Wie und was Sie bei Kindern richtig mit einer laufenden Nase waschen sollten

Nasenspülung ist eine wesentliche Behandlung bei der Behandlung der meisten Atemwegserkrankungen und Infektionskrankheiten der Atemwege..

Die Einführung von medizinischen Lösungen in die Nasengänge kann als therapeutische Maßnahme zur Entfernung von schleimhaltigen Bakterien und Viren sowie zur Beseitigung von Verstopfungen oder zur hygienischen Versorgung eingesetzt werden.

Wenn das Kind ständig trockene, staubige Luft atmet, benötigt es zusätzliche Flüssigkeitszufuhr, da trockene Schleimhäute ein hervorragendes Medium für die Ausbreitung der pathogenen Flora sind. Das Spülen mit Salzlösungen reinigt die Schleimhäute nicht nur von Staub, sondern befeuchtet sie auch und verhindert so die Entwicklung von Infektionen.

Wie man die Nase nach Alter wäscht

Die Waschtechnik hängt direkt vom Alter des Kindes ab.

Um das Verfahren für ein Baby oder ein Neugeborenes durchzuführen, müssen folgende Vorbereitungen getroffen werden:

  • Kochsalzlösung (es ist besser, in eine Drogerie zu gehen);
  • Tropfer;
  • weiche Tücher.

Anstelle von Kochsalzlösung können Sie auch Abkochungen von Kräutern verwenden (vorausgesetzt, das Baby ist nicht anfällig für Allergien). Eine gute therapeutische Wirkung hat Abkochungen von Kamille und Thymian - sie reinigen sanft die Nasenhöhle von getrockneten Krusten und Staub. Heilkräuter (Ringelblume, Johanniskraut) sind ausgezeichnete Antiseptika, daher hilft ihre Verwendung, die Entwicklung von bakteriellen und viralen Infektionen zu verhindern.

Vor Beginn des Verfahrens muss das Baby auf eine harte Oberfläche gelegt werden. Ein Wickeltisch ist für diese Zwecke am besten geeignet. Wenn das Baby bereits 6-7 Monate alt ist und ohne Unterstützung durch Erwachsene sicher sitzt, kann das Waschen in sitzender Position durchgeführt werden. In diesem Fall muss der Kopf des Kindes etwas zurückgeworfen werden.

Weitere Aktionen werden gemäß dem Standardschema ausgeführt:

  • eine Salzlösung oder einen Kräuterkocher in eine Pipette ziehen;
  • Tropfen Sie das Produkt vorsichtig in jeden Nasengang.
  • Überschüssige Flüssigkeit mit einem Tuch oder einem weichen Tuch entfernen.

Für Neugeborene und Kinder unter 6 Monaten reicht 1 Tropfen aus, um in jedes Nasenloch getropft zu werden. Ältere Babys können mit 2 Tropfen instilliert werden. Wenn möglich, ist es besser, für jedes Nasenloch eine neue Pipette zu verwenden, um keine Mikroben und Bakterien in gesunde Bereiche zu bringen. Ist dies nicht möglich, sollte das Werkzeug mit einem mit medizinischem Alkohol oder einer antiseptischen Lösung angefeuchteten Wattestäbchen abgewischt werden.

Baby

Zum Waschen der Nase bei einjährigen Kindern können Apothekenpräparate in Form von Sprays verwendet werden. Im Säuglingsalter sind die Organe des Nasopharynx bereits ziemlich entwickelt, und die Verwendung solcher Medikamente ist absolut sicher, wenn die Eltern die Empfehlungen zur Dosierung und Technik des Verfahrens befolgen..

Zweijährige Kinder und älter

Kinder im Alter von 2 bis 3 Jahren verstehen die Bedeutung von Wörtern bereits gut, so dass sie leicht erklären können, was Waschen ist und warum es notwendig ist. Eine Spritze oder Spritze wird verwendet, um die Nase in diesem Alter zu spülen..

Die Bedeutung des Verfahrens besteht darin, Schleim, Bakterien, Keime und getrocknete Krusten aus der Nasenhöhle zu entfernen. Das Kind muss über das Becken gekippt werden und die Kochsalzlösung oder das Nasenloch vorsichtig einfüllen, damit Schleim und Flüssigkeit durch den Mund oder den zweiten Nasengang austreten (wenn die Nase frei atmet)..

Die für Zweijährige empfohlene Menge des Arzneimittels beträgt 100-200 ml pro Eingriff. Bei krankem Kind sollte die Nasenhygiene 2-4 mal täglich durchgeführt werden. Spülen Sie Ihre Nase zur Vorbeugung 1 Mal pro Woche aus.

Nach 3 Jahren

Ältere Kinder können eingeladen werden, das Verfahren selbst durchzuführen. Wenn das Kind Angst hat, müssen Sie ihm klar zeigen, wie es geht, oder das Verfahren mit dem Kind durchführen - zusätzliches Waschen schadet auch Erwachsenen nicht.

Was soll ein Kind tun:

  • Geben Sie warmes Wasser in Ihre Handfläche ein.
  • Atme mit beiden Nasenlöchern ein und ziehe die Zusammensetzung nach innen fest.
  • Wasser durch den Mund ablassen;
  • Putzen Sie Ihre Nase auf eine gute Weise.

Solche Kinder können spezielle Geräte kaufen, zum Beispiel Dolphin, aber bevor Sie sie verwenden, müssen Sie die Anweisungen sorgfältig lesen.

Wie oft wird der Eingriff zu Hause durchgeführt?

Wenn das Kind krank ist, entfernen Sie 3-4 mal täglich Schleim und Krusten. Die gereinigte Schleimhaut nimmt fast sofort Medikamente zur Behandlung von Infektionen auf, sodass die Genesung schneller erfolgt. Darüber hinaus wird die Verwendung von Salzlösungen aufgrund der hohen antiseptischen Eigenschaften als zusätzliche therapeutische Maßnahme angesehen.

Zur Vorbeugung die Nase 1-2 mal pro Woche ausspülen. Ärzte raten davon ab, diese Maßnahme zu vernachlässigen, da eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr der Schleimhaut die Immunität des Kindes stärkt und seine Atemwegserkrankungen schützt. Dies gilt insbesondere für häufig kranke Kinder und Kleinkinder, die den Kindergarten besuchen..

Das Spülen der Nase sollte ein Muss sein, wenn:

  • Das Kind geht in Kreisen und Abschnitten in den Kindergarten oder zur Entwicklung von Aktivitäten (häufig an Orten, an denen sich Kinder versammeln).
  • ein Kind mehr als 3-4S mehr als 3-4 Mal im Jahr;
  • Es gibt keinen Luftbefeuchter im Kinderzimmer, während Heizgeräte funktionieren (insbesondere wenn die Fläche des Raums weniger als 18-20 m 2 beträgt)..

Vorbereitungen zum Waschen der Nase beim Baby

Für die Hygiene der Nasenhöhle wird eine große Anzahl von Arzneimitteln hergestellt, von denen die meisten auf Meer- oder Meerwasser basieren. Solche Produkte enthalten die optimale Salzkonzentration, die der physiologischen Zusammensetzung des Schleims bei kleinen Kindern so nahe wie möglich kommt..

Vor dem Kauf ist es wichtig, auf die Alterskategorie zu achten, für die das Arzneimittel bestimmt ist. Kindern unter 1 Jahr wird nicht empfohlen, Medikamente in Form von Sprays zu kaufen, auch wenn die Flasche mit „ab 2 Wochen“ gekennzeichnet ist..

Die beliebtesten Produkte auf Basis von Meer- und Meerwasser:

Diese Gruppe von Medikamenten ist bei sehr kleinen Kindern unbedenklich, während Sie damit schnell die Nasenatmung wiederherstellen und die Genesung beschleunigen können.

Die Verwendung von Kochsalzlösung und Kochsalzlösung mit einer Erkältung

Kochsalzlösung (Natriumchlorid) ist ein weiteres Instrument zur Reinigung und Befeuchtung der Nasenschleimhäute. Das Medikament ist in transparenten Glasflaschen mit einem Volumen von 150, 200 und 450 ml erhältlich. Es wird zur reichlichen Spülung der Nasenhöhle bei Kindern über 24 Monaten angewendet..

Das Werkzeug kann in einem früheren Alter verwendet werden, aber dann wird die Zusammensetzung einfach mit einer Pipette in den Nasenodien vergraben.

Kochsalzlösung kann unabhängig hergestellt werden. Dazu sollte 1 Teelöffel Natriumcarbonat (Soda) und Tafel- oder Meersalz in 180 ml warmem Wasser verdünnt werden. Das Werkzeug wird zur Hygiene der Nase mit einer Spritze oder Spritze verwendet oder wie normale Tropfen in die Nase geträufelt.

Abkochungen von Kräutern

Ebenso beliebt bei Kinderärzten sind Abkochungen von Heilpflanzen und Kräutern. Sie entfernen sanft Schmutz und Bakterien aus der Nase, befeuchten die Schleimhaut und desinfizieren die Organhöhle. Das Zubereiten eines Suds ist sehr einfach:

  • 1 Esslöffel Rohmaterial 200-250 ml kochendes Wasser gießen und in Brand setzen;
  • 3-5 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen;
  • kühlen und durch Käsetuch abseihen (dies ist wichtig, da Pflanzenpartikel in die Atemwege des Kindes gelangen können).

Experten empfehlen zur Behandlung einer laufenden Nase die Verwendung von Kamille, Ringelblume, Johanniskraut und Thymian. Lorbeerblatt hat ausgezeichnete bakterizide Eigenschaften, kann aber nur in Abwesenheit von Allergien verwendet werden. Einige Lorbeerblätter müssen ein Glas kochendes Wasser einschenken und auf 30-40 Minuten bestehen. Entfernen Sie die Packungsbeilagen und spülen Sie die Nasenhöhle mit der Zusammensetzung aus (Sie können sich erwärmen)..

Antiseptika gegen Stauung

Die meisten Antiseptika werden als vorgefertigte Lösungen verkauft, mit denen Sie Ihre Nase spülen oder gurgeln können. Solche Medikamente umfassen Chlorhexidin, Dioxidin, Furacilin und Miramistin..

Miramistin ist ein universelles Antiseptikum, mit dem Haut und Schleimhäute bei fast jeder Krankheit desinfiziert werden können. Es hat nicht nur eine antibakterielle Wirkung - das Medikament zerstört perfekt die Pilzflora mit verstopfter Nase, die gegen die meisten Medikamente resistent ist.

Eine antiseptische Waschlösung kann auch aus Furacilin hergestellt werden. Dazu muss 1 Tablette des Arzneimittels mit kochendem Wasser gegossen und gerührt werden, bis sich das Arzneimittel vollständig aufgelöst hat. In gekühlter Form verwenden.

Für Kinder kann die resultierende Zusammensetzung mit weiteren 50-100 ml Wasser verdünnt werden. "Furacilin" wirkt ziemlich aggressiv auf die Schleimhäute und kann bei Verwendung hochkonzentrierter Lösungen Verbrennungen verursachen..

Vorgehensweise: Tipps zum Spülen der Nase von Rotz

Zum Spülen der Nase wird normalerweise eine Birne mit einer weichen Spitze (Spritze) verwendet. In einigen Fällen können Sie die Spritze durch eine sterile Spritze ersetzen, nachdem Sie zuvor die Nadel entfernt haben. Diese Methode ist jedoch nicht die sicherste. Eine feste Spritzenspitze kann Blutgefäße verletzen und Blutungen verursachen.

Das Gerät sollte das Arzneimittel wählen und in das Nasenloch des Kindes gelangen. Der Kopf des Babys sollte über das Waschbecken geneigt sein. Es ist besser, die Haare in einem engen Schwanz oder Brötchen (bei Mädchen) zu sammeln. Es ist wichtig, den Mund des Babys offen zu halten. Nach Abschluss des Vorgangs müssen Sie das Kind daran erinnern, sich die Nase gut zu putzen.

Bei Manipulationen bei Kindern ist es wichtig, bestimmte Empfehlungen einzuhalten:

  • Spülen Sie Ihre Nase nicht sofort nach dem Essen aus (halten Sie ein Intervall von 1-1,5 Stunden aus);
  • Wenn das Kind 10 Minuten vor dem Spülen nicht atmen kann (verstopfte Nase), müssen vasokonstriktive Tropfen eingefüllt werden. Sie können solche Arzneimittel jedoch nicht länger als 3 Tage hintereinander anwenden.
  • Nach dem Waschen kann man nicht sofort nach draußen gehen (im Sommer reicht es aus, 30 Minuten zu warten, im Winter und Herbst - mindestens eine Stunde);
  • Es ist besser, den Eingriff tagsüber oder abends durchzuführen, da nach den Manipulationen weitere 25 Minuten lang Flüssigkeit aus der Nase freigesetzt werden kann.

In diesem Video teilt Dr. Komarovsky seinen Eltern mit, wie sie ihre eigene Kochsalzlösung herstellen und Ihre Nase richtig ausspülen können, ohne Ihr Kind in Gefahr zu bringen.

Adenoidspülung

Adenoide (pathologische Vergrößerung der Rachenmandel) 1. und 2. Grades können zu Hause behandelt werden. Zu diesem Zweck werden Spülungen mit Salzlösungen oder Meerwasser verwendet ("Salin", "Quicks", "Aquamaris", Salzlösung)..

Nach dem Eingriff werden Vasokonstriktor-Medikamente in die Nase geträufelt - dies ist notwendig, um die normale Atmung wiederherzustellen - und Silberpräparate (Protargol, Sialor)..

Sie müssen Ihre Nase 5-6 Mal am Tag mit Waschmitteln reinigen, es sei denn, Ihr Arzt empfiehlt ein anderes Behandlungsschema.

Beim Waschen ist verboten: mit Mittelohrentzündung und nicht nur

Trotz aller Vorteile des Verfahrens gibt es Situationen, in denen das Waschen nicht möglich ist. Ärzte warnen, dass Kontraindikationen für das Verfahren sind:

  • Epilepsie und Krampf-Syndrom;
  • Schwäche der Blutgefäße (infolge häufiger Blutungen);
  • Verstopfung der Nasengänge;
  • bösartige Tumoren in der Nasenhöhle;
  • Polypen (gutartige Tumoren);
  • Verformung (Krümmung) des Nasenseptums.

Nasenspülung ist ein nützliches therapeutisches und vorbeugendes Verfahren, das in jedem Alter durchgeführt werden kann. Wenn die Waschtechnik befolgt wird und die Empfehlungen von Spezialisten befolgt werden, fühlt sich das Kind nicht ernsthaft unwohl und kann lernen, wie man selbst Nasenhygiene durchführt.

Im Zweifelsfall bezüglich der Sicherheit des Verfahrens sollten Sie sich unverzüglich an Ihren betreuenden Kinderarzt wenden.

Nasenspülung bei Säuglingen

Nasenspülung bei Säuglingen ist ein Verfahren, das ein Kinderarzt verschreiben sollte. Wenn das Baby eine laufende Nase oder eine Verstopfung hat, sollten die Eltern das Kind sofort ins Krankenhaus bringen oder einen Arzt zu Hause anrufen. Verwenden Sie keine Mittel, die nicht von einem Spezialisten empfohlen werden, einschließlich solcher, die von Verwandten, Freunden und Bekannten empfohlen werden. Wenn der Arzt auf Ihre Anfrage hin das Spülen empfohlen oder zugelassen hat, verwenden Sie getestete, garantiert gereinigte Formulierungen.

Warum ist dieses Verfahren erforderlich, seine Vor- und Nachteile

Das Waschen der Nase eines Neugeborenen hat mehrere Ziele:

  • Reinigen Sie den Nasopharynx von angesammeltem Schleim, Staubpartikeln und Krusten.
  • Reduzierung der Anzahl von Viren, Bakterien, die Atemwegserkrankungen verursachen können;
  • Linderung von Schwellungen, Entzündungen, Verbesserung des Zustands der Blutgefäße;
  • Trockenheit beseitigen, Beschwerden verursachen, die Schleimhaut mit Feuchtigkeit versorgen;
  • Beschleunigen Sie die Heilung des Gewebes, wenn eine Operation durchgeführt wurde.

Nach dem Eingriff atmet das Kind besser, ist weniger anfällig für Krankheiten und fühlt sich wohl. Wenn Sie die Anweisungen befolgen, können Sie alles selbst tun, aber Sie müssen so sorgfältig wie möglich mit dem Baby arbeiten, um keinen Schaden zu verursachen. Außerdem müssen Sie eine sichere Lösung richtig auswählen.

Aber denken Sie daran: Spülformulierungen lindern den Zustand der Nasenhöhle - sie sind keine essentiellen Medikamente. Eine verstopfte Nase bei Säuglingen ist nur ein Symptom, und die Krankheit selbst erfordert einen integrierten Ansatz.

Wie man die Nase eines Babys spült, ohne es zu verletzen

Vor dem Eingriff müssen Sie sich eindecken:

  • Wattestäbchen;
  • medizinischer Babyaspirator;
  • Waschlösung.

Reinigen Sie die Nasenhöhle mit mit kochendem Wasser bei Raumtemperatur angefeuchteten Stäbchen. Dann tropfen Sie einen Tropfen Lösung in jedes Nasenloch und warten Sie ein oder zwei Minuten. Wenn das Produkt den Inhalt der Nasenhöhle und der Kruste erweicht, muss dies alles mit einem Aspirator entfernt werden

Spülen Sie, wenn das Baby ruhig ist. Machen Sie keine plötzlichen Bewegungen. Sie können mit einer Pipette in die Düse graben, wenn die Lösung normal ist, aber es ist bequemer, spezielle Sprays zu verwenden. Um die Nase zu spülen, kaufen Säuglinge Medikamente mit Verneblern, die Begrenzer haben. Sie bewässern sanft, dringen aber nicht tief ein, um Schäden zu vermeiden..

Was kann getan werden, um die Nase eines Babys zu waschen?

Alle Entscheidungen sind in zwei Gruppen unterteilt: Heim und Apotheke, gebrauchsfertig. Beide Optionen haben ihre eigenen Eigenschaften..

Hausgemachter Mörtel

Kochsalzlösung zum Waschen der Nase des Babys ist die häufigste Lösung. 250 g Wasser werden mit 10 g gewöhnlichem Speisesalz (ohne Jod) versetzt. Die Flüssigkeit wird destilliert oder gekocht genommen. Es ist wichtig, die Zutaten in einer sauberen Schüssel zu mischen - weg von anderen Produkten und Substanzen.

Anstelle von Salzlake für Kinder wird manchmal empfohlen, gekochtes Wasser zu verwenden. Diese Option ist jedoch geeignet, wenn Sie nur Schalen entfernen möchten. In der Volksmedizin werden Abkochungen von Kräutern verwendet. Einige von ihnen können individuelle negative Reaktionen hervorrufen. Es ist daher besser, sie nicht zu riskieren.

Entfernen Sie beim Waschen der Nase Ihres Babys Produkte auf Ölbasis.

Aqualor

Das Unternehmen Aqualor hat drei Produkte gleichzeitig in der Baby-Linie - es wurde für Babys aus den ersten Lebenstagen entwickelt. Dies ist ein Spray, Tropfen und ein Nasensauger. Die isotonische Salzkonzentration in den Produkten beträgt 8-11 g / l, das Spray ist mit einer weichen Sprühdüse ausgestattet, einem Begrenzer für eine kleine Nase.

Eine spezielle Kochsalzlösung zum Waschen der Nase des Babys hat mehrere Vorteile:

  • sichere Konzentration der Lösung;
  • Dazu tragen ein hoher Reinigungsgrad, Sterilisationsverfahren und Ultrafiltration bei.
  • Mangel an Sucht, "Baby Aqualor" kann für eine lange Zeit regelmäßig verwendet werden;
  • Benutzerfreundlichkeit.

Wie spüle ich die Nase des Babys mit "Aqualor Baby"? Wenn es sich um Tropfen handelt, werden sie 2-3 Mal täglich für 1-2 Instillationen in jedem Nasengang verwendet. Die Spitze der Flasche sollte jedes Mal desinfiziert werden. Das Spray wird anders gewaschen: Sie legen das Kind auf die Seite, setzen die Düse des Zerstäubers in das obere Nasenloch ein und sprühen einige Sekunden lang. Die restliche Flüssigkeit wird mit einem Aspirator entfernt. Dasselbe wird auf der anderen Seite ab dem zweiten Nasenloch wiederholt.

Wann sollte nicht gespült werden?

In folgenden Situationen wird empfohlen, das Verfahren abzubrechen:

  • Sie müssen nur einen Arzt konsultieren und seine Genehmigung wurde noch nicht erhalten.
  • das Kind ist gereizt, ungezogen, nervös;
  • zur Hand gibt es nur eine Zusammensetzung, deren Eigenschaften zweifelhaft sind;
  • Der Zustand des Kindes verschlechtert sich von Beginn der Behandlung an. In diesem Fall ist es besser, zum Kinderarzt zu gehen.

Welche Symptome sollten Sie einen Arzt aufsuchen?

Wenn Sie einen Spezialisten konsultiert und entschieden haben, wie die Nase des Babys mit einer Erkältung gespült werden soll, sich der Zustand des Babys jedoch nicht verbessert hat, suchen Sie erneut Hilfe. Temperatur, unruhiges Verhalten, Atembeschwerden trotz Behandlung - dies kann ein Zeichen für eine schwerwiegendere Krankheit sein..

Verhütung

Wenn das Aqualor Baby-Waschmittel für Eltern geeignet ist und zum Baby passt, kann es als Prophylaxe verwendet werden. Es schützt das Baby vor übermäßigem Staub, Wolle (wenn Tiere zu Hause sind) und verringert das Risiko verschiedener Infektionen. Spray oder Tropfen machen das Atmen angenehmer. Bevor Sie das Produkt vorbeugend verwenden, konsultieren Sie auch Ihren Kinderarzt.

Wie man die Nase des Kindes spült

Das Immunsystem eines Kindes, insbesondere eines Babys, passt sich nur der äußeren Umgebung an, so dass häufige Krankheiten eine typische Situation sind. Es ist besonders schwierig im Herbst und Winter, wenn die Zeit für Epidemien akuter Virusinfektionen der Atemwege kommt. Gleichzeitig entwickelt sich eine laufende Nase schnell und wird zu einer echten Qual für Kinder. Die beste vorbeugende und therapeutische Maßnahme ist eine Nasenwäsche. Wie man die Nase des Kindes spült und was man dafür verwendet?

Die Vorteile des Verfahrens

Ist es richtig, die Nase des Babys zu spülen, sobald die ersten Symptome einer laufenden Nase auftreten? Auf jeden Fall, da das Verfahren der Schlüssel zum Sieg über die Krankheit ohne den Einsatz von Antibiotika ist. Ärzte führen dies übrigens nicht nur auf medizinische, sondern auch auf hygienische Maßnahmen zurück: Mit diesem Verfahren können Sie auf einfache Weise alles Unnötige aus den Nasengängen entfernen und die Atmung des Kindes erleichtern.

Einige Ärzte empfehlen jungen Patienten, die Nase jeden Tag zu spülen, insbesondere in der kalten Jahreszeit. Dies ist notwendig, um akute Virusinfektionen der Atemwege zu verhindern, die Schleimhaut mit Feuchtigkeit zu versorgen und die Nase von Staub, Viren und Allergenen zu reinigen..

Leider ist es in einigen Situationen trotz der vielen Vorteile nicht möglich, eine Spülung durchzuführen. Also, Kinderärzte tabu mit Mittelohrentzündung, Polypen, Septumkrümmung. Einige Punkte können durch einen Besuch beim HNO-Arzt und eine rechtzeitige Behandlung beseitigt werden.

Empfohlene Werkzeuge

Zu Hause können Sie zum Waschen sowohl traditionelle Medizin als auch fertige Arzneimittel verwenden.

Volk

Das einfachste Mittel zum Waschen ist gekochtes Wasser. Es hat keine therapeutische Wirkung, hilft aber, die Krusten gut zu erweichen. Es ist möglich, die Schleimhaut täglich mit einer Spritze mit gekochtem Wasser zu spülen, es sollte jedoch beachtet werden, dass die Empfindungen nicht die angenehmsten sind.

Zu Hause können Sie auch eine Kochsalzlösung herstellen: 1/3 TL. Ein Glas gekochtes Wasser wird mit Salzen versetzt. Eine Alternative zu Salz ist das Meer. Ein Naturprodukt spendet Feuchtigkeit, lindert Schwellungen und Entzündungen und stellt die Atemfreiheit wieder her. Leider ist das Produkt nicht steril, dh es kann mit Bakterien kontaminiert sein. Vorbereitet mit seiner eigenen Kochsalzlösung, wie vom Arzt verschrieben!

Einige Eltern bevorzugen es, die Nasenlöcher ihres Babys mit Kräuterkochungen zu waschen und als Rohstoff eine Schnur, Kamille, Salbei und Eukalyptus zu verwenden. 1 Esslöffel. l Jedes Kraut wird mit einem Glas kochendem Wasser gedämpft und nach einer halben Stunde wird die Infusion filtriert. Ärzte halten solche Mittel für ungeeignet, da ein wachsender Körper auf Allergien reagieren kann. Ähnlich verhält es sich mit Lösungen von Rote-Bete-Saft, Jod und Furatsilina.

Pharmazeutisch

Pharmazeutische Produkte zur Reinigung der Nase werden heute von verschiedenen Gruppen vertreten. Die kostengünstigste Option ist Kochsalzlösung. Ein preiswertes steriles Produkt ist jedem bekannt und für den täglichen Gebrauch aus hygienischen Gründen geeignet, da es frei von Vitaminen und Mineralien ist, die in Meerwasserpräparaten enthalten sind. In Anbetracht dessen sollte man von Kochsalzlösung keine medizinischen Eigenschaften erwarten. Es gibt gute Nachrichten: Es birgt keine Gefahr. Zum Waschen der Nasengänge mit Kochsalzlösung sind keine besonderen Kenntnisse erforderlich - füllen Sie einfach eine Spritze oder Pipette auf, um sie zu verabreichen.

Die beste Option zum Waschen der Nasengänge zu Hause sind isotonische und hypertonische Produkte, die in Form von Tropfen und Sprays erhältlich sind. Es gibt eine spezielle Form für Babys - eine weiche Dusche, weil ein starker Strahl nicht für die Kleinsten geeignet ist.

Pharmazeutische Produkte werden auf Basis von natürlichem Meerwasser hergestellt. Die Zubereitungen der isotonischen Gruppe implizieren einen Gehalt von etwa 0,9% an Mineralstoffen, was vollständig der Zusammensetzung der Körperflüssigkeiten entspricht. Die hypertonische Gruppe enthält etwa 2% Mineralsalze, dh sie wirkt dringender und wirksamer. In jedem Fall tragen beide Arzneimittelkategorien zur Normalisierung des Wasser-Elektrolyt-Gleichgewichts bei, helfen bei der Ausdünnung und Beseitigung von Schleim und nähren die Zellen der Schleimhaut. Beide Gruppen wirken entzündungshemmend und können daher als Arzneimittel zur Behandlung der Erkältung eingesetzt werden. Der einzige Unterschied besteht darin, dass isotonische zur Vorbeugung zu Beginn der Krankheit empfohlen werden und hypertonische für offensichtliche Probleme und Stauungen verwendet werden können.

Die beliebtesten Medikamente zur Schleimhautspülung bei Kindern sind:

  • AquaMaris. Das Produkt kann in Form von Tropfen und Spray gekauft werden..
  • Miramistin. Haushaltsantiseptikum ist in Form einer Flüssigkeit und eines Aerosols erhältlich.
  • Aqualore. Ein wirksames isotonisches Medikament, das Trockenheit schnell beseitigt.
  • RinoStop Aqua Baby. Ein mildes Spray für empfindliche Babys.

Der Dolphin-Komplex, der als Set zum Waschen der Nase hergestellt wird und aus einem Mineral-Kräuter-Mittel und einem HNO-Gerät besteht, hat hervorragende Rückmeldungen von den Eltern gesammelt. Das Set ist unverzichtbar für verschiedene Formen von Sinusitis, Mandelentzündung, Rhinitis und akuten Infektionen der oberen Atemwege. Sie können Dolphin schon in jungen Jahren verwenden.

Spültechniken

Wie man die Nase von Kindern richtig wäscht, hängt von der Altersgruppe ab:

Von der Geburt bis 2 Jahre

Reinigen Sie die Nase des Babys vorsichtig mit Wattestäbchen und legen Sie sie auf den Rücken. Die Sticks werden mit kochendem Wasser angefeuchtet. Dann tropfen Sie in jedes Nasenloch 1 Dosis der Lösung (Kochsalzlösung, Kochsalzlösung mit der Markierung "Baby"). Es werden Medikamente ausgewählt, die eine Drosseldüse haben, die dazu beiträgt, eine unannehmbar tiefe Injektion zu vermeiden. Nach 2-3 Minuten wird der Inhalt jedes Nasenlochs mit einem Aspirator gezogen, der in einer Apotheke gekauft wird. Die Auswahl an „Nasenbirnen“ ist groß, aber das AquaLor Baby mit 3 austauschbaren Filtern und AquaMaris mit extra weichen Düsen mit anatomischer Form werden als am meisten empfohlen für Babys angesehen (beim Kauf eines Aspirators sind 4 im Kit enthalten, in Zukunft können Sie Sets mit 10 Stück kaufen)..

Ab 2 Jahren

Drehen Sie den Kopf des kleinen Patienten zur Seite, wenn Sie Kochsalzlösung oder eine andere Lösung verwenden. Das Werkzeug wird in einer speziellen Birne gesammelt, mit der es in das Nasenloch eingeführt wird. Drehen Sie den Kopf des Babys in die entgegengesetzte Richtung und wiederholen Sie die Aktion. Ganz am Ende wird er gebeten, sich die Nase zu putzen. In diesem Fall sollte der Mund leicht geöffnet sein, um die Entwicklung einer Mittelohrentzündung aufgrund des Eindringens von Schleim in das Ohr zu vermeiden.

Bei Verwendung von Sprays auf Meerwasserbasis ist das Verfahren um ein Vielfaches einfacher. Zur täglichen Befeuchtung der Nase können Sie die "Dusche" von Rinostop oder Akvalor (eine spezielle Art von Spray) und im Falle der erforderlichen Behandlung Jet-Präparate verwenden. Jedes Produkt, das in einem bestimmten Alter verwendet wird, sollte das Zeichen „Für Kinder“ tragen.

Schulalter

Die Methode zum Waschen der Nase eines Kindes im schulpflichtigen Alter unterscheidet sich nicht von der Technik, die bei Kindern ab 2 Jahren angewendet wird. Ist es einfacher, das Verfahren durchzuführen, weil der Schüler die Notwendigkeit des Verfahrens versteht?.

Übrigens wird anstelle einer Birne manchmal eine spezielle otolaryngische „Teekanne“ verwendet, bei der es sich um einen Behälter mit einer langen Gummispitze handelt. Es ist möglich, eine andere Technik anzuwenden, wenn sich der Schüler über das Waschbecken beugt und danach beim Einatmen den Atem anhält. Zu diesem Zeitpunkt wird die Spitze der "Teekanne" oder des Sprays in das Nasenloch eingeführt. Die Lösung, die in die Nasenhöhle gelangt und diese wäscht, tritt durch das zweite Nasenloch aus.

Verfahrenshäufigkeit

Das endgültig gebildete Atmungssystem kann in Betracht gezogen werden, wenn eine Person 12 Jahre alt ist. Erwachsene können daher die Schleimhaut so oft spülen, wie sie es für notwendig halten. Bei Kindern ist alles anders: öfter heißt in ihrem Fall nicht besser.

Die Häufigkeit des Eingriffs hängt wiederum vom Alter ab: Bis zu 12 Jahre dürfen nicht mehr als 4 Empfänge pro Tag, bis zu 6 - nicht mehr als 3. Häufiger ist es möglich, nur nach den Anweisungen des behandelnden Arztes zu handeln: Manchmal verschreibt der Arzt alle 30-50 Minuten ein Verfahren, um dem Baby Nothilfe zu leisten oder den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Bei starker Verstopfung der Nase sollte vor dem Waschen ein Vasokonstriktor-Medikament in die Nasenlöcher geträufelt werden: Naphthyzin, Otrivin, Nazivin usw. Diese werden gemäß den Empfehlungen des Kinderarztes oder HNO-Arztes ausgewählt.

Es ist unerwünscht, das Verfahren nachts durchzuführen, da in einigen Fällen die Freisetzung von Schleim aus den Nasenlöchern nach 15 bis 30 Minuten beobachtet wird. Kinder jeden Alters, die mit viel Feuchtigkeit in den Nasengängen einschlafen, riskieren eine Mittelohrentzündung.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Chronische Laryngitis: Behandlung bei Erwachsenen
Chronische Laryngitis bei Erwachsenen ist eine der Arten von Laryngitis. Es kann eine Fortsetzung des Ausbruchs einer akuten Laryngitis sein und kann sich aufgrund der Exposition gegenüber verschiedenen Reizfaktoren entwickeln.
Muss ich gelben Rotz behandeln?
Schleim in der Nase besteht aus Wasser, Salz und Mucinprotein. Mit zunehmender Menge des letzteren verdickt es sich und die Farbe des Rotzes wird gelb. Wenn sich am Ende einer Erkältung die Bakterienflora anschließt, ändert der Rotz seine Farbe in einen gesättigten, ein unangenehmer Geruch.
Wie und wie man die Nase von Neugeborenen und Säuglingen spült
Im ersten Lebensjahr des Babys stehen Mütter vor vielen Fragen und Schwierigkeiten, insbesondere wenn das Kind das erste ist. Während das Baby nicht alleine sitzen kann, können Probleme mit der Nasenatmung das Leben sowohl bei physiologischer Rhinitis als auch bei Erkältungen oder Allergien erheblich erschweren.