Ein Furunkel in der Nase - Ursachen, erste Symptome, Diagnose und Behandlung

Wenn plötzlich ein Furunkel in der Nase auftritt, sollte die Behandlung zu Hause sofort durchgeführt werden, da sonst die Entzündung fortschreitet und den Verlauf des pathologischen Prozesses verschlimmert. Eine charakteristische Krankheit verursacht innere Beschwerden und wird zur Hauptursache des Minderwertigkeitskomplexes (es liegt ein ästhetischer Defekt vor). Damit die konservative Behandlung des Furunkels in der Nase so effektiv und zeitnah wie möglich ist, müssen Sie sich bei den ersten Anzeichen der Krankheit an den HNO-Arzt wenden und sich einer Untersuchung unterziehen.

Was ist ein Furunkel?

Gemäß dem ICD-10-Code wird diese Krankheit als J 34.0 angezeigt. Per Definition kennzeichnet ein Furunkel in der Nase eine eitrig-entzündliche Läsion der Hautoberfläche mit einem Schwerpunkt der Pathologie im Haarfollikel. Der pathologische Prozess beginnt mit einer Entzündung des Haarbeutels oder der Talgdrüse der Nase, aber mit der Ansammlung eitriger Massen kann es zur Entwicklung von Sepsis, Thrombose kommen; Ärzte schließen den Tod des Patienten nicht aus. Daher sollte ein Abszess in der Nase nicht ohne rechtzeitige medizinische Teilnahme zurückgelassen werden.

Ursachen

Um die letzten Stadien der Entwicklung des Kochens zu vermeiden, sollte eine konservative Behandlung rechtzeitig erfolgen. Dazu ist es wichtig zu verstehen, dass die positive Dynamik beim Kochen vollständig fehlt oder schwach ausgedrückt wird, bis die Ätiologie der Pathologie bestimmt ist. Häufiger wird die Krankheit durch Staphylobakterien hervorgerufen, die durch eine erhöhte Resistenz gegen bestimmte lokale Antiseptika und systemische Antibiotika gekennzeichnet sind. Nach der Infektion findet im Anfangsstadium ein asymptomatischer Prozess des Kochens der Furunkel statt, es ist schwierig, den pathogenen Faktor zu bestimmen. Als eine Option:

  • Diabetes mellitus;
  • Avitaminose;
  • anhaltende Krankheit des Körpers;
  • das Vorhandensein von "schmutzigen Händen";
  • geschwächte Immunität;
  • Helminthenbefall;
  • Umweltfaktor;
  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • Nichtbeachtung der persönlichen Hygiene;
  • Trauma der Nasenschleimhaut, Zupfen der Haare;
  • systemische Fettleibigkeit.

Anzeichen von Furunkulose

Das Auftreten schmerzhafter Empfindungen tritt nicht sofort auf, zunächst manifestiert sich der Abszess in der Nase nicht. Dies ist jedoch eine sehr kurze Zeit. Bald führt eine eitrige Entzündung zu inneren Beschwerden, einem akuten Schmerzanfall mit dem Übergang des pathologischen Prozesses zu Blutgefäßen und Venen. Ödeme treten auf, die Talgdrüsen sind gestört, Schleim mit eitrigem Kern sammelt sich in den Nasengängen an. Andere, nicht weniger beredte Symptome der Furunkulose (auf dem Foto der Patienten sichtbar) sind nachstehend aufgeführt:

  • Schmerzen in der vorderen Nase;
  • Schwellung mit Hautrötung;
  • Beschwerden und Schmerzen beim Abtasten der Nasengänge;
  • Vergiftungssymptome;
  • Verletzung des Temperaturregimes;
  • Stagnation in den Geweben des Infiltrats;
  • Schmerzen beim Drücken des Nasenseptums;
  • verstopfte Nase mit spärlichem Ausfluss;
  • eine Zunahme der Spitze oder des Flügels der Nebenhöhlen in Abhängigkeit von der Lokalisation des Fokus der Pathologie;
  • Schmerzen in der Nase, akut fühlbar;
  • erhöhte Nervosität, Instabilität der emotionalen Sphäre.

Wie kommt es zur Entwicklung einer Furunkulose?

Diese Infektionskrankheit verursacht Komplikationen, während sie lange Zeit mit konservativen Methoden behandelt wird. Daher ist es wichtig, alle vorhandenen Stadien der Entwicklung des Furunkels rechtzeitig herauszufinden, um unmittelbar nach dem Einsetzen der ersten Symptomatik unverzüglich handeln zu können. Damit:

  1. Erste Stufe. Es wird als einfach angesehen, da das Kochen noch nicht aufgetreten ist und es noch keinen akuten Schmerzanfall gibt. Von den charakteristischen Symptomen sollten starker Juckreiz und Beschwerden im Bereich der Nasenspitze oder des Nasenflügels, Instabilität des Temperaturregimes und Entzündungen der regionalen Lymphknoten hervorgehoben werden.
  2. Zweite Etage. Es erscheint ein Abszess, der optional mit dem Karbunkel verschmelzen kann. Die Temperatur des Patienten steigt, die Schweißdrüsen sind gestört, es besteht emotionale Instabilität.
  3. Dritter Abschnitt. Akute Symptome nehmen ab, aber es treten regelmäßig Furunkel auf. Die Krankheit nahm eine chronische Form an, begleitet von allgemeiner Schwäche, ständiger Müdigkeit und einer Abnahme der Lebensqualität.

Diagnose der Krankheit

Die Bestimmung der Art der Pathologie in einer häuslichen Umgebung ist nicht besonders schwierig, insbesondere wenn das Kochen an der Nasenspitze oder an einem der Flügel sichtbar ist. Es ist verboten, ein charakteristisches Wachstum selbst herauszudrücken. Sie müssen einen Spezialisten konsultieren und sich einer Diagnose unterziehen. Aus Labor- und klinischen Untersuchungen verschreibt der HNO-Arzt:

  • allgemeine und biochemische Blutanalyse;
  • Blutzuckertest;
  • Laboruntersuchungen mit hormonellem Hintergrund;
  • Kot auf Wurmeiern;
  • Ultraschall (nach Angaben).

Wie man ein Furunkel in der Nase behandelt

Das Zusammendrücken von Furunkeln zu Hause ist mit gefährlichen Komplikationen und sogar mit dem Tod behaftet. Daher ist es bei einer konservativen Behandlung wichtig, sich ausschließlich von medizinischen Rezepten leiten zu lassen und sich nicht auf oberflächliche Selbstmedikation einzulassen. Hier sind wertvolle Empfehlungen von HNO-Ärzten:

  1. Lokale Therapie. Wir sprechen von einer antiseptischen Lösung, die als aseptische Maßnahme zur externen Reduzierung des Fokus der Pathologie verwendet werden soll. Optional: Ichthyol- und Balsamsalbe, Boralkohol.
  2. Allgemeine Therapie. Das Hauptziel ist es, die pathogene Flora durch konservative Methoden zu erhalten, Entzündungsherde zu reduzieren und den Heilungsprozess zu beschleunigen. Häufiger verschriebene systemische Antibiotika wie Tetracyclin, Amoxiclav, Ampicillin.
  3. Schnelle Dissektion des Abszesses. Wenn sich ein Abszess entwickelt, bilden sich ausgedehnte Gewebe-Nekrose-Herde. Es kann nicht ohne das Öffnen eines Furunkels unter örtlicher Betäubung und anschließender Rehabilitationsphase auskommen..

Lokale Aktion

Eine solche konservative Behandlung bietet nur eine vorübergehende therapeutische Wirkung, wenn ein Furunkel auftritt und in der Nase schmerzt. Ärzte empfehlen, Salben und Cremes, Gele und flüssige Lösungen auf Kompressen der Pathologie als Kompressen aufzutragen. Bandagen sind nicht ausgeschlossen. Die lokale Therapie bietet keine vollständige Genesung, beseitigt jedoch die meisten unangenehmen Symptome. Hier sind die bewährten Medikamente:

  • antibakterielle Salben: Gentamicin, Tetracyclin, Levomycetin;
  • antiseptische Lösungen: Dimexid, Boralkohol.

Spezielle Salben

Wenn sich bei einem Kind ein Furunkel entwickelt, verwenden Eltern häufig Vishnevsky-Salbe. Dies ist ein bewährtes und erschwingliches Mittel, das Entzündungen lindert und Eiter herauszieht. Für die ordnungsgemäße Verwendung muss ein Teil der Salbe auf eine sterile Serviette aufgetragen, an der Pathologiestelle befestigt und mit Bandagen umwickelt werden. Führen Sie dieses Verfahren zweimal täglich durch, und bereits am 3. Behandlungstag wird eine positive Dynamik beobachtet. Andere Salben mit einer ausgeprägten antibakteriellen Wirkung sind nachstehend aufgeführt:

  1. Chloramphenicol. Dies ist ein zuverlässiges lokales Antibiotikum, das eitrige Hautläsionen entfernt und die Pathologieherde reduziert. Die Salbe muss morgens und abends auf das Kochen aufgetragen werden. Die Behandlungsdauer beträgt 7-10 Tage (bis das Kochen in der Nase verschwindet)..
  2. Syntomycin. Eine weitere Salbe zur äußerlichen Anwendung mit Kochen. Tragen Sie die Zusammensetzung auf die Nase auf, spülen Sie sie nicht aus. Der Eingriff wird morgens und abends für 5 bis 7 Tage durchgeführt. Verwenden Sie das Arzneimittel nicht bei offenen Wunden.

Allgemeine Therapien

Das Foto des Abszesses eines Furunkels macht seinem Realismus Angst, daher bestehen die behandelnden Ärzte auf einer umfassenden und unmittelbaren Herangehensweise an das Gesundheitsproblem. Alle verschriebenen Medikamente werden nicht nur extern zum Kochen gebracht, sondern auch intern konsumiert. In diesem Fall handelt es sich um Vertreter folgender pharmakologischer Gruppen:

  • Antibiotika: Vancomycin, Cefazolin, Tetracyclin;
  • Immunstimulanzien: Polyoxidonium, Galavit, Cycloferon;
  • Multivitaminkomplexe: Duovit, AlfaVit.

Wenn wir ausführlich über die Vorteile von Immunstimulanzien sprechen, zeichnen sich Vertreter dieser pharmakologischen Gruppe durch die folgenden therapeutischen Eigenschaften im Körper des betroffenen Patienten aus:

  1. Polyoxidonium. Erhältlich in Form von Tabletten, stimuliert die lokale Immunität und erhöht die Resistenz des Körpers gegen pathogene Pflanzen.
  2. Galavit. Dies sind Tabletten der heimischen Produktion, die immunstimulierende und entzündungshemmende Eigenschaften haben. Die aktiven Bestandteile der chemischen Zusammensetzung stimulieren das Immunsystem, beschleunigen den Heilungsprozess von Wunden und stellen die Nasenschleimhaut wieder her.

Antibakterielle Medikamente

Wenn die Ursache für ein Furunkel in der Nase eine erhöhte Aktivität von Staphylokokken, Streptokokken ist, verschreiben HNO-Ärzte die folgenden Antibiotika zur oralen Verabreichung mit einer konservativen Behandlungsdauer von 5 bis 7 Tagen ohne Unterbrechung:

  1. Vancomycin. Ein Vertreter der Glycopeptidgruppe, die in Pulverform zur Herstellung einer Injektionslösung erhältlich ist. Das Arzneimittel wird alle 6 Stunden mit 500 mg oder alle 12 Stunden mit 1000 mg intravenös per Tropf verabreicht.
  2. Cefazolin. Es ist ein Breitbandantibiotikum, das in Form eines Pulvers zur intramuskulären oder intravenösen Injektion hergestellt wird. Der Inhalt einer Durchstechflasche muss in 5 ml Kochsalzlösung oder isotonischer Natriumchloridlösung gelöst und tief in das Muskelgewebe injiziert werden.

Chirurgische Entfernung eines Furunkels

Wenn sich in der Nase ein Abszess bildet oder ausgedehnte Weichteilnekroseherde sichtbar sind, empfehlen die Ärzte dringend eine Operation. Dies ist eine radikale Lösung für ein Gesundheitsproblem, das eine nachhaltige therapeutische Wirkung, aber eine lange und nicht immer angenehme Rehabilitationsphase bietet. Eine Operation wird in Gegenwart mehrerer Furunkel durchgeführt, während sie für den Patienten als sicher angesehen wird. Die Reihenfolge der chirurgischen Eingriffe ist wie folgt und es ist wichtig, sie nicht zu stören:

  1. Der Arzt führt einen Anästhesievorgang durch. Dies kann je nach medizinischen Indikationen eine Lokalanästhesie oder eine Vollnarkose sein.
  2. Der Chirurg, der ein Skalpell verwendet, öffnet den Abszess mit einer weiteren Evakuierung seines Inhalts, wonach er eine hochwertige Wäsche der Nase mit einer antiseptischen Lösung durchführt.
  3. Im Nasengang wird die Drainage hergestellt und fixiert, um ein ungehindertes Abfließen der Reste eitriger Massen zu gewährleisten.
  4. Wendet einen bakteriziden Verband an, wonach er den Patienten mehrere Tage hintereinander beobachtet.
  5. Die Drainage wechselt den Patienten am nächsten Tag, einen sterilen Verband - am 7. Tag. Die Rehabilitationsdauer beträgt 14-21 Tage.

Behandlung zu Hause

Wenn das bei Empfindungen schmerzhafte Kochen eine relativ geringe Größe hat und erst kürzlich in der Nase aufgetreten ist, können alternative Methoden das charakteristische Wachstum mit eitrigem Inhalt beseitigen. Konsultieren Sie zuerst einen HNO-Arzt. Wenn der Patient nicht allergisch auf die Kräuterkomponenten der folgenden Rezepte reagiert, können die folgenden zu Hause zubereiteten Volksheilmittel als Hilfstherapie beim Kochen verwendet werden:

  1. In gleichen Anteilen müssen Sie den Saft von Zwiebel und Aloe mischen, dann die Zusammensetzung mischen und den entzündeten Abszess mahlen. Es wird empfohlen, den Vorgang morgens und abends zu wiederholen, bis das Kochen verschwindet.
  2. Getrocknete Ringelblumenblätter in einem Volumen von 20 g mit Vaseline mischen, bis eine homogene Masse entsteht. Die resultierende Creme erfordert eine regelmäßige Schmierung der Pathologie in der Nase für mehrere Tage hintereinander. Der Behandlungsverlauf beträgt 10-14 Tage.
  3. Gaze mit rohem Kartoffelsaft einweichen, komprimieren und auf ein entzündetes Kochfeld legen, bis das Gewebe vollständig getrocknet ist. Der Behandlungsverlauf - 7 bis 10 Eingriffe.

Kochen Sie in der Nasenbehandlung zu Hause

Hauptsymptome

Die Krankheit macht sich mit verschiedenen Symptomen von Unwohlsein bemerkbar. Mit der Bildung eines kleinen Abszesses an einem relativ sicheren Ort kann alles auf lokale Beschwerden beschränkt werden.

Wenn sich das Kochen auf dem Kopf oder mehreren von ihnen niederlassen will, treten folgende Symptome auf:

  1. Temperaturanstieg
  2. Fieber
  3. Übelkeit und Schwäche
  4. erhöhte Anzahl weißer Blutkörperchen
  5. ESR erhöhen.

Das Kochen durchläuft mehrere Entwicklungsstadien:

Leichter Juckreiz, Kribbeln, Beschwerden im Bereich der Abszessbildung. Dann erscheint eine Versiegelung, die Hautoberfläche an dieser Stelle wird rot.

Es bildet sich ein Abszess - eine kegelförmige schmerzhafte Formation, die Haut ist purpurrot, Ödeme treten auf.

Am oberen Ende des Kegels bilden sich eine eitrige Pustel und ein Stab.

Nach Abschluss der Entwicklung wird die Ausbildung offenbart:

  • Eiter kommt heraus
  • Der Kern kommt heraus (der gesamte Prozess der Selbstreinigung des Fokus dauert 1-2 Tage).

Der Schmerz lässt unmittelbar nach dem Öffnen des Kochens nach, die Entzündung lässt nach.

An der Stelle des Fokus verbleibt eine Wunde, die gereinigt und gewaschen wird. Es zieht sich allmählich hin, ändert die Farbe. Es gibt keine Angst und keinen Schmerz mehr. Wenn Sie die resultierende Kruste nicht berühren, gibt es keine Narbe und die verbleibende Narbe verschwindet mit der Zeit.

Die Gesamtdauer der Krankheit beträgt bis zu 12 Tage, sofern der Körper bei der Lösung des Problems unterstützt wird.

Wenn ähnliche Symptome auftreten, ist es besser, schnell einen Arzt aufzusuchen, da Sie selbst Prozesse mit viel schwerwiegenderen Folgen wie Karbunkel, Phlegmon und andere nicht erkennen können.

Diese Krankheiten erfordern die Hilfe eines stationären Arztes..

Entzündungsursachen

Ein Furunkel ist eine schwere Entzündung, die als eitriger Prozess in der Nasenhöhle charakterisiert ist. Erstens erscheint es als leichte Rötung an der Nasenspitze. Nachdem die Infektion die Haarzwiebel durchdrungen hat, wächst ein Furunkel.

Auf den ersten Blick mag es wie ein harmloser Pickel aussehen, aber mit der Entwicklung einer Krankheit wird die Ausbreitung einer schädlichen Infektion in nahe gelegenen Geweben festgestellt. Nach einer Gewebeinfektion betrifft die Entzündung die Talgdrüse..

Mit einer Therapie können Sie jedoch keine Antibiotika und andere Medikamente einnehmen, ohne vorher einen Arzt zu konsultieren, da eine solche Krankheit einen bestimmten Ansatz erfordert.

Die Ursachen für die Bildung eines Furunkels sind immer unterschiedlich. Am häufigsten tritt eine eitrige Formation an Stellen mit einer großen Ansammlung von Drüsen und Follikeln auf.

Zunächst bemerkt der Patient nur eine leichte Kondensation, aber mit fortschreitender Krankheit bemerkt der Patient das Auftreten schmerzhafter Empfindungen sowie die Reifung des Abszesses.

Normalerweise geht der Prozess der Entwicklung eines Furunkels mit Fieber, schlechter Gesundheit und anderen Symptomen einher.

Staphylokokkeninfektion

Die Ursache für die Bildung des Siedepunkts ist bei der weiteren Behandlung von großer Bedeutung. Am häufigsten wird eine solche Entzündung aufgrund des Eindringens einer Staphylokokkeninfektion in den Körper gebildet.

Solche Bakterien verursachen einen raschen Anstieg der Entzündung sowie eine sofortige Infektion benachbarter Gewebe. Leider ist es schwieriger, diese Form der Entzündung zu heilen als andere. Staphylococcus aureus ist gegen viele Arten von Antibiotika resistent, kann nicht in reinem Alkohol gelöst und auch mit Standardbehandlungsmethoden entfernt werden..

Das Immunsystem kann ein solches Bakterium selbst zerstören..

Streptococcus

Ein weiterer Grund für die Bildung eines Furunkels ist Streptokokken. Sie dringen in die Nasenschleimhaut ein und heften sich mit Zilien an die Zellen. Draußen ist diese Art von Bakterien mit einer Kapsel bedeckt, so dass die Behandlung ziemlich schwierig ist.

Leider kann auch das Immunsystem diese Art von Krankheit nicht immer bewältigen..

Es sollte beachtet werden, dass solche Infektionen häufig im Körper gefunden werden. Ihre Fortpflanzung ist auf provozierende Faktoren zurückzuführen, eine Abnahme der Immunität.

Andere Bakterien

Diese Arten von Mikroorganismen umfassen nicht tuberkulöse Arten von Mykobakterien.

Es wird angenommen, dass diese Arten von Bakterien einen hohen Grad an Pathogenität aufweisen..

Mit diesem Krankheitsverlauf ist es ziemlich schwierig, Entzündungen loszuwerden. Mit fortschreitender Entzündung verursachen sie eine reichliche Eiterentladung. Meistens treten sie mit schmutzigen Händen in den Körper ein.

Andere Gründe

Bei einem kleinen Kind kann es aufgrund des häufigen Kontakts schmutziger Hände auf der Gesichtshaut zu einem Furunkel in der Nase kommen. In diesem Fall tritt eine schwere Entzündung im inneren Teil der Nasenoberfläche auf..

Andere Gründe sind:

  • Quetschen;
  • unsachgemäßes Nasenblasen;
  • schwaches Immunsystem;
  • Unterernährung;
  • Diabetes mellitus;
  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • Hypovitaminose.

Achten Sie auf die menschliche Gesundheit, wenn Sie kürzlich eine Erkältung oder Grippe hatten. Solche Beschwerden schwächen das Immunsystem des Körpers, wodurch der Körper anfällig für verschiedene Entzündungen ist.

Wichtige Behandlungsstrategien

Abhängig vom Stadium der Furunkulose und dem Zustand des Patienten sind drei Arten der Behandlung möglich:

  1. Lokale Therapie;
  2. Allgemeine Therapie;
  3. Chirurgische Autopsie.

Der Arzt bestimmt ihre Kombination sowie bevorzugte Medikamente anhand der Art der Krankheitserreger.

Lokale Aktion

Bei Furunkulose werden folgende Medikamente eingesetzt:

  • Boralkohol zur Behandlung der Haut rund um das Kochen. Es wirkt antiseptisch und verhindert die Ausbreitung von Infektionen.
  • Ichthyol- und Balsamsalbe (ein anderer Name ist Vishnevsky-Salbe). Medikamente werden streng angewendet, bis das Kochen reift. Sie wirken antiseptisch und fördern die Regenerationsprozesse im Gewebe..
  • Fusidinsäure und Mupirocin (in Form einer Salbe). Die Medikamente enthalten natürliche Antibiotika, die die Aktivität pathogener Bakterien hemmen. Die Salbe kann während des gesamten Krankheitszeitraums auf Furunkel aufgetragen werden. Mupirocin ist besonders wertvoll, da es für die intranasale Anwendung geeignet ist (Salbe wird direkt in den Nasengang injiziert)..
  • Salzlösung (1%). Die Verbände werden mit ihnen angefeuchtet und auf das Furunkel und seine Umgebung aufgetragen (mit Hautläsionen an der Spitze oder den Nasenflügeln). Das Verfahren kann in jedem Stadium der Krankheit durchgeführt werden, insbesondere nach dem Öffnen des Kochens (Salz, um einen guten Flüssigkeitsausfluss mit eitrigem Inhalt zu gewährleisten)..

In einigen Fällen kann eine Erwärmung angezeigt sein. Die Zweckmäßigkeit sollte von einem Arzt festgelegt werden.

Allgemeine Therapien

Zusätzlich werden Antibiotika normalerweise mit Salben verschrieben, um die pathogene Mikroflora zu unterdrücken. Sie werden während einer Verschlimmerung der Krankheit eingenommen - der Bildung und Reifung von Furunkeln.

Verschreiben Sie als übliche Mittel, die gegen Staphylokokken und Streptokokken wirken:

  1. Vancomycin. Das Medikament ist hochaktiv gegen die Kokkenflora, aber unbrauchbar, wenn es mit Mykobakterien infiziert ist. Es bildet Löcher in der Hülle von Mikroorganismen, stört die Funktion ihres Genoms. Vancomycin kann oral oder als Injektion eingenommen werden. Die letztere Methode wird als wirksamer anerkannt..
  2. Cefazolin. Das Antibiotikum wird intravenös oder intramuskulär verabreicht. Es kommt gut mit einer Vielzahl von Krankheitserregern zurecht, aber es gibt Staphylokokkenstämme, die eine Resistenz dagegen entwickelt haben..
  3. Amoxiclav und Analoga. Solche Produkte enthalten auch Clavulansäure, eine Substanz, die verhindert, dass Staphylokokkenenzyme (β-Lactome) das Antibiotikum Ampicillin inaktivieren.
  4. Tetracyclin. Das Medikament hat ein breites Wirkungsspektrum, das zur äußerlichen und inneren Anwendung geeignet ist (die Methode wird vom Arzt festgelegt). Von seinen Mängeln können eine große Anzahl von Nebenwirkungen sowie die Wahrscheinlichkeit einer Resistenz bei einigen Vertretern der pathogenen Flora festgestellt werden.

Die Ernennung von Antibiotika sollte erst nach Identifizierung des Erregers erfolgen. Ein großes Plus wird die Bestimmung der Empfindlichkeit von Bakterien gegenüber bestimmten Arzneimitteln sein, um die Wirksamkeit der Behandlung zu erhöhen.

Bei chronischer nasaler Furunkulose in den Zeiträumen zwischen den Exazerbationen wird empfohlen, sich einer Behandlung mit immunmodulierenden Arzneimitteln zu unterziehen:

  • Polyoxidonium. Das Medikament aktiviert die lokale Immunität und erhöht die Infektionsresistenz des Körpers.
  • Lycopid. Enthält Teile der Bakterienzellwände. Dies ermöglicht die Bildung einer Immunität gegen diese Krankheitserreger. Es hat eine geringe Toxizität, Nebenwirkungen sind selten und gering..
  • Galavit. Hausarzneimittel mit immunstimulierender und entzündungshemmender Wirkung. Es mobilisiert alle Teile des Immunsystems, beschleunigt die Wundheilung und die Wiederherstellung der Schleimhaut.

Die Autohämotherapie ist eine ambulante Behandlung, deren Wirksamkeit nicht von allen Spezialisten anerkannt wird. Es ist eine Reihe von Injektionen von Blut aus der Kubitalvene. Es wird subkutan in kleinen Dosen (bis zu 10 ml) verabreicht. Das Schema für Furunkulose ist eine allmähliche Zunahme des transfundierten Blutvolumens in den ersten 5 Tagen des Kurses und dann eine allmähliche Abnahme in den nächsten 5 Tagen.

Es ist auch möglich, Antihistaminika zu verabreichen, um den Krankheitsverlauf zu lindern und die Schwere der Symptome zu verringern. In der medizinischen Praxis werden sie jedoch recht selten verschrieben. Bevor das Kochen hochspringt, leidet der Patient häufig unter Schmerzen an der Entzündungsstelle. In diesen Fällen sind Analgetika möglich.

Wie man ein Furunkel in der Nase behandelt

Wenn in der Nase ein Furunkel auftritt, müssen Sie sich an einen HNO-Arzt wenden. Behandlungsempfehlungen können jedoch auch von einem Arzt oder Dermatologen eingeholt werden.

Ein Küken in der Nase muss sofort behandelt werden. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die Blutversorgung der Nase in direktem Zusammenhang mit dem Gehirn steht und jede Verzögerung mit entzündlichen Prozessen des Zentralnervensystems behaftet ist.

Erste Schritte

Das Wichtigste ist die vollständige Sanierung des betroffenen Gebiets. Reinigen Sie die Nebenhöhlen von Schleim und angesammelten Sekreten

Dies sollte vorsichtig erfolgen, um das Kochen nicht zu quetschen und die Freisetzung von Eiter im Inneren nicht zu provozieren. Verwenden Sie eine schwache Kochsalzlösung, eine Spritze.

Der betroffene Bereich wird sorgfältig mit einer antiseptischen Lösung behandelt. Verwenden Sie für diese Zwecke Ethylalkohol, Fucortsin, Grün.

Die Flüssigkeit sollte punktuell auf den Bereich des Kochens aufgetragen werden, um die Nasenschleimhaut nicht zu trocknen. Ein äußerer Furunkel kann mit einem Antiseptikum gesalbt werden.

Die häufigste und effektivste Methode ist die Salbenbehandlung. Auf dem Nasenrücken hat die Nasenspitze einen Fleck, der mit einer dicken Schicht Medizin vorgeschmiert ist.

Was tun, wenn sich der Abszess in der Nase befindet? Dann wird die Salbe mit Druckbewegungen unter Verwendung eines Wattestäbchens in die Nasenhöhle injiziert.

Verwenden Sie "Ichthyol-Salbe", "Levomekol", um Bakterien zu hemmen. Der "Ziehen" -Effekt hat sie Salbe. Vishnevsky.

Andere antibakterielle Medikamente in Form von Salben zur Behandlung von Furunkeln sind ebenfalls bekannt - "Baneocin", "Bactroban", "Syntomycin", "Fusicutan".

Antibiotika

Bei der Behandlung eines Furunkels im Gesicht können Antibiotika nicht. Obwohl der Körper in der Lage ist, die Infektion selbst zu überwinden, erfordert die Nähe zum Gehirn eine zusätzliche Versicherung.

Verwenden Sie orale Antibiotika sowie bakterienhemmende Salben („Tetracyclin-Salbe“, „Terramycin-Salbe“, „Polymyxin-Salbe“)..

Zu den Mitteln für die interne Verabreichung zählen Azithromycin, Amoxicillin, Cephalexin, Amoxiclav, Linkomycin und andere Arzneimittel.

In schwierigen Situationen wird eine lokale Antibiotikabehandlung in Form einer Injektion angewendet.

In welchen Fällen und für wen Antibiotika gegen Furunkel angezeigt und kontraindiziert sind, haben wir hier mitgeteilt.

Immunstimulierende Medikamente und Ernährung

Bei wiederkehrender Furunkulose werden Medikamente verschrieben, die den Widerstand des Körpers erhöhen. Darunter Immunmodulatoren (Polyoxidonium, Aflubin, Likopid, Galavit) sowie Vitaminkomplexe.

Den Patienten wird geraten, auf Süßigkeiten zu verzichten und frisches Gemüse, Obst und Sauermilchprodukte in die Ernährung aufzunehmen.

Physiotherapie, Laserbehandlung

Zu den häufigsten Methoden gehören trockene Hitze, Elektrophorese auf der Basis antibakterieller Arzneimittel, Behandlung mit Infrarotstrahlen und Kryotherapie mit flüssigem Stickstoff.

Physiotherapie wird nicht nur während des Hautausschlags verschrieben, sondern auch zur Vorbeugung eines Rückfalls der Krankheit.

Die Laserbehandlung breitet sich aktiv aus, die Methode vermeidet die Bildung kosmetischer Defekte, ist in jedem Stadium der Krankheit anwendbar und eignet sich auch für fast alle Patienten, einschließlich Kinder und schwangere Frauen.

Operativer Eingriff

Bei Furunkeln in der Nase ist eine chirurgische Behandlung am häufigsten angezeigt, da das Problem durch eine schlechte Kontrolle durch den erkrankten Zustand des Abszesses, ein hohes Risiko für Komplikationen, verschlimmert wird.

Bei Bedarf werden die Operationen des Patienten an die chirurgische Abteilung geschickt, wo unter Aufsicht von Ärzten das Kochen geöffnet und der Eiter entfernt wird.

Der Arzt hilft bei der Entfernung der Eiterreste, sowie der nekrotische Schaft legt einen sterilen Verband auf. Wir empfehlen, unseren separaten Artikel über das Öffnen eines Kochvorgangs mit einem visuellen Video hier zu lesen.

Wie man ein Furunkel erkennt: Symptome und Stadien

Der Lieblingsort des Kochens ist der Vorraum der Nase - wo die meisten Haare sind. Viel seltener befindet es sich:

  • Auf der Nase;
  • an der Spitze oder auf dem Nasenrücken;
  • unter der Nase;
  • auf seinen Flügeln;
  • in der Nasolabialfalte.

Das Kochen kann sich an jedem Teil der Nase oder in der Nase befinden

Die sichtbaren Anzeichen der Krankheit hängen von der Intensität der Entzündung und der Immunität des Patienten ab. Normalerweise entwickelt eine Person bereits vor dem Auftreten eines lebendigen Krankheitsbildes Symptome einer allgemeinen Vergiftung, die für jeden Infektionsprozess charakteristisch sind: Schwäche, allgemeines Unwohlsein, hohe Leukozytose im Bluttest, Fieber und Kopfschmerzen.

In seiner Entwicklung durchläuft der Entzündungsprozess die unten beschriebenen Schritte..

Stufe eins: Infiltration

Die Krankheit beginnt mit dem Auftreten einer begrenzten Rötung mit unscharfen Konturen auf der Nasenhaut; in der Mitte sind Haare. Innerhalb weniger Stunden ist ein konisches oder kugelförmiges Infiltrat beim Drücken stark schmerzhaft, was die Nasenatmung behindert und das Nasenloch verengt. Die schnell wachsende Schwellung der Weichteile breitet sich auf die Wange, das Unterlid und die Oberlippe aus. Die nahe gelegenen Lymphknoten (submandibulär oder parotis) nehmen zu und werden schmerzhaft.

Zuerst erscheint ein schmerzhafter roter Hügel an der Stelle des zukünftigen Kochens

Nach ein oder zwei Tagen am oberen Ende des konischen Vorsprungs im Bereich des Mundes der Haarzwiebel erscheint eine Pustel - eine kleine Phiole, die mit gelblichem oder weißlichem eitrigem Inhalt gefüllt ist und den sichtbaren Teil des Stiels des Kochens darstellt. Weiterhin sind 2 Szenarien möglich:

  • allmähliche Resorption des entzündlichen Infiltrats, dessen umgekehrte Entwicklung und Abklingen des Prozesses;
  • Das Kochen geht zur nächsten Stufe.

In besonders schweren Fällen breitet sich der Infektionsprozess auf die das Furunkel umgebenden Gewebe aus, wodurch sie eitern und einen ausgedehnten Abszess bilden.

Am Ende der Infiltrationsphase, am oberen Rand des Kochens, können Sie den durchscheinenden Stab sehen

Die zweite Stufe: Bildung, Nekrose und Abstoßung des eitrigen Stabes

Der eitrige "Kopf" des Kochens nimmt zu, zusammen mit diesem nimmt die Intensität der Hyperämie des umgebenden Gewebes zu. Der betroffene Bereich erhält eine bläulich-violette Farbe. Die Talgdrüse und die Haarwurzel verschmelzen eitrig.

Infiltrat erhebt sich wie eine Pyramide über die Hautoberfläche. Oben wird die Haut dünner und transparent. Darunter ist deutlich ein graugrüner Stab zu erkennen, der aus eitrig-nekrotisch zersetzten Massen besteht. Die vollständige "Reife" des Kochens geht mit starken Beschwerden in der Nase einher; Der Patient verliert seine Arbeitsfähigkeit, verweigert das Essen und kann nicht schlafen.

Das Anheben des Kopfes mit Eiter über der Haut in Form einer Pyramide markiert den Beginn der zweiten Stufe

Nach kurzer Zeit (von mehreren Stunden bis zu zwei Tagen) platzt der Siedekopf spontan und der tote Kern beginnt abgestoßen zu werden und nach außen auszubrechen. Unmittelbar nach dem Öffnen des Abszesses sinkt die Temperatur des Patienten und sein Zustand beginnt sich zu verbessern.

In der zweiten Stufe des Kochens bricht sein eitriger Stab nach außen aus

Drittens: Narbenbildung und Heilung

Nachdem der eitrig-nekrotische Kochstab vollständig abgerissen ist, bleibt ein tiefer "Krater" an seiner Stelle. Die Symptome einer allgemeinen Vergiftung und Schmerzen lassen nach und die Person erholt sich schnell. Anschließend wird der anstelle des früheren Stabes verbleibende Hohlraum durch Bindegewebe ersetzt und mit Epithel bedeckt. Das Kochen heilt innerhalb weniger Tage und hinterlässt eine unsichtbare Narbe.

Es sieht aus wie ein geheiltes Furunkel

Alternative Behandlungsmethoden und Volksheilmittel

Bei der Behandlung eines Nasenkochens wird ein gutes Ergebnis durch die Verwendung von in die Nase eingeführten Mullturundas oder oberflächlichen Kompressen mit Abkochungen und Infusionen von Pflanzen erzielt, die entzündungshemmende und antiseptische Wirkungen haben. Vergessen Sie nicht, dass es im Stadium des "Alterns" des Abszesses verboten ist, heiße Bäder und Lotionen zu verwenden.

Hier sind einige Rezepte aus Heilkräutern, die zum Kochen verwendet werden:

  • Nehmen Sie 1 EL. l Kräuter einer Schnur und Veilchen einer Trikolore und 1 TL. Kräuter aus bittersüßem Nachtschatten. Gießen Sie eine Mischung aus ½ Liter kochendem Wasser, lassen Sie es eine halbe Stunde ziehen und abseihen. Nehmen Sie 4 mal täglich eine halbe Tasse als Blutreiniger ein. Die Infusion kann für Lotionen verwendet werden.
  • Gießen Sie 1 Tasse kochendes Wasser eine Mischung aus 1 EL. l Preiselbeerblätter und 1 EL. l eine Reihe von Kräutern. Das eigentliche Mittel abseihen und 20 Minuten vor den Mahlzeiten dreimal täglich ¼ Tasse trinken.
  • Zu gleichen Teilen Beinwellwurzel, Kleegras, Huflattichblüten, Chicorée und Ringelblume mischen. Gießen Sie 1,5 Liter kochendes Wasser 4 EL. l Sammlung. Lass es brauen und abseihen; Trinken Sie die ganze Infusion den ganzen Tag über 6 Mal.

Mit Furunkeln vor Ort können Sie auch die folgenden Volksheilmittel verwenden:

  • Ätherisches Eukalyptusöl. Schmieren Sie das Kochen mit diesem starken natürlichen Antiseptikum. Sie können das Produkt in seiner reinen Form oder in Kombination mit Salbei, Lavendel oder Pfefferminzöl verwenden.
  • Gebackene Zwiebel. Eine kleine Zwiebel im Ofen backen, schneiden und erwärmen (nicht heiß!). Die geschnittene Seite am Kochbereich befestigen. Befestigen Sie es mit einem Verband, der alle 3 Stunden gewechselt werden muss. Es muss trocken sein.
  • Propolis. Machen Sie einen dünnen Laib erwärmtes Propolis. Setzen Sie es auf das Kochen, und bald beginnt Eiter aus dem Abszess auszubrechen.

Wie bereits erwähnt, müssen alle Fälle eines Nasenkochens aufgrund des hohen Risikos einer tieferen Ausbreitung der Infektion in den Schädel in einem Krankenhaus unter strenger ärztlicher Aufsicht behandelt werden. Es ist äußerst unerwünscht zu versuchen, ein auf dem Nasolabialdreieck lokalisiertes Furunkel loszuwerden. Nur die mildesten Fälle der Krankheit können zu Hause behandelt werden, nur nach Rücksprache mit dem Chirurgen und unter seiner täglichen Aufsicht.

Therapeutische Maßnahmen

Je früher die Behandlung eines Furunkels in der Nase beginnt, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich die Infektion nicht ausbreitet und keine Komplikationen auftreten. Vor Therapiebeginn wird eine Untersuchung durchgeführt, der Erreger identifiziert und jeweils über die Behandlung des Abszesses entschieden.

Traditioneller Ansatz

Die lokale Behandlung besteht in der Behandlung der Haut mit Antiseptika und entzündungshemmenden Medikamenten. Welche Medikamente werden verwendet:

  1. Salben: Levomycetin, Ichthyol, Synthomycin, Gentamicin, Tetracyclin, Fusidic.
  2. Borsäure und Salicylalkohol.
  3. Manganlösung, Zelenka, Jod.
  4. Dimexidum-Lösung (nur in verdünnter Form von einem Arzt empfohlen, sonst besteht die Gefahr von Hautverbrennungen).

Wenn der Abszess in der Nase mit einer Lösung eingerieben wird, müssen Bewegungen vom Rand zur Mitte ausgeführt werden, um die Ausbreitung einer Infektion zu verhindern.

In einigen Fällen ist eine Antibiotikatherapie erforderlich, insbesondere wenn sich ein innerer Abszess gebildet hat. Die wirksamsten Medikamente gegen Furunkulose sind Tetracyclin, Amoxiclav, Cefazolin und ihre Analoga. Es sollte jedoch beachtet werden, dass vor Beginn der Behandlung der Erreger identifiziert werden muss, um das wirksamste Medikament auszuwählen. Bei chronischer Furunkulose werden Immunmodulatoren verschrieben, um die Immunität aufrechtzuerhalten, und der Körper hatte die Kraft, einer Infektion zu widerstehen. Die beliebtesten Produkte sind Polyoxidonium, Galavit und Lycopid..

Bei Bedarf wird eine Autopsie unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Vollnarkose wird nur in extremen Fällen angewendet. Die Operation ist schnell und ohne Komplikationen, in den meisten Fällen ist an der Stelle des Kochens keine Spur mehr vorhanden.

Home Wege

Ein Furunkel in der Nase, wenn es einfach ist oder wenn die Abszesse klein sind, kann mit Volksheilmitteln behandelt werden. Wenn sich der Zustand jedoch verschlechtert, muss ein Spezialist konsultiert werden, um keine Komplikationen zu verursachen.

Sie können auf solche Rezepte für die Behandlung zu Hause achten:

  1. Nachdem Sie den oberen Film vom Aloe-Blatt entfernt haben, befestigen Sie ihn am Kochen und lassen Sie ihn einige Stunden lang stehen, nachdem Sie ihn mit einem Pflaster fixiert haben.
  2. Verwenden Sie für Kompressen eine Infusion von Kleegras. Ein Esslöffel Rohstoffe gießen ein halbes Glas kochendes Wasser ein und lassen es 20 Minuten einwirken.
  3. Zweimal täglich eine halbe Zwiebel auftragen, 15 Minuten in Milch gekocht.
  4. Getrocknete Ringelblumenblüten zu Pulver zermahlen und mit 1: 1 Butter mischen. Tragen Sie diese Salbe nachts zum Kochen auf.

Jede Krankheit ist leichter zu verhindern als zu heilen. Um die Bildung von Furunkeln in der Nase zu verhindern, müssen Sie:

  1. Hygiene beachten.
  2. Kämme deine Nase nicht.
  3. Akne nicht in die Nase drücken.
  4. Verwenden Sie Einweg-Tücher

Bei Erkältungen wird empfohlen, die Nasengänge mit Kochsalzlösung zu spülen, damit sie gereinigt werden und die Schleimhaut nicht austrocknet. Eltern sollten ihren Kindern erklären, dass sie nicht in die Nase greifen und ihre Gesichter nicht mit schmutzigen Händen berühren sollten. Diese einfachen Regeln tragen dazu bei, das Risiko einer Furunkulose zu verringern..

Differenzialdiagnose

Nicht jeder Pickel befindet sich in der Nase und sollte als diese Pathologie angesehen werden. Es gibt verschiedene Krankheiten, bei denen Sie dieses Problem unterscheiden müssen:

Herpes in der Nase. Dies ist eine Viruserkrankung, die durch das Auftreten kleiner schmerzhafter Vesikel gekennzeichnet ist. Diese Vesikel öffnen sich und legen Erosion frei. Die Erosion heilt allmählich unter Bildung von Krusten. Vor Ort spürt der Patient Schmerzen und starken Juckreiz. Es manifestiert sich vor dem Hintergrund einer verminderten Immunität oder mit einer Erkältung.

Follikulitis (Sykose). Dies ist eine chronische Pustelläsion der Haarfollikel, die sich aufgrund von Staphylokokken entwickelt. Sykose tritt häufiger bei Männern mit endokrinen und nervösen Störungen auf.

Die Krankheit ist anfällig für Ausbreitung und chronischen Verlauf. Kleine Abszesse öffnen sich ständig und trocknen und bilden eitrige Krusten, unter denen sich eine blutende Schleimhaut befindet.

Der Prozess erfasst häufig nicht nur den Vorraumbereich, sondern auch die Haare auf dem Bart des Mannes.

Pilzinvasion. Bei diesem Problem ist der Patient besorgt über Juckreiz, brennende, weißliche Ablagerungen auf der Schleimhaut, die eine Person daran hindern, normal zu atmen.
4

Akne (Akne). Entzündung der Talgdrüsen auf der Haut. Sie befinden sich an jedem Körperteil. Eine Blockade der Talgdrüsen führt zum Wachstum von Bakterien und zum Auftreten von unangenehmer Akne.

Nicht jede Erkältung in der Nase ist ein gefährliches Geschwür. Im Zweifelsfall sollten Sie einen Spezialisten aufsuchen, um die Diagnose und Auswahl der Therapie zu klären, da ein innerer Pickel in der Nase liegt

Wie und wie man ein Furunkel zu Hause behandelt

Kleine Abszesse in der Nase und Furunkel im Nasenvorhof erfordern oft keine Behandlung. Wenn der Entzündungsbereich jedoch groß ist, der Patient Fieber hat und andere unangenehme Symptome auftreten, muss ein Arzt konsultiert werden. Auch nach der Heilung können Rückfälle dieser Krankheit auftreten: In der Nähe des geheilten Furunkels tritt ein weiterer auf. Was ist in diesem Fall zu tun? Abhängig vom Stadium der Erkrankung und ihrer Schwere ist ein richtig ausgewählter Therapieverlauf erforderlich.

Drogen Therapie

Wie behandle ich ein Furunkel und welchen Arzt soll ich kontaktieren? Die Behandlung wird von einem HNO-Arzt durchgeführt. Im Stadium der Infiltration (Bildungsperiode) des Abszesses kosten sie meist eine konservative Behandlung. Ärzte empfehlen, den entzündeten Bereich mehrmals täglich mit antiseptischen Verbindungen zu behandeln. Dazu können Sie Folgendes verwenden:

Wenn sich an der Schwelle der Nase oder ihrer Flügel ein Furunkel entwickelt hat, wird zusätzlich empfohlen, entzündungshemmende Salben aufzutragen. Dressings mit der Salbe „Vishnevsky“ oder „Levomekol“ helfen gut. Mit der Lokalisierung des Abszesses in der Nase können Sie den entzündeten Bereich einfach mit diesen Mitteln schmieren.

Darüber hinaus ist die Verwendung von antibakteriellen Arzneimitteln zur Zerstörung des Erregers der Krankheit erforderlich. Breitbandmittel werden verwendet:

Bei erhöhter Körpertemperatur können Antipyretika verschrieben werden. Die wirksamsten gelten als Paracetamol und Ibuprofen. Wenn nach der Behandlung regelmäßig Abszesse auftreten, ist eine spezielle Therapie unter Verwendung von Antistaphylokokken-Immunglobulin erforderlich.

Volksmethoden

Es gibt viele bewährte Methoden zur Behandlung von Furunkeln zu Hause. Sie werden seit der Antike verwendet und haben sich als die effektivsten und allgemein zugänglichen Methoden etabliert. Nachfolgend sind die häufigsten aufgeführt..

Rezept Nr. 1 - Zwiebeln

Regelmäßige Zwiebeln werden zur Behandlung vieler Krankheiten verwendet. Im Falle von Furunkeln wird es auch als wirksames Werkzeug angesehen. Um eine solche Pathologie zu behandeln, werden Zwiebeln wie folgt verwendet:

  1. Der geschälte Zwiebelkopf wird halbiert und im Ofen weich gebacken.
  2. Ein Furunkel in der Nase wird mit Wasserstoffperoxid vorbehandelt, dann wird ein warmes Stück Zwiebel darauf aufgetragen und mit einem Verband fixiert.
  3. Die Zwiebel etwa eine halbe Stunde kochen lassen.
  4. Dieser Vorgang sollte mehrmals täglich durchgeführt werden, bis der Eiter auffällt..

Die in Zwiebeln enthaltenen Substanzen kommen schnell genug mit den sich vermehrenden Bakterien zurecht und tragen zum Durchbruch des im inneren Teil angesammelten Eiters bei. Das Kochen in der Nase nach einer solchen Behandlung vergeht in wenigen Tagen.

Rezept Nummer 2 - Aloe

Wenn das Kochen hochspringt, hilft die Agave (Aloe) gut. Verwenden Sie die niedrigsten Blätter, um einen Abszess zu behandeln, der noch wie ein kleiner Pickel aussieht. Mach es so:

  1. Das untere Blatt der Aloe wird der Länge nach geschnitten und halbiert.
  2. Ein Stück der Pflanze wird mit Fleisch auf einen wachsenden Abszess in der Nase aufgetragen und mit einem Verband oder Pflaster fixiert..
  3. Wechseln Sie das Blatt 3-4 mal am Tag.

Aloe-Saft zerstört wie Zwiebeln pathogene Mikroben, lindert Schmerzen und hilft dem Stiel, schneller auszutreten. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die Verwendung von Hausmitteln nur im Anfangsstadium der Krankheit möglich ist. Bei starken Schmerzen und hohen Temperaturen muss eine medizinische Einrichtung für chirurgische Eingriffe kontaktiert werden, da eine solche Krankheit nicht selbst geheilt werden kann.

Gefahr kochen

Pusteln sind eine tiefe eitrig-nekrotische Entzündung und ihre Lokalisation am Kopf ist mit einem hohen Risiko verbunden. Bevor Sie das Kochen selbst heilen, müssen Sie sich daher an die Konsequenzen erinnern. Komplikationen beim Kochen der Nase äußern sich in Meningitis, Entzündungen der Venen im Gesicht und der gefährlichsten Blutvergiftung, die zum Tod führen kann. Deshalb sollten Sie niemals versuchen, Eiter auf die Nase zu drücken und unabhängig das Kochen des Nasenvorhofs und anderer Bereiche des Gesichts zu öffnen. Eine Infektion mit diesen Aktionen dringt sehr schnell in das Blut ein und kann sich auf das Gehirn ausbreiten. Dies ist auf die strukturellen Merkmale der Gesichtsvenen zurückzuführen - es fehlt ihnen die Fähigkeit, das Fortschreiten infizierter Blutgerinnsel (Blutgerinnsel) zu begrenzen..

Die folgenden Pathologien können ebenfalls Konsequenzen haben:

  • akute eitrige Entzündung der Orbita;
  • Thrombose (Blockade) der Augenvenen;
  • plötzliches Auftreten von Erysipel im Gesicht;
  • Furunkel können mit der Niederlage einer tiefen Schicht der Dermis in den Karbunkel übergehen.

Schwere Konsequenzen, die von Ärzten bei 4% der Patienten beobachtet wurden.

Das entzündliche Element durchläuft unabhängig von der Position (an der Nasenspitze, innerhalb der Nase, Nasolabialfalten, Furunkel auf dem Nasenrücken) mehrere Stadien seiner Entwicklung vom Auftreten bis zum Öffnen.

Stadien des Nasenkochens:

  • Im ersten Stadium ändert sich die Struktur des Gewebes mit der Störung der Vitalfunktionen seiner Zellen. Dieser zerstörerische Prozess wird durch die Aktivität von Mikroorganismen verursacht. Der Körper produziert Antikörper, die dazu neigen, mit der Invasion fertig zu werden, und infolgedessen wird ein Infiltrat gebildet. Aber wie sehr sich die Krankheit deutlich bemerkbar macht, hängt vom Ort des Kochens und den physiologischen Eigenschaften der Person selbst ab. Das Kochen des Nasenvorhofs beginnt mit Schmerz, Schwäche zu erscheinen. Man spürt ein allgemeines Unwohlsein, das von Fieber und Kopfschmerzen begleitet wird. Das Berühren der geschwollenen Spitze und der Flügel wird schmerzhaft. Bei der Untersuchung wird ein Entzündungsherd gefunden. Es kann klar gerundet definiert sein oder in Form eines Kegels erscheinen, während das Lumen des Nasengangs geschlossen wird. Gleichzeitig können die Oberlippe, die Augenlider und der gesamte Nasolong anschwellen. In benachbarten Gebieten befindliche Lymphknoten sind vergrößert. Erhöhtes Schwitzen wird festgestellt..
  • Dann nimmt das Kochen in der Nase immer mehr die Form eines Tuberkels an, der in der Mitte mit dem Auftreten eines weißgrauen Bereichs weicher wird - durch diesen Ort wird anschließend ein eitriger Stab herauskommen. Dieser Prozess kann 3-4 Tage nach den ersten Manifestationen verfolgt werden..
  • Das dritte Stadium ist ein unabhängiger Durchbruch mit der Bildung einer Depression, von der sich der Eiter in der Nase noch einige Tage abhebt. Der Rest des eitrigen Stabes stößt sich selbst ab und die Wunde beginnt zu heilen. Nach Ablauf des Eiters bessert sich der Zustand fast sofort, der Schmerz lässt nach. Aber die Dinge erreichen möglicherweise nicht den Ausgang der Stange. Dann beginnt der umgekehrte Vorgang.

Eine schwere Erkrankung führt zur Ausbreitung des Entzündungsprozesses auf benachbarte Gebiete und zur Bildung von Abszessen.

Diagnose

Wenn die ersten Anzeichen einer Furunkelbildung in der Nase auftreten, muss dringend ein Arzt aufgesucht werden. Versuchen Sie nicht, selbst eine Diagnose zu stellen und die Behandlung zu Hause durchzuführen, da in diesem Fall die Gefahr besteht, dass sich die Situation erheblich verschärft.

Vor der Behandlung des Furunkels führt ein Spezialist eine Dermatoskopie durch und führt eine Untersuchung durch. Um herauszufinden, welche Art von Infektion die Pathologie hervorrief, wird eine Bakterienkultur des Entladungsabszesses durchgeführt. Diese Studie hilft dem Arzt bei der Auswahl der richtigen Medikamente für die Behandlung..

Bei ständigen Rückfällen von Furunkeln ist eine allgemeine Untersuchung erforderlich, die Blut-, Urin- und Kotanalyse, Glukosebestimmung, Sinusradiographie, Fluorographie und Ultraschall der inneren Organe umfasst.

Manchmal benötigen Sie zusätzliche Beratung durch einen HNO-Spezialisten, Endokrinologen, Immunologen und Allgemeinarzt. Bei Anzeichen von Komplikationen sollte ein CT-Scan der Niere, eine MRT des Gehirns und eine Punktion der Wirbelsäule durchgeführt werden.

Während der Diagnose ist es äußerst wichtig, Furunkel von Hydradenitis, Anthrax, Hauttuberkulose und Erythema nodosum in der Nase zu unterscheiden

Die Behandlung von Nasenkochern erfordert in den meisten Fällen eine topische Behandlung. Die Auswahl erfolgt anhand des individuellen Krankheitsbildes. Zu dem Zeitpunkt, an dem der Abszess nur reift, können Kompressen mit Ichthyolsalbe darauf aufgetragen werden, trockene Hitze und UHF werden angewendet.

Nachdem sich der Abszess in der Nase geöffnet hat und der Eiter austritt, werden die betroffenen Stellen erneut mit Natriumchloridlösung komprimiert. Wenn der nekrotische Kern sehr hart herauskommt, können proteolytische Enzyme (Trypsin, Chymotrypsin) verschrieben werden. In der Heilungsphase wird der betroffene Bereich mit Wundheilung und antibakteriellen Salben (Solcoseryl, Erythromycin, Tetracyclin) geschmiert. Während dieser Zeit sollte der Patient so viel Flüssigkeit wie möglich konsumieren. Dies wird zur raschen Beseitigung toxischer Substanzen beitragen..

Wenn die Krankheit häufig erneut auftritt, muss das Furunkel durch Immuntherapie behandelt werden. Zu diesem Zweck können Autohämotherapie, Laser- und UV-Bestrahlung von Blut (VLOK und UFOK) verschrieben werden. Darüber hinaus ist es möglich, immunstimulierende Arzneimittel in Tablettenform (Isoprinosin, Anaferon, Tinktur von Echinacea) einzunehmen. Eine Immuntherapie sollte jedoch erst nach dem Immunogramm durchgeführt werden.

Die Rezeption systemischer Antibiotika ist auch für wiederkehrende Nasenkochungen gerechtfertigt. Die Wahl der Medikamente basiert in diesem Fall auf den Ergebnissen der Bakterienkultur.

Bei Krankheiten, die den Körper schwächen, wird empfohlen, diese unverzüglich zu heilen.

Während der Heilungsphase der Haut nach dem Öffnen des Abszesses sollten Sie Vitamin-Mineral-Komplexe und Fischöl verwenden.

Wenn das Kochen lange reift und die Medikamente nicht dazu beitragen, den Eiter herauszuziehen, wird dem Patienten eine chirurgische Behandlung verschrieben. Seine Essenz liegt in der Inzision der Haut und / oder Schleimhaut, die den Abszess bedeckt, und in seiner Reinigung vom inneren Inhalt. Danach Behandlung mit Medikamenten.

3 Arzneimitteltherapie

Nach Durchsicht der Krankengeschichte des Patienten muss der Arzt entscheiden, wie das Furunkel in der Nase behandelt werden soll. Am häufigsten werden komplexe Medikamente zur Behandlung von Furunkeln eingesetzt. Während der Behandlungstherapie wird der entzündete Bereich mit speziellen Salben oder Salicylalkohol behandelt. Zur Behandlung eines Furunkels werden manchmal spezielle Verbände mit Antiseptika verwendet.

Manchmal wird die medikamentöse Therapie durch den Einsatz von Antibiotika ergänzt. Mit ihrer Hilfe wird eine Desinfektion des entzündeten Bereichs durchgeführt. Darüber hinaus helfen Antibiotika dabei, die pathogenen Bakterien zu beseitigen, die Entzündungen verursacht haben. Vor der Verschreibung eines bestimmten Antibiotikums an den Patienten verschreibt der Arzt dem Patienten eine allgemeine Blutuntersuchung oder Kultur auf die pathogene Flora. Das beste Antibiotikum gegen Furunkel ist Dicloxacillin. Der Behandlungsverlauf wird durch Erythromycin ergänzt. Es ist zu beachten, dass eine Antibiotikabehandlung nicht ratsam ist, wenn eine Person an Asthma bronchiale, allergischen Reaktionen, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und Pilzerkrankungen leidet.

Wenn die Krankheit nicht fortschreitet, kann die Behandlung zu Hause durchgeführt werden. Bereiten Sie zum Beispiel eine spezielle Salbe vor, die Entzündungen lindert. Dazu benötigen Sie 6 Esslöffel Schweinefett und gekochtes Rhecom von Elecampane. Die Zutaten gut mischen und abseihen. Die Salbe sollte 2-3 mal täglich aufgetragen werden.

Sie können immer noch eine Salbe aus Wegerich machen. Zur Zubereitung benötigen Sie 2 Blatt Wegerich, 15 Gramm Pfirsichöl und 10 Gramm Vaseline. Alle Zutaten müssen gründlich gemischt und die resultierende Mischung 3-4 Stunden lang in den Kühlschrank gestellt werden. Tragen Sie 2-3 mal täglich eine Salbe aus Kochbananen auf.

Die chirurgische Behandlung eines Furunkels wird selten angewendet. Am häufigsten wird eine chirurgische Behandlung durchgeführt, wenn die medikamentöse Therapie nicht den gewünschten Effekt erzielt hat. Vor der Operation erhält der Patient ein spezielles Schmerzmittel. Dann entfernt der Chirurg den Stiel des Kochens und des Eiters aus dem entzündeten Bereich. Nach der Operation wird dem Patienten eine Behandlung mit Antibiotika, Salben und Kompressen verschrieben.

Furunkel der Nase, innen und außen: warum es erscheint, Stadien und Manifestationen, wie zu behandeln

Furunkulose ist eine Entzündung des Haarbeutels oder der Talgdrüse der Nase. Es ist mit einer Infektion verbunden und geht oft in einen eitrig-nekrotischen Prozess über. Ohne medizinische Intervention können Furunkel in der Nase zu einer Reihe von Komplikationen, Sepsis, Thrombose und theoretisch unter bestimmten Bedingungen sogar zum Tod führen.

Ursachen der Krankheit

Am häufigsten wird Furunkulose durch Staphylokokken verursacht. Hierbei handelt es sich häufig um Bakterien, die durch ein schnelles Wachstum gekennzeichnet sind, da sie sich in mehrere Ebenen teilen können. Sie sind resistent gegen Antiseptika, die aktiven Sauerstoff (Wasserstoffperoxid, Harnstoffperoxid) produzieren, sowie gegen bestimmte Antibiotika: Staphylokokken hemmen die aktive Komponente von Penicillinen und Cephalosporinen mit β-Lactomen.

Im menschlichen Körper können diese Bakterien der Immunantwort ausweichen: Das Protein ihrer Membran blockiert Antikörper. Staphylokokken besiedeln häufig das Epithel (Haut und Schleimhäute) und binden sich aufgrund einer Art „Kleber“ - Teichinsäure - an die Zellen.

Furunkulose verursacht seltener Streptokokken. Sie bevorzugen es, die Schleimhäute zu besiedeln und sich mit speziellen Zilien an die Zellen zu binden oder zu trinken. Draußen sind die Bakterien mit einer Kapsel überzogen, die sie vor der Immunantwort des menschlichen Körpers schützt.

Im Allgemeinen sind Staphylokokken und Streptokokken Vertreter der normalen Mikroflora der Haut und der Schleimhäute. Eine Infektion tritt nur auf, wenn eine Reihe von Begleitfaktoren vorliegen..

In seltenen Fällen können andere Mikroorganismen die Ursache der Krankheit werden. Hierzu zählen insbesondere nicht tuberkulöse Arten von Mykobakterien. Sie sind hoch pathogen, es kann schwierig sein, sich vollständig von den von ihnen verursachten Infektionen zu erholen..

Mit einer Abnahme der Immunität verursachen Bakterien Eiterung. Sie werden am häufigsten von den Händen in die Poren (und durch sie in die Talgdrüsen) der Haut und der Haartaschen der Nasenschleimhaut eingeführt..

Zusätzliche Faktoren für die Entwicklung der Krankheit sind:

  • Diabetes mellitus.
  • Hypovitaminose.
  • Allgemeine Schwächung des Körpers (z. B. durch lange Krankheit, Erkältung, SARS) im Kindesalter.
  • Vom Menschen verursachte Luftverschmutzung.
  • Hormonelles Ungleichgewicht.
  • Helminthische Invasion.

Wie kommt es zur Entwicklung einer Furunkulose??

Ohne Behandlung verläuft die Krankheit in mehreren Stadien mit ständig zunehmenden Rückfällen. Es ist ziemlich schwierig, es ohne angemessene Behandlung loszuwerden..

Die erste Stufe (milder Kurs)

Nachdem Bakterien in den Haarbeutel in der Nase oder in der Talgdrüse eingedrungen sind, beginnen sie, die Zellmembranen zu schädigen und Hyaluronsäure aufzulösen (dies ist eine Art „Zement“, der die Basis des Gewebes bildet). Das Ergebnis ist eine lokale Reaktion des Körpers. Zellen des Immunsystems rasen in den betroffenen Bereich, Flüssigkeit beginnt sich im betroffenen Bereich anzusammeln (Infiltrationsformen).

In diesem Stadium können Patienten die folgenden Symptome beobachten:

  1. Im betroffenen Bereich gibt es Schmerzen, Kratzer.
  2. Die Anzahl der Formkochungen - 1-3.
  3. Vielleicht eine Zunahme der regionalen Lymphknoten.
  4. Einige Patienten berichten von einem Hitzegefühl im betroffenen Bereich..

Nach 3-4 Tagen bildet sich das Kochen. Es hat eine konische Form und endet mit einer weißen „Kappe“ oben. Einige Tage später wird das Kochen geöffnet, eitriger Inhalt fließt aus der Wunde.

Das zweite Stadium (Furunkulose mittlerer Schwere)

Wenn keine therapeutischen Eingriffe durchgeführt werden, kehrt die Krankheit erneut zurück (bis zu mehrmals im Jahr). Die Furunkel werden größer, ihre Anzahl steigt jedes Mal. Vielleicht verschmelzen sie mit der Bildung von Karbunkeln. Im Laufe der Zeit werden die folgenden Manifestationen zu den Symptomen hinzugefügt:

  • Heftige Entzündungsreaktion.
  • Hohes Fieber.
  • Allgemeine Schwäche, Behinderung.
  • Erhöhtes Schwitzen.

Solche Symptome zeigen die maximale Aktivität der menschlichen Immunität an. Alle Abwehrkräfte in den Kampf gegen Krankheitserreger geworfen.

Dritter Abschnitt

Im letzten Stadium der Krankheit nehmen die Symptome ab. Es kommt ständig zu Furunkeln (unter der Nase, auf der Schleimhaut, an den Flügeln - ihre Verteilungsfläche nimmt erheblich zu), eine Schwellung vor ihrer Bildung ist jedoch praktisch nicht erkennbar. Der Allgemeinzustand des Patienten wird von Schwäche, ständiger Müdigkeit und der Unfähigkeit, ein normales aktives Leben zu führen, begleitet.

Dies ist auf die Unterdrückung des Immunsystems zurückzuführen. Eine allgemeine Vergiftung des Körpers wird durch die Aktivität von Bakterien verursacht. Von Staphylokokken oder Streptokokken abgesonderte giftige Verbindungen gelangen ständig in den Blutkreislauf.

Nicht alle Fälle, die im Volksmund als „Furunkel“ bezeichnet werden, sind Manifestationen einer schweren Furunkulose. Daher empfehlen wir eine Überprüfung der Nasenwunden verschiedener Ursachen.

Diagnose der Krankheit

Um die Furunkulose festzustellen, muss der Arzt bestimmte Arten von Studien durchführen:

  1. Klinisch. Untersuchen Sie die Nase und die Innenfläche im Detail. Sammeln Sie Krankengeschichte nach Patientenbeschwerden.
  2. Labor Machen Sie einen Abstrich vom Inhalt des Kochens, um den Erreger zu bestimmen, und führen Sie eine Blutuntersuchung durch, um eine Sepsis (Blutvergiftung) auszuschließen..
  3. Überwachen Sie in schweren Fällen regelmäßig die Sicherheit der Funktionen des Nervensystems.

Darüber hinaus kann der Arzt Tests auf Zucker verschreiben, um Diabetes auszuschließen, den hormonellen Hintergrund zu überprüfen und Kot auf Eier von Würmern zu untersuchen. Furunkulose ist ziemlich leicht zu bestimmen, Schwierigkeiten bei der Diagnose dieser Krankheit sind selten.

Die folgenden Beobachtungen helfen, die Bildung eines Abszesses bei einem Kind zu vermuten, das seine Gefühle noch nicht in Worten ausdrücken kann:

  • Der Junge ist träge, apathisch, etwas stört ihn.
  • Das Kind berührt ständig und fingert an seiner Nase.
  • Befindet sich das Kochen im Inneren der Schleimhaut, schüttelt das Baby den Kopf und lehnt das Essen ab.
  • Die Nase des Babys ist rot oder es gibt kleine Rötungsstellen, die beim Drücken schmerzhaft sind.

Wichtige Behandlungsstrategien

Abhängig vom Stadium der Furunkulose und dem Zustand des Patienten sind drei Arten der Behandlung möglich:

  1. Lokale Therapie;
  2. Allgemeine Therapie;
  3. Chirurgische Autopsie.

Der Arzt bestimmt ihre Kombination sowie bevorzugte Medikamente anhand der Art der Krankheitserreger.

Lokale Aktion

Bei Furunkulose werden folgende Medikamente eingesetzt:

  • Boralkohol zur Behandlung der Haut rund um das Kochen. Es wirkt antiseptisch und verhindert die Ausbreitung von Infektionen.
  • Ichthyol- und Balsamsalbe (ein anderer Name ist Vishnevsky-Salbe). Medikamente werden streng angewendet, bis das Kochen reift. Sie wirken antiseptisch und fördern die Regenerationsprozesse im Gewebe..
  • Fusidinsäure und Mupirocin (in Form einer Salbe). Die Medikamente enthalten natürliche Antibiotika, die die Aktivität pathogener Bakterien hemmen. Die Salbe kann während des gesamten Krankheitszeitraums auf Furunkel aufgetragen werden. Mupirocin ist besonders wertvoll, da es für die intranasale Anwendung geeignet ist (Salbe wird direkt in den Nasengang injiziert)..
  • Salzlösung (1%). Die Verbände werden mit ihnen angefeuchtet und auf das Furunkel und seine Umgebung aufgetragen (mit Hautläsionen an der Spitze oder den Nasenflügeln). Das Verfahren kann in jedem Stadium der Krankheit durchgeführt werden, insbesondere nach dem Öffnen des Kochens (Salz, um einen guten Flüssigkeitsausfluss mit eitrigem Inhalt zu gewährleisten)..

In einigen Fällen kann eine Erwärmung angezeigt sein. Die Zweckmäßigkeit sollte von einem Arzt festgelegt werden.

Allgemeine Therapien

Zusätzlich werden Antibiotika normalerweise mit Salben verschrieben, um die pathogene Mikroflora zu unterdrücken. Sie werden während einer Verschlimmerung der Krankheit eingenommen - der Bildung und Reifung von Furunkeln.

Verschreiben Sie als übliche Mittel, die gegen Staphylokokken und Streptokokken wirken:

  1. Vancomycin. Das Medikament ist hochaktiv gegen die Kokkenflora, aber unbrauchbar, wenn es mit Mykobakterien infiziert ist. Es bildet Löcher in der Hülle von Mikroorganismen, stört die Funktion ihres Genoms. Vancomycin kann oral oder als Injektion eingenommen werden. Die letztere Methode wird als wirksamer anerkannt..
  2. Cefazolin. Das Antibiotikum wird intravenös oder intramuskulär verabreicht. Es kommt gut mit einer Vielzahl von Krankheitserregern zurecht, aber es gibt Staphylokokkenstämme, die eine Resistenz dagegen entwickelt haben..
  3. Amoxiclav und Analoga. Solche Produkte enthalten auch Clavulansäure, eine Substanz, die verhindert, dass Staphylokokkenenzyme (β-Lactome) das Antibiotikum Ampicillin inaktivieren.
  4. Tetracyclin. Das Medikament hat ein breites Wirkungsspektrum, das zur äußerlichen und inneren Anwendung geeignet ist (die Methode wird vom Arzt festgelegt). Von seinen Mängeln können eine große Anzahl von Nebenwirkungen sowie die Wahrscheinlichkeit einer Resistenz bei einigen Vertretern der pathogenen Flora festgestellt werden.

Die Ernennung von Antibiotika sollte erst nach Identifizierung des Erregers erfolgen. Ein großes Plus wird die Bestimmung der Empfindlichkeit von Bakterien gegenüber bestimmten Arzneimitteln sein, um die Wirksamkeit der Behandlung zu erhöhen.

Bei chronischer nasaler Furunkulose in den Zeiträumen zwischen den Exazerbationen wird empfohlen, sich einer Behandlung mit immunmodulierenden Arzneimitteln zu unterziehen:

  • Polyoxidonium. Das Medikament aktiviert die lokale Immunität und erhöht die Infektionsresistenz des Körpers.
  • Lycopid. Enthält Teile der Bakterienzellwände. Dies ermöglicht die Bildung einer Immunität gegen diese Krankheitserreger. Es hat eine geringe Toxizität, Nebenwirkungen sind selten und gering..
  • Galavit. Hausarzneimittel mit immunstimulierender und entzündungshemmender Wirkung. Es mobilisiert alle Teile des Immunsystems, beschleunigt die Wundheilung und die Wiederherstellung der Schleimhaut.

Die Autohämotherapie ist eine ambulante Behandlung, deren Wirksamkeit nicht von allen Spezialisten anerkannt wird. Es ist eine Reihe von Injektionen von Blut aus der Kubitalvene. Es wird subkutan in kleinen Dosen (bis zu 10 ml) verabreicht. Das Schema für Furunkulose ist eine allmähliche Zunahme des transfundierten Blutvolumens in den ersten 5 Tagen des Kurses und dann eine allmähliche Abnahme in den nächsten 5 Tagen.

Es ist auch möglich, Antihistaminika zu verabreichen, um den Krankheitsverlauf zu lindern und die Schwere der Symptome zu verringern. In der medizinischen Praxis werden sie jedoch recht selten verschrieben. Bevor das Kochen hochspringt, leidet der Patient häufig unter Schmerzen an der Entzündungsstelle. In diesen Fällen sind Analgetika möglich.

Chirurgische Entfernung eines Furunkels

Eine Indikation für eine Operation ist die Entwicklung eines ausgedehnten Abszesses und einer Gewebenekrose. Der Patient wird unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung ins Krankenhaus eingeliefert, ein Schnitt gemacht und ein Eiterabfluss organisiert. Die Operation ist schnell und in der Regel ohne Konsequenzen. Autopsiespuren können verbleiben, wenn das Kochen zu nahe am Vestibül der Nase liegt..

Wichtig! Das Kochen selbst zu öffnen ist sehr gefährlich! Ohne sterile Bedingungen und Fähigkeiten ist das Risiko, dass pathogene Bakterien in den Blutkreislauf gelangen und eine Sepsis entsteht, hoch.

Selbst bei einer erfolgreichen Autopsie zu Hause sind die Narben einer solchen Operation viel wahrscheinlicher als bei einem Spezialisten. Der Arzt wird versuchen, natürliche Hautfalten für die Inzision zu verwenden. Durch eine Beschädigung der Flügel oder der Nasenspitze kann das ästhetische Erscheinungsbild beibehalten werden.

Furunkulose ist eine Krankheit, die keine direkte Bedrohung für das Leben des Patienten darstellt, aber mit ihren Folgen gefährlich sein kann. Es ist äußerst wichtig, unmittelbar nach dem Auffinden eines Abszesses in sich selbst nicht zu versuchen, ihn zu Hause zu behandeln, sondern einen kompetenten Spezialisten zu kontaktieren und eine vollständige Untersuchung durchzuführen.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Balm Karavaeva - Indikationen und Gebrauchsanweisung, Nebenwirkungen, Analoga und Preis
Das natürliche Arzneimittel Karavaev Balsam, das auf der Basis von Extrakten aus Heilkräutern und ätherischen Ölen hergestellt wird, wird häufig zur Behandlung und Vorbeugung von Erkältungen und Viruserkrankungen, Sinusitis, Haut- und Zahnerkrankungen eingesetzt.
Behandlung von Sinusitis mit Chlorophyllipt
Chlorophyllipt, weithin bekannt und in der Medizin verwendet, hat das Vertrauen der Patienten verdient. Es hat antibakterielle und antivirale Wirkungen..Zusammensetzung und GebrauchsanweisungDas Medikament wurde in der Sowjetzeit entwickelt und wird heute verwendet.
Brustgrunzen, aber kein Rotz: Was ist das und wie ist es zu behandeln?
Sehr oft haben Babys matschige Geräusche im Nasopharynx, aber es gibt keinen Ausfluss aus der Nase..Dies ist für frisch geprägte Mütter oft beängstigend.