Stillbehandlung

Krankheiten während der Schwangerschaft oder Stillzeit sind ein gefährliches Phänomen, da eine Frau nicht nur an ihre Gesundheit denken muss, sondern auch an den Zustand des Kindes. Wie Sie eine laufende Nase während des Stillens behandeln können, ohne das Baby zu verletzen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Anzeichen einer Erkältung mit Laktation

Stillende Mütter sollten keine Angst vor einer Erkältung haben, da die Immunität des Menschen während der Evolution gegen solche Krankheiten ziemlich resistent geworden ist. Sowohl Erwachsene als auch Kinder sollten jedoch einen Arzt aufsuchen, um das Risiko von Komplikationen zu verringern, die der Körper möglicherweise nicht alleine bewältigen kann..

Die Ausbreitung der Krankheit beginnt mit dem Eintritt in den menschlichen Körper und der anschließenden Vermehrung von Bakterien. Infolgedessen bilden sich Pathologien der Schleimhaut: Entzündung, Schwellung, Hyperämie der Haut.

Weiterhin sind die ersten Symptome einer Erkältung zu spüren: Schmerzen beim Schlucken, Rotz, Husten und Atemnot durch die Nase. Die Immunität beginnt zu kämpfen: Sie reproduziert Antikörper, um Krankheitserreger abzutöten. Bei guter Resistenz verschwindet die Krankheit schnell.

Die folgenden Symptome sind im Krankheitsbild einer Erkältung enthalten:

  • Juckreiz, Trockenheit und ein Gefühl der "Staubigkeit" der Nasenschleimhaut;
  • trockener oder nasser Husten;
  • Heiserkeit im Hals und Schmerzen beim Schlucken;
  • Temperaturanstieg;
  • Muskel- und Gelenkschmerzen, Schwäche, Müdigkeit;
  • reichliche laufende Nase;
  • Schwellung der Augenlider, Tränenfluss, Augenschmerzen und Photophobie.

Bei jedem Patienten werden die Zeichen je nach Immunität mit unterschiedlicher Intensität ausgedrückt. Unabhängig vom Schweregrad verursachen eine laufende Nase und Husten beim Stillen jedoch ein gewisses Unbehagen. Darüber hinaus muss eine Frau ein Kind überwachen, was auch Kraft erfordert.

Ist eine laufende Nase während der Stillzeit gefährlich??

Trotz der allgemeinen Meinung ist das Stillen auch bei Erkältungen bei der Mutter möglich.

Referenz. Wenn die Mutter erkältet ist, erhält das Kind zusammen mit Milch Antikörper. Sie sind eine Garantie dafür, dass das Baby die Krankheit nicht bekommt, daher ist es sinnlos, die Hepatitis B zu stoppen.

In einigen Situationen ist es jedoch nicht erforderlich, die natürliche Fütterung fortzusetzen. Zum Beispiel, wenn eine Mutter aufgrund einer Erkältung in einem ernsthaften Zustand ist und körperlich nicht in der Lage ist, sich um ihr Kind zu kümmern. Dies können Komplikationen sein: Bronchitis oder Pleuritis. Es wird empfohlen, der Mutter eine Pause zu gönnen und das Baby in künstliche Mischungen zu überführen.

Während des Stillens kann eine laufende Nase in Bezug auf Medikamente zur Behandlung gefährlich sein. Einige Arzneimittel enthalten Chemikalien, die für die Gesundheit des Kindes schädlich sind..

Dies kann jedoch durch einen Arztbesuch vermieden werden: Er verschreibt Medikamente und beschreibt detailliert, wie eine laufende Nase einer stillenden Mutter geheilt werden kann. In solchen Situationen ist es sicherlich unmöglich, sich selbst zu behandeln, da dies sonst das Baby negativ beeinflussen kann.

Behandlungsmethoden

Stillende Mütter sollten bei der Auswahl und Verwendung von Medikamenten vorsichtig sein. Lesen Sie unbedingt die Anweisungen und Kontraindikationen, auch wenn der Arzt das Mittel verschrieben hat - niemand hat die Möglichkeit eines Fehlers aufgehoben.

Um Komplikationen vorzubeugen, müssen Sie die Symptome einer Erkältung und einer laufenden Nase rechtzeitig bemerken. Eine frühzeitige Behandlung verkürzt die Behandlungszeit erheblich und eliminiert unnötige Risiken..

Organisieren Sie die richtige und komfortable Umgebung

Erstens sollten Sie das Kind schützen:

  1. Bei Kontakt mit dem Baby müssen Sie eine medizinische Maske tragen und Ihre Nase mit Oxolin beschmieren. Obwohl die Ärzte behaupten, dass Masken keine 100% ige Garantie für die Sicherheit anderer geben, ist die Konzentration pathogener Mikroorganismen in der Luft immer noch verringert. Es ist zu beachten, dass der Mullverband oder die Maske alle 2 Stunden gewechselt werden muss.
  2. Sie müssen Ihre Hände gut waschen. Die Krankheit wird auf zwei Arten übertragen: durch die Luft und durch Berührung. Es ist wichtig zu verhindern, dass Schleim auf die Haut des Babys gelangt, da es voller Bakterien ist. Waschen Sie vor dem Stillen Ihre Hände und Ihren Brustbereich..

Die emotionale Atmosphäre beeinflusst die Erholung, daher sollte sie ruhig und harmonisch sein. Der Kinderarzt Komarovsky legt besonderen Wert auf angenehme Bedingungen: Man sollte die Räume lüften, öfter auf die Straße gehen und gut essen. Es ist auch notwendig, mehr zu trinken, damit die Infektion intensiver ausgeschieden wird.

Verwenden Sie Immunmodulatoren

Bei den ersten Anzeichen der Krankheit sollten Mittel zur Wiederherstellung der Immunität eingesetzt werden, um die Ausbreitung einer Infektion zu verhindern. Solche Medikamente umfassen Grippferon, Nazoferon, Genferon und mehrere andere antivirale und immunmodulierende Medikamente..

Eine wichtige Eigenschaft von Drogen ist, dass sie keine süchtig machenden und negativen Reaktionen des Körpers des Babys sind. Sie können von Geburt an verwendet werden, daher empfehlen Ärzte, sie dem Kind zur Vorbeugung zu geben.

Arzneimittelbehandlung

Die Therapie der Erkältung bei Hepatitis B mit Arzneimitteln toleriert keine Selbstmedikation. Dies kann sowohl der Mutter als auch dem Baby schaden, da die Bestandteile einiger Medikamente zusammen mit Milch in den Körper des Babys gelangen.

Wenn das Fieber quält, dann das "klassische" Mittel - Paracetamol. Wirkstoffe ziehen sehr schnell ein und lindern wirksam Fieber. Sie werden auch leicht ausgeschieden, ohne mit Milch auf das Baby übertragen zu werden. Sie können die Pillen jedoch nicht missbrauchen.

Bei laufender Nase können lokale Mittel, beispielsweise Isofra-Salbe, verwendet werden. Es wird schwangeren Frauen verschrieben, und beim Stillen schadet die Verwendung externer Medikamente dem Baby nicht.

Was fällt zu wählen

Tropfen der Erkältung während des Stillens sollten richtig ausgewählt werden. Pflanzliche Heilmittel sind die beste Wahl für stillende Mütter. Pinosol und Salin, die Meerwasser enthalten, lindern Stauungen und wirken antiseptisch.

Allergische Rhinitis-Behandlung

Ärzte verschreiben normalerweise keine Antihistaminika, wenn Sie darauf verzichten können, da das Risiko von Nebenwirkungen besteht. In Ermangelung von Alternativen können Sie jedoch die Mittel von Zirtek, Claritin, Avamis verwenden.

Volksheilmittel gegen Erkältung

Wichtig! Einige beliebte Produkte aus der Erkältung können bei einem Kind eine Allergie auslösen. Dazu gehören: Himbeeren, Zitrone, Honig, Johannisbeeren und Viburnum. Es wird empfohlen, sie während des Stillens nicht zu verwenden..

Die traditionelle Medizin basiert auf Rezepten aus pflanzlichen Zutaten, die a priori praktisch harmlos sind:

  1. „Klassische“ Inhalationen über einem Topf Brühe oder heiß gekochten Kartoffeln entfernen den Schleim und lindern Schwellungen. Sie können frische Birkenblätter sammeln oder getrockneten Eukalyptus kaufen, um einen Sud vorzubereiten.
  2. Gurgeln hilft. Verwenden Sie als Lösung Kamilleninfusion oder Salzwasser.
  3. Wenn Sie den Rettich reiben und in einen Schal wickeln, erhalten Sie eine gute Kompresse aus der Erkältung. Sie müssen es auf den Augenbrauenbereich auftragen.
  4. Mit Ichthyol-Salbe angefeuchtete Turunden werden 6 Minuten lang in die Nase eingeführt. Es hilft bei allergischer Rhinitis, Juckreiz zu lindern..
  5. Ein weiteres Rezept zur Behandlung von Turunda in der Nase besteht aus einer Mischung aus Kalanchoe-Saft, Aloe und Alpenveilchenwurzel. In diesem Fall sollte der Tupfer eine halbe Stunde in der Nase bleiben..

Wenn Sie traditionelle Medizin anwenden, müssen Sie sich an mögliche Allergien erinnern. Sie können nur mit vollem Vertrauen angewendet werden, wenn keine negative Reaktion der Mutter oder des Babys vorliegt.

Inhalationsvernebler

Dieses Verfahren verhindert das Abfließen von Schleim und andere Erkrankungen der Atemwege. Für Inhalationen wird empfohlen, Borjomi-Mineralwasser-, Interferon- und Miramistin-Präparate zu verwenden. Aufgrund der Wirkung auf pathogene Mikroorganismen und der Normalisierung des pH-Werts der Schleimhaut geht die laufende Nase schnell und ohne Folgen für das Baby über.

Referenz. Inhalationspräparate sollten mit Kochsalzlösung verdünnt werden. Die Anteile für die Verdünnung sind in den Anweisungen für das Arzneimittel angegeben.

Vasokonstriktor Medikamente

Tizin und Naphthyzin geben die Atmung durch die Nase frei und lindern die Schwellung der Schleimhaut, indem sie die Kapillaren verengen. Bei der Stillzeit müssen Sie das Medikament richtig dosieren, um keine Nebenwirkungen zu verursachen.

Es ist schwierig, die spezifische Wirkung von Vasokonstriktoren auf ein kleines Kind zu beurteilen, da ähnliche Experimente nicht durchgeführt wurden, um Statistiken zu sammeln. Naphthyzin wird jedoch als Medikament der zweiten Stufe definiert. Daher wird die Anwendung aufgrund der möglichen Allergie bei Säuglingen nicht empfohlen. Darüber hinaus wird bei längerer Anwendung von Naphthyzin bei der Mutter eine Abnahme der Laktation festgestellt.

Beachtung! Vasokonstriktive Tropfen sind eine vorübergehende Maßnahme, sie können nicht länger als 5 Tage angewendet werden. Tatsache ist, dass Sucht auftritt und um den gewünschten Effekt zu erzielen, müssen Sie die Dosis erhöhen.

Feuchtigkeitscremes

Mit einer laufenden Nase trocknet die Schleimhaut aus und wird gereizt, daher muss sie angefeuchtet werden. Diese Maßnahme lindert nicht nur ein unangenehmes Symptom einer Erkältung, sondern lindert auch Entzündungen und Schwellungen und befreit die Atmung.

Die Tropfen Aqua Maris, No-Salt und Salin sind für stillende Mütter geeignet, da ihre Zusammensetzung auf Meerwasser und Salzlösungen basiert. Aus dem Meer gewonnenes Salz enthält viele Mineralien, die eine gute therapeutische Wirkung haben. Aus diesem Grund wird für die Zubereitung von Hausmitteln empfohlen, Meersalz anstelle von Speisesalz zu kaufen.

Es ist nicht schwierig, eine solche Lösung herzustellen: Pro Glas Wasser wird nur 1 TL benötigt. Salz. Es ist wichtig zu beachten, dass keine Dusche möglich ist, da ein unter Druck stehender Strahl versehentlich durch den Gehörgang in das Mittelohr gelangen kann. Sie können es mit einer Pipette begraben, aber es ist besser, die Lösung mit einem speziellen Spray in eine leere Durchstechflasche zu gießen.

Homöopathische Arzneimittel gegen Erkältung

Homöopathie wird häufig zur Behandlung von Erkältungen während des Stillens eingesetzt, beispielsweise Sinupret. Es zeigt sich gut in der komplexen Therapie, lindert Schwellungen und reduziert die Anzahl der Rotzen.

Referenz. Die Zusammensetzung der Tropfen enthält Alkohol, daher werden Tabletten für stillende Mütter verschrieben. Trotz der geringen Ethanolkonzentration sollten Sie kein Risiko eingehen - es ist besser, eine andere Form der Freisetzung zu wählen.

Euphorbium Compositum wird als Heilmittel gegen allergische Rhinitis eingesetzt. Delufen wirkt gegen alle Arten von Rhinitis: Zusätzlich zur Linderung von Ödemen beseitigt es Juckreiz und trockene Schleimhäute. Medikamente können während der Hauptbehandlung eingenommen werden, da sie keine Kontraindikationen und kein Suchtrisiko aufweisen.

Kälteprävention

Es ist einfacher, die Krankheit zu verhindern, als später darüber nachzudenken, wie eine laufende Nase einer stillenden Mutter geheilt werden kann. Aus diesem Grund wird empfohlen, die folgenden Tipps zu befolgen:

  1. Normale Luftfeuchtigkeit verringert das Risiko einer Rhinitis. Wenn die Wohnungen die Heizung einschalten, wird die Luft trocken und die Schleimhäute von Augen, Hals und Nase beginnen auszutrocknen. Dies ist unter dem Gesichtspunkt gefährlich, die lokale Immunität zu schwächen und Bedingungen für die Vermehrung von Infektionen und Mikroben zu schaffen. Es wird empfohlen, einen Luftbefeuchter zu kaufen oder mindestens ein Wasserbecken in jedes Zimmer zu stellen.
  2. Es ist notwendig, die Immunkräfte des Körpers durch Verhärtung zu stärken. Diese Methode erhöht die Kältebeständigkeit, und laut Statistik ist die Wahrscheinlichkeit, dass erfahrene Menschen an ARVI und Erkältungen leiden, sehr viel geringer.
  3. Wenn die Nasenschleimhaut austrocknet, können Sie sie mit speziellen Präparaten spülen: Aqualor, Marimer, Salin. Sie sind sicher, weil sie isotonisch sind (ähnlich wie Körperflüssigkeiten) oder aus Meerwasser mit Heilkräutern bestehen.
  4. Die richtige Ernährung ist der Schlüssel zur Gesundheit. Wenn der Körper genügend Vitamine, Mineralien und Nährstoffe erhält, funktioniert das Immunsystem ordnungsgemäß. Im Winter und Herbst wird empfohlen, zusätzlich Vitaminkomplexe zu trinken, da derzeit nur wenig frisches Gemüse, Obst und Kräuter vorhanden sind.

Es ist auch wichtig, schlechte Gewohnheiten aufzugeben. Alkoholische Getränke hemmen alle Körpersysteme und Rauchen vergiftet die Lunge und reizt die Schleimhäute..

Die Behandlung der Erkältung während des Stillens unterscheidet sich kaum von der Standardtherapie. Der einzige Unterschied ist eine sorgfältigere Auswahl der Medikamente, um das Baby nicht zu schädigen. Daher sollten sich Mütter nicht selbst behandeln..

Merkmale der Behandlung der Erkältung während des Stillens

Eine laufende Nase während der Stillzeit ist nicht so selten. Er erscheint aus verschiedenen Gründen. Stellt es eine Gefahr für das Baby dar und wie behandelt man eine laufende Nase für eine stillende Mutter? Versuchen wir es herauszufinden.

Stillen mit einer Erkältung

Viele fragen: Ist es möglich, mit einer Erkältung zu stillen? Es hat keinen Einfluss auf die Laktation, daher muss die Fütterung fortgesetzt werden. Wenn die Ursache der Rhinitis jedoch eine bakterielle oder virale Infektion war, ergreifen Sie geeignete Maßnahmen. Was ist in dieser Situation zu tun?

  • Wechseln Sie häufig Ihre Ober- und Unterwäsche.
  • Sorgen Sie für eine stabile Temperatur im Raum von nicht mehr als 24 Grad.
  • Lüften Sie den Raum mehrmals täglich..
  • Feuchtigkeitsgehalt ist wichtig. Sie sollte nicht unter 65% und über 75% liegen..
  • Tragen Sie einen Gesichtsschutz, wenn Sie mit dem Baby in Kontakt kommen..
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Es wird nicht empfohlen, weiter zu stillen, wenn die Mutter, wie vom Arzt verschrieben, gezwungen ist, Antibiotika oder hormonelle Medikamente einzunehmen. Bei der Behandlung einer laufenden Nase mit anderen Arzneimitteln ist das Füttern zulässig. Es ist besser, Medikamente mit GV einzunehmen, nachdem das Kind gegessen hat. Es wird also minimal sein, in seinen Drogenkörper zu gelangen.

Anzeichen und Ursachen von Rhinitis in der Krankenpflege

Neben dem Rotz, der aus der Nase fließt, gibt es noch andere Symptome:

  • In den frühen Tagen der Entwicklung der Krankheit treten Körperschmerzen auf.
  • Verstopfte Nase.
  • Temperaturanstieg.
  • Möglicher Husten.
  • Rötung der Haut um die Nase.

Diese Krankheit tritt nicht plötzlich auf. Folgende Gründe können unterschieden werden:

  • Verletzung;
  • Übermäßige Trockenheit der Luft im Raum;
  • Allergische Reaktion;
  • Infektion.
  • Erholung nach der Geburt.

In der Zeit nach der Geburt wird der Körper der Frau wiederhergestellt und es treten verschiedene vorübergehende Abweichungen auf. Zum Beispiel neuralgische Schmerzen, laufende Nase, Hämorrhoiden, Kopfschmerzen. Wenn diese Symptome innerhalb weniger Wochen bestehen bleiben, wenden Sie sich an einen qualifizierten Spezialisten..

Behandlung

Je nach Diagnose wird eine Behandlung verordnet. Es spielt keine Rolle, eine laufende Nase bei einer stillenden Mutter ist mild oder mit Komplikationen verbunden. Medikamente können nur von einem Arzt angewendet werden. Gehen Sie umfassend vor, um die Krankheit zu beseitigen. Zusätzlich zur Verwendung von Arzneimitteln müssen einige Anforderungen erfüllt sein, um Rhinitis so schnell wie möglich loszuwerden:

  • Trink mehr Flüssigkeit. Es entfernt Toxine, die durch das Vorhandensein pathogener Mikroben entstehen. Abwechselnd Tee, Wasser, Kompotte, Säfte. Letztere werden mit Wasser verdünnt und verbrauchen nur diejenigen, die beim Stillen erlaubt sind.
  • Bei Bedarf im Bett sein. Bettruhe hilft dem Körper, sich nach einem infektiösen Anfall schneller zu erholen. Wenn es beobachtet wird, wird die Periode der Krankheit signifikant verkürzt.
  • Bring die Hitze runter. Bei einer Erkältung ist eine Erhöhung der Körpertemperatur möglich. Antipyretika sollten verwendet werden, jedoch nur, wenn die Temperatur über 38,5 ° C steigt. Es wird nicht empfohlen, es auf diese Marke zu senken, da der Körper die Infektion unabhängig durch die Produktion von Antikörpern bekämpft.
  • Bleib in der freien Natur. Wenn Sie aufgrund der Krankheit nicht an der frischen Luft spazieren gehen können, lüften Sie den Raum, in dem Sie sich mit dem Baby befinden, häufiger und überwachen Sie die Luftfeuchtigkeit. Trockene Luft verhindert, dass die Nasenschleimhaut genügend Sekrete produziert, um die Infektion zu bekämpfen. Kontrollieren Sie auch die Temperatur, lassen Sie sie nicht unter 20 Grad und über 24 Grad liegen.

Unterbrechen Sie während einer Erkältung nicht das Stillen. Mamas Milch ist nicht nur reich an Nährstoffen, sondern auch an speziellen Mikroelementen, die die natürliche Abwehr seines Körpers stimulieren.

Traditionelle Medikamente

Die moderne Medizin ist reich an Medikamenten gegen Rhinitis. Die Wahl der richtigen Behandlung für eine stillende Mutter ist schwierig, weil Die meisten Medikamente sind in der Stillzeit kontraindiziert. Wie kann eine stillende Mutter eine Erkältung behandeln? Einige Medikamente können weiterhin verwendet werden, jedoch streng nach Anweisung des Arztes. Unter ihnen werden häufiger verwendet:

Lernen Sie sie genauer kennen..

Sanorin

Ein abschwellender Vasokonstriktor. Der Wirkstoff ist Naphazolinnitrat. Durch die Verengung der Gefäße wird die Schwellung der Nasenschleimhaut gelindert. Es trägt dazu bei, dass sich der Schleim schneller entfernt und keine Verstopfung verursacht. Es wird als Heilmittel gegen Erkältungen bei Erkältungen eingesetzt. Ebenfalls enthalten in der komplexen Behandlung von Entzündungen des Mittelohrs und der Eustachischen Röhre.

Es ist möglich, eine laufende Nase bei einer stillenden Mutter zu behandeln, indem 2 Tropfen aus einer Pipette fallen gelassen werden. Für einen Tag reichen 3 mal am Tag. Es wird nicht empfohlen, länger als 5 Tage zu verwenden. Sanorin ist kontraindiziert mit hoher Empfindlichkeit und trockener Entzündung der Nasenschleimhaut. Bei unsachgemäßer oder längerer Anwendung sind Nebenwirkungen möglich. Sie erscheinen als:

  • Verschiedene Störungen des Nervensystems.
  • Allergien, einschließlich Quincke-Ödem.
  • Herzklopfen.
  • Erhöhtes Schwitzen.

Die Behandlung der Erkältung während des Stillens mit diesem Medikament ist zulässig, da während der Studie keine Penetration und Akkumulation in der Muttermilch festgestellt wurde. Verwenden Sie das Arzneimittel dennoch vorsichtig und ohne übermäßige Begeisterung..

Albucid

Antiseptikum. Der Wirkstoff ist Sulfacylnatrium. Bewältigt effektiv den Kampf gegen schädliche Viren und Bakterien. Es wird für infektiöse Infektionen der Nase, Augen, Ohren verwendet. Durch seine Wirkung stoppt es das Wachstum von mikrobiellen Kolonien und lindert so den Entzündungsprozess.

Eine laufende Nase mit Laktation infektiösen Ursprungs kann durch zweimal tägliches Auftragen von Albucid, 1 oder 2 Tropfen, geheilt werden. Gegenanzeigen für die Anwendung dieses Erkältungsmittels beziehen sich auf eine allergische Reaktion darauf und schwerwiegende Verletzungen der Leber und Nieren. Von den Nebenwirkungen sind verschiedene Hautreaktionen häufiger.

Nazaval

Das Medikament wird in zwei Versionen angeboten: Nazaval und Nazaval plus. Das erste Medikament wird als Antiallergen verwendet, das zweite - bei Erkältungen. Besteht aus mikronisierter Cellulose und natürlichen Extrakten (Pfefferminze und Knoblauch). Spray lindert perfekt die Symptome der Rhinitis.

Sie können eine laufende Nase während der Stillzeit mit diesem Medikament heilen, wenn Sie es mehrmals täglich in jedes Nasenloch injizieren. Wenn Rhinitis allergischen Ursprungs ist, verwenden Sie Nazaval 15 Minuten vor dem Kontakt mit der Quelle des Allergens. Die Anwendung des Arzneimittels ist im Falle einer Unverträglichkeit gegenüber Cellulose oder natürlichen Zusatzstoffen kontraindiziert. Nebenwirkungen sind nicht behoben.

Homöopathische Mittel gegen Rhinitis

Wie wird eine laufende Nase während des Stillens behandelt, wenn keine Möglichkeit oder kein Wunsch besteht, traditionelle Arzneimittel zu verwenden? Homöopathie wird Ihnen helfen. Achten Sie bei Arzneimitteln auf natürlicher Basis aus einer laufenden Nase bei einer stillenden Frau auf Folgendes:

Was sind diese Medikamente?

Sinupret

Immunmodulierendes, entzündungshemmendes und antimikrobielles Mittel. Das Medikament basiert auf natürlichen Rohstoffen. Unter anderen Heilpflanzen umfasst die Zusammensetzung von Sinupret:

Das Medikament stärkt das Immunsystem. Fördert den schnellen Schleimabfluss, lindert den Entzündungsprozess, blockiert die Vermehrung von Krankheitserregern, indem es die Arbeit der natürlichen Abwehr des Körpers verbessert. Existiert in Form von Tropfen und Tabletten. Es wird verwendet, um Rhinitis bei Menschen jeden Alters, einschließlich einer stillenden Mutter, zu beseitigen. Infektionskrankheiten der Atemwege können ebenfalls behandelt werden..

Die Verwendung dieses Arzneimittels in Form von Tropfen oder Tabletten hilft bei der Heilung einer laufenden Nase einer stillenden Mutter. Die Flüssigkeit wird dreimal täglich verwendet. Für Erwachsene beträgt eine Einzeldosis 50 Tropfen. Vor Gebrauch sollten sie in etwas warmem Wasser aufgelöst werden..

Dieses Arzneimittel wird oral eingenommen und nicht topisch angewendet. Es enthält ein wenig Ethanol, daher müssen Sie das Baby füttern, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen. Es gibt keine Nebenwirkungen und Kontraindikationen, mit Ausnahme einzelner Reaktionen auf das Medikament.

Euphorbium compositum

Homöopathisch, entzündungshemmend, reparativ, Antihistaminikum. Die Zusammensetzung enthält Substanzen sowohl pflanzlichen als auch mineralischen Ursprungs. Das Medikament befeuchtet die Nasenschleimhaut und verbessert die Stoffwechselprozesse. Verengt die Blutgefäße und fördert den Schleimentzug. Das Medikament ist wirksam bei der Behandlung einer laufenden Nase jeglichen Ursprungs und anderer Infektionskrankheiten des Nasopharynx.

Eine laufende Nase während der Fütterung vergeht schneller, wenn Sie Euphorbium compositum dreimal täglich anwenden. Da es sich also um ein Spray handelt, reicht für ein positives Ergebnis jeweils eine Injektion in jedes Nasenloch aus. Die Anwendung dieses Mittels gegen Erkältung ist bei individueller Unverträglichkeit seiner Bestandteile kontraindiziert. Ein Nebeneffekt des Brennens tritt auf, ist jedoch vorübergehend.

Trotz der Tatsache, dass homöopathische Arzneimittel nicht so schädlich sind wie herkömmliche Arzneimittel, ist es verboten, sie ohne ärztliche Verschreibung anzuwenden. Befolgen Sie bei der Anwendung des Arzneimittels unbedingt die Anweisungen.

Volksheilmittel gegen Rhinitis bei stillenden Müttern

Während der Fütterung des Babys sollten Sie auf die Verwendung von Kräutertinkturen und Abkochungen verzichten, um allergische Reaktionen zu vermeiden. Darüber hinaus können sie nur als Hilfsmittel verwendet werden.

Die Frage ist, wie man eine laufende Nase zu Hause behandelt. Zu diesem Zweck können Sie die folgenden Rezepte verwenden:

  • Selbstgemachte physikalische Lösung. Gewöhnliches Speisesalz und vorzugsweise Meersalz in warmem Wasser. Über einen Teelöffel in einem Glas Flüssigkeit. Spülen Sie Ihre Nase jede Stunde mit dieser Lösung..
  • Kalanchoe oder Aloe-Saft. Nur verwenden, wenn keine Allergie vorliegt. Zunächst müssen Sie aus den Blättern Saft machen und mit warmem Wasser im Verhältnis 1: 5 mischen. Nehmen Sie Kalanchoe-Blätter frisch und bewahren Sie die Aloe einen Tag lang im Kühlschrank auf. Mehrmals am Tag begraben. Für ein positives Ergebnis reichen 3-4 Tropfen in jedes Nasenloch gleichzeitig aus.

Viele sind zuversichtlich, dass Muttermilch zur Bekämpfung verschiedener Krankheiten eingesetzt werden kann. Das ist nicht so. Die Behandlung der Erkältung mit Muttermilch ist unpraktisch. Natürlich ist es sehr nahrhaft und enthält alle notwendigen Mineralien und Vitamine für das Wachstum des Babys, einschließlich spezieller Substanzen, die das Immunsystem stärken. Gleichzeitig gibt es in der Muttermilch Bakterien, die bei Einnahme auf der Nasenschleimhaut ein günstiges Umfeld für die Vermehrung von Krankheitserregern schaffen.

Wenn Sie nach einer Antwort auf die Frage suchen, wie Sie eine laufende Nase während der Stillzeit heilen können? Fragen Sie gleichzeitig, welchen Arzt Sie kontaktieren sollen? In der Tat kann man in diesem Fall nicht auf qualifizierte Hilfe verzichten - die Gesundheit nicht nur der Mutter, sondern auch des Kindes steht auf dem Spiel.

Schnupfen während der Stillzeit

Fast jeder hat eine verstopfte Nase, aber die Gründe dafür können unterschiedlich sein..

Stillende Frauen müssen eine Methode zur Behandlung von Rhinitis mit besonderer Sorgfalt wählen, um sich selbst und das Baby nicht zu verletzen.

Als nächstes werden wir darüber sprechen, welche Medikamente zum Stillen verwendet werden können und welche vermieden werden sollten, da viele Medikamente über die Muttermilch zum Baby gelangen und ihm Schaden zufügen können.

Ursachen und Symptome

Die Gründe können unterschiedlich sein: Meist handelt es sich um ansteckende oder allergische Erkrankungen.

Typischerweise tritt bei Infektionen eine Stauung innerhalb von 7 bis 10 Tagen unter den Bedingungen einer ordnungsgemäßen Behandlung auf, bei Allergien tritt sie jedoch nur zu einem bestimmten Zeitraum auf, beispielsweise bei Kontakt mit einem Haustier oder Blütenpflanzen.

Vor der Auswahl einer Therapie ist es wichtig, die Ursache der Krankheit zu bestimmen. Dies wird am besten von einem HNO-Spezialisten durchgeführt..

Zusätzlich zur Verstopfung können folgende Symptome auftreten: Schwellung der Nase und des Gesichts, Niesen, Ausfluss aus der Nasenhöhle, Rötung und Tränen der Augen. Eine Verstopfung kann mit laufender Nase oder ohne Ausfluss aus der Nase auftreten..

Behandlung für stillende Mütter

Die Behandlung besteht aus mehreren Komponenten: Maßnahmen zur Linderung des Zustands und der medikamentösen Behandlung von verstopfter Nase. Sie können auch homöopathische Mittel und Volksheilmittel verwenden.

Allgemeine Stärkung und Erleichterung der Maßnahmen

Um die Symptome der Krankheit zu lindern, ist es wichtig, Bettruhe zu beobachten, Sport und Training für mindestens einige Tage auszuschließen. Alle Kräfte des Körpers müssen gehen, um die Krankheit zu bekämpfen!

Denken Sie daran, den Raum gut zu lüften, um schädliche Mikroorganismen zu entfernen. Wenn Sie kein Fieber und kein starkes Unwohlsein haben, ist ein Spaziergang an der frischen Luft nur von Vorteil.

Kann den Zustand einer leichten Massage erheblich lindern..

Medikamente gegen verstopfte Nase

Nase ausspülen

Waschen hilft, angesammelten Schleim zusammen mit Bakterien und Allergenen zu entfernen, die Menge an Sekreten zu reduzieren und das Atmen zu erleichtern. Es wird empfohlen, die Nase 3-4 mal täglich auszuspülen. Es kann ohne Kontraindikationen angewendet werden, auch bei verstopfter Nase bei einem Säugling.

Bereiten Sie die Lösung vor und verwenden Sie sie problemlos zu Hause. Lösen Sie einen halben Teelöffel Salz in einem Glas Wasser. Sie können die Nasenhöhle auch mit einem Sud aus Huflattich oder Kamille ausspülen, die antiseptische Eigenschaften haben.

Wenn Sie die Lösung nicht selbst herstellen möchten, können Sie in jeder Apotheke eine spezielle isotonische Lösung in Form von Tropfen oder Spray kaufen. Es kann Aqualor, Aqua Maris, Quicks, Nazol Aqua, No-Salt sein. Auch normale Kochsalzlösung hilft.

Feuchtigkeitsspendend

Das Verfahren zum Befeuchten der Nasenhöhle ist sehr wichtig, da es dazu beiträgt, den Schleim zu verdünnen und seine Ausscheidung zu erleichtern sowie Ödeme zu beseitigen und die Blutgefäße geringfügig zu verengen.

Es ist möglich, diese Art von Arzneimitteln sowohl mit allergischer als auch mit viraler Natur der Krankheit zu verwenden. Sichere feuchtigkeitsspendende Tropfen für stillende Frauen sind Pinosol, Vibrocil.

Vasokonstriktoren zum Stillen

Die Wirkung dieser Art von Mitteln beruht auf der Verengung der Blutgefäße in der Nase, während die Schleimproduktionsrate abnimmt, die Atmung erleichtert wird und das Ödem abnimmt. Es ist jedoch verboten, vasokonstriktive Tropfen regelmäßig zu verwenden. Es wird nicht empfohlen, sie länger als 7 Tage zu verwenden.

Diese Gruppe umfasst Arzneimittel auf der Basis von Naphazolin, Oxymetazolin, Xylometazolin. Die sichersten Medikamente sind Tizin und Nazivin, aber Naphthyzin ist während der Stillzeit ziemlich gefährlich, da seine Wirkung auf die Muttermilch nicht untersucht wurde und unter den Nebenwirkungen häufig Arrhythmien und ein erhöhter Gefäßtonus festgestellt werden.

Antiseptika

Antiseptika helfen, den Entzündungsprozess zu beseitigen. Diese Gruppe umfasst:

  1. Furacilin - Tabletten für eine Lösung, mit der Sie Ihre Nase gurgeln und ausspülen können.
  2. Wasserstoffperoxid tötet pathogene Bakterien ab. Zum Waschen wird eine 0,25% ige Peroxidlösung verwendet. In Apotheken kommt am häufigsten eine 3% ige Lösung vor, die verdünnt werden muss. Der einfachste Weg, dieses Verhältnis zu verwenden, ist: 15 Tropfen einer Lösung pro 1 Esslöffel Wasser. Es lohnt sich daher, dieses Werkzeug vorsichtig zu verwenden, da es zu einer chemischen Verbrennung der Schleimhäute der Atemwege und der Speiseröhre führen kann.
  3. Miramistin ist ein Produkt, das in Form eines Sprays, einer Lösung und einer Salbe erhältlich ist. Zur Behandlung von Erkrankungen der Atemwege wird Spray oder Inhalation mit einer Lösung verwendet.

Inhalation füttern

Inhalationen mit einem Vernebler befeuchten die Nasenschleimhaut, beseitigen das Gefühl von Trockenheit und Juckreiz und erleichtern die einfache Beseitigung von Sekreten..

Inhalationen sorgen im Gegensatz zu Sprays und Tropfen für eine gleichmäßige Verteilung des Arzneimittels und eine verlängerte Wirkung. Darüber hinaus hat dieses Verfahren keine Kontraindikationen und wird sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern leicht toleriert..

Antiallergikum: Was ist bei allergischer Rhinitis möglich?

Bei saisonaler oder mehrjähriger allergischer Rhinitis werden Antihistaminika verschrieben, um die Symptome zu lindern. Sichere Mittel für die Stillzeit sind Cromohexal, Rinofluimucil, Vibrocil, Sanorin-Allergin. Bitte beachten Sie, dass eine Überdosierung Schläfrigkeit verursachen kann..

Bei einem schweren Verlauf einer diagnostizierten Allergie können Hormone verschrieben werden. Diese Gruppe umfasst Nazonex, Flixonase, Bekonase, Avamis. Vor ihrer Ernennung muss der Arzt die Machbarkeit der Anwendung prüfen, da bei der Einnahme solcher Mittel die Stillzeit häufig abgesagt werden muss.

Immunstimulanzien

Diese Art von Produkt stimuliert die Arbeit der zellulären und humoralen Immunität, um unseren Körper zu schützen..

Es ist besser, pflanzliche Immunstimulanzien zum Stillen von Frauen während des Höhepunkts von Epidemien oder nach einer früheren Krankheit zu verwenden und wirksame Medikamente abzusetzen.

Homöopathie

Homöopathische Arzneimittel werden zur Überlastung durch ein Virus und zur Vorbeugung der Krankheit eingesetzt. Sie helfen bei der Reinigung der Schleimhaut und beugen Komplikationen vor, während sie auf der Basis natürlicher Inhaltsstoffe in geringer Konzentration hergestellt werden.

Diese Gruppe umfasst: Aflubin, Gelsemin, Edas 131, Euphorbium Composite.

Volksheilmittel für die Laktation

Traditionelle Medizin Rezepte bewältigen die Symptome der Krankheit.

Hier sind einige dieser Rezepte:

  1. Die Instillation von Kalanchoe-Saft in der Nasenregion wirkt bakterizid, feuchtigkeitsspendend und abschwellend.
  2. Thuja-Öltropfen reinigen die Nasengänge. In jedes Nasenloch für die Nacht müssen Sie 3-4 Tropfen tropfen;
  3. Saft aus frischen Huflattichblättern bewältigt das Problem ebenfalls. Es reicht aus, dreimal täglich 2-3 Tropfen zu verabreichen.

Ist eine Stillunterbrechung erforderlich??

Die Stillzeit während einer milden Form einer Viruserkrankung oder Allergie ist völlig sicher, da die Krankheit die Qualität der Muttermilch nicht beeinträchtigt. Eine scharfe Weigerung zu füttern kann jedoch verschiedene Probleme hervorrufen. Es ist wichtig, keine Medikamente zu verwenden, die dem Baby schaden können.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Sie sollten einen HNO-Arzt mit folgenden Symptomen konsultieren:

  1. Eine verstopfte Nase geht mit Kopfschmerzen einher.
  2. aus der Nase abgesondert hat einen eitrigen Charakter oder es ist Blut darin;
  3. Nach 10 Tagen Behandlung normalisiert sich der Zustand des Patienten nicht.
  4. Tränen oder Schmerzen in den Augen.

Verhütung

Die Vorbeugung von Viruserkrankungen ist allen bekannt: Sie müssen sich nur warm anziehen, das tägliche Regime einhalten, Unterkühlung vermeiden, den Körper durch Sport stärken und versuchen, richtig zu essen.

Eine Verhinderung einer durch Allergien verursachten Überlastung gibt es leider nicht. Die einzige bekannte Prophylaxe ist die Unterbrechung des Kontakts mit dem identifizierten Allergen. Eines der modernen Mittel, die es geschafft haben, sich positiv zu empfehlen, sind subtile Filter in der Nase, die einen erheblichen Teil der Allergene enthalten..

Folgen, wenn unbehandelt

Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung des Virus beginnen, können schwerwiegendere Krankheiten auftreten: Sinusitis, Ethmoiditis, Sphenoiditis. Gleichzeitig kann sich Eiter aus den betroffenen Nebenhöhlen auf benachbarte Gewebe ausbreiten.

Aber mit der Zeit können unbehandelte Allergien zu Asthma bronchiale führen.

Nützliches Video

In diesem kurzen Video die Meinung eines Fachmanns zur Behandlung von Erkältungen während des Stillens:

Behandeln Sie die Krankheit bei ihren ersten Symptomen, um sich und Ihr Kind nicht zu verletzen!

Wie man eine laufende Nase während des Stillens bei Mutter behandelt?

Was eine stillende Frau braucht, wirkt sich nicht nur auf ihre Gesundheit aus, sondern auch auf die Gesundheit des Babys. Dies gilt sowohl für Lebensmittel als auch für Medikamente. Daher wird empfohlen, auch bei einer elementaren laufenden Nase äußerst vorsichtig zu sein. Dieser Artikel beschreibt, wie und wie eine laufende Nase während des Stillens behandelt wird. Sie werden auch herausfinden, welche Tropfen oder andere Mittel verwendet werden können..

Laufende Nase mit GV

Schnupfen ist eine der häufigsten Beschwerden. Er ignoriert auch nicht stillende Mütter. Die laufende Nase verschlimmert das ohnehin schwierige Leben einer Frau und verursacht viele Beschwerden, darunter:

  • eine große Anzahl häufiger und flüssiger Entladungen aus der Nase;
  • Trockenheit und Unbehagen in der Nase;
  • verstopfte Nase aufgrund einer Schwellung der Schleimhaut;
  • dicker eitriger Ausfluss, begleitet von Kopfschmerzen.

Trotz des Wunsches, solche Unannehmlichkeiten schnell loszuwerden, beeilen Sie sich nicht. Natürlich bringt eine sofortige Instillation der Nase Erleichterung. Und in schwierigen Fällen können Sie damit beginnen. Aber es wird viel effektiver sein, den Kampf mit der Suche nach der Ursache zu beginnen, da eine laufende Nase keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom ist. Nur wenn Sie die Ursache besiegen, werden Sie sie vollständig los.

Mütter mit HB sollten besonders vorsichtig sein und richtig behandelt werden. Beim Stillen ist es wichtig, die Dauer der Exposition gegenüber dem Körper von Arzneimitteln zu verkürzen. Und wenn Sie damit beginnen, die Ursache zu beseitigen, erfolgt die Wiederherstellung schneller und das Risiko eines Schadens ist minimal.

Beachtung! Der richtige Weg, eine stillende Mutter von einer laufenden Nase zu befreien, besteht zunächst darin, einen Arzt aufzusuchen und die Selbstmedikation auszuschließen.

Therapeutische Maßnahmen hängen von der Ursache der Erkältung ab. Es basiert auf einer Entzündung der Nasenschleimhaut - Rhinitis. Es kommt von unterschiedlicher Herkunft:

  • allergisch - hervorgerufen durch die Exposition von Substanzen, für die eine Person eine erhöhte Empfindlichkeit aufweist (z. B. Blütenpollen oder Staub), gegenüber dem Körper;
  • Rhinitis viralen Ursprungs - verursacht durch ARVI-Viren, Rhinovirus-Infektion usw.;
  • Bakterien - Entzündungen werden durch den Einfluss von Mikroben verursacht und können zu Sinusitis führen.
  • vasomotorische Rhinitis - das Ergebnis einer erhöhten Empfindlichkeit der Nasengefäße gegenüber Änderungen der Temperatur, des Drucks oder der Luftfeuchtigkeit.

Trotz der Wichtigkeit, die Ursache zu beseitigen, ist die Behandlung der Erkältung immer komplex. Zu den Empfehlungen des Arztes gehören:

  • Anweisungen zur Korrektur des allgemeinen Regimes;
  • Ernährungstipps;
  • die Verwendung lokaler Mittel zur Linderung des Zustands;
  • Physiotherapie;
  • Medikamente.

Beachtung! Es besteht keine Notwendigkeit, das Stillen mit einer Erkältung abzubrechen. Im Gegenteil, Antikörper gegen die Krankheit werden mit Muttermilch auf das Baby übertragen. Daher wird das Risiko einer Babyerkrankung verringert. Dies ist relevant für den infektiösen Ursprung der Rhinitis..

Um die Wahrscheinlichkeit einer Infektion des Babys zu verringern, muss die Mutter während der Fütterung eine Maske tragen.

Wenn Freunde oder Verwandte Ihnen raten, während einer Krankheit Milch zu kochen, hören Sie nicht zu. Kochen tötet die Nützlichkeit von Muttermilch.

Tropfen von einer Erkältung

Die beliebteste lokale Methode zur Bekämpfung einer laufenden Nase sind Tropfen oder Nasensprays. Für stillende Mütter mit Rhinitis werden Tropfen verschrieben:

  1. Vasokonstriktoren. Solche Tropfen lindern die Schwellung der Schleimhaut und trocknen, wodurch Verstopfungen beseitigt und das Atmen erleichtert werden. Dies sind Naphthyzin, Nazivin, Glazolin, Tizin und andere.

Beachtung! Es wird angenommen, dass eine längere Verwendung von Vasokonstriktoren die Laktation verringert. Darüber hinaus dürfen sie nicht länger als zwei aufeinanderfolgende Wochen verwendet werden..

  • Feuchtigkeitsspendend. Durch die Beseitigung von Trockenheit pflegen und heilen diese Produkte die Nasenschleimhaut. Diese Aktion lindert den Zustand und reinigt die Nase von Allergenen und Krankheitserregern. Dies ist wichtig, da eine trockene und krustige Nasenschleimhaut nicht richtig funktionieren kann. Solche Mittel werden meistens auf der Basis von Meerwasser oder einfach Salzlösung unter Zusatz von Kräuterextrakten gemacht. Beliebteste Aqua Maris, Salin.
  • Antiphlogistikum. Medikamente mit diesem Effekt lindern Entzündungen, die Schwellungen beseitigen und die Menge an Sekreten reduzieren. Meist handelt es sich dabei um Pflanzenöle oder Mischungen davon. Dazu gehört Pinosol.
  • Anti allergisch. Wenn dies Antihistaminika sind, sollten stillende Mütter sie nicht verwenden..
  • Tropfen pflanzlichen Ursprungs: Aloe-Saft (spendet Feuchtigkeit und lindert Entzündungen), Kalanchoe (tötet Infektionen ab, spendet Feuchtigkeit), Zwiebeln (bakterizide und entzündungshemmende Wirkung) und andere.

Beachtung! Pflanzliche Arzneimittel sind auch bei weitem nicht immer für Hepatitis B zugelassen. Wenn sie für die Gesundheit von Baby und Mutter harmlos sind, können sie die Laktation beeinträchtigen. Daher müssen Sie vor der Verwendung einen Arzt konsultieren.

Was kann man beim Stillen noch mit einer laufenden Nase behandeln?

Die laufende Nase wird auch mit anderen Medikamenten behandelt, darunter Tabletten und Pulver, Tränke und Tinkturen sowie injizierbare Mittel. Bei der Auswahl der Behandlungsoptionen spielt das Formular keine Rolle. Die Hauptsache ist, dass in der Gebrauchsanweisung ein Hinweis auf die Verträglichkeit mit dem Stillen enthalten ist.

Es ist wichtig zu beachten, dass es mit HB verboten ist, Folgendes einzunehmen:

  • die meisten Antibiotika;
  • Antihistaminika.

Diese Medikamente gehen in die Muttermilch über und wirken sich negativ auf das Baby aus. Wenn Sie nicht auf ein „schädliches“ Antibiotikum verzichten können (das auch für HB zugelassen ist), wird empfohlen, die Einnahme dieser Medikamente mit Milch auf Ihr Baby zu beschränken: Nach der Einnahme des Arzneimittels nicht füttern und nach 4 Stunden Milch ausdrücken. Das Dekantierungsintervall hängt von den pharmakologischen Eigenschaften eines bestimmten Arzneimittels ab. Der Zeitraum der Ausscheidung des Wirkstoffs aus dem Körper und der Zeitpunkt seiner höchsten Konzentration im Blut ist wichtig.

Wichtig! Wenn die Anweisungen für das Medikament keine Informationen zu Hepatitis B-Tests enthalten, ist es besser, es nicht zu verwenden.

Im Falle einer allergischen Rhinitis besteht die einzige Rettung darin, dass die Mutter der Substanz, die die Reaktion verursacht, nicht mehr exponiert wird:

  • bei Frühlingsallergien gegen Pollen - nicht vorübergehend nach draußen gehen, Fenster zu Hause schließen;
  • bei Allergien gegen Blumen - geben Sie diese Blumen nicht;
  • Wenn Sie auf bestimmte Lebensmittel empfindlich reagieren, schließen Sie sie von Ihrer Ernährung aus.

Wenn bereits eine allergische Rhinitis aufgetreten ist, sollte die Nase gespült werden, um das Allergen zu entfernen und die Reizung zu stoppen. Zum Waschen wird physiologische Kochsalzlösung aus einer Apotheke oder eine unabhängig hergestellte leichte Kochsalzlösung (Geschmack einer Träne) verwendet. Danach je nach Zustand:

  • Vasokonstriktor - mit Stauung;
  • feuchtigkeitsspendend - wenn trocken.

Wenn die Ursache der Erkältung SARS ist, ist die Behandlung symptomatisch und besteht hauptsächlich aus einem Regime und Mitteln zur Erhöhung der Immunität:

  • Bei steigender Temperatur können stillende Frauen Paracetamol oder Ibuprofen (und Präparate, die es enthalten) einnehmen. Gleiches gilt für Kopfschmerzen..

Beachtung! Jeder geliebte Analgin mit GV kann nicht eingenommen werden: Es ist schädlich für das Kind.

  • Nehmen Sie Vitamin C und Multivitamine, um die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken.
  • Um den Zustand der Schleimhaut und der Nase zu lindern, sollte gewaschen und der Hals mit Kräuterkochungen und Kochsalzlösung (auf Empfehlung eines Arztes) gespült werden.
  • Je nach Zustand verschreiben sie eine Schlafenszeit oder nur eine Behandlung zu Hause: Überarbeiten Sie nicht und ruhen Sie sich nicht mehr aus.
  • Die Diät sollte kalorienreiche, aber leicht verdauliche Lebensmittel, viel Obst und viel warmes Getränk (Tee, Kompotte, Kräuterkochen) enthalten..

Wenn eine normale Rhinitis nicht rechtzeitig geheilt werden kann, besteht das Risiko einer bakteriellen Infektion und des Auftretens einer Sinusitis. In solchen Fällen wird zusätzlich zur medikamentösen Behandlung (entzündungshemmende Antibiotika für HB zugelassen) eine Physiotherapie angewendet. Zu Hause können Sie die Nasennebenhöhlen mit einer „blauen“ Lampe, Salz oder Sand erwärmen (Beutel mit einer erhitzten, zum Beispiel in einer Pfanne, Füllstoff auftragen)..

Beachtung! Thermische Verfahren sind bei erhöhten Temperaturen kontraindiziert..

Daher sollte eine Mutter mit GV bei der Behandlung einer laufenden Nase die Interessen des Kindes berücksichtigen. Die Wirkung der Behandlung auf das Stillen und die Stillzeit ist ebenfalls wichtig. Daher ist auch eine laufende Nase bei einer stillenden Mutter kein Grund, sich selbst zu behandeln. Um unangenehme Folgen zu vermeiden, konsultieren Sie rechtzeitig einen Arzt und befolgen Sie seine Empfehlungen. Fragen Sie vor der Einnahme von Medikamenten unbedingt, wie sich diese auf das Kind auswirken..

Therapie gegen Erkältung bei einer stillenden Mutter mit Stillen

Hausmittel

Natürlich ist die Einnahme von Medikamenten einfacher und einfacher als die traditionelle Medizin. Letzteres kann aber viel sicherer sein. Das einzige, was Sie von ihnen erwarten können, ist eine allergische Reaktion bei einer stillenden Mutter oder einem stillenden Baby.

Erkältungsmittel:

  1. Hustensaft hilft schwarzem Rettich mit Honig. Dazu wird der Rettich gewaschen, das Fruchtfleisch vorsichtig entfernt und flüssiger Honig in die Mitte gegossen. Bestehen Sie auf 12 Stunden. Nehmen Sie den resultierenden Saft 3-4 mal täglich für einen Esslöffel;
  2. Bei Halsschmerzen helfen Spülungen mit einem Sud aus Kamille, Ringelblume oder einer Lösung von Meersalz. Kochsalzlösung wird auch empfohlen, um die Nasengänge zu spülen.
  3. Die Bewältigung des Hustens einer Mutter hilft beim Einatmen von Kartoffeln. Dazu werden mehrere Kartoffeln in ihren Uniformen gekocht, leicht geknetet und Backpulver hinzugefügt. Wenn Sie sich mit dem Kopf bedecken, müssen Sie etwa 15 Minuten lang über einer heißen Brühe atmen. Zusätzlich zum Abkochen von Kartoffeln können Sie mit Eukalyptus oder über einem Abkochen von Birkenblättern inhalieren.
  4. Bei Erkältung kann Aloe-Saft helfen, der mit Honig gemischt werden kann. Sie können auch Knoblauchtropfen machen. Dazu werden mehrere Nelken zerkleinert und auf Pflanzenöl bestanden. Das Tool kann auch zur Vorbeugung von Atemwegserkrankungen während Epidemien eingesetzt werden..

Es gibt viele sichere Mittel zur Behandlung von Erkältungen während der Stillzeit

Die Hauptsache ist, vorsichtig zu sein und die genaue Dosierung zu beachten. Und unter keinen Umständen sollten Sie die Stillzeit beenden, auch wenn Sie Ihrem Kind vorübergehend künstliche Ernährung geben müssen

Ursachen der Erkältung

HNO hilft, die Ursachen der Erkältung während der Stillzeit herauszufinden. Nur dieser Spezialist bestimmt die richtige Taktik für die Behandlung von Rhinitis und verschreibt die natürlichsten und effektivsten Mittel..

Eine laufende Nase kann auftreten aus:

  • eine allergische Reaktion, die manchmal zu Heuschnupfen beiträgt;
  • seltene Belüftung des Raumes;
  • schlechte sanitäre Bedingungen;
  • trockene Luft
  • Trauma der Nasenschleimhaut;
  • Körperstress nach der Geburt;
  • ARVI;
  • Erkältungen
  • bakterielle Infektionen.

Es ist erwähnenswert, dass es in einigen Fällen sehr schwierig ist, die Ursache der Erkältung zu bestimmen. Dies ist auf das Fehlen offensichtlicher Verletzungen, Unterkühlung oder Kontakt mit Menschen mit Infektionen der Atemwege zurückzuführen. Daher wird eine laufende Nase bei einer stillenden Frau manchmal erst nach Bestehen zahlreicher allergischer Tests behandelt.

Bei einer Atemwegsinfektion leidet eine stillende Mutter an Rhinitis, hoher Körpertemperatur, Unwohlsein, Muskelschmerzen und anderen Anzeichen. Verschreiben Sie während der Stillzeit Lösungen zum Waschen der Nasenhöhle und einige Volksheilmittel, die den Zustand der Frau verbessern.

Soll ich mit dem Stillen aufhören?

Kann ich mit einer Erkältung stillen? Diese Frage stellt sich bei vielen Müttern. Eine laufende Nase während der Stillzeit ist keine Kontraindikation für das Stillen. Im Gegenteil, auf diese Weise stärken Sie die Immunität Ihres Kindes.

Die einzige Ausnahme ist, wenn eine stillende Frau gezwungen ist, Antibiotika einzunehmen. Dann können Sie Ihr Baby nicht stillen, aber Sie sollten auf jeden Fall Milch ausdrücken, damit sie nicht verschwindet.

Prävention von Rhinitis

Kein Wunder, dass der beste Schutz gegen die Krankheit die Prävention ist. Eine laufende Nase während des Stillens ist immer möglich, aber es ist besser zu versuchen, ihr Auftreten zu verhindern. Um nicht nach einem Heilmittel gegen Erkältungen bei stillenden Müttern zu suchen, sondern um das Auftreten eines unangenehmen Tropfens zu vermeiden, müssen Sie:

  • nicht unterkühlt;
  • Vermeiden Sie es, während Epidemien öffentliche Orte zu besuchen.
  • Sorgen Sie für eine angenehme Temperatur und Luftfeuchtigkeit in der Wohnung.
  • richtig und vollständig essen;
  • Vergiss den Rest nicht.

Kinder sind der Hauptschatz in unserem Leben. Sie machen ihre Eltern glücklich und sie selbst leuchten von innen, wenn ihr Vater und ihre Mutter fröhlich und fröhlich sind. Seien Sie nicht zu faul, um zu lernen, wie man eine laufende Nase richtig behandelt, damit nichts Sie daran hindert, die Kommunikation mit Ihrem Baby zu genießen. Suchen Sie nach einem für Sie geeigneten Erkältungsmittel und vergessen Sie nicht die Gesundheit des Babys, die sehr stark von den Handlungen meiner Mutter abhängt.

So schützen Sie Ihr Baby beim Stillen vor einer laufenden Nase

Wenn Sie das Gefühl haben, dass die laufende Nase mild ist und nach einigen Tagen verschwindet, füttern Sie das Baby mit Milch. Tragen Sie unbedingt einen Atemverband und zwingen Sie alle Familienmitglieder, ihn zu tragen. Wenn möglich, bleiben Sie nicht lange mit dem Baby im selben Raum. In diesen Tipps geht es um Erkältungen, die durch eine Virusinfektion verursacht werden.

Wenn der Arzt immer noch ein Arzneimittel verschrieben hat, das nicht mit der Fütterung vereinbar ist, verstößt ein paar Tage mit der Milchmischung nicht gegen Ihr übliches Regime.

Beobachten Sie die Luftfeuchtigkeit im Raum, um 65% und mehr zu erreichen. Die Standard-Raumtemperatur sollte 21 Grad betragen. Lüften Sie die Wohnung mehrmals täglich. Kleidung wechseln. Sie werden also nicht zulassen, dass sich die Infektion ausbreitet. Schicken Sie Ihr Baby öfter mit Ihrem Vater an die frische Luft und organisieren Sie gleichzeitig eine Nassreinigung.

Richtige Aktion bei Temperatur

Wenn die Temperatur über 38,5 steigt, muss mit dem Herunterfahren begonnen werden. Dies erfordert die Verwendung von Antipyretika.

Wenn die Temperatur unter 38,5 liegt, sollten Sie sie nicht senken, da dies darauf hinweist, dass der Körper den aktivsten Kampf gegen Viren führt.

Während des Stillens können Sie Antipyretika auf der Basis von Ibuprofen und Paracetamol einnehmen. Es ist am besten, Medikamente dieser Gruppe in ihrer reinsten Form einzunehmen..

Es wird empfohlen, komplexe Präparate (Flukold, Pharmacitron, TeraFlu usw.) abzulehnen, da ihre Wirkung auf das Kind nicht vollständig untersucht wurde..

Wichtig! Mit steigender Temperatur wird die Muttermilch nicht sauer oder verschlechtert sich nicht. Mutter mit Temperatur kann ihr Baby füttern, wenn ihr Wohlbefinden dies zulässt

Rhinitis und Stillzeit

Rhinitis ist nur ein separates Zeichen der Krankheit. Es kann infektiösen Ursprungs sein oder durch ein Allergen verursacht werden..

Eine laufende Nase kann sich als Schutzreaktion des Körpers manifestieren, wenn etwas in die Nase gelangt oder die Luft im Raum zu trocken ist.

Ein Hinweis auf eine vorübergehende Beendigung der Laktation kann die vorgeschriebene Behandlung sein, insbesondere einige Arten von Antibiotika. Eine solche medikamentöse Therapie wird jedoch nur in komplexen Fällen verschrieben. In der Regel auf weniger aggressive Behandlungsmethoden beschränkt: Einatmen, Spülen, spezielle Tropfen und Sprays.

Rhinitis an sich beeinträchtigt die Milchqualität nicht. Viele Medikamente beeinflussen den Geschmack von Milch nicht. Ja, es ist möglich, dass die Menge an Muttermilch leicht abnimmt, aber hier ist der psychologische Aspekt stärker betroffen, dennoch verbirgt die Krankheit Kräfte und „rollt“ Müdigkeit.

Behandlungsmöglichkeiten

Während der Stillzeit können feuchtigkeitsspendende, antimikrobielle und vasokonstriktive Tropfen verwendet werden. Der Gebrauch von Hormonen kann nur im Notfall nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen. Medikamente sollten basierend auf den Symptomen des Patienten ausgewählt werden.

Vasokonstriktor Medikamente

Diese Kategorie von Nasentropfen wird bei verstopfter Nase verwendet. Zur Verwendung während der HBV in Russland sind Mittel auf der Basis von Oxymetosalin, Naphazalin oder Xylometazolin zulässig. In Europa gehört Naphazolin jedoch zu den Mitteln der zweiten Gefährdungsstufe für das Kind. Es liegen keine genauen Studien zu seinen Auswirkungen auf den Körper des Babys vor.

Betrachten Sie die beliebten Medikamente, die während der Stillzeit verwendet werden:

  1. Nazivin kann nur in den angegebenen Dosierungen angewendet werden: Tropfen bis zu 3-mal täglich. Das Überschreiten der Norm kann zu Kopfschmerzen, Angstzuständen und Tachykardie führen, auch bei einem Kind.
  2. Naphthyzin bezieht sich auf Arzneimittel auf Naphazolin-Basis. Die Anmerkung besagt, dass es möglich ist, eine verstopfte Nase beim Stillen mit diesem Arzneimittel nur mit signifikanten erwarteten Vorteilen zu behandeln.
  3. Tizin kann während der Zeit der Geburt und Fütterung des Kindes angewendet werden, es wird jedoch auch empfohlen, den Therapeuten vorab zu konsultieren.
  4. Rinonorm ist ein Vertreter von Xylometazolinpräparaten. In zulässigen Normen ist es für HS zulässig.

Denken Sie auch daran, dass Vasokonstriktor-Tropfen aus einer laufenden Nase für einen begrenzten Zeitraum verwendet werden können, da sich der Körper sonst daran gewöhnt und die Schleimhaut austrocknet. Die maximale Dauer einer solchen Behandlung beträgt 6 Tage.

Antimikrobielle Mittel

Medikamente gegen Rhinitis, die während der Fütterung erlaubt sind, beziehen sich häufig auf antimikrobielle Mittel. Sie haben eine lokale antiseptische Wirkung, sind pflanzlichen Ursprungs. Deshalb gibt es unter ihren Kontraindikationen nur eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten. Es ist jedoch Vorsicht geboten, Kindern werden Pflanzen wie Anis, Kümmel und Teebaumöl nicht empfohlen.

Antimikrobielle Wirkungstropfen umfassen solche, die auf Eukalyptus-, Kiefern- oder Minzestern basieren. Die Inhalation kann mit den gleichen Ölen erfolgen, in diesem Fall reichen 2-3 Tropfen für einen Eingriff.

Feuchtigkeitscremes

Während der Stillzeit sind feuchtigkeitsspendende Präparate auf Meersalzbasis sicher. Sie haben keine Kontraindikationen, reinigen die Nebenhöhlen von Schleim, waschen Staub, Allergene und Keime aus. Einige dieser Tropfen sind ab den ersten Lebenstagen eines Kindes erlaubt, sodass Mütter nichts zu befürchten haben. Zu diesen Maßnahmen gehören:

  • Aquamaris: Wirkstoff - Wasser der Adria.
  • Aqualore: zusammengesetzt aus Wasser der Meere des Atlantischen Ozeans. Zur Behandlung von HNO-Erkrankungen verschiedener Art.
  • Delphin: Es enthält nicht nur einen Komplex von Mineralien, sondern auch Hagebuttenextrakte und Lakritzextrakt. Es wird in Form eines Pulvers zur Herstellung von Lösungen verkauft. Im Kit können Sie auch ein spezielles Waschgerät erwerben.

No-Salt: Ein Präparat auf Natriumchloridbasis, das die Schleimhaut mit Feuchtigkeit versorgt und trockene Krusten aus der Nase spült.

Erkältungen bei Hepatitis B: Ursachen und Verlauf

Bei einer Erkältung tritt sie unter dem Einfluss von Viren (seltener als Mikroben) auf und verläuft im Prinzip genauso wie normale Frauen. Es kann jedoch häufiger auftreten als bei normalen Frauen, da die Immunität nach der Geburt aufgrund von Blutverlust, Müdigkeit, Stress und Unwohlsein abnimmt. Die Dauer einer Erkältung beträgt im Durchschnitt 5 bis 7 Tage, und die Infektion erfolgt durch Tröpfchen in der Luft, mit Sputumtröpfchen beim Husten, Schleim beim Niesen und der Kommunikation mit anderen.

Die Inkubationszeit für verschiedene Arten von Viren dauert mehrere Stunden bis zu einigen Tagen. Die Nasenwege und der Rachen, die Bronchien, die Luftröhre oder der Kehlkopf können betroffen sein, was das klinische Bild bestimmt.

Stillende Mütter sind anfällig für Erkältungen, da ihre Atemwege aufgrund der Milchproduktion für das Baby mit erhöhtem Stress arbeiten. Mutter verbraucht mehr Sauerstoff und Ressourcen, ihr Körper arbeitet aktiver.

Ist es möglich, Tropfen aufzutragen?

Heute können Sie eine Erkältung ohne große Schwierigkeiten heilen: Pharmaunternehmen bieten viele wirksame Medikamente an, die die Symptome einer Atemwegserkrankung in kürzester Zeit beseitigen. Um eine laufende Nase loszuwerden, werden am häufigsten verschiedene Tropfen und Nasensprays verwendet, die das Atmen erleichtern, Schwellungen lindern, Entzündungen reduzieren und die Menge an Sekreten reduzieren können. Aber ist es möglich, solche Medikamente für stillende Mütter zu verwenden??

In den Anmerkungen zu vasokonstriktiven Tropfen kann häufig ein Hinweis darauf gefunden werden, dass es unerwünscht ist, diese Mittel zur Behandlung einer laufenden Nase während der Stillzeit zu verwenden. In den meisten Fällen ist dies auf das Fehlen zuverlässiger Daten zur Wirkung der Bestandteile eines bestimmten Arzneimittels auf ein stillendes Kind zurückzuführen. Experten argumentieren, dass mit dem richtigen moderaten Einsatz von Sprays und Tropfen das Risiko einer Schädigung des Babys auf Null reduziert wird: Die Wirkstoffe wirken lokal und dringen in sehr geringen Mengen in das Blut einer stillenden Frau ein.

Die sichersten Vasokonstriktor-Mittel zur Linderung der Erkältungssymptome bei jungen Müttern sind Tropfen und Sprays auf der Basis von Phenylephrin und Oxymetazolin:

Viele der Vasokonstriktor-Medikamente sind in verschiedenen Formen erhältlich, die sich im Gehalt an Wirkstoffen unterscheiden. Während des Stillens sollte eine Frau Medikamente mit einer geringen Dosis an Wirkstoffen bevorzugen, dh Tropfen und Sprays für Kinder. Vasokonstriktor-Medikamente für die Nase können süchtig machen, daher können sie nicht länger als 5 Tage getropft werden.

Als entzündungshemmendes und antimikrobielles Mittel kann eine stillende Mutter das Medikament für die lokale Anwendung auf pflanzlicher Basis verwenden - Pinosol. Die Zusammensetzung dieser Tropfen enthält ätherische Öle aus Pfefferminze, Eukalyptus, Kiefer, Vitamin E und Thymol. Natürliche Bestandteile sind für Mutter und Kind absolut harmlos, sofern keine individuelle Unverträglichkeit vorliegt. Pinosol darf nicht länger als 5-7 Tage hintereinander zur Behandlung der Erkältung bei stillenden Frauen verwendet werden.

Ärzte raten jungen Müttern: Füttern Sie das Baby unmittelbar vor dem Eintropfen von Medikamenten in die Nase, damit die Konzentration von Medikamenten in der Milch beim nächsten Auftragen des Kindes auf die Brust minimal ist

Darüber hinaus ist es sehr wichtig, die mit den Medikamenten gelieferten Anweisungen zu befolgen und in keinem Fall die empfohlene Dosierung und Verwendungshäufigkeit zu überschreiten

Vorbeugende Maßnahmen

Es ist notwendig, nicht zu unterkühlen. Kleid für das Wetter. Ignorieren Sie bei kaltem Wetter nicht die Mütze, den Schal und die Handschuhe. Wenn es in der Stadt zu einem Influenza-Ausbruch kommt, ist es besser, Menschenmassen zu vermeiden. Beschränken Sie auch die Besuche von Verwandten, Freunden mit Anzeichen von ARI. Wenn Sie die Ursache der Allergie kennen, schließen Sie zu Hause alle Möglichkeiten zur Entwicklung der Erkältung aus. Geschwächte Immunität, wie ein Tor für Infektionen. Es wird empfohlen, einen Vitaminkomplex zu trinken.

Wenn Sie eine Person niesen sehen, bedecken Sie Ihren Mund mit einem Taschentuch oder schauen Sie einfach weg. Ein solcher Patient infiziert bis zu 20 Personen gleichzeitig. Nehmen Sie weniger öffentliche Verkehrsmittel. Ein guter Weg, um sich vor dem Virus zu schützen, ist die Oxolinsalbe. Schmieren Sie alle 4 Stunden den Bereich unter der Nase. Eine ausreichende Sauerstoffversorgung hilft, den Nasopharynx mit Feuchtigkeit zu versorgen. Gehen Sie daher mindestens ein paar Mal am Tag mit Ihrem Baby spazieren. Übung, gewöhnliche Übung stärkt die Immunität.

Ohne Krafttraining kann Milchsäure in die Muttermilch gelangen.

Essen Sie gesundes Gemüse und Obst, das reich an Spurenelementen und Vitaminen ist.

Beschreibung der Medikamente

Bevor Sie entscheiden, was und wie eine laufende Nase während des Stillens behandelt werden soll, sollten Sie die Hauptkategorien von Arzneimitteln berücksichtigen, die zur Linderung aller unangenehmen Symptome der Krankheit verwendet werden und für die Stillzeit absolut sicher sind.

Die Therapie der Erkältung umfasst die Verwendung von Vasokonstriktoren, antimikrobiellen Mitteln, Feuchtigkeitscremes und die Verwendung traditioneller medizinischer Rezepte. Um zu entscheiden, welche Tropfen Sie während der Stillzeit in die Nase tropfen können, sollten Sie die Beschreibungen der folgenden Arzneimittel lesen.

Nazivin

Ein wirksames Vasokonstriktor-Medikament mit einer Vielzahl von Wirkungen. Der Wirkstoff in der Zusammensetzung von Oxymetazolin wird nicht in die Muttermilch aufgenommen und hat eine geringe Anzahl von Nebenwirkungen.

Die empfohlene Verwendung eines Nasentropfens ist für die dreitägige Anwendung vorgesehen. Das Arzneimittel wird nicht zur Entwicklung einer allergischen Reaktion auf die aktiven Komponenten der Zusammensetzung des Arzneimittels verwendet. Die durchschnittlichen Kosten von 160-180 Rubel.

Nazol

Der Vasokonstriktor fällt während der Stillzeit in die Nase. Die Hauptsubstanz Phenylephrin hat einen geringen Prozentsatz an Absorption und ist daher für die Verwendung während des Stillens relativ sicher.

Das Medikament lindert Schwellungen der Nasenschleimhaut und beseitigt alle negativen Anzeichen der Krankheit..

Das Arzneimittel hat praktisch keine Nebenwirkungen und ist bei Überempfindlichkeit gegen die Komponenten verboten.

Die Verwendungszeit des Arzneimittels beträgt nicht mehr als 3-4 Tage. Die durchschnittlichen Kosten von 150-160 Rubel.

Azelastin

Ein wirksames Mittel gegen Erkältungen während des Stillens mit antiallergischer Wirkung. Das Medikament enthält den Wirkstoff Azelastin, der während der Stillzeit sicher ist. Nasentropfen sind zur äußerlichen Anwendung bestimmt und haben ein geringes Gefahrenrisiko..

Das Arzneimittel ist wirksam bei der Entwicklung von infektiöser Rhinitis und allergischer Rhinitis, um alle unangenehmen Symptome der Pathologie zu beseitigen. Gegenanzeigen: individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bauteilen. Die durchschnittlichen Kosten betragen 200-220 Rubel.

Nazonex


Der Wirkstoff Mometason liefert die grundlegenden Eigenschaften des Arzneimittels und ist während der Stillzeit sicher.

Da es eine geringe Bioverfügbarkeit hat und nicht in den allgemeinen Blutkreislauf aufgenommen wird.

Tropfen werden zur Behandlung von allergischer Rhinitis und akuter Sinusitis eingesetzt..

Das Medikament wird nicht empfohlen für Unverträglichkeiten gegenüber den Wirkstoffen der Zusammensetzung, das Vorhandensein chronischer Krankheiten, Tuberkulose. Die durchschnittlichen Kosten von 650-660 Rubel.

Pinosol

Antimikrobielles Medikament, das ätherische Öle und natürliche Inhaltsstoffe enthält. Das Medikament ist sicher zu verwenden und behandelt effektiv eine laufende Nase mit Gua. Das Arzneimittel wird auch zur Behandlung von Sinusitis und Rhinitis eingesetzt..

Das Medikament verursacht keine Nebenwirkungen und ist verboten für allergische Rhinitis, die Alterskategorie von Kindern unter 3 Jahren, Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten. Die durchschnittlichen Kosten von 230-250 Rubel.

Aqua Maris

Diese Kombination von Komponenten gewährleistet eine sichere Anwendung während der Stillzeit und beseitigt Anzeichen einer verstopften Nase..

Aqua Maris ist zur Behandlung und Vorbeugung von Erkältungen verschiedener Art vorgesehen.

Das Arzneimittel hat praktisch keine Nebenwirkungen und wird nicht empfohlen, wenn eine Allergie gegen die Bestandteile der Zusammensetzung besteht. Die durchschnittlichen Kosten von 330-350 Rubel.

Die Verwendung der oben genannten Medikamente ist zu Hause möglich und schadet dem Baby beim Stillen nicht.

Was ist strengstens verboten?

Für eine Mutter, die wegen einer Erkältung behandelt wird, ist es wichtig zu verstehen, welche Bestandteile der Medikamente in ihrer Position verboten sind. Wenn sie in der Zusammensetzung enthalten sind, verwenden Sie kein solches Werkzeug, insbesondere wenn dieser Stoff einer der ersten in der Liste ist

  • Aspirin. Kann Stoffwechselprozesse im Körper einer kleinen Person stören.
  • Verschiedene Arten von Analgetika. Krümel wirken sich auf das Nervensystem aus.
  • Alle Hustenmittel aufgrund von Bromhexin.

Wenn sich die Mutter in einem schwerwiegenden Zustand befindet oder Komplikationen hat und sie mit verbotenen Medikamenten behandelt wird, ist es nicht erforderlich, die Stillzeit zu unterbrechen. Für einige Zeit wird das Baby in die Mischung überführt. Die Frau drückt regelmäßig Milch aus, um die Laktation zu unterstützen, und kehrt bald wieder zu ihrem üblichen Fütterungsschema zurück..

Wie man sich bei einer Erkältung benimmt?

Die Maske muss alle 4 Stunden gewechselt werden

Eine Erkältung während des Fütterns gibt Anlass zur Sorge, was die Mutter verwirrt

Um viele unangenehme Momente zu vermeiden, die mit unsachgemäßen Handlungen verbunden sind, ist es wichtig, dieses Verhalten einzuhalten: Exkommunizieren Sie das Kind während einer Krankheit nicht, da dies zu einer Verringerung der Immunität des Kindes führt. Dies sollte nicht im Falle einer Babykrankheit oder zum Zeitpunkt des Kampfes seines Körpers mit dem Virus erfolgen

  1. Sie müssen keine Milch in einer Flasche ausdrücken, es ist besser, mit dem Stillen fortzufahren.
  2. Es ist verboten, antivirale Medikamente wie Coldfl, Aspirin, Flukold, Teraflu und ähnliches einzunehmen.
  3. Kochen Sie niemals Muttermilch..
  4. Es ist ratsam, dass Mama eine Schutzmaske trägt, die alle 4 Stunden gewechselt werden muss.

Die richtigen Handlungen einer Mutter mit einer Erkältung während des Stillens tragen dazu bei, viele Komplikationen zu vermeiden und die Schutzkräfte des Körpers des Kindes zu erhöhen. Bei einer Mutterkrankheit werden Krankheitserreger über Milch auf das Baby übertragen, gegen die im Körper des Babys Antikörper gebildet werden. Experten argumentieren daher, dass die Erkältung des Kindes mit jedem weiteren Mal viel leichter oder gar nicht mehr fließt.

Stillen mit einer Erkältung

Ärzte empfehlen nicht, das Stillen während der Entwicklung einer Erkältung abzubrechen. In der Muttermilch sind die Antikörper gegen die Krankheit enthalten, und das Baby erhält sie. Wenn eine Frau bei Auftreten einer komplizierten Rhinitis Medikamente einnehmen muss, deren Stillzeit eine Kontraindikation darstellt, muss die Milch alle vier Stunden exprimiert werden und nicht unmittelbar nach der Einnahme der Medikamente. Es ist verboten, Muttermilch zu kochen, da alle nützlichen Eigenschaften verloren gehen. Um zu verhindern, dass sich ein Kind erkältet, sollte sie mit einer Maske gefüttert werden. Wenn Sie bereits eine laufende Nase mit HB entwickelt haben, was sollte mit einem Arzt behandelt werden.

Gründe für die Entwicklung

Rhinitis (laufende Nase) ist ein entzündlicher Prozess der Nasenschleimhaut. Diese Pathologie kann von selbst auftreten, ist jedoch häufiger eine Manifestation der Erkältung, akuter Atemwegsinfektionen oder anderer Atemwegserkrankungen. Die Ursachen der Rhinitis sind:

  1. Bakterien. Die Krankheit kann durch opportunistische Mikroben verursacht werden, die immer in geringen Mengen auf der Nasenschleimhaut vorhanden sind. Wenn die lokale Immunität abnimmt, vermehren sie sich aktiv und verursachen einen entzündlichen Prozess.
  2. Viren (Influenza, Rhinovirus, Adenovirus). Diese Mikroben gelangen durch Tröpfchen einer kranken Person oder eines Virusträgers in den Körper und dringen in die Nasenschleimhaut ein und verursachen die Krankheit.
  3. Allergische Reaktion. Eine laufende Nase mit klarem Ausfluss, Tränenfluss, Niesen und Juckreiz kann gegen verschiedene Allergene allergisch sein.
  4. Pilze, Fremdkörper - diese Ursachen der Erkältung sind seltener.

Wenn Mutter eine laufende Nase hat, müssen Sie vor Beginn der Therapie die Ursache der Krankheit herausfinden. Medikamente, die bei einer Art von Rhinitis wirksam sind, wirken möglicherweise nicht bei anderen Formen.

Behandlung von Virusinfektionen

Eine laufende Nase bzw. Rhinitis kann eines der ersten Symptome einer Rhinovirus-Infektion sein. Die medikamentöse Behandlung der Erkältung während des Stillens ist stark eingeschränkt, um den Körper des Babys nicht zu schädigen. Volksmethoden, die darüber sprechen, wie ein unangenehmer Zustand mit Hilfe von Pflanzenkräutern und anderen Substanzen beseitigt werden kann, erfordern eine lange Zeit, liefern nicht immer ein positives Ergebnis und können nur dann als Hilfsmittel verwendet werden, wenn keine Allergie gegen sie besteht.

Die Situation ist kompliziert, wenn sie sich einer laufenden Nase anschließen: Fieber, Halsschmerzen oder Kopf und Husten. Wie kann man einer stillenden Mutter eine laufende Nase behandeln? Die folgenden empfohlenen Maßnahmen sind für die Mutter wirksam und für das Kind sicher. Ihre Umsetzung sollte ab dem ersten Tag der Rhinitis erfolgen, um die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers zu stärken und Komplikationen vorzubeugen:

Unterkühlung und Luftverschmutzung verschlimmern die laufende Nase, und eine Erkältung und ihre Symptome verschlechtern das Wohlbefinden. Daher braucht eine stillende Mutter ein sanftes Regime sowie Sauberkeit und regelmäßige Belüftung des Raumes. Die optimale Lufttemperatur sollte bei + 18... + 20 ° C liegen, da das Atmen in einer wärmeren Atmosphäre schwierig ist. Bei Verwendung von Heizgeräten verbessert die Befeuchtung mit Wassersprühgeräten die Qualität der eingeatmeten Luft und erleichtert die Arbeit der Schleimhaut in der Nase. Ein reichliches warmes Getränk wird in jedem Stadium einer Erkältung verschrieben, und getrocknete Fruchtkompotte, Johannisbeeren, Preiselbeeren oder Preiselbeerfruchtsäfte können Hagebutteninfusionen gegen Bluthochdruck angewendet werden, wenn keine besonderen Kontraindikationen vorliegen.

Wenn die stillende Mutter eine laufende Nase hat, ist es leicht, das heißt, es gibt nicht sehr viele Schleimsekrete und es gibt keine anderen Symptome. Sie können sich darauf beschränken, die Nasenhöhle 3-4 Mal täglich mit Meerwasserpräparaten zu spülen. Das ist Aqua Maris, Dolphin, Quicks. Sie können sie durch Kochsalzlösung ersetzen (1 TL Salz und 1 Tropfen Jod pro 300 ml warmes kochendes Wasser), aber fertige Produkte sind effektiver

Verwenden Sie Kochsalzlösung, um die Nase vorsichtig auszuspülen, damit sie nicht in das Mittelohr gelangt. Verwenden Sie dazu einen speziellen Wasserkocher oder eine Spritze ohne Nadel. In diesem Fall sollte der Strahl schwach sein. Wie behandelt man eine laufende Nase Volksheilmittel? Es wird empfohlen, die Füße mit einem Dampfbad mit Senfpulver im Wasser zu wärmen.

Bei reichlich vorhandenen Schleimsekreten oder einer Änderung ihrer Konsistenz zu einem dickeren können Sie nach dem Waschen oder Spülen mit den oben genannten Arzneimitteln Tropfen mit der Pinosol-Pflanzenzusammensetzung verwenden, wenn keine Allergie gegen ihre Bestandteile (Eukalyptus, Kiefer, Minze) oder Quickix Aloe besteht. Der Zvezdochka-Balsam oder Linkas können auch das Atmen erleichtern - Sie müssen einen von ihnen mit den Flügeln der Nase und des Nasenrückens schmieren. Aus einer laufenden Nase während der Stillzeit können Tropfen oder Spray Grippferon verwendet werden, das auch für Neugeborene und schwangere Frauen zugelassen ist. Dieses Medikament verhindert die Verbreitung von Viren, verringert das Infektionsrisiko einer kranken Mutter von Menschen, die mit ihr in Kontakt stehen, und kann sowohl zur Vorbeugung als auch beim ersten Anzeichen einer Grippe eingesetzt werden..
Wenn eine laufende Nase bei einer stillenden Mutter von einem Temperaturanstieg oder Halsschmerzen begleitet wird, muss der Kehlkopf mit entzündungshemmenden Kräuterinfusionen (Eichenrinde, Kamille, Ringelblume) gespült oder mit dem wirksameren Medikament Tantum Verde gespült werden. Lizobact- oder Strepsils-Resorptionstabletten lindern Halsschmerzen. Die Temperatur bis zu 38 ° C ist nicht erforderlich, um sie zu senken, und die Verwendung von Antipyretika wird während der Stillzeit nicht begrüßt. Wenn eine laufende Nase während des Stillens durch eine hohe Temperatur (ab 38 ° C) kompliziert wird, können Sie Viferon-Rektalzäpfchen verwenden oder eine Paracetamol-Tablette trinken. Wenn Sie Zweifel an dem letzten Mittel haben, können Sie Ibufen-Babysirup verwenden. Viferon-Zäpfchen können auch für Virusinfektionen verwendet werden, die durch das Anhaften einer bakteriellen Infektion kompliziert sind, und unterliegen keinen Einschränkungen für HB.

In jedem Fall ist ein direkter Besuch beim Therapeuten erforderlich, wenn die Temperatur innerhalb weniger Tage nach Auftreten einer laufenden Nase oder Kopfschmerzen steigt, um eine bakterielle Infektion auszuschließen, bei deren Behandlung Antibiotika eingesetzt werden. Eitriger Ausfluss aus der Nase einer Grüntönung kann auf diese Art der Erkältung hinweisen. Wenn Sie Kopfschmerzen haben, können Sie eine No-Shpa-Tablette trinken, und Ihr Arzt sollte über alle eingenommenen Medikamente oder durchgeführten Verfahren informiert werden, damit das Bild der Krankheit nicht verzerrt wird.

Pharmakologische Präparate

Wenn Mama sich Sorgen um eine starke und lang anhaltende laufende Nase macht, ist es wichtig, qualifizierte Hilfe zu suchen. Nur ein erfahrener Arzt verschreibt Arzneimittel, die helfen können, die Symptome schnell zu lindern, ohne das Baby zu verletzen.

In Apotheken ist eine breite Palette von Produkten vertreten. In diesem Fall werden häufig folgende Medikamente empfohlen:

  • Vasokonstriktor fällt. Sie stellen die Atemfreiheit wieder her, lindern den Zustand. Präsentiert in Form von Tropfen und Sprays. Das Medikament "Nazol" gilt als das sicherste und "Nazivin" ist ebenfalls zugelassen. Sie können Arzneimittel dieser Gruppe mit einer Dauer von nicht mehr als 4-5 Tagen anwenden. 3-mal täglich 2-3 Tropfen intranasal verabreicht.
  • Lokale Antiseptika. Zu Medikamenten mit einem breiten Wirkungsspektrum gehört Miramistin. Es wird zur Behandlung chronischer Formen und zur Verschlimmerung von Rhinitis, Sinusitis und Sinusitis eingesetzt. Es wird über die Schleimhaut in das Gewebe aufgenommen, gelangt jedoch nicht in Blut oder Milch..
  • Hormonelle Tropfen und Spray. Zur intranasalen Anwendung bei allergischer Rhinitis, chronischer und akuter Sinusitis mit Polyposis. Zu den zugelassenen Arzneimitteln für die Krankenpflege gehören Fluticason, Nazonex. Wenden Sie 20-30 Minuten nach dem Füttern Geld an. Die Nebennierenunterfunktion wird bei Säuglingen kontrolliert.
  • Virostatikum. Sie helfen, die Symptome zu lindern, wenn die Krankheit durch eine Infektion viralen Ursprungs verursacht wird. Wirksam bedeutet anerkanntes "Laferobion", "Grippferon", entwickelt auf der Basis von Interferon. Die Behandlung dauert 3-5 Tage.
  • Antiseptika. Das Medikament "Protargol" ist seit Jahrzehnten beliebt. Es basiert auf kolloidalem Silberoxid. Sie stellen Medikamente in Apotheken her, da die Haltbarkeit 30 Tage nicht überschreitet.
  • Erweichungsmittel. Das Medikament, das auf Extrakten von Minze und Eukalyptus "Pinosol" basiert, ist für das Baby sicher, wird jedoch als Werkzeug mit einer hohen allergenen Zusammensetzung charakterisiert.
  • Lösungen zum Waschen. Isotonische Lösung kann nicht unabhängig hergestellt, sondern fertig in der Apotheke gekauft werden. Sicher und effektiv anerkannt "Aquamaris", "Humer", "Salin".

Wenn der Ausfluss durch eine Allergie verursacht wird, ist es wichtig, das Allergen zu beseitigen, weil

Viele Antihistaminika sind beim Stillen kontraindiziert. Zu den zulässigen Mitteln gehören Cetrin, Lethizen. Es wird angenommen, dass die Bestandteile dieser Arzneimittel bei Säuglingen praktisch keine Schläfrigkeit verursachen..

Es ist erwähnenswert, dass seltene Fälle von Infektionskrankheiten den vollständigen Abschluss des Stillens erfordern. In der Regel wird die Stillzeit erfolgreich mit der Behandlung der Erkältung verschiedener Ursachen kombiniert, sodass eine junge Mutter ihr Baby nicht dringend von der Brust entwöhnen oder keine Maßnahmen für eine rasche Genesung ergreifen sollte.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Bactroban Antibiotikum Nasensalbe für Kinder
Bactroban Nasensalbe wird bei eitrig-entzündlichen Infektionen angewendet, die die Nasenhöhle und die Nasennebenhöhlen bei Kindern betreffen. Am gefährlichsten sind Staphylokokkeninfektionen.
"Dioxidin" zur nasalen Instillation: Hinweise zur Funktionsweise, Anwendung
Dioxidin zur nasalen Instillation ist ein zuverlässiges und bewährtes Antiseptikum zur topischen Anwendung und hat ein breites Spektrum an antimikrobiellen Wirkungen.
Warum ein Neugeborenes oft niest: eine physiologisch laufende Nase bei einem Säugling und andere Ursachen
Wenn das Baby niest, zeigt es einen bedingungslosen Reflex, der für absolut jede Person charakteristisch ist.