Wie Staphylococcus in der Nase bei Kindern und Erwachsenen zu behandeln?

Schleimiger Ausfluss aus der Nase, verstopfte Nase und häufiges Niesen sind Symptome, die eine Erkältung verursachen. In diesem Fall verwenden Patienten viele hausgemachte Präparate und Apothekenprodukte, um Entzündungssymptome zu lindern..

Aber manchmal nimmt der Prozess einen langen Charakter an, mit Sekreten eitriger Sekretion. Und die laufenden therapeutischen Maßnahmen führen nicht zu einem positiven Ergebnis.

Meistens ist dieser Grund die Entwicklung von Staphylokokken in der Nase. Um diese Pathologie loszuwerden, ist eine Behandlung mit Antibiotika und Medikamenten erforderlich, die den Immunstatus des Körpers erhöhen.

Was ist Staphylococcus und was ist seine marginale Norm in der Nase?

Staphylokokken gehören zu einer Reihe von grampositiven Bakterien.

Sie sind in der Umwelt allgegenwärtig und weisen ein hohes Maß an Beständigkeit gegen äußere Faktoren auf. Sie behalten ihre Aktivität auch ohne Luftzugang und im gefrorenen Zustand bei.

Bei 80% der Menschen ist Staphylococcus ein ständiger Bewohner der Haut, nur 20% der Bevölkerung haben eine spezifische Immunität, die es Bakterien nicht ermöglicht, sich auf der Nasenschleimhaut niederzulassen.

Die Norm für Staphylokokken in der Nasenhöhle bei der Durchführung einer Bakterienkultur beträgt 10 im zweiten Grad oder 10 in 3 Grad KBE / ml.

Aber selbst ein höherer Wert dieses Indikators kann möglicherweise nicht zum Auftreten eines Infektionsprozesses führen.

Sorten

Derzeit gibt es mehr als 20 Arten von Staphylokokken. Für eine Person sind jedoch drei Sorten aus dieser Liste von besonderer Gefahr.

Sie sind:

  1. Staphylococcus aureus. Es ist die Ursache vieler Krankheiten des Körpers mit schwerwiegenden Folgen. Eine laufende Nase kann ohne ausreichende Therapie eine Lungenentzündung oder Meningitis verursachen. Es erhielt seinen Namen "golden" wegen seiner Fähigkeit, goldenes Pigment zu produzieren. Das Hauptmerkmal dieser Form von Staphylokokken ist die Resistenz gegen die meisten Arten von antibakteriellen Arzneimitteln. Arzneimittel der Penicillin- und Cephalosporin-Reihe sind äußerst schlecht im Umgang mit dieser Infektion, da pathogene Krankheitserreger schnell resistent werden und eine weitere Therapie mit diesen Arzneimitteln unbrauchbar wird.
  2. Art des saprophytischen Staphylokokken. Es hat die Fähigkeit, die Organe des Urogenitaltrakts zu beeinflussen und Entzündungen der Blase und der Harnleiter (Blasenentzündung oder Urethritis) zu verursachen..
  3. Die epidermale Sorte von Staphylococcus. Der Hauptlebensraum ist die Hautoberfläche, die eine Infektion offener Wunden verursacht. Wenn es in die Sehorgane gelangt, verursacht es eine Bindehautentzündung, kann auch eine Ursache für die Erkrankung des Urogenitalsystems sein, und wenn es in den systemischen Kreislauf eindringt, trägt es zur Entwicklung einer Sepsis (Blutvergiftung) bei. Eine besondere Gefahr dieser Art von Krankheitserreger besteht darin, dass er als hämolytischer Staphylokokkus wirkt und den Herzmuskel beeinflussen kann, der eine Endokarditis verursacht.

Mögliche Infektionswege

Nachdem Staphylococcus in den Körper gelangt ist, sind folgende Bedingungen für seine Entwicklung erforderlich:

  • Eine große Anzahl von Mikroorganismen, die von aktivem Wachstum begleitet wird.
  • Verminderte Schutzfunktion des menschlichen Körpers.
  • Das Vorhandensein eines „Eingangstors“ für einen bakteriellen Erreger. Diese Ursache kann eine offene Wundoberfläche, kleine Abschürfungen oder eine Schädigung der Nasenschleimhaut infolge einer erfolglosen Reinigung sein..

Die Hauptinfektionsarten werden als die folgenden Situationen angesehen:

  1. Durch die Luft. Der häufigste und schnellste Weg, um Staphylokokken zu verbreiten. Eine Infektion kann durch Einatmen von Luft eines infizierten Patienten durch die Nase oder die Mundhöhle erfolgen. Dies wird möglich, wenn Orte mit zunehmender Bevölkerungsdichte besucht werden (Krankenhäuser, öffentliche Verkehrsmittel, Schulen und Kindergärten)..
  2. Der Kontaktweg der Infektion tritt auf, wenn die persönliche Hygiene beeinträchtigt ist. Dies kann passieren, wenn Make-up-Artikel oder die Identität von Dingen verwendet werden. Fälle von Übertragung durch Händeschütteln oder Geldtransfer sind keine Seltenheit, da sich auf ihrer Oberfläche viele bakterielle Infektionen befinden.
  3. Besonders häufig tritt eine Infektion mit Staphylococcus aureus in einem Entbindungsheim auf, während ein Kind während der Geburt über den natürlichen Geburtskanal der Mutter infiziert werden kann. Oft gibt es Fälle von Übertragung durch Stillen..
  4. Menschen haben ein erhöhtes Infektionsrisiko, wenn sie die Regeln der Wärmebehandlung von Lebensmitteln vernachlässigen.
  5. Langzeiterkrankungen, die zu einer Abnahme des Immunstatus des Körpers führen, können die Entwicklung von Staphylokokken in der Nase hervorrufen. Dies kann als Folge einer Unterkühlung des Körpers auftreten (z. B. wenn eine Person unter kalten Regen gerät und sehr nass wird)..
  6. Eine häufige Ursache kann die gedankenlose Verwendung von antibakteriellen Arzneimitteln sein, sowohl tablettiert als auch in Form von Nasentropfen.

Symptome des Krankheitsbildes mit dem Eindringen von Staphylokokken in die Nasenhöhle

Fast jeder Mensch hat eine bestimmte Menge an Staphylokokkeninfektionen, die in Nase, Mund und Rachen lokalisiert sind. Gleichzeitig führt dies jedoch nicht zur Entwicklung von Pathologien. Geschwächte Immunabwehr oder traumatische Verletzungen aktivieren das Wachstum der pathogenen Mikroflora.

Aus diesem Grund weist eine Person die folgenden Anzeichen eines Symptomkomplexes eines pathologischen Prozesses auf:

  • Häufiges Niesen tritt auf, wenn ein transparentes Schleimsekret freigesetzt wird, das aufgrund des Vorhandenseins eitrigen Inhalts allmählich schmutzig gelb wird.
  • Es liegt eine verstopfte Nase vor. Aufgrund dessen ist der Patient gezwungen, durch den Mund ein- und auszuatmen.
  • Die Fähigkeit, Gerüche und Geschmäcker von Lebensmitteln zu unterscheiden, geht verloren.
  • Nase und Heiserkeit treten als Folge einer Änderung des Timbres der Stimme auf.
  • Ein akuter Beginn kann mit einem Anstieg der Körpertemperatur auf bis zu 38 Grad einhergehen. Eine komplizierte Form kann zu einem Anstieg der Temperatur auf kritische Werte (über 39 Grad) führen..
  • Müdigkeit kann auch bei normaler Hausarbeit zu Müdigkeit führen. Gleichzeitig klagen Patienten häufig über nächtliche Schlafstörungen..
  • Eine schnelle Entwicklung kann den Entzündungsprozess auf die Nasennebenhöhlen übertragen, gefolgt von der Entwicklung einer Sinusitis oder einer Stirnhöhlenentzündung.
  • In der Kindheit treten häufig Hautausschläge am Körper auf.
  • Schwere Fälle gehen mit dem Auftreten von Pustelausschlägen in der Nase einher. Während sie reifen, platzen sie und bilden eine feuchte Oberfläche mit der anschließenden Bildung goldener Krusten.

Diagnosefunktionen

Diese Art der Infektion muss durch das Eindringen von Streptokokken, hämophilen Bazillen oder Pneumokokken unterschieden werden. Diese pathogene Mikroflora kann ähnliche Symptome und klinische Manifestationen verursachen..

Eine ideale Option für eine genaue Diagnose ist die Bakterienkultur, deren Material aus der Nasenhöhle entnommen wird.

Es gibt jedoch eine Einschränkung, die berücksichtigt werden sollte. Die Bakterienkultur ist eine Art Labortest, der mehrere Tage dauert. Eine Staphylokokkeninfektion entwickelt sich tendenziell schnell und kann schwerwiegende Komplikationen verursachen, die den Körper stärker schädigen als die Nasenschleimhaut.

Um die Diagnose zu bestätigen, wird daher ein Tupfer aus der Nasenhöhle entnommen, um einen Enzymimmunoassay durchzuführen.

Zusätzlich werden zusätzliche Labortests vorgeschrieben, um den Schweregrad des Prozesses festzustellen:

  • Allgemeine klinische Blutuntersuchung.
  • Urinanalyse.

Die Aufnahme von Bakterienkultur erfolgt bei gleichzeitiger Bestimmung der Empfindlichkeit von Staphylococcus gegenüber antibakteriellen Wirkstoffen.

Die Gefahr von Staphylokokken in der Nase

Die Gefahr dieses infektiösen Erregers liegt in seiner schnellen Bewegung durch den Körper des Patienten.

Wenn aus irgendeinem Grund keine Therapie erfolgt oder die therapeutischen Maßnahmen nicht vollständig durchgeführt werden, wird die Infektion hauptsächlich auf die folgenden Organe übertragen:

  • Lunge und Oropharynx. In diesem Fall steigt die Wahrscheinlichkeit einer Lungenentzündung, Tracheitis oder Entzündung der Mandeln.
  • Das Eindringen in die Nebenhöhlen, Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung oder Sinusitis tritt auf.

Die gefährlichsten Manifestationen von Staphylokokken:

  1. Endokarditis. Schädigung der inneren Herzschicht (Endokard). Am häufigsten tritt eine gleichzeitige Schädigung der Herzschleimhaut mit der Mitral- oder Aortenklappe auf..
  2. Meningitis. Eitrige Entzündung mit Lokalisationsort in der Hirnhautmembran des Gehirns. Die Krankheit ist meist eine Folge des Eindringens von Staphylococcus aureus.
  3. Giftschock. Es kann eine Folge einer operablen Therapie in der Nasenhöhle sein, Fälle von Auftreten nach der Geburt werden häufig festgestellt. In dieser Situation hat der Patient einen plötzlichen Anstieg der Körpertemperatur auf bis zu 40 Grad, der vor dem Hintergrund einer Blutdrucksenkung auftritt. Lungengewebe und andere lebenswichtige Organe sind am Entzündungsprozess beteiligt..
  4. Allgemeine Blutinfektion in Form einer Sepsis. Die Gefahr dieser Pathologie liegt in der Fähigkeit, Entzündungsherde im Darm, in der Leber, im Lungengewebe und im Gehirn zu bilden. In der Kindheit kann ein Kind sterben..

Eine Überprüfung der Medikamente, die zur Behandlung von Staphylokokken in der Nasenhöhle verschrieben werden

Der Gebrauch von Medikamenten mit der Entwicklung dieser Pathologie erfordert einen individuellen Ansatz, für den der Patient eine medizinische Einrichtung kontaktieren muss, um einen Termin mit einem Arzt zu vereinbaren.

Dieser Bedarf entsteht aufgrund des raschen Krankheitsverlaufs, wodurch eine Verzögerung zu unerwünschten Folgen führen kann (insbesondere im Kindesalter)..

Die Verwendung von Tropfen und Nasensprays für Staphylokokken in den Nasengängen

Zur topischen Anwendung werden die folgenden Arten von antibakteriellen Mitteln verwendet:

  1. Isofra. Die therapeutische Wirksamkeit beruht auf dem Vorhandensein des Hauptbestandteils Framycetin. Es hat eine tödliche Wirkung auf die Staphylokokkeninfektion. Der Hauptvorteil des Arzneimittels sollte als ein breites Wirkungsspektrum angesehen werden (mit Ausnahme von Staphylokokken hemmt es die Streptokokken-Mikroflora). Eine hohe Effizienz beseitigt die negativen Symptome von Staphylokokken in einer 10-tägigen Behandlung.
  2. Dioxidin. Eine erfolgreiche Kombination von Antiseptikum und Antibiotikum in einem Medikament. Eine richtig durchgeführte Therapie sorgt für eine schnelle Genesung, ohne die Nasenschleimhaut zu reizen. Ein großes Plus ist, dass es in der Lage ist, eitrigen Ausfluss aus den Nasengängen schnell zu neutralisieren. Die negative Seite des Arzneimittels ist die Unfähigkeit, es bei Kindern unter 12 Jahren und bei Frauen, die ein Baby erwarten, anzuwenden.
  3. Septisol. Die antibakterielle Wirksamkeit wird durch Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs (Zhivitsa, Mumiyo und Steinöl) erreicht. Parallel zu antibakteriellen und antiseptischen Wirkungen wirkt es analgetisch. Der Hauptvorteil ist, dass es die vorteilhafte Mikroflora nicht beeinflusst. Aufgrund seiner geringen Toxizität dürfen Frauen, die sich in einem Schwangerschaftstrimester befinden, und während der Stillzeit des Babys. In einigen Fällen können sich aufgrund des Vorhandenseins natürlicher Bestandteile Allergien entwickeln..

Antibakterielle Medikamente zur systemischen Anwendung

Diese Infektion weist das Merkmal einer konstanten Mutation auf, die zur Entstehung einer resistenten Form von Staphylococcus aureus führt. Dies verursacht bestimmte Schwierigkeiten bei der Auswahl eines antibakteriellen Arzneimittels..

Um die Entwicklung dieser pathogenen Mikroflora zu unterdrücken, werden die folgenden Arten von antibakteriellen Mitteln verwendet:

  1. Clarithromycin Er ist ein lebhafter Vertreter der Macrolides-Gruppe. Die therapeutische Wirkung besteht in ihrem Eindringen in den infektiösen Erreger, wonach sie den intrazellulären Kern destruktiv beeinflusst. Eine umfassende Erfassung der Wirkung auf bakterielle Krankheitserreger ermöglicht die Anwendung bei der Entwicklung von Kehlkopfentzündungen, Rhinitis oder bei Hautausschlägen. In jedem Schwangerschaftstrimester ist dieses Medikament unerwünscht.
  2. Amoxicillin. Penicillin antibakteriell. Es wird als Therapie für die Auswirkungen einer Staphylokokkeninfektion eingesetzt. Meistens mit der Entwicklung einer Sepsis. Es ist nicht vorgeschrieben, ob die Haupt- oder Zusatzbestandteile ein Allergen für den Patienten sind. Die Anwendung in einem Schwangerschaftstrimester ist nicht gestattet..
  3. Azithromycin Repräsentiert die pharmakologische Gruppe von Azaliden. Es kommt gut mit den Manifestationen der Krankheit zurecht, die in der Nase und im Oropharynx lokalisiert ist. Die therapeutische Wirksamkeit basiert auf der Unterdrückung von Proteinfraktionen in pathogenen Mikroorganismen. Es ist nicht gestattet, das Baby während des Stillens, während der Schwangerschaft zu verwenden. Die Häufigkeit des Gebrauchs und die Dauer des Kurses werden vom Arzt festgelegt.
  4. Ciprofloxacin. Bezieht sich auf die pharmakologische Gruppe der Fluorchinolone. Von dieser Serie gilt es als das am häufigsten verwendete Medikament. Es kann bei Staphylokokkenläsionen der Sehorgane angewendet werden. Nicht Personen zugeordnet, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Schwangerschaft und Stillzeit sind eine vollständige Kontraindikation..
  5. Vancomycin. Darreichungsform der pharmakologischen Gruppe der Glycopeptide. Es wirkt sich nachteilig auf die Staphylokokken-Streptokokken-Mikroflora aus. Aufgrund der Besonderheiten schwerer allergischer Manifestationen sollte die erste Dosis des Arzneimittels jedoch unter Aufsicht eines Arztes erfolgen. Eine vollständige Einschränkung des Anwendungsbereichs dieses Arzneimittels ist Nierenfunktionsstörung und Leberversagen. Das Medikament wird in keinem Schwangerschaftstrimester für ältere Menschen und Neugeborene verschrieben.

Was ist der beste Weg, um die Nasenhöhle zu behandeln, wenn Staphylokokken auftreten?

Um Hindernisse für die Vermehrung pathogener Mikroflora zu schaffen, werden folgende Arten von Arzneimitteln verwendet:

  1. Chlorophyllipt. Neben der Zerstörung von Staphylokokken wirkt es regenerierend auf die Schleimhaut, die die innere Oberfläche der Nase oder des Rachens auskleidet. Eine besondere Wirksamkeit wird festgestellt, wenn die Lösung auf ein kleines Wattestäbchen aufgetragen wird, das sich im Lumen der Nasengänge befindet, oder wenn die Mandeln verarbeitet werden. Diese Manipulation ist für Kinder nach Verdünnen der Lösung mit Pflanzenöl zulässig.
  2. Eine Lösung von Diamantgrün (Zelenka). Die Verarbeitung sollte nur von der Außenseite der Nase aus erfolgen. Dadurch werden Verbrennungen der Schleimhaut vermieden, die zu einem Brennen führen.
  3. Staphylokokken-Bakteriophage. Es enthält spezielle Phagenviren. Sie können Staphylococcus aureus auch dann zerstören, wenn es gegen antibakterielle Mittel resistent ist. Seine Anwendung ist weder mit der Entwicklung von Nebenwirkungen verbunden, noch hat es irgendwelche Kontraindikationen. Zur Vereinfachung der Anwendung wird die Verwendung in Form von Anwendungen empfohlen (eine kleine Baumwollturunda wird in die Nasenhöhle eingeführt). Die Therapiedauer beträgt 7 bis 10 Tage.
  4. Wasserstoffperoxid. Vor Gebrauch wird es mit reinem Wasser oder Natriumchlorid (Verhältnis 1 zu 11) verdünnt. Patienten bemerken eine besondere Wirksamkeit bei Hautausschlägen..

Zusätzliche Therapie mit Immunmodulatoren

Immunmodulatoren können die natürliche Kraft des Körpers wiederherstellen und die Infektionsresistenz erhöhen.

Besonders effektiv ist:

  • Tropfen für den nasalen Gebrauch IRS-19.
  • Immunal.
  • Cycloferon, verwendet in Form einer intramuskulären Injektion gemäß dem Schema.

Heilrezepte

Die alternative Medizin bietet eine positive Dynamik bei der Behandlung von Staphylokokken, wenn sie in einem Komplex verschrieben wird und der Patient zuvor einen Arzt konsultiert.

Dies liegt an der Tatsache, dass natürliche Bestandteile die Möglichkeit allergischer Reaktionen hervorrufen.

Rezepte für die Volksmedizin, die am häufigsten verschrieben werden:

    Um die Funktionalität der Schutzbarriere des Körpers zu erhöhen, werden Heißgetränke mit einem hohen Gehalt an Vitamin C verschrieben.
    In diesem Fall wird bevorzugt:

  • Hagebuttenbrühe.
  • Tee mit Zitronenscheiben.
  • Geschmorte Fruchtgetränke und Fruchtgetränke mit schwarzen Johannisbeeren.
  • Inhalationen werden mit Essig durchgeführt, der dem heißen Wasser zugesetzt wird..
  • Eine gekochte hausgemachte Abkochung aus Beinwell, Petersilie und Sellerie hat eine gute Wirkung.
  • Ein Abkochen von Klette (Klettenwurzeln) kann in der Nase vergraben werden.
  • Jeden Tag können Sie die Nasenhöhle mit einem Sud aus Kamillen- oder Ringelblumenblütenständen waschen.
  • Staphylococcus in der Nase während der Schwangerschaft und in der Pädiatrie

    Die Manifestation von Staphylokokken während der Geburt eines Kindes verursacht Schwierigkeiten, da die meisten Medikamente mit antibakterieller Wirkung einem strengen Verbot unterliegen. Dies liegt an der Tatsache, dass sie die geistige und körperliche Entwicklung des zukünftigen Babys nachteilig beeinflussen können.

    Besondere Vorsicht ist im ersten Trimenon der Schwangerschaft geboten..

    Um die negativen Auswirkungen auf den Fötus zu minimieren, wird eine schwangere Frau verschrieben:

    • Chlorophyllipt-Lösung.
    • Behandlung mit Wasserstoffperoxid oder Zelenka.
    • Die Verwendung der Immunisierungsmethode unter Verwendung von Staphylokokken-Toxoid ist zulässig..
    • Ein Sitzungsverlauf ist der Bestrahlung mit einer Quarzlampe zugeordnet.

    Bei jugendlichen Kindern erfolgt die Behandlung von Staphylokokken in der Nase nach den gleichen Grundsätzen wie bei erwachsenen Patienten. Ein signifikanter Unterschied besteht in der Dosierung und Häufigkeit der Verwendung des Arzneimittels. Normalerweise wird die Dosis halbiert. Für Kinder werden je nach Gewicht separate Medikamente verschrieben.

    Besondere Vorsicht ist geboten, wenn den kleinsten Säuglingen eine Therapie verschrieben wird. Für ihre Behandlung werden keine Anwendungen mit Arzneimitteln (Legen von Turunda) verwendet. Außerdem werden ihnen keine Nasensprays verschrieben..

    Antibakterielle Medikamente werden in extremen Fällen mit minimalen Dosen verschrieben. Aufgrund der Tatsache, dass das Kind die Tablette nicht schlucken kann, ist ihre Verwendung nur durch intramuskuläre Injektion möglich.

    Welche Situationen sollten vermieden werden, um die Entwicklung einer Staphylokokkeninfektion in der Nase zu verhindern??

    Es ist viel einfacher, die Entwicklung von Staphylokokken zu verhindern, als mit der Behandlung zu beginnen.

    Daher müssen sowohl ein Erwachsener als auch ein Kind diese Empfehlungen befolgen:

    • In der Herbst-Winter-Zeit ist es möglich, Besuche an Orten mit erhöhter Menschenmenge (öffentliche Verkehrsmittel, Supermärkte und Geschäfte) zu beschränken..
    • Um es sich bei der Ankunft zu Hause zur Gewohnheit zu machen, waschen Sie zuerst Ihre Hände mit Seife, waschen Sie Ihr Gesicht und spülen Sie die Nasengänge aus.
    • Behandeln Sie alle Schäden, die mit einer offenen Wundoberfläche verbunden sind, mit Antiseptika und legen Sie gegebenenfalls einen sterilen Verband an.
    • Saisonale Kleidung, ohne dass der Körper eine längere Unterkühlung erleidet.
    • Gemüse und Obst müssen vor dem Essen gut gewaschen werden, und Fleisch und Fisch müssen einer vollständigen Wärmebehandlung unterzogen werden.
    • Führen Sie in der Wohnung mindestens alle drei Tage eine Nassreinigung durch.

    Grundlegende vorbeugende Maßnahmen

    Aufgrund der Tatsache, dass die Wahrscheinlichkeit, an dieser Krankheit zu erkranken, aufgrund eines verminderten Immunstatus zunimmt, sollten Maßnahmen zur Verhinderung dieses pathologischen Prozesses darauf abzielen, die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken.

    Zu diesem Zweck müssen Sie die folgenden Anweisungen befolgen:

    1. Beginnen Sie jeden Morgen mit Gymnastikübungen, die am besten bei offenem Fenster durchgeführt werden. Fahren Sie danach mit den Wasserverfahren fort, mit deren Hilfe der Körper gehärtet werden kann. Es wird zunächst empfohlen, mit einem kalten Handtuch abzuwischen oder eine Kontrastdusche zu verwenden.
    2. Es ist sehr gut, wenn Sie sich dreimal pro Woche Zeit für Kurse im Fitnessstudio oder im Schwimmbad nehmen. Das Fehlen einer solchen Möglichkeit kann durch tägliches Wandern ersetzt werden.
    3. Es ist darauf zu achten, dass frisches Gemüse und Obst in der täglichen Ernährung enthalten sind. Dies gilt insbesondere im Winter und Frühling, wenn Symptome eines Vitaminmangels auftreten..

    Jede Manifestation der Erkältung, insbesondere wenn sie von einem eitrigen Ausfluss begleitet wird, schließt die Entwicklung von Staphylokokken in der Nasenhöhle nicht aus. Das Ignorieren dieses Symptoms ist nicht akzeptabel, da das schnelle Fortschreiten der Krankheit negative Symptome und Zustände verursachen kann, die das Leben des Patienten bedrohen..

    Darüber hinaus kann die unabhängige Verschreibung von Rezepten für traditionelle Medizin schwerwiegende Folgen für den Patienten haben. Es muss daran erinnert werden, dass die Verwendung von Kräutern ihre eigenen Indikationen und Kontraindikationen hat.

    Bewertungen

    Bewertungen, was zu tun ist und wie Staphylokokken in Nase oder Rachen zu behandeln sind:

    Wovor hat Staphylococcus aureus Angst: Grundlegende Methoden zur Infektionsbekämpfung

    Was Angst vor Staphylococcus aureus hat, der sich im Hals und in der Nase einer Person niedergelassen hat, sollte verstanden werden, um effektiv damit umzugehen. Dieses Bakterium ist der Grund, warum eine Person unter Halsschmerzen, Kehlkopfentzündung und Pharyngitis leidet. Eine starke Rolle bei der Prävention der Krankheit spielen eine starke Immunität sowie ein rechtzeitiger Zugang zu Hilfe. Zur Behandlung von durch Staphylokokken verursachten Krankheiten wird eine ganze Reihe verschiedener Medikamente eingenommen.

    Was ist Staphylococcus aureus?

    Staphylococcus aureus ist ein aerobes Bakterium. Es hat die Form einer Kugel und ist bewegungslos. Dieses Bakterium kommt sowohl in der Umwelt als auch beim Menschen vor. Außerdem kann er sowohl krank als auch gesund sein..

    Ärzte unterscheiden zwei Arten von Infektionen, die durch Staphylokokken verursacht werden:

    • generalisiert - alle Organe sind mit einem Bakterium infiziert und es tritt eine Sepsis auf;
    • fokal - eine Erkrankung der Haut, des Knochens, der Gelenke, der Verdauungsorgane usw..

    Die generalisierte Form des Staphylokokken ist sehr gefährlich, da die Sepsis sehr oft zum Tod des Patienten führt. Es ist erwähnenswert, dass Infektionen dieser Art von unterschiedlicher Schwere sein können und auch eine chronische Form haben können.

    Was beeinflusst die Aktivierung von Staphylococcus aureus in Nase und Rachen

    Staphylococcus-Bakterien können bei einer gesunden Person nachgewiesen werden, die Reaktion darauf kann jedoch durch bestimmte Faktoren verursacht werden, wie z.

    • verminderte Immunität;
    • Viren;
    • operativer Eingriff;
    • Verletzungen
    • Genitalinfektion und so weiter.

    Ärzte bestimmen durch eine Analyse, wie gefährlich die Konzentration von Staphylobakterien im Körper ist. Wenn es 10 bis zum sechsten Grad ist, zeigt dies das Vorhandensein einer Pathologie an.

    Staphylococcus aureus kann Mandelentzündung, Pharyngitis und Laryngitis verursachen. Sie werden von hoher Körpertemperatur und allgemeiner schwerer Schwäche begleitet..

    Bei schweren Wunden kann das Bakterium in das Knochengewebe eindringen. Eine Infektion von Säuglingen im Entbindungsheim ist aufgrund der mangelnden Immunität bei Neugeborenen keine Seltenheit. Dies kann in Form von Dermatitis auftreten.

    Staphylococcus aureus kann einen toxischen Schock verursachen. Es zeichnet sich durch eine Körpertemperatur aus, die auf ein kritisches Niveau ansteigt. Zu diesem Zeitpunkt kann Eiter von den Wunden getrennt werden..

    Wovor hat Staphylococcus aureus Angst?

    In den frühen Stadien der durch Staphylococcus aureus verursachten Krankheiten wird die neueste Generation von Antibiotika eingesetzt. Dies sind Cephalosporine und andere Nicht-Penicillin-Medikamente. Übrigens müssen Sie auf die Empfindlichkeit von Bakterien gegenüber Antibiotika getestet werden.

    Ärzte empfehlen auch eine Kombinationstherapie. Dies bedeutet, dass Sie zur Behandlung beispielsweise des Rachens zuerst die Schleimhäute mit einem Antiseptikum behandeln müssen. Nehmen Sie zusätzlich ein Immunstimulans.

    Im Kampf gegen das Bakterium selbst ist ein Antistaphylokokken-Bakteriophage wirksam. Zusätzlich werden Vitamine, Immunmodulatoren und Probiotika verschrieben, um die Darmflora wiederherzustellen.

    Wenn Halsschmerzen, Kehlkopfentzündung und Mandelentzündung an der Tagesordnung sind, deutet dies auf das Vorhandensein von Staphylococcus aureus im Hals hin, und Sie müssen sich an einen Spezialisten wenden, der die richtige Behandlung verschreibt. Die Behandlung einer Staphylokokkeninfektion kann zwischen 1 Woche und einem Monat dauern.

    Staphylococcus bei Erwachsenen - Symptome und Behandlung

    Eine der häufigsten Bakterienarten der Welt, die in der Nähe eines Menschen oder seines Körpers leben, gelten als Staphylokokken. Eine solche Nachbarschaft kann sehr gefährlich sein, da die geringste Abnahme der Immunität dazu führt, dass sich Mikroben aktiv vermehren und schwere eitrig-entzündliche Infektionen verursachen. Kinder leiden häufiger an Staphylokokken, Erwachsene sind jedoch nicht vollständig vor Infektionen geschützt. Finden Sie heraus, wie Bakterien übertragen werden, welche Arten als die gefährlichsten gelten und wie diese Krankheit behandelt werden kann..

    Was ist Staphylococcus bei Erwachsenen?

    Die Staphylokokkenfamilie umfasst 27 Arten von Bakterien, von denen 14 auf der Haut und den Schleimhäuten einer Person parasitieren können. Nur drei Arten können jedoch schwere Krankheiten verursachen. Daher werden Staphylokokken in der Medizin als opportunistische Flora bezeichnet. Diese Art von Bakterien ist stationär, hat eine kugelförmige Form. Mit dem Einsetzen günstiger Bedingungen (verminderte Immunität, Stress, Verschlimmerung chronischer Krankheiten) beginnt sich Staphylococcus aktiv zu vermehren, was zu eitrig-entzündlichen Prozessen im menschlichen Körper führt.

    Durch Staphylokokken verursachte Infektionen können jeden Körperteil, die inneren Organe und die Schleimhäute eines Erwachsenen betreffen. Die Liste solcher Krankheiten umfasst mehr als 100 medizinische Artikel, während die häufigsten das Auftreten von Abszessen, Furunkeln, Karbunkeln und Gerste hervorrufen. Die Art der Krankheit hängt davon ab, wo sich Staphylokokken zu vermehren begannen:

    • Atemwege - Mandelentzündung, Sinusitis, Rhinitis, Lungenentzündung, Bronchitis und so weiter;
    • Darm - Verstopfung, Durchfall, Verdauungsstörungen, Vergiftungen;
    • Blutsepsis;
    • Gehirnmeningitis, Abszess;
    • Knochengewebe - Arthritis, Osteomyelitis;
    • Herzendokarditis, Herzinsuffizienz;
    • Brustdrüsen - Zyste, eitrige Mastitis.

    Wie Staphylococcus auf den Menschen übertragen wird

    Diese Art von Bakterien ist gegen alle Umweltfaktoren resistent: Sie verträgt leicht Hitze, lange Trocknung, Kälte und starke Fröste. Staphylococcus aureus kann bis zu sechs Monate lang auf der Oberfläche von Haushaltsgegenständen im Boden und im Wasser verbleiben. Daher kommt es häufig zu Infektionen durch die Haut bei Kratzern und offenen Wunden. Aufgrund seiner erstaunlichen Lebensfähigkeit parasitiert diese Art von Bakterien in Krankenhäusern häufig: auf dem Boden, an Wänden, in medizinischen Geräten.

    Wissenschaftler haben mehrere Hauptwege der Übertragung von Infektionen identifiziert:

    • Haushalt kontaktieren. Das Bakterium gelangt durch gemeinsame Gegenstände in den Körper - Türgriffe, Bettwäsche, Schuhe, Handtücher.
    • In der Luft. Die Infektion erfolgt durch Luft während des Kontakts mit dem Träger während des Niesens, Küssens und Hustens.
    • Generisch. Diese Art der Infektion ist charakteristisch für Neugeborene, wenn Staphylokokken während der Geburt von der Mutter auf das Baby übertragen werden..
    • Fäkal-oral. Diese Art der Infektion ist mit der Nichteinhaltung von Hygienevorschriften und -standards verbunden. Staphylococcus aureus im Stuhl eines Erwachsenen und einige andere Arten von Bakterien können nachgewiesen werden, wenn eine Person ungewaschenes Gemüse, Beeren, Obst aß und mit Erbrochenem oder Kot in Kontakt kam.
    • Staubig. Baktrien sind sehr schwer von flauschigen Oberflächen (Teppiche, Handtücher, Teppiche) zu reinigen und können lange Zeit im Staub vorhanden sein und beim Atmen mit kleinen Partikeln in den Körper gelangen.
    • Künstlich. Die Infektion erfolgt durch unzureichend verarbeitete medizinische Instrumente oder während der Operation.

    Einige Arten von Staphylokokken sind Teil der Mikroflora des Körpers und manifestieren sich nicht vor dem Einsetzen günstiger Bedingungen. Die Gründe für die Aktivierung der Infektion der Prozesse der aktiven Fortpflanzung sind: Verschlimmerung chronischer Krankheiten, Nervenbelastung, verminderte Immunität. Die Risikogruppen für die Entwicklung eitrig-entzündlicher Erkrankungen umfassen:

    • schwangere Frau;
    • Patienten mit verschiedenen Formen von Immunschwäche, einschließlich AIDS oder HIV;
    • Menschen mit endokrinen Störungen - Diabetes, Hypo- oder Hyperthyreose;
    • ältere Patienten;
    • Menschen mit einer allergischen Vorgeschichte.

    Ursachen

    Die Infektion kann durch Wunden oder Kratzer auf der Haut, während medizinischer Eingriffe oder aufgrund des Kontakts mit dem Patienten in den Körper eines gesunden Menschen gelangen. Der Anstoß für die Entwicklung einer Staphylokokken-Entzündung kann als häufige Erkältung, akute Virusinfektion der Atemwege dienen. Besonders gefährlich sind akute Infektionen der Atemwege, akute Virusinfektionen der Atemwege und Influenza. Diese Krankheiten schwächen den Körper erheblich und benötigen viel Zeit, um seine Schutzfunktionen vollständig wiederherzustellen..

    Eine Reihe prädisponierender Faktoren kann das Immunsystem schwächen:

    • häufiger Stress, nervöse, emotionale Überlastung, Müdigkeit;
    • Schilddrüsenprobleme;
    • falsche Ernährung - Verwendung von Fast Food, Konserven, zu fetthaltigen Lebensmitteln;
    • Nichtbeachtung der persönlichen Hygiene;
    • in einem ökologisch benachteiligten Gebiet leben;
    • längerer Gebrauch bestimmter wirksamer Arzneimittel, insbesondere Immunsuppressiva und Vasokonstriktoren.

    Wissenschaftler unterscheiden einige Arten von Staphylokokken, die häufiger vorkommen und sowohl für Erwachsene als auch für Kinder als die gefährlichsten gelten, getrennt voneinander:

    • Epidermal - ein Bakterium, das die Oberflächenschicht der Haut (Epidermis) beeinflusst. Provoziert das Auftreten von Akne, Furunkeln, Karbunkeln.
    • Saprophytikum ist eine Art von Infektion, die die Wände der Blase, der Schleimhaut und der Haut um die Genitalien betrifft. Es provoziert die Entwicklung von Blasenentzündung, Pyelonephritis, Urethritis, die häufiger bei Frauen als bei Männern auftritt.
    • Hämolytisch - ein Bakterium, das im Körper eines Erwachsenen infektiöse und entzündliche Reaktionen hervorruft. Verursacht häufig Komplikationen wie Grippe, Mandelentzündung, Mandelentzündung.
    • Golden - eine der gefährlichsten Sorten von grampositiven Bakterien. Kann eine Vielzahl von Krankheiten hervorrufen: von leichten Hautinfektionen bis hin zu Hirnschäden.
    • Das Ohr ist eine Art von Staphylokokken, die das Innenohr betrifft. Kann sich auf benachbartes Gewebe ausbreiten. Es ist gekennzeichnet durch eitrigen Ausfluss aus den Ohren, starke Schmerzen, Fieber.

    Symptome

    Bei Vorliegen einer Staphylokokkeninfektion treten die Symptome fast sofort auf. Sie hängen weitgehend vom Ort des Entzündungsprozesses ab. Alle Arten von Infektionen führen bei Erwachsenen zu folgenden Anzeichen von Staphylokokken:

    • lokaler Anstieg der Körpertemperatur (an der Entzündungsstelle) oder allgemeines Fieber;
    • Vergiftungssymptome - Appetitlosigkeit, Schwäche, Schläfrigkeit, Gelenkschmerzen;
    • das Vorhandensein von Pusteln auf der Oberfläche der Haut oder der Schleimhäute - Furunkel, Pyodermie, Abszesse;
    • laufende Nase oder Husten mit gelbem, grünem oder eitrigem Ausfluss;
    • das Vorhandensein von Schleim im Kot, verärgerter Stuhl;
    • Übelkeit, Erbrechen.

    Einer der häufigsten Lebensräume von Staphylococcus aureus ist die Nasenhöhle. Der Erreger der Infektion, der sich auf der Schleimhaut niederlässt, führt zur Entwicklung von Sinusitis, eitriger Rhinitis, Sinusitis und Stirnhöhlenentzündung mit charakteristischen Symptomen:

    • Vergiftung des Körpers - Schüttelfrost, Schwäche;
    • Schwellung und verstopfte Nase;
    • Rötung der Haut;
    • Aufklärung über die Nasolabialfalten und die Schleimhaut der Pusteln;
    • Atembeschwerden;
    • gelbe oder grüne Entladung.

    Staphylococcus wird häufig im Rachen gefunden, während sich eine Infektion bei Erwachsenen über die Atemwege ausbreiten und Krankheiten wie Bronchitis oder Lungenentzündung verursachen kann. Eine infektiöse Infektion geht mit folgenden Symptomen einher:

    • ein starker Anstieg der Körpertemperatur;
    • Schwellung der Lymphknoten;
    • eitrige Plakette am Himmel, Zunge;
    • Entzündung und Rötung der Mandeln, die das Schlucken erschweren;
    • Schwindel, Schwäche;
    • Heiserkeit;
    • eitriger oder grünlicher Auswurf;
    • Verlust von Appetit.

    Wenn der Erreger Staphylococcus aureus ist, kann eine Infektion im Hals den Zustand von Erwachsenen mit chronischen Erkrankungen anderer Organe verschlechtern. In Gefahr sind Patienten mit Lungen- und Herzproblemen in der Vorgeschichte. Ohne rechtzeitige Behandlung kann diese Art von Krankheitserreger die Entwicklung von Komplikationen wie eitriger Lungenentzündung, Endokarditis und Lungenabszess hervorrufen.

    Der epidermale Infektionstyp betrifft häufig die oberen Hautschichten und führt zu entzündlichen und eitrigen Prozessen mit unterschiedlichem Schweregrad und verbrühtem Hautsyndrom. Dieser Typ wird eine häufige Ursache für Komplikationen nach Prothesen, der Installation von Shunts oder Herzklappen. Es ist zu vermuten, dass etwas nicht stimmt, und Sie sollten einen Arzt aufsuchen, wenn kleine Bläschen mit einer trüben Flüssigkeit auf der Haut auftreten, Ekzeme, Dermatitis oder Haarfollikel sich entzünden.

    Beim Verzehr von ungewaschenem Gemüse, Obst, Beeren oder wenn die persönliche Hygiene nicht beachtet wird, können schädliche Mikroorganismen in Magen und Darm gelangen. Die ersten Symptome können mehrere Stunden nach einer Mahlzeit oder tagsüber auftreten. Darmstaphylokokken bei Erwachsenen manifestieren sich in folgenden Symptomen:

    • Übelkeit mit häufigem Erbrechen;
    • Stuhlstörung - Durchfall oder im Gegenteil Verstopfung;
    • Bauchschmerzen;
    • Blähungen;
    • das Vorhandensein von Verunreinigungen von Blut oder Eiter im Kot;
    • Hautirritationen.

    Komplikationen

    Bei einer massiven Läsion der inneren Organe, Schleimhäute oder der Haut kann eine pathogene Mikrobe eine generalisierte Infektion verursachen. Die Zunahme der Anzahl der Kolonien entwickelt sich häufig zu einer Pyodermie oder einem ausgedehnten eitrigen Prozess. In diesem Fall wird die Behandlung ausschließlich in einem Krankenhaus unter strenger Aufsicht eines Arztes durchgeführt, da der Tod ohne angemessene Behandlung eintreten kann. Häufige Komplikationen einer Streptokokkeninfektion sind:

    • ausgedehntes Phlegmon, das das Fettgewebe beeinflusst;
    • toxischer Schock;
    • Schädigung des Herzens, der Lunge, des Gehirns;
    • Weichteilsepsis;
    • Entwicklung einer Septikämie (Blutvergiftung);
    • Verschlimmerung von Diabetes, rheumatoider Arthritis und anderen chronischen Krankheiten;
    • Beitritt anderer Bakterien - Streptokokken, Pneumokokken, Pseudomonas aeruginosa und andere.

    Diagnose

    Da Staphylokokken im Körper eines Erwachsenen ständig vorhanden sind und nur dann auftreten, wenn für sie günstige Faktoren auftreten, werden Tests nach Auftreten von Symptomen oder Beschwerden des Patienten verordnet. Im Rahmen von Laboruntersuchungen wird neben der Art des Bakteriums seine Empfindlichkeit gegenüber den Wirkungen von Antibiotika zum Zweck einer kompetenten Behandlung ermittelt. Bei diagnostischen Verfahren wird Folgendes bevorzugt:

    • eine Blutuntersuchung auf Verdacht auf ausgedehnte Infektion;
    • Hautkratzen bei dermatologischen Symptomen;
    • Analyse von Fäkalien mit Verdauungsstörungen;
    • ein Nasen- oder Rachenabstrich, wenn ein Problem mit den Atemwegen vorliegt;
    • Urinanalyse.

    Staphylococcus-Behandlung bei Erwachsenen

    Lokale Formen der Pathologie sprechen gut auf Behandlungen außerhalb des Krankenhauses an. Der Krankenhausaufenthalt unterliegt Patienten, bei denen eine massive Läsion der Haut, der inneren Organe oder Komplikationen vorliegt. Die Wahl des optimalen Behandlungsschemas hängt vom Ort des Entzündungsprozesses ab:

    • Wenn Erwachsene den epidermalen Pathogen-Typ haben, ist es möglich, die Behandlung ohne den Einsatz von antibakteriellen Medikamenten chirurgisch durchzuführen. Der äußere Abszess wird geöffnet, der Arzt entfernt den Eiter. Zur Behandlung von Wunden wird jedes flüssige Antiseptikum verwendet - Brillantgrün, Jod.
    • Staphylococcus im Hals bei Erwachsenen wird notwendigerweise mit lokalen Mitteln in Form von Salben oder Flüssigkeitsspülungen behandelt. Betroffene Bereiche werden mit Chlorophyllipt, Tinktur aus Efkalipt, Vinyl (Schostakowski-Balsam) behandelt..
    • Staphylokokken-Dermatitis bei Erwachsenen beinhaltet die Verwendung von Antibiotika, die Verwendung lokaler antibakterieller Medikamente - Salben, Gele, Sprays. Betroffene Bereiche werden regelmäßig mit Wasserstoffperoxid, Brillantgrün und Ethylalkohol behandelt. Vitamine werden verschrieben, um die Immunität wiederherzustellen.

    Die Behandlung von Staphylococcus aureus bei Erwachsenen kann durch die Tatsache erschwert werden, dass der Erreger gegen die meisten Arten von Antibiotika resistent ist. Zusätzlich zu Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems verschreibt der Arzt Medikamente mit Bakteriophagen - spezielle Viren, die diese Art von Mikroorganismen abtöten können. Baktriophagen sind in Form von Tabletten, Salben, Lösungen zum Spülen des Mundes oder zur Injektion erhältlich.

    Antibiotikatherapie

    Die ersten antibakteriellen Medikamente aus der Penicillin-Gruppe waren gegen eine große Anzahl von Staphylokokken wirksam, halfen, eitrige Prozesse erfolgreich zu stoppen und das Auftreten von Sepsis zu verhindern. Im Laufe der Jahre ist es pathogenen Mikroorganismen gelungen, Resistenzen gegen diese Art von Medikamenten zu entwickeln, weshalb Penicilline heutzutage selten verschrieben werden. First-Line-Medikamente gelten als Antibiotika im Zusammenhang mit Tetracyclin, Linkosamid, Cephalosporin und Makroliden. Oft verschrieben:

    • Ceftriaxon, ein Antibiotikum der 3. Generation, gehört zur Coelofasporin-Reihe. Erhältlich in weißem oder gelbem Pulver zur Injektion. Das Medikament wirkt auf die Hemmung der Zellwände von Mikroorganismen. Es wird bei Gelenkschäden, Sepsis, Meningitis, infizierten Wunden oder Verbrennungen verschrieben. Ein Antibiotikum hat ein Minimum an Kontraindikationen, kann jedoch mehrere Nebenwirkungen verursachen, darunter häufige - Kopfschmerzen, Schwindel, Allergien, Anämie, Verdauungsstörungen.
    • Amoxiclav ist ein kombiniertes antibakterielles Medikament. Erhältlich in Form von Pulver und Tabletten. Das Arzneimittel wird bei Erkrankungen der Harnwege, der Haut, der Gelenke und der HNO-Organe verschrieben. Amoxiclav ist bei eingeschränkter Leberfunktion, Überempfindlichkeit gegen Penicillin oder Amoxicillin kategorisch kontraindiziert. Bei der Einnahme sind Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Gelbsucht und Urtikaria möglich. Amoxiclav-Analoga in der Zusammensetzung - Augmentin, Oxacillin.
    • Ofloxacin - Fluorchinol der 2. Generation. Erhältlich in Form von Tabletten und Augentropfen. Das Medikament hemmt das DNA-Gyrase-Enzym und verursacht den Tod von Mikroorganismen. Es wird bei Bronchitis, Lungenentzündung, Sinusitis, Pharyngitis, Blasenentzündung, Pyelonephritis und Meningitis verschrieben. Es wird mit Vorsicht bei Arteriosklerose und zerebrovaskulären Unfällen angewendet. Ofloxacin verursacht häufig Kopfschmerzen, Schwindel, Gastralgie und allergische Reaktionen.
    • Vancomycin ist ein antibiotisches Glycopeptid. Erhältlich in Form eines weißen Pulvers zur Herstellung einer Injektionslösung. Ein antibakterielles Mittel blockiert die Synthese der Zellmembran von Viren, kann die Permeabilität der Wände verändern. Vancomycin wird bei Sepsis, Meningitis, Knochen- und Gelenkerkrankungen verschrieben. Aufgrund der erhöhten Anzahl von Mikroorganismen, die eine Resistenz gegen ihre aktiven Komponenten entwickelt haben, wurde es in den letzten Jahren sehr selten verwendet.

    Hausmittel

    Rezepte der traditionellen Medizin werden nur als Adjuvans zur Stärkung des Immunsystems verwendet. Einige Arten von Heilpflanzen haben zusätzlich analgetische Eigenschaften, können Fäulnisprodukte schnell aus dem Körper entfernen. Bevorzugt werden Arzneimittelsammlungen, die auf einer Schnur, Thymian, Süßholzwurzel, Wegerich und Hagebutte basieren. Alkoholtinktur mit Propolis hat sich bewährt:

    1. Nehmen Sie 3-4 EL. l weiches fein gehacktes Propolis.
    2. Auf den Boden eines Literglases falten und mit starkem Alkohol - Alkohol, Wodka, Cognac - bis zum Hals gießen.
    3. Decken Sie den Behälter ab und entfernen Sie ihn, um 10 bis 14 Tage an einem dunklen Ort zu bestehen.
    4. Bei Darmstörungen vor oder während der Mahlzeiten 20-30 ml einnehmen. Kurs - 15–20 Tage.
    5. Verwenden Sie bei Halsschmerzen, Sinusitis oder Sinusitis eine Tinktur zum Spülen.

    Staphylococcus und Schwangerschaft

    Unter verschiedenen pathogenen Mikroorganismen wird Staphylococcus als besonders gefährlich für schwangere Frauen isoliert. Aufgrund der natürlichen Abnahme der Immunität dringt diese Art von Bakterien leicht in den Körper ein und verursacht Entzündungen der Blase, Nierenerkrankungen und eine Verschlimmerung infektiös-viraler Infektionen. Der goldene Subtyp ist von besonderer Gefahr, da er die Plazentaschranke durchdringen kann, was zu Abnormalitäten in der Entwicklung des Fötus führt und in einigen Fällen zu Fehlgeburten führt.

    Schwangere sollten regelmäßig auf Infektionen untersucht werden, auch wenn keine äußeren Anzeichen der Krankheit vorliegen. Beim Nachweis von Bakterien und der Entwicklung einer Masseninfektion sind folgende Behandlungsschemata möglich:

    • Antibiotika nehmen;
    • die Ernennung lokaler entzündungshemmender Medikamente;
    • den Gebrauch von Medikamenten zur Erhöhung der Immunität;
    • Quarzbehandlung.

    Staphylococcus Symptome, Behandlung

    Artikel über Staphylokokken: Diagnose, Behandlung, Symptome einer Staphylokokkeninfektion. Der Begriff Staphylokokkeninfektion umfasst eine Gruppe von Infektionskrankheiten, die Staphylococcus aureus und andere pathogene Staphylokokken verursachen

    Staphylococcus (lat. Staphylococcus, aus anderen griechischen „Staphilo“ - „Trauben“ und „Kokosnuss“ - „Getreide“) ist eine Bakteriengattung aus der Familie der Staphylococcaceae. Vertreter dieser Gattung sind bewegungslose grampositive Kokken, deren Zelldurchmesser 0,6 bis 1,2 Mikrometer beträgt. Pathogener Staphylococcus (Staphylococcus aureus) wurde von R. Koch (1878) entdeckt, der von L. Pasteur (1880) aus dem Eiter des Kochens isoliert wurde und von A. Auguste (1881) als Erreger vieler suppurativer Prozesse beschrieben wurde, der von F. Rosenbach (1884) gründlich untersucht wurde..

    Staphylokokken haben eine kugelförmige Form und befinden sich in Form unregelmäßiger Trauben, die Trauben ähneln.

    Pathogene Staphylokokken produzieren Exotoxin, das hämolytisch und nekrotisch wirkt..

    Die bekanntesten Arten sind:

    Staphylococcus aureus (Staphylococcus aureus) gilt als am pathogensten für den Menschen. Benannt nach seiner Fähigkeit, ein goldenes Pigment zu bilden. Es kann bei einer Person in fast allen Organen und Geweben eitrige Entzündungsprozesse verursachen..

    Staphylococcus epidermal (Staphylococcus epidermidis) - häufig auf der Haut und den Schleimhäuten einer Person gefunden - kann Sepsis, Endokarditis, Bindehautentzündung, eitrige Infektion von Wunden und eitrige Infektionen der Harnwege verursachen.

    Staphylococcus saprophytic (Staphylococcus saprophyticus) - kann akute Blasenentzündung und Urethritis verursachen.

    Hämolytischer Staphylococcus (Staphylococcus haemolyticus)

    Symptome und Krankheiten, die durch Staphylokokken verursacht werden

    Staphylokokken verursachen beim Menschen eine Reihe eitriger Läsionen - Abszesse, Dermatitis, Hydroadenitis, Panaritien, Furunkel, Blepharitis, Periostitis, Karbunkel, Osteomyelitis, Follikulitis, Dermatitis, Sykose, Ekzem, Pyodermie, Pneumonie, Peritonitis, Meningitis, Blinddarmentzündung.

    Staphylokokken verursachen die Entwicklung von Sekundärkrankheiten mit Influenza, Pocken, postoperativer Eiterung und Wundinfektionen. Staphylokokken-Pneumonie und Staphylokokken-Sepsis bei Kindern sind schreckliche Krankheiten.

    Bei gemischten Infektionen spielen Staphylokokken eine große Rolle. Staphylokokken werden zusammen mit Streptokokken mit Diphtherie, Wundinfektionen, Tuberkulose, Mandelentzündung, Influenza, Aktinomykose, Parainfluenza und anderen Formen akuter Infektionen der Atemwege gefunden.

    Staphylokokkeninfektionen verringern die Immunität des Menschen. Hautschäden (Verstöße gegen Hygienevorschriften, Splitter, Verletzungen, Reiben an der Kleidung) sind eine günstige Bedingung für lokale Staphylokokkeninfektionen, eine Abnahme der körpereigenen Immunkräfte aufgrund anderer Krankheiten, Stress, Hypovitaminose und Ernährungsstörungen sind Voraussetzungen für die Entwicklung häufiger Staphylokokkeninfektionen.

    Staphylococcus aureus produziert im Laufe des Lebens eine Enzymkoagulase. Staphylococcus dringt unter dem Einfluss der Koagulase von der Hautoberfläche in das Gefäßbett ein, die Blutgerinnung beginnt. Es stellt sich heraus, dass Staphylokokken in den Mikrothromben vorhanden sind - dies führt zur Entwicklung einer Staphylokokken-Sepsis, und die Infektion kann auch in jedes Organ gelangen und einen eitrigen Entzündungsprozess hervorrufen. Staphylokokkeninfektionen können auch Osteomyelitis verursachen. Staphylococcus kann von der Haut in die Brustdrüse (die Ursache für die Entwicklung einer eitrigen Mastitis) und von der Schleimhaut der oberen Atemwege in die Nasennebenhöhlen, Ohrhöhlen und in die Lunge eindringen.

    Staphylokokkeninfektionen sind durch eine Vielzahl von Krankheitserregern gekennzeichnet. Sehr oft tritt eine Infektion nicht bei einer, sondern bei mehreren oder mehreren Arten von Staphylokokken auf.

    Behandlung von Staphylokokkeninfektionen und durch Staphylokokken verursachten Krankheiten:

    Staphylokokken zeichnen sich durch eine relativ hohe Beständigkeit gegen Trocknen, Gefrieren, Sonneneinstrahlung und Chemikalien aus. Im getrockneten Zustand sind sie länger als 6 Monate im Staub lebensfähig - 50-100 Tage. Wiederholtes Einfrieren beim Auftauen tötet keine Staphylokokken ab. Sie sterben viele Stunden lang nicht an direkter Sonneneinstrahlung. Staphylokokken können länger als eine Stunde bei einer Temperatur von 70 ° C erhitzt werden. Bei einer Temperatur von 80 0 C sterben sie in 10-60 Minuten durch Kochen ab - sofort; Eine 5% ige Phenollösung tötet Staphylokokken innerhalb von 15 bis 30 Minuten ab. Staphylokokken reagieren sehr empfindlich auf einige Anilinfarbstoffe, insbesondere auf Brillantgrün, das erfolgreich bei der Behandlung oberflächlicher eitriger Hautläsionen eingesetzt wird, die durch Staphylokokken verursacht werden.

    Ein moderner Ansatz zur Behandlung von Staphylokokkeninfektionen umfasst folgende Behandlungsbereiche:

    • Die Verwendung moderner antimikrobieller Mittel und Antibiotika;
    • Chirurgische Behandlungsmethoden;
    • Immunmodulationsmethoden;
    • Normalisierung des Hormonstatus und des Stoffwechsels des Körpers mit Lebensmittelzusatzstoffen (Chitosan, Cordyceps), Mineralpräparaten, Vitaminen.

    Das wirksamste Medikament gegen Staphylokokken ist der Staphylokokken-Bakteriophage - immunbiologisches Präparat, Phage. Dies ist ein Lysat von Phagen, die in der Lage sind, aus eitrigen Infektionen isolierte Staphylokokkenbakterien zu lysieren. Es wird zur Behandlung und Vorbeugung eitriger Infektionen der Haut, der Schleimhäute und der viszeralen Organe durch Staphylokokkenbakterien (Sinusitis, Mittelohrentzündung, Mandelentzündung, Pharyngitis, Laryngitis, Tracheitis, Bronchitis, Lungenentzündung, Pleuritis, eitrige Wunden, infizierte Verbrennungen, Abszesse, Phlegmon, Furunkel, Karbunkel) angewendet. Hydradenitis, Panaritium, Paraproktitis, Mastitis, Bursitis, Osteomyelitis, Urethritis, Blasenentzündung, Pyelonephritis, Kolpitis, Endometritis, Salpingoophoritis, Gastroenterokolitis, Cholezystitis, Omphalitis, Sepsis) sowie Darmdysbiose. Das Medikament ist ein Phagolysatfiltrat, das gegen Staphylokokkenbakterien der häufigsten Phagotypen wirksam ist, einschließlich Staphylococcus aureus. Eine wichtige Voraussetzung für eine wirksame Phagentherapie ist eine vorläufige Bestimmung der Phagenempfindlichkeit des Pathogens (Bestimmung der Empfindlichkeit gegenüber Staphylokokken-Bakteriophagen von aus dem Patienten isolierten Stämmen)..

    Staphylokokken-Bakteriophagen werden in den Infektionsherd eingeführt. Die Behandlungsdauer beträgt 5-15 Tage. Dosierung und Verabreichungsweg hängen von der Art der Infektionsstelle ab (lokal in Form von Spülung, Lotionen und Verstopfung; intradermal; in der Höhle - abdominal, pleural, artikulär; in die Blase durch einen Katheter; per os und per Rektum). Bei einem wiederkehrenden Krankheitsverlauf sind wiederholte Behandlungszyklen möglich.

    Vor Ort in Form von Spülung, Lotionen und Verstopfen mit flüssigem Phagen in einer Menge von bis zu 200 ml unter Berücksichtigung der Größe des betroffenen Bereichs oder Schmierung mit Salbe.

    Die Behandlung von eitrig-entzündlichen Erkrankungen mit lokalisierten Läsionen sollte 7 bis 20 Tage lang gleichzeitig lokal und durch den Mund durchgeführt werden.

    Bei eitrig-entzündlichen Erkrankungen von Ohr, Rachen, Nase wird Staphylokokken-Bakteriophage 1-3 mal täglich in einer Dosis von 2-10 ml verabreicht; wird zum Spülen, Waschen, Begraben, Einbringen angefeuchteter Turundas verwendet (1 Stunde stehen lassen).

    Bei Furunkeln und Karbunkeln wird ein flüssiger Staphylokokken-Bakteriophage direkt in den Fokus oder unter die Basis des Infiltrats sowie um dieses herum eingeführt. Die Injektionen werden täglich, jeden zweiten Tag, abhängig von der Reaktion in sukzessive ansteigenden Dosen durchgeführt: für 1 Injektion - 0,5 ml, dann 1 - 1,5 - 2 ml. Insgesamt werden 3-5 Injektionen pro Behandlungszyklus durchgeführt.

    Bei Abszessen wird nach Punktion der Eiterentfernung ein Staphylokokken-Bakteriophage in die Fokushöhle injiziert. Die Menge des verabreichten Arzneimittels sollte etwas geringer sein als das Volumen des entfernten Eiters. Wenn ein Abszess geöffnet wird, wird ein Tampon in die Höhle eingeführt, der reichlich mit einem Staphylokokken-Bakteriophagen angefeuchtet ist.

    Bei chronischer Osteomyelitis wird der Staphylokokken-Bakteriophage unmittelbar nach seiner chirurgischen Behandlung in die Wunde gegossen.

    Zur Behandlung tiefer Formen von Pyodermie wird Staphylokokken-Bakteriophage intradermal in kleinen Dosen von 0,1 bis 0,5 ml an einer Stelle oder, falls erforderlich, an mehreren Stellen bis zu 2 ml verwendet. Nur 10 Injektionen alle 24 Stunden.

    Einführung in die Höhle - Bauch-, Pleura-, Gelenk- und andere bis zu 100 ml Bakteriophagen. Es verbleibt eine Kapillardrainage, durch die der Bakteriophage jeden zweiten Tag nur 3-4 Mal wieder eingeführt wird.

    Bei Blasenentzündung wird ein Staphylokokken-Bakteriophage mit einem Katheter in die Blasenhöhle eingeführt.

    Bei eitriger Pleuritis, Schleimbeutelentzündung oder Arthritis wird ein Staphylokokken-Bakteriophage nach Entfernung des Eiters in einer Menge von bis zu 20 ml in die Höhle eingeführt. und mehr, jeden zweiten Tag, 3-4 mal.

    Im Inneren wird in Form von Tabletten ein Staphylokokken-Bakteriophage zur Behandlung von urogenitalen Infektionskrankheiten verwendet - Blasenentzündung, Pyelitis, Pyelonephritis, Endometritis, Salpingo-Oophoritis, enterische Infektionen und andere durch Staphylobakterien verursachte Krankheiten.

    Bei Darmformen der durch Staphylokokken und Darmdysbiose verursachten Krankheit wird Staphylokokken-Bakteriophagenflüssigkeit verwendet: innerhalb von 3-mal täglich auf nüchternen Magen, 1,5 bis 2 Stunden vor dem Essen; rektal - einmal täglich (flüssig in Form von Einläufen oder Zäpfchen). Bei Darmdysbiose wird die Behandlung 7-10 Tage unter bakteriologischer Kontrolle durchgeführt. Kinder der ersten Lebenstage in den ersten beiden Dosen des Staphylokokken-Bakteriophagen werden zweimal mit gekochtem Wasser verdünnt. In Abwesenheit von Nebenwirkungen (Aufstoßen, Hautausschlag) wird anschließend ein unverdünntes Arzneimittel verwendet. In diesem Fall kann es mit Muttermilch gemischt werden..

    Bei Sepsis, Enterokolitis bei Neugeborenen, einschließlich Frühgeborenen, wird der Staphylokokken-Bakteriophage 2-3 mal täglich in Form von hohen Einläufen (durch einen Gasschlauch oder Katheter) verwendet. Möglicherweise eine Kombination aus rektalem (in Einläufen) und oralem (durch den Mund) Gebrauch des Arzneimittels.

    Bei der Behandlung von Omphalitis, Pyodermie und infizierten Wunden bei Neugeborenen wird der Staphylokokken-Bakteriophage zweimal täglich in Form von Anwendungen verwendet (ein Mulltuch wird mit einem Staphylokokken-Bakteriophagen angefeuchtet und auf die Nabelwunde oder den betroffenen Hautbereich aufgetragen)..

    Staphylokokken-Bakteriophagen werden zur Vorbeugung in einer Menge von 50 ml verwendet. zur Spülung von postoperativen Wunden usw..

    Um Sepsis und Enterokolitis bei Neugeborenen mit intrauteriner Infektion oder dem Risiko einer nosokomialen Infektion vorzubeugen, wird der Staphylokokken-Bakteriophage 5-7 Tage lang zweimal täglich in Form von Einläufen verwendet.

    Staphylokokken-Bakteriophagen in Aerosolform werden zu therapeutischen und prophylaktischen Zwecken in Form einer Spülung von mit Staphylokokken infizierter Haut und Schleimhäuten bei Verbrennungen, eitrig-entzündlichen Erkrankungen, infizierten Wunden mit Angina verwendet.

    Die am besten geeignete Verwendung eines Bakteriophagen in Fällen, in denen die Infektion durch antibiotikaresistente Stämme verursacht wird. Es ist möglich, eine kombinierte Behandlung mit Staphylokokken-Bakteriophagen in Kombination mit Antibiotika durchzuführen.

    Wenn vor der lokalen Anwendung des Staphylokokken-Bakteriophagen zusätzlich zu Furatsilin chemische Antiseptika verwendet wurden, sollte die Wunde mit physiologischer Natriumchloridlösung oder 2-3% iger Sodalösung (Natriumbicarbonat) gewaschen werden..

    Es gibt keine Kontraindikationen für die Verwendung von Staphylokokken-Bakteriophagen.

    Staphylokokken-Bakteriophagenreaktionen nicht etabliert.

    Bei intradermaler Verabreichung können schnell reversible Rötungen und Entzündungen auftreten..

    Bakteriophagen-Staphylokokken-Flüssigkeit ist nicht zur Verwendung bei Trübung und Vorhandensein von Flocken geeignet.

    Die Anwendung während der Schwangerschaft ist gemäß den Anweisungen des Arztes in Übereinstimmung mit der Dosis möglich.

    Die Verwendung von Staphylokokken-Bakteriophagen schließt die Verwendung anderer Arzneimittel nicht aus. Eine kombinierte Behandlung mit Staphylokokken-Bakteriophagen in Kombination mit Antibiotika kann durchgeführt werden..

    Silberpräparate, Anilinfarbstoffe, Kupferverbindungen, Preiselbeersaft, Allicin (eine aus Knoblauch gewonnene Substanz) wirken gegen Staphylokokken

    Ein wirksames Antibiotikum gegen MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus, Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ist Ceftobiprol, das erste Medikament einer neuen Generation von Cephalosporinen mit Anti-MRSA-Aktivität.

    Nach einigen Studien von US-Wissenschaftlern sind sie auch gegen Staphylococcus aureus wirksam: Wasserstoffperoxid, Tobramycin, Chlohrexidindigluconat und Gluconat, Levofloxacin und Silberpräparate.

    Es gibt verschiedene resistente Stämme, zum Beispiel gegen Vancomycin (zuvor wirksames Antibiotikum gegen Staphylococcus vor 1996). VRSA - wirksam gegen dieses (2012) kombinierte Arzneimittel - Trimethoprim / Sulfamethoxazol (Bactrim, Biseptol)

    typisches MRSA-Antibiotogramm in Russland (2012):

    Bactrim, Biseptolum-resistent

    Cubicin (Daptomycin) - empfindlich

    Daher sind Antibiotika derzeit gegen resistente Staphylococcus aureus (MRSA) -Stämme wirksam: Vancomycin, Linezolid, Cubicin (Daptomycin), Levofloxacin

    Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

    Schnüffelspray für was
    Snoop - ein Nasenspray, das eine vasokonstriktorische Wirkung hat, eine Verengung der Blutgefäße der Nasenschleimhaut bewirkt, Ödeme und Hyperämie der Nasenschleimhaut beseitigt und die Verstopfung der Nase wiederherstellt
    Inhalation bei Bronchitis, Laryngitis - Dampfinhalation, Vernebler
    Bei der Behandlung von Bronchitis, Pharyngitis, Laryngitis, Tracheobronchitis, Bronchialasthma, akuter, chronischer, obstruktiver Bronchitis bei Erwachsenen und Kindern als Teil einer komplexen Therapie ist es sehr effektiv, verschiedene Inhalationen mit Medikamenten, speziellen Lösungen und Heilkräutern zu verwenden.
    Rinostop
    Preise in Online-Apotheken:Rhinostop ist ein Vasokonstriktor für die topische Anwendung mit alpha-adrenomimetischer Aktivität, der in der HNO-Praxis eingesetzt wird.Form und Zusammensetzung freigebenDarreichungsformen von Rhinostop: