Nasenhöhle

Detaillierte Entscheidungsseite S. 160 über Biologie für Schüler der 9. Klasse, Autoren Sapin M.R., Sonin N.I. 2014

1. Was bedeutet Atmen??

Das Atmen versorgt den Körper mit Sauerstoff, seine Verwendung bei der Oxidation organischer Substanzen und der Entfernung von Kohlendioxid und einigen anderen Substanzen aus dem Körper.

2. Listen Sie die Abteilungen und Organe der Atemwege auf. In welchem ​​von ihnen wird ein Gasaustausch durchgeführt und welche sind nur in der Luft?

Die Organe der Atemwege bestehen aus zwei Abschnitten: den Atemwegen (Nasenhöhle, Nasopharynx, Larynx, Luftröhre, Bronchien) und der Lunge, bestehend aus Alveolen und Alveolarpassagen. Der Gasaustausch findet nur in der Lunge statt, die Atemwege dienen nur dazu, Luft zur Lunge und in die entgegengesetzte Richtung zu leiten.

3. Welche strukturellen Merkmale haben alle Atemwege gemeinsam?.

Die charakteristischen Merkmale der Struktur der Atemwege sind das Vorhandensein eines knorpeligen Skeletts in ihren Wänden, wodurch die Wände des Atemschlauchs nicht fallen, wenn Luft in die Lunge und den Rücken gezogen wird, und das Vorhandensein von Flimmerepithel auf der Schleimhaut der Atemwege, deren Zilien gegen die Luftbewegung oszillierend herausgetrieben werden zusammen mit Schleim Fremdpartikel, die die Luft verschmutzen.

4. Was passiert in der Nasenhöhle? Warum das Atmen durch die Nase als korrekter angesehen wird als durch den Mund?

In der Nasenhöhle wird die eingeatmete Luft aufgrund des dichten Netzwerks von Kapillaren in der Schleimhaut erwärmt (oder umgekehrt gekühlt). Mit Hilfe einer großen Anzahl von Haaren in der Nasenhöhle wird die Luft von mehr mechanischen Verunreinigungen (Staub, Rauch) gereinigt. Auch die Schleimhaut des kleinen oberen, olfaktorischen Teils der Nasenhöhle enthält spezialisierte Zellen - olfaktorische Rezeptoren. Wenn wir durch den Mund atmen, können wir Gerüche nicht erkennen. Daher ist es sehr wichtig, dass die Atmung durch die Nase und nicht durch den Mund erfolgt..

5. Welche Atemwege sind an der Bildung von Geräuschen (Sprache) beteiligt? Aufgrund welcher Strukturen?

Schall entsteht, wenn Luft durch die Stimmbänder strömt. Die Stimmbänder sind Falten der Schleimhaut, die die Kehlkopfhöhle auskleidet. Der Raum zwischen den beiden Falten wird als Glottis bezeichnet. Die Bandspannung hängt von der Position des Kehlkopfknorpels ab. Während des Atmens werden die Bänder geschieden, während sie singen und sprechen, schließen sie sich fast und lassen nur eine enge Lücke. Luft, die durch diesen Spalt strömt, verursacht Vibrationen an den Bändern der Bänder, wodurch Schall erzeugt wird. Seine Stärke hängt von der Geschwindigkeit des Luftstroms, der Spannung der Stimmbänder und der Stärke ihrer Schwingungen ab. Die endgültige Bildung von Geräuschen bei einer Person erfolgt aufgrund der Bewegungen der Zunge, der Lippen und der Anwesenheit in der Mundhöhle der Zähne. In der Mundhöhle werden Wörter und Sprache aus getrennten Tönen gebildet.

6. Warum befindet sich kein Knorpel im Rücken der Luftröhre??

Die Luftröhre besteht aus 16 bis 20 Halbringen, deren nicht geschlossener weicher Teil von einem dichten Bindegewebe gebildet wird und der Speiseröhre zugewandt ist, wodurch die Nahrung frei durch die Speiseröhre gelangen kann.

7. Wie sind die Lungen angeordnet? Was sind Lungenalveolen? Was ist ihre Hauptfunktion? Welche zusätzlichen Funktionen haben die Alveolen??

Lunge - ein gepaartes Organ, das den größten Teil der Brusthöhle einnimmt. Jede Lunge ist mit einer dünnen Membran - Pleura bedeckt, die aus zwei Blättern besteht. Ein Blatt bedeckt die Lunge, ein anderes die Brusthöhle und bildet einen geschlossenen Behälter für diese Lunge. Jede Lunge hat ein „Tor“, das Folgendes umfasst: Lungenarterie und -vene, lymphatische Kapillare und zentralen Bronchus. Jeder zentrale Bronchus verzweigt sich bis zu 12 Mal und verwandelt sich in Bronchiolen, an deren Enden sich viele Säcke befinden, deren Wände von einer großen Anzahl von Lungenvesikeln - Alveolen - gebildet werden. In der Lunge gibt es bis zu 700 Millionen Alveolen, ihre Gesamtfläche beträgt 60-120 m2, was 40-70-mal größer ist als die Gesamtfläche des menschlichen Körpers. Draußen ist jede Alveole von einem dichten Netz von Kapillaren umgeben. Die Wände der Alveolen bestehen aus einem einschichtigen Plattenepithel, das mit einem Tensid beschichtet ist (eine Substanz, die es ihnen nicht erlaubt, beim Ausatmen zusammenzukleben). Die Hauptfunktion der Alveolen ist der Gasaustausch zwischen der eingeatmeten Luft und dem Blut von Sauerstoff und Kohlendioxid. Bestimmte Gase können ebenfalls freigesetzt werden, einschließlich toxischer (z. B. Ethanol) und Wasser (in Form von Dampf) - Emissionsfunktion.

8. Warum ein in Wasser getauchtes Stück Lunge nicht sinkt?

Die Lunge besteht aus einer großen Anzahl von mit Luft gefüllten Alveolen. Aufgrund des Vorhandenseins von Tensid in den Alveolen fallen sie normalerweise nicht ab, daher bleibt auch nach dem Tod Luft in den Alveolen. Die Dichte der Luft in der Lunge ist geringer als die Dichte des Wassers, so dass ein Stück Lunge schwimmt. Somit kann das Vorhandensein von pathologischen Läsionen in der Lunge bestimmt werden. Bei entzündlichen Prozessen werden die Alveolen mit Flüssigkeit und weißen Blutkörperchen gefüllt und dichter, was bedeutet, dass ein Stück entzündeter Lunge sinkt.

9. Was ist eine Pleura? Pleuraspalte; Pleuraflüssigkeit? Was ist ihre Bedeutung?

Pleura ist eine dünne, dichte Membran, die die Lunge draußen bedeckt. Es besteht aus zwei Blättern: Ein Blatt bedeckt die Lunge, das andere die Brusthöhle und bildet einen geschlossenen Behälter für diese Lunge. Zwischen diesen Blättern befindet sich eine schlitzartige Höhle, die eine kleine Menge Flüssigkeit enthält, die die Reibung während der Lungenbewegungen verringert. Die Pleura enthält im Gegensatz zur Lunge eine große Anzahl von Nervenenden. Wenn keine Flüssigkeit in der Pleurafissur vorhanden ist, berührt und reizt die Pleura die Rezeptoren. Es gibt einen akuten Schmerz, der sich mit jeder Atembewegung verstärkt..

10. Finden Sie heraus, ob die rechte und die linke Lunge unterschiedlich strukturiert sind. Wenn ja, was ist der Grund??

Bei den meisten Menschen befindet sich das Herz in der linken Brusthälfte, sodass die rechte Lunge die gesamte rechte Brusthälfte einnimmt und die linke nur einen Teil der linken Brusthälfte ausmacht. Die rechte Lunge besteht aus drei Lappen, die linke aus zwei. Dementsprechend variiert die Anzahl der Lappen die Anzahl der Lappenbronchien, Arterien und Venen. In der inneren Struktur der rechten und linken Lunge gibt es keine Unterschiede.

Nasenhöhle (Nase)

Die Nasenhöhle ist ein wichtiges Element der Atemwege des Körpers und reguliert die Luftmenge, die während des Atmens aufgenommen wird.

Die Nasenhöhle ist ein ideales Atemgerät. Dies ist ein wichtiges Element der Atemwege des Körpers, das die Luftmenge reguliert, die während des Atmens aufgenommen wird. Die Nasenhöhle verfügt über ein komplexes Gerät, mit dem Sie eine Reihe von Funktionen ausführen können.

Funktionen

Die Nasenhöhle ist der erste Filter, durch den die eingeatmete Luft strömt. Es reagiert auf Veränderungen in der Umgebung und verhindert das Einatmen sehr trockener oder feuchter Luft. Eine teilweise Zerstörung von Bakterien erfolgt in der Nasenhöhle.

Die Schleimhaut der Nasenhöhle hält Staubpartikel zurück und entfernt sie in die äußere Umgebung. Aufgrund der besonderen Struktur des Hohlraums wird die Luft beim Einatmen angefeuchtet, erwärmt und bereits gereinigt, angefeuchtet, warm gelangt durch Pharynx und Luftröhre in die Lunge.

In der Schleimhaut der Nasenhöhle befinden sich hauptsächlich Sinneszellen - die Riechzone. Diese Zellen sind die ersten, die alle Gerüche der Umgebung erfassen. Die Riechzone befindet sich tief in der Nasenhöhle und ist sehr eng mit der emotionalen Funktion des Gehirns verbunden. Ein angenehmer vertrauter Geruch kann Sie aufmuntern und umgekehrt.

Struktur

Die Wände der Nasenhöhle sind durch das Nasenseptum getrennt und teilen es in zwei Hohlräume, von denen sich jeder außerhalb der Nasenlöcher öffnet. Jeder Hohlraum besteht aus einem Vestibül und einer Atemfläche. In den Knochenhöhlen der Nase befinden sich Nebenhöhlen. Dank der Knochen des Schädels und des Knorpels sind die Wände der Höhle fest. Durch diese Funktion können die Wände beim Einatmen nicht herunterfallen..

Das Vestibül der Höhle ist mit einem flachen Epithel ausgekleidet, unter dem sich Talgdrüsen befinden, die Innenwände - das Ziliarepithel. Die Oberfläche des Epithels ist mit Schleimhaut ausgekleidet.

In der Nasenhöhle sind die Riech- und Atemregionen isoliert. In der Dicke der Schleimhaut der Nasenhöhle befindet sich eine große Anzahl von Blutgefäßen. Die submukosale Oberfläche enthält Drüsen, Nerven- und Gefäßplexus sowie Lymphgewebe. Lymphfollikel am Vorabend der Nase erfüllen eine Immunfunktion.

Erkrankungen der Nasenhöhle und Behandlung

Akute Rhinitis

Akute Rhinitis ist eine akute Entzündung der Nasenschleimhaut, die als Folge anderer Infektionskrankheiten oder als eigenständige Krankheit auftreten kann. Bei akuter Rhinitis hyperämische und geschwollene Schleimhäute der Nasenhöhle. Es gibt ein Gefühl von Hitze und verstopfter Nase, begleitet von Kopfschmerzen, gestörter Nasenatmung, erhöhter Sekretion und Geruchsmangel.

Beim ersten Anzeichen einer akuten Rhinitis wird Aspirin verschrieben. Es zeigt sich wärmender, heißer Tee, die Wirkung auf reflexogene Zonen. Die medikamentöse Behandlung besteht in der Ernennung von Vasokonstriktor und Antihistaminika. Vasokonstriktoren sind für eine starke Schwellung der Schleimhaut angezeigt. Bei entzündlichen Prozessen in der Schleimhaut werden antibakterielle Mittel verschrieben.

Chronische Rhinitis

Erkrankung der Schleimhaut der Nasenhöhle. Klinisch manifestiert sich eine chronische Rhinitis in einer verstopften Nase, Atembeschwerden, Schleimsekretion und Kopfschmerzen. Chronische Rhinitis kann Sinusitis, Pharyngitis, Mandelentzündung usw. verursachen..

Es gibt verschiedene Arten von chronischer Rhinitis: vasomotorisch, allergisch, hypertrophe, Medikamente. Eine vasomotorische Rhinitis tritt aufgrund einer Abnahme des Tons der Gefäße der Nasenhöhle auf. Eine individuelle Körperreaktion auf Reize wird zur Ursache einer allergischen Rhinitis. Mit dem Wachstum des Bindegewebes der Nasenhöhle entwickelt sich eine hypertrophe Rhinitis. Die langfristige Anwendung von Vasokonstriktor-Medikamenten führt zu einer Rhinitis.

Ozena

Die Ursache für Ozena ist eine Atrophie der Nasenschleimhaut. Klinische Manifestationen von Ozena: dichter übelriechender Ausfluss aus der Nasenhöhle, gestörte Nasenatmung, trockener Hals, Geruchsmangel, Bildung trockener Krusten.

Die Behandlung erfolgt medizinisch. Verschreiben Sie Medikamente, die die Immunität erhöhen, Antibiotika, Vitamine. Die lokale Behandlung zielt darauf ab, Krusten aus der Nasenhöhle zu erweichen und zu entfernen. In schweren Fällen wird eine Operation durchgeführt.

Krümmung des Nasenseptums

Die Gründe für die Krümmung des Septums sind:

  • Inkonsistente Entwicklung von Gesichtsskelettstrukturen
  • Polypen
  • Hypertrophierte Nasenmuschel
  • Verletzungen
  • Tumoren

Die Krümmung des Septums der Nasenhöhle erschwert die Nasenatmung und wird zu einer Ursache für verstopfte Nase, schleimigen oder eitrigen Ausfluss und Kopfschmerzen. Die Behandlung wird normalerweise chirurgisch durchgeführt.

Adhäsionen in der Nasenhöhle

Gelenke des Nasenseptums und der Seitenwand der Nasenhöhle werden als Synechien bezeichnet. Nasengänge (angeboren oder erworben) werden als Atresie bezeichnet..

Eine Verengung der Nasengänge aufgrund einer Fusion führt zu einer Verletzung der Nasenatmung. In einigen Fällen verursachen Verwachsungen eine Sinusitis. Gelenke werden chirurgisch behandelt.

Hämatome der Nasenhöhle

Hämatome entstehen durch die Ansammlung von Blut zwischen dem Periost und dem Knochen des Nasenseptums. Ein Hämatom kann eine Verengung des Nasengangs, eine Verletzung der Nasenatmung, Schmerzen und Schwellungen verursachen. Manchmal eitert das Hämatom und verwandelt sich in einen Abszess, der durch intrakranielle Komplikationen (Gehirnabszess, Meningitis usw.) gefährlich ist. Der Abszess des Septums der Nasenhöhle äußert sich in starker Schwellung und Schmerzen.

Die Behandlung von frischem Hämatom beschränkt sich auf Punktion und Blutabsaugung. Bei einem Abszess wird eine Operation durchgeführt.

Krankheitsprävention

Damit die Nasenhöhle ihre Funktionen erfüllen kann, ist eine regelmäßige Hygiene erforderlich. Infektionskrankheiten können durch Waschen vermieden werden. Darüber hinaus verhindert das Spülen die Trockenheit der Schleimhaut.

Waschmittel zur Vorbeugung werden bei widrigen Umweltbedingungen und Epidemien akuter Viruserkrankungen der Atemwege empfohlen.

Menschen mit Allergien sollten die Nasenhöhle während der Blütezeit von Pflanzen sowie an staubigen Orten ausspülen.

Häufig gestellte Fragen

Wofür ist Nasenhaar??

Das Haar in der Nasenhöhle wirkt als Filter und fängt Staub, Toxine, Viren und Keime ein. Je dicker der Haaransatz ist, desto seltener leidet eine Person an Atemwegserkrankungen. Bei Menschen mit einem dicken Haaransatz der Nasenhöhle sind sie dreimal weniger allergisch.

Kleine Haare oder Zilien können potenziell gefährliche Mikroben und Substanzen im Schleim, der in der Nasenhöhle ausgeschieden wird, einfangen und halten. Zilien sind ständig in Bewegung und fördern den Schleim in der Mundhöhle.

Warum verschwindet die Atemwegserkrankung??

Infektionen der Atemwege können die Geruchsrezeptoren schädigen. In anderen Fällen, wenn ein akuter Entzündungsprozess in der Nasenhöhle auftritt, wird das Verschwinden des Geruchs durch eine Schwellung der Schleimhaut verursacht.

Eingeatmete Luft aufgrund einer Schwellung der Schleimhaut kann die Geruchszone nicht passieren. Zum Riechen sind eine ausreichende Belüftung, das Fehlen entzündlicher Prozesse und ein ausreichender Hydratationsgrad der Schleimhaut erforderlich.

Die aktuelle ökologische und epidemiologische Situation gefährdet ständig die Nasenschleimhaut. Infolgedessen hört sie auf, mit ihren Grundfunktionen fertig zu werden. Infolgedessen treten häufig Erkältungen und Allergien auf. Daher müssen Sie Ihre Nase unabhängig von ihrer Form lieben und sich ständig um die Schleimhaut kümmern.

Welche Farbe hat Ihr Rotz: eine sichere Kältebehandlung

Woher kommt die Erkältung?

Ärzte raten nicht, eine laufende Nase zu behandeln? sowie um die Temperatur zu senken, wenn sie unter 38 liegt. Denn akute Rhinitis (die sogenannte laufende Nase in der medizinischen Sprache) vergeht in den meisten Fällen von selbst und der Körper widersetzt sich sogar aktiv seiner Behandlung. Es gibt ein bekanntes Sprichwort: Wenn eine Erkältung behandelt wird, vergeht sie in sieben Tagen, und wenn sie nicht behandelt wird, in einer Woche. Und tatsächlich ist es so. Und alles nur wegen einer laufenden Nase? Es ist eine schützende und sehr wichtige Reaktion auf Reizstoffe: Allergene, scharfes Essen, körperliche Aktivität, heftige Emotionen oder die gleiche Erkältung. Laufende Nase ?? Dies ist ein Indikator dafür, dass der Körper genug Kraft hat, um die Infektion zu bekämpfen. Und Schleim ist zwar unangenehm, aber dennoch nützlich. Das Nasengeheimnis oder einfach Rotz ist eine wichtige Waffe, die die Schleimzellen der Nasennebenhöhlen absondern, um Schmutz, Staub, Viren und Infektionen aufzufangen und zu transportieren..

Joel Furman, MD: „Um den Erreger der Krankheit loszuwerden, beginnt die innere Auskleidung der Nasenhöhle aktiv Schleim zu produzieren. Sie wäscht mit ihr Partikel des Virus ab. Und wenn Sie Medikamente einnehmen, die die Schleimproduktion in der Nasenhöhle blockieren, verliert der Körper seine natürliche Abwehr gegen Infektionen. “.

Laut einer Studie von Daniel Murrell, Associate Professor an der Universität von Chicago, produziert eine menschliche Nase ohne laufende Nase bis zu zwei Liter Schleim pro Tag, die wir schlucken, ohne es zu merken. Es ist nur so, dass im Winter der Angriff der Viren zunimmt und die Nase als Reaktion mehr Schleim zur Abwehr aufwirft. Und nach dem Kampf verschwindet eine laufende Nase? aber nur wenn es keine Komplikationen gibt.

Alexander Gorovoy, HNO-Arzt: „Wenn die Rhinitis nicht innerhalb von sieben Tagen verschwindet, ist dies ein alarmierendes Signal. Dies bedeutet, dass die Schleimhaut eine große Menge an Schleim nicht bewältigen kann und eine Komplikation in Form von Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung, Mittelohrentzündung möglich ist. Bis zur Entwicklung von Bronchitis und Lungenentzündung. Infolgedessen sind Komplikationen mit lebensbedrohlicher Meningitis oder Gehirnabszess behaftet. “.

Die Tendenz zur verstopften Nase kann angeboren sein. Grund ?? gebogenes Nasenseptum. Normalerweise sollte der Winkel zwischen dem seitlichen Knorpel der Nase und der die Nasenlöcher trennenden Wand 15 Grad betragen. Andernfalls strömt die Luft entweder in zu großen oder zu kleinen Anteilen tief in die Hohlräume. Und daraus ergibt sich, dass es nicht ausreichend angefeuchtet, unbeheizt und unsteril ist.

Wie man den Gesundheitszustand anhand der Erkältung bestimmt

Der während der Erkältung abgesonderte Schleim kann unterschiedlich sein: flüssig und transparent wie Wasser und auch dick und unangenehm in der Farbe. Es wurden ganze wissenschaftliche Studien darüber geschrieben, auf deren Grundlage die Wissenschaftler der American Chemical Society eine visuelle Animation mit dem Titel "Worüber redet Ihr Rotz?" Veröffentlicht haben..

Klarer Schleim bedeutet, dass die Nase zurechtkommt. Wenn der Ausfluss weiß ist, bedeutet dies, dass andere Erkältungen mit einer laufenden Nase verbunden sind und es für das Immunsystem bereits schwieriger, aber toleranter ist, sie zu bekämpfen. Etwas anderes ?? Rotzgelb, das auf Symptome einer Virusinfektion hinweist. Und sicherlich ist es Zeit, alarmiert zu sein, wenn der Schleim dicker wird und grün wird? Dies bedeutet, dass den Viren Bakterien zugesetzt wurden und die Nase nicht mehr damit umgehen kann. Obwohl es eine Phase gibt und ziemlich gefährlich, wenn die Entladung rot und braun wird. Dies ist ein Signal dafür, dass Entzündungen Blutgefäße und Schleimhäute schädigen, wodurch sich Rotz mit Blut vermischt. Die Farbe ist zwar wichtig und sehr aufschlussreich, aber immer noch nur eines der Kriterien, anhand derer eine Diagnose gestellt wird.

Valery Nikonorov, HNO-Arzt: „Wenn Sie nur reichlich Ausfluss aus der Nase haben, ein Gefühl der Verstopfung in der Nase? dann sind dies Anzeichen einer gewöhnlichen Rhinitis, die in drei bis sieben Tagen von selbst vergeht. Wässrige Augen, stechende Schmerzen im Gesicht, Kopfschmerzen? Dies sind Komplikationen, die der Körper selbst nicht bewältigen kann. Es ist Zeit, einen Arzt aufzusuchen, um eine vollständige Behandlung zu erhalten.

Sprays und Tropfen sind gefährlich

Viele versuchen, die Erkältung mit Sprays und Tropfen zu behandeln, die in Apotheken angeboten werden. Tatsächlich sind sie aber nicht sehr nützlich. Die meisten dieser Mittel behandeln nichts und sogar umgekehrt. Sie zwingen die Gefäße in der Nase zu verengen, der Blutfluss zur Schleimhaut gefriert, die Schwellung lässt nach, aber nicht lange? Nach ein paar Stunden wird eine neue Dosis benötigt. Darüber hinaus werden die Intervalle zwischen den Dosen ständig reduziert. Es besteht eine Abhängigkeit: Wenn Sie die Gefäße ständig zwingen, sich unter dem Einfluss von Drogen zusammenzuziehen, vergisst der Körper nach einer Woche, wie es selbst geht.

Das ist aber nicht so schlimm. Vasokonstriktive Sprays trocknen die Nasenhöhle, wodurch die Schleimhaut mit aller Macht arbeitet und sich schließlich entzündet und wächst, die Nasenkanäle verengt und blockiert. Es kommt eine Zeit, in der eine Person nur durch den Mund atmen kann und nur das Messer des Chirurgen seine Nase zu einem vollen Leben zurückführen kann.

Und auch solche Sprays und Tropfen blockieren den Blutfluss zum Gehirn, was zu Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Ablenkung, Reizbarkeit und Lethargie führt. Daher ist in vielen Ländern der Verkauf von verschreibungspflichtigen Vasokonstriktor-Medikamenten verboten, und selbst wenn sie von einem Arzt verschrieben werden, können sie nicht länger als fünf Tage angewendet werden.

Wie behandelt werden?

Die sogenannte traditionelle Medizin rät, Knoblauch in die Nase zu stecken, aber die offizielle Medizin ist gegen solche Rituale. Aber es gibt Knoblauch mit einer laufenden Nase und es ist wirklich nützlich. Finnische Wissenschaftler haben in ihrer Studie bewiesen, dass Knoblauch, Zwiebeln, Honig, Blaubeeren und grüner Tee sowie Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Vitamin C: Hagebutte, roter Pfeffer, schwarze Johannisbeere, Sanddorn, Äpfel und Sauerkraut besser wirken als viele Medikamente.

Dampfbäder helfen auch, insbesondere ätherisches Öl ins Wasser zu tropfen, aber nur natürliche, nicht synthetische oder rekonstituierte Schnuller. Ein Hinweis darauf sollte in der Zusammensetzung auf dem Etikett gesucht werden. In Indien durchgeführte Tests zeigten, dass alle Patienten, die Dampf mit Ölen inhalierten, viel schneller als andere von Erkältungen geheilt wurden.

Es ist auch effektiv, die Nase mit Salzwasser zu spülen. Natürlich gibt es in Apotheken fertige Tropfen und Sprays mit angeblich Meerwasser, aber es ist besser, sich nicht mit dem Kauf zu beeilen: Eine solche Lösung ist selbst aus dem üblichen und billigsten Salz sehr einfach herzustellen.

Vasomotorische Rhinitis. Ursachen, Symptome, Anzeichen, Diagnose und Behandlung der Pathologie

Die vasomotorische Rhinitis ist eine nicht entzündliche Erkrankung der Nasenschleimhaut, die infolge einer Verletzung des Tons der Blutgefäße der Nasenhöhle auftritt und durch eine chronisch laufende Nase gekennzeichnet ist.
Eine ständig laufende Nase verschlechtert die Lebensqualität und dies kann sogar den psycho-emotionalen Zustand einer Person beeinträchtigen: Schlafstörungen, Nachlässigkeit bei der Arbeit, erhöhte Nervosität, Reizbarkeit, Depressionen und dergleichen. Obwohl die Krankheit selbst nicht besonders gefährlich und schwer ist, erfordert sie eine obligatorische Behandlung, und je früher, desto besser.

Wie oft?

Es ist unmöglich zu sagen, wie viele Menschen an vasomotorischer Rhinitis leiden, da sich nicht alle Patienten mit Ärzten an dieses Problem wenden, sondern viele Jahre lang selbst leiden und „behandelt“ werden. Viele HNO-Ärzte (HNO-Ärzte) schlagen jedoch vor, dass jede dritte Person an dieser Krankheit leidet oder gelitten hat. Es ist bekannt, dass die vasomotorische Rhinitis die häufigste Ursache für eine verlängerte laufende Nase ist. Und häufiger sind Frauen krank als Männer.

Einige interessante Fakten:

  • Die Ätiologie (Ursprung) der vasomotorischen Rhinitis wurde noch nicht genau untersucht, es sind nur Faktoren bekannt, die den Beginn der vasomotorischen Rhinitis auslösen können.
  • Viele Menschen glauben, dass vasomotorische Rhinitis keine Krankheit ist, sondern eine schützende Reaktion auf eine schlechte Umgebung. Diese Tatsache bestätigt, dass die Häufigkeit dieser Krankheit in den letzten 30 bis 40 Jahren (Zeitraum des globalen Fortschritts) dramatisch zugenommen hat..
  • Eine vasomotorische Rhinitis kann eine Frau während der Schwangerschaft begleiten und tritt häufig auf, noch bevor eine Frau von ihrer interessanten Situation erfährt, und verläuft unmittelbar nach der Geburt.
  • Eine laufende Nase beim Zahnen bei Säuglingen ist auch eine vasomotorische Rhinitis. Dies kann durch das Vorhandensein einer Zahnfleischerkrankung erklärt werden, die eine lokale Vasodilatation und infolgedessen eine vasomotorische Rhinitis zur Folge hat.
  • Die vasomotorische Rhinitis ist eine der häufigsten Ursachen für Nachtschnarchen aufgrund einer Zunahme der Nasenmuschel..
  • Niesen in scharfem Sonnenlicht ist auch eine der Manifestationen der vasomotorischen Rhinitis als Manifestation der Wetterempfindlichkeit.
  • Der Empfang von vasokonstriktiven Tropfen (Naphthyzin, Nasol und andere) während der vasomotorischen Rhinitis erleichtert die Nasenatmung vorübergehend und trägt nur zur Verschlechterung der Schleimhaut bei.

Anatomie der Nasenschleimhaut

Nasenfunktion

  • Geruch (Geruchserkennung) aufgrund des Vorhandenseins von Geruchsrezeptoren auf der Nasenschleimhaut.
  • Atmen - Ein Luftstrom wirbelt durch die Nasengänge und bewegt sich daher langsamer durch die Nasenhöhle als beim Atmen durch den Mund. Dies trägt zur Erfüllung anderer Funktionen der Nase bei (Geruchssinn, Erwärmung, Schutz). Aus der Nasenhöhle gelangt Luft weiter in den Nasopharynx und über die Atemwege in die Lunge.
  • Die Erwärmung und Befeuchtung der Luft in der Nase erfolgt aufgrund der großen Anzahl von Blutgefäßen, die für die Schleimhaut der Nasenhöhle und der Nasennebenhöhlen geeignet sind. Dadurch sind die unteren Atmungsorgane vor Unterkühlung und Trockenheit geschützt..
  • Die Atemwege sind vor Staub, Infektionen und Viren geschützt, andere Fremdpartikel aufgrund des Ziliarepithels der Nasenschleimhaut, die Zilien drücken mit ihren Bewegungen diese Fremdpartikel aus der Nase. Dies verhindert Infektionen der unteren Atemwege..
  • Auch in der Nasenhöhle treten aufgrund der reichlichen Blutversorgung und einer großen Anzahl von Lymphgefäßen immunologische Schutzreaktionen gegen Infektionen und andere Fremdstoffe auf.
  • Stimmresonator, Nase ist an der Bildung eines individuellen Stimmklangs beteiligt.
Feige. Anatomie der äußeren Nase.

Draußen eine pyramidenförmige Nase mit drei Gesichtern.

Teile der äußeren Nase

Die Struktur der Nasenhöhle

Die Nasenhöhle wird mit dem Nasenseptum, einem viereckigen Knorpel, in zwei Hälften geteilt. Der vordere und untere Teil des Septums wird durch den Kamm des Oberkiefers gebildet, und der hintere Teil ist Teil des Siebbeinknochens. Im Laufe des Lebens wird das Nasenseptum häufig deformiert und gebogen.

Jede Hälfte der Nasenhöhle enthält drei Nasenmuscheln (Knochenprozesse):

  • oben,
  • durchschnittlich,
  • niedriger.

Nasenmuschel, die jede Hälfte in drei Nasengänge unterteilt:

  • Öffnen Sie im oberen Nasengang den Mund der Keilbeinhöhle und teilweise die Nasennebenhöhle des Siebbeinknochens.
  • Mittlerer Nasengang - In der Wand dieses Durchgangs befindet sich eine verrückte Spalte, in die der Mund des Oberkiefers, die Stirnhöhlen und die Nebenhöhlen des Siebbeinknochens münden.
  • Die Mündung des Nasolacrimalkanals tritt in den unteren Nasengang ein.
Die oberen, mittleren und unteren Nasengänge verbinden sich und gelangen durch die Choanae in die Nasen-Rachen-Höhle. Der obere Teil des Nasopharynx öffnet den Mund des Hörrohrs (Eustachische Röhre) - eine Formation, die den Nasopharynx mit dem Trommelfell des Ohrs verbindet.

Feige. Die Struktur der Nasenmuschel und der Nasengänge.

Nasennebenhöhlen (Nasennebenhöhlen)

Die Funktionen der Nebenhöhlen

Gruppen der Nebenhöhlen

Anatomische und physiologische Merkmale der Nebenhöhlen bei Kindern

Feige. Schema der Nasennebenhöhlen.

Schleimhaut der Nase

Die Schleimhaut bildet und erhält die Form der Nase, erfüllt die Grundfunktionen der Nasenhöhle.

Die Abteilungen der Nasenschleimhaut:

  • olfaktorisch,
  • Atemwege (Atemwege).

Der olfaktorische Teil der Nasenschleimhaut

Der olfaktorische Teil der Nasenhöhle wird durch das olfaktorische Epithel dargestellt, das sich in Farbe und Dicke von der Atmungsabteilung unterscheidet. Befindet sich im oberen Nasengang.

In der Dicke dieses Epithels befinden sich die Riechdrüsen mit ausgehenden Riechzilien, für die die Riechrezeptoren geeignet sind. Diese Rezeptoren sind sehr spezifisch und können eine große Menge an Gerüchen erkennen..

Der Mechanismus der Geruchsfunktion der Nase der Nasenschleimhaut

Faktoren, die die Geruchserkennung beeinflussen

  • Entzündungsprozesse, Ödeme (Infektionen, Viren, Allergien, vasomotorische Rhinitis),
  • unter ständigem Einatmen von Schadstoffen: Rauchen, Rauch, Staub, trockene Luft, häufiger Gebrauch von Desinfektionslösungen und anderen Chemikalien,
  • nach längerer Exposition gegenüber der Nasenschleimhaut von stechenden Gerüchen wie Parfums, Peperoni und anderen.
Interessant! Wie kann man die Fähigkeit einer Person erklären, zu schnüffeln? Es stellt sich heraus, dass während der normalen Atmung wenig Luft in den oberen Nasengang gelangt, wo sich die Geruchsrezeptoren befinden. Und mit einem tieferen Einatmen durch die Nase (Schnüffeln) gelangt mehr Luft mit einem hohen Gehalt an Molekülen riechender Substanzen in die oberen Passagen, was den Geruchsanalysator stärker reizt.

Die Funktion von Geruchsrezeptoren steht in direktem Zusammenhang mit der Funktion von Geschmacksknospen in der Mundhöhle.

Nasenschleimhaut der Atemwege

Diese Abteilung wird durch das respiratorische Epithel repräsentiert. Bei der Untersuchung ist die Schleimhaut dieser Abteilung rosa und befindet sich im mittleren und unteren Nasengang.

Das respiratorische Epithel hat die Funktion, die eingeatmete Luft zu behandeln.

Atmungscharakteristik

Nasenblutversorgung

Merkmale der Gefäße der Nasenhöhle

  • Eine große Anzahl von Gefäßen, mehr als in vielen Organen, wie Leber, Muskeln und anderen, eine hohe Mikrozirkulation.
  • Die Gefäßmobilität wird durch das sympathische und parasympathische Nervensystem sowie die einzigartige Struktur der Kapillaren gewährleistet. Die Gefäßmobilität ist für ihre Anpassung an verschiedene Faktoren erforderlich.
  • Die entwickelte Mikrozirkulation der Nasenschleimhaut wird durch eine Vielzahl von Verbindungen (Anastomosen) von Arteriolen und Venolen bereitgestellt, die die Funktion der Erwärmung und Befeuchtung der eingeatmeten Luft erfüllen und die Nasenschleimhaut mit Immunzellen aus dem Gefäßbett versorgen.
  • Die Bildung von venösen Plexus (ein dichtes Netzwerk von venösen Gefäßen), die kavernösen Formationen ähneln, sind Venen mit elastischen Wänden zwischen Arteriolen und Venolen. Venenplexus können sich unter dem Einfluss verschiedener Faktoren (Bluthochdruck, Entzündungsprozesse, allergische Rhinitis und andere) ausdehnen, während die Nasenschleimhaut anschwillt.
  • Das Vorhandensein von Verschlussarterien und Drosselvenen (Gefäße mit besonderen Klappenvorrichtungen) ist an der Füllung von venösen Plexusgefäßen beteiligt.
Feige. Mikrozirkulationsschema.

Blutversorgung der äußeren Nasenwand

Nasenblutversorgung

  • hintere nasale laterale und septale Arterien - Äste der Keilbein-Gaumen-Arterie von den Ober- und Gesichtsarterien, die ein Ast der äußeren Halsschlagader ist;
  • vordere und hintere Siebbeinarterien aus der Augenarterie, die ein Zweig der A. carotis interna ist.
Feige. Schematische Darstellung der Arterien der Nasenhöhle.

Die Nebenhöhlen werden von denselben Gefäßen wie die Nasenhöhle mit Blut versorgt..

Venöser Ausfluss der Nasenhöhle

Regulation des Gefäßtonus der Nasenhöhle

    Autonomes Nervensystem - Die vasomotorischen Zentren des Gehirns und des Rückenmarks über das autonome Nervensystem übertragen Impulse an Rezeptoren in den glatten Muskeln der Gefäßwand und regulieren den Ton.

Es gibt sympathische und parasympathische autonome Nervensysteme. Diese Abschnitte des autonomen Nervensystems haben entgegengesetzte Wirkungen in Bezug zueinander. Wenn ein Abschnitt stimuliert, drückt der andere nieder. Somit ist die Regulierung der Arbeit jedes Organs, einschließlich der Gefäße.

  • Die sympathische Innervation der Nasenhöhle erfolgt durch die Fasern des zervikalen sympathischen Ganglions als Teil des zweiten Trigeminusnervenpaares (Nervus maxillaris)..
  • Die parasympathische Innervation wird vom Nerv des Pterygoidkanals durchgeführt, der ein Zweig des Pterygo-Palatin-Knotens ist.
  • Humorale Faktoren - Regulierung des Tons der Nasengefäße durch die Produktion von Hormonen und anderen biologischen Wirkstoffen und Mediatoren:
    • Vasokonstriktoren - Adrenalin, Noradrenalin, Vasopressin, Serotonin, Renin und andere. Viele dieser Substanzen reagieren auf Nasenbluten, um sie zu stoppen..
    • Vasodilatierende Substanzen - Bradykinin, Prostaglandine, Histamin und andere. Viele von ihnen werden während des Entzündungsprozesses infolge einer viralen oder bakteriellen Infektion, Allergien, freigesetzt.

    Diese biologischen Wirkstoffe werden vom Zentralnervensystem ausgeschieden, Endothelzellen der Gefäßwand und viele Körpergewebe als Reaktion auf den Einfluss externer oder interner Faktoren sind an der Aufrechterhaltung der Homöostase (Aufrechterhaltung des normalen Körperzustands) beteiligt..
  • Lokale Mechanismen der Durchblutungsregulation bestehen in der Fähigkeit der Zellen, biologische Wirkstoffe und Mediatoren durch die Blutgefäßwände freizusetzen, sowie in der speziellen Struktur der Gefäße der Nasenhöhle. Venöse Plexusse, Verschlussarterien und Drosselvenen können die Blutversorgung der Nasenhöhle regulieren (ein solcher Klappenmechanismus für die Ablagerung von Blut in den Venen)..
  • Blutdruck und zirkulierendes Blutvolumen tragen zur Ausdehnung oder Kontraktion der Gefäße der Nasenhöhle bei und straffen die glatten Muskeln der Gefäßwand.
  • Ursachen der vasomotorischen Rhinitis

    Was passiert mit vasomotorischer Rhinitis?

    • Gestörte Regulation des Gefäßtonus der Nasenhöhle,
    • Erweiterung des venösen Plexus,
    • Schwellung der Nasenschleimhaut,
    • Infolgedessen - Verdickung der Nasenschleimhaut, Ödeme, Schädigung des Ziliarepiliarepithels, Fehlfunktion der Schleimdrüsen, Veränderungen des Riechepithels. In diesem Fall erfüllt die Nasenhöhle ihre Funktionen nicht mehr vollständig.

    Wie in der Definition angegeben, ist die vasomotorische Rhinitis eine nicht entzündliche Erkrankung. Von den obligatorischen Anzeichen einer Entzündung gibt es nur Ödeme und eine Fehlfunktion der Schleimhaut. Und bei infektiösen Entzündungen treten Rötungen, Schmerzen und Fieber auf.

    Fast jeder Mensch ist Faktoren ausgesetzt, die zur Entwicklung einer vasomotorischen Rhinitis beitragen, aber nicht jeder leidet an einer vasomotorischen Rhinitis. Warum dies geschieht, der Grund dafür muss noch von Wissenschaftlern untersucht werden.

    Faktoren, die zur Entwicklung einer vasomotorischen Rhinitis beitragen

      Virusinfektionen - eine der häufigsten Ursachen, der Auslöser für die Entwicklung einer vasomotorischen Rhinitis.

    Während der Virusreplikation (Penetration in das Zytoplasma einer Zelle durch Einbettung ihres genetischen Materials - RNA) in die Zellen der Nasenschleimhaut wird das Epithel infiziert und eine Schutzreaktion ausgelöst - eine Immunantwort. Die Immunantwort wird immer von Entzündungen begleitet, und Entzündungen sind Ödeme, Vasodilatation, Schleimhautstörungen (Überproduktion von Schleim - laufende Nase). Der Entzündungsprozess stimuliert die Rezeptoren des autonomen Nervensystems, die Freisetzung von Hormonen und anderen Wirkstoffen und Mediatoren. Das Virus verlässt schnell die Zellen der Nasenschleimhaut (nach 3 bis 14 Tagen), und die Regulation des Gefäßtonus ist bereits beeinträchtigt, was zur Entwicklung eines chronischen Prozesses führen kann - der vasomotorischen Rhinitis.
    Qualität der eingeatmeten Luft. Viele Wissenschaftler vermuten, dass die vasomotorische Rhinitis eine Reaktion auf verschmutzte Luft ist..

    Eigenschaften der eingeatmeten Luft, die zur Entwicklung einer vasomotorischen Rhinitis führen können:

    • kalte und heiße Luft,
    • trockene oder feuchte Luft,
    • Klimawandel, Wetter,
    • Rauchen,
    • Staubigkeit,
    • Einatmen von sehr geruchsintensiven Substanzen,
    • Einatmen giftiger Gase.

    Wenn solche Luft eingeatmet wird, kommt es zu einer Reflexausdehnung der Gefäße des Venenplexus, einer Überproduktion von Schleim durch die Schleimdrüsen. Gesunde Menschen können als normale Reaktion auf verschmutzte Luft auch eine Schleimüberproduktion entwickeln. Bei Patienten mit vasomotorischer Rhinitis sind diese Manifestationen jedoch ausgeprägter und dauern länger. Diese Faktoren beeinflussen die lokale und neurogene Regulation des Gefäßtonus..
  • Emotionaler Stress geht immer mit der Freisetzung einer großen Anzahl von Hormonen in das Blut einher, was zu einer starken Verengung der Gefäße führt, wobei die verengten Gefäße dekompensiert werden, ihre Ausdehnung und Verletzung des humoralen Zusammenhangs bei der Regulierung der Funktion der Gefäße der Nasenhöhle auftreten. Jeder Stress führt zu einer Störung des Nervensystems, das auch den Gefäßtonus reguliert..
  • Der Missbrauch von Vasokonstriktor-Medikamenten (Naphthyzin, Farmazolin, Nazol, Nazivin, Nockenspray und viele andere) ist ebenfalls eine häufige Ursache für die Entwicklung einer chronischen Rhinitis. In allen Anweisungen, Nasentropfen mit vasokonstriktorischer Wirkung, ist der Behandlungsverlauf angegeben - bis zu 7 - 10 Tagen. Bei häufigem und längerem Gebrauch wird die Produktion ihrer eigenen vasokonstriktiven Wirkstoffe gehemmt - es macht süchtig, dh ohne diese Tropfen sind die Schleimhautgefäße in erweiterter Form, dh es kommt zu einer vasomotorischen Rhinitis.
  • Einnahme bestimmter Medikamente wie:
    • Nichtspezifische entzündungshemmende Medikamente (Aspirin, Ibuprofen, Nimesulid und andere),
    • Betablocker - ein Mittel zur Blutdrucksenkung (Phentolamin, Methyldopa, Prazosin und andere).

    Diese Medikamente tragen zu einer Zunahme des zirkulierenden Blutvolumens in den Gefäßen der Nasenhöhle und damit zu ihrer Ausdehnung bei und beeinträchtigen auch die Funktion des autonomen Nervensystems, was zu einer Verletzung der Regulation des Gefäßtonus beiträgt.
  • Das Vorhandensein atopischer (allergischer) Erkrankungen (atopische Dermatitis, Asthma bronchiale und andere) trägt zu einem erhöhten Risiko für die Entwicklung einer atopischen vasomotorischen Rhinitis bei. Der Mechanismus der Entwicklung einer vasomotorischen Rhinitis mit Atopie besteht darin, die Durchlässigkeit der Gefäße der Nasenhöhle zu erhöhen, was zu einer Schwellung der Nasenschleimhaut führt.
  • Hormonelle Veränderungen im Körper:
    • Schwangerschaft,
    • Menstruation,
    • Verhütungsmittel einnehmen,
    • Jugend (Pubertät) bei Mädchen.

    Bei Vorliegen hormoneller Störungen im Körper während physiologischer oder pathologischer Prozesse (nämlich einer Erhöhung des Östrogenspiegels - weibliche Sexualhormone) liegt eine Verletzung der humoralen Regulation des Gefäßtonus vor.

    • Erkrankungen des Hypotolamus, der Nebennieren und anderer Organe des endokrinen Systems mit Ungleichgewichten in den Hormonen, die an der Regulierung des Gefäßtonus beteiligt sind.

  • Adenoide und andere Wucherungen, das Vorhandensein anatomischer Defekte der Nase, Nasenverletzungen verhindern den normalen Luftstrom in der Nasenhöhle und / oder drücken die Gefäße der Nasenschleimhaut zusammen, was zu einer Blutstagnation im Venenplexus führt und die lokale Regulation des Gefäßtonus stört.
  • Vegetativ-vaskuläre Dystonie und arterielle Hypertonie sind Gefäßerkrankungen, die mit einem Anstieg oder Abfall des Blutdrucks einhergehen und mit einer Funktionsstörung des autonomen Nervensystems verbunden sind. Unter dem Einfluss der abnormalen Arbeit des neurogenen Faktors der Gefäßregulation kommt es zu einer Verengung oder Ausdehnung der Arterien und einer Ausdehnung der Venenplexus, was zu einer Schwellung der Nasenschleimhaut und der chronisch laufenden Nase führt.
  • Zahnen bei Babys und Zahnextraktion bei Erwachsenen. Bei Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses in der Mundhöhle treten Vasodilatation, Schwellung und Reizung der Nervenenden und der Nasenhöhle auf, da teilweise eine allgemeine Blutversorgung und Innervation vorliegt.
  • Das Essen von scharfen und würzigen Speisen sowie das Trinken von Alkohol verursachen eine vorübergehende vasomotorische Rhinitis aufgrund einer Reizung der Geschmacksknospen, die mit olfaktorischen Nasenrezeptoren verbunden sind. Durch den Nasopharynx gelangen die Moleküle solcher Lebensmittel auch in die Nasenhöhle, es kommt zu einer Reflexausdehnung der Venenplexus.
  • Erkrankungen des Verdauungssystems, insbesondere des Magens, die mit einem erhöhten Säuregehalt oder dem Einbringen von Magensaft in die Speiseröhre einhergehen. Magensaftmoleküle reizen die Rezeptoren der Nasenhöhle und beeinflussen den neurogenen Faktor, der den Gefäßtonus reguliert.

  • Formen der vasomotorischen Rhinitis:

    • Die neurovegetative Form entwickelt sich unter Verletzung der Regulation des Gefäßtonus des gesamten Blutkreislaufs oder nur der Gefäße der Nasenhöhle.
    • Allergische Form:
      • Saisonale allergische Rhinitis (z. B. Heuschnupfen, Heuschnupfen - Allergie gegen Pflanzenpollen)
      • Ganzjährige allergische Rhinitis (z. B. Allergien gegen Hausstaub, Tierhaare, Vogelfedern, Bibliotheksstaub usw.).
    Diese Form der Rhinitis ist atopisch und entsteht durch Allergene, die in die Nasenschleimhaut gelangen. Bei dieser Rhinitis tritt eine Schwellung der Nasenschleimhaut nicht aufgrund einer Verletzung des Gefäßtonus auf, sondern aufgrund einer Erhöhung der Gefäßpermeabilität infolge der Wirkung von Immunzellen, biologischen Wirkstoffen und Mediatoren, die am atopischen Prozess beteiligt sind.

    Bei der neurovegetativen Form der vasomotorischen Rhinitis tritt keine Immunreaktion auf, während bei einer allergischen Form immer ein Anstieg des Immunglobulin E-Spiegels, ein Anstieg der Anzahl der Eosinophilen und positive Allergietests festgestellt werden.

    Symptome einer vasomotorischen Rhinitis

    Die vasomotorische Rhinitis ist eine chronische Krankheit. Die Symptome können dauerhaft oder zeitweise auftreten..

    Exazerbationen chronischer Rhinitis beginnen normalerweise abrupt und können abrupt vergehen. Dauer der Krankheit - von mehreren Stunden und Tagen bis zu mehreren Jahren kann eine saisonale allergische Rhinitis eine Person ein Leben lang begleiten.

    Stadien der vasomotorischen Rhinitis


    1. Stadium der periodischen Angriffe,
    2. Stadium längerer Anfälle,
    3. Polypenbildungsstadium,
    4. Fibrosestadium.

    SymptomWie manifestiert es sich?Mechanismus des Auftretens
    Schwierigkeiten bei der NasenatmungFür den Patienten ist es schwierig, durch die Nase zu atmen, man muss mit offenem Mund atmen. In diesem Fall wird ein kurzfristiger Effekt oder dessen Fehlen bei der Verwendung von Vasokonstriktor-Tropfen beobachtet.Verengung der unteren und mittleren Nasengänge infolge eines Ödems und einer Vergrößerung der Nasenmuschel. Inhalationsluftstrom deutlich reduziert.
    NasenausflussDer Ausfluss aus der Nase ist wässrig oder schleimig, ihre Intensität ist individuell. Bei einigen Patienten "fließt aus der Nase wie ein Wasserhahn." Manchmal kann eine dicke gelbliche Entladung auftreten, was auf die Anhaftung eines infektiösen Prozesses hinweist.Bei einer Verletzung der Regulation des Gefäßtonus und des Auftretens eines Schleimhautödems treten dessen Verdickung und Funktionsstörung der Schleimdrüsen auf, dh deren Überfunktion. Schleim wird mehr als eine gesunde Nase produziert. Die Entwicklung einer großen Menge Schleim erklärt auch die Notwendigkeit, Fremdfaktoren aus der Nasenhöhle zu entfernen, was zur Entwicklung einer vasomotorischen Rhinitis oder deren Verschlimmerung führte.
    Niesen und Jucken in der NaseEin scharfes Ausatmen durch die Nase kann häufig (paroxysmal) und periodisch sein.
    Bei einer ständigen Erkältung macht sich der Patient Sorgen um Juckreiz in der Nase, ich möchte in der Nase kratzen.
    Die Faktoren, die eine vasomotorische Rhinitis, überschüssigen Schleim, Schwellung und Verdickung der Schleimhaut verursachten, reizen zusätzlich die Nervenenden auf der Nasenschleimhaut. Auch bei vasomotorischer Rhinitis ist die Arbeit der Zilien des Flimmerepithels unzureichend, was die Entfernung von Fremdstoffen aus der Nase stört. Durch Niesen versucht der Körper, die Nasenhöhle von Übermaß zu befreien.
    GeruchssinnBei Patienten mit vasomotorischer Rhinitis ist die Geruchserkennungsfunktion beeinträchtigt.Das Schleimhautödem erstreckt sich nicht nur auf die Atemwege der Nase, sondern auch auf den Riechstoff. Dies macht es schwierig, die Geruchsrezeptoren mit riechenden Molekülen zu reizen..
    Hyperämie der NasenschleimhautDie Nasenspitze und die Nasenlöcher und kleinen Nasenflügel eines solchen Patienten erröten normalerweise.Rötung der Nase ist mit einer Verletzung der Regulation des Gefäßtonus, erhöhten Blutgefäßen in der Nasenhöhle verbunden. Darüber hinaus wird die Rötung durch ständige Reizung der Haut und des äußeren Teils der Nasenschleimhaut mit Taschentüchern gefördert, was immer bei Patienten mit chronischer Rhinitis auftritt.
    rote AugenManchmal geht eine verlängerte laufende Nase mit Augenrötung und Tränenfluss einher.Nase und Augen haben eine teilweise gemeinsame Innervation und Blutversorgung. Eine Verletzung des Gefäßtonus und eine erhöhte Reizung der Nervenenden in der Nasenhöhle können mit Veränderungen der Augenbahn einhergehen. Bei allergischer Rhinitis können Rötung der Augen und Tränenfluss auf eine gleichzeitige allergische Konjunktivitis hinweisen..
    Beeinträchtigte GeschmacksknospenEine Person, die an vasomotorischer Rhinitis leidet, spürt oft nicht den Geschmack von Lebensmitteln. Die Störung der Geschmacksknospen kann vollständig (völlig geschmackloses Essen) oder teilweise sein.Riechrezeptoren sind mit Geschmacksanalysatoren verbunden. Die Analyse des Geschmacks erfolgt nicht nur durch Geschmacksknospen, sondern auch durch Geruchs- und Tastempfindlichkeit (Empfindlichkeit der Lippenhaut, Mundschleimhaut).
    Störung des NervensystemsMüdigkeit, verminderte Arbeitsfähigkeit, Schwäche, Schlafstörungen, erhöhte Reizbarkeit, Tränenfluss, Unaufmerksamkeit, Kopfschmerzen und andere Symptome. Diese Symptome sind nicht immer vorhanden und entwickeln sich bei längerem Verlauf der vasomotorischen Rhinitis..Eine Störung des Nervensystems ist mit einer ständigen Reizung der Rezeptoren der Nasenhöhle verbunden, einem großen Impulsfluss durch das autonome Nervensystem in das Gehirn. Bei einer Verletzung der Nasenatmung leidet auch die Lungenbeatmung, was zu Hypoxie oder Sauerstoffmangel im Blut und einem Überschuss an Kohlendioxid führt. In diesem Fall leiden alle Systeme und Organe, vor allem aber das Gehirn, das ständig erregt ist und sich nicht ausruhen kann.

    Diagnose einer vasomotorischen Rhinitis

    Die Diagnose einer Rhinitis wird von einem HNO-Arzt oder einer abgekürzten HNO gestellt.

    Patientenumfrage

    Aufgrund der Vorgeschichte der Entwicklung von Exazerbationen einer chronisch laufenden Nase kann eine vasomotorische Rhinitis vermutet werden.

    Diagnosekriterien für vasomotorische Rhinitis bei der Befragung eines Patienten:

    • Das Vorhandensein von Symptomen einer vasomotorischen Rhinitis: verstopfte Nase, Niesen, Juckreiz der Nasenschleimhaut und andere.
    • Exazerbationen der Erkältung treten unmittelbar nach Exposition gegenüber Faktoren auf, die zur Entwicklung der vasomotorischen Entwicklung beitragen (Virusinfektion, Einatmen von kalter Luft, Staub, Treffen mit einem Allergen und viele andere);
    • Krankheitsdauer - Die vasomotorische Rhinitis hält lange an, die Patienten wenden sich nach jahrelanger Krankheit häufig an den Arzt, die Krankheit fließt in Wellen, Exazerbationsperioden weichen einer Remissionsperiode, manchmal hört eine laufende Nase überhaupt nicht auf.
    • Das Vorhandensein von Begleiterkrankungen: vegetativ-vaskuläre Dystonie, arterielle Hypertonie, hormonelle Störungen, atopische Erkrankungen (Allergien) und andere.
    • Einnahme von Medikamenten: orale Kontrazeptiva, entzündungshemmende Medikamente, Abhängigkeit von Vasokonstriktor-Medikamenten, blutdrucksenkende Medikamente.
    • Schwangerschaft, Jugend, Exazerbationen während der Menstruation bei Frauen.
    Objektive Inspektion

    Bei der allgemeinen Untersuchung des Patienten:

    • Der Allgemeinzustand ist normalerweise nicht gestört, aber der Patient kann gereizt und müde sein,
    • Atmen durch den Mund oder laut durch die Nase,
    • schleimiger oder wässriger Ausfluss aus der Nase,
    • häufiges Niesen,
    • Rötung der Nase und der Augen.

    Rhinoskopie

    Die Rhinoskopie ist eine Untersuchung der Nase, die normalerweise von einem HNO-Arzt durchgeführt wird - einem Arzt, der Spezialwerkzeuge verwendet (Ohrtrichter für kleine Kinder und Nasenspiegel für ältere Kinder und Erwachsene)..

    Arten der Rhinoskopie:

    • Vordere Rhinoskopie - Ein Nasenspiegel wird in geschlossener Form bis zu einer Tiefe von 1 - 2 cm in die Nase eingeführt, und im vorderen Teil der Nase öffnen sich die Äste des Spiegels. Untersuchen Sie mit dieser Methode das vordere Nasenseptum, die untere Choana, die untere und die gemeinsame Nasenpassage. Wenn Sie die Position des Kopfes ändern, können Sie die Vorderseite der mittleren Choana und den mittleren Nasengang untersuchen.
    • Mittlere Rhinoskopie - Ein Nasenspiegel mit langen Ästen wird unterhalb der mittleren Muschel eingesetzt. Diese Manipulation wird unter Vorbehandlung mit Anästhetika und Vasokonstriktoren durchgeführt. Untersuchen Sie mit dieser Methode die mittlere Muschel und den mittleren Nasengang.
    • Hintere Rhinoskopie - Ein Nasopharynxspiegel wird durch die Mundhöhle in die hintere Rachenwand eingeführt und untersucht mit Hilfe eines Fibroskops die hinteren Teile der Nasenmuschel und der Passagen, Choana. Diese Manipulation erfolgt am besten nach Vorbehandlung des Nasopharynx mit Anästhetika, um einen Würgereflex zu verhindern..
    Moderne Technologien ermöglichen Video-Screening - alle Forschungsergebnisse werden auf einem Computerbildschirm angezeigt, sodass Sie ein Bild der Schleimhaut machen und anschließend eine vergleichende Analyse der Dynamik durchführen können.

    Ergebnisse der Rhinoskopie mit vasomotorischer Rhinitis

    1. In der Remissionsperiode werden Veränderungen in der Rhinoskopie nicht festgestellt. Anatomische Fehler in der Nase, Adenoiden, Polypen und anderen Wucherungen können festgestellt werden..
    2. Exazerbationszeit:
      • Die Schleimhaut der Nasenhöhle ist geschwollen, zyanotisch und hyperämisch.
      • eine Zunahme der Nasenmuschel, manchmal können sie die Nasengänge vollständig blockieren;
      • in den Nasengängen gibt es eine große Menge Schleim;
      • Die Gefäße sind erweitert und sprechen auf die Behandlung der Schleimhaut mit Vasokonstriktor-Medikamenten an.
    3. Zeitraum längerer Anfälle:
      • degenerative Veränderungen in der Schleimhaut, die Schleimhaut wird blass, grau, enthält feinkörnige Formationen (Verdickung der Schleimhaut);
      • Nasenmuschel vergrößert;
      • Veränderungen in der Riechzone der Nasenhöhle;
      • venöse Plexus werden erweitert, zusätzliche Gefäßverbindungen (Anastomosen) werden hergestellt, Gefäße reagieren nicht auf Vasokonstriktoren.
    4. Polypenbildungszeitraum:
      • Polypen - beutelförmige hängende Überwucherungen der Schleimdrüsen werden häufiger im mittleren Nasengang festgestellt. Diese Wucherungen überlappen manchmal die Nasengänge vollständig.
      • degenerative Veränderungen der Schleimhaut, einschließlich des Geruchsabschnitts;
      • erweiterte Gefäße sprechen nicht auf Vasokonstriktor-Medikamente an.
    5. Fibroseperiode:
      • Gewebe der Nasenschleimhaut und der Gefäße sind fibrosiert (sprießendes Bindegewebe);
      • Polypen sind mit faserigem Gewebe bedeckt;
      • mögliches Auftreten von Verkalkungen (Bindegewebe mit Kalziumeinschlüssen, z. B. Kieselsteinen);
      • Die Nasenhöhle erfüllt ihre Funktionen fast vollständig nicht mehr.

    Labordiagnose der vasomotorischen Rhinitis

    1. Eine allgemeine Blutuntersuchung mit einer neurovegetativen Form der vasomotorischen Rhinitis ist normalerweise normal. Bei einer allergischen Form kann es zu einer Eosinophilie kommen (ein Anstieg des Eosinophilengehalts beträgt normalerweise 1 bis 5%)..
    2. Ein Anstieg des Immunglobulin E-Spiegels im Blut (normal bis zu 165 IE / ml) wird nur bei der allergischen Form der vasomotorischen Rhinitis beobachtet.
    3. Allergietests werden mit einer allergischen Form der vasomotorischen Rhinitis durchgeführt, um das Allergen zu bestimmen, das Rhinitisattacken verursacht.

    Arten von Allergietests:

    • Hauttests - Auftragen eines Allergens in geringer Konzentration mit einer Nadel oder einem Vertikutierer auf die Haut. Bei einer allergischen Reaktion auf ein bestimmtes Allergen tritt eine lokale Hautreaktion auf.
    • Bestimmung spezifischer Immunglobuline G gegen Allergene - Laboranalyse von Blutserum. Gebrauchte Tabletten - Sätze von Allergenen. Bei allergischer Rhinitis muss zunächst eine Studie zu Allergenen pflanzlichen und tierischen Ursprungs durchgeführt werden..
  • Ein Immunogramm wird durchgeführt, um den Zustand der Immunität zu bewerten. Normalerweise ist es mit einer allergischen Form der vasomotorischen Rhinitis verändert..
  • Die Inokulation von Nasen- und Nasopharynxsekreten auf die pathogene Flora ist erforderlich, um die Anhaftung einer Sekundärinfektion und die Differentialdiagnose mit infektiöser Rhinitis und Sinusitis auszuschließen. Wenn eine pathogene Flora entdeckt wird, ist der Pathogen empfindlich gegenüber Antibiotika, um die zukünftige Taktik der Antibiotikatherapie weiter zu bestimmen.
  • Das Röntgenbild der Nasennebenhöhlen mit wiederholten Anfällen von vasomotorischer Rhinitis kann verändert werden - Verdunkelung der Kieferhöhlen aufgrund von Schwellung der Schleimhaut und Überfunktion der Schleimdrüsen, Bildung polypöser Wucherungen.
  • Zusätzliche Studien zur Bestimmung der begleitenden Pathologie (Messung des Blutdrucks, Elektroenzephalogramm, Elektrokardiogramm, Bestimmung des Hormonspiegels und andere) nach Indikationen.

  • Behandlung der vasomotorischen Rhinitis

    Der Komplex der therapeutischen Maßnahmen wird individuell in Abhängigkeit von Form und Stadium der vasomotorischen Rhinitis, dem Alter des Kindes und dem Vorliegen von Begleiterkrankungen bestimmt.

    Sie sollten die vasomotorische Rhinitis nicht unabhängig mit Vasokonstriktor-Medikamenten behandeln, da dies nur vorübergehende Linderung bringt und zur Entwicklung einer Sucht nach ihnen beiträgt..

    Selbst bei einer Erkältung sollten Vasokonstriktor-Medikamente nicht länger als eine Woche angewendet werden. Wenn eine Erkältung nicht verschwindet, ist es besser, Nasentropfen durch komplexe Tropfen zu ersetzen, die ein Antibiotikum, ein Hormon, Biostimulanzien und antiallergische Medikamente oder andere Arten von Tropfen enthalten.

    Beseitigen Sie nach Möglichkeit die Faktoren, die Anfälle von vasomotorischer Rhinitis hervorrufen. In den meisten Fällen schlägt dies natürlich fehl. Wir können die Luft nicht verbessern, andere dazu bringen, keine Parfums mehr zu verwenden, Hausstaub vollständig beseitigen und Pflanzen nicht blühen lassen. Und Schwangerschaft und Menstruation sind ein normaler Zustand von Frauen. Aber wir können die Raumluft befeuchten, zu Hause regelmäßig Nassreinigungen durchführen, vegetativ-vaskuläre Dystonie und andere verwandte Krankheiten behandeln, den Blutdruck kontrollieren, „problematische“ Medikamente durch andere Mittel ersetzen und so weiter. Und wenn sich die vasomotorische Rhinitis aufgrund widriger Arbeitsbedingungen verschlimmert, kann die individuelle Schutzausrüstung gegen Allergene oder andere Faktoren verstärkt werden. Wenn dies nicht möglich ist, ändern Sie die Arbeit.

    Rekonstruktion der Nasenhöhle

    Die Hygiene der Nasenhöhle ist notwendig, um Faktoren zu eliminieren, die eine Verschlimmerung der vasomotorischen Rhinitis hervorrufen. Diese Maßnahmen umfassen das Waschen mit mineralhaltigen Lösungen und Salzlösungen. Bei einem milden Verlauf der vasomotorischen Rhinitis hilft das Spülen der Nasenhöhle mit Salzlösungen, Schwellungen der Schleimhaut effektiv zu entfernen und den Gefäßtonus zu normalisieren.

    Kochsalzlösungen verdünnen den Nasenschleim, was zu einer schnelleren Entfernung aus der Nasenhöhle und zur Normalisierung der Zilien des Flimmerepithels der Schleimhaut beiträgt. Auch Kochsalzlösung mit Osmose lindert Schwellungen der Schleimhaut.

    Das Apothekennetz bietet eine große Anzahl von Minerallösungen zum Waschen der Nase, aber Sie können auch gewöhnliche Kochsalzlösung (Natriumchlorid 0,9%) verwenden, die billig und effektiv ist.

    Wie man die Nase wäscht?

    Es wird empfohlen, die Nase mehrmals täglich zu spülen, insbesondere nach Kontakt mit möglichen Faktoren (Staub, Allergene usw.). Sie waschen ihre Nase durch Instillation mit Kochsalzlösung, waschen sie mit einer Spritze, einer Teekanne und speziellen Geräten, die zum Spülen von Präparaten verwendet werden. Manche Menschen schaffen es, ihre Nase von einem Teller, einer Tasse usw. auszuspülen..

    Nach einem solchen Waschen können andere Nasenmittel verwendet werden, wodurch deren Eindringen in die Schleimhaut verbessert wird.

    Zur Hygiene werden auch Lösungen von Antiseptika, Antibiotika, antiviralen und antiallergischen Arzneimitteln in die Nasenhöhle injiziert. Meistens trägt dies zu einer schnellen Genesung ohne Hormontherapie und chirurgischen Eingriff bei..

    Konservative Behandlung der vasomotorischen Rhinitis

    Art der TherapieDrogengruppeVertreterIndikationen und Wirkmechanismus *Art der Anwendung **
    Lokale Behandlung (Nasentropfen)GlukokortikoideNazonex,
    Beconase,
    Flexonase, Budesonid,
    Beclomethason, Nasobek und andere.
    Anwendung bei allergischer und neurovegetativer vasomotorischer Rhinitis zur Linderung von Schwellungen der Nasenschleimhaut. Sie wirken antiallergisch und entzündungshemmend, hemmen die Produktion von vasodilatierenden biologisch aktiven Substanzen (Prostaglandine, Histamin und andere) und reduzieren die Schleimproduktion. Nicht anwendbar während der Schwangerschaft und Stillzeit.Eine Inhalation in jeder Hälfte der Nasenhöhle 1 Mal pro Tag, vorzugsweise morgens.
    Behandlungsdauer von mehreren Wochen bis zu mehreren Monaten.
    AntihistaminikaAllergodil Spray (Azelastin)
    Es blockiert die Produktion von vasodilatierenden biologisch aktiven Substanzen (Histamin, Serotonin, Prostaglandine usw.), normalisiert die Gefäßpermeabilität und reduziert die Schwellung der Nasenschleimhaut. Wirksam bei der allergischen Form der Rhinitis.1 Atemzug in jede Hälfte der Nasenhöhle 2 mal täglich.
    Die Behandlungsdauer beträgt bis zu 2 Monate.
    Andere antiallergischPrevalin
    Prevalin Kinder
    Blockallergene, verhindert das Eindringen des Allergens in die Nasenschleimhaut. Wird bei allergischer Form der vasomotorischen Rhinitis angewendet.1-2 mal täglich 1-2 Injektionen in jede Hälfte der Nasenhöhle. Geeignet für den Langzeitgebrauch, zum Beispiel für die gesamte Blütezeit von Pflanzen.
    Homöopathische MittelDelufenEs hat eine komplexe Wirkung: entzündungshemmend, schützend, antiallergisch und vasokonstriktorisch, lindert Schwellungen der Nasenschleimhaut.2 Injektionen 4 mal am Tag
    Vasokonstriktor-Medikamente (Imidazolinderivate)Galazolin, Sanorin, Naphthyzin, Farmazolin, Nazol, Nazivin und viele andereBeziehen Sie sich auf adrenerge Agonisten, wirken Sie direkt auf die adrenergen Rezeptoren von Blutgefäßen und verengen Sie diese. Bei der vasomotorischen Rhinitis werden Adrenomimetika kurz und vorsichtig angewendet, da sie süchtig machen und infolgedessen die vasomotorische Rhinitis verschlimmern.Spülen Sie jede Hälfte der Nasenhöhle 2 bis 4 Mal am Tag. Der Behandlungsverlauf beträgt nicht mehr als 5 bis 7 Tage.
    Kombinierte Medikamente (Vasokonstriktor adrenerger Agonist + Antihistaminikum)Sanorin, Analergin, Vibrocil und andereSie werden für kurze Zeit bei der akuten Form der allergischen vasomotorischen Rhinitis eingesetzt..3 mal am Tag nicht mehr als 5 Tage
    AnticholinergikaIpratropiumbromid (atrovent, berodual)Es wird hauptsächlich zur Linderung von Asthmaanfällen eingesetzt. Tests in den USA haben jedoch gezeigt, dass Ipratropiumbromid bei der Behandlung chronischer Rhinitis wirksam ist. Beziehen Sie sich auf cholinerge Medikamente, wirken Sie direkt auf cholinerge Rezeptoren von Blutgefäßen und verengen Sie diese.In jedes Nasenloch wird 2-3 mal täglich ein 2-Dosen-Nasenspray injiziert.
    SalzlösungenSalin,
    Aqua Maris,
    Humer, Dolphin und andere
    Zur Hygiene der Nasenhöhle, gewaschene Nase.Nasenspülung 2 - 4 mal täglich, längerer Gebrauch möglich.
    Einnahme von AntiallergikaAntihistaminikaFenistilH1-Histamin-Mastzell- und Basophil-Rezeptorblocker. Sie wirken antiallergisch und entzündungshemmend.1 Registerkarte. 3 mal täglich
    Suprastin1 Registerkarte 3 mal täglich
    Desloratadin (Clarithin, Loratadin, Erius und andere)1 Registerkarte Einmal am Tag
    Cetirizin (L-Cet, Cetirinax und andere)1 Registerkarte Einmal am Tag
    Levocyterisin (Teva)1 Registerkarte Einmal am Tag
    Kestin½ - 1 Registerkarte. Pro Tag
    Telfast2-mal täglich 120-180 mg.
    MembranstabilisatorenKetotifen (Zadit)Verhindern Sie die Freisetzung entzündlicher Substanzen durch Zellen, stabilisieren Sie die Mastzellmembranen. Wird bei allergischer Form der vasomotorischen Rhinitis angewendet.Bei 1 mg (1 Tablette) 2 Raa pro Tag. Der Behandlungsverlauf beträgt mindestens 3 Monate, der Drogenentzug erfolgt schrittweise.

    * Die Verwendung von Medikamenten hat Kontraindikationen und Nebenwirkungen, die direkt in den Anweisungen des Arzneimittels angegeben sind. Sie werden vom Arzt berücksichtigt.
    ** Die in dieser Tabelle angegebenen Dosen gelten nur für Erwachsene..

    Es ist auch notwendig, Vitamine und Mineralien, den Omega-Komplex (mehrfach ungesättigte Fettsäuren), zur Behandlung der vasomotorischen Rhinitis hinzuzufügen. Die Vitamine A, C, E sind Antioxidantien (Stärkung der Gefäßwand, Verringerung ihrer Durchlässigkeit), B-Vitamine verbessern die Funktion des Nervensystems und der Omega-Komplex stärkt die Blutgefäße.

    Wenn die konservative Behandlung nicht den erwarteten Effekt ergab, ist die Einführung einiger Substanzen direkt in die Schleimhaut (Injektion) möglich:

    • Novocainic Blockade - Die Einführung von Novocain in die Schleimhaut der unteren Nasenmuschel trägt zur Verengung der Blutgefäße bei, indem die Empfindlichkeit ihrer Rezeptoren unterdrückt wird.
    • Intra-mukosale Verabreichung von Kortikosteroiden.

    Operation

    Sie greifen auf Operationen zurück, wenn eine konservative Behandlung keinen positiven Effekt hatte. Die chirurgische Behandlung zielt hauptsächlich auf erweiterte Gefäße und die Korrektur anatomischer Defekte in den Strukturen der Nasenhöhle ab.

    Methoden der chirurgischen Behandlung von vasomotorischer Rhinitis:

    • Septumplastik - Operationen zur Ausrichtung des Nasenseptums, Entfernung von Adenoiden und anderen Formationen in der Nasenhöhle,
    • partielle Entfernung der Gefäße der Schleimhaut der unteren Nasenmuschel (submukosale Vasotomie),
    • Elektroplasma-Koagulation - Zerstörung von Blutgefäßen mit einem Koagulator;
    • Ultraschallzerfall - Zerstörung erweiterter Gefäße durch Ultraschall,
    • Laserzerstörung erweiterter Gefäße.

    Nach der Zerstörung der erweiterten Gefäße hört die Schwellung der Schleimhaut auf, die normale Funktion der Schleimdrüsen und des Flimmerepithels wird wiederhergestellt.

    Physiotherapie

    Physiotherapie wird als zusätzliche Behandlungsmethode in Kombination mit anderen Medikamenten eingesetzt. Die Verwendung dieser Methode hat eine hohe Effizienz gezeigt..

    Physiotherapeutische Verfahren bei vasomotorischer Rhinitis:

    • Phonophorese mit hormonellen Präparaten - die Verwendung von Ultraschall auf die Zellen der Schleimhaut der Nasenhöhle und der Nasengefäße, normalisiert den Gefäßtonus, stellt die beschädigte Schleimhaut und die Funktion der Schleimdrüsen und Zilien wieder her, die effektivste Methode der Physiotherapie.
    • Elektrophorese mit Kalziumchlorid - stärkt die Wände der Blutgefäße, erhöht deren Tonus und Widerstand, lindert Schwellungen und hilft, die Funktion der Venenplexus zu normalisieren.
    • Lasertherapie - lindert Schwellungen der Schleimhaut, normalisiert lokale Mechanismen der Regulierung des Gefäßtonus und ist am wirksamsten gegen Arteriolen und Venolen.
      Die körperlichen Eingriffe werden täglich für 10 bis 12 Tage durchgeführt..

    Lebensstil und Ernährung bei vasomotorischer Rhinitis

    Um den Gefäßtonus zu normalisieren, ist es notwendig, einen gesunden Lebensstil und eine gesunde Ernährung zu führen:

    • Härten - beste Töne und trainiert Schiffe. Es muss im Sommer mit einer allmählichen Abnahme der Wassertemperatur zum Waschen, Baden und Übergießen begonnen werden.
    • Körperliche Aktivität stimuliert die Blutgefäße, verhindert die Entwicklung von Bluthochdruck, Fettleibigkeit und vegetativ-vaskulären Störungen. Es ist am besten, Cardio-Belastungen zu geben (Laufen, Radfahren, Gehen, Tanzen, Springen vor Ort usw.).
    • Gesunder Schlaf - Ein Erwachsener sollte nachts mindestens 8 Stunden schlafen.
    • Geht im Freien.
    • Normaler emotionaler Zustand - "Nervenzellen werden nicht wiederhergestellt", es ist besser, nicht nervös zu sein.
    • Die Ablehnung von Rauchen und Alkohol stärkt nicht nur die Blutgefäße, sondern wirkt sich auch positiv auf Herz, Lunge, Leber und den ganzen Körper aus.
    • Unterstützung des Körpergewichts. Plötzliche Veränderungen des Körpergewichts in Plus- oder Minus-Kilogramm können ebenfalls den Gefäßtonus verletzen.
    • Richtige Ernährung mit Ausnahme von Lebensmitteln, die große Mengen an Cholesterin enthalten. Die Ernährung sollte ausgewogen sein, eine ausreichende Menge an Kalzium und anderen Spurenelementen, Vitaminen der Gruppen B, A, E und C sowie mehrfach ungesättigten Aminosäuren enthalten.

    Produkte, die zur Befestigung von Blutgefäßen beitragen:

    • Fisch und andere Meeresfrüchte - enthalten eine große Anzahl mehrfach ungesättigter Aminosäuren und Spurenelemente.
    • Gemüse: Rüben, Kohl, Auberginen, grünes Gemüse, Karotten, Tomaten und andere.
    • Früchte: Zitrusfrüchte, Äpfel, Bananen, Trauben und andere.
    • Beeren: Johannisbeeren, Himbeeren, Kürbis und andere.
    • Hülsenfrüchte.
    • Säfte, Fruchtgetränke.
    • Gelatine, Pastille.
  • Merkmale der verzehrten Lebensmittel:
    • Die Temperatur von Speisen und Getränken sollte angenehm warm sein. Kaltes und warmes Essen führt zu einer Vasodilatation der Nasenhöhle.
    • Menschen mit vasomotorischer Rhinitis sollten scharfes und scharfes Essen besser wegwerfen..
  • Jährliche medizinische Untersuchungen sind erforderlich, um verschiedene Erkrankungen der Atemwege, des Herz-Kreislauf-Systems, des Verdauungstrakts, hormonelle Erkrankungen, Neoplasien, Infektionsprozesse und viele andere rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln.
  • Die Folgen und Komplikationen der vasomotorischen Rhinitis

    Vorhersagen über den Verlauf der vasomotorischen Rhinitis:

    • Erholung durch wirksame Behandlung und / oder Beseitigung der Ursachen, die zu einer Verschlimmerung der Erkältung führten. Das häufigste Ergebnis einer vasomotorischen Rhinitis.
    • Übergang zu einer chronischen Form, das Wiederauftreten von Angriffen bei Begegnung mit provozierenden Faktoren.
    • Komplizierter Verlauf der vasomotorischen Rhinitis.
    Komplikationen der vasomotorischen Rhinitis:

    1. Häufige Infektionskrankheiten der oberen Atemwege und der Lunge mit vasomotorischer Rhinitis sind mit einer unzureichenden Funktion der Nase und der Atmung durch den Mund verbunden (Luft klärt sich nicht, erwärmt sich nicht).
    2. Die Entwicklung von bakterieller Rhinitis und Sinusitis (eitrige Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung), da bei vasomotorischer Rhinitis häufig eine sekundäre bakterielle Infektion die Nasenschleimhaut verbindet.
    3. Schwerhörigkeit aufgrund des Entzündungsprozesses in der Eustachischen Röhre, die in den Nasopharynx eintritt.
    4. Die Bildung von Polypen (Proliferation der Nasenschleimhaut und der Nasennebenhöhlen), das dritte Stadium der vasomotorischen Rhinitis, erfordert eine obligatorische chirurgische Behandlung, sie gehen nicht von alleine über.
    5. Schleimhautfibrose und Nelkenbildung - Keimung der Schleimhaut und der Polypen durch Bindegewebe, vollständige Einstellung der Funktion der Nase als solche. Erfordert eine obligatorische chirurgische und physiotherapeutische Behandlung, die Prognose ist schlecht.
    Bleib gesund und atme tief durch!

    Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

    Komarovsky, wie man eine laufende Nase bei einem Kind behandelt
    Dr. Komarovskys Rat zur Behandlung einer langwierigen ErkältungDr. Komarovsky besteht darauf, eine Heilmethode zu wählen, die von der Art des Schleims und der Konsistenz abhängt.
    Effektive Nasentropfen von einer Erkältung
    Die Vasokonstriktor-Nase fällt aus einer laufenden NaseTropfen mit vasokonstriktorischer Wirkung sind die beliebteste Behandlung für Erkältungen bei kleinen Kindern.
    Symptome und Komplikationen einer Sinusitis der Nebenhöhlen
    Die Nasennebenhöhlen sind Lufthöhlen, die über natürliche Öffnungen in der Seitenwand mit der Nasenhöhle in Verbindung stehen.Nebenhöhlen spielen eine Rolle bei der Bereitstellung von thermischem und mechanischem Schutz für die Umlaufbahn und das Gehirn und erhöhen auch die Stärke der Knochen des Gesichtsskeletts.