Erkältungen während der Schwangerschaft: wie zu behandeln?

Jede katarrhalische oder respiratorische Erkrankung in den frühen Stadien der Schwangerschaft während der anfänglichen Bildung des Fötus kann zu unvorhersehbaren Folgen und Komplikationen führen. Die Angelegenheit wird durch die Tatsache kompliziert, dass die meisten Medikamente für die Anwendung während der Schwangerschaft absolut kontraindiziert sind.

In diesem Zusammenhang ist die Behandlung und Vorbeugung von Erkältungen bei schwangeren Frauen ein wichtiges Thema, das mit besonderer Verantwortung angegangen werden sollte! Die Hauptthese lautet: Seien Sie vorsichtig mit Medikamenten und wenden Sie milde Präventionsmaßnahmen an, die auf alternativen medizinischen Methoden basieren, um Atemwegserkrankungen und Grippe zu vermeiden.

"Eins für zwei - Immunität"

Dies ist ein sehr fragiles System, es ist nicht notwendig, in seine Arbeit einzugreifen, aber es ist notwendig, es aufrechtzuerhalten und zu stärken. Die Schwangerschaft gehört zu der Kategorie besonderer, sogar vorübergehender Zustände, unter denen eine Frau zusätzlichen Schutz benötigt.

Dieses Problem wird helfen einfache Empfehlungen, die jedem zur Verfügung stehen:

• Während häufiger Wetteränderungen ist es erforderlich, sich wärmer anzuziehen und dabei besonders auf Schuhe zu achten.
• Während einer Epidemie ist es für eine schwangere Frau besser, sich nicht an überfüllten Orten aufzuhalten - Transport, U-Bahn, Geschäfte und Krankenhäuser. Wenn es dringend erforderlich ist, sollte vor dem Verlassen des Hauses eine Atemschutzmaske getragen werden, um eine mögliche Infektion zu verhindern..

• Nach dem Besuch der Straße und der öffentlichen Plätze müssen insbesondere die Hygienevorschriften beachtet werden. Wenn Sie nach Hause zurückkehren, müssen Sie zuerst Ihre Hände gründlich waschen.

Interessant: Mehr als 90% aller akuten Infektionen der Atemwege werden durch Viren verursacht, etwa 10% sind Bakterien und andere Krankheitserreger. Dementsprechend können Sie Seife beliebig antibakteriell verwenden.

• Vor dem Ausgehen können Sie die Nasenschleimhaut mit Oxolinsalbe schmieren. Bei der Rückkehr nach Hause die oberen Atemwege mit Sodalösung ausspülen.

• Eine Rationalisierung der Ernährung und die Einnahme von Vitaminen verbessern die Immunabwehr. Besonders nützlich ist das Essen von Obst und Gemüse, das mit Vitaminen angereichert und nicht wärmebehandelt ist.

Interessant: Auch unsere Großmütter sagten: Um nicht krank zu werden, muss man Hühnerbrühe trinken! Seltsam, aber bis vor kurzem haben Wissenschaftler dieser Prophylaxe nicht viel Bedeutung beigemessen. Der Lungenarzt Stefan Rennard entschied sich herauszufinden, ob dies wahr ist oder nicht. Der Professor führte eine Studie durch und bewies, dass die Verwendung von Hühnerbrühe die Mobilität von Neutrophilen, weißen Blutkörperchen, beeinflusst, die den Körper vor Infektionen schützen und das Immunsystem aktivieren.

  • Vitamine können mit vorgefertigten pharmazeutischen Multivitaminkomplexen eingenommen werden. Vor der Auswahl eines Arzneimittels muss ein Arzt konsultiert werden.
  • Einhaltung des Regimes und der Schlafdauer - mindestens 9 Stunden am Tag. Die Möglichkeit traumatischer Situationen sollte minimiert werden..
  • Sauberkeit des Wohnzimmers (Belüftung, Nassreinigung).
  • Die Befeuchtung ist ein wichtiger Aspekt bei der Prävention von Influenza und Atemwegserkrankungen. Wenn im Haus der schwangeren Frau Klimaanlagen oder Heizungen verwendet werden, ist es am ratsamsten, einen mechanischen Luftbefeuchter zu kaufen.

Medikamente zur Vorbeugung

  • Grippferon - ein Medikament in Form von Nasentropfen zur Prophylaxe und Behandlung von Influenza - ist für schwangere und stillende Frauen nicht kontraindiziert. Das Medikament stimuliert eine Erhöhung der Immunität, hat eine ausgeprägte antivirale Wirkung, die vor Erkältungen, Infektionen und Grippe schützen kann..
  • Ascorbinsäure - kann in der synthetischen Version als separate Vitamin C-Quelle verwendet werden, wobei die tägliche Nahrungsaufnahme reduziert wird. Ascorbinsäure verhindert nicht nur Infektionen, sondern bekämpft auch Viren, die bereits in den Körper der Frau eingedrungen sind.
  • Viferon ist eine Nasensalbe, die zur Vorbeugung von Influenza und Infektionen der Atemwege während einer Epidemie verschrieben wird. Die Salbe hat schützende und immunmodulierende Wirkungen und ermöglicht es Ihnen auch, Störungen zu behandeln, die zum Zeitpunkt der Anwendung bereits im Körper auftreten. Viferon in Form einer Nasensalbe hat zu keinem Zeitpunkt, einschließlich des ersten Trimesters, Kontraindikationen für die Anwendung bei schwangeren Frauen.
  • Aquamaris ist ein natürliches Medikament in Form eines Nasensprays, mit dem Sie die Nasenschleimhaut befeuchten und so das Risiko verringern können, dass Grippeviren in die Nasenhöhle gelangen.

Ich möchte ein paar Worte zu einer Präventionsmethode wie der Impfung sagen. In den meisten Fällen besteht für eine werdende Mutter das Risiko einer jährlichen Influenza-Epidemie. Diese Krankheit ist für eine schwangere Frau gerade wegen ihrer Komplikationen gefährlich: Lungenentzündung, Bronchitis, Mittelohrentzündung. Influenza bei einer schwangeren Frau kann die Gesundheit des Fötus beeinträchtigen. Am gefährlichsten ist es in den frühen Stadien der Schwangerschaft, wenn die Gewebe und Organe eines menschlichen Embryos gelegt und geformt werden. Eine Virusvergiftung oder Arzneimittelexposition kann zu einer Pathologie der Organe des Kindes führen. In einer späteren Schwangerschaft besteht das Risiko einer fetalen Infektion..

Die gefährlichste Folge der Grippe bei einer schwangeren Frau ist eine drohende Fehlgeburt oder Frühgeburt!

Es ist nur natürlich, dass werdende Mütter sich oft fragen, ob sie geimpft werden sollen oder nicht..

Der Forschung zufolge hat die Verwendung von inaktivierten ("getöteten") Grippeimpfstoffen keine teratogene Wirkung auf den Fötus und schadet der Gesundheit einer schwangeren Frau nicht. Nach Rücksprache mit Ihrem Arzt über einen solchen Impfstoff können Sie eine optimale Lösung finden. Wenn eine Influenza-Epidemie unvermeidlich ist und eine schwangere Frau keine Kontraindikationen hat, müssen Sie geimpft werden. Wenn eine schwangere Frau ein vernachlässigbares Infektionsrisiko hat, nicht mit einer großen Anzahl von Menschen in Kontakt kommt oder gegen eine Impfung ist, können Sie dies nicht tun. Studienergebnissen zufolge ist bekannt, dass die Impfung einer Mutter das Risiko einer Influenza-Infektion bei einem geborenen Kind um 63% senkt. Die saisonale Grippeprävention wird im September und Oktober durchgeführt. Impfungen für schwangere Frauen werden ab dem zweiten Schwangerschaftstrimester empfohlen.

Während der geplanten Schwangerschaft wird der Grippeimpfstoff 1 Monat vorher verabreicht: Die Bildung der Immunität dauert 2-4 Wochen. Der Schutz nach der Impfung dauert etwa ein Jahr.

Wenn die Infektion aufgetreten ist, müssen sofort Maßnahmen ergriffen werden, wenn mindestens ein Symptom der Krankheit festgestellt wird. Die Gesundheit einer schwangeren Frau und ihres ungeborenen Kindes hängt vollständig von ihrer Verantwortung und ihrem Respekt für ihren eigenen Körper ab.

Die bewährten Mittel werden zuerst gehen. Da schwangere Frauen ihre Füße nicht hochziehen können, tränken Sie Ihre Hände, und dies erleichtert die Nasenatmung. Wickeln Sie sich ein, ziehen Sie Ihre Wollsocken an und klettern Sie unter die Decke: Wärme, Ruhe und Schlaf sind gut gegen Erkältungen. Vergessen Sie nicht ein reichliches Getränk - heißen grünen Tee mit Zitrone und Honig, Tee mit Lindenblüte, Preiselbeersaft, Hagebuttenbrühe, Trockenfruchtkompott. Tee Ingwer hilft auch, nicht nur bei katarrhalischen Symptomen, sondern auch bei Übelkeit am Morgen.

Geeignet sind auch verschiedene Getränke aus heißer Milch. Sie können der Milch Honig hinzufügen, und es ist am besten, die Zwiebel zu kochen. Es muss sofort betont werden, dass nicht alle Kräuter gegen Erkältungen während der Schwangerschaft verwendet werden können. Hier ist eine Liste von Heilpflanzen, die kontraindiziert sind: Aloe, Anis, Berberitze, Elecampane (Kraut und Wurzel), Klee, Oregano, Johanniskraut, Erdbeeren (Blätter), Viburnum (Beeren), Himbeeren (Blätter), Zitronenmelisse, Liebstöckel, Wermut, Lakritz ( Wurzel), Schöllkraut, Salbei. Dementsprechend sollten Arzneimittel, die diese Pflanzen enthalten, nicht eingenommen werden..

Der Gebrauch von Medikamenten gegen Erkältungen während der Schwangerschaft sollte mit großer Sorgfalt behandelt werden!

Die folgenden Medikamente sind kontraindiziert: Pertussin, Tussin plus, Joset, Glycodin, Ascoril, Travisil, Broncholitin, ACC, Flupex, Codelac, Terpincod. Verwenden Sie keine Lutschtabletten und Lutschtabletten bei Halsschmerzen oder Husten und sind auch wegen der Wahrscheinlichkeit allergischer Reaktionen unerwünscht.

Pinosol Spray ist nach den in der Anleitung angegebenen Komponenten während der Schwangerschaft nicht gefährlich. Die in der Zubereitung enthaltenen ätherischen Öle - Kiefer, Pfefferminze, Eukalyptus, Thymol, Guayazulen (Zitruswermutöl) - können jedoch zu einer allergischen Reaktion mit Schwellung der Nasenschleimhaut führen.

Viferon-Zäpfchen dürfen erst 14 Wochen nach Beginn der Empfängnis verwendet werden. Dieses Präparat enthält rekombinantes menschliches Interferon alpha-2, Ascorbinsäure und alpha-Tocopherolacetat und hat eine antivirale, immunmodulierende und antiproliferative Wirkung. Es wird zur Behandlung verschiedener infektiöser und entzündlicher Erkrankungen von Erwachsenen und Kindern (einschließlich Neugeborenen) eingesetzt. In Form von Salben wird Viferon zur Behandlung von herpetischen Läsionen der Haut und der Schleimhäute verwendet. Die Salbe wird 3-4 mal täglich für 5-7 Tage eine dünne Schicht auf die betroffenen Hautpartien aufgetragen.

Homöopathische Medizin Stodal, das hauptsächlich pflanzliche Inhaltsstoffe enthält, wirkt auf verschiedene Arten von Husten und hat eine schleimlösende und bronchodilatatorische Wirkung.

Viburkol - homöopathische Zäpfchen - wirken analgetisch, entzündungshemmend, beruhigend und krampflösend. Sie werden zur Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege und anderen unkomplizierten Infektionen (einschließlich Neugeborener) sowie bei entzündlichen Prozessen von HNO-Organen und entzündlichen Erkrankungen des Urogenitalsystems verschrieben.

Sie können also versuchen, ein leichtes Unwohlsein selbst zu beseitigen. Es gibt jedoch Bedingungen, unter denen Sie einen Arzt zu Hause anrufen müssen:

  • Ein längerer Anstieg der Körpertemperatur;
  • Myalgie, Müdigkeit, Müdigkeit, allgemeiner gebrochener Zustand;
  • Kurzatmigkeit, Auftreten von Klumpen im Nasopharynx und trockener oder nasser bellender Husten;
  • Schwangere besorgt über starke drückende Kopfschmerzen.

Abschließend möchte ich betonen, wie wichtig es ist, chronische Krankheiten vor der Schwangerschaft zu behandeln, einen gesunden Lebensstil zu führen, ein Kind zu tragen und alle Anweisungen des Arztes zu befolgen.

Ich wünsche zukünftigen Müttern und ihren Familien, dass sie versuchen, gute Laune zu bewahren: Optimisten leben länger und glücklicher, sie sind produktiver. Erinnern Sie sich öfter an Ihre Siege und angenehmen Momente, und alles wird gut!

Erkältungen bei schwangeren Frauen - Prävention und Behandlung

Es ist gefährlich für eine zukünftige Mutter, in einem Trimester, insbesondere in den ersten Wochen, an ARVI oder Grippe zu erkranken. Daher muss eine Erkältung während der Schwangerschaft behandelt werden. Andernfalls besteht das Risiko von Komplikationen, die dem ungeborenen Kind schaden und die Entwicklung seiner lebenswichtigen Organe stören. Eine ernsthafte Gefahr ist sogar eine leicht laufende Nase. Während der Schwangerschaft werden andere Behandlungsmethoden und bestimmte Medikamente angewendet, die die Gesundheit von Baby und Mutter nicht beeinträchtigen.

Was ist eine Erkältung während der Schwangerschaft?

Eine Erkältung wird als eine Krankheit verstanden, die durch ein Influenzavirus oder SARS hervorgerufen wird. Sie können sich in jedem Lebensabschnitt einer Person erkälten, auch während der Schwangerschaft. Die höchste Inzidenz wird in der kalten Jahreszeit beobachtet: im Winter und im frühen Frühling. Eine Erkältung kann auch das erste Anzeichen einer Schwangerschaft sein. Es hängt alles davon ab, wie lange die Symptome auftraten. Jedes Trimester ist durch bestimmte Folgen der Krankheit gekennzeichnet. Um eine Erkältung zu vermeiden, muss bei den ersten Symptomen ein Spezialist konsultiert werden. Der Arzt wird je nach Diagnose eine angemessene Therapie verschreiben..

Symptome

Anzeichen einer Erkältung bei schwangeren Frauen unterscheiden sich praktisch nicht von den Symptomen bei anderen Menschen. Zunächst treten leichtes Unwohlsein, Kopfschmerzen und Müdigkeit auf. Der Zustand verschlechtert sich im Laufe des Tages allmählich. Darüber hinaus geht eine Erkältung bei schwangeren Frauen mit folgenden Symptomen einher:

  • Husten;
  • Niesen
  • Verlust von Appetit;
  • Halsschmerzen, Schwellung und Rötung;
  • Schüttelfrost;
  • Fieberzustand;
  • Zerreißen;
  • Nasenjucken, Schleimsekretion.

Der Husten ist oft trocken und mäßig und die Temperatur überschreitet 38 Grad nicht, wenn die Krankheit nicht zu schwerwiegend ist. Mit der Grippe werden die Symptome stärker als bei Erkältungen, die durch andere Viren verursacht werden. Nach 2-3 Tagen bilden sich die Anzeichen der Krankheit allmählich zurück. Dies ist auf das Ende der aktiven Periode der Erkältung zurückzuführen. Die Symptome sind denen anderer Krankheiten wie Lungenentzündung, Sinusitis oder Bronchitis sehr ähnlich. Aus diesem Grund ist es wichtig, bei den ersten Manifestationen einen Arzt zu konsultieren..

Ursachen

Für schwangere Frauen ist es schwieriger, sich vor Erkältungen zu schützen. Der Grund ist, dass der Fötus vom Körper einer Frau als fremd wahrgenommen wird. Damit es vom Körper nicht abgestoßen wird, reduziert letzteres gezielt die Funktionalität des Immunsystems. Dies verhindert den Konflikt zwischen Mutter und Kind. Ein ähnlicher Prozess wird als Immunsuppression bezeichnet. Es ist absolut normal, erhöht aber gleichzeitig die Anfälligkeit der Frau für Viruserkrankungen, so dass der Hauptgrund für ihre Entwicklung eine verminderte Immunität ist. Private Faktoren für die Entwicklung der Krankheit sind:

  • Stress
  • längerer Aufenthalt draußen bei kaltem Wetter;
  • Rauchen;
  • viele fetthaltige Lebensmittel und Süßigkeiten essen;
  • Kontakt mit einer bereits kranken Person.

Was ist gefährlich?

Eine Erkältung während der Schwangerschaft kann die Entwicklung der lebenswichtigen Organe des Babys beeinträchtigen oder zu einer spontanen Fehlgeburt führen. Gefährliche Folgen gelten als intrauterine Infektion und Tod des Fötus. Bei Influenza besteht ein hohes Risiko für bakterielle Infektionen, die in Zukunft auch zu Missbildungen oder Fehlgeburten führen. Trotzdem sollten Sie nicht in Panik geraten, denn laut Statistik leiden 75% der schwangeren Frauen an einer Erkältung, aber nur wenige Patienten haben schwerwiegende Folgen. Die Hauptsache ist, pünktlich mit der Behandlung zu beginnen.

Eine Erkältung ist auch für die schwangere Frau selbst gefährlich. In Zukunft kann sie während oder nach der Geburt schwerwiegende Komplikationen entwickeln. Diese Konsequenzen umfassen:

  • massiver Blutverlust während der Geburt;
  • entzündliche Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Fruchtwasserausstoß vorzeitig;
  • chronische Infektionen;
  • postpartale Komplikationen.

Wie wirkt sich eine Erkältung auf den Fötus aus?

Weniger gefährlich ist Herpes auf den Lippen. In Zukunft entwickelt das Kind einfach eine Immunität gegen dieses Virus. Die Erkältung führt zu schwerwiegenden Komplikationen. Sie hängen vom Gesundheitszustand der Frau vor der Empfängnis, dem Vorliegen somatischer Begleiterkrankungen und der Dauer der Schwangerschaft ab. Zu den gefährlichsten Komplikationen gehören:

  • fetaler Tod;
  • Entwicklungsverzögerungssyndrom;
  • intrauterine Infektion;
  • fetoplazentare Insuffizienz;
  • schwere Missbildungen;
  • Sauerstoffmangel - Hypoxie;
  • Sekundärinfektionen.

Auswirkungen

Die gefährlichste Erkältung im ersten Trimester. Der Grund ist, dass während dieser Zeit die wichtigste Eibildung mit ihrer Umwandlung in einen menschlichen Embryo stattfindet. In diesem Stadium werden das Nervensystem, die Sinnesorgane, die Speiseröhre, die Gliedmaßen und das Herz gelegt. Wenn vor der 10. Schwangerschaftswoche eine Viruserkrankung den Embryo befallen hat, ist das Risiko einer Fehlgeburt hoch. Auch in diesem Stadium treten fetale Missbildungen auf.

Gefährlich ist nicht nur eine Erkältung, sondern auch die Behandlung mit Antibiotika, Hormonen, Immunmodulatoren, Enzymen und anderen Medikamenten. Ihre zukünftige Mutter kann konsumieren, ohne über ihre Situation Bescheid zu wissen. Im zweiten Trimester (von 12 bis 24 Wochen) ist das Baby dank der gebildeten Plazenta bereits leicht geschützt. Sie ist ein Schutzschild vor allen Gefahren, aber sich in dieser Zeit zu erkälten, ist immer noch gefährlich. Die Folgen sind:

  • fetoplazentare Insuffizienz, die zu einem Mangel an Sauerstoff und Nährstoffen führen kann;
  • Frühgeburt mit hohem Grad an Dystrophie und geringem Gewicht;
  • Verletzung der Entwicklung des Nerven- und Hormonsystems;
  • Fehlgeburt in Woche 14;
  • Verletzung der intrauterinen Oogenese, die zukünftige Mädchen unfruchtbar macht.

Im dritten Trimenon der Schwangerschaft ist eine Erkältung ebenfalls gefährlich, insbesondere in den späteren Stadien. Dies erhöht das Risiko, ein Baby mit einer Virusinfektion und einer Frühgeburt zu bekommen. Das Baby ist mit Hypoxie und Entwicklungsverzögerung bedroht. Zu den weiteren Folgen einer Erkältung in den späten Stadien der Schwangerschaft gehören:

  • Polyhydramnion;
  • Blutverlust während der Geburt;
  • schwierige postpartale Periode;
  • frühe Abgabe von Fruchtwasser;
  • hohes Risiko einer Geburtsverletzung;
  • Infektionskrankheiten der inneren Geschlechtsorgane von Frauen;
  • bedrohte Abtreibung.

Wie man eine Erkältung während der Schwangerschaft behandelt

Die Methoden zur Behandlung einer Erkältung während der Schwangerschaft unterscheiden sich geringfügig von den üblichen. Einige traditionelle Arzneimittel können nicht nur nicht vorteilhaft sein, sondern auch den Fötus nachteilig beeinflussen. Zuallererst ist es wichtig, den Frieden zu wahren, sich ein paar Tage zu Hause hinzulegen und alle Fälle abzubrechen. Bettruhe beinhaltet auch die Aufgabe der Hausarbeit. Um die Genesung zu beschleunigen, müssen Sie sich ausgewogen ernähren und viel Flüssigkeit trinken. Die medikamentöse Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft wird durch das Gestationsalter bestimmt.

Volksheilmittel gegen Erkältungen während der Schwangerschaft

In diesem Jahr ist in vielen Regionen unseres Landes zwischen Frühling und Herbst der nicht überzeugende Sommer verloren gegangen. Und im September war das Wetter nicht lange warm. Oktoberfröste ersetzten ihn sofort. Die Erkältungssaison begann früher als erwartet. Es ist jetzt nicht einfach, sich vor Viren zu schützen, und werdende Mütter, die vor allem weniger Körperresistenz haben.

Was tun, wenn es nicht möglich war zu widerstehen und Erkältungssymptome auftraten??

Keine Selbstmedikation

Wenn Sie es gewohnt sind, Krankheiten selbst zu behandeln, sollten Sie dies am besten nicht während der Schwangerschaft tun. Selbst der Verlauf alltäglicher akuter Infektionen der Atemwege und akuter Virusinfektionen der Atemwege während der Erwartung eines Kindes kann nicht ohne ärztliche Aufsicht bleiben. Schließlich können mögliche Komplikationen sowohl der werdenden Mutter als auch dem Kind schaden.

Sofortige ärztliche Hilfe ist erforderlich:

  • Temperatur über 38 Grad.
  • Das Auftreten von Halsschmerzen.
  • Grüner Nasenausfluss.
  • Anzeichen einer Vergiftung: Erbrechen, Durchfall, Kopfschmerzen.
  • Husten, Keuchen, schlaffe Stimme.

Wenn es keine derartigen Symptome gibt oder der Arzt keine Einwände gegen die Verwendung von Volksheilmitteln hat, ist es durchaus möglich, sich ohne Medikamente zu helfen.

Behandlung einer laufenden Nase während der Schwangerschaft

Eine laufende Nase bedroht keine Schwangerschaft, aber eine verstopfte Nase beeinträchtigt die freie Atmung, und dies kann dazu führen, dass dem Fötus weniger Sauerstoff zugeführt wird. Ja, und unnötiges Unbehagen für zukünftige Mütter ist nutzlos. Es ist möglich, den Zustand nicht nur mit vom Arzt verschriebenen Arzneimitteln, sondern auch mit Volksheilmitteln zu lindern.

  • Akupressur. Massieren Sie die Haut an der Basis der Nasenlöcher. Dies lindert Staus und erleichtert das Atmen..
  • Öle. Warmes Olivenöl, Pfirsich und Sanddornöl in der Nase.
  • Waschen. Meerwasser (oder gekochtes Wasser mit darin verdünntem Meersalz) ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen Erkältungen. Und es ist nicht notwendig, teure Sprays zu kaufen. Es reicht aus, 1 Teelöffel Meersalz (nur das einfachste, ohne aromatische Zusätze und Farbstoffe) in 2 Tassen kochendem Wasser zu verdünnen und die Nase mehrmals täglich mit dieser Lösung zu spülen.

Behandlung von Halsschmerzen während der Schwangerschaft

Lutschtabletten, Lutschtabletten und Alkohollösungen sind für die Behandlung von Husten während der Schwangerschaft unerwünscht. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie aushalten und warten müssen, bis der Hals von selbst vergeht.

Im Kampf wird dir geholfen:

Verwenden Sie Abkochungen von Heilpflanzen (Kamille, Salbei, Thymian, Eukalyptus, Lavendel, Oregano, Huflattich, Minze, Eichenrinde, Birkenknospen usw.), ätherischen Ölen (Eukalyptus, Wacholder, Anis, Mandel) und Meersalzlösung (1 Teelöffel pro 0,5 Liter Wasser).

Verwenden Sie zum Einatmen Wasser, dessen Temperatur nicht über 60 - 65 Grad liegt. Atme 15 Minuten lang in deinen Mund ein.

Herkömmliche Spülungen mit einer Sodalösung sind bei Halsschmerzen sehr effektiv. Sie reduzieren auch Beschwerden und spülen mit Abkochungen von Kamille und Ringelblume..

  • Kräutertees

Kräutertees aus Kamille, Eukalyptus, Salbei, Minze und anderen Heilpflanzen helfen auch bei Halsschmerzen..

Schwangerschafts-Husten-Behandlung

Das harmloseste und gleichzeitig wirksamste Mittel gegen Husten während der Schwangerschaft ist das Einatmen mit einem Vernebler - einem speziellen Gerät, das ein Sprühen mit extrem geringer Dispersion ermöglicht. Wenn Sie keinen haben, ist es Zeit, ihn zu kaufen: In einer Familie mit Kindern wird ein Vernebler benötigt.

Und wieder verwenden wir nur harmlose Volksheilmittel, in diesem Fall Mineralwasser (vorzugsweise in Glasflaschen, die in einer Apotheke gekauft wurden). Es kann auch Kochsalzlösung (Natriumchlorid) verwendet werden, die weder der werdenden Mutter noch dem Baby schadet.

Wie man die Temperatur während der Schwangerschaft senkt

Jeder weiß: Ein Temperaturanstieg signalisiert, dass der Körper kämpft. Daher wird nicht empfohlen, die Temperatur unter 38 Grad zu senken. Und werdende Mütter müssen äußerst vorsichtig sein und dürfen sich nicht selbst behandeln.

Von sicheren Volksheilmitteln in der Erkältungszeit sollte immer Lindenblüte, Blätter und Blüten von Waldhimbeeren oder Walderdbeeren, Klettenwurzel vorhanden sein. Aber sei vorsichtig mit Honig. Er ist zwar nützlich, aber immer noch ein starkes Allergen, und dies kann später das Kind betreffen.

Wenn Sie nicht auf fiebersenkende Apotheken verzichten können, wählen Sie solche für Kinder.

Wie man die Immunität während der Schwangerschaft erhöht

Machen Sie sich im Voraus bereit für die Kälte. Jetzt ist es an der Zeit, einen Therapeuten aufzusuchen und ihn zu bitten, einige natürliche Heilmittel zu verschreiben, die die Immunität erhöhen.

Seien Sie vorsichtig mit Zwiebeln und Knoblauch. Sie verdünnen das Blut und werden daher nicht jedem gezeigt. Wenn die Tests jedoch eine erhöhte Blutgerinnung bestätigen, hilft die regelmäßige Verwendung von Zwiebeln und Knoblauch nur, den Zustand zu normalisieren..

Meerrettich ist jedoch ein ausgezeichnetes und vor allem sicheres Immunstimulans während der Schwangerschaft. Und jetzt ist es immer noch möglich, es in Reserve zu beschaffen (schälen Sie einfach die Meerrettichwurzeln und mahlen Sie es mit einer Reibe oder einem Fleischwolf). Zur Not eignen sich aber auch Gewürze mit Meerrettich (so natürlich wie möglich in der Zusammensetzung). Missbrauche sie einfach nicht.

Was tun mit Unterkühlung?

Wenn Ihnen zu kalt ist, steigen Sie nicht auf Ihre Füße und nehmen Sie kein heißes Bad. Dies ist gefährlich, da es zu einem spontanen Schwangerschaftsabbruch oder einer Frühgeburt kommen kann. Darüber hinaus tragen heiße Fußbäder zum Blutfluss zu den Venen und zum Abfluss aus der Plazenta bei, was zu einem Sauerstoffmangel beim Kind führt.

Aber die werdende Mutter kann ihre Hände wärmen. Dies tut dem Baby nicht weh und hilft bei laufender Nase oder Halsschmerzen. Es erwärmt auch trockene Hitze. Ein Wollschal um den Hals, Socken an den Beinen, ein Pyjama aus natürlichen Stoffen und ein warmes Bett sind eine wirksame vorbeugende Maßnahme nach Unterkühlung.

Wie man eine Erkältung während der Schwangerschaft behandelt: 4 wirksame Methoden

Lesezeit 8 Minuten

Die Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft wird durch viele Faktoren erschwert: Die zukünftige Mutter sollte die meisten Medikamente nicht einnehmen, gleichzeitig ist es jedoch verboten, die Krankheit zu beginnen, da dies zu einer Infektion des Babys führen kann. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie besser mit Erkältungen umgehen können, fragen Sie Ihren Arzt. Erkältungen während der Schwangerschaft: Sie werden die Behandlung in diesem Artikel lesen..

Erkältung während der Schwangerschaft: die Gefahren der Krankheit

Eine Erkältung während der Schwangerschaft bringt immer große Probleme mit sich, insbesondere akute Infektionen der Atemwege im ersten Trimester. Die Behandlung ist einfach unmöglich, da bis zu 12 Wochen die Bildung der Hauptsysteme des Fötus stattfindet. Wenn zu diesem Zeitpunkt das Medikament in den Körper der Mutter gelangt, kann das Kind sterben oder mit Anomalien geboren werden.

Darüber hinaus ist das Baby aufgrund der Kälte seiner Mutter folgenden Problemen ausgesetzt:

  1. Unzureichende Funktion der Plazenta. Sie ist für die lebenswichtige Aktivität des Fötus verantwortlich. Wenn also die Durchblutung der Plazenta gestört ist, entwickelt sich das Baby nicht mehr.
  2. Hypoxie des Kindes. Einige Erkältungsmedikamente können einen Sauerstoffmangel beim Fötus verursachen. Wenn dem kleinen Körper die Luft kritisch fehlt, stirbt er ab.
  3. Frühgeburt, Fehlgeburt. Einige chemische Verbindungen, die ins Blut gelangen, zerstören die Verbindung zwischen dem Fötus und dem Körper der Frau, sodass eine Fehlgeburt auftritt.

Eine besonders gefährliche Zeit für Mutter und Kind sind 16 Wochen. Während dieser Zeit entwickelt sich das Nervensystem des Babys aktiv. Wenn Sie unkontrolliert Medikamente gegen Erkältungen einnehmen, kann das Baby mit Zerebralparese und anderen Störungen des Nervensystems geboren werden.

Wenn Sie eine Bronchitis oder eine schwerere Krankheit haben, müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen! Aufgrund einer schlechten Lungenfunktion kann Ihr Baby ersticken!

Erkältung während der Schwangerschaft im 1. Trimester: Behandlung

Da fast alle Medikamente von Ärzten verboten sind, können Frauen ihre Nase mit Kochsalzlösung waschen. Sie können auch bei hohen Temperaturen inhalieren, vorausgesetzt, Sie haben einen Vernebler.

Ein guter Zerstäuber sollte eine große Anzahl von Düsen für Erwachsene und Kinder enthalten. Fortgeschrittenere Verneblermodelle verfügen sogar über spezielle Ventile, die das Eindringen des Arzneimittels in Nase, Rachen oder Bronchien steuern. Je nach Krankheit wird empfohlen, die Düsen so zu wechseln, dass das Arzneimittel direkt in die infizierten Bereiche des Rachens oder der Nase gelangt.

Um Erkältungen vorzubeugen, können Sie mit Meerwasser, beispielsweise Morenazal Immuno, in die Nase tropfen. Dies ist ein sehr gutes Medikament, das nicht nur die Nase von Bakterien spült, sondern auch die Immunität stärkt..

Sie können auch einige Volksheilmittel wie Tee mit Zitrone oder Milch mit Honig verbinden.

Erkältung während der Schwangerschaft im 2. Trimester: Behandlung

Im zweiten Trimester sind ARVI und ARI nicht so gefährlich, dennoch können mögliche Risiken für den Fötus nicht ausgeschlossen werden. Im zweiten Trimester können nur Ärzte zugelassene Pillen verschreiben. Die Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft kann jedoch nicht ohne Bettruhe erfolgen, die den Raum lüftet und große Mengen an Vitaminen und Früchten verbraucht. Sie können auch mit verschiedenen Kräutern gurgeln..

Um eine verstopfte Nase zu lindern, kann eine schwangere Frau einfach Eier kochen und sie an ihren Nebenhöhlen befestigen. Innerhalb von 10 Minuten ist die Atmung frei. Es wird auch empfohlen, bei Erkältungen auf einem hohen Kissen zu schlafen. Es hilft einer Frau, frei zu atmen.

Erkältung während der Schwangerschaft im 3. Trimester: Behandlung

Die Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft in späteren Stadien beschränkt sich wiederum auf einen kleinen Kreis von Medikamenten. Daher sollten Sie sich besser an traditionelle Methoden zur Behandlung von Viren erinnern..

Bevor jedoch schleimlösende Abkochungen verwendet werden, muss geklärt werden, welche Kräuter für die Verwendung verboten sind:

  1. Lakritze. Es kann Schwellungen verursachen..
  2. Kamille. Kann Blutungen und Uteruston verursachen.
  3. Liebstöckel. In der Expektoransammlung enthalten. Kann zu einer unfreiwilligen Abtreibung führen..

Aber Sie können Abkochungen von Huflattich, Wegerich, Linde verwenden. Es ist erlaubt, mit Salz und Soda mit einem Tropfen Jod zu gurgeln. Senf darf nicht verwendet werden. Es ist am besten, sie vor dem Schlafengehen zu legen, sie dann einzuwickeln und unter die Decke zu legen.

Im dritten Trimester ist es gut, den folgenden Trank zu verwenden. Zwiebelsaft mit Honig mischen und 3-4 mal täglich einen Teelöffel nehmen. Für eine größere Wirkung können Zwiebeln gebraten werden.

Erkältungen während der Schwangerschaft: Behandlung

Die Behandlung einer Erkältung während der Schwangerschaft ist ohne Honig und Zitrone niemals vollständig. Dies bedeutet, dass nur alternative Methoden einer schwangeren Frau helfen können, Viren und Bakterien zu besiegen..

Die folgenden Rezepte können für die Halsbehandlung geeignet sein:

  1. Spülen mit Kochsalzlösung (1 TL pro Glas Wasser).
  2. Mit Sodalösung abspülen (halber Teelöffel pro Glas Wasser).
  3. Mit Kräutern wie Eukalyptus und Salbei abspülen.
  4. Tee aus Huflattich, schwarze Johannisbeere.
  5. Einatmen mit Kochsalzlösung oder Mineralwasser.

Es ist sehr wichtig, während der Krankheit viel warmen grünen Tee zu trinken. Wenn Ihnen der Geschmack nicht gefällt, können Sie Milch hinzufügen..

Um die Temperatur beim Tragen eines Kindes zu senken, können Sie folgende Mittel anwenden:

  1. Tee mit Himbeeren oder Linden (kochendes Wasser 1 Esslöffel trockene Mischung aus Linden und Himbeeren gießen, 15 Minuten warten und trinken.)
  2. Kompott aus trockenen Äpfeln.
  3. Preiselbeeren mit Honig (Preiselbeeren und Honig mit heißem Wasser einschenken und stehen lassen).
  4. Mit warmem Wasser und Essig abwischen.
  5. Einläufe bei Raumtemperatur.

Die Behandlung einer Erkältung während der Schwangerschaft ist nicht ohne Erkältung. Viele Tropfen, insbesondere Vasokonstriktoren, sind verboten.

Versuchen Sie daher die folgenden Behandlungsmethoden, damit Sie sich nicht mit Rhinitis beschäftigen:

  1. Wenn Tropfen verboten sind, kann der Saft der Agave (Aloe) der schwangeren Frau helfen. Für einen größeren Effekt können Sie einen Tropfen Honig hinzufügen. Die resultierende Mischung kann mit etwas Wasser verdünnt werden. Wenn Sie jedoch keine Angst vor kurzfristigem Brennen haben, können Sie der Lösung kein Wasser hinzufügen.
  2. Um verstopfte Nase zu lindern, können Sie den "Stern" verwenden. Diese Salbe muss auf den Nasenflügeln verteilt werden. In wenigen Minuten wird es leichter zu atmen.
  3. Sie können in Kochsalzlösung getränkte Tupfer herstellen. Sie sollten abwechselnd in jedes Nasenloch eingeführt werden. Kochsalzlösung reduziert die Schwellung der Nase.
  4. Sie können Tannenöl in Ihre Nase tropfen. Es sollte vor dem Eingriff mit Wasser verdünnt werden..
  5. Wenn die Nase sehr trocken ist, können Sie sie mit Sanddornöl schmieren..

Eines der effektivsten Verfahren zum Stoppen einer laufenden Nase ist das Waschen der Nase. Alles was Sie brauchen ist salziges warmes Wasser, ein Wasserkocher, ein Handtuch und ein Behälter, über den Sie Ihre Nase spülen werden. Bitte beachten Sie, dass das Salz in der Lösung aufgelöst werden muss. Ist dies nicht der Fall, geben Sie das Salzwasser in einen anderen Wasserkocher. Nachdem Sie die Lösung vorbereitet haben, neigen Sie Ihren Kopf und gießen Sie das Arzneimittel in eines der erhöhten Nasenlöcher. Spülen Sie Ihre Nase, bis das Wasser ausgeht..

Stellen Sie während der Transfusion des Arzneimittels sicher, dass der Strom in ein Nasenloch fließt und aus dem anderen herausfließt. Ziehe niemals die Lösung in dich hinein! Es muss von selbst gießen.

Auch bei der Behandlung der Erkältung hat sich Thuja bewährt. Ihr Öl hat viele nützliche Eigenschaften für den Menschen, nämlich:

  1. Thujaöl tötet Mikroben aufgrund seiner antiseptischen Wirkung perfekt ab.
  2. Wenn Sie häufig das Klima ändern, hilft Ihnen Thujaöl, Immunität zu vermeiden.
  3. Thujaöl ist nützlich zum Einatmen. Ihre Paare sind in der Lage, die Schleimhäute zu heilen, so dass eine Erkältung Sie lange nicht stören wird.
  4. Bei verstopfter Nase können Thuja-Paare Ihnen helfen, wieder frei zu atmen.

Jetzt wissen Sie, was Sie bei Erkältungen während der Schwangerschaft anwenden können. Und doch sind Volksheilmittel nicht das einzige Mittel zur Behandlung von Influenza und Erkältungen. Gynäkologen haben eine Liste sicherer Medikamente zusammengestellt, die von Frauen in Position verwendet werden können.

Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft: zugelassene Medikamente

Bei Halsschmerzen können Sie mit Erlaubnis des Arztes das bekannte Ingalipt und Hexoral verwenden. Viele Mütter sind gegen Hexoral. Daher ist es besser, es nur zu verwenden, wenn Ihr Arzt es erlaubt. Sie können auch Cameton ausprobieren. Aber du musst vorsichtig mit ihm sein. Es enthält Vaseline, die den Uteruston verursacht. Es enthält auch Eukalyptusöl. Einige tolerieren diese Komponente nicht..

Um diese Sprays verwenden zu können, muss die Mundhöhle mit warmem Wasser gereinigt und die betroffenen Bereiche des Rachens besprüht werden. Nachdem Sie eines dieser Arzneimittel eingenommen haben, können Sie eine Stunde lang nichts mehr essen.

Wenn Sie eine virale Erkältung haben, können Sie Chlohexidin verwenden. Dieses antivirale Mittel tötet Infektionen in Nase und Rachen ab..

Wenn eine schwangere Frau von einer hohen Temperatur gequält wird, die nicht verirrt, können Sie Panadol ausprobieren. Dies ist ein Antipyretikum für Kinder, das Paracetamol und nicht Ibuprofen enthält. Dies bedeutet, dass die Temperatur der werdenden Mutter schnell und ohne Konsequenzen sinkt. Schließlich kommt es häufig vor, dass die Temperatur auf einen kritischen Punkt abfällt, aufgrund dessen sich der Patient schlecht fühlt: Er wird von Schwäche gequält.

Um die Atmung zu erleichtern, können Sie Pinasol, Galazolin, Fornos (mit Genehmigung des Arztes) verwenden. Galazolin kann nicht länger als 3 Tage angewendet werden. Während dieser Zeit hat er keine Zeit, sich in großen Mengen im Körper anzusammeln. Und das bedeutet, dass nichts das Kind bedroht.

Mit einer laufenden Nase können Sie den Marimer verwenden. Dieses auf Kochsalzlösung basierende Medikament tötet Keime ab und hilft Ihrer Nase beim Atmen. Es entfernt auch perfekt Schleim. Es darf nicht nur für schwangere Frauen, sondern auch für Neugeborene angewendet werden. Daher ist es völlig sicher. Ein Analogon zu Marimer ist Salin. Es hat einen etwas unangenehmen Geschmack, bekämpft aber sehr gut Nasenerkrankungen..

Lesen Sie beim Kauf eines bestimmten Arzneimittels die Anweisungen, damit Sie wissen, wofür Sie während der Schwangerschaft mit einer Erkältung behandelt werden.

Gynäkologie zur Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft

Sie können Ihren Zustand während der Kälte mit Hilfe von Gymnastik lindern..

Die folgenden Übungen helfen kranken Müttern, sich von einer Krankheit zu erholen:

  1. Legen Sie sich auf dem Rücken auf den Boden. Entspannen. Hände runter auf dem Rücken. Atme ein und spreize deine Arme zur Seite. Bringen Sie beim Ausatmen Ihre Hände in die Ausgangsposition.
  2. Auf einem Stuhl sitzen. Spreizen Sie beim Einatmen die Arme zur Seite. Umarme dich beim Ausatmen und beuge dich ein wenig vor..
  3. Atme langsam durch den Mund ein und dann oft und abrupt durch die Nase aus..
  4. Atme durch die Nase ein und durch den Mund aus.
  5. Drücken Sie ein Nasenloch. Und der andere atmet ein wenig. Wechseln Sie die Nasenlöcher in einer Minute.

Die Behandlung einer Erkältung während der Schwangerschaft mit diesen Übungen kann helfen, verstopfte Nase und Nachthusten zu lindern. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass Sie aufhören zu trainieren, wenn Sie während des Trainings husten oder sich krank fühlen..

Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft: Akupressur

1. Um das Gefühl einer verstopften Nase loszuwerden, empfehlen die Ärzte, die Nasenflügel fünf Minuten lang zu massieren. Um die Massage effektiv zu gestalten, können Sie die Balsame Zvezdochka oder Doctor Mom verwenden.

2. Die folgende Massage ist sehr effektiv:

  • Finden Sie den Punkt zwischen Daumen und Zeigefinger.
  • Üben Sie mit den Fingern leichten Druck aus, bis sich das Schmerzempfinden bemerkbar macht..
  • Wiederholen Sie als nächstes die Massage auf der anderen Seite.

Ein solcher Druck wird dazu beitragen, Ihren Geist zu erfrischen und sich zu erholen..

3. Und wenn Sie während einer Erkältung Kopfschmerzen bekommen, können Sie Ihren Whisky massieren. Um Kopfschmerzen und eine laufende Nase zu lindern, müssen Sie auf den Punkt klicken, der sich auf der Nase befindet und näher an den Augenbrauen liegt..

Um richtig zu massieren, müssen Sie einen geeigneten Ort, warmes Massageöl und ein Handtuch vorbereiten. Denken Sie daran, Massage sollte nur gute Gefühle bringen. Wenn es Ihnen weh tut, Druck auszuüben oder zu streicheln, versuchen Sie, andere Möglichkeiten zur Behandlung der Erkältung zu finden..

Eine Erkältung während der Schwangerschaft ist eine Menge Ärger. Die zukünftige Mutter sollte wissen, dass der chaotische Gebrauch von Medikamenten unweigerlich zu Problemen mit dem Kind führt. Versuchen Sie daher, die Empfehlungen des Arztes einzuhalten..

Erzählen Sie es Ihren Freunden wie einem Artikel

SALID © Zum vollständigen oder teilweisen Kopieren von Material ist ein Verweis auf die Quelle erforderlich.

Fehler im Text gefunden? Wählen Sie das gewünschte Fragment aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste

Wie man Husten und laufende Nase während der Schwangerschaft behandelt: Welche Medikamente können

Behandlung und Folgen von SARS und Influenza während der Schwangerschaft

Irina Chesnova Kandidatin für Geschichtswissenschaften, Familienpsychologin, Autorin von Büchern für Eltern

Grippe während der Schwangerschaft, besonders im Frühstadium, haben viele Angst - aber SARS oder eine Erkältung wird oft und vergeblich auf den Füßen getragen. Wie verhalte ich mich, wenn ein Virus Sie während der Schwangerschaft angegriffen hat? Welche Medikamente können während der Schwangerschaft gegen Husten, laufende Nase und Halsschmerzen eingesetzt werden? Hier finden Sie eine detaillierte Anleitung zur Behandlung von Erkältungen und Grippe während der Schwangerschaft.

Die ersten Anzeichen von SARS oder einer Erkältung sind jedem bekannt: Dies ist ein allgemeines Unwohlsein, Halsschmerzen, verstopfte Nase, manchmal Husten und Fieber. SARS entwickelt sich in der Regel allmählich, so dass es, wie man sagt, "am Stadtrand" gestoppt werden kann - Tee mit Zitrone und Honig trinken, Wollsocken anziehen und ins Bett gehen. 2-3 Tage in horizontaler Position mit einem reichlichen Getränk (Tee, Fruchtgetränk) können ein Wunder vollbringen.

Influenza beginnt immer plötzlich und akut: Die Temperatur steigt schnell auf 38–40 ° C, es treten starke Schwäche, Körperschmerzen, Kopfschmerzen, Schwindel, Schüttelfrost, häufig Übelkeit und Photophobie auf. Dann verbinden sich die katarrhalischen Phänomene - verstopfte Nase, Husten. Es ist bereits unmöglich, die Entwicklung der Krankheit zu stoppen. Hohe Temperatur hält mehrere Tage.

Betrifft eine Erkältung oder Grippe während der Schwangerschaft ein ungeborenes Baby??

Wenn Sie auf sich selbst aufpassen und richtig behandelt werden, ist es unwahrscheinlich, dass ARVI das Baby beeinträchtigt. Im Falle der Grippe ist dies jedoch leider nicht ausgeschlossen. Die größte Gefahr ist die Grippe in den frühen Stadien der Schwangerschaft (bis zu 12 Wochen, wenn Organe und Gewebe des ungeborenen Kindes gelegt werden). In diesem Fall wird jedoch in der Regel das bekannte „Alles oder Nichts“ -Gesetz ausgelöst: Das heißt, entweder führt die Grippe zu lebensunverträglichen Missbildungen, und dann endet die Schwangerschaft, oder das Virus hat keine besondere Wirkung auf das Baby, und die Schwangerschaft entwickelt sich erfolgreich.

Nach 12 Wochen der Schwangerschaft, wenn alle Organe des ungeborenen Kindes gebildet sind, kann die Infektion keine groben Missbildungen mehr verursachen. Das Influenzavirus verringert jedoch die Immunität erheblich, und vor diesem Hintergrund können sich chronische Erkrankungen der werdenden Mutter verschlimmern oder Komplikationen entwickeln, die in der Regel sowohl den Schwangerschaftsverlauf als auch den Zustand des Babys beeinflussen. Deshalb - pass auf dich auf.

Um sich keine Sorgen zu machen, wird werdenden Müttern empfohlen, über einen Zeitraum von 16 bis 20 Wochen einen „Dreifachtest“ (biochemisches Screening auf AFP, hCG und freies Östriol) durchzuführen - wenn die Grippe in der ersten Hälfte der Schwangerschaft übertragen wurde. Wenn er im zweiten oder dritten Schwangerschaftstrimester nach der Genesung aufgetreten ist, müssen Sie zur Klärung des Zustands des Babys Ultraschall, Dopplerometrie und CTG (nach 32 Wochen) durchführen sowie einen Blut- und Urintest durchführen.

Was tun mit den ersten Symptomen von Grippe oder SARS?

Es ist sehr wichtig, ständig auf sich selbst zu hören, um mit der Behandlung zu beginnen, nur wenn Sie sich unwohl fühlen. Wenn Sie den Verdacht haben, an einem ARVI oder einer Grippe erkrankt zu sein, ist die Hauptsache, nicht in Panik zu geraten und nicht zu verzweifeln. Rufen Sie Ihren Arzt an oder rufen Sie den örtlichen Therapeuten zu Hause an, nehmen Sie einen Krankenurlaub. Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit des zukünftigen Babys sind jetzt wichtiger als alle Probleme bei der Arbeit.

Eine ärztliche Untersuchung ist auch erforderlich, da unter dem Deckmantel akuter Virusinfektionen der Atemwege schwerwiegende Krankheiten wie Mandelentzündung und infektiöse Mononukleose (eine akute Viruserkrankung, die durch Fieber, Schmerzen in Muskeln und Gelenken, Schädigung des Rachens, Entzündung der Lymphknoten, vergrößerte Leber und / oder Milz gekennzeichnet ist) verborgen werden können.

In keinem Fall selbst behandeln. Selbst ein scheinbar harmloses Mittel bei unkontrolliertem Gebrauch kann schädlich sein. Nehmen Sie daher nur das, was der "Arzt" verschrieben hat, und befolgen Sie einfache Empfehlungen, um Ihren Zustand zu lindern.

  • Gehen Sie unbedingt ins Bett und bleiben Sie so viel drin, wie Sie brauchen. Jetzt brauchst du völligen Frieden.
  • Wenn es kalt ist, ziehen Sie warme Socken an. Vergessen Sie nicht, dass werdende Mütter nicht aufstehen und ein heißes Bad nehmen sollten.
  • Lüften Sie den Raum häufiger (dies verringert die Konzentration pathogener Viren in der Luft und im Raumstaub). Bitten Sie Ihre Familie, ein paar Mal am Tag eine Nassreinigung durchzuführen oder einen Luftbefeuchter hineinzustellen - das Atmen wird viel einfacher.
  • Es ist sehr wichtig, viel zu trinken - Tee mit Zitrone, warme Milch mit Honig, Preiselbeer- oder Preiselbeerfruchtgetränken, Trockenfruchtkompott, Hagebuttenaufguss, Abkochen von Beeren und Himbeerblättern, Linden-Tee, Grapefruitsaft oder einfach nur warmes Wasser.
  • Höchstwahrscheinlich möchten Sie nicht essen, aber wenn Ihr Appetit nicht nachgelassen hat, sollten Sie leichte und gesunde Lebensmittel bevorzugen - Fisch, Milchprodukte, Gemüse und Obst.

Wie man Husten und laufende Nase während der Schwangerschaft behandelt: Was kann, was nicht?

Dampfinhalationen sind hilfreich. Atmen Sie über Kartoffeln, nur einen Topf mit kochendem Wasser, oder verwenden Sie einen Inhalator (Vernebler). Zum Einatmen können Sie eine Abkochung aus Ringelblumen, Kamille, Minze oder vorgefertigten Inhalationsmischungen verwenden, die in Apotheken verkauft werden.

Zur Linderung von Halsschmerzen helfen Spülungen - eine Lösung von Furatsilina (1 Tablette pro 150 ml Wasser), eine Lösung von Salz (1 TL) mit Jod, Aufgüssen oder Abkochungen von Kräutern (Kamille, Eukalyptus oder Ringelblume). Oft ausspülen - einmal alle 2 Stunden. Bei der Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege und Influenza während der Schwangerschaft können Sie Tantum Verde- oder Hexoral-Sprays verwenden, und Strepsils, Lizobakt und Faringosept können als Süßigkeiten verwendet werden..

Für die Behandlung von Husten während der Schwangerschaft eignen sich Brustentnahmen und natürliche Medikamente - Gedelix, Prospan, Doctor Mom, homöopathisches Stodal. Medikamente können jedoch nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden, da sie in Ihrem speziellen Fall möglicherweise nicht geeignet sind.

Bei laufender Nase während der Schwangerschaft helfen Pinosol, das homöopathische Spray Euphorbium Compositum, Meerwasserlösungen oder normale Kochsalzlösung (Natriumchloridlösung, 0,9%), die in der Apotheke gekauft werden kann. Bei vasokonstriktiven Nasentropfen, die das Atmen erleichtern, sollte immer ein Arzt konsultiert werden, da ihre Anwendung während der Schwangerschaft unerwünscht ist: Eine Überdosierung kann einen Anstieg des Blutdrucks und einen schnellen Herzschlag hervorrufen. Darüber hinaus machen vasokonstriktive Tropfen oft süchtig, was dann sehr schwer loszuwerden ist..

Es ist notwendig, die Temperatur während der Schwangerschaft nur zu senken, wenn sie 38,5 ° C überschreitet. Sie können mit kaltem Wasser abwischen, Tee mit hausgemachter Himbeermarmelade trinken oder ein Medikament mit Paracetamol in der in der Anleitung angegebenen Dosierung einnehmen. Aspirin, Ibuprofen, Codein sowie komplexe Schmerzmittel, die diese Substanzen enthalten, sollten nicht getrunken werden, da sie sich negativ auf die Entwicklung des Babys auswirken und das Blutungsrisiko erhöhen können. Von Medikamenten wie "Teraflu", "Coldrex" wird auch empfohlen, dies abzulehnen.

Zur Behandlung von Influenza, SARS und zur Stärkung der Immunität empfehlen Ärzte manchmal Viferon-Zäpfchen (in einer Dosierung von 150.000 IE und nicht früher als im zweiten Schwangerschaftstrimester). 1 Zäpfchen 2 mal täglich nach 12 Stunden täglich auftragen. Der Behandlungsverlauf beträgt 5-10 Tage.

Sie können mit homöopathischen Mitteln gegen Influenza und ARVI behandelt werden, aber ein erfahrener homöopathischer Arzt sollte sie Ihnen empfehlen..

Fragen Sie bei medizinischen Fragen zuerst Ihren Arzt.

Sichere Erkältungsmittel für Schwangere

Jede Frau achtet während ihrer Schwangerschaft besonders auf sich und ihre Gesundheit. Für die Zeit der Geburt des Kindes ist es sehr wichtig, richtig zu essen, sich zu entspannen und auf keinen Fall krank zu werden.

Die häufigste Erkältung ist sehr häufig und eine der gefährlichsten Krankheiten bei schwangeren Frauen. Und im Krankheitsfall muss die werdende Mutter geheilt werden.

Für schwangere Frauen gibt es sichere Erkältungsmittel, die zu einem bestimmten Zeitpunkt und in einer bestimmten Menge eingenommen werden können.

Ursachen von Erkältungen

Die Hauptursachen für Erkältungen sind eine geringe Immunität und natürlich Viren.

Ab den ersten Schwangerschaftstagen im Körper der zukünftigen Mutter kommt es zu einem hormonellen Versagen und einer Umlagerung mit einem Anstieg des Blutes eines Hormons wie Progesteron, das auf das befruchtete Ei und den gesamten Prozess der günstigen Schwangerschaft reagiert und es schützt.

Für den richtigen Schwangerschaftsverlauf werden der Körpermuskeltonus und das Immunsystem der Frau geschwächt, damit der Körper der Frau das befruchtete Ei nicht wie ein Fremdkörper abstößt. Dies ist ein normales und notwendiges Phänomen..

Anzeichen einer Erkältung

Eines der ersten und manchmal täuschenden Anzeichen einer Erkältung ist eine Verschlechterung des Wohlbefindens. Fast alle werdenden Mütter sind mit einem so negativen Faktor wie der Toxikose konfrontiert, deren Symptome den ersten Symptomen einer katarrhalischen Erkrankung sehr ähnlich sind.

Unwohlsein, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Übelkeit - all dies kann eine Frau während der Schwangerschaft begleiten.

Daher muss jede schwangere Frau ihren Körper hören und verstehen, um die Anzeichen einer Erkältung rechtzeitig zu erkennen. Erkältungen werden normalerweise von einer laufenden Nase, Husten und Halsschmerzen, Fieber und Schüttelfrost begleitet, was auf die aktive Entwicklung einer Erkältung hinweist.

Sehr oft ist eine verstopfte Nase bei einer schwangeren Frau kein Zeichen einer Erkältung. Bei starker Schwellung, Niesen und starker Schnupfen lohnt es sich jedoch festzustellen, um welche Art von katarrhalischer Krankheit oder Allergie es sich handelt, und es muss eine weitere Behandlung durchgeführt werden.

Normalerweise sind Halsschmerzen oder Stimmverlust bereits mit einer absteigenden Infektion von der Nase in den Kehlkopf verbunden. Konsultieren Sie unbedingt einen Facharzt und beginnen Sie mit der Behandlung.

Dies ist bereits ein gefährliches Stadium der Krankheit, das während der Schwangerschaft sehr negativ ist und eine sofortige und dringende Behandlung unter ärztlicher Aufsicht erfordert.

Bei einer Erkältung für eine schwangere Frau ist die Temperatur sehr gefährlich und weist auf eine Infektion hin, die aus dem Körper der zukünftigen Mutter entfernt werden muss. Das Absenken der Temperatur sollte nur nach Anweisung Ihres Arztes erfolgen.

Es sei daran erinnert, dass die oben genannten Symptome einer Erkältung schwerwiegendere Krankheiten wie Sinusitis, Sinusitis, Laryngitis, Bronchitis und Lungenentzündung begleiten können. Daher ist bei den ersten Symptomen einer Verschlechterung des Wohlbefindens ein Besuch bei einem erfahrenen Arzt erforderlich..

Die Folgen von Erkältungen

Jede katarrhalische Erkrankung während der Schwangerschaft muss korrekt behandelt und behandelt werden, um Konsequenzen und Komplikationen zu vermeiden..

Eine bakterielle Infektion kann mit der einfachsten Erkältung einhergehen, die Komplikationen der Krankheit verursacht und zu einem negativen Verlauf der Schwangerschaft und der Entwicklung des Fötus mit seinen Defekten führt.

In den frühen Stadien der Schwangerschaft ist es besonders wichtig, sich vor Erkältungen zu schützen, da dies die gefährlichste Zeit ist. Zu diesem Zeitpunkt bildet sich die Plazenta und das Risiko, dass das Virus in den Fötus eindringt, ist am höchsten, ebenso wie die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt.

In den späteren Stadien der Schwangerschaft ist eine Erkältung für das Kind weniger gefährlich, aber ohne angemessene Behandlung ist auch das Risiko von Komplikationen und Folgen sehr hoch..

Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft

Wenn festgestellt wird, dass eine schwangere Frau erkältet ist, sollten Sie bei ihren ersten Symptomen den Rat eines Facharztes einholen.

Er wird die richtige Diagnose stellen und bestimmen, wie die Krankheit schnell und effektiv überwunden werden kann, um das ungeborene Baby und die schwangere Frau selbst nicht zu schädigen. Es ist der Arzt, der die notwendigen, sicheren, aber wirksamen Mittel gegen Erkältungen verschreibt und die zulässige Dosis von Medikamenten verschreibt.

Allgemeine Empfehlungen für Erkältungen:

  • Bettruhe;
  • Schlaf;
  • reichlich warmes und angereichertes Getränk;
  • abwechslungsreiche Ernährung;
  • in einem belüfteten Raum bleiben.

Arzneimittel für schwangere Frauen gegen Erkältungen werden in eine separate Kategorie eingeteilt, da nur sie so sorgfältig auf ihre Sicherheit sowohl für die schwangere Frau als auch für das Kind überprüft werden.

Viele von ihnen sind nur zu bestimmten Zeiten und in bestimmten Dosierungen erlaubt..

Die Anweisungen vieler Medikamente weisen darauf hin, dass sie während der Schwangerschaft kontraindiziert sind, während bei anderen - dass es möglich ist, sie wie von einem Arzt verschrieben einzunehmen, wenn der erwartete Nutzen das Risiko für den Fötus überwiegt, und dass die Anwendung nicht empfohlen wird, da keine klinischen Studien durchgeführt wurden.

Daher ist es zukünftigen Müttern nicht möglich, Medikamente gegen Erkältungen zu wählen, ohne einen Arzt zu verschreiben. Es ist wichtig zu wissen, ob die Zusammensetzung bestimmter Medikamente während der Schwangerschaft kontraindiziert ist. Der Behandlungsansatz muss unbedingt individuell sein. Die Behandlung hängt von der Dauer der Schwangerschaft und der Schwere einer Erkältung ab.

Nach vielen pharmakologischen Schlussfolgerungen, nachdem Sie die offiziellen Anweisungen der beliebtesten Arzneimittel und die Empfehlungen der Ärzte studiert haben, können Sie eine kleine, aber sichere und ziemlich wirksame Liste von Heilmitteln gegen Erkältungen erstellen.

Antivirale Mittel

Die ersten Symptome einer Erkältung können durch alternative Methoden gestoppt werden, und die Verwendung von antiviralen Medikamenten bei schwangeren Frauen ist nur bei schwerem ARVI, insbesondere Grippe, sowie Herpes erforderlich.

Während dieser Zeit tritt die Bildung aller Organe im Kind auf, daher kann die toxische Wirkung von Arzneimitteln zur Entwicklung verschiedener schwerer angeborener Pathologien führen. Dieses Risiko nimmt mit zunehmendem Fötus ab. Daher ist die Verschreibung von antiviralen Mitteln gegen Erkältungen in der Spätschwangerschaft bereits sicherer.

Antivirale Medikamente, die während der Schwangerschaft zugelassen sind, gelten nur für Interferon- und Homöopathiegruppen:

  • Interferone wie Grippferon, Viferon, Cycloferon. Diese Medikamente enthalten Interferon, das eine antivirale, immunmodulatorische und entzündungshemmende Wirkung hat. Sie können in jedem Stadium der Schwangerschaft angewendet werden. Anaferon gilt auch als relativ sicheres antivirales Mittel für schwangere Frauen. Es wirkt gegen Viren und Bakterien und wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus. Dieses Medikament wird jedoch nicht für schwangere Frauen empfohlen, die zu allergischen Reaktionen neigen..
  • Homöopathische Mittel, zum Beispiel Oscillococcinum. Diese Mittel sollten nur von einem Arzt verschrieben werden. Viele homöopathische Arzneimittel enthalten eine geringe Menge an Giften, aber Erkältungen und Entzündungen sind sehr wirksam..
  • Künstlich synthetisierte Produkte, zum Beispiel Acyclovir. Ziel ist es, Herpes zu bekämpfen. Die Ernennung solcher antiviralen Mittel wird jedoch während der frühen Schwangerschaft nicht empfohlen. Sie werden nur verschrieben, wenn der beabsichtigte Nutzen für die Frau das mögliche Risiko für den Fötus übersteigt. Das Risiko dieses Effekts wird durch die topische Anwendung von Aciclovir in Form einer Salbe verringert.

Empfohlen von:

  • Bei einer Erkältung ist es sehr vorteilhaft zu schwitzen, aber um zu verhindern, dass der Körper unter Austrocknung leidet, benötigen Sie viel warmes Getränk wie Tees mit Honig, Zitrone, Himbeeren, Kräuterkochungen sowie Fruchtgetränke mit Früchten und Beeren, die das Wohlbefinden einer schwangeren Frau verbessern.
  • In der Spätschwangerschaft sollten Sie übermäßiges Trinken nicht missbrauchen, da viel Flüssigkeit im Körper die Arbeit der bereits überlasteten Nieren verbessert.
  • Nehmen Sie ein heißes Bad, steigen Sie auf die Füße, tragen Sie Senfpflaster, Heißdampfinhalatoren und Physiotherapie auf.
  • Bei der Behandlung einer Erkältung sollten Sie auch Johanniskraut, Huflattich, Echinacea oder Ginseng nicht einnehmen, da dadurch der Druck steigt und Allergien auftreten. Süßholzwurzel stimuliert Uteruskontraktionen, so dass eine Frau eine Fehlgeburt haben kann.

Heilmittel gegen verstopfte Nase und laufende Nase

Die sichersten Mittel gegen verstopfte Nase bei schwangeren Frauen sind:

Dies sind Sprays, deren Hauptbestandteil harmloses Meerwasser ist.

Um die Nase zu spülen und zu reinigen, kann jede schwangere Frau zu Hause ein Produkt aus gewöhnlichem Tisch- oder Meersalz und Soda zubereiten. Es ist notwendig, ein paar Esslöffel Salz, Soda und ein paar Tropfen Jod in ein Glas gekochtes Wasser zu geben und sie vollständig in Wasser aufzulösen. Verwenden Sie dann in jedem Nasengang eine normale medizinische Spritze oder eine kleine Spritze.

Es ist sehr gut beim Waschen der Nase, so dass die Salzlösung direkt in den Hals gelangt und den gesamten angesammelten Schleim sammelt. Dann ist es gut, sich die Nase zu putzen. Spülen Sie Ihre Nase so oft wie möglich, mindestens einmal pro Stunde.

Zur Behandlung von verstopfter Nase dürfen zukünftige Mütter mit einem Vernebler oder einer normalen Pfanne mit heißer Brühe Dampf einatmen. Nützliche Abkochungen von Kamille, Salbei, Eukalyptus, Kiefer und Fichte.

Um die Nase zu erwärmen und sie von Verstopfungen zu befreien, hilft ein gekochtes Ei oder heißes Salz. Die Hauptsache bei diesen Verfahren ist, die Haut der Nase und der Wangen nicht zu verbrennen. Daher ist es notwendig, ein heißes Ei oder Salz in ein zusätzliches Taschentuch oder ein kleines Handtuch zu wickeln.

Nach jedem Einatmen wird empfohlen, die Nasenwege mit Babycreme zu schmieren oder mit natürlichen Ölen wie Oliven-, Sonnenblumen- oder verdünnten Pfirsich- oder Sanddornöl zu füllen.

Achten Sie darauf, die Räume, in denen sich die schwangere Frau befindet, zu lüften und zu befeuchten.

Das Wichtigste, was zukünftige Mütter wissen müssen, ist, dass Sie während der Schwangerschaft niemals vasokonstriktive Tropfen verwenden sollten! Diese Medikamente verursachen eine Vasokonstriktion nicht nur in der Nase, sondern im gesamten Körper, einschließlich der Plazenta, und beeinträchtigen die Blutversorgung des Kindes.

Wenn Ihr Arzt solche Medikamente dennoch verschreibt, sollten es nur Tropfen für Kinder sein, und es wird empfohlen, dass schwangere Frauen sie auch in Kinderdosen einnehmen, nicht mehr als einmal am Tag und nicht länger als 2-3 Tage.

Von diesen therapeutischen Tropfen kann Pinosol gemäß ihren offiziellen Anweisungen empfohlen werden. Obwohl die Hauptzusammensetzung der Pflanzenbestandteile, entfernt es effektiv Schleim aus der Nase.

Eine unbehandelte laufende Nase kann zu so schweren Krankheiten wie Sinusitis und Sinusitis führen, dass eine ärztliche Beratung auch bei leichter verstopfter Nase nicht überflüssig ist.

Wenn die Nase verstopft ist und die laufende Nase nicht rechtzeitig geheilt ist, beginnen sie durch den Mund zu atmen, Infektionen gelangen in den Hals und sie entzünden sich. Die Müdigkeit, das Brennen und die Schmerzen beim Schlucken eines Rachens sind ein unangenehmes Symptom einer Erkältung und gehen mit Trockenheit und Reizung einher.

Bei den ersten Symptomen sollte eine schwangere Frau auf jeden Fall viel Flüssigkeit trinken, um Austrocknung zu vermeiden. Zu heiße oder kalte Getränke wie heißer Tee oder zu kaltes Wasser sollten vermieden werden. Warme Tees mit Honig oder Himbeermarmelade helfen sehr..

Ärzte empfehlen, die Behandlung mit natürlichen Rezepten zu beginnen. Am bewährtesten und sichersten ist das Gurgeln mit Kochsalzlösung und Kräuterkochungen.

Um eine Salzlösung herzustellen, sollten Sie in einem Glas gekochtem Wasser mehrere Esslöffel gewöhnliches Tafel- oder Meersalz, ein paar Esslöffel Soda und ein paar Tropfen Jod auflösen. Rühren Sie die Lösung gründlich um und gurgeln Sie mindestens einmal pro Stunde.

Für die Zubereitung von Kräuterkochungen wird am häufigsten die Verwendung von Ringelblume, Kamille, Eichenrinde und Salbei empfohlen. Ein paar Esslöffel getrocknete Kräuter werden mit heißem kochendem Wasser gegossen und mindestens 2-3 Stunden lang darauf bestanden. Mindestens jede Stunde vor Gebrauch abseihen und gut gurgeln..

Von den Apothekenmedikamenten zum Gurgeln wird werdenden Müttern nur eine Lösung von Chlorophyllipt empfohlen. Dieses auf Eukalyptus basierende Medikament hilft bei Halsschmerzen, Kehlkopfentzündung und anderen Erkältungen..

Bei Schmerzen und Beschwerden im Hals können Sie auch Sprays und Lutschtabletten verwenden.

Von den vielen Medikamenten in diesen Kategorien kann während der Schwangerschaft nur Folgendes angewendet werden:

Die ausgezeichnete antiseptische Zusammensetzung dieser Medikamente ist sicher, lindert jedoch Schmerzen und Schwellungen des Rachens sehr effektiv. Sie wirken lokal und wirken bakteriostatisch, analgetisch und weichmachend.

Von den Sprays für schwangere Frauen kann nur Ingalipt empfohlen werden. Das Tool ist auch für Kinder ab einem Jahr zugelassen und für schwangere Frauen unbedenklich.

Vergessen Sie nicht, dass selbst die harmlosesten Medikamente eine Reihe von Kontraindikationen aufweisen. Bevor Sie eines davon einnehmen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Hustensaft

Husten kann bei akuten Virusinfektionen der Atemwege, Halsschmerzen und allergischen Reaktionen auftreten. Bestimmen Sie die Ursache des Hustens, kann erst nach Untersuchung und Testergebnissen ein Arzt sein. Die Wahl der Arzneimittel und die Wirksamkeit der Behandlung hängen von der richtigen Diagnose ab, wobei das Gestationsalter und andere Merkmale der schwangeren Frau berücksichtigt werden.

Bei einem trockenen Husten wird eine Frau durch die Schleimhaut des Kehlkopfes gereizt, eine Belastung für die Muskeln der Bauchhöhle. Die Behandlung sollte darauf abzielen, den Husten mit Feuchtigkeit zu versorgen. Bei einem feuchten Husten kommt es zu einer starken Sputumproduktion, was auf die Reinigung der Atemwege von pathologischen Plaques hinweist. Um den Prozess der Sputumentladung zu verbessern, wird ein Expektorans verschrieben.

Trockener Husten macht Kräutertees gut weich. Es ist sehr nützlich, die Brust mit wärmenden Salben zu reiben. Schwangeren wird empfohlen, tagsüber Tee mit Zitrone und Honig und abends vor dem Schlafengehen warme Milch mit Butter und Honig zu trinken..

Wichtig! In der frühen Schwangerschaft werden ätherische Öle nicht empfohlen, und in den späten Getränken mit viel Honig, der ein starkes Allergen ist und sowohl bei einer schwangeren Frau als auch bei einem Kind eine allergische Reaktion hervorrufen kann.

Von pharmazeutischen Präparaten gegen Husten werden zukünftigen Müttern Tabletten und Sirupe empfohlen, nur aus natürlichen Inhaltsstoffen.

Die folgenden Arzneimittel sind für das Kind und die schwangerste Frau in jedem Trimester sicher:

  • Herbion Wegerichsirup;
  • Mukaltin;
  • Dr. Mom.

Diese Hustenmedikamente wirken sich praktisch nicht auf das Kind aus, dennoch muss der Arzt die Apothekenmittel auswählen und nicht die kranke Person selbst, da einige Produkte gefährliche Bestandteile enthalten können.

Mittel für die Temperatur

Eines der ersten und wichtigsten Symptome einer Erkältung ist eine erhöhte Körpertemperatur. Die Temperatur trägt zur Produktion eines eigenen Interferons bei, das infektiöse Viren bekämpft..

Wenn es jedoch normalerweise nicht empfohlen wird, die Temperatur unter 38,5 Grad zu senken, sollten schwangere Frauen die Temperatur nicht über 37,5 Grad bringen. Zukünftigen Müttern wird empfohlen, viel warmes Wasser zu trinken. Je mehr Flüssigkeit in den Körper gelangt, desto mehr Viren und Bakterien werden mit dem Urin ausgeschieden.

Wickeln Sie sich bei erhöhten Temperaturen nicht in eine warme Decke und tragen Sie keine warme Kleidung. Im Gegenteil, Sie sollten sich ausziehen und Ihren Körper mit kühlen Kompressen abwischen. Kompressen werden am besten aus in Wasser verdünntem Essig oder Wodka hergestellt. Ein weiches Handtuch in eine Lösung tauchen, den Körper abwischen und eine Kompresse auf der Stirn machen. Kühle Kompressen aktivieren den Schweiß und senken die Temperatur.

Über Apothekenmedikamente kann nur eines gesagt werden: Es gibt keine sicheren Antipyretika gegen die Temperatur für schwangere Frauen!

Daher ist es bei erhöhten Temperaturen erforderlich, einen Arzt zu Hause anzurufen und alle seine Behandlungsempfehlungen zu befolgen. Schwangere sollten keine Paracetamol-haltigen Produkte selbst einnehmen..

Antibakterielle Mittel

Bei Erkältungskomplikationen können Medikamente erforderlich sein, die bakterielle Infektionen beseitigen können. Nur ein Arzt wird den Bedarf an antibakteriellen Medikamenten bestimmen, nachdem er alle Tests durchgeführt hat, um die Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Medikamenten zu bestimmen.

Bei akutem Zulassungsbedarf werden schwangeren Frauen in der Regel antibakterielle Wirkstoffe der Amoxicillin-Gruppe verschrieben.

Solche Medikamente wie:

Allgemeine Empfehlungen zur Vorbeugung von Erkältungen

Die Heilung einer Erkältung während der Schwangerschaft kann sehr schwierig sein, insbesondere in den frühen Stadien, in denen fast alle Arzneimittel verboten sind. Deshalb sollten Sie sich im Voraus um Ihre Gesundheit kümmern.

Empfehlungen zur Vorbeugung von Erkältungen:

  • Die Stärkung der Immunität für zukünftige Mütter sollte vor der Schwangerschaft erfolgen (gesunde Lebensweise, Temperament, Vitamine trinken);
  • Halten Sie sich während der Schwangerschaft an die richtige Ernährung.
  • Kleid für das Wetter;
  • Den Raum lüften und befeuchten;
  • Vernachlässigen Sie nicht die Hygienevorschriften, insbesondere an öffentlichen Orten.
  • Vermeiden Sie Menschenmassen, insbesondere in der kalten Jahreszeit, um sich nicht von kranken Menschen anstecken zu lassen.
  • Vitamine und Mineralien aus der Apotheke sollten nur nach Anweisung eines Facharztes eingenommen werden.

Die Selbstverabreichung von Immunstimulanzien an schwangere Frauen ist verboten.

Viele werdende Mütter leiden während ihrer Schwangerschaft an Erkältungen. Wie die Praxis zeigt, kann eine Erkältung mit einer kleinen und sicheren Menge von Medikamenten besiegt werden, wenn die Behandlung rechtzeitig begonnen wird. Wenn die Krankheit bereits läuft, kann die Krankheit Komplikationen verursachen.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Natriumchlorid
Preise in Online-Apotheken:Natriumchlorid - ein Plasmaersatzmittel.Pharmakologische Wirkung von NatriumchloridDas Medikament zielt auf die Wiederherstellung des Wasserhaushalts ab und wirkt entgiftend.
Tonsillitis Temperatur
Temperatur für Mandelentzündung und wie man damit umgehtWenn Sie Fieber mit Mandelentzündung haben, sind Sie in den meisten Fällen mit einer Verschlimmerung der Krankheit konfrontiert.
Adenoide bei Kindern: Symptome und Behandlung
Adenoide sind überwachsene Mandeln, die sich im Nasopharynx jeder Person befinden. Sie befinden sich dort aus einem Grund: Mandeln werden größtenteils von ihren lymphoiden Geweben gebildet, die Lymphozyten produzieren, die für die Aufrechterhaltung der Immunität verantwortlich sind und das Eindringen pathogener Mikroorganismen in die Tiefen der Atemwege verhindern.