Schnupfen bei Kindern und deren Behandlung

Keine Mutter kann friedlich schlafen, während das Baby krank ist. Eine laufende Nase bei Kindern ist ein ziemlich häufiges Phänomen, und ihre Dauer hängt von der richtigen und schnellen Behandlung ab. Sie können ein Kind mit Hilfe von Tropfen, Salben, Inhalationen, Aufwärmen und alternativen Rezepten vor einer verstopften Nase retten.

Schnupfen und seine Ursachen

Eine laufende Nase ist eine Entzündung der Nasenschleimhaut. Meistens ist Rhinitis keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom für SARS, Erkältung, andere Viruserkrankungen oder Allergien.

Das Auftreten einer großen Menge Schleim ist ein Schutzmechanismus, der bei der Bekämpfung von Infektionen hilft. Schleim enthält Substanzen, die das Virus wirksam bekämpfen. Vorausgesetzt aber die Entladung ist nicht dick. Und getrockneter Schleim wird ein großartiger Ort für die mikrobielle Vermehrung.

Die Hauptursachen für eine Erkältung bei einem Kind:

  • Viruserkrankungen (Erkältungen);
  • Hypothermie, besonders im Herbst-Winter;
  • Infektionskrankheiten;
  • Temperaturänderungen;
  • Nasentrauma;
  • Exposition von Allergenen gegenüber dem Körper;
  • Fremdkörper in Nasengängen.

Da das Immunsystem von Kindern nicht so stark ist wie das von Erwachsenen und nicht immer vor Viren schützt, erkranken Kinder häufiger. Jeder Temperaturabfall oder jede Kommunikation mit Gleichaltrigen im Kindergarten kann zu Rhinitis führen.

Anzeichen einer laufenden Nase

In den ersten Stunden der Krankheit:

  • Das Baby klagt über ein brennendes Gefühl in der Nase und Beschwerden im Hals.
  • beginnt zu niesen;
  • allmählich Nasengänge.

Außerdem wird das Kind launisch, die Temperatur steigt und Schleim tritt auf. Das Baby schläft nicht gut, weigert sich zu essen und verhält sich unwohl.

Hilfreiche Ratschläge

Es gibt einfache Tipps, um Rhinitis schneller zu heilen:

  • Geben Sie Ihrem Kind reichlich zu trinken;
  • Lüften Sie den Raum ständig;
  • Tägliche Nassreinigung durchführen;
  • Befeuchten Sie die Luft;
  • Kontakt mit Staub, Rauch und stechenden Gerüchen vermeiden.
  • Baby nicht überhitzen.

Es ist wichtig, dem Kind das richtige Bellen beizubringen und jedes Nasenloch nacheinander zu schließen. Wenn das Kind zu klein ist, um sich selbst oder mit Ihrer Hilfe die Nase zu putzen, reinigen Sie die Schleimpassagen mechanisch mit einem Nasensauger.

  • In Form einer Birne mit weicher Spitze beispielsweise die Firma "Nubi", "Cicco". Ihr Preis ist niedrig, ungefähr 100 Rubel, und sie sind mit einer speziellen Düse ausgestattet, um Schleimhautverletzungen zu verhindern.
  • Mechanisch in Form eines Rohres, Firmen Otrivin-Baby, Physiomer. Sie sind teurer, im Bereich von 200-450 Rubel, aber sie entfernen besser Schleim.
  • Elektronische Aspiratoren. Sie saugen effektiv Schleim, aber ihr Preis kann bis zu 5.000 Rubel erreichen. Hersteller - Coclin, Clean Nose.
  • Vakuumsauger, sehr sperrig und laut.

Rhinitis Stadien

Es gibt 3 Hauptphasen:

  • Stufe 1 ist kurz, aber die schnellste. Es gibt ein brennendes Gefühl in der Nase, Niesen und Verengung der Blutgefäße.
  • Stufe 2 - dauert bis zu 3 Tage. Die Gefäße dehnen sich aus, die Schleimhaut des Kindes wird rot und schwillt an, Schleim wird freigesetzt.
  • Im Stadium 3 verbessert sich der Zustand, die Atmung durch die Nase verbessert sich, aber der Schleim wird dicker.

Klassischerweise hält eine laufende Nase bei einem Baby bis zu 7 Tage, aber bei guter Immunität verschwindet sie in 3-4 Tagen.

Vermeiden Sie Komplikationen und beginnen Sie rechtzeitig mit der Behandlung der Rhinitis.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Was ist die Erkältung bei einem Kind?

  • Zunächst wird empfohlen, die Nebenhöhlen von Schleim zu befreien. Das Kind muss sich die Nase richtig putzen oder einen speziellen Aspirator verwenden, um die Nase von Schleim zu befreien.
  • Spülen Sie dann die Nasengänge den ganzen Tag über. Sie machen es mit Hilfe von Wasser mit Salz, Aufgüssen von Kamille oder Salbei, mit feuchtigkeitsspendenden Tropfen auf der Basis von Meerwasser - Aqua Maris oder Otrivin.
  • Wenn eine laufende Nase von einer Virusinfektion stammt, wird sie mit Interferon-Medikamenten behandelt, z. B. Grippferon (ein antivirales Medikament)..
  • Wenn die Schwellung nicht verschwindet, wird empfohlen, die Rhinitis von Kindern mit Kräuterpräparaten wie Pinosol mit Eukalyptus und Kiefernöl zu behandeln. Oder es werden Tropfen mit Vasokonstriktoreffekt verwendet - Nizivin, Naphthyzin, Otrivin. Solche Tropfen werden nur in dringenden Fällen verwendet..
  • Bei allergischer Rhinitis werden Antihistaminika verwendet, z. B. Vibrocil (Sie können bei Kindern bis zu einem Jahr tropfen)..

Um das Atmen im Traum zu erleichtern, befeuchten Sie ein Wattestäbchen oder ein Tuch mit ätherischen Ölen aus Minze oder Eukalyptus und legen Sie es neben das Babybett.

Ein sehr nützliches Mittel gegen Rhinitis bei einem Baby ist das Einatmen. Gekochtes Wasser mit 2-3 Tropfen ätherischem Öl (Eukalyptus, Salbei, Tanne) wird mit geeigneten Düsen in ein spezielles Gerät - einen Zerstäuber - gegossen.

Ältere Kinder können über Dampf über einer Pfanne oder mit einem Inhalator eingeatmet werden.

Behandlung mit Volksheilmitteln

Trotz der vielen antiviralen und vasokonstriktorischen Medikamente für Kinder sollte die Verwendung alternativer Rezepte nicht ausgeschlossen werden. Sie sind sicher für die Schleimhaut des Kindes, werden zeitlich getestet und helfen, Erkältungen schnell zu beseitigen.

Hier sind die effektivsten:

Die Rüben reiben und den Saft auspressen. In jeden Nasengang werden 2 Tropfen des Arzneimittels getropft. Wiederholen Sie bis zu 4 Mal am Tag.

Mischen Sie einen halben Löffel Knoblauchsaft und Wasser. Fügen Sie etwas Honig hinzu und begraben Sie das Baby.

Eine gleiche Menge Zwiebelsaft und Wasser wird mit Honig gemischt und 3-4 mal täglich getropft.

Spülen Sie Ihre Nase mit Abkochungen von Kamille, Salbei oder Ringelblume.

Nehmen Sie Sanddornöl und Ringelblumensaft. Auf Wattestäbchen auftragen und 20 Minuten in die Nebenhöhlen legen.

  • Sinuserwärmung

Salz oder gekochtes Ei in einer sauberen Pfanne abkühlen lassen, in einen Baumwoll- oder Leinensack geben und auf die Nase auftragen.
Wichtig: Salz oder Ei sollten warm und nicht heiß sein, um die Nase des Babys nicht zu verbrennen.

Einatmen über Abkochungen von Kräutern, über ätherische Öle, Salzkartoffeln.

Geeignet für ein Kind ab 2 Jahren.
Honig wird mit Wasser, Rote-Bete-Saft oder Aloe-Saft gemischt, infundiert und bis zu dreimal täglich eingegraben.

Dank der darin enthaltenen Phytoncide behandeln sie eine laufende Nase viraler Natur. Machen Sie 5-6 Schnitte auf dem Knoblauch oder nehmen Sie die Hälfte der Zwiebeln und lassen Sie sie paarweise atmen.

Fazit

Eine laufende Nase bringt einem Kind viel Unbehagen, das Baby schläft nicht gut, isst und ist ungezogen. Beginnen Sie mit der Behandlung einer laufenden Nase mit dem Auftreten der ersten Symptome: Spülen und reinigen Sie den Nasenschleim, geben Sie viel zu trinken, lüften Sie den Raum und befeuchten Sie die Luft. Verwenden Sie bei Bedarf Tropfen, Sprays oder Salben auf pflanzlicher Basis oder befolgen Sie die Empfehlungen der traditionellen Medizin.

Bei Verwendung eines Borjomi-Mineralwassers in
Vernebler, Sie wissen nicht einmal, wie viel Schaden Sie Ihrem Körper zufügen! wir
Senden Sie wissentlich Salze, Bakterien, Kohlendioxid... Wenn jemand
interessant oder schon irgendwie seitwärts hat es deine familie beeinflusst, schlage ich vor
Schauen Sie sich YouTube mit dem Titel "Mythbusters: Kann Borjomi überflutet werden?" an
Vernebler ».

Sobald ich bemerke, dass meine Tochter anfängt rotzig zu werden. Ich schieße aus dem Garten und beginne, ihre Nase mit Kochsalzlösung zu waschen. Normalerweise ist das in 3-4 Tagen erledigt. Ich kaufe dafür Aquamaster-Spray in der Apotheke, ich mag es, dass die Zusammensetzung nichts Überflüssiges enthält, nur Meerwasser, einen praktischen Spender, der sogar verwendet werden kann.

Nun, mit Turnschuhen versuchen wir, keine Tropfen zu verwenden, um die Schleimhaut nicht zu verletzen. Wir spülen natürlich und verwenden ätherisches Öl. Ich fand ätherische Öle für mich in Form eines Inhalationspflasters namens „Atmen“. Dies ist so ein Stück Gewebe, in Äther getränkt. Ich klebe meine Tochter auf den Pullover und sie atmet ihn den ganzen Tag paarweise. Er spielt den ganzen Tag, hat Spaß und hat keine Beschwerden. Sehr bequem für Baby!

Meine Nase wäscht sich nicht gern, aber Nasensprays sprühen ohne Überredung. Wenn die Nase gelegt ist, verwende ich Apicold Mint auf Basis von Mentholöl und Eukalyptus. Es befeuchtet die Nasenschleimhaut und die Tochter kann sogar tagsüber atmen.

Mit einer laufenden Nase hilft Edas 131 Rinitol sehr gut. Es ist völlig natürlich und befeuchtet auch die Schleimhaut, was in der gegenwärtigen Situation einen doppelten Vorteil darstellt, weil Coronavirus "mag nicht" feuchte Nasenschleimhaut.

Rhinitis bei Kindern - Ursachen, Symptome und Behandlung zu Hause

Dieser Zustand tritt als Reaktion auf die Einwirkung von infektiösen, chemischen, Haushalts- und anderen Reizstoffen auf. Unter dem Einfluss von nachteiligen Faktoren werden die Abwehrkräfte des Körpers reduziert, eine Klinik für akute Atemwegserkrankungen entwickelt sich.

Was ist Rhinitis?

Der Begriff bezieht sich auf eine akute oder chronische Entzündung der Nasenschleimhaut. Die Inzidenz von Rhinitis (laufende Nase) bei Kindern unter 2 Jahren erreicht 13,5%, 3-6 Jahre - 18,38%, 7-14 Jahre - 25%. Infektionen, Unterkühlung und andere nachteilige Faktoren können den Entzündungsprozess hervorrufen..

Die Schleimhaut der Nasenkammer wird von vielen kleinen Gefäßen durchdrungen. Bei Rhinitis steigt ihre Durchlässigkeit signifikant an. Der flüssige Teil des Blutes (Plasma) schwitzt in das umliegende Gewebe und verursacht eine starke Schwellung der Schleimhaut, starker Rotz.

Was ist das Risiko einer laufenden Nase für ein Kind

Rhinitis bei Säuglingen ist besonders schwierig. Dies ist auf die strukturellen Merkmale der Nasenkammer zurückzuführen. Unzureichendes Hohlraumvolumen prädisponiert für Entzündungen. Eine Verletzung der Nasenatmung bei Säuglingen führt zu Schlafstörungen und erschwert das Saugen. Häufige Rhinitis ist gefährlich:

  • Mittelohrentzündung (Entzündung der Ohren);
  • Sinusitis (Nebenhöhlen);
  • Sinusitis (Kieferhöhle);
  • Dakryozyste (Tränensack);
  • Ethmoiditis (Nasennebenhöhlen);
  • Stomatitis (Mundschleimhaut);
  • Pharyngitis (Pharynx);
  • Lungenentzündung (Lunge).

Pathologieklassifikation

Rhinitis zeichnet sich durch seine Form aus:

  • akut - hat einen ansteckenden Charakter, dauert etwa eine Woche;
  • chronisch - aus vielen Gründen, gekennzeichnet durch einen langen wiederkehrenden Verlauf:
  1. einfacher Katarrhal - gekennzeichnet durch Entzündung, mäßige Rötung (Hyperämie) der Nasenschleimhaut;
  2. hypertrophe - begleitet von Proliferation der Schleimhaut;
  3. vasomotorisch - manifestiert sich durch eine Verletzung des Tonus der Gefäßwände;
  4. atrophisch (einfach oder übelriechend - ozena) - gekennzeichnet durch Ausdünnung der Nasenschleimhaut.
  • ansteckend;
  • allergisch;
  • traumatisch.
  • vorne - betrifft nur die Nasenkanäle;
  • posterior - erstreckt sich auf den gesamten Nasopharynx.

Rhinitis tritt naturgemäß auf:

  • intermittierend - tritt saisonal auf;
  • hartnäckig - manifestiert sich das ganze Jahr über.

Symptome einer Rhinitis bei Kindern

Bei Säuglingen (insbesondere Frühgeborenen) äußert sich eine laufende Nase in einer verstopften Nase und starkem Rotz. Akute Rhinitis bei Säuglingen führt zu flacher Atmung. Das Kind wird träge, launisch, schläft unruhig, spuckt ständig aus.

Es verursacht Krämpfe, Fontanellenspannung. Ältere Kinder klagen über ein brennendes Gefühl in der Nase. Später werden die ersten Symptome einer Rhinitis durch reichlich Rotz und Druck im Nasenrücken ergänzt. Eine Verletzung der Drainage der Nasenhöhle schafft die Voraussetzungen für die Vermehrung von Bakterien. Bei einer Sekundärinfektion verdickt sich der Rotz und wird eitrig. Gleichzeitig lassen die Symptome der Erkältung allmählich nach..

Akute Form

Rhinitis tritt in drei Stadien auf. Zuerst tritt der Erreger in die Nasenhöhle ein und verursacht Brennen, Reizung und Schwellung der Schleimhaut. Das zweite Stadium manifestiert sich in reichlich schleimig-serösen Sekreten (Rhinorrhoe), Tränenfluss und Niesen. Im Endstadium verdickt sich der Rotz und wird eitrig-schleimig.

Chronisch laufende Nase bei einem Kind

Eine einfache katarrhalische Rhinitis geht mit einem mukopurulenten Ausfluss und einer verstopften Nase einher. Wenn das Nasensekret in den Hals fließt, kommt es zu Husten und Erbrechen. Hypertrophe Rhinitis äußert sich in ödematöser Schleimhaut, Stauung und vermindertem Geruchssinn.

Atrophische Rhinitis tritt häufig in Form eines Sees auf. Ein charakteristisches Zeichen sind die übelriechenden Krusten in der Nase. Andere atrophische Symptome sind viskoser Rotz und Nasenbluten.

Ursachen der Rhinitis bei Kindern

Kokken, Influenzaviren und Rhinoviren provozieren eine laufende Nase. Mykoplasmen, Chlamydien und Pilze werden seltener nachgewiesen. Allergische Rhinitis tritt unter dem Einfluss von Nahrungsmitteln, Pflanzen, Staub und anderen Reizstoffen auf. Rückenrhinitis bei einem Kind ist eine Komplikation der Pharyngitis. Zu den Ursachen der vasomotorischen Form der Krankheit gehören Adenoide, Polyposis.

Diagnose

Während des Termins sammelt der Arzt eine Anamnese, führt eine Untersuchung durch und schickt sie gegebenenfalls an verwandte Spezialisten. Um eine Differentialdiagnose durchzuführen, werden bei der Wahl der therapeutischen Taktik Labor- und Instrumentenstudien festgelegt:

  • Rhinoskopie;
  • ein Abstrich auf der Flora von der Nase;
  • Radiographie der Nasennebenhöhlen (um Rhinosinusitis auszuschließen);
  • Pharyngoskopie (um Rhinopharyngitis auszuschließen);
  • endoskopische Biopsie mit anschließender histologischer Untersuchung der Probe (durchgeführt bei Verdacht auf Tumor).

Behandlung von Rhinitis bei Kindern

Die Therapie einer infektiösen Rhinitis erfolgt mit antiviralen, antibakteriellen Medikamenten. Entzündungshemmende Medikamente, Mukolytika, Antihistaminika werden als symptomatische Behandlung eingesetzt. Zur Beseitigung von Rhinorrhoe, verstopfter Nase werden Vasokonstriktor-Medikamente eingesetzt - abschwellende Mittel (Nazivin, Otrivin).

Kindern unter 6 Monaten werden nur Tropfen verschrieben. In Sprays wird die Arzneimittelsubstanz injiziert, was zur Ausbreitung der Infektion beitragen kann. Säuglinge sind kontraindiziert, wenn sie ihre Nase mit einer Spritze oder einem Gummiball waschen. Bei physiologischer oder viraler Rhinitis kann die Verwendung von abschwellenden Mitteln den gegenteiligen Effekt verursachen..

Therapie der akuten Form der Erkältung

Die Art der verwendeten Maßnahmen hängt vom Zustand des Patienten und der Art der Pathologie ab. Die Behandlung der akuten Rhinitis bei Kindern umfasst:

  • Waschen der Nasenhöhle mit einer Lösung von Natriumchlorid oder sterilisiertem Meerwasser (Marimer, Aqua Maris);
  • Instillation von abschwellenden (Otrivin, Nazivin) und antiviralen (Derinat) Arzneimitteln;
  • Spülung der Nasenhöhle mit Antiseptika (Sialor);
  • falls angegeben, die Verwendung von Antipyretika (Paracetamol, Panadol), Antihistaminika (Zirtek, Fenistil) und antibakteriellen Arzneimitteln (Polydex);
  • Physiotherapie (UHF, endonasale Elektrophorese);
  • homöopathische Behandlung (Aflubin, Pulsatilla compositum);
  • Einatmen durch Vernebler.

Behandlung der chronischen Rhinitis bei Kindern

Die Therapie bei langwierigen Entzündungen ist immer komplex. Die Behandlung der chronisch laufenden Nase bei Kindern basiert auf der Beseitigung provozierender Faktoren - der Beseitigung von Allergenen, Infektionen und der Verwendung von Schutzvorrichtungen. Eine medikamentöse Therapie mit abschwellenden Mitteln und Antiseptika ist symptomatisch.

Wie man eine laufende Nase bei einem Kind zu Hause heilt

Wenn der Ausfluss aus der Nase flüssig ist und sich der Allgemeinzustand des Patienten nicht geändert hat, kann auf Medikamente verzichtet werden. Lüften Sie den Raum und reinigen Sie ihn nass. Trinken Sie dem Patienten viel Wasser mit gekochtem Wasser und Beerenfruchtgetränken. Entfernen Sie regelmäßig Schleim mit einem Nasensauger aus den Nasengängen. Wenn das Kind groß ist, kann es sich die Haare blasen. Verwenden Sie isotonische Lösungen, um Ihre Nase zu spülen. Machen Sie Inhalationen zu einem Vernebler.

Hausmittel

Alternativmedizin-Rezepte werden als zusätzliche Hilfe verwendet. Verwenden Sie für die Behandlung eines Kindes unter 2 Jahren keine Imkereiprodukte, Mehrkomponenten-Kräuterpräparate. Alternative Methoden zur Bekämpfung der akuten Rhinitis bei Kindern:

  1. Aloe-Saft. Apothekenextrakt nach Filatov gemischt mit Wasser (1:10). Mehrmals täglich in jedem Nasengang begraben. Behandeln Sie Rhinitis Woche.
  2. Infusionstropfen von Kamille. 1 Esslöffel. l brauen Sie Blumen in einem Glas kochendem Wasser und stellen Sie sie eine halbe Stunde lang unter den Deckel. Die Infusion fertig abseihen und dreimal täglich in jeden Nasengang graben. Die Behandlungsdauer beträgt 7 Tage.
  3. Passive Inhalation. Wattepads mit Eukalyptusöl und Pfefferminze einweichen und neben das Bett legen. Passive Inhalation zweimal täglich für eine halbe Stunde.

Verhütung

Um Rhinitis zu verhindern:

  • Infektionskrankheiten der Atemwege rechtzeitig behandeln.
  • Halten Sie Ihr Zimmer auf einer optimalen Luftfeuchtigkeit..
  • Bringen Sie Ihrem Kind regelmäßige Nasenhygiene bei.
  • Beseitigen Sie Allergene.

Video

Es wurde ein Fehler im Text gefunden?
Wählen Sie es aus, drücken Sie Strg + Eingabetaste und wir werden es reparieren!

Chronische und akute Rhinitis bei Kindern

Schnupfen bei Kindern ist vielleicht eines der häufigsten Probleme, insbesondere in der Nebensaison und bei kaltem Wetter. Es kommt selten vor, dass Eltern ernsthaft auf diesen Zustand achten. Die Behandlung von Rhinitis bei Kindern, Ursachen, Symptome und wirksame Methoden werden in diesem Artikel behandelt. Eine Krankheit kann sowohl bei den kleinsten (Säuglingen) als auch bei älteren Kindern auftreten.

Es ist wichtig, Rhinitis bei Säuglingen und Rhinitis bei älteren Kindern zu trennen. Sie haben aus ganz anderen Gründen eine laufende Nase..

Ursachen der Rhinitis bei Neugeborenen

Das Auftreten einer laufenden Nase bei Säuglingen ist mit einem physiologischen Merkmal verbunden, wenn der Nasengang noch nicht breit genug ist und der Schleimausfluss schwierig ist und sich ausnahmslos bei absolut allen gesunden Babys Schleim bildet.

Wichtig! Natürliche Schleimabfälle müssen nicht behandelt werden. Dies ist ein völlig normaler, gesunder Prozess, der von selbst verschwindet.

Es ist wichtig zu lernen, zwischen dem "natürlichen" Schleimausstoß und der echten Rhinitis zu unterscheiden, da dies auch bei Säuglingen der Fall ist. Das Hauptproblem ist, dass Babys immer noch nicht wissen, wie sie sich die Nase putzen sollen und die Krankheit schnell aufhört zu atmen. Komplikationen treten in Form von Pharyngitis, Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung auf.

Was sollen Eltern tun, wenn Nasenschleim festgestellt wird? In keinem Fall in Panik geraten, keine eigenständige Behandlung beginnen, sondern das Kind zur Diagnose zum Arzt bringen.

Ursachen der Rhinitis bei Kindern

Akute Rhinitis bei Kindern tritt aus anderen Gründen auf. Verschiedene Faktoren können es provozieren:

  • Infektions- und Viruserkrankungen im Körper;
  • Erkältungen, SARS, ARI;
  • allergische Reaktionen;
  • Unterkühlung.

Es gibt zwei Arten von Rhinitis: akute, länger als 10 Tage andauernde und von einer Virus- oder Infektionskrankheit und chronischer Rhinitis bei einem Kind begleitet, die sich zu Beginn der Krankheit entwickelt.

Symptome

Das Hauptzeichen einer Rhinitis ist der Ausfluss von Schleim aus der Nase, eine verstopfte Nase. Die Konsistenz (flüssig oder dick) und die Farbe (transparent, gelb, grünlich) können unterschiedlich sein. Nach diesen Parametern bestimmen Ärzte die Schwere, Dauer und das Stadium der Krankheit sowie das Vorhandensein oder Fehlen eitriger Prozesse.

Wenn eine laufende Nase das einzige Symptom ist, sollten Sie sich keine besonderen Sorgen machen und sich auf die Verwendung von Hausmitteln oder den üblichen Tropfen / Sprays für die Nase beschränken. Für solche Symptome ist eine umfassende Behandlung erforderlich:

  • Husten mit Makrotum;
  • Fieber;
  • Verschlechterung des Allgemeinzustandes;
  • Kopfschmerzen;
  • Druck, Brennen, Trockenheit und andere unangenehme Empfindungen im Körper;
  • Blutausfluss.

Wenn Sie die oben genannten Symptome feststellen, wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt oder HNO-Arzt. Je früher die Behandlung beginnt, desto unwahrscheinlicher ist das Auftreten von Komplikationen.

Akute Rhinitis wirkt niemals als eigenständiges Symptom, sondern ist immer eine begleitende Manifestation viraler oder katarrhalischer Prozesse im Körper. Daher ist eine rechtzeitige Behandlung erforderlich.

Komplikationen

Da die Nasenhöhle mit Ohr und Rachen verbunden ist, treten auch Komplikationen bei diesen Organen auf:

  • Entzündung der Schleimhäute;
  • Mittelohrentzündung;
  • anhaltende chronische Rhinitis;
  • absteigende Pharyngitis.

Diese Krankheiten sind schwieriger zu behandeln als eine Erkältung. Um sie zu vermeiden, ist es daher erforderlich, die Grundursache qualitativ und rechtzeitig zu beseitigen..

Behandlung

Wie kann man eine verlängerte, akute oder chronische Rhinitis bei einem Kind heilen? Wie Sie wissen, ist eine laufende Nase eine Schutzreaktion auf eine Infektion oder andere fremde Organismen, durch die diese Organismen abgetötet werden. Damit dieser Prozess fortgesetzt werden kann, ist es wichtig, die Schleimhaut feucht zu halten, um ein Austrocknen zu verhindern. Dies ist eine der Hauptaufgaben der medikamentösen Therapie. Andere Aufgaben: Beseitigung der Krankheitsursache (Erkältungen, Viren, Infektionen) und Linderung unangenehmer Symptome.

Medikament

Wie oben erwähnt, ist Rhinitis am häufigsten die Ursache für Infektionen oder Erkältungen. Daher ist das erste, was zu tun ist, die Grunderkrankung zu heilen. Kindern wird nicht empfohlen, antivirale oder Antibiotika zu verschreiben. Wenn die Krankheit jedoch schwere Symptome verursacht (Fieber über 38,5 Tage, anhaltender Husten und laufende Nase, schwere allgemeine Schwäche) oder wenn bei Kindern chronische Rhinitis auftritt, verschreibt der Arzt sie. Die Einnahme von Antibiotika dauert 5-7 Tage.

Um die Temperatur zu senken, verschreibt der Arzt Nurofen, Ibuprofen, Paracetamol. Sie sollten dem Baby bei einer Temperatur von 38 Grad gegeben werden.

Zum Waschen und Befeuchten der Nasenschleimhaut werden Tropfen und Sprays verwendet, die auf der Basis von Meersalz (Aquamaris, Salin) oder Kochsalzlösung hergestellt wurden. Bei schwerer verstopfter Nase und Atemnot werden vasokonstriktive Tropfen verwendet. Sie werden mit Vorsicht angegangen, da diese Mittel schnell süchtig machen. Phenylephrin gilt als das beste Medikament.

Im Falle einer Verkrustung in den Gängen werden sie durch Schmieren mit Ölen erweicht und dann vorsichtig entfernt. Für den gleichen Zweck werden Tropfen auf Basis von ätherischen Ölen (Pinosol, Eucaspet) verwendet. Die Wasch- und Feuchtigkeitsverfahren werden während der gesamten Behandlungsdauer durchgeführt, bis sich der Patient vollständig erholt hat..

Um einer chronischen Rhinitis bei Kindern vorzubeugen, ist eine komplexe medikamentöse Behandlung erforderlich.

Physiotherapeutische Verfahren

Für einen zusätzlichen Effekt kann der Arzt empfehlen, physiotherapeutische Verfahren durchzuführen:

  1. UHF-Therapie, bei der ein krankes Organ einem elektrischen Feld ausgesetzt wird. Die therapeutische Wirkung wird durch Erhöhen der Durchlässigkeit der Gefäßwand erreicht, was zur Beseitigung von Schwellungen und zum leichteren Atmen führt.
  2. Die Mikrowellentherapie hat eine ähnliche Wirkung wie UHF, nur bei Verwendung elektromagnetischer Felder, die den betroffenen Bereich betreffen.
  3. Inhalation. Es wird mit ätherischen Ölen und anderen medizinischen Substanzen durchgeführt, die mit Dampf in den Nasengang gelangen, ihn reinigen und die Schleimhaut mit Feuchtigkeit versorgen.

Physiotherapie ist kein wesentlicher Bestandteil der Therapie, hat jedoch eine gute vorbeugende und unterstützende Wirkung, und chronische Rhinitis wird damit behandelt..

Hausmittel

Es besteht darin, wärmende Brühen auf der Basis von Kräutern und Beeren einzunehmen, die die Schutzfunktionen des Körpers stimulieren. In den ersten Behandlungstagen sollte das Kind bei hohen Temperaturen Tees mit Honig-, Himbeer- oder Johannisbeermarmelade, Calendula-Abkochungen, Salbei und Birkenknospen erhalten.

Ein guter Effekt wird durch Waschen der Nase erzielt. Das einfachste Rezept ist eine Salzlösung, die hergestellt wird, indem ein Teelöffel Tafel- oder Meersalz in 1 Liter warmem gekochtem Wasser gelöst wird. Mit einer Spritze ohne Nadel waschen.

Als Alternative zu Apothekentropfen können Sie Ihre eigenen zu Hause machen. Zwei Teelöffel einer Mischung aus getrockneten Kräutern aus Ringelblume und Schafgarbe werden mit 200 ml Wasser gefüllt und eine halbe Stunde in einem Wasserbad gekocht. Rote-Bete-, Karotten- oder Zwiebeltropfen, für die Saft aus Gemüse gepresst wird, sorgen für einen guten Stanzeffekt. Wenn Sie Zwiebeln verwenden möchten, wird empfohlen, den resultierenden Saft mit Wasser im Verhältnis 1: 1 zu verdünnen.

Umschläge sind eine weitere bewährte Methode der traditionellen Medizin. Für sie wird Brei aus Zwiebeln zubereitet und dann, in Gaze gewickelt, auf die Nasennebenhöhlen aufgetragen.

Wenn die Krankheit ohne Temperaturanstieg fortschreitet, wird empfohlen, Bäder mit zusätzlichen Abkochungen auf der Basis von Ringelblume, Salbei, Birke und Schafgarbe zu machen. Solche Verfahren haben eine komplexe Wirkung: Sie erwärmen den Körper und geben therapeutische Dämpfe ab, die als Inhalation wirken.

Allgemeine Hinweise

Zusätzlich zu allen oben genannten Instrumenten zur Behandlung der in der Therapie verwendeten akuten Rhinitis ist es erforderlich, dass sich die Umgebung, in der sich das Kind befindet, positiv auf seine Genesung auswirkt. Daher müssen Sie Folgendes überwachen:

  1. Luftfeuchtigkeit in der Wohnung. Es wird empfohlen, den Raum regelmäßig zu lüften (mindestens zweimal täglich). Sie können künstliche Luftbefeuchter verwenden. Es bekämpft trockenes Mikroklima gut, ein im Haus installiertes Aquarium.
  2. Temperatur. Neben der Luftfeuchtigkeit ist es wichtig, die Lufttemperatur zu überwachen - sie sollte 20-22 Grad Celsius betragen.

Zusätzlich zu den Medikamenten, die das Baby einnimmt, sollte es reichlich warme Flüssigkeiten zum Trinken erhalten: Tees, Abkochungen von Kräutern und Fruchtgetränke. Überlasten Sie das Kind in keinem Fall während der Behandlungsdauer. Es ist besser, die Studie und alle Klassen zu verschieben und dem Baby Bettruhe zu geben. Um das Atmen nachts zu erleichtern, legen Sie hohe Kissen auf den Kopf des Bettes..

Vorbehaltlich aller Empfehlungen des Arztes und des guten Drogenkonsums dauert die Behandlung der akuten Rhinitis bei Kindern nicht länger als 10 Tage. Nach der Genesung benötigen Babys eine kurze Erholungsphase (ca. 14 Tage), in der es besser ist, starke körperliche und geistige Belastungen auszuschließen, ihren Aufenthalt an öffentlichen Orten zu begrenzen und lange Spaziergänge in der Kälte zu unternehmen.

Wie behandelt man langwierige Rhinitis? Die gleichen Methoden + Antibiotika oder antivirale Medikamente, die vom HNO-Arzt oder Kinderarzt verschrieben werden.

Verhütung

  1. Aufrechterhaltung eines günstigen Mikroklimas im Wohnzimmer, um ein Austrocknen der Luft zu verhindern.
  2. Überwachen Sie während Epidemien und außerhalb der Saison den Zustand des Kindes, kleiden Sie sich wetterabhängig, trinken Sie Vitaminkomplexe damit und fügen Sie der Ernährung natürliche Antibiotika hinzu: Zwiebeln, Knoblauch.
  3. Unterkühlung vermeiden, wetterabhängig tragen.
  4. Begrenzen Sie den Kontakt mit schmerzenden Kollegen.
  5. Kinder mit Hygienevorschriften impfen.
  6. Rechtzeitige Konsultation eines Arztes, wenn die ersten Symptome einer Rhinitis festgestellt werden.
  7. Verantwortungsvolle Umsetzung aller ärztlichen Verschreibungen. Anpassungen des Behandlungsverlaufs nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt vornehmen.

Die Einhaltung der oben genannten Maßnahmen hilft Ihrem Kind, nicht wieder krank zu werden. Beobachten Sie sie, auch wenn Sie bereits an einer Krankheit gelitten haben, da das Immunsystem nach einer Krankheit geschwächt ist und es in der Erholungsphase wieder sehr einfach ist, etwas aufzunehmen.

Fazit

Sie müssen die Symptome und die Behandlung von Rhinitis bei Kindern kennen. Dies hilft rechtzeitig zu reagieren und das Baby zum Arzt zu bringen. Eine gute Prävention vor und nach Krankheiten hilft Ihnen, auch während Epidemien gesund zu bleiben.

Schnupfen bei einem Kind

Die laufende Nase ist eine der häufigsten Kinderkrankheiten, die den medizinischen Namen akute Rhinitis tragen. Diese Pathologie ist ein entzündlicher Prozess der Nasenschleimhaut, der von charakteristischen Symptomen begleitet wird. In den meisten Fällen ist eine laufende Nase ein Begleitsymptom für eine Reihe von Krankheiten und Zuständen unterschiedlicher Art, da nur in jedem vierten Fall eine einzige Krankheit auftritt..

Ursachen einer Erkältung bei einem Kind

Nachfolgend sind die häufigsten Ursachen für eine laufende Nase bei Kindern aufgeführt..

  1. Virusinfektionen. Coronaviren, Rhinoviren, Adenoviren und andere Krankheitserreger verursachen bei einem Kind eine akute Rhinitis.
  2. Bakterien- und Pilzinfektionen. Seltener sind sie die Ursache der Erkältung, in der Regel sind sie Krankheitserreger im späten Stadium der Rhinitis beim Übergang vom akuten zum chronischen Stadium der Krankheit..
  3. Unterkühlung oder starker Temperaturabfall. Lokale oder allgemeine Unterkühlung / Temperaturabfall im Körper des Kindes wird nicht als direkte Ursache für Erkältungen angesehen, verringert jedoch die Immunantwort erheblich, wodurch Viren, Bakterien und andere Krankheitserreger nahezu ungehindert aktiviert werden und die Entwicklung der Grunderkrankung provozieren können.
  4. Allergene. Eine allergische Rhinitis ist eine echte Geißel der modernen Gesellschaft, insbesondere für ein Kind, das in einer großen Metropole lebt. Saisonale Pflanzenpollen, Tierhaare oder Speichel, Staub, Zeckenprodukte und andere Arten von Allergenen können die Entwicklung einer akuten und chronischen laufenden Nase hervorrufen, die nicht von selbst verschwindet und eine besondere Behandlung erfordert.
  5. Manifestationen anderer Grunderkrankungen. Eine laufende Nase begleitet fast immer Krankheiten wie Influenza, Masern-Diphtherie, Sinusitis, Sinusitis usw..
  6. Die Auswirkungen von Rauch, Chemikalien und anderen Reizstoffen auf die Schleimhaut.
  7. Aufnahme einer Fremdkörperschleimhaut.
  8. Nebenwirkung einer Reihe von Medikamenten (Drogenrhinitis).

Symptome

Die Symptome einer laufenden Nase sind ziemlich einfach und haben ein klares Krankheitsbild..

  1. Erste Stufe. Trockene Reizung der Schleimhaut mit ihrer Hyperämie. Es gibt ein brennendes Gefühl in den Nasengängen, das Kind möchte ständig niesen und „weinen“. Oft manifestiert sich eine subfebrile Temperatur, es treten mäßige Kopfschmerzen, allgemeines Unwohlsein, in einigen Fällen Schwäche auf - Anzeichen einer Vergiftung mit Schmerzen in den Gliedmaßen. Diese Phase dauert in der Regel einen Tag, maximal zwei Tage.
  2. Zweite Etage. Auf der Schleimhaut bilden sich Schwellungen, das Atmen durch die Nase ist schwierig, da sich die Nasengänge verengen, sich eine verstopfte Nase entwickelt und die Fähigkeit zur Geschmacksempfindung und Geruchsbestimmung bei Kindern häufig beeinträchtigt ist. Nasse seröse Sekrete, oft flüssig und farblos, manifestieren sich aktiv - sie sickern durch geschwächte Gefäße kleinen Kalibers, die flüssige Fraktion des Blutplasmas, die wiederum bereits auf der Schleimhaut eine erzwungene Sekretion hervorruft. Um die Nasengänge herum, an den Flügeln der Nase und der Oberlippe, werden Reizungen durch die serösen Bestandteile des Geheimnisses verursacht - Natriumchlorid und Ammoniak.
  3. Dritter Abschnitt. Bei einer ausreichend starken Immunität bei einem Kind kann eine Erkältung nach 3-5 Tagen vergehen und im zweiten Stadium enden. Geschieht dies nicht, können Sie nach einiger Zeit einen mukopurulenten Ausfluss von gelb / grüner Farbe aus der Nase beobachten, wobei die Nasengänge aufgrund einer starken Schwellung fast vollständig blockiert sind. Das Kind atmet ausschließlich durch den Mund, es wird ein teilweiser Hörverlust durch verstopfte Ohren beobachtet. Unter günstigen Umständen lassen die oben beschriebenen Symptome nach weiteren 3-4 Tagen nach, die Schwellung beginnt nachzulassen und die Heilung erfolgt 14-18 Tage nach dem Einsetzen der Erkältung. In Ermangelung einer angemessenen Behandlung tritt die Rhinitis jedoch in den meisten Fällen in die chronische Phase ein.

Behandlung der Erkältung bei Kindern

Die meisten Eltern sind froh, dass sie eine laufende Nase nicht als Krankheit betrachten und sie von selbst loslassen, da sie glauben, dass die Immunität des Kindes nach einer Weile die Krankheit von selbst bewältigen wird. Leider hat die moderne Kindergeneration ein geschwächtes Immunsystem, was wiederum auch nach einer Erkältung ein gewisses Risiko für Komplikationen mit sich bringt. Eine laufende Nase bei einem Kind kann und sollte behandelt werden!

In diesem Fall ist es sehr wichtig, die Ursache der Erkältung zu verstehen. Wenn eine laufende Nase durch eine akute Virusinfektion der Atemwege oder eine Erkältung verursacht wird, ist keine „aktive“ Behandlung erforderlich. Zunächst ist es notwendig, die Wohnung mit frischer Luft zu versorgen (oft lüften). Stellen Sie zweitens sicher, dass die Luft in der Wohnung feucht ist. Befeuchten Sie den Nasengang mit normaler Kochsalzlösung oder einem Medikament vom Typ Salina. In 90% der Fälle ist dies mehr als genug, um eine Erkältung bei einem Kind zu behandeln.

Was tun, wenn bei einem Kind eine Erkältung auftritt?

  1. Zuallererst - identifizieren Sie die Ursache der Erkältung und laufen Sie nicht zur Apotheke, um Vasokonstriktor-Medikamente zu erhalten.
  2. Wenn das Kind klein ist, stellen Sie sicher, dass sich der Schleim nicht in der Nase ansammelt, und reinigen Sie regelmäßig die Nasengänge des Rotzes mit einem Aspirator. Kann sich ein Baby selbst blasen? Stellen Sie ihm Einweg-Tücher zur Verfügung, die Sie nach Gebrauch in den Eimer werfen können, um Ihre Hände zu waschen. Lassen Sie im letzten Jahrhundert Taschentücher aus Nasengewebe zurück - Bakterien sammeln sich auf ihnen an.
  3. Verwenden Sie ohne äußerste Notwendigkeit keine Antipyretika - die korrekte Immunantwort des Körpers beinhaltet das Auftreten einer subfebrilen Temperatur. Daher ist es sinnvoll, Paracetamol, Ibuprofen und andere Medikamente nur bei extremer Hitze zu verwenden und den Indikator über 38 Grad anzuheben.
  4. Versuchen Sie, Ihr Kind vor Zugluft zu schützen, während Sie den Raum, in dem es sich befindet, regelmäßig belüften und bei Bedarf für eine normale Luftfeuchtigkeit sorgen.
  5. Vermeiden Sie Nasentropfen, die auf Ölen von Eukalyptus, Pfefferminze, Milch usw. basieren. - Bei einem Kind kann dies nicht nur die Krankheit verschlimmern und zusätzliche Reizungen, eine aktive allergische Reaktion und in einigen Fällen sogar eine Sinusitis verursachen, wenn eine viskose Substanz in die Nebenhöhlen gelangt und sich dort ansammelt.

Medikament

  1. Vasokonstriktor-Medikamente, die vorübergehend Ödeme lindern - Vibrocil, Brizolin, Otrivin, Nazivin für das entsprechende Alter. Sie können nicht länger als 10 Tage hintereinander angewendet werden, da die Schleimhaut schnell vom Hauptwirkstoff des Arzneimittels abhängig ist und seine Wirksamkeit erheblich verringert ist. Darüber hinaus können Vasokonstriktor-Medikamente bei längerem Gebrauch eine Rückreaktion hervorrufen - Arzneimittel-Rhinitis.
  2. Spülung der Nasengänge - Delphin-, Aqua-Maris- usw. Präparate. Die Spülung erfolgt nach Anwendung von Vasokonstriktor-Medikamenten und gründlichem Blasen. Wenn das Kind zu klein ist und dieses Verfahren nicht durchgeführt werden kann, verwenden Sie die übliche Instillation von Kochsalzlösung oder Zubereitungen vom Typ Salina gemäß dem obigen Schema..
  3. Lokale Anwendung von Antiseptika und entzündungshemmenden Medikamenten, zum Beispiel das Medikament "Protargol" der Kirov-Pharmafabrik. "Protargol" verhindert nicht nur das Wachstum von Bakterien, sondern wirkt auch adstringierend und entzündungshemmend. In der Protargol-Lösung enthaltene Silberionen blockieren das Wachstum von Bakterien und bilden aufgrund der Bindung an Schleimproteine ​​einen Schutzfilm. Dies hilft, Entzündungen im Nasopharynx zu reduzieren.
  4. Mit der allergischen Natur der Erkältung - Antihistaminika Loratadin in Tabletten oder Erius in Sirup.
  5. Antivirale und antibakterielle topische Präparate. Im Falle einer bestätigten infektiösen Natur der Krankheit - die Verwendung lokaler Antibiotika und antiviraler Sprays wie Bioparox, Isofra.
  6. Verwendung von nicht narkotischen Analgetika und Antipyretika mit geringer Toxizität mit nach Bedarf fiebersenkender Wirkung - Paracetamol, Ibuprofen in Tabletten, rektalen Zäpfchen oder Sirup.
  7. Verwendung von Immunmodulatoren in Instillationslösungen (Derinat) oder Tabletten- / Sirupformen auf Basis von Interferon und seinen Derivaten / Kombinationen.
  8. Vitamin C Hohe Vitamin C-Komplexe.
  9. Konservative Physiotherapie - Diathermie, UHF, UV-Bestrahlung, Inhalation des Zerstäubers.

Behandlung mit Volksheilmitteln

Alle Volksheilmittel, die in Bezug auf das Kind bei der Behandlung der Erkältung angewendet werden, sollten mit dem Kinderarzt vereinbart werden!

  1. Drücken Sie den Saft aus Rüben oder Karotten heraus, verdünnen Sie ihn im Verhältnis 1 zu 1 mit sauberem Wasser und geben Sie eine Woche lang dreimal täglich einen Tropfen in jedes Nasenloch.
  2. Inhalation basierend auf Kamillenkochungen oder Salzlösungen durchführen.
  3. ½ Teelöffel Salz in 100 Milliliter Wasser auflösen, mit einer Lösung von 2 Tupfern anfeuchten und 5 Minuten in die Nasennebenhöhlen des Babys legen.
  4. Nehmen Sie die erforderliche Menge Zwiebel und Honig im Verhältnis 1 zu 1, machen Sie die Mischung so gemischt wie möglich und nehmen Sie einen Teelöffel 4-mal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten für eine Woche.
  5. 50 g Kiefernknospen in 1 Liter Wasser brauen, die Brühe 10 Minuten kochen, abseihen und das Kind 4 mal täglich in einem Glas mit Honig oder Marmelade trinken lassen.
  6. Nehmen Sie zu gleichen Teilen die Trockengebühren von Ringelblume, Schafgarbe und Kamille. Gießen Sie einen Teelöffel der Mischung mit einem Glas kochendem Wasser und stellen Sie sie in ein Wasserbad (ca. 20 Minuten). Abkühlen lassen, abseihen und anderthalb Wochen lang dreimal täglich zwei Tropfen in die Nase tropfen.
  7. Die Zwiebel halbieren, den Knoblauch einreiben und die Zutaten auf einen Teller legen. Lassen Sie das Kind die freigesetzten Phytoncide einatmen, bis ein leichtes Brennen in Nase / Rachen auftritt. Wiederholen Sie den Vorgang 5-6 mal täglich bis zur Wiederherstellung.

Komplikationen nach einer Erkältung bei einem Kind

Die Liste möglicher Komplikationen einer Erkältung bei Kindern umfasst die Bildung einer chronischen Form von Rhinitis, Mittelohrentzündung, Bindehautentzündung, allen Arten von Sinusitis, Erkrankungen der unteren Atemwege (Laryngitis, Pharyngitis, Bronchitis, Lungenentzündung, Tracheitis) und in einigen Fällen Meningitis.

Verhütung

Die grundlegende vorbeugende Liste von Maßnahmen zur Verhinderung des Ausbruchs einer laufenden Nase bei einem Kind umfasst die Verhärtung, die Normalisierung des Lebensstils durch die Organisation einer angemessenen Ernährung und eines vollständigen Arbeits- / Ruhe- / Schlafzyklus, die Verwendung allgemeiner Kräftigungs- und Immunmodulationsmittel sowie die Verwendung äußerer Schutzsalben, die auf die innere Oberfläche der Nasengänge aufgetragen werden (Oxolinsalbe) während der Epidemie, rechtzeitige Behandlung von Pathologien des Nasopharynx (Adenoide, Krümmung des Septums usw.).

Rhinitis bei Kindern. Behandlung von Rhinitis bei Kindern. Rhinitis: alternative Behandlung

Es gibt keine Person, die nicht mindestens einmal im Jahr an einer Erkältung leidet, insbesondere bei Kindern. Unsere Atemwege sind mit einer Schleimhaut ausgekleidet, die sich bei Rhinitis entzündet. Die oberen Atemwege sind die ersten, die auf verschiedene Faktoren stoßen, die zur Entwicklung der Krankheit führen können..

Schnupfen - eine Art Schutzreaktion des Körpers, bei der pathogene Bakterien oder andere Reizstoffe entsorgt werden. Wenn der Körper im ersten Stadium mit der Infektion nicht fertig wird, breitet sich der Prozess bereits auf die unteren Atemwege aus. Deshalb sollte eine laufende Nase besonders bei Kindern behandelt werden..

Ursachen der Erkältung

Wir gehen nicht immer mit Rhinitis zum Arzt, wir versuchen, die Krankheit selbst zu besiegen. Verschiedene Faktoren können eine Rhinitis hervorrufen. Die häufigste Ursache für das Auftreten bei Kindern ist:

  1. Virusinfektionen. Dies ist normalerweise eine Erkältung oder Grippe. Die Behandlung einer solchen laufenden Nase muss ernst genommen werden, sonst kann das Kind chronisch werden.
  2. Temperatur- und Feuchtigkeitsunterschiede. Wir beobachten dieses Phänomen oft in der Herbst-Winter-Zeit. Zu diesem Zeitpunkt ist es viel einfacher, sich zu erkälten als bei kaltem Wetter..
  3. Rhinitis bei Kindern kann durch starke Reizstoffe hervorgerufen werden: Staub, Zigarettenrauch, stechende Gerüche von Reinigungsmitteln.
  4. Die Einnahme bestimmter Medikamente kann auch eine laufende Nase verursachen. Lesen Sie sorgfältig über Nebenwirkungen in Arzneimittelanmerkungen..
  5. Allergenexposition. Wenn das Kind allergisch ist, kann dies durchaus von einer laufenden Nase begleitet sein..

Wenn Rhinitis bei Kindern im Laufe des Jahres zu häufig auftritt, ist dies ein Signal an die Eltern, auf die Immunität des Kindes zu achten.

Symptome einer Erkältung bei Kindern

Rhinitis manifestiert sich fast identisch bei jedem, nur der Grad der Manifestation der Symptome kann geringfügig variieren:

  1. Allgemeines Unwohlsein.
  2. Fieber, obwohl dieses Symptom möglicherweise nicht immer beobachtet wird.
  3. Verstopfte Nase. Die Nasenschleimhaut schwillt an und das Atmen durch die Nase ist schwierig.
  4. Niesen.
  5. Entladung aus den Nasengängen.
  6. Kopfschmerzen.
  7. Brennen in der Nase.

Nicht alle Symptome einer Rhinitis bei Kindern können sofort diagnostiziert werden. Einige werden möglicherweise nicht angezeigt. Der Körper jedes Kindes ist anders, daher sind die Manifestationen unterschiedlich. Wenn die Immunität stark ist, kommt der Körper sehr schnell mit einer laufenden Nase zurecht und verschwindet in ein paar Tagen.

Erwachsene tragen eine laufende Nase viel leichter als Kinder. Wenn bei einem Säugling eine Rhinitis auftritt, werden die Manifestationen immer noch durch eine Ablehnung der Brust, Angstzustände und ständiges Weinen ergänzt. Eltern sollten sofort Maßnahmen ergreifen, um dies zu beseitigen und den Zustand des Babys zu lindern.

Arten von Rhinitis bei Kindern

Je nachdem, was die Entwicklung einer Rhinitis verursacht hat, wird diese Krankheit in verschiedene Typen unterteilt:

  1. Ansteckend.
  2. Allergisch.
  3. Vasomotor.
  4. Atrophisch.

Infektiöse oder akute Rhinitis bei Kindern tritt am häufigsten aufgrund des Eindringens verschiedener Viren und Bakterien auf, die eine laufende Nase verursachen. Diese Art der Rhinitis verläuft in folgenden Stadien:

  1. Im ersten Stadium kommt es zu einer Schwellung der Nasenschleimhaut.
  2. Schutzschleim beginnt sich zu entwickeln.
  3. Die Farbe des abgesonderten Schleims ändert sich.
  4. Die Zuweisungen nehmen ab und werden vollständig gestoppt.

Nach der Genesung ist es manchmal möglich, bei Kindern eine vasomotorische Rhinitis zu diagnostizieren, die sich in einer verstopften Nase und einem transparenten Ausfluss bei Temperaturänderungen äußert. Es wird auch auf eine Vielzahl chronisch laufender Nasen zurückgeführt, die eine Vielzahl von Faktoren hervorrufen können: Stress, stechende Gerüche, Einnahme bestimmter Medikamente.

Allergischer Schnupfen

Die meisten Ärzte neigen dazu zu glauben, dass sich bei Kindern eine allergische Rhinitis vor dem Hintergrund des durch Allergene ausgelösten Entzündungsprozesses entwickelt. Das Kind entwickelt Juckreiz in der Nasenhöhle, Niesen, verstopfte Nase.

Sehr oft hängt diese Art von laufender Nase von der Jahreszeit ab, aber es werden auch verschiedene Formen unterschieden:

  1. Episodisch oder akut.
  2. Saisonal.
  3. Das ganze Jahr.

Jede Sorte hat ihre eigenen Besonderheiten. Am häufigsten tritt eine akute allergische Rhinitis bei Kindern episodisch nach engem Kontakt mit dem Allergen auf: zum Beispiel Tierhaare, Zeckenabfälle oder Hausstaub.

Saisonale laufende Nase ist normalerweise auf blühende Pflanzen beschränkt, daher hat das Kind im Frühjahr und Sommer eine verstopfte Nase und einen wässrigen Ausfluss. Es können auch Symptome einer Bindehautentzündung auftreten. Während des restlichen Jahres macht das Kind keine Beschwerden und fühlt sich normal.

Allergische Rhinitis tritt niemals ohne Grund auf, bestimmte indirekte Faktoren können sie provozieren:

  • Stoffwechselstörungen.
  • Nicht voll ausgereiftes Nerven- und Hormonsystem.
  • Verdauungssystem, Leberprobleme.
  • Verformung der Nasenhöhle, Polypen.
  • Hypotonie, hohe Blutgerinnungsfähigkeit.

Jeder weiß, dass Kinder, die dazu neigen, am anfälligsten für eine solche laufende Nase sind. Das kann sein:

  • Erblicher Faktor: Wenn Eltern allergisch sind, ist das Kind höchstwahrscheinlich auch allergisch.
  • Häufiger und längerer Kontakt mit Allergenen.
  • Häufige Erkältungen.
  • Unkontrollierte Einnahme von Antibiotika.

Wie kann man allergische Rhinitis von einer Erkältung unterscheiden? Für junge Eltern kann dies schwierig sein, aber wenn Sie Ihr Kind genau beobachten, können Sie Folgendes beachten:

  • Es tritt nicht nur ein Nasenausfluss auf, sondern auch ein Juckreiz, der sich auf den Bereich in der Nähe der Augen und Ohren ausbreiten kann.
  • Füllt nachts die Nase auf.
  • Eine Schwellung des Gesichts tritt auf.
  • Rötung und Zerreißen der Augenlider.

Wenn Sie zumindest einige Anzeichen bei einem Kind beobachten, ist es wahrscheinlich, dass seine laufende Nase nicht durch eine Erkältung, sondern durch die Exposition gegenüber einem Allergen verursacht wird.

Behandlung von allergischer Rhinitis bei Kindern

Alle Medikamente sollten individuell ausgewählt werden, wobei die Eigenschaften des Körpers des Babys zu berücksichtigen sind. Es ist ziemlich schwierig, allergische Rhinitis bei Kindern zu behandeln, insbesondere angesichts des Alters der Patienten.

Verlassen Sie sich nicht auf Ihre eigenen Stärken und versuchen Sie, dieses Problem selbst zu lösen. Alles, was Sie tun können, ist, den Kontakt des Kindes mit dem Allergen nach Möglichkeit vollständig auszuschließen, da ohne dies keine Therapie die gewünschte Wirkung erzielt.

Manchmal können sogar Substanzen, gegen die Ihr Kind nicht allergisch ist, die aber selbst Allergene sind, das Auftreten von Rhinitis hervorrufen. Alle Maßnahmen zur Verhinderung einer solchen Krankheit fallen auf die Schultern der Eltern.

Es kommt vor, dass die sorgfältige Einhaltung dieser Zustände es bereits ermöglicht, das Auftreten einer laufenden Nase zu minimieren, aber im Grunde ist die Behandlung von Rhinitis bei Kindern ohne Medikamente nicht vollständig. Ärzte verschreiben am häufigsten:

  1. Antihistaminika.
  2. Glukokortikosteroide.
  3. Vasokonstriktor fällt.

Bei der Auswahl von Antihistaminika müssen Sie vorsichtig und vorsichtig sein. Ihre Auswahl ist jetzt riesig, aber einige können eine beruhigende Wirkung auf das Kind haben, so dass nur ein Arzt solche Medikamente verschreiben sollte.

Die Verwendung von Vasokonstriktor-Tropfen wird nicht länger als 3-5 Tage empfohlen, da sie bei längerer Anwendung das Auftreten einer medikamentösen Rhinitis hervorrufen können.

In schweren Fällen kann der Arzt hormonelle Medikamente verschreiben, obwohl viele von ihnen Nebenwirkungen verursachen, aber in ihrer Wirkung sind sie Antihistaminika überlegen. Derzeit sind Medikamente erschienen, die angesichts der Dosierung und Dauer der Behandlung keine Nebenwirkungen verursachen.

Schnupfen bei Säuglingen

Rhinitis bei Säuglingen hat ihre eigenen Komplikationen. Die Nasengänge des Babys sind immer noch recht eng, so dass selbst eine minimale Schwellung der Nasenschleimhaut zu einer Verletzung der Nasenatmung führt.

Das Kind wird unruhig, weigert sich zu brüsten, weil es beim Saugen unmöglich wird, durch die Nase zu atmen. Ständiges Atmen durch den Mund fördert die Ausbreitung der Infektion auf die unteren Teile der Atemwege.

Neugeborene haben oft eine rein physiologisch laufende Nase, aufgrund der Enge der Nasengänge ist der Schleimausfluss gestört. Eine spezielle Behandlung ist nicht erforderlich, es müssen jedoch alle Anstrengungen unternommen werden, um die Atmung des Babys zu erleichtern. Normalerweise wird dieses Phänomen in den ersten zwei Lebensmonaten beobachtet. Besonderes Augenmerk muss auf die Luftfeuchtigkeit im Raum gelegt werden: Zu trockene Luft trocknet den Schleim und der Prozess seiner Entladung wird noch mehr gestört.

Besondere Aufmerksamkeit bei Säuglingen erfordert eine infektiöse Rhinitis. Es wird am häufigsten durch Viren und Bakterien verursacht. In diesem Fall kann ohne den Einsatz von Medikamenten nicht fertig werden.

Akute Rhinitis bei Säuglingen hat ihre Stadien:

  1. Die Gefäße sind verengt, die Schleimhaut in der Nase trocknet aus, es gibt ein brennendes Gefühl und Niesen. Das Baby kann nichts über die Unannehmlichkeiten sagen, daher sollte die Mutter seinen Zustand sorgfältig überwachen. Darüber hinaus beginnt das Kind in diesem Stadium Angst zu zeigen.
  2. Ausfluss aus der Nase, Zerreißen.
  3. Eine vernachlässigte Phase, die angezeigt wird, wenn in den ersten Phasen nichts unternommen wird. Der Schleim wird dick und gelbgrün..

Der einfachste Weg, um mit der Behandlung der ersten Stufe fertig zu werden, aber laufende Prozesse erfordern eine langfristige Behandlung.

Behandlung der Erkältung bei Säuglingen

Der neugeborene Organismus verfügt noch nicht über vollständig ausgebildete Schutzmechanismen, daher müssen die Eltern die notwendigen Bedingungen für den Wohlfühlzustand des Babys schaffen.

Die erste Bedingung, die erfüllt sein muss, ist die Aufrechterhaltung des Feuchtigkeitsniveaus. Trockene Luft übertrocknet die Schleimhaut und die Atmung des Babys ist selbst ohne laufende Nase schwierig, ganz zu schweigen von dem Zustand während der Rhinitis.

Regelmäßige Belüftung und Nassreinigung sollten ständig durchgeführt werden, das Kind sollte nicht von Viren und Bakterien umgeben sein. Wenn Ihr Arzt bei Ihrem Baby eine virale oder bakterielle Infektion diagnostiziert hat, müssen Sie auf jeden Fall eine geeignete Behandlung durchführen.

Eine gute Hilfe dabei ist die Verwendung von physiologischer Kochsalzlösung, die in die Nase des Babys getropft werden muss. Es hilft, den Schleim zu befeuchten und zu verdünnen. Da das Baby nicht weiß, wie es sich die Nase putzen soll, kann überschüssiger Schleim mit einer kleinen Spritze oder einer Spritze natürlich ohne Nadel abgesaugt werden.

Unter den Medikamenten, die am häufigsten zur Behandlung von Babys eingesetzt werden, gibt es Medikamente:

Die Behandlung von Rhinitis bei Kindern in diesem Alter ist nicht gestattet, wenn Antibiotika-Tropfen verwendet werden und die Nase von einer Birne gespült wird.

Wenn Sie sich einige Empfehlungen anhören, besteht die Möglichkeit, den Zustand Ihres Babys erheblich zu lindern:

  1. Halten Sie die Temperatur im Kinderzimmer nicht mehr als 22 Grad.
  2. Sie können Muttermilch zum Eintropfen in den Auslauf verwenden. Ärzte sind der Meinung, dass es viele Schutzstoffe enthält, obwohl dies ein kontroverses Thema ist..
  3. Verwenden Sie beim Baden Aufgüsse von Heilkräutern, z. B. Salbei, Ringelblume.

Wenn Sie alle Empfehlungen eines Arztes befolgen, können Sie die Rhinitis bei einem Baby ohne Komplikationen bewältigen.

Behandlung der Erkältung bei Kindern

Bevor Sie mit der Behandlung der Erkältung fortfahren, müssen Sie deren Ursache herausfinden. Bei einigen Typen benötigen Sie möglicherweise keine Medikamente, und ein unangemessener Gebrauch von Medikamenten, insbesondere durch ein Kind, kann zu verschiedenen Komplikationen führen.

Die Behandlung einer Rhinitis muss mit einigen grundlegenden Maßnahmen beginnen, die den Zustand des Kindes lindern:

  1. Lüften Sie den Raum, in dem sich das Kind befindet.
  2. Wenn kein Luftbefeuchter vorhanden ist, können Sie mehrere Behälter mit Wasser in den Raum stellen.
  3. In der Nähe des Bettes können Sie einen Teller mit Zwiebeln und Knoblauch stellen, deren Zuordnung für Viren und Bakterien schädlich ist..
  4. Heben Sie das Kissen an. In dieser Position verstopft der Schleim die Nasengänge nicht so sehr und das Atmen wird erleichtert.

Nachdem alle ersten Schritte unternommen wurden, müssen Sie einen Arzt zur Behandlung konsultieren. Alle Medikamente, die bei der Bewältigung einer laufenden Nase helfen können, können in mehrere Gruppen unterteilt werden:

Bei der Auswahl eines Arzneimittels ist nicht nur das Alter des Kindes zu berücksichtigen, sondern auch die Ursache der Erkältung, das Vorliegen allergischer Reaktionen und chronischer Krankheiten.

Am beliebtesten sind die Tropfen "Xymelin", "Nazol", "Naphthyzin". Diese Medikamente können die Nasenatmung erleichtern, da sie die Schwellung der Schleimhaut lindern. Es muss verstanden werden, dass es unmöglich ist, Rhinitis mit diesen Mitteln vollständig zu heilen..

Die Verwendung von Pillen ist weniger beliebt, da sie keine sofortige Atementlastung bewirken. Abhängig von der Ursache der Erkältung kann der Arzt folgende Medikamente verschreiben:

  • Virostatikum.
  • Homöopathisch.
  • Antihistaminika.

Wenn Viren eine laufende Nase provozieren, können Sie nicht auf antivirale Medikamente verzichten. Die Schutzpräparate "Arbidol", "Remantadin", "Rinza" können zunächst helfen, in späteren Stadien bringt ihre Aufnahme keine nennenswerte Linderung mehr.

Einige stehen der Einnahme homöopathischer Arzneimittel skeptisch gegenüber, aber wenn Sie das perfekte Mittel wählen, ist es möglich, Rhinitis schnell und ohne Folgen zu heilen, was besonders für Kinder wichtig ist.

Salben können eine starke Wirkung haben, da sie eine komplexe Wirkung haben:

  1. Desinfizieren.
  2. Verengen Sie die Gefäße.
  3. Entzündung lindern.
  4. Bakterien töten.

Unter diesen Medikamenten sind die bekanntesten Salben "Asterisk" und "Oxolin".

Die Verwendung von Inhalatoren ist eine gute Hilfe bei der Behandlung der Erkältung bei Kindern. Der Heilungsprozess ist schneller und die Behandlung kann für das Kind fast unmerklich durchgeführt werden. Es reicht aus, das Gerät in die Nähe der Krippe des Babys zu stellen, und während des Schlafes oder der Spiele atmet es heilende Dämpfe ein.

Bei der Diagnose Rhinitis kann eine alternative Behandlung ohne Nebenwirkungen helfen. Eltern greifen häufig auf solche Methoden zurück, da sie als sparsamer für den Körper des Kindes angesehen werden.

Als Arzneimittel können Sie verwenden:

  1. Karotten- oder Rote-Bete-Saft. Frisch zubereiteter Saft sollte 2 Tropfen in jeden Nasengang getropft werden, bevor er mit Wasser im Verhältnis 1: 1 verdünnt werden muss.
  2. In Gegenwart von dicken und viskosen Sekreten ergeben Tropfen aus Zwiebel oder Knoblauchsaft in verdünntem Zustand eine gute Wirkung. Sie können diesen Tropfen auch Honig hinzufügen, wenn das Kind keine Allergie dagegen hat.
  3. Aloe mit Honig ist praktisch das erste Heilmittel gegen Erkältungen. Bei häufigem Gebrauch ist Rhinitis viel schneller und ohne Komplikationen..
  4. Die Erwärmung der Nebenhöhlen wirkt sich nur dann gut aus, wenn kein Fieber und kein Verdacht auf Nebenhöhlenentzündung besteht.
  5. Tabletts für Hände und Füße mit trockenem Senf. Kinder mögen dieses Verfahren normalerweise..

Wenn Sie eine Kältebehandlung loslassen, kann dies zu Komplikationen führen, die viel schwieriger zu bewältigen sind.

Komplikationen der Rhinitis

Manchmal, selbst bei der Behandlung einer Erkältung, können Komplikationen auftreten, und was können wir sagen, wenn Eltern diese Krankheit verantwortungslos behandeln und sie nicht behandeln. Wenn das Baby Kopfschmerzen, Fieber und verstopfte Nase hat, können wir mit hoher Wahrscheinlichkeit über die Entwicklung einer Sinusitis sprechen, die eine der Komplikationen der Rhinitis darstellt.

Normalerweise beginnt der Entzündungsprozess mit den Nasennebenhöhlen, die im Normalzustand für Bakterien und Viren unzugänglich sind. Wenn sich ein Kind die Nase putzt und das noch nicht richtig ist, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Infektion dieser Nebenhöhlen. Und die Sinusitis beginnt sich zu entwickeln.

Wenn in diesem Fall keine dringenden Maßnahmen ergriffen werden, ist es nicht weit von der Front entfernt, aber dort können Sie sich eine Meningitis verdienen. Und das ist schon viel gefährlicher und ernster als eine Erkältung..

Bei Kindern ist eine weitere Komplikation der Rhinitis häufig die Mittelohrentzündung. Da die Eustachische Röhre im Körper des Kindes noch klein ist, kann eine Infektion aus der Nasenhöhle beim Nasenblasen leicht in die Höhle des Mittel- und Innenohrs eindringen.

Wenn das Kind über Ohrenschmerzen klagt, lohnt es sich, diese dem Arzt zu zeigen. Unbehandelt kann Mittelohrentzündung beim Kind zu Hörverlust führen..

Prävention von Rhinitis

Es ist kein Geheimnis, dass eine Krankheit leichter zu verhindern ist als später zu behandeln. Gleiches gilt für die Erkältung. Die Vorbeugung von Rhinitis ist nicht schwierig, kann das Kind jedoch vor diesem unangenehmen Phänomen schützen. Dazu reicht es aus, einige Empfehlungen zu befolgen:

  • Häufiger Spaziergänge an der frischen Luft.
  • Temperierverfahren durchführen.
  • Holen Sie sich Grippeschutzimpfungen.
  • Um die Entwicklung einer allergischen Rhinitis von Geburt an zu verhindern, muss der Kontakt des Kindes mit Allergenen überwacht werden. Dies gilt nicht nur für Hausstaub, Tierhaare, Stofftiere, sondern auch für die richtige Ernährung. Es ist kein Geheimnis, dass moderne Produkte viele künstliche Zusatzstoffe enthalten, die die stärksten Allergene sein können..

Wenn Sie selbst einen gesunden Lebensstil führen und Ihr Kind daran gewöhnen, haben Sie keine Angst vor einer laufenden Nase. Und mit seinem zufälligen Auftreten wird der Körper des Kindes in wenigen Tagen und ohne Komplikationen damit fertig.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Kaltinhalationsmedikamente
Vorteile der Verwendung eines Verneblers zur Behandlung einer ErkältungDer Vernebler ist für die Verwendung in jedem Alter, für jede Erkrankung der Atemwege und für jeden Schweregrad zugelassen.
Aqua Maris
Preise in Online-Apotheken:Aqua Maris ist ein Medikament zur Behandlung verschiedener Erkrankungen der Nasenhöhle und hilft, den physiologischen Zustand der Nasenschleimhaut zu normalisieren.
Wie man eine laufende Nase bei einem Neugeborenen behandelt?
Home / Blog / Wie man eine laufende Nase bei einem Neugeborenen behandelt?Wie und mit welchen Mitteln können Sie eine laufende Nase bei einem Baby behandeln??