Grippebehandlung: wie man die Krankheit loswird

Influenza-Epidemien treten jeden Herbst und Winter auf der gesamten Nordhalbkugel auf, sind jedoch für viele überraschend. Es ist sehr schwierig, sich vor der Grippe zu schützen - es handelt sich um eine hoch ansteckende (ansteckende) Infektionskrankheit, von der jährlich durchschnittlich 10% der Bevölkerung betroffen sind. Dies ist eine riesige Zahl: Von 10 Menschen bekommt mindestens einer die Grippe. Darüber hinaus ist die Grippe keineswegs harmlos: Für Kinder, ältere Menschen und diejenigen, deren Immunität geschwächt ist, ist die Grippe tödlich. Die Grippebehandlung sollte nicht dem Zufall überlassen, sondern ernst genommen werden.

Warum muss die Grippe dringend behandelt werden??

Influenza ist eine Virusinfektion. Es ist sehr einfach, sich mit dieser Krankheit zu infizieren - sie wird sowohl durch Tröpfchen in der Luft als auch auf häusliche Weise übertragen. Eine kranke Person ist von den ersten Stunden bis zum fünften oder siebten Krankheitstag ansteckend. Es reicht aus, ein paar Minuten neben einer niesenden Person zu stehen - und die Sache ist erledigt. Normalerweise treten Grippesymptome scharf auf: In nur wenigen Stunden entwickeln sich Schwäche und Schläfrigkeit, Kopfschmerzen und Körperschmerzen treten auf, die Temperatur steigt auf 38–39 ° C und bei Babys steigt sie auf 40 ° C. Influenza wird oft von Schmerzen in den Gelenken und Muskeln, starken Reizungen der Schleimhäute des Nasopharynx, Husten, Niesen und Schmerzen in den Augen begleitet. Influenzasymptome sind unangenehm, aber nicht so gefährlich wie ihre Auswirkungen..

Influenza verursacht häufig Komplikationen. Wenn die Grippe selbst in 5 bis 10 Tagen geheilt werden kann, kann es Wochen dauern, bis die Komplikationen bekämpft sind. Die häufigste Komplikation der Influenza ist eine Lungenentzündung oder Lungenentzündung. Es ist immer noch eine tödliche Krankheit, insbesondere für Kinder und Menschen im Alter. Nicht weniger beeindruckende Auswirkungen von Influenza - Mittelohrentzündung, Bronchitis, Sinusitis, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Um die Grippe zu besiegen, müssen Sie die eigentliche Ursache der Krankheit, dh das Virus, beeinflussen. Eine symptomatische Behandlung - ein Mittel zur Senkung der Temperatur, zur Linderung von Halsschmerzen, Hustensaft und Nasentropfen - wirkt sich nicht auf die Aktivität des Virus aus, sondern erleichtert nur die Manifestation der Krankheit. Dies ist eine gewisse Gefahr - nachdem eine Person die Temperatur gesenkt hat, entscheidet sie, dass sie sich erholt hat, kehrt zu einem aktiven Lebensstil zurück, infiziert andere und riskiert, an einem Tag wieder mit Komplikationen im Bett zu liegen.

Wenn Sie sich unwohl fühlen, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Ohne Labortests ist es fast unmöglich festzustellen, was die Symptome verursacht hat - eine bakterielle Infektion, ein Influenzavirus oder ein anderes Virus. Und ohne dies zu wissen, kann keine adäquate wirksame Behandlung verschrieben werden..

Behandlung der Grippe: Methoden und Techniken

Um die Grippe zu bekämpfen, ist ein integrierter Ansatz erforderlich - der einzige Weg, um die Krankheit in kürzester Zeit zu behandeln.

Nicht medikamentöse Behandlung

Für eine schnelle Genesung muss der Patient Ruhe und Komfort bieten. Bettruhe ist obligatorisch - auch weil die Grippe sehr ansteckend ist.

Wie bei jeder Erkältung müssen Sie bei der Grippe mehr Flüssigkeit trinken. Wenn Sie viel Wasser trinken, können Sie Giftstoffe, die sich aufgrund der Aktivität des Virus bilden, schnell entfernen. Es sind Giftstoffe, die wir Kopfschmerzen, Schwäche und Übelkeit während einer Krankheit verdanken. Außerdem wird bei der Grippe häufig Schwitzen beobachtet, und der Patient verliert dabei Flüssigkeit. Daher müssen die Bestände aufgefüllt werden, um eine Dehydrierung zu vermeiden. Es ist am besten, warme Getränke zu trinken, die kein Koffein und Alkohol enthalten: Fruchtgetränke, Kräutertees oder Wasser. Übrigens sollten Sie keine sehr heißen Getränke trinken. Trotz der Tatsache, dass unsere Großmütter sicher waren, dass das Verbrennen von heißem Tee mit Himbeeren dazu beitragen würde, die Grippe auszutreiben, schadet heißes Getränk mehr als es hilft - es verbrennt bereits Halsschmerzen und kann Schmerzen verschlimmern..

Gleiches gilt für Wärme. Bei hohen Temperaturen ist es besser, nicht zu warm einzuwickeln, da dies den Prozess der Wärmeregulierung stört. Im Allgemeinen raten wir Ihnen, vorsichtig mit Rezepten der traditionellen Medizin umzugehen und sie nicht zu missbrauchen: Viele Grippebehandlungsmethoden der "Großmutter" sind nicht nur bedeutungslos, sondern auch schädlich. Was bei der Grippe der einzige Rat ist, ist, Wodka mit Pfeffer zu trinken: Beide Komponenten beeinflussen die Aktivität des Virus nicht, Pfeffer kann die Speiseröhre ernsthaft reizen, und Wodka ist eine enorme Belastung für die Leber, die zum Zeitpunkt der Krankheit bis an die Grenzen wirkt und versucht, sich zu neutralisieren Toxine. Darüber hinaus beeinträchtigt Alkohol das durch die Krankheit geschwächte Immunsystem.

Drogen Therapie.

Alle medikamentösen Therapien gegen Influenza können in zwei Arten unterteilt werden: symptomatische Medikamente und Medikamente, die zur Bekämpfung des Erregers der Krankheit beitragen.

Zu den symptomatischen Medikamenten gehören Medikamente, die die Temperatur senken und Schmerzen lindern sollen. Am häufigsten werden für diese Zwecke nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente verschrieben. Dies ist eine sehr große Gruppe von Medikamenten, zu denen Paracetamol, Ibuprofen und andere Mittel gehören, die jedem bekannt sind. Vasokonstriktor-Tropfen helfen bei der Bewältigung einer laufenden Nase. Sie können jedoch nicht länger als 5 bis 7 Tage angewendet werden, da sonst die Gefahr einer medizinischen Rhinitis besteht - einer chronischen Erkrankung, bei der die Nasenschleimhaut verkümmert und die Person gezwungen ist, ständig Tropfen zu verwenden. Vasokonstriktoren können durch Tropfen auf Ölbasis ersetzt werden. Sie arbeiten nicht so effizient und geben keine sofortige Erleichterung, aber sie sind nicht so aggressiv.

Patienten mit Influenza ärgern sich häufig über Husten, und Apotheken bieten eine breite Palette an Hustenmedikamenten an. Aber sie selbst zu kaufen - ohne einen Arzt zu konsultieren - sollte nicht sein. Tatsache ist, dass einige Medikamente den Hustenreflex unterdrücken und mit einem trockenen Husten verschrieben werden, während andere helfen, den Auswurf zu verdünnen und die Lunge zu reinigen. Sie sollten mit einem feuchten Husten eingenommen werden. Wenn Sie eine Gruppe von Fonds falsch auswählen, kann dies zu einer Stagnation der Feuchtigkeit in der Lunge führen, die mit einer Lungenentzündung behaftet ist.

Unabhängig davon, wie vielfältig die symptomatischen Mittel sind, basiert die Grippebehandlung nicht auf ihnen, sondern auf antiviralen Medikamenten. Insbesondere kann der Arzt Arbidol verschreiben, ein russisches antivirales Medikament, dessen Hersteller eine Studie durchgeführt und dessen Wirksamkeit bei der Beschleunigung der Genesung, der Linderung von Symptomen und der Verringerung des Komplikationsrisikos nachgewiesen haben [1]. Diese Studie war die erste russische Vollstudie, die bei clinicaltrials.gov registriert wurde.

Behandlung von Grippekomplikationen

Komplikationen der Influenza sind sehr vielfältig und erfordern verschiedene Behandlungen. Influenza kann zur Entwicklung von Komplikationen des Herz-Kreislauf- und Nervensystems, zu Erkrankungen der Atemwege und der Lunge, zu toxisch-allergischen Schocks und vielen anderen gefährlichen Zuständen führen. Dies ist ein weiterer Grund, einen Arzt aufzusuchen - nur ein Spezialist kann Komplikationen rechtzeitig bemerken und die richtige Therapie verschreiben.

Besonders vorsichtig sollten diejenigen sein, die gefährdet sind: Menschen über 65, schwangere Frauen, alle, die sich von einer Operation oder einer schweren Krankheit erholen, sowie diejenigen, die an chronischen Krankheiten leiden. Alle diese Fälle sind durch eine Abnahme der Immunität gekennzeichnet. Die Grippe ist jedoch besonders gefährlich für Kinder, insbesondere für Säuglinge unter 6 Monaten. Bei Babys hat sich die Immunität noch nicht gebildet und kann bakteriellen und viralen Infektionen nicht aktiv widerstehen..

Unterschätzen Sie die Grippe nicht. Trotz der Tatsache, dass diese Krankheit sehr weit verbreitet ist und fast jeder an der Grippe erkrankt ist, ist sie äußerst gefährlich - jedes Jahr sterben in Russland 400 bis 900 Menschen an der Grippe [2]. Es gibt jedoch gute Nachrichten: Die Sterberate durch Influenza nimmt allmählich ab, und die Verantwortung derjenigen, die sich rechtzeitig an Ärzte wenden und antivirale Medikamente einnehmen, spielte in diesem Prozess eine wichtige Rolle.

Wie man ein antivirales Medikament wählt

Bei der Auswahl eines antiviralen Arzneimittels sind weder der Preis noch der Umfang der Werbekampagne wichtig. Die Hauptsache ist nachgewiesene Wirksamkeit. Um dies zu beweisen, ist jedoch eine enorme Arbeit erforderlich, die Jahrzehnte dauern kann. Beispielsweise wurde das russische antivirale Medikament Arbidol 1974 entwickelt und erschien erst 1988 in Apotheken. Die Forschung dauerte ungefähr 14 Jahre und dauert bis heute an. Unabhängige präklinische Studien zu Arbidol an großen wissenschaftlichen Instituten in den USA, Australien, Großbritannien und anderen Ländern haben die Wirksamkeit von Arbidol gegen das Influenzavirus nachgewiesen. Arbidol wurde auch an russischen Forschungsinstituten getestet - mit dem gleichen Ergebnis. Inländische Studien haben die Ergebnisse ausländischer Wissenschaftler bestätigt - bei der Anwendung von Arbidol wird die Krankheitsdauer verkürzt, die Symptome werden weniger ausgeprägt und die Häufigkeit von Komplikationen nimmt ab.

P. S. "Arbidol" - ein inländisches antivirales Medikament, das sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern ab 2 Jahren eingenommen werden kann (in Suspension).

Eine rechtzeitige Grippebehandlung hilft, die Krankheit zu besiegen und Komplikationen vorzubeugen.

Heutzutage können moderne etiotrope antivirale Medikamente zur Behandlung von Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege eingesetzt werden..

ARBIDOL ® - ein antivirales Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Influenza A und B, anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege bei Kindern ab 2 Jahren und Erwachsenen.

Eine Erkältung kann schwerwiegende Komplikationen wie Lungenentzündung auslösen..

In der Nebensaison kann die Einnahme von antiviralen Medikamenten bei direktem Kontakt mit Patienten mit Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege die Wahrscheinlichkeit von a verringern.

ARBIDOL ® Maximum - ein antivirales Mittel zur unspezifischen Prophylaxe und Behandlung von Influenza.

  • 1 https://jumpshare.com/v/oxslUJdB7lVJaXeZ8lNL
  • 2 https://russian.rt.com/russia/news/492144-smertnost-gripp-rossiya

Die Impfung gilt als eine der zuverlässigsten Möglichkeiten zum Schutz vor Influenza, schließt jedoch die Möglichkeit einer Infektion nicht aus. Trotzdem ist das Risiko, an der Grippe zu erkranken, bei denjenigen, die sich um den Impfstoff gekümmert haben, spürbar geringer, und im Krankheitsfall ist es normalerweise nicht so schwer. Die Immunität nach der Impfung dauert 6-12 Monate - der genaue Zeitraum hängt vom Impfstoff und den individuellen Eigenschaften des Körpers ab.

Grippemedizin

Jeder sucht nach einem Heilmittel gegen die Grippe, das eine Person in 2-3 Tagen auf die Beine stellen kann. Tatsächlich existiert ein solches Medikament nicht. Um unangenehme Erkältungen zu lindern, müssen Sie mehrere Gruppen von Arzneimitteln gleichzeitig einnehmen, von denen jede ein Zeichen von SARS betrifft.

Sie sollten solche Medikamente nicht selbst kaufen. Es ist vorzuziehen, zum Arzt zu gehen, der nach Beurteilung des Zustands des Patienten die wirksamsten Mittel verschreibt.

Antivirale etiotrope Medikamente Direkt wirkende Medikamente

Diese Gruppe von Arzneimitteln wirkt sich auf Virusinfektionen aus, die die Entwicklung von akuten Virusinfektionen der Atemwege oder Influenza hervorrufen. Solche Wirkstoffe haben ein breites Wirkungsspektrum, das es ermöglicht, die lebenswichtigen Prozesse von Viren zu beeinflussen und die Prozesse ihrer Entwicklung und Reproduktion zu stören.

Etiotrope Medikamente sollten nur nach ärztlichem Rat getrunken werden. Nur ein Arzt wird ein wirklich wirksames Mittel wählen, das einer Person schnell hilft, die Infektion zu bekämpfen.

Amantadine, die eine Reihe von Enzymen beeinflussen, ohne die die Prozesse zur Reproduktion der Virusaktivität nicht möglich sind, gehören zu einer neuen Generation antiviraler Wirkstoffe. Der effektivste Vertreter dieser Gruppe ist Remantadin..

Dieses Tool wirkt aktiv gegen Influenzaviren, Adenoviren, Herpes und andere Sorten. Der Wirkstoff wurde mehrfach klinisch getestet, was seine hohe Wirksamkeit bestätigt..

Einige moderne Forscher bieten an, die Fakten über die fast vollständige Nutzlosigkeit dieses Werkzeugs im Kampf gegen Viren (mit Ausnahme der durch Zecken übertragenen Enzephalitis) zu untersuchen..

Ein weiterer Vertreter der etiotropen Gruppe ist Arbidol: Das Medikament hat eine ausgeprägte Hemmwirkung, die es den Influenza A- und B-Viren nicht ermöglicht, sich zu vermehren. Außerdem erhöht es die körpereigene Interferonproduktion.

Dieses Medikament wird verwendet, um Infektionen nicht nur mit der Grippe, sondern auch mit Darminfektionen zu behandeln und zu verhindern. Durch die rechtzeitige Verabreichung können Sie die Symptome lindern und den Heilungsprozess beschleunigen. Daher ist das Medikament zur Anwendung während einer Zeit starker Ausbreitung von Atemwegserkrankungen indiziert.

Eine weitere wirksame Behandlung für Influenza ist Tamiflu. Dieses Medikament bekämpft aktiv beide Arten von Viren. Es ist jedoch hochtoxisch, dessen Manifestationen den Grippesymptomen ähnlich sind. Dieser Nachteil verschlimmert den Zustand einer Person, die durch den Verlauf akuter Virusinfektionen der Atemwege geschwächt ist, erheblich. Tamiflu macht keinen Sinn zu verhindern.

Ein weiteres Medikament zur Behandlung der Grippe ist Ingavirin, das aktiv gegen diese Arten von Infektionen kämpft:

  • Grippe B und A;
  • Parainfluenza;
  • Adenovirus-Infektion;
  • akute Atemwegsinfektion.

Dieses Medikament verbessert die körpereigene Synthese seines eigenen Interferons und stärkt das Immunsystem. Aktive Wirkstoffe des Arzneimittels dringen in das Zentrum des Virus ein und zerstören es.

Antivirale Immunitätsverstärker

Bei Erkältungen und Grippe werden häufig Medikamente verschrieben, die nicht nur Viren aktiv abtöten, sondern auch die Produktion ihrer eigenen Interferone steigern. Solche Medikamente sind hochwirksam und relativ kostengünstig..

Diese Medikamente lösen selten Allergien aus, eine häufige Nebenwirkung, die bei der Einnahme von Interferon-haltigen Produkten auftritt..

Einige Experten glauben, dass der häufige Gebrauch solcher Medikamente den Gesundheitszustand des Menschen negativ beeinflusst und die Entwicklung von Krebs hervorruft. Daher sollten sie nur für medizinische Zwecke verwendet werden.

Wenn eine Person ständig Immunstimulanzien verwendet, funktioniert ihre eigene Immunität nicht mehr aktiv. Aus diesem Grund kann die Abwehr des Körpers Infektionen, Viren und Bakterien, die in den Körper eingedrungen sind, nicht rechtzeitig bekämpfen, was zur Entwicklung schwerwiegender Komplikationen führt.

Darüber hinaus gibt es Studien, wonach Immunstimulanzien zu dem gegenteiligen Effekt führen können, wenn Immunzellen beginnen, sich selbst anzugreifen (dies wird zur Ursache von Autoimmunerkrankungen, einschließlich systemischem Lupus erythematodes, rheumatoider Arthritis und anderen)..

Um die Immunität zu verbessern, werden solche Medikamente verschrieben:

  • Tsitovir 3 enthält Bendazol, das die aktive Produktion von Interferonen durch den Körper stimuliert. Darüber hinaus gibt es Thymogen und Ascorbinsäure, die die Resistenz des Menschen gegen infektiöse Infektionen erhöhen.
  • Kagocel fördert die aktive Produktion von Interferon durch Immunzellen. Das darin enthaltene Gossypol kann jedoch die Spermatogenese von Männern nachteilig beeinflussen, was es zwingt, es nur für medizinische Zwecke einzunehmen;
  • Amiksin: Ein Arzneimittel, das die Bildung verschiedener Arten von Interferonen durch den menschlichen Körper aktiv stimuliert: Alpha, Gamma, Fibroblasten. Dieses Medikament wirkt wirksam gegen Herpes, Hepatitis und SARS. Eine mögliche Nebenwirkung, die nach der Anwendung auftritt, ist eine Schädigung der Netzhaut.
  • Cycloferon, das bei erwachsenen Patienten angewendet wird, gilt als das beliebteste Immunstimulans. Ursprünglich wurde der Wirkstoff dieses Arzneimittels in der Tierarztpraxis verwendet, heute wird er in der Pharmakologie aktiv eingesetzt, um Infektionen durch Viren zu verhindern und den Heilungsprozess zu verkürzen..

Symptomatische Präparate

Von einem Arzt verschriebene Influenza-Medikamente wirken in der Regel nur mit dem Ziel, das Virus selbst zu zerstören oder die Arbeit der menschlichen Immunität zu stimulieren. Bei Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen ist die Verwendung symptomatischer Medikamente angezeigt, von denen jedes den Krankheitsverlauf erleichtert und die Beseitigung der Person beschleunigt.

  1. Um die hohe Körpertemperatur zu senken und Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen zu lindern, werden Mittel verwendet, die Ibuprofen oder Paracetamol enthalten. Aspirin kann gelegentlich angewendet werden, ist jedoch bei schwangeren und stillenden Frauen kontraindiziert..
  2. Unabhängig davon ist es erwähnenswert, dass komplexe Mittel die Fähigkeit haben, eine Person von mehreren Symptomen einer Erkältung gleichzeitig zu befreien: Temperatur, verstopfte Nase und Erhöhung der körpereigenen Resistenz gegen Viren. Solche Präparate enthalten Paracetamol, Ascorbinsäure, Rimantadin, Phenylephrin (zum Beispiel Coldrex, Fervex, Rinza, Teraflu). Sie können sie nur für erwachsene Patienten trinken, wenn keine Kontraindikationen für die Verwendung solcher Medikamente vorliegen.
  3. Zur Bekämpfung der Trockenheit der Nasenhöhle wird eine Spülung mit Salzlösungen oder Meerwasser (Aquamaris, Salin, Aqualor) durchgeführt. Dieses Ereignis ist sehr wichtig für den Kampf gegen Infektionen. Übergetrocknete Schleimhäute sind schließlich der günstigste Ort für die Entwicklung des Virus.
  4. Um die Gefäße zu verengen, Schwellungen zu lindern und die Nasenatmung zu erleichtern, werden Nasentropfen, Nazivin, Otrivin, Nafazolin verwendet. Es ist wichtig, ihren längeren Gebrauch zu verhindern, um nicht die Wirkung einer Sucht zu erzielen.
  5. Um Schwellungen des Gewebes zu reduzieren, Schlaf herzustellen, Juckreiz, Tränenfluss zu beseitigen, können Antihistamin-Tropfen verwendet werden (Zirtek, Feniramin)..

Homöopathische Mittel

Manchmal versuchen sie, eine Viruserkrankung mit homöopathischen Mitteln zu heilen. Ähnliche Arzneimittel, die Extrakte aus Extrakten verschiedener Kräuter und Pflanzen enthalten, führen ständig zu Streitigkeiten zwischen Gegnern und Anhängern.

Einige Experten glauben, dass ein paar Tropfen Homöopathie nicht die Überwindung der Virusaktivität bedeuten. Darüber hinaus können solche Fonds mit solchen Beschwerden nicht umgehen. Zum Beispiel enthält Oscillococcinum Extrakte aus Moschusenten. Es ist nicht klar, wie die Influenzaviren beeinflusst werden.

Ähnliche Medikamente werden aktiv zur Behandlung von akuten Atemwegserkrankungen verschrieben. Darüber hinaus werden sie zusammen mit anderen Medikamenten eingenommen, was letztendlich zur Genesung führt. Daher ist die Wirkung solcher Mittel höchstwahrscheinlich nichts anderes als ein Placebo.

Helfen Antibiotika bei Erkältungen und Grippe?

Der Krankheitsverlauf, insbesondere wenn eine Person ihn ohne Aufmerksamkeit verlässt und eine Infektion an den Beinen hat, geht häufig mit der Entwicklung schwerwiegender Komplikationen einher. Einige Fälle (Sinusitis, Mandelentzündung, Bronchitis, Lungenentzündung) erfordern die Verwendung von Breitbandantibiotika, die gegen eine bestimmte bakterielle Infektion am wirksamsten sind.

Es ist notwendig, solche Arzneimittel nur nach ärztlicher Verschreibung mit dem Auftreten einer Sekundärinfektion zu trinken. Gegen gewöhnliche Viren wirken diese Medikamente nicht. Das Trinken von Antibiotika gegen akute Virusinfektionen der Atemwege ist nicht nur nutzlos, sondern auch gefährlich für den Körper, der im Kampf gegen das Virus tätig ist.

Influenza-Medikamente für Kinder

Medikamente zur Behandlung der Grippe enthalten meistens Substanzen, die viele Nebenwirkungen verursachen können. Daher ist eine unbefugte Ernennung von Kindern oder Frauen während des Stillens oder von schwangeren Kindern nicht möglich. Für die Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege bei Kindern ist es sinnvoller, bewährte Volksrezepte zu verwenden..

Manchmal kann man jedoch nicht auf den Einsatz von Medikamenten verzichten. Speziell für junge Patienten sind Produkte für Erwachsene erhältlich, die eine Dosierungs- und Suspensionsform für Kinder haben, die ihre Verwendung erleichtert.

Nach ärztlicher Verschreibung kann ein Kind solche Medikamente zur schnellen Heilung von Influenza und SARS einnehmen:

  • Anaferon-Kinder in Form von Tabletten zur Resorption im Mund;
  • rektale Zäpfchen Viferon, die die Menge der Interferone im Körper erhöhen und die Abwehrkräfte stärken;
  • Tropfen einer homöopathischen Art von Aflubin;
  • Grippferon-Spray, das entzündungshemmende, antibakterielle und immunmodulierende Wirkungen direkt auf die Nasenschleimhaut hat;
  • Arbidol für Kinder (Kapseln oder Tabletten);
  • Remantadinsirup (Orvirem);
  • Sirup Tsitovir 3, der eine immunstimulierende Wirkung auf den Körper hat.

Welche Arzneimittel bei akuten Virusinfektionen der Atemwege eingenommen werden sollten, sollten Kinder nur in Verbindung mit einem Kinderarzt entscheiden. Es ist nicht gestattet, solche Medikamente selbst auszuwählen und zu verschreiben.

Nicht alle für Kinder verschriebenen Medikamente sind absolut sicher, daher sollte immer eine medizinische Überwachung vorhanden sein.

Erkältungs- und Grippemittel Eine Liste der besten schnell wirkenden Mittel

Arzneimittel gegen Influenza und SARS sollten, wie oben erwähnt, nicht unabhängig im Apothekennetz gekauft werden. Es ist richtiger, zuerst einen Arzt zu konsultieren. Nachdem Sie ihn untersucht und die Tests bestanden haben, können Sie eine angemessene medikamentöse Therapie gegen Influenza und andere Viren wählen.

Die Liste der Medikamente, die am häufigsten während eines ARVI verschrieben werden, lautet wie folgt:

  • Remantadin, das auf Influenzaviren vom Typ A wirkt. Bereits nach der ersten Anwendung werden die Schwere entzündlicher Prozesse, die Anzahl unangenehmer Manifestationen und das Risiko von Komplikationen verringert.
  • Kagocel gehört zur Kategorie der antiviralen Arzneimittel: Es wirkt sich positiv auf den Körper aus und fördert die Synthese von Interferonen durch den Körper selbst;
  • Cycloferon wirkt in Bezug auf die Zellen des Immunsystems, wodurch sie aktiver Interferone produzieren, die mit den Molekülen des Virus kämpfen. Die maximale Wirkung des Arzneimittels entwickelt sich nach 120 Minuten nach Einnahme der ersten Dosis des Arzneimittels;
  • Ingavirin hat die Fähigkeit, die Vermehrung und Vermehrung von Viren zu stoppen, deren Leben zu verkürzen und zu zerstören.

Wie wählt man ein Mittel gegen Grippe

Das beste Heilmittel für die Grippe zu finden ist nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheinen mag. Jedes Medikament hat unterschiedliche Kontraindikationen, es kann das Auftreten von Nebenwirkungen hervorrufen. All dies muss bei der Auswahl eines Medikaments berücksichtigt werden..

Grippeschutz Prävention und was mit der Grippe zu trinken

Grippeschutz Prävention und was mit Grippe zu trinken. Starker Tee und Süßigkeiten gegen Grippe und Erkältungen - vergessen.

Wann muss man warten, bis sich die Grippeepidemie verschärft? Wie können Sie sich und Ihre Lieben vor Influenza schützen und sich vor diesen unangenehmen saisonalen Problemen schützen? Laut dem Zentralforschungsinstitut für Epidemiologie haben die meisten Länder der Influenza-Epidemie vor einem Jahr eine "Reihe von Wendungen" erlebt. In Russland kann eine Influenza-Epidemie "wie immer" jederzeit beginnen, daher sollten Sie sich nicht entspannen und vorbeugende Maßnahmen müssen aktiviert werden, da sie über Nacht eine Diskrepanz mit einer Zunahme der Fallzahlen in einem klassischen geometrischen Verlauf aufweist.

Wird der Impfstoff schützen

Der Staatshaushalt in Russland impft etwa 20 Millionen Kinder und 41 Millionen Erwachsene, 6 Millionen werden auf Kosten des Arbeitgebers geimpft, der etwa die Hälfte der Einwohner des Landes ausmacht. Es ist schwer zu sagen, wie viel Impfung funktioniert, sagen Experten. Wenn die Schweine- oder Hongkong-Grippe in Russland dominiert, müssen sie sich keine Sorgen über Viren machen, die vollständig den Stämmen entsprechen, die in der Zusammensetzung der gegen die Bevölkerung geimpften antiviralen Impfstoffe enthalten sind. Die Eigenschaften des Impfstoffs und der epidemischen Influenzaviren vom Typ B stimmen bisher nicht überein, so dass dies die Wirksamkeit der Prävention beeinträchtigen kann.

Maßnahmen bei Auftreten einer Influenza-Infektion

Das Anrufen eines Arztes ist ein obligatorischer Schritt. Hier sind einige Maßnahmen, die Sie unbedingt mit Ihrem Arzt besprechen müssen:

  • Tragen Sie ab einer bestimmten Häufigkeit einen Mullverband, der andere vor Infektionen schützen soll. Das Plus ist, dass in der Maske ständig mit feuchter, warmer Luft geatmet wird, was sozusagen eine natürliche therapeutische Inhalation ist. Die Maske wechselt nach 2 - 3 Stunden.
  • Trinken Sie mehr - pro Tag innerhalb von 2 - 2,5 Litern.
  • Am ersten Tag ist die "Einnahme" von 2,5 g Ascorbinsäure möglich.
  • Antivirale Medikamente wie Arbidol und Remantadin und andere. Die beste Anwendung ist innerhalb eines Tages nach der Krankheit.
  • Schema für Arbidol: 3 mal 200 Milligramm pro Tag in den ersten drei Tagen mit Ausbruch der Krankheit.
  • Schema für Remantadin: 1. Tag - 300 Milligramm, 2. - 200 Milligramm oder seine Induktoren - Amiksin, Cycloferon, Viferon usw..
  • Die Aufnahme von Antipyretika hängt vom Allgemeinzustand und nicht weniger als der Höhe des Thermometers ab. Wenn das Fieber leicht zu ertragen ist, sollten Sie nicht mit der Pille eilen.

Was zu essen und was mit Grippe zu trinken

Von besonderer Bedeutung ist die maximale Erhöhung der verbrauchten Flüssigkeitsmenge. Mit dem Aufkommen der Körpertemperatur kann sich eine Dehydration des Körpers entwickeln, deren Symptome häufig als Teil des Krankheitsbildes der Influenza betrachtet werden. Wenn durch die Aufnahme von Flüssigkeit Übelkeit hervorgerufen wird, folgen kleine Portionen, wie z. B. ein Teelöffel nach 5 Minuten.

Was kann sein:

  • Frisch gepresstes Obst, Gemüsesaft, mit Wasser verdünnt.
  • Mineralwasser, wenn möglich ohne Gas.
  • Verschiedene Trockenfruchtkompotte.
  • Klassisches Cranberry- und Preiselbeerfruchtgetränk.
  • Kräutertee aus Kamille oder Minze, Obst und Gemüse mit viel Vitamin C sind fast alle Zitrusfrüchte, Kohl usw., Eiweißnahrungsmittel - Fleisch, Geflügel, fettarmer Fisch, Eier, wie gekocht, gebacken oder gebacken.

Was ist unmöglich:

  • Jeglicher Alkohol.
  • Kaffee, starke Tees, Kakao.
  • Alle Süßigkeiten, frisches Gebäck.
  • Alles gebraten, fettig und würzig.
  • Mit Vorsicht Milch mit Butter.

Was für Erwachsene mit Grippe und Erkältungen zu trinken ist, welche nutzlosen Medikamente es gibt, sehen Sie sich das Video oben an.

GesundheitWie Sie sich selbst helfen können
bei Erkältungen oder Grippe:
10 Life Hacks

Was nicht getan werden sollte und wie Angehörige vor Infektionen geschützt werden können

Der Beginn des Schuljahres und die Rückkehr aus den Ferien, geschlossene Fenster wegen der Herbstkühle, beengte Transportmöglichkeiten - all dies trägt zur Ausbreitung von Virusinfektionen bei. Es ist bekannt, dass der beste Weg, um Influenza zu verhindern, die Impfung ist. Für ein optimales Funktionieren des Immunsystems müssen Sie abwechslungsreich und ausgewogen essen und sich mehr bewegen. Wenn SARS, einschließlich der Grippe, bereits begonnen hat, kann es nicht geheilt werden - Sie können nur beobachten, wie der Körper mit sich selbst umgeht. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie Ihren eigenen Zustand während einer Erkältung nicht lindern und das Risiko von Komplikationen verringern können. Wir sagen Ihnen, wie es geht..

Ruhe dich aus

Regelmäßige Aktivitäten tragen dazu bei, das Risiko einer Erkältung zu verringern. Wenn Sie jedoch bereits krank sind, hilft Ihnen ein Versuch, ARVI „auf Ihre Füße“ zu übertragen, nicht, sich schneller zu erholen. Wenn die Temperatur erhöht ist, müssen Sie sie beim Sport nicht weiter erhöhen - dies schadet nur dem Körper. In den neunziger Jahren wurde entdeckt, dass das Training während der Grippe zur Entwicklung eines chronischen Müdigkeitssyndroms führen kann, einer schweren Krankheit, mit der Sie im Laufe der Jahre zu kämpfen haben. Der beste Weg, um Ihrem Körper zu helfen, sich zu erholen, ist Ruhe und Schlaf. Nehmen Sie sich also ein paar Wochenenden Zeit und ruhen Sie sich aus. Wenn sich Temperatur und Wohlbefinden normalisieren, sollte eine verbleibende laufende Nase oder ein Husten kein Hindernis für körperliche Aktivität sein, und ein schneller Spaziergang oder ein leichtes Training sind von Vorteil.

Lüften

Im Gegensatz zu einem weit verbreiteten Mythos verschlimmert kühle Luft eine Erkältung nicht - und wenn Sie kalt sind, werden Sie wärmer oder legen Sie eine Decke auf. Sie müssen die Fenster so oft wie möglich öffnen, damit die Luft in der Wohnung nicht stagniert. Es ist der fehlende Luftaustausch in schlecht belüfteten Räumen, der dazu führt, dass viele im Herbst an Virusinfektionen erkranken. Eine der Methoden zur Bekämpfung von Epidemien und Influenzapandemien ist die Anordnung von Krankenstationen an der frischen Luft. In solchen Krankenhäusern gelang es mehr Mitarbeitern und Patienten, der Infektion zu entkommen.

Befeuchten

Feuchte Luft hilft, mit verstopfter Nase fertig zu werden und Beschwerden in den Augen zu lindern. Es ist nicht erforderlich, heißen Dampf einzuatmen - schalten Sie einfach den Luftbefeuchter ein, falls vorhanden, legen Sie ein feuchtes Handtuch auf die Batterie oder sitzen Sie einige Minuten in der Dusche (es ist besser, keine feuchtigkeitsstabilen Geräte zu nehmen, schließen Sie also Ihre Augen und meditieren Sie). Viren verbreiten sich in feuchter Luft schlechter - vielleicht liegt einer der Gründe für die Abnahme der Erkältungshäufigkeit im Sommer gerade bei hoher Luftfeuchtigkeit.

Trink es

Wenn die Temperatur steigt, verliert der Körper Feuchtigkeit und in einer Situation, in der die Gefahr einer Dehydration besteht, ist es schwieriger, sich von einer Virusinfektion zu erholen. Trinken Sie alkoholfreie Flüssigkeiten: Wasser, Tee, Kaffee, Fruchtgetränke oder Kefir. Es wird angenommen, dass warme Getränke wie Tee oder Hühnerbrühe helfen, die Verstopfung der Atemwege zu bewältigen - und letztere dienen auch als Energiequelle, wenn es keinen Appetit und keine Kraft gibt. Denken Sie daran, dass das durchschnittliche empfohlene Volumen für Frauen 2,7 Liter pro Tag und für Männer 3,7 Liter beträgt, einschließlich Flüssigkeit in Getränken und Lebensmitteln.

Hab keine Angst vor der Kälte

Kalte Getränke und Speisen verschlimmern eine Erkältung nicht, aber Eis kann Halsschmerzen lindern. Auch hier ist es ziemlich nahrhaft, aber es ist leicht verdaulich und erfordert kein Kochen - Sie brauchen nicht einmal einen Teller; Bitten Sie einfach jemanden, in den Laden zu gehen oder die Lieferung zu bestellen. Es ist besser, Softeis (oder gefrorenen Joghurt) zu wählen, ohne Schokoladenstücke oder Nüsse, die Ihren gereizten Hals kratzen können. Ein weiteres Halsanästhetikum - Eisstücke.

Nehmen Sie entzündungshemmend

Durch die Einnahme von Medikamenten wird die Grippe nicht schneller vergehen, sondern erträglicher. Ibuprofen und Paracetamol senken die Temperatur, lindern Kopfschmerzen und Muskelschmerzen und bekämpfen Entzündungen. Die meisten Medikamente in Tabletten oder Beuteln, die als Mittel zur Behandlung von Erkältungen eingesetzt werden, enthalten diese entzündungshemmenden Medikamente tatsächlich in Kombination mit den Komponenten Stauung oder Husten. Diese Medikamente (je nach Indikation und kurzer Dauer) sind auch während der Schwangerschaft sicher..

Symptome behandeln

Die Tatsache, dass eine Virusinfektion nicht behandelt wird, bedeutet nicht, dass Sie das Arzneimittel vollständig abbrechen müssen. Die Erkältung ist nur dann der Fall, wenn es möglich und notwendig ist, nicht eine Krankheit, sondern ihre Manifestationen zu behandeln. Beschwerden durch Schmerzen oder Halsschmerzen können durch Spülen verringert werden. Bei laufender Nase helfen Vasokonstriktor-Tropfen (verwenden Sie sie nur streng gemäß den Anweisungen) oder befeuchten Sie den Schleim einfach mit Kochsalzlösung. Bei Körperschmerzen oder -schwächen ist es am besten, eine Ibuprofentablette einzunehmen und gut zu schlafen. Wenn Ihnen kalt ist, ziehen Sie sich warm an.

Beschäftige dich nicht mit traditioneller Medizin

Senfpflaster und Dosen, die mit alkoholhaltigen Flüssigkeiten eingerieben werden, um die Temperatur zu senken, oder das Einatmen über einer heißen Pfanne - obwohl diese Methoden einen gewissen Effekt haben, ist sie nicht mit ihrer Gefahr vergleichbar. Es ist möglich, die Körpertemperatur eines Kindes durch eine warme oder kühle Dusche zu senken, ohne es dem Risiko einer Vergiftung mit Essig oder Alkohol auszusetzen. Dampf zum Befeuchten der Schleimhäute sollte nicht heiß sein, und alternative Methoden erhöhen nur die Wahrscheinlichkeit einer schweren Verbrennung.

Nehmen Sie keine Antibiotika ein

Wiederholen Sie es einfach noch einmal: Antibiotika gegen eine Virusinfektion sind nutzlos. Weder die Dauer der Erkältung noch die Farbe des Ausflusses aus der Nase lassen darauf schließen, dass die Infektion bakteriell geworden ist. Verschreiben Sie Antibiotika "nur für den Fall", dass Sie auch nicht sollten. Mindestens ein Drittel der Antibiotika-Verschreibungen in den letzten Jahren in den USA war überflüssig - und in Russland sind die Raten angesichts der derzeit praktizierten unbewiesenen Ansätze, der Selbstmedikation und der rezeptfreien Verfügbarkeit von Medikamenten wahrscheinlich höher.

Verbreiten Sie die Infektion nicht

Ein paar Tage Bettruhe kommen nicht nur Ihnen, sondern auch anderen zugute - es ist besser, nicht bei der Arbeit, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder in Geschäften zu erscheinen. Lüften Sie häufiger, waschen Sie Ihre Hände und verwenden Sie Einweg-Taschentücher. Wenn Sie keine Zeit haben, eine Serviette zu bekommen, niesen Sie nicht in der Handfläche, sondern in der Ellbogenbeuge. Andernfalls breiten sich die Mikroorganismen der Handfläche über die Türgriffe oder andere Gegenstände aus. Tragen Sie eine Maske, wenn Sie krank werden - dies hilft, die Infektion nicht zu verbreiten.

Grippe-Medikamente

Inhalt:

Influenza ist eine akute Infektionskrankheit der Atemwege, die durch einen starken Temperaturanstieg, Schmerzen im ganzen Körper, laufende Nase, Husten und andere unangenehme Symptome gekennzeichnet ist. Effektive Hilfe bei der Krankheit - moderne komplexe Medikamente gegen die Grippe. Solche Präparationen umfassen mehrere Komponenten gleichzeitig. Jede der Substanzen hilft, mit einem bestimmten Symptom umzugehen. Ihre kombinierte Wirkung ermöglicht es Ihnen, die Krankheit vollständig zu bewältigen. Betrachten Sie die wirksamsten Grippemedikamente.

Medikamente

Während der Behandlung der Krankheit verschreiben Ärzte mehrere Gruppen von Medikamenten, deren kombinierte Wirkung es Ihnen ermöglicht, die Krankheit schnell zu bewältigen. Drei Gruppen werden beachtet:

  1. Antivirale Medikamente. Zur Behandlung der Influenza werden etiotrope antivirale Medikamente verwendet, die gegen einen bestimmten Erreger wirksam sind. Dies sind Medikamente, die Viren direkt beeinflussen. Bei Influenza und SARS wird empfohlen, Medikamente gegen Influenza auf Basis von Interferonen einzunehmen. Es sind Interferone, die Substanzen produzieren, die die Vermehrung von Viren verhindern.
  2. Antibakterielle Mittel. Die Behandlung der Influenza mit dieser Arzneimittelgruppe ist nur dann ratsam, wenn durch Bakterien verursachte Komplikationen aufgetreten sind. Influenza verursacht Viren, daher ist die Einnahme von Antibiotika ohne ärztliche Aussage sinnlos.
  3. Immunstimulierende Medikamente. Bei Influenza und Erkältung wird empfohlen, Vitamin C-haltige Arzneimittel zu verwenden. Während der Infektion steigt der Bedarf an Ascorbinsäure von 70 mg auf 200 mg. Während der Infektion fördert Vitamin C die Produktion von Interferon und füllt den Vitaminmangel wieder auf. Nehmen Sie bei wiederkehrenden Infektionskrankheiten bakterielle Immunstimulanzien als Immunkorrekturmittel ein.

Grippemittel zur symptomatischen Behandlung sind ebenfalls angezeigt. Ärzte verschreiben:

  1. Antipyretika. Paracetamol gilt als das beliebteste und wirksamste Medikament gegen Influenza und akute Virusinfektionen der Atemwege. Diese Substanz ist der Wirkstoff in den meisten Grippepulvern.
  2. Entzündungshemmende Medikamente. Dies sind Medikamente für die lokale Therapie, die Halsschmerzen beseitigen, die sehr oft mit der Krankheit einhergehen. Solche Grippemedikamente liegen in Form von Sprays, Spülungen und Lutschtabletten vor.
  3. Antihistaminika. Wird normalerweise in Pulverform hergestellt. Medikamente helfen bei übermäßiger Schwellung der Nasenschleimhaut, einer großen Anzahl von Sekreten. Diese Gruppe von Medikamenten ist angezeigt, um die Nasenatmung zu erleichtern..
  4. Vasokonstriktor Medikamente. Medikamente sind häufiger in Form von Tropfen für die Nase. Die Behandlung einer Krankheit mit dieser Gruppe von Medikamenten ist jedoch nicht länger als 5 Tage zulässig.
  5. Hustenmittel. Diese Gruppe umfasst Antitussiva gegen Influenza, Expektorantien und Mukolytika. Die Behandlung der Krankheit mit diesen Mitteln sollte nur unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden..

Jedes Medikament sollte nur von einem Arzt ausgewählt werden, da jedes seine eigenen Kontraindikationen und Nebenwirkungen hat.

Übersicht über etiotrope Antivirenmittel

Der Pharmamarkt hat eine große Anzahl von antiviralen Mitteln gegen Influenza. Betrachten Sie die besten Grippemedikamente:

  1. Relenza. Ein wirksames Mittel gegen Influenza, das gegen Influenza-Krankheitserreger vom Typ A und B wirkt. Die aktive Komponente hemmt die Neuraminidase. Es wird in Form eines Pulvers zum Einatmen hergestellt. Es sollten 2 Inhalationen gleichzeitig durchgeführt werden. Sitzungen, die zweimal am Tag durchgeführt werden. Mit äußerster Vorsicht sollten Verfahren bei Patienten durchgeführt werden, die anfällig für Bronchospasmus sind.
  2. Arbidol Ein antivirales Medikament gegen Influenza, das die etiotrope Wirkung mit der Stimulierung des Immunsystems kombiniert. Es ist gegen Influenza-Krankheitserreger der Typen A und B wirksam. Es wird in Form von Kapseln hergestellt, die 50 mg der aktiven Komponente enthalten. Nicht mit Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile der Zusammensetzung und Kinder bis 3 Jahre einnehmen. Nach der Verabreichung können allergische Reaktionen auftreten. Das Medikament wird vor den Mahlzeiten angewendet. Die Dosierung hängt vom Alter des Patienten ab. Nehmen Sie im Falle einer Prophylaxe die verschriebene Dosis zweimal pro Woche ein. Nehmen Sie bei der Behandlung der Influenza die verschriebene Dosis viermal täglich ein. Der Therapieverlauf beträgt 5 Tage.
  3. Tamiflu. Die neue Generation der Grippe und Erkältungsmedizin, deren Wirkstoff Oseltamivir ist. Bekämpft aktiv Influenza-Krankheitserreger vom Typ A und B. Das Arzneimittel wird in Form eines Pulvers zur Herstellung einer Suspension sowie in Form von Kapseln hergestellt. Entwickelt sowohl zur Vorbeugung von Grippe und Erkältungen als auch zur Behandlung. Zugewiesen an Kinder ab 1 Jahr. In einigen Fällen ist eine Therapie für Kinder ab sechs Monaten zulässig. Zulassungsbeschränkungen sind bis zu 6 Monate alt, chronisches Nierenversagen, geringe Kreatinin-Clearance. Das Anti-Grippe-Medikament verursacht Nebenwirkungen wie Husten, Übelkeit, Kopfschmerzen, Krämpfe, Schlaflosigkeit und Schwindel. Es wird empfohlen, das Medikament während der Mahlzeiten einzunehmen. Erwachsene und Kinder ab 13 Jahren trinken zweimal täglich 75 mg. Bei kleinen Kindern wird die Dosierung in Abhängigkeit vom Körpergewicht berechnet. Therapiedauer - 5 Tage.
  4. Rebetol. Dies ist ein etiotropes Antivirusmittel gegen Influenza, das als Inhalationspulver erhältlich ist. Es wird im Rahmen der komplexen Behandlung von Influenza und SARS eingesetzt. Um eine therapeutische Lösung zu erhalten, werden 6 g Pulver in 100 ml Flüssigkeit verdünnt. Im Inhalator wird die Lösung in 300 ml Flüssigkeit verdünnt. Die Eingriffe werden eine Woche lang alle 12 bis 18 Stunden täglich durchgeführt..
  5. Arbidol Ein antivirales Medikament zur Behandlung von Influenza, das etiotrope Wirkungen mit der Stimulierung des Immunsystems kombiniert. Wirksam gegen Influenza-Krankheitserreger der Typen A und B. Nicht anwenden bei Kindern unter 3 Jahren wegen Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe in der Zusammensetzung. Das Medikament wird vor den Mahlzeiten angewendet. Die Dosierung hängt vom Alter des Patienten ab. Die Therapiedauer beträgt 5 Tage.
  6. Neovir. Ein neues antivirales Medikament gegen Grippe und Erkältungen, das zur Gruppe der Interferone gehört. Hergestellt in Form einer Injektionslösung. Konsultieren Sie vor der Einnahme unbedingt einen Arzt.
  7. Grippferon. Ein neues Grippemedikament, das ohne die Verwendung menschlicher Blutbestandteile entwickelt wurde. Das wichtigste ist Interferon alfa-2. Zur Behandlung von Influenza und akuten Virusinfektionen der Atemwege wird das Medikament in Form einer Lösung zur Instillation von Nasengängen verwendet. Die therapeutische Wirkung zielt darauf ab, die Aktivität von Viren zu hemmen und eine Eintrittsbarriere für Infektionserreger zu schaffen. Zugelassen für die Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit.
  8. Remantadin. Das Medikament wird sowohl zur Behandlung des Typ A-Virus als auch des Typ B verschrieben. Das Medikament ist auch gegen das durch Zecken übertragene Enzephalitis-Virus wirksam. Das Medikament wird in zwei Dosierungsformen hergestellt - 50 mg Tabletten und Sirup. Die optimale Behandlungsdauer beträgt 5 Tage. Unter bestimmten Umständen kann die Therapie auf bis zu 14 Tage verlängert werden. Nehmen Sie Medikamente nur nach Anweisung eines Arztes ein.

Dies sind die wirksamsten Grippemittel, die die Wirkung und Reproduktion von Krankheitserregern unterdrücken..

Immunstimulierende Medikamente

Bei Influenza werden auch immunstimulierende Medikamente verschrieben, die den Körper dazu anregen, seine eigenen Interferone zu produzieren. Betrachten Sie die besten Grippemittel für diese Gruppe:

  1. Ingavirin. Ein Medikament mit immunmodulatorischer Wirkung, das nicht nur gegen Influenzaviren, sondern auch gegen Adenovirus Parainfluenza wirkt. Es ist durch eine entzündungshemmende Wirkung aufgrund der Unterdrückung der Zytokinproduktion gekennzeichnet. Es wird in Form von Kapseln gegen Influenza hergestellt. Es wird sowohl zur Behandlung der Influenza als auch zur Prophylaxe der Krankheit angewendet. Die Verwendung beim Tragen eines Babys und von Kindern ist verboten. Die Anwendung ist unabhängig von der Nahrungsaufnahme. Eine akzeptable Dosierung beträgt 90 mg pro Tag. Die Behandlungsdauer beträgt 5 Tage. Ist das beste Heilmittel gegen Grippe..
  2. Kagocel. Dies sind Grippetabletten, die zur Gruppe der Interferon-Induktor-Medikamente gehören. Sie unterstützen die Aktivität des Immunsystems gegen Bakterien und Viren. Sie werden zur Behandlung und Vorbeugung von Influenza und SARS eingesetzt und wirken auch gegen Herpes. Nach dem Gebrauch ist die Manifestation von Nebenwirkungen möglich. Nicht einnehmen, wenn Sie ein Kind tragen und stillen sowie Kinder unter 3 Jahren. Trinken Sie in den ersten 2 Tagen nach der Infektion dreimal täglich 2 Tabletten. Die Therapiedauer beträgt 4 Tage. Die Verwendung von Tabletten hängt nicht mit der Nahrungsaufnahme zusammen.
  3. Tsitovir. Ein gutes Grippemedikament, das Bendazol enthält. Diese Komponente fördert die Produktion von Interferonen. Andere wichtige Komponenten sind Ascorbinsäure, Thymogen. Sie erhöhen die Abwehrkräfte des Körpers und die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Infektionen. Das Arzneimittel wird in Form von Sirup, Kapseln und Pulver hergestellt, um eine Suspension zu erhalten. Aktiv als Prophylaxe gegen Influenza eingesetzt..
  4. Amixin. Ein Medikament gegen die Grippe, das die Produktion verschiedener Arten von Interferonen stimuliert. Ein sehr leistungsfähiges Tool, das gegen verschiedene Viren aktiv ist. Das Medikament aktiviert eine verminderte Immunität, verhindert das Fortschreiten von Komplikationen der Influenza. Die Wirkung ist mit der Unterdrückung der Vermehrung von Viren in infizierten Zellen verbunden..
  5. Cycloferon. Das wirksamste Mittel gegen Influenza, das zur Klasse der Immunstimulanzien gehört. Erhältlich in Form von Tabletten gegen das Influenzavirus und kann nach der parenteralen Methode verabreicht werden. Der Hersteller empfiehlt, Kinder ab 4 Jahren mitzunehmen.

Diese Medikamente sind hochwirksam gegen Influenzaviren, werden jedoch streng nach Aussage des Arztes eingenommen.

Antibakterielle Medikamente

Jeder sollte wissen, dass die Grippe eine virale Infektionskrankheit der Atemwege ist. Viren provozieren es, so dass die Einnahme von Antibiotika in den Anfangsstadien der Krankheit unpraktisch ist. Wenn die Krankheit jedoch beginnt, können Komplikationen auftreten, beispielsweise eine bakterielle Lungenentzündung, die durch das Hinzufügen einer bakteriellen Infektion hervorgerufen wurde. In diesem Fall sind bereits Antibiotika verschrieben..

Betrachten Sie eine Liste von Tabletten gegen Influenza und SARS:

  1. Sumamed. Dies ist das stärkste antibakterielle Medikament mit einem breiten Wirkungsspektrum. Der Wirkstoff ist Azithromycin. Erhältlich in Form von Tabletten gegen Influenza und Erkältung (3 Tabletten pro Packung). Wirkstoffe hemmen die Aktivität von Mikroben und Bakterien, die für die Proteinproduktion verantwortlich sind.
  2. Azitrox. Dies sind Anti-Grippe-Pillen mit einer Vielzahl von Wirkungen. Bezogen auf die Azalidgruppe. Das Medikament wirkt auf Bakterien auf zellulärer Ebene. Nach der Einnahme des Arzneimittels wird das Wachstum von Bakterien gehemmt und deren Struktur zerstört. Behandlungsdauer - 3 Tage.
  3. Chemomycin. Dies ist ein Makrolid-Medikament. Das Medikament ist sowohl für akute Virusinfektionen der Atemwege als auch für Grippekomplikationen indiziert. Es kann Halsschmerzen, Bronchitis sein. Wirkstoffe bekämpfen nicht nur Bakterien, sondern zeichnen sich auch durch bakterizide Wirkungen aus. Die Einnahme des Medikaments verhindert die Vermehrung von Krankheitserregern. Nehmen Sie das Medikament 1 Tablette 3 Tage hintereinander ein. Verwenden Sie ausschließlich zur gleichen Zeit.
  4. Zitmak. Wirksame Grippetabletten, deren Wirkstoff Azithromycin ist. Dies ist ein antibakterielles Mittel, das zur Makrolidgruppe gehört. Es hat keinen Einfluss auf die Produktion von Nukleinsäuren. Es hat ein sehr breites Wirkungsspektrum. Nach der Verabreichung breitet es sich schnell im ganzen Körper aus. Tabletten werden gegen Grippekomplikationen wie Lungenentzündung, Mandelentzündung, Pharyngitis und andere eingenommen..
  5. Azax. Wirksame Tabletten gegen Influenza, deren Wirkstoff Azithromycin ist. Dies sind systemische Antibiotika. Es ist verboten, mit Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff in der Zusammensetzung einzunehmen. Die Packung enthält nur drei Tabletten, die innerhalb von drei Tagen eingenommen werden. Halten Sie das Intervall zwischen den Dosen streng 24 Stunden ein. Kauen Sie keine Tabletten und trinken Sie nicht viel Flüssigkeit.
  6. Azibiot. Die aktive Komponente eines wirksamen Arzneimittels gegen Influenza ist auch Azithromycin. Dies ist ein systemisches Antibiotikum. Verwenden Sie das Produkt eine Stunde vor den Mahlzeiten oder 2 Stunden nach einer Mahlzeit. Der Therapieverlauf beträgt 3 Tage. Das Intervall zwischen den Pillen - 24 Stunden.

Nur drei Tabletten können mit unangenehmen Symptomen von Komplikationen fertig werden. Sie können jedoch nicht selbst mit der Einnahme von Antibiotika beginnen. Dies kann nur zu einer Komplikation des Krankheitsverlaufs führen.

Antipyretika

Die Körpertemperatur steigt unter dem Einfluss von Pyrogenen - Wirkstoffen, die als Reaktion auf Krankheitserreger und Toxine entstehen. Fieber ist eine Schutzreaktion des Körpers als Reaktion auf pathologische Reaktionen, die im Körper des Patienten auftreten. Aber Medikamente zu nehmen, um die Temperatur unter 38 Grad zu senken, sollte nicht sein. Antipyretika blockieren die Produktion von Substanzen, die Fieber auslösen.

Die wichtigsten Antipyretika bei der Behandlung von Influenza sind:

  1. Paracetamol. Das beliebteste und erschwinglichste Medikament, das in den meisten kombinierten Mitteln enthalten ist. Es ist dieses Werkzeug, das in der Pädiatrie eingesetzt werden kann. Das Werkzeug wird vom Körper gut vertragen und verursacht fast nie Nebenwirkungen. Dies ist das sicherste Mittel. Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene nehmen einmal 500 mg Paracetamol ein. Nehmen Sie für kleinere Patienten einen Sirup oder ein rektales Zäpfchen..
  2. Aspirin. Es ist verwandt mit nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln, die durch fiebersenkende, analgetische und entzündungshemmende Wirkungen gekennzeichnet sind. Acetylsalicylsäure reduziert die Blutgerinnung und beugt Thrombosen vor. Die Anwendung von Aspirin ist bei Kindern unter 15 Jahren kontraindiziert. Es verursacht eine große Anzahl von Nebenwirkungen und hat genügend Kontraindikationen.
  3. Ibuprofen. Das wirksamste Heilmittel gegen Grippe bei erhöhten Temperaturen. Es ist Teil von Nurofen, Ibuklin. Aber dieses Mittel wirkt sich wie Aspirin negativ auf die Schleimhaut von Magen und Darm aus. Es reizt die Schleimhaut und verursacht daher Erbrechen und Übelkeit. Sie können nicht mit Erkrankungen des Verdauungstraktes, Rhinitis, Asthma, Urtikaria, Asthma bronchiale nehmen. Ibuprofen ist bei Kindern unter 12 Jahren in Tabletten, Kapseln kontraindiziert. Kindern ab 3 Monaten werden Suspensionen und rektale Zäpfchen verschrieben.

Die meisten Antipyretika werden in Apotheken ohne Rezept abgegeben. Es ist jedoch notwendig, mindestens einige Tage lang Medikamente einzunehmen. Es wird empfohlen, vor dem Gebrauch einen Arzt zu konsultieren..

Entzündungshemmende Medikamente

In letzter Zeit sind Mehrkomponentenprodukte üblich, die in Form von Pulvern zur Auflösung in Wasser hergestellt werden. Mit ihrer Hilfe können Sie die Symptome von Influenza und SARS schnell überwinden. Die besten Grippemedikamente, die durch entzündungshemmende und fiebersenkende Wirkungen gekennzeichnet sind, sind:

  1. Coldrex. Coldrex ist in Pulverform zur Verdünnung in Wasser mit verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Dieses Tool hilft, Kopfschmerzen, Schmerzen in Muskeln und Gelenken schnell zu bewältigen. Phenylephrin in der Zusammensetzung ist durch einen Vasokonstriktoreffekt gekennzeichnet. Es verengt die Blutgefäße in der Nase, stört aber nicht die Durchblutung. Die Nasenatmung des Patienten wird wiederhergestellt. Ascorbinsäure in der Zusammensetzung gleicht den Mangel an Vitamin C im Körper aus. Dank Coldrex hat es einen komplexen Effekt: Es gibt Halsschmerzen, eine laufende Nase und Schwäche. Wird als die wirksamste Grippemedizin angesehen..
  2. Fairwex. Erhältlich in Pulverform zum Auflösen in warmem Wasser. Es hat verschiedene Geschmäcker: Zitrone, Banane, Himbeere. Zur symptomatischen Behandlung der Erkältung angewendet. Vitamin C gleicht seinen Mangel im Körper aus. Nach der Einnahme sinkt die Temperatur, Schmerzen in den Gelenken, Schmerzen im ganzen Körper verschwinden. Verschreiben Sie das Medikament nicht Kindern unter 15 Jahren. Es ist zulässig, 2-3 Beutel pro Tag einzunehmen. Die maximale Therapiedauer mit Fervex beträgt 5 Tage. Das Intervall zwischen den Dosen beträgt mindestens 4 Stunden.
  3. Ibuklin. Das Medikament hilft bei Muskelschmerzen, Kopfschmerzen sowie Muskelkrämpfen. Pillen werden 2 Stunden nach einer Mahlzeit eingenommen. Trinken Sie dreimal täglich 1 Tablette. Sie können nicht mehr als drei Tabletten einnehmen. Ohne die Ernennung eines Spezialisten kann die Therapie nicht länger als drei Tage dauern. Hochleistungsmedikamente.
  4. Efferalgan. Das Produkt wird in Kapseln und Brausetabletten hergestellt. Hilft in kurzer Zeit mit Schmerzen umzugehen. Nach Schmerzen in den Muskeln, im Hals und auch die Schwere der Kopfschmerzen nimmt ab. Die Tablette wird in einem Glas warmem Wasser gelöst. Tägliche Dosierung für einen Erwachsenen - nicht mehr als 6 Tabletten pro Tag.
  5. Cefecon-N. Das Medikament wird in Form von rektalen Zäpfchen hergestellt. Das Werkzeug hat nicht nur eine entzündungshemmende Wirkung, sondern senkt auch die Temperatur, betäubt. Es reduziert Schläfrigkeit, gibt Kraft. Das Mittel wird nach dem morgendlichen Stuhlgang angewendet. Legen Sie sich nach der Verabreichung eine halbe Stunde lang ruhig hin. Das Medikament wird nicht länger als drei Tage angewendet.

Antihistaminika

Antihistaminika werden gegen Influenza verschrieben, um verstopfte Nase und Schwellung zu beseitigen. Betrachten Sie eine Liste von Medikamenten gegen Influenza und SARS, auf die nicht verzichtet werden kann:

  1. Zirtek. Es wird in Form von Tropfen zur oralen Verabreichung hergestellt. Es wird verschrieben, um Nasensymptome, verstopfte Nase, Niesen und Tränenfluss zu beseitigen. Die Lösung wird unmittelbar nach der Zubereitung eingenommen. Erwachsenen werden 20 Tropfen pro Tag gezeigt. Für Kinder wird die Dosierung ausschließlich von einem Arzt verschrieben.
  2. Fenistil. Bei Influenza wird das Medikament in Form von Tropfen zur oralen Verabreichung eingenommen. Erwachsenen werden dreimal täglich 20 oder 40 Tropfen gezeigt. In der Kindheit hängt die Dosis vom Körpergewicht des Kindes ab. Nicht ohne ärztliche Verschreibung einnehmen. Perfekt mit Schwellungen der Nasenschleimhaut umgehen.
  3. Claritin. Das Medikament wird in Form von Tabletten und in Sirup hergestellt. Hilft bei Verbrennungen der Nasenschleimhaut, Niesen und Tränenfluss. Es wird nur Kindern ab 2 Jahren verschrieben. Kindern über 12 Jahren und Erwachsenen wird 1 Tablette oder 2 Teelöffel pro Tag verschrieben. Bei der Behandlung von Kleinkindern wird nur Sirup verwendet. Die Dosierung hängt vom Körpergewicht des Babys ab.

Die Verwendung dieser Werkzeuge kann den Zustand des Patienten erheblich lindern, indem Tränenfluss, Niesen und Juckreiz in der Nase beseitigt werden.

Hustensaft

Der Kampf gegen Influenza-Husten erfolgt in zwei Schritten:

  • Verflüssigung von Sputum;
  • Sputumausscheidung.

Zubereitungen zur Ausdünnung des Sputums in der Grippe sind Mukolytika. Die Hauptmittel zum Ausdünnen des Auswurfs sind:

  1. Mukaltin. Dieses Mittel basiert auf dem medizinischen Marshmallow. Es ist am effektivsten und nicht teuer.
  2. Bromhexin. Ein Medikament mit ausgeprägter mukolytischer Wirkung. Der Effekt wird erreicht, indem die Sekretionsfunktion der Bronchialdrüsen aktiviert und die Viskosität des Sputums verringert wird.
  3. Ambroxol Es hat eine ausgeprägte mukolytische Wirkung. Hat die gleiche Wirkung wie Bromhexin.
  4. Süßholzwurzelsirup. Die Hauptkomponente ist die Süßholzwurzel, die die therapeutische Wirkung bestimmt. Auch in der Zusammensetzung gibt es zusätzliche Substanzen, die die Wirkung verstärken.

Zu den Sputumentfernungspräparaten gehören:

  1. Die Wurzeln des Marshmallows. Die expektorierende Wirkung wird durch Stimulierung der Peristaltik der Bronchiolen und Verdünnung der Bronchialsekrete erreicht. Auch durch entzündungshemmende Wirkung gekennzeichnet.
  2. Hustenbonbons mit Thermopsis. Effektives und nicht teures Expektorans. Reduziert die Sputumviskosität.
  3. Wegerichsirup. Die Pflanze ist sehr effektiv bei der Entfernung von Auswurf. Aufgrund der reichen Zusammensetzung des Mittels nimmt die Viskosität des Sputums ab, die Husten- und Erbrechenzentren werden gereizt.
  4. Amtersol. Produkt auf Ammoniumchloridbasis. Es zeichnet sich durch einen ausgeprägten schleimlösenden Effekt aus.

Diese Mittel sind hochwirksam und weisen gleichzeitig ein Minimum an Kontraindikationen und Nebenwirkungen auf..

Influenza ist eine äußerst gefährliche Infektionskrankheit der Atemwege. Was eine Vielzahl von Komplikationen hervorrufen kann. In diesem Fall nehmen Ärzte Antibiotika in die Therapie auf. Damit die Therapie maximale Wirkung entfalten kann, muss sie umfassend sein. Daher werden mit der Grippe nicht nur antivirale Medikamente verschrieben, sondern auch fiebersenkende, immunstimulierende, Antihistaminika und andere Medikamente. Um sich nicht selbst zu verletzen, sollten Sie sich nicht selbst behandeln.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

4 Monate Baby niest und Rotz
Was Husten und Niesen bei einem Säugling anzeigen?Man kann gute Menschen nicht diejenigen Menschen nennen, die nicht auf das Auftreten von Veränderungen im Verhalten und im Gesundheitszustand ihres Kindes achten.
Erkältungsmedikamente - preiswerte und wirksame Heilmittel
Schnupfen - ein Symptom, das dem Patienten Unbehagen bereitet. Zusätzlich zum Austreten von Rotz ist die normale Atmung durch die Nase gestört, Schwellungen, Schlaflosigkeit, Brennen und Trockenheit in der Nase und andere unangenehme Manifestationen von Rhinitis treten auf.
Nasentropfen mit Honig und Aloe aus einer laufenden Nase
Centennial befindet sich auf der Fensterbank fast jeder Hausfrau. Sie bauen es nicht nur für die Schönheit an, sondern auch, weil es als „Hausarzt“ gilt.