Ist es möglich, mit Rotz, laufender Nase und Husten in den Pool zu gehen??

Der Pool ist eine der besten und effektivsten Möglichkeiten, um die Manifestationen vieler Krankheiten unseres Körpers zu bekämpfen. Schwimmen hilft, Geschäft mit Vergnügen zu verbinden. Dank dieser Sportart können Sie Ihr Skelett trainieren und in geringem Umfang beladen.

In der Tat wird unser Körper im Wasser viel leichter und das Ergebnis der Belastungen ist beeindruckend. Jeder kennt die Vorteile eines Besuchs, ist aber nicht weniger besorgt über die Kontraindikationen für das Schwimmen.

Auch besorgt über das ewige Dilemma - ist es möglich, mit einer Erkältung in den Pool zu gehen? Und ewig, weil sich dieser Zustand das ganze Jahr über bei Kindern und Erwachsenen manifestiert.

Wie man feststellt, ob es eine Erkältung wert ist, in den Pool zu gehen?

Die wichtigsten Bewertungsfaktoren, die vor einer Entscheidung besonders berücksichtigt werden sollten, sind mehrere:

  • aktuelles Besucheralter und körperliche Verfassung;
  • Direkte Bedingungen im Pool: Wassertemperatur und Räumlichkeiten, Mittel zur Desinfektion von Wasser;
  • Ursachen der Erkältung.

Es ist dumm und verantwortungslos, den Pool zu besuchen, weil Sie das Abonnement nicht überfällig machen oder Ihren Tagesablauf (mit Rhinitis) verlieren möchten, nicht einmal in Bezug auf andere, sondern vor allem in Bezug auf sich selbst, weil niemand weiß, was daraus werden kann.

Wichtige Empfehlungen für Erwachsene

Für einen Erwachsenen ist es einfacher zu entscheiden, ob er in den Rhinitis-Pool geht oder nicht, da der Hauptindikator das Ausmaß der menschlichen Immunität ist. Wenn es keine eindeutigen Anzeichen von Fieber gibt, die durch einen Anstieg der Körpertemperatur, Kopfschmerzen oder Muskelschmerzen verursacht werden, die durch Änderungen des Blutdrucks aufgrund einer gestörten Durchblutung verursacht werden, was wiederum zu einer Atemstörung aufgrund einer verstopften Nase führt, lautet die Antwort Ja, gehen Sie, wenn Dies wird durch die Bedingungen im Pool erleichtert. Es ist unwahrscheinlich, dass ein Erwachsener durch eine starke Immunität beim Schwimmen im Wasser + 15 gerettet wird, da er gemäß den Regeln mindestens 23 Grad Celsius betragen sollte (für Kinder erhöht sich diese Zahl um 10 Grad)..


Wenn sich andere Erkältungssymptome einer laufenden Nase anschließen, ist das Schwimmen streng kontraindiziert.

WICHTIG! Besuchen Sie auf keinen Fall den Rhinitis-Pool für Personen, die das Nasenseptum von Geburt an anatomisch verengt haben oder aufgrund einer früheren Verletzung Adenoide haben oder zu einer Entzündung der Kieferhöhlen neigen.

Baden mit einer Erkältung - wie sicher?

Bei einer Erkältung ist ein Bad nicht nur möglich, sondern auch notwendig. Es lohnt sich nur, klar zwischen zwei Konzepten zu unterscheiden: Ein Bad zu nehmen ist, wenn wir 3/4 sitzen, ins Wasser tauchen, und Schwimmen ist ein vielseitigeres Konzept (im Badezimmer, unter der Dusche, im Fluss usw.). Eine Erkältung ist eine Überkühlung des Körpers, daher besteht keine virale und bakterielle Gefahr. Sie ist daher zu kalt - Sie müssen sich aufwärmen.

Eine ausgezeichnete Wahl wäre ein Bad mit Thymian, Nadeln, ätherischen Ölen (Salbei, Tanne, Wacholder, Eukalyptus). Solche Bäder haben eine doppelte Wirkung: Erwärmung des Körpers und Wiederherstellung der Immunität aufgrund der heilenden Dämpfe von ätherischen Ölen.

Wichtig! Ätherische Öle sind nicht wasserlöslich, daher sollten sie zuerst mit einem Lösungsmittel verdünnt und erst dann zu Wasser gegeben werden. Als Lösungsmittel wird beispielsweise Milch (200 ml) verwendet. Ätherisches Öl (5-10 Tropfen) wird hineingegeben und geschüttelt. Dann in ein Wasserbad gegossen.

In der Apotheke können Sie fertigen Nadelextrakt kaufen. Dann wird das Bad gemäß den Anweisungen für das Arzneimittel vorbereitet. Die Nadeln haben eine ausgeprägte entzündungshemmende, antibakterielle und beruhigende Wirkung..

Sollten Kinder mit Rhinitis in den Pool dürfen??

Bevor Sie ein Kind mit laufender Nase in den Pool schicken, sollten Sie Folgendes wissen:

  1. Der Körper des Kindes ist selbst auf dem Höhepunkt seiner Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten einer einfachen Unterkühlung ausgesetzt, da es längere Zeit Wasser ausgesetzt ist (auch wenn seine Temperatur normal ist). Daher gibt es keine Garantie dafür, dass das Baby auf Rhinitis beschränkt ist. Es ist wahrscheinlicher, dass sein leichtes Unwohlsein aufgrund von Unterkühlung zu einer schweren Krankheit wird.
  2. Die meisten Kinder haben beim Schwimmen noch keine gut etablierte Atemtechnik. Da die Nase aufgrund einer Schwellung der Schleimhaut oder der Synthese eines viskosen Geheimnisses (einfach Rotz) verstopft ist, fühlt sich das Kind im Wasser unwohl. Darüber hinaus vermehren sich nach längerem Baden in einer feuchten Umgebung der Nebenhöhlen Mikroben, Bakterien und Viren viel aktiver..
  3. Bei viraler Rhinitis sollte man die Verantwortung gegenüber anderen Besuchern nicht vergessen: Die Infektion breitet sich idealerweise durch Tröpfchen aus der Luft aus. Es ist nicht gestattet, andere Kinder diesem Risiko auszusetzen..


Ein Kind mit laufender Nase sollte den Pool wegen der hohen Wahrscheinlichkeit der Ausbreitung der Krankheit auf die HNO-Organe nicht besuchen
Aufgrund all der oben genannten Fakten sollte klar sein, dass es besser ist, als Kind nicht den Pool zu besuchen, auch wenn einige berühmte Ärzte empfehlen, sich nicht auf das Problem zu konzentrieren und sich wie gewohnt zu verhalten.

Baden zu Hause mit Rotz

Vor allem die Frage zum Baden wird von Müttern an Kinderärzte gestellt: "Mein Kind hat Rotz, kann man im Bad schwimmen?" Obwohl das gleiche Problem auch Menschen jeden Alters stören sollte. Schnupfen tritt bei Erwachsenen mit den gleichen Symptomen auf wie bei Kindern. Normalerweise bleibt nur für ihre „erwachsene“ Gesundheit keine Zeit, und unsere Bürger stehen dem gegenüber nachlässig gegenüber.

Nur ein Arzt kann die Ursache der Erkältung eindeutig feststellen und dann Ratschläge zur Durchführung aller Wasserverfahren geben. Wenn eine laufende Nase allergisch ist, können Sie in allen Altersklassen schwimmen.

Baden mit ARVI

Mit SARS können Sie nicht schwimmen, insbesondere in den frühen Tagen der Krankheit, wenn die Körpertemperatur erhöht ist und das Virus die höchste Aktivität aufweist.

Während der Erholungsphase nach akuten Virusinfektionen der Atemwege, wenn die Körpertemperatur 37 Grad nicht überschreitet, ist das Duschen 3-5 Minuten lang erlaubt. Der Patient schwitzt während der Krankheit häufiger, daher ist eine Dusche ein notwendiges Hygieneprodukt, das die freigesetzten Giftstoffe von der Hautoberfläche ausspült.

Warum es nicht empfohlen wird, während SARS mit Rotz zu schwimmen?

In der Zeit einer akuten Virusinfektion besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich das Virus über den Nasopharynx hinaus ausbreitet. Wenn Sie im Bad mit Rotz baden, können zusätzliche Komplikationen auftreten: Tracheitis, Bronchitis, Lungenentzündung, Tachykardie und sogar Ohnmacht.

Das Aufwärmen des Körpers führt zu einer erhöhten Durchblutung und ermöglicht es dem Blut, nicht nur nützliche Substanzen, sondern auch Viren schneller zu verbreiten. Schlussfolgerung - Das Baden im Bad während der ersten 5 Tage von SARS wird nicht empfohlen. Es sollte beachtet werden, dass wenn in den folgenden Tagen der Krankheit die Körpertemperatur innerhalb von 37 Grad bleibt - Sie sollten kein Bad nehmen, es wird ausreichen, um zu duschen.

Babys, die Mütter in Bädern waschen, sollten auch unter fließendem Wasser gewaschen werden. In Entbindungskliniken werden Neugeborene unter einem normalen Wasserhahn gewaschen und halten das Baby auf einem Arm. Daher ist fließendes Wasser während der ARVI-Zeit viel nützlicher als ein Sitzbad und schadet dem Kind nicht.

Wenn das Kind älter als 6 Monate ist, können Sie Folgendes tun: Gießen Sie warmes Wasser (37 Grad) auf den Boden der Babywanne, ungefähr so, dass der Wasserstand innerhalb von 5 cm liegt, und legen Sie das Baby dort hin. Spülen Sie den Körper des Kindes mit einer Dusche ab und schäumen Sie ihn mit einem Babybademittel ein. Spülen Sie dann die Reste des Seifenschaums ab.

Am Ende der Dusche können Sie den Körper des Kindes mit einer vorbereiteten Abkochung von Kräutern ausspülen: Schnur, Ringelblume, Kamille, Thymian. Die Brühe wird 15 Minuten in einem Wasserbad zubereitet. Die Berechnung ist wie folgt: Für 2 Esslöffel Gras nehmen Sie 2 Liter kochendes Wasser. Lassen Sie die Brühe auf eine Temperatur von 37 Grad abkühlen.

Wir empfehlen, den vollständigen Artikel über die Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege und akuten Infektionen der Atemwege bei Kindern und Erwachsenen zu lesen..

Schnupfen - Erkältung

Zusätzlich zu allen Faktoren sollte bei der Beurteilung des Zustands einer Person mit laufender Nase der Ursprung der Rhinitis berücksichtigt werden, da diese nicht immer viraler oder infektiöser Natur ist.

Einige Menschen reagieren allergisch auf verschiedene Substanzen und Gerüche, was zu einer starken Schwellung der Schleimhaut und Sekreten aus der Nase führt. Diese Option hat die geringsten Konsequenzen nach dem Besuch des Rhinitis-Pools, aber das einzige Negative, das die Situation verschlimmern kann, ist das Vorhandensein von Chlor und anderen Desinfektionsmitteln im Poolwasser. Wenn es in die Nase gelangt, kann es zu zusätzlichen Reizungen und damit zum Auftreten von Asthma führen (vorausgesetzt, die Krankheit wird nicht behandelt). Daher sollten Kinder mit dieser Art von Rhinitis während der Exazerbationsperiode den Pool nicht besuchen, da es für sie schwierig ist, dem Tauchen unter Wasser zu widerstehen. Dies ist der Hauptweg, auf dem Wasser auf die gereizte Nasenschleimhaut gelangt.


Schwimmclip für die Nase

Hinweis: Experten empfehlen die Verwendung eines Nasenclips beim Schwimmen, wenn keine vollständige Gewissheit besteht, dass eine laufende Nase nicht durch Allergien, sondern durch ein Virus verursacht wird.

Darüber hinaus ist es nach dem Besuch des Pools sinnvoll, die Nase mit Kochsalzlösung (z. B. Furatsilin) ​​oder Salzwasser zu spülen.

Wonach schauen

Sie können in den Pool gehen, ohne zu wissen, ob eine Infektion im Körper vorliegt, die sich nur für 2-3 Tage bemerkbar macht. Wenn Sie Schwäche, juckende Nase oder Unwohlsein verspüren und Ihren Besuch im Pool nicht verschieben möchten, beachten Sie die folgenden Faktoren:

  • Beim Schwimmen ist es schwierig, „Luft zu holen“, die Atmung geht in die Irre und es erscheint ein charakteristisches Pfeifen.
  • Schleimsekrete werden häufiger.
  • Es gibt ein Gefühl der übermäßigen Füllung der Nebenhöhlen und Bronchien mit einem Geheimnis, eine Schwere ist in der Brust zu spüren.
  • Während des Trainings treten Atemnot, Schwindel und Koordinationsverlust auf.
  • Nach dem Schwimmen gibt es ein Druckgefühl im vorderen Teil des Kopfes, eine verstopfte Nase.

Wenn solche Symptome während des Trainings auftraten, sollte ein Besuch des Pools vorübergehend abgebrochen werden. Tatsache ist, dass mit der Entwicklung einer Virusinfektion Cortisol (ein Hormon, das die Muskeln zerstört) im Körper aktiviert wird. Übermäßige Schwimmbelastungen können den Zustand dramatisch verschlechtern, zu einer geschwächten Immunität führen und die Krankheit verschlimmern.

Mehrere positive Faktoren

Unter all den Minuspunkten, den Pool mit laufender Nase zu besuchen, kann man noch einige positive Punkte hervorheben:

  • Die aktive Arbeit der Muskeln beim Schwimmen hilft, den Körper von innen zu erwärmen (auch wenn sich die Haut kühl anfühlt), was zu einer besseren Arbeit des Kreislaufsystems führt. Dies wiederum ermöglicht es dem Körper, die Vergiftung schnell loszuwerden, wenn eine Rhinitis durch eine Infektion verursacht wird. Diese Methode zur Bekämpfung von Krankheiten kann von Erwachsenen angewendet werden, die sich des Unterschieds zwischen innerer Erwärmung und imaginärer Unterkühlung bewusst sind.
  • Wenn im Pool Meerwasser verwendet wird, gibt es keinen Grund, den Besuch zu verweigern, auch wenn Anzeichen einer Rhinitis vorliegen - Meerwasser ist eine wunderbare vorbeugende Maßnahme. Aus dem gleichen Grund können Sie einen regulären Pool besuchen, wenn Sie der festen Überzeugung sind, dass Rhinitis nicht allergisch ist. Chloriertes Wasser wirkt als zusätzliches Reinigungsmittel für Infektionen der Nasennebenhöhlen..

Nach Analyse aller oben genannten Punkte können wir den Schluss ziehen, dass Menschen mit geschwächtem Immunsystem während der Sekretion aus der Nase oder der Verschlimmerung der Krankheit den Pool nicht besuchen sollten, aber für diejenigen, die bei voller Gesundheit sind, gibt es keine besonderen Verbote: Ihr Körper wird auch damit fertig.

Vorteile und Kontraindikationen beim Besuch des Pools

Es gibt viele positive Aspekte aus dem regulären Unterricht in dieser Art von Sport. Darüber hinaus ist das Gehen in den Pool eine beliebte Veranstaltung, die in den Empfehlungen von Gesundheitspersonal verwendet wird, um den Körper unter verschiedenen pathologischen Bedingungen zu verbessern oder zu erhalten..

Die Vorteile des Pools sind:

  • Verbesserung des Tons und Stärkung der Muskeln;
  • Entwicklung der Flexibilität;
  • Stärkung des Herzmuskels;
  • Hilfe im Kampf gegen Übergewicht;
  • positive Auswirkungen auf die Atemwege;
  • Verbesserung des Zustands der Blutgefäße;
  • Bekämpfung stressiger Bedingungen;
  • Steigerung der Gehirnaktivität.

Bevor Sie in den Pool gehen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, um eine Verschlechterung der Gesundheit zu vermeiden. Es wird empfohlen, ein Schwimmtraining mit einem Ausbilder durchzuführen, um die richtige Belastung des Körpers zu bestimmen.

Gegenanzeigen für Klassen im Pool sind folgende Pathologien:

  • alle Arten von Versagen (Herz, Niere, Leber);
  • sexuell übertragbare Krankheiten (Syphilis, Gonorrhoe, Herpes genitalis, Trichomoniasis);
  • Lungenentzündung, Mandelentzündung, Grippe und andere durch Viren verursachte Krankheiten;
  • eine Vielzahl von Infektionen, einschließlich Darm;
  • das Vorhandensein allergischer Manifestationen;
  • Epilepsie;
  • Hirnverletzungen;
  • Fieber.

Wie Sie sehen können, ist eine laufende Nase unter den oben genannten nicht in der Liste der Kontraindikationen aufgeführt, aber sie ist eine Folge oder ein Zeichen der zuvor erwähnten pathologischen Zustände. Bevor über die Möglichkeit eines Besuchs des Pools gesprochen wird, muss die Ätiologie der Rhinitis bestimmt werden.

Kann ich mit einer Erkältung zum Pool gehen?

Das Auftreten einer laufenden Nase bei fast allen Menschen verursacht Unbehagen und Unzufriedenheit. Die Notwendigkeit, sich ständig die Nase zu putzen, Nasenpräparate zu tragen und medizinische Eingriffe zu Hause durchzuführen, nimmt genügend Zeit und Energie in Anspruch. Darüber hinaus ändert die Krankheit den üblichen Tagesablauf, zu dem auch ein Besuch des Pools gehört, da Wasserverfahren, chloriertes Wasser und die allgemeine Abkühlung des Körpers den Verlauf der Rhinitis mehrdeutig beeinflussen können.

Wenn bei einem Kind, das den Pool besucht, Rotz auftritt, verzichten viele Eltern etwa eine Woche lang auf Wasserbehandlungen, bis sie sich vollständig erholt haben. Es gibt diejenigen (aber ihre Minderheit), die ihre Nachkommen weiterhin dazu bringen, in kaltem Wasser zu üben, in der Hoffnung, es zu härten..

Was ist richtig zu machen - kann ein Erwachsener mit Rotz oder ein Kind mit laufender Nase im Pool schwimmen gehen? Um dies zu verstehen, müssen Sie zuerst diese Rhinitis Rhinitis Zwietracht verstehen.

Arten der Erkältung bei Erwachsenen und Kindern

Die vermehrte Produktion eines Geheimnisses der Nasenschleimhaut, auch Rotz genannt, deutet auf eine Art von Problem hin, die Entwicklung eines pathologischen Prozesses in der Nasenhöhle. In den allermeisten Fällen handelt es sich um einen entzündlichen Prozess, dessen Ursachen jedoch unterschiedlich sind. Das Eindringen einer fremden viralen und bakteriellen Mikroflora in die Nasenhöhle führt zu einer infektiösen Rhinitis.

Die Zerstörung der Epithelschicht der Schleimhaut durch pathogene Mikroorganismen, die Bildung einer großen Menge von Toxinen und pyrogenen Substanzen sowie die Störung der normalen Funktion des Kapillarnetzwerks bilden das klinische Bild einer infektiösen Rhinitis.

Die Patienten bemerken das Auftreten von Schwäche und Unwohlsein, in einigen Fällen von Stauung, mukopurulentem Rotz und einem Anstieg der Körpertemperatur. Eine Besonderheit einer solchen Entzündung durch andere Formen der Rhinitis ist das Intoxikationssyndrom und eine Beimischung von Eiter in den Naseninhalt.

Bei Erwachsenen und Kindern kann auch eine laufende Nase allergischen Ursprungs diagnostiziert werden. Je nach Art des Allergens kann es sporadisch, saisonal oder ganzjährig auftreten.

Ein Patient mit allergischer Rhinitis leidet nicht unter Lethargie, Fieber oder eitrigem Ausfluss aus der Nase. Klinische Symptome sind transparenter Schleimrotz, Niesen, Tränenfluss, verstopfte Nase.

Oft gibt es eine laufende Nase vasomotorisch oder neurogen. Sein Auftreten ist auf eine Veränderung der Neuroreflexregulation der Blutversorgung der Nasenschleimhaut zurückzuführen. Es manifestiert sich bei verschiedenen Patienten in verschiedenen Situationen, bei jemandem mit scharfem Licht oder Geruch, bei jemandem - vor dem Hintergrund eines Absinkens der Lufttemperatur.

Eine Person ist nicht besorgt über eine Vergiftung oder einen starken mukopurulenten Ausfluss aus der Nase. Es werden nur verstopfte Nase, Geruchsverletzung und transparenter Nasenausfluss mit schleimigem Charakter festgestellt.

Natürlich erfordert jede Form der Rhinitis eine separate Lösung für die Frage nach der Möglichkeit, in den Pool zu gehen. In jedem Fall ist es besser, einen Arzt zu konsultieren, der die Form der Entzündung genau diagnostiziert und dem Patienten bestimmte Empfehlungen bezüglich des Trainings im Pool gibt.

Ist es möglich, im Pool mit verschiedenen Arten von laufender Nase zu üben

Bei vasomotorischer Rhinitis ist die Antwort eindeutig: Es ist möglich. Darüber hinaus ist es sogar notwendig, da regelmäßige Übungen und der Einfluss eines wässrigen Mediums einer bestimmten Temperatur zur teilweisen Wiederherstellung der Blutversorgungsregulation beitragen, Gefäße tonisieren, Muskeln trainieren, eine Person verhärten und heilen.

Bei einer allergischen Erkältung ist die Entscheidung jeweils individuell und wird vom behandelnden Arzt getroffen. Es ist zu beachten, dass das Wasser im Pool chloriert ist und den Krankheitsverlauf verschlimmern kann..

Daher ist es besser, in Zeiten zu schwimmen, in denen sich der allergische Prozess nicht verschlimmert. Wenn die klinischen Symptome einer Rhinitis aufgrund einer saisonalen oder episodischen Exposition gegenüber Allergenen auftraten, ist es besser, das Schwimmen im Pool auszusetzen und sich auf die Behandlung der Krankheit zu konzentrieren.

Bei Anzeichen einer infektiösen Rhinitis unterscheiden sich die Meinungen von Eltern und Ärzten, insbesondere hinsichtlich der Erholungsphase. Wenn ein Erwachsener oder ein Kind eine Vergiftung in Form von Schwäche, Lethargie, Fieber hat, dh eine akute Entzündungsperiode vorliegt, ist es definitiv unmöglich, in den Pool zu gehen. Dies sollte nicht durchgeführt werden, auch wenn die Körpertemperatur normal ist, aber die Person hat Lethargie und Nasenausfluss..

Viele Patienten nehmen den Schwimmunterricht wieder auf, sobald sie sich normal fühlen, aber es gibt Resteffekte in Form eines milden Nasenausflusses. Es wird fälschlicherweise angenommen, dass Wasserverfahren die Erholung beschleunigen können. In Wirklichkeit ist dies jedoch nicht der Fall. Das Abkühlen des Körpers in kühlem Poolwasser kann den Entzündungsprozess verzögern und sogar zu Komplikationen führen.

Darüber hinaus desinfiziert chloriertes Wasser die Nasenhöhle überhaupt nicht, wie manche glauben. Im Gegenteil, Bleichmittel wirken sich sehr negativ auf die geschädigte Schleimhaut aus, reizen sie und verhindern die Wiederherstellung der Epithelschicht. Mehrfache Besuche im Pool mit verbleibender Rhinitis können die Regeneration und Genesung des Patienten für lange Zeit verlängern..

In jedem Einzelfall muss die Frage der Übungen im Pool mit Rotz mit dem behandelnden Arzt entschieden werden. Andernfalls helfen Wasserbehandlungen nicht nur nicht, sich zu erholen, sondern verschlechtern auch den Zustand des Patienten.

Ist es möglich, mit laufender Nase zum Pool zu gehen?

Schnupfen ist ein Problem, auf das jeder Erkältete wiederholt gestoßen ist. Verstopfung und Schleimausfluss aus der Nase treten aufgrund einer Entzündung des Nasopharynx auf. Eine Hypersekretion des Schleims kann Allergene oder Infektionserreger (Pilze, Viren, Bakterien) hervorrufen. Kann ich mit einer Erkältung zum Pool gehen? Einige Menschen sind sich sicher, dass der Besuch des Pools nur die Erholung beschleunigt, da chloriertes Wasser die Nasengänge spült und die Schleimhaut dekontaminiert.

Der Inhalt des Artikels

Aber ist das wirklich so und wie hoch ist das Risiko, den Pool während einer akuten Erkältungsphase zu besuchen? Es versteht sich, dass Rhinitis ein Symptom ist, das auf das Vorhandensein einer Infektion im Körper hinweist, insbesondere in den oberen Atemwegen. Schleimiger Ausfluss aus der Nase tritt in der Regel bei Grippe oder Erkältung auf..

Ursachen und Arten der Erkältung

Die erhöhte Produktion der viskosen Sekretion der Nasopharyngealschleimhaut, bei den gewöhnlichen Menschen Rotz genannt, signalisiert die Entwicklung pathologischer Reaktionen in der Nasenhöhle. Sie werden in der Regel durch Entzündungen der oberen Atemwege verursacht. Allergene oder Krankheitserreger können Entzündungen der Atemwege hervorrufen - Rhinoviren, Streptokokken, Coronaviren, Enteroviren, Pfeiffer-Bazillus usw..

Die Erkältung ist die häufigste Ursache für die Erkältung, deren Erreger pathogene Viren sind. Eine Infektion wirkt sich destruktiv auf den Zustand der Weichteile im Nasopharynx aus und führt zu Reizungen und Entzündungen der oberen Epithelschicht der Schleimhaut. Im Zusammenhang mit einer Erhöhung der Konzentration in den Entzündungsherden von Toxinen beginnt der Körper, eine große Anzahl von Pyrogenen zu produzieren - Substanzen, die einen Temperaturanstieg stimulieren. Deshalb treten bei Patienten mit Erkältung unangenehme Symptome wie Fieber, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen, Schläfrigkeit, Übelkeit usw. auf..

Die Ursache für Rhinitis ist nicht immer eine Infektion oder Allergie. Bei Erwachsenen und Kindern wird häufig die sogenannte vasomotorische (neurogene) Rhinitis diagnostiziert. Sein Auftreten ist hauptsächlich auf eine Verletzung der Blutzirkulation im Nasopharynx, die Erweiterung der Blutgefäße und die intensive Synthese viskoser Sekrete durch Becherzellen zurückzuführen, die sich in der Schleimhaut befinden.

Laut den meisten Experten können Sie mit Vasomotorik und einigen Arten von allergischer Rhinitis immer noch den Pool besuchen. In Bezug auf die Erkältung waren die Meinungen der Ärzte jedoch geteilt. Einige glauben, dass mäßige körperliche Aktivität zur Bewältigung der Krankheit beitragen wird, während andere argumentieren, dass die Intensivierung der Blutzirkulation nur die Ausbreitung von Infektionen im Körper beschleunigen wird..

Ein kalter Pool - die Profis

Einige Ärzte sehen keine dringende Notwendigkeit, ein Verbot des Besuchs des Pools zu verhängen, wenn eine laufende Nase ohne Erhöhung der Körpertemperatur auftritt. Damit aus einem geschlossenen Gewässer kein Nährboden für Infektionen wird, muss Chlor hinzugefügt werden, das Wasser desinfiziert und Krankheitserreger zerstört. Mit anderen Worten, das Tauchen in chloriertem Wasser hilft sogar dabei, die Nebenhöhlen zu spülen und die Schleimhaut von der Infektion zu reinigen..

Bei vasomotorischer Rhinitis empfehlen Experten sogar, die Pools zu besuchen. Ausreichend hohe körperliche Aktivität stimuliert die Durchblutung, wodurch sich das trophische Gewebe des Nasopharynx normalisiert. Nach praktischen Beobachtungen haben Menschen mit vasomotorischer Rhinitis, die regelmäßig Sport treiben, das Problem innerhalb von 2-3 Wochen zu bewältigen.

Darüber hinaus stimulieren intensive Belastungen die unspezifische Immunität und erhöhen dadurch die Infektionsresistenz des Körpers. Deshalb leiden Menschen, die ständig Sport treiben, höchstens 2-3 Mal im Jahr an Erkältungen..

Schwimmbad mit laufender Nase - die Argumente dagegen

HNO-Ärzte auf der anderen Seite der Barrikaden empfehlen grundsätzlich nicht, die Pools für alle Arten von Rhinitis zu besuchen. Tatsache ist, dass Schwimmen ein separater Punkt im Verbrauch wertvoller Energie ist, den der Körper zur Bekämpfung von Infektionen benötigt. Darüber hinaus verschlechtert chloriertes Wasser bei einer akuten Entzündung des Nasopharynx nur den Zustand der Schleimhaut, was zu einer starken Reizung und Schwellung der Nasengänge führt.

Eine längere Einwirkung von Wasser kann eine lokale Unterkühlung der HNO-Organe hervorrufen und dadurch zur Ausbreitung der Infektion beitragen. Darüber hinaus breiten sich mit der Intensivierung der Durchblutung Krankheitserreger mit Blutfluss schneller im Körper aus, was anschließend zu Komplikationen führt.

Wir dürfen nicht vergessen, dass die Erkältung eine ansteckende Krankheit ist, die von Tröpfchen in der Luft übertragen wird. Mehr oder weniger enger Kontakt und Gespräche mit dem Infektionsträger können bei anderen Besuchern des Pools zu Atemwegserkrankungen führen. Um die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen und Infektionen anderer Personen zu verringern, raten Experten, den Pool mindestens eine Woche lang nicht zu besuchen.

Das Schwimmen im Pool ist mit Unterkühlung, der Entwicklung von Komplikationen und Infektionen anderer Menschen behaftet.

Was ist die Gefahr??

Während der Entwicklung einer infektiösen Rhinitis schwächt sich die körpereigene Immunabwehr ab. Daher empfehlen die meisten Ärzte, übermäßige körperliche Anstrengung und Sport zu unterlassen. Große Belastungen - ein großer Energieverbrauch, der die Resistenz des Körpers gegen pathogene Viren und Mikroben verringert. Professionelle Schwimmer können sich jedoch nicht einmal eine einwöchige Pause vom Unterricht leisten, da dies zu einem Fitnessverlust führt. Daher wurden für sie sanfte Trainingsprogramme entwickelt, mit denen Sie den Unterricht im Pool nicht unterbrechen können.

Eine absolute Kontraindikation für das Schwimmen im Pool ist Influenza und akute Mandelentzündung, die Komplikationen im Herzen und in den Nieren verursachen können..

Bei Angina und Grippe bei Patienten steigt die Körpertemperatur in der Regel signifikant an. Experten zufolge ist es strengstens verboten, die oben genannten Krankheiten „auf die Füße“ oder in diesem Fall „auf die Wellen“ zu übertragen. Schwere körperliche Anstrengungen können die Gesundheit beeinträchtigen und Komplikationen wie Tracheitis, akute Bronchitis, Lungenentzündung und Meningitis verursachen..

Mögliche Komplikationen

Virale und bakterielle Rhinitis erfordern angemessene Medikamente. Keine Hygiene des Nasopharynx mit chloriertem Wasser hilft, die Entzündungsherde in der Schleimhaut zu beseitigen. Darüber hinaus können lokale Unterkühlung und Reizung der Nasengänge mit aggressivem Chlor die Nasennebenhöhlen und den Hörschlauch schädigen, dessen Öffnung direkt in die Nasopharynxhöhle führt.

Die verspätete Behandlung von Rhinitis und der Versuch, die Krankheit „auf die Wellen“ zu übertragen, führen häufig zu folgenden Komplikationen:

  • Sinusitis - Entzündung der Nasennebenhöhlen, die in der Regel mit der Entwicklung einer bakteriellen Infektion auftritt;
  • Ethmoiditis - eine virale oder bakterielle Entzündung der Nasennebenhöhle, die sich an der Basis der Nase befindet;
  • Keilbeinentzündung - Infektion mit Keilbeinhöhlen, die sich in der Nähe des Sehnervs und der Halsschlagader befinden;
  • Tubotimpanitis (Eustachitis) - Entzündung und Schwellung der Schleimhaut des Hörschlauchs, die die Ohrhöhle (Mittelohr) mit dem Nasopharynx verbindet;
  • katarrhalische Mittelohrentzündung - akute Entzündung der Schleimhaut der Trommelfellhöhle und der Gehörknöchelchen.

Die oben genannten Krankheiten sind nicht die gesamte Liste möglicher Komplikationen einer Rhinitis. Das größte Gesundheitsrisiko ist eine eitrige (bakterielle) Läsion des Nasopharynx, die mit einer Ausdehnung der Schleimhaut und der Entwicklung eines retropharyngealen Abszesses behaftet ist.

Zusammenfassend können wir sagen, dass ein Besuch im Pool mit einer Erkältung zu ernsthaften Komplikationen für einen Sportler und einen Amateurschwimmer werden kann. In dieser Angelegenheit kann man sich nicht von der Meinung von Leuten leiten lassen, die behaupten, dass "der Keil mit einem Keil rausgeschmissen wird". Wenn eine verstopfte Nase mit Fieber, Körperschmerzen und Unwohlsein einhergeht, sollten Sie dies mindestens 5-7 Tage lang unterlassen.

Kann ein Kind oder ein Erwachsener mit einer Erkältung in den Pool gehen??

Ein Poolpass wird sowohl für Kinder als auch für Erwachsene gekauft, um nicht nur schwimmen zu lernen und den Prozess zu genießen, sondern auch die Immunität zu stärken.

Es kommt oft vor, dass eine Person vor dem nächsten Besuch der Schwimmstunde eine laufende Nase und Rotz hat.

Manchmal ist es leicht spürbar, mit einer leichten Schwellung der Schleimhaut, manchmal ist es schwerwiegend, mit verstopfter Nase, Rötung und leichtem Schüttelfrost.

Werden der Patient und seine Umgebung in diesen Fällen von einem Besuch im Pool profitieren? Wir werden den Artikel verstehen.

Wann kann ich gehen?

  • ansteckend.
    Es entwickelt sich vor dem Hintergrund des Eindringens pathogener Mikroorganismen (Viren oder seltener Bakterien) in die Schleimhaut.
    Vermehrende, pathogene Viren zerstören die Integrität der Schleimhaut.
    In Reaktion auf das Eindringen von Außerirdischen produziert der Körper ein Geheimnis, das, wenn es angesammelt wird, den Erreger entfernt.
    Ausfluss bei infektiöser Rhinitis von gelber oder grüner Farbe, dick und viskos.
    Der Entzündungsprozess kommt selten ohne zusätzliche Symptome aus - Schwellung von Hals und Nase, leichtes Fieber und Kopfschmerzen;
  • allergisch.
    Diese Art der Rhinitis provoziert eine Allergenbibliothek und Haushaltsstaub, Tierhaare, Medikamente, Pollen und Sporen.
    In regelmäßigen Abständen ist ein allergisches Ödem mit Sekretion von Flüssigkeitssekretion auch bei längerer Exposition gegenüber zu kalter Luft (Allergie gegen Kälte) möglich.
  • vasomotorisch (neurogen).
    Es tritt bei der Entwicklung schwerer Erkrankungen (Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung) auf, kann der übliche Zustand des Patienten mit einer Krümmung des Nasenseptums sein;
  • atrophisch oder Droge.
    Erscheint mit starker Ausdünnung der Nasenschleimhaut.
    Es gibt eine Krankheit bei längerem Gebrauch von billigen Vasokonstriktor-Medikamenten.
    In regelmäßigen Abständen tritt eine Verletzung der Schleimhautstruktur als Komplikation bei der Einnahme von Medikamenten gegen Bluthochdruck oder bei der Behandlung von Diabetes mellitus auf.
  • traumatisch.
    Beim Aufprall, Septumbruch oder Eindringen eines Fremdkörpers in die Nasenhöhle wird die Sekretion der transparenten Sekretion konstant.

Erwachsene

In einigen Fällen ist der Besuch des Pools bei einer anhaltenden infektiösen Rhinitis und dem Fehlen anderer Erkältungssymptome ebenfalls nicht verboten.

Das Spülen der Nebenhöhlen mit mit Chlor gemischtem Wasser desinfiziert die Schleimhaut und verbessert in einigen Fällen den Zustand.

Geringe Belastungen stärken die Immunität und beschleunigen den Heilungsprozess..

Scherzen

Während der Allergiesaison bei Kindern, insbesondere bis zu 12 Jahren, kann der Besuch eines mit Chlordampf gefüllten Raums zusätzliche Komplikationen verursachen - Ödeme, allgemeine Verschlechterung, Halsschmerzen und Kopfschmerzen.

In welchen Fällen können Sie den Pool nicht besuchen?

Die meisten Ärzte empfehlen aus folgenden Gründen nicht, den Pool während der Krankheit zu besuchen:

  • Bei aktiven Sportarten (Schwimmen ist eine davon) bewegt sich das Blut aktiver im Körper und verbreitet die Infektion schneller.
  • Bei Erkältungen wird Bettruhe empfohlen, da der Körper beim Sport weniger Kraft hat, um den Erreger zu bekämpfen.
  • Bei einem längeren Aufenthalt im Wasser, insbesondere in der Herbst-Winter-Zeit, steigt das Risiko einer Unterkühlung.
  • Starke körperliche Anstrengung kann den infizierten Körper schwächen und nach einer Erkältung zu Komplikationen führen, einschließlich Bronchitis, Laryngitis und Lungenentzündung.
  • Bei schwerer Entzündung der Schleimhaut kann chloriertes Wasser, das in die Nasenhöhle gelangt, Ödeme verursachen, einschließlich allergischer Natur.

Zum Zeitpunkt des Aufenthalts in einem geschlossenen Raum kann der Patient jeden infizieren, der sich gleichzeitig im Pool befindet.

Erwachsene

Bei einer infektiösen Rhinitis erhöht der Besuch eines solchen Raums das Risiko, die Erholungszeit des Patienten selbst zu verlängern.

Dies ist auch eine falsche Handlung in Bezug auf andere, da das Risiko einer Infektion gesunder Menschen sehr hoch ist.

Aus diesem Grund empfehlen Ärzte, während einer ansteckenden Erkältung mindestens eine Woche, idealerweise 10 Tage, keine öffentlichen Schwimmbäder zu besuchen, bis die Symptome vollständig verschwunden sind..

Wenn Rhinitis eine allergische Form hat, ist es für den Patienten sinnvoll, sich auf den Zustand und die Ursache der Schwellung der Schleimhaut zu konzentrieren.

Scherzen

Während der akuten Form der infektiösen Rhinitis ist der Besuch des öffentlichen Schwimmbades für Kinder verboten.

Bei den geringsten Symptomen einer Erkältung sollte eine Schwimmstunde um mindestens eine Woche verschoben werden.

Gleichzeitig sind Wasserbehandlungen zu Hause nicht verboten - ein kleines Kind kann durchaus mit Kräutern im Bad schwimmen.

Die Hauptsache ist, es nicht zu unterkühlen und die Empfehlungen des Kinderarztes zur Temperatur von Wasser und Luft im Raum zu befolgen.

Allergische Rhinitis ist auch eine Gelegenheit für mehrere Tage, das öffentliche Schwimmbad nicht zu besuchen..

Folgen und Komplikationen nach

Wenn Sie die Empfehlungen nicht befolgen und in der akuten Phase der Krankheit Schwimmunterricht besuchen, können Komplikationen wie:

  • Bronchitis;
  • Lungenentzündung;
  • starke Kopfschmerzen;
  • Verschlechterung des Zustands - das Auftreten von Schüttelfrost, Halsschmerzen, Fieber;
  • mit allergischer Rhinitis - eine Verschlechterung der Erkrankung bis hin zu Quinckes Ödem;
  • Muskelschmerzen und Schmerzen.

Um dies zu vermeiden - zumindest nach dem Schwimmen ist es notwendig, die Haare gründlich zu trocknen, trockene, warme Kleidung anzuziehen und die körperliche Aktivität im Wasser auf ein Minimum zu beschränken.

Empfehlungen von Dr. Komarovsky

Bei Manifestationen von Erkältungen oder allergischer Rhinitis empfiehlt Dr. Komarovsky, keine Orte zu besuchen, an denen das Risiko einer Verschlechterung des Zustands des Patienten steigt.

Der Pool in der Liste solcher Orte steht an erster Stelle.

Der Kinderarzt rät, die nächste Schwimmstunde um eine Woche oder sogar 10 Tage zu verschieben - bis sich das Baby vollständig erholt hat.

Ergebnisse

  • ist bei Erwachsenen mit allergischer, medikamentöser oder vasomotorischer Rhinitis akzeptabel;
  • Kinder können nur mit medizinischer und vasomotorischer Rhinitis schwimmen;
  • Ein Besuch in einem solchen Raum zum Zeitpunkt einer akuten infektiösen Rhinitis, sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern, kann zu Komplikationen führen - Bronchitis, Lungenentzündung, Meningitis, Verschlimmerung einer Infektionskrankheit;
  • Eine schwere allergische Rhinitis ist auch ein Grund, einen Besuch im Pool zu verschieben - die Reaktion des Körpers in dieser Situation kann unvorhersehbar sein.

Für einen Erwachsenen mit einer verlängerten laufenden Nase ohne andere Erkältungssymptome kann ein Arztbesuch im Pool gestattet sein.

Dies äußert sich in der Tatsache, dass das Waschen der Nasenhöhle mit leicht chloriertem Wasser den Zustand leicht lindert und eine vollständige Genesung fördert.

Nützliches Video

In diesem Video erfahren Sie, wie gefährlich es für ein Kind ist, den Pool zu besuchen:

Ist es möglich, mit Rotz und laufender Nase in den Pool zu gehen??

Jeder Elternteil macht sich Sorgen um die Gesundheit seines Kindes. Daher haben viele bei den ersten Anzeichen einer Rhinitis die Frage: Können Kinder mit laufender Nase in den Pool gehen? Im Moment gibt es keine einzige Antwort. Die Meinungen von Experten wurden in Vor- und Nachteile unterteilt. Betrachten Sie diese entgegengesetzten Argumente und versuchen Sie, eine rationale Lösung zu finden..

Ursachen der Erkältung bei einem Kind

Rhinitis ist die häufigste Erkrankung eines jungen Körpers, die aus verschiedenen Gründen auftreten kann. Wenn Mumien die Frage beantworten, ob ein Kind mit Rotz in den Pool gehen kann, muss der Kinderarzt daher zunächst den Ort der Zerstörung der Epithelschicht der Nasenschleimhaut identifizieren. Es gibt verschiedene Arten von Erkältungskrankheiten, natürlich mit unterschiedlichen Perioden. Betrachten Sie die häufigsten Krankheiten und ihre Symptome.

Vasomotorische Rhinitis

Diese Krankheit tritt hauptsächlich bei Kindern im Alter von 6 bis 7 Jahren auf. Die ersten Symptome einer vasomotorischen Rhinitis sind Atembeschwerden durch die Nase, Risse und Rötungen der Augenlider ohne Fieber. Bei einer Krankheit bei einem Kind schwillt die Nasenschleimhaut häufig an und es tritt ein rotzgrauer Ausfluss auf. Häufiger entwickelt sich aus folgenden Gründen eine vasomotorische Rhinitis:

Diese Ursachen können nicht auf gefährliche Pathologien zurückgeführt werden. Wenn sie beseitigt werden, vergeht in der Regel auch die Erkältung. Trotzdem ist in diesem Fall eine Behandlung notwendig.

Allergischer Schnupfen

In den letzten Jahren wurde diese Krankheit bei Kindern und Jugendlichen als die häufigste angesehen. Es entsteht, wenn Allergene in den Körper des Kindes gelangen. Reizstoffe können Pflanzenpollen, Pilzsporen, Staub, Lebensmittel und andere sein. Die ersten Symptome, die auf eine allergische Rhinitis hinweisen:

  • Zerreißen;
  • Rotz;
  • Rötung der Augenlider und der Nase;
  • Ausschlag;
  • Schwindel.

Die Behandlungsmethode für diese Krankheit wird von einem Spezialisten je nach Art ihres Auftretens und Verlaufs verschrieben.

Infektiöse Rhinitis

Die Ursache für infektiöse Rhinitis sind Erkältungen. Die Erreger der Infektion sind pathogene Mikroorganismen, die bei Einnahme eine große Ansammlung von Toxinen bilden. In dieser Hinsicht beginnt der Körper des Babys, Pyrogene zu produzieren, die wiederum die Körpertemperatur erhöhen. Die Erkältung ist eine ziemlich gefährliche Krankheit und trägt Symptome wie:

  • Schläfrigkeit;
  • ermüden
  • Erbrechen
  • Fieber;
  • laufende Nase
  • Husten;
  • Kopfschmerzen.

Bei diesen unangenehmen Symptomen enthalten die Patienten auch eine Beimischung von Eiter in die Nasenhöhle.

Wichtig! In keinem Fall sollten Sie erkältet sein, da sich sonst chronische Begleiterkrankungen entwickeln können. Daher sollten Sie sich bei den ersten Anzeichen sofort an einen Spezialisten wenden, der die entsprechende Behandlung korrekt diagnostiziert und verschreibt.

Jede Art von Krankheit erfordert eine individuelle Behandlung und die Überlegung, ein Kind mit laufender Nase in den Pool aufzunehmen. Es gibt zwei Theorien bezüglich der Verwendung der Wasseraufbereitung bei Rhinitis. Um Ihre Wahl richtig zu treffen, sollten Sie sich daher genauer mit ihnen vertraut machen..

Argumente für den Besuch des Pools

Wenn die Körpertemperatur bei Kindern mit Rhinitis nicht beobachtet wird, sehen einige HNO-Spezialisten keine Gründe für die Einschränkung der Wasserverfahren. Sie argumentieren, dass das Betreten des Pools mit Rotz im Gegenteil das Wohlbefinden des Kindes positiv beeinflusst, und führen die folgenden Argumente an:

  • Bewegung beim Schwimmen stimuliert das Herz. Aufgrund der schnellen Durchblutung ist der Körper mit einer großen Menge Sauerstoff gesättigt, was zur Genesung des Babys beiträgt.
  • Alle öffentlichen Schwimmbäder sind mit Chlor behandelt. Damit wird auch Wasser von Krankheitserregern desinfiziert. Während des Schwimmens gelangt auf die eine oder andere Weise Wasser in die Nase des Babys, wodurch seine Nebenhöhlen gewaschen und die Schleimhaut gereinigt werden. Diese Spülung widersteht der Entwicklung von Viren und fördert eine schnelle Genesung..
  • Eine verstopfte Nase wird durch Feuchtigkeit beeinflusst. In einer stickigen Atmosphäre erstarrt der Nasenschleim und verschlechtert dadurch den Zustand des Kindes. Die Luftfeuchtigkeit im Poolraum beträgt immer 50-60%, was im Verhältnis zur Außenseite viel höher ist. Wenn Sie ihn besuchen, können Sie das Problem lösen, wenn das Kind eine ständig verstopfte Nase hat.

Wie Sie sehen, sind die Argumente von Experten unter einem Gesichtspunkt begründet. Aber bevor Sie ihnen zuhören, sollten Sie sich mit der gegenteiligen Meinung vertraut machen..

Argumente gegen den Konsum von Poolbesuchen

Die entgegengesetzte Abstraktion von HNO-Ärzten ist, dass sie kategorisch gegen den Besuch des Pools für Kinder mit jeder Art von Rhinitis sind. Zur Unterstützung ihrer Worte liefern sie die folgenden Argumente:

  • Mit der Entwicklung von Erkältungen oder anderen Viruserkrankungen wird das Kind zu einem potenziellen Träger schädlicher Infektionen. Beim Besuch des Pools verbreiten sich Keime und infizieren so andere Kinder.
  • Beim Schwimmen wird viel Energie benötigt, die für das normale Funktionieren des Körpers benötigt wird. Wenn es verloren geht, wird es für das Kind daher schwierig sein, die Krankheit ohne medizinische Behandlung alleine zu bewältigen.
  • Chloriertes Wasser reinigt die Nasenschleimhaut nicht nur, sondern trocknet sie auch. Aus diesem Grund blockieren Kinder nach dem Besuch des Pools häufig die Nase.
  • Ein langer Aufenthalt im Wasser führt zu einer Unterkühlung des Körpers, die nach einem Pool eine laufende Nase verursacht und eine bakterielle Infektion mehr entwickelt.

Kinderärzte behaupten auch, dass bei körperlicher Anstrengung die Durchblutung steigt, wodurch sich Viren schneller im ganzen Körper durch die Blutgefäße ausbreiten. Mit dieser Intensivierung treten sehr häufig Komplikationen von Krankheiten auf und Kinder werden länger krank.

Nach Abwägung aller Vor- und Nachteile ist klar, dass es keine eindeutige Antwort gibt, ob das Kind wegen Rhinitis in den Pool gebracht werden kann. Dies wird jedoch nicht nur durch Meinungsverschiedenheiten von Experten beeinflusst, sondern auch durch die Diagnose und Komplexität der Krankheit. Um die Gesundheit des Babys nicht zu gefährden, ist es daher besser, nicht zu fragen, was zu tun ist und wie zu handeln ist, sondern zu Hause zu bleiben und sich der vorgeschriebenen Behandlung zu unterziehen.

Ist es möglich, mit Husten in den Pool zu gehen? Nach Meinung der Ärzte ist es möglich, mit laufender Nase und Rotz zu schwimmen

Fast jede Mutter stand vor der Frage, ob das Baby beim Husten im Pool baden darf. Dieses Problem kann bei Kindern und Erwachsenen auftreten..

Was zum Beispiel zu tun ist, wenn morgen vor dem Wettkampf trainiert wird und die Anzeichen der Krankheit nicht allein gelassen werden. Es stellt sich heraus, dass der Pool mit Husten bei einem Kind eine positive Wirkung auf die Atemwege hat und eine schnelle Genesung fördert..

In bestimmten Fällen sollten Sie es jedoch nicht besuchen..

Pool zum Husten bei einem Kind

Baden - ein Ereignis, das heilt, das Wohlbefinden verbessert und die Resistenz gegen Infektionskrankheiten bei Erwachsenen und Kindern erhöht.

Eltern fragen sich oft, ob Babys mit Hustensymptomen in den Pool entlassen werden können. Die Meinungen der Ärzte sind geteilt. Einige glauben, dass es einer kranken Person strengstens verboten ist zu schwimmen, da sich die Gesundheit verschlechtern wird. Immerhin hat der Patient ein geschwächtes Immunsystem und der zusätzliche Kontakt mit Schwimmern ist mit einer neuen Infektion behaftet.

Der zweite Teil der Ärzte glaubt, dass der Pool die Gesundheit einer Person, die hustet, nicht schädigt und befeuchtete Luft den Auswurf beschleunigt und die Atemwege frei macht. Körperliche Aktivität hat in diesem Fall eine restaurative Wirkung und verbessert die Blutversorgung der Lunge und der Bronchien, was zur Resorption entzündlicher Infiltrate führt.

Daher sollte man bei einem ansteckenden Husten nicht in den Pool gehen. Dies ist gefährlich für Sie und andere. Aber wenn der Grund in einem anderen liegt - Refluxkrankheit, Herzprobleme, Schwimmen ist nicht verboten, aber eine ärztliche Beratung ist notwendig.

Wenn der Husten allergisch ist, sollten Sie beim Besuch des Pools vorsichtig sein. Chlorkalk kann anaphylaktische Reaktionen hervorrufen, die tödlich sind.

Wenn der Arzt dem Wunsch, beim Husten zu baden, zustimmt, ist es wichtig, dass die Eltern wissen, dass Temperaturunterschiede zu einer Verschlechterung des Zustands des Babys führen können. Föhnen Sie Ihre Haare nach dem Gehen in den Pool und sitzen Sie ein wenig in der Umkleidekabine oder in der Lobby. Es ist wichtig, die Häufigkeit und Intensität des Symptoms zu überwachen und rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren..

Vorteile des Besuchs des Pools zum Husten

Die positiven Eigenschaften des Schwimmens im Krankheitsfall werden nur in Fällen diskutiert, in denen das Badewasser eine geeignete Temperatur hat..

Je nach Grad der Warmwasserbereitung gibt es verschiedene Arten von Pools:

  • medizinisch;
  • Sport;
  • Freizeit;
  • Kinder;
  • Whirlpool;
  • kalt und heiß im Bad.

Die Temperatur im Behandlungsbecken erreicht 35–39 ° C und das Schwimmen darin beim Husten ist für den erkrankten Körper von Vorteil.

Die positiven Aspekte der Wasseraktivitäten sind wie folgt:

  • Die allgemeine Erwärmung des Körpers führt zu einer Vasodilatation und einer Verbesserung der Blutversorgung von Organen und Geweben, einer Aktivierung von Stoffwechselprozessen und einer Verbesserung des Wohlbefindens.
  • Zu Hause werden Heilbrühen (Kamille, Salbei, Huflattich) oder ätherische Öle, Meersalz, dem Wasser zugesetzt, was eine zusätzliche antimikrobielle Wirkung hat und die Abwehrkräfte stärkt.
  • Schwimmen im Pool ist eine Art Atemgymnastik, die Stauungsprozesse in der Lunge und die Resorption von Entzündungsprozessen verhindert.
  • warmes Wasser erweitert die Poren und hilft, Giftstoffe nach außen zu entfernen;
  • Befeuchtete Luft verbessert die Atmung bei Entzündungen der Nasenschleimhaut.

Unmittelbar nach dem Schwimmen in einem Pool mit warmem oder heißem Wasser ist es wichtig, nicht an einen kalten Ort zu gelangen. Es wird empfohlen, sich warm einzuwickeln und eine halbe Stunde (besonders im Winter) nicht nach draußen zu gehen, um sich abzukühlen.

Wenn Sie nach dem Hydroprocedure heißen Tee mit Kamille oder Himbeere trinken, Wollsocken anziehen und in einem warmen, warmen Bett ins Bett gehen, wird sich die positive Wirkung des Badens zeitweise vervielfachen.

Kontraindikationen

Nicht jeder darf das öffentliche Schwimmbad besuchen, um sich und andere nicht zu verletzen. Daher benötigen die Ärzte des Gesundheitszentrums für jeden Schwimmliebhaber ein ärztliches Attest, aus dem hervorgeht, dass keine Kontraindikationen vorliegen.

In folgenden Fällen ist das Schwimmen verboten:

  • Es gibt Probleme mit der Funktion der Nieren und der Leber.
  • eine Person leidet an einer schweren Herzkrankheit;
  • mit Epilepsie diagnostiziert;
  • Lungentuberkulose festgestellt;
  • STI (Syphilis, Gonorrhoe, Trichomoniasis und andere);
  • akute Periode von Infektionskrankheiten, die mit erhöhter Körpertemperatur auftreten (Laryngitis, Grippe, Mandelentzündung, Bronchitis, Lungenentzündung);
  • inneren Blutungen;
  • Allergie gegen Bleichmittel;
  • Mittelohrentzündung, Sinusitis;
  • Darminfektionen.

Wenn der Pool zu Hause ist, ist das Schwimmen in der akuten Phase entzündlicher Erkrankungen mit hohem Fieber auch gesundheitsschädlich.

Komplikationen nach dem Besuch des Pools

Oft haben auch zuvor gesunde Menschen nach dem Schwimmen unerwünschte Erkältungssymptome. Dies gilt insbesondere für Kinder, die ohne Begleitung von Erwachsenen mit nassem Kopf und manchmal ohne Hut nach draußen laufen können, um mit Gleichaltrigen oder Schülern mithalten zu können.

Das Schwimmen in einem Sportbecken kann zu Komplikationen führen:

  • Verschlechterung des Körpers, starker Anstieg der Körpertemperatur;
  • laufende Nase
  • Entzündung des Pharynx, Larynx oder der Luftröhre mit dem Auftreten eines „bellenden“ Hustens und Heiserkeit der Stimme;
  • Bronchitis und Lungenentzündung.

Der Hauptgrund für die unerwünschten Folgen des Schwimmens ist die Nichtbeachtung der Regeln für den Besuch des Pools. Eltern müssen Kinder bei Wasserprozeduren begleiten.

Wenn eine Person vor dem Schwimmen von einem trockenen, erstickenden Husten mit spärlichem Auswurf ohne Entzündung geplagt wurde und dieser nach dem Baden in chloriertem Wasser verstärkt wurde, können Sie über die allergische Natur der Symptome nachdenken.

Fazit

Wasserverfahren sind nützlich, um den Körper zu heilen, das Immunsystem zu verhärten und zu stärken und das körperliche Wohlbefinden zu verbessern. Erkältungssymptome, Husten und laufende Nase mit einem Pool sind nicht immer kompatibel. Schwimmen ist auf den ersten Blick ein nützliches Verfahren, kann jedoch zu einer Verschlechterung der Gesundheit und zu einer Neuinfektion führen, wenn Kontraindikationen nicht berücksichtigt werden.

Kann ein Kind mit Husten in den Pool gehen: Komarovsky

Husten ist ein ärgerliches Symptom einer infektiösen oder allergischen Erkrankung, die den Lebensstil des Patienten verändert und ihn stark schwächt. Trockenheit und Reizung des Rachens sind besonders unangenehm für Menschen, die am Schwimmen beteiligt sind. Daher bleibt die Frage, ob es möglich ist, einem Kind oder einem Erwachsenen mit Husten in den Pool zu gehen, relevant wie nie zuvor.

Um die Antwort herauszufinden, ist es notwendig, die Ursache für die Bildung von Entzündungen in den Atemwegen zu ermitteln und die Art des Hustens herauszufinden. Ein wichtiger Faktor ist außerdem der Mechanismus der Entzündungsentwicklung, der Allgemeinzustand des Patienten sowie das Belastungsniveau bei Wasserprozeduren.

Vorteile des Poolbesuchs

Eine Entzündung der Schleimhaut des Rachens und des Nasopharynx begleitet mehr als zwanzig Arten von Entzündungen in den Atemwegen. Daher können Sie den Besuch des öffentlichen Schwimmbades nicht definitiv ablehnen. Sie sollten keine Wasserkomplexe besuchen, wenn der Patient an einer viralen oder bakteriellen Schädigung der Atemwege leidet. Es ist jedoch möglich, in Pools zu Hause zu schwimmen?

Denken Sie daran, dass akute Infektionen der Atemwege über die Luft übertragen werden können. Verwenden Sie die Pools während der Erkältungs- und Grippesaison nicht, um Infektionen zu vermeiden..

Es wird angenommen, dass das Schwimmen im Pool unter bestimmten Regeln nicht kontraindiziert ist und sogar dazu beitragen kann, die Krankheit viel schneller zu bewältigen. Die Vorteile von Wasserverfahren sind wie folgt:

  1. Wenn Sie mit einer warmen Wassertemperatur schwimmen, können Sie den Körper erwärmen, wodurch Husten und Rhinitis beseitigt werden.
  2. Durch regelmäßige Besuche im Pool steigt das Immunsystem, wodurch Sie Viren und Infektionen aktiv bekämpfen können..
  3. Wenn der Patient im Pool zu Hause badet, können Sie dem Wasser Abkochungen aus den Heilpräparaten sowie Meersalz hinzufügen. Dies wird dazu beitragen, die Schutzfunktionen zu verbessern und vorbeugend zu wirken..
  4. Wenn Sie unmittelbar nach dem Baden heilenden Tee trinken, verspürt der Patient einen deutlichen Kraftanstieg. In diesem Material erfahren Sie, wie Sie ein Getränk zubereiten können..
  5. Darüber hinaus in Pools in der Regel gut befeuchtete Luft. Dies hilft, die Schleimhautfunktion wiederherzustellen und die Durchgängigkeit der Atemwege zu verbessern..
  6. Das Baden in warmem Wasser hilft bei der Behandlung von Husten, der von einer leichten Entzündung des Nasopharynx begleitet wird.

Es ist jedoch zu beachten, dass die Auswirkung auf die Durchblutung die Vermehrung gefährlicher Mikroorganismen verursachen kann. Ein solcher Prozess wird zur Entwicklung der Krankheit führen. Weigern Sie sich daher, Wasserzentren mit bakterieller Etymologie des Hustens zu besuchen.

Kontraindikationen

Schwimmen im Pool ist nicht immer möglich. Wasserverfahren sind für infektiöse, virale oder bakterielle Entzündungen der Atemwege strengstens verboten. Darüber hinaus sollte die Weigerung, den Pool zu besuchen, mit Temperatur, Schwäche und Schüttelfrost verbunden sein.

Ein Kind mit Grippe oder Erkältung kann gesunde Menschen infizieren..

Es ist nützlich, einen Husten in einem Badehaus zu behandeln. Wann Sie die Dampfbäder besuchen können und was Sie mitnehmen müssen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Andere Kontraindikationen sind:

  • das Vorhandensein anatomischer Störungen in den Atemwegen;
  • mit akuter Sinusitis, die von einer Reizung des Rachens begleitet wird;
  • wenn Husten von akuter Rhinitis begleitet wird;
  • in der aktiven Phase der Entzündung, die von der Vermehrung pathogener Mikroorganismen begleitet wird.

Sie sollten den Pool nicht besuchen, wenn Sie gegen eine Grippe oder eine Erkältung husten. Akute Infektionen der Atemwege erfordern Bettruhe und eine komplexe Behandlung, und der Besuch von Wasserkomplexen zu diesem Zeitpunkt kann den Zustand des Patienten nur verschlechtern

Übermäßige Belastungen mit einem infektiösen Husten können zur Bildung von Bronchitis oder Laryngitis führen. Wenn das Baby ein schwaches Immunsystem hat, besteht das Risiko einer Lungenentzündung oder Tuberkulose.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Husten mit Bronchitis behandeln..

Das Fortschreiten der Krankheit kann aufgrund der Exposition gegenüber chloriertem Wasser auftreten. Die Flüssigkeit führt zu einer starken Schwellung der Atemwege, wodurch die normale Sauerstoffdurchlässigkeit verletzt wird. Daher kann das Baby unmittelbar nach dem Pool ersticken und über eine starke Reizung der Schleimhäute klagen.

Merken! Langes Schwimmen kann Unterkühlung verursachen, die zur Entwicklung der Krankheit führt.

Meinung eines berühmten Kinderarztes

Nach Angaben des Komarovsky-Kinderarztes muss vor dem Besuch des Pools bei Husten die Ursache des pathologischen Prozesses ermittelt werden. Eine Entzündung der Schleimhaut des Rachens und der Atemwege tritt nicht nur aufgrund äußerer Faktoren auf. Manchmal ist die Ursache für Husten eine Abnahme des Immunsystems.

Bei infektiösen Entzündungen der Atemwege wird das Epithel durch Viren und andere pathogene Mikroorganismen geschädigt. In diesem Fall tritt eine zerstörerische Wirkung auf, die für den Patienten gefährlich ist. Während der Entwicklung einer Entzündung wird eine günstige Flora für die Entwicklung der bakteriellen Natur der Krankheit geschaffen. In diesem Zusammenhang räuspert sich der Patient alle fünf Minuten.

Der Entzündungsprozess kann von hoher Körpertemperatur, Schwellung der Schleimhäute, Schmerzen in der Brust, Schüttelfrost, Lethargie, Müdigkeit und Leistungsverlust begleitet sein. Darüber hinaus klagen Patienten häufig über Appetitlosigkeit und Schlafstörungen..

Wenn nachts Husten auftritt, ist es viel schwieriger, Entzündungen zu heilen. Hier erfahren Sie, wie die Therapie verläuft..

Wenn vor dem Hintergrund einer akuten Atemwegserkrankung Husten und Halsreizungen auftraten, sollten Sie sich weigern, öffentliche Orte zu besuchen. In diesem Fall stellen Sie eine Bedrohung für alle Personen in Ihrer Nähe dar.

Ein allergischer Husten tritt bei längerem Kontakt mit einem bestimmten Reizstoff auf. Ein solcher Husten führt zu Juckreiz, Brennen, Tränenfluss, Schwellung der Schleimhäute sowie zur Bildung einer großen Anzahl von Schleimsekreten.

  • Die Hauptreizstoffe sind Haushaltschemikalien, Staub, Blüten, Tierhaare, Parfüm und einige Lebensmittel.
  • Darüber hinaus kann vor dem Hintergrund von Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung und Laryngitis ein Husten auftreten.
  • Wenn ein Husten aufgrund einer Reizung der Innenschale aufgrund seiner besonderen Empfindlichkeit gegenüber Allergenen auftritt, sind Wasserverfahren nicht verboten und es lohnt sich nicht, das Kind zu isolieren.

Wichtig! Der Besuch des Pools mit einer großen Anzahl von Sekreten und häufigem Husten ist streng kontraindiziert.

Laut Komarovsky sollten Sie den Pool nicht nur besuchen, wenn das Baby über schlechte Gesundheit und Fieber klagt. Wenn das Baby normal ist und der Husten als nicht infektiöser Reflexprozess auftrat, verweigern Sie ihm nicht den Unterricht. Darüber hinaus werden Besuche von Wasserzentren bei allergischem Husten empfohlen..

Voraussetzungen für den Besuch des Pools sind nur eine vollständige Genesung von Grippe oder Erkältung. Wenn sich das Wohlbefinden des Patienten verbessert hat, der Husten jedoch nicht vollständig abgeklungen ist, sollten Sie die Wasserzentren nicht besuchen. Hypothermie kann einen Rückfall der Entzündung hervorrufen.

Grundregeln

Befolgen Sie daher die Anweisungen eines Kinderarztes und verstoßen Sie nicht gegen die folgenden Regeln:

  1. Unmittelbar nach der Erholung sollten die Wasseraktivitäten halbiert werden.
  2. Nicht überkühlen.
  3. Beschränken Sie sich während der kalten Jahreszeit aus dem Pool.
  4. Während des Badens müssen alle Fenster im Raum geschlossen sein.
  5. Gehen Sie nicht sofort nach der Genesung in Bäder und Saunen.
  6. Schwimmen Sie nicht länger als zehn Minuten.
  7. Wenn Sie nicht ansteckende Natur husten, können Sie nur bei einer Wassertemperatur schwimmen, die einige Grad höher ist als gewöhnlich.
  8. Nach dem Pool müssen Sie eine warme Dusche nehmen.
  9. Unmittelbar nach dem Wasser ist es notwendig, trockene Kleidung zu trocknen und anzuziehen.
  10. Gehen Sie nicht nach draußen, bis das Haar des Babys vollständig trocken ist.

Fazit

Ein Besuch des Pools beim Husten ist möglich, jedoch nur in Übereinstimmung mit der Ätiologie der Entzündung. Vergessen Sie daher nicht, die Körpertemperatur des Babys zu messen, und interessieren Sie sich auch für das allgemeine Wohlbefinden des Kindes.

Den meisten Kinderärzten wird empfohlen, während des Hustens keine Wasserbehandlungen durchzuführen. Es ist unmöglich, die Wassertemperatur in öffentlichen Schwimmbädern zu erhöhen, daher besteht ein großes Risiko für Unterkühlung. Ein solcher Prozess wird Anlass für die Entwicklung der Krankheit und die Verschlechterung des Wohlbefindens des Babys sein..

Schwimmbad mit Erkältung: Argumente für und gegen Besuchsregeln

Eine unerwartete Rhinitis verdirbt oft die Stimmung und zerstört Pläne, zum Beispiel ist ein Besuch im Pool gefährdet. Aber ist es möglich, mit einer Erkältung zum Pool zu gehen? Dies hängt von der Ursache der Entstehung einer Rhinitis, ihrer Art - allergisch oder viral - sowie von den damit verbundenen Symptomen ab.

Argumente gegen

Wasser wird mit einer ausreichenden Konzentration an Bleichmittel desinfiziert, wodurch die meisten Krankheitserreger zerstört werden. Aber Chlorwasser in den Nasopharynx zu bringen, bringt keine Vorteile. Die bereits entzündeten Schleimhäute unterliegen einer zusätzlichen Reizung, die nur die Rhinitis erhöht.

Während körperlicher Anstrengung, insbesondere beim Schwimmen, verbessert sich die Durchblutung, gleichzeitig breitet sich eine Infektion der Nebenhöhlen mit Durchblutung schnell im ganzen Körper aus. Der Schwimmunterricht dauert etwa 30-60 Minuten - während dieser Zeit ist der Körper unterkühlt, was zu einer Verschlechterung der allgemeinen Gesundheit führt.

Bei Erkältung ist es nicht gestattet, den Pool mit Sauna zu benutzen. Der Einfluss feuchter heißer Luft auf die Schleimhäute führt zu deren Schwellung und erhöhtem Schleimabfluss. Bakterien, die sich in den Nebenhöhlen befinden, aktivieren ihre Aktivität, was zu Komplikationen führen kann, beispielsweise Sinusitis..

Ein Besuch in der Sauna während einer Erkältung führt häufig zu Schwindel, Bewusstlosigkeit und der Entwicklung einiger anderer Komplikationen

Es ist besser, nicht in die Sauna und in die Dampfbäder zu gehen, sondern in einem Raum mit Pool oder in einem Ruheraum zu bleiben, dessen Luft mit dem Geruch von Kräutertees gesättigt ist - eine großartige Alternative zum Einatmen.

Was ist ein Kuckuck mit einer Erkältung?

Angesichts all dieser Faktoren ist es besser, eine Weile nicht mit laufender Nase in den Pool zu gehen. Gleichzeitig ist das Schwimmen in einem Heimbad mit angenehmer Temperatur und mäßiger körperlicher Aktivität erlaubt.

Argumente für

Anderen Experten zufolge sind die Konzepte "Pool und laufende Nase" durchaus kompatibel. Wenn die Rhinitis keine katastrophalen Ausmaße angenommen hat, dh nur eine kleine verstopfte Nase, gibt es keine besonderen Kontraindikationen, um im Pool zu schwimmen. Gleichzeitig sollte man jedoch keine Unterkühlung des Körpers zulassen, da Rhinitis anstelle der Vorteile des Schwimmens durch schwerere Pathologien kompliziert werden kann.

Manchmal ist auch Bleichmittel nützlich, das Wasser desinfiziert. Die Flüssigkeit spült die pathogene Flora aus den Nebenhöhlen und reinigt die Schleimhäute..

Sportler, die schwimmen, sollten ständig trainieren, und Rhinitis ist kein Hindernis. Der Kopf versetzt den Athleten vorübergehend in einen sanften Modus. Nur in extremen Fällen (mit der Entwicklung von Krankheiten wie Mandelentzündung) kann das Schwimmen abgebrochen werden.

Profisportler sind ziemlich robuste Menschen, aber die Immunität des Kindes ist immer noch nicht stark genug. Deshalb ist es besser, das Baby nicht mit Rotz in den Pool zu nehmen.

Grundregeln

Wenn ein Kind eine laufende Nase hat und das Training nicht verschieben möchte, wird empfohlen, einige einfache Regeln zu befolgen:

  • Vor dem Eintauchen in Wasser und nach dem Schwimmen müssen Sie mit Seife duschen. So wird die Haut sowohl von äußerer Verschmutzung als auch von überschüssiger Chemie im Wasser gereinigt.
  • Um die Entwicklung einer allergischen Rhinitis gegen Chlor zu vermeiden, müssen Sie einen Nasenclip verwenden.
  • Wenn es kein solches Gerät gibt oder keine Möglichkeit besteht, es zu verwenden, sollten Sie Ihre Nase nach dem Unterricht mit Kochsalzlösung ausspülen.
  • Reduzieren Sie die Zeit, die Sie mit einer Erkältung im Wasser verbringen, um Unterkühlung zu vermeiden.

Kinder sollten unter Aufsicht von Erwachsenen im Pool sein und das Baden sollte beim ersten Anzeichen von Gefrieren gestoppt werden.

Mögliche Komplikationen

Rhinitis, verursacht durch virale oder bakterielle Infektionen, muss medizinisch behandelt werden. Das Spülen mit chloriertem Wasser hilft nicht. Und übermäßige Unterkühlung führt nur zur Ausbreitung von Krankheitserregern in nahegelegenen Hörschläuchen und Nasennebenhöhlen.

Tropfen und Sprays aus einer laufenden Nase während der Schwangerschaft

Das Ignorieren der Rhinitis beim Besuch des Pools kann zu folgenden Komplikationen führen:

  • Sinusitis;
  • Ethmoiditis;
  • Keilbeinentzündung;
  • Eustachitis;
  • katarrhalische Mittelohrentzündung und andere.

Wenn das Kind nach dem Schwimmen Rotz hat, bedeutet dies, dass sich der Körper des Babys abgekühlt hat und es besser ist, ein oder zwei Wochen auf den Unterricht zu verzichten. Bei gleichzeitiger Erkältung (allgemeine Müdigkeit, Fieber) wird auch empfohlen, einige Trainingseinheiten bis zur vollständigen Genesung zu überspringen.

Bei allergischer Rhinitis

Ein Symptom für eine Allergie gegen etwas in einem Sportkomplex ist Niesen, Tränenfluss, laufende Nase nach einem Pool. Wenn ein Allergen entdeckt wird, müssen Sie Besuche ablehnen. Der Ausweg aus dieser Situation kann darin bestehen, einen anderen Ort zum Schwimmen zu wählen oder ein künstliches Reservoir mit verbesserter Reinigung zu verwenden..

Mit viraler Rhinitis

Da sich die Meinungen zum Baden in einem öffentlichen Schwimmbad mit Entzündung der Nasenschleimhaut unterscheiden, ist es am besten, einen Arzt zu konsultieren. In jedem Fall ist Rhinitis, begleitet von allgemeinem Unwohlsein, ein Indikator für den akuten Entzündungsprozess im Körper. Es wird daher nicht empfohlen, ein Kind zum Schwimmen zu führen.

Sie müssen sich nicht beeilen, um das Training sofort nach einer Abnahme der Erkältungsintensität fortzusetzen. Es ist besser, das Training um eine weitere Woche zu verschieben, eine Vitaminkur zu trinken und zu warten, bis der Körper nach der Krankheit stärker wird.

Eine geschwächte Immunität während der Unterkühlung kommt nicht mit neuen Belastungen zurecht, und dies ist nicht nur mit der Wiederaufnahme einer laufenden Nase behaftet, sondern auch mit der Entwicklung von Komplikationen.

Kann ich mit einer Erkältung zum Pool gehen?

Das Auftreten einer laufenden Nase bei fast allen Menschen verursacht Unbehagen und Unzufriedenheit. Die Notwendigkeit, sich ständig die Nase zu putzen, Nasenpräparate zu tragen und medizinische Eingriffe zu Hause durchzuführen, nimmt genügend Zeit und Energie in Anspruch. Darüber hinaus ändert die Krankheit den üblichen Tagesablauf, zu dem auch ein Besuch des Pools gehört, da Wasserverfahren, chloriertes Wasser und die allgemeine Abkühlung des Körpers den Verlauf der Rhinitis mehrdeutig beeinflussen können.

Wenn bei einem Kind, das den Pool besucht, Rotz auftritt, verzichten viele Eltern etwa eine Woche lang auf Wasserbehandlungen, bis sie sich vollständig erholt haben. Es gibt diejenigen (aber ihre Minderheit), die ihre Nachkommen weiterhin dazu bringen, in kaltem Wasser zu üben, in der Hoffnung, es zu härten..

Was ist richtig zu machen - kann ein Erwachsener mit Rotz oder ein Kind mit laufender Nase im Pool schwimmen gehen? Um dies zu verstehen, müssen Sie zuerst diese Rhinitis Rhinitis Zwietracht verstehen.

Arten der Erkältung bei Erwachsenen und Kindern

Die vermehrte Produktion eines Geheimnisses der Nasenschleimhaut, auch Rotz genannt, deutet auf eine Art von Problem hin, die Entwicklung eines pathologischen Prozesses in der Nasenhöhle. In den allermeisten Fällen handelt es sich um einen entzündlichen Prozess, dessen Ursachen jedoch unterschiedlich sind. Das Eindringen einer fremden viralen und bakteriellen Mikroflora in die Nasenhöhle führt zu einer infektiösen Rhinitis.

Die Patienten bemerken das Auftreten von Schwäche und Unwohlsein, in einigen Fällen von Stauung, mukopurulentem Rotz und einem Anstieg der Körpertemperatur. Eine Besonderheit einer solchen Entzündung durch andere Formen der Rhinitis ist das Intoxikationssyndrom und eine Beimischung von Eiter in den Naseninhalt.

Bei Erwachsenen und Kindern kann auch eine laufende Nase allergischen Ursprungs diagnostiziert werden. Je nach Art des Allergens kann es sporadisch, saisonal oder ganzjährig auftreten.

Ein Patient mit allergischer Rhinitis leidet nicht unter Lethargie, Fieber oder eitrigem Ausfluss aus der Nase. Klinische Symptome sind transparenter Schleimrotz, Niesen, Tränenfluss, verstopfte Nase.

Oft gibt es eine laufende Nase vasomotorisch oder neurogen. Sein Auftreten ist auf eine Veränderung der Neuroreflexregulation der Blutversorgung der Nasenschleimhaut zurückzuführen. Es manifestiert sich bei verschiedenen Patienten in verschiedenen Situationen, bei jemandem mit scharfem Licht oder Geruch, bei jemandem - vor dem Hintergrund eines Absinkens der Lufttemperatur.

Eine Person ist nicht besorgt über eine Vergiftung oder einen starken mukopurulenten Ausfluss aus der Nase. Es werden nur verstopfte Nase, Geruchsverletzung und transparenter Nasenausfluss mit schleimigem Charakter festgestellt.

Natürlich erfordert jede Form der Rhinitis eine separate Lösung für die Frage nach der Möglichkeit, in den Pool zu gehen. In jedem Fall ist es besser, einen Arzt zu konsultieren, der die Form der Entzündung genau diagnostiziert und dem Patienten bestimmte Empfehlungen bezüglich des Trainings im Pool gibt.

Ist es möglich, im Pool mit verschiedenen Arten von laufender Nase zu üben

Bei vasomotorischer Rhinitis ist die Antwort eindeutig: Es ist möglich. Darüber hinaus ist es sogar notwendig, da regelmäßige Übungen und der Einfluss eines wässrigen Mediums einer bestimmten Temperatur zur teilweisen Wiederherstellung der Blutversorgungsregulation beitragen, Gefäße tonisieren, Muskeln trainieren, eine Person verhärten und heilen.

Bei einer allergischen Erkältung ist die Entscheidung jeweils individuell und wird vom behandelnden Arzt getroffen. Es ist zu beachten, dass das Wasser im Pool chloriert ist und den Krankheitsverlauf verschlimmern kann..

Daher ist es besser, in Zeiten zu schwimmen, in denen sich der allergische Prozess nicht verschlimmert. Wenn die klinischen Symptome einer Rhinitis aufgrund einer saisonalen oder episodischen Exposition gegenüber Allergenen auftraten, ist es besser, das Schwimmen im Pool auszusetzen und sich auf die Behandlung der Krankheit zu konzentrieren.

Viele Patienten nehmen den Schwimmunterricht wieder auf, sobald sie sich normal fühlen, aber es gibt Resteffekte in Form eines milden Nasenausflusses. Es wird fälschlicherweise angenommen, dass Wasserverfahren die Erholung beschleunigen können. In Wirklichkeit ist dies jedoch nicht der Fall. Das Abkühlen des Körpers in kühlem Poolwasser kann den Entzündungsprozess verzögern und sogar zu Komplikationen führen.

Darüber hinaus desinfiziert chloriertes Wasser die Nasenhöhle überhaupt nicht, wie manche glauben. Im Gegenteil, Bleichmittel wirken sich sehr negativ auf die geschädigte Schleimhaut aus, reizen sie und verhindern die Wiederherstellung der Epithelschicht. Mehrfache Besuche im Pool mit verbleibender Rhinitis können die Regeneration und Genesung des Patienten für lange Zeit verlängern..

In jedem Einzelfall muss die Frage der Übungen im Pool mit Rotz mit dem behandelnden Arzt entschieden werden. Andernfalls helfen Wasserbehandlungen nicht nur nicht, sich zu erholen, sondern verschlechtern auch den Zustand des Patienten.

Ist es möglich, mit Rotz, laufender Nase und Husten in den Pool zu gehen??

Eine laufende Nase ist ein unangenehmes Symptom für Erkältungen oder allergische Erkrankungen, das dazu führt, dass eine Person vorübergehend ihren normalen Lebensstil ändert. Dies gilt insbesondere für diejenigen, die am Schwimmen beteiligt sind. Sie wollen also wissen, ob Sie mit laufender Nase und Husten zum Pool gehen können.?

Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie den Grund für das Auftreten von Rotz und ihre Vielfalt kennen. Wichtige Faktoren sind auch: das Stadium der Entwicklung der Krankheit, der Gesundheitszustand des Patienten und die körperliche Aktivität beim Schwimmen.

Rotz und Husten können mehr als 100 verschiedene Arten von Viren verursachen. Daher sagen Ärzte, dass es bis zum Zeitpunkt der Genesung besser ist, den Besuch öffentlicher Wasserkomplexe zu verweigern, aber was ist mit einem Heimpool??

Wenn der Patient keine Temperatur hat, ist in diesem Fall Schwimmen möglich. Vorausgesetzt jedoch, die Wassertemperatur ist 3-5 Grad höher als üblich und die Dauer des Verfahrens beträgt nicht mehr als 10 Minuten.

Wie man mit Rhinitis im Pool schwimmt, um seinen Verlauf nicht zu verschlechtern?

Das Schwimmen in einem kleinen Pool kann im Vergleich zu einem geräumigen Sportkomplex unter bestimmten Regeln sogar zu einer schnellen Erholung beitragen. In diesem Fall sind die Vorteile von Wasserverfahren wie folgt:

  1. Wenn die Wassertemperatur warm ist, erwärmt sich der Körper, wonach Husten und laufende Nase schneller vergehen.
  2. In dem Wasser, in dem der Patient baden wird, können Sie Abkochungen von Heilpflanzen und Meersalz hinzufügen. Nach dem Baden sollten Sie grünen oder Kräutertee mit Honig trinken und 30 Minuten ins Bett gehen.
  3. Feuchte Luft wirkt sich positiv auf die Nasenschleimhaut aus..
  4. Das Baden in warmem Salzwasser ist für Patienten mit chronischer Rhinitis von Vorteil..

Mit Rotz und leichtem Husten können Sie jedoch nur ohne Schwäche, Temperatur und Schüttelfrost in warmem Wasser schwimmen.

Gegenanzeigen sind Räume, in denen sich neben dem Pool ein Dampfbad befindet, da Ärzte nicht empfehlen, ein Bad mit Rotz zu besuchen. Diese Empfehlungen gelten insbesondere für Patienten mit anatomischen Störungen der Nasenstruktur (gekrümmtes Septum, schmaler Nasengang) und solche, die Probleme mit Adenoiden haben.

  • Darüber hinaus schwillt die Nasenschleimhaut nach Einwirkung von heißem Dampf häufig an, was den Zustand nur verschlimmert und die laufende Nase noch stärker wird.
  • Bei bakterieller Rhinitis ist ein Besuch der Sauna nicht ratsam, da die erhitzte Luft dazu beiträgt, pathogene Mikroorganismen zu aktivieren und zu vermehren, was zum Auftreten von Sinusitis oder akuter Rhinitis führen kann.
  • Daher ist es notwendig, sich zu weigern, Orte zu besuchen, an denen sich für einen bestimmten Zeitraum ein Dampfbad befindet..

In der Tat können Sie nur mit einem kurzen Bad im Pool, mit Ausnahme der nachfolgenden Unterkühlung, den Krankheitsverlauf nicht verschlimmern und sogar Rotz loswerden.

Ist es möglich, den Pool mit viraler Rhinitis zu besuchen?

Wenn Rotz ein Symptom für akute Virusinfektionen der Atemwege ist, sollte während der Krankheit der Kontakt mit kaltem Wasser abgebrochen werden. Diese Regel gilt jedoch für das Schwimmen an öffentlichen Orten und nur dann, wenn die Immunität des Patienten stark geschwächt ist und er Fieber hat. Der Arzt kann dem Patienten auch das Schmelzen aufgrund erhöhter körperlicher Anstrengung untersagen..

Manchmal tritt Rhinitis unmittelbar nach dem Schwimmen auf. Dafür gibt es zwei Gründe:

  • Der Chlorgehalt in Wasser ist überschritten.
  • Während eines intensiven Schwimmens wurde eine Infektion aktiviert, die sich im Körper befand und auf den richtigen Moment wartete, um aufzuwachen.

Wenn das Virus zum Auftreten einer laufenden Nase beigetragen hat, besteht außerdem ein großes Risiko, dass der Patient andere Personen infiziert, die den Wasserkomplex besuchen. Darüber hinaus kühlt sich in öffentlichen Schwimmbädern häufig die Wassertemperatur ab, was den Verlauf der Viruserkrankung nur verschlimmern kann.

Dies gilt jedoch nicht für Fälle, in denen der Rotz nach der Genesung verblieben ist, und für das Schwimmen in Seen und Meeren. In künstlichen Stauseen, die mit Mineral- oder Meerwasser gefüllt sind, ist es daher nicht nur möglich, sondern auch notwendig zu schwimmen.

Schließlich schadet ein solches Verfahren nicht nur nicht, sondern reinigt, desinfiziert und trocknet auch die Nebenhöhlen.

Es ist bemerkenswert, dass viele Menschen nicht erkennen, dass sich in ihrem Körper ein Virus befindet. Immerhin kann die Inkubationszeit 2-3 Tage bis 7 Tage dauern. Wenn daher beim Baden der Verdacht auf eine Virusinfektion bestand (Schwäche und Juckreiz in der Nasenhöhle), sollten folgende Faktoren beachtet werden:

  1. Das Atmen ist schwierig, keuchend und ungleichmäßig geworden.
  2. Rotz strömte reichlich aus der Nase.
  3. Das Gefühl, dass die Bronchien und die Nase voller Schleimsekrete sind.
  4. Kurzatmigkeit, mangelnde Koordination, Schwindel.
  5. Beschwerden in der Brust.
  6. Verstopfte Nase und Stirndruck.

Wenn diese Symptome auftreten, sollte ein Besuch des Pools bis zur Wiederherstellung abgebrochen werden. Da die Entwicklung einer Viruserkrankung die Aktivierung von Cortisol fördert, einem Hormon, das Muskelgewebe zerstört.

Daher wird körperliche Aktivität nur den Krankheitsverlauf verschlimmern und das Immunsystem schwächen..

Ist es möglich, den Pool für allergische Rhinitis zu besuchen?

Menschen, die anfällig für Allergien sind, fragen häufig den HNO oder einen Allergologen, was bei einer Bleichunverträglichkeit zu tun ist und ob es in diesem Fall möglich ist, den Pool zu besuchen?

Chlor ist eine giftige Substanz, daher führt die Desinfektion von Wasser auf diese Weise häufig zum Auftreten einer allergischen Rhinitis. Die menschliche Immunität reagiert also auf ein schädliches Element, das in die Atemwege gelangt und deren Schleimhäute reizt. Aus diesen Gründen sollte die Verwaltung öffentlicher Schwimmbäder den Chlorgehalt im Wasser sorgfältig überwachen..

Die wichtigsten Anzeichen einer Chlorallergie beim Eintritt in die Atemwege sind das plötzliche Auftreten von Husten und Niesen, das von Rotz begleitet wird. In diesem Fall verschwinden die Symptome nicht, sondern verstärken sich, selbst wenn eine Person das Wasser verlässt.

Leider empfehlen die meisten Ärzte Menschen, die gegen Chlor allergisch sind, nicht, in Pools zu schwimmen, in denen sie Wasser mit diesem chemischen Element reinigen. Andernfalls können schwerwiegende Komplikationen wie Asthma bronchiale auftreten..

Wenn das Auftreten einer Chlorallergie kein häufiges Phänomen ist, können Sie versuchen, sich vor dem Allergen zu schützen, das in die Atemwege gelangt. Zu diesem Zweck sollten Sie nach dem Schwimmen mit einem Waschlappen und Seife duschen, damit Sie einen Schadstoff von der Haut abwaschen und das Risiko einer allergischen Reaktion minimieren können.

Während Sie in der Nase schwimmen, können Sie sich an spezielle Clips klammern, die von den meisten Schwimmern verwendet werden, die mehrere Stunden am Tag im Wasser verbringen. Nach Wasserprozeduren ist es daher ratsam, die Nase mit Kochsalzlösung zu spülen, damit Sie Allergenpartikel aus der Kavität auswaschen können.

Aber wenn nach dem Schwimmen eine laufende Nase nicht verschwindet, sollte ein Antihistaminikum eingenommen werden. Solche Medikamente sollten jedoch von einem Arzt verschrieben werden, da sie im Laufe der Zeit süchtig machen. Das Video in diesem Artikel wirft das relevante Thema des Badens für Kinder mit Erkältung und Erkältung auf..

Ist es möglich, mit laufender Nase zum Pool zu gehen?

Schnupfen ist ein Problem, auf das jeder Erkältete wiederholt gestoßen ist. Verstopfte Nase und Schleimausfluss aufgrund einer Entzündung des Nasopharynx.

Eine Hypersekretion des Schleims kann Allergene oder Infektionserreger (Pilze, Viren, Bakterien) hervorrufen..

Kann ich mit einer Erkältung zum Pool gehen? Einige Menschen sind sich sicher, dass der Besuch des Pools nur die Erholung beschleunigt, da chloriertes Wasser die Nasengänge spült und die Schleimhaut dekontaminiert.

Aber ist das wirklich so und wie hoch ist das Risiko, den Pool während einer akuten Erkältungsphase zu besuchen? Es versteht sich, dass Rhinitis ein Symptom ist, das auf das Vorhandensein einer Infektion im Körper hinweist, insbesondere in den oberen Atemwegen. Schleimiger Ausfluss aus der Nase tritt in der Regel bei Grippe oder Erkältung auf..

Ursachen und Arten der Erkältung

Die Erkältung ist die häufigste Ursache für die Erkältung, deren Erreger pathogene Viren sind. Eine Infektion wirkt sich destruktiv auf den Zustand der Weichteile im Nasopharynx aus und führt zu Reizungen und Entzündungen der oberen Epithelschicht der Schleimhaut. Im Zusammenhang mit einer Erhöhung der Konzentration in den Entzündungsherden von Toxinen beginnt der Körper, eine große Anzahl von Pyrogenen zu produzieren - Substanzen, die einen Temperaturanstieg stimulieren. Deshalb treten bei Patienten mit Erkältung unangenehme Symptome wie Fieber, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen, Schläfrigkeit, Übelkeit usw. auf..

Die Ursache für Rhinitis ist nicht immer eine Infektion oder Allergie. Bei Erwachsenen und Kindern wird häufig die sogenannte vasomotorische (neurogene) Rhinitis diagnostiziert. Sein Auftreten ist hauptsächlich auf eine Verletzung der Blutzirkulation im Nasopharynx, die Erweiterung der Blutgefäße und die intensive Synthese viskoser Sekrete durch Becherzellen zurückzuführen, die sich in der Schleimhaut befinden.

Laut den meisten Experten können Sie mit Vasomotorik und einigen Arten von allergischer Rhinitis immer noch den Pool besuchen. In Bezug auf die Erkältung waren die Meinungen der Ärzte jedoch geteilt. Einige glauben, dass mäßige körperliche Aktivität zur Bewältigung der Krankheit beitragen wird, während andere argumentieren, dass die Intensivierung der Blutzirkulation nur die Ausbreitung von Infektionen im Körper beschleunigen wird..

Ein kalter Pool - die Profis

Einige Ärzte sehen keine dringende Notwendigkeit, den Zugang zum Pool zu verbieten, wenn eine laufende Nase ohne Fieber auftritt.

Um zu verhindern, dass ein geschlossenes Reservoir zu einem Nährboden für Infektionen wird, muss Chlor hinzugefügt werden, das Wasser desinfiziert und Krankheitserreger zerstört.

Mit anderen Worten, das Tauchen in chloriertem Wasser hilft sogar dabei, die Nebenhöhlen zu spülen und die Schleimhaut von der Infektion zu reinigen..

Bei vasomotorischer Rhinitis empfehlen Experten sogar, die Pools zu besuchen. Ausreichend hohe körperliche Aktivität stimuliert die Durchblutung, wodurch sich das trophische Gewebe des Nasopharynx normalisiert. Nach praktischen Beobachtungen haben Menschen mit vasomotorischer Rhinitis, die regelmäßig Sport treiben, das Problem innerhalb von 2-3 Wochen zu bewältigen.

Schwimmbad mit laufender Nase - Nachteile

HNO-Ärzte auf der anderen Seite der Barrikaden empfehlen grundsätzlich nicht, die Pools für alle Arten von Rhinitis zu besuchen.

Tatsache ist, dass Schwimmen ein separater Punkt im Verbrauch wertvoller Energie ist, den der Körper zur Bekämpfung von Infektionen benötigt..

Darüber hinaus verschlechtert chloriertes Wasser bei einer akuten Entzündung des Nasopharynx nur den Zustand der Schleimhaut, was zu einer starken Reizung und Schwellung der Nasengänge führt.

Eine längere Einwirkung von Wasser kann eine lokale Unterkühlung der HNO-Organe hervorrufen und dadurch zur Ausbreitung der Infektion beitragen. Darüber hinaus breiten sich mit der Intensivierung der Durchblutung Krankheitserreger mit Blutfluss schneller im Körper aus, was anschließend zu Komplikationen führt.

Wir dürfen nicht vergessen, dass die Erkältung eine ansteckende Krankheit ist, die von Tröpfchen in der Luft übertragen wird.

Mehr oder weniger enger Kontakt und Gespräche mit dem Träger der Infektion können bei anderen Besuchern des Pools zur Entwicklung von Atemwegserkrankungen führen.

Um die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen und Infektionen anderer Personen zu verringern, raten Experten, den Pool mindestens eine Woche lang nicht zu besuchen.

Das Schwimmen im Pool ist mit Unterkühlung, der Entwicklung von Komplikationen und Infektionen anderer Menschen behaftet.

Was ist die Gefahr??

Während der Entwicklung einer infektiösen Rhinitis wird die körpereigene Immunabwehr geschwächt. Daher empfehlen die meisten Ärzte weiterhin, dass Sie keine übermäßige körperliche Anstrengung und keinen Sport betreiben.

Große Belastungen - ein großer Energieverbrauch, der die Resistenz des Körpers gegen pathogene Viren und Mikroben verringert. Professionelle Schwimmer können sich jedoch nicht einmal eine einwöchige Pause vom Unterricht leisten, da dies zu einem Fitnessverlust führt.

Daher wurden für sie sanfte Trainingsprogramme entwickelt, mit denen Sie den Unterricht im Pool nicht unterbrechen können.

Eine absolute Kontraindikation für das Schwimmen im Pool ist Influenza und akute Mandelentzündung, die Komplikationen im Herzen und in den Nieren verursachen können..

Bei Angina und Grippe bei Patienten steigt die Körpertemperatur in der Regel signifikant an. Experten zufolge ist es strengstens verboten, die oben genannten Krankheiten „auf die Füße“ oder in diesem Fall „auf die Wellen“ zu übertragen. Schwere körperliche Anstrengungen können die Gesundheit beeinträchtigen und Komplikationen wie Tracheitis, akute Bronchitis, Lungenentzündung und Meningitis verursachen..

Mögliche Komplikationen

Die verspätete Behandlung von Rhinitis und der Versuch, die Krankheit „auf die Wellen“ zu übertragen, führen häufig zu folgenden Komplikationen:

  • Sinusitis - Entzündung der Nasennebenhöhlen, die in der Regel mit der Entwicklung einer bakteriellen Infektion auftritt;
  • Ethmoiditis - eine virale oder bakterielle Entzündung der Nasennebenhöhle, die sich an der Basis der Nase befindet;
  • Keilbeinentzündung - Infektion mit Keilbeinhöhlen, die sich in der Nähe des Sehnervs und der Halsschlagader befinden;
  • Tubotimpanitis (Eustachitis) - Entzündung und Schwellung der Schleimhaut des Hörschlauchs, die die Ohrhöhle (Mittelohr) mit dem Nasopharynx verbindet;
  • katarrhalische Mittelohrentzündung - akute Entzündung der Schleimhaut der Trommelfellhöhle und der Gehörknöchelchen.

Die oben genannten Krankheiten sind nicht die gesamte Liste möglicher Komplikationen einer Rhinitis. Das größte Gesundheitsrisiko ist eine eitrige (bakterielle) Läsion des Nasopharynx, die mit einer Ausdehnung der Schleimhaut und der Entwicklung eines retropharyngealen Abszesses behaftet ist.

Zusammenfassend können wir sagen, dass ein Besuch im Pool mit einer Erkältung zu ernsthaften Komplikationen für einen Sportler und einen Amateurschwimmer werden kann.

In dieser Angelegenheit kann man sich nicht von der Meinung von Menschen leiten lassen, die behaupten, dass „der Keil vom Keil herausgeschleudert wird“..

Wenn eine verstopfte Nase mit Fieber, Körperschmerzen und Unwohlsein einhergeht, sollten Sie dies mindestens 5-7 Tage lang unterlassen.

Quellen: medscape.com, health.harvard.edu, medicalnewstoday.com.

Kann ich mit einer Erkältung zum Pool gehen??

Eine laufende Nase ist eine Krankheit, an der jedes Jahr Tausende von Menschen leiden. Es kommt oft vor, dass Rhinitis das einzige Symptom einer Erkältung ist, und dann stellt sich bei Menschen die Frage: Ist es möglich, die üblichen Aktivitäten mit diesem kleinen Symptom zu kombinieren? Lohnt es sich zum Beispiel, in den Pool zu gehen, wenn eine Person eine laufende Nase hat?.

Die Meinungen darüber sind unterschiedlich. Einige argumentieren, dass es sich definitiv lohnt, mit laufender Nase in den Pool zu gehen, da der Unterricht dabei hilft, sich schneller zu erholen. Auf der anderen Seite gibt es die Meinung, dass Sie die Krankheit zu Hause abwarten und nach der Genesung gehen sollten.

Schauen wir uns die verschiedenen Möglichkeiten, Vor- und Nachteile eines Poolbesuchs bei Rhinitis an.

Ätiologie der Rhinitis

Ätiologie bedeutet "Ursache" in der Sprache der medizinischen Terminologie. Und fast immer werden die Behandlung und Empfehlungen des Arztes von ätiologischen Faktoren bestimmt. Natürlich berücksichtigen Ärzte auch den pathogenetischen Faktor der Krankheit, dh pathologische Veränderungen im menschlichen Körper.

Bei der Beantwortung der Frage, ob wir mit laufender Nase in den Pool gehen sollen, sollten wir berücksichtigen, woher er kommt. Rhinitis kann in mehrere Kategorien unterteilt werden:

  1. Virale Rhinitis. Die häufigste Option, wenn der Erreger der Krankheit ein Virus ist. Meistens betrifft es nicht nur die Nase, und Sie fühlen sich mies, weil eine akute Periode von Atemwegserkrankungen beginnt. Haben Sie Kopfschmerzen, Husten, laufende Nase, Fieber, klaren, starken Ausfluss aus der Nase? Dies ist natürlich ein Virus. Sie fühlen sich schwach, schläfrig und schwer, die übliche Arbeit zu erledigen.

Natürlich können Sie die Temperatur senken und im üblichen Rhythmus weiterarbeiten, dies verzögert jedoch nur die Erholung, da eine Erhöhung der Körpertemperatur eine Schutzreaktion ist, die auf die Zerstörung von Viruspartikeln abzielt.

  1. Bakterielle Rhinitis, Sinusitis. Am häufigsten tritt es vor dem Hintergrund einer übertragenen viralen Rhinitis als Komplikation oder bei Menschen mit chronischer Rhinitis oder Sinusitis auf. Es zeichnet sich durch eine dichte Entladung von grün-gelber Farbe aus, die durch die Behandlung einen weißen Farbton annimmt. Die Besonderheit einer solchen laufenden Nase ist, dass sie oft ohne Fieber und andere Symptome verschwindet, sodass Sie sich normal fühlen.
  2. Pilzinfektion. Es ist auch möglich, wenn die Schleimhaut von Pilzen befallen ist. Dieses Bild wird jedoch am häufigsten vor dem Hintergrund eines niedrigen Immunstatus oder in besonderen Fällen einer Infektion mit Pilzen beobachtet.
  3. Eine vasomotorische Rhinitis tritt auf, wenn Sie zuvor Vasokonstriktor-Medikamente gemocht haben oder wenn aus irgendeinem Grund Ihr Gefäßtonus beeinträchtigt ist.
  4. Allergischer Schnupfen. Tritt auf, wenn Sie allergisch gegen eine Substanz wie Staub, Pollen, Tierhaare usw. sind. Es ist gekennzeichnet durch reichlich Sekrete von transparenter Farbe, es kann auch zu Rötungen der Augen, Niesen, Zerreißen, Quinckes Ödem usw. kommen..

Es gibt andere Arten von Rhinitis, die mit anderen ätiologischen Faktoren verbunden sind, z. B. Ozena, hypertrophe Rhinitis und so weiter. Aber sie sind viel seltener und deshalb werden wir sie in diesem Artikel nicht ansprechen, da das Hauptthema ist, ob es möglich ist, mit einer Erkältung im Pool zu schwimmen.

Gründe, den Pool zu besuchen

Moderne Ärzte sind in den meisten Fällen davon überzeugt, dass es nicht notwendig ist, die körperliche Aktivität eines Kranken einzuschränken, wenn er kein Fieber hat.

Im Allgemeinen können wir sagen, dass Sie selbst dann keine Gefahr für andere Menschen darstellen, wenn Sie krank sind, und der Pool kann Ihnen sogar dabei helfen, sich zu erholen. Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Das Wasser in den Pools ist notwendigerweise chloriert, da es ein „Reservoir“ für die öffentliche Nutzung ist und Menschen mit Krankheiten dorthin kommen können. Wenn Sie in chloriertes Wasser spritzen, haben Sie die Möglichkeit, die Nasenhöhle gründlich auszuspülen.
  • Körperliche Aktivität hilft, Ödeme zu beseitigen - es erleichtert Ihnen das Atmen, Sputum bewegt sich leichter weg. Dies gilt insbesondere für Menschen mit vasomotorischer Rhinitis, da körperliche Aktivität den Gefäßen hilft, ihren Ton wieder angemessen zu bestimmen. Wenn Sie jahrelang mit einem solchen Problem zu kämpfen haben, reicht es aus, Sport zu treiben, und schon im ersten Monat werden Sie das Ergebnis spüren.
  • Während des Schwimmens beschleunigt sich Ihre Durchblutung, da Giftstoffe herausfließen und schneller ausgeschieden werden und Immunzellen und Wirkstoffe des körpereigenen Abwehrsystems schneller in Ihre Nase gelangen.
  • Die Belastung des Körpers ist eine atypische und „stressige“ Situation, sodass das Immunsystem noch mehr Schutzkomponenten freisetzt, die versehentlich eine laufende Nase bekämpfen.

Argumente gegen das Schwimmen im Pool

Auf der anderen Seite gibt es die Meinung, dass Sie sich nicht körperlich betätigen sollten, wenn Sie eine laufende Nase haben, insbesondere in der akuten Phase. Warum?

  • Beim Sport verbrauchen Sie viel Energie, die der Körper jetzt benötigt, um die Krankheit zu bekämpfen. Das heißt, es stellt sich heraus, dass Sie die Wiederherstellung verzögern.
  • Im Pool ist es sehr leicht zu kühlen, man kann beim Übergang vom Pool in den Umkleideraum oder in der Dusche geblasen werden. Aus diesem Grund wird sich die Krankheit noch weiter verschlimmern, was zu Komplikationen führen wird.
  • Obwohl chloriertes Wasser zuverlässig ist, wenn Sie an einer Pilz- oder Virusinfektion leiden und sich in der akuten Phase befinden, sind Sie für Menschen in der Umgebung besonders gefährlich, da Sie pathogene Faktoren in die Umwelt abgeben.
  • Sinusitis und andere schwerwiegende entzündliche Prozesse sind eindeutig Kontraindikationen für den Besuch des Pools. Dies ist nur bei Sinusitis in der akuten Phase der Fall.

In keinem Fall sollten Sie schwimmen, wenn bei Ihnen Influenza oder akute Mandelentzündung diagnostiziert wird. Übermäßige körperliche Anstrengung kann zu Komplikationen des Herz-Kreislauf-Systems führen..

Was könnten die Konsequenzen sein??

Trotz aller Vor- und Nachteile sollten Sie sich klar darüber im Klaren sein, was das Schwimmen im Pool während einer Krankheit bedeuten kann..

Bitte beachten Sie, dass das Baden oder Spülen der Nasenschleimhaut mit chloriertem Wasser keine Behandlung darstellt und der Erreger nicht verschwindet. Es besteht auch eine hohe Wahrscheinlichkeit für Unterkühlung, Zugluft und so weiter. Aufgrund dieses Versehens können die Nasennebenhöhlen, das System des Innen- und Mittelohrs, der mittleren und unteren Atemwege und sogar die Auskleidung des Gehirns „verschwendet werden“..

Was können die Komplikationen sein?

  1. Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung, Ethmoiditis - also entzündliche Prozesse in den Nebenhöhlen. Sie sind schwierig und langwierig zu behandeln, insbesondere die letzten beiden, da es für Ärzte aufgrund der Tiefe der Knochen tief im Schädel schwierig ist, sie zu "erreichen". Dies ist eine typische Folge einer fortgeschrittenen bakteriellen Infektion. Besonders heimtückisch ist die Sinusitis, die völlig unbemerkt chronisch werden kann.
  2. Eustachitis ist eine Entzündung der Eustachischen Röhre, die die Höhle des Innenohrs mit der Nasenhöhle verbindet. Weiter kann sich die Infektion ins Innenohr bewegen;
  3. Otitis - Entzündung des Innenohrs;
  4. Meningitis - eine schwerwiegende Komplikation der Sinusitis ist eine Entzündung der Meningen;
  5. Bronchitis, Mandelentzündung, Adenoiditis usw. treten auf, wenn die Infektion die Atemwege hinuntergeht.

Natürlich kann es andere Konsequenzen geben, die lange diskutiert werden können. Beachten Sie, dass Bakterien die gefährlichste und heimtückischste Rhinitis sind, da sie sich fast unmerklich entlang aller an die Nase angrenzenden Formationen bewegen können.

- Mittelohrentzündung und Pool, ist es möglich, mit Mittelohrentzündung schwimmen zu gehen.

Urteil

Es gibt keine eindeutige Antwort auf die Frage, ob es möglich ist, während einer Erkältung im Pool zu schwimmen. Wenn Sie sich jedoch normal fühlen und nach mehreren Besuchen keine Verschlechterung feststellen, können Sie sicher weiterfahren.

Aber wenn Sie Fieber, Körperschmerzen, Kopfschmerzen oder Schwäche haben, müssen Sie sich nicht zwingen, Sport zu treiben - dies wird Ihnen definitiv schaden. Warten Sie 5-7 Tage, bis die im letzten Satz aufgeführten Symptome der Infektion erschöpft sind, und gehen Sie dann in den Pool.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Kochsalzlösung zum Einatmen - Anweisungen zur Anwendung und Anwendung
Natriumchlorid zum Einatmen ist für Kinder und erwachsene Patienten ohne besondere Einschränkungen zulässig. Die beigefügte Anleitung zur Natriumlösung besagt, dass diese Zusammensetzung völlig harmlos ist.
Temperatur 37 5 Halsschmerzen verstopfte Nase, was könnte es sein
Halsschmerzen und Fieber FotoWenn die Temperatur steigt 37 und Halsschmerzen, ist das erste, was mir in den Sinn kommt, Halsschmerzen. Die Beschwerden beim Schlucken und der subfebrile Zustand werden jedoch durch diese Infektionskrankheit verursacht.
Chronische Mandelentzündung - ein Foto des Rachens, der Ursachen, Symptome, Behandlung und Verschlimmerung bei Erwachsenen
Chronische Mandelentzündung ist gekennzeichnet durch die Entwicklung eines konstanten Entzündungsprozesses in den Mandeln, der Krankheitsverlauf geht mit einer Veränderung der Perioden der Remissionsexazerbationen einher.