Sichere Methoden zur Behandlung von Erkältungen bei schwangeren Frauen und vorbeugende Maßnahmen

Obwohl unsere Natur unglaublich weise ist, hat sie viele Punkte verfehlt. Entweder absichtlich oder versehentlich - es ist nicht klar. Die Tatsache bleibt jedoch bestehen. Hier zum Beispiel Schwangerschaft. Ein mysteriöser mysteriöser Prozess, bei dem sich in relativ kurzer Zeit eine vollwertige Person entwickelt und aus einer kleinen Zelle mit einer komplexen Struktur von Organen und Systemen herauswächst. Aber der Körper der Mutter lehnt den Embryo als Fremdkörper ab, so dass er von Anfang an gezwungen ist, um seine Existenz zu kämpfen. Nein, es ist nur so, dass alles durchdacht ist: Abgesehen von der Tatsache, dass die natürliche Selektion vorübergeht, schwächt sich die Immunität der Mutter auf natürliche Weise ab, um dem ungeborenen Kind eine Überlebenschance zu geben. Gleichzeitig öffnet ein Rückgang der Immunität die Tür zu allen möglichen Viren und Krankheiten: akute Virusinfektionen der Atemwege während der Schwangerschaft, akute Infektionen der Atemwege während der Schwangerschaft, Influenza während der Schwangerschaft, sogar eine elementare Erkältung... Ärzte sagen, dass diese Krankheiten nicht mit der Schwangerschaft vereinbar sind, da sie eine potenzielle Bedrohung für den Fötus darstellen und für Mutter. Mehr als 80% der Frauen können sich jedoch bereits während der Schwangerschaft erkälten..

Darüber hinaus erkälten sich werdende Mütter am häufigsten gerade in den frühen Stadien der Schwangerschaft, wenn alle lebenswichtigen Organe und Systeme des Babys gelegt, geformt und intensiv entwickelt sind. In dieser Zeit kann jede Krankheit, einschließlich der Erkältung, für ihn besonders gefährlich sein. Ja, und Mama ist auch gefährdet. Eine Komplikation einer Erkältung kann sein:

  • fetale Hypoxie;
  • fetales Wachstumsverzögerungssyndrom;
  • fetale Missbildungen;
  • intrauterine Infektion und sogar fetaler Tod;
  • vorzeitige Abgabe von Fruchtwasser;
  • erhöhter Blutverlust während der Geburt;
  • die Entwicklung entzündlicher Erkrankungen der inneren Geschlechtsorgane;
  • fetoplazentare Insuffizienz;
  • Komplikationen in der postpartalen Periode;
  • chronische Infektionen.

Es ist unmöglich, das Ausmaß der Erkältungsgefahr einzuschätzen. Hier kann man nur raten, wie es enden wird. Hauptsache aber ist es, schon beim Auftreten der ersten Anzeichen einer Erkältung oder nur bei Verdacht auf eine korrekte und rechtzeitige Handlung zu handeln. Und dann wird alles mit minimalen Risiken für Sie vergehen.

Es ist zu beachten, dass eine solche Diagnose als „Erkältung“ nicht vorliegt. In diesem Artikel sprechen wir über eine Erkältung im Zusammenhang mit Unterkühlung oder Nässe, die die Krankheit der schwangeren Frau verursachte. Ärzte diagnostizieren normalerweise ARVI oder ARI. Daher werden bakterielle und virale Erkrankungen während der Schwangerschaft in den relevanten Themen beschrieben: Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege während der Schwangerschaft und Behandlung von akuten Infektionen der Atemwege während der Schwangerschaft. Obwohl sie im Volksmund auch Erkältungen genannt werden - aufgrund der Ähnlichkeit der Manifestationen.

Eine Erkältung während der Schwangerschaft droht viele Komplikationen zu entwickeln. Daher ist es am sinnvollsten, sich nach Möglichkeit vor der Krankheit zu schützen. Das Wichtigste dabei ist, eine scharfe Abkühlung des Körpers zu verhindern, denn daraus beginnen Erkältungen.

Vorbeugung gegen Erkältungen während der Schwangerschaft

  1. Vermeiden Sie Unterkühlung, insbesondere der unteren Extremitäten.
  2. Bei Regenwetter ist es wichtig, nicht nass und nicht kalt zu werden.
  3. Trinken Sie natürliche Vitamin-Tees, aber missbrauchen Sie sie nicht: Hypervitaminose ist für Sie jetzt nicht weniger gefährlich als eine Erkältung. Gleiches gilt für Multivitaminkomplexe für Schwangere.
  4. Viele Menschen mögen die Verwendung von Aromaölen zur Vorbeugung. Dafür sind Öle aus Lavendel, Teebaum, Rosmarin, Tanne, Pfefferminze, Eukalyptus und anderen perfekt. Berücksichtigen Sie jedoch immer mögliche allergische Reaktionen..
  5. Und Sie können weniger poetisch vorgehen: Den gehackten Knoblauch und die Zwiebeln in allen Räumen verteilen. Wenn es keine Kontraindikationen gibt, ist es nützlich, sie auch zu essen..
  6. Mehr an der frischen Luft spazieren gehen.
  7. Lüften Sie den Raum mehrmals täglich - bei jedem Wetter.!
  8. Es ist gut, wenn Sie jeden Tag eine Nassreinigung durchführen können..
  9. Immer für das Wetter anziehen. Sie müssen nicht sehr eingepackt sein, aber Sie brauchen auch keine Unterkühlung. Mäßige Wärme und Trockenheit beugen Erkältungen vor..

Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft

Die Behandlung einer Erkältung während der Schwangerschaft ist kein einfacher, aber notwendiger Prozess. Aufgrund der großen Komplikationsgefahr für Mutter und Kind müssen Sie sofort behandelt werden.

Das erste, was Sie tun sollten, ist Ihren Arzt zu konsultieren. In Ihrer Position ist die traditionelle Artillerie gegen Kälte kontraindiziert, daher sollten Sie bei der Auswahl der Behandlungsmethoden sehr vorsichtig sein. Wenn Sie aus irgendeinem Grund Ihren Gynäkologen nicht kontaktieren konnten, ist die Hauptregel, die Sie bei der Behandlung einhalten müssen, nicht zu schaden. Besser weniger als mehr. Wägen Sie daher jeden Schritt sorgfältig ab.

Beginnen Sie mit einem reichlich warmen (aber niemals heißen) Getränk: Saft, Tee, Wasser, Fruchtgetränke, Milch mit Butter und Honig, Kräuterkochungen (Lindenblüte, Kamille, Hunderose). Bei einer Erkältung ist dies die erste Erlösung. Beachten Sie jedoch, dass überschüssige Flüssigkeit zu Schwellungen führen kann. Sie sollten daher die Menge kontrollieren.

Berücksichtigen Sie, dass Antibiotika, Immunmodulatoren, Alkoholtinkturen, Blutdruck- und Puls steigernde Medikamente sowie Antipyretika für Sie kontraindiziert sind. Es ist nicht erforderlich, Vitamin C-Tabletten separat einzunehmen. Unter den Arzneimitteln können beispielsweise Paracetamol (zur Temperatursenkung und bei Kopfschmerzen), Faringosept (zum Schwitzen im Hals) und Furacilin (zum Gurgeln) verwendet werden. Im Allgemeinen sollte die Wahl bei der Homöopathie gestoppt werden. Nur wie in jedem anderen Fall müssen alle Termine von einem Spezialisten vereinbart werden.

Ansonsten ist es besser, sich der traditionellen Medizin zuzuwenden. Denken Sie jedoch daran, dass Sie möglicherweise allergisch auf viele der Zutaten in ihren Rezepten reagieren. Wählen Sie also das harmloseste Rezept. Meerrettich hilft sehr gut bei Erkältungen während der Schwangerschaft: Reiben Sie die Wurzel auf einer feinen Reibe, mischen Sie sie mit der gleichen Menge Zucker, lassen Sie sie 12 Stunden an einem warmen Ort, belasten Sie sie und nehmen Sie in der akuten Kälteperiode stündlich 1 Esslöffel. Dieses Tool hat keine Nebenwirkungen, ist in Ihrer Position völlig sicher und ein ausgezeichnetes natürliches Immunstimulans..

Im Allgemeinen umfasst jede Therapie die Behandlung von Erkältungssymptomen: Behandlung von Husten während der Schwangerschaft, Behandlung von Schnupfen während der Schwangerschaft, Behandlung von Temperatur während der Schwangerschaft, Behandlung von Halsschmerzen. Andere Symptome sind Kopfschmerzen, Niesen, allgemeines Unwohlsein, Müdigkeit und Schnupfen beim Einatmen durch die Nase.

Inhalationen mit Salbei, Kamille und Johanniskraut helfen, Husten zu vermeiden, da sie den entzündeten Nasopharynx perfekt erweichen und das Einatmen von Zwiebeln und Knoblauchdämpfen die Erkältung wirksam behandeln. Aromatherapie hilft, insbesondere Nadelöle. Eine großartige Medizin - Honig während der Schwangerschaft.

Inhalationen sollten separat erwähnt werden, da sie den Zustand einer schwangeren Frau mit einer Erkältung häufig erheblich lindern. Es wird zum Beispiel empfohlen, ein Paar Backpulver und Salzkartoffeln in die Schale einzuatmen und einen Esslöffel Kamille oder Salbei aus der Apotheke, Blätter schwarzer Johannisbeeren, Eukalyptus, Eiche und Birke hinzuzufügen. Es ist nützlich, mit Nase und Mund Paare von geriebenen großen rohen Zwiebeln etwa 10 Minuten lang, jedoch nicht mehr als zweimal täglich, einzuatmen. Sie können versuchen, mit Hagebutten, Thymian, Ysop oder Kamillenöl zu inhalieren. Erhitze das Wasser und füge ein paar Tropfen Öl hinzu. Decken Sie sich einige Minuten lang mit einem Handtuch über dem „magischen“ Topf ab. Und sofort ins Bett! Eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber aromatischen Ölen und Kräutern ist häufig. Achten Sie deshalb auf Ihre Gefühle. Es ist besser, einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie während der Schwangerschaft mit der Inhalation fortfahren.

Thermische Eingriffe während dieser Zeit sind kontraindiziert. Wenn die Dinge jedoch wirklich schlecht sind und die bewährten Methoden schwach sind, können Sie trockene Senfkörner auf Ihre Füße legen und Wollsocken anziehen. Es wird nicht empfohlen, die Beine zu heben, aber wenn Ihnen sehr kalt ist (wenn Ihre Beine taub sind) und Sie nach erfolglosen Abenteuern nach Hause kommen, sollten Sie Ihre Beine auf jeden Fall aufwärmen. Diese Methode wird auch dann angewendet, wenn noch keine Erkältungssymptome vorliegen - zu vorbeugenden Zwecken. Sie können jedoch kein heißes Wasser verwenden! Aber Sie können Ihre Hände unter dem Wasserhahn mit heißem Wasser für die zukünftige Mutter schweben lassen - dies ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen Erkältung und Halsschmerzen! Trockene Hitze schadet auch nicht. Wickeln Sie beim ersten Gefühl einer Erkältung Ihren Hals in einen warmen Schal, ziehen Sie Wollsocken und einen warmen Pyjama an und gehen Sie ins Bett. Wenn Sie solche Erwärmungsmaßnahmen rechtzeitig ergreifen, oft morgens von einer Erkältung und spurlos.

Vergessen Sie nicht Ihr Menü. Es sollte leichte magenfreundliche Gerichte enthalten, die alle notwendigen Substanzen und Spurenelemente enthalten. Schließen Sie für die Dauer der Krankheit schweres Fleischfutter, reichhaltige Brühen, würzige, geräucherte und Süßwaren aus.

Wenn alle zulässigen Methoden angewendet werden und keine Linderung eintritt, informieren Sie unbedingt Ihren Arzt darüber. Aber wenn Sie gleichzeitig immer schlechter werden, können Sie auf keinen Fall verzögern. Die Risiken in einem sich verschlechternden Zustand sind zu groß. Rufen Sie also sofort einen Krankenwagen.

Welche Medikamente können für schwangere Frauen mit einer Erkältung eingenommen werden? Wie man eine Erkältung während der Schwangerschaft behandelt

Der Inhalt des Artikels

  1. Vor allem Prävention? Leider nicht immer
  2. Arzneimittel zur Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft
  3. So behandeln Sie einen Hals während der Schwangerschaft: 1, 2, 3 Trimester
  4. Wenn das Atmen wirklich schwer ist...
  5. Husten behandeln
  6. Pille Tablette Zwietracht. Welche Medikamente sind während der Schwangerschaft erlaubt?
  7. Nützliches Video von Dr. Komarovsky

ARI, Influenza und andere Virusinfektionen erwarten die schwangere Frau während der gesamten Zeit der glücklichen Erwartung und in größerem Maße in kalten, feuchten Zeiten. So schützen Sie Ihren Körper vor Erkältungen und welche Medikamente können für schwangere Frauen mit Erkältungen und Fieber eingenommen werden?

Vor allem Prävention? Leider nicht immer

Es wird angenommen, dass vorbeugende Maßnahmen dazu beitragen, Virusinfektionen zu vermeiden. Gesunder Schlaf, tägliche Spaziergänge und richtige Ernährung sind der Schlüssel zu einer „idealen“ Schwangerschaft. Leider ist dies in der Realität weit davon entfernt. Oft ist der Schlaf aus verschiedenen Gründen gestört (und am Ende der Amtszeit schläft die schwangere Frau möglicherweise überhaupt nicht) - aufgrund hormoneller Veränderungen im Körper, des Zustands des Nervensystems und physiologischer Probleme.

Auch bei der Ernährung ist nicht alles so glatt, denn mit Beginn der Schwangerschaft können sich die Geschmackspräferenzen einer Frau ändern. Dies bedeutet überhaupt nicht, dass wenn Sie noch nie Hummer gegessen haben und dies plötzlich wollten, dies daran liegt, dass Sie schwanger sind (es handelt sich vielmehr um Zügellosigkeit oder Zulässigkeit, die von zukünftigen Müttern verwendet werden). Eher wird es so sein - ein Eichhörnchen mit Honig oder ein Glas Milch und ein Laib Salz, ein Stück Brot mit Senf, oder Sie möchten vielleicht an Kreide, Streichhölzern oder einem Stein nagen (es kommt manchmal vor). Dies ist alles möglich und niemand kann die Gründe für das Geschehen erklären..

Es gibt noch Spaziergänge, obwohl auf der Straße alles passieren kann (zum Beispiel gefroren oder gefallen - Gott bewahre es natürlich!).
Aber die Vitamin-Mineral-Komplexe, die die Gesundheit der schwangeren Frau unterstützen, und starkes Trinken können nur die Grundlage sein, um den Zustand des weiblichen Körpers in einem zufriedenstellenden Zustand zu halten.
Leider hilft keine vorbeugende Maßnahme dabei, das Auftreten einer katarrhalischen Erkrankung zu vermeiden, insbesondere wenn die Schwangerschaft im Herbst-Winter-Zeitraum stattfindet, wenn die Immunität einer Person besonders geschwächt und anfällig für eine Art Virusinfektion ist.

Arzneimittel zur Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie die Tatsache der Krankheit bestätigen. Dazu sollten Sie die Symptome einer Erkältung korrekt von anderen Atemwegserkrankungen unterscheiden können.

Die Symptome von ARVI sind wie folgt:

• ständige Schüttelfrost,
• Schmerzen im ganzen Körper (insbesondere in den Gelenken),
• Temperaturanstieg,
• Photophobie.

Es gibt eine bestimmte Liste von Arzneimitteln zur Behandlung von Erkältungen. Um jedes der Symptome einer Viruserkrankung zu beseitigen, sollten spezielle Medikamente verwendet werden, unabhängig davon, ob es sich um eine laufende Nase, Husten, Halsschmerzen oder Fieber handelt
ABER: Bis zu 20 Wochen ist die Einnahme anderer Medikamente als der von einem Arzt verschriebenen Vitamine verboten. Zu diesem Zeitpunkt werden alle Organe und Systeme des Kindes gelegt, und bis sich die Plazenta gebildet hat, die eine Art Reinigungsbarriere darstellt, dürfen die Nieren und die Leber des Babys keine Medikamente trinken.
Alle Medikamente, die während der Schwangerschaft eingenommen werden können, können in solche unterteilt werden, die ausschließlich in den Trimestern eingenommen werden, und solche, die während der Schwangerschaft getrunken werden können.

So behandeln Sie einen Hals während der Schwangerschaft: 1, 2, 3 Trimester

Wenn Sie sich also erkälten, können Sie (unabhängig vom Begriff): mit Kamilleninfusion gurgeln (aber niemals trinken) mit einer Rate von 2 Beuteln pro 2200 ml Wasser, Furatsilin - 5 Tabletten pro Glas Wasser (manchmal wird eine fertige Lösung in Apotheken verkauft ) Sie können auch ein Glas Soda (1 TL), Salz (0,5 TL) und einen Tropfen Jod untermischen - 5-6 mal täglich ausspülen.

Heutzutage schlagen Apotheker jedoch vor, bei der Behandlung vorgefertigte Halssprays vom Typ "Aqualor" oder "Aquamaris" zu verwenden, die auf der Basis von Meerwasser hergestellt wurden.

Es gibt ähnliche Präparate zur Behandlung von Erkältungen, aber aufgrund ihrer hohen Kosten können sie sicher durch eine selbst zubereitete Lösung auf der Basis von Meersalz ersetzt werden (in einer Apotheke zu einem sehr niedrigen Preis erhältlich). Zum Reinigen einfach 1 TL einnehmen. salzen und in 100 ml Wasser auflösen. Das Verfahren ist natürlich nicht das angenehmste, aber es beseitigt die Erkältung in 3-4 Ansätzen, während gleichzeitig der Hals desinfiziert wird

Gibt es irgendwelche Nebenwirkungen? Ja, für kurze Zeit kann die Empfindlichkeit der Zunge und des Nasopharynx verschwinden, es können Reizungen und Trockenheit in der Nase auftreten. Die Symptome sind schnell und die Behandlung hat eine lang anhaltende Wirkung..

Miramistin- und Chlorhexidin-Präparate sind ebenfalls sehr gut - fertige Produkte, die nicht in das Blut eindringen. Die seit langem bekannte Jodlösung „Lugol“ hilft bei der Bewältigung einer Infektion im Rachen. Heute wird sie in Form eines Sprays hergestellt.

Zur Heilung des Rachens und zur Bewältigung des Schweißes helfen auch resorbierbare Tabletten "Lizobakt" (strikt gemäß den Anweisungen anwenden). Andere Mittel eines ähnlichen Plans werden nicht zur Verwendung empfohlen, da ihre Wirkung immer noch nicht klar ist und die Wirkung auf die Erkältung unwirksam ist.

Während der gesamten Schwangerschaft darf auch das Hexoral-Spray verwendet werden, manchmal das Bioparox-Präparat (wenn nicht allergische Reaktionen auf seine Bestandteile)..

Wenn das Atmen wirklich schwer ist...

Wenn eine schwangere Frau eine laufende Nase hat, helfen ihr Vasokonstriktor-Medikamente, die von einem Arzt verschrieben werden und erst nach 20 Wochen. Leider machen alle Medikamente wie "Naphthyzin", "Tizin" und andere süchtig (wenn sie länger als 5 Tage angewendet werden) und haben einige Nebenwirkungen, die die Gesundheit des Kindes schädigen. Darüber hinaus reduzieren einige Geräte den Gefäßtonus..

Die vielleicht sichersten Medikamente zur Behandlung der Erkältung sind Tropfen von „Grippferon“..
Dieses lokale antivirale Mittel hat die folgenden Wirkungen:

• tötet Mikroben ab und verhindert so deren Vermehrung,
• wirkt als Immunmodulator,
• hat eine trocknende und absorbierende Wirkung.

Das Gerät hat keine schädlichen Auswirkungen auf den Fötus, sodass Sie Fluferferon bereits im 1. Trimester während der Schwangerschaft sicher einnehmen können.

Ohne süchtig zu machen, wirken die Tropfen direkt auf das Virus und tragen zu einer schnellen Genesung bei. Sie sollten also keine Angst haben, Fluferferon während der Schwangerschaft und im 2. Trimester zu verwenden.

Die Behandlung von Atemwegserkrankungen nach der 25. Woche, wenn der Körper besonders anfällig für alle Arten von Infektionen ist, ist durchaus sinnvoll. Es ist ratsam, Influenza während der Schwangerschaft im 3. Trimester als eine der vorbeugenden Maßnahmen zu verwenden.

Und vergessen Sie nicht die Massage - versuchen Sie mit leichten Massagebewegungen, entlang der schmerzhaftesten Stellen an Nase und Nasenflügeln zu gehen. Und es ist schön und die Nase atmet!

Inhalationen eignen sich auch zur Behandlung, die den Nasopharynx erweicht und die Atmung erleichtert..

Husten behandeln

Husten (oder besser gesagt keine Behandlung) während der Schwangerschaft ist mit Komplikationen behaftet. Zusätzlich zu der Tatsache, dass das Husten eines Kindes unangenehm ist (wenn Sie beispielsweise sehr stark husten, können Sie einen Vergeltungsschlag gegen die Leber oder die Rippen bekommen), kann Husten, der nicht rechtzeitig geheilt wird, zu Bronchitis oder Lungenentzündung führen.

Wenn keine Allergie vorliegt, ist es zulässig, mit Volksheilmitteln behandelt zu werden. Es ist möglich, aber nicht notwendig, da nicht klar ist, wie sie sich auf die Gesundheit des Babys auswirken. Zum Beispiel können Honig oder Kräuter zu einer allergischen Reaktion führen (einschließlich Mutter).

Zu den zugelassenen Medikamenten zur Behandlung von Husten gehören:

Mukaltin-Tabletten (keine Husten-Tabletten) und Bioparox-Tabletten (nur nach Anweisung eines Arztes).

Im 2. und 3. Trimester kann der Arzt den Hustensaft "Lazolvan" verschreiben, jedoch nicht länger als 5 Tage. Die Behandlung ist auch mit den Sirupen "Coldrex broncho", "ACC" und "Ambroxol" (oder deren Analoga) zulässig..

Bei der Behandlung von Husten ist es auch wichtig, einige Regeln einzuhalten:

• weniger und leiser sprechen (mit Pharyngitis und Laryngitis),
• temperiert,
• Trinken Sie viel warmes Wasser.

Pille Tablette Zwietracht. Welche Medikamente sind während der Schwangerschaft erlaubt?

Wie behandelt man eine Erkältung während der Schwangerschaft? Antibiotika zur Behandlung von Erkältungen versuchen sie nicht zu verwenden (nur in seltenen Fällen). Ihr Hauptziel ist die Zerstörung von Mikroben, während sich das Virus selbst weiter vermehrt. Darüber hinaus können sich Breitbandmedikamente negativ auf den Körper des Kindes auswirken..

Wenn eine Temperatur auftritt, dürfen Tabletten auf der Basis von "Paracetamol" und notwendigerweise "No-shp" (analog - "Drotaverin") verwendet werden. Trotz der Tatsache, dass dies Medikamente sind, die als Antipyretikum wirken, können sie die Plazenta in den Körper des Kindes eindringen, sie haben keine schädliche Wirkung darauf.

Volksheilmittel helfen auch bei der Bewältigung der Infektion: ein Getränk aus Preiselbeeren, Preiselbeeren oder schwarzen Johannisbeeren sowie das Einreiben mit warmem Wasser (bei hohen Temperaturen).
Es ist wichtig zu beachten: Bei Temperaturen über 38 Grad sollten Sie einen Arzt konsultieren, da ein Anstieg der Körpertemperatur die Gesundheit des Kindes und während der Schwangerschaft negativ beeinflussen kann. Und Sie sollten auch wissen, dass nach der Krankheit eine leichte Schwellung auftreten kann, die nach einer vollständigen Genesung vergeht.
Tee mit Lindenblüten hilft bei der Bewältigung der Hitze (lecker und gesund). Es sollte wie normaler Tee gebrüht oder etwa 10 bis 20 Minuten in einer Thermoskanne aufbewahrt werden. Es ist ratsam, es nicht sehr heiß zu trinken und Honig oder Marmelade für den Geschmack hinzuzufügen (Himbeeren sind erst nach 36 Wochen erlaubt, um keine Kontraktionen zu verursachen)..

Im dritten Trimester können Sie Viferon-Zäpfchen zur Behandlung von Virusinfektionen verwenden. Dieses immunmodulierende Medikament mit ausgeprägter antiviraler Wirkung hilft dem Körper, schneller mit der Krankheit umzugehen. Es wird in der Regel als komplexe Therapie bei der Behandlung von Influenza und anderen akuten Atemwegserkrankungen eingesetzt..

Es ist strengstens verboten, alkoholhaltige Medikamente zur Behandlung zu verwenden. Dazu gehören die bekannten Tinkturen von Zitronengras, Ginseng, Echinacea usw. Ihre Anwendung führt zu einer Erhöhung der Belastung des Herz-Kreislauf-Systems des Kindes, was sich negativ auf seine Entwicklung auswirkt, und von der Seite der Mutter steigt der Blutdruck (Folgen - Frühgeburt, Kaiserschnitt, Schwangerschaftsabbruch). Es ist auch unmöglich (selbst mit einem Hinweis auf eine Infektion), sich selbst zu behandeln, Senfpflaster zu setzen und die Beine zu wärmen (dies kann zu einer Fehlgeburt führen), Aspirin und Medikamente, die es enthalten, sowie Nahrungsergänzungsmittel zu trinken, um die körperliche Stärke zu erhalten.

Und denken Sie daran: Das Material in dem Artikel ist empfehlenswerter Natur und seine Lektüre ersetzt nicht den Rat eines Allgemeinarztes.

Wie man Husten und laufende Nase während der Schwangerschaft behandelt: Welche Medikamente können

Behandlung und Folgen von SARS und Influenza während der Schwangerschaft

Irina Chesnova Kandidatin für Geschichtswissenschaften, Familienpsychologin, Autorin von Büchern für Eltern

Grippe während der Schwangerschaft, besonders im Frühstadium, haben viele Angst - aber SARS oder eine Erkältung wird oft und vergeblich auf den Füßen getragen. Wie verhalte ich mich, wenn ein Virus Sie während der Schwangerschaft angegriffen hat? Welche Medikamente können während der Schwangerschaft gegen Husten, laufende Nase und Halsschmerzen eingesetzt werden? Hier finden Sie eine detaillierte Anleitung zur Behandlung von Erkältungen und Grippe während der Schwangerschaft.

Die ersten Anzeichen von SARS oder einer Erkältung sind jedem bekannt: Dies ist ein allgemeines Unwohlsein, Halsschmerzen, verstopfte Nase, manchmal Husten und Fieber. SARS entwickelt sich in der Regel allmählich, so dass es, wie man sagt, "am Stadtrand" gestoppt werden kann - Tee mit Zitrone und Honig trinken, Wollsocken anziehen und ins Bett gehen. 2-3 Tage in horizontaler Position mit einem reichlichen Getränk (Tee, Fruchtgetränk) können ein Wunder vollbringen.

Influenza beginnt immer plötzlich und akut: Die Temperatur steigt schnell auf 38–40 ° C, es treten starke Schwäche, Körperschmerzen, Kopfschmerzen, Schwindel, Schüttelfrost, häufig Übelkeit und Photophobie auf. Dann verbinden sich die katarrhalischen Phänomene - verstopfte Nase, Husten. Es ist bereits unmöglich, die Entwicklung der Krankheit zu stoppen. Hohe Temperatur hält mehrere Tage.

Betrifft eine Erkältung oder Grippe während der Schwangerschaft ein ungeborenes Baby??

Wenn Sie auf sich selbst aufpassen und richtig behandelt werden, ist es unwahrscheinlich, dass ARVI das Baby beeinträchtigt. Im Falle der Grippe ist dies jedoch leider nicht ausgeschlossen. Die größte Gefahr ist die Grippe in den frühen Stadien der Schwangerschaft (bis zu 12 Wochen, wenn Organe und Gewebe des ungeborenen Kindes gelegt werden). In diesem Fall wird jedoch in der Regel das bekannte „Alles oder Nichts“ -Gesetz ausgelöst: Das heißt, entweder führt die Grippe zu lebensunverträglichen Missbildungen, und dann endet die Schwangerschaft, oder das Virus hat keine besondere Wirkung auf das Baby, und die Schwangerschaft entwickelt sich erfolgreich.

Nach 12 Wochen der Schwangerschaft, wenn alle Organe des ungeborenen Kindes gebildet sind, kann die Infektion keine groben Missbildungen mehr verursachen. Das Influenzavirus verringert jedoch die Immunität erheblich, und vor diesem Hintergrund können sich chronische Erkrankungen der werdenden Mutter verschlimmern oder Komplikationen entwickeln, die in der Regel sowohl den Schwangerschaftsverlauf als auch den Zustand des Babys beeinflussen. Deshalb - pass auf dich auf.

Um sich keine Sorgen zu machen, wird werdenden Müttern empfohlen, über einen Zeitraum von 16 bis 20 Wochen einen „Dreifachtest“ (biochemisches Screening auf AFP, hCG und freies Östriol) durchzuführen - wenn die Grippe in der ersten Hälfte der Schwangerschaft übertragen wurde. Wenn er im zweiten oder dritten Schwangerschaftstrimester nach der Genesung aufgetreten ist, müssen Sie zur Klärung des Zustands des Babys Ultraschall, Dopplerometrie und CTG (nach 32 Wochen) durchführen sowie einen Blut- und Urintest durchführen.

Was tun mit den ersten Symptomen von Grippe oder SARS?

Es ist sehr wichtig, ständig auf sich selbst zu hören, um mit der Behandlung zu beginnen, nur wenn Sie sich unwohl fühlen. Wenn Sie den Verdacht haben, an einem ARVI oder einer Grippe erkrankt zu sein, ist die Hauptsache, nicht in Panik zu geraten und nicht zu verzweifeln. Rufen Sie Ihren Arzt an oder rufen Sie den örtlichen Therapeuten zu Hause an, nehmen Sie einen Krankenurlaub. Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit des zukünftigen Babys sind jetzt wichtiger als alle Probleme bei der Arbeit.

Eine ärztliche Untersuchung ist auch erforderlich, da unter dem Deckmantel akuter Virusinfektionen der Atemwege schwerwiegende Krankheiten wie Mandelentzündung und infektiöse Mononukleose (eine akute Viruserkrankung, die durch Fieber, Schmerzen in Muskeln und Gelenken, Schädigung des Rachens, Entzündung der Lymphknoten, vergrößerte Leber und / oder Milz gekennzeichnet ist) verborgen werden können.

In keinem Fall selbst behandeln. Selbst ein scheinbar harmloses Mittel bei unkontrolliertem Gebrauch kann schädlich sein. Nehmen Sie daher nur das, was der "Arzt" verschrieben hat, und befolgen Sie einfache Empfehlungen, um Ihren Zustand zu lindern.

  • Gehen Sie unbedingt ins Bett und bleiben Sie so viel drin, wie Sie brauchen. Jetzt brauchst du völligen Frieden.
  • Wenn es kalt ist, ziehen Sie warme Socken an. Vergessen Sie nicht, dass werdende Mütter nicht aufstehen und ein heißes Bad nehmen sollten.
  • Lüften Sie den Raum häufiger (dies verringert die Konzentration pathogener Viren in der Luft und im Raumstaub). Bitten Sie Ihre Familie, ein paar Mal am Tag eine Nassreinigung durchzuführen oder einen Luftbefeuchter hineinzustellen - das Atmen wird viel einfacher.
  • Es ist sehr wichtig, viel zu trinken - Tee mit Zitrone, warme Milch mit Honig, Preiselbeer- oder Preiselbeerfruchtgetränken, Trockenfruchtkompott, Hagebuttenaufguss, Abkochen von Beeren und Himbeerblättern, Linden-Tee, Grapefruitsaft oder einfach nur warmes Wasser.
  • Höchstwahrscheinlich möchten Sie nicht essen, aber wenn Ihr Appetit nicht nachgelassen hat, sollten Sie leichte und gesunde Lebensmittel bevorzugen - Fisch, Milchprodukte, Gemüse und Obst.

Wie man Husten und laufende Nase während der Schwangerschaft behandelt: Was kann, was nicht?

Dampfinhalationen sind hilfreich. Atmen Sie über Kartoffeln, nur einen Topf mit kochendem Wasser, oder verwenden Sie einen Inhalator (Vernebler). Zum Einatmen können Sie eine Abkochung aus Ringelblumen, Kamille, Minze oder vorgefertigten Inhalationsmischungen verwenden, die in Apotheken verkauft werden.

Zur Linderung von Halsschmerzen helfen Spülungen - eine Lösung von Furatsilina (1 Tablette pro 150 ml Wasser), eine Lösung von Salz (1 TL) mit Jod, Aufgüssen oder Abkochungen von Kräutern (Kamille, Eukalyptus oder Ringelblume). Oft ausspülen - einmal alle 2 Stunden. Bei der Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege und Influenza während der Schwangerschaft können Sie Tantum Verde- oder Hexoral-Sprays verwenden, und Strepsils, Lizobakt und Faringosept können als Süßigkeiten verwendet werden..

Für die Behandlung von Husten während der Schwangerschaft eignen sich Brustentnahmen und natürliche Medikamente - Gedelix, Prospan, Doctor Mom, homöopathisches Stodal. Medikamente können jedoch nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden, da sie in Ihrem speziellen Fall möglicherweise nicht geeignet sind.

Bei laufender Nase während der Schwangerschaft helfen Pinosol, das homöopathische Spray Euphorbium Compositum, Meerwasserlösungen oder normale Kochsalzlösung (Natriumchloridlösung, 0,9%), die in der Apotheke gekauft werden kann. Bei vasokonstriktiven Nasentropfen, die das Atmen erleichtern, sollte immer ein Arzt konsultiert werden, da ihre Anwendung während der Schwangerschaft unerwünscht ist: Eine Überdosierung kann einen Anstieg des Blutdrucks und einen schnellen Herzschlag hervorrufen. Darüber hinaus machen vasokonstriktive Tropfen oft süchtig, was dann sehr schwer loszuwerden ist..

Es ist notwendig, die Temperatur während der Schwangerschaft nur zu senken, wenn sie 38,5 ° C überschreitet. Sie können mit kaltem Wasser abwischen, Tee mit hausgemachter Himbeermarmelade trinken oder ein Medikament mit Paracetamol in der in der Anleitung angegebenen Dosierung einnehmen. Aspirin, Ibuprofen, Codein sowie komplexe Schmerzmittel, die diese Substanzen enthalten, sollten nicht getrunken werden, da sie sich negativ auf die Entwicklung des Babys auswirken und das Blutungsrisiko erhöhen können. Von Medikamenten wie "Teraflu", "Coldrex" wird auch empfohlen, dies abzulehnen.

Zur Behandlung von Influenza, SARS und zur Stärkung der Immunität empfehlen Ärzte manchmal Viferon-Zäpfchen (in einer Dosierung von 150.000 IE und nicht früher als im zweiten Schwangerschaftstrimester). 1 Zäpfchen 2 mal täglich nach 12 Stunden täglich auftragen. Der Behandlungsverlauf beträgt 5-10 Tage.

Sie können mit homöopathischen Mitteln gegen Influenza und ARVI behandelt werden, aber ein erfahrener homöopathischer Arzt sollte sie Ihnen empfehlen..

Fragen Sie bei medizinischen Fragen zuerst Ihren Arzt.

Erkältungen während der Schwangerschaft - besteht immer die Gefahr?

Die Erkältung ist auf den ersten Blick die harmloseste Krankheit, die leicht loszuwerden ist. Es reicht aus, den Körper mit Wärme zu versorgen, spezielle Präparate zu trinken, und die Immunität kümmert sich um den Rest. Bei den Damen in Position ist die Situation jedoch etwas anders. Die Behandlung wird durch die Tatsache erschwert, dass viele Medikamente während der Schwangerschaft verboten sind und eine Frau möglicherweise sogar psychische Beschwerden verspürt, weil sie Angst hat, den Fötus zu schädigen. Aus diesem Grund sollten Sie die Krankheit so schnell wie möglich loswerden..

Was tun bei Erkältung? Wie behandelt man eine Krankheit? Nach dem Lesen des Artikels haben Sie keine Fragen mehr!

Warum erkälten sich schwangere Frauen häufiger?

Es gibt ein Zeichen: Wenn sich ein Mädchen zu oft erkältet, ist es schwanger. Noch einmal am Tisch geniest? Lauf für den Test! Natürlich ist dies ein Witz, aber es gibt tatsächlich ein Zeichen, und es ist ziemlich logisch. Tatsache ist, dass eine Frau in Position nach der Empfängnis hormonelle Veränderungen hat, die Müdigkeit, Flüssigkeitsretention im Körper hervorrufen und zu einer verstopften Nase führen. In diesem Fall liegt keine Krankheit vor und daher sind keine Maßnahmen zu ihrer Beseitigung erforderlich.

Selbst die gesündeste Frau in Position spürt die oben genannten und andere Symptome an sich. Ihre Immunität wird unterdrückt, so dass der Körper den Fötus nicht als Fremdkörper wahrnimmt und keine abstoßende Reaktion hervorruft. Aus diesem Grund besteht für die Dame die Gefahr, krank zu werden. Aus diesem Grund kommt es häufig zu Erkältungen während der Schwangerschaft. Die Krankheit kann dem Baby jedoch schaden, daher sollte sie frühzeitig gestoppt werden..

Die ersten Anzeichen einer Erkältung

Es ist unmöglich, sich zu erkälten und nichts davon zu wissen. Die ersten Anzeichen der Krankheit treten sofort in ihrer ganzen Pracht auf und verursachen Unbehagen. Die Symptome der Erkältung bei jeder Frau können unterschiedlich sein. Diese beinhalten:

  • Kopfschmerzen;
  • Müdigkeit und Unwohlsein;
  • Gliederschmerzen;
  • Temperatur ist über dem Normalwert (normalerweise bis zu 38 Grad);
  • Halsschmerzen oder Halsschmerzen;
  • verstopfte Nase;
  • Husten;
  • Verlust von Appetit;
  • Schläfrigkeit.

Es ist zu beachten, dass die oben genannten Symptome auf viele andere Krankheiten hinweisen können. Wenn Sie bereits versucht haben, eine Erkältung zu beseitigen, aber alle Nebenwirkungen davon spüren, haben Sie wahrscheinlich eine ernstere Krankheit entwickelt. Wenden Sie sich in diesem Fall sofort an Ihren Arzt, da eine Verzögerung schwerwiegende Folgen für Sie und das ungeborene Kind haben kann.

Was ist die Gefahr einer Erkältung während der Schwangerschaft

Das Virus, das Erkältungen verursacht, kann sich lange im Körper einer Frau befinden und sich nicht selbst verraten. Wenn sie schwanger wird, werden günstige Bedingungen für ihre Fortpflanzung geschaffen. Oft zeigt er die größte Aktivität im ersten Trimester während der Entwicklung und Bildung des Fötus. Die Gefahr besteht darin, dass eine Erkältung zu einer Verzögerung der Entwicklung der Organe des Babys führen kann.

Viele Frauen haben Fieberbläschen auf den Lippen. Sich darüber Sorgen zu machen, lohnt sich nicht. Eine solche Manifestation der Erkältung kann dem Baby Immunität gegen die Krankheit verleihen, da das Kind neben den Nährstoffen auch Antikörper erhält.

In den ersten Wochen der Schwangerschaft ist es sehr wichtig, keine Röteln zu bekommen. Aufgrund ihrer Symptome ist diese Virusinfektion nicht von der Erkältung zu unterscheiden: Patienten haben Husten, laufende Nase und Lymphknoten nehmen zu. Es können auch Hautausschläge auftreten, die mit bloßem Auge schwer zu erkennen sind. Röteln selbst sind nicht gefährlich, entwickeln sich jedoch schnell und entwickeln sich daher ohne Behandlung zwangsläufig zu Bronchitis, Sinusitis oder Lungenentzündung.

Es ist höchst unerwünscht, an der Grippe zu erkranken. Diese Krankheit betrifft den Fötus möglicherweise überhaupt nicht und kann zu einer bedauerlichen Folge führen - einer Fehlgeburt. Aus diesem Grund ist es während der Schwangerschaft erforderlich, regelmäßig untersucht zu werden, um solche Krankheiten rechtzeitig zu erkennen und anschließend zu beseitigen. Schwangeren werden bei schweren Krankheiten Medikamente verschrieben. Die Gefahr besteht darin, dass der Embryo in den ersten Stadien sehr schwach ist und daher fast jedes Medikament zu einer Abtreibung führen kann.

Wenn wir im zweiten Trimester von einer Erkältung sprechen, besteht keine besondere Gefahr mehr. Ohne Behandlung kann die Krankheit jedoch viele unangenehme Symptome hervorrufen: Polyhydramnion, Entzündungsprozesse, chronische Infektionen usw..

Es ist auch erwähnenswert, dass viele schwangere Frauen selbst den schwersten Erkältungen standhalten, während sie gesunde und schöne Kinder zur Welt bringen. Wie eine Frau an einer Krankheit leidet, hängt von ihrem Gesundheitszustand und ihren Genen ab..

Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft

Viele schwangere Frauen gehen zu den Ärzten und fragen, welche Medikamente gegen Erkältung eingenommen werden können. Sie sollten jedoch wissen, dass Sie in den ersten Stadien der Krankheit ohne den Einsatz von Medikamenten aufhören können. Im Folgenden finden Sie Möglichkeiten, um die häufigsten Symptome der Krankheit zu beseitigen.

Temperatur

1. Bei Temperaturen darf Paracetamol eingenommen werden, da es ein Antipyretikum ist. Wenn Sie nicht mehr als drei Tabletten pro Tag trinken, wird der Fötus nicht geschädigt.

2. Ein Kälteeffekt auf der Stirn kann sich ebenfalls positiv auswirken. Es hilft dabei, Wärme leichter zu übertragen und Schmerzen erheblich zu reduzieren..

3. Sie können Essigtücher machen. Dazu benötigen Sie eine fünfprozentige Essiglösung. Das Verfahren ist in jedem Stadium der Schwangerschaft harmlos. In keinem Fall darf Wodka für solche Zwecke verwendet werden: Alkohol dringt durch die Atmungsorgane und gelangt anschließend über die Plazenta zum Fötus.

4. Es ist auch ratsam, Tee mit Linde zu trinken, unabhängig von der Körpertemperatur. Es lindert Fieber und hilft, das Wohlbefinden zu normalisieren..

Laufende Nase

Naphthyzin, Nazol, Oxymethazolin und dergleichen sollten während der Schwangerschaft nicht eingenommen werden. Sie können beim Fötus einen schnellen Herzschlag hervorrufen, der beim Kind zu Herzerkrankungen führen kann. Besser ohne Medikamente auskommen. Wir geben Ihnen einige Tipps, wie Sie eine Erkältung loswerden können:

1. Nase waschen. Dafür wird Salzwasser benötigt. Sie können die Lösung selbst herstellen: Fügen Sie pro 200 Milliliter Flüssigkeit 2 Gramm Salz hinzu. Beachten Sie, dass die Wassertemperatur 37 Grad nicht überschreiten sollte.

2. Um das Atmen zu erleichtern, muss frische Luft zirkulieren. Lüften Sie dazu regelmäßig den Raum.

3. Es ist erlaubt, das bekannte "Sternchen" zu verwenden. Tragen Sie Balsam an Stellen auf, an denen Sie sich unwohl fühlen, und das Atmen wird viel einfacher.

Husten

Sie können einen Husten ohne Pillen besiegen. Dafür:

  • Bettruhe beobachten;
  • atme nur warme Luft;
  • Tragen Sie Hausschuhe im Haus (gehen Sie nicht barfuß auf einer kalten Oberfläche);
  • Iss kein kaltes Essen.
  • halte deinen Körper warm;
  • Minimieren Sie Gespräche, während vom Schreien dringend abgeraten wird.
  • warme Getränke trinken: grüner Tee ist von Vorteil;
  • Verwenden Sie wärmende Salben, Teebaumöl oder Eukalyptus.
  • Es ist ratsam, Senfpflaster auf Brust und Rücken zu legen.

Halsschmerzen

In den meisten Fällen empfehlen Ärzte, auf die folgenden Medikamente zurückzugreifen, die während der Schwangerschaft zugelassen sind:

  • Chlorhexidin (eine Lösung, die mit Mandelentzündung und Pharyngitis fertig wird, ohne den Fötus zu schädigen);
  • Miramistin (für die gleichen Zwecke geeignet, in Form eines Sprays oder einer Lösung erhältlich);
  • Kamille officinalis (wirkt entzündungshemmend und daher bei fast allen Halsschmerzen wirksam).

Vitamine - Immunhilfen

Erkältungen während der Schwangerschaft treten häufig nicht bei Frauen auf, die den Körper mit Vitaminen versorgen. Versuchen Sie, mehr Obst zu essen: Äpfel, Bananen, Orangen und so weiter. Verweigern Sie sich im Sommer nicht die Beeren und vergessen Sie nicht frisches Gemüse. Vitamine aus der Nahrung zu bekommen ist viel einfacher als teure Pillen zu kaufen..

Wenn Sie Vitamine in der Apotheke einnehmen möchten, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Welche Medikamente Sie trinken dürfen, hängt vom Gestationsalter und den bestehenden Krankheiten ab..

Kälteprävention

Vorbeugende Maßnahmen können die Entwicklung von Erkältungen verhindern. Wir geben Ihnen einige effektive Tipps, damit Sie gesund bleiben:

  • versuchen Sie, an überfüllten Orten (in öffentlichen Verkehrsmitteln, Kinos, bei Konzerten usw.) weniger zu sein;
  • Wenn einer der Verwandten krank wird, bringen Sie den Patienten in einen separaten Raum, während Sie die Luftzirkulation und die Sauberkeit des Geschirrs überwachen.
  • Waschen Sie nach dem Kontakt mit einer kranken Person Ihre Hände und Ihr Gesicht mit Seife.
  • Versuchen Sie öfter zu gehen: Es ist ratsam, mindestens 20 Minuten am Tag zu gehen.
  • Wenn Sie Kinder im Vorschulalter haben, schicken Sie sie während der Epidemien nicht in den Kindergarten, da Babys häufig von Gleichaltrigen infiziert werden.

Wir möchten, dass Sie nicht krank werden

Eine Erkältung während der Schwangerschaft ist kein Satz, also keine Panik. Wenn Sie sehr besorgt sind, dann schaden Sie auf diese Weise nur dem zukünftigen Baby. Sobald Sie die ersten Symptome haben, beginnen Sie sofort, sie zu beseitigen, dann wird die Krankheit Ihnen und Ihrem Kind nicht schaden. Wir möchten, dass Sie nicht krank werden und ein schönes und gesundes Kind zur Welt bringen!

Erkältung während der Schwangerschaft 1 Trimester - Behandlung: Was Sie trinken und einnehmen können

Werdende Mütter sind besonders anfällig für Infektionen. Die Natur hat dafür gesorgt, dass die Immunität während der Schwangerschaft gesenkt wird, damit der Körper der Frau den Fötus nicht wie ein Fremdkörper abreißt. Mit dem Einsetzen des kalten Wetters steigt die Gefahr von Erkältungen um ein Vielfaches, und jede Krankheit ist von Anfang an viel leichter zu besiegen. Wenn wir die Tatsache berücksichtigen, dass die meisten Medikamente während der Schwangerschaft verboten sind, wird deutlich, wie wichtig es ist, die ersten Symptome rechtzeitig zu bestimmen.

Die ersten Anzeichen von Erkältungen und Grippe in der frühen Schwangerschaft

Eine schwangere Frau sollte ihren Gesundheitszustand mit besonderer Aufmerksamkeit behandeln - denn jetzt ist sie für zwei verantwortlich. Vermeiden Sie das Risiko von Erkältungen sollte in den ersten Monaten der Schwangerschaft besonders sorgfältig sein. Am Ende des 1. Trimesters endet die Bildung der Plazenta, der Hauptschutzbarriere für das ungeborene Kind..

Erkältungen können sowohl viraler als auch bakterieller Natur sein. In den meisten Fällen ist die Erkältung jedoch mit einer banalen Unterkühlung verbunden. Es lohnt sich, sich nicht wetterabhängig anzuziehen oder die Signale des Körpers zu vernachlässigen, dass es kalt ist (auch in Innenräumen), und eine laufende Nase als erstes Symptom ist sicher. Finden Sie heraus, ob eine Erkältung in diesem Material ansteckend ist..

Nach einer ignorierten laufenden Nase ist das Auftreten der verbleibenden Anzeichen einer Erkältung sehr gut möglich:

  • Temperaturanstieg;
  • Halsschmerzen und sogar geschwollene Mandeln;
  • Trockener Husten;
  • Anzeichen einer allgemeinen Vergiftung: Schmerzen und Schmerzen in Muskeln und Gelenken, Lethargie, Schwäche, Schlafstörungen und Appetit.

Diese Symptome können immer noch mit dem geringsten Gesundheitsverlust der schwangeren Frau und des Fötus kontrolliert werden. Vollständige Empfehlungen zur Behandlung können jedoch nur von dem behandelnden Arzt gegeben werden, der mit den Besonderheiten der Gesundheit der schwangeren Frau vertraut ist.

Es ist sicher genug, schwangere Frauen allein mit einer laufenden Nase zu behandeln, aber auch hier ist es notwendig, nur zugelassene Medikamente in Übereinstimmung mit den Dosierungen zu verwenden. Wenn Sie sich über die Wirkung von Medikamenten auf Ihren Körper nicht sicher sind, ist es daher besser, die übliche Spülung mit Medikamenten auf Meerwasserbasis durchzuführen - sie verursachen keine Nebenwirkungen, und ihre Wirkung heilt die Nasenschleimhaut und verhindert die Ausbreitung der Infektion.

Vorbeugende Maßnahmen sind häufig das wirksamste Mittel während der Schwangerschaft, insbesondere im 1. Trimester. Vermeiden Sie den Kontakt mit infizierten Personen, beschränken Sie Besuche an überfüllten Orten während Epidemien, waschen Sie Ihre Hände, nachdem Sie von der Straße gekommen sind, stärken Sie Ihr Immunsystem - und dann können keine Erkältungen Ihre Schutzbarriere durchbrechen und Sie und Ihr Kind schädigen.

Behandlungsmerkmale

Wenn es nicht möglich war, die ersten Symptome selbst zu beseitigen und das Unwohlsein bereits 2-3 Tage anhält, müssen Sie einen Arzt zu Hause anrufen (auf keinen Fall die Klinik aufsuchen). Während der Schwangerschaft sind Frauen besonders anfällig für nervöse Störungen, die sich negativ auf ihre allgemeine Gesundheit auswirken. Daher ist ihr psychischer Zustand nicht weniger wichtig als die körperliche Gesundheit.

Sie sollten auch wissen, wie man eine laufende Nase behandelt. Es ist unerwünscht, selbst die harmlosesten Medikamente einzunehmen und, wenn möglich, die Einnahme, vorbeugende Maßnahmen und die traditionelle Medizin zu vermeiden.

Arzneimitteltherapie - Welche Tabletten können von schwangeren Frauen eingenommen werden?

Die Wahl der zur Behandlung notwendigen Medikamente kann nur vom behandelnden Arzt sowie die Dauer ihrer Verabreichung unter strikter Einhaltung der Dosen festgelegt werden. Abhängig von der Schwere der Erkrankung und den individuellen Gesundheitsmerkmalen der schwangeren Frau mit Erkältung können Medikamente aus folgenden Gruppen verschrieben werden:

  • Antiviral: Grippferon, Oscillococcinum, Viferon-Zäpfchen (nach 14 Wochen), Anaferon. Die Medikamente haben die größte Wirkung in den Anfangsstadien der Krankheit - am ersten Tag;
  • Von der Erkältung: Aquamaris, Delphin, Pinosol, Euphorbium Compositum, Evamenol Salbe. Wenn die Verwendung von Nasenspülmitteln oder homöopathischen Arzneimitteln nicht die gewünschte Wirkung hat, ist eine kurzfristige Verwendung von Vasokonstriktor-Arzneimitteln möglich: Galazolin, Naphthyzin, Nazol. Ihre Verwendung sollte 3 Tage bei 1-2 mehrfacher Verwendung nicht überschreiten;
  • Antipyretikum: Paracetamol, Panadol, Ibuprofen. Medikamente werden nur eingenommen, wenn die t-Marke + 38 ° C überschreitet. Der Effekt der Reduktion wird durch Reiben mit Alkohol oder Essig und kalten Kompressen auf der Stirn erreicht.
  • Bei Halsschmerzen: Ingalipt, Givalex, Cameton, Orasept, Faringosept. Um die therapeutische Wirkung zu erhöhen, werden nach dem Spülen des Rachens Sprays und Aerosole angewendet.
  • Spülungen: Chlorophyllipt, Givaleks, Rotokan, Furatsilina-Lösung. Die Eingriffe werden mehrmals täglich in warmen Lösungen durchgeführt. Nach Einnahme des Arzneimittels wird ein 30-minütiges Essen und Trinken nicht empfohlen. die therapeutische Wirkung zu bewahren;
  • Antitussivum: Mukaltin, Althea-Wurzelsirup, Eukabal. Es sind nur Kräuterpräparate erlaubt. Aus der Anzahl der Fonds mit einer Aktion, die noch nicht vollständig untersucht wurde, werden Kräuterpräparate empfohlen: Dr. Mom, Gedelix, Herbion, Bronchicum;
  • Antibiotika: Penicilline (Amoxicillin, Oxacillin, Ampicillin), Cephalosporine (Cefazolin, Cefatoxim), Makrolide (Erythromycin, Azithromycin). Medikamente werden nur verschrieben, wenn die bakterielle Natur des Erregers nachgewiesen wird. Die Art des Antibiotikums wird unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit einer bestimmten Gruppe von Bakterien ausgewählt.

Verbotene Drogen

Es gibt eine Liste von Arzneimitteln, die bei der Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft kontraindiziert sind:

  • Aspirin, Analgin, Nuferon;
  • Teraflu, Coldrex, Vitamin C (in einer Überdosis);
  • Citramon, Askofen, immunmodulierende Medikamente;
  • Tinkturen für Alkohol, Östrogene, Androgene;
  • Ergänzungen, Ambroxol, Ambrobene;
  • Präparate aus der Tetracyclin-Gruppe.

Traditionelle Medizin - welche Heilmittel kann ich trinken?

Besonders gefragt sind Mittel aus der Speisekammer der Rezepte der "Großmutter" während der Schwangerschaft. Schließlich haben natürliche Bestandteile ein minimales Risiko für Nebenwirkungen, was während der Tragezeit eines Kindes sehr wichtig ist.

Bei der Behandlung von Erkältungen und akuten Virusinfektionen der Atemwege zu Beginn der Krankheit sind folgende Medikamente möglich:

  • Bei der Behandlung von Rhinitis wird die Nase mit Kochsalzlösung (0,5 TL in 200 ml Wasser) gewaschen. Die Verfahren werden 3-4 mal täglich mit warmem Wasser unter sorgfältiger Einhaltung der Dosierung durchgeführt. Nach dem Waschen wird ein starkes Nasenblasen nicht empfohlen.
  • Es ist strengstens verboten, heiße Fußbäder zu machen, aber es ist für Hände obligatorisch. Sie können auch nachts trockenen Senf in die Socken gießen - dies gibt den Füßen die ganze Nacht Wärme;
  • Bei hohen Temperaturen wird empfohlen, den Körper mit einer Mischung aus gleichen Teilen Wasser, Wodka und Essig abzuwischen (abwischen, aber nicht reiben).
  • Bei Halsschmerzen werden Infusionen zum Spülen von Kräutern (Kamille, Ringelblume, Salbei) verwendet. Die Lösung wird mit einer Geschwindigkeit von 1 EL hergestellt. l trockene Rohstoffe pro 200 ml kochendem Wasser und verwenden Sie warmes und frisch zubereitetes;
  • Effektive Verwendung von Inhalationen aus gekochten und zerkleinerten Kartoffeln, Aufgüssen von Heilkräutern, Lösungen von ätherischen Ölen (einige Tropfen pro 1 Liter Wasser). Schwangeren wird empfohlen, einen Vernebler zu verwenden.
  • Als Antipyretikum trinken sie Tee aus Lindenblüten, getrockneten Zweigen und Himbeerblättern, Johannisbeerblättern;
  • Grapefruit wird als Vitaminergänzung verwendet - sie gehört nicht zu möglichen Allergenen, obwohl es sich um Zitrusfrüchte handelt. Grapefruit wird wegen seiner bakteriziden und entzündungshemmenden Eigenschaften zur Anwendung während der Schwangerschaft empfohlen.
  • In Abwesenheit von Allergien wird ein wirksames Mittel verwendet: 1 Teelöffel wird pro 200 ml gekochte und leicht abgekühlte Milch gegeben. Honig und 0,5 TL Kakaobutter. Schweinefett hat auch eine ebenso kalte Wirkung (1 EL pro 200 ml Milch oder Tee).

Verwenden Sie Volksheilmittel in Übereinstimmung mit den empfohlenen Dosen und Anwendungsbedingungen und konsultieren Sie unbedingt einen Arzt.

Was ist das Risiko für ein Kind im ersten Trimester?

Das größte Risiko für Anomalien bei der Entwicklung des Fetus bei Erkältungen beträgt 1 Trimester. Wenn die Plazentabildung noch nicht abgeschlossen ist, ist der Fötus besonders anfällig für mögliche Läsionen durch Viren und Bakterien.

Wie lange die Inkubationszeit der Influenza bei Erwachsenen und Kindern dauert, wird in diesem Artikel beschrieben..

Die Behandlung mit wirksamen Medikamenten birgt jedoch nicht weniger Gefahren für die Gesundheit des ungeborenen Kindes:

  • Antibiotika der Tetracyclin-Reihe, Chloramphenicol, Doxycyclin verursachen in späteren Stadien eine Reihe von Störungen bei der Entwicklung des Fetus - von Defekten des Herz-Kreislauf-Systems bis hin zu Läsionen des Knochenapparates;
  • Analgin bewirkt Veränderungen in der Zusammensetzung des Blutes nicht nur des Fötus, sondern auch der werdenden Mutter;
  • Acetylsalicylsäure beeinflusst die Arbeit des Herzens und der Nieren des Babys negativ;
  • Indomethacin ist die Ursache für neonatale pulmonale Hypertonie und sogar für den Tod des Fötus.
  • Bactrim und Biseptol führen in der frühen Schwangerschaft zur Entwicklung einer Gaumenspalte beim Fötus;
  • Eine Überdosierung von Vitamin A (über 10.000 IE pro Tag) kann zu Abweichungen in der Entwicklung des Herz-Kreislauf-Systems und der Hörorgane führen.

Die Anwendung eines Arzneimittels während der Schwangerschaft, auch aus einer Liste zugelassener oder pflanzlicher Arzneimittel, sollte nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.

Beratung zur Patientenversorgung

Vor der Ankunft des Arztes sollten eine Reihe allgemeiner Maßnahmen befolgt werden, die für alle schwangeren Frauen bei der Behandlung von Erkältungen obligatorisch sind:

  • Bettruhe. Für werdende Mütter ist es besonders gefährlich, die Krankheit „zu Fuß“ zu tragen - alle Kräfte des Körpers sollten in den Kampf gegen die Krankheit einbezogen werden. Zusätzlich ist Bettruhe für alle Erkältungen angezeigt, um Komplikationen zu vermeiden.
  • Trinkmodus. Bei allen Erkältungen wird empfohlen, mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken. Der Körper muss den Flüssigkeitsverlust ausgleichen, der bei erhöhten Temperaturen und Schwitzen auftritt. Darüber hinaus trägt die Verwendung einer großen Anzahl angereicherter Getränke zur Entfernung von Fäulnisprodukten aus dem Körper bei, die während der Aktivierung der pathogenen Mikroflora auftreten.
  • Feuchtigkeitsmodus. Regelmäßige Nassreinigung, Aufrechterhaltung der Raumfeuchtigkeit und Belüftung schaffen Bedingungen im Krankenzimmer, die für das Leben von Mikroben ungünstig sind. Hohe Luftfeuchtigkeit hilft, die Nasenschleimhaut und die Atemwege in einem funktionierenden Zustand zu halten. Dadurch werden optimale Bedingungen für die Entfernung von pathogenem Schleim aus dem Körper geschaffen;
  • Eine ausgewogene Diät. Während der Krankheit sollten Sie den Körper nicht mit fetthaltigen und schweren Nahrungsmitteln überlasten - ein Maximum an Schutzkräften ist erforderlich, um die Krankheit zu überwinden. Sie können jedoch kein zukünftiges Leben ohne Essen verlassen. Daher ist es besser, Milch- und Gemüseprodukte, diätetische Fleischsorten, zu bevorzugen..

Allgemeine Maßnahmen können die notwendige Behandlung nicht ersetzen. Es ist daher besser, auf Nummer sicher zu gehen und einen Arzt aufzusuchen, wenn die Symptome nach den ergriffenen Maßnahmen nicht verschwinden.

Video

Ergebnisse

Die Schwangerschaftsperiode ist der falsche Zeitpunkt für Erkältungen und andere Krankheiten. Deshalb sollten Sie bei der Planung einer Schwangerschaft vor der Epidemie vorbeugende Maßnahmen ergreifen: sich impfen lassen, Immunstimulanzien trinken, Ihren Lebensstil in Richtung Genesung ändern. Befreien Sie sich von schlechten Gewohnheiten - sie schwächen den Körper und damit die Immunität. Sie möchten kein krankes Kind zur Welt bringen?

Vergessen Sie während der Schwangerschaft nicht, richtig zu essen und bevorzugen Sie natürliche Lebensmittel. Wenn Sie jedoch salzig oder süß sein möchten, verweigern Sie sich nicht, denn es erfordert nicht Ihren Körper, sondern das zukünftige Baby.

Wenn eine Erkältung einsetzt, geraten Sie nicht in Panik, sondern versuchen Sie, die Krankheit an der Wurzel zu beseitigen, ohne die Informationsquellen zu vernachlässigen: Ratschläge des Arztes, Anweisungen zu Medikamenten oder Empfehlungen an medizinischen Standorten. Dann können Sie alles tun, um Ihre Gesundheit zu erhalten und dem ungeborenen Kind keinen Schaden zuzufügen.

Was können schwangere Frauen mit einer Erkältung

Medikamente für schwangere Frauen mit einer Erkältung

Was können schwangere Frauen mit einer Erkältung im ersten, zweiten Trimester - welche Mittel können mit typischen Beschwerden eingenommen werden? Das heißt, mit laufender Nase, Halsschmerzen und Kopfschmerzen, allgemeiner Schwäche, Fieber?

Wenn Sie eine Virusinfektion haben und die meisten von ihnen, aber dies ist keine Grippe, die als starke Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen und sehr hohe Temperaturen auftritt, können Sie zu Hause behandelt werden. Und die Behandlung selbst soll die Symptome lindern.

Können schwangere schwangere Frauen Antibiotika einnehmen, um sich schnell zu erholen, da die Infektion für das Kind sehr gefährlich ist? In der Tat können Antibiotika nicht ohne Indikationen eingenommen werden, insbesondere in den ersten Wochen nach der Empfängnis. Ja, sie werden mit dem Virus unbrauchbar. Eine andere Sache ist, wenn eine Frau Halsschmerzen hat. Aber dort sind die Symptome nicht die gleichen wie bei akuten Infektionen der Atemwege. HNO wird ohne Probleme eine korrekte Diagnose stellen..

Antipyretikum

Und was können schwangere Frauen tun, um die Temperatur zu senken? Sie können keine Acetylsalicylsäure (Aspirin) sowie nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente wie Ibuprofen verwenden. Aber Sie können Paracetamol. Darüber hinaus unterscheiden sich die zulässigen Tagesdosierungen nicht von den für Nichtschwangere empfohlenen. Das heißt, bis zu 6-8 Tabletten mit 500 mg.

Es sollte beachtet werden, dass das Medikament nur dann abgesetzt werden sollte, wenn es 38,5 oder mehr Grad hat. In anderen Fällen sollten Sie nach Möglichkeit auf nicht medikamentöse Methoden verzichten. Paracetamol hilft übrigens auch bei Kopfschmerzen, ist das Medikament der Wahl während der Schwangerschaft.

Um die Temperatur zu senken, benötigen Sie die richtige Dosierung. Um dies zu berechnen, müssen Sie 15 mg des Arzneimittels mit Ihrem Gewicht multiplizieren. Wenn Sie beispielsweise 50 kg wiegen, müssen Sie 50 mit 15 multiplizieren. Sie erhalten 750 mg. Dies sind 1,5 Tabletten. Die akzeptierte Dosierung hilft dabei, die Temperatur mindestens 6 Stunden lang normal zu halten. Nehmen Sie jedoch nicht mehr als 2 Tabletten gleichzeitig ein.

Es gibt Möglichkeiten, die niedrige Temperatur ohne Medikamente zu senken. Oft hilft dies dabei, den Raum einfach zu lüften. Angenehme Temperatur, feuchte Luft und Temperatur tragen zur Verringerung bei, und beim Husten wird der Zustand erheblich gelindert.

Ein weiteres bekanntes Mittel ist ein reichlich warmes Getränk. Die Aufgabe besteht darin, Schwitzen zu verursachen und gleichzeitig dem Körper die richtige Menge an Flüssigkeit zu geben.

Sie können auch einfach Ihr Gesicht und freiliegende Körperteile mit einem in warmem Wasser angefeuchteten Tuch abwischen. Wasser verdunstet und die Temperatur sinkt..

Werdende Mütter sollten Alkohol, Wodka und Essig nicht abwischen!

Rhinitis-Behandlung

Viele Medikamente für schwangere Frauen werden nur in extremen Fällen mit Vorsicht verschrieben, da sie mehr schaden als nützen können. Dies gilt auch für die bekannten Mittel zur Behandlung der Erkältungs-Vasokonstriktor-Medikamente. Das sind Nazivin, Fornos und viele andere. Sie lindern schnell den Zustand des Patienten, aber. nicht behandeln. Sie haben jedoch die Eigenschaft, den Blutdruck zu erhöhen, was besonders für werdende Mütter gefährlich ist, die bereits an Bluthochdruck oder Gestose leiden.

Um den Zustand zu lindern, können Sie verschiedene wässrige Lösungen verwenden, die in die Nase injiziert werden. Zum Beispiel Nazol, Aquamaris, Aqualor und andere. Sie spenden Feuchtigkeit und „durchbohren“ die Nase.

Um leicht einzuschlafen, können Sie Inhalationsstifte verwenden, aber nur, wenn keine Allergie gegen ätherische Öle besteht. Sie können zum Beispiel den Golden Star Inhalationsstift verwenden.

Behandlung von Halsschmerzen

Welche Medikamente können schwangere Frauen gegen eine Erkältung mit einem so häufigen Symptom einnehmen? Es gibt viele Pastillen, Tabletten, die Sie verwenden können. Von den beliebtesten: "Lizobakt", "Faringosept", "Strepsils", "Halls" und andere. Gute Ergebnisse können mit regelmäßigem Gurgeln erzielt werden. Dies kann mit Abkochungen von Kräutern geschehen - Salbei, Kamille, Ringelblume. Sie können mit Soda und Salz gurgeln, jedoch kann nicht jeder Magen einen solchen Test bestehen, da ein Teil der Lösung beim Spülen immer noch unfreiwillig verschluckt wird.

Es ist sehr gut, an der Kehle zu nippen oder sie mit Miramistin auszuspülen. Im Extremfall „Chlorhexidin“ (es ist viel billiger), aber versuchen Sie einfach, es nicht zu schlucken.

Darüber hinaus können Ärzte in solchen Situationen ein topisches Antibiotikum, Bioparox, verschreiben. Übrigens kann es auch mit einer separaten Düse zur Behandlung einer Erkältung in die Nase injiziert werden.

Es ist wichtig, keine bakteriellen Halsschmerzen zu verpassen. Seine Manifestationen sind normalerweise schärfer, der Hals tut viel mehr weh, die Temperatur steigt. Halsschmerzen können für eine Woche oder länger nicht verschwinden. Bei Streptokokken-Angina wird dies nicht durch eine Blutuntersuchung, sondern durch einen Abstrich aus dem Hals festgestellt. Eine Behandlung mit oral eingenommenen Antibiotika ist erforderlich. Lokale Aktion unwirksam.

Hustenbehandlung

Normalerweise tritt er zuletzt bei einer Reihe von Symptomen bei akuten Virusinfektionen der Atemwege auf. Aber nicht immer behandlungsbedürftig. Wenn der Husten trocken ist und nicht durch Halsschmerzen hervorgerufen wird, müssen Sie möglicherweise Sputumverdünnungsmittel ausprobieren. Das einfachste ist Mukaltin Tabletten.

Eine natürliche Frage ist auch, ob schwangere Frauen Honig gegen Erkältungen haben können, da dieses spezielle Produkt, das der Milch zugesetzt wird, als gutes Hustenmittel angesehen wird. Ja, es ist möglich, aber natürlich mäßig, da Honig viel Kalorien und Zucker enthält. Außerdem sollte Honig nicht zu heißer Milch hinzugefügt werden, sondern nur zum Erwärmen. Sehr gut, um dieses Getränk vor dem Schlafengehen zu trinken.

Und tagsüber wird ein warmes Getränk in für eine Frau angenehmen Mengen empfohlen.

Sie müssen einen Arzt aufsuchen, wenn die Temperatur vor dem Hintergrund eines Hustens steigt, Keuchen auftritt oder wenn der Husten länger als 2 Wochen nicht verschwindet. Inspektion erforderlich. Möglicherweise hat eine Lungenentzündung begonnen.

Sie sollten jedoch auf keinen Fall ohne die Empfehlung eines Arztes selbst mit der Einnahme von Antibiotika beginnen. Schließlich können sie Durchfall, Erbrechen, Kopfschmerzen und vaginale Candidiasis hervorrufen. Und die Notwendigkeit für ihren Empfang ist nicht immer.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Protargol
Zusammensetzung von ProtargolProtargol enthält die aktive Komponente Silberproteinat (Protargol), Polyvinyl-N-pyrrolidon.Freigabe FormularProtargol Sialor wird in Form von Tabletten zur Herstellung einer 2% igen Lösung hergestellt.
HNO-Arzt - welche Art von Arzt und was heilt
Ulyana Bochkareva • 23.07.2008Der HNO-Arzt ist vielleicht der gefragteste Mediziner. Die Patienten wenden sich von den ersten Lebenstagen bis ins hohe Alter an ihn.
Dioxidin - Gebrauchsanweisung
Die Website enthält Referenzinformationen nur zu Informationszwecken. Die Diagnose und Behandlung von Krankheiten sollte unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen. Alle Medikamente haben Kontraindikationen.