Furunkelnase

Ein Furunkel ist eine akute eitrig-nekrotische Entzündung, die im Haarfollikel auftritt und dann die Talgdrüse und ihre Ballaststoffe betrifft. Ein Furunkel kann auch an einem sehr unangenehmen Ort wachsen - in der Nase, in der Projektion der Flügel der Nasenlöcher oder in der Vestibülzone. Noch unangenehmer, wenn sich Entzündungen an der Innen- und Seitenwand oder am Boden der Nasenhöhle entwickeln.

Ein Furunkel ist keine seltene Krankheit, eine solche Diagnose wird in mehr als der Hälfte der Fälle von eitrig-entzündlichen Hauterkrankungen gestellt. Bei 17% ist es im Gesicht oder in der Nase lokalisiert. Je nachdem, wie schwer die Krankheit ist, kann eine Person bis zu 3 Wochen lang ihre Arbeitsfähigkeit verlieren.

Das Kochen hat auch einen nationalen Namen - kochen. Pathologie tritt häufig bei Erwachsenen auf, in 70% der Fälle betrifft eitrige Entzündung Männer. Nebensaison ist gefährlich für Menschen, die zu Furunkulose neigen. Im Herbst und Frühling ist der Körper anfälliger als gewöhnlich.

Wichtig! Ein Furunkel ist kein harmloser Pickel. Dies ist eine schwerwiegende Diagnose, die eine Behandlung in einer Klinik erfordert. Wenn die Krankheit nicht falsch behandelt oder durchgeführt wird, können sehr wahrscheinlich schwerwiegende Komplikationen auftreten, einschließlich allgemeiner Blutvergiftung und Tod.

Der HNO-Arzt befasst sich mit der Behandlung eines Nasenkochens.

Was ist ein Furunkel der Nase

Eitrige Entzündungen der Haut treten in verschiedenen Formen auf. Gerade bei Furunkulose beschränkt sich die eitrige Entzündung nicht nur auf den Haarfollikel, sondern auch auf die Gewebe, die den Entzündungsherd umgeben.

Der Erreger der Krankheit ist goldener oder epidermaler Staphylococcus. Unter ungünstigen äußeren Umständen oder einer Abnahme der körpereigenen Immunkräfte schwächt sich die Schutzbarriere der Haut ab. Schädliche Mikroorganismen dringen durch äußere Schäden an der Innenfläche der Nasenlöcher oder der Außenhaut ein. Wenn eine Person eine verminderte Immunität hat, schwächen sich schließlich auch die Schutzeigenschaften der Haut ab. Das heißt, menschlicher Schweiß und aus Poren abgesondertes Talg haben keine ausreichenden Schutzeigenschaften mehr.

Eine Infektion dringt in den Mund des Haarfollikels ein und löst einen schmerzhaften und gefährlichen Entzündungsprozess aus. Die Entzündungsstelle eitert und füllt sich mit einer Mischung aus weißen Blutkörperchen, Bakterien und Hautzellen. Ferner steigt die Infektion entlang der Haarwurzel in den Follikel ab. Das umgebende Gewebe entzündet sich, es bilden sich eitrige Massen. Eitriger Inhalt sammelt sich unter der Hautschicht, die den Mund des Haares umgibt.

Wichtig! Das venöse Netzwerk im Gesicht ist so konzipiert, dass sich Entzündungen buchstäblich über alle Gewebe ausbreiten können. In diesem Fall kann eine Sinusthrombose auftreten - eine Blockade der Gefäße des Sinus des Gehirns.

Warum erscheint das Kochen in der Nase

Der Hauptgrund ist die Aktivität von Krankheitserregern, Staphylokokken und Streptokokken. Bei den meisten Menschen leben diese Mikroorganismen ständig auf den Schleimhäuten - einschließlich der Nase -, aber ein gesunder Körper behält ihre lebenswichtigen Funktionen unter Kontrolle. Damit eine Kolonie von Mikroorganismen zu wachsen beginnt und den Körper schädigt, sind prädisponierende Faktoren erforderlich:

  • Risse, Schürfwunden und andere mechanische Schäden an der Nasenschleimhaut. Es kann ein Mikrotrauma der Haut mit verstärktem Schwitzen, juckendem Kratzen mit Ekzemen und Dermatitis sein. Sowie Kratzer, Schnitte und sogar achtlos von den inneren Haaren der Nasenlöcher entfernt;
  • Herde chronischer Infektionen - Karies, chronische Mandelentzündung, Sinusitis, Mandelentzündung;
  • Pustelausschläge an Nase und Wangen;
  • Unterkühlung des Körpers;
  • Mangel an Vitaminen, unausgewogene Ernährung, körperliche Überlastung;
  • vergangener Stress;
  • schwere chronische Krankheiten - Onkologie, HIV, Diabetes;
  • Verstoß gegen die Regeln für die persönliche Hygiene - seltenes Waschen des Gesichts, Leben unter unhygienischen Bedingungen, Gewohnheit, das Gesicht mit schmutzigen Händen zu berühren, selbstquetschende Pusteln;
  • schwierige Arbeitsbedingungen, gefährliche Produktion, häufiger Kontakt mit kontaminierter Luft, aggressive Chemikalien;
  • hormonelles Ungleichgewicht.

Wie geht die Krankheit?

Ein Furunkel der Nase kann an den Flügeln oder an der Spitze, dem vestibulären Teil der Nasenhöhle und dem vorderen Teil des Septums auftreten.

Die Krankheit durchläuft dieselben Stadien, unabhängig davon, wo sich in dem Teil der Nase das Kochen befindet und welche pathogenen Mikroorganismen Entzündungen verursachen. Die Stadien der Entwicklung der Pathologie sind wie folgt:

  1. Erstphase. Plötzlich geschwollene Nase. Es wird rot, die Ränder der Flecken haben keine klare Form. Die Stelle, an der das Kochen bald auftreten wird, ist sehr schmerzhaft. Das Unbehagen verstärkt sich, wenn Sie versuchen, es zu fühlen. Bald breitet sich die Schwellung auf benachbarte Gewebe aus - die Wange, die Lippe und den Bereich unter der Nase.
  2. Stadium der Infiltration. Ein kegelförmiger Tuberkel wächst an einer schmerzhaften Stelle - einem Infiltrat. Es verursacht ständig Schmerzen: Schmerzen - in jeder Position des Körpers des Patienten und scharf - beim Drücken auf einen Tuberkel. Die Schwellung nimmt zu. Die Etappe dauert 1-3 Tage.
  3. Stadium der Abszessbildung. Es kommt nach 3–7 Tagen ab dem Moment des Auftretens der ersten schmerzhaften Zeichen. Am oberen Punkt des Infiltrats durch die dünner werdende Haut sehen Sie den Stab - einen Abszess von gelblicher Farbe. In den nächsten 2–3 Tagen bildet sich im „Kopf“ des Abszesses das Furunkel. Der Reifungsprozess geht mit einer starken Spannung der Weichteile der Nase und ständigen Schmerzen einher. Während dieser ganzen Zeit leidet der Patient unter zunehmender Schwäche, Fieber, Gelenkschmerzen und Kopfschmerzen. Dies sind Symptome einer allgemeinen Vergiftung..

Der Schmerz wird durch die Bewegung der Kiefer verschlimmert: Sprechen oder Essen. Nachts kann sich der Patient nicht vollständig ausruhen, da die Schmerzen stärker werden.

  1. Berechtigungsphase. Ein Abszess wird geöffnet: allein oder nach dem Eingreifen eines Chirurgen. Eine bestimmte Menge Eiter läuft ab, ein aus toten Zellen gepresster Stab und totes Haar kommen heraus. Der gebildete "Krater", den der Körper selbständig reinigt und mit jungem Bindegewebe füllt. In den ersten 3-4 Tagen ist an der Stelle des Kochens eine Narbe sichtbar, die jedoch nach einigen Wochen weniger auffällt.

Manchmal „spritzt“ das Kochen und löst sich auf, ohne den Inhalt zu öffnen und zu extrahieren.

In diesem Stadium ist der Patient besser, die allgemeinen Symptome klingen ab.

Ein im Stadium der Infiltration durchgeführter Laborbluttest zeigt einen entzündlichen Prozess an. Während einer instrumentellen Untersuchung wird der Arzt Folgendes identifizieren:

  • Blutgerinnsel im Bereich der eckigen Vene - am Rand der Augenbahn in Richtung der kavernösen Venen der Dura Mater;
  • geschwollene Lymphknoten;
  • Schwellung der Augenlider, Überlaufen der Blutgefäße in der Augenschleimhaut, behinderte Bewegung der Augäpfel;
  • Sehbehinderung.

Beachtung! Öffnen Sie unter keinen Umständen die Furunkel der Nase selbst..

Der Blutfluss in den Geweben des Kopfes verläuft intensiv und der Erreger der Entzündung kann in wenigen Minuten in den Hauptkreislauf der Durchblutung oder des Kopfgewebes gelangen. Und dies ist ein Notfall, der zur Entwicklung von Sepsis und möglicherweise zum Tod führen wird.

Was können die Komplikationen sein

Nasenkochungen gehen in 20–25% der Fälle mit Komplikationen einher. Die Hauptgründe sind folgende:

  • Versuche, das Kochen selbst zu quetschen;
  • unzureichende Behandlung, einschließlich - unabhängiger Volksheilmittel;
  • Unfallverletzung, auch in einem Traum.

Der Inhalt des Kochens enthält pathogene Mikroorganismen, die benachbarte Gewebestellen infizieren. Am gefährlichsten und unangenehmsten, wenn mehrere Geschwüre zu einer ausgedehnten eitrigen Hautläsion verschmelzen. Mehrere Furunkel, die gleichzeitig am Körper des Patienten auftreten - dies ist eine schwerwiegendere Krankheit - Furunkulose.

Unter den Komplikationen der Krankheit:

  1. Augenpathologien. Dies sind Veränderungen des venösen Ausflusses und des Bindehautödems, die Verlagerung des Augapfels nach vorne (prall gefüllte Augen), Entzündungen der Orbita, Blindheit.
  2. Venenentzündung der Gesichtsvenen, akute chronische Entzündung der Gefäße, Zerstörung der Venenwände. Symptome einer Venenentzündung: Schmerzen und Rötungen an der Stelle, an der sich das betroffene Gefäß befindet, Schwellung der oberen und unteren Augenlider und der Weichteile (Beutel) unter dem Auge. Die Entzündungszone wird verdichtet, die Körpertemperatur des Patienten steigt auf durchschnittlich 38,5 ° C, Schüttelfrost und allgemeine Muskelschwäche.
  3. Septische venöse Sinusthrombose. Gleichzeitig steigt die Temperatur, Schüttelfrost und Schwitzen treten auf, es kommt zu einem heftigen infektiösen Syndrom - Übelkeit und Erbrechen, Schwindel, Bewusstlosigkeit. Eine generalisierte Sepsis mit einem Furunkel der Nase ist weniger häufig.
  4. Lokale Komplikationen - Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung und Entzündung des Nasenseptums.
  5. Entzündung der Meningen - Arachnoiditis, Meningitis, Gehirnabszess.

So stellen Sie eine Diagnose auf

In den meisten Fällen kann die Diagnose auf der Grundlage einer externen Untersuchung und Rhinoskopie sowie nach Abhören der Beschwerden des Patienten gestellt werden. Ödematös-infiltrative Veränderungen im Gewebe von Nase und Gesicht sind bereits im Anfangsstadium leicht zu erkennen. Der Patient klagt über Schmerzen in dem Bereich, in dem sich das Kochen zu entwickeln beginnt, Kopfschmerzen und Unwohlsein.

Nach der Untersuchung wird der Arzt versuchen, mögliche erste Anzeichen einer Sepsis zu identifizieren. Zu den ersten anatomischen Risikobereichen gehören die Augenlider, die Augenhöhlen, die Schädelbasis und die intrakraniellen Venen.

Um die Diagnose zu bestätigen, wird der Arzt Labortests verschreiben:

  • allgemeine Blutuntersuchung mit Bestimmung der Anzahl der Neutrophilen und der ESR;
  • Blut- und Urintests auf Kohlenhydratgehalt. Somit ist die Möglichkeit von Diabetes ausgeschlossen;
  • Analyse eines Nasentupfers auf Antibiotikaempfindlichkeit.

Es kann vorkommen, dass es nicht möglich ist, die Ursache der Krankheit zu bestimmen, oder dass sich die Infektion wahrscheinlich auf die Nebenhöhlen ausbreitet. Dann soll der Patient eine Röntgenaufnahme des Gesichtsskeletts oder eine CT des Gesichtsskeletts und eine MRT des Gehirns haben.

Im Falle einer komplizierten Anamnese wird der Arzt den Patienten auf eine Konsultation mit Ärzten verwandter Fachgebiete verweisen.

Wie man ein Furunkel in der Nase behandelt

Im Stadium der Infiltration wird der Arzt eine konservative Behandlung mit Medikamenten verschreiben. Nach einem bestimmten Schema muss Folgendes akzeptiert werden:

  • Antibiotika
  • Antihistaminika reduzieren Schwellungen und beseitigen mögliche Manifestationen von Allergien;
  • Schmerzmittel und Antipyretika;
  • Salben mit entzündungshemmender und antimikrobieller Wirkung;
  • Antikoagulanzien - Sie sollen die Entwicklung intrakranieller Komplikationen verhindern.
  • Vitaminkomplexe, die zur Stärkung der Immunität beitragen.

Darüber hinaus erstellt der Arzt einen geeigneten Ernährungsplan und empfiehlt physiotherapeutische Verfahren. Zum Beispiel - trockene Hitze, UHF-Therapie.

Wenn sich beim Kochen ein dichter eitriger Stab bildet, ist es nach Entscheidung des behandelnden Arztes möglich, eine Autopsie des Abszesses durchzuführen und eitrige Massen zu entfernen. Dann wird eine Drainage in die Wunde gelegt und ein antiseptischer Verband angelegt. Die Drainage erfolgt eine Weile an der Resektionsstelle, bis der Eiter gestoppt ist und der Kochhohlraum nicht mehr gereinigt wird. Danach wird die Drainage entfernt, aber es werden weiterhin Verbände mit antiseptischen Salben aufgetragen. Dies wird dem Körper helfen, die Pathologie so schnell wie möglich zu bewältigen..

Wenn sich der nekrotische Kern stark wegbewegt, werden dem Patienten proteolytische Enzyme gezeigt - spezielle Substanzen, die die Peptidbindungen zwischen Aminosäuren in Proteinen und Peptiden auflösen.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn der Arzt eine chirurgische Öffnung des Furunkels verschreibt. Die Manipulationsstelle wird mit Lokalanästhetika anästhesiert oder es wird eine Kurzzeitanästhesie durchgeführt..

Nach dem Öffnen des Abszesses sollte der Patient weiterhin Antibiotika und andere Medikamente gemäß dem festgelegten Schema einnehmen..

Mit einem Rückfall der Krankheit zielt die Behandlung auf die Stärkung der Immunität ab. Für gilt:

  1. Autohämotherapie - Einführung des Patienten in sein eigenes Blut unter der Haut oder den Muskeln.
  2. Laserbestrahlung mit Blut oder Ultraviolett.
  3. Die Einführung spezieller immunmodulierender Impfstoffe - Gammaglobulin. Staphylokokken-Toxoid. Die Therapie kann nach dem Immunogramm verordnet werden (Prüfung nach den Ergebnissen der Analyse von venösem oder arteriellem Blut).
  4. Systemische Antibiotikatherapie. Es wird nach speziellen Indikationen durchgeführt, wenn die Krankheit schwerwiegend ist oder sich das Kochen an einem besonders gefährlichen Ort befindet. Zum Beispiel im Bereich des Nasolabialdreiecks.
  5. Korrektur chronischer und begleitender Pathologien.

Behandlung eines Furunkels während der Schwangerschaft

Im Körper der werdenden Mutter treten hormonelle Veränderungen auf, die Immunität nimmt ab. Bei Fehlern in der persönlichen Hygiene in der Nase kann sich ein Furunkel entwickeln.

Ein solcher Entzündungsherd bedroht die Gesundheit von Mutter und Kind. Daher ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen und Medikamente abzuholen, die während der Schwangerschaft angewendet werden dürfen. Es können Antibiotika, Salben und Antiseptika sein.

Wenn das Kochen in das Abszessstadium eintritt, kann der Arzt eine chirurgische Öffnung des Abszesses vorschlagen.

Während der Schwangerschaft ist es viel gefährlicher, sich selbst zu behandeln oder zu versuchen, ein Furunkel zu drücken. Merkmale des Hormonstatus während dieser Zeit können zu einer Lawinenentwicklung von Komplikationen führen.

Ein Furunkel in der Nase eines Kindes

Wenn eine Entzündung in der Nase eines Kindes auftritt, konsultieren Sie unbedingt einen Arzt. Die Krankheit kann auf eine versteckte Pathologie hinweisen. Sie müssen so früh wie möglich identifiziert werden, da dies davon abhängt, wie erfolgreich die Behandlung sein wird..

Wichtig! Verwenden Sie niemals traditionelle Medizinrezepte für Ihr Kind und kaufen Sie keine Medikamente auf Anraten von Freunden. Um das Kind vor "Chemie" und Antibiotika zu schützen, können Sie die Entwicklung einer Sepsis provozieren.

Ein Furunkel bei einem Baby entwickelt sich genauso wie bei einem Erwachsenen. Die Behandlungsprinzipien sind ähnlich. Wenn der Arzt dies für notwendig hält, wird der Abszess unter Kurzzeitanästhesie geöffnet und das Baby in einen kurzen Schlaf versetzt.

Wenn sich der Patient rechtzeitig an die Klinik wandte und die Empfehlungen des Arztes befolgte, ist die Prognose für die Heilung der Krankheit günstig. Sie werden möglicherweise nie wieder auf diese Krankheit stoßen..

Wenn eine Komplikation aufgetreten ist - eine intrakranielle Pathologie, eine schwere, dekompensierte Krankheit -, hängt die Genesung vom Zustand und der Wirksamkeit der Behandlung des Patienten ab.

Um die Entwicklung eines Furunkels zu verhindern, ist es wichtig, Verletzungen der Nase und des angrenzenden Gewebes zu vermeiden, die Regeln für die persönliche Hygiene zu beachten und eitrige Krankheiten rechtzeitig zu behandeln. Es ist wichtig, den Zustand der Immunität zu überwachen und endokrine Pathologien zu behandeln.

In der Nase kochen: Symptome, Fotos und Behandlung

Furunkulose ist ein entzündlicher Prozess der Talgdrüse oder des Haarbeutels der Nase. Die Krankheit ist mit einer Infektion verbunden und wird häufig eitrig-nekrotisch. Ohne die notwendige Behandlung können Furunkel (im Volksmund Furunkel genannt) in der Nase zu vielen Komplikationen, Thrombosen, Sepsis und sogar zum Tod führen.

Furunkel in der Nase: Foto und allgemeine Beschreibung

Furunkulose verursacht in der Regel Staphylokokken. Dies sind die häufigsten Bakterien, die sich durch eine schnelle Entwicklung aufgrund der Möglichkeit der Teilung in mehrere Ebenen auszeichnen. Staphylokokken sind resistent gegen Antiseptika, die aktiven Sauerstoff (Harnstoffperoxid, Wasserstoffperoxid) sowie eine Reihe von Antibiotika produzieren: Bakterien unterdrücken den Wirkstoff von Cephalosporinen und Penicillinen mit β-Lactomen.

Im menschlichen Körper neigen Staphylokokken dazu, sich der Immunantwort zu entziehen: Das Membranprotein dieser Bakterien blockiert Antikörper. Staphylococcus besiedelt in der Regel das Epithel (Schleimhäute und Haut der Membran), das aufgrund einer Art Klebstoff - Teichinsäure - an den Zellen fixiert ist.

Etwas seltener verursachen Furunkel in der Nase Streptokokken. Diese Bakterien besiedeln meistens die Schleimhäute und fixieren sich mit Hilfe spezieller Zilien an den Zellen. Draußen haben Streptokokken eine Kapsel, die sie vor der Immunantwort des menschlichen Körpers schützt.

Im Allgemeinen sind Streptokokken und Staphylokokken Vertreter der natürlichen Mikroflora der Schleimhäute und der Haut. Eine Infektion tritt nur auf, wenn einige Faktoren damit verbunden sind..

Sehr selten verursachen auch andere pathogene Organismen Nasenkochungen. Dazu gehören insbesondere nicht tuberkulöse Sorten von Mykobakterien. Sie zeichnen sich durch einen erhöhten Grad an Pathogenität aus, und es ist ziemlich schwierig, sich vollständig von den durch diese Bakterien verursachten Infektionen zu erholen.

Mit einer Abnahme des Immunsystems beginnen Bakterien, Eiterung zu verursachen. In der Regel werden sie mit den Händen in die Haartaschen der Schleimhaut und in die Poren der Haut (und anschließend in die Talgdrüsen) der Nase eingeführt.

Zusätzliche Faktoren für das Auftreten von Furunkulose sind:

  • Hypovitaminose.
  • Diabetes.
  • Vom Menschen verursachte Luftverschmutzung.
  • Allgemeine Abnahme der Immunität (z. B. nach langer Krankheit, akuter Virusinfektion der Atemwege, Erkältungen) im Kindesalter.
  • Helminthische Invasion.
  • Hormonelle Störungen.

Wie ist die Entwicklung der Krankheit?

Ohne Behandlung durchläuft die Furunkulose mehrere Stadien mit ständigen Rückfällen. Es ist sehr schwierig, diese Krankheit ohne angemessene Behandlung loszuwerden..

Die erste Stufe (einfache Passage)

Nach einer Infektion des Haarbeutels oder der Talgdrüse der Nase durch Bakterien schädigen sie die Zellmembranen und lösen Hyaluronsäure auf (dies ist eine Art „Zement“, der die Basis des Gewebes bildet). Infolgedessen tritt eine lokale Reaktion des Körpers auf. Zellen des Immunsystems beginnen in den infizierten Bereich zu rasen, Flüssigkeit beginnt sich im infizierten Teil zu sammeln (ein Infiltrat wird gebildet).

In diesem Stadium können Patienten die folgenden Symptome bemerken:

  • Juckreiz und Schmerzen sind an der Infektionsstelle zu spüren.
  • Die Anzahl der sich bildenden Furunkel beträgt eins bis drei.
  • Wahrscheinlich eine Zunahme der Größe der regionalen Lymphknoten.
  • Einige Patienten bemerken Fieber im betroffenen Teil.
  • Nach 4-5 Tagen bildet sich direkt ein Furunkel, der oben mit einer weißen „Kappe“ endet und eine konische Form hat. Ein paar Tage später wird die Eiterung geöffnet, der Inhalt kommt heraus.

Das zweite Stadium (mäßiger Schweregrad der Furunkulose)

Wenn Sie keine therapeutischen Maßnahmen ergreifen, kehrt die Furunkulose ständig zurück (bis zu zwei- bis dreimal im Jahr). Die Größe der Furunkel nimmt zu, ihre Zahl wächst ständig. Wahrscheinlich verschmelzen sie mit dem Aussehen eines Karbunkels. Im Laufe der Zeit werden allen Manifestationen die folgenden Symptome hinzugefügt:

  • Heftiger Entzündungsprozess.
  • Fieber.
  • Behinderung, allgemeine Schwäche.
  • Erhöhtes Schwitzen.

Diese Symptome zeigen die maximale Aktivität des körpereigenen Immunsystems an. Alle Abwehrkräfte sind am Kampf gegen pathogene Mikroorganismen beteiligt..

Dritter Abschnitt

Im Endstadium der Krankheit beginnen die Symptome nachzulassen. Es treten ständig Furunkel auf (an den Flügeln, an der Schleimhaut, unter der Nase - ihre Verteilungsfläche nimmt erheblich zu), aber vor ihrer Bildung ist die Schwellung fast unsichtbar. Der Allgemeinzustand des Patienten geht mit der Unfähigkeit einher, ein aktives normales Leben zu führen, ständiger Müdigkeit und Schwäche.

Dies ist auf eine Depression des Immunsystems zurückzuführen. Eine allgemeine Vergiftung des Körpers ist das Ergebnis der Aktivität von Mikroorganismen. Von Streptokokken oder Staphylokokken abgesonderte Vergiftungssubstanzen gelangen ständig ins Blut.

Nicht alle Fälle der Krankheit sind Symptome einer schweren Furunkulose. Daher empfehlen wir eine Überprüfung der Krankheiten in der Nase verschiedener Ursachen.

Diagnose der Krankheit

Um die Furunkulose festzustellen, muss der Arzt einige Arten von Untersuchungen durchführen:

  • Laborforschung. Um den Erreger zu bestimmen, nehmen Sie einen Abstrich vom Inhalt des Kochens, um eine Blutvergiftung (Sepsis) auszuschließen, und führen Sie eine Blutuntersuchung durch.
  • Klinische Studie. Untersuchen Sie das Kochen der Nase und die Innenfläche im Detail. In Übereinstimmung mit den Beschwerden einer Person, eine Anamnese zu sammeln.
  • Überwachen Sie während eines schweren Verlaufs regelmäßig die Sicherheit des Nervensystems.

Der Arzt kann auch Zuckertests verschreiben, um auf Kotdiabetes, Kot auf Wurmeier und Hormone zu prüfen. Furunkulose ist sehr leicht zu diagnostizieren, Schwierigkeiten bei der Bestimmung dieser Krankheit sind selten.

Die folgenden Beobachtungen helfen, die Bildung eines Nasenkochens bei einem Kind zu vermuten, das noch nicht mit Worten über seine Gefühle berichten kann:

  • Das Kind zieht ständig an seiner Nase und berührt sie.
  • Das Kind ist apathisch und träge, etwas stört ihn.
  • Die Nase des Babys ist rot oder es gibt leichte Rötungen, die während des Drucks schmerzhaft sind.
  • Wenn das Kochen im Inneren der Schleimhaut stattfindet, lehnt das Kind das Essen ab und schüttelt den Kopf.

In der Nase kochen: Wie zu behandeln?

Angesichts des Zustands des Patienten und des Stadiums der Furunkulose gibt es drei Möglichkeiten, die Krankheit zu behandeln:

  • Allgemeine Behandlung;
  • Lokale Behandlung;
  • Chirurgische Öffnung eines Furunkels.

Der Arzt sollte ihre Kombination sowie geeignete Medikamente unter Berücksichtigung der Art der Bakterien bestimmen.

Lokale Fonds

Während der Furunkulose werden folgende Medikamente angewendet:

  • Balsamico- und Ichthyolsalbe. Mittel werden nur angewendet, bis das Kochen reift. Diese Medikamente verbessern die Geweberegenerationsprozesse und wirken antiseptisch..
  • Boralkohol wird verwendet, um die Haut in der Nähe des Kochens zu behandeln. Es wirkt antiseptisch und verhindert die Ausbreitung von Infektionen.
  • 1% ige Salzlösung. Sie werden mit Verbänden behandelt und auf das Furunkel und die umgebenden Ränder aufgetragen (wenn die Haut an den Flügeln und der Nasenspitze infiziert ist). Dieser Vorgang kann in jedem Stadium der Krankheit durchgeführt werden, insbesondere nach dem Öffnen des Kochens (Salz verbessert den Ausstoß eitriger Flüssigkeit)..
  • Mupirocin und Fusidinsäure (als Salbe). Diese Produkte enthalten natürliche Antibiotika, die die Aktivität pathogener Bakterien unterdrücken. Medikamente können während der gesamten Dauer der Krankheit gegen Furunkel angewendet werden. Mupirocin ist ein besonders wertvolles Medikament, da es für die intranasale Anwendung geeignet ist (das Medikament wird in den Nasengang selbst injiziert)..

Manchmal kann eine Erwärmung vorgeschrieben werden. Die Wirksamkeit muss vom Arzt festgestellt werden.

Allgemeine Behandlungsmedikamente

In der Regel werden Antibiotika zusätzlich mit Salben zur Unterdrückung der pathogenen Mikroflora verschrieben, die während einer Verschlimmerung der Krankheit eingenommen werden. Als beliebte Medikamente, die gegen Streptokokken und Staphylokokken wirken, werden verschrieben:

  • Cefazolin. Das Antibiotikum wird intramuskulär oder intravenös angewendet. Es kommt mit einer Vielzahl von Krankheitserregern zurecht, aber es gibt Staphylokokkenstämme, die eine Resistenz dagegen entwickelt haben.
  • Vancomycin. Das Mittel ist in Bezug auf die Kokkenflora am aktivsten, es ist jedoch während einer Infektion mit Mykobakterien unbrauchbar. Das Medikament in der Hülle von Mikroorganismen bildet Löcher und verletzt dadurch die Arbeit ihres Genoms. Das Werkzeug kann als Injektion oder oral eingenommen werden. Die erste Methode ist die effektivste.
  • Tetracyclin. Das Werkzeug hat eine breite Palette von Effekten, die für den Innen- und Außenbereich geeignet sind (die Methode wird vom Arzt festgelegt). Unter den Mängeln können viele Nebenwirkungen sowie die Möglichkeit einer Resistenz gegen dieses Arzneimittel bei einigen Vertretern der pathogenen Mikroflora festgestellt werden.
  • Amoxiclav sowie seine Analoga. Diese Medikamente enthalten zusätzlich Clavulansäure - eine Substanz, die es bakteriellen Enzymen (β-Lactomasen) nicht ermöglicht, das Antibiotikum Ampicillin zu blockieren.

Der Einsatz von Antibiotika sollte erst nach Bestimmung des Erregers erfolgen. Ein großer Vorteil ist die Bestimmung der Empfindlichkeit von Mikrobakterien gegenüber bestimmten Arzneimitteln.

Im chronischen Verlauf der Krankheit während einer Exazerbation wird empfohlen, einen Kurs mit immunmodulierenden Arzneimitteln durchzuführen:

  • Lycopid. Es enthält Partikel von Bakterienzellwänden. Dies ermöglicht die Bildung eines Immunsystems gegen diese Krankheitserreger. Das Produkt hat eine geringe Toxizität, Nebenwirkungen sind gering und selten..
  • Polyoxidonium. Das Medikament aktiviert die lokale Immunität und erhöht die Resistenz des Körpers gegen Bakterien.
  • Autohämotherapie ist eine ambulante Behandlung, die Wirksamkeit dieser Methode wird nicht von allen Ärzten anerkannt. Es ist ein Verlauf der Blutinjektion aus der Kubitalvene.
  • Galavit. Ein Mittel mit entzündungshemmender und immunstimulierender Wirkung. Das Medikament mobilisiert alle Teile des Immunsystems, beschleunigt die Wiederherstellung der Schleimhaut und die Wundheilung..

Die Verschreibung von Antihistaminika verringert wahrscheinlich auch die Schwere der Symptome und mildert den Krankheitsverlauf. In der Praxis werden sie jedoch sehr selten eingesetzt..

Operation

Eine Indikation für einen chirurgischen Eingriff ist das Auftreten einer Gewebenekrose und eines ausgedehnten Abszesses. Der Patient wird unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose ins Krankenhaus eingeliefert, ein Schnitt gemacht und der Eiterausgang organisiert. Die Operation erfolgt in der Regel ohne Konsequenzen und recht schnell. Spuren nach dem Öffnen können zurückbleiben, wenn sich das Kochen der Nase sehr nahe an ihrem Vestibül befindet..

Beachtung! Die Autopsie des Abszesses selbst ist sehr gefährlich! In Ermangelung von Fähigkeiten und sterilen Bedingungen ist das Risiko, dass pathogene Mikrobakterien in den Blutkreislauf gelangen, und das Auftreten einer Sepsis erhöht.

Selbst unter der Bedingung eines erfolgreichen Abschlusses einer Autopsie sind die Narben dieser Operation viel wahrscheinlicher als bei den Manipulationen eines Spezialisten, da der Arzt versuchen wird, natürliche Hautfalten für die Inzision zu verwenden. Wenn die Nasenspitze oder ihre Flügel infiziert sind, bleibt das ästhetische Erscheinungsbild erhalten..

Furunkulose ist eine Krankheit, die keine große Bedrohung für das menschliche Leben darstellt, aber mit ihren weiteren Folgen gefährlich sein kann. Nachdem Sie ein Furunkel in sich selbst gefunden haben, ist es sehr wichtig, nicht sofort zu versuchen, es selbst zu behandeln, sondern einen erfahrenen Arzt zu konsultieren und eine vollständige Untersuchung durchzuführen.

Furunkel in der Nase - Behandlung, Ursachen, Symptome, Prävention

Das Kochen ist überall lokalisiert - im Gesicht, in den Gliedern und am Körper. Wenn er auf einem Teil des Gesichts erscheint, ist dies für den Patienten sehr unangenehm. Wenn sich in der Nase ein Furunkel bildet, sollte der Patient sofort einen Arzt konsultieren, da eine Selbstbehandlung zu unerwünschten Komplikationen führen kann.

Der Haarfollikel entzündet sich, Eiter sammelt sich darin, es bildet sich ein Kern - das ist ein Furunkel. Wenn mehrere Chirii an verschiedenen Stellen am Körper auftreten, spricht man von Furunkulose. Umso mehr sollte es nur von einem Arzt behandelt werden.

Der Behandlung sollte viel Zeit gewidmet werden. Zu diesem Zweck gibt es viele Volks- und Arzneimittel. Vor der Behandlung müssen Sie jedoch wissen, in welchen Symptomen sich das Kochen unterscheidet, wie Sie es richtig behandeln und wie Sie sich vor einer erneuten Erkrankung schützen können.

Ursachen für ein Furunkel in der Nase

Entzündungen und Infektionen treten aus folgenden Gründen auf:

  • Staub, Schweiß, Chemikalien in den Poren und Drüsen in der Nase.
  • Allergische Reaktion auf Kosmetika.
  • Nichteinhaltung der Gesichtshygiene. Sie sollten die richtigen Pflegeprodukte nach Hauttyp auswählen.
  • Schädigung der Nasenhaut in Form von Mikrotrauma, Kratzern, Schnitten. Eine Infektion kommt auf exponierte Haut und Entzündungsformen..
  • Hautkrankheiten, die durch Juckreiz gekennzeichnet sind. Kratzer führen zu Mikrotrauma auf der Haut, Infektionen treten auf und die Krankheit wird provoziert.
  • Unterkühlung.

Bei folgenden Krankheiten ist das Risiko einer Furunkulose höher:

  • Eine schlechte Immunität, das endokrine System und ein langsamer Stoffwechsel bieten keinen ausreichenden Schutz gegen schädliche Bakterien.
  • Wenn Sie die Antibiotikabehandlung nicht bis zum Ende beenden, verbleiben die Bakterien im Körper, was zu Entzündungen führt.
  • Erkrankungen der inneren Organe, schlechte Gewohnheiten.

Staphylococcus aureus ist am häufigsten die Ursache der Krankheit..

Symptome eines Furunkels in der Nase

Sie sollten die Unterschiede kennen, die für diese Krankheit mit Lokalisation in der Nase charakteristisch sind. Dazu können Sie ein Foto des Furunkels in der Nase anzeigen und Informationen über den Unterschied zwischen Chiria und Akne lesen.

Die charakteristischen Symptome des Kochens sind also wie folgt:

  • Schmerzen in der Nase. Verbessert durch Drücken oder Berühren.
  • Der betroffene Bereich wird entzündet, geschwollen und rot..
  • Die Körpertemperatur des Patienten steigt (bis zu 39 Grad)
  • Wohlbefinden verschlechtert sich, Schwäche und Unwohlsein treten auf.
  • Kopfschmerzen sind charakteristisch.
  • Anstelle des Kochens selbst bildet sich ein Siegel mit Eiter im Inneren. Wenn der Stab geformt wird, fällt er auf (seine Farbe ist mehr gelb oder weiß)..
  • Mögliche vergrößerte Lymphknoten.

Ein Furunkel in der Nase entwickelt sich stufenweise:

  • Ein Bakterium dringt in die Nase ein und die Entzündung beginnt. Die Haut wird rot, schwillt an.
  • Der betroffene Bereich juckt.
  • Auf der Haut bildet sich eine Versiegelung mit Eiter im Inneren..
  • Innerhalb des Kochens bildet sich ein Kern, der sich durch seine hellere Farbe auszeichnet.
  • Es gibt eine Autopsie des Kochens, Eiter und der Stab kommen heraus.
  • Alle Chiria-Symptome gelindert.

Die Reifedauer hängt von vielen Faktoren ab, wie der Immunität des Patienten, dem Stoffwechsel und der Schwere der Krankheit. Wenn Symptome festgestellt werden, sollten Sie sofort einen Spezialisten kontaktieren, der Ihnen erklärt, wie Sie ein Furunkel in der Nase behandeln können. Sie können auch den Prozess der Eiterbildung und des Öffnens vermeiden. In diesem Fall löst sich das Kochen auf.

Das Kochen ist an den Flügeln und in der Nase lokalisiert.

Mögliche Komplikationen einer Furunkulose in der Nase

Einige Zustände führen im Verlauf der Krankheit zu Komplikationen. Ohne die richtige Behandlung mit Medikamenten, mit Diabetes und geringer Immunität besteht das Risiko der folgenden Komplikationen:

  • Da die Venen in der Nase in direktem Zusammenhang mit den Venen der Augenhöhlen stehen, können Komplikationen die Augen betreffen. Dann schwellen die Augen an, röten sich, es treten Schmerzen auf. Faser in den Augen.
  • In den Augen bildet sich eine Venenthrombose. Schwellung tritt auf, bei der Bewegung der Augen treten starke Schmerzen auf. Verschwommene Sicht.
  • Sepsis ist gekennzeichnet durch eine Zunahme der Toxinmenge in den inneren Organen, beispielsweise Herz, Nieren, Leber.
  • Kavernöse Sinusthrombose ist gekennzeichnet durch Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Verwirrtheit.

Es besteht das Risiko einer Meningitis, einer Chemose und einer Netzhautblutung. Wenn sich das Kochen unter der Nase gebildet hat, steigt das Risiko von Komplikationen zeitweise, da Blut aus diesem Bereich viel schneller zirkuliert.

Es sollte beachtet werden, dass Furunkel nicht herausgedrückt werden können, dies trägt auch zu Komplikationen bei!

Behandlung eines Furunkels in der Nase

Sobald die ersten Symptome eines Furunkels auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Zur Diagnose wenden sie sich an einen Dermatologen, Spezialisten für Infektionskrankheiten, Therapeuten, HNO-Ärzte und Chirurgen. Wenn ein Kind krank wird, wenden sie sich an einen Kinderarzt. Der Spezialist untersucht den Patienten also zunächst visuell, führt alle erforderlichen Verfahren durch, testet und verschreibt dann ein Behandlungsschema. Die Art der Bakterien, die das Kochen verursacht haben, wird bestimmt. Es wird ein Blut- und Urintest durchgeführt.

Der rechtzeitige Zugang zu einem Arzt bietet eine sichere Heilung für das Kochen, ohne Konsequenzen. Wenn sich der Patient für Volksheilmittel entschieden hat, ist es in diesem Fall besser, einen Arzt zu konsultieren, da nicht alle Methoden und Werkzeuge für jede Person geeignet sind. es kann gefährlich sein.

Bei richtiger Behandlung löst sich das Kochen entweder auf oder reift und öffnet sich schneller.

Es gibt drei Möglichkeiten, ein Furunkel in der Nase zu behandeln:

  • Die Verwendung von Volksheilmitteln ist die unsicherste Lösung, viele Mittel sind ebenfalls unwirksam, aber wenn diese Methode mit der Verwendung von Arzneimitteln kombiniert wird, steigt die Wirksamkeit der letzteren erheblich.
  • Apothekenpräparate. Verwenden Sie es wie von einem Arzt verordnet.
  • Operativer Eingriff. Es wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Es gilt als die schnellste, sicherste und effektivste Methode. Die Operation wird mit Furunkulose durchgeführt, wenn die Medikamente den Reifungsprozess des Kochens nicht beschleunigen können. Der Chirurg öffnet selbständig das Kochen, reinigt es vom Eiter und legt einen Verband mit einem Desinfektionsmittel an.

Das Wichtigste, an das Sie sich erinnern sollten, ist, das Kochen nicht zu quetschen und nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt mit nicht verifizierten Methoden der Heimtherapie, hausgemachten Heilmitteln, behandelt zu werden. Während der Behandlung sollten dekorative Kosmetika verworfen werden, damit sich die Infektion nicht ausbreitet, und auf Hygiene sollte geachtet werden.

Behandlung eines Furunkels am Auge mit Volksheilmitteln

Es gibt viele Medikamente zur Behandlung von Furunkeln in der Nase zu Hause, sie beschleunigen die Autopsie. Sie können Volksheilmittel nur nach Rücksprache mit einem Arzt im Rahmen einer komplexen Therapie mit ein paar Chiri auf der Haut anwenden, wenn keine Komplikationen und ein kleines Furunkel vorliegen.

Daher werden die folgenden Rezepte häufig bei der Behandlung eines Furunkels in der Nase verwendet:

  • Aloe in frischer Form wird mit einer Scheibe auf die betroffene Stelle in der Nase aufgetragen, mit einem Pflaster fixiert, einem Verband für mehrere Stunden.
  • Aus Kleegras komprimieren. Die Pflanze wird mit kochendem Wasser gegossen, eine halbe Stunde lang darauf bestanden, ein Wattepad oder ein Stück Gaze wird in einer Kompresse angefeuchtet und zum Kochen gebracht.
  • Zwiebeln werden in Milch gekocht und zum Kochen gebracht.
  • Ein Furunkel in der Nase wird mit Inhalation von Pflanzen behandelt. Eichenrinde, Minze und Salbei sind also perfekt.
  • Calendula wird in jeder Lokalisation zum Kochen verwendet. Es wird in zwei Hälften mit Butter gemischt und mehrere Stunden kochen gelassen.

Es ist besser, Volksheilmittel in Kombination zu verwenden, damit die Medikamente effektiver wirken. So werden in der komplexen Behandlung mit Hausmitteln Vishnevsky Salbe, Levomekol verwendet.

Nach dem Öffnen der Chiria muss die offene Wunde mit einem Antiseptikum behandelt werden, damit keine Infektion auftritt. Geeigneter Alkohol, Wasserstoffperoxid.

Behandlung eines Furunkels im Auge mit Medikamenten

Mit der Lokalisation des Furunkels in der Nase wird es mit folgenden Medikamenten behandelt:

  • Salben.
  • Komprimiert.
  • Antibiotika zur oralen Verabreichung.
  • Antihistaminika werden eingenommen, um Ödeme zu reduzieren..
  • Bei einer Temperatur - fiebersenkend.
  • Vitaminkomplexe zur Stärkung der Immunität.

Unter Antibiotika werden Medikamente der folgenden Arten verwendet:

  • Penicilline (Amoxicillin).
  • Cephalosporine.
  • Makrolide.

Von den Salben werden häufig die folgenden Medikamente verwendet:

  • Levomekol ist die häufigste Salbe. Es lindert Entzündungen, zerstört Bakterien. Es wird auf Gaze aufgetragen und zweimal täglich auf die betroffene Stelle aufgetragen..
  • Ichthyol-Salbe zerstört Mikroben und Bakterien. Es wird zur Bildung von Eiter beim Kochen verwendet. Es kann ohne und mit Verband verwendet werden..
  • Tetracyclin-Salbe wird auf einem Verband verwendet. Beseitigt Entzündungen, beschleunigt die Hautreparatur.

Verwenden Sie die Mittel wie vom Arzt angewiesen. Es wird nicht empfohlen, die aufgeführten Mittel zu Hause allein zu verwenden..

Nach dem Öffnen der Chiria sollte die Haut häufig mit antiseptischen Lösungen behandelt werden..

Verhinderung eines Furunkels am Auge

Die Einhaltung der Präventionsregel schützt vor Furunkulose, der Ausbreitung von Infektionen auf andere Bereiche und dem Wiederauftreten des Furunkels in der Nase.

  • Es ist notwendig, die Hygiene zu beachten, hochwertige Kosmetika und Hygieneprodukte zu verwenden, die für den Patienten persönlich je nach Hauttyp geeignet sind.
  • Stärken Sie die Immunität, den Stoffwechsel, für den Sie richtig essen sollten, nehmen Sie Vitaminkomplexe, trinken Sie genug Wasser, trainieren Sie, temperieren Sie, geben Sie schlechte Gewohnheiten auf.
  • Heilung von Hautkrankheiten und Erkrankungen der inneren Organe.
  • Verhindern Sie Mikrotrauma in der Nase. Behandeln Sie sie mit Antiseptika (Alkohol, Furatsilin, Wasserstoffperoxid).
  • Akne nicht zerdrücken.
  • Gehen Sie pünktlich zum Arzt.

Kochen Sie in der Nasenbehandlung zu Hause

Hauptsymptome

Die Krankheit macht sich mit verschiedenen Symptomen von Unwohlsein bemerkbar. Mit der Bildung eines kleinen Abszesses an einem relativ sicheren Ort kann alles auf lokale Beschwerden beschränkt werden.

Wenn sich das Kochen auf dem Kopf oder mehreren von ihnen niederlassen will, treten folgende Symptome auf:

  1. Temperaturanstieg
  2. Fieber
  3. Übelkeit und Schwäche
  4. erhöhte Anzahl weißer Blutkörperchen
  5. ESR erhöhen.

Das Kochen durchläuft mehrere Entwicklungsstadien:

Leichter Juckreiz, Kribbeln, Beschwerden im Bereich der Abszessbildung. Dann erscheint eine Versiegelung, die Hautoberfläche an dieser Stelle wird rot.

Es bildet sich ein Abszess - eine kegelförmige schmerzhafte Formation, die Haut ist purpurrot, Ödeme treten auf.

Am oberen Ende des Kegels bilden sich eine eitrige Pustel und ein Stab.

Nach Abschluss der Entwicklung wird die Ausbildung offenbart:

  • Eiter kommt heraus
  • Der Kern kommt heraus (der gesamte Prozess der Selbstreinigung des Fokus dauert 1-2 Tage).

Der Schmerz lässt unmittelbar nach dem Öffnen des Kochens nach, die Entzündung lässt nach.

An der Stelle des Fokus verbleibt eine Wunde, die gereinigt und gewaschen wird. Es zieht sich allmählich hin, ändert die Farbe. Es gibt keine Angst und keinen Schmerz mehr. Wenn Sie die resultierende Kruste nicht berühren, gibt es keine Narbe und die verbleibende Narbe verschwindet mit der Zeit.

Die Gesamtdauer der Krankheit beträgt bis zu 12 Tage, sofern der Körper bei der Lösung des Problems unterstützt wird.

Wenn ähnliche Symptome auftreten, ist es besser, schnell einen Arzt aufzusuchen, da Sie selbst Prozesse mit viel schwerwiegenderen Folgen wie Karbunkel, Phlegmon und andere nicht erkennen können.

Diese Krankheiten erfordern die Hilfe eines stationären Arztes..

Entzündungsursachen

Ein Furunkel ist eine schwere Entzündung, die als eitriger Prozess in der Nasenhöhle charakterisiert ist. Erstens erscheint es als leichte Rötung an der Nasenspitze. Nachdem die Infektion die Haarzwiebel durchdrungen hat, wächst ein Furunkel.

Auf den ersten Blick mag es wie ein harmloser Pickel aussehen, aber mit der Entwicklung einer Krankheit wird die Ausbreitung einer schädlichen Infektion in nahe gelegenen Geweben festgestellt. Nach einer Gewebeinfektion betrifft die Entzündung die Talgdrüse..

Mit einer Therapie können Sie jedoch keine Antibiotika und andere Medikamente einnehmen, ohne vorher einen Arzt zu konsultieren, da eine solche Krankheit einen bestimmten Ansatz erfordert.

Die Ursachen für die Bildung eines Furunkels sind immer unterschiedlich. Am häufigsten tritt eine eitrige Formation an Stellen mit einer großen Ansammlung von Drüsen und Follikeln auf.

Zunächst bemerkt der Patient nur eine leichte Kondensation, aber mit fortschreitender Krankheit bemerkt der Patient das Auftreten schmerzhafter Empfindungen sowie die Reifung des Abszesses.

Normalerweise geht der Prozess der Entwicklung eines Furunkels mit Fieber, schlechter Gesundheit und anderen Symptomen einher.

Staphylokokkeninfektion

Die Ursache für die Bildung des Siedepunkts ist bei der weiteren Behandlung von großer Bedeutung. Am häufigsten wird eine solche Entzündung aufgrund des Eindringens einer Staphylokokkeninfektion in den Körper gebildet.

Solche Bakterien verursachen einen raschen Anstieg der Entzündung sowie eine sofortige Infektion benachbarter Gewebe. Leider ist es schwieriger, diese Form der Entzündung zu heilen als andere. Staphylococcus aureus ist gegen viele Arten von Antibiotika resistent, kann nicht in reinem Alkohol gelöst und auch mit Standardbehandlungsmethoden entfernt werden..

Das Immunsystem kann ein solches Bakterium selbst zerstören..

Streptococcus

Ein weiterer Grund für die Bildung eines Furunkels ist Streptokokken. Sie dringen in die Nasenschleimhaut ein und heften sich mit Zilien an die Zellen. Draußen ist diese Art von Bakterien mit einer Kapsel bedeckt, so dass die Behandlung ziemlich schwierig ist.

Leider kann auch das Immunsystem diese Art von Krankheit nicht immer bewältigen..

Es sollte beachtet werden, dass solche Infektionen häufig im Körper gefunden werden. Ihre Fortpflanzung ist auf provozierende Faktoren zurückzuführen, eine Abnahme der Immunität.

Andere Bakterien

Diese Arten von Mikroorganismen umfassen nicht tuberkulöse Arten von Mykobakterien.

Es wird angenommen, dass diese Arten von Bakterien einen hohen Grad an Pathogenität aufweisen..

Mit diesem Krankheitsverlauf ist es ziemlich schwierig, Entzündungen loszuwerden. Mit fortschreitender Entzündung verursachen sie eine reichliche Eiterentladung. Meistens treten sie mit schmutzigen Händen in den Körper ein.

Andere Gründe

Bei einem kleinen Kind kann es aufgrund des häufigen Kontakts schmutziger Hände auf der Gesichtshaut zu einem Furunkel in der Nase kommen. In diesem Fall tritt eine schwere Entzündung im inneren Teil der Nasenoberfläche auf..

Andere Gründe sind:

  • Quetschen;
  • unsachgemäßes Nasenblasen;
  • schwaches Immunsystem;
  • Unterernährung;
  • Diabetes mellitus;
  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • Hypovitaminose.

Achten Sie auf die menschliche Gesundheit, wenn Sie kürzlich eine Erkältung oder Grippe hatten. Solche Beschwerden schwächen das Immunsystem des Körpers, wodurch der Körper anfällig für verschiedene Entzündungen ist.

Wichtige Behandlungsstrategien

Abhängig vom Stadium der Furunkulose und dem Zustand des Patienten sind drei Arten der Behandlung möglich:

  1. Lokale Therapie;
  2. Allgemeine Therapie;
  3. Chirurgische Autopsie.

Der Arzt bestimmt ihre Kombination sowie bevorzugte Medikamente anhand der Art der Krankheitserreger.

Lokale Aktion

Bei Furunkulose werden folgende Medikamente eingesetzt:

  • Boralkohol zur Behandlung der Haut rund um das Kochen. Es wirkt antiseptisch und verhindert die Ausbreitung von Infektionen.
  • Ichthyol- und Balsamsalbe (ein anderer Name ist Vishnevsky-Salbe). Medikamente werden streng angewendet, bis das Kochen reift. Sie wirken antiseptisch und fördern die Regenerationsprozesse im Gewebe..
  • Fusidinsäure und Mupirocin (in Form einer Salbe). Die Medikamente enthalten natürliche Antibiotika, die die Aktivität pathogener Bakterien hemmen. Die Salbe kann während des gesamten Krankheitszeitraums auf Furunkel aufgetragen werden. Mupirocin ist besonders wertvoll, da es für die intranasale Anwendung geeignet ist (Salbe wird direkt in den Nasengang injiziert)..
  • Salzlösung (1%). Die Verbände werden mit ihnen angefeuchtet und auf das Furunkel und seine Umgebung aufgetragen (mit Hautläsionen an der Spitze oder den Nasenflügeln). Das Verfahren kann in jedem Stadium der Krankheit durchgeführt werden, insbesondere nach dem Öffnen des Kochens (Salz, um einen guten Flüssigkeitsausfluss mit eitrigem Inhalt zu gewährleisten)..

In einigen Fällen kann eine Erwärmung angezeigt sein. Die Zweckmäßigkeit sollte von einem Arzt festgelegt werden.

Allgemeine Therapien

Zusätzlich werden Antibiotika normalerweise mit Salben verschrieben, um die pathogene Mikroflora zu unterdrücken. Sie werden während einer Verschlimmerung der Krankheit eingenommen - der Bildung und Reifung von Furunkeln.

Verschreiben Sie als übliche Mittel, die gegen Staphylokokken und Streptokokken wirken:

  1. Vancomycin. Das Medikament ist hochaktiv gegen die Kokkenflora, aber unbrauchbar, wenn es mit Mykobakterien infiziert ist. Es bildet Löcher in der Hülle von Mikroorganismen, stört die Funktion ihres Genoms. Vancomycin kann oral oder als Injektion eingenommen werden. Die letztere Methode wird als wirksamer anerkannt..
  2. Cefazolin. Das Antibiotikum wird intravenös oder intramuskulär verabreicht. Es kommt gut mit einer Vielzahl von Krankheitserregern zurecht, aber es gibt Staphylokokkenstämme, die eine Resistenz dagegen entwickelt haben..
  3. Amoxiclav und Analoga. Solche Produkte enthalten auch Clavulansäure, eine Substanz, die verhindert, dass Staphylokokkenenzyme (β-Lactome) das Antibiotikum Ampicillin inaktivieren.
  4. Tetracyclin. Das Medikament hat ein breites Wirkungsspektrum, das zur äußerlichen und inneren Anwendung geeignet ist (die Methode wird vom Arzt festgelegt). Von seinen Mängeln können eine große Anzahl von Nebenwirkungen sowie die Wahrscheinlichkeit einer Resistenz bei einigen Vertretern der pathogenen Flora festgestellt werden.

Die Ernennung von Antibiotika sollte erst nach Identifizierung des Erregers erfolgen. Ein großes Plus wird die Bestimmung der Empfindlichkeit von Bakterien gegenüber bestimmten Arzneimitteln sein, um die Wirksamkeit der Behandlung zu erhöhen.

Bei chronischer nasaler Furunkulose in den Zeiträumen zwischen den Exazerbationen wird empfohlen, sich einer Behandlung mit immunmodulierenden Arzneimitteln zu unterziehen:

  • Polyoxidonium. Das Medikament aktiviert die lokale Immunität und erhöht die Infektionsresistenz des Körpers.
  • Lycopid. Enthält Teile der Bakterienzellwände. Dies ermöglicht die Bildung einer Immunität gegen diese Krankheitserreger. Es hat eine geringe Toxizität, Nebenwirkungen sind selten und gering..
  • Galavit. Hausarzneimittel mit immunstimulierender und entzündungshemmender Wirkung. Es mobilisiert alle Teile des Immunsystems, beschleunigt die Wundheilung und die Wiederherstellung der Schleimhaut.

Die Autohämotherapie ist eine ambulante Behandlung, deren Wirksamkeit nicht von allen Spezialisten anerkannt wird. Es ist eine Reihe von Injektionen von Blut aus der Kubitalvene. Es wird subkutan in kleinen Dosen (bis zu 10 ml) verabreicht. Das Schema für Furunkulose ist eine allmähliche Zunahme des transfundierten Blutvolumens in den ersten 5 Tagen des Kurses und dann eine allmähliche Abnahme in den nächsten 5 Tagen.

Es ist auch möglich, Antihistaminika zu verabreichen, um den Krankheitsverlauf zu lindern und die Schwere der Symptome zu verringern. In der medizinischen Praxis werden sie jedoch recht selten verschrieben. Bevor das Kochen hochspringt, leidet der Patient häufig unter Schmerzen an der Entzündungsstelle. In diesen Fällen sind Analgetika möglich.

Wie man ein Furunkel in der Nase behandelt

Wenn in der Nase ein Furunkel auftritt, müssen Sie sich an einen HNO-Arzt wenden. Behandlungsempfehlungen können jedoch auch von einem Arzt oder Dermatologen eingeholt werden.

Ein Küken in der Nase muss sofort behandelt werden. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die Blutversorgung der Nase in direktem Zusammenhang mit dem Gehirn steht und jede Verzögerung mit entzündlichen Prozessen des Zentralnervensystems behaftet ist.

Erste Schritte

Das Wichtigste ist die vollständige Sanierung des betroffenen Gebiets. Reinigen Sie die Nebenhöhlen von Schleim und angesammelten Sekreten

Dies sollte vorsichtig erfolgen, um das Kochen nicht zu quetschen und die Freisetzung von Eiter im Inneren nicht zu provozieren. Verwenden Sie eine schwache Kochsalzlösung, eine Spritze.

Der betroffene Bereich wird sorgfältig mit einer antiseptischen Lösung behandelt. Verwenden Sie für diese Zwecke Ethylalkohol, Fucortsin, Grün.

Die Flüssigkeit sollte punktuell auf den Bereich des Kochens aufgetragen werden, um die Nasenschleimhaut nicht zu trocknen. Ein äußerer Furunkel kann mit einem Antiseptikum gesalbt werden.

Die häufigste und effektivste Methode ist die Salbenbehandlung. Auf dem Nasenrücken hat die Nasenspitze einen Fleck, der mit einer dicken Schicht Medizin vorgeschmiert ist.

Was tun, wenn sich der Abszess in der Nase befindet? Dann wird die Salbe mit Druckbewegungen unter Verwendung eines Wattestäbchens in die Nasenhöhle injiziert.

Verwenden Sie "Ichthyol-Salbe", "Levomekol", um Bakterien zu hemmen. Der "Ziehen" -Effekt hat sie Salbe. Vishnevsky.

Andere antibakterielle Medikamente in Form von Salben zur Behandlung von Furunkeln sind ebenfalls bekannt - "Baneocin", "Bactroban", "Syntomycin", "Fusicutan".

Antibiotika

Bei der Behandlung eines Furunkels im Gesicht können Antibiotika nicht. Obwohl der Körper in der Lage ist, die Infektion selbst zu überwinden, erfordert die Nähe zum Gehirn eine zusätzliche Versicherung.

Verwenden Sie orale Antibiotika sowie bakterienhemmende Salben („Tetracyclin-Salbe“, „Terramycin-Salbe“, „Polymyxin-Salbe“)..

Zu den Mitteln für die interne Verabreichung zählen Azithromycin, Amoxicillin, Cephalexin, Amoxiclav, Linkomycin und andere Arzneimittel.

In schwierigen Situationen wird eine lokale Antibiotikabehandlung in Form einer Injektion angewendet.

In welchen Fällen und für wen Antibiotika gegen Furunkel angezeigt und kontraindiziert sind, haben wir hier mitgeteilt.

Immunstimulierende Medikamente und Ernährung

Bei wiederkehrender Furunkulose werden Medikamente verschrieben, die den Widerstand des Körpers erhöhen. Darunter Immunmodulatoren (Polyoxidonium, Aflubin, Likopid, Galavit) sowie Vitaminkomplexe.

Den Patienten wird geraten, auf Süßigkeiten zu verzichten und frisches Gemüse, Obst und Sauermilchprodukte in die Ernährung aufzunehmen.

Physiotherapie, Laserbehandlung

Zu den häufigsten Methoden gehören trockene Hitze, Elektrophorese auf der Basis antibakterieller Arzneimittel, Behandlung mit Infrarotstrahlen und Kryotherapie mit flüssigem Stickstoff.

Physiotherapie wird nicht nur während des Hautausschlags verschrieben, sondern auch zur Vorbeugung eines Rückfalls der Krankheit.

Die Laserbehandlung breitet sich aktiv aus, die Methode vermeidet die Bildung kosmetischer Defekte, ist in jedem Stadium der Krankheit anwendbar und eignet sich auch für fast alle Patienten, einschließlich Kinder und schwangere Frauen.

Operativer Eingriff

Bei Furunkeln in der Nase ist eine chirurgische Behandlung am häufigsten angezeigt, da das Problem durch eine schlechte Kontrolle durch den erkrankten Zustand des Abszesses, ein hohes Risiko für Komplikationen, verschlimmert wird.

Bei Bedarf werden die Operationen des Patienten an die chirurgische Abteilung geschickt, wo unter Aufsicht von Ärzten das Kochen geöffnet und der Eiter entfernt wird.

Der Arzt hilft bei der Entfernung der Eiterreste, sowie der nekrotische Schaft legt einen sterilen Verband auf. Wir empfehlen, unseren separaten Artikel über das Öffnen eines Kochvorgangs mit einem visuellen Video hier zu lesen.

Wie man ein Furunkel erkennt: Symptome und Stadien

Der Lieblingsort des Kochens ist der Vorraum der Nase - wo die meisten Haare sind. Viel seltener befindet es sich:

  • Auf der Nase;
  • an der Spitze oder auf dem Nasenrücken;
  • unter der Nase;
  • auf seinen Flügeln;
  • in der Nasolabialfalte.

Das Kochen kann sich an jedem Teil der Nase oder in der Nase befinden

Die sichtbaren Anzeichen der Krankheit hängen von der Intensität der Entzündung und der Immunität des Patienten ab. Normalerweise entwickelt eine Person bereits vor dem Auftreten eines lebendigen Krankheitsbildes Symptome einer allgemeinen Vergiftung, die für jeden Infektionsprozess charakteristisch sind: Schwäche, allgemeines Unwohlsein, hohe Leukozytose im Bluttest, Fieber und Kopfschmerzen.

In seiner Entwicklung durchläuft der Entzündungsprozess die unten beschriebenen Schritte..

Stufe eins: Infiltration

Die Krankheit beginnt mit dem Auftreten einer begrenzten Rötung mit unscharfen Konturen auf der Nasenhaut; in der Mitte sind Haare. Innerhalb weniger Stunden ist ein konisches oder kugelförmiges Infiltrat beim Drücken stark schmerzhaft, was die Nasenatmung behindert und das Nasenloch verengt. Die schnell wachsende Schwellung der Weichteile breitet sich auf die Wange, das Unterlid und die Oberlippe aus. Die nahe gelegenen Lymphknoten (submandibulär oder parotis) nehmen zu und werden schmerzhaft.

Zuerst erscheint ein schmerzhafter roter Hügel an der Stelle des zukünftigen Kochens

Nach ein oder zwei Tagen am oberen Ende des konischen Vorsprungs im Bereich des Mundes der Haarzwiebel erscheint eine Pustel - eine kleine Phiole, die mit gelblichem oder weißlichem eitrigem Inhalt gefüllt ist und den sichtbaren Teil des Stiels des Kochens darstellt. Weiterhin sind 2 Szenarien möglich:

  • allmähliche Resorption des entzündlichen Infiltrats, dessen umgekehrte Entwicklung und Abklingen des Prozesses;
  • Das Kochen geht zur nächsten Stufe.

In besonders schweren Fällen breitet sich der Infektionsprozess auf die das Furunkel umgebenden Gewebe aus, wodurch sie eitern und einen ausgedehnten Abszess bilden.

Am Ende der Infiltrationsphase, am oberen Rand des Kochens, können Sie den durchscheinenden Stab sehen

Die zweite Stufe: Bildung, Nekrose und Abstoßung des eitrigen Stabes

Der eitrige "Kopf" des Kochens nimmt zu, zusammen mit diesem nimmt die Intensität der Hyperämie des umgebenden Gewebes zu. Der betroffene Bereich erhält eine bläulich-violette Farbe. Die Talgdrüse und die Haarwurzel verschmelzen eitrig.

Infiltrat erhebt sich wie eine Pyramide über die Hautoberfläche. Oben wird die Haut dünner und transparent. Darunter ist deutlich ein graugrüner Stab zu erkennen, der aus eitrig-nekrotisch zersetzten Massen besteht. Die vollständige "Reife" des Kochens geht mit starken Beschwerden in der Nase einher; Der Patient verliert seine Arbeitsfähigkeit, verweigert das Essen und kann nicht schlafen.

Das Anheben des Kopfes mit Eiter über der Haut in Form einer Pyramide markiert den Beginn der zweiten Stufe

Nach kurzer Zeit (von mehreren Stunden bis zu zwei Tagen) platzt der Siedekopf spontan und der tote Kern beginnt abgestoßen zu werden und nach außen auszubrechen. Unmittelbar nach dem Öffnen des Abszesses sinkt die Temperatur des Patienten und sein Zustand beginnt sich zu verbessern.

In der zweiten Stufe des Kochens bricht sein eitriger Stab nach außen aus

Drittens: Narbenbildung und Heilung

Nachdem der eitrig-nekrotische Kochstab vollständig abgerissen ist, bleibt ein tiefer "Krater" an seiner Stelle. Die Symptome einer allgemeinen Vergiftung und Schmerzen lassen nach und die Person erholt sich schnell. Anschließend wird der anstelle des früheren Stabes verbleibende Hohlraum durch Bindegewebe ersetzt und mit Epithel bedeckt. Das Kochen heilt innerhalb weniger Tage und hinterlässt eine unsichtbare Narbe.

Es sieht aus wie ein geheiltes Furunkel

Alternative Behandlungsmethoden und Volksheilmittel

Bei der Behandlung eines Nasenkochens wird ein gutes Ergebnis durch die Verwendung von in die Nase eingeführten Mullturundas oder oberflächlichen Kompressen mit Abkochungen und Infusionen von Pflanzen erzielt, die entzündungshemmende und antiseptische Wirkungen haben. Vergessen Sie nicht, dass es im Stadium des "Alterns" des Abszesses verboten ist, heiße Bäder und Lotionen zu verwenden.

Hier sind einige Rezepte aus Heilkräutern, die zum Kochen verwendet werden:

  • Nehmen Sie 1 EL. l Kräuter einer Schnur und Veilchen einer Trikolore und 1 TL. Kräuter aus bittersüßem Nachtschatten. Gießen Sie eine Mischung aus ½ Liter kochendem Wasser, lassen Sie es eine halbe Stunde ziehen und abseihen. Nehmen Sie 4 mal täglich eine halbe Tasse als Blutreiniger ein. Die Infusion kann für Lotionen verwendet werden.
  • Gießen Sie 1 Tasse kochendes Wasser eine Mischung aus 1 EL. l Preiselbeerblätter und 1 EL. l eine Reihe von Kräutern. Das eigentliche Mittel abseihen und 20 Minuten vor den Mahlzeiten dreimal täglich ¼ Tasse trinken.
  • Zu gleichen Teilen Beinwellwurzel, Kleegras, Huflattichblüten, Chicorée und Ringelblume mischen. Gießen Sie 1,5 Liter kochendes Wasser 4 EL. l Sammlung. Lass es brauen und abseihen; Trinken Sie die ganze Infusion den ganzen Tag über 6 Mal.

Mit Furunkeln vor Ort können Sie auch die folgenden Volksheilmittel verwenden:

  • Ätherisches Eukalyptusöl. Schmieren Sie das Kochen mit diesem starken natürlichen Antiseptikum. Sie können das Produkt in seiner reinen Form oder in Kombination mit Salbei, Lavendel oder Pfefferminzöl verwenden.
  • Gebackene Zwiebel. Eine kleine Zwiebel im Ofen backen, schneiden und erwärmen (nicht heiß!). Die geschnittene Seite am Kochbereich befestigen. Befestigen Sie es mit einem Verband, der alle 3 Stunden gewechselt werden muss. Es muss trocken sein.
  • Propolis. Machen Sie einen dünnen Laib erwärmtes Propolis. Setzen Sie es auf das Kochen, und bald beginnt Eiter aus dem Abszess auszubrechen.

Wie bereits erwähnt, müssen alle Fälle eines Nasenkochens aufgrund des hohen Risikos einer tieferen Ausbreitung der Infektion in den Schädel in einem Krankenhaus unter strenger ärztlicher Aufsicht behandelt werden. Es ist äußerst unerwünscht zu versuchen, ein auf dem Nasolabialdreieck lokalisiertes Furunkel loszuwerden. Nur die mildesten Fälle der Krankheit können zu Hause behandelt werden, nur nach Rücksprache mit dem Chirurgen und unter seiner täglichen Aufsicht.

Therapeutische Maßnahmen

Je früher die Behandlung eines Furunkels in der Nase beginnt, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich die Infektion nicht ausbreitet und keine Komplikationen auftreten. Vor Therapiebeginn wird eine Untersuchung durchgeführt, der Erreger identifiziert und jeweils über die Behandlung des Abszesses entschieden.

Traditioneller Ansatz

Die lokale Behandlung besteht in der Behandlung der Haut mit Antiseptika und entzündungshemmenden Medikamenten. Welche Medikamente werden verwendet:

  1. Salben: Levomycetin, Ichthyol, Synthomycin, Gentamicin, Tetracyclin, Fusidic.
  2. Borsäure und Salicylalkohol.
  3. Manganlösung, Zelenka, Jod.
  4. Dimexidum-Lösung (nur in verdünnter Form von einem Arzt empfohlen, sonst besteht die Gefahr von Hautverbrennungen).

Wenn der Abszess in der Nase mit einer Lösung eingerieben wird, müssen Bewegungen vom Rand zur Mitte ausgeführt werden, um die Ausbreitung einer Infektion zu verhindern.

In einigen Fällen ist eine Antibiotikatherapie erforderlich, insbesondere wenn sich ein innerer Abszess gebildet hat. Die wirksamsten Medikamente gegen Furunkulose sind Tetracyclin, Amoxiclav, Cefazolin und ihre Analoga. Es sollte jedoch beachtet werden, dass vor Beginn der Behandlung der Erreger identifiziert werden muss, um das wirksamste Medikament auszuwählen. Bei chronischer Furunkulose werden Immunmodulatoren verschrieben, um die Immunität aufrechtzuerhalten, und der Körper hatte die Kraft, einer Infektion zu widerstehen. Die beliebtesten Produkte sind Polyoxidonium, Galavit und Lycopid..

Bei Bedarf wird eine Autopsie unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Vollnarkose wird nur in extremen Fällen angewendet. Die Operation ist schnell und ohne Komplikationen, in den meisten Fällen ist an der Stelle des Kochens keine Spur mehr vorhanden.

Home Wege

Ein Furunkel in der Nase, wenn es einfach ist oder wenn die Abszesse klein sind, kann mit Volksheilmitteln behandelt werden. Wenn sich der Zustand jedoch verschlechtert, muss ein Spezialist konsultiert werden, um keine Komplikationen zu verursachen.

Sie können auf solche Rezepte für die Behandlung zu Hause achten:

  1. Nachdem Sie den oberen Film vom Aloe-Blatt entfernt haben, befestigen Sie ihn am Kochen und lassen Sie ihn einige Stunden lang stehen, nachdem Sie ihn mit einem Pflaster fixiert haben.
  2. Verwenden Sie für Kompressen eine Infusion von Kleegras. Ein Esslöffel Rohstoffe gießen ein halbes Glas kochendes Wasser ein und lassen es 20 Minuten einwirken.
  3. Zweimal täglich eine halbe Zwiebel auftragen, 15 Minuten in Milch gekocht.
  4. Getrocknete Ringelblumenblüten zu Pulver zermahlen und mit 1: 1 Butter mischen. Tragen Sie diese Salbe nachts zum Kochen auf.

Jede Krankheit ist leichter zu verhindern als zu heilen. Um die Bildung von Furunkeln in der Nase zu verhindern, müssen Sie:

  1. Hygiene beachten.
  2. Kämme deine Nase nicht.
  3. Akne nicht in die Nase drücken.
  4. Verwenden Sie Einweg-Tücher

Bei Erkältungen wird empfohlen, die Nasengänge mit Kochsalzlösung zu spülen, damit sie gereinigt werden und die Schleimhaut nicht austrocknet. Eltern sollten ihren Kindern erklären, dass sie nicht in die Nase greifen und ihre Gesichter nicht mit schmutzigen Händen berühren sollten. Diese einfachen Regeln tragen dazu bei, das Risiko einer Furunkulose zu verringern..

Differenzialdiagnose

Nicht jeder Pickel befindet sich in der Nase und sollte als diese Pathologie angesehen werden. Es gibt verschiedene Krankheiten, bei denen Sie dieses Problem unterscheiden müssen:

Herpes in der Nase. Dies ist eine Viruserkrankung, die durch das Auftreten kleiner schmerzhafter Vesikel gekennzeichnet ist. Diese Vesikel öffnen sich und legen Erosion frei. Die Erosion heilt allmählich unter Bildung von Krusten. Vor Ort spürt der Patient Schmerzen und starken Juckreiz. Es manifestiert sich vor dem Hintergrund einer verminderten Immunität oder mit einer Erkältung.

Follikulitis (Sykose). Dies ist eine chronische Pustelläsion der Haarfollikel, die sich aufgrund von Staphylokokken entwickelt. Sykose tritt häufiger bei Männern mit endokrinen und nervösen Störungen auf.

Die Krankheit ist anfällig für Ausbreitung und chronischen Verlauf. Kleine Abszesse öffnen sich ständig und trocknen und bilden eitrige Krusten, unter denen sich eine blutende Schleimhaut befindet.

Der Prozess erfasst häufig nicht nur den Vorraumbereich, sondern auch die Haare auf dem Bart des Mannes.

Pilzinvasion. Bei diesem Problem ist der Patient besorgt über Juckreiz, brennende, weißliche Ablagerungen auf der Schleimhaut, die eine Person daran hindern, normal zu atmen.
4

Akne (Akne). Entzündung der Talgdrüsen auf der Haut. Sie befinden sich an jedem Körperteil. Eine Blockade der Talgdrüsen führt zum Wachstum von Bakterien und zum Auftreten von unangenehmer Akne.

Nicht jede Erkältung in der Nase ist ein gefährliches Geschwür. Im Zweifelsfall sollten Sie einen Spezialisten aufsuchen, um die Diagnose und Auswahl der Therapie zu klären, da ein innerer Pickel in der Nase liegt

Wie und wie man ein Furunkel zu Hause behandelt

Kleine Abszesse in der Nase und Furunkel im Nasenvorhof erfordern oft keine Behandlung. Wenn der Entzündungsbereich jedoch groß ist, der Patient Fieber hat und andere unangenehme Symptome auftreten, muss ein Arzt konsultiert werden. Auch nach der Heilung können Rückfälle dieser Krankheit auftreten: In der Nähe des geheilten Furunkels tritt ein weiterer auf. Was ist in diesem Fall zu tun? Abhängig vom Stadium der Erkrankung und ihrer Schwere ist ein richtig ausgewählter Therapieverlauf erforderlich.

Drogen Therapie

Wie behandle ich ein Furunkel und welchen Arzt soll ich kontaktieren? Die Behandlung wird von einem HNO-Arzt durchgeführt. Im Stadium der Infiltration (Bildungsperiode) des Abszesses kosten sie meist eine konservative Behandlung. Ärzte empfehlen, den entzündeten Bereich mehrmals täglich mit antiseptischen Verbindungen zu behandeln. Dazu können Sie Folgendes verwenden:

Wenn sich an der Schwelle der Nase oder ihrer Flügel ein Furunkel entwickelt hat, wird zusätzlich empfohlen, entzündungshemmende Salben aufzutragen. Dressings mit der Salbe „Vishnevsky“ oder „Levomekol“ helfen gut. Mit der Lokalisierung des Abszesses in der Nase können Sie den entzündeten Bereich einfach mit diesen Mitteln schmieren.

Darüber hinaus ist die Verwendung von antibakteriellen Arzneimitteln zur Zerstörung des Erregers der Krankheit erforderlich. Breitbandmittel werden verwendet:

Bei erhöhter Körpertemperatur können Antipyretika verschrieben werden. Die wirksamsten gelten als Paracetamol und Ibuprofen. Wenn nach der Behandlung regelmäßig Abszesse auftreten, ist eine spezielle Therapie unter Verwendung von Antistaphylokokken-Immunglobulin erforderlich.

Volksmethoden

Es gibt viele bewährte Methoden zur Behandlung von Furunkeln zu Hause. Sie werden seit der Antike verwendet und haben sich als die effektivsten und allgemein zugänglichen Methoden etabliert. Nachfolgend sind die häufigsten aufgeführt..

Rezept Nr. 1 - Zwiebeln

Regelmäßige Zwiebeln werden zur Behandlung vieler Krankheiten verwendet. Im Falle von Furunkeln wird es auch als wirksames Werkzeug angesehen. Um eine solche Pathologie zu behandeln, werden Zwiebeln wie folgt verwendet:

  1. Der geschälte Zwiebelkopf wird halbiert und im Ofen weich gebacken.
  2. Ein Furunkel in der Nase wird mit Wasserstoffperoxid vorbehandelt, dann wird ein warmes Stück Zwiebel darauf aufgetragen und mit einem Verband fixiert.
  3. Die Zwiebel etwa eine halbe Stunde kochen lassen.
  4. Dieser Vorgang sollte mehrmals täglich durchgeführt werden, bis der Eiter auffällt..

Die in Zwiebeln enthaltenen Substanzen kommen schnell genug mit den sich vermehrenden Bakterien zurecht und tragen zum Durchbruch des im inneren Teil angesammelten Eiters bei. Das Kochen in der Nase nach einer solchen Behandlung vergeht in wenigen Tagen.

Rezept Nummer 2 - Aloe

Wenn das Kochen hochspringt, hilft die Agave (Aloe) gut. Verwenden Sie die niedrigsten Blätter, um einen Abszess zu behandeln, der noch wie ein kleiner Pickel aussieht. Mach es so:

  1. Das untere Blatt der Aloe wird der Länge nach geschnitten und halbiert.
  2. Ein Stück der Pflanze wird mit Fleisch auf einen wachsenden Abszess in der Nase aufgetragen und mit einem Verband oder Pflaster fixiert..
  3. Wechseln Sie das Blatt 3-4 mal am Tag.

Aloe-Saft zerstört wie Zwiebeln pathogene Mikroben, lindert Schmerzen und hilft dem Stiel, schneller auszutreten. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die Verwendung von Hausmitteln nur im Anfangsstadium der Krankheit möglich ist. Bei starken Schmerzen und hohen Temperaturen muss eine medizinische Einrichtung für chirurgische Eingriffe kontaktiert werden, da eine solche Krankheit nicht selbst geheilt werden kann.

Gefahr kochen

Pusteln sind eine tiefe eitrig-nekrotische Entzündung und ihre Lokalisation am Kopf ist mit einem hohen Risiko verbunden. Bevor Sie das Kochen selbst heilen, müssen Sie sich daher an die Konsequenzen erinnern. Komplikationen beim Kochen der Nase äußern sich in Meningitis, Entzündungen der Venen im Gesicht und der gefährlichsten Blutvergiftung, die zum Tod führen kann. Deshalb sollten Sie niemals versuchen, Eiter auf die Nase zu drücken und unabhängig das Kochen des Nasenvorhofs und anderer Bereiche des Gesichts zu öffnen. Eine Infektion mit diesen Aktionen dringt sehr schnell in das Blut ein und kann sich auf das Gehirn ausbreiten. Dies ist auf die strukturellen Merkmale der Gesichtsvenen zurückzuführen - es fehlt ihnen die Fähigkeit, das Fortschreiten infizierter Blutgerinnsel (Blutgerinnsel) zu begrenzen..

Die folgenden Pathologien können ebenfalls Konsequenzen haben:

  • akute eitrige Entzündung der Orbita;
  • Thrombose (Blockade) der Augenvenen;
  • plötzliches Auftreten von Erysipel im Gesicht;
  • Furunkel können mit der Niederlage einer tiefen Schicht der Dermis in den Karbunkel übergehen.

Schwere Konsequenzen, die von Ärzten bei 4% der Patienten beobachtet wurden.

Das entzündliche Element durchläuft unabhängig von der Position (an der Nasenspitze, innerhalb der Nase, Nasolabialfalten, Furunkel auf dem Nasenrücken) mehrere Stadien seiner Entwicklung vom Auftreten bis zum Öffnen.

Stadien des Nasenkochens:

  • Im ersten Stadium ändert sich die Struktur des Gewebes mit der Störung der Vitalfunktionen seiner Zellen. Dieser zerstörerische Prozess wird durch die Aktivität von Mikroorganismen verursacht. Der Körper produziert Antikörper, die dazu neigen, mit der Invasion fertig zu werden, und infolgedessen wird ein Infiltrat gebildet. Aber wie sehr sich die Krankheit deutlich bemerkbar macht, hängt vom Ort des Kochens und den physiologischen Eigenschaften der Person selbst ab. Das Kochen des Nasenvorhofs beginnt mit Schmerz, Schwäche zu erscheinen. Man spürt ein allgemeines Unwohlsein, das von Fieber und Kopfschmerzen begleitet wird. Das Berühren der geschwollenen Spitze und der Flügel wird schmerzhaft. Bei der Untersuchung wird ein Entzündungsherd gefunden. Es kann klar gerundet definiert sein oder in Form eines Kegels erscheinen, während das Lumen des Nasengangs geschlossen wird. Gleichzeitig können die Oberlippe, die Augenlider und der gesamte Nasolong anschwellen. In benachbarten Gebieten befindliche Lymphknoten sind vergrößert. Erhöhtes Schwitzen wird festgestellt..
  • Dann nimmt das Kochen in der Nase immer mehr die Form eines Tuberkels an, der in der Mitte mit dem Auftreten eines weißgrauen Bereichs weicher wird - durch diesen Ort wird anschließend ein eitriger Stab herauskommen. Dieser Prozess kann 3-4 Tage nach den ersten Manifestationen verfolgt werden..
  • Das dritte Stadium ist ein unabhängiger Durchbruch mit der Bildung einer Depression, von der sich der Eiter in der Nase noch einige Tage abhebt. Der Rest des eitrigen Stabes stößt sich selbst ab und die Wunde beginnt zu heilen. Nach Ablauf des Eiters bessert sich der Zustand fast sofort, der Schmerz lässt nach. Aber die Dinge erreichen möglicherweise nicht den Ausgang der Stange. Dann beginnt der umgekehrte Vorgang.

Eine schwere Erkrankung führt zur Ausbreitung des Entzündungsprozesses auf benachbarte Gebiete und zur Bildung von Abszessen.

Diagnose

Wenn die ersten Anzeichen einer Furunkelbildung in der Nase auftreten, muss dringend ein Arzt aufgesucht werden. Versuchen Sie nicht, selbst eine Diagnose zu stellen und die Behandlung zu Hause durchzuführen, da in diesem Fall die Gefahr besteht, dass sich die Situation erheblich verschärft.

Vor der Behandlung des Furunkels führt ein Spezialist eine Dermatoskopie durch und führt eine Untersuchung durch. Um herauszufinden, welche Art von Infektion die Pathologie hervorrief, wird eine Bakterienkultur des Entladungsabszesses durchgeführt. Diese Studie hilft dem Arzt bei der Auswahl der richtigen Medikamente für die Behandlung..

Bei ständigen Rückfällen von Furunkeln ist eine allgemeine Untersuchung erforderlich, die Blut-, Urin- und Kotanalyse, Glukosebestimmung, Sinusradiographie, Fluorographie und Ultraschall der inneren Organe umfasst.

Manchmal benötigen Sie zusätzliche Beratung durch einen HNO-Spezialisten, Endokrinologen, Immunologen und Allgemeinarzt. Bei Anzeichen von Komplikationen sollte ein CT-Scan der Niere, eine MRT des Gehirns und eine Punktion der Wirbelsäule durchgeführt werden.

Während der Diagnose ist es äußerst wichtig, Furunkel von Hydradenitis, Anthrax, Hauttuberkulose und Erythema nodosum in der Nase zu unterscheiden

Die Behandlung von Nasenkochern erfordert in den meisten Fällen eine topische Behandlung. Die Auswahl erfolgt anhand des individuellen Krankheitsbildes. Zu dem Zeitpunkt, an dem der Abszess nur reift, können Kompressen mit Ichthyolsalbe darauf aufgetragen werden, trockene Hitze und UHF werden angewendet.

Nachdem sich der Abszess in der Nase geöffnet hat und der Eiter austritt, werden die betroffenen Stellen erneut mit Natriumchloridlösung komprimiert. Wenn der nekrotische Kern sehr hart herauskommt, können proteolytische Enzyme (Trypsin, Chymotrypsin) verschrieben werden. In der Heilungsphase wird der betroffene Bereich mit Wundheilung und antibakteriellen Salben (Solcoseryl, Erythromycin, Tetracyclin) geschmiert. Während dieser Zeit sollte der Patient so viel Flüssigkeit wie möglich konsumieren. Dies wird zur raschen Beseitigung toxischer Substanzen beitragen..

Wenn die Krankheit häufig erneut auftritt, muss das Furunkel durch Immuntherapie behandelt werden. Zu diesem Zweck können Autohämotherapie, Laser- und UV-Bestrahlung von Blut (VLOK und UFOK) verschrieben werden. Darüber hinaus ist es möglich, immunstimulierende Arzneimittel in Tablettenform (Isoprinosin, Anaferon, Tinktur von Echinacea) einzunehmen. Eine Immuntherapie sollte jedoch erst nach dem Immunogramm durchgeführt werden.

Die Rezeption systemischer Antibiotika ist auch für wiederkehrende Nasenkochungen gerechtfertigt. Die Wahl der Medikamente basiert in diesem Fall auf den Ergebnissen der Bakterienkultur.

Bei Krankheiten, die den Körper schwächen, wird empfohlen, diese unverzüglich zu heilen.

Während der Heilungsphase der Haut nach dem Öffnen des Abszesses sollten Sie Vitamin-Mineral-Komplexe und Fischöl verwenden.

Wenn das Kochen lange reift und die Medikamente nicht dazu beitragen, den Eiter herauszuziehen, wird dem Patienten eine chirurgische Behandlung verschrieben. Seine Essenz liegt in der Inzision der Haut und / oder Schleimhaut, die den Abszess bedeckt, und in seiner Reinigung vom inneren Inhalt. Danach Behandlung mit Medikamenten.

3 Arzneimitteltherapie

Nach Durchsicht der Krankengeschichte des Patienten muss der Arzt entscheiden, wie das Furunkel in der Nase behandelt werden soll. Am häufigsten werden komplexe Medikamente zur Behandlung von Furunkeln eingesetzt. Während der Behandlungstherapie wird der entzündete Bereich mit speziellen Salben oder Salicylalkohol behandelt. Zur Behandlung eines Furunkels werden manchmal spezielle Verbände mit Antiseptika verwendet.

Manchmal wird die medikamentöse Therapie durch den Einsatz von Antibiotika ergänzt. Mit ihrer Hilfe wird eine Desinfektion des entzündeten Bereichs durchgeführt. Darüber hinaus helfen Antibiotika dabei, die pathogenen Bakterien zu beseitigen, die Entzündungen verursacht haben. Vor der Verschreibung eines bestimmten Antibiotikums an den Patienten verschreibt der Arzt dem Patienten eine allgemeine Blutuntersuchung oder Kultur auf die pathogene Flora. Das beste Antibiotikum gegen Furunkel ist Dicloxacillin. Der Behandlungsverlauf wird durch Erythromycin ergänzt. Es ist zu beachten, dass eine Antibiotikabehandlung nicht ratsam ist, wenn eine Person an Asthma bronchiale, allergischen Reaktionen, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und Pilzerkrankungen leidet.

Wenn die Krankheit nicht fortschreitet, kann die Behandlung zu Hause durchgeführt werden. Bereiten Sie zum Beispiel eine spezielle Salbe vor, die Entzündungen lindert. Dazu benötigen Sie 6 Esslöffel Schweinefett und gekochtes Rhecom von Elecampane. Die Zutaten gut mischen und abseihen. Die Salbe sollte 2-3 mal täglich aufgetragen werden.

Sie können immer noch eine Salbe aus Wegerich machen. Zur Zubereitung benötigen Sie 2 Blatt Wegerich, 15 Gramm Pfirsichöl und 10 Gramm Vaseline. Alle Zutaten müssen gründlich gemischt und die resultierende Mischung 3-4 Stunden lang in den Kühlschrank gestellt werden. Tragen Sie 2-3 mal täglich eine Salbe aus Kochbananen auf.

Die chirurgische Behandlung eines Furunkels wird selten angewendet. Am häufigsten wird eine chirurgische Behandlung durchgeführt, wenn die medikamentöse Therapie nicht den gewünschten Effekt erzielt hat. Vor der Operation erhält der Patient ein spezielles Schmerzmittel. Dann entfernt der Chirurg den Stiel des Kochens und des Eiters aus dem entzündeten Bereich. Nach der Operation wird dem Patienten eine Behandlung mit Antibiotika, Salben und Kompressen verschrieben.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Die Gründe für die alternative verstopfte Nase
Der Inhalt des ArtikelsDas abwechselnde Legen des einen oder anderen Nasenlochs ist ein Zeichen einer Entzündung oder einer starken Schwellung der Schleimhaut im Nasopharynx.
Hustenkräuter: Expektorantien zu Hause
Heilkräuter gegen Husten sind sehr wirksam, da sie entzündungshemmende, infektiöse und schleimlösende Wirkungen haben und sowohl bei trockenem als auch bei nassem Husten angewendet werden.
Kann man Miramistin in die Nase sprühen?
Vor- und Nachteile für die Behandlung von Rotz bei NeugeborenenDie Notwendigkeit, Miramistin bei Erkältungen bei Säuglingen anzuwenden, beruht auf seinen hypoallergenen Eigenschaften und seinem neutralen Geschmack, mit Ausnahme der Absorption von Wirkstoffen über die Schleimhaut.