Grippebehandlung: wie man die Krankheit loswird

Influenza-Epidemien treten jeden Herbst und Winter auf der gesamten Nordhalbkugel auf, sind jedoch für viele überraschend. Es ist sehr schwierig, sich vor der Grippe zu schützen - es handelt sich um eine hoch ansteckende (ansteckende) Infektionskrankheit, von der jährlich durchschnittlich 10% der Bevölkerung betroffen sind. Dies ist eine riesige Zahl: Von 10 Menschen bekommt mindestens einer die Grippe. Darüber hinaus ist die Grippe keineswegs harmlos: Für Kinder, ältere Menschen und diejenigen, deren Immunität geschwächt ist, ist die Grippe tödlich. Die Grippebehandlung sollte nicht dem Zufall überlassen, sondern ernst genommen werden.

Warum muss die Grippe dringend behandelt werden??

Influenza ist eine Virusinfektion. Es ist sehr einfach, sich mit dieser Krankheit zu infizieren - sie wird sowohl durch Tröpfchen in der Luft als auch auf häusliche Weise übertragen. Eine kranke Person ist von den ersten Stunden bis zum fünften oder siebten Krankheitstag ansteckend. Es reicht aus, ein paar Minuten neben einer niesenden Person zu stehen - und die Sache ist erledigt. Normalerweise treten Grippesymptome scharf auf: In nur wenigen Stunden entwickeln sich Schwäche und Schläfrigkeit, Kopfschmerzen und Körperschmerzen treten auf, die Temperatur steigt auf 38–39 ° C und bei Babys steigt sie auf 40 ° C. Influenza wird oft von Schmerzen in den Gelenken und Muskeln, starken Reizungen der Schleimhäute des Nasopharynx, Husten, Niesen und Schmerzen in den Augen begleitet. Influenzasymptome sind unangenehm, aber nicht so gefährlich wie ihre Auswirkungen..

Influenza verursacht häufig Komplikationen. Wenn die Grippe selbst in 5 bis 10 Tagen geheilt werden kann, kann es Wochen dauern, bis die Komplikationen bekämpft sind. Die häufigste Komplikation der Influenza ist eine Lungenentzündung oder Lungenentzündung. Es ist immer noch eine tödliche Krankheit, insbesondere für Kinder und Menschen im Alter. Nicht weniger beeindruckende Auswirkungen von Influenza - Mittelohrentzündung, Bronchitis, Sinusitis, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Um die Grippe zu besiegen, müssen Sie die eigentliche Ursache der Krankheit, dh das Virus, beeinflussen. Eine symptomatische Behandlung - ein Mittel zur Senkung der Temperatur, zur Linderung von Halsschmerzen, Hustensaft und Nasentropfen - wirkt sich nicht auf die Aktivität des Virus aus, sondern erleichtert nur die Manifestation der Krankheit. Dies ist eine gewisse Gefahr - nachdem eine Person die Temperatur gesenkt hat, entscheidet sie, dass sie sich erholt hat, kehrt zu einem aktiven Lebensstil zurück, infiziert andere und riskiert, an einem Tag wieder mit Komplikationen im Bett zu liegen.

Wenn Sie sich unwohl fühlen, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Ohne Labortests ist es fast unmöglich festzustellen, was die Symptome verursacht hat - eine bakterielle Infektion, ein Influenzavirus oder ein anderes Virus. Und ohne dies zu wissen, kann keine adäquate wirksame Behandlung verschrieben werden..

Behandlung der Grippe: Methoden und Techniken

Um die Grippe zu bekämpfen, ist ein integrierter Ansatz erforderlich - der einzige Weg, um die Krankheit in kürzester Zeit zu behandeln.

Nicht medikamentöse Behandlung

Für eine schnelle Genesung muss der Patient Ruhe und Komfort bieten. Bettruhe ist obligatorisch - auch weil die Grippe sehr ansteckend ist.

Wie bei jeder Erkältung müssen Sie bei der Grippe mehr Flüssigkeit trinken. Wenn Sie viel Wasser trinken, können Sie Giftstoffe, die sich aufgrund der Aktivität des Virus bilden, schnell entfernen. Es sind Giftstoffe, die wir Kopfschmerzen, Schwäche und Übelkeit während einer Krankheit verdanken. Außerdem wird bei der Grippe häufig Schwitzen beobachtet, und der Patient verliert dabei Flüssigkeit. Daher müssen die Bestände aufgefüllt werden, um eine Dehydrierung zu vermeiden. Es ist am besten, warme Getränke zu trinken, die kein Koffein und Alkohol enthalten: Fruchtgetränke, Kräutertees oder Wasser. Übrigens sollten Sie keine sehr heißen Getränke trinken. Trotz der Tatsache, dass unsere Großmütter sicher waren, dass das Verbrennen von heißem Tee mit Himbeeren dazu beitragen würde, die Grippe auszutreiben, schadet heißes Getränk mehr als es hilft - es verbrennt bereits Halsschmerzen und kann Schmerzen verschlimmern..

Gleiches gilt für Wärme. Bei hohen Temperaturen ist es besser, nicht zu warm einzuwickeln, da dies den Prozess der Wärmeregulierung stört. Im Allgemeinen raten wir Ihnen, vorsichtig mit Rezepten der traditionellen Medizin umzugehen und sie nicht zu missbrauchen: Viele Grippebehandlungsmethoden der "Großmutter" sind nicht nur bedeutungslos, sondern auch schädlich. Was bei der Grippe der einzige Rat ist, ist, Wodka mit Pfeffer zu trinken: Beide Komponenten beeinflussen die Aktivität des Virus nicht, Pfeffer kann die Speiseröhre ernsthaft reizen, und Wodka ist eine enorme Belastung für die Leber, die zum Zeitpunkt der Krankheit bis an die Grenzen wirkt und versucht, sich zu neutralisieren Toxine. Darüber hinaus beeinträchtigt Alkohol das durch die Krankheit geschwächte Immunsystem.

Drogen Therapie.

Alle medikamentösen Therapien gegen Influenza können in zwei Arten unterteilt werden: symptomatische Medikamente und Medikamente, die zur Bekämpfung des Erregers der Krankheit beitragen.

Zu den symptomatischen Medikamenten gehören Medikamente, die die Temperatur senken und Schmerzen lindern sollen. Am häufigsten werden für diese Zwecke nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente verschrieben. Dies ist eine sehr große Gruppe von Medikamenten, zu denen Paracetamol, Ibuprofen und andere Mittel gehören, die jedem bekannt sind. Vasokonstriktor-Tropfen helfen bei der Bewältigung einer laufenden Nase. Sie können jedoch nicht länger als 5 bis 7 Tage angewendet werden, da sonst die Gefahr einer medizinischen Rhinitis besteht - einer chronischen Erkrankung, bei der die Nasenschleimhaut verkümmert und die Person gezwungen ist, ständig Tropfen zu verwenden. Vasokonstriktoren können durch Tropfen auf Ölbasis ersetzt werden. Sie arbeiten nicht so effizient und geben keine sofortige Erleichterung, aber sie sind nicht so aggressiv.

Patienten mit Influenza ärgern sich häufig über Husten, und Apotheken bieten eine breite Palette an Hustenmedikamenten an. Aber sie selbst zu kaufen - ohne einen Arzt zu konsultieren - sollte nicht sein. Tatsache ist, dass einige Medikamente den Hustenreflex unterdrücken und mit einem trockenen Husten verschrieben werden, während andere helfen, den Auswurf zu verdünnen und die Lunge zu reinigen. Sie sollten mit einem feuchten Husten eingenommen werden. Wenn Sie eine Gruppe von Fonds falsch auswählen, kann dies zu einer Stagnation der Feuchtigkeit in der Lunge führen, die mit einer Lungenentzündung behaftet ist.

Unabhängig davon, wie vielfältig die symptomatischen Mittel sind, basiert die Grippebehandlung nicht auf ihnen, sondern auf antiviralen Medikamenten. Insbesondere kann der Arzt Arbidol verschreiben, ein russisches antivirales Medikament, dessen Hersteller eine Studie durchgeführt und dessen Wirksamkeit bei der Beschleunigung der Genesung, der Linderung von Symptomen und der Verringerung des Komplikationsrisikos nachgewiesen haben [1]. Diese Studie war die erste russische Vollstudie, die bei clinicaltrials.gov registriert wurde.

Behandlung von Grippekomplikationen

Komplikationen der Influenza sind sehr vielfältig und erfordern verschiedene Behandlungen. Influenza kann zur Entwicklung von Komplikationen des Herz-Kreislauf- und Nervensystems, zu Erkrankungen der Atemwege und der Lunge, zu toxisch-allergischen Schocks und vielen anderen gefährlichen Zuständen führen. Dies ist ein weiterer Grund, einen Arzt aufzusuchen - nur ein Spezialist kann Komplikationen rechtzeitig bemerken und die richtige Therapie verschreiben.

Besonders vorsichtig sollten diejenigen sein, die gefährdet sind: Menschen über 65, schwangere Frauen, alle, die sich von einer Operation oder einer schweren Krankheit erholen, sowie diejenigen, die an chronischen Krankheiten leiden. Alle diese Fälle sind durch eine Abnahme der Immunität gekennzeichnet. Die Grippe ist jedoch besonders gefährlich für Kinder, insbesondere für Säuglinge unter 6 Monaten. Bei Babys hat sich die Immunität noch nicht gebildet und kann bakteriellen und viralen Infektionen nicht aktiv widerstehen..

Unterschätzen Sie die Grippe nicht. Trotz der Tatsache, dass diese Krankheit sehr weit verbreitet ist und fast jeder an der Grippe erkrankt ist, ist sie äußerst gefährlich - jedes Jahr sterben in Russland 400 bis 900 Menschen an der Grippe [2]. Es gibt jedoch gute Nachrichten: Die Sterberate durch Influenza nimmt allmählich ab, und die Verantwortung derjenigen, die sich rechtzeitig an Ärzte wenden und antivirale Medikamente einnehmen, spielte in diesem Prozess eine wichtige Rolle.

Wie man ein antivirales Medikament wählt

Bei der Auswahl eines antiviralen Arzneimittels sind weder der Preis noch der Umfang der Werbekampagne wichtig. Die Hauptsache ist nachgewiesene Wirksamkeit. Um dies zu beweisen, ist jedoch eine enorme Arbeit erforderlich, die Jahrzehnte dauern kann. Beispielsweise wurde das russische antivirale Medikament Arbidol 1974 entwickelt und erschien erst 1988 in Apotheken. Die Forschung dauerte ungefähr 14 Jahre und dauert bis heute an. Unabhängige präklinische Studien zu Arbidol an großen wissenschaftlichen Instituten in den USA, Australien, Großbritannien und anderen Ländern haben die Wirksamkeit von Arbidol gegen das Influenzavirus nachgewiesen. Arbidol wurde auch an russischen Forschungsinstituten getestet - mit dem gleichen Ergebnis. Inländische Studien haben die Ergebnisse ausländischer Wissenschaftler bestätigt - bei der Anwendung von Arbidol wird die Krankheitsdauer verkürzt, die Symptome werden weniger ausgeprägt und die Häufigkeit von Komplikationen nimmt ab.

P. S. "Arbidol" - ein inländisches antivirales Medikament, das sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern ab 2 Jahren eingenommen werden kann (in Suspension).

Eine rechtzeitige Grippebehandlung hilft, die Krankheit zu besiegen und Komplikationen vorzubeugen.

Heutzutage können moderne etiotrope antivirale Medikamente zur Behandlung von Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege eingesetzt werden..

ARBIDOL ® - ein antivirales Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Influenza A und B, anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege bei Kindern ab 2 Jahren und Erwachsenen.

Eine Erkältung kann schwerwiegende Komplikationen wie Lungenentzündung auslösen..

In der Nebensaison kann die Einnahme von antiviralen Medikamenten bei direktem Kontakt mit Patienten mit Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege die Wahrscheinlichkeit von a verringern.

ARBIDOL ® Maximum - ein antivirales Mittel zur unspezifischen Prophylaxe und Behandlung von Influenza.

  • 1 https://jumpshare.com/v/oxslUJdB7lVJaXeZ8lNL
  • 2 https://russian.rt.com/russia/news/492144-smertnost-gripp-rossiya

Die Impfung gilt als eine der zuverlässigsten Möglichkeiten zum Schutz vor Influenza, schließt jedoch die Möglichkeit einer Infektion nicht aus. Trotzdem ist das Risiko, an der Grippe zu erkranken, bei denjenigen, die sich um den Impfstoff gekümmert haben, spürbar geringer, und im Krankheitsfall ist es normalerweise nicht so schwer. Die Immunität nach der Impfung dauert 6-12 Monate - der genaue Zeitraum hängt vom Impfstoff und den individuellen Eigenschaften des Körpers ab.

Influenza - Symptome, Ursachen, Arten, Behandlung und Vorbeugung von Influenza

Influenza (Grippus) - eine akute Infektionskrankheit der Atemwege, die durch das Influenzavirus verursacht wird und durch schwere Vergiftungen des Körpers, Fieber, Körperschmerzen und andere für SARS charakteristische Symptome gekennzeichnet ist.

In vielen europäischen Ländern wird die Grippe "Influenza" (italienisch. Influenza) genannt, was "Auswirkungen" bedeutet..

Influenza gehört zu einer Gruppe von akuten Virusinfektionen der Atemwege (akute Virusinfektionen der Atemwege).

Laut Statistik ist Influenza eine der häufigsten Infektionskrankheiten weltweit, die zu verschiedenen Zeiten Epidemien und Pandemien verursachte und mehr als eine Million Menschenleben forderte..

Zu den Ausbrüchen einer Influenza-Infektion, die vielen bekannt ist, gehört die Pandemie der spanischen Grippe oder „Spanierin“, die in den 18 Monaten von 1918 bis 1919 ungefähr 550 Millionen Menschen infizierte, die in diesen Jahren 29,5% der Weltbevölkerung ausmachten. Die Zahl der Todesfälle durch die Spanierin liegt nach verschiedenen Quellen zwischen 50 und 100 Millionen Menschen!

Gerade wegen solcher Ausbrüche hat die WHO eine Influenza-Impfung der Bevölkerung entwickelt, um die Schwere der Krankheit zu verringern und Todesfälle durch Influenza zu minimieren.

Zusätzlich zum Menschen können einige Influenzaviren Schweine, Vögel, Pferde und andere Tiere infizieren..

Influenza - ICD

ICD-11: 1E30, 1E31, 1E32
ICD-10: J10, J11
ICD-10-KM: J11.1
ICD-9: 487
ICD-9-KM: 487, 487,8

Influenza breitet sich regelmäßig als Epidemien oder Pandemien aus.

Grippesymptome

Die Symptome und der Verlauf der Influenza hängen vom Gesundheitszustand des Menschen zum Zeitpunkt der Infektion, dem Virusstamm und der Aktualität der Kontaktaufnahme mit einer spezialisierten medizinischen Einrichtung ab.

Die Inkubationszeit beträgt 3-12 Stunden bis 2-3 Tage.

Erste Anzeichen einer Grippe

Der Ausbruch der Krankheit ist akut, die Entwicklung erfolgt in wenigen Stunden. In den frühen Tagen hat eine Person, die die Grippe hat, den Anschein zu weinen, es gibt eine ausgeprägte Rötung und Schwellung des Gesichts, glänzende und rötliche Augen mit einem "Funken". Manchmal erscheint eine leicht laufende Nase mit einer geringen Menge an schleimigem, transparentem Ausfluss. Die Schleimhaut des Himmels, die Bögen und Wände des Pharynx können sich entzünden und in einer leuchtend roten Farbe verfärben. Die Körpertemperatur steigt auf 38-40 ° C, Schüttelfrost, Kopfschmerzen.

Die Hauptsymptome der Influenza:

  • Schüttelfrost gefolgt von Hitze;
  • starkes Schwitzen;
  • erhöhte Körpertemperatur von 39 auf 40 ° C und darüber;
  • Trockenheit, Schmerzen und Halsschmerzen, seine Rötung;
  • starke Kopfschmerzen;
  • Schwäche, Schwäche;
  • Muskel- und Gelenkschmerzen mit Schmerzen am ganzen Körper;
  • Schwindel
  • Photophobie;
  • Schlafstörung - Schlaflosigkeit oder Raving;
  • verstopfte Nase mit spärlichem Ausfluss.

Grippekomplikationen

Komplikationen der Influenza werden in Komplikationen unterteilt, die durch die Wirkung des Influenzavirus verursacht werden, und Komplikationen, die durch andere Arten von Infektionen, Sekundärinfektionen in Form von Bakterien, Pilzen und anderen verursacht werden.

Komplikationen durch das Grippevirus:

  • Lungenödem;
  • Schwellung der Stimmbänder;
  • Hirnödem;
  • Meningitis;
  • Arrhythmie;
  • Myokarditis;
  • Allergisierung des Körpers, möglicherweise die Entwicklung von Asthma bronchiale, Glomerulonephritis;
  • Neuralgie;
  • Radikulitis;
  • Endokarditis.

Komplikationen durch bakterielle und andere Infektionen:

  • Lungenentzündung (am 4.-5. Krankheitstag);
  • akute Sinusitis (Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung);
  • Pharyngitis;
  • Otitis;
  • Mandelentzündung.

Eine Influenza-Infektion kann versteckte Infektionsherde in jedem Körperteil aktivieren (z. B. im Urogenital-, Atmungs-, Nerven- oder anderen System)..

Laut Statistik treten tödliche Folgen am häufigsten bei Kindern unter 2 Jahren und Personen über 65 Jahren auf.

Ursachen der Influenza und der Mechanismus der Krankheit

Influenzaviren mutieren ständig (Veränderung), was dazu beiträgt, dass die Grippe häufig dem Immunsystem einer Person oder eines Tieres entgeht, wodurch der Prozess der Diagnose und weiteren Behandlung der Influenza erschwert wird.

Wie wird die Grippe übertragen??

Eine Infektion mit Influenza tritt bei einer kranken Person durch Tröpfchen in der Luft auf - mit Speicheltropfen oder Auswurf beim Atmen, Sprechen oder Niesen. Außerdem wird die Grippe über Staub in der Luft und über Kontakthaushalte übertragen - durch schmutzige Hände und durch Lebensmittel (wenn das Lebensmittel nicht thermisch verarbeitet wurde)..

Eine kranke Person, die niest, hustet oder spricht, sprüht die kleinsten Partikel, die das Grippevirus enthalten, in die Luft. Ferner dringt das Influenzavirus, das in die Oberfläche der Schleimhaut der oberen Atemwege eindringt, in die Zellen ein und beginnt sich schnell zu vermehren. Es zerstört die Körperzelle und dringt zusammen mit Giftstoffen in das Blut ein. Es breitet sich im Körper aus und beeinflusst das Immun-, Herz-Kreislauf- und Nervensystem. Vor diesem Hintergrund wird ein günstiges Umfeld für die Anhaftung anderer Infektionen und die Entwicklung von Komplikationen wie Mandelentzündung, Mandelentzündung, Bronchitis, Lungenentzündung, Sinusitis usw. geschaffen..

Arten und Arten von Grippe

Bisher wurden mehr als 2.000 Varianten des Influenzavirus identifiziert, die hauptsächlich unterteilt sind in:

  • Typ A (Alphainfluenzavirus, Influenza A);
  • Typ B (Betainfluenzavirus, Influenza B);
  • Typ C (Gammainfluenzavirus, Influenza C);
  • Typ D (Deltainfluenzavirus, Influenza D).

Die Ursache für die meisten Epidemien und Pandemien ist das Influenzavirus Typ A, seine Vielfalt ist zahlreich, es kann sowohl Menschen als auch Tiere infizieren - Vogelgrippe (H5N1), Spanische Grippe und Schweinegrippe (H1N1) und andere - und es kann auch schnelle genetische Veränderungen bewirken.

Influenzaviren vom Typ B verursachen normalerweise keine Epidemie und werden vom Menschen leichter übertragen als Infektionen mit Influenzaviren vom Typ A..

Die Inzidenz von Influenza Typ C liegt in Einzelfällen vor und verläuft in milder oder allgemein asymptomatischer Form.

Grippediagnose

Suchen Sie dringend einen Arzt auf, wenn sich Ihr Allgemeinzustand stark verschlechtert hat oder Ihre Temperatur gestiegen ist.

Die Diagnose einer Influenza basiert auf einem typischen Krankheitsbild..

Wenn Anzeichen einer Influenza auftreten, ist es sehr wichtig, den behandelnden Arzt ständig zu überwachen, um den Beginn möglicher Komplikationen rechtzeitig zu erkennen und zu verhindern. Wenn sich der Zustand des Körpers verbessert hat und sich dann am Tag 4-5 die Grippe stark verschlechtert hat und die Temperatur wieder stark angestiegen ist, hat sich der Husten verstärkt und der allgemeine Zustand des Körpers hat sich verschlechtert - dies ist ein wichtiges Zeichen für Komplikationen.

In diesem Fall müssen Umfragen durchgeführt werden:

  • allgemeine Blutanalyse;
  • PCR mit reverser Transkription (from-PCR oder RT-PCR) - hilft bei der Bestimmung der RNA des Virus sowie seines Subtyps.
  • eine Röntgenaufnahme der Brust und der Nebenhöhlen;
  • Computertomographie (CT);
  • Express-Tests - zeigen das Vorhandensein des Virus im Körper in etwa 60-65% seiner Träger, so dass die Genauigkeit ihres Verhaltens keine 100% ige Garantie gibt.

Der Arzt kann nach eigenem Ermessen weitere Studien verschreiben..

Grippebehandlung

Die Grippebehandlung wird normalerweise zu Hause durchgeführt. Nur eine schwere Krankheit oder eines der folgenden gefährlichen Influenzasymptome erfordert einen Krankenhausaufenthalt:

Allgemeine Behandlung von Influenza

Häufige, nicht medikamentöse, aber dennoch sehr wichtige Punkte bei der Behandlung der Influenza sind:

Bettruhe - ist notwendig, damit der Körper Kräfte ansammelt, um Infektionen zu bekämpfen, eine Infektion mit einer Sekundärinfektion zu verhindern, sowie für epidemiologische Zwecke, um andere nicht zu infizieren.

Ein reichliches Getränk ist notwendig, um die lebenswichtigen Produkte der Infektion aus dem Körper sowie die toten nekrotischen Partikel, die von den Immunzellen betroffen sind, zu entfernen. Dies wird dazu beitragen, die Symptome einer Intoxikation des Körpers zu lindern, das Wohlbefinden des Patienten zu verbessern und die Genesung einer Person zu beschleunigen. Als Getränk haben sie sich bewährt - Saft, Tee mit Zitrone, Himbeeren, alkalisches Mineralwasser, warme Milch, Trinkwasser. Denken Sie daran, dass das Trinken von viel Flüssigkeit bei Menschen mit Nierenerkrankungen kontraindiziert ist..

Leichte Ernährung, angereichert mit Vitaminen, insbesondere Vitamin C, die die Belastung des Körpers bei der Verdauung von Nahrungsmitteln verringert und die Reaktivität des Immunsystems erhöht, wodurch der Kampf gegen Infektionen beschleunigt wird.

Die Schaffung eines günstigen Mikroklimas in Innenräumen ist notwendig, um die Atmungsfunktion der Person zu verbessern. Lüften Sie dazu regelmäßig den Raum, in dem sich der Patient befindet, führen Sie eine regelmäßige Nassreinigung durch und befeuchten Sie die Luft ein wenig. Versuchen Sie bei aktivem Betrieb der Heizgeräte, diese ein wenig zu verschrauben, weil Aktive Batterien verbrennen Sauerstoff und trockene Luft, was das Atmen nicht sehr angenehm macht.

Schweiß von der Haut abspülen - dies muss in Verbindung mit dem Vorhandensein von infektiösen Partikeln auf der Hautoberfläche erfolgen, die zusammen mit dem Schweiß nach außen ragen, d. H. um sich nicht wiederholt anzustecken. Wenn die Temperatur hoch ist, ist es besser, mit einem feuchten Handtuch abzuwischen. Wenn die Gesundheit es zulässt, duschen Sie mit warmem Wasser.

Grippe-Medikamente

Antivirale Medikamente: Unter den antiviralen Medikamenten können identifiziert werden: "Rimantadin" (wirksam gegen Virus A), "Oseltamivir" (wirksam gegen Viren A und B), "Arbidol" (wirksam gegen Viren A und B), "Viferon" (geeignet für Kinder) ), Anaferon, Amiksin, Coldrex, Fervex.

Antivirale Medikamente gegen Influenza werden bei schweren oder mittelschweren Erkrankungen verschrieben. Die Medikamente sind nur in den frühen Tagen der Krankheit wirksam.

Antipyretika: Paracetamol, Ibuprofen, Indomethacin, Panadol, Aspirin, Nimesil, Nurofen.

Antipyretika gegen Influenza sind nur dann erforderlich, wenn die Körpertemperatur signifikant ansteigt oder Fieber schwer zu tolerieren ist, was zu Komplikationen führen kann.

Antihistaminika: Diazolin, Tavegil, Zirtek, Loratadin, Cetrin.

Antihistaminika mit Influenza sind notwendig, um Ödeme zu verhindern, Entzündungen zu lindern und allergische Reaktionen zu verhindern..

Expektorantien: Acetylcystein, Bromhexin, Ambroxol, Atsts, Lazolvan.

Expektorantien gegen Grippe helfen, das Sputum zu verdünnen und die Trennung des Bronchialschleims zu erleichtern.

Präparate zur Verbesserung der Nasenatmung: "Nazivin", "Noxspray", "Naphthyzin", "Farmazolin", "Otrivin".

Diese Arzneimittel sorgen für eine gute Belüftung der Atemwege und verringern das Risiko mikrobieller Komplikationen. Der Wirkungsmechanismus basiert auf einem Vasokonstriktor-Effekt. Zu den Hauptmängeln gehört eine schnelle Abhängigkeit von Tropfen, weshalb manche Menschen ohne sie jahrelang nicht normal atmen können.

Antibiotika gegen die Grippe

Antibiotika wirken nicht auf das Virus und werden nur in folgenden Fällen von einem Arzt verschrieben:

  • Beitritt einer sekundären bakteriellen Infektion;
  • das Vorhandensein eines chronischen Fokus einer bakteriellen Infektion im Körper.

Andernfalls können antibakterielle Medikamente, die die Eigenschaft haben, die Reaktivität des Immunsystems zu senken, den Verlauf der Grippe nur verschlimmern und die Genesung verlangsamen.

Prognose

In den meisten Fällen heilt die Grippe vollständig. Im Durchschnitt beträgt die Dauer der Behinderung 5-7 Tage und bei Lungenentzündung bis zu 21 Tage.

Behandlung der Influenza mit Volksheilmitteln

Konsultieren Sie unbedingt einen Arzt, bevor Sie Volksheilmittel gegen Influenza anwenden!

Wasser mit Salz und Zitrone. In 1 Liter warmem kochendem Wasser 1 Teelöffel Salz, Saft von 1 Zitrone und 1 g Ascorbinsäure (Vitamin C) auflösen. Nehmen Sie das Mittel langsam 2 Stunden vor dem Schlafengehen ein. Das Tool bewältigt die Grippe in der Anfangsphase..

Eigelb und Bier. 4 Eigelb mit einer Prise Zucker schaumig einreiben. Gießen Sie langsam und unter Rühren 0,5 l frisch erhitztes Bier in das Eigelb. Fügen Sie eine Prise Zimt, 3 Nelken und geriebene Schale von 0,5 Zitrone hinzu. Die Mischung auf den Herd stellen und ohne zu kochen 5 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Es ist notwendig, dreimal täglich Mittel auf 1 Glas zu akzeptieren.

Zwiebel und Knoblauch. Essen Sie Zwiebeln und Knoblauch mit Essen, dies sind ausgezeichnete natürliche Antibiotika gegen viele Viren.

Sie können auch 1 Zwiebel und 2-3 Knoblauchzehen fein hacken oder reiben. Beugen Sie sich über die Gülle und atmen Sie mehrmals tief ein. Atmen Sie abwechselnd mit Nase und Mund.

Gemüsesnack gegen die Grippe. 500 g Petersilie mit Wurzel, 1 kg Paprika, 1 kg reife Tomaten, 250 g geschälter Knoblauch und Hackfleisch. Fügen Sie 0,5 Teelöffel gemahlenen schwarzen Pfeffer, 10 EL hinzu. Esslöffel Pflanzenöl, 15 Teelöffel Zucker, 10 Teelöffel Salz und etwas Essig (nach Geschmack). Gründlich mischen und in sterile Gläser geben. 1 Teelöffel Pflanzenöl darüber gießen, fest verschließen und im Kühlschrank aufbewahren. Nehmen Sie diesen Snack den ganzen Winter über mit Ihrer ganzen Familie ein.

Ramson. Scrollen Sie einen Haufen Bärlauch in einem Fleischwolf und drücken Sie den Saft aus der resultierenden Aufschlämmung, um 200 ml zu erhalten. Lassen Sie den Saft absetzen und in ein Glas abtropfen, fügen Sie 1 EL hinzu. ein Löffel Alkohol. Bewahren Sie das Produkt im Kühlschrank auf. Wenn die Grippeepidemie beginnt, geben Sie 2 Tropfen in die Nase in jedes Nasenloch.

Haferkörner. 1 Tasse gewaschene Haferkörner gießen 1 Liter kaltes Wasser. Lassen Sie das Produkt über Nacht ziehen und kochen und kochen Sie es morgens, bis der Hafer halb voll ist. Abseihen und den ganzen Tag einnehmen.

Roter Pfeffer. 0,5 Teelöffel roten Pfeffer in ein Pulver geben, 2 Teelöffel Honig und 0,5 Teelöffel Ingwer hinzufügen. Essen Sie ein wenig dieses Werkzeug und die Grippe ist nicht beängstigend.

Honigwodka mit Wermut. 20 g Wermutkraut gießen 0,5 Liter Wodka mit Honig und lassen einen Tag stehen. Verwenden Sie 5 EL. Löffel vor dem Essen und vor dem Schlafengehen.

Honigwodka mit Zitrone und Honig. Drücken Sie den Saft von 0,5 Zitrone in ein Glas Honigwodka und fügen Sie einen Löffel Honig hinzu. Rühren, erwärmen und über Nacht trinken.

Hände hoch. Füllen Sie ein Becken mit Wasser bei einer Temperatur von etwa 37-38 Grad, kochen Sie einen Wasserkocher und stellen Sie es daneben und ein Becken. Tauchen Sie Ihre Hände in ein Becken, so dass sie direkt über dem Ellbogen mit Wasser bedeckt sind. Fügen Sie nach und nach Wasser aus dem Wasserkocher hinzu, so dass die Wassertemperatur auf 41-42 Grad steigt und hält. Weiche deine Hände 10 Minuten lang ein, wische sie dann ab, ziehe warme Handschuhe oder Handschuhe an und gehe ins Bett.

Grippeimpfstoffe

Von der WHO entwickelte Impfstoffe zur Vorbeugung von Influenza sind eine der wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen, um die Entwicklung schwerer Krankheitsformen zu verhindern und das Risiko tödlicher Komplikationen zu verringern.

Trotz der vorteilhaften Eigenschaften von Impfstoffen, von denen die offizielle Medizin behauptet, gibt es weltweit viele Debatten um sie..

In einigen Fällen gibt es in verschiedenen Teilen der Welt Hinweise auf schwerwiegende Nebenwirkungen der Impfung..

In dieser Hinsicht zwingen viele Länder auf gesetzlicher Ebene, unbedingt zu impfen. In der GUS - ob eine Person gegen Grippe geimpft ist oder nicht.

Grippeimpfstoffe können in drei Gruppen eingeteilt werden:

  • Ganzes Virus - repräsentiert lebende oder inaktivierte Viruspartikel. Die billigste Option mit den meisten Nebenwirkungen.
  • Untereinheit - enthält Fragmente von Viruspartikeln, gegen die der Körper Immunität entwickelt. Sie sind teurer, haben weniger Nebenwirkungen, verlieren aber ihre Wirksamkeit, wenn sie mit einem mutierten Influenzavirus infiziert werden..
  • Geteilte Impfstoffe - enthalten Fragmente zerstörter Viruspartikel sowie deren mutierte Form. Sie sind teuer, haben die geringsten Nebenwirkungen und die größte Wirksamkeit. Erlaubt für Kinder und schwangere Frauen.

Nach einer Grippeschutzimpfung können lokale Reaktionen in Form von Rötung und Schwellung an der Injektionsstelle sowie allgemeines Unwohlsein, ein leichter Anstieg der Körpertemperatur und Schläfrigkeit auftreten.

Grippeprävention

Versuchen Sie, Ihren Körper das ganze Jahr über zu stärken, um die Grippe nicht zu bekommen. Beachten Sie einige der Regeln zur Vorbeugung von Influenza und zur Stärkung Ihres Körpers:

  • Temperiere deinen Körper;
  • Versuchen Sie, richtig und ausgewogen zu essen, und bevorzugen Sie Lebensmittel, die mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichert sind - frisches Gemüse und Obst;
  • Nehmen Sie regelmäßig Multivitaminpräparate ein, zum Beispiel - Undevit, Hexavit, Decamivit und andere;
  • Wenn die Grippeepidemie beginnt, schmieren Sie die Nasenschleimhaut vor dem Ausgehen mit Oxolinsalbe oder Vaseline.
  • Trinken Sie mindestens 2 Liter Wasser pro Tag, trinken Sie Tee mit Zitrone, Honig, Himbeeren, Hagebuttene;
  • Achten Sie darauf, Ihre Hände zu waschen, wenn Sie vor und nach dem Essen nach Hause kommen. Berühren Sie an öffentlichen Orten weniger Gesicht, Lippen und Nase.
  • Spülen Sie das Geschirr gründlich ab, und bei der Arbeit sollten Sie im Allgemeinen persönliches Geschirr haben. Verwenden Sie nicht das Geschirr anderer Leute, wie Dies ist einer der häufigsten Faktoren, aufgrund derer sich viele Menschen bei der Arbeit infizieren. Wenn jemand zu Hause an der Grippe erkrankt, geben Sie ihm einen separaten Satz Geschirr. Wenn er sich erholt hat, spülen Sie das Geschirr mit kochendem Wasser ab.
  • Versuchen Sie häufig, den Raum einige Minuten lang mindestens einmal pro Stunde zu lüften.
  • Gehen Sie im Herbst ins Badehaus - dies stärkt Ihre Immunität.
  • Machen Sie auch im Sitzen bei der Arbeit Übungen, weil körperliche Aktivität die Durchblutung verbessert, so dass der Körper mit Sauerstoff gesättigt ist und immer mehr Immunzellen entstehen.

Was tun mit der Grippe bei Erwachsenen??

Ursachen, Vorbeugung, Symptome und Behandlung der Influenza bei Erwachsenen. Wie man Grippe zu Hause effektiv behandelt.

Vertraute, aber nicht weniger gefährliche Grippe: Ursachen, Symptome, Behandlung und Vorbeugung.

Influenza ist eine akute Infektionskrankheit, die in den meisten Fällen die Atemwege betrifft. Dieser Zustand ist für den Menschen gefährlich, da die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen, einschließlich des Todes, hoch ist, wenn Sie ihn nicht rechtzeitig behandeln.

Es gibt mehrere Stämme des Erregers. Die ersten Anzeichen und Symptome sind ähnlich, sie können nur unter Laborbedingungen unterschieden werden 1. Witze sind schlecht mit der Grippe.

Es ist sehr praktisch, Statistiken zu verwenden, um das Ausmaß des Problems zu verstehen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt an, dass jedes Jahr 100 Millionen Menschen an Grippe erkranken. Fast jeder Mensch auf der Erde musste wegen Grippe behandelt werden, und sogar mehr als einmal 2.

Lassen Sie uns über die Hauptsymptome der Influenza und ihre Behandlung bei Erwachsenen sprechen.

Grippesymptome bei Erwachsenen

Anzeichen einer Influenza bei Erwachsenen entwickeln sich schnell und sind ausgeprägt, was die Krankheit zunächst von anderen akuten Infektionen der Atemwege unterscheidet. Die Symptome treten 1,5 bis 3 Tage nach der Infektion auf einmal oder nur auf bestimmte Weise auf:

  • Bei schnell zunehmender Hyperthermie erreichen die Körpertemperaturindikatoren 40 ° C.
  • Schüttelfrost, übermäßiges Schwitzen
  • Schmerzen in den Augenhöhlen, Tränenfluss, Schmerzen in den Augen
  • Allgemeine Schwäche
  • Appetitlosigkeit
  • Körperschmerzen, Beschwerden in Knochen und Gelenken
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Atembeschwerden - Halsschmerzen, Halsschmerzen, laufende Nase, Husten

Folgende Syndrome begleiten die Influenza:

  • Rausch. Aufgrund der Zirkulation des Virus im Blut und der Freisetzung seiner Abfallprodukte kommt es zu einer „Vergiftung“, die von besonderen Symptomen begleitet wird. Zunächst entwickelt sich fieberhaftes Fieber (mäßig erhöhte Körpertemperatur von 38 auf 39 ° C), begleitet von starken Schüttelfrost. Aufgrund einer Verletzung der Mikrozirkulation beginnen Schmerzen in Muskeln, Knochen und Gelenken zu stören. Aus dem gleichen Grund entwickelt sich ein diffuser Kopfschmerz, der sich sofort über den ganzen Kopf ausbreitet. Schwindel ist auch möglich..
  • Katarrhal. Es tritt 2-4 Tage nach der Infektion auf und manifestiert sich in Form von Heiserkeit, verstopfter Nase und laufender Nase. Es werden Halsschmerzen und Anfälle von starkem Husten festgestellt, die zu Erbrechen führen können. Ihre Erscheinungsformen sind nicht immer spürbar.
  • Hämorrhagisch. Die seltenste, in etwa 5% der Fälle manifestiert. Bei Patienten kommt es zu einer Punktblutung am Körper, die auf eine Erhöhung der Durchlässigkeit der Gefäßwand zurückzuführen ist.

Die Symptome bei Erwachsenen bleiben 1-1,5 Wochen lang bestehen, danach klingen sie ab. Fast immer leiden Patienten während des Genesungsprozesses an einem asthenischen Syndrom, das durch Schwäche, verminderte Arbeitsfähigkeit und emotionale Störungen, einschließlich Depressionen, gekennzeichnet ist 1.

Für einen normalen Menschen ist es schwierig, die Grippe zu vermuten. Die Erkältung wird am häufigsten beschuldigt. Wenn Sie jedoch die Abfolge der Symptome vergleichen, können Sie davon ausgehen, dass der Körper einer ernsthafteren Intervention unterzogen wurde.

Es ist sofort erwähnenswert, dass Sie die Grippe und SARS nicht vergleichen können. Unter dem Ausbruch einer akuten Virusinfektion der Atemwege haben sich mehr als hundert Viren angesammelt und einer von ihnen hat die Grippe. Die Frage ist, wie man zwischen einer häufigen Virusinfektion, die die meisten Menschen gewöhnlich als Erkältung bezeichnen, und einem schwerwiegenderen und gefährlicheren Grippevirus unterscheidet..

Während einer Erkältung verschlechtert sich das allgemeine Wohlbefinden allmählich. Bei einer Grippeinfektion treten Schwäche und Unwohlsein viel früher auf. Bei einer Erkältung erreicht die Temperatur in den meisten Fällen keine hohen Werte, wobei Grippewerte von 39-40 ° C oder mehr Standard sind. Bei der Grippe entwickelt sich eine laufende Nase als Komplikation erst am 3-4. Tag der Krankheit. Niesen fehlt ebenfalls und tritt viel später auf. Während der Grippe ist es leicht, die Schwere der Augen zu spüren und ihre scharfe Rötung visuell festzustellen 1.

Warum die Grippe bekommen?

Woher kommt die Grippe? Welche Bedingungen sind für ihn notwendig? Die Ursache der Krankheit liegt im Eindringen eines Virus der Gattung Influenzavirus in den menschlichen Körper. Die meisten Menschen sind mit den Verteilungsmethoden vertraut - dies ist in der Luft und Kontakt. Das Virus dringt leicht in Gespräche mit einer infizierten Person ein, wenn sie sich im selben Raum aufhält, und zwar durch gemeinsame Gegenstände - Handtücher, Geschirr, Bettwäsche usw..

Die größte Gefahr besteht für infizierte Personen am ersten Tag nach der Einführung des Virus, wenn noch keine offensichtlichen Symptome vorliegen, die Behandlung noch nicht begonnen wurde, keine Medikamente eingenommen wurden und sich das Virus auf andere Personen ausbreitet. Laut Statistik tritt eine Infektion bei 50% der Personen auf, die mit einer kranken Person in Kontakt kommen 1.

Bei einem geschwächten Körper und gleichzeitig auftretenden Krankheiten bleibt die Grippe länger im Körper. Influenza ist besonders gefährlich und erfordert eine obligatorische Beobachtung, einen wirksamen Impfstoff oder einen wirksamen Arzneimittelschutz für die folgenden menschlichen Krankheiten 3:

  • Chronische Atemwegserkrankungen, Lungenentzündung
  • Defekte und Erkrankungen des Nervensystems
  • Herzerkrankungen, Arrhythmien, angeborene Fehlbildungen
  • Nierenversagen
  • Erhöhtes Hämoglobin als Zeichen von Kreislauferkrankungen
  • Stoffwechselprobleme, Diabetes
  • Immunschwäche

Behandlung der Erwachsenengrippe

Die Frage, wie Influenza bei Erwachsenen behandelt werden soll, ist nicht nur für jeden Menschen relevant, sondern auch für die Ärzte selbst. Trotz der rasanten Entwicklung der Pharmaindustrie gibt es heute nur noch wenige Medikamente und Tabletten mit nachgewiesener Wirksamkeit gegen Influenza..

Alle Ärzte sind sich jedoch einig, dass bei den ersten Anzeichen einer Influenza bei Erwachsenen eine umfassende Behandlung mit obligatorischer Bettruhe zu Hause erfolgen sollte. Auf diese Weise kann sich der Körper auf eine Virusinfektion konzentrieren und keine wertvolle Kraft beim Gehen, in Stresssituationen oder bei der Arbeit verschwenden. Die Nichteinhaltung der Bettruhe erhöht die Wahrscheinlichkeit verschiedener Komplikationen.

Es wird empfohlen, so viel Wasser wie möglich zu konsumieren. Dies liegt an der Tatsache, dass der Körper versucht, die Infektion zu überwinden und gefährliche Substanzen zu entfernen. Der Verbrauch von Wasser stimuliert die Harnröhre, was bedeutet, dass die Beseitigung von Schadstoffen beschleunigt wird. Wasser lässt den Körper schwitzen und das Auftreten von Schweiß dient als natürliche Kühlquelle, insbesondere bei hohen Temperaturen.

Es ist unmöglich, die Grippe ausschließlich mit Volksmethoden zu heilen. Sie werden zusätzlich zum Hauptsystem nur als Hilfsmittel verwendet.

Eine wirksame Behandlung der Influenza umfasst die Einnahme der folgenden 3 Medikamente:

  • Neuraminidase-Inhibitoren Unter dem Einfluss dieser Mittel zur Behandlung der Influenza wird das aktive Virus unterdrückt und seine Resistenz gegen die Schutzmechanismen des Körpers verringert..
  • Interferone. Insbesondere werden Präparate zur intranasalen Verabreichung (durch die Nase) verwendet.
  • Interferonogene oder Interferoninduktoren. Arzneimittel dieser Serie werden oral (oral) angewendet..

Bei hohen Temperaturen und Vergiftungen, insbesondere bei Kindern, werden Antipyretika verschrieben - Paracetamol, Ibuprofen und Analoga. Bei der Behandlung der Influenza zu Hause übertreiben Erwachsene dies nicht. Die Temperatur ist eine normale Reaktion des Körpers auf die Entwicklung einer Virusinfektion.

Neben der Zerstörung des Hauptvirus lohnt es sich, auf die Komplikationen und Manifestationen anderer Krankheiten zu achten. Influenza geht fast immer mit einer lokalen Entzündung der Atemwege einher - Rhinitis, Mandelentzündung, chronische oder akute Sinusitis, die ebenfalls behandelt werden müssen. Eine wirksame Lösung sind symptomatische Mittel, Immunmodulatoren und antivirale Medikamente. Die Immunität ist in der Lage, Erkrankungen der Atemwege zu bewältigen, aber es ist ratsam, ihm zu helfen. Dies ist besonders wichtig, wenn eine bakterielle Infektion in den Entwicklungsherden auftritt..

Das Behandlungsschema und die Dauer des Drogenkonsums werden nach Untersuchung des Patienten unter Berücksichtigung der Schwere und Form der Krankheit bestimmt.

Als therapeutisches Medikament ist es möglich, das Medikament IRS ® 19 in Form eines Spray-Immunstimulans auf der Basis von Bakterienlysaten zu verwenden, das die lokale Immunität der Atemwege 4 erhöht.

Infolge der Aktivierung antiviraler und antibakterieller Abwehrmechanismen wird der Tod von Krankheitserregern bereits im Stadium des Eindringens in den Körper beobachtet, da der Hauptübertragungsweg in der Luft liegt. Die "aufgeladene" Immunität widersteht Viren bereits im Stadium des Aufladens, daher ist IRS ® 19 5 relevant.

Unabhängig davon lohnt es sich, die Behandlung der Influenza während der Stillzeit oder Schwangerschaft, insbesondere während des 1. Trimesters, in Betracht zu ziehen. Wenn sich die Krankheit entwickelt, kann sie natürlich nicht mehr ohne die Hilfe spezieller Medikamente gestoppt werden. Sie müssen das Problem jedoch mit Vorsicht angehen, die Anweisungen lesen und einen Arzt konsultieren. In diesem Zustand werden am häufigsten Medikamente der Interferongruppe verschrieben, und gewöhnliches Paracetamol wird als Antipyretikum verwendet 6.

Während der Schwangerschaft ist es sehr ratsam, eine Infektion zu vermeiden. Und dafür müssen Sie die allgemein anerkannten Regeln zur Prävention von Influenza befolgen.

Prävention der Erwachsenengrippe

Die Grippeprävention sollte umfassend sein. Es reicht nicht aus, dass der Kranke nur Medikamente einnimmt oder nach dem Rezept der Großmutter gibt es Zwiebeln und Knoblauch.

Generelle Empfehlungen. Das Hauptziel besteht darin, das Infektionsrisiko zu minimieren. Waschen Sie dazu Ihre Hände nach der Straße und spülen Sie Ihre Nase mit einer Lösung aus Meerwasser aus. Reduzieren Sie während der Ausbreitung von Infektionen die Besuche an öffentlichen und besonders überfüllten Orten. Es wird empfohlen, die Wohnung ständig zu lüften und so oft wie möglich eine Nassreinigung durchzuführen 1.

Besonders hervorzuheben ist die Impfung gegen das Influenzavirus. In der medizinischen Praxis gibt es das Konzept eines „Epidemiejahres“, was bedeutet, dass Ärzte jedes Jahr drei Hauptstämme (Typen) des Influenzavirus auswählen müssen, die im kommenden Jahr am wahrscheinlichsten eine Epidemie verursachen. Die Impfung ist am Wohnort, am Arbeitsplatz oder in einem Kindergarten / einer Kinderschule kostenlos. Zu den Kontraindikationen für eine Impfung zählen eine Reihe von allergischen Erkrankungen bei Anamnese, Immundefekten, Schwangerschaft und schweren Reaktionen in der Vergangenheit. Vor der Impfung muss ein Arzt konsultiert werden.

Die vorbereitete Immunität widersteht Virusinfektionen, einschließlich Influenza 1, besser. Zusätzlich zur Stärkung mit herkömmlichen Mitteln - Härten, Aufgeben von schlechten Gewohnheiten - können Sie das bewährte Medikament Immunstimulans IRS®19 5 verwenden.

Das Medikament trägt zur Zerstörung der pathogenen Mikroflora bei, dem Wachstum nützlicher Bakterien auf der Schleimhaut der oberen Atemwege. IRS®19 verringert die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen, lindert die Krankheitssymptome und verringert das Risiko von Erkältungen im Winter durch vorbeugende Anwendung 5.

GesundheitWie Sie sich selbst helfen können
bei Erkältungen oder Grippe:
10 Life Hacks

Was nicht getan werden sollte und wie Angehörige vor Infektionen geschützt werden können

Der Beginn des Schuljahres und die Rückkehr aus den Ferien, geschlossene Fenster wegen der Herbstkühle, beengte Transportmöglichkeiten - all dies trägt zur Ausbreitung von Virusinfektionen bei. Es ist bekannt, dass der beste Weg, um Influenza zu verhindern, die Impfung ist. Für ein optimales Funktionieren des Immunsystems müssen Sie abwechslungsreich und ausgewogen essen und sich mehr bewegen. Wenn SARS, einschließlich der Grippe, bereits begonnen hat, kann es nicht geheilt werden - Sie können nur beobachten, wie der Körper mit sich selbst umgeht. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie Ihren eigenen Zustand während einer Erkältung nicht lindern und das Risiko von Komplikationen verringern können. Wir sagen Ihnen, wie es geht..

Ruhe dich aus

Regelmäßige Aktivitäten tragen dazu bei, das Risiko einer Erkältung zu verringern. Wenn Sie jedoch bereits krank sind, hilft Ihnen ein Versuch, ARVI „auf Ihre Füße“ zu übertragen, nicht, sich schneller zu erholen. Wenn die Temperatur erhöht ist, müssen Sie sie beim Sport nicht weiter erhöhen - dies schadet nur dem Körper. In den neunziger Jahren wurde entdeckt, dass das Training während der Grippe zur Entwicklung eines chronischen Müdigkeitssyndroms führen kann, einer schweren Krankheit, mit der Sie im Laufe der Jahre zu kämpfen haben. Der beste Weg, um Ihrem Körper zu helfen, sich zu erholen, ist Ruhe und Schlaf. Nehmen Sie sich also ein paar Wochenenden Zeit und ruhen Sie sich aus. Wenn sich Temperatur und Wohlbefinden normalisieren, sollte eine verbleibende laufende Nase oder ein Husten kein Hindernis für körperliche Aktivität sein, und ein schneller Spaziergang oder ein leichtes Training sind von Vorteil.

Lüften

Im Gegensatz zu einem weit verbreiteten Mythos verschlimmert kühle Luft eine Erkältung nicht - und wenn Sie kalt sind, werden Sie wärmer oder legen Sie eine Decke auf. Sie müssen die Fenster so oft wie möglich öffnen, damit die Luft in der Wohnung nicht stagniert. Es ist der fehlende Luftaustausch in schlecht belüfteten Räumen, der dazu führt, dass viele im Herbst an Virusinfektionen erkranken. Eine der Methoden zur Bekämpfung von Epidemien und Influenzapandemien ist die Anordnung von Krankenstationen an der frischen Luft. In solchen Krankenhäusern gelang es mehr Mitarbeitern und Patienten, der Infektion zu entkommen.

Befeuchten

Feuchte Luft hilft, mit verstopfter Nase fertig zu werden und Beschwerden in den Augen zu lindern. Es ist nicht erforderlich, heißen Dampf einzuatmen - schalten Sie einfach den Luftbefeuchter ein, falls vorhanden, legen Sie ein feuchtes Handtuch auf die Batterie oder sitzen Sie einige Minuten in der Dusche (es ist besser, keine feuchtigkeitsstabilen Geräte zu nehmen, schließen Sie also Ihre Augen und meditieren Sie). Viren verbreiten sich in feuchter Luft schlechter - vielleicht liegt einer der Gründe für die Abnahme der Erkältungshäufigkeit im Sommer gerade bei hoher Luftfeuchtigkeit.

Trink es

Wenn die Temperatur steigt, verliert der Körper Feuchtigkeit und in einer Situation, in der die Gefahr einer Dehydration besteht, ist es schwieriger, sich von einer Virusinfektion zu erholen. Trinken Sie alkoholfreie Flüssigkeiten: Wasser, Tee, Kaffee, Fruchtgetränke oder Kefir. Es wird angenommen, dass warme Getränke wie Tee oder Hühnerbrühe helfen, die Verstopfung der Atemwege zu bewältigen - und letztere dienen auch als Energiequelle, wenn es keinen Appetit und keine Kraft gibt. Denken Sie daran, dass das durchschnittliche empfohlene Volumen für Frauen 2,7 Liter pro Tag und für Männer 3,7 Liter beträgt, einschließlich Flüssigkeit in Getränken und Lebensmitteln.

Hab keine Angst vor der Kälte

Kalte Getränke und Speisen verschlimmern eine Erkältung nicht, aber Eis kann Halsschmerzen lindern. Auch hier ist es ziemlich nahrhaft, aber es ist leicht verdaulich und erfordert kein Kochen - Sie brauchen nicht einmal einen Teller; Bitten Sie einfach jemanden, in den Laden zu gehen oder die Lieferung zu bestellen. Es ist besser, Softeis (oder gefrorenen Joghurt) zu wählen, ohne Schokoladenstücke oder Nüsse, die Ihren gereizten Hals kratzen können. Ein weiteres Halsanästhetikum - Eisstücke.

Nehmen Sie entzündungshemmend

Durch die Einnahme von Medikamenten wird die Grippe nicht schneller vergehen, sondern erträglicher. Ibuprofen und Paracetamol senken die Temperatur, lindern Kopfschmerzen und Muskelschmerzen und bekämpfen Entzündungen. Die meisten Medikamente in Tabletten oder Beuteln, die als Mittel zur Behandlung von Erkältungen eingesetzt werden, enthalten diese entzündungshemmenden Medikamente tatsächlich in Kombination mit den Komponenten Stauung oder Husten. Diese Medikamente (je nach Indikation und kurzer Dauer) sind auch während der Schwangerschaft sicher..

Symptome behandeln

Die Tatsache, dass eine Virusinfektion nicht behandelt wird, bedeutet nicht, dass Sie das Arzneimittel vollständig abbrechen müssen. Die Erkältung ist nur dann der Fall, wenn es möglich und notwendig ist, nicht eine Krankheit, sondern ihre Manifestationen zu behandeln. Beschwerden durch Schmerzen oder Halsschmerzen können durch Spülen verringert werden. Bei laufender Nase helfen Vasokonstriktor-Tropfen (verwenden Sie sie nur streng gemäß den Anweisungen) oder befeuchten Sie den Schleim einfach mit Kochsalzlösung. Bei Körperschmerzen oder -schwächen ist es am besten, eine Ibuprofentablette einzunehmen und gut zu schlafen. Wenn Ihnen kalt ist, ziehen Sie sich warm an.

Beschäftige dich nicht mit traditioneller Medizin

Senfpflaster und Dosen, die mit alkoholhaltigen Flüssigkeiten eingerieben werden, um die Temperatur zu senken, oder das Einatmen über einer heißen Pfanne - obwohl diese Methoden einen gewissen Effekt haben, ist sie nicht mit ihrer Gefahr vergleichbar. Es ist möglich, die Körpertemperatur eines Kindes durch eine warme oder kühle Dusche zu senken, ohne es dem Risiko einer Vergiftung mit Essig oder Alkohol auszusetzen. Dampf zum Befeuchten der Schleimhäute sollte nicht heiß sein, und alternative Methoden erhöhen nur die Wahrscheinlichkeit einer schweren Verbrennung.

Nehmen Sie keine Antibiotika ein

Wiederholen Sie es einfach noch einmal: Antibiotika gegen eine Virusinfektion sind nutzlos. Weder die Dauer der Erkältung noch die Farbe des Ausflusses aus der Nase lassen darauf schließen, dass die Infektion bakteriell geworden ist. Verschreiben Sie Antibiotika "nur für den Fall", dass Sie auch nicht sollten. Mindestens ein Drittel der Antibiotika-Verschreibungen in den letzten Jahren in den USA war überflüssig - und in Russland sind die Raten angesichts der derzeit praktizierten unbewiesenen Ansätze, der Selbstmedikation und der rezeptfreien Verfügbarkeit von Medikamenten wahrscheinlich höher.

Verbreiten Sie die Infektion nicht

Ein paar Tage Bettruhe kommen nicht nur Ihnen, sondern auch anderen zugute - es ist besser, nicht bei der Arbeit, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder in Geschäften zu erscheinen. Lüften Sie häufiger, waschen Sie Ihre Hände und verwenden Sie Einweg-Taschentücher. Wenn Sie keine Zeit haben, eine Serviette zu bekommen, niesen Sie nicht in der Handfläche, sondern in der Ellbogenbeuge. Andernfalls breiten sich die Mikroorganismen der Handfläche über die Türgriffe oder andere Gegenstände aus. Tragen Sie eine Maske, wenn Sie krank werden - dies hilft, die Infektion nicht zu verbreiten.

Wissen Sie, wie man Grippe behandelt?

Jedes Jahr, mit dem Einsetzen des kalten Wetters, hören wir überall "INFLUENZA, INFLUENZA!"

Jemand gerät in Panik, jemand winkt und sagt: "Unsinn, gewöhne dich nicht daran..." Sie sahen ", wir wissen, wir haben bereits einen Hund bei der Behandlung dieser Grippe gegessen!"

Es ist jedoch nicht alles so einfach. Es ist besser, über einen bevorstehenden Feind informiert zu werden und ihn voll bewaffnet zu treffen.

Die Hauptsache über INFLUENZA

Influenza ist alles andere als einfach und harmlos.

Sein Anteil am Gesamtprozentsatz von ARVI beträgt etwa 90%

Die Krankheit ist gekennzeichnet durch eine hohe Anfälligkeit der Menschen für sie und die rasche Ausbreitung.

Wir werden nicht die Typen, Typen und Merkmale der einzelnen Elemente auflisten, sondern den Wissensbestand mit lateinischen Begriffen und anderen Feinheiten auffüllen.

Sprechen wir über die Hauptsache.

Wichtig zu verstehen::

Es wird aufgrund des Kontakts mit dem Virus durch Tröpfchen in der Luft eingeführt.

Infektionsquelle:

Eine infizierte Person ist für + - 5 Tage eine Gefahr für andere.

Nach dem Moment der Infektion vermehrt sich das Virus so schnell, dass die Krankheit nach 12-48 Stunden scharf und plötzlich ausbricht.

Die Atmungsorgane sind zunächst betroffen. Ein virales Mittel wird in die Epithelzellen der Luftröhre, Bronchien, eingeführt. Darüber hinaus haben die Zerfallsprodukte von Zellen eine toxische Wirkung auf die wichtigsten Systeme des Körpers: nervös, kardiovaskulär, andere.

Möglicher Beginn von Komplikationen:

  • die Hinzufügung von bakteriellen Infektionen;
  • Verschlimmerung chronischer Krankheiten, die manchmal einen Krankenhausaufenthalt erfordern;
  • schwerwiegende Folgen, sogar der Tod.

Aber zum größten Teil reicht die Behandlung zu Hause für + - 7 Tage.

Dies hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Sorten des Virus
  • Die Eintrittsrate von Toxinen in den Blutkreislauf
  • Die Stärke des Immunsystems
  • Der Grad der Schwächung des Körpers
  • Aktualität der Behandlung

Die schwerste Reaktion kann sich im Angriff eines Infektionserregers in Kategorien manifestieren, die mit dem sogenannten verwandt sind Risikogruppe::

  • Kinder.
  • Schwangere Frau.
  • Asthmatiker
  • Diabetiker.
  • Leiden unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen, anderen chronischen Krankheiten.

Und vor allem für ältere Menschen, denn der Alterungsprozess hat sich bereits nachteilig auf den Zustand aller Organe und Körpersysteme ausgewirkt.

Wie man Grippe von anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege, Erkältungen, unterscheidet?

Die ersten Manifestationen bei Erwachsenen und Kindern werden identisch ausgedrückt.

Die Entwicklung des Infektionsprozesses und damit andere Symptome, wie Husten, laufende Nase, Halsschmerzen, hinter dem Brustbein, Blutungen, ein Ausschlag im Nasolabialdreieck kann auftreten, Entzündungen der Lymphknoten, Schwellungen, verminderter Druck treten später auf.

Stuhlstörung ist kein Grippesymptom.

"Darmgrippe" ist eine völlig andere Krankheit, die eine andere Therapie erfordert. Über ihn unten.

Die Auswirkungen des Virus verletzen die Immunität und führen zu Komplikationen.

Gleichzeitig kann unter der Maske der Grippe versteckt werden:

  • Hepatitis
  • Masern
  • HIV infektion
  • Andere Krankheiten

Eine zuverlässige Bestätigung der Diagnose ist nur anhand der Ergebnisse von Labortests möglich.

Selbstmedikation ist mit schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen behaftet..

Wie man Grippe zu Hause behandelt

Die Strategie ist nicht, Pillen zu schlucken, sondern bei der Unterstützung des Körpers im Kampf gegen das Virus.

Es ist wichtig, die Behandlung ab den ersten Stunden des Unwohlseins zu beginnen!

Und da Sie frühestens am Ende des ersten - am Anfang des zweiten Tages nach der Invasion des Virus - einen Arzt anrufen können, sollten Sie das Gepäck Ihres Wissens auffüllen, um einen Feind zu treffen, der bei Bedarf voll ausgerüstet ist und korrekt und effizient handelt.

Wie man handelt, wenn Symptome auftreten?

Wenn du krank wirst

  1. Vertrage die Krankheit nicht an deinen Füßen!

Gehen Sie nicht geschäftlich oder beruflich, auch wenn Sie durch die Einnahme multisymptomatischer Medikamente erleichtert sind:

  • Sie werden zu einem Ausbreitungsmittel, indem Sie andere infizieren.
  • Ihr eigener Zustand wird verschlimmert, da das Virus stärker wirkt und lebenswichtige Organe und Systeme beeinträchtigt.
  1. Die erste Maßnahme besteht darin, antivirale Medikamente einzunehmen, um den Übergang von einer leichten zu einer schweren Krankheit zu verhindern.
    Antivirale Medikamente (Remantadin, Arbidol) sollten ab dem ersten Tag der Krankheit eingenommen werden.

Daher ist es kein Fehler, wenn Sie sie bereits einnehmen vor dem Arzt.

  • Kinder, der erste von ihnen ist erst ab 12 Jahren erlaubt, der zweite - nach 6 Jahren.
  • Über die Behandlung eines Grippebabys erfahren Sie weiter unten.
  1. Sie sollten sofort mit der Einnahme von Interferon beginnen. Es wird nur zu Beginn der Krankheit helfen.
  2. Eine Mullmaske schützt vor Infektionen von Angehörigen. Tropfen von virusinfiziertem Speichel breiten sich beim Niesen und Husten nicht aus. Es sollte alle 2-3 Stunden gewechselt werden
  3. Trinken Sie mehr: 2-2,5 Liter Flüssigkeit pro Tag.

Austrocknung

  • Kompliziert den Kampf gegen Infektionen, erhöht die Kosten für Körperreserven.
  • Fördert die aktive Entwicklung des Virus, die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen.

Was und wie man trinkt?

  • Tee mit Zitrone.
  • Kräutertinkturen.
  • Milch.
  • Trockenfruchtkompott.
  • Fruchtgetränke.
  • Dogrose.
  • Alkalisches nicht kohlensäurehaltiges Mineralwasser, nicht mehr als 1-2 EL / Tag.
  • Schwache natürliche Brühen.
  • Fügen Sie etwas Saft (Orange, Zitrone) zu warmem Wasser hinzu.

Trinken Sie keine heißen Getränke!

Vitamin C-haltige Flüssigkeiten verbessern das Wohlbefinden des Patienten, verringern die Blutversauerung und lindern Muskelschmerzen.

Es ist sehr wichtig, das Wasser-Salz-Gleichgewicht wiederherzustellen.

Verwenden Sie bei Komplikationen der Krankheit durch wiederholtes Erbrechen Rehydrierungsmittel (Regidron und andere)..

  1. Nehmen Sie Ascorbinsäure (1 g / Tag). Während des ersten Tages ist es zulässig, - 2,5 g in mehreren Dosen einzunehmen.
  1. Antipyretikum: Mit einer leichten Temperaturtoleranz können Erwachsene nicht mit ihrer Aufnahme eilen.
  1. Verwenden Sie Einweg-Taschentücher.
  1. Halte deine Füße warm. Bettruhe lässt die Krankheit leichter fließen.
  1. Notwendigerweise häufiges Lüften des Raumes.
  1. Warme kurze Dusche. Wäscht Karies- und Vergiftungsprodukte aus dem Körper.

Dann sollte das Relais dem Arzt übergeben werden.

Wenn Sie eine kranke Person in Ihrem Haus haben

Influenza ist eine Krankheit, die normalerweise entlang der Kette auf alle Haushaltsmitglieder übertragen wird. Sie können "Familie" sagen.

Viren können während eines Gesprächs über gängige Haushaltsgegenstände "an den neuen Besitzer" gelangen. Beim Niesen verstreut sich der Husten in einem Radius von mehr als 3 Metern.

Wie man kranken Familienmitgliedern hilft und gleichzeitig andere Familienmitglieder vor der Krankheit schützt?

Patientenversorgung

  1. Isolieren Sie die infizierte Person in einem separaten Raum..
  2. Markieren Sie eine separate Schüssel, Handtuch.
  3. Unterwäsche / Bettwäsche häufig wechseln.
  4. Wenn Sie 3-4 Mal am Tag lüften, wird die Konzentration von Viren in der Luft verringert.
  5. Befeuchten Sie die Luft, um Atembeschwerden zu lindern. Spülen Sie den Boden ab, hängen Sie ein feuchtes Handtuch an das Kopfteil oder stellen Sie ein Becken mit sauberem Wasser in die Nähe.

Ernährung

Optimal - leicht, Diät.

Vorbeugende Maßnahmen

  • Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig mit Seife..
  • Wischen Sie Haushaltsgegenstände ab: Türgriffe, Fernbedienungen usw..
  • Notwendig - intensiv durch Belüftung von Räumlichkeiten.
  • Spülen Sie Ihre Nase aus, gurgeln Sie mit Kochsalzlösung und sorgen Sie so für lokale Immunität.

Nasse Schleimhäute sind ein Hindernis für die Invasion und Stärkung des Virus. Durch Übertrocknen wird die Barriere entfernt und das Gewebe der Atemwege kann leicht beeinträchtigt werden.

Wie Grippe bei Erwachsenen zu behandeln

Was Sie wissen und sich merken müssen.

Wenn Sie eine Virusinfektion haben, wenden Sie sich an einen Arzt - seien Sie sicher!

Der Patient ist nicht befugt, diese oder jene Manifestationen im Verlauf des Virus unabhängig zu erkennen, oder es ist eine bakterielle Infektion aufgetreten, die eine separate Therapie erfordert.

Bei schweren Formen der Krankheit besteht das Risiko, ein Hirnödem oder eine Lungenentzündung zu entwickeln, die mit der Möglichkeit des Todes behaftet sind. Ein Krankenhausaufenthalt ist erforderlich.

Virusinfektionen werden nicht mit Antibiotika behandelt!

Antibiotika - Antibakteriell Drogen. Sie werden nur verwendet, wenn bakterielle Komplikationen verbunden sind. Sie wirken sich in keiner Weise auf Viren aus, sondern bekämpfen Bakterien, die das Ziel für die Herstellung von Antibiotika sind.

Nur ein Arzt sollte über die Notwendigkeit seines Termins entscheiden.

Unkontrollierte Anwendung führt zu Resistenz, Immunität von Mikroorganismen, die mit sekundären, schwer zu behandelnden Infektionen und erhöhtem Komplikationsrisiko behaftet ist.

Welche Medikamente zur Behandlung der Grippe

Bei einem milden Krankheitsverlauf wird eine symptomatische Therapie durchgeführt. Antivirale Medikamente werden ebenfalls verwendet..

Zum Beispiel: Kagocel.

Unter den antiviralen Arzneimitteln können auch Rimantadin, Ribavirin, Amiksin, Virazol, Tamiflu, Relenza usw. genannt werden..

Jeder hat Kontraindikationen, optimale Zeiträume für den Beginn der Therapie, Dosierung, Dauer des Kurses. Es ist ratsam, den Termin von einem Spezialisten zu vereinbaren. Oder Sie müssen die Anmerkungen zu den Medikamenten sorgfältig lesen.

Haben Sie zum Beispiel im Text des Artikels bemerkt, dass es „Rimantadin“ und „Remantadin“ gibt? Beide enthalten den gleichen Wirkstoff. Das erste sieht jedoch keine Einschränkungen vor, und das zweite enthält viel.

Unter den kombinierten Medikamenten: Terraflu, Antigrippin, Coldrex, andere - sind als Komplex von Antipyretika und Analgetika wirksam; Verringerung der Schwellung der Schleimhaut und der Atemwege; Ascorbinsäure enthaltend sowie heißes Getränk.

Welches der wirksamsten antiviralen Medikamente?

Tamiflu, das Protein N blockiert, zerstört das H1N1-Virus wirklich.

Das heißt aber keineswegs, dass jeder und jeder es beim ersten Niesen essen kann..

Ärzte verschreiben es (!) Mit besonders schwerem Krankheitsverlauf sowie Risikopatienten.

Wie Grippe bei Kindern zu behandeln

Dieser Abschnitt basiert auf dem Rat von Dr. Eugene Komarovsky.

  1. Lassen Sie das Baby nicht essen. Kategorisch!
  2. Auf Wunsch nur leichte Mahlzeiten.
  3. Zu Wasser, Wasser, Wasser!
    • Fruchtgetränke,
    • Warme Kompotte.
    • Abkochung von Rosinen.
    • Gehackten Apfel zum Tee geben.
    • Die ideale Option ist, Regidron, Normohydron zu trinken. Nach den Anweisungen züchten.
  4. Oft "Salz" Salzlösungen in der Nase.
  5. Lüften und befeuchten Sie den Raum häufig..

Das Virus ist hochaktiv und bei Hitze, Trockenheit und stehender Luft lebensfähig.

Symptomatische Therapie

Nehmen Sie die Temperatur, laufende Nase.

Verwenden Sie Aspirin nicht als Antipyretikum..

Bei der Behandlung eines Grippebabys - keine sogenannten Ablenkungsverfahren!

Wann wird ein Arzt benötigt??

Beeinflusstes Kind braucht immer einen Arzt!

Ist es möglich, die Grippe in drei Tagen zu heilen?

Das obige Medikament Tamiflu benötigt 72 Stunden.

Wissenschaft und fortschrittliche Medizintechnik im Arbeitsblatt stehen jedoch nicht still!

Japanische Wissenschaftler haben kürzlich ein neues Medikament entwickelt, das die Ausbreitung des Influenzavirus innerhalb von 24 Stunden unterdrücken kann.

In diesem Fall dauert der erste Kurs 5 Tage für 2 „Ansätze“. Ein neues Medikament wird einmal eingenommen.

Das Produkt ist zugelassen, für die Produktion zugelassen und wird in Kürze in den Handel kommen..

Heilungs-Tipps

Beeilen Sie sich nicht, sich nach der Genesung bis zur vollständigen Rehabilitation auf ein volles aktives Leben einzulassen.

Der Körper ist geschwächt. Möglicher erneuter Angriff des Virus.

Vermeiden Sie übermäßige Belastungen:

Ein bisschen über Prävention

Wie Sie wissen, ist die beste Behandlung die Prävention

1. Impfung

Diese Methode wird von der WHO empfohlen und ist insbesondere für Risikogruppen angezeigt..

Die Impfung erfolgt wieder im Herbst - mitten im Winter.

Allerdings bestätigen nicht alle Experten die Wirksamkeit des Verfahrens, da die Grippe eine große Anzahl von Subtypen aufweist und ständig mutiert. Die nächste Version ist unvorhersehbar. Zumindest im Moment ist es unmöglich, einen vollständigen Schutz gegen einen noch unbekannten Stamm durch Impfung zu bieten.

Ist es sinnvoll, mit Ihrer eigenen Gesundheit zu experimentieren - entscheiden Sie für jeden unabhängig.

2. Impfung von Kindern.

Der bekannte Arzt E. Komarovsky hält Impfungen für nutzlos.

Und auch, dass die Aussicht, die „Krankheit in Miniatur“ ohne echte Schutzgarantien zu übertragen, sehr zweifelhaft ist.

3. Wie Sie während einer Epidemie auf sich selbst aufpassen.

  • Vermeiden Sie öffentliche Plätze.
  • Verwenden Sie eine individuelle Maske in Innenräumen und bei Kontakten..
  • Schmieren Sie die Nasenwege mit Oxolinsalbe oder Pflanzenöl.
  • Vermeiden Sie die Handschläge..
  • Tragen Sie feuchte Desinfektionstücher.
  • Berühre dein Gesicht nicht.
  • Zur Notfallprophylaxe - Interferon in die Nasenhöhle injizieren.
  • Waschen Sie Ihre Hände oft, essen Sie gut, ruhen Sie sich vollständig aus.
  • Nimm Vitamine.
  • Machen Sie einen Spaziergang an der frischen Luft.

Darmgrippe. Was ist das?

Der Erreger der sogenannten "Darmgrippe" - Norovirus.

Provoziert akute Enteroinfektionen.

Es ist eine Gefahr für alle. Am anfälligsten für die Krankheit sind jedoch Kinder und ältere Menschen.

1. Symptome

  • Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen,
  • Temperaturanstieg.
  • Schwäche, Blässe der Haut, Verlust der Geschmacksempfindlichkeit, Appetitentwässerung.

2. Lebensfähigkeit

  • Frostbeständig;
  • Hält einer Erwärmung von bis zu 60 Grad stand;
  • Stirbt nur durch Kontakt mit Desinfektionsmitteln.

Nachdem er das Wohlbefinden des Patienten normalisiert hat, kann er andere für einen weiteren Monat infizieren.

3. Wie behandelt man die Darmgrippe bei Erwachsenen?

  • Große Menge Wasser
  • Aktivkohle
  • Strenge Diät

Alle Milchprodukte, einschließlich Lacto und Bifidobakterien, werden kategorisch ausgeschlossen.

Patienten mit schweren Infektionen werden ins Krankenhaus eingeliefert, da die Möglichkeit eines zerebralen Lungenödems wahrscheinlich ist und häufig zum Tod führt.

Kümmere dich um deine Gesundheit, die Gesundheit deiner Lieben!

Teilen Sie den Artikel in sozialen Netzwerken, er kann sich für viele Benutzer als aktuell und interessant herausstellen.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

TONZILGON N.
Anwendungshinweise Art der Anwendung Nebenwirkungen Kontraindikationen Schwangerschaft Interaktion mit anderen Drogen Überdosis Freigabe Formular Lagerbedingungen Struktur
Das Medikament Tonsilgon N besteht aus Heilpflanzen.
Jodgitter heilende Eigenschaften
Gepostet von Valya6827.
Jodgitter heilende Eigenschaften
Sie wussten zu Beginn des 19. Jahrhunderts über die heilenden Eigenschaften von Jod Bescheid und verwendeten es erfolgreich für
Dosierung von Lazolvan und Kochsalzlösung zum Einatmen
Bei Infektionen der Atemwege werden häufig Inhalationen mit Lazolvan und Kochsalzlösung verschrieben. Dosierung für Erwachsene, meist mehr als für Kinder.