Laufende Nase bei Säuglingen und Neugeborenen: Wie und wie wird eine laufende Nase bei Kindern bis zu einem Jahr behandelt??

Oft haben junge Mütter und Väter ein Problem wie eine laufende Nase bei einem Neugeborenen. Die Nase des Babys atmet nicht gut, er beginnt, Essen abzulehnen. Dieser Zustand ohne die notwendige Behandlung kann bald zu gefährlichen Komplikationen führen. Wie behandelt man eine laufende Nase (Rhinitis) bei einem Säugling? Welche Verfahren und Medikamente können angewendet werden? Versuchen wir zunächst, die Gründe für die Entwicklung herauszufinden..

Ursachen von Rhinitis bei Kindern bis zu einem Jahr

Was ist, wenn das Baby eine laufende Nase hat und schwer zu atmen ist? Zuerst müssen Sie feststellen, warum die Pathologie aufgetreten ist. Es gibt mehrere Gründe für das Auftreten von Schnupfen bei einem Neugeborenen. Trotz der Anzahl der Monate, in denen das Baby ein oder acht Jahre alt ist, muss je nach dem identifizierten Problem die geeignete Behandlung ausgewählt werden.

  1. Eine laufende Nase bei einem Säugling, oft in der ersten Woche nach der Geburt, resultiert nicht immer aus einer sich entwickelnden Atemwegserkrankung. In jungen Jahren sind die Schleimhautgewebe in der Nase nicht in der Lage, ihre Aufgaben vollständig zu erfüllen. Ihre Arbeit ist immer noch schlecht reguliert, so dass der Schleim zu viel abgesondert wird. Dieser Zustand wird als physiologische laufende Nase bei einem Säugling bezeichnet und kann sich in regelmäßigen Abständen bis zu einem Alter von drei Monaten manifestieren. Aber um das Baby trotzdem dem behandelnden Arzt zu zeigen, ist es notwendig.
  2. Eine laufende Nase bei einem zwei Monate alten Baby wird häufig durch das Austreten von Milch in die Nasengänge mit falschem Griff der Brustwarze während des Stillens hervorgerufen. Diese Art von Problem zu beheben ist ziemlich einfach. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, müssen Sie sich an Stillexperten wenden, um den Prozess zu regulieren..
  3. Eine laufende Nase bei einem drei Monate alten Baby tritt als Folge eines starken Speichelflusses auf, der sich in dieser Zeit entwickelt. Speichel gelangt in die Nase, Grunzen und Schnüffeln machen sich bemerkbar. Eine laufende Nase bei einem Säugling für 3 Monate geht leicht von selbst über.
  4. Eine laufende Nase bei einem Kind bis zu einem Jahr manifestiert sich auch vor dem Hintergrund von Influenza, akuten Atemwegsinfektionen sowie Virusinfektionen. Die Entwicklung solcher Krankheiten geht mit einer Schwellung der Nasopharynxschleimhaut einher, die zu Atemversagen führt. Eine laufende Nase bei einem Kind im Alter von 4 Monaten ist höchstwahrscheinlich bereits eine Folge der Krankheit. Wie man eine laufende Nase bei einem Säugling ab 4 Monaten behandelt, siehe unten.
  5. Eine laufende Nase bei Kindern bis zu einem Jahr kann auf eine allergische Reaktion auf allgegenwärtige chemische Reizstoffe oder Allergene zurückzuführen sein. Ein schwacher Krümelkörper kann eine starke Gasverschmutzung und Luftverschmutzung immer noch nicht bewältigen. Infolgedessen schwillt die Schleimhaut wieder an, das Baby niest, Eichhörnchen erscheinen.
  6. Sehr oft beginnt eine laufende Nase bei einem einmonatigen Baby aufgrund trockener Luft im Raum, insbesondere in der Heizperiode. In einer kleinen Nase treten starre Krusten auf, die Blutungen hervorrufen können. Eine laufende Nase bei einem 6 Monate alten Kind sowie ein älteres Alter können durch ein ähnliches Problem kompliziert werden..

Die Behandlung einer Erkältung bei Kindern bis zu einem Jahr sollte von einem Arzt durchgeführt werden. Dazu müssen Sie eine Kinderklinik aufsuchen. Wenn dieser Zustand mit einem Temperaturanstieg einhergeht, sollten Sie einen Arzt zu Hause anrufen.

Symptome der Pathologie - wenn ein Arzt dringend benötigt wird?

Physiologische Rhinitis, die sich in den ersten Wochen aufgrund einer Fehlfunktion der Schleimhaut entwickelt, wird nicht als schwerwiegende Krankheit angesehen. Bei angemessener Behandlung zu Hause gehen unangenehme Symptome schnell genug vorbei, ohne zusätzliche Probleme zu verursachen. Junge Eltern sollten jedoch eine Reihe von Anzeichen für pathologische Zustände kennen, wenn ein dringender Arztbesuch erforderlich ist:

  • verstopfte Nase, starker Ausfluss;
  • Kurzatmigkeit, häufiges Niesen;
  • Lethargie, Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit;
  • laufende Nase und Temperatur im Baby;
  • Dyspnoe;
  • das Auftreten einer dicken grünen Entladung;
  • Rötung der Augen, Tränenfluss.

Alle diese Symptome deuten darauf hin, dass Rhinitis eine Folge jeder Krankheit ist. Richtig eine Diagnose stellen, nur ein Kinderarzt kann eine Therapie für Krümel verschreiben.

Merkmale der Behandlung von Babys

Es ist nicht schwierig, eine laufende Nase bei Kindern unter einem Jahr zu behandeln. Es ist notwendig, die Grundursache der Krankheit sowie Probleme beim Austrocknen der Schleimhaut zu beseitigen. Die medikamentöse Therapie ist in allen Fällen sehr effektiv, unabhängig von den Symptomen der Pathologie. Für eine schnelle Wiederherstellung sind einige Regeln erforderlich..

Um eine laufende Nase bei einem Neugeborenen zu heilen, muss die Klimaanlage im Raum überwacht werden. Es sollte sauber und gut mit Feuchtigkeit versorgt sein. Wenn das Baby krank ist, wird empfohlen, regelmäßig eine trockene sowie eine nasse Reinigung durchzuführen und den Raum zu lüften. Wenn Sie eine Erkältung oder eine Infektionskrankheit vermuten, müssen Sie Spaziergänge auf der Straße ausschließen, insbesondere in der kühlen Jahreszeit.

Erster Monat

Physiologische laufende Nase bei Säuglingen 1 Monat erfordert keine spezielle Therapie. Es geht für 11-12 Wochen von selbst vorbei. Um den Zustand des Babys zu lindern, können Sie die Nasengänge mit einem Baumwollturundka oder mit Hilfe einer speziellen Birne reinigen und überschüssigen Schleim absaugen. Wenn eine laufende Nase bei einem Baby 2 Monate oder länger anhält, ist sofortiger ärztlicher Rat erforderlich.

Zweiter Monat

Eine laufende Nase bei einem 2 Monate alten Baby ist auch nicht immer mit einem pathologischen Zustand verbunden. Die Ursache für das Grunzen kann ein Überschuss an Schleim sein, der in den Nasengängen, dem Nasopharynx, stecken bleibt. Darüber hinaus liegt das Baby fast ständig, was die Situation verschärft. In diesem Fall können Sie Folgendes verwenden:

  • Salzlösungen mit reinigender Wirkung;
  • isotonische Lösungen;
  • Tropfen (Vasokonstriktor).

Zur Behandlung einer laufenden Nase bei einem Säugling von 2 Monaten kann letztere nur von einem Arzt verschrieben werden. Der Körper gewöhnt sich schnell an solche Medikamente, daher sollten Sie sie im zweiten Monat nicht alleine einnehmen.

Dritter Monat

Die Behandlung einer laufenden Nase bei einem 3 Monate alten Baby ist ebenfalls einfach. Die Ansammlung von Schleim bei einem Baby ohne Temperatur hat keine Konsequenzen. Es ist zweckmäßig, verschiedene Aspiratoren zu verwenden. Jeder ist gleich effektiv: birnenförmig, mechanisch, Vakuum.

Das Absaugen kann je nach Bedarf fünfmal oder öfter erfolgen. Um den Schleimdurchgang bei einem Kind zu erleichtern, werden 2 Tropfen Kochsalzlösung in jedes Nasenloch injiziert und anschließend eine Evakuierung durchgeführt. Dies ist das beste Heilmittel gegen Erkältungen bei Neugeborenen. Bereits im dritten Monat können Tropfen auf Oxymetazolin-Basis verwendet werden, beispielsweise das Kinder-Nazivin.

Vierter Monat

Die Behandlung einer laufenden Nase bei einem Säugling von 4 Monaten ist einfach notwendig. Zu diesem Zeitpunkt fehlen bereits physiologische Probleme mit der Schleimhaut, und die Krankheit ist normalerweise das Ergebnis einer Infektion oder einer Erkältung. Akkumulierter Schleim erschwert das normale Atmen, was häufig zu Schlafstörungen, Ernährungsstörungen und Sauerstoffmangel führt.

Wie behandelt man eine laufende Nase bei einem Neugeborenen, wenn er bereits im vierten Monat ist? Da das Baby nicht weiß, wie es sich die Nase putzen soll, lohnt es sich auch, einen Aspirator zu verwenden. Tropfen mit Meerwasser verdünnen den Abfluss und erleichtern den Abfluss von Schleim. Wenn Sie bei einem 4 Monate alten Baby eine laufende Nase haben, erfahren Sie nur in der Arztpraxis, wie Sie radikaler behandeln können. Höchstwahrscheinlich sind spezielle Vasokonstriktor-Medikamente in Kinderdosis erforderlich.

Fünfter Monat

Mit dem einzigartigen Otrivin Baby-System ist es möglich, eine laufende Nase bei einem Kind im Alter von 5 Monaten effektiv zu behandeln. Dieser Komplex enthält eine spezielle Lösung zur Reinigung einer winzigen Nase, einen mechanischen Aspirator. Es wird vor dem Eintropfen der vom Arzt verschriebenen Tropfen angewendet..

Um eine laufende Nase bei einem 5 Monate alten Baby zu lindern, können Sie Tropfen in einer Kinderdosis verwenden: Otrivin, Xylen. Sie lindern Stauungen, das Baby kann leichter atmen. Eine durch Allergene verursachte laufende Nase bei einem Baby zu behandeln, ist am besten „Vibrocil“. Es hat eine starke abschwellende und antiallergische Wirkung..

Sechster Monat

Eine laufende Nase bei einem 6 Monate alten Baby kann ohne eine angemessene Therapie zu einem ernsthaften Problem werden. In diesem Alter können Krümel leicht eine chronische Rhinitis bilden. Die Ursache der Krankheit ist meistens eine Abnahme der angeborenen Immunität. Wie kann man in diesem Fall eine laufende Nase schnell heilen? Muttermilch enthält spezielle Antikörper gegen alle saisonalen Infektionen. Deshalb empfehlen Ärzte oft anstelle von Medikamenten, Muttermilch in die Nase zu bringen.

Nach mehreren Eingriffen geht eine laufende Nase bei einem Baby von 6 Monaten von selbst. Junge Mütter müssen jedoch wissen, ob Bakterien die Ursache für Rhinitis wurden. Eine solche Behandlung ist streng kontraindiziert.

Siebter Monat

Wie kann man eine laufende Nase schnell heilen, wenn das Baby noch nicht gelernt hat, sich die Nase zu putzen? Bei dieser Frage wenden sich Mütter sehr oft an einen Arzt. Eine laufende Nase bei einem 7 Monate alten Baby kann, insbesondere wenn sie vor dem Hintergrund einer Virusinfektion entwickelt wurde, mit Leukozyten-Interferon behandelt werden. Sie können zwei Tropfen des verdünnten Produkts mehrmals täglich einnehmen. Mit Hilfe der Apotheke Griferon können Sie auch die Erkältung eines Kindes bis zu einem Jahr behandeln..

Achter Monat

Das Kind wird langsam erwachsen und nach und nach können Sie zusätzlich zu Apothekenmedikamenten die Behandlung mit Volksheilmitteln verbinden. Hausrezepte sind sehr effektiv, wenn es Tropfen verschiedener Ätiologien gibt. Eine Erkältung bei einem Kind im Alter von 8 Monaten wird mit Aloe-Saft Kalanchoe behandelt, der im Verhältnis 1: 1 verdünnt ist. Wenn das Baby nicht gegen diese oder andere Bestandteile allergisch ist, ist es nicht schwierig, eine laufende Nase bei einem Säugling zu heilen.

Neunter bis zehnter Monat

Wie kann man eine laufende Nase heilen, wenn das Baby bereits 9-10 Monate alt ist? Ein erwachsenes Baby kann viel mehr Eingriffe durchführen, um ein solches Problem zu lösen. In diesem Alter wird Akupressur angewendet. Aktive Punkte befinden sich in den Aussparungen der Nasenflügel und im Bereich der Bahnen. Massage ist am besten, wenn Sie mit einem Kind spielen.

Es ist leicht, eine laufende Nase bei einem Kind durch Einatmen mit Natriumchlorid schnell zu heilen. Der gesamte Vorgang dauert ca. 5-7 Minuten. Infolgedessen verflüssigen sich dichte Sekrete und werden mit einem Aspirator entfernt..

Dampfinhalationen mit ätherischen Ölen sind nicht weniger effektiv. Warme Paare von Salbei, Ringelblume, Eukalyptus oder Kamille fördern den Zustand des Babys und befeuchten die Schleimhaut. Solche Verfahren können in einem früheren Alter versucht werden, als eine laufende Nase bei einem 7 Monate alten Baby auftrat.

Was ist bei der Behandlung von Rhinitis bei einem Baby verboten??

Wie man eine laufende Nase bei Säuglingen behandelt, haben wir herausgefunden. Es gibt jedoch spezielle Regeln für die Behandlung herkömmlicher Schnupfen. Absolut verboten:

  • Spülen Sie die Nase mit Babys mit Birnen oder Einläufen aus.
  • Antibiotika einflößen;
  • Verwenden Sie Vasokonstriktor-Medikamente ohne Rezept.
  • Tinkturen auftragen, Salben erwärmen;
  • Setzen Sie beim Evakuieren eine Birne oder einen Aspirator tief ein.

Eine falsche Handlung der Eltern führt häufig zu schwerwiegenden Komplikationen. Wenn Sie bei einem Kind eine laufende Nase gefunden haben, ist es besser, einen Arzt zu fragen, als sie zu behandeln.

Mögliche Komplikationen der Erkältung und wie man sie verhindert

Eine laufende Nase bei Babys im zweiten oder dritten Monat vergeht von selbst, es wird jedoch nicht empfohlen, sie vollständig ohne Behandlung zu lassen. Das Baby kann den Eltern nicht sagen, dass es aufgrund der Ansammlung von Schleim schwer zu atmen ist und die Krankheit fortschreitet, was zu schwerwiegenden Komplikationen führt.

Die Folgen einer unbehandelten Rhinitis können sehr gefährlich sein. Sogar ein 8 Monate altes Baby, das gestillt wird, kann Probleme mit dem Essen haben. Infolge der verstopften Nase wird das Baby träge, launisch, schläft schlecht, beginnt abzunehmen.

Die maximale Gefahr liegt jedoch in der Entwicklung von Komplikationen. Wenn das Kind 2 Monate oder jünger ist, können sich vor dem Hintergrund einer Rhinitis sehr schnell Ethmoiditis, Entzündung des Mittelohrs, Dakryozystitis und viele andere Krankheiten entwickeln. Bei älteren Kindern sind die Probleme etwas geringer, aber in diesem Fall sinkt die Infektion durch den Nasopharynx leicht ab, was zur Entwicklung von Bronchitis, Tracheitis oder sogar Lungenentzündung führt..

Egal wie einfach die Behandlung der Erkältung bei Säuglingen erscheint, es ist auf jeden Fall notwendig, einen Arzt zu konsultieren. Nur der behandelnde Kinderarzt kann die Gefahr einer entwickelten Erkrankung feststellen und altersgerechte Medikamente und Verfahren verschreiben.

Schnupfen im Baby

Allgemeine Information

Eine laufende Nase ist eine sehr häufige Krankheit, die häufig nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei den kleinsten Babys auftritt. Und wenn Erwachsene oft einfach nicht auf eine verstopfte Nase achten, dann gibt ihm die Rhinitis bei einem Baby spürbare Beschwerden. Das Baby fühlt sich aufgrund einer verstopften Nase unwohl, ist launisch, isst schlecht und schläft unruhig. Anzeichen einer verstopften Nase bei kleinen Kindern sind keine Seltenheit. Tatsächlich wird bei Neugeborenen nur das Immunsystem gebildet, und jeder scheinbar unbedeutende Grund kann zum Auftreten von Schleim in den Nasengängen führen. Eine laufende Nase beginnt oft nach Unterkühlung, begleitet von allergischen Manifestationen und autonomen Störungen.

Für Eltern ist es wichtig zu verstehen, dass bereits eine geringe Schwellung der Schleimhaut bei Babys zu Atembeschwerden führt. Dieser Zustand erschöpft nicht nur das Kind, sondern kann auch später zu Komplikationen führen, wenn sich der Entzündungsprozess auf die Atemwege ausbreitet. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie feststellen können, dass das Kind Hilfe benötigt und welche Behandlungsmethoden angewendet werden sollten..

Pathogenese

Die Entwicklung der Erkältung wird in den meisten Fällen durch eine Entzündung der Nasenschleimhaut verursacht. Dieser Prozess kann unabhängig voneinander ablaufen oder eine Komplikation infektiöser Prozesse (Masern, Grippe, Scharlach usw.) sein. In fast 90% der Fälle ist die Schleimhaut der Nasennebenhöhlen an dem pathologischen Prozess beteiligt, der anschwillt, Stagnation und katarrhalische Entzündungen entwickelt.

Eine allergische Rhinitis wird durch eine erhöhte Histaminproduktion verursacht. Die Luft enthält viele Verunreinigungen, die in die Nase gelangen und die Freisetzung von Histamin hervorrufen. Es führt auch zu einer Erhöhung des Blutflusses und einer Schwellung der Wände der Blutgefäße. Infolgedessen produzieren die Schleimhäute Schleim, der zu einer laufenden Nase führt..

Bei Säuglingen entwickelt sich häufig eine Rhinitis, da dies die strukturellen Merkmale der Nase bei kleinen Kindern bestimmt. Die Größe der Nasenhöhlen und Passagen bei Kindern ist immer kleiner und die Wände der Muscheln sind dicker. Sie haben funktionelle Unreife von Schutzsystemen. Da die Nasengänge sehr eng sind, ist die Belüftungs- und Drainagefunktion der Nasennebenhöhlen beeinträchtigt. Die Schleimhaut des Babys ist leicht anfällig und sehr locker, so dass bereits ein leichter Entzündungsprozess zur Entwicklung einer Rhinitis führt. Darüber hinaus befindet sich in den Nasenhöhlen des Kindes kein kavernöses Gewebe, was zu einer geringen Wirksamkeit der Vasokonstriktor-Tropfen führt. Da die Nasennebenhöhlen bei Säuglingen noch nicht ausreichend entwickelt sind, treten bei ihnen nur sehr selten Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung und Ethmoiditis auf.

Am häufigsten entwickelt sich eine Rhinitis zu einem Zeitpunkt, an dem sehr starke Temperaturschwankungen festgestellt werden. Unter solchen Bedingungen werden pathogene und bedingt pathogene Mikroflora in der Nasenhöhle, Mundhöhle und im Nasopharynx aktiviert, was letztendlich zur Entwicklung eines infektiösen Prozesses führt.

Einstufung

Folgende Arten von Rhinitis werden festgestellt:

  • Infektiös - entwickelt sich als Folge der Entwicklung des Infektionsprozesses.
  • Allergisch - als allergische Reaktion auf äußere Reize.
  • Nicht allergisch, nicht infektiös persistierend - Nasenerkrankungen, zu denen verschiedene Arten spezifischer Rhinitis gehören (Medikamente, berufliche, hormonelle, idiopathische vasomotorische).

In einigen Fällen, in denen von einer laufenden Nase bei Säuglingen die Rede ist, identifizieren Experten die sogenannte physiologische laufende Nase bei Säuglingen. Die physiologische Rhinitis entwickelt sich unmittelbar nach der Geburt und ist eine Folge der Anpassung der Mikroflora der Schleimhaut an die Umwelt.

Ursachen

Die Ursachen der Erkältung bei Kindern können mit dem Einfluss einer Vielzahl von Faktoren verbunden sein. Rhinitis entwickelt sich aus folgenden Gründen:

  • virale und bakterielle Infektionen;
  • die Wirkung von Allergenen;
  • zu trockene Raumluft;
  • Exposition gegenüber Toxinen und anderen Umweltfaktoren;
  • Aufnahme eines Fremdkörpers in die Nasenhöhle;
  • die sogenannte "laufende Nase" - kann beginnen, wenn die Zähne des Babys geschnitten werden;
  • Unterkühlung, Überhitzung, plötzliche Temperaturschwankungen.

Symptome

Eine laufende Nase bei einem Neugeborenen entwickelt sich sehr oft unmittelbar nach der Geburt ins Licht. Bei der Anpassung an die Außenwelt passt sich auch die Mikroflora der Nasenschleimhaut an und setzt daher viel Schleim frei. Es werden drei Stadien der Erkältung bei Kindern bestimmt.

  • Die erste Stufe ist trocken. Während dieser Zeit ist die Atmung des Kindes schwierig, aber der Schleim von der Nase trennt sich nicht.
  • Die zweite Stufe ist katarrhalisch. Zu diesem Zeitpunkt ist die Nase verstopft und es treten ständig reichlich transparente Sekrete auf..
  • Das dritte Stadium ist entzündlich. Während dieser Zeit beginnt eine bakterielle Entzündung der Schleimhaut, der Ausfluss wird dick, hat eine grünlich-gelbe Farbe.

In der Regel ist die laufende Nase bei kleinen Kindern schwerer als bei Erwachsenen. Darüber hinaus entwickelt es sich sehr schnell, da die Nasengänge bei Säuglingen sehr kurz sind und die Schleimhäute anfällig sind. Wichtig ist auch die Tatsache, dass das Kind sich nicht die Nase putzen kann, daher die Nase ständig verstopft ist und beim Atmen große Beschwerden auftreten. Infolgedessen hat ein kleines Kind unangenehme Symptome: Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit. Wenn ein Baby erkältet ist, wird das Saugen gestört, und dies führt dazu, dass es Gewicht verliert, schlecht schläft und ungezogen ist.

Eine verstopfte Nase wird oft morgens und abends festgestellt. Dieser Zustand kann darauf hinweisen, dass die Luft im Raum zu trocken ist. Manchmal verbessert sich der Zustand des Babys nach ausreichender Luftbefeuchtung..

Bei Säuglingen mit akuter Rhinitis erstreckt sich der pathologische Prozess häufig auf die Schleimhaut von Pharynx, Mittelohr, Nasopharynx, Larynx, Luftröhre, Bronchien und Lunge. Rhinitis ist bei Frühgeborenen mit geschwächtem Immunsystem sehr schwerwiegend..

Für Eltern ist es wichtig zu wissen, was die Symptome einer physiologischen Rhinitis bei einem Säugling sind, um sie von einer sich entwickelnden Krankheit zu unterscheiden. Mit der Entwicklung einer physiologischen Rhinitis wird transparenter und flüssiger Schleim aus der Nase ausgeschieden, und in der Nase befindet sich relativ wenig. Es gibt keine Schwellung in der Nase und Rötung der Bindehaut. Auch bei einer natürlichen Erkältung gibt es keine Anzeichen einer Vergiftung.

Manchmal ist das Baby ungezogen, aber Anzeichen von schwerer Lethargie und Angst treten nicht auf. Ein weiteres Zeichen für physiologische Rhinitis ist eine Art "Grunzen". Es sind diese Geräusche, die das Baby regelmäßig ausgibt und versucht, seine Nase zu reinigen. Das Kind kann mit offenem Mund schlafen, schnarcht aber nicht. Trotz der Tatsache, dass dieser Zustand physiologisch ist, kann das Baby regelmäßig Probleme mit der Ernährung oder dem Schlaf haben. Wenn mehr als eine Woche lang Schleim aus den Nasengängen ausgeschieden wird, sollten Eltern unbedingt einen Arzt konsultieren.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die folgenden Manifestationen bei Säuglingen alarmierende Symptome sind:

  • Temperaturanstieg;
  • Schwellung und Hyperämie des Nasopharynx;
  • Bindehautentzündung;
  • starker und trüber Nasenausfluss.

Bei solchen Anzeichen ist es besser, sofort einen Kinderarzt zu konsultieren.

Tests und Diagnose

Ein Arzt kann eine akute Rhinitis bei einem Säugling anhand von Beschwerden der Eltern und einer Vorgeschichte diagnostizieren. Der Arzt untersucht das Baby und bewertet die Symptome. Bei Bedarf wird eine anteriore Rhinoskopie durchgeführt..

Behandlung der Erkältung beim Baby

Junge Eltern wissen oft nicht, was sie tun sollen, um eine laufende Nase bei einem Säugling schnell zu heilen und es richtig zu machen. Oft suchen sie nach Antworten über die Behandlung der Erkältung mit Drogen und Volksheilmitteln und besuchen ein Elternforum. Der erste richtige Schritt bei der Behandlung solcher Manifestationen bei Neugeborenen ist jedoch der Besuch eines Arztes. Sie können nicht zögern, besonders wenn die Temperatur des Babys steigt.

In vielen Fällen verzichtet die Behandlung eines Säuglings mit oder ohne Fieber auf den Gebrauch von Medikamenten. Wenn Sie lesen, was der berühmte Kinderarzt Komarovsky über die Behandlung der Erkältung beim Baby sagt, können wir auf den Einfluss der äußeren Umgebung auf den Zustand von Neugeborenen schließen.

Wenn ein Arzt eine Virusinfektion bestätigt, hängt das, was zu tun ist, von seinen Empfehlungen ab. Gleichzeitig ist es wichtig, die Viskosität des Nasenausflusses bei einem kranken Kind aufrechtzuerhalten. Dr. Komarovsky berät, was zu tun ist, und spricht über die Notwendigkeit einer regelmäßigen Belüftung der Räumlichkeiten und einer Nassreinigung. Um sicherzustellen, dass die Luftfeuchtigkeit immer ausreichend ist, ist es ratsam, einen Luftbefeuchter zu verwenden. Darüber hinaus ist es notwendig, dem Baby eine ausreichende Menge Flüssigkeit zu geben und mit ihm an die frische Luft zu gehen. Einige Mütter machen sich Sorgen darüber, ob es möglich ist, ein Kind mit laufender Nase laufen zu lassen. Die Antwort auf diese Frage ist eindeutig: Wenn die Temperatur normal ist, können und sollten Sie gehen.

Idealerweise sollte das Baby bei Bedarf Muttermilch erhalten. Diese Tipps sind für Kinder bis zu einem Jahr (sowohl nach 1 Monat als auch nach 10 Monaten kann sich der Zustand verschlechtern, wenn der Raum zu trocken ist) und für ältere Kinder relevant. Weitere Informationen zum Handeln für Eltern, wenn das Baby eine virale oder physiologische Schnupfen hat, finden Sie im Video mit dem Rat von Dr. Komarovsky.

Die Ärzte

Kurochkina Olga Vladimirovna

Sadovnikova Natalya Vyacheslavovna

Starostenkova Svetlana Grigoryevna

Medikament

  • Die Behandlung der physiologischen Rhinitis bei einem Neugeborenen sowie die Behandlung der viralen Rhinitis bei Säuglingen umfasst die Verwendung von Kochsalzlösung oder Kochsalzlösung zur Instillation in die Nasengänge. Um eine Salzlösung herzustellen, muss 1 TL verdünnt werden. Salz in 1 Liter Wasser. Dieses Werkzeug kann auch bei einer physiologischen Rhinitis verwendet werden, um die Atmung des Babys zu erleichtern. Wenn Sie die Lösung in die Nase des Kindes graben, drehen Sie den Kopf des Babys so, dass das Nasenloch, in das die Tropfen fallen, oben liegt.
  • Neben einer selbst zubereiteten Lösung eignen sich Tropfen auf Meerwasserbasis für Säuglinge. Solche Erkältungstropfen für Kinder bis zu einem Jahr können verwendet werden, um Schwellungen zu lindern und Flüssigkeit zu entfernen. Auf Meerwasser basierende Kindertropfen erweichen die Schleimhäute, lösen die Krusten in der Nasenhöhle auf und beschleunigen den Prozess der Schleimtrennung. Diese Nasentropfen für Säuglinge machen nicht süchtig und verursachen keine Nebenwirkungen. Daher können Sie fast ab den ersten Tagen nach der Geburt ähnliche Mittel für die Erkältung von Neugeborenen verwenden. Eltern können ihre Erkältung nach Rücksprache mit einem Arzt 1 Monat lang mit Tropfen auf der Basis von Meerwasser behandeln. Wenn eine monatliche Krume regelmäßig Krusten in der Nase entwickelt, werden solche Medikamente zur Prophylaxe eingesetzt. Die Verwendung von Marimer, Nazomarin, Aqualor, Aqua Maris und anderen wird empfohlen. Die Anwendung bei Neugeborenen und einigen älteren Babys im Alter von 5 oder 10 Monaten sollte jedoch nicht unkontrolliert sein. Die Eltern sollten sich an die Dosierung halten und die Nase nicht zu oft mit Tropfen ausspülen. Übermäßige Flüssigkeit erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Mittelohrentzündung..
  • Wenn die laufende Nase längere Zeit nicht verschwindet und das Kind Schwierigkeiten beim Atmen, Essen und Schlafen hat, kann der Arzt die Verwendung von Vasokonstriktor-Tropfen verschreiben. Solche Mittel verengen die Blutgefäße in wenigen Minuten und erleichtern den Zustand des Babys. Der Nachteil dieser Medikamente ist jedoch, dass sie sehr schnell süchtig machen. Solche Medikamente werden nicht zur Behandlung eines Neugeborenen verwendet, und nur ein Arzt kann entscheiden, ob er sie für Babys im Alter von 3 oder 4 Monaten verwendet. Gemäß den Anweisungen ist ihre Verwendung ab 6 Monaten möglich und sollte nicht länger als 3-4 Tage verwendet werden. Wenn Arzneimittel dieses Typs über einen längeren Zeitraum verwendet werden, nimmt ihre Wirksamkeit ab. Und wenn man sich an sie gewöhnt, kommt es zu einer Rhinitis - einem Zustand, bei dem das Baby erst nach Instillation der Nase normal atmen kann. Mit solchen Mitteln für Kinder von 7 Monaten, 11 Monaten und einem anderen Alter müssen spezielle Kindertropfen mit einer reduzierten Dosierung des Wirkstoffs verwendet werden. Naphthyzin, Vibrocil, Nazol, Otrivin Baby usw..
  • Wenn das Kind mehrere Tage lang Fieber hat, eine laufende Nase und Husten haben, braucht es medizinische Hilfe. Husten sowie lang anhaltendes Fieber können ein Symptom für eine schwere Krankheit sein. In diesem Fall kann der Arzt Antipyretika verschreiben. Für Babys sind Produkte auf Ibuprofen- und Paracetamolbasis angezeigt. Aber bis das Kind 2 Monate alt ist, sollte es auf keinen Fall Medikamente verwenden, deren Verwendung vom Arzt nicht genehmigt wurde. Für kleine Kinder werden Nurofen, Ibuprofen, Cefecon in Form von Zäpfchen verschrieben. Diese Form der Medikation ist am besten für ein kleines zwei Monate altes Baby. Nach etwa 7 Monaten können Kinder Panadol, Kalpol, Nurofen und andere Sirupe einnehmen. Eltern sollten jedoch verstehen, dass leichtes Fieber eine normale Reaktion auf Entzündungsprozesse bei Säuglingen im Alter von 3 Monaten, bei Babys im Alter von 9 Monaten und bei Kindern in einem anderen ist Alter.
  • Wenn sich eine laufende Nase als allergische Reaktion manifestiert, kann der Arzt Kindern Antihistaminika verschreiben. Aber nicht alle Mittel dieser Art können zur Behandlung von 2 Monate alten Babys verwendet werden. Zur Behandlung von allergischer Rhinitis bei Säuglingen oder Babys von 2 Monaten kann Fenistil verwendet werden. Auch Eltern, die sich für die Behandlung einer laufenden Nase bei einem Neugeborenen interessieren, sollten auf das Medikament Zodak achten, mit dem allergische Manifestationen bereits in den ersten Tagen behandelt werden können - bereits im Alter von 1 bis 2 Wochen. Ein 6 Monate altes Baby mit Allergien kann mit Zirtec behandelt werden. Kleinkindern werden Medikamente in Form von Tropfen verschrieben, da eine laufende Nase bei einem Säugling im Alter von 3 Monaten mit Tabletten oder Sirup schwer zu behandeln ist. Und die Behandlung mit ein paar Tropfen des Arzneimittels kann bei einem 3 Monate alten Baby praktiziert werden.

Der Arzt verschreibt nach der Diagnose alle anderen Medikamente. Gleichzeitig sollten die Eltern klar über alle Symptome berichten - wie lange eine laufende Nase hält, ob das Kind mit einer Nase „grunzt“ oder ob es Fieber hat. Es ist wichtig, dem Arzt alle Fragen zu stellen, die Eltern interessieren. In der Tat sind viele unerfahrene Mütter besorgt über die Frage, ob ein Kind mit einer verstopften Nase ersticken kann usw..

Verfahren und Operationen

Wie bereits erwähnt, sollten Eltern bei einer Erkältung eines Kindes bis zu einem Jahr günstige Behandlungsbedingungen bieten - normale Luftfeuchtigkeit, saubere Luft im Raum.

Ein Kind im Alter von 1 bis 4 Monaten und ältere Kinder, die immer noch nicht wissen, wie man sich die Nase putzt, reinigen die Nasengänge mit einem Aspirator, der die Flüssigkeit ansaugt. Bei Bedarf sollten die Nasengänge auch von Krusten gereinigt werden, die zuvor mit einer isotonischen Lösung erweicht werden sollten. Sie können die Krusten mit einem angefeuchteten Baumwollflagellum vom Baby entfernen. Das Entfernen von Krusten ist nach dem Baden einfacher. Mütter, die bezweifeln, dass es möglich ist, ein Kind mit Rhinitis zu baden, sollten wissen, dass das Baden eines Babys mit normaler Temperatur notwendig ist.

Ältere Kinder können eingeatmet werden. Es gibt unterschiedliche Meinungen über das Alter, in dem sie arbeiten dürfen. Sie können eine laufende Nase in 10 Monaten mit Inhalation behandeln. Gleichzeitig sollten sie aber nur von einem Zerstäuber durchgeführt werden - ein spezielles Gerät für ein solches Verfahren. Einige Ärzte empfehlen die Verwendung in einem früheren Alter. Bei Bedarf ist es möglich, eine laufende Nase bei einem 4 Monate alten Baby zu behandeln, insbesondere wenn es um den Entzündungsprozess geht, der von einem Husten begleitet wird. Auf die übliche Weise - beim Einatmen der Dämpfe über dem Behälter - werden die Babys jedoch nicht nach 8 oder 9 Monaten eingeatmet, da das Baby zu heißen Dampf einatmen oder versehentlich mit heißem Wasser verbrühen kann.

Das Einatmen mit einem Vernebler sollte nicht bei fiebrigen Babys sowie bei Babys mit einer Tendenz zu Nasenbluten erfolgen. Führen Sie sie nicht bei schweren Krankheiten bei Kindern durch. Die Inhalation sollte ungefähr eine Stunde nach dem Füttern erfolgen. Es ist wichtig, die Gebrauchsanweisung des Geräts strikt einzuhalten. Säuglinge werden mit Sodalösung oder alkalischem Mineralwasser inhaliert.

In Bezug auf die Behandlung der Erkältung bei einem 7 Monate alten Kind und sogar bei jüngeren Babys raten Ärzte den Eltern nicht, solche Maßnahmen durchzuführen:

  • Spülen Sie die Nasengänge unter Druck - dies kann zum Eindringen von Flüssigkeit in die Nasengänge und zur Entwicklung von Mittelohrentzündungen führen.
  • Verwenden Sie Volksheilmittel gegen Naseninstillation - bei Babys bis zu 5 Monaten und älter können Gemüsesäfte, Abkochungen von Kräutern usw. allergische Manifestationen und schwere Reizungen der Schleimhaut verursachen.
  • Verwenden Sie Vasokonstriktor-Medikamente ohne ärztliche Verschreibung.

Behandlung mit Volksheilmitteln

Es gibt viele Volksheilmittel zur Behandlung der Erkältung. Aber bewusste Eltern sollten verstehen, dass solche Methoden nicht zur Behandlung von Babys eingesetzt werden können. Beim Einfüllen von Nasen in Säfte besteht die Gefahr einer Verbrennung der Schleimhaut. Ätherische Öle können eine Allergie auslösen. Daher ist es am besten, Volksheilmittel abzulehnen und die Anweisungen des Arztes genau zu befolgen.

Verhütung

Um die Entwicklung einer Erkältung bei kleinen Kindern zu verhindern, müssen einfache Regeln befolgt werden:

  • Befeuchten Sie die Luft im Kinderzimmer ständig mit speziellen Geräten oder im Extremfall mit Wasserbehältern im Raum. Es ist besonders wichtig, die Räume während der Heizperiode zu befeuchten.
  • Lüften Sie den Raum so oft wie möglich. Lüften Sie das Babyzimmer mindestens zweimal täglich für mindestens 10 Minuten.
  • Stellen Sie die richtige Temperatur sicher - der Raum sollte nicht zu heiß sein. Optimale Temperatur - 18-20 Grad.
  • Täglich Nassreinigung im Kinderzimmer.
  • In regelmäßigen Abständen können Sie die Schleimhäute des Babys mit Mitteln aus Meerwasser spülen.
  • Gehen Sie so oft wie möglich mit dem Baby an die frische Luft und lüften Sie den Raum.
  • Übe das Stillen.
  • Nicht impfen, wenn das Baby eine laufende Nase und andere Krankheiten hat.
  • Wenn einer der Erwachsenen erkältet ist, muss er einen Mullverband tragen und alle zwei Stunden wechseln. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Hände so oft wie möglich waschen und das Baby nicht kontaktieren.

Diät

Während der Krankheit sollte das Baby gestillt bleiben. Kinder, die mit künstlicher Formel gefüttert werden, sollten zusätzliche Flüssigkeit erhalten. Es ist wichtig, sie in einer Zeit erhöhter Temperatur zu beenden.

Folgen und Komplikationen

Wenn die Erkältung des Babys nicht lange verschwindet oder sich sehr oft wiederholt, kann dies später zur Entwicklung von Sinusitis, Mittelohrentzündung, Sinusitis, Adenoiditis und Bronchitis führen. Ein Sauerstoffmangel über einen längeren Zeitraum kann zu einer Verzögerung der Entwicklung des Babys führen.

Eine verlängerte laufende Nase führt zu einer insgesamt schlechten Gesundheit und Angst des Kindes und kann auch die normale Ernährung beeinträchtigen.

Prognose

In der Regel verschwindet die physiologisch laufende Nase eines Babys nach einiger Zeit von selbst. Rhinitis, die durch Viren und andere Ursachen hervorgerufen wird, kann geheilt werden, indem das Kind angemessen versorgt und von einem Arzt verschrieben wird.

Liste der Quellen

  • Korovina N.A., Zaplatnikova A.L. Akute respiratorische Virusinfektionen in der ambulanten Praxis eines Kinderarztes: Ein Handbuch für Ärzte. - M, 2005. - 61 s.
  • Piskunov G.Z., Piskunov S.Z. Klinische Rhinologie. - M, 2002. - 187 s.
  • Uchaykin V.F. Infektionskrankheiten bei Kindern: Ein Lehrbuch. M., 2010: 115 & ndash; 148 s.

Ausbildung: Absolvierte das Rivne State Basic Medical College mit einem Abschluss in Pharmazie. Sie absolvierte die Vinnitsa State Medical University. M. I. Pirogov und ein darauf basierendes Praktikum.

Berufserfahrung: Von 2003 bis 2013 - als Apotheker und Manager eines Apothekenkiosks tätig. Sie erhielt Briefe und Auszeichnungen für langjährige gewissenhafte Arbeit. Artikel zu medizinischen Themen wurden in lokalen Publikationen (Zeitungen) und auf verschiedenen Internetportalen veröffentlicht.

Wie man schnell eine laufende Nase bei einem Säugling heilt?

Wie man eine laufende Nase bei einem Kind bis zu einem Jahr behandelt

Die laufende Nase soll die häufigste Krankheit auf dem Planeten sein. Und es gibt keinen Menschen, der sich mindestens einmal in seinem Leben die Nase nicht gequetscht hat. Und was können wir über Kinder sagen! Er ist ein unverzichtbarer Begleiter der Kindheit. Leider. Aber egal wie harmlos die laufende Nase auf den ersten Blick war, es kann Komplikationen dieser Krankheit geben - Mittelohrentzündung, Sinusitis. Bakterieninfektionen können sich anschließen, und dann zieht sich die laufende Nase hin.

Was ist das Risiko einer laufenden Nase bei einem Kind bis zu einem Jahr

Ja, ja, ich habe keine Reservierung vorgenommen. Eine laufende Nase ist eine Krankheit, die behandelt werden muss, und noch besser, es werden vorbeugende Maßnahmen ergriffen, die die Wahrscheinlichkeit einer Krankheit erheblich verringern. Für ein Baby, insbesondere für Babys, kann eine laufende Nase zu sehr ernsten Problemen werden. Denn wenn die Nase mit Schleim verstopft ist, kann das Kind Schlaf, Appetit und Geruch gestört haben, was bedeutet, dass es unruhig, tränenreich, launisch und gereizt wird. Eine laufende Nase erfordert jedoch nicht immer intensive Behandlungen.

Warum ist eine laufende Nase bei einem Kind bis zu ein oder zwei Jahren immer schlimmer? Das Kind weiß nicht, wie es sich die Nase putzen soll, und die Eltern können die Nasenhöhle mit herkömmlichen Mitteln nicht effektiv reinigen. Schließlich sind sowohl die Nasenhöhle als auch die Nasengänge kleine, schmale, verletzliche Schleimhäute. Die Schleimnase mit laufender Nase bei Babys schwillt sehr stark an. Das Ödem ist am ersten oder zweiten Tag besonders ausgeprägt. Dies ist natürlich die schwierigste Zeit für das Baby und seine Eltern, die die Krümel nicht wirklich gut füttern oder ablenken können, geschweige denn weniger Komfort.

Worüber spricht eine laufende Nase?

Eine laufende Nase bedeutet nicht immer eine Erkältung. Es kann eines der Symptome verschiedener Krankheiten sein. Eltern sollten wissen, dass Rhinitis unterschiedlicher Art auftritt - infektiös (virale oder bakterielle laufende Nase) und nicht infektiös (Allergie). Bei kleinen Kindern, die alle in den Mund und sogar in die Nase gezogen werden, kann eine laufende Nase auch ein Zeichen für einen Fremdkörper in der Nase sein. In fast 95% der Fälle ist eine laufende Nase jedoch häufiger viraler Natur. Die meisten Schleimhäute der Nase des Babys sind in der kalten Jahreszeit empfindlich und anfällig für Viren.

Ärzte unterscheiden drei Stadien einer laufenden Nase, die sich nacheinander ersetzen. Zuerst ist es Unbehagen und Trockenheit der Nase, dann Schwellung und Trennung von Schleim (Rotz). Diese zweite Periode ist die schmerzhafteste Zeit für Mama. Das Kind weigert sich zu essen, weint. Aufgrund der Unfähigkeit, einen Schnuller oder eine Brust zu saugen, tritt ein Gewichtsverlust auf. Das dritte Stadium ist gekennzeichnet durch eine Abnahme der Schwellung der Nasenschleimhaut, der Ausfluss verdickt sich, sie werden kleiner. Während dieser Zeit können sich Krusten bilden..

Behandlung einer Erkältung bei einem Kind

Obwohl es eine Meinung gibt, dass wenn eine Erkältung behandelt wird, sie in 7 Tagen verschwindet und wenn sie nicht behandelt wird, dann in einer Woche, wenn eine Erkältung rechtzeitig und vor allem richtig behandelt wird, können Sie damit umgehen. Andernfalls kann die Krankheit, die harmlos erscheint kompliziert durch eitrige und chronische Formen. Mit einer milden laufenden Nase und wenn es nicht lange dauert, können Sie das Kind selbst behandeln. Vergraben Sie keine Muttermilch in der Nase der Krümel. Es ist natürlich reich an Immunglobulinen, aber Milch ist vor allem ein Nährboden für Viren und Bakterien. Lassen Sie das Baby die Brüste richtig saugen und erhalten Sie seinen Teil der unersetzlichen Ernährung. Und damit das Baby nicht abgelenkt wird, muss die Sauberkeit der Nase und die Atemfreiheit gewährleistet sein.

Für Babys unter drei Jahren gibt es nur einen Ausweg - Aspiration. Baumwollflagellen und gefaltete Taschentücher sind zu rau und unhygienisch. Kinderärzte empfehlen normalerweise die Verwendung des Otrivin Baby-Komplexes, der speziell für die Pflege der Ausgüsse solcher Krümel bei Säuglingen und Kindern unter 18 Jahren entwickelt wurde.

Zuerst müssen Sie die Nasenhöhle durch Tropfen von Tropfen befeuchten (es ist besser, sie bei Kindern unter einem Jahr zu verwenden) oder die Nasenhöhle mit einem Spray spülen. Tropfen sind in Einwegfläschchen erhältlich. Es wird empfohlen, den Inhalt der Tropfflasche innerhalb von 12 Stunden nach dem Öffnen zu verwenden.

Zweitens müssen Sie die Nasenhöhle mit einem Aspirator von der Schleimsekretion befreien. Sein Design ist so, dass die Schleimhaut nicht beschädigt werden kann und die Mutter den Druck im Aspirator selbst mit ihrer Atmung regulieren kann. Dies macht das Verfahren absolut sicher. Das Risiko, ein Geheimnis zu lüften, ist ausgeschlossen, und das gesamte Verfahren ist dank der Verwendung austauschbarer Düsen äußerst hygienisch. Eltern müssen die Düsen aus Angst vor einer Infektion nicht sterilisieren. Otrivin Baby - der einzige Aspirator mit austauschbaren Düsen.

Diese Reinigung (zuerst Tropfen tropfen oder ein Spray verwenden und dann mit dem Otrivin Baby-Aspirator alles Überflüssige aus der Nase entfernen) ist sehr physiologisch: Tropfen und Spray enthalten sterile isotonische Kochsalzlösung, deren pH-Wert nahe an der natürlichen Sekretionsflüssigkeit der Nase liegt. Das Baby wird keine unangenehmen Empfindungen haben. Der Schleim wird dünner und wäscht sich schmerzlos aus der Nase..

Oft reicht dieses Verfahren aus, um mit einer laufenden Nase fertig zu werden..

Lesen Sie vor dem Gebrauch die Anweisungen.

Otrivin Baby Tropfen zur Spülung der Nasenhöhle FSZ 2008/02184
Otrivin Baby Nasensauger mit drei Düsen FSZ 2008/01133
Otrivin Baby Düsen austauschbar für FSZ Aspirator 2008/01134
Otrivin Babyspray zur Spülung der Nasenhöhle FSZ 2010/06857

Fragen Sie bei medizinischen Fragen zuerst Ihren Arzt.

Schnupfen bei Säuglingen: normal oder pathologisch? Wie man Rotz bei einem Baby heilt?

Eine laufende Nase bei einem Baby bedeutet überhaupt nicht den Ausbruch der Krankheit. Nach der Geburt ist die Schleimhaut noch nicht an neue Zustände gewöhnt. Der Anpassungsprozess der oberen Atemwege verläuft in Form des Auftretens eines schleimigen Ausflusses aus der Nase. Aber wie kann man herausfinden, ob dies die Norm ist oder ob eine Infektion hinzugefügt wird? Wie man eine laufende Nase bei einem Neugeborenen richtig behandelt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Merkmal von "Säuglingen" Ausgüssen

Da das Baby in der Mutter ist, atmet es nicht durch die Nase. Nach der Geburt beginnen die Nasengänge des Babys als Teil des Atmungssystems zu funktionieren. Die Nasenschleimhaut bei Kindern des ersten Lebensmonats ist reichlich mit losen Blutgefäßen ausgestattet. Daher schwillt es während des Entzündungsprozesses schnell an.

Die Nasengänge sind schmaler, was zu Atemnot mit laufender Nase beiträgt, und kurz. Sie befinden sich in der Nähe der Gehörgänge, sodass Otitis-Komplikationen bei Kindern im ersten Lebensjahr ein häufiges Problem sind.

Aufgrund der geringen Größe der Nasenkanäle kann es zu einer Stagnation des Schleimausflusses kommen, es treten Krusten auf, die das Atmen der Nase erschweren.

Physiologische laufende Nase

Basierend auf dem Vorstehenden können wir sagen, dass physiologische Rhinitis für Neugeborene charakteristisch ist. Der Rotz dieser Krümel ist transparent, flüssig, leicht. Treten in der Regel in den ersten 2 - 2,5 Lebensmonaten auf.

Eine laufende Nase bei einem Baby ohne Fieber wird in den meisten Fällen als normal angesehen.

Niemals Rotz bei einem Neugeborenen sollte nicht grün sein.

Was Dr. Komarovsky mit physiologischer Rhinitis rät?

  • den Raum öfter lüften;
  • Gehen Sie mindestens 1 Stunde mit dem Baby. Das Kind muss frische Luft atmen, dann atmet die Nase;
  • um das Baby fertig zu machen, wenn der Raum zu heiß ist. Trockene Luft trocknet die Schleimhäute;
  • Es ist möglich, Schleimhäute mit Salzlösungen zu befeuchten, sie werden unten diskutiert.

Neugeborener Rotz aufgrund eines entzündlichen Prozesses

Wie manifestiert sich eine ansteckende laufende Nase bei einem Säugling??

  1. Viren. Rotz bei einem Säugling ist eine Schutzreaktion auf die Einführung eines Fremdstoffs. Bei einem Baby sind sie transparent, reichlich und endlos „nass unter der Nase“. Kann eine verstopfte Nase sein. In der Regel ist die Körpertemperatur niedrig - bis zu 38 Grad.
  2. Bakterien. Eine so laufende Nase bei einem Baby hält an. Am 6. - 7. Tag der Krankheit bemerkt die Mutter Veränderungen in der Art der Entlassung. Der Rotz des Babys wird dick, grün, die Temperatur steigt über 38 Grad. Das Kind leidet - der Appetit nimmt ab, der Schlaf verschlechtert sich. All dies deutet auf die Anhaftung einer bakteriellen Infektion hin..
  3. Allergie. Die Art des Rotzes, wie bei viraler Rhinitis. Immer noch scheint Niesen, Tränenfluss. Allergische Rhinitis allein kommt in der Regel nicht vor. Bei solchen Babys treten regelmäßig Hautausschläge mit Juckreiz auf - Diathese. Solche Kinder sind anfällig für Allergien..

Wie man eine laufende Nase bei einem Kind behandelt und was sind die Tropfen in der Nase?

Vasokonstriktor fällt

Erleichtern Sie das Atmen für mehrere Stunden. Keine therapeutische Wirkung haben. Linderung eines Symptoms einer verstopften Nase. Nicht mehr als fünf Tage und nicht mehr als zwei Mal am Tag auftragen.

Arten von Tropfen (Zubereitungen):

  • Nazivin Baby - ab den ersten Lebenstagen erlaubt. In seiner Zusammensetzung enthält Oxylometazolin. Der Durchschnittspreis beträgt 130 Rubel;
  • Sanorin Kinder - erlaubt für Kinder ab 2 Jahren. Der Durchschnittspreis beträgt 140 Rubel;
  • Vibrocil - ab 12 Monaten verwendet. Es hat auch eine antiödematöse Wirkung, da es eine antiallergische Komponente in seiner Zusammensetzung enthält. Der Durchschnittspreis beträgt 250 Rubel;
  • Nazol Baby mit Phenylephrin ist auch ab den ersten Lebensmonaten erlaubt. Der Durchschnittspreis beträgt 180 Rubel.

Vasokonstriktive Medikamente werden in zwei Gruppen eingeteilt:

  1. Mit kurzer Aktion bis zu sechs Stunden.
  2. Mit einer langen Wirkung (Mittel auf Oxylometazolinbasis) bis zu 10 Stunden.

Feuchtigkeitsspendende Tropfen auf Basis von Kochsalzlösung und Meerwasser

Meerwasser reduziert die Schwellung der Schleimhaut, löst alle pathogenen Viren und Bakterien aus und reduziert so Entzündungen, verdünnt den Schleim. Sie können sich bis zu 4 Mal am Tag bewerben. Praktisch keine Nebenwirkungen.

Arten von Tropfen (Zubereitungen):

  • Aquamaris. Der Durchschnittspreis beträgt 140 Rubel;
  • Aqualore Baby. Der Durchschnittspreis beträgt 135 Rubel;
  • Salin. Der Durchschnittspreis beträgt 120 Rubel;
  • Physiomer. Der Durchschnittspreis beträgt 370 Rubel;

Antivirale Tropfen

Tropfen, die Interferon - Grippferon enthalten, sind ab den ersten Lebenstagen zulässig. Im Kühlschrank aufbewahrt. Durchschnittspreis: 260 Rubel.

Antibakterielle Tropfen - Isofra

Sie werden nur auf Empfehlung eines Arztes zum Verweilen von Rotz bei einem Baby verwendet. Durchschnittspreis: 300 Rubel.

Wie man eine laufende Nase bei einem Säugling heilt?

Spülen Sie zunächst Ihre Nase mit Meerwasser aus, tropfen Sie dann Grippferon oder Isofra (falls von einem Arzt verschrieben) und nach 40 Minuten - Nazivin oder Nazol. Dies kann bis zu 3 Mal am Tag erfolgen.

Eine laufende Nase bei einem Kind im Alter von 3 Monaten und ihre Ursachen

Schnauben oder Grunzen kann darauf zurückzuführen sein, dass Milch in die Nase gelangt, wenn die Brustwarze nicht richtig gegriffen wird. In diesem Alter wird bei einem Baby reichlich Speichelfluss beobachtet, wodurch auch Speichel in die Nase gelangen kann.

Schnupfen bei einem 6 Monate alten Kind und seine Behandlung

5 - 6 Monate - das Alter des Zahnens, des starken Speichels und der Schwellung der Schleimhäute. Daher kann eine laufende Nase bei einem Kind im Alter von 5 oder 6 Monaten mit dem Auftreten eines reichlichen Schleimausflusses aus der Nase einhergehen.

In diesem Alter können Sie die Beine aufwärmen. Socken mit Senfpflaster für 2 - 3 Minuten anziehen, von oben ist es besser als eine Wollsocke. Es ermöglicht Ihnen, die Punkte auf der Sohle zu stimulieren, die für die Arbeit der oberen Atemwege verantwortlich sind. Lindert verstopfte Nase.

Nasensauger:

  • Spritze oder Birne. Der Nachteil ist, dass es undurchsichtige Wände hat und Sie nicht sehen werden, ob der Inhalt der Nase gesaugt wird oder nicht;
  • Otrivin Baby. Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass es keinen besseren Aspirator gibt. Es hat transparente Wände, saugt den Inhalt der Nase gut an, es gibt einen Begrenzer an den Düsen, um die Schleimhaut nicht zu beschädigen;
  • elektronischer Aspirator. Das Tool ist recht teuer, aber effektiv. Hat einen speziellen Tipp mit einem Limiter. Seine Kraft ist gering und es kann die empfindliche Schleimhaut des Babys nicht beschädigen.

Wie man eine laufende Nase bei Säuglingen mit Volksheilmitteln behandelt?

Die Behandlung der Erkältung mit Volksheilmitteln ist durchaus möglich und relativ sicher. Sie können die Geheimnisse der traditionellen Medizin nutzen und sicherstellen, dass das Kind nicht gegen die verwendeten Medikamente allergisch ist (Sie können einen Hauttest vorab durchführen)..

Jede Entscheidung bezüglich alternativer Methoden muss mit dem Kinderarzt vereinbart werden und diese nicht anstelle, sondern zusammen mit traditionellen Behandlungsmethoden anwenden:

  • Ölinfusion von Zwiebeln. Es ist notwendig, die Zwiebel zu hacken und Pflanzenöl hinzuzufügen. Eine solche Masse kann etwa eine Woche lang verwendet werden. 3 mal täglich 2 Tropfen einfüllen. Vermeiden Sie hochkonzentrierte Lösungen, um Reizungen der Nasenschleimhäute zu vermeiden.
  • Rüben- und Karottensäfte müssen gemischt werden. Sie können Pflanzenöl auch 1: 1 hinzufügen. 3 mal am Tag begraben;
  • Der Saft der Pflanze Kalanchoe oder Aloe ist in fast jedem Haus. Muss dreimal am Tag eingeflößt werden.

Physiotherapie und laufende Nase

  • Ölbrenner. Sie können den Raum desinfizieren und die Luft von schädlichen Krankheitserregern reinigen. Eichen-, Wacholder-, Kiefern- und Tannenöle haben eine ausgezeichnete antimikrobielle Wirkung.
  • Quarzlampen. Durch tägliches Quarzen des Raums können Sie die Schleimhaut trocknen und die Luft im Raum desinfizieren.

Weitere Informationen zur Behandlung von Rotz bei Säuglingen...

Die Behandlung der Erkältung bei Neugeborenen erfordert Geduld. Vorbeugung ist auch von Vorteil, insbesondere in der kalten Jahreszeit. Sie können geschälte Zwiebeln oder Knoblauch in einen Teller geben. Sie enthalten flüchtige Stoffe, die Mikroben bekämpfen können..

In den ersten zwei Lebensmonaten eines Kindes sollten keine Medikamente zur Behandlung einer Erkältung verwendet werden.

Schnupfen in einer 3 Monate alten Baby-Komarovsky-Behandlung

In den ersten Monaten nach der Geburt eines Babys kommt es häufig zu einer Erkältung bei alltäglichen Sorgen und Problemen. Laut Dr. Komarovsky ist eine laufende Nase bei einem Baby eine Folge einer Viruserkrankung, des Ausbruchs eines Entzündungsprozesses oder der Manifestation einer allergischen Reaktion.

Schnupfen und verstopfte Nase verursachen große Beschwerden und Unannehmlichkeiten für das Baby. Das Auftreten von Rotz stört den ruhigen Schlaf des Babys und verursacht Schwierigkeiten beim Füttern. Es fällt ihm schwer zu atmen, er ist ungezogen. Schließlich atmet das Baby hauptsächlich durch die Nase, um das Atmen aufgrund der verstopften Nase zu erleichtern, kann das Baby den Mund noch nicht bewusst öffnen. Die Nasengänge des Neugeborenen sind immer noch sehr eng, so dass selbst ein kleiner Ausfluss oder eine Schwellung der Nasenschleimhaut sie vollständig bedeckt.

Diese Umstände sind sehr nervös Mutter. Eltern versuchen, das Leiden ihres Babys zu lindern, aber wenn die Behandlung falsch ist oder überhaupt nichts unternommen wird, kann eine laufende Nase zu Komplikationen führen, die mit einer Entzündung der Nasennebenhöhlen und Ohren des Kindes verbunden sind.

Daher ist es vor Beginn der Behandlung der Erkältung erforderlich, die möglichen Ursachen der Rhinitis sorgfältig zu analysieren, um nicht mit der Behandlungstaktik verwechselt zu werden.

Kinderärzte unterscheiden zwei Arten von Hauptursachen für Nasenschleim bei Kindern:

physiologische, die keine Behandlung erfordern. Zum Beispiel Zahnen, das aktive Funktionieren der Speicheldrüsen, das in den ersten Lebensmonaten von Neugeborenen auftritt. Der Ausfluss aus der Nase ist mäßig, transparent und macht wenig Anlass zur Sorge. pathologische Ursachen. Dies sind nur die Fälle, die eine Behandlung und Vorbeugung erfordern. Dazu gehören Viren, Bakterien, Allergene..

Die Manifestation der pathologischen Rhinitis

Viraler Rotz. In der Regel ist ihr Auftreten mit einem Temperaturanstieg verbunden, der nach Kontakt mit dem Patienten auftritt.

Bakterielle laufende Nase. Diese Art von Rotz wird auch von Fieber begleitet, aber der Ausfluss aus der Nase unterscheidet sich geringfügig von der viralen Rhinitis. Der Schleim ist grünlich und mit weißen Blutkörperchen gefärbt. Sie reichern sich nach dem Kampf des Immunsystems des Kindes mit Bakterien, die in den Körper gelangt sind, in Sekreten an..

Eine allergische Rhinitis manifestiert sich meist ohne Fieber, der Allgemeinzustand des Babys ist normal. Allergene können in Form von Tierhaaren, Pollen und Staub in der Nähe des Babys auftreten.

Dr. Komarovsky lenkt auch die Aufmerksamkeit der Eltern von Neugeborenen auf die Tatsache, dass eine laufende Nase eine Reaktion auf trockene Luft in Form von schützendem feuchtem Schleim sein kann, wenn nicht genügend Feuchtigkeit im Raum aufrechterhalten wird (etwa 70%).

Laut Komarovsky sollten Eltern hauptsächlich die Ursache für den Ursprung der Rhinitis ermitteln und behandeln und nicht die Erkältung.

Wie man Rhinitis bei Säuglingen behandelt

Wenn der Arzt bei dem Kind eine pathologische laufende Nase diagnostiziert hat, muss das Baby zusammen mit der vorgeschriebenen Behandlung den auftretenden Schleim aus der Nase entfernen, damit es atmen kann. In diesem Alter weiß das Baby natürlich nicht, wie es sich die Nase putzen soll, daher müssen die Eltern lernen, wie man einige Eingriffe durchführt.

Wie soll eine Erkältung bei Neugeborenen behandelt werden:

1. Saugen Sie regelmäßig Schleim aus der Nase aus. Für diese Zwecke wird empfohlen, einen Nasensauger oder einen mechanischen Aspirator in Form eines Schlauchs oder eines speziellen Vakuums und elektronischer Aspiratoren zu verwenden.

Viele Modelle elektronischer Nasenreiniger sind mit der Funktion ausgestattet, die Schleimhaut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

2. Verwenden Sie bei der Behandlung Kochsalzlösung. Aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung sind sie dem menschlichen Serum am nächsten. Am häufigsten wird 0,9% ige Natriumchloridlösung verwendet. Verwenden Sie dieses Medikament, um die Nasengänge zu befeuchten, Rotz besser aus der Nase zu entfernen und deren Stagnation in den Nasengängen des Babys zu verhindern. Brüste bis zu 1 Jahr müssen eine Kochsalzlösung von 1-3 Tropfen in jedes Nasenloch geben. Die Flüssigkeit erweicht den Ausfluss und bewegt ihn in Richtung Kehlkopf. Das Baby wird sie anschließend schlucken und die Atmung wird wiederhergestellt.

Kochsalzlösung kann auch zur Vorbeugung von Rhinitis verwendet werden. Und Ärzte sagen, dass Sie zu präventiven und therapeutischen Zwecken ein paar Tropfen Muttermilch verwenden können.

3. Verwenden Sie bestimmte Vasokonstriktoren, wenn dies vom Kinderarzt empfohlen wird. Wenn bei Säuglingen die Ursache der Rhinitis eine Schwellung der Nasenschleimhaut ist, lindert die vom Arzt verschriebene Dosis von Vasokonstriktor-Tropfen die Schwellung der Nase und stellt die Atmung des Babys wieder her.

Die Nachteile der Verwendung von Vasokonstriktor-Arzneimitteln sind wie folgt:

Ein längerer Gebrauch kann süchtig machen und eine Rhinitis verursachen. Diese Medikamente beeinflussen auch das Herz-Kreislauf-System des Babys; Die Wirkung solcher Tropfen macht die Wände der Nasenschleimhaut ziemlich anfällig. Alle Tropfen, die zur Behandlung eines Kindes verwendet werden, fallen ihm in den Magen. Kochsalzlösung ist nahezu harmlos und Vasokonstriktor-Tropfen haben eine aggressivere Zusammensetzung, die eine gewisse Wirkung auf den Körper des Kindes haben kann.

Was Dr. Komarovsky zur Behandlung einer Erkältung bei Kindern empfiehlt

Komarovskys Technik ist wie folgt. Für eine normale Atmung benötigt ein Kind kühle und feuchte Luft, die ein Austrocknen der Nasenschleimhaut verhindert. Während einer Erkältung sollte das Kind ein reichliches Getränk erhalten, das die notwendige Rheologie der Babynase unterstützt.

Kochsalzlösung sollte regelmäßig verwendet werden. Dr. Komarovsky rät zur Behandlung von Rhinitis bei Säuglingen nach folgendem Schema: Alle 30 Minuten sollten 3-4 Tropfen Lösung in die Nase getropft werden.

Eines der empfohlenen Medikamente nach Komarovsky ist Etericid - eine ölige Flüssigkeit, die das Austrocknen und Desinfizieren der Nasenschleimhaut verhindert. Der Arzt empfiehlt auch die Verwendung von Vaseline oder Olivenöl..

Wie man ein Baby während einer Erkältung pflegt

Kinderärzte empfehlen, sich nicht zu weigern, neugeborene Kinder während einer Erkältung zu baden, vorausgesetzt, das Kind hat eine normale Temperatur und einen guten Allgemeinzustand. Gleiches gilt für Spaziergänge im Freien..

Um das Auftreten einer Erkältung zu verhindern, müssen Eltern von Säuglingen die Immunität ihres Babys stärken - oft an der frischen Luft gehen, körperliche Übungen durchführen und das Baby richtig füttern.

Bei Neugeborenen ist die Immunität immer noch sehr schwach, so dass jedes harmlose Symptom sehr gefährlich wird. Eine laufende Nase bei einem Baby kann zu ernsthaften Problemen führen, wenn die richtige Behandlung nicht rechtzeitig durchgeführt wird. Gleichzeitig kann es ein normaler Prozess der Anpassung eines Organismus an äußere Bedingungen sein (physiologische laufende Nase). Daher müssen Sie zuerst die Ursachen dieses Symptoms verstehen und erst dann eine geeignete Behandlung durchführen.

Eine laufende Nase bei Säuglingen ist schwierig: Aufgrund einer verstopften Nase können sie nicht normal atmen, ihr Schlaf ist gestört. Das Kind wird gereizt und launisch, isst schlecht. Eine laufende Nase kann bis zu zwei Wochen dauern und wird in den ersten Tagen von einem starken wässrigen Ausfluss aus der Nase begleitet..

Wenn dies ein Symptom für eine Erkältung oder eine Folge von Unterkühlung ist, kann das Baby Fieber bekommen. Wenn die laufende Nase schwer ist, hat das Baby Reizungen und Schwellungen um die Nase.

Die Symptome können je nach Art der laufenden Nase unterschiedlich sein. Er kann wiederum sein:

physiologisch; ansteckend oder viral; allergisch vasomotorisch.

Physiologische laufende Nase bei Säuglingen

Er benötigt keine Behandlung. Dies ist ein charakteristisches Symptom für Babys im Alter von 2 Monaten und 3 Monaten. Die Schleimhaut des Neugeborenen ist innerhalb von 10 Wochen nach der Geburt vollständig ausgebildet. In diesem Fall müssen Sie daher auf die angenehmen Bedingungen im Raum achten und das Auftreten von Zugluft verhindern.

Ansteckend

Eine infektiöse Rhinitis bei einem Baby kann durch eine virale oder bakterielle Infektion verursacht werden. Mit anderen Worten, dies ist eines der Symptome einer Erkältung oder Grippe. In diesem Fall erfordern eine laufende Nase und andere Manifestationen eine rechtzeitige umfassende Behandlung.

In den ersten Tagen des Babys wird nicht nur ein reichlicher Wasserausfluss aus der Nase beobachtet, sondern auch ein Anstieg der Körpertemperatur. Das Baby lehnt das Essen ab, es hat Atemnot und die normale Atmung ist gestört. Eine solche laufende Nase kann sich bis zu zwei Wochen hinziehen. Es ist wichtig, sie rechtzeitig zu erkennen und mit der Behandlung zu beginnen, da die Infektion in die Lunge sinken und zum Auftreten einer Bronchitis führen kann.

Virale laufende Nase bei Säuglingen

Drei Entwicklungsstufen vergehen: trocken, nass und entzündlich. Im Anfangsstadium der Krankheit ist die Nasenschleimhaut sehr trocken. Das Baby kann in diesem Stadium eine starke Tränenflussbildung erfahren. In der zweiten Entwicklungsphase hat das Kind Rötung und Schwellung des Nasopharynx, Fieber und starken Ausfluss aus der Nase.

In der letzten Phase der Entwicklung der Erkältung wird der Ausfluss eitrig. Die Schwellung nimmt ab, das Atmen wird einfacher. Dies bedeutet jedoch keine Genesung: Der Entzündungsprozess kann tiefer eindringen, und dann treten beim Baby eine laufende Nase und Husten auf. Husten kann auf die Entwicklung eines Entzündungsprozesses in den Bronchien hinweisen.

Bakterien

Am häufigsten ist eine bakterielle laufende Nase bei einem Säugling eine Komplikation eines unbehandelten viralen Symptoms. Der Schleimausfluss aus der Nase wird in diesem Fall viskos und dick mit einer grünlichen Tönung. Das Baby hat lange Zeit eine hohe Temperatur.

Das Auftreten einer allergischen Rhinitis kann eine Folge der Reaktion des Körpers auf Staub oder Haare von Haustieren sein. Oft wird das Essen, das die stillende Mutter konsumiert, sowie die Milchmischung zu einem Allergen. Bei einer allergischen Rhinitis werden neben einem wässrigen Ausfluss aus der Nase häufige Anfälle von Niesen und Juckreiz in der Nase beobachtet, und die Augen des Babys werden rot und wässrig.

Am wenigsten bei Säuglingen gibt es eine vasomotorische laufende Nase. Sein Auftreten ist mit einer Schädigung der Gefäße der Nasenschleimhaut oder anderen Störungen in ihrer Arbeit verbunden. Nur der behandelnde Arzt kann während der Untersuchung eine solche laufende Nase diagnostizieren. Er wird Ihnen sagen, wie man eine laufende Nase bei einem Baby behandelt.

Arzneimittelbehandlung

Eine medikamentöse Behandlung wird ab dem ersten Tag der Erkältung nicht empfohlen. Darüber hinaus kann nur ein Kinderarzt Medikamente verschreiben, und der Behandlungsverlauf sollte unter seiner Kontrolle stehen. Heutzutage gibt es eine große Anzahl von Medikamenten, die zur Behandlung der Erkältung bei Babys entwickelt wurden..

Feuchtigkeitscremes

Verschiedene Sprays, deren Hauptbestandteil Meerwasser ist, sind auf dem Pharmamarkt weit verbreitet. Die beliebtesten sind:

Otrivin, Aqualor, Quicks

Sie sind jedoch nicht für Säuglinge bis 6 Monate geeignet: Sie haben geeignete Kontraindikationen für das Alter. Die Verwendung von Sprays kann bei Babys eine Mittelohrentzündung oder eine eitrige laufende Nase hervorrufen. In schweren Fällen verursachen solche Medikamente einen Krampf des Kehlkopfes.

Vasokonstriktor Medikamente

Solche Medikamente können auch nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden. Sie werden bei starker Schwellung der Nasopharynxschleimhaut eingesetzt. Es ist notwendig, mit Vasokonstriktor-Medikamenten vorsichtig umzugehen, um eine Überdosierung zu vermeiden. Dazu müssen Sie die Anzahl der Tropfen mit einer Pipette messen. Die Nutzungsdauer dieser Mittel sollte 3 Tage nicht überschreiten. Es ist unmöglich, einen wiederholten Instillationskurs durchzuführen.

Die sichersten und beliebtesten Medikamente in dieser Gruppe sind Nazivin und Nazol Baby. Es ist notwendig, nachts oder vor dem Schlafengehen einen Tropfen in die Nase zu geben, einen Tropfen in jedes Nasenloch. In diesem Fall sollte zwischen den Instillationen ein Intervall von mindestens 6 Stunden liegen. Solche Medikamente lindern nur vorübergehend eine verstopfte Nase, heilen die Krankheit jedoch nicht. Daher sollte die Verwendung solcher Vasokonstriktoren nur mit anderen Arzneimitteln kombiniert werden.

Tropfen mit antiseptischer Wirkung helfen, pathogene Bakterien abzuwehren. Diese Medikamente umfassen Protargol und Miramistin. In der Regel reichen 1-2 Instillationen pro Tag mit einer Pipette aus. Sie können auch Albucid - Augentropfen auf Natriumsulfacylbasis verwenden.

Immunstimulanzien und antivirale Mittel

Die Folgen solcher Medikamente für den neugeborenen Organismus und ihre Nebenwirkungen wurden nicht viel untersucht, daher müssen Sie sie nur nach Anweisung Ihres Arztes anwenden. Am häufigsten verschreiben Kinderärzte mit laufender Nase bei einem Baby Grippferon und Interferon.

Für Kinder bis zu 6 Monaten wird empfohlen, Interferon nur in Form von Tropfen zu verwenden. Es reicht aus, Ampullen mit dem Pulver des Arzneimittels zu kaufen und eine Lösung - für 1 Kapsel - 2 ml Wasser herzustellen. Die fertige Lösung wird mit 5 Tropfen in jedes Nasenloch getropft. Der Vorgang wird drei Tage lang alle 2 Stunden wiederholt. Grippferon muss 5 Tage lang 5 Mal täglich 1 Tropfen Lösung geträufelt werden.

Unter den Immunmodulatoren kann Derinat unterschieden werden. Dieses Medikament ist für Neugeborene zugelassen, da es auf Bestandteilen natürlichen Ursprungs basiert. Die Lösung wird von Babys leicht toleriert und kann die Schutzfunktionen des Körpers aktivieren, um Erkältungen zu bekämpfen.

Derinat kann auch als Prophylaxe angewendet werden, wenn das Baby Kontakt mit einer kranken Person hatte. Um zu verhindern, dass das Medikament 2-3 mal täglich verabreicht wird, 2 Tropfen für 3 Tage.

Antihistaminika

Wenn die laufende Nase durch Einwirkung eines Allergens verursacht wurde, kann Suprastin in Tablettenform oder als Injektion oder Fenistil in Form von Tropfen zur Behandlung verwendet werden. Suprastin-Tabletten müssen zuerst zerkleinert und mit Wasser oder Säuglingsnahrung gemischt werden. Die Dosierung des Arzneimittels wird vom Arzt unter Berücksichtigung des Körpergewichts des Babys ausgewählt. Injektionen werden nur in schweren Fällen angewendet, wenn eine Notfallversorgung erforderlich ist. Fenistil gibt 0,1 mg pro 1 kg Körpergewicht des Babys in jede Nasengang.

Es ist wichtig zu bedenken, dass es keine absolut sicheren Medikamente für Babys gibt. Jedes Medikament kann eine allergische Reaktion oder andere Nebenwirkungen verursachen..

Daher können Sie nicht unabhängig bestimmen, was das Baby braucht. Nur der behandelnde Kinderarzt sollte Medikamente verschreiben. Nur er kann den Zustand des Kindes, die erforderliche Dosierung, das geeignete Medikament und die Angemessenheit einer solchen Behandlung bestimmen.

Behandlung mit Volksheilmitteln

Trotz der Tatsache, dass die traditionelle Medizin reich an Hunderten von wirksamen und sicheren Rezepten ist, die auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren, können nicht alle für Neugeborene geeignet sein. Die Behandlung auf diese Weise sollte sehr verantwortungsbewusst behandelt werden. Rezepte der traditionellen Medizin können nur nach Absprache mit dem Arzt in Kombination mit anderen Mitteln verwendet werden.

Wenn eine laufende Nase bei einem Säugling nach 1 Monat ein Symptom für eine Erkältung ist, sind mehrere für Babys angepasste Rezepte geeignet:

Aloe-Saft und Kalanchoe

Um die Lösung herzustellen, muss der Saft aus den Blättern dieser Pflanzen gepresst und im gleichen Verhältnis in kochendem Wasser verdünnt werden. Wenn das Baby nicht allergisch ist, können Sie etwas flüssigen Honig hinzufügen.

Die resultierende Lösung wird dreimal täglich mit 3 Tropfen in jedes Nasenloch getropft. Vor der Zubereitung und Verwendung müssen die zerrissenen Blätter der Pflanzen mindestens 3 Tage an einem kühlen, dunklen Ort liegen. Andernfalls kann das Kind eine Reizung und Rötung der Schleimhaut haben.

Olivenöltropfen mit Knoblauch

Ein solches Werkzeug kann sowohl für medizinische Zwecke als auch zur Vorbeugung von Erkältungen verwendet werden. Zum Kochen müssen Sie 2 Esslöffel Olivenöl nehmen, in einem Wasserbad erhitzen und eine weitere halbe Stunde köcheln lassen. Als nächstes 3 Knoblauchzehen (ungeschält) zum Öl geben und einen Tag darauf bestehen. Danach wird der Knoblauch entfernt, in einem Wattestäbchen mit dem erhaltenen Öl eingeweicht und die Nasengänge zweimal täglich geschmiert. Zu vorbeugenden Zwecken kann das Verfahren nicht mehr als einmal am Tag durchgeführt werden..

Frischer Karottensaft

Um die Tropfen zuzubereiten, müssen Sie den Karottensaft nehmen und in gleichen Anteilen in kochendem Wasser verdünnen. Die Tropfen werden 3-4 mal täglich getropft, 2-3 Tropfen in jedes Nasenloch. Sie können auch ein Wattestäbchen in die Lösung einweichen und es abwechselnd alle 3 Stunden in eines der Nasenlöcher einführen.

Sanddornöl. Dieses Öl ist perfekt zur Behandlung einer viralen oder bakteriellen Rhinitis geeignet, da es gute antiseptische Eigenschaften hat. Um die Lösung herzustellen, müssen Sie Sanddornöl und Ringelblumensaft zu gleichen Anteilen mischen. Als nächstes fügen Sie ein wenig Propolis oder Honig zu der Mischung hinzu. Die resultierende Zusammensetzung wird mit einem Wattestäbchen angefeuchtet und 20 Minuten lang in eines der Nasenlöcher des Babys eingeführt. Danach wird der Tupfer gewechselt und 20 Minuten lang in ein anderes Nasenloch eingeführt.

Wärmemittel

Wenn das Baby zusammen mit einer laufenden Nase keine Symptome einer eitrigen Entzündung (Sinusitis, Mittelohrentzündung) aufweist, kann die Behandlung durch Erwärmung durchgeführt werden. Sie helfen, Erkältungen auch bei kleinsten Kindern wirksam zu bekämpfen. Gleichzeitig sind solche Medikamente bei erhöhter Körpertemperatur kontraindiziert.

Hirsebrei Kompresse. Gekochter warmer Brei wird in einen kleinen Beutel aus Baumwolle oder Leinen gelegt und auf die Nebenhöhlen aufgetragen. Anstelle von Haferbrei können Sie auch ein gekochtes Ei oder Salz verwenden, das in einer Pfanne kalziniert ist. Sie müssen sehr vorsichtig handeln, um die Haut des Babys nicht zu verbrennen.

Senfpulverbäder. Zum Kochen benötigen Sie 1 EL. l Senf trocknen und in 6 Litern sauberem warmem Wasser in einem Becken verdünnen. Die Beine des Babys werden in ein Becken gelegt und 10 Minuten lang gehalten. Als nächstes werden die Füße des Kindes mit einem Handtuch abgewischt und warme Socken angezogen.

Wenn das Auftreten einer laufenden Nase bei einem Säugling durch eine allergische Reaktion verursacht wird, ist eine Behandlung mit Volksheilmitteln unangemessen. In diesem Fall ist es notwendig, die Ursache seines Auftretens zu bestimmen und wenn möglich zu beseitigen.

Allergene können sein: Tierhaare; Haushaltschemikalien (Babyseife, Pulver); Pflanzenpollen; Hausstaub; neue Lebensmittel für Ergänzungsnahrungsmittel.

Volksheilmittel gegen allergische Rhinitis sind fast nutzlos. In diesem Fall müssen Sie versuchen, häufiger eine Nassreinigung in der Wohnung durchzuführen, um die Verwendung chemischer Reinigungsmittel zu begrenzen. Zum Waschen von Kleidung und Windeln müssen Sie eine spezielle hypoallergene Seife oder ein Pulver kaufen.

Wenn die für eine allergische Rhinitis charakteristischen Symptome nicht verschwinden und neue auftreten (Keuchen, Husten, Schwellung), sollten Sie unbedingt einen Arzt rufen.

Wie man eine laufende Nase bei Säuglingen behandelt: die Meinung von E.O. Komarovsky

Dr. Komarovsky ist ein Kinderarzt mit über 25 Jahren Erfahrung in diesem Fachgebiet. In engen Kreisen ist dieser Spezialist für seinen Wunsch bekannt, junge Eltern auf zugängliche Weise mit den Besonderheiten von Kinderkrankheiten und Behandlungsmethoden vertraut zu machen. Der Autor mehrerer Bücher über die Behandlung der Erkältung, ein maßgeblicher Arzt und Autor des Blogs sowie die Website, die sich der Gesundheit von Kindern widmet, können einige sehr wichtige und nützliche Tipps geben..

Laut Dr. Komarovsky ist es wichtig, zuerst die Art der laufenden Nase zu bestimmen und erst dann mit der Behandlung zu beginnen. In seinen Büchern und in der Fernsehsendung über Gesundheit erklärt er bereitwillig, wie man eine laufende Nase bei einem Säugling klassifiziert.

Die Grundprinzipien und allgemeinen Empfehlungen während des Behandlungszeitraums können wie folgt angegeben werden: Regelmäßige Belüftung des Raums (bei jedem Wetter) - dreimal täglich. Zu diesem Zeitpunkt muss das Baby nur in ein anderes Zimmer gebracht werden. Tägliche Reinigung der Nasszelle - mindestens zweimal täglich. Dem Baby muss eine ausreichende Menge Flüssigkeit (Tee, Saft, Fruchtgetränke) verabreicht werden. Regelmäßige Instillation oder Spülung der Nase. Verwenden Sie dazu spezielle Tropfen, die von einem Arzt oder einer Kochsalzlösung verschrieben werden.

Es ist interessant festzustellen, was Dr. Komarovsky über die Behandlung einer laufenden Nase bei einem Säugling sagt:

„Die Behandlung sollte ohne den Einsatz von Antibiotika und darauf basierenden Lösungen durchgeführt werden. Die Anwendung einer antibakteriellen Therapie ist nur bei Komplikationen ratsam. In diesem Fall ist eine Befragung des Kinderarztes und HNO-Arztes obligatorisch. Bei Bedarf können Sie sich an einen Allergologen und Neuropathologen wenden. "

Komarovsky argumentiert, dass der Einsatz von Antibiotika aufgegeben werden sollte. Bei Viruserkrankungen sind sie nutzlos und bei Allergien - umso mehr. Während der Erstuntersuchung verschreibt der Arzt normalerweise spezielle Tropfen gegen Erkältung. Sie sollten die Atmung des Babys erleichtern..

Wenn die laufende Nase des Babys nicht verschwindet und langwierig wird, wird empfohlen, Kochsalzlösung zu verwenden. Wenn Sie nicht zur Apotheke laufen können, können Sie sie zu Hause kochen. Dafür 1 TL. 1 Liter kochendes Wasser wird mit Salzen versetzt. Es ist wichtig zu bedenken, dass Kochsalzlösung nur zur Instillation in die Nase verwendet wird. Es ist auf keinen Fall möglich, den Nasopharynx damit zu spülen. Zum Instillieren verwenden Sie am besten eine Pipette.

Einige Empfehlungen von Komarovsky, wie man einem Baby in die Nase gräbt:

Die Pipette muss zuerst mit kochendem Wasser gewaschen werden. Tropfen oder Kochsalzlösung werden in Ihrer Handfläche pipettiert und erhitzt; Das Baby muss auf den Rücken gelegt werden und die Arme und Beine mit einer Windel fixieren. Der Kopf ist leicht nach rechts geneigt und drückt den Flügel des rechten Nasenlochs mit dem Finger auf das Septum. 2 Tropfen in das linke Nasenloch geben und den Kopf so halten, dass das Arzneimittel vollständig entlang des Durchgangs verteilt ist; Kopf nach links geneigt und die gleichen Aktionen wiederholen, jedoch mit der rechten Nasenöffnung.

Wenn Sie die Empfehlungen von Komarovsky zusammenfassen, können Sie eine Liste mit Regeln für eine Erkältung des Babys erstellen und den Eltern erklären, was zu tun ist:

Trinkschema beachten. Dem Baby muss die erforderliche Menge an Flüssigkeit verabreicht werden, da dies die Genesung beschleunigt. Gehen Sie oft an die frische Luft (wenn das Kind keine Temperatur hat). Vermeiden Sie Menschenmassen. Unter ihnen können Infektionserreger sein - Menschen, die an Erkältungen leiden. Lüften Sie den Raum (wenn das Kind Fieber hat). Dies erleichtert das Atmen, erhöht den Sauerstoffgehalt im Raum und entfernt Krankheitserreger..

Bewertungen zur Behandlung der Erkältung bei Säuglingen

Bewertung Nr. 1

Kürzlich hatte mein zwei Monate alter Sohn eine laufende Nase. Für ihn und für mich war es ein echter Test. Am Abend erschien eine laufende Nase, am nächsten Morgen waren wir bereits beim Kinderarzttermin.

Wir erhielten Interferon in Form von Ampullen. Ich habe sie meinem Sohn gemäß den Anweisungen eingeflößt: dreimal täglich drei Tropfen in jedes Nasenloch. Schon am nächsten Tag wurde die Atmung des Sohnes leichter und zwei Tage später gab es keine Spur einer laufenden Nase.

Überprüfen Sie Nummer 2

Sobald die Tochter von 3 Monaten eine laufende Nase hatte, gab es keine Gelegenheit, zur Apotheke oder zum Arzt zu laufen. Aber ich erinnerte mich an ein ziemlich einfaches Rezept - Tropfen Karottensaft.

Zum Glück gab es Karotten und Entsafter im Haus. Ich bereitete eine Lösung aus Saft und gekochtem Wasser vor, tropfte sie meiner Tochter ein paar Mal und am nächsten Tag gingen wir zum Kinderarzt. Tropfen aus Karottensaft erleichterten ihren Zustand erheblich: Es gab weniger Sekrete, sie atmete freier.

An der Rezeption in der Klinik genehmigte der Arzt die Verwendung dieses Rezepts plus Tropfen Grippferon. Nach ein paar Tagen verschwand die laufende Nase und störte sie lange Zeit nicht.

Wenn eine laufende Nase bei einer Person keine besonderen Probleme aufweist, kann dies im Alter von 3 Monaten dem Baby große Unannehmlichkeiten und der Mutter große Probleme bereiten. Das Baby hat eine verstopfte Nase - was bedeutet, dass es nicht normal atmen kann, was besonders beim Füttern wichtig ist. Das Baby wird launisch, schläft schlecht und kann sogar die Brust verweigern.

Merkmale einer Erkältung und selbst in einem so jungen Alter sind, dass das Baby sich nicht die Nase putzen oder zumindest seiner Mutter von seinem Zustand erzählen kann. Darüber hinaus ermöglichen die Enge der Nasengänge, die Nähe zu anderen HNO-Organen und eine überwiegend horizontale Position des Körpers, dass Schleim in die Ohren fließt und die Behandlung erschwert.

Ursachen

Allerdings nicht immer eine Erkältung bei einem Kind bis zu 3 Monaten. sollte... behandelt werden. Wenn es neben dem Ausfluss aus der Nase keine anderen Erkältungssymptome gibt, keine Probleme mit dem Saugen, dann handelt es sich um eine physiologische Rhinitis - der Körper passt sich nach der Geburt an die Umgebung an. In diesem Stadium (bis zu 8-10 Wochen) kann die Behandlung einer physiologischen Rhinitis eine Pathologie hervorrufen, die eine echte allergische Rhinitis verursacht. Um die Symptome zu lindern, reicht es aus, die Luft zu befeuchten, häufig den Raum zu lüften und die Nase 2-3 Mal täglich mit Muttermilch (oder Kochsalzlösung) zu versorgen..

Eine allergische Rhinitis kann bei Kindern auftreten, die genetisch für Allergien prädisponiert sind, sowie bei Kontakt mit einem starken Reizstoff - einer stark riechenden Seife oder einem Parfüm, Blumen in Innenräumen, Tierhaaren und Hausstaub. Deshalb sollten Sie sich bei der Auswahl von Hygieneprodukten für Babys an Seife und Shampoo mit den neutralsten Indikatoren halten.

Manchmal tritt eine laufende Nase als Reaktion auf das Einsetzen des Zahnens auf, der sogenannte "Zahnrotz", der den Zustand nicht negativ beeinflusst. Das Kind kann grunzen und leicht rülpsen, aber wenn alles andere in Ordnung ist (Füttern, Schlafen, Appetit), gibt es keinen Grund zur Sorge.

In 95% der Fälle handelt es sich jedoch um Erkältungen, was bedeutet, dass Behandlungsverfahren mit Medikamenten nicht vermieden werden können..

Die Ursache kann eine banale Unterkühlung sein. Aus diesem Grund gibt es ein bewährtes Mittel der Großmutter - die Beine sollten immer warm sein, dh in den Socken. Auf den Fersen befinden sich Reflexzonen, die direkt mit der Nase verbunden sind.

Symptome

Eine laufende Nase eines Babys durchläuft drei Phasen:

Trockenheit und Schwellung der Schleimhaut, Juckreiz in der Nase, manchmal begleitet von Niesen; Die Nase ist verstopft, es tritt ein transparenter Ausfluss auf, die Atmung ist schwierig; Die Schwellung nimmt ab, der Ausfluss verdickt sich und verfärbt sich gelbgrün, die Nasenatmung verbessert sich. Es ist die Bildung trockener Krusten möglich, die sehr vorsichtig entfernt werden, um eine Schädigung der Schleimhaut zu vermeiden.

Wenn sich die laufende Nase verzögert und folgende Symptome auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren:

Das Kind weigert sich zu brüsten, Stuhl zu brechen und zu schlafen; Temperatur über 38 °; Halsschmerzen, Atemnot; Nach dem Kontakt mit einem möglichen Allergen trat plötzlich eine laufende Nase auf; Eitriger Ausfluss und häufiges Nasenbluten - ein Besuch beim HNO-Arzt ist erforderlich.

Bei falscher Diagnose und vorzeitiger Behandlung sind schwerwiegende Komplikationen unvermeidlich, da der Infektionsherd in unmittelbarer Nähe zu lebenswichtigen Organen liegt: Ohren und Augen, Atmungsorgane.

Mögliche Komplikationen

Für ein Kind 3 Monate. Schwellungen der Schleimhaut und Schwierigkeiten bei der Nasenatmung können unerwünschte und manchmal schwerwiegende Folgen haben:

Gewichtsverlust durch Atemstillstand; HNO-Erkrankungen (Mittelohrentzündung, Mandelentzündung, Pharyngitis, Sinusitis); Schädigung der Schleimhaut und der Haut in der Nähe der Oberlippe und der Nasenwege aufgrund des konstanten Schleimflusses; Atemwegserkrankungen (Bronchitis, Lungenentzündung).

Eine kurze, milde laufende Nase ist eine Art Schutzfunktion des Körpers, die ein Hindernis für Infektionen darstellt. Eine laufende Nase, die länger als 2 Wochen dauert und von verschlimmernden Symptomen begleitet wird, muss jedoch unter Aufsicht eines erfahrenen Spezialisten behandelt werden.

Behandlung

Es ist wichtig, den Moment des Anfangsstadiums einer infektiösen oder katarrhalischen Erkältung nicht zu verpassen. In dieser Phase können Sie mit einem Minimum an Medikamenten und medizinischen Verfahren fertig werden. Es ist notwendig, den Zustand des Kindes sorgfältig zu überwachen - ein geschwächter Körper ist schwächer als die Krankheit. Reinigen Sie daher vor dem Füttern die Nase mit Tropfen.

Drogen Therapie

Bevor Sie Arzneimittel einnehmen, müssen Sie zunächst einen Arzt bezüglich der Verwendung des Arzneimittels konsultieren, wobei die einzelnen Indikatoren des Kindes sowie die Möglichkeit der Kombination mehrerer Arzneimittel zu berücksichtigen sind.

Vasokonstriktor fällt

Der Beginn der Verfahren zur Reinigung der Nasengänge gehört zu den Vasokonstriktor-Tropfen. Sie reduzieren die Schwellung der Schleimhaut und trocknen sie leicht aus. Für Kinder bis zu 3 Monaten ist die Verwendung der folgenden Medikamente erlaubt:

Nazivin 0,01%; Otrivin Baby; Für Nase 0,05%; Nazol Baby. Foto eines Nasensaugers zum Absaugen von Schleimsekreten bei Säuglingen

Medikamente dieser Gruppe sollten mit äußerster Vorsicht angewendet werden. Es ist besser, Tropfen als ein Spray zu verwenden, um eine Überdosierung zu vermeiden. Die Wirkung der Tropfen hält nicht lange an, aber in keinem Fall sollte die Dosis oder die Anzahl der Instillationen erhöht werden. Wenden Sie sie an, wenn es keine ärztliche Empfehlung gibt, nicht länger als 3 Tage, 1 Tropfen in jedes Nasenloch 3 mal täglich.

Feuchtigkeitstropfen

Die Instillation mit feuchtigkeitsspendenden Tropfen erfolgt alle 2 Stunden, gefolgt von einer Klärung der Nase mittels eines Aspirators (Düsen-Saugpumpe), der in der Apotheke erhältlich und in einem breiten Spektrum erhältlich ist. Obwohl einige eine normale Spritze mit einer speziell angepassten Spitze bevorzugen.

Zur Befeuchtung bei Kindern bis zu 3 Monaten. verwenden:

Aquamaris; Salin; Aqualore Baby; Kochsalzlösung.

Wenn Sie feuchtigkeitsspendende Tropfen einfließen lassen, müssen Sie den Kopf des Babys gut fixieren und die Spitze nicht tiefer als 0,5 cm in die Nase einführen, um eine Schädigung der Schleimhaut zu vermeiden.

Antivirale Medikamente

Die Wirksamkeit der Verwendung dieser Medikamente bei der Behandlung der Erkältung wird von mehr als einem Kinderarzt bestritten. Antivirale Tropfen enthalten menschliches Interferonprotein, das das Eindringen des Virus in Zellen erfolgreich bekämpft.

Die für Säuglinge verschriebenen Medikamente umfassen:

Grippferon; Genferon Light; Derinat.

Zubereitungen dieser Gruppe werden nur nach Anweisung des Kinderarztes und unter strikter Einhaltung der Dosierung verwendet. Die meisten Spezialisten verschreiben sie Neugeborenen und immungeschwächten Kindern.

Antiseptika

Antiseptika haben eine antimikrobielle und leicht trocknende Wirkung, so dass ihre Verwendung im letzten Stadium der Erkältung gerechtfertigt ist - mit dicken gelbgrünen Sekreten.

Zu den bekanntesten Medikamenten für Säuglinge bis zu 3 Monaten. Protargol und Albucid schließen ein.

Ihre Wirkung ist nicht so stark wie die von vasokonstriktiven Tropfen. Eine Überdosierung kann jedoch die normale Funktion der Schleimhaut stören und zu Übertrocknung und Verbrennungen führen..

Medikamente mit abnormaler Anwendung ohne ärztliche Verschreibung können zu schweren Störungen der Nasennebenhöhlenentwässerung führen, insbesondere bei kleinen Kindern mit unreifer Immunität und empfindlicher Schleimhaut.

Antibiotika

Antibiotika werden Säuglingen bis zu 3 Monaten verschrieben, wenn die bakterielle Natur der Erkältung festgestellt ist. Dazu werden Labortests durchgeführt und der Arzt verschreibt das richtige Medikament. Das Behandlungsschema sollte auch nach dem Verschwinden der Symptome vollständig umgesetzt werden.

Die alleinige Verwendung von Antibiotika ist inakzeptabel, da Nebenwirkungen viel stärker auftreten können als eine Erkältung. Darüber hinaus können Sie sie nicht in der Nase anstatt in Tropfen vergraben und nur systemisch anwenden.

Hausmittel

Bei Babys bis zu 3 Monaten, bei denen das Kind seiner Mutter immer noch nicht sagen oder zeigen kann, wie es auf das Arzneimittel reagiert, ist die Anwendung der traditionellen Medizin, insbesondere ohne Rücksprache mit einem Kinderarzt, äußerst unerwünscht. Das Einatmen durch einen Vernebler ist bei sehr dickem Schleim oder Husten nicht ausgeschlossen, sondern nur auf Empfehlung eines Arztes.

Es ist strengstens verboten, Gemüse- und Fruchtsäfte, insbesondere starke Säfte (Zwiebeln, Knoblauch, Zitrone, Preiselbeeren) zum Eintropfen zu verwenden, auch in verdünnter Form.

Die Behandlung der Erkältung bei einem Kind bis zu 3 Monaten sollte nur die Mittel zur Beseitigung der Symptome umfassen. Wenn der Körper des Kindes mit einer laufenden Nase nicht zurechtkommt, kann es sich höchstwahrscheinlich um Probleme mit der normalen Funktion des Immunsystems handeln, es sind jedoch völlig andere Mittel erforderlich. In jedem Fall hilft Ihnen der Kinderarzt, der das Kind behandelt und kennt, dabei, es herauszufinden..

Verhütung

Wenn das Kind gerade Symptome einer laufenden Nase hat, kann die Mutter diesen Prozess stoppen und ihn sogar mithilfe einfacher vorbeugender Maßnahmen umkehren:

Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit, wenn sie unter 50% liegt. Dazu gibt es Luftbefeuchter. Wenn kein Luftbefeuchter vorhanden ist, hängen Sie ein feuchtes Tuch auf und stellen Sie mit Wasser gefüllte Behälter mit einem großen Verdunstungsbereich (Becken, breite Töpfe, Schalen) auf. Zusätzlich zur Muttermilch, die Nahrung ist, sollte ein Kind viel trinken: Wasser, Babytees. Mama tut auch einem reichlichen Getränk nicht weh, so dass Milch einen erhöhten prozentualen Wassergehalt hat; Lüften Sie den Raum ständig und halten Sie die Temperatur nicht höher als + 22 ° + 25 °. Führen Sie mindestens alle 2 Tage eine Nassreinigung durch. Beseitigen Sie alle möglichen Allergiequellen: Hausstaub, Tierhaare, stechende Gerüche von Haushaltschemikalien und Parfums; Reinigen Sie regelmäßig die Nasengänge von Schleim und Krusten. Befestigen Sie dazu den Kopf des Kindes auf der linken Seite, geben Sie 2-3 Tropfen Kochsalzlösung oder eine andere Feuchtigkeitscreme in das linke Nasenloch und drücken Sie das Nasenloch auf das Nasenseptum. Machen Sie dasselbe mit dem anderen Nasenloch. Entfernen Sie dann mit einem Aspirator Schleim und Krusten. Wenn es nicht möglich war, die Kruste zu erhalten, können Sie ein Mullflagellum herstellen und es in gekochtem Pflanzenöl anfeuchten, nicht mehr als 0,5 cm in das Nasenloch einführen und die verbleibenden Teile mit einer Drehbewegung entfernen.

Vorbeugende Maßnahmen, die nach 3 Tagen keine sichtbaren Ergebnisse bringen, sollten abgebrochen werden und schnell zum Arzt gehen. Vielleicht hat das Baby eine Infektion oder eine bakterielle Infektion.

Symptom für welche Krankheit: Lungenschmerzen und Husten?

Volksheilmittel gegen Erkältungen werden in diesem Artikel beschrieben: //drlor.online/diagnostika-lechenie/nasmork/kak-vybrat-sredstvo-ot-deshevoe-i-effektivnoe.html

Inhalation von Sinusitis: //drlor.online/zabolevaniya/nosa/gajmorit/ingalyacii-pokazaniya-recepty-rekomendacii.html

Video

Ergebnisse

Kind bis 3 Monate. in der Lage, unabhängig mit einer laufenden Nase jeglicher Art umzugehen, wenn er eine ausreichend starke Immunität hat und die volle Muttermilch erhält. Dies bedeutet, dass die Ernährung der Mutter einen vielfältigen und vollständigen Komplex von Vitaminen und Mineralstoffen enthalten sollte..

Wenn wir eine allmähliche Aushärtung, die Einhaltung von Hygienevorschriften, Massagen, Wasserverfahren und körperliche Aktivität hinzufügen, wird die Wahrscheinlichkeit einer ungünstigen Entwicklung einer Erkältung vernachlässigbar.

Beeilen Sie sich auf keinen Fall mit starken Medikamenten, insbesondere solchen, die Nebenwirkungen verursachen. Ein Kind ist kein Testgelände. Versuchen Sie, seinen Zustand genau zu überwachen und in Abhängigkeit davon Schlussfolgerungen über seine Gesundheit zu ziehen und bestimmte Maßnahmen zu ergreifen.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Behandlung von Schnupfen und Fieber bei Erwachsenen
Schnupfen und Fieber sind häufige Symptome von Erkältungen und ARVI. In Abwesenheit einer Therapie sowie eines geschwächten Immunsystems besteht das Risiko einer Anhaftung einer bakteriellen Infektion und einer Verschlechterung des Wohlbefindens.
Bioparox - Preis, Analoga sind billiger (Liste)
Bioparox ist ein inhalatives Medikament zur Behandlung von entzündlichen und infektiösen Erkrankungen der Atemwege. Indikationen des Arzneimittels: Laryngitis, Rhinitis, Sinusitis, Pharyngitis, Mandelentzündung, Bronchitis.
Collargol
Collargol ist eine Lösung von Augentropfen auf der Basis von kolloidalem Silber mit bakteriziden und antiseptischen Eigenschaften. In der Augenheilkunde wird es zur Behandlung von Bindehautentzündung, Streptokokkeninfektionen und Dakryozystitis eingesetzt..