Ursachen, Symptome und Behandlung der chronischen Pharyngitis bei Erwachsenen

Das Auftreten von Schmerzen im Hals, ein Gefühl des Schweißes, vergrößerte Lymphknoten, dies ist die Symptomatik, die mit dem Einsetzen des Entzündungsprozesses einhergeht, es wird Pharyngitis genannt.

Ein charakteristisches Merkmal dieser Krankheit ist, dass sie selten als eigenständige Krankheit auftritt. Es tritt in Verbindung mit einer Schädigung des Mund- oder Nasopharynx der oberen Atemwege auf.

Die Behandlung der chronischen oder akuten Pharyngitis sollte umfassend und unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Andernfalls können Komplikationen in Form eines eitrigen Pharyngealabszesses, der Entwicklung einer Mittelohrentzündung und anderer Folgen auftreten, die viel schwieriger zu behandeln sind.

Anatomische Merkmale der Pharyngitis

Pharyngitis ist eine Krankheit, die eine Entzündung der Schleimhaut verursacht, die das Innere des Kehlkopfes und des Pharynx auskleidet..

Der Pharynx beim Menschen hat drei Abteilungen:

  • Der oberste heißt Nasopharynx..
  • Der Zwischenabschnitt oder die Mitte wird als Oropharynx bezeichnet.
  • Der untere Teil der medizinischen Terminologie wird als Kehlkopf bezeichnet.

Während der akuten Entwicklung einer Pharyngitis ist es fast unmöglich festzustellen, welcher Teil des Pharynx am Entzündungsprozess beteiligt ist.

Zu Beginn ist der Nasopharynx betroffen, wobei Symptome einer Rhinitis auftreten und die Niederlage des mittleren und unteren Kehlkopfes zu Schweiß und Husten führt..

Ursachen der Pharyngitis

Die folgenden Ursachen werden in der Pathogenese der Entwicklung dieser Pathologie unterschieden:

  • Die Prozesse der Entzündung der Nasenschleimhaut, der Kieferhöhlen sowie der Entwicklung von polypösem Wachstum oder der Verletzung des Nasenseptums. Solche Zustände verursachen eine Verletzung der Nasenatmung, die das Ein- und Ausatmen durch den Mund verursacht.
  • Häufige Verwendung von vasokonstriktiven Tropfen für andere Zwecke über einen langen Zeitraum.
  • Fehlende Hygiene der Mundhöhle (kariöse Zähne, keine gerissenen Wurzeln).
  • Erkrankungen der oberen Atemwege und der Lunge.

Darüber hinaus können folgende Faktoren die Entwicklung der Krankheit provozieren:

  • Abnormale Entwicklung der Schleimhaut des Pharynx oder der Speiseröhre.
  • Exposition gegenüber Chemikalien, heiß oder kalt, staubigen Bedingungen.
  • Tabakabhängigkeit und häufiges Trinken.
  • Krankheiten und Zustände, die ein hormonelles Versagen verursachen (Diabetes mellitus, Hypothyreose, Wechseljahre).
  • Vitamin-A-Mangelerkrankung.
  • Allergische Reaktionen und Diathese.

Der Anstoß für die Entwicklung einer Pharyngitis kann das Eindringen der folgenden Mikroflora in den Körper sein:

  • Kokkeninfektion (Staphylokokken, Streptokokken oder Pneumokokken).
  • In den allermeisten Fällen (70%) wird die Krankheit durch Adenoviren, Influenzaviren, Coronoviren oder Rhinovirus-Infektionen hervorgerufen.
  • Pilzinfektion der Gattung Candida.

Klassifikation und die Hauptformen der Pharyngitis

Dieser pathologische Prozess weist eine komplexe Klassifizierung auf, die die Schwere des Prozesses, die Form der Krankheit und die Art des Erregers berücksichtigt.

Es werden zwei Hauptarten der Pharyngitis unterschieden:

    Die akute Form, gekennzeichnet durch einen schnellen Verlauf mit dem Auftreten eines lebendigen Krankheitsbildes.
    Abhängig von den Sorten der pathogenen Mikroflora passiert Folgendes:

  • Viral. Es entsteht infolge einer früheren Grippekrankheit, akuter Virusinfektionen der Atemwege oder akuter Infektionen der Atemwege (dies tritt in 70% der Fälle auf)..
  • Bakterien. Bei der Pathogenese der Krankheit spielt die bakterielle Infektion, die über die Luft in den Körper eindringt, die Hauptrolle.
    Diese Form hat wiederum zwei Arten von Krankheiten:

  • Katarrhalische Pharyngitis (die einfachste Form der Krankheit).
  • Eitrig. Das Hauptsymptom ist das Vorhandensein von eitrigem Inhalt im Sputum..
  • Pilz, ein anderer Name ist Pharyngomykose. In der Ätiologie spielt ein Pilz der Gattung Candida die Hauptrolle.
  • Allergisch. Kann Allergene oder chemische Reizstoffe verursachen.
  • Herpetisch. Der Hauptgrund für das Eindringen des Herpesvirus in den Kehlkopf.
  • Mechanisch. Erscheint als Komplikation nach Schleimhautverletzungen..
  • Chronischer Verlauf der Sinusitis. Es hat einen langen Weg, in dem die komplexe Therapie eine besondere Rolle spielt. Es wird nicht nur mit Medikamenten, sondern auch mit zusätzlichen Behandlungsmethoden durchgeführt..
    Diese Form hat die folgenden Sorten:

    • Katarrhal. Wenn der Patient genau in diesem Stadium des pathologischen Prozesses zu einer medizinischen Einrichtung geht, tritt innerhalb von sieben Tagen ein positives Ergebnis für die Behandlung der Krankheit auf.
    • Körnig. Schleimgewebe sammelt sich an und bildet Granulate.
    • Atrophisch. Verursacht Sklerose der Schleimhaut. Von besonderer Gefahr ist, wenn die Therapie nicht vollständig bereitgestellt wird oder vollständig fehlt. Eine solche Situation kann zur Entwicklung von Krebspathologien führen..
  • Eine gemischte Form der Pharyngitis kann auftreten, wenn verschiedene Arten des Erregers in den Körper gelangen..

    Symptomatik

    Es wird sowohl bei akuter als auch bei chronischer Pharyngitis bei erwachsenen Patienten gebildet. Diese Krankheit hat Anzeichen, die jedem Stadium und jeder Form des pathologischen Prozesses inhärent sind..

    Name sind:

    • Das Auftreten von Rötungen und mukopurulenten Ablagerungen während der Untersuchung des Pharynx.
    • Der Beginn von Müdigkeit, ein Gefühl der Müdigkeit und ein Gefühl der Schwäche.
    • Kopfschmerzen wie Migräne und Schmerzen beim Schlucken.
    • Temperaturanstieg von 37 auf 38 Grad.
    • Trockener Husten mit Ausfluss einer kleinen Menge Sputum.
    • Erhöhte Trennung der Schleimhäute von den Nasengängen.
    • Lymphknoten im submandibulären Bereich nehmen zu.

    Symptome infolge akuter Pharyngitis bei Erwachsenen

    Die klinischen Anzeichen der Krankheit variieren je nach Form und Art der Pharyngitis erheblich. Diese Merkmale werden in Zukunft berücksichtigt, um die Diagnose zu klären und die richtige Behandlung auszuwählen..

    Die wichtigsten Anzeichen einer akuten Pharyngitis bei erwachsenen Patienten unter Berücksichtigung der Kursform:

      Der virale Ursprung der Krankheit entwickelt sich allmählich.
      Der Patient entwickelt das folgende Krankheitsbild:

    • Ein Anstieg der Körpertemperatur kann fehlen oder sich nach einigen Tagen manifestieren.
    • Ein trockener und nerviger Husten tritt auf.
    • Der Prozess des Schluckens geht mit Schmerzen und Schmerzen einher..
    • Visuell können Hautausschläge im Hals (besonders charakteristisch, wenn das Herpesvirus betroffen ist) oder eine weißliche Beschichtung (die Wirkung des Cytomegalievirus) festgestellt werden..
  • Die bakterielle Mikroflora verursacht bei Erwachsenen nach 3 oder 4 Tagen ein klinisches Bild einer Pharyngitis.
    Die Symptomatik des Krankheitsbildes hängt von der Form ab, in der der Entzündungsprozess verlief:

    • Katarrhal. Die Temperatur kann auf subfebrile Zahlen ansteigen (37,5). Der Patient spürt einen Zusammenbruch und ein scharfes Unwohlsein. Leichte Kopfschmerzen und Halsschmerzen.
    • Die eitrige Pharyngitis bei Erwachsenen geht mit einem turbulenten Krankheitsbild einher, das mit einem starken Anstieg der Körpertemperatur (bis zu 38 Grad) beginnt. Ein Husten kann eitrigen Inhalt haben. Vergrößerte Lymphknoten (submandibulär) werden beim Abtasten schmerzhaft.
    • Pharyngomykose (Pilzinfektion). Am häufigsten tritt der Entzündungsprozess vor dem Hintergrund eines leichten Temperaturanstiegs auf. Bei der Untersuchung der Mundhöhle wird das Vorhandensein von käsiger Plaque in den Gaumenmandeln festgestellt. Schmerzen, die mit dem Schluckvorgang verbunden sind, werden in Einzelfällen beobachtet, und es liegt keine Verletzung der Nasenatmung vor. Die Hauptsymptomatik ist das Vorhandensein von trockenem Husten.
    • Die traumatische Art der Entwicklung der Krankheit geht mit einem scharfen Schmerzsyndrom einher, bei dem Schwellungen und Schluckbeschwerden auftreten. In schweren Fällen kann der Schluckreflex vollständig fehlen. Schwere Schäden können lokale Blutungen verursachen..
    • Die allergische Form hat keine besonderen Anzeichen und spezifischen Symptome. Die Krankheit wird von Husten, Halsschmerzen und laufender Nase begleitet, bei denen der Ausfluss aus der Nase wässrig ist. Juckreiz ist auch in den Nasengängen möglich..
  • Das Krankheitsbild der chronischen Form der Pharyngitis

    Der Übergang der Krankheit in eine chronische Form trägt zu ihrer langwierigen Natur bei. Das Auftreten von Rückfällen wird von einer Klinik für akute Pharyngitis begleitet.

    Abhängig von der Phase des Prozesses treten die folgenden Symptome auf:

    • Die katarrhalische Form weist mäßige Anzeichen einer Krankheitsintensität auf. Das Schmerzgefühl beim Verschlucken von Nahrungsmitteln, Husten bei Vorhandensein von viskosem Auswurf, dies ist die Hauptsymptomatik. Allmählich kommt ein Gefühl von Übelkeit auf sie zu und in einigen Fällen tritt Erbrechen auf. Die Rückwand des Pharynx verdickt sich gleichzeitig mit einer Zunahme der Lymphknoten.
    • Hypertrophe Pharyngitis kann morphologische Veränderungen in der Zellstruktur des Schleimgewebes verursachen, das die innere Oberfläche des Kehlkopfes auskleidet. Granulate werden aus schleimigen und eitrigen Sekreten gebildet, die in ihrer Form kleinen Knötchen ähneln. Der Husten geht mit einem Auswurf einher, in dem Eitergerinnsel zu sehen sind. Das Trocknen des Kehlkopfes führt zur Bildung oberflächlicher Krusten.
    • Atrophische Form der Pharyngitis. Die Ausdünnung der Schleimhaut erfolgt parallel zu einer Verletzung des Schluckreflexes. Das Auftreten von trockenen Krusten ist groß, was ein Gefühl von Trockenheit und Halsschmerzen verursacht. Manchmal klagen Patienten über das Vorhandensein eines Fremdkörpers (dies ist ein falsches Symptom). Ein nerviger Husten verursacht ein Unbehagen, besonders nachts (Schlaflosigkeit tritt auf). Während dieser Krankheitsperiode wird eine Abnahme des allgemeinen und lokalen Immunstatus beobachtet..

    Diagnose

    Die korrekte Diagnose ermöglicht die Behandlung von Pharyngitis, ohne die Möglichkeit eines Übergangs zur chronischen Form der Krankheit zu geben. Dazu müssen Sie einen HNO-Arzt aufsuchen.

    Verfahren bei Verdacht auf Pharyngitis:

    1. Zunächst wird der Patient befragt, seine Beschwerden werden angehört.
    2. Obligatorische Untersuchung der Nase und des Oropharynx.
    3. Machen Sie für die Differentialdiagnose (Verdacht auf Diphtherie) einen Abstrich.
    4. Laborbluttests können die Schwere des Prozesses feststellen und die Möglichkeit einer infektiösen Mononukleose ausschließen.
    5. Bakseeding wird durchgeführt. Mit dieser Technik können Sie die Art des pathogenen Pathogens bestimmen und antibakterielle Medikamente auswählen, die für ihn schädlich sind.
    6. Allergotests werden verwendet, um die Diagnose einer allergischen Pharyngitis zu bestätigen..

    Behandlung von Pharyngitis bei Erwachsenen

    Generelle Empfehlungen

    Der Ausgang der Krankheit hängt von der komplexen Behandlung, der Aktualität und der richtigen Diagnose ab..

    Wenn eine klinische Bestätigung der Diagnose vorliegt, wird dem Patienten empfohlen, die folgenden Anweisungen zu befolgen:

    • Vermeiden Sie es, während des akuten Prozesses auf der Straße zu erscheinen und Bettruhe zu beobachten.
    • Stellen Sie würzigen, heißen und kalten Gerichten ein Tabu.
    • Vermeiden Sie vollständig den Gebrauch von Alkohol und kohlensäurehaltigen Getränken.
    • Geben Sie während des gesamten Therapieverlaufs die Gewohnheit des Rauchens auf.
    • Halten Sie Ihren Hals warm, indem Sie ihn in ein dickes Tuch oder einen Schal wickeln.
    • Trinken Sie tagsüber mindestens 2,5 Liter Flüssigkeit. Bevorzugt Tinkturen aus Hagebutten, Tee mit Zitrone oder Himbeere und andere Getränke mit einem hohen Gehalt an Vitamin C..

    Behandlung der akuten Pharyngitis

    Damit sich die Therapie positiv auswirkt, müssen folgende Behandlungsschemata eingehalten werden:

      Darreichungsformen werden verschrieben, um Schweiß und Schmerzen beim Schlucken zu beseitigen. Ihre Wirkung zielt darauf ab, das Schleimhautepithel zu befeuchten. Darüber hinaus beseitigen sie Husten..
      In diesem Fall erfolgt der Termin:

    • Septolete oder Hexalyse.
    • Strepsils oder Faringosept.
    • Spülen und Einatmen wirken antiseptisch, reinigen die Oberfläche des Kehlkopfes von Schleimsekreten und Plaque.
      Für diese Zwecke kann verwendet werden:
    • Abkochung von Kamillen- oder Ringelblumenblütenständen.
    • Infusion von Bienenprodukten (Honig oder Propolis).
    • Rotokan-Lösung.
    • Chlorophyllipt.
    • Zur Spülung des Rachens wird empfohlen, Sprays zu verwenden, um Schwellungen zu reduzieren und Schweiß zu beseitigen:
      • Bioparox.
      • Ingalipt oder Tantum Verde.
    • Um die Schutzbarriere des Körpers wiederherzustellen, werden Immunmodulatoren und Multivitaminkomplexe verwendet.
      In diesem Fall sind sie am effektivsten:
    • Cycloferon.
    • Tinktur aus Echinacea purpurea.
    • Entspricht.
    • Tablettierte Formen von Ascorbinsäure.

    Neben der allgemeinen medikamentösen Behandlung umfasst die komplexe Therapie Medikamente, die nur auf eine bestimmte Form der Pathologie wirken.

    In diesem Zusammenhang werden folgende Medikamente eingesetzt:

      Zur Beseitigung bakterieller Krankheitserreger werden bei der Behandlung Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum eingesetzt.
      Folgendes wird besonders effektiv sein:

    • Der virale Ursprung der Krankheit erklärt den Gebrauch von Medikamenten wie:
      • Amizon.
      • Interferon.
      • Anaferon.
      • Kagocel.
    • Allergische Pharyngitis erfordert Lebensmittelbeschränkungen, Produkte mit erhöhter Allergenität (Eier, Schokolade, Zitrusfrüchte, Tomaten).
      Eine Therapie ist ohne Medikamente, die die Produktion von Histamin blockieren, nicht möglich:
    • Eine Pilzinfektion erfordert die Verwendung von:
      • Nystatin.
      • Levorina.
    • Parallel dazu sollte der Hals mit Lugols Lösung behandelt werden, und in Ermangelung einer positiven Behandlungsdynamik Fluconazol oder Itraconazol verwenden.
    • Eine Verletzung der Schleimhaut sollte von einer Behandlung mit einer Einschränkung der Ernährung von würzigen Lebensmitteln, Saucen und Gewürzen begleitet werden.
      Beim Spülen mit einer Lösung wird ein guter Effekt beobachtet:

    Behandlung einer chronischen Form der Pharyngitis

    Diese Krankheit ist durch einen vorübergehenden Rückfall gekennzeichnet. Die katarrhalische Form beinhaltet die Verwendung von Medikamenten, die bei der Behandlung eines akuten Prozesses verwendet werden. Eine hypertrophe und atrophische Form des Krankheitsverlaufs erfordert einen besonderen Ansatz..

    Dies erklärt die Verwendung von Arzneimitteln der folgenden pharmakologischen Gruppen:

      Darreichungsformen, die die bakterielle Aktivität der pathogenen Mikroflora hemmen.
      Die Behandlung erfolgt durch Medikamente der Penicillin- oder Makrolidgruppe:

    • Amoxicillin.
    • Flemoxin.
    • Klacid in Tabletten- oder Injektionsform.
    • Sumamed (Kapseln oder Pulver).
    • Immunmodulatoren und Multivitaminkomplexe werden verschrieben, um die Abwehrkräfte des Körpers wiederherzustellen.
      Meistens tritt ein Termin auf:
    • Zur Inhalationsbehandlung wird Lavendelöl aus Eukalyptus oder Salbei verwendet..
    • Granulomatöse Formationen sollten mit Trichloressigsäure kauterisiert werden. Gestartete Formen gehen mit einer mechanischen Entfernung des Granulats einher. Bei Bedarf verwendet er eine funktionsfähige Behandlung, die mit innovativen Methoden der Lasertherapie durchgeführt wird. In diesem Fall wird die Kryodestruktion auch angewendet, indem sie niedrigen Temperaturen ausgesetzt wird..

    Physiotherapeutische Verfahren

    Hardware-Verfahren werden als zusätzliche Behandlungsmethode verwendet. Sie werden während der Remissionsperiode der Krankheit verschrieben.

    Ihre Verwendung ermöglicht es Ihnen, die Schleimhäute des Kehlkopfes in einen natürlichen Zustand zu versetzen. Darüber hinaus beseitigen sie Schwellungen des Gewebes und haben bakterizide Eigenschaften..

    Regelmäßige Eingriffe können das Kapillarnetzwerk wiederherstellen und die Immunabwehr des Körpers stärken.

    Die folgenden Verfahren sind besonders effektiv:

    • Verwendung von Ultraschall- und Hochfrequenzströmen (UHF und Ultraschall).
    • Anwendung von Magnetotherapie- und Infrarotlasertechniken.
    • Inhalationen ermöglichen das Inhalieren von Arzneimitteln (Glukokortikosteroiden) oder therapeutische Abkochungen (Paare von Eukalyptus, Lavendel)..
    • Die Verwendung von KUF (ultraviolette Bestrahlung der Schleimhaut) ist besonders effektiv..
    • Die Elektrophorese ermöglicht eine schnelle Abgabe eines Anästhetikums oder Therapeutikums direkt an die Entzündungsstelle.

    Effektive Ernährung und Trinkstandards

    Das Grundprinzip der diätetischen Ernährung zur Diagnose von Pharyngitis besteht in der Ablehnung von Lebensmitteln und Gerichten, die dazu neigen, die Schleimhaut zu reizen.

    Daher gilt das vollständige Tabu für die Verwendung von:

    • Essen, das heiße Gewürze, hohen Salz- und Pfeffergehalt enthält.
    • Gerichte werden heiß oder kalt serviert.
    • Harte und trockene Lebensmittel, die eine mechanische Reizung des Kehlkopfes verursachen können.

    In dieser Hinsicht ist die Akzeptanz der folgenden Produkte begrenzt:

    • Gebratenes und geräuchertes Fleisch.
    • Jede Art von alkoholischen Getränken und kohlensäurehaltigen Getränken.
    • Eis und Schokolade.

    Die beste Lösung besteht darin, Produkte in pürierter Form zu verwenden, für die im Diätmenü Folgendes enthalten ist:

    • Haferflocken oder Kartoffelpüree.
    • Gekochter Fisch.
    • Flüssige Suppen auf Hühnerbrühe mit geriebenem Fleisch.
    • Um grobe Ballaststoffe herzustellen, können Sie Nudeln aus verschiedenen Vollkornmehlsorten kochen.
    • Die Verwendung von frisch gepressten Obst- oder Gemüsesäften, Bananen wird empfohlen.

    Die Flüssigkeit sollte in ausreichendem Volumen zugeführt werden, ihre Menge sollte mindestens 2 Liter pro Tag betragen. Zu diesem Zweck darf Tee mit Zusatz von Zitrone, Johannisbeere oder Himbeere getrunken werden. Sie können auch eine Abkochung von Wildrose, Kamille oder Ringelblume verwenden.

    Behandlung mit Volksmedizin

    Hausrezepte mit Heilkräutern ermöglichen es Ihnen, diese Krankheit in kürzester Zeit loszuwerden, während die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen minimiert wird.

    Das einzige, was die Verwendung traditioneller Medizinrezepte einschränken kann, ist das Auftreten von Allergien. Daher ist es am ersten Tag der Anwendung eines Suds oder einer Infusion erforderlich, eine Selbstkontrolle durchzuführen.

    Wenn Hautrötungen, Juckreiz oder Hautausschläge auftreten, weist dies auf die Unmöglichkeit hin, ein Hausmittel zu verwenden.

    Die folgenden Rezepte werden besonders zur Behandlung von Pharyngitis empfohlen:

    • Zum Spülen der Mundhöhle und des Kehlkopfes verwenden Sie:
      • Teegetränk mit Zusatz von Hypericum. Dazu 10 g trockenes Johanniskraut in eine Tasse mit schwachem Tee geben. Nach 30 Minuten wird die resultierende Lösung abgelassen. Tagsüber bis zu dreimal gurgeln.
      • Mit Thymian. In einem Verhältnis von 1 zu 10 wird das Kraut aus trockenem Thymian mit kochendem Wasser gegossen und zwei Stunden lang infundiert. Nach dem Sieben durch eine Gaze wird empfohlen, 3 bis 4 Mal am Tag zu gurgeln.
    • Aufgüsse und Abkochungen als Alternative zum Tee. Alle Zutaten werden gründlich gemischt, wonach ein halbes Glas trockener Zusammensetzung mit einem Liter Wasser verdünnt und anschließend eine Stunde lang infundiert wird. Die resultierende Tinktur wird tagsüber anstelle von Tee in erhitzter Form getrunken.
      Kräutersammlung ist am effektivsten, wenn sie vorhanden ist:
    • Ringelblumenblütenstände.
    • Salbei.
    • Getrocknete oder frische Hagebutten mit Blättern.
    • Hausgemachte Salbe mit Propolis (vier kleine Löffel), Wodka (200 Gramm) und Glycerin. Propolis wird mit Wodka oder 40-Grad-Alkohol gemischt. Nach einer Woche Infusion wird mit Glycerin (1 Teil Lösung und 2 Teile Glycerin) gemischt. Diese Zusammensetzung behandelt den Hals zweimal täglich..
    • Inhalationen werden gemacht:
      • Über ein Paar Kartoffeln.
      • Inhaliertes Tannen- oder Eukalyptusöl.
    • Es ist sehr gut, vor dem Schlafengehen ein Glas warme Milch zu trinken und einen Löffel flüssigen Honigs und Butter hinzuzufügen.

    Verhütung

    Vorbeugende Maßnahmen sollten darauf abzielen, die Schutzfunktionen des Körpers zu stärken.

    Hierzu sind folgende vorbeugende Maßnahmen erforderlich:

    • Das Ausführen von Gymnastikübungen am Morgen nach dem Aufwachen sollte zur Gewohnheit werden.
    • Stellen Sie sicher, dass Sie den Körper härten, beginnend mit einem kühlen Handtuch, und wechseln Sie allmählich zum täglichen Gebrauch einer Kontrastdusche.
    • Stellen Sie sicher, dass die tägliche Ernährung eine ausreichende Menge an groben Ballaststoffen, nützlichen Mikro- und Makroelementen sowie Vitaminen enthält.
    • Wenn Sie bei frostigem Wetter im Freien sind, atmen Sie durch die Nase ein und aus.
    • Besonderes Augenmerk sollte auf die rechtzeitige Rehabilitation der Mundhöhle gelegt werden..
    • Lassen Sie nicht zu, dass die Entwicklung einer Infektion „zu Fuß“ erfolgt..

    Trotz der äußerlichen Unbedenklichkeit der katarrhalischen Manifestationen der Pharyngitis müssen die Patienten wissen, dass die Krankheit leicht von einer Form in eine andere übergeht, wenn sie nicht vollständig behandelt wird.

    Pharyngitis kann zu Pharyngealabszess, Lymphadenitis und Labyrinthitis (Entzündung des Hörschlauchs mit Schädigung des Vestibularapparates) führen, wenn sie nicht rechtzeitig geheilt wird.

    Eine besondere Gefahr besteht, wenn die Krankheit über einen längeren Zeitraum eine atrophische Form des Verlaufs aufweist. In diesem Fall ist das Krebsrisiko signifikant erhöht..

    Pharyngitis: Diagnose und Behandlung

    Pharyngitis tritt schnell und häufig auf, besonders in der kalten Jahreszeit

    Beschwerden über Halsschmerzen machen 5% aller anderen Arztbesuche aus. Dies ist das häufigste Symptom für Infektionen der Atemwege. Und der Anführer unter den Infektionen ist die Pharyngitis - eine Entzündung der Pharynxschleimhaut.

    Pharyngitis mag keine Einsamkeit, kann sich zusammen mit Mandelentzündung (Mandelentzündung), Kehlkopfentzündung (Entzündung der Kehlkopfschleimhäute), Tracheitis (Entzündung der Luftröhre) entwickeln 1.

    Die Krankheit ist akut oder chronisch. Viren verursachen Krankheiten, Bakterien sind etwas seltener..

    Ursachen der Pharyngitis

    Bestimmen Sie die Ursachen der Krankheit bei Erwachsenen erst nach Untersuchung und Diagnose.

    Etwa 70% der Fälle von Pharyngitis werden durch Viren verursacht. Virale Erreger - hauptsächlich Influenza, Parainfluenza, Adenoviren - gelangen mit Luft in den Körper.

    Bakterielle Infektionen werden häufiger durch Streptokokken dargestellt, die ebenfalls aus der Umwelt stammen..

    Wenn die Immunität geschwächt ist, kann die Ursache der Pharyngitis eine Pilzinfektion sein. Die Pilzform ist aber auch eine Folge der Einnahme von Antibiotika. Starke antibakterielle Medikamente zerstören nicht nur Infektionen, sondern auch nützliche Mikroorganismen, die eine Schutzbarriere bilden. Sie bilden die Grundlage für eine normale menschliche Mikroflora. Dadurch werden die Abwehrkräfte des Körpers geschwächt, was zum Wachstum der Pilzflora in der Mundhöhle und zum Auftreten einer Entzündungsreaktion führt.

    Eine geschwächte Immunität erleichtert das Eindringen von viralen oder bakteriellen Infektionen. Neben Antibiotika, chronischen und kürzlich übertragenen Krankheiten schwächen pathologische Prozesse in der Mundhöhle, beispielsweise komplizierte Karies, die körpereigene Abwehr..

    Aber was ist die Infektionsquelle?

    Die Infektion erfolgt durch Tröpfchen in der Luft von Person zu Person. In seltenen Fällen kann es bei einer taktilen Infektion mit ARVI auftreten.

    Viren konzentrieren sich in der Luft, insbesondere in geschlossenen und unbelüfteten Räumen. In diesem Fall bleibt das Virus bis zu einer Woche gefährlich.

    Schädigung der Schleimhaut durch Zahnstrukturen - Zahnspangen, Prothesen können zu einer Verschlimmerung führen. Langes Tragen führt zu Schleimhautschäden, einer Abnahme der Schutzeigenschaften und einer Verringerung der lokalen Immunität. Infolgedessen beginnen sich infektiöse Krankheitserreger, die zusammen mit Luft und Nahrung in die Mundhöhle gelangen, aktiv zu vermehren, was die Entwicklung einer Entzündung hervorruft.

    Pharyngitis kann sich auch vor dem Hintergrund nicht infektiöser Ursachen entwickeln:

    • Eine starke Temperaturänderung;
    • Verschlimmerung der chronischen allergischen Pathologie;
    • Fremdkörper fallen in den Hals;
    • Verbrennungen der Mundschleimhaut;
    • Essen, Trinken bei einer unangenehmen Temperatur;
    • Daueraufenthalt in einem rauchigen Raum;
    • Ungünstige Arbeitsbedingungen;
    • Rauchen, Alkohol;
    • Säureaufnahme an den Wänden des Pharynx und der Speiseröhre aus dem Magen (mit gastroösophagealem Reflux);
    • Regelmäßige Einnahme von Vasokonstriktor-Tropfen bei chronischer Rhinitis und Sinusitis 2,3.

    Starke Rachenentzündung

    Die Symptome des Entzündungsprozesses im Pharynx treten plötzlich unmittelbar nach dem Kontakt der Schleimhaut mit Reizstoffen und nachteiligen Faktoren auf. Wenn die Ursache der Pharyngitis eine andere Krankheit ist (SARS, Influenza, Masern, Scharlach), werden die Symptome von Symptomen begleitet.

    Die Krankheit bei Erwachsenen ist normalerweise leicht. Je früher Sie beginnen, die Symptome einer akuten Pharyngitis bei Erwachsenen zu behandeln, desto schneller verschwinden die Beschwerden.

    Um Komplikationen vorzubeugen, müssen Sie Unterkühlung vermeiden, indem Sie Produkte verwenden, die die Schleimhaut des Pharynx reizen. Durch eine richtig ausgewählte lokale Therapie werden infektiöse Krankheitserreger im Fokus der Entzündung zerstört, wodurch die Hauptursache für Schmerzen und Beschwerden beseitigt wird 4.

    Chronische Pharyngitis

    Die Hauptursache für eine chronische Pharyngitis bei Erwachsenen ist das Fehlen einer rechtzeitigen wirksamen Behandlung, die begonnen werden muss, wenn die ersten Symptome einer akuten Pharyngitis auftreten. Ohne Verschlimmerung verläuft die Krankheit ohne offensichtliche Beschwerden. Einige Menschen haben regelmäßig Halsschmerzen, was möglicherweise die allgemeine Gesundheit verschlechtert.

    Ohne angemessene Behandlung und Vorbeugung eines Rückfalls kann eine chronische Pharyngitis zu atrophischen Prozessen der Schleimhaut und zur Proliferation von Lymphgewebe führen. Eine träge Entzündung ist ein potenzieller Auslöser für rheumatische und andere schwerwiegende Krankheiten. Häufige Exazerbationen schwächen den Körper erheblich, insbesondere wenn sie jedes Mal Rückfälle von Krankheiten anderer HNO-Organe hervorrufen: Sinusitis, Mandelentzündung, Mittelohrentzündung, Rhinitis 5.

    Symptome einer Pharyngitis

    Das Krankheitsbild hängt vom Allgemeinzustand des Körpers, der Ursache und der Form der Krankheit ab.

    Die wichtigsten Anzeichen und Symptome einer akuten Pharyngitis bei Erwachsenen:

    • Die Rückwand des Pharynx färbt sich rot;
    • Der Hals haftet, ein Fremdkörper ist zu spüren;
    • Trockener Husten manifestiert sich tagsüber;
    • Essen geht mit Schmerzen einher;
    • Körpertemperatur erhöht;
    • Schwäche im ganzen Körper.

    Symptome einer chronischen Pharyngitis:

    • Der Hals bleibt ständig bestehen;
    • Trockenheit auf der Schleimhaut;
    • Trockener Husten, hauptsächlich morgens;
    • Fremdkörpergefühl im Hals;
    • Die Ansammlung von Schleimausfluss, der den Patienten zwingt, ständig zu husten.

    Wenn eine Person mit chronischer Pharynxentzündung andere Erkrankungen der HNO-Organe hat, ist ein Rückfall möglich 6.

    Behandlung von Pharyngitis

    Bei der akuten Pharyngitis umfasst die Behandlung Bettruhe oder Halbbettruhe (je nach Zustand des Patienten). Schließen Sie die Auswirkungen von Faktoren aus, die die Schleimhaut reizen und den Entzündungsprozess im Pharynx unterstützen. Daher ist es während der Behandlung besser, das Rauchen und den Alkohol vollständig zu beenden.

    Es ist wichtig, eine Diät zu befolgen. Verbieten Sie scharfe, salzige, saure Gerichte und Getränke. Das Essen sollte eine angenehme Temperatur haben. Es ist auch besser, die Belastung der Stimmbänder zu begrenzen, um Unterkühlung und Überlastung auszuschließen.

    Medikamente

    Die Behandlung der Symptome einer Pharyngitis bei Erwachsenen ist ein komplexer Prozess. Wenn die bakterielle Natur der Krankheit festgestellt wird, sind häufig Antibiotika und antibakterielle Mittel erforderlich. Antibakterielle Arzneimittel werden unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit der identifizierten Krankheitserreger ausgewählt. Es ist nicht sinnvoll, Antibiotika selbst zu behandeln. Es wurde bereits oben gesagt, dass Antibiotika das Wachstum der nützlichen Mikroflora, unserer Hauptabwehr, hemmen und die Situation verschlechtern können.

    Lokale Mittel helfen, Schwellungen des Gewebes zu lindern, den Hals zu erweichen, Schmerzen und Schweiß zu beseitigen. Die Behandlung beinhaltet häufiges Gurgeln mit warmen Antiseptika. Es wird auch empfohlen, alkalische Inhalationen durchzuführen, Schmerzen zu lindern und Lutschtabletten zu behandeln.

    Manchmal müssen Maßnahmen ergriffen werden, um die Immunabwehr zu stärken und häufige Rückfälle zu vermeiden..

    Was passiert, wenn die Pharyngitis nicht behandelt wird??

    Wenn sich die rechtzeitige Behandlung verzögert, verdickt sich die Schleimhaut des Pharynx und des weichen Gaumens merklich, das lymphoide Gewebe wächst. Eine vernachlässigte Krankheit führt zur Entwicklung von Komplikationen, einschließlich chronischer Tracheitis, peritonsillärem Abszess und allgemeiner Unterdrückung des Immunsystems.

    Das Wachstum der Schleimhaut stört die normale Atmung. Wenn die konservative Behandlung nicht den erwarteten Effekt erzielt, ist ein chirurgischer Eingriff angezeigt. Manchmal ist es notwendig, die Nasopharynxschleimhaut mit Trichloressigsäure, einem Laser, Radiowellengeräten oder speziellen Chemikalien zu kauterisieren. Bei rechtzeitigem Zugang zu medizinischer Versorgung und frühzeitiger Behandlung können jedoch in den meisten Fällen Komplikationen, Hypertrophie der Schleimhaut des Kehlkopfes und des Nasopharynx 7 vermieden werden.

    Imudon ® zur Behandlung von Pharyngitis

    Das Medikament Imudon ® hilft bei der Bewältigung verschiedener Probleme, die Menschen mit akuter und chronischer Pharyngitis betreffen. Die Einbeziehung des Arzneimittels Imudon ® in die Zusammensetzung der Therapie trägt zu 9.10 bei:

    • Beseitigung von Beschwerden im Hals: Schmerzen und Brennen;
    • Reduzieren Sie die Dauer der Krankheit;
    • Entzündung reduzieren;
    • Stärkung der lokalen Immunität;
    • Reduziert den Rückfall einer chronischen Pharyngitis und verhindert die Entwicklung von Exazerbationen anderer chronischer HNO-Erkrankungen.

    Die lokale Behandlung der Pharyngitis bei Erwachsenen mit Hilfe des Arzneimittels Imudon ® trägt zum Einfluss auf die Ursachen der Krankheit bei - verminderte lokale Immunität und Ausbreitung der Infektion.

    Das Tool aktiviert die Phagozytose und erhöht die Anzahl der Zellen, die an der Zerstörung von Viren und Bakterien beteiligt sind. Imudon ® erhöht die Synthese seiner eigenen Interferon- und Immunglobuline.

    Absorptionstabletten Imudon ® kann nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder ab drei Jahren verwendet werden. Es ist besser, das Arzneimittel einzunehmen, wenn die ersten Symptome auftreten. Aktive Komponenten des Arzneimittels verhindern das Wachstum von Krankheitserregern im schleimigen Rachen und die Ausbreitung von Entzündungen auf das umliegende Gewebe 8.

    Pharyngitis: Symptome und Behandlung

    Eine der häufigsten Beschwerden, dass sich Russen an ambulante Einrichtungen wenden, sind Halsschmerzen. Laut medizinischer Statistik kommen jährlich etwa 7 Millionen Menschen mit diesem Problem zu Ärzten. Akute Schmerzen inmitten von Entzündungen können selbst die hartnäckigsten brechen. Die häufigste Ursache für dieses Leiden ist eine Krankheit wie Pharyngitis. In diesem Artikel betrachten wir die Hauptsymptome der Krankheit, ihre Unterschiede zur Angina pectoris und die wirksamsten Behandlungsmethoden.

    Warum Erwachsene und Kinder an Pharyngitis leiden: Ursachen für Pharyngitis

    Die Ursachen der Pharyngitis Masse - vom Virus bis zum hormonellen Versagen. Vor allem aber tritt die Krankheit immer noch aufgrund einer Infektion auf - in mehr als einem Drittel der Fälle sind es die Bakterien, die die oben beschriebenen unangenehmen Empfindungen im Hals verursachen. In der Regel ist es recht einfach, Pharyngitis zu heilen, aber in einigen wenigen Fällen nimmt die Krankheit eine chronische Form an und bereitet dem Patienten große Probleme, da er der Behandlung schlecht nachgibt. Das Hauptproblem besteht in mehreren Ausbrüchen der Krankheit, bis zu mehrmals im Jahr.

    TATSACHE. Eine ziemlich häufige Ursache für Pharyngitis ist eine akute Virusinfektion der Atemwege oder Influenza, die sich „an den Beinen“ befindet und chronische Erkrankungen des Nasopharynx verursacht. Aufgrund einer unbehandelten Erkältung kann die Infektion im Körper verbleiben und sich bei geringster Schwächung des Immunsystems zu einer Pharyngitis entwickeln.

    Häufige Patienten mit einem HNO-Arzt, die über Halsschmerzen klagen, sind allergisch. Menschen, deren Körper anfällig für Reaktionen auf Pollen, Staub oder Lebensmittel ist, leiden häufig unter Beschwerden aufgrund von Reizungen ihrer Halswände, die später zu Pharyngitis führen können.

    Reizstoffe in Form chemischer Dämpfe, beispielsweise in der Produktion, Autoabgase in Megastädten, Tabakrauch können schwere katarrhalische Formen der Pharyngitis verursachen. Dies führt in der Regel zu einer längeren Exposition der beschriebenen Reizfaktoren gegenüber dem Nasopharynx.

    Eine viel seltenere Ursache für Pharyngitis ist die begleitende Pathologie verschiedener Körpersysteme. Beispielsweise kann bei Erkrankungen des Verdauungssystems, wenn ätzender Magensaft in die Speiseröhre gelangt, die abgesonderte Säure eine Halsverbrennung und infolgedessen eine Pharyngitis verursachen.

    Andere häufige Ursachen sind Erkrankungen des Kreislaufsystems, endokrine Erkrankungen, einschließlich hormoneller Störungen.

    Alle oben beschriebenen Ursachen für Pharyngitis gelten für Menschen jeden Alters. Wenn Sie jedoch speziell über Kinder sprechen, können dieser Liste einige weitere Elemente hinzugefügt werden..

    Das erste ist die frühe und unvernünftige Entfernung von Gaumen-Minadlines. Jetzt wird dieser Vorgang immer weniger ausgeführt. Die chirurgische Entfernung der Mandeln erfolgt mit einer signifikanten Zunahme der Größe, wenn sich das Kind vor diesem Hintergrund ständig unwohl fühlt, mit chronischer Entzündung, wenn das lymphoide Gewebe durch Narbengewebe ersetzt wird, das zu einer Quelle chronischer Infektionen werden kann.

    Zu den Risikofaktoren, die bei einem Kind eine Pharyngitis verursachen können, gehören auch eine geringe Immunität, die durch einen Mangel an Vitaminen oder einen frühen Stillabbruch, eine Unterkühlung des Nasopharynx (aufgrund zu kalter Speisen oder Getränke) verursacht wird. Es ist auch zu bedenken, dass Kinder in einem frühen Alter extrem anfällig für Erkrankungen der HNO-Organe sind..

    Diagnose einer Pharyngitis

    Pharyngitis ist eine ziemlich häufige Krankheit mit typischen Symptomen. Dies gibt vielen Menschen den Grund, ihre eigene Diagnose zu stellen und sich selbst zu behandeln. Und das ist das größte Missverständnis.

    WICHTIG. Nur ein Arzt kann feststellen, was genau die Krankheit verursacht hat. Je nach Ursache wird auch eine Behandlung verordnet..

    Wenn eine Pharyngitis rechtzeitig diagnostiziert wird, verursacht sie keine Komplikationen und entwickelt sich nicht zu einer chronischen Form, die regelmäßig zu Beschwerden führt. Bevor Sie sich an einen Arzt wenden, sollten Sie einige Punkte beachten, die eine korrekte Diagnose ermöglichen: Identifizieren Sie die Symptome eindeutig, teilen Sie dem Arzt mit, ob Kontakt mit kranken Menschen bestand, ob Sie Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel einnehmen oder ob Sie rauchen. Basierend auf diesen Informationen führt ein HNO-Arzt eine Diagnose durch. Betrachten Sie die wichtigsten Arten von Umfragen.

    Die erste und wichtigste Diagnosemethode ist die Sichtprüfung. Damit beginnt in der Regel der Empfang. Der Arzt wird eine spezielle Taschenlampe verwenden, um Hals- und Mund-, Nasen- und Ohrpassagen zu untersuchen. "Fühlt" den Hals für eine Zunahme der Lymphknoten, lauscht auf zusätzliches Keuchen in den Bronchien und Lungen.

    Wenn die visuelle Methode keine Diagnose mit 100% iger Genauigkeit zulässt, wird ein Pharyngoskopieverfahren durchgeführt. Mit einem speziellen Spiegel führt der Arzt eine gründliche Untersuchung des Pharynx, der Mandeln, der Stimmlippen und der oberen Luftröhre durch. Wenn der Patient solche Verfahren nicht toleriert, kann ein Lokalanästhetikum verwendet werden..

    Ein Tupfer aus dem Hals wird entnommen, um die Infektionsstelle zu identifizieren - dies ist eine weitere diagnostische Methode. Der Test wird wie folgt durchgeführt: Der Arzt führt einen sterilen Tupfer entlang einer der Halswände durch und erhält so eine Probe des Ausflusses. Eine Probe der Analyse wird an das Labor geschickt, wo sie auf das Vorhandensein oder Fehlen einer Infektion schließen. In medizinischen Einrichtungen mit eigenem Labor wird das Ergebnis der Analyse noch am selben Tag bekannt gegeben. Das Labor der Lev Rudin Klinik verfügt über modernste Geräte, mit denen Sie das Ergebnis der durchgeführten Tests in wenigen Minuten abrufen können. Weitere Informationen zu den Funktionen unseres Labors finden Sie in diesem Abschnitt..

    Pharyngitis oder Mandelentzündung?

    Eine rechtzeitige Diagnose ist ebenfalls wichtig, da Pharyngitis häufig mit Angina verwechselt wird. Krankheiten haben eine gemeinsame Symptomatik, aber unterschiedliche Lokalisationen von Entzündungen und werden daher sehr unterschiedlich behandelt. Betrachten Sie die Unterschiede.

    Sowohl Pharyngitis als auch Halsschmerzen haben Halsschmerzen - dies ist die Ähnlichkeit, aufgrund derer der Laie verwirrt werden kann. Eines der indirekten Unterscheidungsmerkmale ist die Zeit der Verschlimmerung des Schmerzes: Bei Angina verstärkt sich der Schmerz am Nachmittag, bei Pharyngitis am Morgen.

    Das nächste Unterscheidungsmerkmal ist die Art des Schmerzes. Bei Angina kann der Schmerz auf einer Seite stärker sein, da eine Mandel stärker entzündet sein kann. Mit Pharyngitis gleichmäßiger.

    Ein helles Begleiterscheinungszeichen einer Pharyngitis ist ein Husten, der fast vom Beginn der Krankheit an auftritt. Bei Angina tritt es fast nie auf.

    Jede Flüssigkeit, die mit Angina pectoris in den entzündeten Bereich kommt, verursacht zusätzliche Halsreizungen und erhöhte Schmerzen. Bei Pharyngitis hingegen lindert warmes Trinken den Zustand des Patienten.

    Krankheiten haben visuelle Unterschiede. Bei der Untersuchung eines von Halsschmerzen betroffenen Rachens sieht der Arzt Schwellungen, starke Rötungen und Vergrößerungen der Mandeln, eine charakteristische Plaque sowie in akuten und fortgeschrittenen Stadien Eiteransammlungen. Bei Pharyngitis ist die Rötung des Rachens moderater, an den Wänden kann man das Muster der Blutgefäße "ablesen". Der Fokus der Entzündung liegt auf der Rückseite des Rachens, Schleim kann beobachtet werden, die Größe der Mandeln bleibt in der Regel normal.

    Und der Hauptunterschied ist die Schwere der Komplikationen. Pharyngitis ist für Patienten viel leichter zu tolerieren, wenn sie nicht von der Grippe begleitet wird. In der akuten Form kann sich die Krankheit mit ausgeprägteren Symptomen manifestieren: akutes Brennen im Hals, Rhinitis, Husten und Verstopfung in den Ohren. Eine vernachlässigte Krankheit kann sich auf die in den Reihen befindlichen Organe ausbreiten - Kehlkopf, Luftröhre, Nasenschleimhäute.

    WICHTIG. Die Hauptgefahr einer Pharyngitis ist der Übergang in das chronische Stadium, in dem sich die Krankheit mit der geringsten Schwächung der Immunität manifestiert.

    Angina führt auch zu einer schweren Vergiftung des gesamten Körpers. Die Krankheit kann die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems beeinträchtigen, insbesondere bei Kindern unter 15 Jahren. Diese Krankheit kann Pyelonifrit hervorrufen - eine Entzündung der Nieren, deren Symptome scharfe Schmerzen im unteren Rücken und häufiges Wasserlassen sind. Nach Halsschmerzen kann Arthritis auftreten - eine Schädigung der Gelenke. Eine noch gefährlichere Komplikation der Mandelentzündung ist das Kehlkopfödem. Verengung der Atemwege führt zu Atembeschwerden, Ein- und Ausatmen verursachen Schmerzen, Atemnot tritt auf. Dieser Zustand erfordert dringend ärztliche Hilfe und dringende Maßnahmen, da sonst die Gefahr des Todes besteht.

    Formen der Pharyngitis

    Die Pharyngitis wird nach verschiedenen Anzeichen klassifiziert: Ursache des Ausbruchs, Lokalisation und Entwicklungsstadium der Krankheit. Abhängig von den Hauptzeichen, Symptomen und Läsionsherden werden verschiedene Hauptformen der Pharyngitis unterschieden - katarrhalisch, hypertrophe und atrophische.

    Die katarrhalische Form gilt als die erste und einfachste. Die Ursache für sein Auftreten ist in der Regel das Einatmen schädlicher Dämpfe durch eine Person. Es kann sich um Tabakrauch, Autoabgase, Chemikalien in Fabriken oder sogar Haushaltschemikalien handeln, die zur Reinigung verwendet werden. Die ersten Anzeichen einer katarrhalischen Pharyngitis sind Trockenheit im Hals und in der Mundhöhle, ein Gefühl von Schmerz und Brennen im Hals, ein Gefühl von Kitzeln oder etwas anderem.

    Wenn Sie sich nicht rechtzeitig mit der Behandlung der katarrhalischen Pharyngitis befassen, kann sie die folgende Form annehmen - hypertrophe. Das Hauptsymptom ist eine Zunahme der Halsschleimhaut. Auf entzündeten Geweben können Schleim und eitrige Formationen auftreten. Patienten mit dieser Form der Pharyngitis klagen über Halsschmerzen und schweren trockenen Husten. Eine Unterart der hypertrophen Pharyngitis ist eine Granulosaform, bei der sich an den Wänden des Rachens eine körnige Entzündung aus toten Zellen bildet.

    Die dritte Form aus der Liste der Hauptformen ist atrophisch und gilt als die schwerste und am schlechtesten behandelbare. Seine charakteristischen Merkmale sind die Ausdünnung des Rachengewebes. Schleimansammlungen bilden trockene Gerinnsel, die die freie Atmung beeinträchtigen. Der Patient versucht, sie durch Husten zu entfernen. Trockener Husten verfolgt den Patienten fast ständig, reizt die Schleimhaut weiter und verschlimmert den Zustand.

    Es gibt auch Formen des Erregers der Krankheit: Pharyngitis kann viral, bakteriell oder pilzartig (jede der Formen tritt unter dem Einfluss der entsprechenden Mikroorganismen auf) sowie allergisch (entsteht durch Reizung der Schleimhaut durch verschiedene Allergene) und traumatisch (diese Form provoziert beispielsweise eine äußere Wirkung auf das Halsgewebe) sein fremde Objekte).

    Drei Formen werden auch durch den Entzündungsherd unterschieden: Nasopharyngitis (Entzündung des Nasopharynx), Mesopharyngitis (wenn die Krankheit in der Mitte des Pharynx lokalisiert ist) und Hypopharyngitis (Entzündung deckt den gesamten Bereich ab).

    Pharyngitis: Symptome der Krankheit

    Die Symptome einer Pharyngitis sind im Allgemeinen für alle Formen der Krankheit ähnlich. Dies ist ein Schmerz und trockener Hals, ein Gefühl von Schmerzen. Abhängig von der Art der Krankheit und ihrem Erreger können sie sich jedoch auf unterschiedliche Weise manifestieren und von unterschiedlicher Intensität sein.

    Symptome einer akuten Pharyngitis

    Das Hauptsymptom einer akuten Form der Pharyngitis ist ein Entzündungsgefühl im Hals. Wie manifestiert es sich? Ein akutes Brennen, Gefühle offener Kratzer im Hals, Hyperämie der Schleimhäute. Mit Druck auf den Hals, der durch Sprache oder auch nur durch Schlucken verursacht werden kann, verstärken sich die Schmerzen zeitweise. Die Intensität der Schmerzen hängt vom Grad der Vernachlässigung und der Art des Erregers ab.

    Zu den unangenehmen Symptomen gehören auch Schluckbeschwerden aufgrund von Schmerzen und ein Kloß im Hals, der in den schwersten Stadien sogar die normale Atmung beeinträchtigen kann..

    Die meisten Patienten haben auch eine Entzündung des Mandelgewebes - sie werden rot, es können kleine eitrige Formationen auftreten. Bei einer Pharyngitis ändert sich aus offensichtlichen Gründen die Stimme - sie wird heiser, aufgrund akuter Schmerzen ist es für eine Person schwierig zu sprechen.

    Bei infektiösen Formen der Pharyngitis werden allen aufgeführten Symptomen Husten und Niesen hinzugefügt, die zusätzlich das Halsschmerzen-Gewebe reizen und die Schmerzen verstärken. Eine laufende Nase, Fieber, schmerzende Muskeln und Gelenke können ebenfalls auftreten. In einigen Fällen Übelkeit und Erbrechen.

    TRINKGELD. Wenn eine Person zumindest einige der beschriebenen Symptome verspürt hat, sollte sie einen Arzt konsultieren, um die Ursache der Krankheit zu ermitteln und einen Behandlungstermin zu vereinbaren.

    Und noch mehr, verschieben Sie die Reise in die HNO-Klinik nicht, wenn die Halsschmerzen nicht länger als eine Woche verschwinden, Keuchen, Veränderungen oder völliger Stimmverlust länger als 5-7 Tage andauern, Atembeschwerden auftreten, Schmerzen in den Nebenhöhlen, Auswurf oder Speichel auftreten Blut erscheint, submandibuläre Lymphknoten nehmen signifikant zu.

    Symptome einer chronischen Pharyngitis

    Im Gegensatz zur akuten Form ist die chronische Pharyngitis durch einen milderen Krankheitsverlauf gekennzeichnet. Extrem selten beobachteter Temperaturanstieg und eine signifikante Verschlechterung des Allgemeinzustands des Körpers. Die Hauptsymptome sind Kitzeln, Kitzeln, das Gefühl eines Fremdkörpers im Hals. Gleichzeitig stört der Klumpen weder das Atmen noch das Essen, sondern führt dazu, dass der Patient häufig schluckt.

    Trockener Hals ist auch ein häufiges Symptom einer chronischen Pharyngitis - der Patient möchte die Halswand ständig mit einem Schluck Wasser befeuchten, es kann ein unangenehmer Atemzug auftreten.

    Anzeichen und Entwicklung einer Pharyngitis bei Kindern

    Die Pharyngitis entwickelt sich bei Menschen jeden Alters ungefähr gleich. Eine Krankheit, die den Körper eines Kindes angreift, weist jedoch eine Reihe von Unterscheidungsmerkmalen auf. Die erste und wichtigste: Als eigenständige Krankheit ist Pharyngitis bei Kindern äußerst selten. In der Regel wird es durch eine Virusinfektion ausgelöst.

    Welche Prozesse treten im Hals eines Kindes während einer Pharyngitis auf? Der Hals kann bedingt in drei Teile unterteilt werden: obere, mittlere und untere. Wenn eine Infektion eine dieser Abteilungen betrifft und sich eine Pharyngitis entwickelt, die das Kind beim Schlucken, Kitzeln, Trockenheit und Heiserkeit mit einem Schmerzgefühl quält.

    ZIFFER. Laut Statistik werden mehr als 50% der registrierten Pharyngitis bei Kindern durch Infektionen verursacht.

    Dies können Atemwegsviren wie Influenza, Nashorn oder Adenovirus sein. Sowie bakteriell: Stepto-, Staphylokokken und Pneumokokken, die später Komplikationen verursachen und bereits schwerwiegendere Krankheiten manifestieren können.

    Viel seltener haben Kinder eine Pharyngitis, die aufgrund einer Verletzung des Pharynxgewebes, Allergien oder reizenden Faktoren wie Staub oder Chemikalien auftritt. Eine noch seltenere, aber immer noch häufige Ursache für Pharyngitis bei Kindern sind die Folgen einer solchen Erkrankung des Magen-Darm-Trakts wie gastroösophagealer Reflux. Bei dieser Krankheit kann es zu einem „Ausstoß“ von Magensaft in den Pharynx kommen, wodurch sich eine Verbrennung bildet, die die Entwicklung einer Pharyngitis hervorruft.

    Spezifische Symptome einer Pharyngitis bei Kindern sind vor allem Rötungen des Rachens. Wenn es viral ist, erscheint ein heller, unnatürlicher Farbton auf der Rückseite des Rachens. Bei bakterieller oder pilzlicher Rötung werden kleine Flecken einer weißen oder gelblichen Färbung hinzugefügt, die aufgrund eitriger Ablagerungen auf die Mandeln aufgebracht werden. Ein unangenehmer Geruch tritt auf. Ein sehr häufiges Symptom ist eine Entzündung der Lymphknoten, die sich in ihrer Zunahme manifestiert. Das Wachstum ihrer Größe ist mit den Fingern zu spüren, die von außen auf den Halsbereich des Kindes drücken. In der Regel verursacht bereits ein leichtes Abtasten Beschwerden..

    Bei Kindern mit Pharyngitis tritt in den meisten Fällen ein Husten auf. In der Regel ist es im Anfangsstadium der Krankheit trocken und tritt 2-3 Tage nach der Infektion des Kindes auf. Husten ist in diesem Fall eine Reflexreaktion auf den gereizten Zustand des Kehlkopfes. Das nächste charakteristische Symptom ist eine laufende Nase. Bei einer deutlichen Schwellung des Rachens kann ein Gefühl der Verstopfung in den Ohren auftreten..

    Pharyngitis kann sich auch bei Neugeborenen entwickeln, die in viel schwererer Form an Krankheiten leiden. In einem sehr jungen Alter, in fast 100% der Fälle, wird die Pharyngitis bei Kindern durch allgemeine Symptome verschlimmert, die sich in einem signifikanten Temperaturanstieg äußern, der schwer zu senken ist, schlechtem Schlaf, Verweigerung des Essens, Speichelfluss, Verhinderung des normalen Atmens des Kindes, Bindehautentzündung.

    Wenn die Pharyngitis nicht rechtzeitig oder falsch geheilt werden kann, indem die Symptome „übertönt“ werden, der Hauptpathogen jedoch nicht beseitigt wird, tritt die Krankheit in ein chronisches Stadium ein, das für ein Kind weitaus schwerwiegendere Folgen haben kann als für einen Erwachsenen. Erstens wird das Kind jedes Mal krank sein, mit der geringsten Abnahme der Immunität oder Unterkühlung. Zweitens kann eine chronische Pharyngitis Komplikationen im Herz-Kreislauf-, Ausscheidungs- und Atmungssystem verursachen. Angesichts der Tatsache, dass bei Kindern unter einem bestimmten Alter diese Systeme nur gebildet werden, können die Folgen für den Körper äußerst negativ sein - bis zur Entwicklung von Pathologien. Daher sollten Eltern bei den ersten Symptomen das Kind dem Arzt zeigen.

    Welche Eingriffe wird der Arzt durchführen? Das erste ist, Beschwerden zu sammeln. Damit die Anamnese so vollständig wie möglich ist, was für eine korrekte Diagnose wichtig ist, sollten Eltern das Kind im Detail fragen, was es stört, und dann den Arzt über diese Symptome informieren.

    Der Arzt wird den Hals des Kindes visuell untersuchen und den Zustand der Schleimhaut der Rückseite beurteilen. Labortests werden durchgeführt, insbesondere eine Blutuntersuchung. Um die Art des Erregers der Krankheit zu bestimmen, ist ein Abstrich aus dem Hals gesetzlich vorgeschrieben (in der Regel wird das Verfahren schnell und schmerzlos durchgeführt und Kinder vertragen es gut). Die Ärzte der Lev-Rudin-Klinik sind spezialisiert und werden die Eingriffe für die jüngsten Patienten so schnell und schmerzlos wie möglich durchführen..

    Wenn die Symptome einer Pharyngitis beim Kind nicht zum ersten Mal auftreten, wird eine endoskopische Untersuchung des Nasopharynx verordnet. Eine zusätzliche Empfehlung ist die Konsultation eines Allergologen und Gastroenterologen, um allergische Ursachen bzw. Reflux auszuschließen.

    Vor dem Arztbesuch können die Eltern zunächst selbständig den Hals des Kindes untersuchen. Tageslicht oder Beleuchtung durch normale Lampen reichen für eine gründliche Untersuchung nicht aus. Verwenden Sie daher zur Inspektion eine kleine Taschenlampe. Um den entzündeten Bereich vollständig sehen zu können, müssen Sie mit einem sauberen Holzspatel (zu Hause kann er durch einen Griff aus jedem Besteck ersetzt werden) auf die Zunge drücken, jedoch nicht auf die Wurzel, was beim Kind zu Beschwerden und Würgereflex führen kann, sondern auf die Mitte oder Spitze Sprache.

    Was ist das Bild von Pharyngitis? Entzündung der Halswände, manifestiert sich in einem charakteristischen rötlichen, vergrößerten Lymphknoten. Das Gewebe der hinteren Wand kann locker sein, ein verdünntes Aussehen mit einem hellen Muster von Blutgefäßen haben. Alle diese Anzeichen sind indirekte Indikatoren für die Entwicklung verschiedener Formen der Pharyngitis. Sie müssen verstehen, insbesondere wenn es um Kinder geht, dass das Schlüsselwort hier "indirekt" ist. Für die Gesundheit von Kindern ist es äußerst gefährlich, eine Diagnose zu stellen und ein Kind ohne medizinische Intervention zu behandeln..

    Behandlung von Pharyngitis bei Erwachsenen

    Die richtige Behandlung der Pharyngitis bei Erwachsenen sollte einen integrierten Ansatz umfassen. Meistens erfordert die Beseitigung der Krankheit die Behandlung mit verschiedenen Kategorien von Medikamenten - Antibiotika, antivirale oder antimykotische Mittel. Ihre Wahl hängt von der Form der Krankheit und der Art des Erregers ab. Lokale Antiseptika werden ebenfalls verwendet (Sprays, Gurgeln von Flüssigkeiten, Kapseln zur Resorption). Bei einigen Formen der Krankheit wird eine physiotherapeutische Behandlung verordnet. Betrachten Sie jede Art der Behandlung genauer..

    Arzneimittelbehandlung

    Antivirale Medikamente helfen, die virale Pharyngitis loszuwerden. In der Reihe der modernen Medikamente gibt es viele davon - mit unterschiedlichen Preisen, Wirkungsgraden und Auswirkungen auf den Körper. Der Arzt kann nach einer gründlichen Analyse der Symptome das optimale Medikament verschreiben. Der Behandlungsverlauf kann unterschiedlich sein, dauert jedoch mindestens drei Tage. Wenn während dieser Zeit keine Besserung eintritt oder der Patient im Gegenteil eine Verschlechterung der Symptome verspürt, lohnt es sich, einen Arzt zu konsultieren, der die Behandlung anpasst.

    Wenn eine Laboruntersuchung ergab, dass Bakterien zum Erreger der Pharyngitis wurden, wird dem Patienten eine Antibiotikabehandlung verschrieben. Abhängig vom Entwicklungsgrad der Krankheit und der Schwere ihres Verlaufs kann das Medikament sowohl in Form von Tabletten und Kapseln als auch in Form von Injektionen verschrieben werden.

    Eine andere Kategorie von Arzneimitteln - Antimykotika - wird verschrieben, wenn eine Pharyngitis durch Pilze der Gattung Candida verursacht wird. Sie sind auch in der Leitung eine ausreichende Anzahl.

    Symptomatische Behandlung

    Das erste, was ein Patient für eine Pharyngitis benötigt, ist die Beseitigung der wichtigsten unangenehmen Symptome, die den normalen Lebensverlauf beeinträchtigen. Verschreiben Sie daher zusammen mit der Hauptbehandlung, mit der Sie den Körper vom Erreger der Pharyngitis befreien können, Medikamente, um den Zustand zu lindern. Sie wirken punktuell auf den Körper - speziell auf die Läsion - und können die Intensität verringern oder den Patienten vollständig von Halsschmerzen befreien. Was wird verwendet, um Symptome zu lindern? Verschiedene Pastillen. Sie lindern Schmerzen, lindern Schwellungen und ermöglichen es dem Patienten, normal zu atmen, zu sprechen und zu essen. Solche Medikamente helfen auch den Hauptmedikamenten: Sie reduzieren die Anzahl der Mikroorganismen im Fokus der Entzündung und verhindern ihre Ausbreitung auf tiefere Organe der Atemwege, wodurch der Patient vor Komplikationen bewahrt wird.

    Ein ähnliches Wirkungsspektrum hat Halssprays und Spüllösungen. Die Auswirkung ihrer Aktion aufgrund lokaler Anwendung tritt schneller auf. Zu Hause können Sie anstelle von Apothekenspülungen eine Mischung aus Backpulver, Natriumchlorid und Jod verwenden. Komponenten - ein Teelöffel Soda, ein Viertel Löffel Salz und 1-2 Tropfen Jod - müssen in einem Glas warmem kochendem Wasser verdünnt werden. Die resultierende Lösung muss alle 3-4 Stunden gurgeln. Dieses Rezept ist besonders relevant für fortgeschrittene Formen der Pharyngitis, wenn eine Entzündung der Mandeln und eitrige Formationen vorliegt..

    Essen und Trinken

    Bei Pharyngitis sollte besonderes Augenmerk auf die Ernährung und das Trinkschema gelegt werden. Um durch Krankheitserreger verursachte Toxine so schnell wie möglich aus dem Körper zu entfernen, müssen Sie so viel Flüssigkeit wie möglich verwenden. Idealerweise mindestens anderthalb Liter. Es kann Tee oder Abkochungen von Nutzpflanzen und Kräutern sein - Linde, Hagebutten. Solche Getränke entfernen nicht nur giftige Substanzen, sondern enthalten auch Vitamine, die den durch die Krankheit geschwächten Körper wiederherstellen und die Immunität erhöhen. Bei Pharyngitis lohnt es sich, auf die Verwendung von Kaffee, der sogar das bereits entzündete Gewebe der Halsschleimhaut reizen kann, und Tee mit Zitrone zu verzichten, da die in Zitrusfrüchten enthaltene Säure auch zu erhöhten Beschwerden und Schmerzen führt.

    Bei Pharyngitis wird empfohlen, eine bestimmte Diät einzuhalten. Es ist notwendig, scharfe und sehr salzige Lebensmittel sowie Produkte, die die Durchblutung fördern, von der Ernährung auszuschließen. Dazu gehören alle Arten von Gewürzen, Gerichte mit Essigdressings, Nüsse, Samen, Schokolade. Das Essen sollte so weich wie möglich sein und nur in warmer Form serviert werden - zu kaltes, heißes oder grobes Essen erhöht die mechanische und thermische Belastung der Halsschmerzen und führt zu noch schmerzhafteren Empfindungen.

    Physiotherapie der Pharyngitis

    Um das Behandlungsergebnis zu festigen, werden physiotherapeutische Verfahren verschrieben. Dies sind thermische Inhalationen, Kompressen mit thermischen Effekten, Elektrophorese. Alle diese Verfahren können nur verschrieben werden, nachdem sich die Temperatur des Patienten normalisiert und die akute Entzündung beseitigt hat..

    Es ist wichtig zu bedenken, dass Sie sich nicht auf Selbstmedikation und Volksheilmittel einlassen sollten. Auch wenn Sie ein begeisterter Skeptiker sind und an die "Verschwörungstheorie der Ärzte" glauben, achten Sie bitte auf Ihre Gesundheit und konsultieren Sie einen Arzt in der nächstgelegenen Klinik oder in unserer Klinik, um detaillierte Beratung zu erhalten. Sehen Sie sich übrigens das Video unten an.

    Behandlung von Pharyngitis bei Kindern

    Bei Kindern wird die Pharyngitis fast genauso behandelt wie bei Erwachsenen. Einige Funktionen sind jedoch noch vorhanden. Die Essenz der Behandlung besteht darin, den Krankheitserreger zu eliminieren, die Symptome hervorzurufen, die Symptome zu lindern, den Körper wiederherzustellen und die Immunität des Kindes zu stärken.

    Sie müssen ein Medikament auswählen, je nachdem, was die Krankheit verursacht hat. In diesem Fall müssen Sie streng überwachen, in welchem ​​Alter das Medikament eine Überdosierung verhindern soll, die für den Körper des Kindes äußerst negativ ist. Es gibt Altersbeschränkungen für das Spülen: Für Kinder unter 3 Jahren kann diese Behandlungsmethode sogar gefährlich sein. In einem frühen Alter kann es sein, dass Sie die Essenz des Verfahrens nicht verstehen und die Lösung schlucken, anstatt sie auszuspülen.

    Dem Kind muss mehr Flüssigkeit verabreicht werden, um Giftstoffe zu beseitigen, die Aufnahme von rauem Essen, das den Hals reizen kann, zu begrenzen und für Ruhe zu sorgen - verbieten Sie das Schreien, Singen und Sprechen.

    Die meisten Eltern fragen sich, ob einem Kind Antibiotika verabreicht werden können.?

    WICHTIG. Die Selbstverabreichung von Antibiotika kann insbesondere für den Körper des Kindes gefährlich sein!

    Nicht jede Form der Pharyngitis erfordert eine Antibiotikabehandlung. Arzneimittel dieser Kategorie sind nur bei bakterieller Pharyngitis angezeigt. Bei allen anderen Formen sind sie nicht nur unwirksam, sondern können auch schädlich sein. Erstens, wenn Sie erwarten, dass das Arzneimittel wirksam wird, verlieren Sie Zeit und beginnen mit der Krankheit. Zweitens zerstören Antibiotika teilweise nützliche Mikroorganismen, die Begleiterkrankungen verursachen können. Aber selbst wenn virale Pharyngitis und Antibiotika anwendbar sind, müssen Sie mit den Dosierungen vorsichtig sein, insbesondere bei der Behandlung von Kindern. Nur ein Arzt kann eine Antibiotikakur verschreiben und das Behandlungsschema anhand der Ergebnisse von Labortests berechnen.

    Pharyngitis während der Schwangerschaft

    Pharyngitis ist besonders gefährlich für werdende Mütter. Der Körper einer schwangeren Frau arbeitet mit aller Macht. Eine solche Belastung des Immunsystems kann zu häufigen Krankheiten, insbesondere Erkältungen, führen, die durch Tröpfchen in der Luft übertragen werden. Die meisten Formen der Pharyngitis sind solche, so dass Beschwerden von werdenden Müttern über Halsschmerzen sehr häufig sind.

    Was ist eine gefährliche Pharyngitis für Frauen in einer besonderen Situation? Zuallererst die Tatsache, dass die Krankheit sowohl den Körper der Mutter als auch den Fötus negativ beeinflussen kann.

    WICHTIG. Um das Auftreten akuter oder chronischer Formen der Pharyngitis zu vermeiden, sollten schwangere Frauen einen Arzt konsultieren, wenn die geringsten Symptome auftreten. Eine vernachlässigte Krankheit kann zu Missbildungen des Fötus oder Fehlgeburten führen!

    Wie oben beschrieben, sind die charakteristischen Symptome einer Pharyngitis eine laufende Nase, Husten und eine allgemeine Vergiftung des Körpers einer Frau. All dies betrifft den sich bildenden Organismus des ungeborenen Kindes. Die Situation wird durch die Tatsache verschärft, dass die meisten Arzneimittel für schwangere Frauen kontraindiziert sind. Daher kann die Behandlung verzögert werden und sich zu einer akuten Form entwickeln. Darüber hinaus beeinträchtigen schädliche Mikroorganismen die Atemwege, was zu fetaler Hopoxie führen kann.

    Daher ist die Hauptregel für schwangere Frauen ein rechtzeitiger Arztbesuch sowie die Befolgung einiger Empfehlungen. Dazu gehören Ruhe in Ruhe und bei schweren Formen der Pharyngitis - strenge Bettruhe. Die Ernährung einer Frau sollte gemäß dem Temperaturregime des Lebensmittels „weich“ sein - sie sollte nicht zu kalt sein oder umgekehrt heiß. Sie sollten auch auf die Süßigkeit verzichten: Zucker ist ein günstiges Umfeld für die Vermehrung schädlicher Mikroorganismen.

    Sie sollten das Trinkschema überwachen, um giftige Substanzen auf natürliche Weise aus dem Körper zu entfernen, und den Stimmfrieden beobachten. Die Luft im Raum sollte frisch und feucht sein: Trockene Hochtemperaturluft reizt bereits Halsschmerzen weiter. Es lohnt sich, auf eine zusätzliche Nassreinigung zu achten - Staub ist auch ein störender Faktor. In diesem Fall sollten Zugluft nicht erlaubt sein, die Temperatur sollte angenehm sein.

    Im Allgemeinen ist eine Pharyngitis mit rechtzeitiger und angemessener Behandlung weder für eine Frau noch für ein ungeborenes Kind gefährlich. Die einzige und wichtigste Regel besteht darin, die Selbstmedikation auszuschließen, um das Risiko einer Erkrankung des Fötus zu verringern..

    Komplikationen der Pharyngitis

    Im Allgemeinen ist Pharyngitis eine ziemlich häufige Krankheit, die gut auf die Behandlung anspricht. Wenn die Krankheit jedoch beginnt, kann sie viel schwerwiegendere pathologische Prozesse hervorrufen - auf benachbarte gesunde Organe umschalten und beispielsweise eine Kehlkopfentzündung verursachen. Oder sogar zu schwerwiegenden und oft sogar irreversiblen Veränderungen des Herz-Kreislauf-Systems und bösartigen Neubildungen führen. Betrachten Sie die Haupttypen von Komplikationen.

    Die erste und häufigste ist der Übergang zu einer chronischen Form. Seine Merkmale und Behandlungsmethoden wurden oben diskutiert. Die nächste mögliche Komplikation ist ein peritonsillärer Abszess. Diese Entzündung des Kehlkopfes mit Abszesskomplikationen führt in der Regel zu einer unbehandelten bakteriellen Pharyngitis. Zu den Symptomen dieser Krankheit gehören akute Schmerzen beim Schlucken, die sich auf Ohren und Zähne erstrecken. Kieferkrämpfe, Fieber, Fieber bis zu 40 Grad und darüber können auftreten. Die Hauptgefahr der Krankheit ist die Aufnahme von Eiter im Blut und Anzeichen von Erstickung aufgrund der mehrfachen Vergrößerung der Mandeln.

    Eine andere nicht weniger gefährliche Form der Komplikation ist ein Pharyngealabszess. In diesem Fall befindet sich der Abszess im Rachenbereich des Rachens und an den Lymphknoten. Die Krankheit ist durch die gleichen Symptome wie die obige Komplikation gekennzeichnet. Es kann auch Nasenstimmen, Keuchen und eine Änderung der Klangfarbe geben.

    WICHTIG. Ein pharyngealer Abszess tritt sehr häufig bei Kindern mit geschwächter Immunität auf. Das Hauptrisiko der Krankheit ist die Entwicklung einer Sepsis und die Ausbreitung von Schädigungen des Gehirns.

    Eine sehr häufige Komplikation der Pharyngitis ist die chronische Bronchitis. Das Hauptsymptom ist ein Husten, meistens mit Auswurf. Bei fortgeschrittenen Formen können Blut und Eiter in der Entladung vorhanden sein. Bronchitis führt zu Atemnot, allgemeiner Schwäche des Körpers. Chronische Bronchitis, die länger als 3 Monate dauert, gilt als chronisch. In diesem Fall kann Husten zu einem lebenslangen unangenehmen Phänomen werden..

    Eine sehr häufige Komplikation der Pharyngitis ist Tracheitis und Laryngitis. Symptome einer Tracheitis (Entzündung der unteren Atemwege): trockener Husten, Atembeschwerden, hohes Fieber, lautes Atmen. Laryngitis (Schädigung der Kehlkopfschleimhaut) ist gekennzeichnet durch starke Rötung des betroffenen Bereichs, Stimmverlust. Weitere Informationen zu mit der Stimme verbundenen Krankheiten finden Sie hier..

    Eine weitere äußerst schwere Krankheit, die Pharyngitis verursachen kann, ist akuter Gelenkrheuma. Diese Komplikation ist besonders anfällig für Schulkinder. Ein Zeichen dieser Krankheit ist eine schrittweise Entzündung aller Gelenke, vor allem des Knies und der Schulter. Wie kann man eine Entzündung bestimmen? Der Bereich um das Gelenk schwillt an, vergrößert sich, Schmerzen beim Bewegen.

    Vor dem Hintergrund einer unbehandelten Pharyngitis können sich auch Entzündungen des Hörschlauchs, Meningitis, zervikale Lymphadenitis und andere äußerst schwere Erkrankungen entwickeln..

    Prävention von Pharyngitis

    Jede Krankheit kann verhindert werden, Pharyngitis ist keine Ausnahme. Die erste Regel, die hilft, sich nicht mit Pharyngitis zu infizieren, ist die Einhaltung persönlicher Hygienemaßnahmen. Häufiges Händewaschen (insbesondere vor dem Essen), Vorsichtsmaßnahmen gegen Niesen und Husten (es ist besser, ein Taschentuch oder Taschentuch nicht wiederzuverwenden, da Infektionen auf ihnen verbleiben können). Es lohnt sich, es sich zur Gewohnheit zu machen, Antiseptika mitzunehmen - sie helfen, wenn in der Nähe kein Wasser und keine Seife zum Händewaschen vorhanden sind. Desinfektionssprays sollten Objekte verarbeiten, mit denen Sie häufig in Kontakt kommen - ein Telefon, Fernbedienungen, eine Computermaus. In der Regel reichern sich auf ihnen eine Vielzahl schädlicher Mikroorganismen an..

    Um das Risiko einer Pharyngitis durch Chemikalien zu verringern, lohnt es sich, bei der Arbeit in einer solchen Produktion spezielle Masken zu tragen. Wenn Sie anfällig für die Krankheit sind, sollten Sie die Tabakabhängigkeit loswerden und nicht viel Zeit in der Nähe von Rauchern verbringen..

    All diese grundlegenden Maßnahmen werden die Krankheit vermeiden. Wenn Sie immer noch Symptome einer Pharyngitis haben, können Sie sich am besten sofort an eine Klinik wenden, die sich mit diesem speziellen Profil befasst. In Moskau ist dies die Klinik von Lev Rudin. Dies spart Zeit und vermeidet Komplikationen..

    Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

    Hustenkräuter für Kinder und Erwachsene - wie man Abkochungen oder Aufgüsse zum Spülen und Einatmen einnimmt, braut
    Pflanzliche Heilmittel zur Behandlung von Husten werden seit langem wirksam eingesetzt.
    Grüner Rotz bei einem Kind: wie zu behandeln
    Der charakteristische farbige Nasenausfluss eines Kindes weist auf die Entstehung der Krankheit hin. Es lohnt sich daher, genauer zu betrachten, welchen Farbton der Rotz auf dem Baby hat - sie können transparent, gelblich, weiß oder grün sein.
    Welche Düsenaspiratoren gibt es, welche ist besser
    Viele Hersteller stellen verschiedene Arten von Aspiratoren her: von sehr billig bis teuer. Aber wie man das beste auswählt, ob es sich lohnt, Geld für ein teures modernes Gerät zu viel zu bezahlen und wie man Rotz lutscht - versuchen wir es herauszufinden.