Laryngotracheitis

Die ersten Symptome der Laryngotracheitis, Behandlungsschema und Präventionsregeln

Die Laryngotracheitis bei Erwachsenen ist eine ziemlich schwere Infektionskrankheit. Die Gefahr besteht darin, dass die Infektion die Luftröhre und den Rachen betrifft.

Diese Krankheit tritt auf, wenn ein Erwachsener eine stark verminderte Immunität hat. Laryngotracheitis bei Erwachsenen entwickelt sich am häufigsten vor dem Hintergrund einer schweren Erkältung. Sie sagen, dass Laryngotracheitis am häufigsten bei Menschen auftritt, deren Arbeit mit öffentlichen Reden zusammenhängt - Lehrern, Lehrern, Fernsehmoderatoren.

Was ist das?

Laryngotracheitis ist eine kombinierte infektiöse und entzündliche Erkrankung, die sowohl die Luftröhre (Tracheitis) als auch den Kehlkopf (Laryngitis) betrifft. Aufgrund der Unvollkommenheit des Immunsystems ist die Laryngotracheitis häufiger bei Kindern unter 6 Jahren betroffen, bei erwachsenen Patienten tritt die Laryngotracheitis jedoch häufig auf.

Diese Krankheit ist gefährlich, da sie zu Beginn der Krankheit für eine häufige akute Virusinfektion der Atemwege gehalten werden kann..

Ursachen der akuten Laryngotracheitis

Es gibt viele Ursachen und Voraussetzungen für das Auftreten einer akuten Laryngotracheitis. Fast immer - dies ist die infektiöse, virale oder bakterielle Natur des Auftretens.

Akute Laryngotracheitis wird bei folgenden Erkrankungen beobachtet:

  • Parainfluenza;
  • Grippe;
  • Adenovirus-Infektion;
  • ARVI und ARI;
  • Chlamydieninfektion;
  • Staphylokokkeninfektion;
  • Windpocken;
  • Scharlach;
  • Masern;
  • Röteln;
  • Syphilis;
  • Mykoplasmose;
  • Streptokokkeninfektion;
  • Kehlkopf-Tuberkulose;
  • Pneumokokkeninfektion.

Laryngotracheitis tritt bei den oben genannten Arten von Krankheiten im Falle einer geschwächten Immunität im Allgemeinen auf. Manchmal kann nur der Kehlkopf oder nur die Luftröhre betroffen sein. Es gibt Fälle von akuter Laryngotracheitis aus anderen Gründen. Die Voraussetzungen für die Krankheit können also allergische Reaktionen des Körpers oder die Aggressivität chemischer Präparate sein. Herpes-Infektionen der Atemwege, die eine akute Laryngotracheitis verursachen, treten auf.

Entwicklungsmechanismus

Bei dieser Krankheit tritt eine Entzündung des luftleitenden Schlauchs auf, wodurch die Schleimhaut und die Stimmbänder anschwellen. Die Verengung der Atemwege führt zu Symptomen wie Heiserkeit und starkem Husten.

Laryngotracheitis als Folge einer allergischen Reaktion manifestiert sich schnell. Die allergische Komponente, die auf Kehlkopf und Luftröhre wirkt, verdrängt spezielle Substanzen aus den Zellen des Immunsystems und füllt den freien Raum.

Einstufung

Drei Formen der Krankheit werden unterschieden:

  • Katarrhal, bei dem Rötungen und Schwellungen im Bereich der Stimmbänder und der Luftröhre auftreten.
  • atrophisch gibt es eine allmähliche Atrophie in der Schleimhaut, wodurch sie ihre schützenden Eigenschaften verliert und sich entzündet. Es passiert oft mit Rauchern und Minenarbeitern, die in staubigen Räumen arbeiten.
  • Hyperplastik, Überwachsen von Schnitten oder der gesamten Schleimzone in Luftröhre und Kehlkopf manifestiert sich, wodurch Atmung und Stimme leiden.

Es gibt akute und chronische Laryngotracheitis. Akute Laryngotracheitis wird unterteilt in

  • Primär, die zum ersten Mal erkannt wird,
  • wiederkehrend, wiederkehrend, mit dem Auftreten von Erkältungen oder der Wirkung von nachteiligen Faktoren.

Die primäre akute Laryngotracheitis kann drei Kursoptionen haben:

  • akut, vor dem Hintergrund der verfügbaren ARI,
  • plötzliche Laryngotracheitis ohne Anzeichen von akuten Infektionen der Atemwege,
  • allmählich als Komplikation von Erkältungen auftreten.

Im Verlauf der akuten Laryngotracheitis kann kontinuierlich oder wellig sein.

Chronische Laryngotracheitis tritt bei unsachgemäßer Behandlung von Akut oder in Abwesenheit ihrer Behandlung auf. Tritt häufig bei professioneller Überlastung auf.

Zeichen

Akute Laryngotracheitis bei Kindern und Erwachsenen äußert sich in folgenden Symptomen:

  • Symptome einer allgemeinen Vergiftung sind ausgeprägt;
  • der Hals ist wund, was einen Husten hervorruft;
  • bellender Husten (besonders ausgeprägt bei einem Kind);
  • Halsentzündung;
  • Stimmveränderungen. Er wird unhöflich und heiser. In schwereren Fällen wird eine Aphonie beobachtet;
  • beeinträchtigte Atemfunktion. Keuchen, Geräusche sind bei Kindern oder Erwachsenen zu hören, Atemnot tritt auf;
  • Fieber. Normalerweise überschreiten die Anzeigen 38 Grad nicht, aber es gibt Zeiten, in denen die Temperatur auf hohe Werte ansteigen kann.

Symptome einer akuten Laryngotracheitis

Die akute Laryngotracheitis ist durch eine rasche Zunahme der Symptome gekennzeichnet. Die Schwere der Symptome hängt vom Grad der Schädigung des Kehlkopf- und Luftröhrengewebes ab.

  1. Infiltrativ-eitrige oder phlegmonöse Laryngotracheitis, die durch eine Schädigung der darunter liegenden Schichten der Schleimhaut, der Muskeln und des Knorpels gekennzeichnet ist, ist durch einen Temperaturanstieg auf 38 ° C bis 39 ° C gekennzeichnet.
  2. Bei einer katarrhalischen Laryngotracheitis, die die Niederlage der inneren Schleimhaut, die Sekretion des Schleimausflusses, charakterisiert, befindet sich der Patient in einem zufriedenstellenden Zustand, normaler oder leicht erhöhter Temperatur.

Akute Laryngotracheitis geht mit starken Halsschmerzen einher, Schwierigkeiten beim Versuch, einen Schluck Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Der Patient verliert den Appetit, er hat eine Zunahme der Vergiftungssymptome, der Zustand ist insgesamt viel schlimmer.

Charakteristische Symptome der Laryngotracheitis sind auch Stimmveränderungen. Er wird heiser, unhöflich, verliert die Klangfülle. Laryngotracheitis wird morgens und abends häufiger von einem trockenen, bellenden Husten begleitet. Nach einem Hustenanfall verspürt der Patient Schmerzen hinter dem Brustbein. Ein Husten kann einen tiefen Atemzug, Lachen, Einatmen von kalter, verschmutzter Luft hervorrufen. Der Husten ist zunächst trocken, ohne Auswurf. Mit fortschreitender Krankheit wird der Husten mit dem Auftreten von Auswurf weicher. Mit der Zeit wird das Sputum mukopurulent und reichlich. Gleichzeitig werden Schmerzen, Halsschmerzen und ständige Beschwerden beim Schlucken festgestellt. Schmerzhafte Empfindungen entstehen beim Versuch zu sprechen, beim Ausatmen, beim Einatmen. Alle Veränderungen gehen mit einer Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens einher..

Eine ernsthafte Gefahr bei Laryngotracheitis ist die Larynxstenose. Mit diesem Phänomen wird der Zugang von Luft zur Lunge infolge einer starken Verengung des Kehlkopfes vollständig oder wesentlich gestoppt..

Symptome einer chronischen Laryngotracheitis

Besonderes Augenmerk sollte auf Husten gelegt werden. Wenn es in der akuten Form der Laryngotracheitis episodisch und paroxysmal ist, dann ist in der chronischen Form dieser Pathologie der Husten dauerhaft. Darüber hinaus verspürt der Patient ständig Beschwerden im Hals und in der Luftröhre sowie häufige schmerzhafte Empfindungen hinter dem Brustbein. Ständiges anhaltendes Gefühl, dass der Hals zerkratzt ist, trockener Mund, schmerzhaftes Schlucken - dies ist eine unvollständige Liste von Manifestationen chronischer Laryngotracheitis.

Das charakteristischste diagnostische Zeichen ist Dysphonie oder beeinträchtigte Stimmfunktion beim Patienten. Dysphonie ist von unterschiedlicher Intensität, von leichter "Heiserkeit" bis zur völligen Unfähigkeit zu sprechen. Versuche, Geräusche zu machen, machen den Patienten unbehaglich. Einige klimatische Faktoren oder verschiedene hormonelle Veränderungen können diesen Zustand verschlimmern. Besonders schwere Formen der Dysphonie treten bei Frauen in den Wechseljahren, während der Schwangerschaft oder während der Menstruation auf. Dieser Zustand kann entweder periodisch oder dauerhaft sein..

Ständige Dysphonie zeigt verschiedene morphologische Veränderungen in den Strukturen der Stimmbänder an. Wenn die berufliche Tätigkeit des Patienten mit der Notwendigkeit verbunden ist, ständig zu kommunizieren und öffentlich zu sein, können die geringsten Änderungen im Tonfall zu einem traumatischen Faktor für ihn werden. Infolgedessen ist der psychosomatische Zustand des Patienten gestört: Schlafstörung, ständige nervöse Anspannung, Depression oder Neurasthenie.

Erste Hilfe

Bei der Laryngotracheitis ist es sehr wichtig, dem Patienten vor einem Arztbesuch zu helfen. Dabei geht es nicht nur um die Symptomatik der Krankheit, sondern auch um den besonderen psychischen Stress, der sich bei einer kranken Person, insbesondere bei einem Kind, manifestiert.

  • Es ist notwendig, den Patienten zu beruhigen, da seine erhöhte Erregung eine Zunahme und Vertiefung von krampfartigen Anfällen hervorrufen kann.
  • Stellen Sie sicher, dass frische Luft in den Raum gelangt.
  • Bei akutem Laryngospasmus, der Erstickungsgefahr verursacht, dringend einen Erbrechenreflex mit einer zugänglichen Methode verursachen (z. B. Drücken der Zungenwurzel).
  • Geben Sie dem Patienten ein warmes Getränk - Milch, Trockenfruchtkompott, Mineralwasser, besser als eine leicht alkalische Zusammensetzung. Sie können der Milch eine Prise Backpulver hinzufügen - dies hilft sehr bei der Verengung des Kehlkopfes..
  • Die Luftfeuchtigkeit in dem Raum, in dem sich der Patient befindet, sollte erhöht werden.
  • Warme Fußbäder (Wassertemperatur - 38-40 Grad) lindern akute Anfälle. Sie können jedoch nicht vor dem Hintergrund einer erhöhten Körpertemperatur durchgeführt werden.

Diagnose

Die Diagnose wird anhand der Ergebnisse der Untersuchung von Patientenbeschwerden, der Untersuchung und einiger Studien gestellt. Um die Krankheit zu bestimmen, benötigen Sie möglicherweise Folgendes:

  • Untersuchung von Sekreten, die aus den Atemwegen ausgeschieden werden;
  • Ergebnisse einer allgemeinen Analyse von Urin und Blut;
  • serologische Untersuchung zur Bestimmung der Ätiologie des Virus, das die Entwicklung der Krankheit hervorrief.

Ein wichtiger Bestandteil der Diagnose der Laryngotracheitis ist das Verfahren zur Untersuchung des Kehlkopfes und der Stimmbänder. Für diese Zwecke sieht die moderne Medizin die Verwendung eines speziellen Geräts, einer Röntgen- oder Computertomographie vor. Bei der chronischen Form der Krankheit wird dem Patienten eine Sekretionsbiopsie in den Atemwegen verschrieben, um die Onkologie auszuschließen. Nur nach den Ergebnissen aller Studien kann der behandelnde Arzt bestimmen, wie die Krankheit zu behandeln ist.

Komplikationen

Ein signifikantes Ödem und eine Ansammlung von Sputum im Lumen des Kehlkopfes bei akuter Laryngotracheitis können der Grund für die Entwicklung einer so gewaltigen Komplikation wie einer stenosierenden Laryngotracheitis oder einer falschen Kruppe sein.

Chronische Laryngotracheitis kann unter bestimmten Umständen die Entwicklung von Tracheitis, Bronchitis, Bronchiolitis und Lungenentzündung ankurbeln. Darüber hinaus kann eine ständige Reizung der Schleimhaut des Kehlkopfes und der Luftröhre zum Auftreten eines gutartigen oder bösartigen Tumors beitragen. Komplikationen einer hypertrophen Laryngotracheitis können das Auftreten eines ventrikulären Larynxprolaps oder Larynxgeschwüre oder die Bildung von Zysten sein.

Wie Laryngotracheitis zu behandeln?

Normalerweise erfordert eine Entzündung der oberen Atemwege nicht die Unterbringung eines erwachsenen Patienten in einem Krankenhaus (mit Ausnahme von Fällen einer stenosierenden Laryngotracheitis). Daher wird die Behandlung zu Hause häufiger angewendet:

  1. Beseitigen Sie alle schädlichen Faktoren, die die Entwicklung einer Laryngotracheitis hervorrufen (verbieten Sie das Rauchen, Sprechen, Trinken und Essen von scharfen, würzigen und sauren Lebensmitteln).
  2. Der Patient erhält einen warmen Raum mit angefeuchteter Luft, viel warmes (aber nicht heißes und nerviges) Getränk (Gelee, Tee, Fruchtgetränke);
  3. Wenn die Temperatur über das subfebrile Niveau (38 ° C) hinausgeht, reduzieren Sie sie mit Paracetamol, Ibuprofen oder anderen im Haus erhältlichen Antipyretika.
  4. Sie atmen zu Hause alkalisch ein und laden den Patienten bei sinkender Temperatur oder im chronischen Krankheitsverlauf ein, den Physiotherapieraum der Klinik zu besuchen (Inhalation, Elektrophorese, UHF usw.).
  5. Sie geben schleimlösende und antitussive Medikamente, verwenden Antihistaminika;
  6. Der Patient sollte es nicht eilig haben, sich nach eigenem Ermessen Antibiotika zu verschreiben, genau wie seine Eltern, wenn es um das Kind geht. Die Laryngotracheitis, die viralen Ursprungs ist, reagiert immer noch nicht auf sie, so dass diese Medikamente für den Körper nicht erforderlich sind. Im Allgemeinen wird die antibakterielle und antivirale Behandlung zu Hause von einem Arzt überwacht..

Bei chronischer hypertropher Laryngotracheitis greifen sie in Fällen, in denen keine konservative Therapie wirksam ist oder die Gefahr einer Umwandlung in einen neoplastischen Prozess besteht, auf chirurgische Eingriffe zurück. Die Entfernung von überwachsenem Gewebe, die Beseitigung des ventrikulären Prolaps und die Entfernung von Zysten erfolgt unter Verwendung endoskopischer mikrochirurgischer Technologien.

Hausmittel

Es ist normalerweise möglich, innerhalb von 7 bis 10 Tagen eine vollständige Genesung mit Laryngotracheitis zu erreichen, wenn der Arzt dies verschreibt und die allgemeinen Empfehlungen befolgt, einschließlich der Verwendung von Volksheilmitteln:

  • Einatmen mit Soda;
  • Einatmen von Dampf von Salzkartoffeln;
  • Inhalationen mit heilenden ätherischen Ölen: Tanne, Wacholder, Eukalyptus, Teebaumöl.

Die heilenden Eigenschaften von Zwiebeln beim Einatmen und Abkochen von Zwiebelpulpe werden beschrieben. Die heilende entzündungshemmende Wirkung von Honig und Knoblauch in einer Mischung mit verschiedenen Kräutern, Wurzelfrüchten, Früchten und Pflanzen wird festgestellt.

Die Wirkung von Johanniskraut, wildem Rosmarin, Majoran, Huflattich, Wegerichblättern, Königskerzen- und Brennnesselblüten, Eibisch- und Süßholzwurzel sowie Fenchelfrüchten wirkt sich positiv aus. Rettichsaft mit Honig, Kartoffel- und Rote-Bete-Saft, Anissamenbrühe, Karottensaft mit Milch und mit Zwiebeln aromatisierte Rosinen helfen dabei, die Stimme wiederherzustellen und die Atmung zu erleichtern.

Verhütung

Die Prävention der Laryngotracheitis besteht aus einer Reihe von Maßnahmen:

  • Atemübungen;
  • früh härten;
  • Diät ohne würzige, salzige, saure, warme oder kalte Speisen;
  • Sport ist erforderlich;
  • ARVI-Prävention;
  • Prävention von entzündlichen Prozessen des Kehlkopfes;
  • Unterkühlung des Körpers ausschließen;
  • Einnahme von immunmodulatorischen Medikamenten.

Wenn die Laryngotracheitis normal und ohne Komplikationen verläuft, erfolgt die Genesung innerhalb einer Woche. Nicht selbst behandeln, der Behandlungsprozess sollte unter der Aufsicht des behandelnden Arztes erfolgen.

Akute Laryngotracheitis bei Kindern und Erwachsenen - Ursachen, Symptome, Diagnose, Medikamente zur Behandlung

Der Kehlkopf spielt im menschlichen Körper die Rolle eines stimmbildenden und luftleitenden Organs. Wenn eine Person ihre Stimme ändert und die Stimmbänder betroffen sind, wird bei ihr eine Laryngotracheitis diagnostiziert. Der akute Krankheitsverlauf ist eine seltene Form der HNO-Pathologie, die bei Kindern häufiger auftritt. Die Komplikationen, die diese Krankheit verursacht, erfordern dringend ärztliche Hilfe. Sie müssen daher die Symptome und Ursachen der Krankheit kennen, um rechtzeitig einen Arzt aufsuchen zu können.

Was ist akute Laryngotracheitis?

Dies ist eine infektiöse und entzündliche Erkrankung, die gemäß der internationalen Klassifikation ICD-10 mit Code J 04.2 gleichzeitig zwei Organe betrifft: Kehlkopf (Laryngitis) und Luftröhre (Tracheitis). Es gibt eine Laryngotracheitis (Laryngotracheitis) als Folge einer unsachgemäßen Behandlung der Atemwege, der Anhaftung von Sekundärinfektionen und eines geschwächten Immunsystems. Der Entzündungsprozess beginnt in einem beliebigen Teil des Kehlkopfes und breitet sich dann auf die Luftröhre aus, die sich auf die unteren Atemwege bezieht.

Ursachen

Laryngotracheitis tritt in den meisten Fällen vor dem Hintergrund einer bakteriellen oder viralen Infektion auf. Bei Kindern tritt die Krankheit häufig nach Scharlach, Röteln und Adenoiden auf. Krankheitserreger sind Viren und Bakterien, die folgende Zustände und Krankheiten verursachen:

  • SARS. Eine Virusinfektion mit rechtzeitiger Therapie verläuft ohne Komplikationen und Schädigung der Atemwege. Bei geschwächter Immunität binden sich Bakterien (Staphylokokken, Pneumokokken, Streptokokken) an pneumotrope Viren, was zu Laryngotracheitis, Lungenentzündung, Bronchitis und anderen Komplikationen führt.
  • Parainfluenza Eine Form von SARS, bei der die oberen Atemwege infiziert sind. Erstens befällt das Virus den Kehlkopf, wonach der Patient eine Laryngitis oder Laryngotracheitis entwickelt.
  • Grippevirus. Eine akute Infektionskrankheit der oberen Atemwege, bei der Schleimhautschäden auftreten. Kompliziert durch Laryngotracheitis, Lungenentzündung, Lungenabszess, Empyem.
  • Adenovirus. Akute Pathologie, begleitet von Schäden an Atemwegen, Lymphgewebe, Augen und Verdauungstrakt. Es tritt scharf und plötzlich auf, kompliziert durch Laryngotracheitis, Enzephalitis, Lungenentzündung, Kruppe, Bronchitis.
  • Röteln. Infektiöse Viruspathologie, begleitet von einem roten Ausschlag. Bei Menschen mit Immunschwäche verursacht Röteln häufig eine Laryngotracheitis.
  • Windpocken. Der Erreger der Windpocken ist das Herpesvirus. Mit verminderter Immunität, kompliziert durch Laryngotracheitis, Lungenentzündung, Enzephalitis.

Neben den Ursachen der Infektionskrankheit gibt es auch Faktoren, die sie provozieren können. Unter ihnen:

  • Unterkühlung;
  • schreien;
  • Rauchen, einschließlich passiv;
  • Singen;
  • Polypen in der Nase;
  • Diabetes mellitus;
  • Hepatitis;
  • Gastritis;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • nervöse Störungen.

Einstufung

Je nach Art des Erregers wird die Laryngotracheitis normalerweise in bakterielle, infektiöse und gemischte unterteilt. Je nach Art des Krankheitsverlaufs werden chronische und akute Formen unterschieden, von denen jede einen kontinuierlichen oder welligen Verlauf hat, der primärer oder wiederkehrender Natur ist. Abhängig von den morphologischen Veränderungen wird die Laryngotracheitis in katarrhalisch (mild), atrophisch (mittelschwer) und hyperplastisch (schwere Form der Krankheit) unterteilt. Wenn sich infolge einer Infektion eine Verengung des Kehlkopfes (Stenose) entwickelt, geschieht dies durch Ausgleich der Atmung:

  • kompensiert (der Körper kann alleine zurechtkommen);
  • unvollständige Entschädigung (ärztliche Behandlung erforderlich);
  • dekompensiert (chirurgischer Eingriff erforderlich);
  • Terminal (Ersticken oder Ersticken).

Symptome einer akuten Laryngotracheitis

Die ersten Anzeichen einer Schädigung der Atemwege treten in der Regel auf, wenn eine Person SARS diagnostiziert hat. Der Hals beginnt zu schmerzen und zu kratzen, der Kopf tut weh, die Körpertemperatur ist erhöht. Die akute Form der Laryngotracheitis tritt mit ausgeprägteren Symptomen auf:

  • laufende Nase, verstopfte Nase;
  • Schmerzen beim Schlucken;
  • trockener Husten, begleitet von viskosem, schleimigem Auswurf;
  • Schmerzen hinter dem Brustbein;
  • Lymphadenitis (Vergrößerung der zervikalen Lymphknoten);
  • Heiserkeit, Heiserkeit der Stimme;
  • Fremdkörpergefühl im Kehlkopf.

Kinder entwickeln häufig eine stenosierende Laryngotracheitis, begleitet von einem Kruppensyndrom. Die Krankheit wird durch ein entzündliches Ödem verursacht, das unterhalb der Glottis auftritt. Die Symptome einer akuten stenosierenden Laryngotracheitis hängen vom Entwicklungsstadium der Krankheit ab:

  • kompensierte Stenose: Atemnot, bellender Husten, Atemgeräusche;
  • unvollständige Kompensation: Aus der Ferne sind Geräusche zu hören, die die Nasenlöcher beim Atmen aufblähen;
  • dekompensierte Stenose: kalter Schweiß, schwache Atmung, Blässe der Haut, Hustenanfälle, Schlaflosigkeit.

Die Symptome der Krankheit unterscheiden sich von ihrer Form. Bei der akuten Form der Krankheit wird folgendes Krankheitsbild beobachtet:

  • ein starker Temperatursprung;
  • Schmerzen hinter dem Brustbein;
  • Husten krächzt durch Verengung des Kehlkopflumens;
  • Trockenheit, Brennen im Kehlkopf.

Mit dem Übergang der Krankheit in eine chronische Form nimmt die Helligkeit der Symptome ab. Der Patient spürt eine Besserung, bei der solche Krankheitssymptome bestehen bleiben:

  • Halsentzündung;
  • Kopfschmerzen;
  • Gefühl eines Klumpens im Kehlkopf;
  • Stimmveränderung;
  • verminderte Leistung.

Komplikationen

Die Ausbreitung der Infektion von der Luftröhre auf die unteren Atemwege führt zur Entwicklung von Lungenentzündung und Tracheobronchitis. Akute Laryngotracheitis bei Erwachsenen mit chronischer Bronchitis kann zu einer längeren Lungenentzündung führen. Bei Kindern mit bronchopulmonalen Komplikationen verstärken sich Anzeichen einer Körpervergiftung, in der Lunge sind fokale feuchte und diffuse trockene Rassen zu hören. Die Ansammlung von Sputum kann bei einem Kind zum Auftreten einer falschen Kruppe führen. Eine mit der Pathologie einhergehende Asphyxie ist eine tödliche Gefahr.

Diagnose

Die Laryngotracheitis wird anhand von Beschwerden und Anamnese, Untersuchungsergebnissen sowie Labor- und Instrumentenstudien bestätigt. Bei der ersten visuellen Untersuchung des Patienten können Sie feststellen, dass der Kehlkopf eine hellrote Farbe hat, eine Hyperämie des Gewebes vorliegt, eitriges Exsudat (Plaque) im Lumen sichtbar ist, die Schleimhaut verdickt und geschwollen ist. In der akuten Form der Krankheit hat es eine zyanotische Farbe und kleine spitze Blutungen in der submukosalen Schicht. Die folgenden Studien helfen bei der Diagnose von Laryngotracheitis:

  • Mikrolaryngoskopie, bei der Biopsiematerial gesammelt wird (Speichel, Sputum, Exsudat);
  • bakteriologische Kultur, die es ermöglicht, den Erreger anhand von Abstrichen aus Nase und Rachen zu identifizieren;
  • Radiographie hilft, die Infektion von Asthma bronchiale, Lungenentzündung zu unterscheiden;
  • Die Computertomographie (CT) bestätigt das Fehlen von bösartigen und gutartigen Tumoren des Kehlkopfes, der Diphtherie und des Pharyngealabszesses.

Behandlung der akuten Laryngotracheitis

Die Therapie der Laryngotracheitis wird ambulant durchgeführt. Der Krankenhausaufenthalt in einem Krankenhaus erfordert nur Fälle von falscher Kruppe. Die Wahl des Behandlungsschemas hängt von der Form der Krankheit, der Prävalenz des Entzündungsprozesses und dem klinischen Verlauf der Infektion ab. Das Hauptziel der Heimtherapie ist die Beseitigung des Erregers und die Verringerung des Kehlkopfödems..

Zu diesem Zweck verschreiben Ärzte antibakterielle, antimikrobielle und antivirale Medikamente zur systemischen und externen Anwendung sowie Kompressen, Senfpflaster und Gurgeln. Um die Erholungszeit zu verkürzen, muss der Patient während der Behandlung die folgenden Empfehlungen befolgen:

  • warme, kalte Speisen und Gewürze von der Ernährung ausschließen;
  • ganz aufhören zu rauchen und Alkohol zu trinken;
  • Reduzieren Sie Ihren Aufenthalt in der Kälte, im Wind;
  • Sprachlast ausschließen.

Drogen Therapie

Die etiotrope Therapie der Laryngotracheitis zielt auf die Verwendung von antiviralen und antibakteriellen Arzneimitteln ab. Die symptomatische Behandlung besteht in der Ernennung von Antihistaminika, Antipyretika, Mukolytika und Antitussiva. Die medikamentöse Therapie wird durch die Ernennung von immunmodulierenden Medikamenten (Likopid, Bronchomunal) und Multivitaminkomplexen (Vitrum, Centrum) ergänzt. Die Hauptgruppen von Drogen:

  • Virostatikum. Vorgeschrieben für den entzündlichen Prozess viraler Natur, um den Erreger zu zerstören, das Immunsystem zu stimulieren (Interferon, Arbidol).
  • Antibiotika. Es wird verschrieben, wenn Pilze der Erreger der Infektion sind. Antibakterielle Medikamente haben die Fähigkeit, ihre Fortpflanzung und ihr Wachstum zu unterdrücken und Bakterienzellen zu zerstören (Azithromycin, Sumamed)..
  • Antihistaminika. Anwendung, wenn die Krankheit durch allergische Reaktionen verursacht wird und um Kehlkopfödeme zu reduzieren (Zodak, Cetirizin).
  • Antipyretika. Verschreiben, um den Entzündungsprozess zu lindern, Schmerzen (Panadol, Efferalgan).
  • Nasentropfen. Zuweisen, um den Tonus der Blutgefäße zu erhöhen, ihr Lumen zu reduzieren, akute Rhinitis zu beseitigen (Nazivin, Lazorin).
  • Antitussiva. Mit unproduktivem trockenem Husten (Stoptussin, Codelac).
  • Expektorantien. Verschreiben Sie das Sputum besser bei nassem Husten (Carbocystein, Lazolvan)..

Inhalation

Bei Laryngotracheitis ist das Einatmen von Dampf verboten. Zur lokalen Behandlung der Schleimhaut wird ein Vernebler verwendet. Die angefeuchtete Luft im Raum und die häufige Aufnahme von warmer Flüssigkeit: gedünstetes Obst, Eukalyptusbrühe, Tee mit Kamille und Honig wirken sich positiv auf den Patienten aus. Eine gute Wirkung bei der akuten Form der Krankheit wird durch Inhalation mit einem Vernebler der folgenden Arzneimittelgruppen erzielt:

  • Bronchodilatatoren, expandierende Bronchien (Astrovent, Ventolin);
  • Mukolytika, die Schleim verdünnen (ACC, Flavamed);
  • entzündungshemmende und hormonelle Mittel (Pulmicort, Nazonex);
  • Antihistaminika (Cromhexal);
  • Immunmodulatoren (Derinat).

Patienten jeden Alters können einen Vernebler verwenden. Das Gerät liefert eine kontinuierliche Versorgung mit dem Medikament, sodass keine tiefen Atemzüge erforderlich sind. Das Verfahren wird durchgeführt, bis das Arzneimittel vollständig verbraucht ist, was etwa 10 Minuten dauert. Es ist erlaubt, bis zu 3 Mal am Tag zu inhalieren. Sie können selbst keine Medikamente verschreiben. Jede Behandlung muss mit dem Arzt vereinbart werden.

Behandlung der Laryngotracheitis bei Erwachsenen mit Volksheilmitteln

Ursachen für Laryngotracheitis und Symptome

Die Symptome einer Laryngotracheitis bei Erwachsenen entwickeln sich nicht von alleine. Eine Reihe von Faktoren kann die Ursache dieser Krankheit sein:

  • Virusinfektion;
  • Allergie;
  • bakterielle Infektion;
  • eine ständige Steigerung des Stimm- oder Gesangstons;
  • Rauchen und übermäßiger Alkoholkonsum;
  • ständiger Gebrauch von kaltem Essen;
  • Körperunterkühlung.

Die Hauptsymptome der Laryngotracheitis sind normalerweise:

  • Es tritt ein trockener und schwerer Husten auf, dann treten Schmerzen hinter dem Brustbein auf, die sich nachts, im Schlaf und am Morgen verstärken.
  • Ein Hustenreflex kann einen tiefen Atemzug, einen starken und stechenden Geruch, Staub in der Luft und Lachen hervorrufen.
  • Das Timbre der Stimme ändert sich allmählich, es wird leise und manchmal verschwindet es vollständig.
  • Im Hals spürt der Patient Juckreiz und Kitzeln, manchmal Brennen und den Wunsch, sich zu räuspern. In einigen Fällen spürt der Patient das Vorhandensein eines Fremdkörpers im Kehlkopf.
  • Allmählich wird ein trockener Husten nass, der Auswurf beginnt wegzufließen. Die Symptome bilden sich allmählich zurück.

Es gibt akute und chronische Laryngotracheitis. Im zweiten Fall werden während der Exazerbationsperiode die gleichen Anzeichen der Krankheit aufgezeichnet wie im akuten Prozess. Und während der Remission können sie völlig fehlen oder sich als Müdigkeit während eines langen Gesprächs und leichtem Husten manifestieren.

Krankheitsklassifikation

Es gibt drei Arten von Krankheiten.

  • Viral.
  • Bakterien.
  • Virusbakterieller oder gemischter Typ.

Die Krankheit kann wiederum akut oder chronisch sein. Darüber hinaus variiert das klinische Bild in beiden Fällen etwas..

Behandlung und ärztliche Beratung

Die Behandlung der Tracheitis bei Erwachsenen erfolgt meist zu Hause. Es ist sehr wichtig, dass es umfassend ist:

  • Ein akuter Prozess erfordert die Einhaltung eines sanften Regimes.
  • Der Patient wird am besten in einen warmen Raum mit hoher Luftfeuchtigkeit gebracht.
  • körperliche Aktivität sollte reduziert werden;
  • Entfernen Sie hartes und scharfes Geschirr aus der Nahrung, das die entzündete Schleimhaut reizt.
  • aufhören, Alkohol zu trinken und zu rauchen;
  • trinke so viel warme Flüssigkeit wie möglich;
  • Bei starkem Husten sollten Expektorantien verwendet werden. Wenn der Patient nur schwer einschlafen kann, sollten Antitussiva eingesetzt werden.
  • Bei Laryngotracheitis ist es sehr wichtig, Inhalationen durchzuführen. Sie helfen dabei, die entzündete Schleimhaut zu erweichen und den Ausfluss von Sputum zu beschleunigen.
  • Bei erhöhten Temperaturen werden Antipyretika verwendet.

Die Behandlung kann durch physiotherapeutische Verfahren unter Gurgeln mit Antiseptika behoben werden.

Nützliche Informationen zur Laryngotracheitis

  • Lungenentzündung ist eine unangenehme Krankheit. Eine Lungenentzündung kann jedoch zu Hause nur unter Aufsicht eines Arztes mit einem Komplex aus therapeutischen (Antibiotika + Immunstimulanzien) und pflanzlichen Heilmitteln behandelt werden - Kräutertees, Abkochungen, Zwiebelsaft, Bienenhonig.
  • Eine Mischung aus Aloe-Saft und Honig hat sich bei der Behandlung von Mandelentzündungen bei Kindern bewährt und lindert Schmerzsymptome. Das Kind erhält 3-4 mal täglich ein paar Tropfen, um Heiserkeit sowie Schwellungen und Halsschmerzen zu lindern.
  • Es verhindert perfekt - die Symptome einer Enterovirus-Infektion bei Erwachsenen - die heilende Ansammlung von Minze mit Ringelblumenblättern. Gießen Sie 3 EL. l trockene Kräutermischung 1 Stapel. kochendes Wasser, bestehen Sie darauf und trinken Sie dreimal täglich für 100 ml Infusion.
  • Pflanzliche Heilmittel können eine gute Wirkung bei der Behandlung von Pharyngitis bei Kindern und der raschen Beseitigung von Symptomen haben, wenn sie nur in Kombination mit von einem Arzt verschriebenen Medikamenten angewendet werden. Propolis als Spülung sowie Milch mit drei Tabletten Mukaltin und zwei Tropfen Jodtinktur, die 10 Tage vor dem Schlafengehen eingenommen wurden, helfen bei Pharyngitis im Kindesalter..

Alternativmedizin bei Laryngotracheitis

Sogar viele Ärzte raten dazu, Laryngotracheitis bei Erwachsenen und Kindern mit Volksheilmitteln zu behandeln. Sie sollten jedoch in Kombination mit Medikamenten und anderen Methoden angewendet werden. Nur in diesem Fall verschwinden die Krankheitssymptome schnell.

Verwendung von Honig

  1. Bei Halskrankheiten empfehlen traditionelle Heiler vor allem Honig. Es kann einfach in seiner reinen Form verwendet werden oder um darauf basierende Heiltränke herzustellen. Die Behandlung ist wirksam, wenn Sie einer Tasse Karottensaft drei Esslöffel Honig hinzufügen. Dieses köstliche Getränk lindert Schmerzen und Entzündungen..
  2. Hilft bei der Behandlung der akuten Laryngotracheitis bei Erwachsenen und der Ingwerwurzel. Dazu müssen Sie es in einer Menge von 100 Gramm einnehmen und Honig im Verhältnis 1 zu 3 einfüllen. Kochen Sie die Wurzel 10 Minuten lang in Honig, während Sie die Brühe ständig umrühren. Das resultierende Mittel sollte vor einer Nachtruhe mit einem Teelöffel Tee eingenommen werden - und die Krankheitssymptome verschwinden innerhalb von drei bis vier Tagen.

Inhalation

  1. Erkältungen und entzündliche Prozesse in den oberen Atemwegen werden seit der Antike mit Zwiebeln behandelt. Die moderne Wissenschaft hat bewiesen, dass es in dieser Nutzpflanze Substanzen (Phytoncide) gibt, die erfolgreich zur Bekämpfung einer pathogenen Infektion beitragen. Die Behandlung erfolgt durch Einatmen der Zwiebeldämpfe. Zu diesem Zweck müssen Sie die mittelgroße Zwiebel auf einer Reibe mahlen, mit einem Handtuch abdecken und die abgesonderten Phytoncide einatmen. Wenn Sie ein solches Verfahren täglich durchführen, tritt die Krankheit zurück.
  2. Klassische Inhalationen für Laryngotracheitis werden auf der Basis von alkalischem Wasser durchgeführt. Zu diesem Zweck können Sie Mineralwasser verwenden. Noch effektiver, wenn die Behandlung mit ätherischen Ölen - Oliven-, Menthol- oder Eukalyptusöl - durchgeführt wird.
  3. Es ist gut, die Krankheit durch Einatmen mit Heilkräutern zu behandeln. Zu diesem Zweck können Sie Rosmarin kochen (15 Gramm der Pflanze in ein Glas Wasser geben und eine Viertelstunde kochen lassen)..
  4. Es ist nützlich, mit Laryngotracheitis paarweise aus einem Sud der Fichten- und Kiefernnieren zu atmen. Sie werden getrennt eingenommen oder bilden zu gleichen Anteilen eine Mischung. Etwa 30 g Rohmaterial werden 15 Minuten in 500 ml Wasser gekocht, wonach die Brühe eine weitere Stunde lang infundiert wird.
  5. Bei Erkältungen und Entzündungen ist es auch nützlich, Knoblauchdämpfe einzuatmen. Dazu einen Liter Wasser zum Kochen bringen und dort drei mittelgroße, vorgehackte Knoblauchzehen werfen.

Heilbrühen

Die Behandlung des Entzündungsprozesses wird empfohlen und das Abkochen von Kräutern, die oral eingenommen werden. Dies stoppt den akuten Prozess und verringert die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen.

  1. Drei große Löffel gehackte Johanniskraut gießen 120 ml kochendes Wasser und bestehen zwei Stunden lang darauf. Um eine Qualitätsbrühe zu erhalten, sollte sie eingewickelt werden oder eine Thermoskanne verwenden. Nach dem Abseihen sollten Sie das Medikament einen Schluck pro Tag trinken, bevor Sie essen.
  2. Es wird auch empfohlen, die Krankheit mit einem Satz Kräuter zu behandeln. Es ist notwendig, 4 Teile Huflattich, die gleiche Anzahl Marshmallowwurzel, drei Teile Süßholzwurzel und zwei Teile Fenchel und Königskerze zuzubereiten. Dann müssen sie gemischt und mit kaltem Wasser gegossen, geschlossen und zwei Stunden lang darauf bestanden werden. Danach wird diese Mischung zum Kochen gebracht und abkühlen gelassen. Nach dem Abkühlen wird die Behandlung wie folgt durchgeführt: Während des Tages sollte das Arzneimittel im Abstand von zwei Stunden mit einem großen Löffel getrunken werden.
  3. Sie können Zwiebeln in Form eines Suds verwenden. Für Erwachsene müssen Sie eine Zwiebel hacken und mit zwei kleinen Esslöffeln Zucker mahlen und dann Wasser (250 ml) einfüllen. Bis zu einer dicken Masse kochen und tagsüber stündlich einen Teelöffel nehmen.

Home - GORLO - Volksheilmittel und andere materielle Inhalte

  • Therapeutische Methoden
  • Volksmethoden
  • Behandlung mit Volksheilmitteln
  • Andere traditionelle medizinische Methoden

Diese Krankheit ist gefährlich für ihre Komplikationen. Es tritt nach einer Atemwegserkrankung auf, normalerweise bei Kindern im Alter von 2 bis 3 Jahren und bei Erwachsenen. Laryngotracheitis ist eine virale Läsion der oberen Atemwege. Der Entzündungsprozess wird durch pathogene Bakterien im Pharynx unterstützt. Bei kleinen Kindern muss eine solche Krankheit unmittelbar nach Auftreten der ersten Symptome behandelt werden. Andernfalls besteht die Gefahr eines schweren Anfalls und Atemnot..

Eine sehr häufige Krankheit, die leider bei jedem Erwachsenen auftritt. Die Erkältung wird durch andere Symptome kompliziert, bleibt im Bett, bricht Pläne.

Diagnose

Zur Klärung der Diagnose wird zunächst eine externe Untersuchung des Patienten durchgeführt, eine Anamnese geklärt, zugehört und die Symptome beurteilt. Der Patient hat eine heisere Stimme, er klagt über Brustschmerzen und einen „bellenden“ Husten. Während einer visuellen Untersuchung werden eine Schwellung der Schleimhaut der Luftröhre, eine Änderung ihrer Farbe und eine Zunahme der Lymphknoten festgestellt. Auskultation (Zuhören) offenbart charakteristische Geräusche und Geräusche.

Um die Beweglichkeit des Kehlkopfes zu untersuchen, wird eine Laryngoskopie (indirekt) verschrieben, bei der unter Verwendung eines in die Mundhöhle eingeführten medizinischen Spiegels die Schleimhaut, der Kehlkopf (Falten), der Kehldeckel und der Zustand der Stimmbänder bewertet werden. Zusätzlich wird eine direkte Laryngoskopie mit einem speziellen Instrument (Laryngoskop) durchgeführt, um den Kehlkopf und die Luftröhre zu untersuchen. Diese Untersuchung wird unter Narkose durchgeführt..

Eine weitere diagnostische Untersuchung der Bronchien und der Luftröhre ist die Bronchoskopie. In diesem Fall wird ein Bronchofibroskop (ein flexibler Glasfaserschlauch mit einer Minikamera und einer Taschenlampe) in die Mundhöhle des Patienten eingeführt, das das resultierende Bild auf den Monitor überträgt.

Bei Bedarf zusätzlich ernannt:

  • allgemeine Tests von Urin und Blut;
  • Sputumsammlung zur bakteriologischen Analyse;
  • Ein serologisches Screening auf die Art der Viren wird empfohlen.
  • MRT, Radiographie und CT.

Die Diagnose wird anhand charakteristischer Symptome und Laborbefunde gestellt. Bei einem längeren trägen Entzündungsprozess wird die Konsultation enger Fachkräfte empfohlen. Es ist wichtig, die Laryngotracheitis von Krankheiten wie Diphtherie, Abszessen, Asthma bronchiale und Lungenentzündung zu unterscheiden. Wenn die oben genannten Symptome auftreten, müssen Sie sich an die medizinische Einrichtung wenden oder "Notfallversorgung" anrufen..

Was ist Laryngotracheitis??

Dies ist eine entzündliche Läsion des Kehlkopfes und der oberen Teile der Luftröhre. Der Kehlkopf und die Luftröhre sind Teil der oberen Atemwege. Ihre Funktion: Sicherstellung des freien Luftstroms vom Nasopharynx zu den Bronchien, Fortsetzung der Reinigung und Erwärmung auf Körpertemperatur.

Der Kehlkopf ist ein Organ, das eine wichtige Rolle bei der Stimmbildung und der Bildung menschlicher Sprache spielt. Es kann dem Körper zugeschrieben werden und bietet die Möglichkeit, mit anderen Menschen zu kommunizieren. Der Kehlkopf und die Luftröhre sind durch ein dichtes Skelett aus Knorpel und Muskelgewebe geschützt, die Epithelschicht befindet sich im Inneren. Es produziert Schleim, durch den sich Fremdpartikel und Mikroorganismen binden..

Die Entzündung beginnt mit einer Schädigung des Epithels. Zellen produzieren übermäßigen Schleim, erweiterte, entzündete Gefäße passieren Flüssigkeit durch ihre Wände und verursachen Gewebeödeme..

Der Prozess kann akut und chronisch sein. Eine akute Krankheit verläuft sicher und endet in zwei Wochen. Die Chronisierung erfolgt mit häufigem Wiederauftreten einer Entzündung des Kehlkopfes, dem Vorhandensein anderer permanenter Infektionsherde (im Nasopharynx, Kieferhöhlen, Adenoiden, chronischer Mandelentzündung, Bronchitis jeglicher Ätiologie)..

Abhängig von der Lokalisation des Entzündungsprozesses und dem Grad der Schädigung werden verschiedene klinische Formen der Laryngotracheitis unterschieden:

  • subluminale Laryngitis oder „falsche Kruppe“ - tritt bei kleinen Kindern häufiger als Manifestation von Allergien aufgrund einer starken Schwellung und Verengung des Kehlkopfes auf;
  • Die akute Laryngotracheitis ist eines der Symptome einer respiratorischen Viruserkrankung.
  • Die Behinderung (stenosierende) Laryngotracheobronchitis ist eine schwerwiegende Komplikation des Entzündungsprozesses oder des Traumas des Kehlkopfes (z. B. während einer Verbrennung). Das Schleimgeheimnis ändert seinen Charakter in serös-eitrig, die Schwellung wird durch Trachealmuskelkrämpfe ergänzt, die Atmung wird schwierig, Symptome von Atemversagen und Sauerstoffmangel treten auf.

Unbehandelt kann eine Entzündung die Luftröhre und die Bronchien in die unteren Atemwege befördern und eine Lungenentzündung verursachen..

Ursachen der Laryngotracheitis

Bei Kindern im Vorschulalter ist Hämophilus influenzae der häufigste Erreger, bei älteren Kindern und Erwachsenen Influenzaviren, Parainfluenza, Adenoviren. Es kann durch den Erreger der Diphtherie, Streptokokken, verursacht werden, der mit Scharlach, Keuchhusten, Masern auftritt. Bei Erwachsenen ist die Krankheit meistens eine Komplikation einer akuten Virusinfektion der Atemwege und einer Influenza..

Chronische Laryngotracheitis bei Erwachsenen tritt bei längerem professionellem Kontakt mit potenten und toxischen Substanzen in galvanischen Läden auf, bei der Herstellung von Waschmitteln und Düngemitteln, wenn in staubigen Räumen gearbeitet wird, mit einer starken Temperaturänderung in Öfen. Jeder kennt die Niederlage der Stimme von Lehrern und Sängern, der Faktor der signifikanten funktionalen Überlastung spielt hier eine Rolle.

Eine schwere chronische Laryngotracheitis tritt als Komplikation des Tuberkuloseprozesses in der Lunge und der Syphilis auf. In diesen Fällen wird die Behandlung mit bestimmten Medikamenten meist erfolglos durchgeführt. Teilweiser oder vollständiger Sprachverlust..

Ein provozierender Faktor für die akute Laryngotracheitis ist die Unterkühlung in einem staubigen Raum und die Überlastung der Stimmbänder bei längerer Sprachbelastung.

Der Prozess beginnt mit dem Nasopharynx, betrifft dann alle Schichten des Kehlkopfes, steigt in die Luftröhre ab, verursacht Schwellungen und Atembeschwerden.

Symptome der Laryngotracheitis

Die Krankheit beginnt akut mit einem Fieber von bis zu 38-39 Grad, einer laufenden Nase, einem Gefühl von Rohheit, Kratzern und Halsschmerzen beim Schlucken. Mit der weiteren Ausbreitung des Prozesses nehmen die Symptome zu: Es gibt Heiserkeit der Stimme, bis sie vollständig verschwindet, Schmerzen während eines Gesprächs, zuerst gibt es einen leichten Husten und dann einen schmerzhaften „bellenden“ Husten. Die Haut ist blass. Mit zunehmender Dyspnoe erscheinen blaue Lippen und Haut um den Mund blau. Bei kleinen Kindern nimmt die Krankheit einen paroxysmalen Charakter an. Nach starken Schwitzanfällen.

Krankheitskomplikationen

Die vernachlässigte Form der Krankheit führt zu lebensbedrohlichen Folgen für den Patienten:

  • Lungenversagen;
  • bakterielle Tracheitis;
  • Lungenentzündung;
  • die Entwicklung einer obstruktiven stenosierenden Laryngotracheobronchitis;
  • Herzinsuffizienz.

Die rechtzeitige Behandlung der akuten Laryngotracheitis bei Erwachsenen hat in der Regel eine günstige Prognose für den Krankheitsverlauf.

Behandlung der Laryngotracheitis mit Volksheilmitteln

Enthält antibakterielle Medikamente, die von einem Arzt verschrieben werden. Bei chronischen Prozessen bei Erwachsenen ist es notwendig, andere Entzündungsherde zu behandeln, es ist möglich, den Kontakt mit beruflichen Gefahren zu beenden. Sie können die Arbeit nur mit vollständiger Sprachwiederherstellung beginnen.

Meistens kann man sich in zehn Tagen von einer akuten Krankheit erholen.

Folgende allgemeine Empfehlungen sind zu beachten:

  • Der Raum, in dem sich der Patient befindet, sollte nicht nur belüftet, sondern auch angefeuchtet werden. Dazu können Sie normale Haushaltsluftbefeuchter verwenden oder einfach einen Krug oder eine Schüssel mit Wasser stellen.
  • aufhören zu rauchen;
  • Beschränken Sie Gespräche auf Flüstern oder völlige Stille mit schriftlicher Mitteilung für ein bis zwei Tage.
  • Beachten Sie die Ernährung - schließen Sie alkoholische Getränke vom Essen aus, alles ist sehr heiß oder kalt, würzige Saucen und Marinaden. Es ist notwendig, vorübergehend gekochte, sparsame Lebensmittel, Milchprodukte, Suppen und Getreide zu essen.
  • Binden Sie Ihren Hals mit einem warmen Schal, lokale konstante Wärme unterstützt andere entzündungshemmende Medikamente.

Sie können alkalische Inhalationen selbst durchführen:

  • über Salzkartoffeln atmen;
  • über heißem Wasser mit einem Löffel Soda;
  • Es ist gut, dem Wasser Heilöle hinzuzufügen, die Phytoncide enthalten (Tanne, Wacholder, Eukalyptus, Teebaum)..

Lesen Sie beim Kauf verschiedener Sprays in einer Apotheke die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch. Achten Sie auf die individuelle Empfindlichkeit gegenüber dem Medikament..

Die Niederlage der Bronchien im Rahmen der Laryngotracheitis

Laryngotracheobronchitis ist eine Situation, die auf einen akuten Verlauf des Entzündungsprozesses hinweist, bei dem die Schleimhaut nicht nur des Kehlkopfes, sondern auch der Luftröhre mit Bronchien erfasst wird. Die folgenden Faktoren tragen zur Ausbreitung des Prozesses in den Atemwegen bei:

  • Eine große infektiöse Dosis viraler Erreger;
  • Reduzierte Immunität;
  • Unzeitgemäß begonnene Therapie;

Laryngotracheobronchitis wird von den oben beschriebenen Symptomen mit einer schwereren Vergiftung begleitet. Es gibt Brustschmerzen, einen nervigen Husten mit Auswurf, manchmal eitrig. Fiebertemperatur und eitrige Sekretion während des Hustens - Indikationen für die Ernennung von Antibiotika unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit.

VIDEO

Behandlung der Laryngotracheitis mit Zwiebeln

Eine alte Volksmedizin - Zwiebel - enthält biologisch aktive flüchtige oder winzige Partikel, die eine antimikrobielle Wirkung haben. Es wird empfohlen, Zwiebeln sowohl zum Einatmen als auch zum Abkochen im Inneren zu verwenden.

  • Zum Einatmen müssen Sie die Zwiebel fein hacken, mit einem Badetuch abdecken und den Zwiebelgeruch einatmen. Trage die Tränen. Dies ist eine Folge der reinigenden Wirkung von Zwiebelsaft..
  • Zubereitung der Brühe: Ein oder zwei Teelöffel Zucker zu der gehackten Zwiebel geben und mahlen, kochendes Wasser gießen, bis sie eingedickt ist. Nehmen Sie jede Stunde einen Teelöffel.

Behandlung der Laryngotracheitis mit Honig

Die heilenden entzündungshemmenden Eigenschaften von Honig sind seit langem bekannt. Es kann mehrmals täglich mit Kräutertee verwendet werden.

  • Kann mit anderen Arzneimitteln wie Karottensaft oder Aloe gemischt werden.
  • Speziell zur Behandlung von Husten wird Honig mit schwarzem Rettichsaft verwendet. Zubereitungsmethode: Schneiden Sie den „Deckel“ eines großen Rettichs ab, schneiden Sie etwas wie ein Glas von der Innenseite ab und geben Sie zwei Teelöffel Honig hinein. Schließen Sie den Deckel und lassen Sie ihn zwei Stunden ziehen. Sie werden sehen, wie viel Radieschensaft auffällt. Mischen Sie es gut mit Honig. Nehmen Sie dreimal täglich einen Teelöffel.
  • Bei Laryngotracheitis hilft Marmelade aus Honig und Ingwerwurzel: Für 300 g Honig, 100 g zerkleinerte Wurzel, fünf Minuten köcheln lassen. Trinken Sie abends heißen Tee.
  • Erwachsenen wird empfohlen, ein halbes Glas heißen Wein mit Honig und Zitrone zu trinken, um die Stimme frühzeitig wiederherzustellen..

Kräuterbehandlung bei Laryngotracheitis

Volksrezepte verwenden Kombinationen von Heilkräutern, die sich in ihrer entzündungshemmenden Wirkung gegenseitig verstärken. Für die Behandlung können Sie auswählen und kochen, was am besten zu Ihnen passt:

  • eine Abkochung von drei Esslöffeln des Krauts Johanniskraut oder Oregano, Wegerich, wilder Rosmarin, drei bis vier Stunden in einer Thermoskanne (ein Glas kochendes Wasser) bestehend, zwanzig Minuten vor dem Essen einen Schluck trinken;
  • Mischen Sie die Marshmallowwurzel, die Süßholzwurzel, die Huflattichblätter und die Königskerzenblüten, die alle getrocknet sind. Bestehen Sie zuerst auf einem Esslöffel der Mischung für zwei Stunden in einem Glas kaltem Wasser, kochen Sie dann und trinken Sie die Brühe an einem Tag.
  • fünf Knoblauchzehen zerdrücken und ein Glas Milch hinzufügen, zum Kochen bringen, mischen. Trinken Sie dieses Produkt in mehreren Dosen pro Tag. Es wirkt weichmachend und entzündungshemmend, lindert Husten.
  • Pulver aus getrockneten Aprikosenkernen hat eine heilende entzündungshemmende Wirkung. Es wird jedem warmen Getränk mit einem halben Teelöffel zugesetzt und drei- bis viermal täglich getrunken.
  • Verwenden Sie zum Gurgeln eine Mischung aus Eukalyptusblättern und Kamillenblüten in einem Esslöffel, gießen Sie kochendes Wasser ein und bestehen Sie zwei Stunden lang auf einer Thermoskanne.
  • Kartoffelsaft hat eine gute Wirkung: Reiben Sie die Kartoffeln und drücken Sie den Saft aus (Sie können einen Entsafter verwenden), geben Sie ihn in warmes Spülwasser.

Verhütung

Eine Infektion mit Laryngotracheitis kann vermieden werden, wenn ein starkes Immunsystem entwickelt wird. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun:

  • essen Sie ausgeglichen;
  • Nehmen Sie regelmäßig Vitamine ein.
  • schlechte Gewohnheiten ablehnen;
  • Stress vermeiden;
  • Wenden Sie sich nicht an kranke Menschen und Tiere.
  • Verwenden Sie antivirale Medikamente während Epidemien;
  • sorgen Sie für Sauberkeit und normale Luftfeuchtigkeit im Haus;
  • an der frischen Luft spazieren gehen, ans Meer gehen;
  • rechtzeitige Behandlung von Erkrankungen des Rachens und der oberen Atemwege.

Symptome einer Laryngotracheitis bei Kindern

Die Krankheit tritt plötzlich nachts auf. Es manifestiert sich als paroxysmaler Husten und Atemnot, die Stimme des Babys ist heiser, das Kind ist ängstlich und aufgeregt. Der Anfall kann eine halbe Stunde dauern und durch Lethargie, Schläfrigkeit, Schwitzen und eine Abnahme des Hustens ersetzt werden. Eltern sollten sich nicht beruhigen! Rufen Sie dringend einen Krankenwagen.

Bevor der Arzt eintrifft, können Sie das Kind in einen feuchten Raum bringen (lassen Sie einfach heißes Wasser ins Badezimmer, lassen Sie mehr Dampf) und machen Sie ein warmes Fußbad. Die Behandlung der Krankheit ist nur stationär. Mit später Hilfe verstärkt sich die Kurzatmigkeit, es kommt zu einer Zyanose der Haut um den Mund und Interkostalmuskeln sind an der Atmung beteiligt. Dieser Zustand wird durch das Einsetzen einer Kehlkopfstenose oder einer falschen Kruppe verursacht. Dieses Stadium der Krankheit stellt eine ernsthafte Bedrohung für das Leben des Kindes dar..

Behandlung der Laryngotracheitis bei Kindern

Kleine Kinder und schwere Fälle müssen dringend ins Krankenhaus eingeliefert werden. Vor dem Hintergrund der Sauerstofftherapie werden ihnen starke hormonelle entzündungshemmende Medikamente in die Vene injiziert, um Kehlkopfödeme zu lindern und Atemversagen zu reduzieren.

Ältere Kinder werden wie Erwachsene zu Hause behandelt. Sie müssen versuchen, die Gespräche des Kindes einzuschränken. Spielen Sie mit ihm ein Spiel, wie Sie etwas mit Ihren Händen erklären können. Geben Sie keine warmen und kalten Speisen. Halten Sie das Kind für alkalische Inhalationen in den Armen und atmen Sie mit ihm, bedeckt mit einem Handtuch oder Laken. Geeignet sind Inhalationen mit alkalischem Mineralwasser, Sodalösung, Pfirsich, Eukalyptus, Tannennadeln, Teebaumölen. Um die Luft zu befeuchten, setzen Sie sich mit dem Kind in die Badewanne mit heißem Wasser und bedecken Sie die Batterien mit nassen Handtüchern.

Denken Sie daran, dass Kinder am häufigsten krank werden, wenn sie von einem erwachsenen Familienmitglied übertragen werden. Organisieren Sie die korrekte Isolation des Patienten, dies schont die Gesundheit des Kindes. Seien Sie im Sommer in der Prävention der Krankheit engagiert, dafür gibt es alle Bedingungen.

Laryngotracheitis ist ein entzündlicher Prozess, der im Hals und in der Luftröhre auftritt. Am häufigsten entwickelt sich die Krankheit vor dem Hintergrund einer geschwächten Immunität, Unterkühlung, einer viralen oder bakteriellen Infektion. Laryngotracheitis stellt normalerweise keine Lebensgefahr für Erwachsene dar. Ausnahmen sind Fälle, in denen die Krankheit von einer Stenose des Kehlkopfes begleitet wird. Je nachdem, was die Krankheit verursacht hat und welche Symptome damit einhergehen, bestimmen Sie, wie die Laryngotracheitis behandelt werden soll.

Physiotherapeutische Verfahren

Um Ödeme, Husten und Entzündungen in der Luftröhre zu reduzieren, wird Physiotherapie bei komplexen Behandlungen eingesetzt:

  1. im akuten Stadium der Krankheit werden Lasertherapie und Magnetotherapie verschrieben;
  2. UHF und KUF;
  3. die Verwendung der Arzneimittelelektrophorese mit Hydrocortison;
  4. Einatmen von alkalischer Lösung und Einatmen von Dampf;
  5. Bei katarrhalischer Laryngitis wird eine Elektrophorese mit Calciumchlorid empfohlen.
  6. bei einer hyperplastischen Form wird eine Elektrophorese mit Jod verschrieben;
  7. Öl- und alkalische Inhalationen haben eine wirksame Wirkung;
  8. Bei atrophischer Laryngitis wird eine Amplipulstherapie verschrieben.

Um den Husten mit Laryngotracheitis zu stoppen, können Sie Inhalation verwenden und Mukolytika, zum Beispiel Mucosolvan, mit Kochsalzlösung gemäß den Anweisungen verdünnen.

Ursachen und Symptome der Krankheit

Es gibt viele Gründe, die die Entwicklung einer Laryngotracheitis auslösen können. Der häufigste Faktor ist eine Virusinfektion, meistens Parainfluenza. Seltener kann eine Laryngotracheitis als Folge des Eindringens von Bakterien in den Körper auftreten, wie Streptokokken oder Staphylokokken. Allergien können auch die Entwicklung der Krankheit verursachen..

Es gibt eine Reihe von Faktoren, deren Wirkung auf den menschlichen Körper die Entwicklung einer Laryngotracheitis hervorruft:

  • Einatmen von sehr staubiger Luft;
  • übermäßige Belastung des Stimmapparates (lautes Schreien, längeres Sprechen, Singen);
  • Rauchen, Alkoholmissbrauch, der zu trockenem Hals führt;
  • schwere Unterkühlung, die die Schutzfunktionen des Körpers erheblich beeinträchtigen kann.

Meistens ist die Ursache der Laryngotracheitis ein entzündlicher Prozess, der in der Luftröhre und im Kehlkopf lokalisiert ist. Die Hauptzeichen der Krankheit sind:

  • Heiserkeit, Halsschmerzen, mit der Entwicklung der Krankheit ist ein vollständiger Stimmverlust möglich;
  • trockener, bellender, nerviger Husten;
  • Schwellung der Schleimhäute des Pharynx, was zu Atembeschwerden führt.

Die Symptome einer anderen viralen oder bakteriellen Infektion, die die Krankheit verursacht, gehören zu den Hauptzeichen der Laryngotracheitis: Fieber, Rhinitis, Kopfschmerzen, allgemeine Schwäche, Müdigkeit.

Wichtig! Als Komplikation der Laryngotracheitis kann sich häufig eine stenosierende Laryngotracheitis (falsche Kruppe) entwickeln, die von lautem Atmen und einem trockenen, störenden Husten begleitet wird.

Symptome eines chronischen Prozesses

Die Symptome einer chronischen Laryngotracheitis zeichnen sich durch einzigartige Anzeichen und Merkmale aus. Die Symptome dieses Prozesses sind wie folgt:

  • anhaltender fast ununterbrochener trockener Husten;
  • starke Heiserkeit der Stimme, die sich in den Morgen- und Abendstunden des Tages manifestiert;
  • die Schwierigkeit, bestimmte Töne wiederzugeben;
  • Heiserkeit.

Wenn ein Arzt mit chronischer Laryngotracheitis eine Laryngoskopie hat, kann er Keratose erkennen. Es ist eine strukturelle Veränderung in den Stimmbändern einer Person.

Eine Verschlimmerung der chronischen Laryngotracheitis tritt mit einer Veränderung des hormonellen Hintergrunds des Körpers auf. Daher tritt dieses Problem bei Frauen häufig vor der Menstruation, während der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren auf.

Behandlung


Die Behandlung der Laryngotracheitis sollte umfassend durchgeführt werden. Zunächst muss der Patient die Stimm- und Bettruhe beobachten, insbesondere im Herbst oder Winter, wenn die Wahrscheinlichkeit einer Unterkühlung, das Hinzufügen einer weiteren Infektion und die Entwicklung von Komplikationen zunimmt. Es ist auch wichtig, das Klima im Raum zu beachten: Die optimale Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum sollte zwischen 18 und 20 Grad bzw. 50% liegen. Um die notwendigen Bedingungen zu erreichen, können Sie das Fenster öffnen, eine Nassreinigung durchführen, nasse Laken im Raum aufhängen und einen Luftbefeuchter verwenden.

Auch bei der Behandlung von Laryngotracheitis ist es wichtig, eine richtige Ernährung zu befolgen: Ausschluss von würzigen, salzigen, festen, sehr heißen oder kalten Lebensmitteln, Sie müssen auch auf alkoholische und kohlensäurehaltige Getränke verzichten. Warmes, breiartiges Essen sollte bevorzugt werden. Bei Laryngotracheitis ist ein reichliches Getränk (Tee, Kräuterkochungen, Mineralwasser wie Borjomi oder Polyana Kvasova) angezeigt, um die Rachenschleimhaut zu befeuchten und Husten zu lindern..

Die medikamentöse Behandlung der Laryngotracheitis basiert auf der Linderung der Hauptsymptome der Krankheit und zielt auch darauf ab, die Ursache der Krankheit zu beseitigen.

  1. Wenn die Ursache der Krankheit eine Virusinfektion ist, umfasst die komplexe Behandlung die Verwendung von antiviralen Mitteln (Groprinosin, Amizon, Rimantadin). Antibiotika sollten zur Bekämpfung von bakteriellen Infektionen eingesetzt werden (Augmentin, Sumamed).
  2. Um Halsschmerzen zu lindern, werden spezielle Medikamente (Sprays, Lutschtabletten, Lutschtabletten) verwendet, die nicht nur entzündungshemmende und antiseptische Wirkungen haben, sondern auch anästhetische Wirkungen haben.

Wichtig! Die Verwendung von Sprays ist bei Patienten, die zu Bronchospasmus oder Kehlkopfkrampf neigen, kontraindiziert.

  1. Bei Laryngotracheitis sind Inhalationen mit alkalischen Lösungen angezeigt (Mineralwasser oder Backpulverlösung in einer Menge von 5 g Substanz pro Liter gekochtem Wasser)..
  2. Wenn die Krankheit von Fieber begleitet wird, verwenden Sie Antipyretika auf der Basis von Paracetamol oder Ibuprofen.
  3. Bei starker Schwellung der Rachenschleimhaut sowie bei Veranlagung zu Allergien ist die Anwendung von Antihistaminika (Zodak, Loratadin, Suprastin) angezeigt.
  4. Wenn die Krankheit nicht mit einer übermäßigen Produktion eines viskosen Sekrets einhergeht, werden Antitussiva (Sinecode, Stoptusin) verwendet, um einen trockenen, schmerzhaften Husten zu reduzieren..
  5. Wenn die Laryngotracheitis mit der Freisetzung von dickem, viskosem Auswurf fortschreitet, umfasst die komplexe Behandlung Arzneimittel mit mukolytischer und expektorierender Wirkung (Ambroxol, Erespal, ACC)..

  • Wenn die Krankheit mit einer starken Schwellung der Schleimhaut und einem Krampf des Kehlkopfes einhergeht, müssen Injektionen oder Inhalationen mit hormonellen Arzneimitteln (Prednison) durchgeführt werden, um die Schwellung zu verringern, und es müssen krampflösende Mittel (No-Shpa, Papaverin, Eufelin) verwendet werden..
  • Wenn die Krankheit chronisch geworden ist, sollte die Behandlung mit immunmodulatorischen Medikamenten (Bronchomunal, Immunal) und Vitaminkomplexen ergänzt werden.
  • Wenn die medikamentöse Behandlung bei der Behandlung der chronisch hypertrophen Form der Laryngotracheitis kein positives Ergebnis liefert, wird die Operation (Entfernung von Neoplasmen im Kehlkopf, Entfernung von überschüssigem Gewebe) durch die endoskopische Methode unter Verwendung mikrochirurgischer Ansätze durchgeführt.
  • Wichtig! Es ist notwendig, den Zustand des Patienten sorgfältig zu überwachen. Bei ersten Anzeichen von Atemnot und Sauerstoffmangel sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

    Symptome der Krankheit

    Die Hauptmerkmale der akuten Form der Laryngotracheitis:

    Im Anfangsstadium der Krankheit wird eine kleine Menge viskosen Auswurfs mit eitrigen Imprägnierungen ausgeschieden. Während sich die Krankheit entwickelt, wird der Husten weniger schmerzhaft, der Auswurf verbessert sich, die Menge an Auswurf und das Vorhandensein von Eiter darin nehmen zu.

    Symptome einer chronischen Form der Krankheit:

    • Lachen und tiefes Atmen verursachen einen Hustenanfall;
    • es liegt eine Aphonie oder Dysphonie vor (Verletzung der Frequenz der Stimme);
    • Es gibt fast ständige Schmerzen im Hals und hinter dem Brustbein sowie Brennen und Trockenheit im Kehlkopf.
    • Beim Sprechen wird Stimmermüdung beobachtet - Heiserkeit.

    Alle oben genannten Symptome einer chronischen Laryngotracheitis bei Erwachsenen erfordern eine Stimmruhe und eine Behandlung mit den Methoden einer komplexen Therapie - einer Kombination aus Medikamenten und pflanzlichen Heilmitteln.

    Um die Krankheit nicht in eine chronische Form zu bringen, ist es notwendig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren und angemessene medizinische Versorgung und Empfehlungen für die Notfallbehandlung der Krankheit zu erhalten.

    Hausmittel

    In der komplexen Therapie der Laryngotracheitis ist die Verwendung nicht nur der medikamentösen Behandlung, sondern auch der Verwendung von Volksheilmitteln und Behandlungsmethoden angezeigt.

    1. Wenn Sie mit Laryngotracheitis gurgeln, erhalten Sie eine ausgeprägte antibakterielle Wirkung und befeuchten den Hals. Die Spülung kann bis zu sechsmal täglich mit Kräutern (Kamille, Salbei, Ringelblume), Sodasalzlösungen (pro Teelöffel Salz und Soda pro 200 ml warmem gekochtem Wasser) durchgeführt werden. Um die beruhigte Stimme wiederherzustellen, verwenden Sie Spülungen mit frisch gepresstem Kohlsaft.
    2. Dampfinhalationen und Inhalationen mit einem Zerstäuber zu Hause sind auch bei der Behandlung von Laryngotracheitis angezeigt. Im ersten Fall wird das Wasser auf einen Siedepunkt gebracht, Salz und Soda werden in Anteilen wie im Spülrezept hinzugefügt. Wenn keine Allergie vorliegt, einige Tropfen aromatisches Öl (Eukalyptus) hinzufügen und den warmen Dampf einatmen, über den Behälter beugen und mit einem Handtuch abdecken. Der Eingriff wird fünf- bis sechsmal täglich zehn Minuten lang durchgeführt, bis der Husten vollständig verschwindet. Wenn es einen Zerstäuber gibt, werden alkalische Inhalationen mit Mineralwasser und Kochsalzlösung durchgeführt.

  • Lokale Erwärmungskompressen (Wärmflasche) reduzieren Muskelkrämpfe, verdünnen die viskose Sekretion und verbessern die Durchblutung des Pharynx. Es ist am besten, solche Verfahren vor dem Schlafengehen durchzuführen..
  • Senffußbäder sind auch ein wirksames Verfahren bei der Behandlung von Laryngotracheitis, das bei regelmäßiger Anwendung eine hohe entzündungshemmende Wirkung hat..
  • Bei chronischer Laryngotracheitis sollte Knoblauch verwendet werden, um die Immunität zu erhöhen und pathogene Mikroorganismen zu unterdrücken. Ein reichliches Getränk mit Kamillenbrühe, warme Milch mit Honig erhöht auch die Immunität und reduziert Entzündungen.
  • Unter den wirksamen Methoden zur Behandlung von Laryngotracheitis und anderen Erkrankungen des Nasopharynx werden Rezepte auf Zwiebelbasis verwendet. Zwiebel enthält eine große Anzahl nützlicher Substanzen - flüchtige Produktion. Zwiebelinhalationen werden verwendet: Die Zwiebel wird geschält und gehackt. Anschließend beugen Sie sich mit der Zwiebel über den Behälter und atmen mehrmals tief durch. Zwiebelbrühe bewahrt auch alle vorteilhaften Eigenschaften dieses Gemüses. Es ist nicht schwer zuzubereiten: Sie müssen eine kleine Zwiebel fein hacken, mit 10 Gramm Zucker mahlen und 200 ml Wasser gießen. Die Mischung langsam zum Kochen bringen und kochen, bis sie eingedickt ist. Verbrauchen Sie einen Teelöffel pro Stunde..
  • Honig ist seit langem für seine vorteilhaften Eigenschaften bei der Behandlung von Halskrankheiten bekannt. Daher gibt es eine Vielzahl von Rezepten für die Behandlung von Laryngotracheitis auf Honigbasis.
  • Um Entzündungen und Halsschmerzen zu reduzieren, können Sie 50 Gramm Honig und 250 ml Karottensaft mischen - diese Mischung wird in kleinen Schlucken in mehreren Dosen konsumiert.

    Ingwerhonig ist auch eine ausgezeichnete Behandlung für Laryngotracheitis. Dazu müssen Sie 100 Gramm Ingwerwurzel auf einer feinen Reibe gerieben und mit 300 Gramm Honig gießen. Kochen Sie die Mischung fünf Minuten lang unter ständigem Rühren. Das resultierende Produkt kann dem Tee zugesetzt und vor dem Schlafengehen verzehrt werden..

    • Schwarzer Rettichsaft wird effektiv zur Behandlung und Vorbeugung von Laryngotracheitis eingesetzt. Um Saft zu erhalten, muss der Rettich gewaschen, die Oberseite abgeschnitten und eine Aussparung gemacht werden. Geben Sie in einen Hohlraum einen Teelöffel Honig und entfernen Sie den Rettich an einem kühlen, dunklen Ort. Nach einer Weile scheidet der Rettich Saft aus, der mit Honig gemischt ist. Während Sie es verwenden, müssen Sie Honig hinzufügen. Um ein solches Mittel anzuwenden, ist es regelmäßig notwendig.
    • Heilkräuter sind auch bei der komplexen Behandlung von Laryngotracheitis wirksam. Gut etablierte Johanniskrautbrühe. Es ist nicht schwer, es zuzubereiten, dafür wird getrocknetes Johanniskrautgras zerkleinert und ein Glas kochendes Wasser mit einer Geschwindigkeit von sechs Esslöffeln Gras gebraut. Bestehen Sie mehrere Stunden lang auf einem Sud in einer Thermoskanne. Verwenden Sie dann zwei Esslöffel eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Nach dem gleichen Rezept können Sie eine Abkochung der Blätter von Wegerich, Rosmarin und Oregano vorbereiten, die auch zur Behandlung von Laryngotracheitis nützlich ist.
    • Eine Abkochung von Knoblauch kann verwendet werden, um Krankheiten des Pharynx zu behandeln. Dazu werden fünf Nelken gereinigt und gemahlen, mit 300 ml Milch gemischt. Die resultierende Mischung wird gekocht. Die abgekühlte Brühe wird unabhängig von der Mahlzeit alle vier Stunden in 5 ml verzehrt.
    • Aprikosenkerne sind ein wirksames Instrument bei der Behandlung von Husten mit Laryngotracheitis. Vor Gebrauch müssen sie von der Folie gereinigt, getrocknet und verrieben werden. Das resultierende Pulver wird einen halben Teelöffel heißem Tee oder Milch zugesetzt, gut gemischt und täglich dreimal täglich verzehrt.

    Um häufige Erkrankungen der Laryngotracheitis zu vermeiden, muss eine Krankheitsprävention durchgeführt werden. Hierzu ist es notwendig, akute und chronische Erkrankungen des Nasopharynx rechtzeitig und korrekt zu behandeln. Es ist notwendig, eine übermäßige Belastung des Körpers und der Stimmbänder zu vermeiden, um keine Unterkühlung zuzulassen.

    Einatmen mit Kräutern

    Das Einatmen ist im Stadium der Verschlimmerung der Laryngotracheitis verboten. Auf solche Maßnahmen wird zurückgegriffen, wenn sich die Temperatur wieder normalisiert..

    Für Dampfmanipulationen werden Abkochungen aus folgenden Kräutern verwendet:

    Duftende Dämpfe wirken weichmachend, lindern Halsschmerzen und lindern den Entzündungsprozess. Bei der Herstellung von Inhalationslösungen darf nicht nur 1 Sammlung entnommen, sondern auch miteinander kombiniert werden.

    Zur Herstellung einer Inhalationslösung werden 250 ml kochendes Wasser entnommen und dort 1 EL zugegeben. rohes Material. Füllen Sie den Inhalator mit einer Mischung oder neigen Sie Ihren Kopf über die Pfanne, bedecken Sie Ihren Kopf mit einem Handtuch und atmen Sie 10 Minuten lang über Dampf.

    Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

    Für mich über Turnschuhe. Vielleicht wird jemand nützlich sein.
    Rotz bei KindernEine laufende Nase ist ein unangenehmes und eher unangenehmes Phänomen im Leben eines jeden Menschen. Und wenn bei Kindern Rotz beobachtet wird, bringt dies nicht nur Kindern, sondern auch ihren Eltern viele negative Emotionen.
    Hustenkräuter - wie man bei trockenem Husten und Bronchitis, bei Kindern und Rauchern wählt
    Zelenaya Elena StanislavovnaHNO-Arzt der zweiten KategorieBabyhusten stört viele Eltern. Die meisten Mütter neigen dazu, Volksheilmittel zur Behandlung des Babys zu verwenden, weil sie die negativen Folgen nach dem Konsum von Apothekenmedikamenten fürchten.
    Einatmen mit Kochsalzlösung: Hustenvorteil, Kontraindikationen, Verwendung eines Verneblers
    Kochsalzlösung wird im Volksmund als Lösung von Natriumchlorid und einfach als Natriumchlorid bezeichnet. Das Werkzeug wird als Antiseptikum zum Waschen von Wunden und entzündeten Schleimhäuten verwendet.