Schnupfen während der Schwangerschaft: 1, 2, 3 Trimester, Behandlung von Rhinorrhoe (Rotz), Risiko einer Rhinitis während der Schwangerschaft

Mit einer laufenden Nase mindestens einmal im Leben ist jeder begegnet. Dieses Phänomen ist eher unangenehm, aber leicht zu tolerieren. Aber was ist, wenn bei einer schwangeren Frau eine Rhinitis auftritt? Es wird angenommen, dass die werdende Mutter während der gesamten Schwangerschaftsperiode mit Sicherheit bis zu dem einen oder anderen Grad einer Rhinitis ausgesetzt sein wird. Aber während der Schwangerschaft können Sie keine laufende Nase nehmen, "egal", da dies nicht nur für die Frau, sondern auch für ihr ungeborenes Baby mit Komplikationen droht. Darüber hinaus können Sie verschiedene Medikamente gegen Erkältungen nicht unkontrolliert anwenden, da viele der üblichen Mittel während der Schwangerschaft kontraindiziert und sogar gefährlich sind.

Schnupfen: seine Essenz und Arten

Eine laufende Nase oder Rhinitis ist ein Zustand der Nasenschleimhaut, wenn sie sich entzündet und reichlich Schleim aus der Nasenhöhle ausgeschieden wird. Infolge dieses Prozesses nimmt die Nasenschleimhaut signifikant zu (Schwellungen), was das Atmen erschwert.

Unterscheiden Sie zwischen akuter und chronischer Rhinitis. Die chronisch laufende Nase wird wiederum in verschiedene Typen unterteilt:

  • atrophisch, wenn die Nasenschleimhaut dünner wird;
  • hypertrop, mit einer Verdickung der Schleimhaut, die zu einer Verengung der Nasengänge führt;
  • allergisch reagiert der Körper auf verschiedene Reize mit einer unzureichenden Reaktion, dh einer Allergie.

Es gibt auch andere Arten von Rhinitis:

  • Medikamente - bei längerem und unkontrolliertem Einsatz von Vasokonstriktoren für die Nase;
  • traumatisch - aufgrund eines Traumas (Verbrennung, Schock usw.);
  • vasomotorisch - tritt nach Stress oder aufgrund hormoneller Veränderungen oder nach dem Verzehr von scharfen Speisen oder äußeren Reizstoffen (Rauch) auf.

Ursachen

Bei werdenden Müttern tritt eine laufende Nase aufgrund der folgenden Faktoren auf:

Hormon

Während der Schwangerschaft steigt der Östrogenspiegel signifikant an, wodurch die Schleimproduktion zunimmt und die Schleimhäute anschwellen, was natürlich die Nasenschleimhaut beeinflusst. Eine laufende Nase nennt man vasomotorische Rhinitis..

Allergisch

Eine Allergie gegen verschiedene äußere Reizstoffe wie Pflanzenpollen oder Tierhaare führt während der Schwangerschaft zur Entwicklung einer allergischen Rhinitis. Eine Allergie kann vor der Schwangerschaft fehlen und mit ihrem Einsetzen auftreten, was zu einer Verringerung der Immunität bei Schwangeren beiträgt.

Ansteckend

Verschiedene Infektionen, ob Viren oder Bakterien, sind für werdende Mütter viel einfacher als für normale Menschen. Dies wird durch die Schwächung der Schutzkräfte während der Schwangerschaft erleichtert.

Darüber hinaus können die folgenden Umstände das Auftreten von Rhinitis bei schwangeren Frauen hervorrufen:

  • Krümmung des Nasenseptums;
  • Veranlagung zu häufigen Erkältungen;
  • Einnahme von Antibabypillen vor der Schwangerschaft;
  • eine Reihe von Erkrankungen der endokrinen Genese;
  • gestörte Ökologie;
  • übermäßig trockenes Klima;
  • emotional labile Frauen mit häufigen Stimmungsschwankungen;
  • Polypen in der Nasenhöhle;
  • Polypen;
  • chronische Sinusitis;
  • würzige Gerichte;
  • Stress und intensive emotionale Belastung;
  • verschiedene Tumoren.

Häufige Ursachen für Rhinitis bei Menschen

Bei "normalen" Menschen sind die Ursachen der Erkältung so zahlreich und vielfältig wie bei schwangeren Frauen. Dazu gehören alle gleichen Faktoren:

  • bakterielle und virale Infektionen (verschiedene akute respiratorische Virusinfektionen);
  • Unterkühlung;
  • eine allergische Reaktion auf verschiedene Reizstoffe;
  • nervöse und endokrine Pathologie;
  • Nasenchirurgie, Trauma;
  • Faszination für Vasokonstriktoren;
  • Atrophie der Nasenschleimhaut (chemische Produktion und andere schädliche Arbeitsbedingungen);
  • Verschiebung des Nasenseptums;
  • "Besondere" klimatische Bedingungen (z. B. erhöhte Trockenheit);
  • Adenoide und Polypen;
  • Abnahme der Körperabwehr.

In seiner Entwicklung durchläuft die Krankheit 3 ​​Stadien. Zunächst tritt keine Reflexentladung aus der Nase auf, und bei der Untersuchung ist die Schleimhaut blass und trocken. Auf der zweiten - katarrhalische, Rhinorrhoe - tritt eine reichliche Sekretion von wässrig-transparentem Schleim auf, und die Nasenschleimhaut ist hellrot. In der dritten - letzten Stufe erscheint eine dichte und dicke Entladung, der sogenannte "Rotz", der gelb oder grün wird.

Flecken oder sogar Blutungen sind charakteristisch für atrophische Rhinitis. Was ist mit Drainage und Schädigung der Nasenschleimhaut verbunden.

Symptomatik

Die Manifestationen der Krankheit sowie die Ursachen sind sehr unterschiedlich. Die Hauptzeichen einer Rhinitis sind (es ist nicht notwendig, dass alles auf einmal auftritt, eine Kombination von zwei oder drei Symptomen ist mit der anschließenden Anbringung des Restes möglich):

  • Es wird bemerkt, dass die Nase verstopft ist und die Stimme taub wird, als ob Sie durch Watte sprechen.
  • ständiges Schnupfen, das mit verstopfter Nase und Atembeschwerden verbunden ist, wird besonders bei körperlicher Aktivität und in horizontaler Position verstärkt (normalerweise charakteristisch für eine späte Schwangerschaft);
  • es wird schwer zu atmen, was die Stimmung nur verschlechtert;
  • Rhinorrhoe (schleimiger oder dicker Ausfluss aus der Nase);
  • plötzliches Fieber
  • ein Gefühl ständiger Kopfschmerzen (aufgrund von Atembeschwerden);
  • Abnahme des Geruchssinns, dh Verlust des "Geruchs";
  • ständiges und häufiges Niesen (Reizung und Schwellung der Nasenschleimhaut);
  • verminderter Appetit aufgrund von Atemstörungen;
  • ein Gefühl eines Fremdkörpers in der Nase, die Nase juckt ständig;
  • Schlafstörungen.

Eine bakterielle Rhinitis ist normalerweise mit Erkältungen verbunden und beginnt mit den charakteristischen Anzeichen einer akuten Virusinfektion der Atemwege. Zusätzlich zur Erkältung steigt plötzlich die Temperatur, der Hals schwankt und hustet und es sind auch Kopfschmerzen und Muskelschmerzen möglich. Die laufende Nase ist gekennzeichnet durch einen starken Ausfluss von wässrigen Sekreten aus der Nase, die transparent sind und eine schleimige Konsistenz haben. Aufgrund der Schwellung der Schleimhaut kommt es zu Atemnot, die den Schlaf stört. Im Endstadium wird der „Rotz“ viskos und gelblich-grün.

Bei allergischer Rhinitis ist ein Temperaturmangel vor dem Hintergrund plötzlich auftretender Anzeichen charakteristisch:

  • Nasenjucken;
  • ständiges Niesen;
  • reichlich klarer und wässriger Ausfluss aus der Nase;
  • die Atmung ist gestört;
  • erhöhte verstopfte Nase während des Schlafes.

Wenn die schwangere Frau vor der Empfängnis eine Allergie hatte, kann sie das Auftreten von Anzeichen der Krankheit leicht mit dem Kontakt mit Allergenen in Verbindung bringen. Allergene können Blütenpollen, Haustiere (Wolle, Zecken und Insekten), Hausstaub, einige Lebensmittel und Medikamente sein. Darüber hinaus ändert sich bei allergischer Rhinitis das Erscheinungsbild der werdenden Mutter. Schwellungen im Gesicht, gerötete Augen, ständig offener Mund (Atmung durch den Mund), unwillkürliche Tränenfluss sind charakteristisch.

Die vasomotorische Rhinitis, die bei Frauen, die ein Baby erwarten und mit hormonellen Veränderungen verbunden ist, sehr häufig ist, kann in jedem Stadium der Schwangerschaft, einschließlich im ersten Trimester, beginnen und bis zum Zeitpunkt der Geburt andauern. Die Symptome der Krankheit können mild oder signifikant sein. Entladungen sind selten oder reichlich vorhanden, flüssig und transparent, ständige verstopfte Nase und Atemversagen tragen zu Schlaflosigkeit bei und beeinträchtigen die Stimmung..

Was ist das Risiko einer Rhinitis während der Schwangerschaft?

Eine laufende Nase bedroht nicht nur den Zustand der schwangeren Frau, sondern auch die Gesundheit ihres ungeborenen Kindes. Ständige Verstopfung der Nase führt dazu, dass die Frau mit dem Mund atmet, wodurch die Schleimhaut des Oropharynx entwässert wird. Vor dem Hintergrund einer verminderten Immunität ist die Schleimhaut anfällig für Infektionen, die zu Pharyngitis oder Mandelentzündung führen können. Eine laufende Nase infektiöser Genese kann Sinusitis, Sinusitis oder Mittelohrentzündung verursachen.

Darüber hinaus ist eine Rhinitis aufgrund von Bakterien oder Viren für das ungeborene Kind sehr gefährlich. In den frühen Stadien der Schwangerschaft kann es dazu führen, dass es „verblasst“ und in späteren Stadien zu fetalen Missbildungen führt. Im dritten Trimester ist eine infektiöse Rhinitis mit einer intrauterinen Infektion des Fötus behaftet.

In jedem Fall trägt eine Rhinitis, unabhängig von ihrer Herkunft, zu einem Atemversagen bei Frauen bei, das mit der Entwicklung einer fetoplazentaren Insuffizienz und einer fetalen Hypoxie behaftet ist. In Zukunft können diese Schwangerschaftskomplikationen zu einer spontanen Abtreibung oder Frühgeburt oder zur Geburt eines kleinen (hypotrophen) Kindes führen.

Behandlung von Rhinitis während der Schwangerschaft

Verlassen Sie sich nicht auf "Volksweisheit", die behauptet, dass mit der Behandlung eine laufende Nase in einer Woche und in Abwesenheit von nur 7 Tagen ohne Behandlung verschwindet. Eine laufende Nase während der Schwangerschaft ist nicht nur möglich, sondern muss auch behandelt werden, da sie einer Frau keine Unannehmlichkeiten bereitet, wie viel für ein ungeborenes Baby gefährlich ist. In keinem Fall sollten Sie sich selbst behandeln. Sehr viele bekannte Medikamente gegen Rhinitis sind bei schwangeren Frauen kontraindiziert. Daher sollte die Lösung des Problems mit einem Arztbesuch beginnen, er wird die Form der Erkältung bestimmen und eine wirksame Therapie empfehlen..

Kalte Tropfen

Als Rhinitis auftrat, eilten viele zum "Zauberstab", dh zu speziellen Medikamenten - Tropfen in die Nase. Bevor Sie mit der Behandlung einer laufenden Nase während der Schwangerschaft beginnen, müssen Sie einen Arzt konsultieren, welche Tropfen sein können und wie sie angewendet werden. Kategorisch verbotene Medikamente mit vasokonstriktorischer Wirkung, insbesondere in den ersten 12 Schwangerschaftswochen. Die häufigsten sind:

  • Naphthyzin;
  • Naphazolin;
  • Galazolin;
  • Oxymetazolin und andere.

Zweifellos haben Vasokonstriktortropfen eine gute Wirkung und beseitigen buchstäblich in wenigen Minuten die "Flut" aus der Nase. Schwangere können jedoch aus mehreren Gründen nicht verwendet werden:

  • Der Vasokonstriktor-Effekt erstreckt sich auf die Plazentagefäße, was bedeutet, dass ein Krampf von Blutgefäßen in der Plazenta die Zufuhr von Sauerstoff zum Fötus hemmt, was seine Hypoxie verursacht.
  • Diese Tropfen sind schnell gewöhnungsbedürftig, daher werden sie nach kurzer Zeit unwirksam, was eine Erhöhung der Dosierung des Arzneimittels erfordert, was bedeutet, dass es die fetale Hypoxie verschlimmert.
  • Tropfen können den Blutdruck erhöhen, insbesondere bei schwangeren Frauen, deren Druck labil ist und zu einem Anstieg neigt (normalerweise in 2 bis 3 Trimestern);
  • Vasokonstriktor-Tropfen aufgrund von Vasospasmus in der Nase trocknen die Schleimhaut sowohl der Nase als auch des Nasopharynx, wodurch sie anfällig für Infektionen sind.

Bei deutlich ausgeprägter Rhinorrhoe kann der Arzt Medikamente mit vasokonstriktorischer Wirkung verschreiben, jedoch nur für kurze Zeit (nicht mehr als 3 Tage) in der Nacht (bei Bedarf bis zu 2 bis 3 Mal täglich). Dies sind Babytropfen von Nazol Baby oder Nazol Kids, einschließlich Phenylephrin, das während der Schwangerschaft weniger gefährlich ist als die oben genannten Medikamente.

Es ist erlaubt, Pinosol, bestehend aus Kiefernölen, Pfefferminze und Eukalyptus, in die Nase zu tropfen. Dieses Medikament erleichtert die Atmung, wirkt entzündungshemmend und antimikrobiell, beschleunigt die Heilung der Nasenschleimhaut und ist während der Schwangerschaft absolut sicher.

Nase ausspülen

Das Verfahren zum Waschen der Nasengänge hat eine sehr gute Wirkung. Während dieses Vorgangs werden Schleim, Staub und andere Fremdpartikel sowie mikrobielle Mittel aus der Nase entfernt. Zum Waschen können Sie physiologische Kochsalzlösung oder Medikamente verwenden, die Meersalz enthalten (Humer und Dolphin, Aquamaris und Aqualor, Salin und Marimer). Es wird nicht empfohlen, Kochsalzlösungen für das Waschen zu Hause vorzubereiten, da es sehr schwierig ist, die Dosierung einzuhalten. Es ist jedoch erlaubt, die Nase mit einem Aufguss der Kamillenapotheke zu spülen (1 Esslöffel in einem Liter kochendem Wasser brauen und eine Stunde darauf bestehen, abseihen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen)..

Thermische Verfahren

Bei den thermischen Eingriffen hat sich das Aufwärmen der Nase bewährt. Auf die Nasenflügel auf beiden Seiten werden 2 gekochte Eier in Stoff eingewickelt, Beutel mit erhitzten Kieselsteinen, Sand oder Salz. Diese Methode verbessert die Durchblutung der Nasenschleimhaut, verbessert die Durchblutung und verdünnt den Schleim. Dadurch werden die Nasengänge gereinigt und das Atmen erleichtert. Bei Fieber ist es jedoch verboten, die Nase zu wärmen.

Sie können Ihre Beine auch wärmen, aber auf "trockene" Weise. Das heißt, im Falle einer Erkältung sollte eine schwangere Frau in Wollsocken laufen.

Inhalation

Dampfinhalationen, die auch vor dem Hintergrund normaler Temperaturen durchgeführt werden sollten, sind nicht weniger effektiv. 10-15 Tropfen Eukalyptusöl, Pfefferminze, Salbei oder Teebaum werden in kochendes Wasser gegeben. Wenn Sie Ihren Kopf mit einem Handtuch bedecken, müssen Sie 5 bis 7 Minuten lang Dampf einatmen. Sie können Heilkräuter (Kamille, Ledum, Minze oder Salbei) verwenden oder über Salzkartoffeln oder Kartoffelschalen atmen.

Es ist jedoch ratsam, das Verfahren mit einem Zerstäuber durchzuführen (die Zusammensetzung der Lösung wird von einem Arzt verschrieben)..

Trinkmodus und Ernährung

Es ist sehr wichtig, das Trinkschema für die beschriebene Krankheit einzuhalten. Übermäßiger Nasenausfluss ist ein Flüssigkeitsverlust, der während der Schwangerschaft sehr gefährlich ist. Das verbrauchte Flüssigkeitsvolumen sollte mindestens zwei Liter pro Tag betragen. Kräutertees und Aufgüsse (Kamille, Hagebuttentee), Fruchtgetränke (Preiselbeeren, Johannisbeeren), stilles Wasser und Milch sollten bevorzugt werden.

Es ist notwendig, die Ernährung zu überarbeiten. Es ist notwendig, scharfe Gerichte und Gewürze sowie mögliche Nahrungsmittelallergene (Honig, Zitrusfrüchte, Nüsse) auszuschließen..

Hausmittel

Volksheilmittel, die während der Schwangerschaft sicher und sehr wirksam sind, werden häufig im Kampf gegen Erkältungen eingesetzt:

Zwiebel und Knoblauch

Sie können einfach den Zwiebelkopf und einige Knoblauchzehen hacken und die flüchtigen Dämpfe einatmen, die entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften haben. Sie können dieses Gemüse zum Einatmen von Dampf verwenden (Zwiebeln und Knoblauch in kochendes Wasser tauchen) oder Saft auspressen, mit gekochtem Wasser im Verhältnis 1: 1 verdünnen und dreimal täglich ein paar Tropfen in jedes Nasenloch geben.

Karotten und Rüben

Drücken Sie fein geriebene Karotten oder Rüben durch ein Käsetuch oder durch ein Sieb und verdünnen Sie den resultierenden Saft mit gekochtem Wasser im Verhältnis 1: 1. Geben Sie die vorbereiteten Tropfen bis zu 4 - 5 Mal täglich in die Nase (bis zu 6 - 8 Tropfen)..

Soda-Tannin-Tropfen

Um diese Tropfen zuzubereiten, geben Sie 1 Teelöffel schwarzen Tee in ein Glas kochendes Wasser und verdampfen Sie die resultierende Infusion bei schwacher Hitze eine Viertelstunde lang. Die Brühe abseihen und einen Teelöffel Soda hinzufügen. Das resultierende Produkt wird dreimal täglich einige Tropfen in die Nase getropft.

Meerrettichwurzel

Meerrettichwurzel und Apfel im Verhältnis 1: 2 auf einer feinen Reibe reiben, einen Teelöffel Zucker hinzufügen und umrühren. Die resultierende Vitaminmischung sollte zweimal täglich 1 Teelöffel eingenommen werden. Die Mischung hat eine abschwellende Wirkung, was bedeutet, dass sie die Atmung verbessert. Darüber hinaus stimuliert diese Mischung das Immunsystem..

Selbstmassage

Hilft bei verstopfter Nase und Selbstmassage von Reflexzonen. Sie sollten gleichzeitig die Nase und den Bereich unter der Nase massieren (leichter Kreisdruck). Das Klopfen des Nasenknochens von zwei Seiten, die Massage der Kieferhöhlen (Infraorbitalbereich) und des Bereichs über den Augenbrauen ist ebenfalls zulässig.

Vitamininfusion

Bereiten Sie eine Vitamininfusion vor, um das Immunsystem zu stimulieren. Mischen Sie 2 Esslöffel Wegerich und Johanniskraut, gießen Sie ein Glas kochendes Wasser ein und bestehen Sie 2 Stunden lang darauf. In mehreren Schritten abseihen und trinken. Die Infusion wird mehrmals vorbereitet, der allgemeine Kurs dauert 5 - 7 Tage.

Virale Rhinitis

Bei der Behandlung der viralen Rhinitis werden alle oben beschriebenen Verfahren angewendet. Darüber hinaus sollten antivirale Medikamente verwendet werden:

  • Oxolinsalbe (2 - 3 mal täglich Nasenwege schmieren);
  • Viferon-Salbe (dreimal täglich auf die Nasenschleimhaut auftragen);
  • Tabletten Derinat (besteht aus Extrakten von Heilkräutern, hat entzündungshemmende und abschwellende Wirkungen), nehmen Sie 2 Tabletten dreimal täglich ein.

Allergische Rhinitis-Behandlung

Bei einer allergischen Rhinitis müssen nach Möglichkeit zunächst Allergene (Lebensmittel, Blütenpflanzen im Haus, Haustiere) beseitigt werden. Zweitens werden die oben beschriebenen Methoden angewendet (Waschen der Nase, Einatmen mit ätherischen Ölen). Bei signifikanter Rhinorrhoe kann der Arzt Medikamente mit vasokonstriktorischer Wirkung verschreiben. Die Einnahme von Antihistaminika während der Schwangerschaft ist kontraindiziert, es ist jedoch zulässig, antiallergische Tabletten der dritten Generation, z. B. Telfast, zu verwenden. Oder es werden nicht aggressive Medikamente verschrieben, wie Nazalval-Spray (enthält Pfefferminz-Extrakt) oder Cromoglycate-Natrium in Form eines Sprays (kontraindiziert in 1 Trimester)..

Andere Behandlungen

  • den Raum lüften;
  • nasse Hauswirtschaft;
  • Verwendung von Aromalampen mit ätherischen Ölen in Innenräumen;
  • Überhitzung des Körpers verhindern (verschlimmert den Verlauf der Rhinitis);
  • richtige Atmung (flache und lange Atemzüge und Ausatmen, sanft und gleichmäßig atmen);
  • Legen Sie während des Schlafes ein zusätzliches Kissen (Schlaf halb sitzend), das die verstopfte Nase lindert:
  • Vermeiden Sie Reizstoffe des Nasopharynx (Zigarettenrauch und Abgase).
  • Tragen Sie „Sternchen“ oder „Doctor Mom“ Balsam auf die Nasenflügel auf (lindern Sie Schwellungen und verstopfte Nase)..

Frage Antwort

Antwort: Nein. Solche thermischen Eingriffe sind strengstens untersagt, da sie zu einer Unterbrechung oder Frühgeburt führen können.

Antwort: In den ersten 2 bis 3 Tagen der Krankheit werden die Spülungen bis zu 5-6 Mal am Tag durchgeführt, dann kann ihre Anzahl auf das 3-4-fache reduziert werden. Sie können die Nasengänge mit einer Spritze, einer kleinen Teekanne oder speziellen Geräten spülen, die an den Spülpräparaten angebracht sind.

Antwort: Nein, absolut nicht. Aloe-Saft erhöht den Tonus der Gebärmutter, was zu einer Abtreibung führt.

Antwort: Allergietests sind die intradermale Verabreichung von Allergenen. Danach wird die lokale Reaktion bewertet und ein Allergen festgestellt, für das das Subjekt empfindlich ist. Während der Schwangerschaft können keine allergischen Tests durchgeführt werden. Eine allergische Rhinitis wird durch eine Blutuntersuchung diagnostiziert (Bestimmung spezifischer Immunglobuline G gegen bestimmte Reizstoffe)..

Antwort: Der Arzt hat Recht, die „laufende Nase schwangerer Frauen“ verschwindet nach der Geburt des Babys, aber das braucht natürlich Zeit. In der Regel verschwindet die Rhinitis am 7.-10. Tag der postpartalen Periode.

Antwort: Schließen Sie zunächst Besuche an überfüllten Orten aus, insbesondere während Influenza- und Erkältungs-Epidemien. Zweitens sollten Sie sich dem Wetter entsprechend anziehen, nicht kalt werden und Ihre Füße nicht nass machen. Schließen Sie nach Möglichkeit den Kontakt mit Allergenen und Reizstoffen aus. Sie sollten sich auch an eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung halten. I. Machen Sie natürlich Spaziergänge an der frischen Luft und vermeiden Sie vergaste Stellen.

Ist eine laufende Nase während der Schwangerschaft gefährlich??

Während der Schwangerschaft ist das Risiko, eine laufende Nase zu bekommen, viel höher als vor diesem wunderbaren Moment. Wie gefährlich ist eine laufende Nase für Frauen in einer „interessanten Position“?

Schnupfen während der Schwangerschaft kann von der Natur sein:

In jedem Fall sind wir besorgt über die gleichen Fragen..

  1. Ist eine laufende Nase während der Schwangerschaft gefährlich??
  2. Gibt es sichere und effektive Möglichkeiten, damit umzugehen??

Eins zu eins mit laufender Nase

Krank während der Schwangerschaft (wie jedoch und dann - im ersten Jahr der Mutterschaft, während des Stillens) - ist es sehr schwierig. Erfahrene Mütter wissen es.

Erstens hinterlassen sie keine Angst davor, wie sich Unwohlsein auf das Baby auswirkt. Zweitens können Sie fast keine Medikamente einnehmen! Dann merkt man, wie tief die Errungenschaften moderner Arzneimittel in unser Leben eingedrungen sind und wie wir alle daran gewöhnt sind, ihnen bei Unwohlsein zu helfen.

Während der Schwangerschaft - ohne Medikamente - im wahrsten Sinne des Wortes bleiben Sie mit schmerzhaften Symptomen allein und wissen nicht, was Sie tun sollen.

Erinnerst du dich, wie du in der "vorschwangeren" Ära mit einer laufenden Nase umgegangen bist? Wenn Sie in einem Glas Wasser ein Anti-Kälte-Pulver auflösen, das unangenehme Empfindungen (verstopfte Nase, „schwerer“ Kopf usw.) beseitigt, ein vasokonstriktives Spray in Ihre Nase injiziert (oder Tropfen tropft) - und fast sofort fühlen Sie Erleichterung. Es fließt nicht aus der Nase, die Augenlider gießen kein Blei, der Kopf ist mehr oder weniger klar. Aber ohne diese lebensrettenden Mittel wird eine Erkältung zu einem Symptom, das die gesamte Existenz vergiftet. Aber zusätzlich zu einem gebrochenen Zustand stellt es immer noch eine echte Bedrohung für den Fötus dar.

Ist eine laufende Nase während der Schwangerschaft gefährlich??

Die Hauptgefahr, insbesondere im Frühstadium, ist eine Krankheit, deren Symptom Rhinitis ist. Ein Virus oder eine Infektion kann über den Blutkreislauf in die Gebärmutter gelangen und den Schwangerschaftsabbruch verursachen..

Ja, und an sich ist eine laufende Nase nicht harmlos. Dies führt zu einer Veränderung des emotionalen Status einer Frau, was sich letztendlich negativ auf den Verlauf auswirken kann. Wenn die laufende Nase längere Zeit nicht verschwindet, der Schlaf gestört ist, häufige Kopfschmerzen quälen, ständige Müdigkeit auftritt und sich sogar eine negative Einstellung zur Schwangerschaft entwickeln kann. Darüber hinaus erschwert eine laufende Nase der werdenden Mutter das Atmen, das Baby erhält möglicherweise nicht genügend Sauerstoff, was die Bildung und Entwicklung des Embryos beeinträchtigen kann.

Keine Angst. Immerhin ist es bekannt: vorgewarnt, dann bewaffnet!

Die Hauptsache ist, die Ursache der Erkältung zu identifizieren und zu neutralisieren.

Zum Arzt!

Und so schnell wie möglich. Wenn eine laufende Nase eine akute Virusinfektion der Atemwege, eine Grippe oder eine Allergie verursacht hat, wird der behandelnde Arzt alle Risiken abwägen und das geeignete Behandlungsschema verschreiben.

Das Wichtigste dabei ist, die Infektion zu neutralisieren. Wir hören einem Arzt zu - wir behandeln uns nicht selbst!

Und was tun mit der "laufenden Nase schwangerer Frauen", was manchmal passiert... erst nach der Geburt?

Hormonelle laufende Nase: "Erkenne den Feind im Gesicht"

In der Regel tritt es in der 6. Schwangerschaftswoche auf. Es kann genauso plötzlich vergehen, wie es beginnt, oder sich bis zur Geburt erstrecken. Allerdings leidet nicht jede schwangere Frau an einer „laufenden Nase schwangerer Frauen“..

Es wird angenommen, dass die Voraussetzungen für diese Bedingung sein können:

  • regelmäßige Trocknung der Schleimhäute in einem ungünstigen Klima;
  • häufige Erkältungen und schwache Immunität;
  • gebogenes Nasenseptum;
  • allergisch gegen alles;
  • Einnahme oraler Kontrazeptiva vor der Schwangerschaft.

Eine solche laufende Nase erfordert keine spezielle Behandlung. Einerseits besteht keine besondere Gefahr, wenn es sich nur um Hormone handelt und Rhinitis kein Symptom der Krankheit ist. Andererseits strömen alle Arten von Viren und Infektionen leicht zur geschwächten Immunität der schwangeren Frau und der entzündeten Schleimhaut. Eine verstopfte Nase bedeutet eine erzwungene Mundatmung, was das Erkältungsrisiko erhöht.

Gibt es eine Rettung vor Erkältungen während der Schwangerschaft??

Übliche Medikamente zur Behandlung der Erkältung bei schwangeren Frauen sollten mit großer Sorgfalt und so wenig wie möglich angewendet werden. Vasokonstriktor-Tropfen erhöhen den Blutdruck, und dies ist sowohl für die schwangere Frau als auch für das Baby schlecht. Es ist also besser, auf sie zu verzichten.

Dies ist jedoch keine so hoffnungslose Situation - eine laufende Nase während der Schwangerschaft. Es gibt eine Reihe anderer Möglichkeiten, Erkältungen zu lindern..

  1. Trinken Sie mehr Flüssigkeit mit Zitronensaft (wenn Sie nicht allergisch gegen Zitrusfrüchte sind).
  2. Regelmäßig ausspülen, Nase mit Kochsalzlösung reinigen.
  3. Stellen Sie einen Luftbefeuchter auch ins Schlafzimmer. (Es ist praktisch, wenn das Baby geboren wird. Trockene Luft ist sehr gesundheitsschädlich für das Baby.)
  4. Sie können die Schwellung des Nasopharynx reduzieren, indem Sie im Schlaf ein zusätzliches Kissen unter Ihren Kopf legen.
  5. Eine verstopfte Nase kann vorübergehend durch Massieren (mit den Fingern) von Punkten an der Basis der Nasenlöcher oberhalb und unterhalb der Unterlippe entfernt werden..
  6. Verbringen Sie mehr Zeit an der frischen Luft, aber lassen Sie keine Überkühlung zu.
  7. Atemübungen machen. Übe flaches Atmen mit längerem Ausatmen und Einatmen. Mit Hilfe solcher Übungen für fünf Minuten - einmal pro Stunde können Sie eine laufende Nase viel schneller und effizienter bewältigen..

Eine laufende Nase wird sicherlich vergehen, und Sie müssen nur die Schwangerschaft genießen und sich darauf vorbereiten, sich mit dem Baby zu treffen!

Wie man eine laufende Nase während der Schwangerschaft behandelt

Schnupfen während der Schwangerschaft ist eines der wichtigsten Probleme. Bei ständiger verstopfter Nase oder Schleim aus der Nase kann das allgemeine Ansehen der schwangeren Frau gestört sein. Außerdem leidet das ungeborene Kind. Wie können schwangere Frauen eine laufende Nase behandeln??

Ursachen und Erscheinungsformen

Die laufende Nase (Rhinitis) ist ein entzündlicher Prozess im Bereich der Nasenschleimhaut. Es manifestiert sich durch Schwellung und Schwellung der Schleimhaut, Juckreiz, Niesen, Sekretion von reichlich transparentem und flüssigem Schleim aus der Nase und anschließende Verdickung der Sekretion und Bildung von Krusten.

Während der Schwangerschaft kann sich aufgrund der Eigenschaften des Hormonstoffwechsels eine laufende Nase immer stärker manifestieren. Bei schwangeren Frauen kann eine laufende Nase verursacht werden durch:

  • Viren (Influenza, SARS)
  • mikrobielle Infektionen (Staphylococcus, Streptococcus usw.)
  • Exposition gegenüber Allergenen (Pollen, Wolle, Lebensmittel usw.)

Die Hauptgefahr einer laufenden Nase während der Schwangerschaft ist eine Schwellung der Schleimhäute, die die normale Nasenatmung stört. Gleichzeitig führt ein reichlicher Ausfluss zu einer Reizung der Haut von Nase und Gesicht aufgrund der Reibung mit Schals. Bei schwerer Erkältung können Appetit und Schlaf beeinträchtigt sein, die Frau ist gereizt und geschwächt.

Sie leidet jedoch nicht nur, sondern auch der Fötus. Im Falle einer Verletzung der Nasenatmung bildet sich ein Hypoxiezustand, auch beim Fötus, der für ihn äußerst schädlich ist. Daher kann eine laufende Nase während der Schwangerschaft nicht ignoriert werden. Heutzutage gibt es viele volkstümliche, nicht-medikamentöse und medizinische Methoden, um die schwangere Nase zu bekämpfen.

Grundsätze zur Behandlung einer laufenden Nase bei schwangeren Frauen

Die Behandlung der Erkältung sollte aktiv, umfassend und so sicher wie möglich sein. Die Grundlage der Behandlung ist:

  • Reinigung der Nasenhöhle von Schleim, Keimen oder Viren, Krusten
  • die Verwendung von Medikamenten zur Befeuchtung, Erweichung und Verringerung der Reizung der Nase
  • Vorbereitungen zur Erleichterung der Nasenatmung
  • Mittel zur Bekämpfung von Krankheitserregern
  • Medikamente zur Stimulierung der Abwehrkräfte des Körpers.

Bei allergischer Rhinitis ist es auch wichtig, die Schleimhäute vor Allergenexposition zu schützen und eine spezifische Therapie anzuwenden, um die Aktivität zu verringern und allergische Reaktionen zu beseitigen.

Nasenreinigung

Grundlage der Erkältungsbehandlung ist die Reinigung der Nasenhöhle, da alle anderen Behandlungsmaßnahmen (Tropfen, Sprays, Kräuter) nur zur Schleimentfernung wirksam sind. Darüber hinaus hilft dieses Verfahren, die Genesung zu beschleunigen, das Risiko von Komplikationen zu verringern, Ödeme zu lindern und mikrobielle Infektionen zu verhindern. Regelmäßiges Blasen der Nase, jedes Nasenloch separat, Schließen des zweiten (Drücken gegen das Nasenseptum) ist nützlich. Dies ist notwendig, damit beim Blasen kein Schleim in die Gehörgänge geworfen wird - dies ist mit Otitis behaftet. Denken Sie daran, dass Sie sich während der Schwangerschaft stressfrei die Nase putzen sollten, um den intraabdominalen Druck nicht zu erhöhen.

Sie können die Nasenhöhle durch Waschen mit Kochsalzlösung reinigen. Diese beinhalten:

  • Aqualor-Sprays (sie sind mit Kamille, starkem Strahl, physiologischer Dusche),
  • Sprays und Tropfen von Aquamaris (Meerwasser)
  • Salzlösungen (Kochsalzlösung, Marimer usw.)
  • Salzlösungen in Fläschchen
  • Komplexe zum Waschen der Nase (Delphin)

Diese Medikamente sind während der Schwangerschaft absolut sicher, haben keine Kontraindikationen und sind nicht allergen. Sie werden bei Bedarf ohne Frequenzbegrenzung verwendet. Lösungen mit Salz und Meerwasser helfen dabei, die Höhle von Schleim und Viren, Mikroben mechanisch zu reinigen, die Schleimhäute mit Feuchtigkeit zu versorgen und Schwellungen zu lindern. Die Medikamente werden gemäß den Anweisungen in die Nase getropft oder zum Waschen in einem Strahl verwendet.

Es ist zulässig, die Nase mit Kräutern - Kamille oder Salbei - auszuspülen. Sie wirken reinigend, entzündungshemmend und befeuchten die Schleimhäute..

Reduzierung der verstopften Nase

Bei schwerer verstopfter Nase und Ödemen werden vasokonstriktive Tropfen als besonderes Bedürfnis eingesetzt. Sie lindern in Kontakt mit den Schleimhäuten Schwellungen und normalisieren die Atmung durch die Nase. Die Medikamente werden nur auf der von Schleim und Krusten befreiten Nasenschleimhaut angewendet. Während der Schwangerschaft werden sie sehr vorsichtig angewendet, sie wirken lokal, werden aber teilweise vom Blut aufgenommen.

Wenn möglich, sollte die Anwendung bis zur 14. Schwangerschaftswoche verworfen werden. Nach diesen Begriffen werden sie nicht mehr als 3-4 Tage hintereinander verwendet, weil bei längerem Gebrauch machen sie süchtig. Es werden nur Dosierungsformen für Kinder mit reduzierten Dosierungen verwendet.

Xylometazolin oder seine Analoga werden verwendet. Vorzugsweise mit langer Wirkdauer - Otrivin, Nasol, Xymelin, in Form von Tropfen oder Spray. Es ist ratsam, sie nur bei sehr starker Erkältung, nachts oder vor dem Essen zu verwenden.

Erweichung der Schleimhaut, Stimulierung der Immunität in der Nase

Um ein Austrocknen der Schleimhäute zu verhindern und das Gefühl von Trockenheit und Reizung zu lindern, um Schwellungen und Verstopfungen zu reduzieren, werden Öltropfen verwendet. Dazu gehört Pinosol. Aufgrund des Gehalts an Pfefferminz-, Kiefern-, Raps- und Tannenölen lindern Tropfen Schwellungen, erweichen und stimulieren die lokale Immunabwehr. Diese Tropfen sind für schwangere Frauen mit Allergien gegen Bestandteile und mit der allergischen Natur der Erkältung verboten.

Um die lokale Immunität zu stimulieren, legen Sie in den Nasengängen Oxolinsalbe, Tropfen Fluferferon, Derinat. Sie wirken auf die Schleimhäute und stimulieren die Produktion ihrer eigenen Schutzfaktoren. In jedem Stadium der Schwangerschaft streng nach den Anweisungen anwenden, ist die Dauer des Empfangs nicht begrenzt.

Nicht medikamentöse und traditionelle Medizin

Bei laufender Nase während der Schwangerschaft können lokale Wärmebehandlungen helfen. Schwangere sind verbotene Banken, Senfpflaster, sie können ihre Füße nicht hochheben. Lokale thermische Eingriffe sind erlaubt - warme Wollsocken für die Nacht, die Nasennebenhöhlen mit einem heiß gekochten Ei, einer Tüte Sand oder Salz erwärmen. Das Aufwärmen der Nase mit einer „blauen“ Lampe kann helfen..

Dampfinhalation, Knoblauch oder Zwiebel können helfen. Schneiden Sie für sie den Knoblauch und die Zwiebeln in eine Teekanne, gießen Sie kochendes Wasser ein, lassen Sie sie leicht abkühlen und atmen Sie jedes Nasenloch einige Minuten lang über die Nase. Ätherische Öle aus Kamille, Salbei, Teebaum oder Menthol sind für solche Inhalationen nützlich. Sie werden 4 mal täglich 10 Minuten lang durchgeführt..

Nützliche Nasenmassage mit ätherischen Ölen. Es ist notwendig, mit den Zeigefingern die Punkte in der Nähe der Flügel der Nase, des Nasenrückens und der Schläfen zu massieren. Sie können diese Öle durch Dr. IOM ersetzen.

Anstelle von Tropfen oder Sprays mit Erkältung werden oft die Säfte verschiedener Pflanzen empfohlen. Während der Schwangerschaft müssen Sie vorsichtig mit ihnen sein. Viele von ihnen enthalten Fruchtsäuren, die zu starken Reizungen der Schleimhäute und sogar zu Verbrennungen führen können. Es lohnt sich, solche Säfte zwei- bis dreimal mit Kochsalzlösung oder gekochtem Wasser zu verdünnen. Angewandter Apfel, Karottensaft, Aloe, Kalanchoe (bei letzterem muss man besonders vorsichtig sein). Normalerweise wird empfohlen, bis zu 3-4 Mal täglich 3-4 Tropfen in jeden Nasengang zu geben.

Schweres Getränk mit einer Erkältung

Eine wirksame Behandlung für Erkältungen besteht darin, viel Flüssigkeit zu trinken. Es hilft gegen Stauungen, gleicht Flüssigkeitsverlust aus, stärkt den Körper und spült Giftstoffe aus. Es ist nützlich, Kräutertees, Fruchtgetränke, Milch mit Honig und Kräuterkochen zu trinken. Besonders nützlich sind Getränke mit Vitamin C - Tee mit Zitrone, Kompott mit Johannisbeeren, Hagebuttenbrühe. Bei starker Erkältung, Aufguss von Wegerich oder Walderdbeere, Weidenrinde und Huflattich ist Huflattich nützlich. Bevor Sie pflanzliche Heilmittel anwenden, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Behandlung von allergischer Rhinitis bei schwangeren Frauen

Bei Allergien ist das Hauptproblem der Erkältung der Kontakt von Allergenen mit der Schleimhaut, deren Reizung und Entzündung, Schwellung und verstopfte Nase. Bei der Behandlung von allergischer Rhinitis, beim Waschen der Nase mit Kochsalzlösung ist Meerwasser nützlich. Um die Schwellung der Schleimhaut zu lindern, sind Antihistaminika und Antiallergika angezeigt. Sie können nur nach Rücksprache von einem Arzt verschrieben werden..

Bei einer so laufenden Nase wird Vibrocil häufig in einem Spray oder Gel verwendet - es hat eine doppelte Wirkung, lindert Schwellungen und Stauungen sowie Entzündungen. Es wird in jedem Stadium der Schwangerschaft 3-4 Tage lang angewendet, bis die akuten Symptome beseitigt sind.

Um die Schleimhaut vor dem Kontakt mit Allergenen bei schwangeren Frauen zu schützen, wird Nasaval verwendet. Es entsteht ein Film, der es Allergenen nicht erlaubt, die Schleimhaut zu berühren. Um eine schwere allergische Rhinitis unter Aufsicht eines Arztes ab dem zweiten Trimester zu beseitigen, können lokale Kortikosteroid-Medikamente - Tafen, Flixonase - verwendet werden.

Algorithmus zur Behandlung einer laufenden Nase schwangerer Frauen zu Hause

Das Wichtigste, was Sie für eine laufende Nase schwangerer Frauen benötigen, ist, einen Arzt aufzusuchen und die Behandlung unter seiner Kontrolle zu haben. Selbstmedikation ist gefährlich mit Komplikationen. Wenn die Behandlung zu Hause angewendet wird:

  • Befeuchtung, Belüftung, Raumtemperatur 20-22 Grad
  • Schlafen auf einem Kissen mit erhobenem Kopf bis zu 30 Grad

Bei Rhinitis schwangerer Frauen aufgrund der Wirkung von Hormonen:

  • Nasenspülung mit Kochsalzlösung, Sprays, Schleimentfernung
  • Einatmen mit Mineralwasser, Kochsalzlösung

Bei allergischer Rhinitis:

  • Nasenspülung mit Kochsalzlösung, Sprays, Schleimentfernung
  • Einatmen mit Mineralwasser, Kochsalzlösung
  • Nasaval Spray
  • mit starker Schwellung, Stauung - Vibration
  • ab dem zweiten Trimester hormonelle lokale Sprays, die von einem Arzt streng verschrieben werden

Bei schwerer verstopfter Nase:

  • Nasenspülung mit Kochsalzlösung, Sprays, Schleimentfernung
  • Einatmen mit Mineralwasser, Kochsalzlösung
  • Schmierung der Schleimhäute in der Nase mit Sanddorn, Olivenöl
  • Pinosol-Anwendung
  • Auftragen eines Sternchenbalsams auf die Nasenflügel oder Massage mit ätherischen Ölen, Dr. Mom
  • die Verwendung von Vasokonstriktoren nicht länger als 4 Tage, nicht mehr als zweimal täglich (ab dem zweiten Trimenon der Schwangerschaft).

Schnupfen während der Schwangerschaft

Medizinische Fachartikel

Schnupfen während der Schwangerschaft ist ein ziemlich häufiges Ereignis. Bei werdenden Müttern tritt diese Krankheit häufig im Zusammenhang mit der Umstrukturierung des Körpers auf hormoneller Ebene auf, wodurch die Nasenmembran und andere Schleimhäute anschwellen.

Schuld daran sind Progesteron und Östrogen - Hormone, deren Spiegel im Blut einer schwangeren Frau ansteigt, was wiederum zu einer Verringerung der Schleimhautdicke und ihrer Schwellung führt.

Eine laufende Nase während der Schwangerschaft kann sich aufgrund von Sinusitis, nasopharyngealen Polypen, Überwachsen von Adenoiden oder Krümmung des Nasenseptums entwickeln. Es kann durch niedrige Luftfeuchtigkeit, Allergien und Infektionen verursacht werden. Um einer Krankheit vorzubeugen, wird einer Frau bereits vor der Schwangerschaft empfohlen, die Praxis eines HNO-Arztes aufzusuchen und bestehende Probleme zu beseitigen. Diese Empfehlungen beziehen sich auf die Tatsache, dass praktisch alle Erkältungstropfen für schwangere Frauen kontraindiziert sind. Sie haben eine vasokonstriktorische Wirkung.

ICD-10-Code

Gründe für eine laufende Nase während der Schwangerschaft

Eine laufende Nase während der Schwangerschaft kann aus verschiedenen Gründen auftreten. In jedem Fall muss eine schwangere Frau bei Auftreten einer Krankheit einen Arzt konsultieren, da ein derart harmloses Symptom auf den ersten Blick viele Komplikationen verursachen und den Verlauf der Schwangerschaft beeinträchtigen kann.

Die Ursachen einer laufenden Nase während der Schwangerschaft sind in erster Linie in der geschwächten Immunität einer Frau verborgen. Eine Erkältung oder eine Atemwegsinfektion wartet sehr oft auf werdende Mütter, und eine laufende Nase ist fast immer ein auffälliges Symptom, das mit diesen Krankheiten verbunden ist. In diesem Fall sollte unbedingt eine Behandlung durchgeführt werden, da die Infektion dem Kind schaden kann.

Bei schwangeren Frauen tritt häufig eine laufende Nase vor dem Hintergrund hormoneller Veränderungen im Körper auf. Ein solches nicht infektiöses Phänomen in der Medizin wird als "vasomotorische Rhinitis" bezeichnet. Infolge seiner Entwicklung hat eine schwangere Frau eine Schwellung der Nasenschleimhaut, die eine verstopfte Nase hervorruft, sowie eine reichliche Abgabe von Schleim aus dieser. Am häufigsten tritt die vasomotorische Rhinitis im zweiten und dritten Semester der Schwangerschaft auf und verschwindet nach der Geburt. Diese Art von Rhinitis erfordert keine spezielle Behandlung, es müssen jedoch Maßnahmen ergriffen werden, um den Zustand einer schwangeren Frau zu lindern.

Eine allergische Art der laufenden Nase ist durch einen plötzlichen Beginn mit Niesen, Reißen und starkem Ausfluss aus der Nase gekennzeichnet. Oft ist eine allergische Rhinitis bei schwangeren Frauen saisonabhängig und manifestiert sich während der Blütezeit bestimmter Arten von Kräutern, Pflanzen und Bäumen. Eine solche Rhinitis kann auch durch eine Reihe anderer Faktoren ausgelöst werden: Hausstaub, Parfums oder Tierhaare. In diesem Fall muss die werdende Mutter dringend einen Allergologen aufsuchen.

Unter anderen Ursachen der Erkältung unterscheiden Ärzte auch:

  • das Vorhandensein von Adenoiden;
  • chronische Sinusitis;
  • gutartige und bösartige Tumoren (Karzinome);
  • Nasenseptumverschiebung.

Bei jeder Art von laufender Nase muss eine schwangere Frau einen Arzt um Hilfe bitten. Nicht selbst behandeln, geschweige denn Medikamente einnehmen, einschließlich Tropfen, die den gegenteiligen Effekt haben können..

Chronisch laufende Nase während der Schwangerschaft

Eine laufende Nase während der Schwangerschaft kann chronisch werden, wenn sie über einen längeren Zeitraum nicht verschwindet. Die Ursachen für die Entwicklung einer chronischen Rhinitis können insbesondere sein:

  • allgemeine Erkrankungen des Körpers (Vorhandensein von Adenoiden, VSD, Neurose, Stress, Herzinsuffizienz usw.);
  • Verschiebung des Nasenseptums;
  • hormonelle Veränderungen im Körper,
  • Polypen, das Vorhandensein von Tumoren in der Nasenhöhle;
  • längerer Gebrauch von Medikamenten gegen Erkältung;
  • schlechte Arbeitsbedingungen (Staub, trockene Luft, Temperaturkontrast, Gasverschmutzung des Raumes usw.);
  • das Vorhandensein einer latenten oder vernachlässigten Infektion im Körper.

Chronisch laufende Nase während der Schwangerschaft kann eine unbehandelte oder vernachlässigte Infektion verursachen. Am häufigsten sind die Hauptherde einer chronischen Infektion genau die Organe des Nasopharynx. Vor dem Hintergrund einer geschwächten Immunität schwangerer Frauen manifestieren sich Sinusitis, Pharyngitis, Mandelentzündung und Rhinitis häufig und verschlimmern sich. Wenn die werdende Mutter Kenntnis von einer bestimmten chronischen Krankheit in ihrem Körper hat, muss dies dem Arzt mitgeteilt werden. Bei den ersten Symptomen der Manifestation der Krankheit müssen Maßnahmen ergriffen werden, um diese so schnell wie möglich zu beseitigen.

Chronisch laufende Nase während der Schwangerschaft wirkt sich negativ auf die Schlafqualität einer schwangeren Frau aus. Aufgrund von Atemnot ist es für sie schwierig, genügend Schlaf zu bekommen, was zu Müdigkeit, Kopfschmerzen und Müdigkeit führt. Das Vorhandensein einer chronischen Infektion im Körper der werdenden Mutter ist gefährlich, da die Immunität verringert und die Entwicklung des Fötus negativ beeinflusst wird. Insbesondere ist eine intrauterine Infektion möglich, wodurch eine Fehlgeburt auftreten kann oder eine Frühgeburt beginnt. Eine langjährige Infektion im Körper einer zukünftigen Mutter kann zur Bildung verschiedener Komplikationen der Schwangerschaft führen: Gestose, Toxikose, Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens einer Frau sowie Geburt eines kranken Kindes. Deshalb muss die werdende Mutter vor der Geburt eines Kindes im Voraus auf ihre Gesundheit achten und einen HNO-Arzt aufsuchen, wenn sie bereits Probleme mit Erkrankungen des Nasopharynx hatte. Ein aktiver Kurs von Immunmodulatoren und die Behandlung der chronischen Pathologie helfen dem Körper, die bevorstehende Aufgabe - die Schwangerschaft - zu bewältigen und die Immunität zuverlässig zu stärken.

Die Identifizierung von Infektionen der Nasopharynxorgane (die sogenannte "fokale Hygiene") erfolgt üblicherweise mit Hilfe von Kulturen aus dem Nasopharynx, deren Ergebnisse eine Antibiotikatherapie verschrieben werden, sowie der weit verbreiteten Anwendung physiotherapeutischer Behandlungsmethoden. Ein wichtiger Faktor zur Beseitigung von Infektionen ist die Behandlung kariöser Zähne. Karies kann eine Verschlimmerung der Sinusitis, Halsschmerzen und andere Probleme im Zusammenhang mit der Mundhöhle und dem Nasopharynx verursachen. Daher sollte die werdende Mutter im Voraus behandelt werden, um alle möglichen Komplikationen während der Schwangerschaft zu vermeiden.

Anhaltende laufende Nase während der Schwangerschaft

Eine laufende Nase während der Schwangerschaft kann dauerhaft sein. In diesem Fall handelt es sich um eine vasomotorische Rhinitis - eine Erkrankung, bei der eine ständige Verstopfung der Nase vorliegt. Die Gründe für das Auftreten einer solchen Erkältung können unbekannt bleiben..

Eine ständige laufende Nase während der Schwangerschaft signalisiert das mögliche Vorhandensein einer zukünftigen Mutter mit vasomotorischer Rhinitis, was äußerst unerwünscht ist. Normalerweise geht eine ständig laufende Nase mit einem unangenehmen „Kitzeln“ in der Nase einher, bei dem viel geniest werden muss. Die Entwicklung einer vasomotorischen Rhinitis führt häufig dazu, dass der Atemvorgang nur über den Mund erfolgt. Risikofaktoren für die Entwicklung einer ständigen Erkältung können sein:

  • schlechte Gewohnheiten, insbesondere Rauchen;
  • Zu trockene oder verschmutzte Innenluft;
  • Körperreaktion auf einzelne Gerüche;
  • Asthmaentwicklung;
  • verschiedene Verletzungen der Nase;
  • emotionale Erfahrungen, Stress;
  • hormonelle Veränderungen im Körper (insbesondere während der Geburt eines Kindes).

Wenn eine schwangere Frau eine ständig laufende Nase hat, muss so schnell wie möglich eine medizinische Einrichtung kontaktiert werden, um eine Diagnose durchzuführen. Da es viele Ursachen für eine vasomotorische Rhinitis gibt, sollte die infektiöse Natur der Entwicklung der Krankheit ausgeschlossen werden. Eine schwangere Frau sollte ihren Gynäkologen konsultieren, der sie an einen kompetenten Facharzt überweist - einen Allergologen, Endokrinologen oder HNO-Arzt. Für eine wirksame Behandlung der vasomotorischen Rhinitis muss der Arzt seinen Ursprung (Ätiologie) feststellen. Die Auswahl der Arzneimittel zur Behandlung einer ständigen Erkältung bei der werdenden Mutter sollte unter Berücksichtigung der möglichen Risiken für den Fötus sehr sorgfältig erfolgen.

Eine ständig laufende Nase während der Schwangerschaft ist gefährlich, da sie eine Reihe negativer Folgen haben kann:

  • Eine verstopfte Nase führt zu einer Störung der Sauerstoffzirkulation in den Organen der Atemwege, wodurch sich im Gewebe des Nasopharynx eine Hypoxie entwickelt, die eine bedingt pathogene Mikroflora, die in akzeptablen Normen im menschlichen Körper immer vorhanden ist, zu aktiv pathogen machen kann. Dies ist mit der Entwicklung einer Rhinosinusitis behaftet - Zustände, die eine gründliche, sorgfältig durchdachte und langfristige Behandlung erfordern.
  • Vor dem Hintergrund einer ständig laufenden Nase wird das Gehirngewebe nur schlecht mit Sauerstoff versorgt. Aus diesem Grund hat die schwangere Frau häufig Kopfschmerzen, Schwindel, Müdigkeit, Lethargie und Müdigkeit. Darüber hinaus sind die Manifestationen neurotischer Symptome wahrscheinlich: Apathie, Tränenfluss, Neurose, Reizbarkeit und Schlafstörungen.
  • Ständiges Atmen durch den Mund aufgrund von Rhinitis führt zur Ausbreitung einer Infektion der unteren Atemwege, was zu Komplikationen in Form von Mandelentzündung, Pharyngitis, Laryngitis usw. führen kann..

Um zu verhindern, dass eine schwangere Frau Komplikationen im Zusammenhang mit einer ständig laufenden Schnupfen entwickelt, sollte die Behandlung von Rhinitis während der Schwangerschaft so schnell, kompetent und sicher wie möglich sein und auch einen starken vorbeugenden Aspekt haben.

Schnupfen im ersten Trimenon der Schwangerschaft

Eine laufende Nase während der Schwangerschaft im Anfangsstadium der Geburt eines Kindes tritt am häufigsten aufgrund hormoneller Veränderungen im weiblichen Körper auf - ein starker Anstieg des Progesteron- und Östrogenspiegels im Blut. Das Ergebnis dieses Prozesses ist eine Schwellung und Ausdünnung der Nasenschleimhaut. Normalerweise verschwindet eine solche laufende Nase kurz nach der Geburt, und damit er die werdende Mutter nicht stört, sollte sie nach Rücksprache mit einem Arzt die Aufnahme von Vitamin C erhöhen.

Eine laufende Nase im ersten Trimester einer vasomotorischen Schwangerschaft erfordert keine spezielle Behandlung. Es ist jedoch erforderlich, den Zustand zu lindern. Andernfalls kann die schwangere Frau nur schwer atmen, was zu einer Hypoxie führen kann, die sowohl für die werdende Mutter als auch für ihr Baby äußerst unerwünscht ist. Oft kann eine laufende Nase aufgrund einer Erkältung auftreten, die bei schwangeren Frauen aufgrund einer geschwächten Immunität sehr häufig ist. Die obligatorische Konsultation eines Arztes erfordert eine laufende Nase, begleitet von Kopfschmerzen, Fieber, Halsschmerzen und Husten. Dies ist sicherlich ein Virus, das die Gesundheit der werdenden Mutter und die intrauterine Entwicklung des Babys sehr negativ beeinflussen kann.

Eine laufende Nase im ersten Trimenon der Schwangerschaft kann andere Ursachen haben. In jedem Fall ist für eine genaue Diagnose eine Untersuchung bei einem Arzt erforderlich. Eine Schwangerschaft verursacht häufig eine allergische Rhinitis, insbesondere im Frühjahr, wenn eine aktive Blüte der Pflanzen beobachtet wird. Die Hauptsache ist, die Diagnose zu bestimmen und die Krankheit so schnell wie möglich zu beseitigen. Andernfalls kann eine starke, schwächende laufende Nase in den frühen Stadien der Schwangerschaft eine Fehlgeburt hervorrufen, da der sich entwickelnde Embryo in den ersten Wochen zu anfällig ist.

Nach der Feststellung der Ursachen einer laufenden Nase während der Schwangerschaft muss die werdende Mutter alle Anweisungen des Arztes genau befolgen. Im ersten Trimester wird nicht empfohlen, Rhinitis mit Chemikalien zu behandeln sowie unkontrolliert Honig zu essen, Vitamine zu trinken und heiße Bäder zu nehmen. Bei Erkältungen sind trockene Hitze, Kräutertee und Bettruhe hilfreich..

Schnupfen im zweiten Trimenon der Schwangerschaft

Eine laufende Nase während der Schwangerschaft kann eine werdende Mutter sowohl im frühen als auch im späten Stadium der Schwangerschaft stören. In jedem Fall ist dies ein sehr gefährliches Symptom, da eine verstopfte Nase Atembeschwerden verursacht und dadurch die Aufnahme der erforderlichen Sauerstoffmenge verhindert, was für die ordnungsgemäße Entwicklung des Babys sehr wichtig ist.

Eine laufende Nase im zweiten Trimenon der Schwangerschaft ist nicht so gefährlich wie im ersten Trimenon, wenn aufgrund verschiedener nachteiliger Faktoren die Gefahr einer Fehlgeburt besteht. In diesem Stadium der Schwangerschaft sind Missbildungen bei einem Kind praktisch unmöglich. Eine laufende Nase infolge einer Erkältung kann sich jedoch sehr negativ auf das Baby auswirken, insbesondere wenn die werdende Mutter nicht behandelt wird und eine schmerzhafte Erkrankung begonnen hat. Komplikationen aufgrund der Erkältung in Form von:

  • fetoplazentare Insuffizienz, wenn die Plazenta ihre Funktionen nicht ausreichend erfüllt und den Fötus schlecht mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt;
  • Störungen des Nervensystems des Kindes, wie seine aktive Entwicklung fällt genau auf das zweite Trimester;
  • die Wahrscheinlichkeit einer Frühgeburt des Kindes sowie das geringe Gewicht des Babys (bei unkontrollierten Medikamenten und schwerer Krankheit).

Es sollte beachtet werden, dass eine starke und schwächende laufende Nase im zweiten Trimenon der Schwangerschaft (insbesondere nach 19 bis 20 Wochen) Störungen in der Entwicklung von Eiern hervorrufen kann. Wenn eine schwangere Frau ein kleines Mädchen erwartet, sollte sie diesem Faktor besondere Aufmerksamkeit widmen, da das Baby anschließend unfruchtbar sein kann.

Bevor Sie mit der Einnahme von Medikamenten gegen Erkältungen beginnen, sollte eine schwangere Frau einen Arzt konsultieren, um die Grundursache für Rhinitis zu ermitteln. Während der Schwangerschaft wird die Einnahme von Arzneimitteln chemischen Ursprungs nicht empfohlen. Daher sollte der Arzt eine Behandlung in Betracht ziehen, die das Baby in keiner Weise schädigt.

Es muss daran erinnert werden, dass eine laufende Nase, die in milder Form verläuft, wenn sie vernachlässigt wird, die Entwicklung schwerer Krankheiten hervorrufen kann:

  • Bronchitis,
  • Sinusitis sowie andere Arten von Sinusitis,
  • Lungenentzündung.

Die Behandlung solcher Krankheiten ist sehr lang und erfordert die Verwendung von Medikamenten, was bei der Bildung des Fötus sehr unerwünscht ist. Deshalb ist es so wichtig, die Entwicklung des Entzündungsprozesses zu verhindern und nach Rücksprache mit einem Arzt rechtzeitig mit der Behandlung der Erkältung zu beginnen.

Schnupfen im dritten Schwangerschaftstrimester

Eine laufende Nase während der Schwangerschaft kann in jedem Gestationsalter eine Bedrohung für den Fötus darstellen. Die Entwicklung einer Rhinitis in den letzten Monaten der Schwangerschaft kann durch hormonelle Veränderungen verursacht werden, wodurch das Volumen des zirkulierenden Blutes zunimmt und eine Schwellung der Schleimhäute auftritt. In diesem Fall ist auf die Hygiene des Raumes zu achten: Raum lüften, Nassreinigung durchführen. Eine schwangere Frau sollte so oft wie möglich an der frischen Luft gehen und weniger drinnen bleiben. Mäßige Bewegung ist für werdende Mütter sehr nützlich.

Eine laufende Nase im dritten Trimenon der Schwangerschaft kann ein Symptom für eine Erkältung sein, deren Folge häufig zu Komplikationen wie:

  • Frühgeburt;
  • Alterung der Plazenta, wodurch der Fötus einen verlässlichen Schutz verliert;
  • hormonelles Ungleichgewicht, das die Herstellung von Muttermilch nach 34 Wochen erschwert;
  • die Möglichkeit einer Infektion, die in das von einem Kind aufgenommene Fruchtwasser gelangt.

Deshalb ist es so wichtig, den Beginn der Entwicklung einer Erkältung zu erkennen, deren Hauptsymptom eine schwere laufende Nase ist. Aber auch eine Rhinitis in milder Form in der 37. Schwangerschaftswoche kann auf das Vorhandensein einer latenten Infektion im Körper der zukünftigen Mutter hinweisen. Daher ist es wichtig, sich rechtzeitig an eine medizinische Einrichtung zu wenden und Blut- und Urintests durchzuführen, um den Erreger der Infektion so schnell wie möglich zu identifizieren und die erforderlichen Maßnahmen zu ihrer Beseitigung zu ergreifen.

Die Entwicklung einer Rhinitis in der 38. Schwangerschaftswoche sollte die werdende Mutter alarmieren, da das Baby bei der Geburt sofort in die "Welt der Infektionen" gelangen kann. Leider ist der schwache Körper des Neugeborenen nicht immer in der Lage, mit der Infektion fertig zu werden. Daher ist er nach der Geburt von seiner Mutter isoliert, die Anzeichen einer katarrhalischen Erkrankung aufweist, einschließlich einer schweren laufenden Nase. Setzen Sie das ungeborene Baby keiner Gefahr aus. Wenn auch nur eine leichte Erkältung auftritt, sollte eine schwangere Frau einen Arzt konsultieren, um eine genaue Diagnose und wirksame Behandlung der identifizierten Krankheit zu erhalten.

Schnupfen in der frühen Schwangerschaft

Eine laufende Nase während der Schwangerschaft sollte nicht unbemerkt bleiben, da die Ursache für ihr Auftreten eine Virusinfektion sein kann, die sowohl für die werdende Mutter als auch für ihr Baby sehr unerwünscht ist. Unter anderen Ursachen einer laufenden Nase können hormonelle Veränderungen im Körper einer schwangeren Frau festgestellt werden, die eine Schwellung der Schleimhäute verursachen, wodurch sich eine laufende Nase entwickelt, oder eine allergische Reaktion des Körpers auf einen Reizstoff.

Eine laufende Nase in der frühen Schwangerschaft kann eine andere Ätiologie haben, aber wenn sie durch eine Infektion verursacht wird, wird die Position der schwangeren Frau gefährlicher. Nachdem das Virus in den Körper der Frau eingedrungen ist, wird es sofort durch den Blutkreislauf zu allen Organen einschließlich der Gebärmutter transportiert. Somit kann eine Infektion des Babys auftreten. Der Entzündungsprozess führt häufig zu einer Fehlgeburt und verursacht auch eine Reihe von Komplikationen. Aus diesem Grund sollte eine laufende Nase eine schwangere Frau alarmieren. Wenn andere Symptome einer Erkältung beobachtet werden: Kopfschmerzen, Fieber, Atemnot, Halsschmerzen, Niesen und trockener Husten usw., sollte die werdende Mutter sofort einen Arzt konsultieren.

Eine laufende Nase in den frühen Stadien der Schwangerschaft mit einer Erkältung ist in den ersten Wochen der Schwangerschaft besonders gefährlich, wenn die anfängliche Bildung aller Organe und Systeme des Embryos erfolgt. Zusätzlich zu möglichen Komplikationen aufgrund einer Infektion erschweren eine reichliche Sekretion aus der Nase und ihre ständige verstopfte Nase den Prozess der Nasenatmung bei der werdenden Mutter. Die Dauer dieses Phänomens kann zu Sauerstoffmangel und dann zu fetaler Hypoxie führen..

Es ist zu beachten, dass die Behandlung der Erkältung in den ersten 8 Schwangerschaftswochen so sanft wie möglich sein sollte. Schwangere dürfen keine Vasokonstriktor-Medikamente (Naftizin, Galazolin, Nazivin, Sanorin usw.) einnehmen, weil Sie sind in der Lage, die Schleimhaut des Nasopharynx zu verdünnen, wodurch sich eine Atrophie der olfaktorischen Nervenenden entwickeln kann. Jedes Arzneimittel kann dem Kind schaden. Daher sollte eine schwangere Frau bei den ersten Symptomen einer Erkältung, einschließlich einer laufenden Nase, so schnell wie möglich eine medizinische Einrichtung um Hilfe bitten.

Schnupfen in der späten Schwangerschaft

Eine laufende Nase während der Schwangerschaft tritt in der Regel in den ersten Wochen nach der Empfängnis auf und ist hauptsächlich mit hormonellen Veränderungen im Körper der werdenden Mutter verbunden. Wenn jedoch eine schwangere Frau im dritten Schwangerschaftssemester eine schwere laufende Nase beobachtet, kann dies ein Alarm sein. So kann sich eine Virusinfektion manifestieren, insbesondere wenn die schwangere Frau zusätzlich zur Rhinitis andere unangenehme Symptome hat, einschließlich Fieber.

Eine laufende Nase in der Spätschwangerschaft kann durch eine Erkältung ausgelöst werden. Erkältungen in den späten Stadien der Schwangerschaft haben laut Ärzten keine schwerwiegenden Folgen, da bereits alle Organe des Babys gebildet sind und die Plazenta eine zuverlässige Barriere für den Eintritt verschiedener Mikroorganismen in die Gebärmutter darstellt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Erkältung dem Zufall überlassen werden kann. Die Gesundheit der werdenden Mutter sollte an erster Stelle stehen, da das Ergebnis der bevorstehenden Geburt und der Zustand des Babys von diesem Faktor abhängen.

Eine schwangere Frau muss sich daran erinnern, dass Erkältungen, deren häufiges Symptom eine schwere laufende Nase ist, in den letzten Monaten nach der Geburt eines Kindes den Verlauf und das Ergebnis der Wehen beeinträchtigen können. Besonders gefährlich ist die Situation, wenn das Kind während der Geburt von der Mutter infiziert wird. Die Wahrscheinlichkeit, das Virus beim Durchgang durch den Geburtskanal auf das Baby zu übertragen, steigt.

Eine laufende Nase in der späten Schwangerschaft verursacht Beschwerden, einschließlich Atemnot. Aufgrund der Tatsache, dass die Nase ständig verstopft ist, ist es für eine schwangere Frau schwierig einzuschlafen. Sie stößt häufig auf Probleme wie Schlaflosigkeit, Müdigkeit und Schwindel. Dies ist auf eine unzureichende Sauerstoffversorgung des Gehirngewebes zurückzuführen. Eine verstopfte Nase der zukünftigen Mutter kann zu einem Sauerstoffmangel des Babys führen. Wenn dieser Prozess gestartet wird, können Komplikationen wie Plazentainsuffizienz und sogar vorzeitiger Beginn der Wehen festgestellt werden. Natürlich ist das Risiko nicht groß, besteht aber immer noch. Deshalb ist es für die werdende Mutter so wichtig, auch auf eine scheinbar echte Kleinigkeit wie eine laufende Nase zu achten. In jedem Fall sollte die Verantwortung für die Gesundheit des Kindes viel höher sein als Zweifel und unabhängige unkontrollierte Handlungen. Daher sollte eine schwangere Frau bei einer schweren Erkältung einen Gynäkologen konsultieren, der sie je nach Situation an einen engstirnigen Facharzt überweist, um die Diagnose zu klären.

Schwere laufende Nase während der Schwangerschaft

Eine laufende Nase während der Schwangerschaft ist ein Symptom, das einen anderen Ursprung hat, aber meistens ist eine schwere Rhinitis eine Folge einer Virusinfektion. Um die Entwicklung einer gefährlichen Krankheit zu vermeiden, muss rechtzeitig ein Arzt konsultiert werden. Andernfalls kann das Kind aufgrund der Erkältung bzw. des Virus, das in den Körper der werdenden Mutter gelangt ist, leiden.

Eine schwere laufende Nase während der Schwangerschaft sollte sofort behandelt werden. Andernfalls steigt der Schaden für den Fötus erheblich an, wenn Sie eine schmerzhafte Erkrankung beginnen. Atembeschwerden, die eine schwangere Frau aufgrund einer verstopften Nase hat, können zu Sauerstoffmangel und anschließend zur Hypoxie eines Kindes führen. Aufgrund einer schweren Erkältung muss die schwangere Frau mit dem Mund atmen, was mit Folgen in Form einer Erkältung verbunden ist, insbesondere wenn es draußen kalt ist.

Infektiöse Rhinitis tritt bei jeder Infektionskrankheit (SARS, SARS, Influenza) sowie bei einer Erkältung auf. Warum tritt eine schwere laufende Nase auf? Dieser Prozess ist auf die Aufnahme und zerstörerische Wirkung von pathogenen Mikroben, verschiedenen Bakterien und Viren auf die Nasenschleimhaut zurückzuführen. Ihre schnelle Fortpflanzung führt zu einer Schädigung der Schleimhaut, wodurch die obere Schicht des Epithels abgezogen wird. Es gibt ein brennendes Gefühl in den Nasenwegen, eine verstopfte Nase, eine reichliche Schleimsekretion sowie eine Veränderung der Stimme und Atemnot. So funktioniert die Schutzfunktion des menschlichen Körpers: Neben reichlich Sputum werden Krankheitserreger aus der Nase entfernt. Wenn die Diagnose einer „infektiösen Rhinitis“ bestätigt wird, muss eine schwangere Frau dringend einen Arzt aufsuchen und die erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um die Krankheit wirksam zu lokalisieren.

Eine schwere laufende Nase während der Schwangerschaft, die durch eine Infektion verursacht wird, weist auf eine mögliche Ausbreitung auf die unteren Atmungsorgane hin. In diesem Fall können die Bronchien und Lungen leiden, und der Entzündungsprozess im Körper der werdenden Mutter selbst kann das Kind nachteilig beeinflussen. In den frühen Stadien der Schwangerschaft ist dies mit Fehlgeburten oder Abweichungen in der intrauterinen Entwicklung des Babys behaftet. Daher ist es für eine schwangere Frau sehr wichtig, sofort mit der Behandlung aller aufgetretenen Krankheiten, einschließlich einer schweren Erkältung, zu beginnen. Wenn die Rhinitis chronisch wird, ist die Behandlung schließlich schwerwiegender und langwieriger.

Schnupfen während der Schwangerschaft: Wie können Sie sich schützen und die Entwicklung von Komplikationen verhindern? Um nicht an diesem Symptom zu leiden, sollte eine schwangere Frau wichtige Empfehlungen befolgen:

  • Stärken Sie Ihre Immunität, indem Sie Lebensstil, Ernährung und Vitaminaufnahme kontrollieren.
  • Nicht überkühlen, je nach Wetterlage anziehen;
  • Wenn Sie einen öffentlichen Ort (Einkaufszentrum, Büro, Kino, Geschäft usw.) besuchen, schmieren Sie die Nasenlöcher von innen mit einer dünnen Schicht Oxolinsalbe, insbesondere in der Herbst-Winter-Zeit, wenn Influenza-Fälle häufiger auftreten.
  • den Kontakt mit einem kranken Familienmitglied mit einem Beatmungsgerät so weit wie möglich einschränken;
  • Bei Auftreten der geringsten Symptome, die auf gesundheitliche Probleme hinweisen, einschließlich Rhinitis, sofort einen Arzt aufsuchen.

Die Hauptregel für die zukünftige Mutter ist, sich nicht selbst zu behandeln! Bei verstopfter Nase und schwerer laufender Nase (insbesondere wenn diese Symptome innerhalb weniger Tage bestehen bleiben) muss eine schwangere Frau einen Facharzt konsultieren.

Was ist das Risiko einer laufenden Nase während der Schwangerschaft??

Eine laufende Nase während der Schwangerschaft kann zusätzlich zu den Beschwerden einer Frau sehr gefährlich sein, insbesondere in den ersten Monaten der fetalen Entwicklung. Bei einer laufenden Nase hat eine schwangere Frau am häufigsten Atembeschwerden, und dementsprechend verschlechtert sich die Versorgung des weiblichen Körpers mit Sauerstoff, was während der Schwangerschaft sehr unerwünscht ist, da dies zu einem Sauerstoffmangel des Fötus führen kann. Eine verstopfte Nase, die durch eine laufende Nase verursacht wird, führt zu einem erzwungenen Atmen durch den Mund, was sich nachteilig auf die Abwehr des Körpers gegen mikrobielle Angriffe auswirkt. Schließlich ist bekannt, dass viele Mikroben genau in der Nase verzögert sind - dank der einzigartigen Struktur der mit Flusen ausgekleideten Schleimhaut, die die kleinsten Staubpartikel und mikroskopisch kleinen Substanzen einfängt, die mit Luft eingeatmet werden.

Was ist das Risiko einer laufenden Nase während der Schwangerschaft? Zuallererst die Tatsache, dass seine Behandlung einen besonderen Ansatz und die Wahl der Mittel erfordert, da alle Tropfen einer Erkältung für schwangere Frauen kontraindiziert sind, weil Sie provozieren eine Verengung der Blutgefäße. Wenn eine laufende Nase viraler Natur ist, besteht die Möglichkeit, dass das Virus durch das Blut der werdenden Mutter zu einem ungeborenen Kind gelangt. Dies kann zu einer Fehlgeburt führen - zu einer spontanen Abtreibung.

Sowohl hormonelle als auch allergische oder Erkältungskrankheiten können die Immunität des weiblichen Körpers erheblich beeinträchtigen und sich zu einer chronischen Form der Krankheit entwickeln, wodurch das Baby geschädigt wird. Ein Erkältungskatarrh infektiöser Natur kann die intrauterine Entwicklung des Kindes beeinträchtigen, insbesondere in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten, wenn alle lebenswichtigen Organe und Funktionen des Embryos gebildet werden und eine Infektion für diesen Prozess äußerst unerwünscht ist. Daher sollte der Behandlung der Erkältung während der Schwangerschaft besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Jede Krankheit, die bei einer schwangeren Frau von einer laufenden Nase begleitet wird, wird durch die Einschränkung der Verwendung vieler wirksamer Arzneimittel zur medikamentösen Therapie erschwert. Keine Panik oder Depression, es ist wichtig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren. Die Aufnahme von Vitaminen, Atemübungen, die Verwendung von Kräuterpräparaten - dies sind die Bestandteile einer kompetenten Behandlung, die zu einer sofortigen Genesung führt.

An wen kann man sich wenden??

Behandlung einer laufenden Nase während der Schwangerschaft

Eine laufende Nase während der Schwangerschaft kann eine Reihe von Komplikationen verursachen. Daher sollte die Behandlung so bald wie möglich begonnen werden. Sie müssen die Behandlung mit einem Arztbesuch beginnen, der die schwangere Frau untersucht und Diagnosen durchführt, um eine genaue Diagnose der Krankheit zu erhalten.

Die Behandlung der Erkältung während der Schwangerschaft sollte umfassend sein und Arzneimittel umfassen, die den korrekten Verlauf der Schwangerschaft in keiner Weise beeinflussen. Das häufigste Mittel, auf das zukünftige Mütter am häufigsten zurückgreifen, wenn eine schwere laufende Nase auftritt, sind vasokonstriktive Tropfen aus einer laufenden Nase, deren Wirkung darauf abzielt, verstopfte Nase und Schleimsekretion schnell zu beseitigen. Leider bewältigen die Tropfen selbst nicht die Ursache der Erkältung, sondern beseitigen nur dieses Symptom. Darüber hinaus kann ihre längere Anwendung zu Sucht, erhöhtem Blutdruck, Übertrocknung der Nasenschleimhaut und vor allem zu einer starken Verengung der Gefäße der weiblichen Organe - der Plazenta und der Gebärmutter - führen. Letzterer Faktor führt häufig zu fetaler Hypoxie. Aus Sicherheitsgründen empfehlen Fachärzte schwangeren Frauen daher, Tropfen nicht länger als 3 Tage zu verwenden, nur bevor sie ins Bett gehen, d. H. einmal am Tag. Darüber hinaus sollte der Arzt die Behandlung mit Tropfen verschreiben, wie Viele dieser Medikamente sind bei schwangeren Frauen und stillenden Müttern kontraindiziert.

Bei der Behandlung einer laufenden Nase bei schwangeren Frauen ist es am besten, alternative Methoden anzuwenden. Zum Beispiel:

  • Spülen der Nasengänge mit Kochsalzlösung oder Kräuterkochungen (Kamille, Ringelblume, Wegerich);
  • Erwärmen der Nase mit einem gekochten Ei, warme Beutel mit Salz oder Buchweizen;
  • starkes Trinken (mindestens 2 Liter pro Tag);
  • kurze Kräuterinhalationen;
  • die Verwendung von Salbe "Asterisk" und anderen Verfahren.

Die Behandlung der Erkältung während der Schwangerschaft sollte vom Arzt in Abhängigkeit von den Hauptursachen dieses Symptoms und dem Zustand der schwangeren Frau festgelegt werden. Selbstmedikation kann sowohl der werdenden Mutter als auch ihrem Baby schaden. Daher ist es so wichtig, einen Besuch bei einem Facharzt nicht zu vermeiden.

Allergische Rhinitis wird am häufigsten durch saisonale Blüte von Allergenpflanzen verursacht. Das Hauptprinzip für die Behandlung einer solchen laufenden Nase besteht darin, zu verhindern, dass eine schwangere Frau mit dem Allergen in Kontakt kommt. Es ist notwendig, Haustiere zu eliminieren, deren Haare auch eine Allergie hervorrufen und eine Schutzreaktion des Körpers hervorrufen können. Sie müssen den Raum häufiger benetzen und gegebenenfalls Luftfilter installieren.

Wenn eine laufende Nase durch eine akute Atemwegsinfektion verursacht wird, ist es sehr wichtig, die Regeln der Raumhygiene zu beachten. Es ist wichtig, dass die Luft im Raum gut befeuchtet und frisch ist. Dieser Faktor hilft bei der einfachen Beseitigung von Schleim, der sich in den Nebenhöhlen ansammelt, sowie bei der Herstellung der Arbeit aller Schleimhäute. Zu diesem Zweck sollte ein spezielles Gerät verwendet werden - ein Luftbefeuchter. Es kann auch als Inhalator verwendet werden, nachdem einige Tropfen ätherisches Öl aus Eukalyptus, Teebaum, Wacholder oder Minze in den Wassertank gegeben wurden. Somit wird die Luft im Raum mit nützlichen medizinischen Substanzen gesättigt.

Die laufende Nase während der Schwangerschaft wird effektiv mit Inhalation behandelt. Für ein separates Verfahren wird empfohlen, Inhalatoren (Vernebler) zu verwenden. Wenn jedoch kein solches Gerät vorhanden ist, können Sie die Inhalation offen versuchen. Warme Dämpfe mit medizinischer Substanz wirken sich günstig auf die Nasenschleimhaut aus und erwärmen die Nasenhöhle gleichmäßig.

Ein guter Weg, um den Zustand mit einer schlimmen Erkältung zu lindern, ist eine sogenannte Massage. "Reflex" -Zonen. Das Verfahren besteht darin, gleichzeitig den Nasenrücken und den Bereich über der Oberlippe zu massieren. Durch das Massieren dieser Punkte wird eine verstopfte Nase wirksam gelindert. Andere Methoden einer solchen Massage sind das leichte Klopfen des Nasenknochens von zwei Seiten sowie die Massage der Kieferhöhlen und des Bereichs über den Oberbögen.

Viel Wasser zu trinken ist ein wichtiger Punkt bei der umfassenden Behandlung der Erkältung. Von den Getränken für eine schwangere Frau sind Kompotte, Kräuterkochungen, warme Milch, Fruchtgetränke, Tees, Mineralwasser ohne Gas am besten geeignet. Johannisbeerkompott und Hagebuttenbrühe sind ebenfalls nützlich, weil Sie enthalten Vitamin C, das für die wirksame Bekämpfung von Infektionen notwendig ist. Um eine Abkochung von Hagebutten richtig zuzubereiten, müssen leicht getrocknete Blütenstände 5 Minuten lang gekocht werden, wobei dem Wasser eine kleine Menge Zucker hinzugefügt wird.

Es ist notwendig, ein günstiges Mikroklima im Raum zu erzeugen, d.h. um optimale Indikatoren für Luftfeuchtigkeit (ca. 60%) und Lufttemperatur (18-20 ° C) bereitzustellen. Es ist auch wichtig, den Raum häufiger zu lüften und eine Nassreinigung durchzuführen. Sie können eine Aromalampe regelmäßig mit denselben ätherischen Ölen wie beim Einatmen von Dampf anzünden.

Eine schwangere Frau sollte beim Atmen mit laufender Nase vorsichtig sein. Sie müssen versuchen, flach, aber sanft zu atmen, leicht ein- und auszuatmen. Solche Übungen helfen, lästige laufende Nase schnell loszuwerden..

Eine laufende Nase während der Schwangerschaft ist ein Symptom, das eine werdende Mutter nicht unbeaufsichtigt lassen sollte. Das schwierige Atmen einer schwangeren Frau führt zu einer Verringerung der Sauerstoffmenge, die dem Baby zugeführt wird. Jede Frau sollte davon wissen, denn sie ist verantwortlich für die Krümel, die sie unter ihrem Herzen trägt.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Levomekol - warum und wie wird die Salbe verwendet
Hallo, liebe Leser des Blogs KtoNaNovenkogo.ru.Levomekol ist eine Salbe, die jeder hört. Es wird für Wunden zur schnellen Heilung und Desinfektion verwendet..
So reinigen Sie den Nasopharynx von Rotzbabys
Oft bemerken Eltern Rotz im Nasopharynx des Babys. In diesen Situationen macht das Kind Geräusche, die einem Grunzen ähneln. Durch das allmähliche Auftreten der Zähne kann sich Flüssigkeit ansammeln.
Rhinitis bei Kindern (laufende Nase), pflanzliche Heilmittel, Kräuterbehandlung
Mit dem Einsetzen des kalten Wetters werden Eltern ausnahmslos von einem bestimmten Phänomen bei Kindern heimgesucht: Rhinitis, die Leute sagen einfach „Rotz“, also: