In der Nase kochen: Symptome, Fotos und Behandlung

Furunkulose ist ein entzündlicher Prozess der Talgdrüse oder des Haarbeutels der Nase. Die Krankheit ist mit einer Infektion verbunden und wird häufig eitrig-nekrotisch. Ohne die notwendige Behandlung können Furunkel (im Volksmund Furunkel genannt) in der Nase zu vielen Komplikationen, Thrombosen, Sepsis und sogar zum Tod führen.

Furunkel in der Nase: Foto und allgemeine Beschreibung

Furunkulose verursacht in der Regel Staphylokokken. Dies sind die häufigsten Bakterien, die sich durch eine schnelle Entwicklung aufgrund der Möglichkeit der Teilung in mehrere Ebenen auszeichnen. Staphylokokken sind resistent gegen Antiseptika, die aktiven Sauerstoff (Harnstoffperoxid, Wasserstoffperoxid) sowie eine Reihe von Antibiotika produzieren: Bakterien unterdrücken den Wirkstoff von Cephalosporinen und Penicillinen mit β-Lactomen.

Im menschlichen Körper neigen Staphylokokken dazu, sich der Immunantwort zu entziehen: Das Membranprotein dieser Bakterien blockiert Antikörper. Staphylococcus besiedelt in der Regel das Epithel (Schleimhäute und Haut der Membran), das aufgrund einer Art Klebstoff - Teichinsäure - an den Zellen fixiert ist.

Etwas seltener verursachen Furunkel in der Nase Streptokokken. Diese Bakterien besiedeln meistens die Schleimhäute und fixieren sich mit Hilfe spezieller Zilien an den Zellen. Draußen haben Streptokokken eine Kapsel, die sie vor der Immunantwort des menschlichen Körpers schützt.

Im Allgemeinen sind Streptokokken und Staphylokokken Vertreter der natürlichen Mikroflora der Schleimhäute und der Haut. Eine Infektion tritt nur auf, wenn einige Faktoren damit verbunden sind..

Sehr selten verursachen auch andere pathogene Organismen Nasenkochungen. Dazu gehören insbesondere nicht tuberkulöse Sorten von Mykobakterien. Sie zeichnen sich durch einen erhöhten Grad an Pathogenität aus, und es ist ziemlich schwierig, sich vollständig von den durch diese Bakterien verursachten Infektionen zu erholen.

Mit einer Abnahme des Immunsystems beginnen Bakterien, Eiterung zu verursachen. In der Regel werden sie mit den Händen in die Haartaschen der Schleimhaut und in die Poren der Haut (und anschließend in die Talgdrüsen) der Nase eingeführt.

Zusätzliche Faktoren für das Auftreten von Furunkulose sind:

  • Hypovitaminose.
  • Diabetes.
  • Vom Menschen verursachte Luftverschmutzung.
  • Allgemeine Abnahme der Immunität (z. B. nach langer Krankheit, akuter Virusinfektion der Atemwege, Erkältungen) im Kindesalter.
  • Helminthische Invasion.
  • Hormonelle Störungen.

Wie ist die Entwicklung der Krankheit?

Ohne Behandlung durchläuft die Furunkulose mehrere Stadien mit ständigen Rückfällen. Es ist sehr schwierig, diese Krankheit ohne angemessene Behandlung loszuwerden..

Die erste Stufe (einfache Passage)

Nach einer Infektion des Haarbeutels oder der Talgdrüse der Nase durch Bakterien schädigen sie die Zellmembranen und lösen Hyaluronsäure auf (dies ist eine Art „Zement“, der die Basis des Gewebes bildet). Infolgedessen tritt eine lokale Reaktion des Körpers auf. Zellen des Immunsystems beginnen in den infizierten Bereich zu rasen, Flüssigkeit beginnt sich im infizierten Teil zu sammeln (ein Infiltrat wird gebildet).

In diesem Stadium können Patienten die folgenden Symptome bemerken:

  • Juckreiz und Schmerzen sind an der Infektionsstelle zu spüren.
  • Die Anzahl der sich bildenden Furunkel beträgt eins bis drei.
  • Wahrscheinlich eine Zunahme der Größe der regionalen Lymphknoten.
  • Einige Patienten bemerken Fieber im betroffenen Teil.
  • Nach 4-5 Tagen bildet sich direkt ein Furunkel, der oben mit einer weißen „Kappe“ endet und eine konische Form hat. Ein paar Tage später wird die Eiterung geöffnet, der Inhalt kommt heraus.

Das zweite Stadium (mäßiger Schweregrad der Furunkulose)

Wenn Sie keine therapeutischen Maßnahmen ergreifen, kehrt die Furunkulose ständig zurück (bis zu zwei- bis dreimal im Jahr). Die Größe der Furunkel nimmt zu, ihre Zahl wächst ständig. Wahrscheinlich verschmelzen sie mit dem Aussehen eines Karbunkels. Im Laufe der Zeit werden allen Manifestationen die folgenden Symptome hinzugefügt:

  • Heftiger Entzündungsprozess.
  • Fieber.
  • Behinderung, allgemeine Schwäche.
  • Erhöhtes Schwitzen.

Diese Symptome zeigen die maximale Aktivität des körpereigenen Immunsystems an. Alle Abwehrkräfte sind am Kampf gegen pathogene Mikroorganismen beteiligt..

Dritter Abschnitt

Im Endstadium der Krankheit beginnen die Symptome nachzulassen. Es treten ständig Furunkel auf (an den Flügeln, an der Schleimhaut, unter der Nase - ihre Verteilungsfläche nimmt erheblich zu), aber vor ihrer Bildung ist die Schwellung fast unsichtbar. Der Allgemeinzustand des Patienten geht mit der Unfähigkeit einher, ein aktives normales Leben zu führen, ständiger Müdigkeit und Schwäche.

Dies ist auf eine Depression des Immunsystems zurückzuführen. Eine allgemeine Vergiftung des Körpers ist das Ergebnis der Aktivität von Mikroorganismen. Von Streptokokken oder Staphylokokken abgesonderte Vergiftungssubstanzen gelangen ständig ins Blut.

Nicht alle Fälle der Krankheit sind Symptome einer schweren Furunkulose. Daher empfehlen wir eine Überprüfung der Krankheiten in der Nase verschiedener Ursachen.

Diagnose der Krankheit

Um die Furunkulose festzustellen, muss der Arzt einige Arten von Untersuchungen durchführen:

  • Laborforschung. Um den Erreger zu bestimmen, nehmen Sie einen Abstrich vom Inhalt des Kochens, um eine Blutvergiftung (Sepsis) auszuschließen, und führen Sie eine Blutuntersuchung durch.
  • Klinische Studie. Untersuchen Sie das Kochen der Nase und die Innenfläche im Detail. In Übereinstimmung mit den Beschwerden einer Person, eine Anamnese zu sammeln.
  • Überwachen Sie während eines schweren Verlaufs regelmäßig die Sicherheit des Nervensystems.

Der Arzt kann auch Zuckertests verschreiben, um auf Kotdiabetes, Kot auf Wurmeier und Hormone zu prüfen. Furunkulose ist sehr leicht zu diagnostizieren, Schwierigkeiten bei der Bestimmung dieser Krankheit sind selten.

Die folgenden Beobachtungen helfen, die Bildung eines Nasenkochens bei einem Kind zu vermuten, das noch nicht mit Worten über seine Gefühle berichten kann:

  • Das Kind zieht ständig an seiner Nase und berührt sie.
  • Das Kind ist apathisch und träge, etwas stört ihn.
  • Die Nase des Babys ist rot oder es gibt leichte Rötungen, die während des Drucks schmerzhaft sind.
  • Wenn das Kochen im Inneren der Schleimhaut stattfindet, lehnt das Kind das Essen ab und schüttelt den Kopf.

In der Nase kochen: Wie zu behandeln?

Angesichts des Zustands des Patienten und des Stadiums der Furunkulose gibt es drei Möglichkeiten, die Krankheit zu behandeln:

  • Allgemeine Behandlung;
  • Lokale Behandlung;
  • Chirurgische Öffnung eines Furunkels.

Der Arzt sollte ihre Kombination sowie geeignete Medikamente unter Berücksichtigung der Art der Bakterien bestimmen.

Lokale Fonds

Während der Furunkulose werden folgende Medikamente angewendet:

  • Balsamico- und Ichthyolsalbe. Mittel werden nur angewendet, bis das Kochen reift. Diese Medikamente verbessern die Geweberegenerationsprozesse und wirken antiseptisch..
  • Boralkohol wird verwendet, um die Haut in der Nähe des Kochens zu behandeln. Es wirkt antiseptisch und verhindert die Ausbreitung von Infektionen.
  • 1% ige Salzlösung. Sie werden mit Verbänden behandelt und auf das Furunkel und die umgebenden Ränder aufgetragen (wenn die Haut an den Flügeln und der Nasenspitze infiziert ist). Dieser Vorgang kann in jedem Stadium der Krankheit durchgeführt werden, insbesondere nach dem Öffnen des Kochens (Salz verbessert den Ausstoß eitriger Flüssigkeit)..
  • Mupirocin und Fusidinsäure (als Salbe). Diese Produkte enthalten natürliche Antibiotika, die die Aktivität pathogener Bakterien unterdrücken. Medikamente können während der gesamten Dauer der Krankheit gegen Furunkel angewendet werden. Mupirocin ist ein besonders wertvolles Medikament, da es für die intranasale Anwendung geeignet ist (das Medikament wird in den Nasengang selbst injiziert)..

Manchmal kann eine Erwärmung vorgeschrieben werden. Die Wirksamkeit muss vom Arzt festgestellt werden.

Allgemeine Behandlungsmedikamente

In der Regel werden Antibiotika zusätzlich mit Salben zur Unterdrückung der pathogenen Mikroflora verschrieben, die während einer Verschlimmerung der Krankheit eingenommen werden. Als beliebte Medikamente, die gegen Streptokokken und Staphylokokken wirken, werden verschrieben:

  • Cefazolin. Das Antibiotikum wird intramuskulär oder intravenös angewendet. Es kommt mit einer Vielzahl von Krankheitserregern zurecht, aber es gibt Staphylokokkenstämme, die eine Resistenz dagegen entwickelt haben.
  • Vancomycin. Das Mittel ist in Bezug auf die Kokkenflora am aktivsten, es ist jedoch während einer Infektion mit Mykobakterien unbrauchbar. Das Medikament in der Hülle von Mikroorganismen bildet Löcher und verletzt dadurch die Arbeit ihres Genoms. Das Werkzeug kann als Injektion oder oral eingenommen werden. Die erste Methode ist die effektivste.
  • Tetracyclin. Das Werkzeug hat eine breite Palette von Effekten, die für den Innen- und Außenbereich geeignet sind (die Methode wird vom Arzt festgelegt). Unter den Mängeln können viele Nebenwirkungen sowie die Möglichkeit einer Resistenz gegen dieses Arzneimittel bei einigen Vertretern der pathogenen Mikroflora festgestellt werden.
  • Amoxiclav sowie seine Analoga. Diese Medikamente enthalten zusätzlich Clavulansäure - eine Substanz, die es bakteriellen Enzymen (β-Lactomasen) nicht ermöglicht, das Antibiotikum Ampicillin zu blockieren.

Der Einsatz von Antibiotika sollte erst nach Bestimmung des Erregers erfolgen. Ein großer Vorteil ist die Bestimmung der Empfindlichkeit von Mikrobakterien gegenüber bestimmten Arzneimitteln.

Im chronischen Verlauf der Krankheit während einer Exazerbation wird empfohlen, einen Kurs mit immunmodulierenden Arzneimitteln durchzuführen:

  • Lycopid. Es enthält Partikel von Bakterienzellwänden. Dies ermöglicht die Bildung eines Immunsystems gegen diese Krankheitserreger. Das Produkt hat eine geringe Toxizität, Nebenwirkungen sind gering und selten..
  • Polyoxidonium. Das Medikament aktiviert die lokale Immunität und erhöht die Resistenz des Körpers gegen Bakterien.
  • Autohämotherapie ist eine ambulante Behandlung, die Wirksamkeit dieser Methode wird nicht von allen Ärzten anerkannt. Es ist ein Verlauf der Blutinjektion aus der Kubitalvene.
  • Galavit. Ein Mittel mit entzündungshemmender und immunstimulierender Wirkung. Das Medikament mobilisiert alle Teile des Immunsystems, beschleunigt die Wiederherstellung der Schleimhaut und die Wundheilung..

Die Verschreibung von Antihistaminika verringert wahrscheinlich auch die Schwere der Symptome und mildert den Krankheitsverlauf. In der Praxis werden sie jedoch sehr selten eingesetzt..

Operation

Eine Indikation für einen chirurgischen Eingriff ist das Auftreten einer Gewebenekrose und eines ausgedehnten Abszesses. Der Patient wird unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose ins Krankenhaus eingeliefert, ein Schnitt gemacht und der Eiterausgang organisiert. Die Operation erfolgt in der Regel ohne Konsequenzen und recht schnell. Spuren nach dem Öffnen können zurückbleiben, wenn sich das Kochen der Nase sehr nahe an ihrem Vestibül befindet..

Beachtung! Die Autopsie des Abszesses selbst ist sehr gefährlich! In Ermangelung von Fähigkeiten und sterilen Bedingungen ist das Risiko, dass pathogene Mikrobakterien in den Blutkreislauf gelangen, und das Auftreten einer Sepsis erhöht.

Selbst unter der Bedingung eines erfolgreichen Abschlusses einer Autopsie sind die Narben dieser Operation viel wahrscheinlicher als bei den Manipulationen eines Spezialisten, da der Arzt versuchen wird, natürliche Hautfalten für die Inzision zu verwenden. Wenn die Nasenspitze oder ihre Flügel infiziert sind, bleibt das ästhetische Erscheinungsbild erhalten..

Furunkulose ist eine Krankheit, die keine große Bedrohung für das menschliche Leben darstellt, aber mit ihren weiteren Folgen gefährlich sein kann. Nachdem Sie ein Furunkel in sich selbst gefunden haben, ist es sehr wichtig, nicht sofort zu versuchen, es selbst zu behandeln, sondern einen erfahrenen Arzt zu konsultieren und eine vollständige Untersuchung durchzuführen.

Abszess, Furunkel und Karbunkel der Nase

Was ist ein Abszess, ein Furunkel und ein Karbunkel der Nase, Diagnose

Ein Abszess der Nase ist eine Entzündung des Haarfollikels und des umgebenden Gewebes mit der Freisetzung einer kleinen Menge Eiter oder seiner Abwesenheit. Ein Abszess ist die mildeste Form der Entzündung..

Ein Nasenkochen ist eine schwere Entzündung des Haarfollikels der Nasenschleimhaut oder ihrer Oberfläche, begleitet von der Bildung einer großen Menge Eiter, wobei das umgebende Gewebe eingefangen wird. Furunkel sind schmerzhafte große Akne, die der Patient nicht selbst entfernen kann. Eine große Anzahl von Furunkeln in einem Teil des Körpers oder im ganzen Körper wird Furunkulose genannt.

Karbunkel der Nase ist die schwerste Form der Entzündung des Haarfollikels. Karbunkel ist eine Ansammlung von Furunkeln, nach deren Entfernung bleiben Narben und Narben zurück. Karbunkel sind immer mit einer tiefen Entzündung und Eiterung des Gewebes verbunden. Ihre Größe mag gering sein, sie sind jedoch aufgrund ihrer Vielzahl und der Wahrscheinlichkeit einer ernsthaften Infektion an der Lokalisierungsstelle gefährlich..

Ein Abszess, ein Furunkel und ein Karbunkel werden durch das Auftreten der Haut der Nase oder der Schleimhaut diagnostiziert. Die Behandlung wird normalerweise topisch mit warmen Kompressen und lokalen Antistaphylokokken-Antibiotika verschrieben.

Figure 1. Schema der Siedebildung

Sowohl Furunkel als auch Karbunkel können bei Patienten jeden Alters auftreten, aber häufiger leiden diese Kategorien von Patienten unter ihrem Aussehen:

  • fettleibige Menschen;
  • immungeschwächte Patienten;
  • Diabetiker
  • ältere Menschen;
  • Menschen mit neutrophilen Defekten;
  • nicht der Grundhygiene folgen.

Prädisponierende Faktoren für die Entwicklung von Furunkulose oder Carbunculose sind:

  • bakterielle Besiedlung der Haut der Nase oder der Nasenlöcher;
  • heißes und feuchtes Klima;
  • verstopfte Poren der Haut oder der Nasenschleimhaut;
  • abnorme follikuläre Anatomie;
  • Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus (MRSA).

Furunkel bilden sich normalerweise an Hals, Brust, Gesicht, Gesäß, Rücken, Schultern und Nase.

Sie sind schmerzhaft und sehen äußerst unästhetisch aus, verursachen große Beschwerden, insbesondere wenn sie an Orten lokalisiert sind, die mit Kleidung in Kontakt kommen, oder an einer auffälligen Stelle (Gesicht, Nase, Stirn, Ohren, Hals). Zunächst erscheint am Ort der Entwicklung des Furunkels ein kleiner eitriger Knoten (Geschwür), der eine Quelle für Nekrose und Eiter darstellt. Carbunculi kommen in ähnlicher Weise in denselben Körperteilen vor, jedoch in größerer Anzahl. Manchmal bilden sich Karbunkel an den Beinen, insbesondere im unteren Teil des Unterschenkels, beispielsweise bei Diabetikern oder Menschen mit schwacher Immunität.

Abbildung 2. Stadien der Bildung einer eitrigen Haarfollikelinfektion

Ursachen für Abszess, Furunkel und Karbunkel der Nase

Ursachen für die Bildung eines Abszesses

Ein Abszess der Nase ist eine akute Entzündung des Gewebes aufgrund einer Exposition gegenüber Infektionen oder Bakterien, beispielsweise Staphylococcus. Die Hauptursache für Nasenabszesse ist:

  • verminderte Immunität;
  • Unterkühlung;
  • Diabetes;
  • mangelnde Hygiene;
  • Problem Haut mit Akne;
  • eine große Anzahl schwarzer Punkte (Camedones) auf der Nase;
  • schwere Erkältung (Rhinitis, laufende Nase).
  • bakterielle Infektionen (Streptokokken, Staphylokokken und andere).

Der Hauptgrund für das Auftreten von Karbunkeln in der Nase ist die Wirkung von Staphylococcus aureus-Bakterien auf die Nasenschleimhaut oder ihre äußere Oberfläche. Staphylococcus aureus-Bakterien können Infektionen verursachen, indem sie durch den Haarfollikel unter die Hautoberfläche gelangen. Der Karbunkel ist mit Eiter gefüllt: eine Mischung aus alten und neuen weißen Blutkörperchen, Bakterien und abgestorbenen Hautzellen. Sie werden immer vor Beginn der Behandlung geleert. Sehr oft bleiben nach dem Entfernen großer Karbunkel merkliche Narben auf der Haut zurück.

Karbunkel ist ansteckend, besonders für den Patienten selbst. Von der Nase aus kann sich die Infektion auf andere Körperteile ausbreiten, weshalb Karbunkel nicht alleine geöffnet werden können. Die Hauptschutzmaßnahme ist Hygiene und Nichteinmischung in den Reifungsprozess des Karbunkels. Nur ein Arzt kann es entfernen. Nach der Entwässerung wird der von Eiter befreite Bereich vorübergehend mit einem Mullverband abgedeckt..

Carbunculi müssen medizinisch behandelt werden, um Komplikationen vorzubeugen.

Risikofaktoren, die zur Bildung von Karbunkeln beitragen:

  • älteres Alter;
  • Fettleibigkeit;
  • mangelnde Hygiene;
  • Diabetes;
  • Nierenerkrankung
  • Leber erkrankung
  • jede Behandlung oder jeder Faktor, der das Immunsystem schwächt;
  • Hautreizungen, Rasierabrieb oder die Auswirkungen von Insektenstichen;
  • intensives Schwitzen.

Abbildung 3. Der Prozess der Karbunkelbildung

Gründe für die Bildung von Furunkeln

Der Hauptgrund für die Bildung von Furunkeln ist eine infektiöse Entzündung des Haarfollikels der Oberfläche der Nase oder der Nasenschleimhaut. Furunkel können einzeln oder klein oder groß sein, abhängig vom Grad der Ausbreitung der Entzündung und dem Zustand des Immunsystems.

Das Kochen bildet sich nicht sofort: Zuerst erscheint ein kleiner roter Knoten, der die Haarzwiebel umgibt, dann dehnt sich dieser Knoten aus und wird dichter. Während dieser Zeit wird der Ort des zukünftigen Kochens als dichter, heißer Bereich empfunden, der beim Drücken schmerzhaft ist. Anschließend wird die Mitte des Knotens mit Eiter gefüllt. Am häufigsten treten Furunkel an Stellen des Körpers auf, die mit Kleidung in Kontakt kommen oder an denen Schwitzen auftritt - an Hals, Gesicht, Achselhöhlen, Händen, Handgelenken, Fingern, Gesäß und im anogenitalen Bereich. Furunkel in der Nase oder in der Nase können sich durch Verstopfen der Poren mit überschüssigem Talg oder durch das Eindringen einer bakteriellen Infektion in den Follikel bilden.

Symptome von Abszess, Furunkel und Karbunkel der Nase

Symptome eines Nasenabszesses:

  • Schwellung;
  • Rötung;
  • Schmerzen;
  • Zyanose der Haut;
  • unangenehmer Geruch in der Nase;
  • die Freisetzung einer großen Menge Schleim aus der Nase;
  • Tränenfluss
  • ständiges Verlangen zu niesen;
  • Kopfschmerzen;
  • Eiterentladung;
  • Verdichtung des geröteten Bereichs;
  • verminderte Geruchsempfindlichkeit;
  • laufende Nase
  • unscharfe Entzündungsgrenze.

Symptome eines Nasenkochens:

  • ein schmerzhaftes rotes erbsengroßes Siegel;
  • die Bildung von Schwellungen um die Dichtung;
  • Mehrfache Vergrößerung der Dichtung über mehrere Tage;
  • Füllung mit Eiter (Zunahme auf die Größe von Bohnen und mehr);
  • das Aussehen einer gelben Oberseite, die leicht entfernt werden kann und das Kochen abtropfen lässt;
  • verminderte Geruchsempfindlichkeit;
  • Schleim aus beiden oder aus einem Nasenloch.

Symptome des Karbunkels der Nase:

  • schnell wachsende rote Robbe an jedem Teil der Nase, einschließlich der Innenseite;
  • Fieber, Schüttelfrost;
  • eitrige Spitze am Siegel;
  • die Bildung mehrerer dichter Bereiche mit eitriger Füllung;
  • Akne Größe überschreitet 5 cm;
  • Abszess verschwindet nicht nach 2 Wochen oder länger.

Warnung: Abszesse, Furunkel und Karbunkel können nicht alleine abgelassen werden!

Behandlung von Abszess, Furunkel und Karbunkel der Nase

Bis der Arzt zu Hause das Furunkel und den Karbunkel entfernt, kann der Zustand des Patienten gelindert werden.

Behandlung eines Furunkels und eines Karbunkels der Nase

Die Grundregel für die Pflege der Oberfläche des Körpers, auf der sich die Furunkel befinden, ist das Fehlen von Kompression oder mechanischer Beschädigung. Andernfalls können Komplikationen in Form einer Infektion auftreten, die sich auf benachbarte Gewebe ausbreitet, und es können auch merkliche Narben zurückbleiben..

Warme Kompressen können zur Entwässerung und Heilung von Furunkeln beitragen. Befeuchten Sie den Abszess vorsichtig mit warmem Wasser oder tragen Sie mehrmals täglich 20 Minuten lang ein sauberes, feuchtes Tuch auf. Sie können eine heiße Kompresse anwenden. Waschen Sie den Stoff nach jedem Gebrauch mit Seife und trocknen Sie ihn bei hoher Temperatur..

Das Waschen des Karbunkels und das Anlegen eines sterilen Verbands können ebenfalls zur Eiterentleerung beitragen. Medikamente wie Paracetamol (Paracetamol) oder Ibuprofen werden empfohlen, um lokale Schmerzen zu lindern..

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Hände nach dem Berühren des Karbunkels gründlich waschen und kochen. Kleidung, Wäsche oder Handtücher des Patienten sollten bei hohen Temperaturen gewaschen und getrennt von Wäsche, Kleidung und Bettzeug gesunder Familienmitglieder aufbewahrt werden.

Behandlung eines Nasenabszesses (lokale Haarfollikulitis)

Die intranasale Follikulitis wird auf ähnliche Weise behandelt. Mehrere wirksame Behandlungen:

  • warme Kompresse am betroffenen Nasenloch;
  • Reinigen der Oberfläche des Abszesses mit einem sauberen Tuch;
  • Verwendung einer Salbe mit einem Antibiotikum (Zinksalbe, Levomekol).

Es ist verboten, Abszesse zu Hause selbständig abzulassen! Vielleicht die Ausbreitung von Infektionen und Infektionen anderer Familienmitglieder.

Nach dem Abtropfen von Furunkeln, Karbunkeln oder Abszessen können Sie die entstehende Kruste nicht abreißen. Jegliche Entladung von der Oberfläche der Abszesse muss sofort mit Papiertüchern abgewischt und entsorgt werden. Wenn möglich, sollte der betroffene Bereich der Nase mit einem sterilen Mullverband abgedeckt werden..

Furunkel in der Nase - Behandlung, Ursachen, Symptome, Prävention

Das Kochen ist überall lokalisiert - im Gesicht, in den Gliedern und am Körper. Wenn er auf einem Teil des Gesichts erscheint, ist dies für den Patienten sehr unangenehm. Wenn sich in der Nase ein Furunkel bildet, sollte der Patient sofort einen Arzt konsultieren, da eine Selbstbehandlung zu unerwünschten Komplikationen führen kann.

Der Haarfollikel entzündet sich, Eiter sammelt sich darin, es bildet sich ein Kern - das ist ein Furunkel. Wenn mehrere Chirii an verschiedenen Stellen am Körper auftreten, spricht man von Furunkulose. Umso mehr sollte es nur von einem Arzt behandelt werden.

Der Behandlung sollte viel Zeit gewidmet werden. Zu diesem Zweck gibt es viele Volks- und Arzneimittel. Vor der Behandlung müssen Sie jedoch wissen, in welchen Symptomen sich das Kochen unterscheidet, wie Sie es richtig behandeln und wie Sie sich vor einer erneuten Erkrankung schützen können.

Ursachen für ein Furunkel in der Nase

Entzündungen und Infektionen treten aus folgenden Gründen auf:

  • Staub, Schweiß, Chemikalien in den Poren und Drüsen in der Nase.
  • Allergische Reaktion auf Kosmetika.
  • Nichteinhaltung der Gesichtshygiene. Sie sollten die richtigen Pflegeprodukte nach Hauttyp auswählen.
  • Schädigung der Nasenhaut in Form von Mikrotrauma, Kratzern, Schnitten. Eine Infektion kommt auf exponierte Haut und Entzündungsformen..
  • Hautkrankheiten, die durch Juckreiz gekennzeichnet sind. Kratzer führen zu Mikrotrauma auf der Haut, Infektionen treten auf und die Krankheit wird provoziert.
  • Unterkühlung.

Bei folgenden Krankheiten ist das Risiko einer Furunkulose höher:

  • Eine schlechte Immunität, das endokrine System und ein langsamer Stoffwechsel bieten keinen ausreichenden Schutz gegen schädliche Bakterien.
  • Wenn Sie die Antibiotikabehandlung nicht bis zum Ende beenden, verbleiben die Bakterien im Körper, was zu Entzündungen führt.
  • Erkrankungen der inneren Organe, schlechte Gewohnheiten.

Staphylococcus aureus ist am häufigsten die Ursache der Krankheit..

Symptome eines Furunkels in der Nase

Sie sollten die Unterschiede kennen, die für diese Krankheit mit Lokalisation in der Nase charakteristisch sind. Dazu können Sie ein Foto des Furunkels in der Nase anzeigen und Informationen über den Unterschied zwischen Chiria und Akne lesen.

Die charakteristischen Symptome des Kochens sind also wie folgt:

  • Schmerzen in der Nase. Verbessert durch Drücken oder Berühren.
  • Der betroffene Bereich wird entzündet, geschwollen und rot..
  • Die Körpertemperatur des Patienten steigt (bis zu 39 Grad)
  • Wohlbefinden verschlechtert sich, Schwäche und Unwohlsein treten auf.
  • Kopfschmerzen sind charakteristisch.
  • Anstelle des Kochens selbst bildet sich ein Siegel mit Eiter im Inneren. Wenn der Stab geformt wird, fällt er auf (seine Farbe ist mehr gelb oder weiß)..
  • Mögliche vergrößerte Lymphknoten.

Ein Furunkel in der Nase entwickelt sich stufenweise:

  • Ein Bakterium dringt in die Nase ein und die Entzündung beginnt. Die Haut wird rot, schwillt an.
  • Der betroffene Bereich juckt.
  • Auf der Haut bildet sich eine Versiegelung mit Eiter im Inneren..
  • Innerhalb des Kochens bildet sich ein Kern, der sich durch seine hellere Farbe auszeichnet.
  • Es gibt eine Autopsie des Kochens, Eiter und der Stab kommen heraus.
  • Alle Chiria-Symptome gelindert.

Die Reifedauer hängt von vielen Faktoren ab, wie der Immunität des Patienten, dem Stoffwechsel und der Schwere der Krankheit. Wenn Symptome festgestellt werden, sollten Sie sofort einen Spezialisten kontaktieren, der Ihnen erklärt, wie Sie ein Furunkel in der Nase behandeln können. Sie können auch den Prozess der Eiterbildung und des Öffnens vermeiden. In diesem Fall löst sich das Kochen auf.

Das Kochen ist an den Flügeln und in der Nase lokalisiert.

Mögliche Komplikationen einer Furunkulose in der Nase

Einige Zustände führen im Verlauf der Krankheit zu Komplikationen. Ohne die richtige Behandlung mit Medikamenten, mit Diabetes und geringer Immunität besteht das Risiko der folgenden Komplikationen:

  • Da die Venen in der Nase in direktem Zusammenhang mit den Venen der Augenhöhlen stehen, können Komplikationen die Augen betreffen. Dann schwellen die Augen an, röten sich, es treten Schmerzen auf. Faser in den Augen.
  • In den Augen bildet sich eine Venenthrombose. Schwellung tritt auf, bei der Bewegung der Augen treten starke Schmerzen auf. Verschwommene Sicht.
  • Sepsis ist gekennzeichnet durch eine Zunahme der Toxinmenge in den inneren Organen, beispielsweise Herz, Nieren, Leber.
  • Kavernöse Sinusthrombose ist gekennzeichnet durch Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Verwirrtheit.

Es besteht das Risiko einer Meningitis, einer Chemose und einer Netzhautblutung. Wenn sich das Kochen unter der Nase gebildet hat, steigt das Risiko von Komplikationen zeitweise, da Blut aus diesem Bereich viel schneller zirkuliert.

Es sollte beachtet werden, dass Furunkel nicht herausgedrückt werden können, dies trägt auch zu Komplikationen bei!

Behandlung eines Furunkels in der Nase

Sobald die ersten Symptome eines Furunkels auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Zur Diagnose wenden sie sich an einen Dermatologen, Spezialisten für Infektionskrankheiten, Therapeuten, HNO-Ärzte und Chirurgen. Wenn ein Kind krank wird, wenden sie sich an einen Kinderarzt. Der Spezialist untersucht den Patienten also zunächst visuell, führt alle erforderlichen Verfahren durch, testet und verschreibt dann ein Behandlungsschema. Die Art der Bakterien, die das Kochen verursacht haben, wird bestimmt. Es wird ein Blut- und Urintest durchgeführt.

Der rechtzeitige Zugang zu einem Arzt bietet eine sichere Heilung für das Kochen, ohne Konsequenzen. Wenn sich der Patient für Volksheilmittel entschieden hat, ist es in diesem Fall besser, einen Arzt zu konsultieren, da nicht alle Methoden und Werkzeuge für jede Person geeignet sind. es kann gefährlich sein.

Bei richtiger Behandlung löst sich das Kochen entweder auf oder reift und öffnet sich schneller.

Es gibt drei Möglichkeiten, ein Furunkel in der Nase zu behandeln:

  • Die Verwendung von Volksheilmitteln ist die unsicherste Lösung, viele Mittel sind ebenfalls unwirksam, aber wenn diese Methode mit der Verwendung von Arzneimitteln kombiniert wird, steigt die Wirksamkeit der letzteren erheblich.
  • Apothekenpräparate. Verwenden Sie es wie von einem Arzt verordnet.
  • Operativer Eingriff. Es wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Es gilt als die schnellste, sicherste und effektivste Methode. Die Operation wird mit Furunkulose durchgeführt, wenn die Medikamente den Reifungsprozess des Kochens nicht beschleunigen können. Der Chirurg öffnet selbständig das Kochen, reinigt es vom Eiter und legt einen Verband mit einem Desinfektionsmittel an.

Das Wichtigste, an das Sie sich erinnern sollten, ist, das Kochen nicht zu quetschen und nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt mit nicht verifizierten Methoden der Heimtherapie, hausgemachten Heilmitteln, behandelt zu werden. Während der Behandlung sollten dekorative Kosmetika verworfen werden, damit sich die Infektion nicht ausbreitet, und auf Hygiene sollte geachtet werden.

Behandlung eines Furunkels am Auge mit Volksheilmitteln

Es gibt viele Medikamente zur Behandlung von Furunkeln in der Nase zu Hause, sie beschleunigen die Autopsie. Sie können Volksheilmittel nur nach Rücksprache mit einem Arzt im Rahmen einer komplexen Therapie mit ein paar Chiri auf der Haut anwenden, wenn keine Komplikationen und ein kleines Furunkel vorliegen.

Daher werden die folgenden Rezepte häufig bei der Behandlung eines Furunkels in der Nase verwendet:

  • Aloe in frischer Form wird mit einer Scheibe auf die betroffene Stelle in der Nase aufgetragen, mit einem Pflaster fixiert, einem Verband für mehrere Stunden.
  • Aus Kleegras komprimieren. Die Pflanze wird mit kochendem Wasser gegossen, eine halbe Stunde lang darauf bestanden, ein Wattepad oder ein Stück Gaze wird in einer Kompresse angefeuchtet und zum Kochen gebracht.
  • Zwiebeln werden in Milch gekocht und zum Kochen gebracht.
  • Ein Furunkel in der Nase wird mit Inhalation von Pflanzen behandelt. Eichenrinde, Minze und Salbei sind also perfekt.
  • Calendula wird in jeder Lokalisation zum Kochen verwendet. Es wird in zwei Hälften mit Butter gemischt und mehrere Stunden kochen gelassen.

Es ist besser, Volksheilmittel in Kombination zu verwenden, damit die Medikamente effektiver wirken. So werden in der komplexen Behandlung mit Hausmitteln Vishnevsky Salbe, Levomekol verwendet.

Nach dem Öffnen der Chiria muss die offene Wunde mit einem Antiseptikum behandelt werden, damit keine Infektion auftritt. Geeigneter Alkohol, Wasserstoffperoxid.

Behandlung eines Furunkels im Auge mit Medikamenten

Mit der Lokalisation des Furunkels in der Nase wird es mit folgenden Medikamenten behandelt:

  • Salben.
  • Komprimiert.
  • Antibiotika zur oralen Verabreichung.
  • Antihistaminika werden eingenommen, um Ödeme zu reduzieren..
  • Bei einer Temperatur - fiebersenkend.
  • Vitaminkomplexe zur Stärkung der Immunität.

Unter Antibiotika werden Medikamente der folgenden Arten verwendet:

  • Penicilline (Amoxicillin).
  • Cephalosporine.
  • Makrolide.

Von den Salben werden häufig die folgenden Medikamente verwendet:

  • Levomekol ist die häufigste Salbe. Es lindert Entzündungen, zerstört Bakterien. Es wird auf Gaze aufgetragen und zweimal täglich auf die betroffene Stelle aufgetragen..
  • Ichthyol-Salbe zerstört Mikroben und Bakterien. Es wird zur Bildung von Eiter beim Kochen verwendet. Es kann ohne und mit Verband verwendet werden..
  • Tetracyclin-Salbe wird auf einem Verband verwendet. Beseitigt Entzündungen, beschleunigt die Hautreparatur.

Verwenden Sie die Mittel wie vom Arzt angewiesen. Es wird nicht empfohlen, die aufgeführten Mittel zu Hause allein zu verwenden..

Nach dem Öffnen der Chiria sollte die Haut häufig mit antiseptischen Lösungen behandelt werden..

Verhinderung eines Furunkels am Auge

Die Einhaltung der Präventionsregel schützt vor Furunkulose, der Ausbreitung von Infektionen auf andere Bereiche und dem Wiederauftreten des Furunkels in der Nase.

  • Es ist notwendig, die Hygiene zu beachten, hochwertige Kosmetika und Hygieneprodukte zu verwenden, die für den Patienten persönlich je nach Hauttyp geeignet sind.
  • Stärken Sie die Immunität, den Stoffwechsel, für den Sie richtig essen sollten, nehmen Sie Vitaminkomplexe, trinken Sie genug Wasser, trainieren Sie, temperieren Sie, geben Sie schlechte Gewohnheiten auf.
  • Heilung von Hautkrankheiten und Erkrankungen der inneren Organe.
  • Verhindern Sie Mikrotrauma in der Nase. Behandeln Sie sie mit Antiseptika (Alkohol, Furatsilin, Wasserstoffperoxid).
  • Akne nicht zerdrücken.
  • Gehen Sie pünktlich zum Arzt.

Warum erscheint und wie man ein Furunkel in der Nase heilt?

Furunkulose ist eine entzündlich-eitrige Läsion der Oberflächenschicht der Haut, bei der der pathologische Prozess im Haarfollikel stattfindet. Abszesse können sich in verschiedenen Teilen des menschlichen Körpers befinden, die Haare haben, und bilden sich sehr oft in den Nasengängen. Ein Furunkel in der Nase verursacht viel Unbehagen und führt zu lebensbedrohlichen Komplikationen. Deshalb ist es so wichtig, es rechtzeitig zu bemerken und richtig zu behandeln..

Warum ein Furunkel eine Nase liebt

Eitrige Entzündungen treten häufig nur im vorderen Teil (an der Schwelle) der Nasengänge auf. Das Kochen wählt das Vestibül der Nase, weil dort Haare mit Follikeln sind. Der Abszess kann in die Nase oder direkt auf die Spitze springen und wirkt sich häufig auch auf die Flügel aus.

Die Nase einer Person ist nicht von Kleidung bedeckt, was bedeutet, dass sie regelmäßig negativen äußeren Faktoren ausgesetzt ist. Ja, und die Person selbst schafft diese Faktoren oft, indem sie ihre schmutzigen Hände auswählt, Pickel und schwarze Flecken auf seiner Nase drückt und ihn verletzt. In der Nase befinden sich die Hauptpathogene der Furunkulose - Staphylokokken -, so dass das Kochen des Nasenvorhofs als sehr häufig angesehen wird.

Wie sieht es aus

Sie können das Kochen in der Nase an bestimmten Zeichen erkennen:

  • ständiger schmerzender Schmerz im Nasengang;
  • erhöhte Schmerzen und Beschwerden beim Drücken (zum Beispiel, wenn sich eine Person die Nase kratzt);
  • Schwellung und Rötung;
  • leichtes Fieber (37-38 ° C);
  • Schwäche, Körperschmerzen;
  • Migräne-ähnliche Kopfschmerzen.

Sie können verstehen, dass ein subkutanes Furunkel durch seine äußeren Anzeichen aufgesprungen ist: Auf der Haut bildet sich ein roter, entzündeter Tuberkel (Furunkel) mit einem weißen Kern, der gegossen und sehr hell ist.

In einer schweren Version des Krankheitsverlaufs hat eine Person zusätzliche Symptome:

  • eine Zunahme der regionalen (nahe gelegenen) Lymphknoten;
  • Verdickung des venösen Netzwerks;
  • starker Temperaturanstieg (über 39 ° C);
  • Schwellung der Augenlider wie bei einer Allergie;
  • Sehbehinderung.

Gründe für das Auftreten

Die Hauptverursacher der Furunkulose sind Bakterien: Staphylokokken und Streptokokken. Sie provozieren auch Erkältungen, Halsschmerzen, Sinusitis und chronische Mandelentzündung. Die Bakterienflora ist auf der Haut und im Körper eines jeden Menschen vorhanden, aber zusätzliche „günstige“ Faktoren sind für das Kochen erforderlich:

  • Verletzungen in der Nase;
  • Abnahme der Schutzeigenschaften der Immunität;
  • Fettleibigkeit, Probleme mit dem Verdauungstrakt (Magen-Darm-Trakt), falsche Ernährung.

Ein Furunkel des Vestibüls der Nase wird wie folgt gebildet: Pathogene Bakterien werden am häufigsten mit schmutzigen Händen in die Poren eingeschleust. Dann treten sie in die Kanäle der Talgdrüsen ein, von denen es viele in der Nase gibt, und danach gelangen sie zum Follikel und provozieren eine Entzündung der Haarzwiebel. Dort setzen sich Mikroben ab und beginnen sich aktiv zu vermehren, weshalb das Kochen wächst. Die Risikogruppe umfasst Personen mit solchen Pathologien:

  • Diabetes;
  • Vitaminmangel;
  • chronische Sinusitis, Mandelentzündung;
  • hormonelles Ungleichgewicht (zum Beispiel nach der Schwangerschaft, in den Wechseljahren, in der Pubertät oder nach der Anwendung hormoneller Verhütungsmittel);
  • Helminthen.

Stadien der Furunkulose

Die Entwicklung einer Furunkulose tritt nicht sofort auf. Das Kochen der Nase während des Wachstums und der Reifung durchläuft mehrere Phasen:

  1. Die bakterielle Mikroflora dringt in den Follikel ein, wonach sich dort eine Pustel bildet. Ab diesem Moment beginnt die Infiltrationsphase, die mehrere Tage dauert. Eine Person entwickelt eine Entzündung in der Nase mit leichter Schwellung, dann nehmen die Beschwerden im betroffenen Bereich zu. Allmählich infizierter Follikel beginnt zu faulen..
  2. Dann kommt das eitrig-nekrotische Stadium, in dem das Kochen reift. Es bildet sich ein eitriges schmerzhaftes Infiltrat, Schwellung und Rötung im entzündeten Bereich verstärken sich, die lokale und allgemeine Körpertemperatur steigt auf 39 ° C..
  3. Nach einigen weiteren Tagen (die Reifungsdauer ist individuell) öffnet sich spontan ein Furunkel und der Inhalt der Akne in der Nase tritt aus. Das allmähliche Absinken der Entzündung beginnt.

Wenn es keine Behandlungsverfahren gab, kann nach dem dritten Stadium ein Rückfall auftreten. Es bildet sich wieder ein Furunkel, manchmal nicht einmal einer. Bei einigen Menschen werden während eines Rückfalls Karbunkel (multiple Läsionen einer Gruppe von Haarsäcken) beobachtet.

Bei der chronischen Form der Furunkulose treten regelmäßig Rückfälle auf, und das allgemeine Wohlbefinden verschlechtert sich: Eine Person fühlt sich schwach, müde und nimmt an Arbeitsfähigkeit ab. Solche Symptome werden ständig verfolgt..

Was ist die Gefahr?

In Anbetracht all der oben genannten Umstände könnte man denken, dass die Furunkulose der inneren Nase nichts besonders Schreckliches enthält, da das Kochen schließlich verschwindet. Tatsächlich kann diese Pathologie ohne Behandlung schwerwiegende Komplikationen verursachen.

Die Blutversorgung im Nasolabialbereich zirkuliert aktiv, sodass sich eitrige Infektionen der Nase schnell durch den Körper ausbreiten können. Das Schlimmste in dieser Situation ist die Infektion der Schädelhöhle und des Gehirns. Solche Komplikationen verursachen tiefe Venenthrombosen und Meningoenzephalitis, die häufig die Todesursache sind..

Ohne rechtzeitige Behandlung kann die Sepsis beginnen. Dies ist eine weitgehende Niederlage des Körpers durch Bakterien und ihre Stoffwechselprodukte (Toxine), die mit Herzinsuffizienz und anderen schweren Erkrankungen der inneren Organe sowie dem Tod behaftet sind. Um Komplikationen vorzubeugen, müssen Sie sofort ins Krankenhaus, wenn ein Furunkel in der Nase festgestellt und richtig behandelt wird.

Welchen Arzt soll ich kontaktieren?

Mit einem Furunkel in der Nase gehen sie zu einem Dermatologen, und wenn es keinen solchen Spezialisten in der Klinik gibt, dann zu einem Spezialisten für Infektionskrankheiten, einem HNO-Arzt oder Therapeuten. Das Kind kann zuerst zu einem Kinderarzt gebracht werden und wird bei Bedarf bereits an andere Ärzte überwiesen. Die Diagnose der Krankheit lautet wie folgt:

  • Der Arzt untersucht sorgfältig das Furunkel unter der Nase, hört auf die Beschwerden des Patienten und studiert die Krankengeschichte.
  • Leitet dann einen Abstrich mit eitrigem Inhalt, um die pathogenen Bakterien zu bestimmen.
  • Zusätzlich müssen Sie eine Blutuntersuchung (allgemein und biochemisch) durchführen, um eine Sepsis zu diagnostizieren.

Darüber hinaus kann der Arzt Sie auf Tests verweisen, um Diabetes und Infektionen durch Würmer auszuschließen und den Hormonhaushalt zu überprüfen. Kochen leicht diagnostiziert.

Ein Furunkel in der Nase: wie zu behandeln

Die Behandlung eines Furunkels in der Nase wird unter Berücksichtigung der Ursache der Pathologie ausgewählt und kann aus folgenden Ereignissen bestehen:

  • allgemeine (systemische) Therapie;
  • lokale Behandlung mit Salben und Antiseptika;
  • chirurgisches Öffnen der Teekanne (wenn sie sich nicht selbst öffnet).

Welche Art von Therapie der Arzt wählen wird (allgemein oder lokal oder vielleicht chirurgisch), wird individuell bestimmt. In den meisten Fällen ist es nicht erforderlich, den Abszess zu öffnen, Apothekenmedikamente mit antibakterieller und entzündungshemmender Wirkung reichen für die Genesung aus. Zu Hause können Sie zusätzlich Volksheilmittel verwenden.

Apothekenmedikamente

Unter Apothekenmedikamenten zur Behandlung eitriger Entzündungen werden häufig Breitbandantibiotika eingesetzt:

  • Penicilline (Amoxicillin);
  • Cephalosporine (Cefazolin oder Cefotaxim);
  • Tetracyclin (in Form von Tabletten oder Cremes zur topischen Anwendung);
  • Chloramphenicol (ein Medikament nur zur äußerlichen Anwendung).

Die Behandlung von Furunkeln in der Nase mit antibakteriellen Tabletten wird verschrieben, wenn die Krankheit mit Komplikationen wie Fieber, Sepsis und Entzündungen der Lymphknoten schwierig ist..

Wie die Krankheit zu behandeln ist, wird der Arzt sagen, da die Tabletten nach der Analyse für die bakterielle Aussaat einzeln ausgewählt werden, wobei nicht nur die Art des Erregers bestimmt wird, sondern auch seine Empfindlichkeit gegenüber den oben genannten Arzneimitteln.

Zusätzlich müssen Sie den Abszess mit antiseptischen Lösungen behandeln: Miramistin, Furatsilinom, Chlorhexidin. Diese Behandlung verhindert die Ausbreitung von Bakterien zusammen mit dem Inhalt des Abszesses, wenn dieser geöffnet wird.

Hilfe des Chirurgen

Wenn sich das Kochen nicht von selbst öffnet oder nicht alleine ist, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Der Arzt öffnet eine eitrige Entzündung in der Nase, die den Heilungsprozess beschleunigt. Die chirurgische Entfernung des Furunkels in einem Krankenhaus wird wie folgt durchgeführt:

  • Der Chirurg betäubt die Stelle auf der Nase, an der sich der Abszess befindet (hierfür wird eine Lokalanästhesie angewendet).
  • dann wird das Kochen mit einem scharfen Skalpell geöffnet;
  • eitriger Inhalt wird abgepumpt, der Hohlraum wird mit Antiseptika gewaschen;
  • Die Entwässerung ist für den Abfluss von Eiter eingerichtet (um das Entfernen von Eiter in Zukunft zu erleichtern).
  • Es wird ein bakterizider Verband angelegt.

Die chirurgische Behandlung von Furunkulose ist jetzt absolut schmerzfrei und sicher. Sogar Kinder machen dieses Verfahren durch und tolerieren es leicht. Wenn der Arzt eine Autopsie verschrieben hat, sollten Sie diese nicht ablehnen, da sonst Komplikationen auftreten können.

Behandlung zu Hause

Zu Hause können Furunkel in der Nase nach Rücksprache mit einem Arzt versucht werden, mit verfügbaren Volksheilmitteln behandelt zu werden:

  1. Zwiebelsaft 5-6 mal täglich auf den Abszess der Nase auftragen. Zur Behandlung wird nur frisch gepresster Saft verwendet..
  2. Warme Kompressen, die Schmerzen lindern und die Ausbreitung von Bakterien aus dem betroffenen Bereich der Nase verhindern. Für Kompressen können Sie reines warmes Wasser oder eine erhitzte antiseptische Lösung verwenden.
  3. Kurkuma, dreimal täglich oral mit einem Teelöffel eingenommen. Kurkuma ist ein natürliches Antibiotikum. Sie zu Hause beseitigt Infektionen schnell, ohne den Körper zu schädigen.
  4. Aloe-Saft, der so oft wie möglich gekocht werden muss. Dies ist ein wunderbares natürliches Antiseptikum mit einer starken entzündungshemmenden Wirkung, das Abszesse beseitigt..
  5. Kamille, Salbei, Ringelblume. Es ist sehr einfach herauszufinden, was mit Kräutern zu tun ist. Sie werden in kochendem kochendem Wasser getrocknet, 30 Minuten lang infundiert, dann wird ein Tampon in die Infusion getaucht und unter der Nase zum Kochen gebracht. Es dauert 15 Minuten, um eine solche Kompresse zu halten.

Ist es möglich, ein Furunkel in der Nase nur mit Volksheilmitteln zu heilen? Es ist möglich, wenn Sie die Therapie sofort bei den ersten Symptomen beginnen. In einem fortgeschrittenen Stadium, in dem bereits Eiter und Nekrose in der Entzündung vorhanden sind, wird die Behandlung am besten mit von einem Arzt verschriebenen Antibiotika durchgeführt.

Andere Methoden

Als zusätzliche Therapie gegen Furunkel wird empfohlen, sich physiotherapeutischen Eingriffen zu unterziehen:

  • UV-Therapie (ultraviolettes Licht zerstört Bakterien im betroffenen Bereich der Nase und beschleunigt den Heilungsprozess der Wunde);
  • Lasertherapie (der Laser stärkt die lokale Immunität und lindert Entzündungen).

Darüber hinaus können Sie eine Spa-Behandlung zur allgemeinen Stärkung des Körpers ausprobieren.

Sie sollten Vitamin-Apotheken-Komplexe trinken und Ihre Ernährung anpassen.

Alle schädlichen Produkte (fett, gebraten, in Dosen, geräuchert, Zucker, Brot) und Alkohol sind von der Ernährung ausgeschlossen.

Merkmale der Therapie in der Kindheit

Für die Behandlung von Kindern ist es besser, Arzneimittel zu verwenden, die zur topischen Anwendung bestimmt sind, insbesondere wenn es um Antibiotika geht. Tatsache ist, dass Antibiotika in Tabletten den Magen und den Darm negativ beeinflussen und auch Nebenwirkungen hervorrufen. Dieselben Medikamente, jedoch in Form von Salben und Cremes, wirken nicht systemisch auf den Körper, was bedeutet, dass sie praktisch keine negativen Auswirkungen haben. Für Kinder sind folgende antibakterielle Salben geeignet:

Wenn Antibiotika für ein Kind kontraindiziert sind, können stattdessen entzündungshemmende Salben oder Lösungen verwendet werden: Vishnevsky-Salbe, Fusidinsäure, Mupirocin, Boralkohol, Jodlösung und 1% ige Salzlösung.

Was Sie über die Selbstbehandlung von Furunkeln wissen müssen

Das Kochen des Nasenvorhofs kann nach sich selbst eine merkliche Narbe hinterlassen, da die Haut dünn ist und die Wunde nach einer solchen Entzündung groß bleibt. Um eine Narbe oder Narbe zu vermeiden, sollte der betroffene Bereich nach der Hauptbehandlung mit Wundheilungsmitteln behandelt werden: Solcoseryl oder Actovegin. Um die Regeneration der Haut zu beschleunigen, können Sie Bepanten-Salbe oder Dexapanthenol verwenden.

Die Selbstbehandlung von Furunkeln endet nicht immer erfolgreich. Manchmal muss man nach ihm schon mit schwerwiegenden Komplikationen ins Krankenhaus. Daher ist es besser, keine Selbstmedikation zu versuchen, insbesondere wenn keine Erfahrung vorliegt und die genaue Ursache der Furunkulose nicht bekannt ist..

Vorbeugende Maßnahmen

Die folgenden vorbeugenden Maßnahmen tragen zur Verhinderung von Furunkulose bei:

  • Einhaltung der Grundregeln der persönlichen Hygiene;
  • Entwöhnung von schlechten Gewohnheiten (zum Beispiel Nasenpicken und Akne quetschen);
  • rechtzeitige Behandlung von Erkrankungen der Nasenhöhle und des Rachens;
  • Stärkung der Immunität;
  • richtige Ernährung und aktiver Lebensstil.

Wenn es verschiedene chronische Krankheiten gibt, die Furunkulose hervorrufen können, müssen Sie deren Verlauf überwachen und Exazerbationen rechtzeitig behandeln. Eine rechtzeitige, korrekte Therapie chronischer Krankheiten und eine Erhöhung der körpereigenen Abwehrkräfte minimieren die Wahrscheinlichkeit einer eitrigen nekrotischen Läsion in der Haut.

Furunkel der Nase, innen und außen: warum es erscheint, Stadien und Manifestationen, wie zu behandeln

Furunkulose ist eine Entzündung des Haarbeutels oder der Talgdrüse der Nase. Es ist mit einer Infektion verbunden und geht oft in einen eitrig-nekrotischen Prozess über. Ohne medizinische Intervention können Furunkel in der Nase zu einer Reihe von Komplikationen, Sepsis, Thrombose und theoretisch unter bestimmten Bedingungen sogar zum Tod führen.

Ursachen der Krankheit

Am häufigsten wird Furunkulose durch Staphylokokken verursacht. Hierbei handelt es sich häufig um Bakterien, die durch ein schnelles Wachstum gekennzeichnet sind, da sie sich in mehrere Ebenen teilen können. Sie sind resistent gegen Antiseptika, die aktiven Sauerstoff (Wasserstoffperoxid, Harnstoffperoxid) produzieren, sowie gegen bestimmte Antibiotika: Staphylokokken hemmen die aktive Komponente von Penicillinen und Cephalosporinen mit β-Lactomen.

Im menschlichen Körper können diese Bakterien der Immunantwort ausweichen: Das Protein ihrer Membran blockiert Antikörper. Staphylokokken besiedeln häufig das Epithel (Haut und Schleimhäute) und binden sich aufgrund einer Art „Kleber“ - Teichinsäure - an die Zellen.

Furunkulose verursacht seltener Streptokokken. Sie bevorzugen es, die Schleimhäute zu besiedeln und sich mit speziellen Zilien an die Zellen zu binden oder zu trinken. Draußen sind die Bakterien mit einer Kapsel überzogen, die sie vor der Immunantwort des menschlichen Körpers schützt.

Im Allgemeinen sind Staphylokokken und Streptokokken Vertreter der normalen Mikroflora der Haut und der Schleimhäute. Eine Infektion tritt nur auf, wenn eine Reihe von Begleitfaktoren vorliegen..

In seltenen Fällen können andere Mikroorganismen die Ursache der Krankheit werden. Hierzu zählen insbesondere nicht tuberkulöse Arten von Mykobakterien. Sie sind hoch pathogen, es kann schwierig sein, sich vollständig von den von ihnen verursachten Infektionen zu erholen..

Mit einer Abnahme der Immunität verursachen Bakterien Eiterung. Sie werden am häufigsten von den Händen in die Poren (und durch sie in die Talgdrüsen) der Haut und der Haartaschen der Nasenschleimhaut eingeführt..

Zusätzliche Faktoren für die Entwicklung der Krankheit sind:

  • Diabetes mellitus.
  • Hypovitaminose.
  • Allgemeine Schwächung des Körpers (z. B. durch lange Krankheit, Erkältung, SARS) im Kindesalter.
  • Vom Menschen verursachte Luftverschmutzung.
  • Hormonelles Ungleichgewicht.
  • Helminthische Invasion.

Wie kommt es zur Entwicklung einer Furunkulose??

Ohne Behandlung verläuft die Krankheit in mehreren Stadien mit ständig zunehmenden Rückfällen. Es ist ziemlich schwierig, es ohne angemessene Behandlung loszuwerden..

Die erste Stufe (milder Kurs)

Nachdem Bakterien in den Haarbeutel in der Nase oder in der Talgdrüse eingedrungen sind, beginnen sie, die Zellmembranen zu schädigen und Hyaluronsäure aufzulösen (dies ist eine Art „Zement“, der die Basis des Gewebes bildet). Das Ergebnis ist eine lokale Reaktion des Körpers. Zellen des Immunsystems rasen in den betroffenen Bereich, Flüssigkeit beginnt sich im betroffenen Bereich anzusammeln (Infiltrationsformen).

In diesem Stadium können Patienten die folgenden Symptome beobachten:

  1. Im betroffenen Bereich gibt es Schmerzen, Kratzer.
  2. Die Anzahl der Formkochungen - 1-3.
  3. Vielleicht eine Zunahme der regionalen Lymphknoten.
  4. Einige Patienten berichten von einem Hitzegefühl im betroffenen Bereich..

Nach 3-4 Tagen bildet sich das Kochen. Es hat eine konische Form und endet mit einer weißen „Kappe“ oben. Einige Tage später wird das Kochen geöffnet, eitriger Inhalt fließt aus der Wunde.

Das zweite Stadium (Furunkulose mittlerer Schwere)

Wenn keine therapeutischen Eingriffe durchgeführt werden, kehrt die Krankheit erneut zurück (bis zu mehrmals im Jahr). Die Furunkel werden größer, ihre Anzahl steigt jedes Mal. Vielleicht verschmelzen sie mit der Bildung von Karbunkeln. Im Laufe der Zeit werden die folgenden Manifestationen zu den Symptomen hinzugefügt:

  • Heftige Entzündungsreaktion.
  • Hohes Fieber.
  • Allgemeine Schwäche, Behinderung.
  • Erhöhtes Schwitzen.

Solche Symptome zeigen die maximale Aktivität der menschlichen Immunität an. Alle Abwehrkräfte in den Kampf gegen Krankheitserreger geworfen.

Dritter Abschnitt

Im letzten Stadium der Krankheit nehmen die Symptome ab. Es kommt ständig zu Furunkeln (unter der Nase, auf der Schleimhaut, an den Flügeln - ihre Verteilungsfläche nimmt erheblich zu), eine Schwellung vor ihrer Bildung ist jedoch praktisch nicht erkennbar. Der Allgemeinzustand des Patienten wird von Schwäche, ständiger Müdigkeit und der Unfähigkeit, ein normales aktives Leben zu führen, begleitet.

Dies ist auf die Unterdrückung des Immunsystems zurückzuführen. Eine allgemeine Vergiftung des Körpers wird durch die Aktivität von Bakterien verursacht. Von Staphylokokken oder Streptokokken abgesonderte giftige Verbindungen gelangen ständig in den Blutkreislauf.

Nicht alle Fälle, die im Volksmund als „Furunkel“ bezeichnet werden, sind Manifestationen einer schweren Furunkulose. Daher empfehlen wir eine Überprüfung der Nasenwunden verschiedener Ursachen.

Diagnose der Krankheit

Um die Furunkulose festzustellen, muss der Arzt bestimmte Arten von Studien durchführen:

  1. Klinisch. Untersuchen Sie die Nase und die Innenfläche im Detail. Sammeln Sie Krankengeschichte nach Patientenbeschwerden.
  2. Labor Machen Sie einen Abstrich vom Inhalt des Kochens, um den Erreger zu bestimmen, und führen Sie eine Blutuntersuchung durch, um eine Sepsis (Blutvergiftung) auszuschließen..
  3. Überwachen Sie in schweren Fällen regelmäßig die Sicherheit der Funktionen des Nervensystems.

Darüber hinaus kann der Arzt Tests auf Zucker verschreiben, um Diabetes auszuschließen, den hormonellen Hintergrund zu überprüfen und Kot auf Eier von Würmern zu untersuchen. Furunkulose ist ziemlich leicht zu bestimmen, Schwierigkeiten bei der Diagnose dieser Krankheit sind selten.

Die folgenden Beobachtungen helfen, die Bildung eines Abszesses bei einem Kind zu vermuten, das seine Gefühle noch nicht in Worten ausdrücken kann:

  • Der Junge ist träge, apathisch, etwas stört ihn.
  • Das Kind berührt ständig und fingert an seiner Nase.
  • Befindet sich das Kochen im Inneren der Schleimhaut, schüttelt das Baby den Kopf und lehnt das Essen ab.
  • Die Nase des Babys ist rot oder es gibt kleine Rötungsstellen, die beim Drücken schmerzhaft sind.

Wichtige Behandlungsstrategien

Abhängig vom Stadium der Furunkulose und dem Zustand des Patienten sind drei Arten der Behandlung möglich:

  1. Lokale Therapie;
  2. Allgemeine Therapie;
  3. Chirurgische Autopsie.

Der Arzt bestimmt ihre Kombination sowie bevorzugte Medikamente anhand der Art der Krankheitserreger.

Lokale Aktion

Bei Furunkulose werden folgende Medikamente eingesetzt:

  • Boralkohol zur Behandlung der Haut rund um das Kochen. Es wirkt antiseptisch und verhindert die Ausbreitung von Infektionen.
  • Ichthyol- und Balsamsalbe (ein anderer Name ist Vishnevsky-Salbe). Medikamente werden streng angewendet, bis das Kochen reift. Sie wirken antiseptisch und fördern die Regenerationsprozesse im Gewebe..
  • Fusidinsäure und Mupirocin (in Form einer Salbe). Die Medikamente enthalten natürliche Antibiotika, die die Aktivität pathogener Bakterien hemmen. Die Salbe kann während des gesamten Krankheitszeitraums auf Furunkel aufgetragen werden. Mupirocin ist besonders wertvoll, da es für die intranasale Anwendung geeignet ist (Salbe wird direkt in den Nasengang injiziert)..
  • Salzlösung (1%). Die Verbände werden mit ihnen angefeuchtet und auf das Furunkel und seine Umgebung aufgetragen (mit Hautläsionen an der Spitze oder den Nasenflügeln). Das Verfahren kann in jedem Stadium der Krankheit durchgeführt werden, insbesondere nach dem Öffnen des Kochens (Salz, um einen guten Flüssigkeitsausfluss mit eitrigem Inhalt zu gewährleisten)..

In einigen Fällen kann eine Erwärmung angezeigt sein. Die Zweckmäßigkeit sollte von einem Arzt festgelegt werden.

Allgemeine Therapien

Zusätzlich werden Antibiotika normalerweise mit Salben verschrieben, um die pathogene Mikroflora zu unterdrücken. Sie werden während einer Verschlimmerung der Krankheit eingenommen - der Bildung und Reifung von Furunkeln.

Verschreiben Sie als übliche Mittel, die gegen Staphylokokken und Streptokokken wirken:

  1. Vancomycin. Das Medikament ist hochaktiv gegen die Kokkenflora, aber unbrauchbar, wenn es mit Mykobakterien infiziert ist. Es bildet Löcher in der Hülle von Mikroorganismen, stört die Funktion ihres Genoms. Vancomycin kann oral oder als Injektion eingenommen werden. Die letztere Methode wird als wirksamer anerkannt..
  2. Cefazolin. Das Antibiotikum wird intravenös oder intramuskulär verabreicht. Es kommt gut mit einer Vielzahl von Krankheitserregern zurecht, aber es gibt Staphylokokkenstämme, die eine Resistenz dagegen entwickelt haben..
  3. Amoxiclav und Analoga. Solche Produkte enthalten auch Clavulansäure, eine Substanz, die verhindert, dass Staphylokokkenenzyme (β-Lactome) das Antibiotikum Ampicillin inaktivieren.
  4. Tetracyclin. Das Medikament hat ein breites Wirkungsspektrum, das zur äußerlichen und inneren Anwendung geeignet ist (die Methode wird vom Arzt festgelegt). Von seinen Mängeln können eine große Anzahl von Nebenwirkungen sowie die Wahrscheinlichkeit einer Resistenz bei einigen Vertretern der pathogenen Flora festgestellt werden.

Die Ernennung von Antibiotika sollte erst nach Identifizierung des Erregers erfolgen. Ein großes Plus wird die Bestimmung der Empfindlichkeit von Bakterien gegenüber bestimmten Arzneimitteln sein, um die Wirksamkeit der Behandlung zu erhöhen.

Bei chronischer nasaler Furunkulose in den Zeiträumen zwischen den Exazerbationen wird empfohlen, sich einer Behandlung mit immunmodulierenden Arzneimitteln zu unterziehen:

  • Polyoxidonium. Das Medikament aktiviert die lokale Immunität und erhöht die Infektionsresistenz des Körpers.
  • Lycopid. Enthält Teile der Bakterienzellwände. Dies ermöglicht die Bildung einer Immunität gegen diese Krankheitserreger. Es hat eine geringe Toxizität, Nebenwirkungen sind selten und gering..
  • Galavit. Hausarzneimittel mit immunstimulierender und entzündungshemmender Wirkung. Es mobilisiert alle Teile des Immunsystems, beschleunigt die Wundheilung und die Wiederherstellung der Schleimhaut.

Die Autohämotherapie ist eine ambulante Behandlung, deren Wirksamkeit nicht von allen Spezialisten anerkannt wird. Es ist eine Reihe von Injektionen von Blut aus der Kubitalvene. Es wird subkutan in kleinen Dosen (bis zu 10 ml) verabreicht. Das Schema für Furunkulose ist eine allmähliche Zunahme des transfundierten Blutvolumens in den ersten 5 Tagen des Kurses und dann eine allmähliche Abnahme in den nächsten 5 Tagen.

Es ist auch möglich, Antihistaminika zu verabreichen, um den Krankheitsverlauf zu lindern und die Schwere der Symptome zu verringern. In der medizinischen Praxis werden sie jedoch recht selten verschrieben. Bevor das Kochen hochspringt, leidet der Patient häufig unter Schmerzen an der Entzündungsstelle. In diesen Fällen sind Analgetika möglich.

Chirurgische Entfernung eines Furunkels

Eine Indikation für eine Operation ist die Entwicklung eines ausgedehnten Abszesses und einer Gewebenekrose. Der Patient wird unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung ins Krankenhaus eingeliefert, ein Schnitt gemacht und ein Eiterabfluss organisiert. Die Operation ist schnell und in der Regel ohne Konsequenzen. Autopsiespuren können verbleiben, wenn das Kochen zu nahe am Vestibül der Nase liegt..

Wichtig! Das Kochen selbst zu öffnen ist sehr gefährlich! Ohne sterile Bedingungen und Fähigkeiten ist das Risiko, dass pathogene Bakterien in den Blutkreislauf gelangen und eine Sepsis entsteht, hoch.

Selbst bei einer erfolgreichen Autopsie zu Hause sind die Narben einer solchen Operation viel wahrscheinlicher als bei einem Spezialisten. Der Arzt wird versuchen, natürliche Hautfalten für die Inzision zu verwenden. Durch eine Beschädigung der Flügel oder der Nasenspitze kann das ästhetische Erscheinungsbild beibehalten werden.

Furunkulose ist eine Krankheit, die keine direkte Bedrohung für das Leben des Patienten darstellt, aber mit ihren Folgen gefährlich sein kann. Es ist äußerst wichtig, unmittelbar nach dem Auffinden eines Abszesses in sich selbst nicht zu versuchen, ihn zu Hause zu behandeln, sondern einen kompetenten Spezialisten zu kontaktieren und eine vollständige Untersuchung durchzuführen.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Wovor hat Staphylococcus aureus Angst: Grundlegende Methoden zur Infektionsbekämpfung
Was Angst vor Staphylococcus aureus hat, der sich im Hals und in der Nase einer Person niedergelassen hat, sollte verstanden werden, um effektiv damit umzugehen.
Was soll ich tun, wenn das Ohr durch Blasen blockiert wird?
Was tun, wenn es beim Blasen Ohren legt und warum dies passiert??Die Verstopfung des Ohrs kann periodisch, vorübergehend oder dauerhaft und schwerwiegend sein, das Gehör erheblich beeinträchtigen und das Wohlbefinden beeinträchtigen.