Amoxicillin oder Ciprolet, das beim Husten besser ist

Heutzutage verfolgen uns Infektionen bei jedem Schritt und einige haben tödliche Auswirkungen auf unseren Körper. Unterschätzen Sie sie also nicht. Krankheiten werden durch Bakterien verursacht, aber Sie müssen bedenken, dass nicht alle Bakterien schädlich sind, einige tragen im Gegenteil zur Arbeit des Körpers bei.

Seit vielen Jahren versuchen Wissenschaftler, ein Heilmittel für Infektionen zu finden, um ihre Gesundheit zu schützen, und schließlich wurde im 20. Jahrhundert ein Medikament entdeckt - ein Antibiotikum.

Jahre vergehen, neue Viren treten auf und die Vielfalt der Antibiotika nimmt zu. Auf dem Drogenmarkt gibt es immer mehr davon. Betrachten und vergleichen Sie die Antibiotika Amoxicillin und Ciprolet.

Amoxicillin

Es wurde in den frühen 70er Jahren entwickelt. Gehört zu halbsynthetischen Antibiotika der Penicillin-Klasse. Es wird aus organischen Verbindungen hergestellt, die aus Schimmel gewonnen werden. Seine hohe Effizienz beruht auf der Permeabilität dieses Arzneimittels in allen Körpergeweben. Es ist auch resistent gegen Magensaft, aufgrund dessen ist es gut in den Organen verteilt..

Es funktioniert aufgrund der Tatsache, dass es die Enzyme abbaut, aus denen die Zusammensetzung der Bakterien besteht. Ohne diese Enzyme können Mikroorganismen nicht existieren und schnell sterben..

Zusammensetzung: Amoxicillin-Trihydrat.

Tsiprolet

Das Medikament gehört zu Antibiotika der zweiten Generation, einer Gruppe von Fluorchinolonen, und ist in der Medizin weit verbreitet. Meist im Zwölffingerdarm und Jejunum aufgenommen. Es wirkt auf bakterielle DNA-Enzyme und tötet sie sogar während der Reproduktion ab, so dass sie nicht geteilt werden können. Das Medikament kommt schnell mit Mikroorganismen zurecht, hat auch eine geringe Resistenz.

Zusammensetzung: Ciprofloxacinhydrochlorid, Maisstärke, Cellulose, Sorbinsäure, Magnesiumstearat.

Drogenähnlichkeiten

  1. Beide Medikamente werden bei Infektionskrankheiten eingesetzt..
  2. Preisspanne von 64 bis 179 Rubel.
  3. Gut kompatibel mit anderen Medikamenten.
  4. Die höchste Substanzkonzentration reichert sich in der Leber an.
  5. Hohe Absorption, gute Absorption und Wirksamkeit..
  6. Beeinflussen die Mikroflora des gesamten Organismus.

Drogenunterschiede

Durch Freisetzungsform: Amoxicillin wird in Form von Kapseln, Tabletten, Granulat zur Suspension hergestellt. Und Ciprolet in Tabletten und Tropfen. Aus diesem Grund können wir den Schluss ziehen, dass die Verwendung von Amoxicillin aufgrund der Vielzahl der Freisetzungsformen einfacher ist. Zum Beispiel ist es für Kinder einfacher, das Arzneimittel in Suspension zu trinken.

Pharmakologische Wirkung: Ciprolet ist viel höher, da es die DNA von Bakterien beeinflusst. Im Gegensatz zu einem anderen Vertreter wirkt es auch auf Mikroorganismen, die Beta-Lactamasen produzieren..

Gegenanzeigen: Ciprolet hat eine viel größere Liste als Amoxicillin, das nur gegenüber Penicillinen empfindlich ist. Die Liste von Ciprolet enthält auch:

  • Schwangerschaft.
  • Stillzeit.
  • Vertreter unter 18 Jahren.
  • Älteres Kontingent.
  • Patienten mit Epilepsie.
  • Gefässkrankheit.
  • ZNS-Störungen.

Dosierung: Amoxicillin 500 mg 3-mal täglich, Cyprolet 200 mg 2-mal täglich.

Nebenwirkungen: Amoxicillin hat Urtikaria, Quincke-Ödem, Renitis, Gelenkschmerzen, Übelkeit und losen Stuhl. Und Ciprolet hat auch Migräne, Tachykardie, Appetitlosigkeit, Anorexie, Schlafmangel, Depressionen, Tinnitus oder vorübergehenden Hörverlust, Schwitzen, Pilz, Kolitis, Anämie, Kopfschmerzen, Nierenfunktionsstörungen und Muskelschwäche.

Je besser zu behandeln?

Sowohl dieses als auch andere Medikamente bewältigen Infektionen perfekt. Aber die Krankheiten sind unterschiedlich, und genauer gesagt, sie werden von verschiedenen Bakterien verursacht. Und jedes Medikament wirkt auf einen bestimmten Kreis von Mikroorganismen..

Zum Beispiel kommt Amoxicillin gut zurecht mit:

  • Eitrige Läsionen der Weichteile.
  • Tripper.
  • Darmläsionen.
  • Angina.
  • Bronchitis.

Das Medikament ist wirksam gegen E. coli, alle Arten von Koka, Streptokokken und Clostridien.

Aber Ciprolet hilft bei Infektionen:

  • Atemwege: Bronchitis, Lungenentzündung.
  • Sexuelles System.
  • Auge: Hornhautgeschwüre.
  • Weichgewebe: Geschwüre, Verbrennungen.
  • Mittelohr.
  • Sepsis.
  • Peritonitis.
  • Typhus-Fieber.
  • Magen-Darm-Trakt: Durchfall.
  • Urogenitalsystem: Blasenentzündung, Prostatitis.

Beeinflusst grampositive und gramnegative Bakterien, Staphylokokken und Mikroorganismen, die Beta-Lactamasen produzieren.

Zusammenfassen

Es gibt viele Infektionen, und Ihr Leben kann von der richtigen Auswahl der Antibiotika abhängen. Amoxicillin und Ciprolet kommen perfekt mit Bakterien zurecht, nur jeder bekämpft bestimmte Mikroorganismen.

Das Wichtigste ist, dass die Wahl des einen oder anderen Arzneimittels in erster Linie vor dem behandelnden Arzt und nicht vor dem Patienten erfolgen sollte. Behandeln Sie sich also nicht selbst, sondern vertrauen Sie mehr auf den Rat von Spezialisten. Und beachten Sie die Dosierung und Dauer des Drogenkonsums, da dies sehr wichtig ist. Wenn das Medikament nicht oft genug getrunken wird, kann die Krankheit in eine komplexere Form übergehen. Und wenn sich der Antibiotikakonsum verzögert, kann dies zu einer Verschlechterung des Zustands und zu Nebenwirkungen führen.

Sie müssen sich auch daran erinnern, dass bei der Einnahme von Antibiotika eine Reihe von Vitaminen erforderlich ist, die die Mikroflora des Körpers wiederherstellen und den reibungslosen Betrieb aller Systeme gewährleisten.

Leider nimmt die Zahl der Patienten mit Lungenentzündung und anderen Erkrankungen der HNO-Organe täglich nur zu, und es ist nicht immer möglich, die Krankheit zu heilen. Deshalb die Frage "Was ist besser: Ciprolet oder Amoxicillin?" sehr relevant.

Solche negativen Statistiken sind auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Anzahl der Stämme von Virus- und Bakterienkrankheiten nur zunimmt und die Mikroorganismen, die die Erreger der Krankheit sind, sich alle geschickt an alle Arten von Antibiotika anpassen.

Amoxicillin und seine Eigenschaften

Amoxicillin ist ein Antibiotikum und ein ausgezeichnetes Budget-Analogon von Amoxiclav, einem der prominenten Vertreter der Penicillin-Gruppe. Das Medikament ist eine Gruppe von halbsynthetischen Penicillinen, die eine bakterizide Wirkung haben..

Dieses Medikament hat auch eine deutliche Resistenz gegen Salzsäure, wodurch es im Darm gut resorbiert wird..

Am häufigsten wird Amoxicillin verwendet für:

  • urologische und gynäkologische Erkrankungen,
  • Lungenentzündung,
  • Bronchitis,
  • Mandelentzündung

Gemäß den Anweisungen für das Medikament ist die Superinfektion die gefährlichste Nebenreaktion des Körpers, wenn der menschliche Körper mit einem bereits modifizierten Stamm erneut infiziert wird.

Bei einer Kombination von Amoxicillin und Cephalosporinen kann auch eine kreuzallergische Reaktion auftreten.

Trotz der Tatsache, dass Amoxicillin ein ziemlich wirksames Medikament ist, ist es für schwangere Frauen indiziert.

Tsiprolet

Ciprolet ist einer der beliebtesten Vertreter der Fluorchinolon-Gruppe. Dieses Medikament hat ein breites Wirkungsspektrum und ist in der Lage, Mikroorganismen zu bekämpfen, die zur Entwicklung schwerer Infektionskrankheiten führen..

Sie können das Medikament aus den gleichen Gründen wie Ciprofloxacin, Cifran, Ciprobay, Ciprinol und andere Medikamente der Fluorchinolon-Gruppe einnehmen.

Gegenanzeigen sind nicht nur schwangere und stillende Frauen, sondern auch Kinder unter 18 Jahren und Menschen mit erhöhter Empfindlichkeit gegenüber Fluorchinolonen und einem hohen Risiko, eine allergische Reaktion zu entwickeln.

Welches Medikament zu wählen: Amoxicillin oder Ciprolet

Leider sind viele Patienten, die eine Selbstmedikation zu Hause bevorzugen, zuversichtlich, dass Ciprolet und Amoxicillin dasselbe sind, da beide Medikamente Antibiotika sind. Dies ist jedoch ein Missverständnis.

Trotz der Tatsache, dass beide Medikamente gut mit pathogenen Mikroorganismen umgehen, können viele Ärzte immer noch nicht zu der einzig wahren Meinung kommen: Welches Antibiotikum ist stärker - Ciprolet oder Amoxicillin?

Heute wird Amoxicillin von Pharmaunternehmen in drei Darreichungsformen hergestellt:

Im Gegensatz zu Amoxicillin wird Ciprolet in Form von Tabletten hergestellt, einer Lösung für Infusionen und Augentropfen. Diese drei Dosierungsformen des Arzneimittels bestimmen einen weiten Bereich..

Da die Zusammensetzungen von Amoxicillin und Tsiprolet völlig unterschiedlich sind, wird nicht empfohlen, ein Arzneimittel allein durch ein anderes zu ersetzen. Die kombinierte Anwendung von Ciprolet und Amoxicillin zur Behandlung eines Patienten kann nur von einem Arzt unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale und des Krankheitsverlaufs verschrieben werden.

Diese beiden Antibiotika unterscheiden sich im Preis..

Da die Altersgrenze von 18+ in den Anweisungen für Tsiprolet angegeben ist, ist dies sehr selten und mit besonderen Indikationen verschreiben Ärzte eine solche Behandlung für Kinder ab 15 Jahren. Amoxicillin ist dagegen für Kinder und schwangere Frauen erlaubt.

Da Ciprolet eine stärkere Wirkung hat, sollten Sie Ciprolet nicht nach Amoxicillin einnehmen. Wenn Ciprolet jedoch aufgrund der individuellen Eigenschaften des Körpers kontraindiziert ist, können Sie es durch ein weicheres und sanfteres Medikament ersetzen - Amoxicillin.

Artikel geprüft
Anna Moschovis - Hausärztin.

Einen Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste

Gefällt dir unsere Seite? Erzähl deinen Freunden davon

Die Entwicklung einer Bronchitis wird am häufigsten durch eine virale oder bakterielle Infektion ausgelöst. Die Therapie sollte mit der Beseitigung der Grundursache der Krankheit beginnen. Wenn die bakterielle Natur des Erregers bestätigt wird, werden Antibiotika gegen Bronchitis bei Erwachsenen verschrieben. Patienten sollten jedoch nicht unkontrolliert antibakterielle Mittel verwenden.

Die wirksamsten antibakteriellen Medikamente

In jedem klinischen Fall sind die wirksamsten Antibiotika gegen Bronchitis ihre eigenen, da die Krankheitserreger stark variieren können. Die richtige Auswahl eines Arzneimittels hilft bei der Sputumkultur, die den Erreger genau identifiziert. Welche Antibiotika bei Bronchitis verschrieben werden sollten, sollte der Arzt bestimmen.

Er verfügt über mehrere Gruppen antibakterieller Medikamente:

1. Mit Clavulansäure ergänzte Penicilline. Folgende sind beliebt: Augmentin, Panklav, Amoksiklav.

2. Makrolide. Beliebte Medikamente in dieser Gruppe: Sumamed, Claricin, Erythromycin.

3. Fluorchinolone. Sie werden verschrieben, wenn sich Penicilline und Makrolide nicht rechtfertigen. Die folgenden Medikamente werden verwendet: Avelox, Rotomox, Moxifloxacin.

4. Cephalosporine. Sie werden zur Behandlung der obstruktiven Form der Krankheit eingesetzt, die parenteral verabreicht wird. Gut etabliert: Ceftriaxon, Tornakson, Rocefin.

Bei der Auswahl von Antibiotika gegen Bronchitis berücksichtigen die Ärzte das Alter des Patienten, die Häufigkeit von Exazerbationen, die Schwere des Syndroms der Bronchialobstruktion und das Vorhandensein von Begleiterkrankungen.

Der unkontrollierte Einsatz von Antibiotika trägt zur Bildung von Bakterienresistenzen bei Bakterien bei.

Namen von Tabletten, die mit Bronchitis eingenommen werden können

Viele Patienten interessieren sich für die Namen von Antibiotika gegen Bronchitis bei Erwachsenen in Tabletten. Einige versuchen, basierend auf den Erfahrungen anderer, unabhängig eine Behandlung zu wählen. Um schwerwiegende Folgen zu vermeiden, ist es jedoch besser, dieses Vorrecht spezialisierten Fachleuten zu überlassen.

Azithromycin

Bei Bronchitis bei Erwachsenen wird häufig Azithromycin verschrieben. Das Medikament enthält einen gleichnamigen Wirkstoff, der zu Makroliden aus der Azalidgruppe gehört. Das Wirkungsspektrum ist recht breit. Es wird von verschiedenen russischen pharmakologischen Unternehmen hergestellt..

Sumamed

Ein weiteres beliebtes Antibiotikum gegen Bronchitis ist Sumamed. Es ist ein bakteriostatisches antibakterielles Mittel, das Azithromycin enthält. Es wird in Kroatien hergestellt. Dies ist ein teureres Analogon von inländischem Azithromycin. Die Kursdosis des Arzneimittels beträgt 1,5 g. Nehmen Sie es 1 Stunde vor oder 2 Stunden nach einer Mahlzeit ein.

Augmentin

Bei Bronchitis kann Augmentin verschrieben werden. Das Medikament enthält Amoxicillin und Clavulansäure. Das Vorhandensein des letzteren schützt Amoxicillin vor der Zerstörung durch Beta-Lactamasen. Aufgrund dessen erweitert sich das Wirkungsspektrum von Augmentin erheblich. UK Antibiotikum produziert.

Solutab Flemoxin

In den Niederlanden wird das Medikament Bronemitis Flemoxin Solutab hergestellt. Es enthält Amoxicillin (halbsynthetisches Penicillin). Die Tablette wird ganz geschluckt, gekaut oder zuvor in Wasser gelöst, um einen Sirup / eine Suspension zu bilden.

Suprax

Bei Bronchitis wird auch Suprax angewendet. Es enthält Cefixim, ein halbsynthetisches Antibiotikum aus der Gruppe der Cephalosporine der dritten Generation, das eine bakterizide Wirkung hat. Eine Tablette wird mit einem Glas sauberem Wasser geschluckt oder eine Suspension daraus hergestellt und sofort getrunken. Hergestellt in Italien.

Biseptol

Bei Bronchitis bei Erwachsenen wird häufig Biseptolum verschrieben. Dies ist ein kombiniertes antimikrobielles Medikament, das aus Sulfamethoxazol und Trimethoprim besteht. Er kämpft sofort mit einer großen Liste von mikrobiellen Wirkstoffen. Nehmen Sie Biseptolum nach einer Mahlzeit oral ein. Die Dosis wird individuell verschrieben. Biseptol wird in Polen hergestellt.

Zinnat

Zinnat-Antibiotikum ist auch bei Bronchitis beliebt. Es enthält Cefuroxim - ein antibakterielles Mittel aus der Gruppe der Cephalosporine der zweiten Generation mit bakterizider Wirkung. Für eine optimale Absorption wird empfohlen, das Medikament nach den Mahlzeiten einzunehmen. Hergestellt von Zinnat in Großbritannien.

Doxycyclin

Bei Bronchitis kann Doxycyclin verschrieben werden. Das Medikament enthält den gleichen Wirkstoff wie halbsynthetische Tetracycline. Es ist ein bakteriostatisches Antibiotikum, das auf eine Vielzahl von Krankheitserregern wirkt. Doxycyclin hat inländische Hersteller und ist in Kapseln erhältlich..

Ciprofloxacin

Bei Bronchitis bei Erwachsenen ist auch die Ernennung von Ciprofloxacin angebracht. Es enthält die gleichnamige aktive Komponente. Es wird von russischen und einigen ausländischen Pharmaunternehmen hergestellt. Es ist ein antimikrobielles Breitbandmittel der Fluorchinolongruppe..

Bei Anwendung auf leeren Magen erhöht sich die Absorption von Ciprofloxacin.

Erythromycin

Ein weiteres Hausarzneimittel ist Erythromycin. Es bezieht sich auf bakteriostatische Makrolide. Gemäß der Gebrauchsanweisung werden Erythromycin-Tabletten gegen Bronchitis 2-4 mal täglich in 1-2 Stücken verwendet. Sie tun dies unbedingt in einem guten Intervall zwischen den Mahlzeiten (1-3 Stunden sollten vorher oder nachher vergehen). Die Tablette kann nicht geteilt und gekaut werden.

Klacid

Bei Bronchitis werden italienische Tabletten Klacid verschrieben. Sie enthalten Clarithromycin, ein halbsynthetisches Makrolid. Die übliche empfohlene Dosis für Erwachsene beträgt 1 Tablette (250 mg) zweimal täglich. Nehmen Sie Klacid unabhängig von der Nahrungsaufnahme 5-14 Tage lang ein.

Vilprafen

Das niederländische Medikament Vilprafen gegen Bronchitis erwies sich ebenfalls als das beste. Sein Wirkstoff ist Josamycin. Dies ist eine weitere Variante von Makroliden. Die Standarddosis von Vilprafen beträgt 3 Tabletten (500 mg) dreimal täglich. Die Dauer der Behandlung hängt von der Art und Schwere des Infektionsprozesses ab..

Clarithromycin

Inländisches Clarithromycin mit Bronchitis kann eine Alternative zu importiertem Klacid sein. Sie enthalten beide ein Antibiotikum der zweiten Generation aus der Makrolidgruppe, das auf viele mikrobielle Organismen wirkt und ähnliche Verwendungsmuster aufweist.

Digital

Cifran Indian Tabletten werden auch bei Bronchitis eingesetzt. Sie enthalten Ciprofloxacin, ein antimikrobielles Breitbandmittel aus der Gruppe der Fluorchinolone. Cyfran wirkt bakterizid. Wenn es auf leeren Magen angewendet wird, gelangt der Wirkstoff schnell in den systemischen Kreislauf.

Es wird nicht empfohlen, Cifran mit Milchprodukten abzuspülen oder mit Kalzium anzureichern, da diese die Absorption von Ciprofloxacin beeinträchtigen.

Liste der besten Medikamente

Liste der besten Antibiotika gegen Bronchitis bei Erwachsenen:

1. Augmentin, Medoclav, Panklav, Flemoklav Solutab (Amoxicillin und Clavulansäure).

2. Sumamed, Azibiot, Ziramin (Azithromycin).

3. Zinnat, Cefuroc, Axosef (Cefuroxim).

4. Ciprinol, Quintor, Ciprobay, Cifloxinal (Ciprofloxacin).

Welches Antibiotikum gegen Bronchitis für einen Erwachsenen am besten geeignet ist, sollte vom behandelnden Arzt anhand der Testergebnisse bestimmt werden.

3 Tablettenkomplex

Für die Behandlung von Bronchitis bei Erwachsenen sind 3 Antibiotika-Tabletten ausreichend, wenn Makrolid-Azole ausgewählt werden. Azithromycin enthaltende Zubereitungen:

Alle von ihnen werden in 3 Tabletten verkauft, die 500 mg Wirkstoff enthalten. Nehmen Sie sie 3 Tage hintereinander einmal täglich ein. Tun Sie dies 1 Stunde vor oder 2 Stunden nach einer Mahlzeit. Trotz der Tatsache, dass offiziell Antibiotika gegen Bronchitis nicht ohne Rezept verkauft werden sollten, können sie meistens im freien Verkauf in jeder Apotheke gekauft werden.

Was ist besser

Bei dem Versuch, unabhängig zu entscheiden, welche Antibiotika gegen Bronchitis bei Erwachsenen eingenommen werden sollen, können Patienten verwirrt werden, da es viele solcher Medikamente gibt. Ein Vergleich einiger von ihnen kann ihnen helfen..

Cefazolin oder Ceftriaxon

Oft interessieren sich Patienten für das, was bei Bronchitis besser ist - Cefazolin oder Ceftriaxon. Beide Antibiotika gehören zur Gruppe der Cephalosporine, nur Cefazolin ist die erste Generation und Ceftriaxon die dritte. Das letztere Medikament hat eine stärkere Wirkung auf verschiedene Krankheitserreger, löst aber gleichzeitig noch aktiver unerwünschte Reaktionen des Körpers des Patienten aus.

Cephalosporine werden verwendet, wenn Penicillin-Antibiotika unwirksam sind.

Amoxicillin oder Amoxiclav

Die Patienten möchten auch wissen, was bei Bronchitis besser ist - Amoxicillin oder Amoxiclav. Beide sind Vertreter von halbsynthetischen Penicillinen. Amoxiclav enthält aber neben Amoxicillin auch Clavulansäure, die einige Beta-Lactamasen hemmt. Dadurch wird die Inaktivierung von Amoxicillin verhindert und sein Aktivitätsspektrum erweitert. In diesem Sinne ist die Verwendung von Amoxiclav gerechtfertigter..

Bei Bronchitis bei Erwachsenen wird Amoxiclav in einer Dosierung von 250 mg, 500 mg oder 875 mg Amoxicillin, ergänzt mit 125 mg Clavulansäure, angewendet. Dosierungsschema 2-3 mal täglich. Es hängt alles von der Schwere des pathologischen Prozesses ab. Bei der Einnahme von Amoxicillin gegen Bronchitis bei Erwachsenen kann die Dosierung dreimal täglich 500 mg und 750-1000 mg betragen.

Um Nebenwirkungen zu minimieren und die Aufnahme von Wirkstoffen zu erhöhen, wird Amoxiclav unmittelbar vor den Mahlzeiten angewendet.

Einige Patienten interessieren sich auch für das, was für Bronchitis am besten ist - Sumamed oder Amoxiclav. Zunächst ist anzumerken, dass die Arzneimittel verschiedenen pharmakologischen Gruppen angehören. Sumamed enthält Azithromycin und gehört zu den Makroliden. Amoxiclav ist ein halbsynthetisches Penicillin. Beide Wirkstoffe wirken gegen eine Vielzahl von Krankheitserregern..

Sumamed kann Amoxiclav bei Unverträglichkeit gegenüber Patienten mit Penicillinen ersetzen. Er hat auch eine bequemere Methode - 1 Mal pro Tag für drei Tage. Wenn wir die Wirkstoffe selbst vergleichen - Amoxicillin oder Azithromycin -, welche davon besser für Bronchitis sind, wird deutlich, dass beide wirksam sind, aber die zweite ist sicherer.

Wie viele Tage zu trinken

Wie viele Tage mit Bronchitis Antibiotika getrunken werden, hängt von der gewählten Gruppe und dem allgemeinen Wohlbefinden des Patienten ab. Makrolide dauern nur 3 Tage für 1 Tablette. Bei anderen antibakteriellen Wirkstoffen hängt die Behandlungsdauer von den Indikationen und dem Krankheitsbild ab und beträgt in der Regel 5-14 Tage. Und das Beste ist, wenn der behandelnde Arzt festlegt, welche Antibiotika bei Bronchitis zu trinken sind, die Dosierung auswählt und entscheidet, wie viele Tage das ausgewählte Arzneimittel eingenommen werden soll.

Intramuskuläre Injektionen

Bei fortgeschrittenen Formen der Bronchitis werden Antibiotika in Injektionen verschrieben. Dies sind die Cephalosporine der ersten und dritten Generation, die auf viele Mikroben wirken. Diese Antibiotika gegen Bronchitis werden intramuskulär verabreicht.

Die Namen von Antibiotika für Injektionen gegen Bronchitis bei Erwachsenen können wie folgt sein:

Alle diese Arzneimittel werden in Form eines Pulvers verkauft, aus dem eine Lösung zur parenteralen Verabreichung hergestellt wird. Als Lösungsmittel wird Wasser zur Injektion verwendet. Antibiotika werden tief in den Gesäßmuskel injiziert..

Verwenden Sie 1% Lidocain-Lösung, um intramuskuläre Injektionen von Cephalosporinen weniger schmerzhaft zu machen.

Wie viele Tage Ceftriaxon zu injizieren

Bei Erwachsenen mit Bronchitis wird Ceftriaxon in einer Dosierung von 1-2 g (alle 24 Stunden) angewendet. Wenn die Erreger der Krankheit gegenüber diesem Cephalosporin mäßig empfindlich sind, wird die tägliche Dosis auf 4 g erhöht. Wie viele Tage mit Bronchitis Ceftriaxon in einen Erwachsenen injizieren, bestimmt der behandelnde Arzt. Die durchschnittliche Therapiedauer beträgt 1-2 Wochen.

Die Einführung von Ceftriaxon wird weitere 48 bis 72 Stunden nach dem Einsetzen klarer Anzeichen einer Pathogeneradikation fortgesetzt.

Was tun, wenn die Bronchitis nach einer Antibiotikatherapie nicht verschwindet?

Wenn Bronchitis nicht nach Antibiotika geht, deutet dies eindeutig darauf hin, dass die Medikamente falsch ausgewählt wurden. Meistens geschieht dies, wenn eine Antibiotikatherapie blind ohne bakterielle Sputumanalyse verschrieben wurde. Wenn die Symptome anhalten, ist es wichtig, einen erfahrenen Lungenarzt aufzusuchen und die erforderlichen Tests durchzuführen, um ein Antibiotikum aus einer anderen Gruppe auszuwählen.

Was ist möglich von antibakteriellen Medikamenten bis zu Kindern

Welche Antibiotika Kinder mit Bronchitis behandeln sollen, würden viele Eltern gerne wissen. Für Babys werden auch antibakterielle Mittel unter Berücksichtigung der Vielfalt des Erregers ausgewählt. Zur Behandlung kleiner Patienten werden Penicilline, Makrolide und Cephalosporine verwendet. Wenn der Fall vernachlässigt wird oder das Kind sehr klein ist, greifen Sie auf die parenterale Verabreichung zurück.

Bronchitis-Behandlung

Bei der Behandlung von Bronchitis sind nicht nur Antibiotika-Therapie beschränkt. Verwenden Sie normalerweise einen integrierten Ansatz..

Bronchodilatatoren

Bei Bronchitis mit Obstruktion sind Bronchodilatatoren angezeigt. Mit ihrer Hilfe wird ein Krampf der Bronchien aufgrund der Auswirkung auf den Tonus der Bronchialmuskulatur sowie auf andere Verbindungen bei der Regulierung der freien Atmung beseitigt. Bronchodilatatoren sind eine umfangreiche Gruppe von pharmakologischen Wirkstoffen mit symptomatischer Wirkung.

Inhalation

Es reicht nicht immer aus, einen Sirup mit einem Bronchodilatator zu verschreiben - möglicherweise müssen Sie eine Inhalation anwenden (dosierte Aerosole mit einem Vernebler). Sie greifen auch auf Dampfinhalationen zurück, tun dies jedoch vorsichtig, um eine Verbrennung der Schleimhäute zu vermeiden.

Senfpflaster

Eine zusätzliche Therapie für Bronchialentzündungen umfasst die Verwendung von Senfpflastern. Sie haben eine doppelte Wirkung: Sie stärken den lokalen Gewebetrophismus und aktivieren die Abwehrkräfte des Körpers. Darüber hinaus steigt in erwärmten Gebieten der Stoffwechsel und der Auswurf beginnt schneller zu vergehen.

Atemübungen

Für Bronchitis und andere ähnliche Pathologien wurden viele Atemübungen entwickelt. Unabhängig von der gewählten Technik kann der Patient bei regelmäßigen Kursen auf eine schnelle Wiederherstellung des Atmungssystems zählen.

Fazit

1. Eine richtig ausgewählte Antibiotikatherapie ist der Schlüssel zu einer schnellen Genesung bei Bronchitis.

2. Abhängig vom Erreger und der Schwere der Erkrankung können orale oder parenterale Freisetzungsformen verwendet werden..

3. Wenn das ausgewählte Antibiotikum unwirksam ist, kann ein Arzneimittelwechsel erforderlich sein..

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, mögen Sie den Kanal und abonnieren Sie ihn, um kein neues Material zu verpassen!

Die auf dem Zen-Kanal veröffentlichten Informationen dienen nur zur Orientierung. Wenden Sie sich unbedingt an einen Spezialisten..

Amoxicillin und Ciprolet: wie sie sich unterscheiden und was besser ist

Heutzutage verfolgen uns Infektionen bei jedem Schritt und einige haben tödliche Auswirkungen auf unseren Körper. Unterschätzen Sie sie also nicht. Krankheiten werden durch Bakterien verursacht, aber Sie müssen bedenken, dass nicht alle Bakterien schädlich sind, einige tragen im Gegenteil zur Arbeit des Körpers bei.

Seit vielen Jahren versuchen Wissenschaftler, ein Heilmittel für Infektionen zu finden, um ihre Gesundheit zu schützen, und schließlich wurde im 20. Jahrhundert ein Medikament entdeckt - ein Antibiotikum.

Jahre vergehen, neue Viren treten auf und die Vielfalt der Antibiotika nimmt zu. Auf dem Drogenmarkt gibt es immer mehr davon. Betrachten und vergleichen Sie die Antibiotika Amoxicillin und Ciprolet.

Wie man ein Antibiotikum wählt

Jedes therapeutische Mittel wird nicht aufgrund seiner Preiskategorie oder seiner einfachen Verabreichung ausgewählt, sondern anhand der Indikationen für die Verwendung gemäß den Anweisungen.

In der Regel hier berücksichtigt:

  • die angebliche Art und Art des Erregers;
  • metabolische Eigenschaften des Arzneimittels, seine Absorption, Verteilung und Ausscheidungswege aus dem Körper;
  • das Vorhandensein von Begleiterkrankungen;
  • mögliche Nebenwirkungen;
  • Wechselwirkungen mit anderen Drogen.

Deshalb ist der Vergleich von Medikamenten nicht immer korrekt. Das Medikament hat eine bessere oder schlechtere Wirkung auf den Erreger, da es möglicherweise falsch ausgewählt wird.

Zusammenfassen

Es gibt viele Infektionen, und Ihr Leben kann von der richtigen Auswahl der Antibiotika abhängen. Amoxicillin und Ciprolet kommen perfekt mit Bakterien zurecht, nur jeder bekämpft bestimmte Mikroorganismen.

Das Wichtigste ist, dass die Wahl des einen oder anderen Arzneimittels in erster Linie vor dem behandelnden Arzt und nicht vor dem Patienten erfolgen sollte. Behandeln Sie sich also nicht selbst, sondern vertrauen Sie mehr auf den Rat von Spezialisten. Und beachten Sie die Dosierung und Dauer des Drogenkonsums, da dies sehr wichtig ist. Wenn das Medikament nicht oft genug getrunken wird, kann die Krankheit in eine komplexere Form übergehen. Und wenn sich der Antibiotikakonsum verzögert, kann dies zu einer Verschlechterung des Zustands und zu Nebenwirkungen führen.

Sie müssen sich auch daran erinnern, dass bei der Einnahme von Antibiotika eine Reihe von Vitaminen erforderlich ist, die die Mikroflora des Körpers wiederherstellen und den reibungslosen Betrieb aller Systeme gewährleisten.

Medizin und Gesundheit

Azithromycin

Bisher werden bei der Behandlung verschiedener Infektionskrankheiten häufig auf Azithromycin basierende Arzneimittel eingesetzt. Dies ist sowohl auf die Einfachheit der Einnahme solcher Arzneimittel als auch auf ihre geringe Toxizität zurückzuführen..

Diese Arzneimittel sind in Form von Kapseln, Tabletten und Pulvern zur Herstellung von Suspensionen und Lösungen zur intravenösen Verabreichung erhältlich. In der Regel werden sie mit kurzfristigen Therapien (die Behandlung wird mehrere Tage lang durchgeführt) mit einmal täglicher Einnahme verschrieben.

Die Liste der Analoga von Azithromycin ist ziemlich umfangreich, jedoch gelten Sumamed und Amoxicillin als eines der beliebtesten antibakteriellen Mittel in dieser Gruppe. Dies sind Medikamente, die stark genug sind, um Infektionskrankheiten der Atemwege, des Verdauungssystems, des Urogenitalsystems und anderer allgemeiner Erkrankungen zu bekämpfen..

In einigen Fällen von akuten oder komplizierten Infektionen können Ärzte eine Kombination von Antibiotika verschiedener Gruppen verschreiben, um die therapeutische Wirkung zu verstärken. Beispielsweise werden Ciprolet und Azithromycin manchmal zusammen verschrieben.

Trotzdem gehört Ciprolet (Ciprofloxacin) zu den Antibiotika der Fluorchinolon-Gruppe und kann die Entwicklung unerwünschter Nebenwirkungen hervorrufen. Ohne besonderen Bedarf wird die Verträglichkeit von Ciprolet und Azithromycin nicht empfohlen..

Drogenunterschiede

Durch Freisetzungsform: Amoxicillin wird in Form von Kapseln, Tabletten, Granulat zur Suspension hergestellt. Und Ciprolet in Tabletten und Tropfen. Aus diesem Grund können wir den Schluss ziehen, dass die Verwendung von Amoxicillin aufgrund der Vielzahl der Freisetzungsformen einfacher ist. Zum Beispiel ist es für Kinder einfacher, das Arzneimittel in Suspension zu trinken.

Pharmakologische Wirkung: Ciprolet ist viel höher, da es die DNA von Bakterien beeinflusst. Im Gegensatz zu einem anderen Vertreter wirkt es auch auf Mikroorganismen, die Beta-Lactamasen produzieren..

Gegenanzeigen: Ciprolet hat eine viel größere Liste als Amoxicillin, das nur gegenüber Penicillinen empfindlich ist. Die Liste von Ciprolet enthält auch:

  • Schwangerschaft.
  • Stillzeit.
  • Vertreter unter 18 Jahren.
  • Älteres Kontingent.
  • Patienten mit Epilepsie.
  • Gefässkrankheit.
  • ZNS-Störungen.

Dosierung: Amoxicillin 500 mg 3-mal täglich, Cyprolet 200 mg 2-mal täglich.

Nebenwirkungen: Amoxicillin hat Urtikaria, Quincke-Ödem, Renitis, Gelenkschmerzen, Übelkeit und losen Stuhl. Und Ciprolet hat auch Migräne, Tachykardie, Appetitlosigkeit, Anorexie, Schlafmangel, Depressionen, Tinnitus oder vorübergehenden Hörverlust, Schwitzen, Pilz, Kolitis, Anämie, Kopfschmerzen, Nierenfunktionsstörungen und Muskelschwäche.

Tsiprolet

Arzneimittel der Fluorchinolongruppe sind Breitbandantibiotika. Behandlungsschemata, die diese Mittel verwenden, werden bei der Behandlung von Lungenentzündung, schweren gynäkologischen und urologischen Infektionskrankheiten sowie bei Operationen gewählt.

Heute ist Ciprolet eines der am häufigsten verwendeten Medikamente dieser Gruppe. Es betrifft eine große Menge pathogener Mikroorganismen, einschließlich Bakterien, die gegenüber Penicillinen und Makroliden empfindlich sind..

Aufgrund möglicher Nebenwirkungen wird Ciprolet jedoch selten bei der Behandlung von HNO-Organen und Atemwegserkrankungen verschrieben. Die Verträglichkeit von Ciprolet und Azithromycin wird besonders relevant bei der Behandlung von Lungenentzündung, wenn die Kombination von Azithromycin + Amoxiclav drei Tage lang nicht hilft.

Penicillin-Gruppe

Antibiotika dieser Gruppe werden häufiger als alle anderen verschrieben. Dies liegt an ihrem Wissen und effektiven Handeln. Die therapeutische Wirkung dieser Antibiotika beruht auf der Fähigkeit, die Bakterienzellsynthese zu hemmen. Penicilline werden aus natürlichen Substanzen wie Pilzen, Schimmel usw. hergestellt, aber manchmal können sie im Labor leicht verändert werden, um die Effizienz zu steigern. Solche Penicilline werden halbsynthetisch genannt.

Die Wirkung von Penicillinen ist nur auf pathogene Mikroorganismen gerichtet, daher leidet die natürliche menschliche Flora während der Behandlung praktisch nicht.

Der Nachteil dieser Gruppe ist die häufige Entwicklung von Nebenwirkungen in Form von allergischen Reaktionen:

  • Amoxil (Tabletten) bezeichnet Arzneimittel mit einem breiten Wirkungsspektrum, das gegen alle Bakterien wirkt, die den Entzündungsprozess in den Bronchien hervorrufen. Amoxil wirkt nicht auf die Flora, die Penicillinase produziert. Für Kinder unter 2 Jahren wird eine Einzeldosis von 30 mg pro 1 kg Gewicht verschrieben, von 2 bis 5 Jahren - 125 mg, von 5 bis 10 - 250 mg. Die tägliche Dosis eines Erwachsenen beträgt 500 mg, kann jedoch auf 1 g erhöht werden.
  • Ampicillin (Tabletten, Granulate, Kapseln, Pulver) ist eine halbsynthetische Droge. Es hat ein breites Wirkungsspektrum, aufgrund dessen es wirksam ist gegen: Staphylokokken (außer solchen, die Penicillinase synthetisieren), Streptokokken, Enterokokken, Listerien, Neisserien. Unwirksam gegen Bakterien, die Beta-Lactamase produzieren. Die Dosierung von Ampicillin wird individuell festgelegt, eine Einzeldosis sollte jedoch für Erwachsene 500 mg und für Kinder mit einem Gewicht von bis zu 20 kg - 25 mg nicht überschreiten.
  • Amoxicillin (Tabletten, Granulate, Kapseln) bezeichnet halbsynthetische Arzneimittel mit Säurebeständigkeit. Ein breites Wirkungsspektrum macht es wirksam gegen die meisten Mikroorganismen, außer gegen diejenigen, die Penicillinase produzieren. Für die Behandlung von Kindern unter 10 Jahren sollte es mit äußerster Vorsicht und in Form einer Suspension angewendet werden. Dosierung: weniger als 2 Jahre - 20 mg pro 1 kg Gewicht, 2-5 Jahre - jeweils 2,5 ml, 5-10 Jahre - jeweils 5 ml. Die empfohlene Dosis für Erwachsene beträgt 500 mg 3-mal täglich;
  • Augmentin (Tabletten, Pulver) enthält Clavulansäure, wodurch es bei der Produktion von Beta-Lactamase gegen Bakterien wirksam wird. Daher wird Augmentin mit Bronchitis häufiger verschrieben als andere Penicilline. Die Dosierung des Arzneimittels richtet sich nach den individuellen Eigenschaften des Körpers und dem Krankheitsverlauf. Um die maximale therapeutische Wirkung zu erzielen, sollte Augmentin mindestens 5 Tage lang eingenommen werden, der allgemeine Therapieverlauf sollte jedoch 2 Wochen nicht überschreiten.

Wenn eine Kombination von Ciprofloxacin und Azithromycin möglich ist

Die Frage, ob Azithromycin und Ciprolet zusammen getrunken werden können, wird von vielen Patienten gestellt. Tatsächlich sind Arzneimittel der Fluorchinolongruppe (Ciprofloxacin, Ciprolet, Cifran und andere Analoga) gut mit Azithromycin kombiniert.

Ähnliche Schemata wurden erfolgreich bei der Behandlung einer Reihe von akuten infektiösen Pathologien eingesetzt. Dazu gehören vor allem Lungenerkrankungen und HNO-Erkrankungen. Der Zweck der Medikamente Ciprolet und Azithromycin zusammen ergibt ein optimales therapeutisches Ergebnis. Normalerweise werden sie normalerweise toleriert, es besteht jedoch weiterhin das Risiko von Nebenwirkungen und individueller Intoleranz..

Quellen:

Vidal: https://www.vidal.ru/drugs/azithromycin__24064 GDS: https://grls.rosminzdrav.ru/Grls_View_v2.aspx?routingGu>

Einen Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste

Azithromycin und Ciprofloxacin genießen bei Ärzten einen äußerst guten Ruf. Die Patienten sprechen auch positiv auf die Behandlung mit diesen Medikamenten an. Die bequeme Form der Verpackung, insbesondere Azithromycin, spielt eine wichtige Rolle für die Beliebtheit dieser Produkte. Es ist in Blasen mit jeweils drei Tabletten, Kapseln, Pulvern und Suspensionen verpackt. Dosierungen sind auch sehr bequem in der Anwendung: 500 mg, 250 mg, 125 mg. Ciprofloxacin wird in 250 mg oder 500 mg Tabletten, Tropfen und Lösungen abgegeben..

Cephalosporin-Gruppe

Antibakterielle Cephalosporin-Medikamente haben ein breites Wirkungsspektrum und eine minimale Toxizität.

Die Zerstörung der pathogenen Flora wird durch die Zerstörung der Zellen ihrer Membran erreicht, was nach Einnahme der Medikamente eine schnelle Wirkung erzielt. Cephalosporin-Antibiotika werden in drei Gruppen eingeteilt, wobei die letzte, dritte Generation die höchsten Produktivitätsraten aufweist. Antibiotika in dieser Gruppe haben geringe Nebenwirkungsraten..

  • Cephalexin (Tabletten, Granulate, Kapseln) kann zur Behandlung von schwangeren und stillenden Kleinkindern verschrieben werden. Die Therapie sollte jedoch unter der vollen Aufsicht von Ärzten durchgeführt werden. Cephalexin gehört zur ersten Generation, wird aber vom Körper gut vertragen und unverändert ausgeschieden. Die Dosierung für Babys sollte 25-50 mg pro 1 kg Gewicht 4-mal täglich und für Erwachsene 500 mg mindestens alle 6 Stunden nicht überschreiten.
  • Cefazolin ist das Medikament der ersten Kategorie, das in Pulverform zur Herstellung einer Injektionslösung geliefert wird. Kann Kindern ab 1 Monat verschrieben werden, ist jedoch bei schwangeren Frauen kontraindiziert. Nebenwirkungen treten in seltenen Fällen auf und verlaufen leicht. Die Dosierung von Cefazolin wird persönlich verschrieben, die Therapie sollte jedoch nicht länger als 10 Tage dauern.
  • Suprax (Granulat und Kapseln) kann zur pädiatrischen Therapie und während der Schwangerschaft verwendet werden. Das Medikament gehört zur dritten Generation, ist daher vom Körper leicht verträglich und verursacht praktisch keine Nebenwirkungen. Für die Behandlung von Kindern im Alter von 6 Monaten bis 12 Jahren wird die Verwendung einer Suspension empfohlen. Die Dosierung beträgt 8 mg pro 1 kg Gewicht einmal alle 24 Stunden. Für Erwachsene wird Suprax alle 24 Stunden 400 mg verschrieben;

Azithromycin

Ein Medikament mit diesem Namen erschien 1980. Von PLIVA synthetisiert. Zugewiesen an halbsynthetische Antibiotika.

Beeinträchtigt das Wachstum und die Ausbreitung von Bakterien negativ. Beeinflusst intrazelluläre Krankheitserreger. Es gilt als eines der radikalsten Makrolide, was zu den gewünschten Behandlungsergebnissen führt..

Es wird in vielen schweren Fällen verschrieben und erfordert dringend eine antibakterielle Intervention. In der Liste der Indikationen:

  • Schmerzhafter Zustand der Atemwege.
  • Infektion der Haut.
  • Urogenitalsystem.
  • Gelenkpathologie.
  • Mikrobielle Infektion von Magen und Zwölffingerdarm.

Das Antibiotikum kann leicht mit Mykoplasmen, Chlamydien und Streptokokken umgehen. Auf der richtigen Ebene hemmt es das Eindringen von grampositiven und gramnegativen Bakterienparasiten in den Körper.

Grundsätzlich wird das Medikament von Patienten gut vertragen. Dieses Makrolid ist in verschiedenen Bereichen der modernen Therapie immer gefragt..

Amoxicillin

Es wurde in den frühen 70er Jahren entwickelt. Gehört zu halbsynthetischen Antibiotika der Penicillin-Klasse. Es wird aus organischen Verbindungen hergestellt, die aus Schimmel gewonnen werden. Seine hohe Effizienz beruht auf der Permeabilität dieses Arzneimittels in allen Körpergeweben. Es ist auch resistent gegen Magensaft, aufgrund dessen ist es gut in den Organen verteilt..

Es funktioniert aufgrund der Tatsache, dass es die Enzyme abbaut, aus denen die Zusammensetzung der Bakterien besteht. Ohne diese Enzyme können Mikroorganismen nicht existieren und schnell sterben..

Zusammensetzung: Amoxicillin-Trihydrat.

Ciprofloxacin

Tabletten mit diesem Namen wurden 1983 von BAYER vorgestellt. Sie gehören zu Antibiotika der dritten Generation. Gehört zur Klasse der Fluorchinole. Dieses Medizinprodukt stört die Synthese, das Wachstum und die Teilung von Bakterien, was zum Tod einer pathogenen Zelle führt..

  • Bakterielle Gelenkschäden.
  • Pathologischer Zustand der Atemwege.
  • Hautkrankheit.
  • Bakterielle mikrobielle Pathologie der Bauchorgane.

Das Tool zerstört aktiv und erfolgreich die durch Staphylokokken und Streptokokken verursachte pathogene Flora. Übernimmt eine bedeutende Führungsrolle bei der Behandlung von Lungenentzündung.

Es gibt mehrere Einschränkungen. Die Verwendung bei der Behandlung von stillenden Frauen ist ausgeschlossen. Es ist nicht akzeptabel, während der Schwangerschaft eine Therapie mit diesem antimikrobiellen Mittel zu verschreiben. Bei Kindern und Jugendlichen mit Vorsicht anwenden..

Schwerwiegende Nebenwirkungen können vom Nervensystem, vom Magen und von den Muskeln ausgehen. Oft gibt es einen kleinen Ausschlag. Das Antibiotikum gilt jedoch als eines der wirksamsten Fluorchinole..

Drogen anderer Gruppen

Antibiotika anderer Gruppen werden selten verschrieben, können aber in Einzelfällen (z. B. Unverträglichkeit gegenüber einzelnen Komponenten) eingesetzt werden:

  • Lincomycin (Kapseln, Lösung) bezieht sich auf die Linkosamidgruppe, die die Proteinsynthese in Bakterienzellen hemmt. Es ist wirksam gegen Staphylococcus, Streptococcus und anaerobe Bakterien. Es kann Kindern ab 1 Monat verschrieben werden, da es die Darmflora nicht beeinträchtigt. Die Dosierung von Lincomycin für Kinder unter 14 Jahren beträgt 30-60 mg pro 1 kg Gewicht, für Erwachsene 500 mg bis zu 4-mal täglich;
  • Doxycyclin (Kapseln) ist ein Antibiotikum der Tetracyclin-Gruppe, das für Kinder, schwangere und stillende Mütter nicht empfohlen wird. Die Wirkung des Arzneimittels beruht auf der Unterdrückung der Proteine ​​einer Bakterienzelle und der Verletzung ihrer anderen Funktionen. Die meisten grampositiven und gramnegativen Bakterien reagieren empfindlich auf Doxycyclin. Das Medikament hat eine milde Wirkung und wirkt sich praktisch nicht auf die Darmflora aus. Doxycyclin kann ab dem 12. Lebensjahr angewendet werden. Die tägliche Dosis sollte 200 mg nicht überschreiten.
  • Bioparox ist ein antibakterielles Aerosol mit dem Wirkstoff Fusafugin. Es wirkt wirksam gegen Streptokokken, Staphylokokken, Neisserien und Mykoplasmen. Es kann für Kinder ab 2,5 Jahren verwendet werden. Bioparox wird bei Komplikationen der Bronchitis mit Erkrankungen wie Laryngitis, Pharyngitis, Tracheitis usw. verschrieben..

Jedes antibakterielle Mittel sollte nur von einem Arzt verschrieben werden, der eine vollständige Diagnose des Zustands des Patienten durchgeführt hat. Selbstmedikation oder Verschreibung von Antibiotika ohne Voruntersuchungen und Analysen können zu einer Komplikation der Krankheit oder ihrem Überlaufen in eine chronische Form führen.

Erfahren Sie mehr über bewährte Volksheilmittel, um die Genesung zu beschleunigen.

Autor: Arzt für Infektionskrankheiten, Memeshev Shaban Yusufovich

Unterscheidungsmerkmale

Der Unterschied zwischen diesen Medikamenten ist ziemlich signifikant. Daher verschreiben Therapeuten häufig beide Antibiotika zusammen, um ein besseres Ergebnis zu erzielen. Die Unterschiede sind wie folgt:

  1. Zu verschiedenen Gruppen synthetischer Produkte gehören, nämlich: Azithromycin - Makrolid, Ciprofloxacin - Fluorchinol.
  2. Unterschiedliche Ausscheidungsperioden der Substanz aus dem Körper: Azithromycin bleibt länger im Blut erhalten, und Ciprofloxacin behält seine Konzentration im Körper nicht lange bei.
  3. Unterschiedliches Dosierungsschema. Ciprofloxacin sollte häufiger eingenommen werden.
  4. Fluorchinol verursacht störendere Nebenwirkungen.
  5. Makrolid ist für Patienten leichter zu tolerieren..

Sumamed oder Amoxiclav?

Sumamed ist ein Makrolidazalid, das das Wachstum von Krankheitserregern hemmt. Bei hohen Konzentrationen kann eine bakterizide Wirkung erzielt werden. Die Bindung von C. an die 50S-Untereinheit des Ribosoms hemmt die Proteinsynthese in der mikrobiellen Zelle.

Der Unterschied zwischen Amoxiclav und Sumamed besteht in der Dauer der Einnahme von Antibiotika: Das erste Medikament muss 7 Tage und das zweite 3 Tage eingenommen werden. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Azithromycin eine verlängerte antibakterielle Wirkung hat und nach der Verabreichung 5 Tage lang aktiv bleibt. Sumamed ist auch das Medikament der Wahl zur Behandlung von intrazellulären Infektionen, aber in diesem Fall wird Makrolid in langen Kursen verschrieben.

Empfehlungen für die Auswahl: Was ist besser, für wen und in welchen Fällen

Bevor Sie einem Werkzeug den Vorzug geben, ist es sehr wichtig, die Empfehlungen des Arztes zu berücksichtigen. Azithromycin wird häufig bei Erkrankungen der oberen und unteren Atemorgane verschrieben: Sinusitis, Pharyngitis, Mandelentzündung, Bronchitis, Lungenentzündung. Gut etabliert in der Kinderpädiatrie.

Ciprofloxacin ist aktiver bei Unwohlsein der Beckenorgane, Harnwegsinvasionen: Blasenentzündung, Endometritis, Magenläsionen, Abszesse der Bauchhöhle. Sehr radikal bei Gonorrhoe und Chlamydien.

Apotheken bieten eine bedeutende Auswahl an importierten und inländischen Analoga. Proben von Azithromycin:

  • Ciprinol.
  • Ciprofloxacin.
  • Digital.
  • Cyproxol.
  • Tsiprol und andere.

Die Wirksamkeit der Behandlung hängt von der genauen Diagnose durch den Arzt und dem korrekten Gebrauch von Arzneimitteln dieser Kategorie durch Patienten ab.

Die Wahl eines antibakteriellen Arzneimittels ist selbst für einen Arzt keine leichte Aufgabe. Patienten in der Apotheke fragen sich manchmal, welches Medikament besser ist - Amoxiclav oder Ciprolet? Sumamed oder Clarithromycin können als Analogon zu ihnen angeboten werden. Dieser Ansatz zur Auswahl eines Antibiotikums ist jedoch grundsätzlich falsch.

Fluorchinolone

  • Schwere Otitis externa
  • Sinusitis
  • Verschlimmerung der chronischen Bronchitis
  • In der Gemeinschaft erworbene Lungenentzündung
  • Ruhr
  • Salmonellose
  • Blasenentzündung, Pyelonephritis
  • Adnexitis
  • Chlamydien und andere Infektionen

Eigenschaften: Leistungsstarke Antibiotika, die am häufigsten bei schweren Infektionen eingesetzt werden. Sie können die Knorpelbildung stören und sind daher bei Kindern und werdenden Müttern kontraindiziert.

Die häufigsten Nebenwirkungen: allergische Reaktionen, Schmerzen in Sehnen, Muskeln und Gelenken, Schmerzen und Beschwerden im Bauchraum, Übelkeit, Durchfall, Schläfrigkeit, Schwindel, erhöhte Empfindlichkeit gegenüber ultravioletten Strahlen.

Die wichtigsten Kontraindikationen: individuelle Intoleranz, Schwangerschaft, Stillzeit, Alter bis 18 Jahre.

Breitband-Antibiotika. Sie beeinflussen Bakterien auf der Ebene ihrer DNA und verhindern die Ausbreitung von Krankheitserregern..

Gleichzeitig haben sie ein signifikantes Minus - sie wirken sich nicht nur nachteilig auf pathogene, sondern auch auf nützliche Bakterien aus, was häufig zu Dysbiose führt. Fluorchinolone gelten auch als eines der besten Antibiotika gegen Bronchitis..

Unter den Drogen dieser Gruppe sind die bekanntesten:

Antibiotika-Wahl

Ein antibakterielles Medikament kann nicht aufgrund seiner Kosten oder seiner Benutzerfreundlichkeit ausgewählt werden. Obwohl diese Faktoren ebenfalls wichtig sind, sind sie nicht entscheidend. Bei der Auswahl eines Arzneimittels berücksichtigt der Arzt folgende Kriterien:

  1. Der häufigste Erreger einer bestimmten Krankheit..
  2. Der mutmaßliche Erreger des Krankheitsbildes.
  3. Der Stoffwechsel des Arzneimittels, seine Verteilung im Körper, der Ausscheidungsweg.
  4. Begleitpathologie bei einem Patienten.
  5. Kombination mit anderen in der Therapie verwendeten Medikamenten.

Deshalb die Frage "Was ist besser: Ciprolet oder Azithromycin?" falsch. Ein Antibiotikum kann nicht besser oder schlechter sein, es kann richtig oder falsch sein..

Zunächst werden Indikationen für die Verschreibung eines bestimmten Arzneimittels berücksichtigt.

Amoxiclav: Analoga sind billiger

Amoxil

Es ist ein halbsynthetisches Aminopenicillin, das sich durch ein optimales Spektrum antimikrobieller Aktivität auszeichnet. Das Antibiotikum ist wirksam bei der Beseitigung von Krankheitserregern, die den Lactamring von Penicillin spalten können. Aufgrund der in der Zusammensetzung enthaltenen Clavulansäure wird die therapeutische Wirkung stabilisiert und potenziert. Das Antibiotikum wird sofort resorbiert und seine Resorptionsraten erreichen 90 Prozent.

Amoxil wird bei Infektionskrankheiten der Atemwege, des Magen-Darm-Trakts, der Haut und der Weichteile sowie des Bewegungsapparates verschrieben. Medikamente reduzieren das Risiko, postoperative infektiöse Komplikationen zu entwickeln. Es ist zulässig, während der Schwangerschaft ein Antibiotikum einzunehmen..

Amoxicillin

Die Liste der billigen Analoga von Amoxiclav enthält Amoxicillin. Es ist ein halbsynthetisches Penicillin mit bakterizider Wirkung. Medikamente wirken gegen Escherichia coli, Shigella, Salmonella, Klebsiella. Amoxicillin ist unempfindlich gegenüber Krankheitserregern, die Beta-Lactam-Antibiotika freisetzen. Das Medikament hat eine ausgeprägte Resistenz gegen Salzsäure, wird fast vollständig im Darm resorbiert.

Amoxicillin wird bei Kolienteritis, Urethritis, Pyelonephritis, Lungenentzündung, Bronchitis usw. verschrieben..

Eine der gefährlichsten Nebenwirkungen ist die Entwicklung einer Superinfektion, bei der der Körper erneut infiziert wird, jedoch mit einer anderen Belastung..

Während der Schwangerschaft kann ein antimikrobielles Mittel verwendet werden. Es besteht die Gefahr einer Kreuzallergie mit Cephalosporinen.

Indikationen

Der Therapeut in seiner Praxis stößt am häufigsten auf eine Pathologie der oberen und unteren Atemwege. Nicht alle von ihnen benötigen Antibiotika. Manchmal kann jedoch auf diese Medikamente verzichtet werden. Am häufigsten wird bei solchen Krankheiten eine Antibiotikatherapie benötigt:

Und obwohl Antibiotika verschiedener Gruppen - Amoxicillin oder Amoxiclav, Azithromycin, Ciprofloxacin - gleichermaßen erfolgreich bei Atemwegserkrankungen eingesetzt werden, gibt es Indikationen und Kontraindikationen für die Ernennung jeder dieser Gruppen.

Amoxicillin

Amoxicillin ist ein Breitbandmedikament. Es erzeugt eine bakterizide Wirkung, das heißt, es hemmt nicht nur das Wachstum und die Vermehrung von Bakterien, sondern zerstört sie.

Die folgenden Mikroorganismen reagieren empfindlich auf dieses Antibiotikum:

  • Staphylokokken;
  • Streptokokken;
  • Listerien;
  • Clostridien;
  • Neysseries;
  • Escherichia;
  • Shigella
  • Salmonellen
  • Proteus;
  • gardnerella;
  • Helicobacter;
  • hämophiler Bazillus;
  • Moraxella;
  • Treponema.

Sehr oft ist Amoxicillin das erste Medikament, das Ärzte bei Atemwegserkrankungen verschreiben.

Es ist jedoch zu beachten, dass dieses Antibiotikum durch spezielle Enzyme zerstört werden kann. Sie werden von Bakterien produziert und als Beta-Lactamasen bezeichnet..

Um eine Resistenz gegen Beta-Lactamasen zu bilden, wird Amoxicillin mit Clavulansäure kombiniert. Dieses Medikament heißt Amoxiclav..

Amoxiclav

Der zweite Name von Amoxiclav ist Augmentin. Er wird oft als "Goldstandard" bei der Behandlung von bakteriellen Infektionen angesehen..

Amoxiclav wird meistens zur Verschlimmerung der chronischen Mandelentzündung und insbesondere bei Angina verschrieben. Diese Infektionskrankheit wird durch einen auf Augmentin empfindlichen beta-hämolytischen Streptokokken verursacht..

Angina bezieht sich auf gefährliche Pathologien. Es tritt bei hohem Fieber und schwerer Vergiftung auf und führt ohne Behandlung zu schwerwiegenden Komplikationen - Glomerulonephritis, Schädigung des Herzmuskels.

Außerdem beginnt Amoxiclav häufig mit der Therapie einer Lungenentzündung - einer Lungenentzündung. In diesem Fall kann es sowohl in Tabletten als auch in Form von Injektionen verwendet werden..

Dieses Medikament ist gut verträglich, hat aber einige spezifische Nebenwirkungen..

Nebenwirkungen von Amoxiclav

Oft verursacht die Behandlung mit Augmentin Beschwerden im Magen-Darm-Trakt. Am häufigsten beobachtet:

  • Übelkeit, manchmal Erbrechen.
  • Beschwerden und Schmerzen im Magen.
  • Durchfall.

Die Stuhlverflüssigung wird als Antibiotika-assoziierter Durchfall bezeichnet und tritt während der Behandlung mit Penicillin-Medikamenten auf. Es ist auch charakteristisch für Amoxicillin..

Diese Komplikation erfordert keine besondere Behandlung. Und obwohl viele Ärzte es Dysbiose nennen und versuchen, mit Probiotika zu behandeln, hat es nichts mit dieser veralteten Diagnose zu tun..

Ein charakteristisches Merkmal der Behandlung mit Amoxicillin oder Amoxiclav ist das Auftreten eines Hautausschlags, wenn das Arzneimittel zur infektiösen Mononukleose verwendet wurde.

Dies ist eine Krankheit viralen Ursprungs, deren auffälliges Symptom Angina ist. Eine genaue Diagnose kann nur durch einen allgemeinen Bluttest gestellt werden, bei dem bestimmte Zellen nachgewiesen werden - atypische mononukleäre Zellen. Deshalb wird infektiöse Mononukleose oft mit konventioneller bakterieller Mandelentzündung verwechselt, was bedeutet, dass Penicillin-Antibiotika verschrieben werden. Sie führen am 4. bis 5. Tag der Krankheit zum Auftreten eines Ausschlags.

Diese Reaktion wird vom Hersteller in den Anweisungen für das Arzneimittel beschrieben..

Azithromycin

Azithromycin ist ein weiteres derzeit weit verbreitetes Antibiotikum. Er ist Teil der Makrolidgruppe. Es gibt eine große Anzahl von Generika dieses Arzneimittels..

Makrolidgruppe

Dies sind moderne Antibiotika, die eine milde Wirkung auf den Körper haben. Die Wirkung von Makroliden zielt darauf ab, die Proteinsynthese in Mikroorganismen zu unterdrücken, so dass diese die Fähigkeit zur Reproduktion verlieren.

Die bakteriostatische und bakterizide Wirkung einiger Arzneimittel dieser Gruppe ermöglicht es, die Antibiotikatherapie auf 3 Tage zu reduzieren.

Dies ist besonders wichtig bei der Behandlung von Bronchitis bei Kindern, da Antibiotika die schädlichste Wirkung auf einen fragilen Körper haben. Zu den häufigsten Medikamenten gehören:

  • Clarithromycin (Tabletten, Kapseln) gehört zur zweiten Generation von Makroliden und hat ein breites Wirkungsspektrum. wirksam gegen: Streptokokken, Staphylokokken, hämophilen Bazillus, Neisseria, Legionellen, Mykoplasmen, Chlamydien, Moraxellen. Dieses Medikament kann zur Behandlung von Bronchitis bei Erwachsenen und Kindern eingesetzt werden. Für einen Erwachsenen beträgt die tägliche Dosis von Clarithromycin 500 mg, die sowohl gleichzeitig als auch zweigeteilt eingenommen werden kann. Der allgemeine Behandlungsverlauf sollte 14 Tage nicht überschreiten. Für Kinder sollte die Dosierungsberechnung gemäß dem Schema durchgeführt werden: 7,5 mg des Arzneimittels pro 1 kg Körpergewicht. Nehmen Sie nicht länger als 10 Tage;
  • Klacid (Tabletten, Suspensionspulver) bezieht sich auf halbsynthetische Drogen. Es ist wirksam gegen die meisten bekannten Mikroorganismen, auch gegen solche, die Beta-Lactamase sekretieren können. Für Kinder kann Klacid in Pulver verwendet werden, um die Suspension herzustellen. Das zubereitete Arzneimittel kann nicht länger als 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden, und Clacid kann mit Milch verabreicht werden, was besonders für die Behandlung von Säuglingen wichtig ist. Die Dosierung des Arzneimittels wird relativ zum Körpergewicht berechnet: 7,5 mg pro 1 kg Gewicht. Das Medikament sollte 10 Tage nicht überschreiten. Für Erwachsene werden Tabletten oder Injektionen verschrieben. Die tägliche Dosis von tablettiertem Clacid sollte 500 mg / Tag nicht überschreiten.
  • Erythromycin (Tabletten) ist ein bakteriologisches Arzneimittel, das Mikroorganismen wie Staphylococcus, Streptococcus, Neisseria, hämophilen Bazillus, Legionellen, Mycoplasma und Chlamydien aktiv zerstört. Das Medikament wird verwendet, um Kinder von Geburt an zu behandeln. Neugeborene erhalten 1 Mal pro Tag 20-40 mg pro 1 kg Gewicht. Für Babys ab 4 Monaten 30-50 mg pro 1 kg Gewicht dreimal täglich. Die Erythromycin-Dosis für einen Erwachsenen beträgt jeweils 250-500 mg.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Gurgeln mit chronischer Mandelentzündung
Wie man mit akuter Mandelentzündung gurgeltJede zum Spülen verwendete Lösung sollte warm sein. Zu kalte Flüssigkeit führt zu einer Verengung der Blutgefäße in den Mandeln und damit zu einer Verschlechterung ihrer Schutzfunktionen.
Grüner Rotz bei einem Erwachsenen ohne Fieber
Wenn chemisches Reagenz in die Zellen der Nasenschleimhaut gelangt oder wenn diese Strukturen mechanisch gereizt werden, wird Rotz aktiver freigesetzt. Ihre Farbe ändert sich jedoch nicht.
Arbidol
Gebrauchsanweisung:Preise in Online-Apotheken:Arbidol ist ein Medikament, das zur Gruppe der antiviralen und immunmodulierenden Medikamente gehört.Freigabe FormularArbidol ist in Form von gelben Tabletten oder Kapseln erhältlich.