Behandlung von Erkältungen und SARS während der Schwangerschaft

Im ersten Schwangerschaftstrimester schwächen sich die Schutzfunktionen des Körpers einer Frau ab. Während dieser Zeit ist eine medikamentöse Therapie, insbesondere die Verwendung von antiviralen und antibakteriellen Mitteln, verboten. Ihre Handlung kann einem ungeborenen Kind schaden.

Um in den frühen Stadien der Schwangerschaft keine Erkältung zu bekommen, ist es notwendig, die Krankheit zu verhindern, sich an eine angereicherte Diät zu halten und die Immunität zu erhöhen.

Wie manifestieren sich Erkältungen?

Die Erkältung während der frühen Schwangerschaft tritt als akute Atemwegserkrankung auf. Schwangere klagen über:

  • ermüden;
  • Schwäche und Unwohlsein;
  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • verstopfte Nase.

Die oben genannten Symptome sind jedoch auch charakteristisch für den Beginn der Schwangerschaft. Dieser Zustand ist mit der Umstrukturierung des Körpers verbunden. Ein charakteristisches Merkmal eines Virusangriffs ist ein Anstieg der Körpertemperatur und Halsschmerzen.

Sie können die Erkältung zu Beginn der Schwangerschaft nicht ignorieren. Eine vorzeitige Behandlung kann schwerwiegende Folgen haben. Beschwerden sollten Ihrem Arzt gemeldet werden..

Was sind die Erkältungssymptome, die die Entwicklung des Fötus bedrohen?

Ein gewöhnlicher Mensch wird zu Hause wegen Grippe behandelt. Aber eine schwangere Frau kann ihre Position nicht so riskieren. Und wenn sie einen starken Temperaturanstieg, einen trockenen Husten, Halsschmerzen und einen dicken Ausfluss aus der Nase hat, müssen Sie einen Krankenwagen rufen oder selbst einen Arzt konsultieren.

Bei unsachgemäßer Behandlung von Erkältungen bei schwangeren Frauen im Frühstadium können die Folgen irreversibel sein. Insbesondere Viruserkrankungen sind in den ersten Monaten der Schwangerschaft gefährlich, wenn sich gerade die Plazenta bildet und das fetale Ei gegen einen Virusangriff völlig schutzlos ist.

Wie wirkt sich ARVI auf den Embryo aus?

Viele schwangere Frauen sind sich der Schwere der Tragzeit nicht bewusst. Sie kennen die Erkältungsgefahr in den frühen Stadien der Schwangerschaft wirklich nicht. Ohne zum Arzt zu gehen, beginnen sie die Behandlung auf die übliche Weise, sie tragen die Grippe "auf den Füßen", sie trinken antivirale Medikamente. Die Folgen von Viruserkrankungen sind unterschiedlich. Laut Statistik enden 15% der Fälle mit einem vorzeitigen Schwangerschaftsabbruch.

Die Übertragung einer Erkältung in den frühen Stadien der Schwangerschaft kann eine Folge der Entwicklung eines Kindes sein:

  • Fehlbildung des Nervensystems;
  • Sauerstoffmangel;
  • Hypoxie und Entwicklungsverzögerung.

Im ersten Trimester werden alle Organe und Systeme des Kindes gelegt, so dass eine Erkältung im Frühstadium einfach unerwünscht ist.

Wie man eine Erkältung während der frühen Schwangerschaft behandelt

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie herausfinden, was Sie schwangeren Frauen in einem frühen Stadium mit einer Erkältung nehmen können. Selbstmedikation ist unerwünscht, alle Ihre Handlungen sollten mit Ihrem Arzt besprochen werden. Unter schwierigen Bedingungen ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich. Bevor eine ärztliche Untersuchung erlaubt ist:

  • strenge Bettruhe beachten;
  • Lüften Sie den Raum, in dem sich die schwangere Frau mehrmals am Tag befindet.
  • Spülen Sie den Hals mit einem speziell zubereiteten Sud aus Kamille, Salbei oder Ringelblume.
  • Dampfinhalation mit Eukalyptusöl durchführen;
  • Nehmen Sie ein warmes, reichliches Getränk mit Honig, schwarzen Johannisbeeren und Himbeeren.

Während der Krankheit ist es notwendig, gesunde Nahrung für den Körper zu sich zu nehmen, Vitaminkomplexe einzunehmen und Maßnahmen zur Erhöhung der Immunität zu ergreifen. Was können Sie mit ARVI im Frühstadium von Drogen an schwangere Frauen trinken?.

Wie man eine Erkältung loswird

Eine verstopfte Nase verursacht nicht nur bei der werdenden Mutter, sondern auch beim Baby Beschwerden. Aufgrund der unzureichenden Luftaufnahme leidet das Kind unter Sauerstoffmangel. Außerdem verliert der schwangere Körper zusammen mit dem abgetrennten Schleim viel Flüssigkeit. Um Ihren Zustand zu lindern, müssen Sie:

  • lege ein weiteres Kissen in das Kopfteil;
  • eine Nasenmassage haben;
  • Tragen Sie Zvezdochka Balsam auf Whisky und Nasenrücken auf.
  • Inhalation durchführen.

Manchmal können als Arzneimittel für schwangere Frauen, die im Frühstadium an einer Erkältung leiden, alternative Methoden angewendet werden. Hier ist jedoch eine ärztliche Beratung erforderlich. Viele Kräuter wirken sich negativ auf die Schwangerschaft aus.

Wie man die Körpertemperatur während der Schwangerschaft senkt

Erhöhte Körpertemperatur geht normalerweise mit Schüttelfrost einher. Und im Kampf gegen Fieber müssen Sie sich zuerst aufwärmen, heißen Tee trinken, mit einer Decke in Deckung gehen usw. Ein bewährter Weg, um die Körpertemperatur zu senken, besteht darin, sie mit Wodka und Essig mit zusätzlichem Wasser einzureiben. Die Hitze lässt fast augenblicklich nach.

Wie man einen Husten behandelt

Für die Behandlung von trockenem Husten empfehlen traditionelle Heiler die Verwendung von Abkochungen aus Kamille, Salbei und Wegerich. Diese Heilkräuter lindern gereizte Schleimhäute und lindern Entzündungen der oberen Atemwege. Die Linderung erfolgt in wenigen Tagen: Der Husten wird nass, der Auswurf beginnt zurückzugehen.

Halsbehandlung

Bei Erkrankungen des Rachens sollten keine Apothekentabletten eingenommen werden. Um das Schwitzen, Einatmen und Aromatherapie zu erleichtern, kann eine Aromatherapie durchgeführt werden. Sanddornöl hilft, Sie müssen nur ein kleines Werkzeug im Mund halten.

Aus Volksheilmitteln können Sie Abkochungen von Salbei, Kamille und Inhalation mit Hagebuttenöl verwenden. Zur Zubereitung müssen Sie das Wasser erhitzen und einige Tropfen des Produkts mit heißem Wasser in die Pfanne geben. Nachdem Sie sich mit einem Handtuch bedeckt haben, müssen Sie einige Minuten über dem Dampf stehen. Nach dem Eingriff geht es der schwangeren Frau viel besser. Das Einatmen kann zweimal täglich wiederholt werden..

Schwangerschaftsvitamine

Für die volle Entbindung des Fötus benötigt der Körper einer schwangeren Frau von Zeit zu Zeit Vitamine. Welche Sie verwenden sollten, hängt von der Dauer der Schwangerschaft ab. Trinken wird nur mit der Ernennung eines Arztes empfohlen. Bei Erkältungen empfehlen Ärzte normalerweise Ascorbinsäure oder Ascorutin. Sie stärken die Wände der Blutgefäße und verringern die Wahrscheinlichkeit von Blutungen mit SARS.

Es ist wichtig, die Aufnahme von Vitaminen in der Apotheke zu überwachen. Sie können es nicht mit der Aufnahme von Vitaminen übertreiben. Es besteht das Risiko einer Hypervitaminose und eine Reihe von Komplikationen.

Ein Überschuss an Vitaminen hat auch schwerwiegende Folgen. Zum Beispiel führt ein Überschuss an Vitamin A zur Entwicklung von Defekten im Fötus, und C und D verursachen einen vorzeitigen Alterungsprozess der Plazenta.

Um solche Komplikationen zu vermeiden, sollten Vitamine nur nach Vereinbarung eines Arztes eingenommen werden, und die schwangere Frau selbst kann Gemüse und Obst in unbegrenzten Mengen konsumieren. Sie sollten vorsichtig mit Karottensaft sein.

Was sollte nicht für schwangere Frauen mit einer Erkältung getan werden

Laut Ärzten ist eine konventionelle ARI für den Fötus und die Entwicklung einer Schwangerschaft nicht gefährlich. Komplikationen verursachen die abnormalen Handlungen der schwangeren Frau während der Krankheit und eine vorzeitige Behandlung beim Arzt. Es ist während der Schwangerschaft und Erkältungen im Frühstadium unmöglich:

  1. Verwenden Sie Medikamente und Kräuter. Einige von ihnen sind während der Schwangerschaft kontraindiziert.
  2. Füße hoch und heiße Bäder nehmen.
  3. Intensive Anreicherung durchführen.
  4. Trinken Sie viel Wasser, ohne die betrunkene und ausgeschiedene Flüssigkeit zu kontrollieren. Wenn eine Schwellung vorliegt, sollte das Getränk begrenzt werden..
  5. Trinken Sie alkoholische Tinkturen und Tränke.

Heiße Fußbäder können eine Fehlgeburt verursachen. Schwangeren mit Bluthochdruck wird nicht empfohlen, ihre Beine während der Schwangerschaft auch in warmem Wasser zu waschen.

Krankheitsprävention

Es ist nicht wichtig, wie man schwangere Frauen im Frühstadium erkältet, sondern wie man die Krankheit verhindert. Und es sollte schon vor der Schwangerschaftsplanung beginnen. Prävention ist das:

  1. Eine Frau sollte immer ihre Gesundheit überwachen, Sport treiben und ihre Immunität stärken.
  2. Es ist notwendig, die schützenden Eigenschaften des Körpers mit Hilfe natürlicher Vitamine zu stärken. Iss mehr Obst und Gemüse, iss richtig. Sie sollten Junk Food und Junk Food von Ihrem Menü ausschließen..
  3. Besuchen Sie während der Schwangerschaft keine öffentlichen Orte, insbesondere nicht während des Ausbruchs der Grippe..
  4. Lüften Sie Ihren Raum und befeuchten Sie den Raum mit verschiedenen verfügbaren Feuchtigkeitsmethoden.
  5. Händehygiene mit einer speziellen antibakteriellen Seife sollte häufiger sein.

Für eine schwangere Frau ist es besser, eine Influenza-Infektion zu vermeiden, als sie zu behandeln. Wenn die Infektion jedoch aufgetreten ist, gibt es viele Methoden zur Behandlung von akuten Atemwegsinfektionen und akuten Virusinfektionen der Atemwege, die jedoch nicht länger als drei Tage angewendet werden.

Erkältungen bei schwangeren Frauen - Prävention und Behandlung

Es ist gefährlich für eine zukünftige Mutter, in einem Trimester, insbesondere in den ersten Wochen, an ARVI oder Grippe zu erkranken. Daher muss eine Erkältung während der Schwangerschaft behandelt werden. Andernfalls besteht das Risiko von Komplikationen, die dem ungeborenen Kind schaden und die Entwicklung seiner lebenswichtigen Organe stören. Eine ernsthafte Gefahr ist sogar eine leicht laufende Nase. Während der Schwangerschaft werden andere Behandlungsmethoden und bestimmte Medikamente angewendet, die die Gesundheit von Baby und Mutter nicht beeinträchtigen.

Was ist eine Erkältung während der Schwangerschaft?

Eine Erkältung wird als eine Krankheit verstanden, die durch ein Influenzavirus oder SARS hervorgerufen wird. Sie können sich in jedem Lebensabschnitt einer Person erkälten, auch während der Schwangerschaft. Die höchste Inzidenz wird in der kalten Jahreszeit beobachtet: im Winter und im frühen Frühling. Eine Erkältung kann auch das erste Anzeichen einer Schwangerschaft sein. Es hängt alles davon ab, wie lange die Symptome auftraten. Jedes Trimester ist durch bestimmte Folgen der Krankheit gekennzeichnet. Um eine Erkältung zu vermeiden, muss bei den ersten Symptomen ein Spezialist konsultiert werden. Der Arzt wird je nach Diagnose eine angemessene Therapie verschreiben..

Symptome

Anzeichen einer Erkältung bei schwangeren Frauen unterscheiden sich praktisch nicht von den Symptomen bei anderen Menschen. Zunächst treten leichtes Unwohlsein, Kopfschmerzen und Müdigkeit auf. Der Zustand verschlechtert sich im Laufe des Tages allmählich. Darüber hinaus geht eine Erkältung bei schwangeren Frauen mit folgenden Symptomen einher:

  • Husten;
  • Niesen
  • Verlust von Appetit;
  • Halsschmerzen, Schwellung und Rötung;
  • Schüttelfrost;
  • Fieberzustand;
  • Zerreißen;
  • Nasenjucken, Schleimsekretion.

Der Husten ist oft trocken und mäßig und die Temperatur überschreitet 38 Grad nicht, wenn die Krankheit nicht zu schwerwiegend ist. Mit der Grippe werden die Symptome stärker als bei Erkältungen, die durch andere Viren verursacht werden. Nach 2-3 Tagen bilden sich die Anzeichen der Krankheit allmählich zurück. Dies ist auf das Ende der aktiven Periode der Erkältung zurückzuführen. Die Symptome sind denen anderer Krankheiten wie Lungenentzündung, Sinusitis oder Bronchitis sehr ähnlich. Aus diesem Grund ist es wichtig, bei den ersten Manifestationen einen Arzt zu konsultieren..

Ursachen

Für schwangere Frauen ist es schwieriger, sich vor Erkältungen zu schützen. Der Grund ist, dass der Fötus vom Körper einer Frau als fremd wahrgenommen wird. Damit es vom Körper nicht abgestoßen wird, reduziert letzteres gezielt die Funktionalität des Immunsystems. Dies verhindert den Konflikt zwischen Mutter und Kind. Ein ähnlicher Prozess wird als Immunsuppression bezeichnet. Es ist absolut normal, erhöht aber gleichzeitig die Anfälligkeit der Frau für Viruserkrankungen, so dass der Hauptgrund für ihre Entwicklung eine verminderte Immunität ist. Private Faktoren für die Entwicklung der Krankheit sind:

  • Stress
  • längerer Aufenthalt draußen bei kaltem Wetter;
  • Rauchen;
  • viele fetthaltige Lebensmittel und Süßigkeiten essen;
  • Kontakt mit einer bereits kranken Person.

Was ist gefährlich?

Eine Erkältung während der Schwangerschaft kann die Entwicklung der lebenswichtigen Organe des Babys beeinträchtigen oder zu einer spontanen Fehlgeburt führen. Gefährliche Folgen gelten als intrauterine Infektion und Tod des Fötus. Bei Influenza besteht ein hohes Risiko für bakterielle Infektionen, die in Zukunft auch zu Missbildungen oder Fehlgeburten führen. Trotzdem sollten Sie nicht in Panik geraten, denn laut Statistik leiden 75% der schwangeren Frauen an einer Erkältung, aber nur wenige Patienten haben schwerwiegende Folgen. Die Hauptsache ist, pünktlich mit der Behandlung zu beginnen.

Eine Erkältung ist auch für die schwangere Frau selbst gefährlich. In Zukunft kann sie während oder nach der Geburt schwerwiegende Komplikationen entwickeln. Diese Konsequenzen umfassen:

  • massiver Blutverlust während der Geburt;
  • entzündliche Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Fruchtwasserausstoß vorzeitig;
  • chronische Infektionen;
  • postpartale Komplikationen.

Wie wirkt sich eine Erkältung auf den Fötus aus?

Weniger gefährlich ist Herpes auf den Lippen. In Zukunft entwickelt das Kind einfach eine Immunität gegen dieses Virus. Die Erkältung führt zu schwerwiegenden Komplikationen. Sie hängen vom Gesundheitszustand der Frau vor der Empfängnis, dem Vorliegen somatischer Begleiterkrankungen und der Dauer der Schwangerschaft ab. Zu den gefährlichsten Komplikationen gehören:

  • fetaler Tod;
  • Entwicklungsverzögerungssyndrom;
  • intrauterine Infektion;
  • fetoplazentare Insuffizienz;
  • schwere Missbildungen;
  • Sauerstoffmangel - Hypoxie;
  • Sekundärinfektionen.

Auswirkungen

Die gefährlichste Erkältung im ersten Trimester. Der Grund ist, dass während dieser Zeit die wichtigste Eibildung mit ihrer Umwandlung in einen menschlichen Embryo stattfindet. In diesem Stadium werden das Nervensystem, die Sinnesorgane, die Speiseröhre, die Gliedmaßen und das Herz gelegt. Wenn vor der 10. Schwangerschaftswoche eine Viruserkrankung den Embryo befallen hat, ist das Risiko einer Fehlgeburt hoch. Auch in diesem Stadium treten fetale Missbildungen auf.

Gefährlich ist nicht nur eine Erkältung, sondern auch die Behandlung mit Antibiotika, Hormonen, Immunmodulatoren, Enzymen und anderen Medikamenten. Ihre zukünftige Mutter kann konsumieren, ohne über ihre Situation Bescheid zu wissen. Im zweiten Trimester (von 12 bis 24 Wochen) ist das Baby dank der gebildeten Plazenta bereits leicht geschützt. Sie ist ein Schutzschild vor allen Gefahren, aber sich in dieser Zeit zu erkälten, ist immer noch gefährlich. Die Folgen sind:

  • fetoplazentare Insuffizienz, die zu einem Mangel an Sauerstoff und Nährstoffen führen kann;
  • Frühgeburt mit hohem Grad an Dystrophie und geringem Gewicht;
  • Verletzung der Entwicklung des Nerven- und Hormonsystems;
  • Fehlgeburt in Woche 14;
  • Verletzung der intrauterinen Oogenese, die zukünftige Mädchen unfruchtbar macht.

Im dritten Trimenon der Schwangerschaft ist eine Erkältung ebenfalls gefährlich, insbesondere in den späteren Stadien. Dies erhöht das Risiko, ein Baby mit einer Virusinfektion und einer Frühgeburt zu bekommen. Das Baby ist mit Hypoxie und Entwicklungsverzögerung bedroht. Zu den weiteren Folgen einer Erkältung in den späten Stadien der Schwangerschaft gehören:

  • Polyhydramnion;
  • Blutverlust während der Geburt;
  • schwierige postpartale Periode;
  • frühe Abgabe von Fruchtwasser;
  • hohes Risiko einer Geburtsverletzung;
  • Infektionskrankheiten der inneren Geschlechtsorgane von Frauen;
  • bedrohte Abtreibung.

Wie man eine Erkältung während der Schwangerschaft behandelt

Die Methoden zur Behandlung einer Erkältung während der Schwangerschaft unterscheiden sich geringfügig von den üblichen. Einige traditionelle Arzneimittel können nicht nur nicht vorteilhaft sein, sondern auch den Fötus nachteilig beeinflussen. Zuallererst ist es wichtig, den Frieden zu wahren, sich ein paar Tage zu Hause hinzulegen und alle Fälle abzubrechen. Bettruhe beinhaltet auch die Aufgabe der Hausarbeit. Um die Genesung zu beschleunigen, müssen Sie sich ausgewogen ernähren und viel Flüssigkeit trinken. Die medikamentöse Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft wird durch das Gestationsalter bestimmt.

Erkältung während der Schwangerschaft 1 Trimester - Behandlung: Was Sie trinken und einnehmen können

Werdende Mütter sind besonders anfällig für Infektionen. Die Natur hat dafür gesorgt, dass die Immunität während der Schwangerschaft gesenkt wird, damit der Körper der Frau den Fötus nicht wie ein Fremdkörper abreißt. Mit dem Einsetzen des kalten Wetters steigt die Gefahr von Erkältungen um ein Vielfaches, und jede Krankheit ist von Anfang an viel leichter zu besiegen. Wenn wir die Tatsache berücksichtigen, dass die meisten Medikamente während der Schwangerschaft verboten sind, wird deutlich, wie wichtig es ist, die ersten Symptome rechtzeitig zu bestimmen.

Die ersten Anzeichen von Erkältungen und Grippe in der frühen Schwangerschaft

Eine schwangere Frau sollte ihren Gesundheitszustand mit besonderer Aufmerksamkeit behandeln - denn jetzt ist sie für zwei verantwortlich. Vermeiden Sie das Risiko von Erkältungen sollte in den ersten Monaten der Schwangerschaft besonders sorgfältig sein. Am Ende des 1. Trimesters endet die Bildung der Plazenta, der Hauptschutzbarriere für das ungeborene Kind..

Erkältungen können sowohl viraler als auch bakterieller Natur sein. In den meisten Fällen ist die Erkältung jedoch mit einer banalen Unterkühlung verbunden. Es lohnt sich, sich nicht wetterabhängig anzuziehen oder die Signale des Körpers zu vernachlässigen, dass es kalt ist (auch in Innenräumen), und eine laufende Nase als erstes Symptom ist sicher. Finden Sie heraus, ob eine Erkältung in diesem Material ansteckend ist..

Nach einer ignorierten laufenden Nase ist das Auftreten der verbleibenden Anzeichen einer Erkältung sehr gut möglich:

  • Temperaturanstieg;
  • Halsschmerzen und sogar geschwollene Mandeln;
  • Trockener Husten;
  • Anzeichen einer allgemeinen Vergiftung: Schmerzen und Schmerzen in Muskeln und Gelenken, Lethargie, Schwäche, Schlafstörungen und Appetit.

Diese Symptome können immer noch mit dem geringsten Gesundheitsverlust der schwangeren Frau und des Fötus kontrolliert werden. Vollständige Empfehlungen zur Behandlung können jedoch nur von dem behandelnden Arzt gegeben werden, der mit den Besonderheiten der Gesundheit der schwangeren Frau vertraut ist.

Es ist sicher genug, schwangere Frauen allein mit einer laufenden Nase zu behandeln, aber auch hier ist es notwendig, nur zugelassene Medikamente in Übereinstimmung mit den Dosierungen zu verwenden. Wenn Sie sich über die Wirkung von Medikamenten auf Ihren Körper nicht sicher sind, ist es daher besser, die übliche Spülung mit Medikamenten auf Meerwasserbasis durchzuführen - sie verursachen keine Nebenwirkungen, und ihre Wirkung heilt die Nasenschleimhaut und verhindert die Ausbreitung der Infektion.

Vorbeugende Maßnahmen sind häufig das wirksamste Mittel während der Schwangerschaft, insbesondere im 1. Trimester. Vermeiden Sie den Kontakt mit infizierten Personen, beschränken Sie Besuche an überfüllten Orten während Epidemien, waschen Sie Ihre Hände, nachdem Sie von der Straße gekommen sind, stärken Sie Ihr Immunsystem - und dann können keine Erkältungen Ihre Schutzbarriere durchbrechen und Sie und Ihr Kind schädigen.

Behandlungsmerkmale

Wenn es nicht möglich war, die ersten Symptome selbst zu beseitigen und das Unwohlsein bereits 2-3 Tage anhält, müssen Sie einen Arzt zu Hause anrufen (auf keinen Fall die Klinik aufsuchen). Während der Schwangerschaft sind Frauen besonders anfällig für nervöse Störungen, die sich negativ auf ihre allgemeine Gesundheit auswirken. Daher ist ihr psychischer Zustand nicht weniger wichtig als die körperliche Gesundheit.

Sie sollten auch wissen, wie man eine laufende Nase behandelt. Es ist unerwünscht, selbst die harmlosesten Medikamente einzunehmen und, wenn möglich, die Einnahme, vorbeugende Maßnahmen und die traditionelle Medizin zu vermeiden.

Arzneimitteltherapie - Welche Tabletten können von schwangeren Frauen eingenommen werden?

Die Wahl der zur Behandlung notwendigen Medikamente kann nur vom behandelnden Arzt sowie die Dauer ihrer Verabreichung unter strikter Einhaltung der Dosen festgelegt werden. Abhängig von der Schwere der Erkrankung und den individuellen Gesundheitsmerkmalen der schwangeren Frau mit Erkältung können Medikamente aus folgenden Gruppen verschrieben werden:

  • Antiviral: Grippferon, Oscillococcinum, Viferon-Zäpfchen (nach 14 Wochen), Anaferon. Die Medikamente haben die größte Wirkung in den Anfangsstadien der Krankheit - am ersten Tag;
  • Von der Erkältung: Aquamaris, Delphin, Pinosol, Euphorbium Compositum, Evamenol Salbe. Wenn die Verwendung von Nasenspülmitteln oder homöopathischen Arzneimitteln nicht die gewünschte Wirkung hat, ist eine kurzfristige Verwendung von Vasokonstriktor-Arzneimitteln möglich: Galazolin, Naphthyzin, Nazol. Ihre Verwendung sollte 3 Tage bei 1-2 mehrfacher Verwendung nicht überschreiten;
  • Antipyretikum: Paracetamol, Panadol, Ibuprofen. Medikamente werden nur eingenommen, wenn die t-Marke + 38 ° C überschreitet. Der Effekt der Reduktion wird durch Reiben mit Alkohol oder Essig und kalten Kompressen auf der Stirn erreicht.
  • Bei Halsschmerzen: Ingalipt, Givalex, Cameton, Orasept, Faringosept. Um die therapeutische Wirkung zu erhöhen, werden nach dem Spülen des Rachens Sprays und Aerosole angewendet.
  • Spülungen: Chlorophyllipt, Givaleks, Rotokan, Furatsilina-Lösung. Die Eingriffe werden mehrmals täglich in warmen Lösungen durchgeführt. Nach Einnahme des Arzneimittels wird ein 30-minütiges Essen und Trinken nicht empfohlen. die therapeutische Wirkung zu bewahren;
  • Antitussivum: Mukaltin, Althea-Wurzelsirup, Eukabal. Es sind nur Kräuterpräparate erlaubt. Aus der Anzahl der Fonds mit einer Aktion, die noch nicht vollständig untersucht wurde, werden Kräuterpräparate empfohlen: Dr. Mom, Gedelix, Herbion, Bronchicum;
  • Antibiotika: Penicilline (Amoxicillin, Oxacillin, Ampicillin), Cephalosporine (Cefazolin, Cefatoxim), Makrolide (Erythromycin, Azithromycin). Medikamente werden nur verschrieben, wenn die bakterielle Natur des Erregers nachgewiesen wird. Die Art des Antibiotikums wird unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit einer bestimmten Gruppe von Bakterien ausgewählt.

Verbotene Drogen

Es gibt eine Liste von Arzneimitteln, die bei der Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft kontraindiziert sind:

  • Aspirin, Analgin, Nuferon;
  • Teraflu, Coldrex, Vitamin C (in einer Überdosis);
  • Citramon, Askofen, immunmodulierende Medikamente;
  • Tinkturen für Alkohol, Östrogene, Androgene;
  • Ergänzungen, Ambroxol, Ambrobene;
  • Präparate aus der Tetracyclin-Gruppe.

Traditionelle Medizin - welche Heilmittel kann ich trinken?

Besonders gefragt sind Mittel aus der Speisekammer der Rezepte der "Großmutter" während der Schwangerschaft. Schließlich haben natürliche Bestandteile ein minimales Risiko für Nebenwirkungen, was während der Tragezeit eines Kindes sehr wichtig ist.

Bei der Behandlung von Erkältungen und akuten Virusinfektionen der Atemwege zu Beginn der Krankheit sind folgende Medikamente möglich:

  • Bei der Behandlung von Rhinitis wird die Nase mit Kochsalzlösung (0,5 TL in 200 ml Wasser) gewaschen. Die Verfahren werden 3-4 mal täglich mit warmem Wasser unter sorgfältiger Einhaltung der Dosierung durchgeführt. Nach dem Waschen wird ein starkes Nasenblasen nicht empfohlen.
  • Es ist strengstens verboten, heiße Fußbäder zu machen, aber es ist für Hände obligatorisch. Sie können auch nachts trockenen Senf in die Socken gießen - dies gibt den Füßen die ganze Nacht Wärme;
  • Bei hohen Temperaturen wird empfohlen, den Körper mit einer Mischung aus gleichen Teilen Wasser, Wodka und Essig abzuwischen (abwischen, aber nicht reiben).
  • Bei Halsschmerzen werden Infusionen zum Spülen von Kräutern (Kamille, Ringelblume, Salbei) verwendet. Die Lösung wird mit einer Geschwindigkeit von 1 EL hergestellt. l trockene Rohstoffe pro 200 ml kochendem Wasser und verwenden Sie warmes und frisch zubereitetes;
  • Effektive Verwendung von Inhalationen aus gekochten und zerkleinerten Kartoffeln, Aufgüssen von Heilkräutern, Lösungen von ätherischen Ölen (einige Tropfen pro 1 Liter Wasser). Schwangeren wird empfohlen, einen Vernebler zu verwenden.
  • Als Antipyretikum trinken sie Tee aus Lindenblüten, getrockneten Zweigen und Himbeerblättern, Johannisbeerblättern;
  • Grapefruit wird als Vitaminergänzung verwendet - sie gehört nicht zu möglichen Allergenen, obwohl es sich um Zitrusfrüchte handelt. Grapefruit wird wegen seiner bakteriziden und entzündungshemmenden Eigenschaften zur Anwendung während der Schwangerschaft empfohlen.
  • In Abwesenheit von Allergien wird ein wirksames Mittel verwendet: 1 Teelöffel wird pro 200 ml gekochte und leicht abgekühlte Milch gegeben. Honig und 0,5 TL Kakaobutter. Schweinefett hat auch eine ebenso kalte Wirkung (1 EL pro 200 ml Milch oder Tee).

Verwenden Sie Volksheilmittel in Übereinstimmung mit den empfohlenen Dosen und Anwendungsbedingungen und konsultieren Sie unbedingt einen Arzt.

Was ist das Risiko für ein Kind im ersten Trimester?

Das größte Risiko für Anomalien bei der Entwicklung des Fetus bei Erkältungen beträgt 1 Trimester. Wenn die Plazentabildung noch nicht abgeschlossen ist, ist der Fötus besonders anfällig für mögliche Läsionen durch Viren und Bakterien.

Wie lange die Inkubationszeit der Influenza bei Erwachsenen und Kindern dauert, wird in diesem Artikel beschrieben..

Die Behandlung mit wirksamen Medikamenten birgt jedoch nicht weniger Gefahren für die Gesundheit des ungeborenen Kindes:

  • Antibiotika der Tetracyclin-Reihe, Chloramphenicol, Doxycyclin verursachen in späteren Stadien eine Reihe von Störungen bei der Entwicklung des Fetus - von Defekten des Herz-Kreislauf-Systems bis hin zu Läsionen des Knochenapparates;
  • Analgin bewirkt Veränderungen in der Zusammensetzung des Blutes nicht nur des Fötus, sondern auch der werdenden Mutter;
  • Acetylsalicylsäure beeinflusst die Arbeit des Herzens und der Nieren des Babys negativ;
  • Indomethacin ist die Ursache für neonatale pulmonale Hypertonie und sogar für den Tod des Fötus.
  • Bactrim und Biseptol führen in der frühen Schwangerschaft zur Entwicklung einer Gaumenspalte beim Fötus;
  • Eine Überdosierung von Vitamin A (über 10.000 IE pro Tag) kann zu Abweichungen in der Entwicklung des Herz-Kreislauf-Systems und der Hörorgane führen.

Die Anwendung eines Arzneimittels während der Schwangerschaft, auch aus einer Liste zugelassener oder pflanzlicher Arzneimittel, sollte nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.

Beratung zur Patientenversorgung

Vor der Ankunft des Arztes sollten eine Reihe allgemeiner Maßnahmen befolgt werden, die für alle schwangeren Frauen bei der Behandlung von Erkältungen obligatorisch sind:

  • Bettruhe. Für werdende Mütter ist es besonders gefährlich, die Krankheit „zu Fuß“ zu tragen - alle Kräfte des Körpers sollten in den Kampf gegen die Krankheit einbezogen werden. Zusätzlich ist Bettruhe für alle Erkältungen angezeigt, um Komplikationen zu vermeiden.
  • Trinkmodus. Bei allen Erkältungen wird empfohlen, mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken. Der Körper muss den Flüssigkeitsverlust ausgleichen, der bei erhöhten Temperaturen und Schwitzen auftritt. Darüber hinaus trägt die Verwendung einer großen Anzahl angereicherter Getränke zur Entfernung von Fäulnisprodukten aus dem Körper bei, die während der Aktivierung der pathogenen Mikroflora auftreten.
  • Feuchtigkeitsmodus. Regelmäßige Nassreinigung, Aufrechterhaltung der Raumfeuchtigkeit und Belüftung schaffen Bedingungen im Krankenzimmer, die für das Leben von Mikroben ungünstig sind. Hohe Luftfeuchtigkeit hilft, die Nasenschleimhaut und die Atemwege in einem funktionierenden Zustand zu halten. Dadurch werden optimale Bedingungen für die Entfernung von pathogenem Schleim aus dem Körper geschaffen;
  • Eine ausgewogene Diät. Während der Krankheit sollten Sie den Körper nicht mit fetthaltigen und schweren Nahrungsmitteln überlasten - ein Maximum an Schutzkräften ist erforderlich, um die Krankheit zu überwinden. Sie können jedoch kein zukünftiges Leben ohne Essen verlassen. Daher ist es besser, Milch- und Gemüseprodukte, diätetische Fleischsorten, zu bevorzugen..

Allgemeine Maßnahmen können die notwendige Behandlung nicht ersetzen. Es ist daher besser, auf Nummer sicher zu gehen und einen Arzt aufzusuchen, wenn die Symptome nach den ergriffenen Maßnahmen nicht verschwinden.

Video

Ergebnisse

Die Schwangerschaftsperiode ist der falsche Zeitpunkt für Erkältungen und andere Krankheiten. Deshalb sollten Sie bei der Planung einer Schwangerschaft vor der Epidemie vorbeugende Maßnahmen ergreifen: sich impfen lassen, Immunstimulanzien trinken, Ihren Lebensstil in Richtung Genesung ändern. Befreien Sie sich von schlechten Gewohnheiten - sie schwächen den Körper und damit die Immunität. Sie möchten kein krankes Kind zur Welt bringen?

Vergessen Sie während der Schwangerschaft nicht, richtig zu essen und bevorzugen Sie natürliche Lebensmittel. Wenn Sie jedoch salzig oder süß sein möchten, verweigern Sie sich nicht, denn es erfordert nicht Ihren Körper, sondern das zukünftige Baby.

Wenn eine Erkältung einsetzt, geraten Sie nicht in Panik, sondern versuchen Sie, die Krankheit an der Wurzel zu beseitigen, ohne die Informationsquellen zu vernachlässigen: Ratschläge des Arztes, Anweisungen zu Medikamenten oder Empfehlungen an medizinischen Standorten. Dann können Sie alles tun, um Ihre Gesundheit zu erhalten und dem ungeborenen Kind keinen Schaden zuzufügen.

Sichere Methoden zur Behandlung von Erkältungen bei schwangeren Frauen und vorbeugende Maßnahmen

Obwohl unsere Natur unglaublich weise ist, hat sie viele Punkte verfehlt. Entweder absichtlich oder versehentlich - es ist nicht klar. Die Tatsache bleibt jedoch bestehen. Hier zum Beispiel Schwangerschaft. Ein mysteriöser mysteriöser Prozess, bei dem sich in relativ kurzer Zeit eine vollwertige Person entwickelt und aus einer kleinen Zelle mit einer komplexen Struktur von Organen und Systemen herauswächst. Aber der Körper der Mutter lehnt den Embryo als Fremdkörper ab, so dass er von Anfang an gezwungen ist, um seine Existenz zu kämpfen. Nein, es ist nur so, dass alles durchdacht ist: Abgesehen von der Tatsache, dass die natürliche Selektion vorübergeht, schwächt sich die Immunität der Mutter auf natürliche Weise ab, um dem ungeborenen Kind eine Überlebenschance zu geben. Gleichzeitig öffnet ein Rückgang der Immunität die Tür zu allen möglichen Viren und Krankheiten: akute Virusinfektionen der Atemwege während der Schwangerschaft, akute Infektionen der Atemwege während der Schwangerschaft, Influenza während der Schwangerschaft, sogar eine elementare Erkältung... Ärzte sagen, dass diese Krankheiten nicht mit der Schwangerschaft vereinbar sind, da sie eine potenzielle Bedrohung für den Fötus darstellen und für Mutter. Mehr als 80% der Frauen können sich jedoch bereits während der Schwangerschaft erkälten..

Darüber hinaus erkälten sich werdende Mütter am häufigsten gerade in den frühen Stadien der Schwangerschaft, wenn alle lebenswichtigen Organe und Systeme des Babys gelegt, geformt und intensiv entwickelt sind. In dieser Zeit kann jede Krankheit, einschließlich der Erkältung, für ihn besonders gefährlich sein. Ja, und Mama ist auch gefährdet. Eine Komplikation einer Erkältung kann sein:

  • fetale Hypoxie;
  • fetales Wachstumsverzögerungssyndrom;
  • fetale Missbildungen;
  • intrauterine Infektion und sogar fetaler Tod;
  • vorzeitige Abgabe von Fruchtwasser;
  • erhöhter Blutverlust während der Geburt;
  • die Entwicklung entzündlicher Erkrankungen der inneren Geschlechtsorgane;
  • fetoplazentare Insuffizienz;
  • Komplikationen in der postpartalen Periode;
  • chronische Infektionen.

Es ist unmöglich, das Ausmaß der Erkältungsgefahr einzuschätzen. Hier kann man nur raten, wie es enden wird. Hauptsache aber ist es, schon beim Auftreten der ersten Anzeichen einer Erkältung oder nur bei Verdacht auf eine korrekte und rechtzeitige Handlung zu handeln. Und dann wird alles mit minimalen Risiken für Sie vergehen.

Es ist zu beachten, dass eine solche Diagnose als „Erkältung“ nicht vorliegt. In diesem Artikel sprechen wir über eine Erkältung im Zusammenhang mit Unterkühlung oder Nässe, die die Krankheit der schwangeren Frau verursachte. Ärzte diagnostizieren normalerweise ARVI oder ARI. Daher werden bakterielle und virale Erkrankungen während der Schwangerschaft in den relevanten Themen beschrieben: Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege während der Schwangerschaft und Behandlung von akuten Infektionen der Atemwege während der Schwangerschaft. Obwohl sie im Volksmund auch Erkältungen genannt werden - aufgrund der Ähnlichkeit der Manifestationen.

Eine Erkältung während der Schwangerschaft droht viele Komplikationen zu entwickeln. Daher ist es am sinnvollsten, sich nach Möglichkeit vor der Krankheit zu schützen. Das Wichtigste dabei ist, eine scharfe Abkühlung des Körpers zu verhindern, denn daraus beginnen Erkältungen.

Vorbeugung gegen Erkältungen während der Schwangerschaft

  1. Vermeiden Sie Unterkühlung, insbesondere der unteren Extremitäten.
  2. Bei Regenwetter ist es wichtig, nicht nass und nicht kalt zu werden.
  3. Trinken Sie natürliche Vitamin-Tees, aber missbrauchen Sie sie nicht: Hypervitaminose ist für Sie jetzt nicht weniger gefährlich als eine Erkältung. Gleiches gilt für Multivitaminkomplexe für Schwangere.
  4. Viele Menschen mögen die Verwendung von Aromaölen zur Vorbeugung. Dafür sind Öle aus Lavendel, Teebaum, Rosmarin, Tanne, Pfefferminze, Eukalyptus und anderen perfekt. Berücksichtigen Sie jedoch immer mögliche allergische Reaktionen..
  5. Und Sie können weniger poetisch vorgehen: Den gehackten Knoblauch und die Zwiebeln in allen Räumen verteilen. Wenn es keine Kontraindikationen gibt, ist es nützlich, sie auch zu essen..
  6. Mehr an der frischen Luft spazieren gehen.
  7. Lüften Sie den Raum mehrmals täglich - bei jedem Wetter.!
  8. Es ist gut, wenn Sie jeden Tag eine Nassreinigung durchführen können..
  9. Immer für das Wetter anziehen. Sie müssen nicht sehr eingepackt sein, aber Sie brauchen auch keine Unterkühlung. Mäßige Wärme und Trockenheit beugen Erkältungen vor..

Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft

Die Behandlung einer Erkältung während der Schwangerschaft ist kein einfacher, aber notwendiger Prozess. Aufgrund der großen Komplikationsgefahr für Mutter und Kind müssen Sie sofort behandelt werden.

Das erste, was Sie tun sollten, ist Ihren Arzt zu konsultieren. In Ihrer Position ist die traditionelle Artillerie gegen Kälte kontraindiziert, daher sollten Sie bei der Auswahl der Behandlungsmethoden sehr vorsichtig sein. Wenn Sie aus irgendeinem Grund Ihren Gynäkologen nicht kontaktieren konnten, ist die Hauptregel, die Sie bei der Behandlung einhalten müssen, nicht zu schaden. Besser weniger als mehr. Wägen Sie daher jeden Schritt sorgfältig ab.

Beginnen Sie mit einem reichlich warmen (aber niemals heißen) Getränk: Saft, Tee, Wasser, Fruchtgetränke, Milch mit Butter und Honig, Kräuterkochungen (Lindenblüte, Kamille, Hunderose). Bei einer Erkältung ist dies die erste Erlösung. Beachten Sie jedoch, dass überschüssige Flüssigkeit zu Schwellungen führen kann. Sie sollten daher die Menge kontrollieren.

Berücksichtigen Sie, dass Antibiotika, Immunmodulatoren, Alkoholtinkturen, Blutdruck- und Puls steigernde Medikamente sowie Antipyretika für Sie kontraindiziert sind. Es ist nicht erforderlich, Vitamin C-Tabletten separat einzunehmen. Unter den Arzneimitteln können beispielsweise Paracetamol (zur Temperatursenkung und bei Kopfschmerzen), Faringosept (zum Schwitzen im Hals) und Furacilin (zum Gurgeln) verwendet werden. Im Allgemeinen sollte die Wahl bei der Homöopathie gestoppt werden. Nur wie in jedem anderen Fall müssen alle Termine von einem Spezialisten vereinbart werden.

Ansonsten ist es besser, sich der traditionellen Medizin zuzuwenden. Denken Sie jedoch daran, dass Sie möglicherweise allergisch auf viele der Zutaten in ihren Rezepten reagieren. Wählen Sie also das harmloseste Rezept. Meerrettich hilft sehr gut bei Erkältungen während der Schwangerschaft: Reiben Sie die Wurzel auf einer feinen Reibe, mischen Sie sie mit der gleichen Menge Zucker, lassen Sie sie 12 Stunden an einem warmen Ort, belasten Sie sie und nehmen Sie in der akuten Kälteperiode stündlich 1 Esslöffel. Dieses Tool hat keine Nebenwirkungen, ist in Ihrer Position völlig sicher und ein ausgezeichnetes natürliches Immunstimulans..

Im Allgemeinen umfasst jede Therapie die Behandlung von Erkältungssymptomen: Behandlung von Husten während der Schwangerschaft, Behandlung von Schnupfen während der Schwangerschaft, Behandlung von Temperatur während der Schwangerschaft, Behandlung von Halsschmerzen. Andere Symptome sind Kopfschmerzen, Niesen, allgemeines Unwohlsein, Müdigkeit und Schnupfen beim Einatmen durch die Nase.

Inhalationen mit Salbei, Kamille und Johanniskraut helfen, Husten zu vermeiden, da sie den entzündeten Nasopharynx perfekt erweichen und das Einatmen von Zwiebeln und Knoblauchdämpfen die Erkältung wirksam behandeln. Aromatherapie hilft, insbesondere Nadelöle. Eine großartige Medizin - Honig während der Schwangerschaft.

Inhalationen sollten separat erwähnt werden, da sie den Zustand einer schwangeren Frau mit einer Erkältung häufig erheblich lindern. Es wird zum Beispiel empfohlen, ein Paar Backpulver und Salzkartoffeln in die Schale einzuatmen und einen Esslöffel Kamille oder Salbei aus der Apotheke, Blätter schwarzer Johannisbeeren, Eukalyptus, Eiche und Birke hinzuzufügen. Es ist nützlich, mit Nase und Mund Paare von geriebenen großen rohen Zwiebeln etwa 10 Minuten lang, jedoch nicht mehr als zweimal täglich, einzuatmen. Sie können versuchen, mit Hagebutten, Thymian, Ysop oder Kamillenöl zu inhalieren. Erhitze das Wasser und füge ein paar Tropfen Öl hinzu. Decken Sie sich einige Minuten lang mit einem Handtuch über dem „magischen“ Topf ab. Und sofort ins Bett! Eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber aromatischen Ölen und Kräutern ist häufig. Achten Sie deshalb auf Ihre Gefühle. Es ist besser, einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie während der Schwangerschaft mit der Inhalation fortfahren.

Thermische Eingriffe während dieser Zeit sind kontraindiziert. Wenn die Dinge jedoch wirklich schlecht sind und die bewährten Methoden schwach sind, können Sie trockene Senfkörner auf Ihre Füße legen und Wollsocken anziehen. Es wird nicht empfohlen, die Beine zu heben, aber wenn Ihnen sehr kalt ist (wenn Ihre Beine taub sind) und Sie nach erfolglosen Abenteuern nach Hause kommen, sollten Sie Ihre Beine auf jeden Fall aufwärmen. Diese Methode wird auch dann angewendet, wenn noch keine Erkältungssymptome vorliegen - zu vorbeugenden Zwecken. Sie können jedoch kein heißes Wasser verwenden! Aber Sie können Ihre Hände unter dem Wasserhahn mit heißem Wasser für die zukünftige Mutter schweben lassen - dies ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen Erkältung und Halsschmerzen! Trockene Hitze schadet auch nicht. Wickeln Sie beim ersten Gefühl einer Erkältung Ihren Hals in einen warmen Schal, ziehen Sie Wollsocken und einen warmen Pyjama an und gehen Sie ins Bett. Wenn Sie solche Erwärmungsmaßnahmen rechtzeitig ergreifen, oft morgens von einer Erkältung und spurlos.

Vergessen Sie nicht Ihr Menü. Es sollte leichte magenfreundliche Gerichte enthalten, die alle notwendigen Substanzen und Spurenelemente enthalten. Schließen Sie für die Dauer der Krankheit schweres Fleischfutter, reichhaltige Brühen, würzige, geräucherte und Süßwaren aus.

Wenn alle zulässigen Methoden angewendet werden und keine Linderung eintritt, informieren Sie unbedingt Ihren Arzt darüber. Aber wenn Sie gleichzeitig immer schlechter werden, können Sie auf keinen Fall verzögern. Die Risiken in einem sich verschlechternden Zustand sind zu groß. Rufen Sie also sofort einen Krankenwagen.

Wie man eine Erkältung während der Schwangerschaft behandelt

Während der Schwangerschaft kann jede Krankheit zu unerwarteten und unangenehmen Folgen führen. In der Tat sind viele Medikamente in dieser Zeit strengstens verboten, und Sie müssen zwischen wirksamen und sichersten Mitteln für das Kind wählen. Gleiches gilt für eine Krankheit wie eine Erkältung..

Was ist eine Erkältung?

Die Erkältung ist eine Reihe von Infektionskrankheiten, die die oberen Atemwege betreffen. Dazu gehören akute Virusinfektionen der Atemwege, akute Infektionen der Atemwege, Sinusitis, Mittelohrentzündung, Rhinitis, Mandelentzündung und andere..

Alle diese Krankheiten sind durch häufige Symptome gekennzeichnet: laufende Nase, Husten, Fieber und in einigen Fällen Halsschmerzen.

Entgegen der landläufigen Meinung ist es unmöglich, eine dieser Krankheiten einfach durch Einfrieren des Körpers zu bekommen. Dies sind Viruserkrankungen, deren Infektion bei Kontakt mit einer kranken Person auftritt. Hypothermie, die zu einer Verringerung der Abwehrkräfte des Körpers führt, ist nur einer der Faktoren, die das Infektionsrisiko erhöhen.

Ursachen einer Erkältung während der Schwangerschaft

Der Körper der Frau ist so konzipiert, dass er während der Schwangerschaft die Funktionalität des Immunsystems unabhängig voneinander beeinträchtigt. Der Fötus ist bis zu einem gewissen Grad ein Fremdkörper, und damit er vom Körper nicht abgestoßen wird, reduzieren Abwehrsysteme ihre Aktivität.

Dieser Zustand wird als Immunsuppression bezeichnet und es ist notwendig, Konflikte zwischen der Mutter und dem sich entwickelnden Baby zu verhindern..

Gleichzeitig führt dieser Zustand dazu, dass der weibliche Körper für alle Arten von Viruserkrankungen anfällig ist. Aus diesem Grund kann eine geschwächte Immunität als Hauptursache für Erkältungen bei der Geburt eines Kindes angesehen werden..

Jeder Kontakt und manchmal sogar der Aufenthalt mit einer kranken Person im selben Raum erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Erkältung.

Andere Faktoren, die zum Ausbruch der Krankheit beitragen, sind: Stress, längere Exposition gegenüber Kälte im Freien, Allergien, Gastritis, Rauchen, Essen vieler Süßigkeiten oder fetthaltiger Lebensmittel.

Die Auswirkung von Erkältungen auf die Schwangerschaft

Was ist die Gefahr und was sind die Folgen einer Erkältung in den frühen Stadien der Schwangerschaft? Das erste Trimester ist durch die aktive Bildung von Geweben und Organen des Babys gekennzeichnet. Probleme und Erkältungen im Körper der Mutter in der frühen Schwangerschaft wirken sich notwendigerweise auf die Entwicklung des Kindes aus.

Wie wirkt sich eine Erkältung auf den Fötus während der Schwangerschaft aus? Die gefährlichsten Komplikationen der Erkältung sind:

  • fetale Hypoxie - ein Mangel an Sauerstoff, der ihr zugeführt wird;
  • schwere Pathologien der Entwicklung von Systemen und Organen;
  • intrauterine Infektion;
  • gefrorene Schwangerschaft;
  • Fehlgeburt.

Die Erkältung ist nicht nur für das Baby gefährlich. Bei einer schwangeren Frau besteht auch das Risiko schwerwiegender Komplikationen, darunter entzündliche Erkrankungen des Urogenitalsystems, chronische Infektionen, massiver Blutverlust während der Geburt, frühzeitige Freisetzung von Fruchtwasser und verschiedene Komplikationen nach der Geburt.

Unabhängig davon, wie lange eine Schwangerschaft an einer katarrhalischen Erkrankung leidet, müssen Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Nur ein Spezialist wird die Schwere der anhaltenden Krankheit bestimmen und die richtige Behandlung unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Körpers einer schwangeren Frau verschreiben.

Symptome der Erkältung während der Schwangerschaft

Jede katarrhalische Erkrankung während der Schwangerschaft manifestiert sich bei einer Frau mit den gleichen Symptomen wie im Normalzustand, aber aufgrund der geringen Immunität verläuft die Erkrankung häufig schwerer.

Die ersten Anzeichen einer Erkältung sind Unwohlsein, Müdigkeit, Kopfschmerzen. Allmählich verschlechtert sich der Zustand, nach einem Tag kann eine schwere laufende Nase, trockener Husten, Schmerzen beim Schlucken, Appetitlosigkeit und ein leichter Temperaturanstieg (nicht mehr als 38 ° C) auftreten. Die aktive Phase der Krankheit dauert etwa 3-4 Tage. Wenn die Behandlung korrekt durchgeführt wurde, beginnt sich der Zustand zu verbessern.

Wie man eine Erkältung während der Schwangerschaft behandelt

Erkältungsmedizin für die Schwangerschaft

Welche Pillen und Medikamente können bei Erkältungen während der Schwangerschaft angewendet werden? Die folgenden Medikamente dürfen Erkältungen während der Schwangerschaft behandeln:

  • Bei hohen Temperaturen - Paracetamol, Panadol (kann jederzeit angewendet werden), Grippferon, Viferon (ab dem zweiten Trimester).
  • Mit einer laufenden Nase helfen Lösungen zum Waschen der Nebenhöhlen von Aquamaris oder Dolphin. Wenn der Ausfluss aus der Nase sehr dick ist und andere Mittel nicht helfen, können Sie das Medikament Sinupred verwenden, jedoch nur in Tablettenform.
  • Beim Husten sind Lazolvan, Coldrex Broncho, Tantum Verde, ACC, Stopangin, Eludryl und Hexasprey die wirksamsten Mittel.
  • Halsschmerzen können mit Sprays und Spülungen wie Miramistin, Hexoral, Pinasol, Chlorhexidin, Ingalipt behandelt werden. Sichere Tabletten sind Faringosept und Lizobakt, die vom Mund aufgenommen werden müssen. Diese Pillen wirken sich positiv auf schwerwiegende Krankheiten wie Mandelentzündung, Stomatitis, Pharyngitis, Gingivitis usw. aus..

Homöopathie

Was kann aus der Homöopathie bei Erkältungen während der Schwangerschaft gemacht werden? Homöopathische Präparate sind in jedem Stadium der Schwangerschaft zulässig und gelten als absolut sicher für die Behandlung von Erkältungen. Am häufigsten sind Flu-Hel, Anaferon, Oscillococcinum und Antigrippin.

Oscillococcinum kann als Prophylaxe gegen alle Arten von Erkältungen pro Woche auf eine Tablette eingenommen werden.

Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft mit Volksheilmitteln

Viele Volksheilmittel gegen Erkältungen während der Schwangerschaft helfen, nicht schlechter damit umzugehen als Medikamente. Bevor Sie sie verwenden, sollten Sie dennoch die Genehmigung eines Arztes einholen.

Bei Halsschmerzen helfen Spülungen mit Kamille, Eukalyptus, Salbei, Johanniskraut sowie eine Lösung aus Soda und Salz unter Zugabe einiger Tropfen Jod. Diese Medikamente reduzieren entzündliche Prozesse und zerstören pathogene Bakterien.

Bei hohen Temperaturen können Sie Volks-Antipyretika verwenden:

  • Abkochung von getrockneten Himbeerblättern;
  • Abkochung von Lindenblüten;
  • den Körper mit Essig mahlen;
  • Kompressen aus Kohlblättern, die auf die Brust aufgetragen wurden;
  • Apfelbrühe - 100 g getrocknete Äpfel werden mit einem Liter kochendem Wasser gegossen;
  • Karotten- oder Rote-Bete-Saft.

Erleichtern Sie Husten und verbessern Sie den Auswurf wie:

  • Abkochung der Blätter von Kochbananen, Huflattich und schwarzen Johannisbeeren;
  • Zwiebelbrühe: Eine kleine Zwiebel in einer Schale wird in einen Behälter mit Wasser gegeben (Wasser sollte die Zwiebel bedecken), dort werden 4-5 Esslöffel Zucker hinzugefügt, etwa eine halbe Stunde gekocht, dann abgekühlt und filtriert. Sie müssen eine halbe Stunde vor dem Essen einen Teelöffel auskochen.

Rhinitis der Nebenhöhlen hilft bei der Bewältigung einer laufenden Nase mit den folgenden Lösungen:

  • Minze, Hagebutte und eine Schnur werden im Verhältnis 3: 1: 2 gemischt, dann werden zwei Esslöffel (Esslöffel) dieser Mischung in eine Thermoskanne gegossen und mit einem Glas kochendem Wasser gefüllt. Die Brühe sollte etwa 3 Stunden lang infundiert werden, dann sollte sie morgens, nachmittags und abends gefiltert und mit der Nase gespült werden.
  • Gießen Sie 100 ml warmes Wasser in ein Glas, fügen Sie ein paar Tropfen Jod und eine kleine Prise Salz hinzu. Diese Lösung muss in 3 Tropfen in jedes Nasenloch getropft werden.
  • Einige Aloe-Blätter zerdrücken, bis der Saft erhalten ist, diesen Saft zu gleichen Anteilen mit Wasser mischen und dreimal täglich ein paar Tropfen in die Nase stecken.

Tagesablauf bei Erkältungen

Während des gesamten Krankheitsverlaufs muss sich eine schwangere Frau an die Bettruhe halten. Sie müssen Ihre Pläne stornieren, das Haus nicht verlassen und so wenig wie möglich erledigen.

Darüber hinaus sollten Sie sich bei einer Erkältung warm halten. An Ihren Füßen müssen Sie warme Socken tragen, am Körper - einen Pullover oder einen Wollpullover - verbringen Sie den größten Teil des Tages in einer Decke.

Ernährung

Während einer Erkältung ist es sehr wichtig, viel Flüssigkeit zu trinken. Wasser wird die Ausscheidung toxischer Substanzen aus dem Körper verbessern und im Kampf gegen pathogene Mikroorganismen helfen. Fruchtgetränke aus Preiselbeeren oder Preiselbeeren, Mineralwasser ohne Gas und Tee mit Zusatz von Honig, Kamille, Himbeere oder Zitrone sind sehr nützlich.

Für die Dauer der Krankheit müssen Sie auf schwere, würzige, fettige und frittierte Lebensmittel verzichten. Leicht verdauliche Lebensmittel sollten bevorzugt werden - Getreide, Brühen, gedünstetes Gemüse.

Knoblauch und Zwiebeln, die natürliche Antibiotika sind und bei der Bekämpfung von Virusinfektionen helfen, müssen in der Ernährung enthalten sein.

Welche Behandlungsmethoden sind während der Schwangerschaft verboten?

Folgende Medikamente sind strengstens verboten:

  • Chloramphenicol, Streptomycin, Tetracyclin, Immunmodulatoren und Alkoholtinkturen. Diese Medikamente erhöhen den Blutdruck und verursachen Herzklopfen..
  • Aspirin. Es verdünnt das Blut und erhöht die Blutung. Die Einnahme von Aspirin im ersten Trimester kann zur Entwicklung schwerer Defekte beim Fötus führen.
  • Indomethacin. Ein starker Druckanstieg in den Lungenarterien, der zum Tod des Fötus führen kann.
  • Bactrim, Biseptol und andere Derivate von Co-Trimoxazol. Kann zur Entwicklung einer Gaumenspalte bei einem Kind beitragen.
  • Schlaftabletten und Hormone. Sie verursachen Pathologien bei der Entwicklung von Organen und Gliedmaßen des Babys.
  • Vasokonstriktive Tropfen sind kontraindiziert (Tizin, Oksimetazolin, Naftizin oder Nazol). Sie wirken sich negativ auf das fetale Herz-Kreislauf-System aus.

Vorbeugung gegen Erkältungen während der Schwangerschaft

Um Erkältungen vorzubeugen, sollte eine schwangere Frau ihre Immunität stärken. Zu diesem Zweck müssen Sie häufig an der frischen Luft gehen, sich mehr bewegen und sich ausgewogen ernähren. Vor dem Besuch überfüllter Orte wird empfohlen, die Nase mit Oxolinsalbe zu behandeln.

Während Epidemien sollte man Besuche an öffentlichen Orten einschränken oder Mullverbände tragen. Nehmen Sie Vitaminkomplexe, führen Sie rechtzeitig Impfungen durch und lüften Sie häufig das Wohnzimmer.

Schwangere Empfehlungen

  • Selbstmedikamentöse Erkältungen während der Schwangerschaft sind äußerst gefährlich. Bei den ersten Anzeichen der Krankheit müssen Sie dringend einen Arzt aufsuchen, insbesondere wenn die Krankheit von folgenden Anzeichen begleitet ist: hohes Fieber (über 38 ° C), Erbrechen, Entzündung der Mandeln, Halsschmerzen, starke Kopfschmerzen, Atemnot.
  • Himbeeren bei der Behandlung von Erkältungen dürfen nicht früher als 3 Schwangerschaftstrimester angewendet werden. Honig sollte auch nicht in der ersten Hälfte der Geburt des Kindes verwendet werden, da er zur Entwicklung von Allergien beim Baby beiträgt.
  • Vitaminkomplexe dürfen nur mit ärztlicher Genehmigung eingenommen werden. Überschüssige Vitamine können eine Hypervitaminose verursachen, die nicht weniger gefährlich ist als ein Mangel an Vitaminen im Körper.

Video über eine Erkältung während der Schwangerschaft

Wir bieten Ihnen an, ein Video über die Erkältung während der Schwangerschaft anzusehen. Dieses Video spricht über die Merkmale der Behandlung einer Erkältung während der Schwangerschaft, über die erlaubten Medikamente und deren ordnungsgemäße Anwendung..

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Wie man Vicks Active Nasentropfen behandelt
Die überwiegende Mehrheit der Menschen trägt sie 1-2 Mal im Jahr, was als Norm für Morbidität gilt. Viele leiden häufiger an akuten Infektionen der Atemwege, wenn sie gezwungen sind, eine große Anzahl von Menschen zu kontaktieren, aktiv bei der Arbeit zu kommunizieren oder öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.
Heilmittel gegen Halsschmerzen in Ihrer Küche: Gurgeln mit Soda
Kratzen von Halsschmerzen, Schluckbeschwerden - all dies sind die ersten Anzeichen einer schweren Krankheit - Halsschmerzen.Es gibt zwei Formen von Angina: Bakterien mit obligatorischem Krankenhausaufenthalt und Viren, die zu Hause behandelt werden können.
Warum legt man nachts eine Nase ohne Erkältung?
Warum stopft man sich nachts die Nase?Wenn Ihre Nase nachts häufig verstopft ist, ist dies ein Zeichen für eine schwere Krankheit..Es ist wichtig, die Ursache für dieses unangenehme Phänomen zu identifizieren, da es die Person sonst lange verfolgen wird.