Virale Rhinitis

Eine virale Rhinitis entsteht durch den Kontakt der Nasenschleimhaut mit Krankheitserregern - Viren. Am häufigsten provoziert die Krankheit:

  • Adenovirus;
  • Influenza, Parainfluenza und ECHO-Viren;
  • Respiratorisches Synzytial-Virus;
  • Coxsackie und Coronaviren.

Wenn der Erreger in die Nasenhöhle gelangt, kommen Viren aufgrund ihrer Mikrorezeptoren mit der Schleimhaut in Kontakt. Nach dem Kontakt dringen sie in die Zellen ein und beginnen ihre Fortpflanzung in ihnen, wodurch entzündliche Phänomene verursacht werden, die sich in der ausgeprägten laufenden Nase und Schwellung äußern. Die Behandlung der viralen Rhinitis sollte immer umfassend sein und im Kampf gegen den ätiologischen Faktor und die mögliche spätere Anlagerung von Bakterienkomponenten bestehen. Es sollte auch eine Therapie zur Wiederherstellung der normalen Funktion der Schleimhaut durchgeführt werden.

Krankheitsbild

Die häufigste Hilfe für das Auftreten dieser Pathologie ist die Schwächung der Abwehrkräfte des Körpers nach allgemeiner oder lokaler Unterkühlung. Erstens treten Verstopfung und Trockenheit in den Nasengängen auf, im Laufe der Zeit beginnt sich eine große Menge Schleim in ihnen zu bilden. Es enthält hauptsächlich Substanzen, die Viren bekämpfen. Oft beginnt die Krankheit mit einer einseitigen Läsion, aber nach einigen Stunden oder Tagen sind beide Nasenwege betroffen.

Bis heute werden etwa 500 Viren freigesetzt, die die Krankheit provozieren können. Sehr oft ist virale Rhinitis eine begleitende Pathologie für Influenza, Diphtherie und sogar Gonorrhoe..

Die Krankheit verläuft stufenweise, wobei folgende Stadien unterschieden werden:

  1. Im ersten Stadium gibt es keine Symptome einer laufenden Nase. Es kann bis zu zwei Tage dauern, während Juckreiz in der Nase zu spüren ist, denken die meisten Patienten, dass es sich um eine Allergie handelt. Es ist derzeit unmöglich, die virale Ätiologie zu erkennen. Bei der Untersuchung werden Rötungen und Trockenheit der Schleimhaut festgestellt;
  2. Die zweite Stufe heißt nass. Rötung und Schwellungsfortschritt können zu einer vollständigen Verstopfung der Nasengänge führen. Die laufende Nase bei Erwachsenen wird von Schleimsekreten begleitet. Die Hauptbeschwerden sind eine Verschlechterung der Nasenatmung sowie Symptome einer Vergiftung - Schwäche, Körperschmerzen, Temperaturreaktionen und andere;
  3. Die letzte, dritte Stufe beinhaltet das Auftreten einer eitrigen Entladung. Sehr oft kann sich in diesem Stadium ein Bakterium verbinden, was den Verlauf des Prozesses erschwert, und der Verlauf der viralen Rhinitis selbst wird bereits als bakteriell verlaufen. Die Schwellung der Schleimhäute lässt allmählich nach.

Häufige Manifestationen mit einer laufenden Nase der viralen Ätiologie hängen direkt vom Virus ab, das sie verursacht hat, und von der Schwere des Prozesses. Oft werden sie als Vergiftungssymptome ausgedrückt, aber es kann auch ein Husten auftreten, der auf eine virale Läsion des Kehlkopfes und des Rachens hinweist. In einigen Fällen kann eine Erkältung die Luftröhre beeinträchtigen und bis zu den Bronchien reichen.

Es ist äußerst selten, dass der Verlauf einer solchen Krankheit isoliert ist, daher können sich häufig entzündliche Phänomene in den Nebenhöhlen entwickeln, sie sind auch Nebenhöhlen. Dieses Phänomen hilft bei der Differentialdiagnose, da die Hauptaufgabe des Arztes die korrekte Diagnose ist. Ein erfahrener Arzt weiß, wie man eine allergische Rhinitis von einer viralen unterscheidet, da eine Allergie nicht mit einer Entzündung benachbarter Organe oder einem Temperaturanstieg einhergeht.

Wenn sich der Prozess auf die Nebenhöhlen ausbreitet, treten die Symptome einer Nebenhöhlenentzündung auf: starke Kopfschmerzen mit Bestrahlung der Augen und Zähne, Temperaturanstieg auf 39 ° C. Selbst bei einem schweren Entzündungsprozess beginnt die pünktliche Behandlung einer viralen Rhinitis rechtzeitig bis zu 10 Tagen. Die Dauer der Therapie kann jedoch davon abhängen, wie lange die Krankheit selbst ohne Behandlung anhält..

Unterschiede zur bakteriellen Ätiologie

Bakterien sind Mikroorganismen. Sie müssen zur Fortpflanzung nicht in die Zelle gelangen, da sie keine Parasiten sind. Sie beginnen ihre Fortpflanzung, sobald sie sich in günstigen Bedingungen befinden. Wenn sie ihre Aktivität in der Nase beginnen, entwickelt sich eine bakterielle laufende Nase.

Eine Rhinitis der bakteriellen Ätiologie ist normalerweise lokalisiert und betrifft selten benachbarte Organe. Dies ist genau der Hauptunterschied zum Virus.

Der Hauptunterschied zwischen einer allergischen Rhinitis und einer bakteriellen Rhinitis ist das Fehlen eines eitrigen Ausflusses. Wenn es keinen eitrigen Ausfluss gibt, aber benachbarte HNO-Organe betroffen sind, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine laufende Nase.

Um zu verstehen, ob sich bei einem Patienten eine virale oder bakterielle Rhinitis entwickelt hat, müssen die allgemeinen Merkmale jeder der Pathologien bekannt sein:

  1. Bei einer viralen Rhinitis ist die Temperaturreaktion heftig und schnell, bei einem Bakterium steigt sie langsam an und überschreitet fast nie 38 ° C;
  2. Die virale Ätiologie impliziert einen schnellen Start und eine Lösung des Prozesses. Manchmal verschwindet eine laufende Nase auch ohne Behandlung. Der bakterielle Prozess erfordert eine Therapie, da die Bakterien selbst nirgendwo verschwinden werden.
  3. Viren infizieren sehr oft benachbarte Organe, aber Bakterien beginnen sich nur dann im Körper zu verteilen, wenn keine geeignete Therapie vorliegt.
  4. Im Falle einer bakteriellen Infektion wird der Nasenausfluss eitrig - gelb oder grün. Bei Virusschäden ist die Nase klar und schleimig.

Behandlung der Rhinitis der viralen Ätiologie

Nur ein erfahrener Spezialist kann Ihnen sagen, wie man eine virale laufende Nase behandelt, da diese Aufgabe ziemlich schwierig ist. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Diagnose rechtzeitig und korrekt gestellt werden muss und keine klaren Empfehlungen zur Behandlung viraler Läsionen von HNO-Organen vorliegen. Auch das Arsenal an arbeitenden und relativ sicheren Medikamenten ist recht eng. Die Behandlung der Pathologie sollte umfassend sein und Folgendes umfassen:

  • Allgemeine antivirale Medikamente;
  • Kampf gegen Vergiftung;
  • Beseitigung von Schleim aus den Nasengängen und Wiederherstellung ihrer Durchgängigkeit. Zu diesem Zweck wird empfohlen, Vasokonstriktor-Tropfen zu tropfen..

Praktizierende Ärzte argumentieren, dass Groprinosin, Amiksin IP die höchste Wirksamkeit unter den allgemeinen antiviralen Mitteln haben. Sie sollten bei den ersten klinischen Manifestationen der Krankheit einer kranken Person verabreicht werden. Eine geheilte Rhinitis viralen Ursprungs verschwindet normalerweise spurlos.

Unterbrechen Sie die Behandlung und die Einnahme von Medikamenten nicht in dem Stadium, in dem eine Besserung eingetreten ist. Somit ist es möglich, eine Verschlimmerung der Krankheit und ihrer Komplikationen zu provozieren. Die Dauer der Therapie wird vom Arzt anhand der Gebrauchsanweisung des Arzneimittels sowie anhand seiner eigenen klinischen Erfahrung angegeben.

Wie behandelt man Pathologie, außer bei antiviralen Medikamenten? Schließlich beeinflussen sie in keiner Weise das wichtigste Symptom der Krankheit - die verstopfte Nase. Hier kommen Nasentropfen mit Vasokonstriktoreffekt zur Rettung. Am häufigsten verwendet Farmazolin, Galazolin, Lazorin und andere.

Die Behandlung bei Kindern erfolgt nach einem anderen Schema, da bei absolut allen Arzneimitteln die Dosierungen für Erwachsene und Kinder unterschiedlich sind.

Sie sollten solche Tropfen nicht ohne Kontrolle verwenden - dies führt dazu, dass der Patient eine Sucht entwickelt und nicht die richtige Wirkung erzielt. In Zukunft besteht für eine Person das Risiko, eine andere Pathologie zu bekommen - die medikamentöse Rhinitis. Die empfohlene Behandlungsdauer mit Vasokonstriktor-Tropfen beträgt höchstens eine Woche.

Vergiftungssymptome sollten ebenfalls behandelt werden. Um ihre Manifestation zu reduzieren, ist es notwendig, dem Patienten mehr zu trinken zu geben. Abkochungen aus vielen Kräutern können eine gute Wirkung haben. Die am häufigsten verwendeten sind Kamille, Salbei, die trotz ihres nicht sehr angenehmen Geschmacks gut gegen Vergiftungen kämpfen.

Spülen Sie Ihre Nase so oft wie möglich aus, um eitrigen Inhalt aus der Höhle zu entfernen, während es verboten ist, Ihre Nase mit Gewalt zu putzen. Es wird empfohlen, sich abwechselnd die Nase zu putzen, um keinen starken Drucksprung in den Nebenhöhlen hervorzurufen.

Alternative Medizin kann Ihnen sagen, wie man eine virale laufende Nase heilt. Zusätzlich zum Abkochen von Heilkräutern werden häufig Phytoncide verwendet. Dies sind natürliche Substanzen mit guter antibakterieller und antiviraler Wirkung. Sie kommen in großen Mengen in gewöhnlichen Zwiebeln oder in Knoblauch vor..

Virale laufende Nase impliziert eine rechtzeitige Behandlung der Pathologie, eine Optimierung des Ruheplans und eine Normalisierung der Ernährung. Es ist notwendig, der Diät Nahrung hinzuzufügen, die viele Vitamine enthält.

Nasentropfen für Erwachsene mit SARS

Eine laufende Nase (Rhinitis) ist ein Signal für das Vorhandensein einer Infektion. Für die richtige Behandlung der Krankheit ist es wichtig zu verstehen, was der Entzündungsprozess in der Nasenschleimhaut signalisiert. Bei normaler Unterkühlung des Körpers und bei Virusinfektionen verschiedener Herkunft kann es zu einem übermäßigen Ausfluss aus den Nasengängen kommen. Sich schnell vermehrende pathogene Mikroorganismen dringen durch die Schleimhaut in die Person ein und setzen sich mit geschwächter Immunität darin und auf den Mandeln ab. Nasentropfen mit ARVI bei Erwachsenen lindern negative Symptome und verbessern den Allgemeinzustand.

Schnupfen (Rhinitis) mit ARVI

Der Grund für die Abnahme der Schutzeigenschaften des Körpers zusätzlich zur Unterkühlung kann sein:

  • Krankheiten in chronischer Form;
  • nasse Schuhe;
  • geschwächter Antikörperproduktionsmechanismus;
  • übermäßige Dosierung und unsachgemäße Verabreichung von Antibiotika usw..

Eine Person wird nach dem Kontakt von Viruszellen mit den Körperzellen infiziert. In der Nasenregion sind die am häufigsten befallenen Schleimhautviren Viren einer speziellen Gruppe, die Rhinoviren genannt werden. Sie setzen sich auf den Zellen ab und bilden Kolonien, deren Vorhandensein den Entzündungsprozess hervorruft. Durch Entzündungen verlieren die Gefäßwände ihre Undurchlässigkeit, Viren gelangen in den Blutkreislauf. Dort verursachen sie und die Zerfallsprodukte toter Zellen eine Vergiftung des Körpers. Mehr Schleim bildet sich. Das Vorhandensein einer Vergiftung wird durch Schüttelfrost angezeigt. Zusätzlich zu ihm und fieberhaften Manifestationen wird ein großer Block von Symptomen aufgezeichnet:

  • Temperatur stieg auf 38 Grad und darüber;
  • Halsentzündung;
  • Kopfschmerzen
  • lethargischer Zustand und erhebliche Schwäche;
  • Blässe;
  • verminderter oder völliger Appetitverlust;
  • Die Geruchswahrnehmung nimmt ab usw..

Es gibt mehrere Stadien der Entwicklung von Rhinitis. Die erste Stufe kann als trocken bezeichnet werden, da keine seröse Entladung vorliegt. In diesem Zeitraum von 3-4 Stunden bis zu einigen Tagen kommt es zu einer verstopften Nase mit Atembeschwerden und Schwellungen, häufigem Niesen, heiserer Stimme, Halsschmerzen und Kopfschmerzen.

Transparente, gelbe und grüne seröse Entladung

Selbst in einem gesunden Zustand schluckt eine Person täglich fast 2 Liter Nasenschleim, zusätzlich zu Wasser und gelösten Salzen sind Antikörper und Proteine ​​vorhanden. Ziel ist es, in der Nasenhöhle besondere feuchte Bedingungen zu schaffen, die das Eindringen von Infektionen verhindern. Im Normalzustand ist die seröse Entladung flüssig und farblos, fast transparent..

Im 2. Stadium der Rhinitis tritt in großer Zahl wässriger transparenter Rotz aus der Nase auf. Sie können von Tränenfluss, völliger Unfähigkeit, durch die Nase zu atmen, Schmerzen in den Ohren und im Kopf begleitet sein. Eitriger Ausfluss verändert die Farbe des Schleims.

Gelber Rotz nach ARVI tritt normalerweise am 4. Tag auf. Wenn ihre Farbe nach sieben Tagen grünlich wird und von Schwellungen, Schweregefühlen und Platzen der Frontal- und Nasenlappen sowie Kopfschmerzen begleitet wird, deutet dies auf eine bakterielle Infektion hin.

Das Vorhandensein von gelbem Rotz signalisiert einen aktiven Kampf gegen den entzündlichen Infektionsprozess oder den Beginn der Genesung. Mit Schleim gewaschene weiße Blutkörperchen färben seröse Sekrete gelb..

Grüner Rotz kann nicht nur ein Zeichen für Komplikationen der Grippe und anderer Arten von SARS sein, sondern auch für die folgenden Gesundheitsprobleme:

  • chronische fieberlose Entzündungssymptome;
  • Rupturen der Sinuszyste;
  • sich in eine chronische Form der Rhinitis verwandeln;
  • Sinusitis;
  • Frontitis usw..

Übermäßiges Rauchen führt auch zu Verfärbungen des Rotzes..

Wenn nach akuten Virusinfektionen der Atemwege Nase und Rotz hellgelb sind, können wir über den Übergang der Krankheit in das Endstadium sprechen. Die genauen Gründe werden vom HNO-Arzt festgelegt. Er sammelt eine Krankengeschichte des Patienten, untersucht die Nasenhöhle und verschreibt Labortests.

Wie lange dauert eine Erkältung?

Das Stadium der Genesung tritt normalerweise am Tag 7 auf. Ab diesem Moment nimmt die Menge an Auswurf ziemlich schnell ab. Gleichzeitig verschwinden Nasenatmungsprobleme. Eine laufende Nase ohne Komplikationen der Krankheit tritt am 10. Tag nach Ausbruch der Krankheit auf.

Rhinitis-Behandlung

Wenn bei einer Erkältung die Nase sehr verstopft ist und andere negative Manifestationen vorliegen, sollten eine Reihe von therapeutischen Maßnahmen durchgeführt werden:

  • Um das Problem der Reinigung des Körpers von Toxinen und der Gewährleistung einer qualitativ hochwertigen Wärmeregulierung zu lösen, sollte der Patient viel Flüssigkeit trinken.
  • Mit einer gewissen Regelmäßigkeit müssen Sie die Nase von Rotz reinigen. Ihre Anwesenheit in der Nasenhöhle trägt zum Wachstum der Viruskolonie bei. Beim Blasen ist es notwendig, so sanft wie möglich zu handeln, ohne Kapillarruptur zu verursachen.
  • Der Patient sollte im Bett liegen oder Dinge tun, die keine nennenswerte körperliche Energie erfordern.
  • Der Raum, in dem der Patient untergebracht ist, sollte mindestens dreimal täglich beatmet werden. Eine Nassreinigung ist wichtig. Es wird empfohlen, dem verwendeten Wasser Desinfektionsmittel zuzusetzen..
  • Es ist ratsam, die Nasenhöhle mit einer Salzlösung zu spülen, die sich in folgendem Verhältnis zusammensetzt: 1 TL / Liter Wasser. Wasser muss warm sein (Achtung! Infektion kann tiefer getrieben werden!).
  • Mit antiviralen Medikamenten gegen Virusinfektionen vorgehen. Unter den wichtigsten kann man unterscheiden: "Viferon", "Remantadin", "Kipferon" usw..
  • Wenn die Temperatur über 38 Grad liegt, sollten Sie "Paracetamol", "Ibuprofen" einnehmen. Bei einer niedrigeren Temperatur wird nicht empfohlen, es abzuschießen.
  • Um Verstopfungen mit Rotz der Nasengänge entgegenzuwirken, können Sie "Farmazolin" und andere Mittel verwenden.
  • Der Körper wird durch die im Blut vorhandenen Toxine unterdrückt, Aktivkohle und andere Sorbens, einschließlich Atoxil, können verwendet werden, um sie zu bekämpfen..

Hemmen Sie die Entwicklung von Kolonien pathogener Mikroorganismen mit den folgenden Arzneimitteln:

Maßnahmen gegen starke Schwellung der Schleimhaut und verstopfte Nase

Zu den Maßnahmen, die zur Beseitigung der Schwellung der Nasenschleimhaut bei bakterieller Rhinitis wünschenswert sind, gehören die Nasenspülung "Chlorhexidin", das billigere Analogon "Miramistin" und andere Antiseptika. Dampfinhalationen tragen zur Beseitigung von Ödemen bei. Darüber hinaus sind sie nützlich, um die Schleimhaut mit Feuchtigkeit zu versorgen und die Nasengänge von eitrigen Verstopfungen zu reinigen. Die traditionelle Medizin bietet eine sehr effektive Möglichkeit, den Atem über einer Pfanne mit gekochten „Pellkartoffeln“ mit Dampf zu inhalieren.

Kalte Salbe

Eine signifikante Wirksamkeit zeigen antivirale, antiseptische, kombinierte oder homöopathische Nasensalben..

Unter antiviralen Salben ist Viferon sehr beliebt. Diese Salbe, die im Anfangsstadium der Krankheit chirurgische Unterstützung bietet, hat zusätzlich zur antiviralen Wirkung eine immunmodulierende Eigenschaft. Die Hauptbehandlungskomponente ist Interferon. Sie müssen 3 p anwenden. am Tag. In diesem Tool gibt es praktisch keine Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Eine Salbe kann buchstäblich jedem verschrieben werden: von Kindern ab einem Monat bis sehr alt. Allergische Manifestationen sind sehr selten..

Unter den Antiseptika können in einigen Fällen die Vishnevsky-Salbe und die Tetracyclin-Salbe von unschätzbarem Wert sein. Ihre Nebenwirkungen bezogen sich auf Nieren, Allergien usw..

Kombinierte Salben werden durch eine große Liste von Wirkstoffen dargestellt. Ihr Vorteil ist eine umfassende Behandlung. Weit verbreitet: Pinosol, Levomekol, Evamenol usw..

Die Popularität von antiviralen Salben mit ausgeprägter immunstimulierender und antihistaminischer Wirkung hat seit den 80er Jahren stetig zugenommen. Fast jeder kennt die vietnamesische Zvezdochka. Ein nicht weniger bekanntes therapeutisches Mittel ist „Doctor Mom“, in dessen komplexer Zusammensetzung Eukalyptusöl, Thymol, Terpentin, Muskatnuss usw. enthalten sind. In derselben Reihe befindet sich eine kombinierte Fleming- und „Thuja“ -Salbe.

Nase ausspülen

Spülen Sie die Nasenhöhle mit einer viralen Rhinitis mit einer Lösung aus Meerwasser. In der Apotheke wird es als Spray verkauft. Die Zusammensetzung kann unabhängig hergestellt werden. Dafür 1 TL. Meersalz muss in 0,5 l Wasser mit einer Temperatur von nicht mehr als 40 Grad verdünnt werden.

Die Spülung der Kavität erfolgt mit Hilfe einer kleinen Teekanne mit Ausguss (wir verwenden die Spritze mit Vorsicht, da sich die Infektion aufgrund des starken Strahls stärker ausbreitet). Zusätzlich zum Meerwasser können Abkochungen beteiligt sein: Ringelblume, Kamille und mehr. Beim Waschen kann ein Gummiball verwendet werden, ohne dass ein hoher Druck erforderlich ist.

Vasokonstriktive Sprays

Aerosolsprays verengen die Blutgefäße. Bei ihrer Anwendung lässt die Schwellung schnell nach und die Nase wird von angesammeltem Schleim gereinigt. Es ist ratsam, nicht mehr als 2-3 mal am Tag zu verwenden. Ihre Nebenwirkungen bei Missbrauch sind das Problem des Geruchs und der Veränderung des Geschmacks, der Sucht! Darüber hinaus trocknet die Nasenschleimhaut unter dem Einfluss von Aerosolen aufgrund einer um ein Vielfaches höheren Schleimproduktion als normal. Allergische Wirkungen sind auf die Wirkung des Nasensprays möglich.

Was kann ich tropfen?

Der Vasokonstriktor Tropfen "Naphthyzinum", "Galazolinum", wie Sprays, helfen nicht bei der Behandlung einer Erkältung. Ihr Zweck ist es, den Zustand des Patienten für kurze Zeit zu lindern. Wenn Sie häufig verwenden, können Sie den Übergang der Überlastung in eine chronische Form provozieren. Gleichzeitig sind Medikamente als vorbeugende Mittel gegen Sinusitis wirksam..

Die beste Behandlungsoption für allergische Rhinitis kann die Verwendung von Antihistaminikum Diazolin und Suprastin sein. Sinupret Tropfen sind gut. Sie können zur Behandlung von Patienten unterschiedlichen Alters verwendet werden, einschließlich Kindern ab 2 Jahren.

Andere Behandlungsmöglichkeiten

Wenn der Patient eine laufende Nase mit einer Erkältung hat, können Sie zusätzlich zu Apothekenprodukten Rezepte der Alternativmedizin verwenden. Es ist ratsam, Ihren Arzt zu konsultieren, der eine genaue Diagnose gestellt hat. Das beliebteste Medikament für Erwachsene ist Aloe (Agave) in Kombination mit Honig und (oder) Wein. Mit Honig (Wein) gemischt, wird der Saft der Agave 5 Tage lang an einem dunklen Ort aufgegossen. Sie müssen das Medikament dreimal täglich vor den Mahlzeiten trinken, 1 EL..

Bei einer Erkältung ist es wichtig, den Körper des Patienten zu erwärmen, um eine normale Durchblutung zu gewährleisten. Abends, wenn es kein Fieber gibt, müssen Sie Ihre Füße hochheben.

Was tun, wenn mit ARVI Rotz mit Blut

Manchmal wird bei SARS eine laufende Nase mit Blut beobachtet. Die Ursache für dieses Phänomen kann eine Gefäßschwäche oder eine Zerstörung der Schleimhaut in der Nasenhöhle sein. Das erste, was Sie tun müssen, ist, Ihre Nase mit einer Lösung aus Salzwasser (pro Liter 1 Esslöffel Salz) zu spülen und Ihre Nase mit großer Sorgfalt zu putzen. Wenn sich infolge einer Virusinfektion Halsschmerzen, Mittelohrentzündung, verschiedene Arten eitriger Komplikationen usw. entwickeln, kann der Arzt Antibiotika verschreiben. Solche Entscheidungen sollten nicht unabhängig getroffen werden..

Kälteprävention

Sie müssen temperieren und arbeiten, um das Immunsystem zu stärken. Sport und Sport sind eine hervorragende Möglichkeit, Erkältungen vorzubeugen. Rauchen und Alkohol schwächen den Körper. Die schützenden Eigenschaften werden durch eine richtige Ernährung verbessert, wobei alle schädlichen: fettigen und gebratenen Produkte von der Ernährung ausgeschlossen werden. Das Essen von Lebensmitteln, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind, schützt den Körper bei Epidemien, die normalerweise in der kalten Jahreszeit auftreten. Unter den vorbeugenden Maßnahmen nehmen das Tragen eines Mullverbandes und die Begrenzung des Kontakts mit ARVI-Patienten einen wichtigen Platz ein.

Was in der Nase zur Vorbeugung von akuten respiratorischen Virusinfektionen zu verschmieren?

Ein wichtiges Instrument zur Vorbeugung von Erkältungen sind spezielle Tropfen und Salben. Einige von ihnen werden auf der Basis von Oxolin hergestellt. Diese Substanz wirkt wirksam gegen Influenzaviren verschiedener Modifikationen und Herpes. Zur Vorbeugung von Virusinfektionen wird am häufigsten 0,25% Oxolinsalbe verwendet, die keine negativen Nebenwirkungen hat. Es ist wirksam, bis das Virus in den Körper gelangt ist..

Viferon-Salbe wird eine Woche vor einem Anstieg der Fälle von akuten Virusinfektionen der Atemwege in einem bestimmten Bereich angewendet. Es kann die Virusentwicklung in den ersten 24 Stunden nach Feststellung der Infektion verhindern..

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Weißer Rotz bei einem Kind, ihre Behandlung
Der aus den Nasengängen abgesonderte Schleim wirkt desinfizierend und schützt die Atemwege vor verschiedenen Infektionen. Die Schleimkomponente Mucin ist für diese Funktion verantwortlich.
Salbe Flamen
Flämische Salbe
Anweisungen für den medizinischen Gebrauch - RU Nr. P N000727 / 01Datum der letzten Änderung: 30.07.2007DarreichungsformHomöopathische Salbe zur topischen und äußerlichen Anwendung.
Wie man den Geruch der Nase wiederherstellt, Volksheilmittel nach Krankheit, Kopfverletzung schmeckt
Der Geruchsverlust bedroht nicht das Leben der Menschen, und die Opfer haben es nicht eilig, einen Arzt aufzusuchen.