Wie man eine verlängerte laufende Nase bei einem Kind behandelt

Eine schwere Entzündung der Nasenschleimhaut führt zu einer verlängerten laufenden Nase. Bei chronischer Rhinitis leidet das Kind unter starken Beschwerden, Atembeschwerden und Schlafmustern. Permanenter Rotz bei einem Kind tritt aus verschiedenen Gründen auf: unsachgemäße Therapie, Komplikation einer zuvor aufgenommenen Krankheit. Zunächst muss herausgefunden werden, was das Problem verursacht hat, und der allgemeine Gesundheitszustand bewertet werden, damit die Behandlung nicht zu Komplikationen führt.

Warum läuft das Kind nicht mit der Nase??

Laut Statistik leiden die meisten Menschen aufgrund einer Virusinfektion an einer laufenden Nase. Eine solche Infektion weist eine ausgeprägte Symptomatik auf: Der Patient erwartet zunächst einen klaren und flüssigen Schleim, gefolgt von einer Rötung des Rachens. Vielleicht zuerst die Manifestation einer hohen Temperatur. Eine kompetente und richtige Therapie ist in diesem Fall der Schlüssel zum Erfolg im Kampf gegen die Krankheit. Die Dauer der Erkältung kann ein bis zwei Wochen betragen. Wenn der Ausfluss aus der Nase länger dauert, müssen Sie sich den möglichen Ursachen der Pathologie zuwenden:

  1. Trockene Luft. Das Hauptsymptom wird die Bildung trockener Krusten sein. Die Nasenschleimhaut leidet, trockene Nasenwege verursachen beim Kind Beschwerden. Die Enge der Nasengänge des Babys ermöglicht es Ihnen, das Problem schnell zu identifizieren.
  2. Drogenrhinitis. Vasokonstriktoren, die häufig und unkontrolliert eingesetzt werden, führen zu einem Zustand, in dem der Körper ohne ihre Hilfe nicht mehr alleine zurechtkommt. Sucht wird zur Gewohnheit und zum Auftreten von Sekreten nach Absetzen des Arzneimittels.
  3. Allergische Reaktion. Aus diesem Grund tritt häufig eine verlängerte laufende Nase auf. Für Eltern ist es schwierig, die Ursache dieser Art selbst zu diagnostizieren, weshalb sie lieber Tropfen und Sprays verwenden. Unsachgemäße Behandlungstaktiken führen häufig zu Komplikationen.
  4. Geschwächte Immunität. Häufige Schädigungen des Körpers durch Viren und Bakterien deuten auf ein schwaches Immunsystem hin. Die chronische Natur der Erkältung kann aufgrund der häufigen Krankheiten auftreten, denen das Kind ausgesetzt ist..
  5. Bakterielle Infektionen: Dicker, gelblicher oder grüner Rotz weist auf die Entwicklung einer bakteriellen Infektion hin. Antibiotika sind in diesem Fall eine Voraussetzung für die Genesung.
  6. Polypen. In diesem Fall begleitet eine laufende Nase ein Kind, auch wenn der Körper nicht anfällig für Krankheiten ist. Die Stauung wird oft näher an der Nacht stärker und die nasopharyngeale Mandel nimmt an Größe zu. Kann chronische Rhinitis verursachen.

Wenn die unabhängige Behandlung der Erkältung längere Zeit (zwei oder mehr Wochen) keine Früchte trägt oder die wahre Ursache ihrer Manifestation nicht bekannt ist, muss ein Spezialist konsultiert werden. In diesem Fall wird aufgrund von Komplikationen nicht empfohlen, die Zeit zu verschieben..

Symptome bei einem Baby

Es gibt verschiedene Symptome, anhand derer Eltern leichter durch die Besonderheiten der Krankheit navigieren können:

  1. Die Behandlung führt nach zwei Wochen zu keinen Ergebnissen, der Ausfluss aus der Nase setzt sich in gleichem Maße fort..
  2. Der Geruchssinn des Babys ist reduziert. Das Kind hört auf, Aromen zu unterscheiden, reagiert möglicherweise nicht auf stechende Gerüche von Zwiebeln oder Knoblauch.
  3. Das Wohlbefinden des Kindes ist spürbar schlechter. Geringe Aktivität, Lethargie manifestiert sich, Ernährung und Schlaf sind gestört. Das Kind kann über Kopfschmerzen klagen, oft sagen, dass es müde ist.
  4. Das Aussehen auf den Schleimkrusten. Eine häufige Ursache für die Anomalie sind Vasokonstriktor-Medikamente und gereizte Schleimhäute. Juckreiz kann oft auftreten..
  5. Dicker Schleim oder eitriger Ausfluss aus der Nase. Wenn die Atemwege betroffen sind, können sie weiß sein oder eine grünliche Färbung ergeben. Bei einer transparenten Masse dicker Natur kommt es zu einer allergischen Reaktion des Körpers.
  6. Überlastung. Wenn es sich um eine Allergie handelt, tritt eine zyklische Zunahme des Symptoms auf. Im Falle einer Infektion ist die Begleitung des Problems dauerhaft.
  7. Physiologische laufende Nase. In den ersten drei Lebensmonaten des Babys passt sich die Schleimhaut den Umgebungsbedingungen an und die Freisetzung von flüssigem Schleim ist normal. Der Mechanismus, der die Schleimhaut befeuchtet, wird ausgelöst. Sein Überschuss zeigt sich in Form einer Erkältung. Dieses Phänomen erfordert keine Behandlung, es muss gewartet werden.

Wenn die Rhinitis nicht lange verschwindet, ist dies bereits ein Symptom für eine schwere Krankheit. Bei regelmäßiger Ansammlung von Rotz, Atembeschwerden, Fieber, Husten und Keuchen sollten Sie sofort einen Spezialisten kontaktieren, um eine genaue Diagnose zu erhalten. Der Arzt wird die notwendigen Antworten geben und die Behandlung verschreiben.

Falsche Symptome: wenn Sie sich keine Sorgen machen sollten?

Eine Verschlechterung des Wohlbefindens des Kindes führt häufig zu Angstzuständen der Eltern, aber eine solche Reaktion ist nicht immer gerechtfertigt. Manchmal ist das Auftreten von Symptomen nicht das Ergebnis einer schweren Krankheit, sondern eine normale Reaktion des Körpers, die nicht geheilt werden muss.

Das Baby kann scharf auf helles Licht reagieren oder die eisige Luft einatmen. Niesen und das Auftreten von Entladungen danach sind also die Norm: In diesem Fall ist die Behandlung eher schädlich als hilfreich.

Die Sauberkeit des Raumes, in dem sich das Baby häufig befindet, ist ein äußerst wichtiges Element, das sich auf die Gesundheit des Kindes auswirkt. Eine verlängerte laufende Nase kann durch eine große Menge angesammelten Staubes verursacht werden. In der Nase setzen sich Staubpartikel ab, die vom Körper des Kindes ausgeschieden werden.

Die Angst der Eltern ist berechtigt, wenn die Krankheit dauerhaft und zyklisch ist. Der Alltag des Kindes ist also gefährdet und es kommt häufig zu Beschwerden.

Diagnose

Ein objektiver Grund kann oft nur von einem Spezialisten festgestellt werden. Er wird sich anhand der Umfrage und der beim kleinen Patienten eingegangenen Beschwerden um die Wirksamkeit der gewählten Therapie kümmern. Die HNO kann die Nasenhöhle mit den erforderlichen Werkzeugen untersuchen, das Kind untersuchen und die Art des Entzündungsprozesses identifizieren. Der Spezialist kann auch eine Röntgenaufnahme für die Genauigkeit der Diagnose verschreiben..

Bei Verdacht auf eine allergische Reaktion des Körpers müssen Sie eine Analyse und eine Probe bestehen, um den Reizstoff zu bestimmen. Eine Blutuntersuchung wird anhand mehrerer Indikatoren durchgeführt.

Wenn nach längerem Rotz ein Husten auftritt, muss auf Inhalation zurückgegriffen werden. Bei trockenem Husten lindert das Verfahren Entzündungen. Wenn der Patient an einem feuchten Husten leidet, beschleunigt das Einatmen den Entzug des Sputums. Heilflüssigkeit wird selbständig zu Hause hergestellt.

Bei langer chronischer Rhinitis, begleitet von Husten, greifen sie auf Senfpflaster zurück. Die Teller müssen auf den Rücken und die Brust des Babys gelegt werden, um das Herz zu meiden. Es ist besser, ein Frottee zu verwenden (ein Handtuch ist geeignet), um sich warm zu halten. Bei nächtlichen Manipulationen muss sich das Baby vor dem Schlafengehen nur wärmer anziehen.

Verstopfte Nase bei einem Kind: Was tun??

Um die Atmung des Kindes zu erleichtern, greifen sie auf die Ernennung von vasokonstriktiven Tropfen zurück, die allgemeine Symptome beseitigen und das Wohlbefinden verbessern können. Dank solcher Medikamente nimmt die Schwellung der Schleimhaut ab und es kommt zu einer Vasokonstriktion. Das Baby leidet nicht mehr unter Appetitlosigkeit, das Schlafschema des Kindes ist festgelegt, die ruhige Atmung kehrt zurück und die Nasenhöhle wird nicht blockiert. Die notwendige Dosierung muss dem Kinderarzt verschrieben werden.

Die hohe Wirksamkeit von Vasokonstriktor-Medikamenten macht sie nicht zu einem Allheilmittel für alle Krankheiten. Längerer Gebrauch von Medikamenten kann zu schwerwiegenden Komplikationen aufgrund der Abhängigkeit des Körpers führen, wenn die Einnahme verzögert wird. Die Verwendung von Vasokonstriktoren ist nicht länger als fünf Tage erforderlich. Andernfalls fühlt sich das Kind schlechter, wenn Sie die Tropfen abbrechen, ersticken und sich unwohl fühlen. Die Nichtbeachtung der Anweisungen des Arztes kann zu einem langen Behandlungsverlauf führen.

Ärzte empfehlen außerdem, dass Sie sich an Nasenpräparate wenden, die auf pflanzlichen Ölen basieren, die zur Linderung von Verstopfungen verwendet werden..

Wie man eine verlängerte laufende Nase bei einem Kind heilt?

Eine laufende Nase vergeht schnell nach den folgenden Eingriffen, mit denen die Symptome gelindert und die Ursachen für chronische Rhinitis beseitigt werden:

  1. Die Nase spülen. Das Verfahren wird häufig wegen seiner Einfachheit und Wirksamkeit angesprochen: Dank dessen fließt es innerhalb weniger Tage nicht mehr aus der Nase. Das Spülen kann mit einer Spritze oder einem kleinen Wasserkocher erfolgen. Lösungen können zu Hause vorbereitet werden. Verwenden Sie häufig Salzwasser oder eine antiseptische Zusammensetzung und greifen Sie auf Abkochungen zurück. Die Anweisungen sind einfach: Eine Lösung wird in ein Nasenloch gegossen und die Flüssigkeit aus dem anderen herausgesaugt. Dadurch werden die Schleimhäute gewaschen und die Entzündung lässt nach.
  2. Aufwärmen. Es ist notwendig, nach Rücksprache mit einem Spezialisten auf solche Verfahren zurückzugreifen, da das Erhitzen der Nebenhöhlen den eitrigen Prozess verschlimmern kann. Sie können die Nase auf beiden Seiten mit gekochten Eiern, warmem Salz oder Sand erwärmen. Sie können auch einen in Wodka getränkten Verband herstellen.
  3. Essentielle Öle. Sie können die Patches verwenden, die dieses Produkt enthalten. Diese werden in jeder Einzelhandelsapotheke verkauft. Klebeflecken können sich auf dem Kleidungsstoff befinden. Das Kind atmet also medizinische Dämpfe ein, die sich günstig auf die Schleimhaut auswirken und die Atmung erleichtern. Die Bequemlichkeit solcher Pflaster ist besonders nachts zu spüren, wenn die Behandlung im Schlaf des Babys erfolgt.
  4. Inhalationen Jede Art von Rhinitis, auch chronische, kann mit Dämpfen behandelt werden. Die medizinische Zusammensetzung wirkt sich in diesem Fall direkt auf die Nasenhöhle aus und wirkt sich positiv auf die Nebenhöhlen aus. Wenn Sie allergisch gegen die paarweise verwendeten Produkte sind, können Sie heiße Dämpfe aus normalem Wasser wählen, die ihre Aufgabe auf ähnliche Weise erfüllen. Dem Kind muss erklärt werden, dass es notwendig ist, mit Hilfe der Nase einzuatmen. Falls die Eltern keinen Vernebler verwenden, können Sie ein Becken verwenden, aber Sie müssen die Temperatur der Zusammensetzung überwachen, damit das Baby nicht brennt.
  5. Spaziergänge. Eine laufende Nase ist kein Grund, die Zeit an der frischen Luft zu verweigern. Die Absage von Spaziergängen kann den Krankheitsverlauf beeinträchtigen. Die Sauerstoffzirkulation ist für den Heilungsprozess notwendig. So manifestiert sich das aktive Stadium der Reinigung der Nasenhöhle, Entzündungen vergehen. Verweigern Sie Spaziergänge, wenn sich das Kind schlecht fühlt oder an Fieber leidet.
  6. Füße wärmen sich. Chronisch laufende Nase kann durch Erwärmen der Beine geheilt werden. Der in den Fußbädern verwendeten Flüssigkeit kann auch Senf zugesetzt werden, um eine größere Wirkung zu erzielen. Damit das Baby keine Angst hat, kann der Eingriff zusammen mit dem Elternteil durchgeführt werden. Es ist besser, nicht sofort heißeres Wasser hinzuzufügen, damit sich das Kind daran gewöhnt..
  7. Hausmittel. Die Verwendung von Drogentropfen hilft oft am besten, wenn eine laufende Nase nicht lange verschwindet, aber die traditionelle Medizin nicht schadet. Sie können Aloe-Saft mit bakteriziden Eigenschaften verwenden. Das Produkt muss verdünnt werden, um die Situation nicht durch Verbrennungen zu verschlimmern. Es ist auch notwendig, Muttermilch abzulehnen, die oft in der Nase von Säuglingen vergraben ist, da sich die Pathologie noch weiter entwickeln kann.

Wenn Sie die Nasennebenhöhlen massieren, wird die Durchblutung verbessert, wodurch Sie Entzündungen schnell loswerden können.

Behandlung von infektiöser chronischer Rhinitis

Infektiöse langwierige Rhinitis kann verschiedene pathogene Bakterien verursachen. Die Definition der Pathologie ist auf verschiedene Arten möglich:

  • Ständig freigesetzter Schleim hat einen üblen Geruch und eine Viskosität.
  • Der Hals wird rot.
  • Die Körpertemperatur des Babys steigt.
  • Oft leidet das Baby an Husten.

Die Nasennebenhöhlen verursachen bei akuten Läsionen Kontaktschmerzen.

Um eine Infektion zu behandeln, müssen Sie auf eine lokale antimikrobielle Therapie zurückgreifen. Seine Wirkung erstreckt sich nur auf den Nasenbereich. Die Aufnahme eines Mindestvolumens an Substanzen in den Körper führt nicht zu einer übermäßigen Belastung der Organe. Wenn sich der Zustand verschlechtert, wird die Therapie durch Injektion durchgeführt. Vasokonstriktor-Medikamente können nicht länger als fünf Tage angewendet werden. Dank der Homöopathie gibt es einen Kampf gegen Mikroben und eine Abnahme der Entzündung.

Allergische Rhinitis-Behandlung

Eine Allergie ist gekennzeichnet durch Schwellung um die Nase, regelmäßiges Niesen, Fiebermangel und Rötung der Augen und der Nase. In diesem Fall ist es notwendig, den Reizstoff loszuwerden. Es ist notwendig, die Wohnung vollständig zu reinigen, Staub und Ansammlungsstellen zu entfernen und Teppiche aus dem Raum zu entfernen. Zur Heilung von allergischer Rhinitis werden Antihistaminika eingesetzt.

Eine laufende Nase wird oft nicht als schwerwiegende Krankheit angesehen, die ein spezielles Eingreifen erfordert. Der Zustand, in dem das Kind länger als zwei Wochen keinen Rotz mehr hat, ist jedoch nicht die Norm für den Körper und erfordert eine sofortige Behandlung. In diesem Fall ist die Kontaktaufnahme mit einer spezialisierten Agentur erforderlich.

Rhinorrhoe bei Säuglingen von 2 bis 10 Monaten

Eine laufende Nase bei einem Säugling ist eine der häufigsten Beschwerden, auf die ein Kinderarzt hören muss. In der Tat kann Rotz bei einem Baby bei den Eltern große Angst verursachen. Für den Patienten selbst sind sie jedoch nicht zu gefährlich, insbesondere wenn sie rechtzeitig richtig behandelt werden. Gleichzeitig erfordert Rhinitis bei Säuglingen in einigen Fällen überhaupt keine Behandlung und ist eine Art Schutz gegen widrige Zustände. Eine laufende Nase bei Kindern bis zu einem Jahr ist daher häufig eine Reaktion auf zu trockene heiße Luft im Schlafzimmer oder auf reizende Substanzen in der Luft (Wolle, Tabakrauch usw.)..

Der Inhalt des Artikels

Es gibt auch eine physiologische Rhinitis - eine laufende Nase bei einem zwei Monate alten und jüngeren Kind, die mit der Anpassung des Körpers an Bedingungen außerhalb des Mutterleibs verbunden ist.

Wenn die Erkältung des Babys nicht mit einer Erkältung verbunden ist, sollten die Eltern die Bedingungen im Haus ändern und die Nase des Babys nicht mit verschiedenen Medikamenten begraben.

Wie kann man verstehen, was genau eine laufende Nase bei einem Säugling und einem Säugling bis zu einem Jahr verursacht hat? Wir werden darüber in diesem Artikel sprechen..

Ursachen der Rhinitis

Eine laufende Nase bei einem Baby kann ansteckende und nicht ansteckende Ursachen haben. Am häufigsten wird Rotz bei einem Kind unter einem Jahr natürlich durch eine Virusinfektion (ARVI) verursacht. An zweiter Stelle stehen allergische Reaktionen sowie Überempfindlichkeit der Schleimhaut gegen nicht allergische Reizstoffe (Staub, Tabakrauch, Haushaltschemikalien). Bakterien verursachen sehr selten eine laufende Nase, verwerfen diese Option jedoch nicht vorzeitig. Schauen wir uns die Symptome jeder dieser Arten von Rhinitis an..

Viren

Wenn ein Kind jeden Monat Rotz hat, ist es sehr wahrscheinlich, dass es sich um eine virale Rhinitis handelt. Viren umgeben eine Person fast ständig, aber Erwachsene haben im Gegensatz zu Kindern bereits Immunität gegen die meisten von ihnen entwickelt. Kinder sind sehr anfällig für Virusinfektionen und können sich durch Spielen mit anderen Kindern oder durch Kommunikation mit Erwachsenen infizieren..

Bei viraler Rhinitis sind transparenter oder weißer Rotz bei einem Baby Fieber, Atembeschwerden durch die Nase, Appetitlosigkeit (das Baby nimmt die Brust nicht) und die Stimmungslage des Babys charakteristisch. Virusinfektionen stören nicht lange - nach 4-7 Tagen vergeht eine solche laufende Nase. Die Behandlung der viralen Rhinitis umfasst die Instillation der Nasengänge mit isotonischen Nasentropfen sowie die Aufrechterhaltung einer normalen Luftfeuchtigkeit und Lufttemperatur (wenn der Raum heiß und trocken ist, wird der Schleim in der Nase viskos und die Heilung verzögert sich)..

Allergie

Plötzlich weist eine laufende Nase bei einem Baby ohne Fieber häufig auf eine Atemwegsallergie hin - eine Überempfindlichkeitsreaktion auf eine bestimmte Substanz in der Luft. Eine allergische Rhinitis bei einem Baby kann durch Einatmen von Mikropartikeln aus Wolle, Staub, Pollen usw. verursacht werden. Zum ersten Mal manifestiert sich dies in neuen Bedingungen für das Baby - zum Beispiel haben Sie ein neues Spielzeug gekauft, das Pulver für Kindersachen gewechselt usw..

Es ist bekannt, dass Vererbung eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Allergien spielt. Darüber hinaus sind stillende Babys anfälliger für Allergien. Es ist besser, Allergien mit einem Kinderarzt und einem Allergologen zu behandeln. Erstens müssen Sie ein Allergen vermeiden und zweitens Antihistaminika einnehmen, um die Symptome schnell zu beseitigen.

Bakterien

Eine laufende Nase bei einem Kind bis zu einem Jahr ist selten mit einer bakteriellen Infektion verbunden, aber dennoch passiert dies. Die folgenden Symptome weisen auf diese Art von Rhinitis hin:

  • grüner oder gelber Rotz bei Säuglingen;
  • konstant hohe Temperatur;
  • laufende Nase länger als 10 Tage;
  • Appetitlosigkeit und Schlafstörungen, allgemeine Krankheit.

Die Gefahr einer bakteriellen Rhinitis besteht darin, dass sie sich häufig auf nahegelegene Organe ausbreitet, wodurch sich eitrige Sinusitis, Mittelohrentzündung und andere Krankheiten entwickeln. Wenn Symptome einer bakteriellen Rhinitis auftreten, konsultieren Sie einen Arzt - möglicherweise benötigt das Baby Antibiotika.

Zahnen

Transparenter Rotz bei einem Säugling ist oft ein Zeichen des Zahnens. Tatsache ist, dass mit dem Zahnen die Immunität abnimmt und das Baby anfälliger für verschiedene Infektionen wird. Darüber hinaus kann eine übermäßige Schleimbildung in der Nase auf eine erhöhte Durchblutung des Zahnfleisches zurückzuführen sein, weshalb bei einem 5 Monate alten Kind oder älter Rotz auftritt. Im Durchschnitt brechen Zähne bei Kindern zwischen 5 Monaten und 3 Jahren aus, aber manchmal braucht ein Baby etwas mehr Zeit - dann brechen die Zähne länger aus. In Ausnahmefällen brechen die Zähne bei einem Kind für 4 Monate des Lebens aus, aber nach 4 Monaten hat eine laufende Nase häufigere Ursachen, wie z. B. eine Virusinfektion, Unterkühlung usw..

Beispielsweise kann eine laufende Nase bei einem 6 Monate alten Baby darauf hinweisen, dass die unteren Schneidezähne ausbrechen. Eine laufende Nase bei einem 7 Monate alten Baby begleitet das Zahnen der oberen Schneidezähne und Rotz bei einem Kind von 10 Monaten - das Zahnen der oberen oder unteren seitlichen Schneidezähne.

Eine solche laufende Nase bei einem fünf Monate alten Kind und älter erfordert keine Behandlung.

Rhinitis und das Alter des Babys

Rotz bei Säuglingen kann wie bei Erwachsenen durch Infektionen oder Allergien verursacht werden. Darüber hinaus kann in bestimmten Entwicklungsphasen des Babys bis zu einem Jahr aus besonderen Gründen eine laufende Nase auftreten, die wir weiter betrachten werden.

Von der Geburt bis 3 Monate

Bei einem Neugeborenen ist eine laufende Nase oft physiologisch, d.h. normal. Die physiologisch laufende Nase bei Säuglingen bis 3 Monate ist damit verbunden, dass sich die Nasenschleimhaut nach der Geburt für einige Zeit an die Luftfeuchtigkeit anpasst. Bei Säuglingen wird die Nase regelmäßig zu feucht. Es kann sogar eine große Anzahl von Schleimsekreten auftreten - eine physiologisch laufende Nase bei einem drei Monate alten Kind und jünger.

Wenn das Kind 2 Monate alt ist, ist eine laufende Nase überhaupt keine Krankheit. Obwohl eine solche Rhinitis mehrere Wochen lang nicht verschwindet, ist eine Behandlung nicht erforderlich, wenn der Rest des Zustands des Babys keine Bedenken hervorruft.

Eine laufende Nase bei einem Kind im Alter von 3 Monaten oder jünger kann jedoch sowohl mit einer Erkältung als auch mit einer Allergie verbunden sein. Wenn jedoch eine laufende Nase eines Babys für 2 Monate mit einer Infektion verbunden ist, gibt es viele typische Symptome - Husten, Rötung des Rachens, Fieber. Der Rotz eines 3 Monate alten Babys mit einer Erkältung in den ersten Tagen der Krankheit ist flüssig und durchsichtig und verdickt sich dann. Normalerweise sind sie weiß oder gelblich. Wie lange hält eine laufende Nase eines Babys und wie lange erholt sie sich? Normalerweise stört die Krankheit nicht länger als 10 Tage.

Eine laufende Nase bei einem 3 Monate alten Baby mit Allergien ist signifikant anders - erstens bleibt Rotz immer durchsichtig, und zweitens geht ein Allergieanfall mit starkem Niesen und Rötung der Augen einher.

Die Temperatur für Allergien bei Säuglingen kann erhöht sein.

Rhinitis bei Kindern bis zu sechs Monaten

Eine laufende Nase bei einem Säugling im Alter von 4 Monaten ist selten physiologisch - im vierten Monat ist die Schleimhaut bereits ausreichend entwickelt. In den meisten Fällen ist eine laufende Nase bei einem sechs Monate alten Kind und jüngeren Kindern das erste Symptom einer Erkältung, seltener eine Allergie. Eltern sollten auch sicherstellen, dass die Bedingungen im Kinderzimmer normal sind (Lufttemperatur ca. + 20 ° C, Luftfeuchtigkeit 60-70%), da eine laufende Nase bei einem 5 Monate alten Baby eine Reaktion sein kann, die die oberen Atemwege vor dem Austrocknen schützt.

Eine laufende Nase bei einem 6 Monate alten Baby wird oft von Zahnen begleitet, wie bereits erwähnt. Solch ein Rotz bei einem Kind von 6 Monaten ist flüssig und transparent, nicht sehr reichlich. Sie vergehen, wenn der Zahn ausbricht..

Rhinitis bei Kindern bis zu einem Jahr

Eine laufende Nase bei einem Kind im Alter von 7, 8 und 9 Monaten hat die gleichen Gründe - eine Erkältung, Allergie oder unzureichende Bedingungen im Haus. Darüber hinaus begleitet Rotz in diesem Alter sehr oft das Zahnen (zu diesem Zeitpunkt brechen die oberen und unteren Schneidezähne aus)..

Es wird angemerkt, dass Rhinitis häufiger bei Kindern auftritt, die mit dem Stillen aufgehört haben, da Muttermilch viele Antikörper gegen Viren enthält.

Da die meisten modernen Frauen genau in dieser Zeit mit dem Stillen aufhören, leiden Kinder im Alter von 7 bis 12 Monaten häufig an einer laufenden Nase sowie an anderen Möglichkeiten für Erkältungen. Dies ist jedoch kein Grund, das Stillen zu verlängern - auf jeden Fall müssen alle Kinder diese Phase durchlaufen.

Welche Tropfen sind für Säuglinge geeignet??

Wenn ein Baby eine laufende Nase hat, sind die Eltern verloren und wissen nicht, was möglich ist und was einem kalten Baby nicht gegeben werden sollte. In der Tat sind nicht alle Erkältungsmedikamente für Säuglinge geeignet.

Überprüfen Sie beim Kauf von Nasentropfen für ein Baby immer, ob diese für Kinder unter 3 Jahren geeignet sind.

Zum Beispiel sind fast alle Vasokonstriktor-Tropfen nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Es gibt jedoch spezielle Kinderformen - Naphthyzinum für Kinder, Nazol Baby und andere. Aber auch sie sind nur geeignet, wenn ein 6 Monate altes Baby eine laufende Nase hat, aber kein Baby. Denken Sie daran, wenn Sie sie verwenden:

  • Kinder unter 1 Jahr erhalten 1 Tropfen in jedes Nasenloch und für Kinder über 1 bis 2 Tropfen;
  • Verwenden Sie Vasokonstriktoren nicht öfter als viermal täglich.
  • Vasokonstriktoren werden nicht länger als 5 aufeinanderfolgende Tage verwendet (der maximale Verlauf beträgt sieben bis acht Tage);
  • Bei einer Überdosierung kann es bei dem Patienten zu Schwellungen der Nasenschleimhaut, Brennen, Niesen, Kopfschmerzen und Herzklopfen kommen.

Es ist viel sicherer, Kochsalzlösung als Tropfen für die Nase zu verwenden. Kochsalzlösung kann in der Apotheke gekauft oder mit einem Liter gekochtem Wasser und einem Teelöffel Salz zubereitet werden. Es gibt viele Nasentropfen, die wie Kochsalzlösung wirken - Aqua Maris, Aqualor Baby und andere. Sie können jede halbe Stunde in die Nase getropft werden. Eine solche Lösung verflüssigt dicken Rotz bei Säuglingen und erleichtert die Selbstreinigung der Nase. Die Verflüssigung des Schleims wird auch durch Einatmen feuchter kühler Luft erleichtert..

Die beste Erkältungsmedizin für ein 2-4 Monate altes Baby ist feuchte Luft und richtige Pflege.

Viele Mütter bevorzugen die Behandlung der Erkältung bei einem zwei Monate alten Baby und sogar bei Säuglingen mit traditioneller Medizin. Sicher genug kann man eine Kamillenbrühe (sehr verdünnt) nennen - sie können ihre Nase zweimal täglich begraben. Es ist zu beachten, dass Heilpflanzen und Imkereiprodukte schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen können - Allergien, starke Schwellungen, Schleimhautverbrennungen usw..

So reinigen Sie Ihre Nase?

Wenn ein Kind im Alter von 2-12 Monaten eine schlimme Erkältung hat, stellt sich die Frage: Wie kann man die Nase reinigen und die normale Atmung wiederherstellen? Wenn das Baby Rotzflüssigkeit hat, lecken sie sich selbst und brauchen keine Hilfe. Wenn der Schleim in der Nase viskos ist, muss er zuerst verdünnt werden. Tropfen Sie dazu die Nase des kranken Babys mit Kochsalzlösung. Verwenden Sie als nächstes eine spezielle Birne zum Absaugen von Schleim oder einen Nasensauger. Diese Geräte sind jetzt in jeder Apotheke erhältlich, sodass Sie nicht mehr mit Spritzen, Birnen usw. experimentieren müssen..

  • Führen Sie die Spitze der Birne oder des Aspirators nicht zu tief in die Nase ein - bei Säuglingen gibt es eine sehr empfindliche Schleimhaut, die leicht verletzt werden kann.
  • Machen Sie keine scharfen Klicks - bei einem 2 Monate alten Baby kann dies eine Mittelohrentzündung hervorrufen.
  • Babys sollten ihre Nase nicht auf "erwachsene" Weise gewaschen werden - mit einer Birne, einer Spritze, einer Teekanne usw.;
  • Entfernen Sie bei Säuglingen keinen Rotz mit Wattestäbchen - dies ist unwirksam und mit Verletzungen behaftet.

Wann wird ein Kinderarzt benötigt?

In den meisten Fällen gefährdet eine laufende Nase bei einem 2 Monate alten Baby und älter wenig die Gesundheit, aber die Eltern sollten immer wachsam sein, da sich der Zustand des Patienten dramatisch ändern kann. Besondere Aufmerksamkeit sollte solchen Störungen wie Keuchen, hoher Körpertemperatur, die nicht durch Paracetamol verloren geht, einer vollständigen Verweigerung der Fütterung sowie dem Auftreten von Eiter und Blut im Schleim gewidmet werden. Wenn Sie solche Symptome feststellen oder wenn eine Erkältung nicht länger als 7 Tage verschwindet, suchen Sie einen Arzt auf.

Was tun, wenn ein Kind längere Zeit keine laufende Nase hat? Wie behandelt man hartnäckigen Rotz??

Wenn innerhalb einer Woche der Rotz eines Kindes nicht verschwindet, wird eine solche laufende Nase als langwierig erkannt. Diese ziemlich häufige Erkrankung wird nicht als normal angesehen und kann ein Zeichen für eine schwere Krankheit sein. Warum hat das Kind keine laufende Nase? Was hat diese Pathologie verursacht? Am häufigsten werden Bakterien oder Viren zu den Schuldigen der Krankheit.

Ursachen für anhaltende laufende Nase bei einem Kind

Der einfache Ausfluss aus der Nase hört normalerweise am 7. Tag nach Ausbruch der Krankheit auf. Das Auftreten einer flüssigkeitstransparenten, knappen Entladung ist für einige Tage möglich. Wenn der aktive Krankheitsverlauf länger als 2 Wochen beobachtet wird, spricht man von einer verlängerten laufenden Nase. Was ist der Grund für diesen Zustand?

Die laufende Nase dauert 2 Wochen

Die Ursache für eine verlängerte laufende Nase, die eine Woche oder länger nicht vergangen ist, kann eine unsachgemäße Behandlung sein. In diesem Fall liegt der Fehler bei den Eltern. Übermäßige Faszination für vasokonstriktive Tropfen führt dazu, dass der Körper süchtig macht und die einfache Rhinitis zu einer chronischen Sorte übergeht. In diesem Fall verschwindet eine laufende Nase 2 Wochen oder länger nicht.

Sehr oft entwickelt sich eine Rhinitis vor dem Hintergrund einer bakteriellen Infektion, die zu einer Erkältung führt. Krankheitserreger wirken sich nachteilig aus und erschweren die Genesung. Sie hinterlassen weiterhin Zerfallsprodukte im Körper, die anschließend zusammen mit dem Schleim ausgeschieden werden. In diesem Fall vergeht der Rotz eines Kindes nicht lange.

Eine geschwächte Immunität kann auch die Ursache für eine langwierige Rhinitis sein. Die geringste Unterkühlung, ein Virus oder eine bakterielle Infektion lässt das Baby nicht lange allein, da der Körper schlecht mit Krankheitserregern kämpft. Eine solche laufende Nase dauert 2 Wochen oder länger.

Die laufende Nase dauert einen Monat

Alle oben aufgeführten Gründe sind auch charakteristisch für eine Rhinitis, die länger als einen Monat dauert. Aber auch eine verlängerte laufende Nase kann sich infolge der Proliferation von Geweben von Adenoiden oder Polypen entwickeln. Bei Vorhandensein von Neoplasmen funktioniert der Schutzmechanismus der Nasenschleimhaut fehlerhaft, und die Nasengänge werden zu einem offenen Tor für Infektionen.

Wie kann man verstehen, was mit dem Körper passiert, wenn eine laufende Nase einen Monat lang nicht verschwindet? Anomalien in der Struktur des Septums (angeboren oder erworben) führen ebenfalls zu einer Durchblutungsstörung in den Nebenhöhlen, was zu einer konstanten Entladung beiträgt. Solche Probleme werden meistens durch chirurgische Eingriffe gelöst..

Ein weiterer Grund, warum der Rotz bei einem Kind nicht lange verschwindet, ist eine allergische Reaktion. Ein ständiger Kontakt mit einem Allergen ohne angemessene Behandlung kann zu einer anhaltenden Rhinitis führen.

Ursachen einer anhaltenden laufenden Nase bei einem Säugling

Wenn die Erkältung des Babys nicht verschwindet, ist dies ein echtes Problem. Aufgrund häufiger verstopfter Nase kann das Kind nicht normal essen und beginnt abzunehmen. Schwere Krankheiten sind nicht unbedingt die Ursache für diesen Zustand. Warum rotzt ein Kind nicht lange??

Am häufigsten ist eine anhaltende laufende Nase bei einem Kind mit schlechten mikroklimatischen Bedingungen im Raum verbunden. Zu trockene Luft führt zu einem Übertrocknen der empfindlichen Schleimhaut des Babys, was zu Ausfluss, Krusten und Verstopfung führt.

Warum hat das Kind keine laufende Nase? Manchmal kann physiologische Rhinitis zur Ursache der Entladung werden. Es tritt auf, wenn sich das Neugeborene an neue Lebensbedingungen anpasst und sich in der instabilen Operation der Nasenschleimhaut äußert. Dieser Zustand kann länger als einen Monat beobachtet werden und hat fast keinen Einfluss auf die Lebensqualität des Kindes. Physiologische Rhinitis ist durch das Fehlen einer reichlichen Entladung gekennzeichnet. Das Baby fühlt sich gut, es hat einen gesunden Appetit und Schlaf. Abweichungen können durch einen angelehnten Mund im Traum und ein leichtes Schnüffeln vermutet werden.

Wie bei älteren Kindern kann die Ursache einer anhaltenden Erkältung bei einem Baby eine Infektion, eine Reaktion auf Allergene und eine angeborene Verzerrung des Nasenseptums sein. In jedem Fall muss ein Kind, wenn es an einer laufenden Nase leidet, eine medizinische Einrichtung kontaktieren, um eine genaue Diagnose zu erhalten. In diesem Fall können Sie sich nicht selbst behandeln, um keine Komplikationen zu provozieren.

Was ist die Gefahr einer laufenden Nase, die nicht verschwindet?

Wenn ein Kind längere Zeit keine laufende Nase hat, führt dies nicht nur zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens, sondern kann auch zum Auslöser für die Entwicklung gefährlicher Komplikationen werden. Die durch Rhinitis geschwächte Immunität kommt mit einer großen Anzahl von Bakterien und Viren, die sich in den Nasengängen ansiedeln, nicht zurecht. Infolgedessen vermehren sich Mikroorganismen, breiten sich mit dem Blutfluss auf benachbarte Organe aus und provozieren die Entwicklung der folgenden Krankheiten:

  • Sinusitis;
  • Sinusitis;
  • Otitis;
  • Stirnhöhlenentzündung;
  • Bronchitis;
  • Tracheitis;
  • Lungenentzündung;
  • Asthma bronchiale (allergische Form).

Was tun, wenn die Rhinitis bei einem Kind nicht verschwindet? Wie finde ich einen Grund??

Eltern sollten sich vor einem Nasenausfluss hüten, der nicht länger als zwei Wochen dauert. Was tun, wenn ein Kind lange Zeit keine laufende Nase hat? Es ist strengstens verboten, sich selbst zu behandeln. Ohne eine vollständige Diagnose und die Ernennung einer angemessenen Therapie, um ein solches Problem allein zu bewältigen, ist es unwahrscheinlich, dass dies gelingt. Wenn das Kind keine laufende Nase hat, müssen Sie einen HNO-Arzt konsultieren, um die Ursache der Pathologie rechtzeitig herauszufinden und mit der Behandlung zu beginnen.

Die Diagnose durch einen Arzt basiert auf Anamnese, Beschwerden und klinischem Erscheinungsbild. Wenn der Rotz einen Monat lang nicht vergeht, müssen Sie einen allgemeinen (detaillierten) Bluttest bestehen, um Leukozytose (Entzündung) festzustellen. Eine Untersuchung des Schleimausflusses aus den Nasengängen kann ebenfalls vorgeschrieben werden, um den Erreger der Krankheit zu klären..

Unter den instrumentellen Methoden zur Bestimmung der Ursache einer verlängerten Rhinitis wird die Rhinoskopie als die informativste angesehen. Zur Untersuchung eines kleinen Patienten werden ein Nasenspiegel, ein Frontreflektor und ein Spatel verwendet. Durch visuelle Inspektion können Sie Anomalien im Zustand der Schleimhaut und des Neoplasmas (Polypen, Adenoide) identifizieren. In schweren Fällen der Krankheit sowie bei Verdacht auf schwerwiegende Komplikationen kann eine endoskopische Untersuchung vorgeschlagen werden..

Behandlung der anhaltenden laufenden Nase bei einem Kind

Wie und wie behandelt man Rotz bei einem Kind? Die therapeutische Taktik der unaufhörlichen Rhinitis sollte unter Berücksichtigung der Gesamtheit der Gründe entwickelt werden, die die Entwicklung der Pathologie provozierten. Eine obligatorische Technik bei der Behandlung von verlängerter laufender Nase jeglicher Art ist das Spülen der Nasenhöhlen. Wenn der Rotz längere Zeit nicht vergeht, hilft dieses Verfahren, das pathologische Geheimnis sowie schädliche Mikroorganismen zu waschen. Meistens werden Meersalzlösungen (Aqualor, Dolphin) sowie Abkochungen von Heilkräutern (Kamille, Ringelblume) als Waschmittel verwendet..

Behandlung von bakterieller, viraler Rhinitis

Zur Behandlung von Rhinitis werden notwendigerweise vasokonstriktive Tropfen verwendet. Sie werden mit großer Sorgfalt eingesetzt, damit keine Sucht auftritt. Der Behandlungsverlauf mit solchen Tropfen beträgt nicht mehr als 5 Tage. Die effektivsten sind:

Mit einer laufenden Nase der viralen Ätiologie müssen antivirale und immunstimulierende Medikamente in den Therapieverlauf einbezogen werden. Sie bekämpfen wirksam Krankheitserreger und stärken die Abwehrkräfte des Körpers. Am häufigsten verschrieben:

Wenn die Krankheit durch eine bakterielle Infektion kompliziert wird, ist die Verwendung von Antibiotika erforderlich. Am häufigsten sind Streptokokken und Staphylokokken die Ursache für solche Pathologien. Die effektivsten in diesem Fall sind:

Es ist wichtig! Alle diese Medikamente sollten in einer Kinderdosis eingenommen werden..

Allergische Rhinitis-Therapie

Die Behandlung einer allergischen Form der Rhinitis zielt darauf ab, das Allergen zu eliminieren, das die Krankheit ausgelöst hat. Der Schuldige des Problems können Tierhaare, Federn, Flusen, Staub, Pollen und vieles mehr sein. Um den Zustand des Babys zu verbessern, wird außerdem empfohlen, eine tägliche Nassreinigung durchzuführen.

Zusätzlich wird der Arzt Antihistaminika verschreiben. Sie blockieren die Wirkung des Allergens, lindern Schwellungen und erleichtern das Atmen. Bisher sind die effektivsten:

Physiotherapie

Physiotherapie wird zur Behandlung von Nasenerkrankungen eingesetzt. Abhängig vom gewählten Verfahren kann eine entzündungshemmende, bakteriostatische, antivirale Wirkung erzielt werden. Die am häufigsten verwendeten Methoden sind:

  • Ultraschalltherapie;
  • Magnetotherapie;
  • endonasale Elektrophorese mit Interferon;
  • OKUF (kurzwellige ultraviolette Strahlung).

Alternative Methoden zur Behandlung von längerer laufender Nase

In einigen Fällen helfen alternative Behandlungsmethoden schnell genug. Besonders in Kombination mit einer medikamentösen Therapie. Die besten von ihnen sind:

Dampfeinatmung

Wenn der Rotz nicht länger als eine Woche vergeht, gelten Inhalationsverfahren mit Heilkräutern als das wirksamste Volksheilmittel. Bereiten Sie dazu eine Abkochung aus den ausgewählten Mitteln vor, z. B. Kamille oder Ringelblume. Neige deinen Kopf über den Behälter und atme über den Dampf, wickle dich in ein Handtuch. Die Eingriffe werden jeden zweiten Tag durchgeführt, wodurch eine laufende Nase schnell vergeht..

Inhalationen tragen zur schnellen Verdünnung des Schleims bei und verbessern die lokale Durchblutung. Es ist zu beachten, dass dieses Verfahren nicht bei Hyperthermie (hohe Temperatur) sowie bei Ausfluss aus der Nase mit Eiter durchgeführt werden sollte.

Hausgemachte Tropfen

Normale Zwiebeln und Aloe haben eine gute antibakterielle und antiseptische Wirkung. Der Saft dieser Pflanzen wird im Verhältnis 1: 5 mit Wasser verdünnt und 2-3 mal täglich als Tropfen verwendet. Bevor Sie jedoch Volksheilmittel verwenden, um die laufende Nase eines Kindes zu heilen, sollten Sie Ihren Kinderarzt konsultieren.

Fußbäder

Heiße Fußbäder sind ein sehr gutes Verfahren, um eine laufende Nase zu starten. Beim Erhitzen dehnen sich die Gefäße aus, was die Durchblutung verbessert und Schwellungen lindert. Aufgrund der Tatsache, dass das Blut besser zirkuliert, erreichen Immunzellen schnell die Entzündungsstelle und blockieren die weitere Entwicklung von Krankheitserregern.

Heiße Bäder sind bei Babys mit Fieber kontraindiziert. Es ist auch nicht notwendig, das Verfahren für den eitrigen Ausfluss aus der Nase durchzuführen..

Senfpflaster

Ein weiteres wirksames Hausmittel gegen Rhinitis ist normaler Senf. Das Verfahren wird wie folgt durchgeführt:

  1. Das Senfpflaster wird einige Sekunden in warmes Wasser getaucht..
  2. Ein Stück Papier wird auf die Füße des Babys gelegt.
  3. Dann Senfpflaster auftragen und mit einem Papiertuch abtupfen, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen.
  4. Tragen Sie warme Socken.
  5. Eingriffszeit nicht mehr als 15-20 Minuten.

Die Wirkung von Senfpflastern entspricht in etwa der des Fußbades. Die Symptome einer Rhinitis werden aufgrund einer erhöhten Durchblutung weniger ausgeprägt. Es ist auch verboten, eine solche Erwärmung bei hoher Temperatur und eitriger Entladung durchzuführen.

Behandlung der verlängerten laufenden Nase bei Säuglingen

Wenn die Erkältung des Babys nicht verschwindet, müssen zunächst die Nasengänge gründlich gereinigt werden. Dazu können Sie einen speziellen Aspirator oder eine normale Gummibirne verwenden. Sofern nichts zur Hand ist, können Sie ein Flagellum aus Watte drehen und es vorsichtig in der Nase drehen. Wenn das Baby keine laufende Nase hat, können Sie ihm eine Kochsalzlösung in die Nase geben. Dieses Verfahren hilft, den Schleim zu verdünnen und das Atmen zu erleichtern..

Wenn ein Kind einen Monat oder länger keine laufende Nase hat, können andere Verfahren und Medikamente nur von einem Arzt verschrieben werden. Der Versuch, eine laufende Nase bei einem Säugling selbst zu behandeln, lohnt sich nicht, um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden.

Verhütung

Es gibt keine spezifische Prophylaxe der Erkältung. Während Epidemien sollten Sie das Kind vor dem Kontakt mit kranken Kindern schützen und einige einfache Empfehlungen befolgen:

  1. Je nach Wetterlage tragen. Eine Unterkühlung kann nicht verhindert werden, da dies zu einer Verschlechterung der Immunfunktionen des Körpers führen kann.
  2. Grundlegende Hygienevorschriften beachten. Nach dem Besuch überfüllter Orte müssen Sie Ihre Hände gründlich mit Seife waschen und Hauskleidung anziehen.
  3. Führen Sie eine lokale und allgemeine Härtung durch. Solche Verfahren helfen, den Körper zu stärken und die Immunität zu erhöhen..
  4. Bringen Sie Ihrem Kind das Trainieren bei. Selbst regelmäßige Morgenübungen verbessern die Abwehrkräfte des Körpers.

Wenn vorbeugende Maßnahmen nicht wirksam waren und das Baby noch krank ist, verschwenden Sie keine Zeit. Bei den ersten Symptomen einer laufenden Nase sollten Sie sich sofort an Ihren behandelnden Kinderarzt wenden, um eine genaue Diagnose zu stellen und eine wirksame Behandlung zu verschreiben.

Das Kind hat keine laufende Nase, was zu tun ist?

Eine laufende Nase bei einem Kind, das nicht innerhalb von 1-2 Wochen verschwindet, wird als Verweilen bezeichnet. Leider ist dies ein ziemlich häufiges Phänomen, das keine Variante der Norm darstellt und eine obligatorische Behandlung erfordert..

Was ist eine verlängerte laufende Nase?

Eine Erkältung bei einem Kind (akute Rhinitis) ist eine pathologische Erkrankung, die entsteht, wenn infektiöse Krankheitserreger viraler Natur in die oberen Atemwege eindringen. Verschiedene mechanische Verletzungen und allergische Mittel können jedoch sein Auftreten provozieren. In der Regel verschwindet bei angemessener Behandlung die akute laufende Nase bei Kindern innerhalb einer Woche. Es gibt jedoch Fälle, in denen der Entzündungsprozess langwierig wird. In dieser Situation sprechen wir von einer verlängerten laufenden Nase. Dieser Zustand kann auf eine Komplikation und chronische Rhinitis hinweisen oder ein Symptom für andere Krankheiten sein..

Arten von verlängerter laufender Nase bei Kindern

1. Die übliche langwierige laufende Nase ist eine pathologische Erkrankung, die bei Kindern mit geschwächter Immunität auftritt und auch unter Verletzung der anatomischen Struktur des Nasenseptums, Entzündung der Adenoide und unzureichender Verwendung von nasalen Vasokonstriktor-Medikamenten auftritt.

2. Eine bakteriell langwierige laufende Nase ist eine Komplikation einer akuten Rhinitis. In der Regel entwickelt es sich, wenn sich bakterielle Krankheitserreger der Virusinfektion anschließen, und ist durch einen reichlichen mukopurulenten Ausfluss aus den gelbgrünen Nasengängen gekennzeichnet..

3. Eine allergisch lang anhaltende laufende Nase ist eine pathologische Erkrankung, die sich bei längerem Kontakt mit einem Allergen entwickelt und nicht mit charakteristischen Erkältungssymptomen einhergeht..

4. Eine verlängerte laufende Nase beim Zahnen ist ein Phänomen, das Experten zufolge keine Folge eines geschwächten Immunsystems ist. Beim Zahnen im Zahnfleisch wird die Durchblutung aktiviert, und da aufgrund der Aktivierung des Flimmerepithels ein enger Zusammenhang zwischen der Blutversorgung der Zahnfleischschleimhaut und der Nasenhöhle besteht, steigt die Schleimproduktion. Daher ist eine verlängerte milde laufende Nase bei Kindern mit Zahnen eine Variante der physiologischen Norm.

Ursachen für eine verlängerte laufende Nase bei Kindern

  • Unzureichende Behandlung (oder deren völlige Abwesenheit) bei akuter Rhinitis;
  • Geschwächte Immunität;
  • Häufige Erkältungen der oberen Atemwege;
  • Infektionen bakterieller Natur;
  • Allergische Reaktionen;
  • Krümmung des Nasenseptums, Zunahme der unteren Nasenmuschel, Nasenpolypen, Tumoren und anderer angeborener Anomalien;
  • Adenoiditis, Sinusitis;
  • Ständige Unterkühlung des Körpers;
  • Das Vorhandensein latenter Infektionen (Chlamydien, Mykoplasmose usw.).

Manchmal entwickeln Kinder eine langwierige vasomotorische laufende Nase, die durch die Freisetzung von reichlich klarem Schleim aus der Nase und Niesen gekennzeichnet ist. Starke Gerüche, Staub, Zigarettenrauch und Chlor können diesen Zustand hervorrufen (bei schwimmenden Kindern).

Gleichzeitig gibt es in der klinischen Praxis eine verdickende laufende Nase (Trennung der Schleimsekretion von der Nase beim Verzehr von scharfem Essen) und eine Reflexrhinitis (ein physiologischer Zustand, der von Niesen und Rhinorrhoe (Abfluss von Schleim aus der Nase) bei hellem Licht begleitet wird)..

Bei unzureichender Anwendung lokaler Vasokonstriktor-Medikamente und einiger anderer Medikamente können Kinder eine laufende Nase entwickeln.

Symptome einer anhaltenden Erkältung

Eine laufende Nase gilt als verlängert, die nicht innerhalb von 10 Tagen verschwindet. In diesem Fall hat das Kind eine ständige verstopfte Nase und Atemnot, nimmt ab oder der Geruchssinn verschwindet vollständig. Anstelle von transparenten flüssigen Schleimsekreten aus der Nase erscheint häufig eine dicke viskose mukopurulente Sekretion. Das Kind klagt über Kopfschmerzen, wird schnell müde, wird träge und schläfrig. In einigen Fällen beginnt der Nasenausfluss, den Nasopharynx zu entwässern, seine hintere Wand zu reizen und Brennen und Juckreiz zu verursachen. Um die Entwicklung negativer Folgen zu vermeiden, erfordert dieser Zustand dringend einen medizinischen Eingriff und eine obligatorische Behandlung.

Diagnosemaßnahmen bei längerer laufender Nase

Bei einer verlängerten laufenden Nase eines Kindes wird eine Diagnose auf der Grundlage einer epidemiologischen Anamnese, eines Krankheitsbildes und einer Rhinoskopie gestellt.

Labordiagnosemethoden

Bei schwerer Rhinitis bei kleinen Kindern sowie bei Krankenhausaufenthalten des Kindes in einem Krankenhaus ist eine klinische Blutuntersuchung mit Leukozytenzahl obligatorisch. Parallel dazu kann gemäß medizinischen Indikationen eine Immunfluoreszenzanalyse von Nasenschleimhautabdrücken verschrieben werden, um virale Antigene oder die Polymerasekettenreaktion (PCR) zu bestimmen, die die Identifizierung eines breiten Spektrums viraler Pathogene ermöglicht.

Methoden zur ätiologischen Diagnose einer verlängerten Rhinitis bei Kindern

Für den Fall, dass die vollständig empfohlene Behandlung der Erkältung bei einem Kind unwirksam ist, kann es erforderlich sein, eine Chlamydien- oder Mycoplasma-Infektion zu identifizieren. Hierzu wird eine Bakteriose des Ausflusses aus der Nasenhöhle oder eine PCR von Abstrichen aus Nase und Rachen verschrieben.

Instrumentelle Diagnosemethoden bei längerer laufender Nase

1. Rhinoskopie. Dies ist eine der informativsten Methoden zur Diagnose von Erkrankungen der Nasenhöhle und der Nasennebenhöhlen. Derzeit wird in der klinischen Praxis die anteriore und posteriore Rhinoskopie eingesetzt. Im ersten Fall werden ein Nasenspiegel und ein Frontreflektor verwendet, um das Nasenseptum, einen Teil des Nasopharynx, die mittlere und untere Nasenmuschel zu untersuchen. Bei der hinteren Rhinoskopie werden ein Spatel und ein Nasopharynxspiegel verwendet. In diesem Fall werden der Nasopharynx, die untere Nasenmuschel, die hinteren Ränder des Nasenseptums und die Öffnungen der Eustachischen Röhren untersucht. Manchmal wird ein Ohrtrichter verwendet, um die vordere Nasenhöhle zu untersuchen (nach vorläufiger Instillation der Nase durch einen Vasokonstriktor, der die Schwellung der Schleimhaut lindert)..

2. Die endoskopische Rhinoskopie ist eine innovative, hochempfindliche Technik, die bei Verdacht auf Sinusitis verschrieben wird und die Verwendung eines starren oder flexiblen Endoskops umfasst. Es ist zu beachten, dass dies eine ziemlich teure Diagnosemethode ist und ihre Implementierung daher nur im Notfall gerechtfertigt ist.

3. Diaphanoskopie (Durchleuchtung der Nasennebenhöhlen). Dies ist möglicherweise die einfachste Diagnosetechnik, mit der die Ursachen einer verlängerten laufenden Nase ermittelt werden können. Während des Eingriffs wird in einem dunklen Raum eine starke Lichtquelle auf die Kiefer- oder Stirnhöhle des Patienten angewendet. Normalerweise oder mit einer leichten Verdickung der Schleimhaut lässt der Sinus der Atemwege Licht gut durch. Wenn sich eine Entzündung entwickelt, die von einem schweren Ödem und einer mit pathologischer Flüssigkeit gefüllten Nasennebenhöhlen begleitet wird, wird eine Verdunkelung festgestellt. Diese Studie wird derzeit anstelle der Radiographie empfohlen, wenn der Verdacht auf eine akute Sinusitis besteht..

Differentialdiagnose einer verlängerten laufenden Nase

Die Notwendigkeit einer Differentialdiagnose entsteht, wenn bei einer verlängerten laufenden Nase die nicht infektiöse Natur der Krankheit (Pollinose, vasomotorische oder allergische Rhinitis, Fremdkörper oder Diphtherie der Nase) ausgeschlossen werden sollte.

Behandlung einer verlängerten laufenden Nase bei einem Kind

Bei einer anhaltenden Erkältung eines Kindes werden Behandlungstaktiken unter Berücksichtigung der Gründe entwickelt, die die Entwicklung dieses pathologischen Zustands provoziert haben.

Eine obligatorische Technik bei der Behandlung einer langwierigen Rhinitis verschiedener Ursachen ist das regelmäßige Waschen der Nasenhöhle des Babys. Ein solches hygienisches Verfahren wäscht alle Fremdkörper, Allergene, Viren und Bakterien und beseitigt die schleimige pathologische Sekretion. Als Mittel zum Waschen der Nase empfehlen Experten die Verwendung von Meersalzlösungen (Aqua Maris, Dolphin, Salin usw.) oder Kräuterkochungen von Ringelblume, Kamille, Salbei oder Johanniskraut.

Behandlung von viraler und bakterieller Rhinitis

Bei der Behandlung der verlängerten infektiösen Rhinitis bei Kindern werden pflanzliche Heilmittel mit komplexer Wirkung eingesetzt, zu denen die Heilung von ätherischen Ölen (Pinosol, Cameton usw.) gehört. Solche Medikamente haben eine mukolytische, antiseptische und desodorierende Wirkung und erleichtern die Nasenatmung..

Lokale Entstauungsmittel (Vasokonstriktor-Medikamente) sollten mit größter Sorgfalt nicht länger als 5 Tage angewendet werden, da sie süchtig machen und zur Entwicklung einer Rhinitis führen können. Für eine genauere und korrektere Dosierung empfehlen Experten die Verwendung dieser Nasenpräparate in Form von Sprays und Aerosolen. Kindern unter zwei Jahren werden keine Vasokonstriktoren verschrieben.

Bei der Behandlung einer langwierigen laufenden Nase viralen oder bakteriellen Ursprungs werden unbedingt pflanzliche Inhalationen sowie kalte Inhalationen mit ätherischen Ölen (Tanne, Teebaum, Myrte, Wacholder, Anis, Thymian) durchgeführt..

Allergische Rhinitis-Behandlung

Für den Fall, dass eine verlängerte laufende Nase eine allergische Substanz verursacht hat, muss das Allergen beseitigt werden, um den Zustand des Kindes zu lindern. Dies können Tierhaare, Federn und Federn (in Kissen und Decken), Stofftiere und Dekorationsgegenstände aus schweren Stoffen sein. Im Kinderzimmer ist es notwendig, täglich eine Nassreinigung ohne Verwendung von Chemikalien durchzuführen, seine Ernährung zu überprüfen und gegebenenfalls Antihistaminika zu verwenden (nach vorheriger Rücksprache mit einem Spezialisten)..

Multivitaminkomplexe und Immunstimulanzien mit antiseptischen, antimikrobiellen und entzündungshemmenden Eigenschaften werden Kindern mit geschwächter Immunität verschrieben, um die Widerstandskraft des Körpers zu erhöhen. Vergessen Sie auch nicht, das Kind zu verhärten und täglich an der frischen Luft spazieren zu gehen..

Eine verlängerte laufende Nase bei einem Kind und 12 Arten seiner kompetenten Behandlung, die von einem Kinderarzt beschrieben werden

Schnupfen ist ein ziemlich häufiges Phänomen in der Kindheit. Bei einem Kind, das einen Kindergarten oder eine Schule besucht, tritt es durchschnittlich 6 bis 8 Mal im Jahr auf. Wenn es aus der Nase fließt und verstopft ist, bereitet es dem Kind Unannehmlichkeiten und viel Ärger für die Eltern. Und wenn die laufende Nase nicht lange verschwindet, tragen Erfahrungen auch zu den Problemen bei.

Eine normale laufende Nase verschwindet innerhalb einer Woche. Eine laufende Nase, die länger als 10 Tage dauert, wird als Verweilen bezeichnet.

Bei Kindern wird eine laufende Nase häufiger beobachtet als bei Erwachsenen und hat oft einen lang anhaltenden Charakter. Dies hängt direkt mit den Merkmalen der Kindheit zusammen: unreife Immunität und enge Nasenwege, die den Sekretfluss behindern.

Viele Mütter behandeln erfolgreich eine laufende Nase selbstständig mit Medikamenten, die ihnen zuvor verschrieben wurden. Es kommt aber auch vor, dass die Behandlung nicht hilft und sich die Krankheit hinzieht.

Eine verlängerte laufende Nase bei einem Kind kann schwerwiegende Komplikationen verursachen (Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung). Sie sollten daher einen Arztbesuch nicht verzögern.

Situationen, in denen Sie einen Arzt aufsuchen müssen

  1. Schnupfen länger als 10 Tage.
  2. Für ein Kind ist es sowohl nachts als auch tagsüber schwierig, mit der Nase zu atmen.
  3. Er unterscheidet Gerüche nicht oder fühlt sie überhaupt nicht.
  4. Anstelle von Schleim ein dicker, eitriger Ausfluss.
  5. Das Kind klagt über Juckreiz in der Nase (er kratzt ständig daran).
  6. Das Kind wird die ganze Zeit müde und sieht schläfrig aus, will ständig schlafen.
  7. Kopfschmerzen stören ihn.
  8. Baby schläft nachts schlecht.

All dies sind Anzeichen einer verlängerten laufenden Nase und Anlass für einen Arztbesuch, um die Ursache zu ermitteln und eine angemessene, richtig ausgewählte Behandlung zu verschreiben..

5 Hauptursachen für eine verlängerte laufende Nase

  1. Allergie;
  2. Eine gewöhnliche Erkältung, die nicht rechtzeitig behandelt wird;
  3. Häufige Erkältungen und Unterkühlung;
  4. Adenoide und ein gebogenes Nasenseptum;
  5. Bakterielle Infektion.

Zusätzlich zu diesen Gründen kann eine verlängerte laufende Nase aufgrund trockener Luft im Kinderzimmer oder in einem anderen Raum, in dem sich das Kind häufig befindet, oder aufgrund eines Fremdkörpers auftreten, der in die Nase des Babys gelangt und dort verbleibt.

Allgemeine Grundsätze für die Behandlung einer verlängerten laufenden Nase bei einem Kind

Um eine langwierige laufende Nase zu heilen, müssen Sie die Ursache für ihr Auftreten herausfinden. Je nach Ursache kann das Behandlungsschema voneinander abweichen. Ein Regime zur Behandlung von beispielsweise einer allergischen Rhinitis ist zur Behandlung einer laufenden Nase, die durch andere Ursachen verursacht wird, unwirksam..

Zu Hause ist es unwahrscheinlich, dass Sie den Grund herausfinden können. Dies sollte von einem HNO-Arzt oder Kinderarzt durchgeführt werden.

Der Arzt wird Sie nach der Dauer der Erkältung und ihren Erscheinungsformen fragen, das Kind gegebenenfalls untersuchen, eine zusätzliche Untersuchung verschreiben und dann behandeln.

  1. Sekrete durch Absaugen und Waschen entfernen. Sie können spezielle Aspiratoren verwenden, um Schleim zu entfernen. Sie können Ihre Nase mit zu Hause zubereiteten Kochsalzlösungen (einem Teelöffel gewöhnlichem Salz in einem Glas gekochtem warmem Wasser) oder mit vorgefertigten Lösungen aus einer Apotheke wie Aqualor spülen. Es werden auch ganze Waschsysteme zum Verkauf angeboten, einschließlich eines Geräts und einer Lösung (Dolphin). Waschen hat eine gute therapeutische Wirkung, entfernt Mikroben und Allergene, reinigt und befeuchtet die Schleimhaut und beseitigt auch Ödeme.
  2. Vasokonstriktive Tropfen und Sprays. Sie werden verschrieben, um Ödeme zu lindern, die Schleimsekretion zu reduzieren und die Atmung zu erleichtern. Sie müssen Tropfen und Sprays kaufen, die speziell für Kinder entwickelt wurden ("Nazol Baby", "Vibrocil"), da der Prozentsatz an Wirkstoffen in ihnen viel niedriger ist als der von Zubereitungen für Erwachsene. Die Wirkung von vasokonstriktiven Tropfen ist symptomatisch, dh sie erleichtern das Atmen, ohne die Ursache der Erkältung zu beeinflussen. Vasokonstriktor-Medikamente sollten nicht länger als fünf Tage angewendet werden. Sie verursachen bei längerem Gebrauch Trockenheit und Atrophie der Schleimhaut sowie Sucht..
  3. Bei der Behandlung der verlängerten laufenden Nase werden auch natürliche homöopathische Mittel eingesetzt. Zur topischen Anwendung werden sie in Form von Sprays ("Delufen") verschrieben und setzen auch Formen zur oralen Verabreichung frei ("Sinupret"). Diese Medikamente haben entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkungen. "Pinosol" ist ein seit langem bekanntes Medikament zur Behandlung von Erkältungen, das ätherische Öle von Heilpflanzen enthält. Es hat antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkungen. Es ist bequem zu verwenden, da es in Form von 3 Darreichungsformen erhältlich ist: Tropfen, Salben und Cremes. Es kann bis zu 5 Mal täglich für 10 Tage verwendet werden. "Cameton" ist ein weiteres Kräuterpräparat mit entzündungshemmender, antimikrobieller und auch analgetischer Wirkung. Es ist in Form eines Sprays erhältlich und kann sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung eingesetzt werden. Wenn Sie Arzneimittel mit pflanzlichen Bestandteilen verwenden, müssen Sie wissen, dass diese für die Behandlung von Allergien gegen die Bestandteile, aus denen ihre Bestandteile bestehen, kontraindiziert sind.
  4. Wenn die Ursache der Erkältung Bakterien sind, werden lokale Medikamente mit antibakterieller Wirkung in Form von Sprays zur Behandlung verschrieben. Diese Gruppe umfasst Isofra und Polydex. Wenn lokale Medikamente unwirksam sind, kann der Arzt Antibiotika zur oralen Verabreichung verschreiben.
  5. Physiotherapeutische Methoden werden auch zur Behandlung einer verlängerten laufenden Nase eingesetzt. Kindern werden Kurse für UV-, UHF- und Lasertherapie verschrieben. Diese Methoden haben Kontraindikationen, daher sind sie nicht jedem und nicht immer verschrieben.
  6. Bei häufigen Erkältungen besteht die Hauptsache darin, die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken. Dazu werden immunmodulierende Medikamente in die Behandlung einbezogen. Zu diesem Zweck ist das Derinat-Präparat gut geeignet, das die lokale und allgemeine Immunität des Kindes gegen Viren, Bakterien und Pilze aktiviert und Entzündungen reduziert. Für die topische Anwendung ist es in Form von Tropfen und Spray erhältlich.
  7. Ein gesunder Lebensstil stärkt auch das Immunsystem: richtige Ernährung, Bewegung, regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft. Das Kind, das häufig an Erkältungen leidet, hat ein geschwächtes Immunsystem, so dass eine normale laufende Nase einen längeren Verlauf nehmen kann und das Kind zwei oder sogar drei Wochen lang „schnüffelt“. Dieses Phänomen wird normalerweise beobachtet, wenn Kinder in den Kindergarten gehen und ihr Immunsystem mit einer großen Anzahl neuer Viren und Bakterien konfrontiert ist (die sogenannte Anpassungsphase). In diesem Fall werden zusätzlich zur symptomatischen Behandlung Medikamente verschrieben, die die Abwehrkräfte des Körpers aktivieren.
  8. Vergessen Sie nicht die Vorbeugung von Erkältungen. In Anbetracht der Tatsache, dass die Schuldigen an Erkältungen in den meisten Fällen Viren sind, werden antivirale Medikamente zur Vorbeugung eines gesunden Kindes während eines Zeitraums mit erhöhter Inzidenz (Kälte- und Regenzeit) verschrieben. Außerdem werden solchen Kindern im Frühjahr Multivitaminkomplexe verschrieben, wenn dem Körper Vitamine fehlen. Zur Vorbeugung ist es gut, sich morgens und abends nach dem Verlassen des Kindergartens oder der Schule die Nase mit Kochsalzlösung zu waschen.
  9. Wenn Adenoide die Ursache einer langen Erkältung sind, ist der HNO-Arzt für die Behandlung verantwortlich. Bei Adenoiden 1. und 2. Grades werden Medikamente und Physiotherapie verschrieben. Verwenden Sie hormonelle Tropfen und Sprays ("Nazonex", "Avamis"). Bei der Unwirksamkeit der Therapie sowie bei Adenoiden 3. und 4. Grades ist es notwendig, auf eine chirurgische Behandlung zurückzugreifen. Es ist erwähnenswert, dass das Medikament nicht bei Kindern angewendet werden kann, die zu Nasenbluten neigen. Solche Kinder sollten auch mit Vorsicht Vasokonstriktor-Medikamente einnehmen. Sie trocknen die Schleimhaut und erhöhen das Risiko von Nasenbluten..
  10. Der HNO befindet sich auch in einem gekrümmten Nasenseptum, meistens unter chirurgischer Behandlung..
  11. Bei kleinen Kindern ist eine häufige Ursache für eine verlängerte laufende Nase ein Fremdkörper in der Nasenhöhle. Kinder, die die Welt kennen, schaffen es, alles in die Nase zu stecken. Es ist gut, wenn Eltern dies bemerken und es rechtzeitig entfernen. Aber wenn die Eltern es nicht bemerkten und das Baby nicht gestand, entwickelte sich eine Entzündung der Schleimhaut und eine laufende Nase. Die Behandlung einer solchen Erkältung ist nutzlos, bis der HNO-Arzt oder Kinderarzt einen Fremdkörper entfernt.
  12. Wenn die Ursache der Erkältung trockene Luft ist, wird durch die Behandlung eine optimale Luftfeuchtigkeit und Temperatur im Raum erzeugt. Sobald Sie die Ursache beseitigen und die Luftfeuchtigkeit und Lufttemperatur auf dem optimalen Niveau halten, geht die laufende Nase vorbei.

Wie man eine verlängerte laufende Nase bei einem Säugling behandelt?

Bei Säuglingen ist eine verlängerte laufende Nase nicht leicht zu heilen. Die Schwierigkeit besteht darin, dass die Kinder nicht wissen, wie sie sich die Nase putzen sollen, und die Auswahl an Medikamenten in diesem Alter sehr begrenzt ist. Verstopfte Nase und Atemnot verursachen bei Säuglingen große Unannehmlichkeiten, da die Nase verstopft ist und das Baby nicht saugen kann.

Um die Nasenhöhle bei Säuglingen zu reinigen, verwenden Sie am besten speziell entwickelte Aspiratoren. Sie können die kleinste Gummibirne verwenden. Dies sollte sehr sorgfältig durchgeführt werden, um die Schleimhaut nicht zu beschädigen. Sie können die Nase auch mit aus Watte gedrehten Flagellen reinigen, die mit Drehbewegungen in die Nasengänge eingeführt werden. Geben Sie vorher ein paar Tropfen Kochsalzlösung in die Nase des Babys, um die Krusten zu erweichen und den Eingriff zu erleichtern. Spülen Sie die Nase des Babys ebenfalls sehr sorgfältig aus, aber es ist besser, dies überhaupt nicht zu tun. Falsches Waschen der Nase, Sie können die Infektion in die Ohren bringen und die Entwicklung einer Mittelohrentzündung provozieren, die in diesem Alter aufgrund der strukturellen Merkmale des Ohrs häufig auftritt.

Tropfen und Sprays, die zur Anwendung bei Säuglingen zugelassen sind, sind relativ selten. Sie müssen streng nach Anweisung eines Arztes verwendet werden. Wenn Sie den Eindruck haben, dass Ihr Baby eine Nase hoch hat, suchen Sie unbedingt einen Kinderarzt auf. Nach der Untersuchung des Babys wird der Arzt alle Ihre Zweifel und Bedenken zerstreuen und gegebenenfalls eine Behandlung verschreiben.

Länger andauernde allergische Rhinitis und Merkmale ihrer Behandlung

Was Allergie ist, weiß heute fast jede Mutter. Eine der Manifestationen von Allergien ist nur eine langwierige, lang anhaltende laufende Nase.

Es kann vermutet werden, dass die Ursache für eine verlängerte laufende Nase eine Allergie ist, wenn das Kind neben einer laufenden Nase noch andere allergische Manifestationen hat: Tränenfluss und Juckreiz (Augen, Nase und sogar der ganze Körper können jucken) sowie Hautausschlag.

Eine laufende Nase kann jedoch die einzige Manifestation sein. Dann ist es ziemlich schwierig zu verstehen, dass es sich um eine allergische Rhinitis handelt, da sie genau wie eine normale verläuft. Noch schwieriger, fast unmöglich ist es herauszufinden, was bei einem Kind eine allergische Rhinitis verursacht. Schließlich kann alles, was das Kind umgibt, zur Entwicklung von Allergien führen. Um festzustellen, ob die laufende Nase wirklich allergisch ist, und um die Ursache zu ermitteln, verschreibt der Arzt zusätzliche Tests: einen Bluttest für IgE und allergische Tests, nach denen die Behandlung durchgeführt wird.

Behandlungsschema für allergische Rhinitis

  1. Reduzieren oder eliminieren Sie die Wirkung des Allergens.
  2. Reinigen Sie die Nasenhöhle, bevor Sie die Tropfen auftragen. Mit anderen Worten, putzen Sie Ihre Nase. Und Sie müssen sich die Nase richtig putzen. Wenn Ihr Kind immer noch nicht weiß, wie es sich die Nase putzen soll, ist es daher besser, den Schleim mit einem Aspirator abzupumpen oder die Nase zu spülen. Dies sorgt für einen engeren Kontakt des Arzneimittels mit der Schleimhaut, daher ist die Wirkung besser. Darüber hinaus hilft das Waschen, das Allergen zu entfernen..
  3. Antiallergika. Sie können zur oralen Verabreichung in Form von Tabletten, Tropfen oder Sirupen (Suprastin, Zodak, Clarisens) oder zur lokalen Exposition in Form von Nasentropfen und Sprays (Vibrocil, Allergodil) verschrieben werden. Medikamente werden für jedes Kind individuell ausgewählt. "Vibrocil" ist ein komplexes Medikament, das neben der antiallergischen Wirkung auch einen Vasokonstriktor aufweist. Die Vasokonstriktor-Komponente von Vibrocil beeinflusst den Verlauf der Allergie nicht, beseitigt jedoch Ödeme, die die Atmung und den Zustand des Kindes erheblich erleichtern. Daher wird "Vibrocil" häufig für Kinder verschrieben, die zu Allergien neigen, um eine Erkältung zu behandeln. Der Nachteil des Arzneimittels besteht darin, dass aufgrund der Vasokonstriktor-Komponente die Zeit seiner Verwendung begrenzt ist. "Vibrocil" kann nicht länger als 14 Tage angewendet werden. Zur Behandlung einer allergischen Rhinitis kann eine längere Behandlung erforderlich sein.
  4. Hormonelle Medikamente lokaler Wirkung (Avamys, Nazonex). Dies sind Sprays und Tropfen, die Glukokortikoide in ihrer Zusammensetzung enthalten und erfolgreich gegen Allergie-Manifestationen wirken. Trotz der Tatsache, dass sie mit allergischer Rhinitis gut zurechtkommen, werden sie nur in schweren Fällen zur Behandlung eingesetzt, wenn keine Wirkung der Therapie mit anderen Arzneimitteln vorliegt.

Wie man Tropfen in die Nase tropft?

Nasentropfen sind die häufigste Behandlung für Erkältungen. Allerdings weiß nicht jeder, wie man Nasentropfen richtig einflößt.

3 einfache Regeln für die Naseninstillation:

  1. Reinigen Sie vor der Instillation unbedingt Ihre Nase.
  2. Kopf und Körper sollten die richtige Position haben. Um die Tropfen richtig abtropfen zu lassen, muss das Kind mit leicht nach hinten geneigtem Kopf auf einem Stuhl sitzen oder sich auf den Rücken legen. Sie können ein kleines Kind auf Ihren Schoß legen..
  3. Wir geben die in der Anweisung vorgeschriebene Anzahl von Tropfen in das rechte Nasenloch und drücken den Kopf mit einem Finger auf das Nasenseptum nach rechts. Wir warten 30 Sekunden und wiederholen dasselbe mit dem linken Nasenloch.

Solch ein einfacher Algorithmus lässt nicht zu, dass das Arzneimittel in den Hals fließt oder aus der Nase austritt, und es wird von der Schleimhaut absorbiert, was seine therapeutische Wirkung hat..

Fazit

Vergessen Sie nicht, dass die beste Behandlung die Vorbeugung ist. Temperament, richtig essen, versuchen, einen gesunden Lebensstil zu führen. Wenn das Kind krank ist, behandeln Sie ab dem ersten Krankheitstag eine laufende Nase und verzögern Sie nicht den Arztbesuch, wenn sich die Behandlung um mehr als 10 Tage verzögert hat.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Schwellung der Nasenschleimhaut: Ursachen, Behandlung
Die Schwellung der Nasenschleimhaut ist eine pathologische Erkrankung, die infolge vieler Krankheiten auftritt. Dies ist eine Folge einer übermäßigen Blutversorgung der Blutgefäße und ihrer erhöhten Durchlässigkeit.
Grippferon
Gebrauchsanweisung:Preise in Online-Apotheken:Grippferon (Grippferon) - ein Medikament aus der pharmakologischen Gruppe der Interferone zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungsviruserkrankungen.
Kann ich meine Nase mit einem Ei gegen Sinusitis erwärmen?
Volksheilmittel zur Behandlung verschiedener Krankheiten sind seit Jahrzehnten beliebt. Sinusitis ist keine Ausnahme. Patienten, die mit dieser Krankheit konfrontiert sind, verwenden zusammen mit der traditionellen medikamentösen Therapie gerne zahlreiche Heilungsrezepte.