Behandlung von chronisch laufender Nase, Ursachen von Rhinitis

Rhinitis ist eine häufige HNO-Krankheit. Ursachen einer Erkältung können sein: Unterkühlung, Viren, Überschreitung der zulässigen schädlichen Verunreinigungen in der Luft usw. Eine unbehandelte akute Rhinitis kann sich zu einer chronischen entwickeln: Remissionsperioden wechseln sich mit Exazerbationsperioden ab, und eine Langzeitbehandlung ist erforderlich. Störungen des lokalen Kreislaufs, Allergien und andere Ursachen können chronische Schleimhautschäden hervorrufen..

Symptome einer chronischen Rhinitis

Die folgenden Symptome weisen auf das Vorhandensein einer chronisch laufenden Nase bei einem Patienten hin:

  1. Verstopfte Nase, Unfähigkeit, frei zu atmen.
  2. Dicker Schleimausfluss.
  3. Trockenheit in der Nasenhöhle, Bildung harter Krusten.
  4. Mund atmen in einem Traum, schnarchen.
  5. Verminderte Geruchsempfindlichkeit.
  6. Sprachverzerrung, Nasenstimme.
  7. Halsschmerzen, verstopfte Ohren.
  8. Regelmäßiges Niesen.

Chronische Rhinitis tritt bei Erwachsenen und Kindern auf. Es ist gefährlich, weil eine Person ernsthafte Unannehmlichkeiten hat und oft zu negativen Konsequenzen führt..

Komplikationen

Die Unmöglichkeit einer normalen Atmung durch die Nase führt zu einer Abnahme des Sauerstoffgehalts im Blut, was zu Schläfrigkeit, Müdigkeit und Gedächtnisstörungen führt. Mögliche Störungen in der Arbeit des Herzens und der Blutgefäße. Chronische Rhinitis kann zu Atemunterbrechungen im Schlaf führen (Apnoe-Syndrom), was zu einer unzureichenden und unregelmäßigen Sauerstoffversorgung der Gehirnzellen führt.

Ohren, Hals und Nase einer Person sind Organe, die unterschiedliche Funktionen erfüllen, aber Teil eines einzigen Systems sind und über die anatomischen Nebenhöhlen miteinander verbunden sind. Aufgrund einer chronischen Rhinitis können sich folgende Krankheiten entwickeln:

Mundatmung erhöht das Risiko von Virusinfektionen.

Diagnose

Die Ermittlung der Krankheitsursache und der Art des Entzündungsprozesses ist die Hauptaufgabe des HNO-Arztes, den der Patient mit chronischer Rhinitis ansprach. Die Diagnose wird in der folgenden Reihenfolge durchgeführt:

  1. Eine erste Umfrage, um den Zeitpunkt des Auftretens der ersten Symptome, die Häufigkeit von Exazerbationen, selbst verabreichte Medikamente, frühere Verletzungen und chirurgische Eingriffe zu bestimmen.
  2. Inspektion der Nasengänge und der Schleimhaut. Es wird von einem speziellen Metallwerkzeug mit einem Spiegel-Rhinoskop durchgeführt. Nasenmuschel, Septum, Keilbeinhöhle fallen in das Sichtfeld. Moderne Rhinoskope werden mit einer kleinen Videokamera geliefert - einem Endoskop.

Wenn Sie den Zustand der Nebenhöhlen überprüfen müssen, wird der Patient zur Röntgen- oder Computertomographie geschickt. Um den Grad der Verletzung der Nasenatmung zu bestimmen, wird die Rhinomanometrie verwendet. Dies ist eine Messung des intranasalen Drucks und des Luftstroms. Es wird mit einem medizinischen Gerät durchgeführt, das an ein Computer-Rhinomanometer angeschlossen ist.

Einstufung

HNO-Ärzte unterscheiden fünf Haupttypen von Krankheiten. Je nachdem, auf welche sich die beim Patienten festgestellte chronische Rhinitis bezieht, sind die Symptome und das klinische Bild unterschiedlich.

Chronische vasomotorische Rhinitis

Diese Krankheit wird durch eine Abnahme des Tons der Blutgefäße verursacht, die die Fähigkeit zur Verengung verlieren. Reflexreizstoffe (kalte Luft, unangenehmer Geruch, Tabakrauch) lösen eine starke Reaktion aus. Es äußert sich in Atembeschwerden, Tränen, Schleimsekreten und Niesen. Chronische vasomotorische Rhinitis ist keine Folge des Entzündungsprozesses, sondern wird durch Störungen des autonomen Nervensystems verursacht. Daher treten Anfälle spontan unter dem Einfluss von Faktoren auf. Der Gebrauch von Medikamenten wird manchmal so reizend.

Allergische Form

Eine Schwellung der Nasenschleimhaut kann durch Exposition gegenüber Allergenen ausgelöst werden. Dies ist eine häufige allergische Reaktion. Normalerweise ist seine Ursache:

  • Hausstaub oder spezifischer Staub, zum Beispiel Bibliotheksstaub;
  • Katzen, Hunde, andere Tiere;
  • Staubmilben;
  • einzelne Lebensmittel;
  • Pilzsporen;
  • Pflanzenpollen.

Allergische Rhinitis ist gekennzeichnet durch alle charakteristischen Symptome einer chronisch laufenden Nase sowie durch Juckreiz und Brennen in der Nase..

Katarrhalische Form

Katarrhalische Rhinitis ist eine häufige laufende Nase, der sich jeder Mensch stellen musste. Bei unsachgemäßer Behandlung, geringer Immunität und ungünstigen Lebensbedingungen wird es chronisch. Dies wird durch einen Mangel an Vitaminen, Rauchen, Alkoholmissbrauch und das Vorhandensein von Pathologien im Körper erleichtert. Eine Verschlimmerung der chronischen katarrhalischen Rhinitis tritt normalerweise im Herbst oder Winter auf. Begleitet von Symptomen, die für eine akute Erkältung charakteristisch sind.

Hypertrophe

Diese Art der chronischen Schnupfen tritt unter dem Einfluss folgender Faktoren auf:

  1. Unregelmäßige Form des Nasenseptums.
  2. Häufige Erkrankungen der oberen Atemwege.
  3. Zyste im Nasennebenhöhlenbereich oder Polypen im Nasengang.
  4. Pathologische Bakterien und Viren.
  5. Verminderte Immunität.
  6. Ungünstige Umgebungsbedingungen.

Ein Merkmal der hypertrophen Rhinitis ist eine pathologische Zunahme des Bindegewebes. Die Schleimhaut nimmt eine leuchtend rote Farbe an und wird knollig. Begleitet von Sprachverzerrungen (nasal) sind periodische Kopfschmerzen möglich.

Atrophisch

Bei einem Patienten mit dieser Form der Rhinitis verkümmern die Schleimhaut und die darin befindlichen Nervenenden. Eine solche Pathologie wird oft vererbt. Die Krankheit kann durch ein Ungleichgewicht des endokrinen Systems während der Pubertät, Viren und Infektionen, Eisen- oder Vitamin-D-Mangel und die langfristige Anwendung von Vasokonstriktor-Medikamenten ausgelöst werden.

Subatrophische Rhinitis ist durch die ständige Bildung trockener Krusten in den Nasengängen gekennzeichnet. Dies geschieht aufgrund des Austrocknens der Epithelzellen und ihres Verlustes der Fähigkeit, Schleim zu produzieren. Aufgrund der Trockenheit und Zerbrechlichkeit der Blutgefäße treten häufig Nasenbluten auf. Der Tod von Nervenenden mit atrophischer und subatrophischer chronischer Rhinitis ist die Ursache für die Übertragung eines verzerrten Signals an das Gehirn, weshalb der Patient durch Geruchsempfindlichkeit gestört wird. Manchmal fehlt der Geruchssinn vollständig.

Wie man chronische Rhinitis behandelt ?

Zuerst müssen Sie die Ursachen ermitteln, die zum Auftreten einer chronisch laufenden Nase geführt haben, und diejenigen beseitigen, die weiterhin den Körper betreffen. Es ist notwendig, die Bedingungen zu verbessern, unter denen der Patient lebt oder arbeitet, um die Luft zu reinigen oder zu befeuchten. Wenn Rhinitis durch Erkrankungen der inneren Organe hervorgerufen wird, müssen Sie sich mit deren Behandlung befassen.

Arzneimittelbehandlung

Für jede Art von chronischer Rhinitis gibt es Medikamente, die den Zustand des Patienten vollständig heilen oder zumindest verbessern können. Bei der Verschreibung der Behandlung berücksichtigt der Arzt die individuellen Merkmale des Körpers des Patienten.

Vasomotorische Rhinitis ist anfällig für Vasokonstriktor-Medikamente. Patienten werden zugewiesen:

  1. Sprays, die Hormone der Corticosteroid-Reihe enthalten. Nutzungsdauer - bis zu 30 Tage.
  2. Sprays oder Tropfen mit Ipratropiumbromid, um die ausgeschiedene Schleimmenge zu reduzieren.

Bei atrophischer und subatrophischer Rhinitis wird das Behandlungsschema in Abhängigkeit von der Krankheitsursache ausgewählt. Wenn pathogene Mikroorganismen nachgewiesen werden, werden Antibiotika verschrieben:

  • Chloramphenicol;
  • Tetracyclin;
  • Streptomycin;
  • Syntomycin und andere.

Zur Behandlung der atrophischen Rhinitis wird das Waschen mit Meersalz verschrieben, das die Gefäße stärkt, die Schleimhaut mit den notwendigen chemischen Elementen versorgt und Mikrorisse heilt. Sanddorn, Sonnenblume, Olivenöl machen das Gewebe weich, das darin enthaltene Vitamin E regeneriert beschädigte Oberflächen.

Die Manifestation einer allergischen Rhinitis hängt vom Vorhandensein von Allergenen in der Umwelt ab. Eine Nassreinigung sollte durchgeführt werden, um Anfälle zu vermeiden. Bei Bedarf werden Antihistaminika, intranasale H1-Blocker und Vasokonstriktor-Medikamente verschrieben.

Während einer Verschlimmerung der katarrhalischen chronischen Rhinitis werden Glukokortikosteroide verschrieben, um Schwellungen und Entzündungen schnell zu lindern. In Fällen, in denen eine bakterielle Infektion vorliegt oder sich die Entzündung auf die Kieferhöhlen ausgebreitet hat, sollten Antibiotika eingenommen werden. Um das Gewebe besser zu nähren und beschädigte Zellen zu reparieren, werden Tampons in die Nase eingeführt und in Lösungen mit ätherischen Ölen aus Eukalyptus, Lavendel und Teebaum eingeweicht.

Operativer Eingriff

Am häufigsten wird eine Operation in Fällen verschrieben, in denen der Patient an einer hypertrophen chronischen Rhinitis leidet. Diese Art von Krankheit ist schwer zu konservativen Medikamenten, Physiotherapie und anderen Techniken. Es gibt verschiedene Arten von chirurgischen Eingriffen:

  1. Elektrokoagulation Dies ist eine Kauterisation mit Hilfe von elektrischem Strom von überwachsenem Gewebe der Schleimhaut.
  2. Conchotomie - Entfernung eines Teils der Schleimhaut in der mittleren und unteren Nasenmuschel. Es kann vollständig oder teilweise sein und kann auch mit einem Laser durchgeführt werden.
  3. Entfernung von Blutgefäßen unter der Schleimhaut. Frühzeitig.
  4. Kryodestruktion - Anwendung eines mit flüssigem Stickstoff gekühlten Kryoapplikators auf die Schleimhaut.
  5. Ultraschallzerfall - Zerstörung einer überwachsenen Schleimhaut mit einem gabelartigen chirurgischen Instrument, an das elektrischer Strom angelegt wird.

Vielleicht die Ernennung einer Operation und mit vasomotorischer Rhinitis. Indikationen in diesem Fall sind:

  • Mangel an Luftdurchgang in einem oder beiden Nasenlöchern;
  • starke Kopfschmerzen;
  • Schnarchen, ernsthafte Schlafprobleme;
  • Schwäche, Unwohlsein, Appetitlosigkeit.

Die chirurgischen Methoden ähneln denen bei hypertropher Rhinitis..

Nach der Operation muss die beschädigte Schleimhaut wiederhergestellt werden. Hierzu werden restaurative Salben, Schmerzmittel und Inhalationsverfahren eingesetzt. Um Komplikationen zu vermeiden, müssen Sie vorübergehend auf körperliche Aktivität, Alkohol, Rauchen, den Besuch eines Dampfbades und Orte mit staubiger Luft verzichten.

Physiotherapie

Physiotherapeutische Geräte werden zur Behandlung verschiedener Arten chronischer Rhinitis eingesetzt. Die beliebtesten Verfahren, die eine wirksame Wirkung auf die Blutgefäße der Nasenschleimhaut haben:

  • Inhalation;
  • Aeroionotherapie;
  • Akupunktur;
  • Elektrophorese;
  • Laserbehandlung;
  • UFK;
  • Ultraschallbelichtung.

Diese Verfahren sind für vasomotorische und atrophische Formen einer chronisch laufenden Nase angezeigt, da in beiden Fällen eine Verletzung der lokalen Durchblutung vorliegt.

Bei der katarrhalischen Form der Krankheit ist eine Physiotherapie während der Rezession angezeigt, die Auswirkungen von dynamischen Strömen, elektromagnetischen Wellen, Ultraschall sind vorgeschrieben. Die Hauptaufgabe besteht darin, das Immunsystem zu stärken, um die folgende Exazerbation zu verhindern. Verfahren sind bei erhöhter Körpertemperatur, Vorhandensein von Sekreten und Schwellung der Schleimhaut kontraindiziert.

Spa-Behandlung

Chronische Rhinitis gehört nicht zur Kategorie der schweren Krankheiten, aber die periodischen Exazerbationen, mit denen sie einhergeht, bereiten dem Patienten ernsthafte Beschwerden. Eine der effektivsten Methoden zur Erzielung einer langfristigen Remission ist die Spa-Behandlung. Sie müssen eine Gesundheitseinrichtung auswählen, deren Profil die Behandlung der oberen Atemwege ist. Solche Sanatorien gibt es in der Region Moskau, in vielen Regionen der Russischen Föderation, in den Ferienorten des Kaukasus und an der Schwarzmeerküste.

Das Sanatorium-Behandlungsprogramm für chronische Rhinitis umfasst die folgenden Methoden:

  • therapeutische Verfahren;
  • Balneotherapie;
  • Aerotherapie;
  • Halotherapie;
  • Höhlentherapie;
  • Kinesiotherapie.

Den Patienten wird zusätzlich eine Massage, ein Besuch der finnischen Sauna, ein russisches Bad oder ein türkisches Hamam verschrieben. Für diejenigen, die an einer allergischen Form der Rhinitis leiden oder von der Verengung der Blutgefäße in Sanatorien abhängig sind, gibt es Programme zur Reinigung des Körpers auf zellulärer Ebene, wobei verschiedene Allergene und Toxine entfernt werden. Saubere Bergluft, lange Spaziergänge, Meeresbäder und andere Formen körperlicher Aktivität stärken den Körper und beseitigen die Krankheit.

Nicht medikamentöse Behandlung

Um von jeder Art von chronischer Rhinitis zu heilen, ist es notwendig, schlechte Gewohnheiten zu überwinden. Sie sollten auf das Rauchen und die Verwendung von Schnupftabakmischungen verzichten. Es ist notwendig, das Zentralnervensystem zu stärken. Hierzu ist eine regelmäßig dosierte körperliche Aktivität geeignet:

  • Lauf;
  • Gehen
  • Aerobic- und Gymnastikübungen;
  • Schwimmen.

Um den Tonus der Blutgefäße und des Immunsystems zu stärken, müssen Sie sich verhärten und eine Kontrastdusche nehmen. In einem Raum, in dem eine Person mit chronisch laufender Nase viel Zeit verbringt, sollte die Luft befeuchtet und sauber sein. Der Patient braucht eine richtige Ernährung und eine gute Erholung.

Hausmittel

In der Volksmedizin umfangreiche Erfahrung in der Heilung von Erkältungen in akuter und chronischer Form. Viele Rezepte helfen wirklich, aber ihre Verwendung muss mit Ihrem Arzt abgestimmt werden. Trockene Inhalationen mit phytoncidreichen Inhaltsstoffen töten Krankheitserreger ab. Zwiebeln, Meerrettichwurzel oder Knoblauch (alle zusammen) werden auf eine feine Reibe gerieben, in einen Behälter gegeben und die Dämpfe 10-15 Minuten lang eingeatmet.

Eine sehr wertvolle medizinische Komponente ist Propolis. Seine Tinktur, die zu gleichen Anteilen mit Oliven- und Kampferöl gemischt wird, wird zur Instillation verwendet. Für das gleiche Verfahren ist Rübensaft geeignet, von dem ein Glas mit einem Löffel Blumenhonig gemischt und mindestens 10 Stunden lang darauf bestanden werden muss. Mit dieser Mischung können Sie Wattestäbchen einweichen und in die Nasengänge legen.

Sie können auch frischen Aloe-Saft begraben. Das Fleisch des Einzelblatts sollte durch ein Käsetuch gedrückt werden. Aloe wird schnell oxidiert, bei jedem Eingriff müssen Tropfen neu zubereitet werden.

Volksheilmittel haben eine kumulative Wirkung. Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, müssen Sie sie regelmäßig 10 bis 14 Tage lang verwenden.

Chronische laufende Nase (Rhinitis) bei Erwachsenen - wie man richtig behandelt?

Sehr oft entwickeln Erwachsene eine chronische Rhinitis. Dies ist ein entzündlicher Prozess, der regelmäßig unter dem Einfluss bestimmter Faktoren auf die Nasenschleimhaut auftritt. Es kann das Ergebnis einer unbehandelten akuten Form sein oder durch das tiefe Eindringen von Bakterien verursacht werden. Bei chronischer Rhinitis ist das Atmen durch die Nase schwierig, es wird ein reichlicher Ausfluss anderer Art beobachtet, der Geruchssinn nimmt ab und es tritt eine übermäßige Trockenheit der Schleimhaut auf. Um Komplikationen zu vermeiden, ist es unbedingt erforderlich, chronische Rhinitis bei Erwachsenen zu behandeln..

Chronische Rhinitis - Merkmale der Krankheit

Rhinitis bei Erwachsenen tritt ziemlich häufig auf. Es tritt bei Menschen mit geschwächter Immunität auf. Seine chronische Form entwickelt sich aus unbehandelten akuten, die sich während einer durch Pilze, Mikroben und Bakterien verursachten infektiösen Entzündung entwickeln.

Bei chronischer Rhinitis tritt aufgrund des Einflusses einer Reihe von Faktoren regelmäßig eine Schleimhautreizung auf. Im Gegensatz zur akuten Rhinitis ist eine verstopfte Nase dieser Form charakteristisch:

  • eine Zunahme des Volumens von Schleim und Schleimdrüsen;
  • Proliferation des Bindegewebes der Nase;
  • Verdickung der Gefäßwände;
  • Läsionen des Knochens und des Periostes.

Die Wirksamkeit der Behandlung bei Erwachsenen mit chronischer Form hängt von der Richtigkeit der Ermittlung der Grundursache der Krankheit ab. Verschiedene Krankheiten können zu prädisponierenden Faktoren für sein Auftreten werden..

Ursachen einer chronischen laufenden Nase

Die Entwicklung einer chronischen Form der Rhinitis kann den Einfluss mehrerer Faktoren auslösen. Dies können frühere Verletzungen der Nase sein. Der Kontakt mit der Schleimhaut flüchtiger toxischer Bestandteile verursacht auch Reizungen und das Auftreten von Rotz. Das Auftreten einer chronisch laufenden Nase aus folgenden Gründen:

  1. Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems oder der Niere.
  2. Krümmung des Nasenseptums.
  3. Exposition gegenüber Schadstoffen (Schwermetalle, Chemikalien).
  4. Missbrauch von schlechten Gewohnheiten (Rauchen, Alkohol, Drogen).
  5. Infektion (mikrobiell, bakteriell, viral).

Der anhaltende Verlauf der Erkältung ist vor allem auf die Schwäche der Schutzfunktionen des Immunsystems zurückzuführen. Vor der Behandlung einer chronisch laufenden Nase sollte daher eine Diagnose gestellt werden, um die wahre Ursache für ihre Entwicklung festzustellen.

Artenklassifizierung

Die Symptome und die Behandlung der chronisch laufenden Nase hängen auch von ihrer Vielfalt ab. Folgende Arten werden unterschieden:

  1. Atrophisch. Diese Form ist durch eine Abnahme der Schleimhautdicke gekennzeichnet.
  2. Katarrhal. Aus der Nase wird reichlich Rotzausfluss beobachtet, das Atmen ist schwierig.
  3. Hypertrophe. Atemprobleme treten aufgrund einer Hypertrophie der Schleimhaut, des Periostes und des Nasenknochens auf.
  4. Vasomotor. Kann durch eine durch Allergene verursachte Entzündung oder eine Fehlfunktion der Nervenmechanismen verursacht werden.

Die Entwicklung der Erkältung bei Erwachsenen erfolgt in drei Stufen. Das frühe Stadium dauert etwa 1-2 Tage und wird durch das Auftreten von Beschwerden in der Nase verursacht. Im nächsten Stadium tritt eine Schwellung der Schleimhaut auf und es treten Atemprobleme auf. Das Endstadium ist gekennzeichnet durch die Entwicklung einer bereits chronischen Form unter dem Einfluss interner und externer Ursachen..

Symptome und Manifestation einer Rhinitis in chronischer Form

Bei der chronischen Form der Erkältung variieren die Symptome je nach Art. Davon hängt auch das Schema der vorgeschriebenen Behandlung ab..

Um die chronische Form der Erkältung vom atrophischen Typ zu bekämpfen, folgt:

  • Auftreten von Juckreiz in der Nase;
  • das Auftreten von Trockenheit, Engegefühl in der Nasenhöhle;
  • häufige Blutungen;
  • das Auftreten von grünlichen Krusten mit einem abstoßenden Geruch.

Diese Art der laufenden Nase ist durch eine schwere Atrophie der Schleimhaut und eine Ausdehnung der Nasenhöhle gekennzeichnet. In diesem Fall kann die Knorpelexposition zu einer Pathologie werden..

Für katarrhalische Rhinitis ist charakteristisch:

  • häufiger eitriger, schleimiger oder gemischter Nasenausfluss;
  • gleichzeitige oder abwechselnde Verstopfung beider Nebenhöhlen;
  • erhöhtes Schleimhautödem in horizontaler Position;
  • verminderte Geruchsempfindlichkeit;
  • Verbesserung des Allgemeinzustands in einem heißen Raum oder nach dem Training.

Wenn ein Arzt diese Art der chronischen Rhinitis vor der Behandlung untersucht, werden auch der Zustand des Epithels (es kann keratinisiert werden) und die Anzahl der Schleimdrüsen (normalerweise nimmt sie zu) festgelegt. Ein weiteres Kennzeichen ist die Verengung des Lumens der Nasenhöhle.

Bei hypertropher Rhinitis in chronischer Form gibt es neben verstopfter Nase und starkem Ausfluss aus der Nase:

  • Kopfschmerzen;
  • Übelkeit in der Stimme;
  • Die Schleimhaut verfärbt sich hellrot oder purpurrot.
  • Die innere Oberfläche der Schale wird knollig.

Die Krankheit entwickelt sich nach längerem Verlauf einer katarrhalischen laufenden Nase.

Bei der vasomotorischen Rhinitis sieht das Bild etwas anders aus. Diese Art ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • häufiges Niesen;
  • verstopfte Nase am Morgen;
  • blass geschwollene Schleimhaut.

Die Schleimabgabe bei einem Patienten ist wässrig. Das Auftreten von bläulichen Flecken in der Nase.

Behandlungsmethoden für chronische laufende Nase

Chronisch laufende Nase bei Erwachsenen wird am umfassendsten behandelt. Ein integrierter Behandlungsansatz kombiniert mehrere Methoden:

  1. Drogen Therapie.
  2. Operativer Eingriff.
  3. Physiotherapeutische Verfahren (nicht medikamentöse Behandlung).

Separat können wir die traditionelle Medizin unterscheiden, deren Rezepte den Heilungsprozess beschleunigen. Die Wahl der Behandlung hängt von den Ursachen des Rotzes und der Art der laufenden Nase ab. Es ist unmöglich, die chronische Form der Rhinitis, deren Auftreten auf Pathologien der Nasenstruktur zurückzuführen ist, ohne medizinische Hilfe zu heilen.

Nicht medikamentöse Therapie

Chronische Rhinitis ohne Medikamente zu heilen bedeutet, die Bedingungen und die Umgebung für den Patienten zu verbessern (Luft reinigen und befeuchten, Arbeitsweise schaffen und sich ausruhen). Diese Technik beinhaltet auch die Behandlung häufiger Erkrankungen der inneren Organe und Systeme. Es zielt darauf ab, die Faktoren und Ursachen der chronischen Schnupfen zu beseitigen. Es bedeutet auch, physiotherapeutische Verfahren zu besuchen, um das Wohlbefinden zu fördern und den Genesungsprozess zu beschleunigen. Der Patient kann zugewiesen werden:

  • ultraviolette endonasale Bestrahlung;
  • Elektrophorese;
  • Exposition gegenüber verschiedenen Frequenzströmen;
  • Akupunktur;
  • Magnetotherapie;
  • Inhalation;
  • Massage;
  • Helium-Neonlaser.

Einige dieser Eingriffe können zu Hause durchgeführt werden, werden jedoch normalerweise in einem Krankenhaus durchgeführt..

Behandlung der Erkältung mit Apothekenmedikamenten

Chronisch laufende Nase kann auch mit Medikamenten geheilt werden. Diese Methode wird bereits als medizinisch bezeichnet. Die Vorbereitungen für den Patienten werden abhängig von der Art der Rhinitis, dem Stadium ihres Verlaufs, dem Vorliegen von Komplikationen, dem Alter und den Kontraindikationen des Patienten verschrieben.

Der Behandlungsverlauf umfasst die Verwendung von Nasentropfen oder Sprays, Lösungen zum Waschen der Nebenhöhlen und Befeuchten der Schleimhaut. Bei einigen Arten von Rhinitis dürfen Vasokonstriktortropfen, flüssige Salben und Antibiotika enthaltende Präparate verwendet werden.

Operativer Eingriff

Oft kann nur eine Operation Sie vor chronischer Rhinitis bewahren. Die heutige Medizin bietet eine ziemlich große Liste von Interventionen:

  • Ultraschallzerfall;
  • Zerfall von Radiowellen;
  • Kryodestruktion;
  • Laserzerstörung;
  • Kauterisation mit einer Elektrode;
  • Entfernung der hinteren Enden der unteren Nasenmuschel;
  • Kauterisation von Schalen mit Trichloressigsäure.

Bei chronischer Rhinitis zielt die Operation darauf ab, die Größe der Nasenmuschel zu verringern, was dem Patienten das Atmen erleichtern soll.

Das Behandlungsschema für atrophische Formen der chronischen Rhinitis

Wenn keine Komplikationen auftreten, kann die Behandlung dieser Form problemlos zu Hause durchgeführt werden. Es reicht aus, nach dem Schema zu handeln:

  1. Befeuchten der Nasenschleimhaut: Kochsalzlösung, Fischöl.
  2. Nasenschmierung: Salbe "Lugol".
  3. Stärkung der Immunität: Eisenpräparate, Vitaminkomplexe.
  4. Physiotherapie: UHF, Elektrophorese, Inhalation.

Wie kann eine chronisch laufende Nase geheilt werden, wenn die Nasenschleimhaut so stark verdünnt ist, dass Knorpel freigelegt wurde? Wie mit dieser Komplikation umgegangen werden soll, entscheidet nicht der HNO-Arzt, sondern der Chirurg. Es ist eine Operation erforderlich, um ein künstliches Knorpelimplantat zu implantieren. Dies ist die radikalste Entscheidung im Behandlungsschema..

Aus der traditionellen Medizin kann die Infusion von Kamillenblüten verwendet werden, um sie zu befeuchten. Frisch gepresster Aloe-Saft darf auch in die Nase tropfen. 2-3 Tropfen pro Tag, 2 Tropfen in jedes Nasenloch.

Behandlungsschema für chronische katarrhalische Rhinitis

Wie kann man eine katarrhalische laufende Nase in chronischer Form heilen? Diese Art von Krankheit wird mit medikamentöser und nicht medikamentöser Therapie behandelt:

  1. Instillation adstringierender Tropfen in der Nase: Protargolum, Silbernitrat, Rinofluimucil.
  2. Stärkung der Immunität: Isofra.
  3. Inhalationen: auf Jodbasis, auf Ammoniakbasis.
  4. Physiotherapie: UHF, UV, Elektrophorese.

Bei dieser Art von laufender Nase kann ein Arzt auch Pfefferpflaster für die Nase verschreiben. Sie wärmen die Nase und helfen, Stauungen zu beseitigen. Bevor Sie sie verwenden, sollten Sie einen Allergietest durchführen. Beim Aufkleben der Nasenbereiche wird eine kleine Menge Creme (z. B. Baby) unter das Pflaster aufgetragen.

Behandlungsschema für chronische hypertrophe Rhinitis

Wie kann man eine chronische Rhinitis einer hypertrophen Spezies heilen? Seine Behandlung wird auch nach der Methode der Kombination mehrerer Techniken durchgeführt. Das kann sein:

  1. Chirurgischer Eingriff: Kauterisation mit Trichloressigsäure unter örtlicher Betäubung, elektrischem Brennen, Ultraschall- oder Laserzerstörung.
  2. Einführung in die Nasenhöhle von Arzneimitteln, die die Produktion von Interferonen fördern: Splenin.
  3. Physiotherapie: Massage der Nasenschleimhaut.

Wenn schwere Symptome einer chronischen Rhinitis vorliegen, die auf das Wachstum der Schleimhaut hinweisen, werden diese mittels Conchotomie entfernt (Entfernung der hinteren Enden der unteren Nasenmuschel)..

Behandlungsschema für vasomotorische chronisch laufende Nase

Wie behandelt man eine chronisch laufende Nase, deren Auftreten auf den Kontakt mit der Schleimhaut eines reizenden Allergens zurückzuführen ist? In dieser Situation helfen Sie:

  1. Hämotherapie: Verabreichung von Autoserum.
  2. Antihistaminika: Suprastin, Zodak, Fenkarol.
  3. Hypersensibilisierende Medikamente: Histimet, Intal.
  4. Immunstimulanzien: Tropfen "Vilazen".
  5. Vasokonstriktor-Tropfen: Naphthyzin, Sanorin, Phenylephrin.
  6. Physiotherapie: Magnetotherapie, Exposition gegenüber niederfrequenten Strömen.

Bevor Sie eine chronisch laufende Nase vom vasomotorischen Typ selbst loswerden, sollten Sie sich dennoch von einem Arzt beraten lassen, welche Medikamente für Sie am besten geeignet sind. Ein Neurologe sollte sich mit der Behandlung der Krankheit befassen, die das Auftreten einer Rhinitis auslöste..

Ist es möglich, eine chronisch laufende Nase zu heilen??

Ist es also möglich, chronische Rhinitis vollständig zu heilen? Es ist unmöglich, diese Form der Rhinitis für immer loszuwerden, aber jeder kann die Symptome beseitigen und durch vorbeugende Maßnahmen die Gesundheit erhalten.

Ein für alle Mal ist eine Behandlung der chronischen Schnupfen bei Erwachsenen nicht möglich. Er ist bereits in eine Form übergegangen, in der er sich unter dem Einfluss eines provozierenden Faktors (z. B. einer geschwächten Immunität) immer wieder bemerkbar macht.

Allgemeine Behandlungsempfehlungen

Bei chronischer Rhinitis hängt die vom HNO-Arzt verschriebene Behandlung von den Symptomen ab. Er wählt das Schema für jeden Patienten individuell aus. Es gibt einen allgemeinen Kurs in den Methoden, der für jede Art von laufender Nase in chronischer Form relevant ist:

  • Akupressur;
  • Spülung der Nasengänge mit Lösungen auf Meersalzbasis (Aqualor, Aquamaris);
  • Vasokonstriktor-Tropfen (Fornos, Sanorin, Xymelin, Nazol).

Es wird nicht empfohlen, Medikamente länger als in den Anweisungen angegeben zu verwenden, da einige von ihnen süchtig machen. In Ermangelung der Wirksamkeit einiger Medikamente sollte Ihr Arzt andere verschreiben, die stärker und wirksamer sind..

Alternative Behandlungsmethoden

Die Verwendung von Rezepten für traditionelle Medizin bezieht sich auch auf allgemeine Empfehlungen. Mit ihrer Hilfe können Sie zu Hause Inhalationen durchführen, Kompressen erwärmen und die Nebenhöhlen ausspülen. Es wird empfohlen, die Nase 4-8 Mal am Tag zu spülen. Dafür:

  1. Beugen Sie sich über das Waschbecken, ohne den Kopf zurück zu werfen.
  2. Neigen Sie Ihren Kopf nach links und gießen Sie eine Lösung zum Spülen in das rechte Nasenloch ein.
  3. Öffnen Sie Ihren Mund und stehen Sie 10 Sekunden in dieser Position, um nicht zu ersticken, wenn die Flüssigkeit in den Hals fällt.
  4. Wiederholen Sie den Vorgang für das linke Nasenloch.

Mit den richtigen Maßnahmen tritt der Schleim infolge des Waschens durch das zweite Nasenloch aus. 1-2 Tage solcher Verfahren sind genug und Sie selbst werden eine erhebliche Erleichterung verspüren. Zum Waschen ist eine Salzlösung geeignet (2 TL Salz pro Glas Wasser).

Trockenes Einatmen hilft, starke Staus schnell zu bewältigen. Für ihre Verwendung werden Komponenten verwendet, die natürliche Antibiotika sind:

200 gr. Alle Zutaten müssen gerieben und in einen Behälter gegeben werden. Oben sollte es 12-15 Minuten lang in Dämpfen eingeatmet werden. Nachdem das Glas fest verschlossen und in den Kühlschrank gestellt werden kann. Die Mischung ist für 3 weitere solcher Inhalationen geeignet..

Chronisch laufende Nase während der Schwangerschaft - Behandlungsmerkmale

Was tun mit schwangerer Rhinitis? Es muss unbedingt behandelt werden, damit es keine Komplikationen gibt. Das Behandlungsschema wird so gewählt, dass die normale Entwicklung des Fötus nicht beeinträchtigt wird und seine Mutter unterstützt wird.

Anzeichen einer chronischen Rhinitis während der Schwangerschaft sind identisch mit den Symptomen ihrer Manifestation bei Erwachsenen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass bei schwangeren Frauen die Körpertemperatur nicht mit verstopfter Nase ansteigt.

Wie behandelt man chronische Rhinitis während der Schwangerschaft? Sie sollten bei der Auswahl eines Arzneimittels vorsichtig sein. Wenn die Behandlung der Erkältung im Anfangsstadium begonnen hat, können Sie auf wirksame Medikamente verzichten. Die Verwendung von Vasokonstriktor-Tropfen ist kontraindiziert. Das sicherste Behandlungsschema:

  1. Spülen Sie die Nase mit Kochsalzlösung und einer Lösung auf Meerwasserbasis (Aquamaris)..
  2. Befeuchtung und Belüftung.
  3. Schweres Getränk.
  4. Nasenmassage und Atemübungen.
  5. Tropfen in die Nase "Pinosol", Nasonex Nasenspray ".

Je näher die Position des Körpers am vertikalen Zustand liegt, desto weniger ist die Nase blockiert. Aus diesem Grund empfehlen Ärzte einer Frau mit laufender Nase während der Schwangerschaft, auf einem hohen Kissen zu schlafen. Aufgrund dieser Anordnung des Körpers während des Schlafes ist die Wahrscheinlichkeit einer starken Schwellung der Nasenschleimhaut verringert. Wenn die Behandlung ohne vasokonstriktive Tropfen nicht zu positiven Ergebnissen geführt hat, können Sie Medikamente für Kinder verwenden: Naphthyzin, Naphazolin, Vibrocil, Nazol Baby. In diesem Fall ist es notwendig, das Schema und die Dosierung gemäß den Anweisungen genau zu beachten.

Vorbeugende Maßnahmen bei chronischer Rhinitis

Die Prävention chronischer Rhinitis besteht in der Einhaltung bestimmter Regeln und Empfehlungen, die dazu beitragen, eine Chronisierung der Erkältung zu vermeiden. Wenn Sie während der Behandlung von Rotz nicht ständig leiden möchten, sollten Sie:

  • Behandeln Sie jede Pathologie von Ohr, Hals und Nase rechtzeitig.
  • regelmäßig die Nebenhöhlen spülen;
  • mit dem Rauchen aufhören und Alkohol;
  • das Immunsystem stärken;
  • Verwenden Sie Nasentropfen nicht zu oft.

Wenn Sie verstanden haben, was chronische Rhinitis ist und welche Faktoren ihr Auftreten hervorrufen, können Sie sich unabhängig vor dieser Krankheit schützen. Menschen, die in gefährlichen Industrien arbeiten, sollten ihre Atemwege unbedingt mit persönlicher Schutzausrüstung schützen. Bei saisonalen Epidemien von Erkältungen und Virusinfektionen wird empfohlen, öffentliche Orte mit einer großen Menschenmenge zu meiden oder spezielle Schutzsalben (z. B. "Oxolinic") zu verwenden..

Chronisch laufende Nase: Was entsteht und wie man es heilt

Die Hauptursachen für Rotz oder verstopfte Nase. Was tun, um diese Probleme ein für alle Mal loszuwerden?.

Die meisten Menschen, die mit einer langwierigen laufenden Nase konfrontiert sind, glauben fälschlicherweise, dass der Körper auf diese Weise auf Infektionen reagiert, und so manifestieren sich seine Schutzfunktionen. Um Stauungen zu lindern und unangenehme Symptome zu beseitigen, werden Vasokonstriktor-Tropfen für die Nase verwendet, die schließlich überhaupt nicht mehr helfen.

Sie müssen verstehen, dass eine klassische laufende Nase sieben bis zehn Tage durchläuft. Wenn der Rotz ständig in der Nase ist und die laufende Nase verweilt, haben wir es mit einer chronischen laufenden Nase zu tun. Wie manifestiert es sich? Welche Gründe provozieren es? Wie kann man diesen Zustand heilen? Der Arzt, ein HNO-Arzt der höchsten Kategorie und der Kandidat der medizinischen Wissenschaften, Vladimir Mikhailovich Zaitsev, erzählt davon..

Gründe für eine ständige Erkältung

Solch ein verständlicher Zustand für uns alle hat wie eine laufende Nase einen eigenen medizinischen Namen - Rhinitis. Rhinitis ist ein entzündlicher Prozess der Nasenschleimhaut. Eine lange Zeit häufig laufende Nase wird als chronische Rhinitis bezeichnet..

Die häufigste Ursache für chronische Entzündungen ist eine unbehandelte akute Form der Erkältung. Leider leben die meisten Menschen nach dem Prinzip: "Wenn eine Erkältung behandelt wird, vergeht sie in einer Woche, wenn sie nicht behandelt wird - in sieben Tagen." Dieser Ansatz ist zunächst falsch. Wenn diese Regel funktionieren würde, wären Patienten mit der Diagnose "chronische Rhinitis" halb so hoch, und HNO-Ärzte hätten die Arbeit erheblich reduziert.

Die Entwicklung einer chronisch laufenden Nase provozieren:

  • Chronische Erkrankungen der HNO-Organe: chronische Mandelentzündung, Sinusitis, Sinusitis, Pharyngitis. Eine bakterielle Infektion, die Entzündungen unterstützt, kann leicht vom Pharynx in die Nasenhöhle und umgekehrt übergehen.
  • Allergische Reaktionen. Eine durch Kontakt mit Allergenen verursachte laufende Nase wird als allergisch bezeichnet. Pflanzenpollen, Hausstaub, Wolle und Ausscheidungen von Haustieren, Haushaltschemikalien, Parfüm usw. können die Nasenschleimhaut reizen. Allergische Rhinitis kann in zwei Formen auftreten: saisonal und ganzjährig. Saisonale Erscheinungen zu bestimmten Jahreszeiten, normalerweise während der Blütezeit der Pflanzen. Das ganze Jahr über ist nicht an eine bestimmte Jahreszeit gebunden und kann jederzeit stattfinden..
  • Längerer Gebrauch von Vasokonstriktor-Tropfen. Patienten können bedingt in zwei große Lager eingeteilt werden: Einige ignorieren die Behandlung vollständig und warten bis zum letzten Mal, wenn die Krankheit von selbst verschwindet, und die zweiten verschreiben sich Medikamente und verwenden sie aktiv. Patienten der zweiten Gruppe leiden sehr häufig an einer Diagnose wie Drogenrhinitis. Ein längerer unkontrollierter Gebrauch von vasokonstriktiven Tropfen und die Nichteinhaltung der Dosierung führen dazu, dass sich die Gefäße in der Nase von selbst nicht mehr verengen. Wenn eine verstopfte Nase auftritt, kann nur die nächste Dosis des Arzneimittels diesen Zustand vorübergehend lindern. Dann kehrt die Überlastung wieder zurück und die Hand greift wieder nach der geschätzten Flasche mit Tropfen. Ein Teufelskreis, der ohne die professionelle Hilfe eines Hals-Nasen-Ohren-Arztes fast unmöglich ist.
  • Hormonelle Veränderungen im Körper. Diese Kategorie umfasst auch eine laufende Nase bei schwangeren Frauen, die aus irgendeinem Grund auftritt und unmittelbar nach der Geburt verschwindet..
  • Ungünstige Arbeitsbedingungen. Arbeiter „schädlicher“ Industrien, die ständig mit Substanzen in Kontakt kommen, die die Nasenschleimhaut reizen, leiden häufig an einer laufenden Nase.
  • Ungünstige Ökologie am Wohnort, zum Beispiel in Industriegebieten oder in der Nähe wichtiger Autobahnen.
  • Merkmale der Struktur der Nasenhöhle: ein gekrümmtes Nasenseptum, eine vergrößerte Nasenmuschel.
  • Das Vorhandensein von Polypen und anderen Neoplasmen in der Nase.
  • Polypen. Dies ist eine häufige Ursache für anhaltenden Rotz bei Kindern..

Wie wir sehen können, gibt es viele Voraussetzungen für die Entwicklung einer chronischen Rhinitis, daher ist es nicht verwunderlich, dass die Zahl der Patienten mit dieser Diagnose von Jahr zu Jahr zunimmt.

Sorten chronisch laufender Nase

HNO-Ärzte unterscheiden je nach Krankheitsverlauf und Symptomen verschiedene Formen der chronischen Rhinitis..

Chronisch laufende Nase

Eine laufende Nase (oder in der medizinischen Terminologie eine Rhinitis) entwickelt sich in den meisten Fällen akut und ist häufig eine der Manifestationen akuter Infektionen der Atemwege.

Aber die chronische Form dieser Krankheit wird oft gefunden..

Chronische Rhinitis ist durch einen langwierigen Verlauf gekennzeichnet und ihre Symptome bestehen beim Patienten mindestens 4 Wochen lang.

Wie manifestiert sich eine chronisch laufende Nase??

Typische Symptome einer chronisch laufenden Nase sind:

  • Ein Gefühl von verstopfter Nase, Schwierigkeiten bei der Nasenatmung, das bei einigen Patienten zu einer vorherrschenden Inspiration durch einen ständig halboffenen Mund führt. Abhängig von der Form der Rhinitis können solche Beschwerden konstant oder zeitweise auftreten, häufig verschlimmern sie sich in Rückenlage..
  • Lang bestehender Nasenausfluss von wässriger, schleimiger oder eitriger Natur. Sie können sich trennen, wenn sie sich die Nase putzen oder den Rachen hinuntergehen, was Halsschmerzen und Husten verursacht.
  • Trockene Nase, Beschwerden beim Einatmen von Luft, regelmäßiges Niesen.
  • Ändern der Klangfarbe der Stimme, nasal.
  • Geruchsbeeinträchtigung.

Viele Patienten bemerken eine Abnahme des Hörvermögens, ein periodisch auftretendes Gefühl von Verstopfung in den Ohren. Dies sind sekundäre, optionale Manifestationen einer chronisch laufenden Nase..

Wenn Leute über eine laufende Nase sprechen?

Die Schwere der Symptome kann von einer signifikanten Abschwächung während der Remissionsperiode bis zu einer merklichen Zunahme und Zunahme während der Exazerbation reichen. Und bei einigen Patienten sind die Manifestationen einer chronisch laufenden Nase konstant und nahezu unverändert..

Was kann zu chronisch laufender Nase führen?

Chronisch laufende Nase ist eine polyetiologische Pathologie, was bedeutet, dass viele Gründe dazu führen können, wie zum Beispiel:

  • Anatomische Merkmale der Struktur der Nasenhöhle: angeborene und erworbene Krümmung des Nasenseptums, Verformung anderer anatomischer Formationen.
  • Irrationale Behandlung der akuten Rhinitis mit unbefugtem Gebrauch verschiedener Medikamente und Volksheilmittel, Nichteinhaltung der Empfehlungen des Arztes. Dies führt zur Anlagerung einer sekundären bakteriellen Infektion mit der Entwicklung von Komplikationen in Form von Sinusitis und verlängerter Rhinopharyngitis.
  • Übermäßiger Gebrauch lokaler Vasokonstriktor-Medikamente für eine lange Zeit.
  • Allergie.
  • Störung des autonomen Nervensystems mit überwiegender Aktivität seiner parasympathischen Verbindung. Dies wird als zentraler pathogenetischer Mechanismus der vasomotorischen chronischen Rhinitis angesehen..
  • Chronische endogene Vergiftung und Gefäßerkrankungen (mit Nieren- und Leberversagen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Gicht usw.). Besonders hormonelles Ungleichgewicht während der Schwangerschaft.

Sie prädisponieren auch für die Bildung einer chronischen Rhinitis, die in einem ökologisch ungünstigen Gebiet lebt, unter staubigen Bedingungen mit hoher Luftverschmutzung arbeitet und raucht. Ein Überschuss an Staubpartikeln in der eingeatmeten Luft lähmt die Arbeit der Zilien des Epithels der Nasenhöhle, führt zu einer übermäßigen Schleimsekretion und verletzt die Schleimhaut.

Eher seltene Ursachen für chronische Rhinitis sind spezifische Infektionen, wenn sie mit einer Schädigung des Nasen- und Nebenhöhlengewebes auftreten. Es kann Tuberkulose, Syphilis und einige andere Krankheiten sein..

Wie man eine chronisch laufende Nase loswird und warum

Chronische Rhinitis erfordert auch bei einem schleppenden Verlauf eine obligatorische Behandlung. Darüber hinaus ist eine symptomatische Therapie nicht erforderlich, sondern eine wirklich wirksame Methode zur Beseitigung der wichtigsten pathogenetischen Mechanismen.

Eine lang anhaltende Entzündung in der Nasenhöhle kann schwerwiegende Folgen haben:

  • Neigung zu häufigen Erkältungen. Die entzündete Nasenschleimhaut kann nicht als wirksame Barriere gegen Mikroorganismen dienen, und eine ständige orale Atmung prädisponiert das Eindringen von Infektionserregern in die oberen Atemwege.
  • Anhaltende Kopfschmerzen, verminderte Leistung.
  • Allmähliche Verformung der Knochen des Gesichtsschädels, verbunden mit dem Atmen durch den Mund. Dies ist besonders häufig bei Kindern..
  • Die Bildung einer chronischen Sinusitis, was die Bildung eines eitrigen Fokus in den Nasennebenhöhlen bedeutet. Dies ist auf eine beeinträchtigte Nasennebenhöhlenentwässerung durch natürliche Anastomosen und die Anhaftung einer Sekundärinfektion zurückzuführen. Dies kann zu gewaltigen Komplikationen führen, da sich die Nasennebenhöhlen in unmittelbarer Nähe der Umlaufbahnhöhle, des Gehirns, befinden.

Die Behandlung der chronisch laufenden Nase sollte umfassend sein. Um das notwendige dauerhafte Ergebnis zu erzielen, ist häufig eine Kombination aus konservativer Therapie und modernen minimalinvasiven Operationstechniken erforderlich..

Konservative Therapie bei chronischer Rhinitis

Die traditionell konservative Behandlung der chronisch laufenden Nase umfasst:

  • Beendigung des Kontakts mit reizenden Faktoren, Allergenen. Nasenspülung mit isotonischen Kochsalzlösungen zur „Reinigung“ der Schleimhaut.
  • Verschreibung von topischen entzündungshemmenden Medikamenten. In einigen Fällen werden gemäß der ärztlichen Verschreibung lokale hormonelle Präparate in Form eines Sprays verwendet.
  • Mit der ansteckenden Natur der Rhinitis - der Verwendung von antimikrobiellen Mitteln.
  • Bei atrophischen Formen der Krankheit - die Verwendung lokaler Wirkstoffe, die die Schleimhaut befeuchten, schützen und erweichen.
  • Physiotherapie, balneologische Behandlung, Akupunktur.

Leider reichen konservative Maßnahmen oft nicht aus, um eine langwierige laufende Nase zu heilen. Mit ihrer Hilfe können Sie den Zustand der Nasenschleimhaut verbessern, die Symptome lindern und manchmal eine Remission erreichen. Sie können jedoch strukturelle Veränderungen in der Nasenhöhle nicht beseitigen. Daher ist bei vielen Formen der chronischen Rhinitis die grundlegende Behandlungsmethode die minimalinvasive HNO-Chirurgie..

Behandlung der chronisch laufenden Nase in der Klinik von Dr. Korenchenko: moderne Techniken und hohe Ergebnisse

Die Klinik von Doktor Korenchenko ist ein spezialisiertes HNO-Zentrum, das sich auf moderne Diagnostik und kompetente Behandlung von Erkrankungen der HNO-Organe konzentriert.

Das Arsenal erfahrener hochqualifizierter Spezialisten der Doctor Korenchenko Clinic ist breit. Bei chronischer Rhinitis können die folgenden minimalinvasiven Interventionen angewendet werden:

  • Plastische Laserchirurgie des Ostiomeatalkomplexes, die dazu beiträgt, die Durchgängigkeit der Anastomosen der großen Nebenhöhlen auf unblutige Weise wiederherzustellen.
  • Die endoskopische Entfernung von Nasenpolypen ist ein wirksamer Weg zur Behandlung von polypöser Rhinitis.
  • Molekulare Quantenreduktion von hypertrophierter unterer Nasenmuschel. Eine der modernsten Methoden. Mit einer innovativen Technik können Sie das Gewebevolumen auch in der Nähe großer Gefäßplexusse und kavernöser Formationen sicher und ohne Verbrennungsgefahr reduzieren.
  • Endoskopische Entfernung der Nasenmuschel.
  • Endoskopische Entfernung der Kieferhöhlenzysten.

Die moderne High-Tech-HNO-Chirurgie in der Klinik von Dr. Korenchenko ist der beste Weg, um viele Formen chronisch laufender Nase zu behandeln. Ihre unbestrittenen Vorteile sind hohe Effizienz, minimale Invasivität, Blutlosigkeit und die Möglichkeit einer ambulanten Intervention.

Chronisch laufende Nase kann beseitigt werden, wenn ein kompetenter integrierter Ansatz und moderne effektive minimalinvasive Operationen für die Behandlung verwendet werden.

Chronische Rhinitis - Symptome und komplexe Behandlung

Eine solche Pathologie wie chronische Rhinitis ist weit verbreitet. Bei dieser Art von Rhinitis wird eine chronische Entzündung im Bereich der Nasenschleimhaut beobachtet, und die Formen der Krankheit können unterschiedlich sein.

Die chronische Form der katarrhalischen Rhinitis kann eine Fortsetzung der Behandlung der akuten Form der Rhinitis von schlechter Qualität sein oder eine Folge des Eindringens von Mikroben tief in die Schleimhaut sein, was zu festen destruktiven Veränderungen in der Membran führt und die immunologische Schutzfunktion des Körpers schwächt. In einigen Fällen hat der Patient eine allergische Reaktion der Schleimhaut.

In diesem Artikel werden alle Nuancen der chronischen Rhinitis, ihre Ursachen, Symptome und topischen Behandlungsmethoden bei Erwachsenen betrachtet..

Ursachen

Was ist das? Die Wirksamkeit der Behandlung der chronischen Rhinitis hängt davon ab, ob die zugrunde liegende Ursache der Krankheit korrekt festgestellt wurde. Chronische Entzündungen der Nasenschleimhaut können durch folgende prädisponierende Faktoren verursacht werden:

  • Erkrankungen der Nieren, des Herzens und des Gefäßsystems;
  • Krümmung des Nasenseptums;
  • Polypen;
  • Sinusitis;
  • Gefahren am Arbeitsplatz;
  • Rauchen, Alkoholismus, Drogenabhängigkeit;
  • Dysmenorrhoe (schmerzhafte Perioden).

Chronische Rhinitis provozieren:

  • bakterielle, virale, Pilzinfektion;
  • Nebenhöhlenerkrankung;
  • Trauma in der Nase;
  • flüchtige toxische Verbindungen - Dämpfe von Schwefelsäure, Quecksilber;
  • Reizwirkung äußerer Faktoren - Staub, Rauch, kalte, trockene Luft.

Die häufigsten Allergene, die allergische Rhinitis verursachen:

  1. Gemüse - trockenes Laub, Heu, Schimmel und natürlich der Pollen von Blütenpflanzen: Bäume (Birke, Hasel, Espe usw.), Unkraut- und Wiesengräser (Ragweed, Löwenzahn, Wermut, Igel-Team, Lieschgras usw.), Getreide (Roggen), Mais usw.).
  2. Haushalt - Haus-, Bibliotheks- und Hotelstaub, Hausstaubmilben (in Polstermöbeln, Teppichen, Matratzen, Stofftieren usw. enthalten), Wolle und Schuppen von Katzen, Hunden, Kaninchen, Hamstern und anderen Tieren; Federn und Daunen aus Kissen und Decken; Trockenfutter für Fische und Tiere; Kakerlaken und Nagetiere, ihre Exkremente und Schuppen; Schimmelpilzsporen usw..
  3. Chemikalien - Industriechemie, Latex-, Gummi- und Kunststoffprodukte, Waschpulver und Waschmittel, Kosmetika und Parfums.

Oft tritt eine chronische Rhinitis nach einer akuten Rhinitis auf..

Symptome einer chronischen Rhinitis

Um zu wissen, wie chronische Rhinitis geheilt werden kann, müssen Sie die Ursache ihres Auftretens korrekt ermitteln. Andernfalls ist die Behandlung nicht wirksam und kann den Krankheitsverlauf verschlimmern. Die Symptome einer chronischen Rhinitis helfen bei der richtigen Diagnose. Sie können verwendet werden, um festzustellen, welche Art von Rhinitis vorliegt.

Betrachten Sie alle Arten der Erkältung bei Erwachsenen:

  1. Die vasomotorische laufende Nase (Rhinitis vasomotorica) kann je nach Vorherrschen eines bestimmten Symptoms eine hypersekretorische Form haben, wenn die Hauptbeschwerde ein signifikanter Ausfluss aus der Nase ist; Vasodilatator (das Hauptsymptom ist eine verstopfte Nase) und eine kombinierte Form (vasodilatatorisch-hypersekretorisch), wenn der Patient sowohl über einen signifikanten Ausfluss aus der Nase als auch über Schwierigkeiten bei der Nasenatmung besorgt ist. Die allergische Form kann saisonal oder dauerhaft sein..
  2. Atrophisch chronisch. Symptome: Ausdünnung der Nasenschleimhaut, Ausdehnung der Nasenwege, Trockenheitsgefühl in der Nase, Sekretion von dickem Schleim, Bildung von Krusten auf der Schleimhaut, Atembeschwerden der Nase, Geruchsstörungen. Beim Entfernen von Krusten von der Schleimhaut können sich leichte Blutungen oder Geschwüre bilden..
  3. Chronischer Katarrhal - gekennzeichnet durch Beschwerden von Patienten mit anhaltendem Schleimausfluss aus der Nase und periodischen Schwierigkeiten bei der Nasenatmung mit variabler Füllung der einen oder anderen Nasenhälfte. Bei der anterioren Rhinoskopie wird eine Hyperämie der Schleimhaut mit einem zyanotischen Farbton, ein Ödem und das Vorhandensein von Schleimsekreten, insbesondere am Boden der Nasenhöhle, bestimmt. Nach dem Schmieren der Nasenschleimhaut mit Vasokonstriktorlösungen tritt eine signifikante Abnahme des Gewebevolumens der unteren und mittleren Nasenmuschel auf, was auf das Vorhandensein einer falschen Hypertrophie hinweist, d.h. Ödem.
  4. Chronisch hypertrophe - gekennzeichnet durch Hyperplasie der Schleimhaut, die häufig das Periost und das Knochengewebe der Nasenmuschel betrifft und diffus und in ihrer Form begrenzt sein kann. Am häufigsten tritt das Wachstum und die Verdickung der Schleimhaut an der unteren Nasenmuschel auf, seltener als der Durchschnitt an Orten, an denen sich das kavernöse Gewebe befindet.
  5. Allergisch - manifestiert sich durch wässrigen Ausfluss von Schleim aus der Nase mit juckenden, brennenden, niesenden Anfällen. Die Ursachen für allergische Rhinitis sind normalerweise: Hausstaub, im Hausstaub lebende Milben, Tabakrauch, Flocken tierischer Haut oder Haare, Pilzsporen, Spinnweben usw. Es kann das ganze Jahr über sein.
  6. Ozena (ogepa) ist eine schwere Form eines atrophischen Prozesses in der Nase, der sich sowohl auf die Schleimhaut als auch auf die Knochenwände der Nasenhöhle und der Nasenmuschel ausbreitet und einen schnell trocknenden Ausfluss mit einem starken spezifischen, unangenehmen Geruch erzeugt.

Ohne angemessene Behandlung kann Rhinitis zu Komplikationen wie Sinusitis, Sinusitis, Polypen in der Nase und Entzündungen des Mittelohrs führen.

Wie man chronische Rhinitis behandelt

Der optimale Weg zur Behandlung chronischer Formen der Rhinitis ist komplex. Es kann die folgenden Methoden umfassen:

  • medikamentöse Behandlung;
  • physiotherapeutische Verfahren;
  • operativer Eingriff;
  • Verwendung von Volksheilmitteln.

Abhängig von der Form der chronischen Rhinitis unterscheiden sich die Symptome und das Behandlungsschema bei Erwachsenen:

  1. Mit einer Verschärfung der chronischen Rhinitis, der Magneto- und Lasertherapie wurde die Behandlung mit homöopathischen Präparaten in großem Umfang eingesetzt..
  2. Bei atrophischer Rhinitis werden Medikamente eingesetzt, die den Trophismus der Schleimhaut verbessern können.
  3. Manifestationen einer allergischen Rhinitis werden mit Hilfe von Antihistaminika, Vasokonstriktoren und Hormonen beseitigt..
  4. Lasertherapie, Kryodestruktion, Radiowellenchirurgie und andere Methoden werden zur Behandlung der vasomotorischen Rhinitis eingesetzt..
  5. Bei katarrhalischer Rhinitis wird abhängig von den Ergebnissen der bakteriologischen Inokulation von Sekreten eine lokale antibakterielle Behandlung empfohlen.
  6. Hypertrophe Rhinitis erfordert eine Operation unter örtlicher Betäubung.
  7. Die moderne Medizin verwendet eine unblutige Methode, um Abschnitte der Schleimhaut zu entfernen - einen Laserstrahl.

Bei den ersten Anzeichen einer laufenden Nase ist es notwendig, geistige und körperliche Ruhe, reichlich angereichertes Trinken und Unterkühlung und Überhitzung zu vermeiden. Die Nasenwege müssen sorgfältig gereinigt werden, um eine Reizung der entzündeten Nasenschleimhaut zu vermeiden. Getrocknete Krusten sollten erweicht und vorsichtig mit einem in Wasser getauchten Wattestäbchen entfernt werden..

Arzneimittelbehandlung

Es beinhaltet die Ernennung von Vasokonstriktor-Tropfen, Salben mit antiseptischer und entzündungshemmender Wirkung, Adstringenzien (Colargol-Lösung). Bei erhöhten Temperaturen werden fiebersenkende und antivirale Medikamente verschrieben..

Bei harten Krusten können weichmachende Sprays und Tropfen verwendet werden, die normalerweise auf Öl- oder Salzbasis basieren. Der Arzt kann je nach klinischem Erscheinungsbild Antibiotika verschreiben..

Physiotherapie

Die Behandlung der Rhinitis bei Erwachsenen erfolgt nach folgenden physiotherapeutischen Verfahren:

  • UV-Behandlung;
  • UHF-Behandlung;
  • Heizung mit Fußbädern;
  • Inhalation mit medizinischen Aerosolen unter Verwendung eines Zerstäubers unter Verwendung spezieller Lösungen von Antibiotika, Kochsalzlösung, Kräutermedizin und anderen Gruppen von entzündungshemmenden und antibakteriellen Mitteln.

Die Physiotherapie wird 8-12 Tage lang durchgeführt, wie vom Arzt verordnet, was vom Stadium der Krankheit abhängt.

Spa-Behandlung

Spa-Behandlung (Anapa, Borovoe, Wladiwostok Resortgebiet, Gelendzhik Resortgruppe, Kurya, Leningrad Resortgebiet, Yumatovo), Balneotherapie (Golovinka, Kislovodsk, Lazarevskoye, Nalchik, Shusha, Sivanda) und Schlammtherapie (Nalchik, Pjatigorsk).

Operation

Bisher werden folgende chirurgische Behandlungsmethoden angewendet:

  1. Ultraschallzerfall der Nasenmuschel;
  2. Zerfall der Radiowelle der Nasenmuschel;
  3. Elektrokauterisation (Kauterisation mit einer Elektrode);
  4. Kryotherapie (Kryodestruktion der unteren Nasenmuschel);
  5. Zerstörung von CO2-Lasern;
  6. Conchotomie oder Entfernung der hinteren Enden der unteren Nasenmuschel;
  7. Chemocaustics oder Kauterisation von Nasenmuschel mit Trichloressigsäure (wirksam bei katarrhalischer Rhinitis und unkomplizierten Formen der vasomotorischen Rhinitis).

Die chirurgische Behandlung von Rhinitis zielt darauf ab, die Größe der Nasenmuschel mithilfe verschiedener physikalischer Faktoren zu verringern, wodurch der Patient leichter atmen kann.

Hausmittel

Der positive Effekt ist die Verwendung von Volksheilmitteln:

  • Instillation von Tropfen aus Aloe-Saft oder Kalanchoe;
  • lokale Behandlung mit Wattestäbchen, die in einem Sud aus Lorbeerblättern getränkt sind;
  • Einatmen von Salzkartoffeln, Einatmen des Geruchs von Zwiebeln, Knoblauch;
  • Kompressen mit einem warmen Sud aus Lorbeerblatt an Nase und Stirn;
  • Waschen der Nase mit Zwiebelsaft, Rüben, Karotten, Abkochungen entzündungshemmender Kräuter (Kamille, Ringelblume);
  • warme Senffußbäder.

Im Allgemeinen ist die Behandlung von chronisch laufender Nase ein langer und sorgfältiger Prozess, der ärztliche Überwachung erfordert. Die Minimierung von Risikofaktoren und die Verhinderung einer weiteren Exazerbation hängen vom Patienten ab..

Verhütung

Maßnahmen zur Vorbeugung von Krankheiten sind sehr wichtig. Um die Chronizität der Rhinitis zu verhindern, benötigen Sie:

  • Behandlung aller HNO-Erkrankungen unter ärztlicher Aufsicht;
  • den Einfluss von Allergenen, Reizstoffen ausschließen;
  • Anomalien in der Struktur der Nase beheben;
  • Waschen Sie Ihre Nase regelmäßig mit Kochsalzlösung.
  • aufhören zu rauchen, Alkohol;
  • Missbrauche keine Nasentropfen.
  • einen gesunden Lebensstil führen, die Immunität stärken und verhärten;
  • einen Sport treiben.

Für Arbeitnehmer in gefährlichen Industrien ist es wichtig, Maßnahmen zum persönlichen Schutz der Nase und zur Luftreinigung anzuwenden. Wenn Sie dazu neigen, eine chronische Rhinitis mit Komplikationen zu entwickeln, ist es besser, über eine Änderung der Art der Aktivität nachzudenken.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Wenn Antibiotika für Mittelohrentzündung unverzichtbar sind und wenn sie unwirksam sind
Antibiotika gegen Mittelohrentzündung bei Erwachsenen werden nicht immer eingesetzt. Schließlich kann die Krankheit durch eine Virus- oder Pilzinfektion verursacht werden, bei der eine Antibiotikatherapie unwirksam ist.
Wie man schnell die Grippe heilt
Inhalt:Mit dem Aufkommen der kalten Jahreszeit steigt die Zahl der Menschen mit Viruserkrankungen der Atemwege, von denen die Influenza als die gefährlichste gilt. Er stellt eine echte Bedrohung für Babys, ältere Menschen und Menschen mit schwacher Immunität dar.
Wie trockene Nase zu Hause zu heilen?
Eine Verletzung der Schleimsekretion in den Nasenkanälen führt nicht nur zu unangenehmen Empfindungen, sondern auch zu einer Abnahme der lokalen Immunität. Die innere Oberfläche der Nase ist mit Flimmerepithel ausgekleidet, das die in das HNO-Organ eintretende Luft reinigen und befeuchten soll.