt werden, was wiederum die Sekretion aus den Nasengängen stimuliert. Zusätzlich wird der Allgemeinzustand des Nasopharynx normalisiert, die Schwellung verringert. Sinuforte Spray kann für Kinder ab zwölf Jahren verwendet werden, zwei Injektionen einmal täglich. Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt sechs bis vierzehn Tage. Mögliche Nebenwirkungen sind starkes Reißen, Brennen in der Nase, Rötung der lokalen Bereiche im Gesicht. Das Spray kann nicht von schwangeren Frauen, Personen unter zwölf Jahren, Patienten mit Bluthochdruck, Polyposis und zystischer Sinusitis sowie Allergien angewendet werden.
  2. Rinofluimucil ist ein kombiniertes nasales mukolytisches Spray auf Basis von Toaminoheptan und Acetylcystein. Es hat entzündungshemmende, mukolytische und ausgeprägte antioxidative Wirkungen, reduziert Schwellungen und Hyperämie. Kann von Kindern über sechs Jahren verwendet werden. Dosierung: 1-2 Injektionen dreimal täglich für nicht mehr als eine Woche. Mögliche Nebenwirkungen sind trockene Schleimhaut, Herzklopfen, allergische Reaktionen und Erregung des Zentralnervensystems. Kontraindiziert bei Schwangeren, Patienten mit Glaukom, Thyreotoxikose und Patienten, die MAO-Hemmer einnehmen, sowie bei Allergien.

Die oben genannte Art von Sprays verlangsamt die Entzündungsprozesse erheblich, es kann jedoch nur eine kurze Zeitspanne verwendet werden, und zwar streng nach ärztlicher Verschreibung. Wirksam gegen eine sehr starke Blockade der Nasenluftwege, einige Arten von Sinusitis und Polypen. Im Vergleich zu systemischen Kortikosteroiden mit einem breiten Wirkungsspektrum in Tablettenform hat diese Art von Hormonflüssigkeit keine so starken Nebenwirkungen, da sie topisch angewendet wird.

  1. Bekonase - Spray basierend auf einem intranasalen Kortikosteroid aus der Nebennierenrinde. Es hat eine starke antiallergische, antiödematöse und entzündungshemmende Wirkung und gelangt teilweise in den Kreislauf. Sie können das Spray streng nach den Anweisungen Ihres Arztes auftragen. Fünf Tage nach Kursbeginn wird eine deutliche therapeutische Wirkung beobachtet. Beconase kann über einen langen Zeitraum angewendet werden. Von den Nebenwirkungen sind Nasenbluten, Brennen der Schleimhäute, selten allergische Reaktionen und Perforation des Nasenseptums. Es kann von Kindern ab sechs Jahren und schwanger angewendet werden und ist bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegen die Arzneimittelkomponente kontraindiziert.
  2. Nasonex ist ein lokales antiallergisches und entzündungshemmendes Spray, das auf Hormonen der Nebennierenrinde basiert. Es hemmt die Entwicklung von Infektionen, dringt nicht in das Blut ein und ist wirksamer gegen Allergien verschiedener Etymologien. Es kann von Kindern ab zwei Jahren und schwanger angewendet werden, die Arzneimittelwirkung ist einen Tag nach der Anwendung sichtbar. Die Dosis des Arzneimittels wird ausschließlich vom behandelnden Arzt bestimmt, normalerweise 2 Injektionen in jedes Nasenloch während des Tages, der Behandlungsverlauf beträgt sechs bis zwölf Tage. Mögliche Nebenwirkungen sind Brennen, Verschlimmerung der Pharyngitis, Kopfschmerzen und sehr selten Perforation des Nasenseptums. Es ist kontraindiziert für Kinder unter zwei Jahren, Patienten mit jeglicher Form von Tuberkulose, Menschen mit Nasenverletzungen sowie Patienten mit pilzlichen oder viralen Formen von Erkrankungen der Atemwege.

Topische Antibiotika-Sprays sind eine gute Alternative zu antimikrobiellen Breitbandmitteln in Tablettenform.

  1. Bioparox ist ein Inhalationsspray-Antibiotikum auf Fusangin-Basis, das eine starke bakteriostatische Wirkung auf die meisten pathogenen Mikroorganismen hat. Es kann sowohl durch die Nasengänge als auch durch den Mund angewendet werden. Der Behandlungsverlauf ist für Kinder ab 2,5 Jahren zugelassen und darf eine Woche nicht überschreiten. Dosierung - ein bis zwei Dosen des Arzneimittels dreimal täglich. Mögliche Nebenwirkungen: allergische Reaktionen, Trockenheit und Brennen der Schleimhäute, Übelkeit, Rötung der Augen, in seltenen Fällen anaphylaktischer Schock. Es wird schwangeren Frauen mit Vorsicht verschrieben und ist für Allergiker und Personen unter 2,5 Jahren kontraindiziert.
  2. Isofra ist ein Spray-Antibiotikum auf Basis von Framycetin. Es hat eine ausgeprägte antimikrobielle Aktivität, gelangt nicht in den Blutkreislauf. Intranasaler Kurs: eine Injektion dreimal täglich für nicht mehr als zehn Tage. Es ist bei Kindern unter einem Jahr und bei Menschen mit Allergien kontraindiziert. Mögliche Nebenwirkungen: systemische symptomatische Allergie.

Seien Sie richtig behandelt, wählen Sie das richtige Spray für Ihre Situation und wenden Sie sich bei Bedarf an eine spezialisierte HNO-Klinik!

Die Symptomatik einer Rhinitis allergischen Ursprungs verletzt aufgrund ihrer Manifestationen den Lebenskomfort eines Menschen. Nasenausfluss, Tränenfluss und geschwollene Augenlider sind die Hauptmerkmale eines pathologischen Prozesses.

Um mit diesen klinischen Manifestationen fertig zu werden, werden Sprays mit den Hormonen Glukokortikosteroide erfolgreich eingesetzt..

Sie haben einen großen Vorteil gegenüber herkömmlichen nasalen Vasokonstriktor-Tropfen. In dieser Hinsicht werden therapeutische Kurse mit ihrer Verwendung verschrieben, wenn die Behandlung mit Arzneimitteln anderer pharmakologischer Gruppen keinen positiven Trend aufweist..

Diese Art von Nasentropfen (wie sie im Alltag allgemein genannt werden) ist ein synthetisiertes hormonelles Medikament aus der Nebennierenrinde.

Ihre therapeutische Wirkung hat eine lokale Wirkung und entwickelt sich im Bereich von 5 bis 6 Stunden nach der Anwendung auf die Nasenschleimhaut. Unter dem Einfluss eines Hormonsprays wird die Histaminsynthese blockiert, die Prostaglandinproduktion nimmt durch Verringerung der Phospholipase ab.

Ein einziges Verfahren zur Instillation von Hormontropfen ermöglicht es Ihnen, die Wirkung der natürlichen Atmung durch die Nase von 10 bis 24 Stunden zu erzielen.

Spray für die Nase hat folgende positive Wirkungen:

  1. Lindert Schwellungen des Gewebes und eliminiert den Prozess der akuten Entzündung.
  2. Beseitigt das Gefühl von Juckreiz und Brennen..
  3. Erhöht den Zustand der lokalen Immunität.
  4. Bietet desensibilisierende Wirkung.

Der Gebrauch dieser Medikamente tritt am häufigsten im Erwachsenenalter auf. Für Kinder, insbesondere Säuglinge, werden solche Tropfen nicht verschrieben oder nur selten verwendet.

Situationen und Krankheiten, die die Ernennung eines Sprays auf Hormonbasis erfordern:

Um die negativen Symptome der Rhinitis zu beseitigen, in deren Ätiologie am häufigsten eine allergische Reaktion liegt, verwenden Sie:

    Nasobek. Eine positive Dynamik bei der Behandlung von allergischer Rhinitis tritt aufgrund des Vorhandenseins des Hauptbestandteils von Beclomethason auf. Seine Anwendung basiert auf einer Abnahme des Nasenschleimhautausflusses bei gleichzeitiger Erhöhung des lokalen Immunstatus. Zusätzlich wird die Schwellung des Gewebes um die Augen und auf der Nasenschleimhaut beseitigt. Die therapeutische Dosis beträgt 2 mal täglich, 2 Dosen pro Nasengang. Die maximale Nutzungshäufigkeit kann bis zu viermal am Tag betragen. Die Dauer des Kurses kann 1 bis 2 Wochen betragen. In seltenen Fällen kann der Patient Kopfschmerzen oder Schwindel, tagsüber Schläfrigkeit oder trockene Nasenschleimhaut haben.
    Anwendungsbeschränkungen:
  • Unter das Verbot fällt die Verwendung während des ersten Schwangerschaftstrimesters.
  • In der Kindheit darf es ab 6 Jahren verwendet werden.
  • Wenn das Baby stillt (es wird empfohlen, auf künstliche Ernährung umzusteigen).
  • Es ist streng kontraindiziert bei Atemwegserkrankungen und Tuberkulose sowie in Fällen, in denen der Patient zu spontanen Nasenbluten neigt.
  • Flixonase. Fluticanazolpropionat ist ein Wirkstoff, der 4 Stunden nach dem Eintropfen der Tropfen eine therapeutische Wirkung entfaltet. Hilft bei akuten Manifestationen eines allergischen Prozesses in der Nasenhöhle. Um eine optimale Konzentration aufrechtzuerhalten, wird es während des gesamten Behandlungsverlaufs einmal 24 Stunden lang angewendet. Die Dosierung für erwachsene Patienten beinhaltet die Verabreichung von 2 Dosen in jedes Nasenloch. In der Pädiatrie darf es angewendet werden, wenn das Kind vier Jahre alt ist, während das Instillationsverfahren aufgrund der Injektion einer Dosis erfolgt. Verschreibungen während der Schwangerschaft sind selten und unter ärztlicher Aufsicht. Manchmal können Nebenwirkungen auftreten, die Beschwerden in Form von trockenen Schleimhäuten, Juckreiz oder Brennen mit Atemversagen durch die Nase verursachen..

    Corticosteroid-Hormon-Nasensprays sorgen für eine positive Dynamik bei der Behandlung von HNO-Erkrankungen. Dies ist auf ihre Fähigkeit zurückzuführen, Schwellungen der Schleimhaut zu beseitigen, die die innere Oberfläche der Hohlräume der Nasennebenhöhlen auskleidet.

    Daher werden sie in folgenden Fällen ernannt:

    • Bei Sinusitis wird die Verwendung eines Sprays empfohlen:
      • Avamis. Der Hauptbestandteil von Fluticasonfuroat ermöglicht es Ihnen, die Schwere des Entzündungsprozesses und die Schwellung des Gewebes zu lindern, wenn andere Medikamente keine therapeutische Wirkung haben. Darüber hinaus hat er eine einzigartige Fähigkeit, die Wirkung von antibakteriellen Wirkstoffen zu verbessern. Aufgrund dessen entwickelt sich ihre therapeutische Wirkung schnell und sie dringen in tiefe Gewebe ein. Es ist verboten, das Medikament in allen Schwangerschaftstrimestern und während des Stillens einzunehmen. Für die volle therapeutische Wirkung ist es notwendig, täglich 2 Dosen Nasentropfen in jede Nasengangspitze zu injizieren. Die Dauer des Kurses sollte 5-7 Tage nicht überschreiten, bei Bedarf kann der Arzt die Behandlungsdauer verlängern.
    • Bei der Bildung von polypösen Wucherungen in der Nase wird die Verwendung von Hormonsprays bevorzugt, da diese nicht so viele Nebenwirkungen verursachen wie Tablettenformen.
      Besonders häufig werden folgende Arten von Nasensprays verschrieben:
      • Nazonex. Mometazon Furoat ist ein Wirkstoff, der die therapeutische Wirkung des Arzneimittels bewirkt. Die meisten Patienten stellen einen positiven Effekt im Anfangsstadium der Bildung polypöser Wucherungen fest. In der Pädiatrie kann es ab 2 Jahren verschrieben werden. Im ersten Trimenon der Schwangerschaft ist nicht vorgeschrieben. Die übliche Dosierung beträgt morgens und abends 2 Dosen pro Nasengang.
      • Aldecin. Die Basis dieses Medikaments sind die chemischen Komponenten der Beclomethasondipropionat-Komponente. Zusätzlich zur Behandlung von Polypen wird es zur Behandlung von Asthma bronchiale sowie zur Beseitigung der Symptome einer allergischen Rhinitis eingesetzt. Das Alter der Kinder beinhaltet das Erreichen von 6 Jahren. Während der Schwangerschaft erfordert eine Vielzahl dieser hormonellen Tropfen die Einhaltung der Dosierung, da eine langfristige Anwendung zu Funktionsstörungen im Kortex der zukünftigen Nebenniere führen kann.
    • Bei der Diagnose von Adenoiden wird empfohlen, die folgenden Arten von Hormonsprays zu verwenden:
      • Nazonex. Es verhindert eine Hyperplasie des lymphoiden Gewebes, wodurch die Größe der Adenoide erheblich verringert wird. Kann einem Kind zugewiesen werden, wenn es 2 Jahre alt ist.
      • Flixonase. Es ist zulässig, wenn ein kleiner Patient vier Jahre alt ist und keine allergischen Reaktionen auf die Bestandteile dieses Medikaments hat. Die Instillation erfolgt durch eine Injektion in jeden Nasengang nicht mehr als einmal pro Tag. In seltenen Fällen können Nasenbluten, Hautausschläge wie Nesselsucht auftreten.
      • Avamis. Die therapeutische Wirkung tritt allmählich über 3 Tage auf. Erlaubt Kindern, die älter als 6 Jahre sind.

    Eine laufende Nase ist das Ergebnis der Exposition gegenüber der Nasenschleimhaut negativer Faktoren - pathogene Mikroflora, Allergene, Staub, Unterkühlung und andere. Der Entzündungsprozess der Nasenschleimhaut führt zu Schwellungen, Schleim, Niesen, Juckreiz und anderen negativen Manifestationen. Akute Rhinitis ohne rechtzeitige Behandlung kann chronisch werden, was die Lebensqualität erheblich beeinträchtigt und schwer zu behandeln ist. Obwohl verschiedene Formen der Erkältung eine spezifische Behandlung erfordern, beseitigen hormonelle Nasenpräparate mit Glukokortikosteroid die Symptome einer Rhinitis unabhängig von der Art der Krankheit erfolgreich..

    Bei einer komplexen Behandlung der Erkältung werden hormonelle Nasenpräparate verschrieben. Alle von ihnen gehören zu Glukokortikosteroiden - synthetischen Analoga menschlicher Hormone. Im Körper produziert die Nebennierenrinde sie.

    Nasenhormone verursachen desensibilisierende und entzündungshemmende Wirkungen auf den Körper..

    Die Verwendung von Glukokortikosteroiden ermöglicht Ihnen:

    • Nasenausfluss reduzieren;
    • Schwellung reduzieren;
    • Unterdrückung der Schleimhautempfindlichkeit gegenüber Reizstoffen.

    Die therapeutische Verwendung von hormonellen Nasenwirkstoffen kann fast alle Manifestationen von Rhinitis betreffen:

    Nasensteroide haben keine ausgeprägte therapeutische Wirkung auf den gestörten Geruchssinn.

    Hormonelle Medikamente sind bei der Behandlung von Rhinitis wirksamer als abschwellende Mittel (Vasokonstriktoren) und Antihistaminika.

    Wie man eine chronisch laufende Nase heilt, lesen Sie in diesem Artikel.

    Steroidpräparate haben die gleiche Wirkung wie Vasokonstriktoren, haben jedoch keine Einschränkung hinsichtlich der Verwendungsdauer..

    Alle hormonellen Nasenpräparate haben eine Polymerbasis, die die Absorption erheblich reduziert und lokal wirkt - nur am Ort der Anwendung.

    Wenn Steroide in die Nasenschleimhaut gelangen, stoppen sie die Symptome einer laufenden Nase und verhindern die Entwicklung von Entzündungen.

    Die Wirkung von Nasensteroiden ist symptomatisch und kann die Lebensqualität des Patienten erheblich verbessern. Gleichzeitig haben sie keine therapeutische Wirkung und beseitigen die Ursache der Rhinitis nicht.

    Die Möglichkeit einer sicheren Verwendung von Hormontropfen für die Nase wird durch den Grad der Bioverfügbarkeit des Arzneimittels bestimmt. Nach diesem Indikator wird der therapeutische Index des hormonellen Arzneimittels bestimmt - das Verhältnis zwischen seiner lokalen Aktivität und der Möglichkeit einer systemischen Wirkung.

    Bei Verwendung von nasalen Hormonpräparaten werden bis zu 96% des Arzneimittels durch den Hals geschluckt, gelangen in den Magen und werden vom Blut aufgenommen.

    Moderne Glukokortikosteroide weisen eine geringe Bioverfügbarkeit (≤ 1%) auf, was auf folgende Gründe zurückzuführen ist:

    • Die Resorption aus dem Magen-Darm-Trakt ist minimal (nicht mehr als 8%).
    • In der Leber werden moderne Hormone fast vollständig in inaktive Metaboliten umgewandelt.
    • Ein Teil der Substanzen, die aus Schleimgeweben in das Blut gelangen, wird zu inaktiven Produkten hydrolysiert.

    Die Gebrauchsanweisung von Alergodil finden Sie hier.

    Moderne hormonelle Nasenpräparate haben zwei therapeutische Formen:

    Sprays sind in Bezug auf Nebenwirkungen wirksamer und sicherer als Aerosole.

    Moderne hormonelle Nasenwirkstoffe sind bei jeder Form von Rhinitis wirksam, einschließlich Medikamenten und Vasomotorik.

    Bei Arzneimitteln dieser Gruppe ist der Wirkungseintritt nach 12 Stunden im Vergleich zu Vasokonstriktoren typischerweise langsamer. Und die maximale Wirkung der Anwendung tritt nach wenigen Tagen auf.

    In diesem Zusammenhang werden nasale Glukokortikosteroide zur Verwendung in der komplexen Therapie empfohlen:

    • Bei starker Schwellung der Schleimhaut wird empfohlen, zunächst Vasokonstriktor-Tropfen zu verwenden.
    • Die Kombination mit modernen Antihistaminika erhöht die therapeutische Aktivität und beschleunigt die positive Wirkung.
    1. Reinigen Sie vor der Verabreichung des Arzneimittels Ihre Nase..
    2. Neige deinen Kopf ein wenig nach vorne und schließe ein Nasenloch.
    3. Schütteln Sie die Durchstechflasche mit dem Arzneimittel und halten Sie sie streng aufrecht.
    4. Die Spitze wird in das offene Nasenloch gelegt.
    5. Drücken Sie beim Einatmen die Spritzpistole.
    6. Atme durch den Mund aus.

    Das Standardschema für die Einnahme von nasalen Glukokortikosteroiden:

    • Erwachsene und Kinder über 12 Jahre nehmen jeweils 2 Dosen in jeder Nasenhöhle gleichzeitig ein, vorzugsweise morgens.
    • Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren wird 1 Dosis in jedes Nasenloch verschrieben.

    Die Verwendung von nasalen Hormonen hat eine sehr geringe Anzahl von Nebenwirkungen, die in lokale und systemische unterteilt sind.

    Lesen Sie mehr über Tropfen von allergischer Rhinitis in diesem Material..

    Lokale Nebenwirkungen treten bei 10% der Patienten auf und sind charakteristischer für die Aerosolbehandlungsform des Arzneimittels. Sie manifestieren sich typischerweise als:

    • Jucken in der Nase;
    • Niesen
    • Trockenheit und Brennen;
    • Nasenbluten.

    Ein äußerst seltener Fall von Nebenwirkungen ist die Perforation des Nasenseptums..

    Systemische Nebenwirkungen bei Verwendung moderner Glukokortikosteroide wurden nicht nachgewiesen. Dies ist auf geringe therapeutische Dosen und eine geringe Bioverfügbarkeit zurückzuführen.

    Bei Nebenwirkungen muss Ihr Arzt konsultiert werden, um die Dosierung zu ändern oder das Arzneimittel abzusetzen.

    Ein großer Vorteil von Glukokortikosteroiden ist die Möglichkeit einer längeren Anwendung (bis zu 3 Jahre), ohne die Transportkapazität des Epithels der Nasenschleimhaut und die Bildung atrophischer Gewebeveränderungen negativ zu beeinflussen.

    Welche Pillen gegen allergische Rhinitis lesen Sie am besten hier.

    Hormonelle Nasensprays werden nicht empfohlen:

    • mit individueller Intoleranz;
    • Blutungsneigung;
    • hämorrhagische Diathese bei Kindern.

    Hersteller - UK.

    Der Wirkstoff dieses Nasensprays ist Fluticasonpropionat.

    Anwendung - Vorbeugung und Behandlung von saisonaler und ganzjähriger Rhinitis.

    Klinische Wirkung - hat eine ausgeprägte entzündungshemmende, antiallergische und ödematöse Wirkung.

    Die antiallergische Wirkung manifestiert sich nach 3-4 Stunden und hält bis zu 24 Stunden nach der Anwendung an.

    Bei Verwendung in empfohlenen Dosen hat das Medikament keine systemische Wirkung.

    Flixonase-Dosierungen sind Standard für Arzneimittel dieser Gruppe.

    Hersteller - Belgien.

    Der Wirkstoff des Corticosteroids - Mometasonfuroat.

    Anwendung - Vorbeugung und Behandlung von saisonaler und ganzjähriger Rhinitis jeglicher Schwere.

    Standarddosierungen für Arzneimittel dieser Gruppe.

    Nasonex-Spray kann während der Schwangerschaft angewendet werden.

    Hersteller - UK.

    Wirkstoff - Fluticasonfuroat.

    Anwendung - symptomatische Behandlung von allergischer Rhinitis jeglicher Form.

    Dosierungen eines preiswerten Kortikosteroids wie für alle nasalen Glukokortikosteroid-Medikamente.

    Hersteller - Israel.

    Wirkstoff - Fluticasonpropionat.

    Anwendung - Vorbeugung und Behandlung von saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis.

    Klinische Wirkung - ein topisches Präparat mit antiödematöser, entzündungshemmender und antiallergischer Wirkung.

    Die Wirkung tritt nach 3-4 Stunden auf und dauert bis zu 25 Stunden ab dem Zeitpunkt der Verabreichung.

    Glättet die Symptome der Rhinitis, verbessert die Lebensqualität.

    In empfohlenen Dosen hat keine systemische Wirkung.

    Hersteller - Israel.

    Wirkstoff - Beclomethasondipropionat.

    Anwendung - angezeigt bei allergischer und vasomotorischer Rhinitis.

    Es wird nicht empfohlen, während der Schwangerschaft zu verschreiben - eine Bedrohung für den Fötus. Vorsicht beim Stillen.

    Dosierung - Erwachsenen und Kindern über 6 Jahren wird 2 bis 4 Mal täglich 1 Injektion in jeden Nasengang verschrieben.

    Während der vom Arzt verordneten Behandlung wird die Dosis reduziert.

    Nebenwirkungen in therapeutischen Dosen sind selten.

    Bei längerer Anwendung in großen Dosen werden systemische Effekte festgestellt, insbesondere eine Nebenniereninsuffizienz.

    Lesen Sie den Link zur Behandlung von allergischer Rhinitis mit Volksheilmitteln.

    Hersteller - Belgien.

    Wirkstoff - Beclomethasondipropionat.

    Anwendung - für jede Form von allergischer Rhinitis.

    • Überempfindlichkeit gegen die Komponenten;
    • Atemtuberkulose;
    • systemische Infektionen;
    • Trauma in der Nase;
    • chirurgischer Eingriff bei der Behandlung von HNO-Organen;
    • Nasenbluten;
    • Schwangerschaft und Stillzeit;
    • Kinder unter 6 Jahren.

    Bei Einnahme in großen Dosen werden systemische Effekte beobachtet.

    Komplexe Tropfen werden als Medikamente mit zwei oder mehr Komponenten bezeichnet. Der Arzt schreibt die Zusammensetzung und Dosierung der Komponenten in das Rezept.

    Die Zusammensetzung der Tropfen kann umfassen:

    • Kochsalzlösung oder Antiseptikum;
    • Vasokonstriktor-Komponenten;
    • Antihistaminika;
    • Glukokortikosteroide;
    • Antibiotika.

    Diese Medikamente werden in der verschreibungspflichtigen Abteilung der Apotheke für einen bestimmten Kunden hergestellt..

    Komplexe Tropfen werden in folgenden Fällen verschrieben:

    • Die Verwendung von Standardmedikamenten hat keine Auswirkungen.
    • Verschlechterung während der Therapie;
    • komplexe Formen von HNO-Erkrankungen;
    • gemischte Pathologie (infektiös-allergisch oder viral-bakteriell).

    Vorteile komplexer Tropfen:

    • der günstigste individuelle Ansatz;
    • Wirksamkeit der Behandlung durch die Verwendung mehrerer Komponenten.
    • Risiko von Komplikationen;
    • Risiko einer Überdosierung;
    • kurze Haltbarkeit - nicht mehr als 14 Tage.

    Nur ein Arzt kann zusammengesetzte Tropfen verschreiben.

    Ein Beispiel für komplexe Tropfen bei bakterieller Rhinitis:

    • Antiseptikum - 5 ml Dioxidin 0,05%;
    • Antibiotikum - 2 ml Lincomycin;
    • Hormon - 2 ml Hydrocortison 2,5%;
    • Vasokonstriktor-Komponente - 1 ml Methazon 1%.

    Ein Beispiel für komplexe Tropfen bei allergischer Rhinitis:

    • Antiseptikum - Dioxidin, ½ Ampulle;
    • Antihistaminkomponente - 1 ml Diphenhydramin;
    • hormonelles Medikament - 1 ml Dexamethason;
    • Vasokonstriktor - 5 ml Naphthyzin.

    Dieses Video erzählt von den Merkmalen der Verwendung von Hormonsprays in der Nase.

    Corticosteroid Nasenspray. Welche hormonellen Tropfen in der Nase sollten Sie bei einer laufenden Nase wählen? Homöopathische Nasentropfen

    Hormonelle Nasentropfen und Sprays gegen Rhinitis (laufende Nase) sind Glukokortikosteroide.

    Diese Medikamente werden als hormonell bezeichnet, da sie synthetische Analoga von Hormonen sind, die von der Nebennierenrinde im menschlichen Körper produziert werden..

    Glukokortikosteroide haben ein breites Wirkungsspektrum. Diese pharmakologischen Präparate wirken entzündungshemmend, immunsuppressiv, desensibilisierend (zunehmende Resistenz gegen verschiedene Allergene), anti-schockierend und antitoxisch auf den Körper des Patienten..

    Glukokortikosteroide sind Arzneimittel zur lokalen Anwendung (direkt in die Nasenhöhle verabreicht), die bei solchen Krankheiten und pathologischen Zuständen eingesetzt werden:

    • chronische vasomotorische Rhinitis (laufende Nase);
    • allergische Rhinitis (laufende Nase);
    • Sinusitis (Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung und andere);
    • Polyposis der Nase.

    Bitte beachten Sie, dass Glukokortikosteroide nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung von saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis eingesetzt werden können.

    Bei der Behandlung von Sinusitis (Sinusitis und Frontitis) sowie bei Nasenpolypose sind Arzneimittel auf Steroidbasis an der komplexen Arzneimitteltherapie beteiligt.

    Derzeit produziert die globale Pharmaindustrie eine große Anzahl von Glukokortikosteroiden zur topischen Anwendung in der Nasenhöhle. Die häufigsten und beliebtesten Medikamente sind:

    Schauen wir uns eine kurze Beschreibung dieser pharmakologischen Arzneimittel an..

    - Dies ist ein Dosierspray (Aerosol) für den lokalen Gebrauch. Sein Wirkstoff ist mikronisiertes Fluticasonpropinat..

    Dieses Arzneimittel ist nicht in Form von Tropfen erhältlich..

    Mit anderen Worten, dank des integrierten Dosiergeräts wird das Arzneimittel in die Nasenhöhle injiziert..

    Flixonase besitzt starke antiallergische und entzündungshemmende Eigenschaften.

    Es kann zur Vorbeugung und Behandlung von Allergien bei Kindern ab 4 Jahren eingesetzt werden..

    Gebrauchsanweisung Flixonase klassifiziert Schwangerschaft und Stillzeit (Stillen) nicht als Kontraindikation. Schwangere und stillende Frauen dürfen dieses pharmakologische Medikament jedoch nur mit Erlaubnis des behandelnden oder überwachenden Arztes anwenden.

    - Dies ist ein Dosierspray (Aerosol) für den lokalen Gebrauch. Sein Wirkstoff ist Momentozonenfuroat.

    Das Arzneimittel wird nur intranasal angewendet.

    Es kann zur Vorbeugung und Behandlung von Kindern ab 2 Jahren eingesetzt werden..

    Die Zusammenfassung betrachtet Schwangerschaft und Stillzeit nicht als Kontraindikation für die Einnahme von Nazonex. Zu diesem Thema wurden jedoch keine speziellen Studien durchgeführt. In dieser Hinsicht dürfen schwangere und stillende Frauen dieses pharmakologische Arzneimittel nur mit Erlaubnis des behandelnden oder überwachenden Arztes anwenden.

    Bekonase ist ein Dosierspray (Aerosol) zur topischen Anwendung. Sein Wirkstoff ist Beclomethason..

    Dieses Nasenspray ist nicht in Form von Tropfen erhältlich..

    Das Arzneimittel wird nur intranasal angewendet.

    Bekonase besitzt starke antiallergische und entzündungshemmende Eigenschaften.

    Er hat, wie seine Analoga, ziemlich gute Bewertungen von Patienten, die es zur Vorbeugung und medikamentösen Behandlung von Krankheiten verwendeten.

    Sie sollten Bekonase nicht zur Verabreichung während der Schwangerschaft und Stillzeit wählen. Es sollte keine negativen Auswirkungen auf den Fötus haben und reichert sich nicht in der Milch an. Die Verwendung ist jedoch nur mit Zustimmung eines Arztes gestattet.

    Aldecin ist ein Dosierspray (Aerosol) zur topischen Anwendung. Sein Wirkstoff ist Beclomethasondipropinat..

    Dieses Nasenspray ist nicht in Form von Tropfen erhältlich..

    Das Arzneimittel wird ausschließlich intranasal angewendet.

    Es kann zur Vorbeugung und Behandlung von Allergien bei Kindern ab 6 Jahren eingesetzt werden..

    Gebrauchsanweisung Aldetsin klassifiziert Schwangerschaft und Stillzeit (Stillen) nicht als Kontraindikation. Schwangere und stillende Frauen dürfen dieses pharmakologische Medikament jedoch nur mit Erlaubnis des behandelnden oder überwachenden Arztes anwenden.

    - Dies ist ein Dosierspray (Aerosol) für den lokalen Gebrauch. Sein Wirkstoff ist Beclomethasondipropinat..

    Dieses Aerosol ist nicht in Form von Tropfen erhältlich..

    Das Arzneimittel wird nur intranasal angewendet.

    Nasobek hat starke antiallergische und entzündungshemmende Eigenschaften.

    Es kann zur Vorbeugung und Behandlung von Kindern ab 6 Jahren eingesetzt werden..

    Die Zusammenfassung betrachtet Schwangerschaft und Stillzeit nicht als Kontraindikation für die Einnahme von Nasobek. Zu diesem Thema wurden jedoch keine speziellen Studien durchgeführt. In dieser Hinsicht dürfen schwangere und stillende Frauen dieses pharmakologische Arzneimittel nur mit Erlaubnis des behandelnden oder überwachenden Arztes anwenden.

    Alle diese Medikamente sind in Form von Sprays erhältlich, da Sie damit genau kalibrierte Dosen des Medikaments einnehmen können..

    Neben den aufgeführten Glukokortikosteroiden gibt es weitere Arzneimittel in dieser Gruppe. Hier ist eine Liste von ihnen:

    Denken Sie daran, dass nur ein qualifizierter Arzt jeweils das sicherste und wirksamste Medikament auswählen kann..

    Nasentropfen gelten als das häufigste Mittel zur Behandlung von Rhinitis. Heute stellen viele Pharmaunternehmen diese Darreichungsform her. Um die beste Option zu finden, sollten Sie sich an einen qualifizierten HNO-Arzt wenden.

    Heutzutage gibt es einige Kategorien von Nasentropfen. Sie werden in unterschiedlichen Situationen eingesetzt und unterscheiden sich in der Liste der Indikationen. Sehr oft vergeht die Rhinitis von selbst, aber manchmal ist es nicht möglich, auf eine Behandlung zu verzichten. Diese Situationen umfassen Folgendes:

    • bei Kindern und schwangeren Frauen;
    • chronische Pathologien von HNO-Organen und Bronchien;
    • Sinusitis;
    • Schwächung des Immunsystems;
    • eine Tendenz zum chronischen Verlauf entzündlicher Pathologien von HNO-Organen;

    Die Auswahl eines bestimmten Arzneimittels erfolgt in Abhängigkeit von den Symptomen, den Merkmalen des Verlaufs und der Schwere der Pathologie. Gegenanzeigen für die Verwendung solcher Mittel sind ebenfalls von nicht geringer Bedeutung..

    Einige Medikamente sind für kleine Kinder und schwangere Frauen verboten. Kontraindikationen werden auch häufig auf Glaukom, Diabetes und Stillzeit zurückgeführt.

    Dies ist die bekannteste Kategorie der Erkältungsmedizin. Ihr Wirkprinzip beruht auf der Verengung der Nasengefäße. Dadurch wird eine Verringerung der Schwellung erreicht, was zu einer leichteren Atmung und einer Verringerung der Schleimsynthese führt.

    Solche Tropfen verbessern das Wohlbefinden des Patienten, ermöglichen es ihm jedoch nicht, mit Viren und Bakterien umzugehen. Um gute Ergebnisse zu erzielen, müssen Sie eine Reihe von Regeln einhalten:

    1. Erwachsene dürfen länger als 1 Woche keine Vasokonstriktor-Medikamente einnehmen. Solche Mittel werden Kindern für maximal 3-5 Tage verschrieben..
    2. Sie können das Medikament nicht mehr als 4 Mal am Tag verwenden. Normalerweise werden 1-2 Tropfen verschrieben. Es ist am besten, das Arzneimittel vor dem Schlafengehen oder bei schwerer verstopfter Nase anzuwenden.
    3. Kinder können Mittel verwenden, die ihnen nach Alter gestattet sind.

    Durch Befolgen dieser Regeln können Sie das Risiko verringern, sich an solche Tools zu gewöhnen. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass sie Tachykardie und erhöhten Druck hervorrufen können. Daher müssen Patienten mit Pathologien des Herzens und der Blutgefäße die Dosierung strikt einhalten. Nebenwirkungen sind trockene Nase.

    Solche Fonds werden je nach aktiver Komponente in mehrere Kategorien unterteilt:

    1. Sanorin bezieht sich auf die Zubereitungen, die Naphazolin enthalten. Sie beseitigen schnell starke Schwellungen, halten aber nur 4-7 Stunden.
    2. Tropfen, die Oxymetazolin - Nazivin - enthalten, helfen, die Manifestationen der Erkältung bei Kindern zu reduzieren. Ihre Wirkung hält 10-12 Stunden an.
    3. Xalometazolin enthaltende Mittel schließen Galazolin ein. Das Medikament ist hochwirksam und hält bis zu 8 Stunden. Es entwickelt sich jedoch schnell eine Sucht..
    4. Tropfen mit Phenylephrin enthalten. Solche Medikamente haben eine milde Wirkung auf die Schleimhäute. Ihre Wirkung hält jedoch nur wenige Stunden an..

    Solche Medikamente haben eine symptomatische Wirkung. Daher müssen sie mit anderen Substanzen kombiniert werden.

    Auf dem Foto fällt der beliebte Vasokonstriktor ab

    Solche Medikamente werden wegen der allergischen Natur der Krankheit verschrieben. Diese Art der Rhinitis ist gekennzeichnet durch das Auftreten von verstopfter Nase, paroxysmalem Niesen, Juckreiz und die Freisetzung einer großen Menge transparenter Sekretion.

    Mit Hilfe der lokalen Anwendung von Antihistaminika ist es möglich, die Synthese von Entzündungsmediatoren zu reduzieren. Dies hilft, Schwellungen zu beseitigen, mit Juckreiz und verstopfter Nase fertig zu werden. Einige Arten von Allergien beinhalten die Verwendung solcher Medikamente für mehrere Wochen..

    Dank des rechtzeitigen Beginns der Anwendung kann der Bedarf an systemischen Antibiotika vermieden werden. Das bekannteste Medikament in dieser Kategorie ist Bioparox..

    Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Fusafungin. Er kommt erfolgreich mit den meisten Bakterien und Pilzen zurecht..

    Ein weiteres beliebtes Mittel ist Isofra. Als Teil dieses Medikaments ist Framycetin vorhanden - dieses Antibiotikum ist in der Kategorie der Aminoglykoside enthalten.

    Spezielle Lösungen, die Meerwasser enthalten, sind bei der Behandlung verschiedener Arten von Rhinitis hochwirksam. Sie werden verwendet, um die Nasenwege von Schleim zu reinigen. Dank der Verwendung von Salzwasser ist es möglich, die Nasengänge zu trocknen und eine einfache Desinfektionswirkung zu erzielen.

    Die wirksamsten Mittel aus dieser Kategorie umfassen Kochsalzlösung, Physiomer,. Diese Medikamente können zur Vorbehandlung der Nasenöffnungen verwendet werden, bevor antibakterielle und entzündungshemmende Medikamente verwendet werden.

    Solche Substanzen können ziemlich oft verwendet werden. Sie haben keine Kontraindikationen. Es ist jedoch wichtig zu berücksichtigen, dass es Dosierungsformen für Kinder und Erwachsene gibt. Sie unterscheiden sich je nach Salzkonzentration..

    Um mit einer laufenden Nase fertig zu werden und negative Folgen zu vermeiden, müssen Sie je nach Art der Pathologie ein Medikament auswählen. Ebenso wichtig ist die Richtigkeit des Verfahrens:

    1. Spülen Sie die Nasengänge vor dem Auftragen der Tropfen aus und reinigen Sie sie von Schleim.
    2. Verwenden Sie Tropfen Raumtemperatur.
    3. Während der Verabreichung des Arzneimittels muss der Kopf zurückgeworfen werden.
    4. Das Arzneimittel muss in beide Nasenlöcher injiziert werden.
    5. Es ist wichtig, die von Ihrem Arzt verschriebene Dosierung genau einzuhalten..
    6. Zwischen der Einführung verschiedener Fonds müssen Sie ein Intervall von mindestens einer halben Stunde einhalten.

    Wenn sich nach 3-tägiger Anwendung von Nasentropfen keine spürbaren Verbesserungen ergeben, sollten Sie einen HNO-Arzt konsultieren. Der Spezialist wählt die beste Alternative. Nur eine komplexe Therapie hilft, gute Ergebnisse zu erzielen..

    So vermeiden Sie die Abhängigkeit von Nasentropfen:

    Die Verschreibung von Medikamenten auf Glucocorticosteroid-Basis ist keine leichte Aufgabe. Sie werden bei schweren Erkältungen eingesetzt, wenn es nicht möglich ist, die Krankheit mit weniger wirksamen Medikamenten zu bewältigen. Hormonelle Nasentropfen werden häufig bei allergischer Rhinitis sowie bei chronischen Erkrankungen wie hypertropher oder vasomotorischer Rhinitis eingesetzt.

    Die Gruppe der Steroidmedikamente zur nasalen Verabreichung umfasst eine große Anzahl von Medikamenten. Unter ihnen sind die am häufigsten zugewiesenen:

    Nach dem Auftragen einer Kortikosteroidlösung auf die Schleimhaut der Nasengänge wird das Fortschreiten des Entzündungsprozesses gehemmt, was mit einer Abnahme des Schweregrads der Erkältung, Gewebehyperämie und auch einer leichteren Atmung einhergeht.

    Beachten Sie, dass diese Medikamente die Ursache der Krankheit nicht beeinflussen, sondern nur den Mechanismus der Allergieentwicklung blockieren und deren Symptome beseitigen.

    Von den Vorteilen ist es notwendig, den Mangel an systemischer Wirkung hervorzuheben, damit die Hormone im Blutkreislauf unverändert bleiben.

    Um die Krankheit loszuwerden, muss ihre Grundursache ermittelt werden, da sonst die langfristige Erhaltung der Symptome mit einer Chronizität des pathologischen Prozesses behaftet ist. Wenn die vasomotorische Rhinitis durch hormonelle Störungen während der Schwangerschaft oder durch endokrine Pathologie verursacht wird, können Nasensteroide die Nasenatmung nur vorübergehend verbessern.

    Jetzt mehr über jedes Steroid zur intranasalen Anwendung.

    Die Wirkung des Arzneimittels zielt darauf ab, Entzündungen und allergische Reaktionen zu unterdrücken. Klinisch manifestiert sich dies:

    1. verminderte Sekretion;
    2. vermindertes Gewebeödem;
    3. erhöhte Schleimhautresistenz gegen äußere Reize.

    Die therapeutische Wirkung sollte 4 Tage nach Beginn der Behandlung erwartet werden. Maximale Aktion kann in einer Woche erreicht werden..

    Das Medikament wird gegen Heuschnupfen, vasomotorische Form der Rhinitis, Allergien (saisonal, ganzjährig) verschrieben..

    Das Medikament wird nur intranasal angewendet. Normalerweise werden zweimal täglich zwei Dosen (Spray) verschrieben. Bei Bedarf kann der Arzt das Schema geringfügig ändern - eine Dosis viermal. Die maximale Tagesdosis beträgt 8 Sprays.

    In Ermangelung einer therapeutischen Wirkung sollte die Verwendung eines Nasensprays 20 Tage nach Beginn der Behandlung abgebrochen werden.

    Schütteln Sie die Durchstechflasche, bevor Sie das Arzneimittel verabreichen. Nach dem Eingriff müssen Sie den Applikator aus der Flasche nehmen und mit fließendem Wasser abspülen.

    Wenn während der Schwangerschaft eine Therapie verschrieben wird, denken Sie daran, die Verwendung eines Steroidsprays im ersten Trimester zu verbieten. Ab Woche 13 kann die Behandlung mit Nasobek nach Genehmigung des Arztes durchgeführt werden. Auch für die Stillzeit gelten Einschränkungen.

    Bei gleichzeitiger Anwendung eines Beta-Adrenostimulators mit Steroidspray steigt die Wirksamkeit des ersten geringfügig an.

    In einigen Fällen werden diese Nebenwirkungen beobachtet:

    1. Schmerzen im Nasopharynx;
    2. Trockenheit, Reizung der Schleimhaut der Nasengänge;
    3. erhöhte laufende Nase;
    4. Husten;
    5. Niesen
    6. Nasenblutung;
    7. ulzerative Läsion der Schleimhaut an der Injektionsstelle;
    8. Septumperforation;
    9. Sehstörung in Form einer Abnahme des Schweregrads bei erhöhtem Augeninnendruck.

    In selteneren Fällen wird Folgendes beobachtet:

    • Kopfschmerzen;
    • Schläfrigkeit;
    • Anzeichen einer Bindehautentzündung;
    • Schwindel;
    • Geschmacksveränderung;
    • Hautirritationen;
    • Bronchospasmus.

    Bei längerer Anwendung von Kortikosteroid-Medikamenten in hohen Dosen steigt das Risiko einer nasopharyngealen Candidiasis und einer Verzögerung der körperlichen Entwicklung bei Kindern.

    1. Überempfindlichkeit gegen die Komponenten;
    2. hämorrhagische Diathese;
    3. ARVI;
    4. Neigung zu Nasenbluten;
    5. Lungentuberkulose;
    6. Alter bis zu sechs Jahren.

    Nasobek sollte bei Menschen mit Glaukom sowie bei Verstößen gegen die Integrität der Nasopharynxschleimhaut vorsichtig angewendet werden. Die Verwendung des Arzneimittels in hohen Dosen kann zu einer Fehlfunktion des Hypothalamus-Hypophysen-Systems führen.

    Nasobek hat keine deprimierende Wirkung auf das menschliche Bewusstsein und ist daher für Menschen, deren Beruf Aufmerksamkeit erfordert, nicht kontraindiziert.

    Das Arzneimittel hat eine starke entzündungshemmende, antihistaminische und immunsuppressive Wirkung. Unter den Indikationen sollte beachtet werden:

    1. komplexe Therapie bei Asthma bronchiale;
    2. Potenzierung der Wirkung von Xanthinen;
    3. vasomotorische Rhinitis;
    4. allergischer Schnupfen;
    5. Polyposis.

    Vor der Verabreichung eines Arzneimittels muss eine Flasche geschüttelt werden. Beim Sprühen des Arzneimittels darf der Applikator nicht mit der Schleimhaut in Kontakt kommen. Der Arzt kann bis zu viermal täglich ein bis zwei Dosen verschreiben. Die maximale Dosis beträgt 16 Sprays pro Tag (für Erwachsene), 8 für ein Kind.

    Spülen Sie nach jeder Injektion Ihren Mund aus.

    • Hautausschläge (als Manifestation einer Allergie);
    • juckende Empfindungen;
    • Niesen
    • Nasenblutung;
    • Candidiasis des Nasopharynx;
    • Übelkeit
    • Schwindel
    • Herzklopfen.

    In seltenen Fällen wird eine Hyperglykämie festgestellt (ein Anstieg des Glukosespiegels im Blutkreislauf), Anzeichen von Katarakten, Osteoporose und arterieller Hypertonie.

    Gegenanzeigen sind:

    1. individuelle Unverträglichkeit gegenüber Bauteilen;
    2. hämorrhagische Diathese;
    3. häufige Nasenblutung;
    4. Alter bis zu sechs Jahren;
    5. Asthmaanfall.

    Aldecin ist im ersten Trimenon der Schwangerschaft kontraindiziert. Während der Therapie in der Stillzeit muss das Stillen abgebrochen werden.

    Eine Überdosierung geht mit dyspeptischen Störungen, arterieller Hypertonie, Glaukom und Atemnot einher. Auch eine Hemmung der Nebennierenfunktion wird mit dem Eindringen eines Steroidarzneimittels in den systemischen Blutkreislauf nicht ausgeschlossen.

    Bei Personen mit Bluthochdruck, Glaukom, Leberversagen und Unterfunktion der Schilddrüse ist Vorsicht geboten. Besondere Aufmerksamkeit sollte auch der Verwendung von Aldetsin vor dem Hintergrund der Antibiotikatherapie gewidmet werden.

    Ein weiteres Medikament der Glucocorticosteroid-Gruppe heißt Nazonex. Es ist zur lokalen Verabreichung verschrieben, hat entzündungshemmende und antihistaminische Eigenschaften. Bei richtiger Anwendung verursacht es keine systemischen Nebenwirkungen.

    Das Medikament liegt nicht in Form von Tropfen vor, daher erfolgt die Dosierung entsprechend der Anzahl der Sprays.

    1. zu prophylaktischen Zwecken bei Verschlimmerung der saisonalen allergischen Rhinitis. Ein Nasenspray wird 2 Wochen vor Beginn der Blütezeit verschrieben;
    2. zur Behandlung von ganzjährigen Allergien;
    3. als Teil einer komplexen Therapie bei chronischer Rhinitis.

    Das Medikament wird einmal täglich für zwei Sprays in jedem Nasengang angewendet. Die maximale Dosis beträgt 8 Sprays pro Tag. Wenn die gewünschte therapeutische Wirkung erreicht ist, ist es notwendig, die Dosierung zu halbieren. Die ersten Behandlungsergebnisse werden 12 Stunden nach der Verabreichung von Nasonex beobachtet. Schütteln Sie die Flasche vor Gebrauch..

    Von den Nebenwirkungen konzentrieren wir uns auf:

    • Nasenblutung;
    • Brennen im Nasopharynx;
    • Halsentzündung;
    • Reizung der Schleimhaut der Nasenwege;
    • Kopfschmerzen;
    • Niesen.

    In Ausnahmefällen kommt es zu einem Anstieg des Augeninnendrucks und einer Perforation des Septums.

    1. Alter bis zu zwei Jahren;
    2. Tuberkulose der Atemwege;
    3. akute Phase einer Infektionskrankheit;
    4. Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels;
    5. jüngste Verletzungen, chirurgische Eingriffe in den Nasopharynx.

    Die Frage der Anwendung von Nasonex während der Schwangerschaft wird ausschließlich vom Arzt entschieden. Die Schwangerschaftsperiode gilt nicht für absolute Kontraindikationen, da eine Mindestmenge des Arzneimittels in den systemischen Blutkreislauf gelangt.

    Wenn die Nazonex-Therapie dennoch während der Schwangerschaft durchgeführt wurde, sollte die Nebennierenfunktion des Säuglings nach der Geburt überwacht werden.

    Um Veränderungen in der Flora des Nasopharynx zu verhindern, ist während der gesamten Hormontherapie eine strikte Kontrolle durch einen HNO-Arzt erforderlich.

    In unserer Zeit ist es ziemlich schwierig, Nasentropfen mit einer hormonellen Zusammensetzung zu finden. Heute gibt es eine große Anzahl von Steroidlösungen in Form von Aerosolen zur nasalen Verabreichung..

    Einer der Vertreter der Corticosteroid-Gruppe ist Flixonase. Es reduziert die Schwere von Entzündungen und Gewebeödemen und blockiert auch die Entwicklung einer allergischen Reaktion. Die therapeutische Wirkung wird 4 Stunden nach der Verabreichung beobachtet. Spray verbessert die Lebensqualität von Patienten mit allergischer Rhinitis, indem es die Symptome reduziert.

    Der Unterschied zwischen Flixonase und anderen Nasenhormonen besteht darin, dass keine negativen Auswirkungen auf die Funktion des Hypothalamus-Hypophysen-Systems auftreten. Am ersten Tag nach der Anwendung des Arzneimittels kann Folgendes auftreten:

    • Kitzeln im Nasopharynx;
    • juckende Empfindungen in den Nasenhöhlen;
    • Anzeichen einer Bindehautentzündung.

    Darüber hinaus ist eine Zunahme von Rhinorrhoe und verstopfter Nase möglich..

    Flixonase wird zur intranasalen Verabreichung verschrieben. Um eine maximale Wirkung zu erzielen, müssen Sie die Empfehlungen des Arztes befolgen. Spray sollte am Morgen verwendet werden. Eine einzelne Verabreichung von zwei Dosen in jedem Nasengang wird täglich gezeigt..

    Um die klinischen Symptome schnell zu stoppen, kann der Arzt zweimal täglich zwei Dosen verschreiben. Ein ähnliches Schema sollte in einem kurzen Kurs angewendet werden, wonach die Dosis reduziert wird. Die therapeutische Wirkung sollte 3 Tage nach Beginn der Behandlung bewertet werden.

    Kindern wird einmal täglich eine Dosis verschrieben.

    Schütteln Sie die Durchstechflasche, bevor Sie das Medikament verabreichen. Nach dem Sprühen sollte der Applikator mit fließendem Wasser gereinigt werden (der Vorgang sollte mindestens einmal pro Woche wiederholt werden)..

    Nach dem Auftragen eines hormonellen Mittels auf die Nasengänge können die folgenden Nebenwirkungen auftreten:

    1. Reizung des Nasopharynx;
    2. Kopfschmerzen;
    3. Trockenheit in den Nasengängen;
    4. Brennen;
    5. schlechter Geschmack im Mund;
    6. Nasenblutung;
    7. verstopfte Nase.

    Eine Perforation des Septums ist äußerst selten. Bei Schwellung der Zunge, des Gesichts sowie Hautausschlägen und Atemnot sollte eine Allergie gegen Flixonase vermutet werden..

    Gegenanzeigen sind:

    1. Alter bis zu vier Jahren;
    2. individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels.

    Die Entscheidung über die Anwendung von Flixonase während der Schwangerschaft trifft der Arzt ausschließlich nach Beurteilung der Schwere der Erkrankung, des Zustands der Frau und des Risikos für den Embryo.

    Eine Steroidtherapie mit Vorsicht wird durchgeführt bei Personen mit:

    • kürzliche Operation im Nasopharyngealbereich;
    • akute Infektionskrankheiten.

    Regelmäßige ärztliche Überwachung ist erforderlich, um Komplikationen, insbesondere Nebennierenfunktionsstörungen, vorzubeugen.

    Die Kortikosteroidtherapie hat eine Reihe von Kontraindikationen, daher lohnt es sich nicht, Hormonsprays auf Anraten von Freunden oder Nachbarn zu verwenden.

    Nasentropfen - die beliebteste Behandlung für Erkältungen (Rhinitis) bei Kindern und Erwachsenen. Manchmal verschreiben Ärzte Medikamente mit Steroiden - diese Medikamente haben ihre eigenen strengen Indikationen und Kontraindikationen..

    Lokale hormonelle Präparate für die Nase bedeuten Medikamente auf der Basis von Glukokortikosteroiden - synthetische Analoga der Hormone der Nebennierenrinde. Steroidhormone sind Bestandteil von Sprays und Tropfen, Aerosolen für die Nase und wirken stark entzündungshemmend.

    Diese Substanzen unterscheiden sich grundlegend von nichtsteroidalen Antiphlogistika (NSAIDs) hinsichtlich ihres Wirkmechanismus..

    NSAIDs wirken hauptsächlich auf ein spezielles Enzym - Cyclooxygenase -, das der Entwicklung von Mediatoren für Schmerz, Hitze und Entzündung (Prostaglandine) vorausgeht. Hormonelle Substanzen wirken unterschiedlich - sie reduzieren die Produktion von Histamin, Prostaglandinen und Leukotrienen durch Beeinflussung von Phospholipase A und hemmen auch späte und frühe allergische Reaktionen.

    Infolgedessen haben Medikamente die folgenden Wirkungen:

    Diese Medikamente werden von einem Spezialisten verschrieben, Sie können sie nicht selbst anwenden! Alle Tropfen und Sprays, der Gehalt an Steroiden, können nur in begrenzten Mengen und unter strikter Berücksichtigung von Kontraindikationen verwendet werden.

    Oft werden Tropfen für die Rhinitis verschrieben - sie helfen, die Abhängigkeit von Vasokonstriktoren zu beseitigen.

    Die Liste der Indikationen für die Verwendung von Arzneimitteln ist groß.

    Sie beseitigen schnell verstopfte Nase mit:

    • allergischer Schnupfen;
    • vasomotorische Rhinitis;
    • chronische bakterielle Rhinitis außerhalb der akuten Phase.

    Die Nasenpolypose wird medikamentös behandelt..

    Natürlich muss der Zustand der Schleimhaut operativ radikal korrigiert werden, aber die Verringerung von Ödemen und die Hemmung des Formationswachstums tragen zu einer signifikanten Verbesserung des Wohlbefindens bei. Medikamente werden bei chronischer Sinusitis, einschließlich Sinusitis, verschrieben. Als Monotherapie werden sie gegen allergische Rhinitis eingesetzt, in anderen Fällen sind sie Teil einer umfassenden Behandlung.

    Als Teil des Arzneimittels - Mometason in Form eines Monohydrats. Hilfsstoffe - Cellulose, Natriumcitrat, Benzalkoniumchlorid und andere.

    Nasonex wird in Form eines Sprays freigesetzt und weist eine Reihe von Merkmalen auf:

    • Nach intranasaler Injektion beträgt die Gesamtverfügbarkeit nicht mehr als 0,1%, daher wird der Wirkstoff im Blutplasma fast nicht nachgewiesen. Nur die hochempfindlichsten Methoden können sein Vorhandensein nachweisen.
    • Bei der Verabreichung gelangt eine kleine Menge (nicht immer) in den Verdauungstrakt, während das Arzneimittel bindet und von der Leber ausgeschieden wird.

    Nebenwirkungen bei Anwendung ohne Missbrauch sind minimal. Bei längerer Behandlung der saisonalen allergischen Rhinitis werden manchmal Nasenbluten und das Auftreten von Blutgerinnseln festgestellt. Eine Reihe von Patienten haben Symptome von Pharyngitis, Brennen in der Nase, Nasenreizung.

    Bei kleinen Kindern sind Kopfschmerzen und Niesen möglich. Das Medikament verursacht auch nach einem Jahr keine Atrophie der Nasenschleimhaut.

    Es gibt eine Reihe von Analoga des Arzneimittels für den Wirkstoff:

    Die Kosten für das Medikament Nazonex sind ziemlich hoch - 900 Rubel (120 Dosen). Es ist für Kinder ab 2 Jahren erlaubt, ist bei bakteriellen Pilzinfektionen mit systemischen akuten respiratorischen Virusinfektionen streng kontraindiziert.

    Die Zusammensetzung des Arzneimittels wird durch das Glucorticosteroid Fluticason-Fuorat dargestellt. Diese Komponente ist sehr wirksam bei der Linderung von Ödemen und Entzündungen aufgrund von Allergien, von Medikamenten und vasomotorischer Rhinitis..

    Das Medikament erleichtert das Atmen mit Sinusitis, Sinusitis, reduziert Schwellungen und erleichtert so die Verfügbarkeit von Antibiotika und lokalen Antiseptika.

    Avamis wird einmal täglich in 2 Injektionen für Erwachsene und 1 Injektion für Kinder (in jedes Nasenloch) verabreicht.

    Nebenwirkungen dieser Arzneimittelkomponente sind selten. Grundsätzlich beziehen sie sich auf lokale Reaktionen:

    • Nasenbluten;
    • das Auftreten von Erosion, Wunden auf der Schleimhaut.

    Typischerweise werden solche Phänomene nur bei einer Dauer von mehr als 6 Wochen festgestellt, weshalb Therapiezyklen von 3-4 Wochen bevorzugt werden. Allergische Reaktionen werden selten beobachtet - Urtikaria, Quincke-Ödem, Hautausschlag, Anaphylaxie. Das Arzneimittel kann bei Kindern ab 2 Jahren angewendet werden. Gegenanzeigen sind Überempfindlichkeit, schwere Leberfunktionsstörung..

    Flixonase ist ein weiteres Arzneimittel der Gruppe mit dem Wirkstoff Fluticason, jedoch in Form von Propionat. Sein Preis ist höher (800 Rubel) als Avamis, der 680 Rubel kostet.

    Das Tool ist für die Anwendung bei Kindern ab 4 Jahren zugelassen. Eine zusätzliche Kontraindikation ist ein Trauma der Nasenschleimhaut.

    Es gibt eine Reihe von Tropfen in der Nase mit Steroidhormonen, die die oben genannten Medikamente ersetzen können, wenn der Arzt einen solchen Ersatz genehmigt hat. Tatsache ist, dass sie verschiedene Wirkstoffe enthalten: Einige sind besser für Allergien geeignet, andere werden zur Linderung der Verschlimmerung der vasomotorischen Rhinitis usw. eingesetzt. Es gibt sogar eine Reihe injizierbarer Medikamente (z. B. Diprospan), die beim Wachstum von Polypen in die Nasenschleimhaut injiziert werden.

    Hier sind einige bekannte Medikamente, die von einem Spezialisten empfohlen werden können:

    1. Nazarel (410 Rubel). Enthält Fluticasonpropionat, ist ein billiges Analogon der Flixonase. Seien Sie vorsichtig mit Medikamenten bei gleichzeitigem Herpes - ein Rückfall ist möglich.
    2. Nasobek (200 Rubel). Enthält einen anderen Wirkstoff (Beclomethason), ist bis zu 6 Jahre kontraindiziert, während der Schwangerschaft, hämorrhagische Diathese, Blutung.

    Medikamente auf Corticosteroid-Basis können nicht unmittelbar nach Operationen an der Nasenschleimhaut mit Tuberkulose nach einem Herzinfarkt angewendet werden. Die oben genannten Mittel werden 1-2 Mal pro Tag verwendet, wie von einem Arzt verschrieben.

    Das beliebteste Medikament mit einer komplexen Wirkung auf der Basis eines Kortikosteroids ist Polydex.

    Es wird Erwachsenen und Kindern als starkes entzündungshemmendes und antibakterielles Arzneimittel verschrieben. Die Zusammensetzung ist komplex:

    • Neomycin (Antibiotikum);
    • Dexamethason (Hormon);
    • Polymyxin (Antibiotikum);
    • Phenylephrin (Vasokonstriktor).

    Das Arzneimittel wirkt nur auf lokaler Ebene und bei schwerer Entzündung der Nasenschleimhaut wird seine Resorption beschleunigt. Der Antibiotikakomplex zerstört fast alle bekannten Mikroben, die Provokateure für bakterielle Rhinitis und Sinusitis sind.

    Zu den Indikationen zählen Rhinopharyngitis und zu den Kontraindikationen zählen das Alter von bis zu 2,5 Jahren, Nierenerkrankungen, Schwangerschaft und Winkelverschlussglaukom. Das Hormon in diesem Arzneimittel lindert Entzündungen, sodass die Wirkung viel schneller spürbar wird..

    Für die Behandlung der Erkältung können hormonbasierte Produkte erforderlich sein, es kann sich um Sprays oder Tropfen in der Nase handeln. Sie werden Glukokortikosteroide genannt. Sie stoppen den Entzündungsprozess, erhöhen die Immunität, erhöhen die Resistenz gegen verschiedene Allergene usw. Hormonelle Tropfen mit Rhinitis können nicht nach Ihrem Ermessen verwendet werden. Solche schwerwiegenden Medikamente werden vom Arzt nach Indikationen verschrieben.

    Hormonelle Tropfen in der Nase sind synthetische Analoga von Hormonen, die von der Nebennierenrinde produziert werden. Wenn sie auf die Schleimhäute gelangen, verschwinden die Symptome der Rhinitis, da die Schwellung des Gewebes nachlässt. Die verstopfte Nase verschwindet und der Patient kann nach 10 bis 24 Stunden Erleichterung verspüren. Solche Glukokortikoide, ob Tropfen in der Nase oder Sprayform, wirken nur an der Stelle, an der sie angewendet wurden, und können die Pathologie selbst nicht retten.

    ?Tropfen in der Nase Glukokortikosteroide sind sicher, da sie nicht vom Blut aufgenommen werden können.

    Beliebt wegen seiner Funktionalität. Sie sind in der Lage:

    • Schwellungen entfernen;
    • desensibilisierende Wirkung haben;
    • den Entzündungsprozess stoppen;
    • betäuben;
    • immunsuppressive und antitoxische Wirkungen haben.

    Mittel mit Hormonen in kurzer Zeit entfernen Sinusödem mit Sinusitis und Sinusitis. Aber nur eine komplexe Behandlung kann die Krankheit vollständig beseitigen.

    Steroidhormone in Form von Tröpfchen helfen perfekt gegen allergische Rhinitis.

    Hormonelle Nasentropfen werden von Ärzten nach Untersuchung des Patienten und Feststellung der Diagnose verschrieben.

    Allergische Rhinitis - Tropfenauswahl

    • allergischer Schnupfen;
    • chronische vasomotorische Rhinitis;
    • verschiedene Sinusitis (Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung usw.);
    • das Vorhandensein von Neoplasmen in der Nasenhöhle.

    Steroidtropfen in der Nase werden nicht nur bei laufender Nase und vorhandenen Allergien verschrieben, sondern auch, um letztere zu verhindern.

    Zur Behandlung von Sinusitis werden Polypen, Erkältungen, hormonelle Tropfen in der Nase mit anderen Medikamenten kombiniert.

    Solche Mittel werden üblicherweise zur Behandlung der erwachsenen Generation verschrieben. Erkältungstropfen für Kinder von Geburt an sollten pflanzlich sein oder Meerwasser enthalten. Kochsalzlösung. Sie sind universell und sicher. Es ist bekannt, dass Brüste an einer physiologisch laufenden Nase leiden und ihre Schleimhäute häufig austrocknen, insbesondere in der Heizperiode. Um dem Baby zu helfen, müssen Sie nicht auf so ernsthafte Behandlungsmethoden zurückgreifen. Zum Beispiel kann eine verstopfte Nase bei Kindern ab einem Jahr durch Tropfen beseitigt werden, die auf demselben Meerwasser basieren. Glukokortikosteroide sind der extremste Fall. Steroidtropfen in der Nase für Kinder kommen hauptsächlich von 4 Jahren, einzelne Medikamente von 2 Jahren.

    Für Erwachsene können hormonelle Tropfen in der Nase eine Rettung sein, insbesondere für Allergiker..

    Warum sind hormonelle Nasentropfen gefährlich? Hormonhaltige Tropfen für die Nase werden nicht verwendet:

    • aufgrund einer verstopften Nase bei Kindern unter 2 Jahren;
    • zur Behandlung der Erkältung von Babys (es gibt einfachere Medikamente für Kinder);
    • mit individueller Unverträglichkeit gegenüber einer Komponente;

    Während des Stillens und während der Schwangerschaft ist dies nur mit Genehmigung des Arztes und unter seiner strengen Kontrolle gestattet. Hormonelle Tropfen in der Nase tropfen bei Kindern normalerweise nach dem 4. Lebensjahr. Zu diesem Zeitpunkt treten allergische Reaktionen am seltensten auf..

    Hormonelle Tropfen bei Rhinitis

    Hormonelle Tropfen zur Behandlung der Erkältung sollten nicht allein verwendet werden. Es ist auch wichtig, die empfohlenen Dosen einzuhalten..

    Verwenden Sie die Mittel nur für den beabsichtigten Zweck, dh graben Sie in die Nasengänge. Nasenspray-Sprays mit Hormonen werden in der Regel zweimal täglich angewendet - morgens und abends. Gleichzeitig werden zwei Sprays in jedes Nasenloch gemacht. Für 24 Stunden können Sie nicht mehr als 8 Dosen eingeben - dies ist mit Konsequenzen behaftet. Bei Bedarf kann ein Spezialist die empfohlene Dosierung erhöhen oder aufteilen und fraktionierter machen. Spülen Sie Ihre Nase beispielsweise viermal und in einer Einzeldosis..

    Wenn Steroidaerosole, Sprays oder Tropfen in der Nase kein positives Ergebnis erbrachten, wird nicht empfohlen, sie weiter zu verwenden.

    Zuvor wird die Flasche immer geschüttelt und der entfernbare Applikator wird entfernt und unter sauberem Wasser gewaschen..

    Hormonelle Medikamente gegen Erkältungen sind während der Schwangerschaft unerwünscht, aber wenn nötig, müssen Sie sie in den ersten drei Monaten trotzdem nicht einnehmen.

    Es gibt eine riesige Liste von Hormontropfen für die Nase. Fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie dieses oder jenes Medikament kaufen. Der Spezialist bestimmt, welche hormonellen Tropfen in der Nase Sie benötigen - vasodilatierend oder vasokonstriktorisch. Wenn Sie sich für die Frage interessieren, welche Nasentropfen für Kinder geeignet sind, wird der Kinderarzt möglicherweise bei einer anderen Option aufhören. Es ist sicherer, die Nase mit nichtsteroidalen Tropfen zu tropfen, insbesondere wenn das Baby noch nicht 4 Jahre alt ist. Viele Medikamente haben auch entzündungshemmende Wirkungen..

    Die Liste der Tropfen in der Nase ist ziemlich breit, daher werden sie in die folgenden Typen unterteilt:

    • Feuchtigkeitscremes.
    • Vasokonstriktor Medikamente.
    • Kombinationspräparate.
    • Tropfen mit Antibiotika.
    • Antivirale Mittel.
    • Hormonelle Drogen.

    Wir betrachten jedes einzeln und bestimmen, welche Nasentropfen für Kinder und Erwachsene am effektivsten sind.

    Die besten Tropfen für ein Kind und einen Erwachsenen in der Nase sind: Aqua Maris, Aqualor, Salin, Physiomer usw. Diese Mittel beseitigen Schwellungen der Nasenschleimhaut, befeuchten und reinigen die Nasenwege.

    Solche Mittel können von schwangeren und stillenden Frauen verwendet werden, aber Sie müssen immer noch zuerst einen Arzt konsultieren. Sie hören auf zu schwellen und beseitigen Verstopfungen der Nasennebenhöhlen. Gute Tropfen in Form von: Rinostop, Naphthyzin, Galazolin, Nazivin. Wenn Sie solche Tools verwenden, müssen Sie sich daran erinnern, dass die langfristige Verwendung süchtig macht. Nicht länger als eine Woche verwenden.

    Kombiniert sind solche, in denen mehrere Komponenten enthalten sind. Die Wirkstoffe der Tropfen zielen darauf ab, die entzündete Schleimhaut der Nasengänge zu heilen, verstopfte Nase zu beseitigen, die Immunität zu stärken usw. Unter ihnen ist Vibrocil der bekannteste. Sein Arzt kann sogar Kindern unter 2 Jahren verschreiben.

    Chronische Sinusitis und bakterielle Formen der Rhinitis können durch Antibiotika schnell geheilt werden. Vor Ort können Sie Isofra, Polydex, Garazon, Protargol, Sofradeks verwenden. Ihr Arzt verschreibt nach einer Voruntersuchung.

    Wenn im menschlichen Körper eine Viruserkrankung auftritt, helfen antivirale Tropfen. Medikamentendosen werden individuell ausgewählt. Beliebt - Nazoferon und Grippferon.

    Tropfen in der Nase mit Steroiden genauer betrachten. Die beliebtesten hormonellen Medikamente gegen Erkältung haben folgende Namen:

    Betrachten Sie jedes Medikament.

    Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Beclomethason. In Sprühform (Aerosol) auslassen. Es kann nur lokal zur Spülung der Nase verwendet werden. Bekonase hilft bei Entzündungen der Schleimhaut. Es kann zur Behandlung von Allergien bei Kindern ab sechs Jahren eingesetzt werden. Es ist unerwünscht, während der Schwangerschaft und während der Stillzeit zu verwenden. Normalerweise werden 2 Bewässerungen morgens und abends, dh 2 mal am Tag, verschrieben.

    In Form des Wirkstoffs der Tropfen wirkt die Impulszone Furoat. Diese Komponente kommt leicht mit allergischen Manifestationen und einer laufenden Nase zurecht. Nasonex kann zur Vorbeugung und Behandlung von Kindern eingesetzt werden. Dieses Spray wird von Ärzten Kindern ab zwei Jahren verschrieben. In Fällen, in denen die Situation hoffnungslos ist, kann der Arzt sie in einem früheren Alter verschreiben. Die Dosis wird von einem Spezialisten berechnet, normalerweise 1 Injektion in jedes Nasenloch 1-2 mal täglich.

    Vor Beginn der Therapie werden zunächst Kontraindikationen untersucht.

    Mikronisiertes Fluticasonpropinat ist ein Wirkstoff. Die Sprühform des Arzneimittels hat eine praktische Düse. Es hat antiallergische und entzündungshemmende Wirkungen. Für Kinder ist es ratsam, nach dem 12. Lebensjahr 1 Dosis oder 1-mal täglich 1 Dosis zu verwenden. 2 Dosen für Erwachsene morgens und abends.

    Wenn der Patient Nasenbluten entwickelt, es blutige Blutgerinnsel aus der Nase gibt, das Gesicht anschwillt oder 5-7 Tage nach Beginn der Behandlung kein positives Ergebnis vorliegt, wird die Anwendung dieses Arzneimittels abgebrochen.

    Avamis ist ein Spraypräparat mit dem Wirkstoff in Form von Fluticasonfuroat. Ein sehr leistungsfähiges Werkzeug, das Entzündungen und Schwellungen effektiv und schnell lindert. Es ist ratsam, die Nase mit allergischer und bakterieller Rhinitis zu spülen. Dank dieses Tools dringen antibakterielle Medikamente tiefer ein, die therapeutische Wirkung wird schneller erreicht.

    In jeder Nasenpassage werden 2 Dosen für einen Erwachsenen und 1 für ein Kind höchstens einmal täglich verabreicht. Bei längerer Anwendung als vorgeschrieben kann bei Kindern eine Hemmung des Wachstums und der Entwicklung beobachtet werden.

    Aldecin befindet sich wie alle anderen hormonellen Medikamente in einem Sprühaerosol. Der Wirkstoff ist der gleiche wie der von Bekonase - Beclomethasondipropinat. Es hilft bei vasomotorischer, allergischer (sowohl ganzjähriger als auch saisonaler) Rhinitis. Oft bei der Behandlung von Sinusitis verschrieben. Es ist ratsam, als vorbeugende Maßnahme für Kinder über 6 Jahre und bei Erwachsenen zu verwenden. Vielleicht die Anwendung im 2. und 3. Trimenon der Schwangerschaft und mit Stillzeit. Weisen Sie morgens und abends 2 Dosen zu.

    Dieses Werkzeug wird auch in einem Aerosol geliefert, das aktuell verwendet wird. Dies ist ein Analogon von Bekonase und Aldetsin, da sie eine aktive Komponente haben. Entfernt aktiv Anzeichen einer allergischen Rhinitis, lindert Entzündungen und Schwellungen. Entlassen sowohl zur Prophylaxe als auch zu therapeutischen Zwecken.

    Ein weiteres ebenso wirksames Mittel sind Tropfen gegen verstopfte Nase mit Hydrocortison. Das Arzneimittel enthält ein Hormon, das von den Nebennieren produziert wird. Vor dem Gebrauch wird die Flüssigkeit aus den Ampullen mit Natriumchlorid gemischt. Es wird nicht mehr als zweimal täglich angewendet, 1-2 Tropfen pro Nasengang. Ein solches Mittel ist bei hypertropher Rhinitis wirksam..

    Steroid-Nasentropfen können Nebenwirkungen haben in Form von:

    • Schmerzen im Nasopharynx;
    • Trockenheit und Reizung der Schleimhäute;
    • Stärkung des ablösbaren Schleims;
    • Husten
    • Niesen
    • Nasenbluten;
    • das Auftreten von Geschwüren;
    • Perforation von Trennwänden;
    • Sehkraftverlust.

    Manchmal verursachen hormonelle Medikamente bei der Behandlung der Erkältung:

    • Kopfschmerzen;
    • das Auftreten einer Bindehautentzündung;
    • Schläfrigkeit
    • Geschmacksveränderungen;
    • Urtikaria;
    • Bronchospasmus;
    • Schwindel.

    Wenn Steroidtropfen über einen längeren Zeitraum mit verstopfter Nase verwendet werden und die Dosierung gestört ist, kann eine nasopharyngeale Candidiasis auftreten. Für Kinder sind solche Nasentropfen von einer Erkältung nicht weniger gefährlich. Bei unsachgemäßer Anwendung besteht die Gefahr einer verzögerten körperlichen Entwicklung.

    Flixonase, Nazonex, Avamis, Bekonase sind alles nasale hormonelle Tropfen. Sie werden verwendet, um die Beschwerden zu beseitigen, die eine motorische oder allergische Rhinitis verursachen. In Kombination mit anderen Medikamenten können diese Mittel zur schnellen Genesung des Patienten und zur Beseitigung von Ödemen und Entzündungen in der Nasenhöhle verschrieben werden. Es ist ratsam, Aerosole wie Nazonex, Avamis, Bekonase und ihre Analoga zu vorbeugenden Zwecken in der Nebensaison zu verwenden.

    Bekonase, Nasobek und Aldetsin - haben einen Wirkstoff, daher sind sie Analoga. Wenn der Patient eine Allergie gegen ihn hat, ist es unpraktisch, einen der vorgelegten Mittel zu verschreiben.

    Dies bedeutet nicht, dass alle oben genannten Namen als "Baby-Tropfen" bezeichnet werden können. Kinder sollten ihre Nase nur in den extremsten Fällen mit Hormonen abtropfen lassen, wenn eine andere Behandlung nicht half.

  • Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

    Abgeflachte Ohren bei Erkältungen - Gründe, was zu tun ist, wie zu behandeln ist
    Bei Erkältungen wird häufig eine Ohrstauung beobachtet. Dies kann auf eine Schädigung des Hörschlauchs zurückzuführen sein, da sich sein Mund im Nasopharynx befindet.
    Vasotomie
    Eine Vasotomie ist eine chirurgische Methode zur Verringerung der Blutversorgung der hypertrophierten Nasenschleimhaut, die zur vollständigen Wiederherstellung der Nasenatmung führt. Diese Art der Rhinochirurgie ist der einzige Weg, um die nicht konservative Behandlung der vasomotorischen Rhinitis loszuwerden..
    Geruch verschwindet: Ursachen und Behandlungsmethoden. Welcher Geruch kann verschwinden
    Die menschliche Nase ist so konzipiert, dass sie viele Rezeptoren hat, die für die Erkennung von Gerüchen verantwortlich sind.