Wie man schnell eine laufende Nase bei Kindern heilt

Die häufigste Ursache für Erkältungen ist eine akute Virusinfektion der Atemwege, die nach Unterkühlung durch Kontakt mit einer kranken Person in den Körper gelangt. Kinder leiden häufig unter Schnupfen, wenn sie Kindergärten in Kindergärten und Schulen besuchen. In den letzten Jahren haben Kinder sehr oft eine allergische Rhinitis..

Es wird nicht schnell funktionieren, um eine Erkältung loszuwerden, da es in den meisten Fällen durch eine Virusinfektion verursacht wird. Es gibt keine Heilung für Viren (Viren können nicht abgetötet werden), bekannte antivirale Medikamente lindern nur die Symptome der Krankheit. Während das Immunsystem schützende Antikörper produziert, können wir daher nur die Symptome der Erkältung lindern.

Sie können eine Erkältung bei einem Kind nur dann behandeln, wenn Sie sicher sind, dass keine Komplikationen auftreten!

Wie man eine laufende Nase schnell behandelt

Mit einer Erkältung, Rotz, begleitet von anderen Symptomen der Krankheit: hohes Fieber, Vergiftung, Husten, Schmerzen in den Muskeln und im Hals, mit Allergien, Tränenfluss, juckenden Augen und Nase, Niesen. Die aufgeführten Symptome beeinträchtigen einen aktiven Lebensstil, verringern den Appetit des Kindes und zwingen es, den Besuch des Kindergartens und der Schule zu verweigern.

Daher sollte die Behandlung der Krankheit umfassend sein: viel Flüssigkeit trinken, vitamin C-reiche Lebensmittel (Zitrusfrüchte, schwarze Johannisbeeren, Paprika, Preiselbeeren und Dogrose) essen, die Lufttemperatur im Kinderzimmer nicht höher als 22 Grad halten (je kälter desto besser). Ständige Befeuchtung der Nase mit Salztropfen hilft, das Virus zu zerstören und die Symptome einer laufenden Nase zu lindern..

Wie und wie man eine laufende Nase bei einem Kind schnell heilt:

Virostatikum

Die ersten Symptome einer laufenden Nase können mit antiviralen Medikamenten gestoppt werden. Ihre Einnahme ab den ersten Krankheitstagen lindert die Hauptsymptome der Erkältung. Die Auswahl an Medikamenten ist groß - Viferon (ab dem ersten Jahr erlaubt), Anaferon, Groprinosin, Arbidol usw. Die Auswahl des am besten geeigneten Arzneimittels unter Berücksichtigung anderer Krankheitssymptome und der Ätiologie des Virus wird vom Arzt Ihrer Kinder durchgeführt.

Antivirale Medikamente werden jedoch für die regelmäßige Anwendung nicht empfohlen. Sie sind für häufig kranke Kinder gedacht, wenn eine laufende Nase gleichzeitig mit Fieber und schwerer Vergiftung beginnt. Selten kranke Kinder brauchen keine Stimulierung der Immunität, ihr Körper selbst wird eine Virusinfektion perfekt bewältigen.

Denken Sie daran, egal wie viele antivirale Pillen, Antibiotika und andere Medikamente Sie einem Baby aufzwingen, eine laufende Nase endet nicht früher als nach 5-6 Tagen.

Nase ausspülen

Das Wahrste bei der Behandlung einer laufenden Nase ist, Rotz zu entfernen und die Nase zu spülen. Kochsalzlösungen haben eine nahezu physiologische Zusammensetzung, sie befeuchten die Nasenschleimhaut, waschen Sekrete aus und normalisieren die Arbeit der Epithelzellen. Es ist notwendig, sie 4-6 mal am Tag in die Nase zu tropfen. Bei reichlichem Ausfluss ist es häufiger möglich, dass sie selbst dem Baby keinen Schaden zufügen. Bei Babys kann Rotz mit einem Aspirator entfernt werden, und Kindern nach 2 Jahren sollte beigebracht werden, sich die Nase zu putzen.

Für ältere Kinder kann eine Lösung zum Waschen der Nase unabhängig hergestellt werden, indem ein Teelöffel Meersalz ohne Objektträger in einem Liter gekochtem Wasser gerührt wird. Das Kind muss die Lösung eines Nasenlochs einziehen und zurückblasen. Wenn das Kind nicht damit einverstanden ist, die Nase zu spülen, erzwingen Sie nicht - kaufen Sie einen Apothekensalzspray und verwenden Sie ihn.

Bei der Verwendung von Apothekensprays in der Fabrik - Humer, Quicks, Dolphin, Aquamaris - atmet die Nase freier. Machen Sie sich keine Sorgen über einen starken Flüssigkeitsausstoß. Regelmäßige Nasenspülung mit Salzsprays verzichtet vollständig auf Vasokonstriktor und antivirale Medikamente, verringert die Häufigkeit von Erkältungen und den Rückfall einer chronischen Erkältung.

Das Reinigen der Nase von Rotz und das Spülen mit isotonischen Lösungen ist die Haupt- und, wie man sagen kann, die einzige Behandlung für Erkältungen bei Säuglingen.

Zwiebel und Knoblauch

Bei Kindern über 6 Jahren helfen Zwiebeln und Knoblauch, die Erkältung loszuwerden. Es ist notwendig, eine Serviette mit gehacktem Knoblauch und Zwiebeln zu riechen und 2 Knoblauchzehen pro Tag zu essen. Knoblauchdämpfe effektiv einatmen - Sie müssen Teller mit gehacktem Knoblauch um das Haus herum anordnen.

Wenn ein Kind zur Schule geht, müssen Sie eine Tüte gehackten Knoblauchs an seine Brust hängen. Es ist ratsam, den Knoblauch alle 3 Stunden zu wechseln. Methode funktioniert wirklich!

Antihistaminika

Der erste Weg, um mit einer allergischen Rhinitis umzugehen, besteht darin, den Kontakt mit dem Allergen zu beseitigen und dann eine Antihistamin-Tablette einzunehmen. Antihistaminika werden nicht bei infektiöser Rhinitis eingesetzt, da sie die Schleimhaut trocknen, was die laufende Nase und die Beschwerden in der Nase weiter verbessert..

Hitze

Für Kinder über 3 Jahre helfen heiße Bäder für Beine und Hände, die Symptome einer laufenden Nase zu lindern. Die Gliedmaßen sollten nicht länger als 10-15 Minuten hochgezogen werden. Danach werden die Beine mit Terpentin bedeckt und in ein warmes Plaid gewickelt.

Vasokonstriktor

Vasokonstriktor-Tropfen verringern nicht die Dauer und Schwere der Krankheit, helfen jedoch schnell und effektiv dabei, eine laufende Nase und eine Verstopfung loszuwerden. Sie können nur bei starker Überlastung und nicht länger als 3 Tagen angewendet werden, da sich bei ihnen schnell eine Sucht entwickelt, das Risiko von Nebenwirkungen hoch ist und sie für Kinder bis zu einem Jahr völlig unsicher sind. Zuvor muss die Nase von Rotz gereinigt und mit Kochsalzlösung gewaschen werden.

Für Kinder empfehlen wir die Verwendung von Xylometazolin, Nazol Baby Drops oder Nazol Kids Drops. Kinder unter 2 Jahren dürfen Nasentropfen bekommen - ein Spray kann einen Erstickungsanfall hervorrufen. Ältere Kinder müssen nur ein Spray kaufen - es wird dosiert, dringt besser in die Nasenwände ein und verursacht seltener Nebenwirkungen.

Inhalation

Einatmen normalisiert die Nasenatmung, lindert Schwellungen. Zum Einatmen bei kleinen Kindern können Sie einen Vernebler verwenden. Bei der Behandlung von Schulkindern werden häufig Inhalationen über das Abkochen von Kamille, Eukalyptus, Salbei oder über heißem Wasser mit einigen Tropfen ätherischem Öl von Nadelbäumen, Pfefferminzöl oder Salbei verwendet..

Nach dem Einatmen wird empfohlen, ein heißes Getränk zu trinken und die Füße in eine Decke zu wickeln. Inhalation Kinder sollten vor Nacht- und Tagesschlaf durchgeführt werden, Sie können nach Inhalation nicht ausgehen.

Massage

Bei laufender Nase und verstopfter Nase ist eine Akupunkturmassage der Schmerzpunkte effektiv. Massage und Druck sollten zwei Punkte entlang der Nasenränder, an den inneren Ecken der Augenbrauen und in der Fossa in der Nähe der Nasenlöcher sein. Eine solche Massage ist sehr wichtig für Kinder unter einem Jahr, deren medikamentöse Behandlung unsicher und unerwünscht ist..

Karotten- und Rote-Bete-Saft

Saft hilft sicher und effektiv, sowohl dicke als auch flüssige laufende Nase zu überwinden. Der Saft sollte täglich gepresst, frisch verwendet und vor Gebrauch zweimal mit kochendem Wasser verdünnt werden. Tropfen statt Nasentropfen.

Kinder haben keine lebenswichtigen Situationen, in denen sie dringend eine laufende Nase loswerden müssen, sondern eine Laune besorgter Eltern. Alles, was das Baby im Falle einer Erkältung braucht, ist, ein paar Tage zu Hause zu bleiben, im Bett zu liegen und viel warme Flüssigkeit zu trinken.

Wenn die laufende Nase nicht von einer Temperatur begleitet wird oder 37,5 Grad nicht überschreitet, können Sie keine Spaziergänge auf der Straße überspringen. Kühle feuchte Luft ist schädlich für Viren, sie stoppt eine laufende Nase, Sie fühlen Erleichterung, der Körper erhält die fehlende Menge an Sauerstoff.

Was kann man nicht machen

Verfahren, die die Gesundheit des Kindes schädigen können:

  • Nase und Nebenhöhlen nicht erwärmen. Hitze ist bei erhöhter Temperatur und eitrigen Prozessen kontraindiziert.
  • Lautes und längeres Nasenblasen kann Kindern schaden. Kinder unter 5 Jahren haben das Risiko, das Bewusstsein zu verlieren.
  • Verschreiben Sie Antibiotika, antivirale Medikamente ohne die Notwendigkeit.
  • Verwenden Sie Vasokonstriktor-Medikamente länger als 3 Tage.
  • Unverdünnte Säfte von Heilpflanzen in die Nase tropfen lassen, medizinische Tinkturen hineinnehmen.
  • Verwenden Sie den ganzen Tag ein Taschentuch. Viren und Bakterien treten mit Sekreten aus. Sie müssen sich daher die Nase mit Einweg-Tüchern abwischen, vorzugsweise mit feuchten Tüchern. Um eine Mazeration auf der Haut zu vermeiden, müssen Sie unter der Nase mit Dexpanthenol oder einer reizhemmenden Babycreme bestreichen.

Wenn es schnell unmöglich ist, eine Erkältung loszuwerden

Es gibt Fälle von chronisch laufender Nase, die schnell nicht mehr loszuwerden sind:

  • Bei chronisch entzündlichen Prozessen im Nasopharynx - chronische Pharyngitis, Mandelentzündung, Sinusitis, Adenoide. Diese Krankheiten müssen mit einer Langzeittherapie beseitigt werden..
  • Bei Polyposis und Adenoiditis, mit einem gekrümmten Nasenseptum und einer verdickten Nasenmuschel kann nur eine chirurgische Behandlung eine Erkältung beseitigen.

Wann sollte man einen Arzt rufen?

Eine laufende Nase ist eine nicht ängstliche Krankheit, und die meisten Eltern bewältigen sie selbst ohne medizinische Hilfe. Es gibt jedoch Situationen, in denen es äußerst unerwünscht ist, die Untersuchung eines Arztes zu vernachlässigen:

  1. Wenn der Rotz nicht innerhalb einer Woche verschwindet, steigt die Temperatur wieder an, verstopfte Nase, Schüttelfrost und Schwäche treten auf.
  2. Wenn das Kind anfängt, über Schmerzen in den Ohren oder schmerzlosen Ausfluss aus den Ohren zu klagen. Anhaltende Erkältungen führen bei Kindern zu chronischer Mittelohrentzündung und Hörverlust. Jungen sind dafür anfälliger..
  3. Wenn das Kind sehr träge ist, beginnt der Ausfluss mit Blutstreifen aus der Nase zu kommen.
  4. Ein Kind unter einem Jahr sollte von einem Arzt auf Anzeichen einer Erkältung untersucht werden.

Denken Sie bei längerer vasokonstriktiver Behandlung Ihres Kindes daran, dass die Folgen dieser Tropfen möglicherweise viel länger behandelt werden müssen. In der Tat dauert die Wiederherstellung der Schleimhaut nach Gewöhnung an Vasokonstriktoren und die Entwicklung einer medikamentösen Rhinitis mindestens 2-3 Jahre. Behandeln Sie daher die Krankheit, wenden Sie Methoden zur Vorbeugung und Zerstörung des Virus an, und nur in diesem Fall werden Ihr Baby durch Vergiftung und Rotz nicht gefoltert.

Ist es möglich, eine laufende Nase zu Hause in 1 Tag schnell zu heilen??

Eine laufende Nase ist eine sehr unangenehme Krankheit, obwohl sie manchmal leichtfertig erscheint. Die Krankheit betrifft sowohl Erwachsene als auch Kinder, hauptsächlich in der kalten Jahreszeit. Niemand wird gerne krank, und natürlich versucht jeder, eine laufende Nase so schnell wie möglich zu heilen.

Was ist eine laufende Nase?

Menschen nennen eine laufende Nase katarrhalische Rhinitis - Entzündung der Schleimhaut der Nasenhöhle. Die Hauptsymptome einer laufenden Nase sind verstopfte Nase, Flüssigkeit, manchmal eitriger Ausfluss aus der Nasenhöhle, häufiges Niesen (Reflexmethode zur Reinigung der Nasengänge). Der Patient wird oft durch ein Gefühl der Fülle im Kopf, Kopfschmerzen, den Geruchssinn gestört.

Eine verstopfte Nase führt zu Schwierigkeiten oder Unmöglichkeiten der Nasenatmung. Eine Person ist gezwungen, durch den Mund zu atmen, was unangenehm ist und dazu führt, dass eine Person Schlafstörungen hat. Vor allem aber führt die Mundatmung zu einer unzureichenden Belüftung der Lufthöhlen des Schädels, der Ansammlung von Krankheitserregern in diesen, was wiederum den Verlauf der Rhinitis verschlimmert und zu Entzündungsprozessen in anderen oberen Atemwegen beiträgt. So entsteht ein Teufelskreis, der nicht leicht zu durchbrechen ist.

Rhinitis kann durch verschiedene Ursachen verursacht werden. Die häufigsten Ursachen für Erkältungen sind Allergien und bakterielle Infektionen. Oft tritt Rhinitis als Komplikation von Influenza, akuten Infektionen der Atemwege und akuten Virusinfektionen der Atemwege auf. Es kommt aber auch vor, dass ein Infektionsangriff mit der Nasenhöhle beginnt und sich dann auf die verbleibenden Atemwege ausbreitet.

Um eine Krankheit schnell zu heilen, müssen Sie ihre Ursache genau kennen und wissen, durch was sie verursacht wird - eine Infektion oder eine Allergie.

Akute Rhinitis kann chronisch werden. Komplikationen einer infektiösen Rhinitis können Pharyngitis, Mittelohrentzündung, Sinusitis, Sinusitis sein.

Gewöhnlich geübte Behandlung der Erkältung zu Hause. Die meisten Patienten suchen keinen Arzt auf, außer in Fällen, in denen Rhinitis von Fieber begleitet wird..

Allergischer Schnupfen

Allergische Rhinitis hat meistens saisonale Exazerbationsperioden. Diese Krankheit erfordert besondere Aufmerksamkeit, da sie sich in gefährlichere Manifestationen von Allergien wie Quinckes Ödem und Asthma bronchiale verwandeln kann. Oft verschwindet die allergische Rhinitis von selbst, nachdem eine Allergiequelle verschwunden ist, beispielsweise Pollen, die in der Luft verteilt sind. Es lohnt sich jedoch nicht, besondere Hoffnungen darauf zu setzen. Die Behandlung einer allergischen Rhinitis kann mehrere Monate dauern.

Die allergische Form der Rhinitis ist häufig an den begleitenden Symptomen zu erkennen:

  • Augenrötung,
  • Schwellung des Weichgewebes,
  • Tränenfluss.

Ist es möglich, an einem Abend zu Hause eine laufende Nase zu heilen??

Es gibt viele Möglichkeiten, Rhinitis schnell zu behandeln. Es ist jedoch schwierig, die Krankheit an einem Tag zu heilen. Viel hängt hier von der Art der laufenden Nase ab, davon, wie weit die Krankheit fortgeschritten ist, vom Alter des Patienten und vom Zustand seiner Immunität. Bei vielen Menschen verschwindet die Krankheit an einem Tag von selbst ohne viel Behandlung, während sie bei anderen trotz aller Anstrengungen nicht heilt und die Rhinitis chronisch wird. Sie müssen sich auch daran erinnern, dass die Geschwindigkeit der Behandlung der Erkältung kein Selbstzweck sein sollte. Die Hauptsache ist, dass die Behandlung korrekt durchgeführt wird und das Risiko eines Rückfalls minimiert wird.

Die Behandlungsstrategie (mit einer bakteriellen Form) hat drei Hauptrichtungen:

  • Verringerung der Entzündung,
  • Kampf gegen pathogene Mikroflora,
  • Schleimentfernung.

Was zu behandeln

Die Wahl der Medikamente hängt von der Ätiologie der Erkältung ab. Wenn es durch Bakterien verursacht wird, sind antibakterielle Mittel (Miramistin, Amoxicillin, Azithromycin, Co-Trimoxazol, Clarithromycin) der Hauptbestandteil der Behandlung. Mit einer laufenden Nase sind sie meist in der Nasenhöhle vergraben. Antibiotika in Tabletten können ebenfalls verschrieben werden (meistens in schweren Fällen der Krankheit). Sprühmedikamente sind ebenfalls erhältlich. Bei Rhinitis mit allergischer Ätiologie sind Antihistaminika und Membranstabilisatoren, Mastzellinhibitoren, die Grundlage der Behandlung.

Es werden auch Vasokonstriktor-Medikamente (adrenerge Agonisten) mit schneller Wirkung verwendet. Sie können für Rhinitis jeder Ätiologie verschrieben werden. Ihre Wirkung ist jedoch ausschließlich symptomatisch und zielt auf die Bekämpfung von Ödemen ab..

Mit der Unwirksamkeit von Antihistaminika oder Vasokonstriktoren können Medikamente mit Kortikosteroiden (Nazarel, Nazonex, Nasobek) verschrieben werden. Sie wirken nicht so schnell wie Adrenomimetika, aber ihre Wirkung ist länger.

Auch bei der Behandlung von Rhinitis werden eingesetzt:

  • feuchtigkeitsspendende Tropfen mit Kochsalzlösung und Meerwasser (Humer, Aqua Maris, Marimer);
  • Einatmen mit Drogen;
  • Volksheilmittel (Kalanchoe, Zwiebel, Aloe-Saft);
  • ätherische Öle (Tanne, Kiefer, Eukalyptus, Orange, Lavendel);
  • entzündungshemmende Medikamente auf der Basis von Kamille, Ringelblume, Salbei;
  • Mukolytika, die den Schleim verdünnen und Schwellungen beseitigen (Acetylcystein);
  • Tropfen mit Silberlösungen (Collargol, Protargol).

Es gibt Kombinationspräparate mit Komponenten mit multidirektionaler Wirkung..

Einige Rhinitis-Kombinationssprays.

MedikamentennameKomponentenHandlungDosierungKontraindikationeneine Behandlung
RinofluimucilAcetylcystein, TuaminoheptanSchleimverdünnung, abschwellend, entzündungshemmend2 Injektionen in den Nasengang, 3-4 mal am TagAlter bis zu 3 Jahren, Herzinsuffizienz, Asthma bronchiale, Glaukomnicht mehr als 7 Tage
VibrocilDimetinden, PhenylephrinSchleimverdünnung, entzündungshemmend, analgetisch, vasokonstriktorisch1-2 Injektionen in den Nasengang, 3-4 mal am TagDegeneration der Nasenschleimhaut, Diabetes, Schilddrüsenerkrankung, unter 2 Jahrennicht mehr als 7 Tage
Xymelin ExtraXylometazolin, IpratropiumbromidSchleimverdünnung, entzündungshemmend, analgetisch1 Injektion in den Nasengang, 3-mal am Tag inAlter bis zu 2 Jahren, Schwangerschaft, Stillzeit, Bluthochdruck, Arteriosklerose, Tachykardie, Glaukombis die Symptome verschwinden, aber nicht länger als 7 Tage
PolydexNeomycin, Polymyxin B, Dexamethason, Phenylephrinbakterizid, entzündungshemmend, vasokonstriktorisch3-5 mal am TagWinkelschlussglaukom, Aufnahme von MAO-Hemmern, Alter unter 2,5 Jahren, Schwangerschaft, Stillzeit, Nierenversagen5-10 Tage
CametonKampfer, Menthol, Chlorbutanol, Eukalyptusölentzündungshemmend, antiseptisch, anästhetisch, ablenkend3-4 mal am TagAlter bis zu 5 Jahrenbis die Symptome verschwinden

Ablenkende Therapie und Aufwärmen

Wenn Rhinitis oft ablenkende Therapie verschrieben wird - Erwärmung der Beine. Zum Erwärmen sollten Sie Ihre Beine in warmes Wasser senken (+ 40-45 ° С, bei Jugendlichen - + 38-40 ° С). Der Vorgang dauert 10-15 Minuten und alle fünf Minuten muss kochendes Wasser in eine Schüssel mit Wasser gegeben werden, um die gewünschte Temperatur aufrechtzuerhalten.

Senf kann auch zum Erwärmen der Füße verwendet werden. Die Methode zum Erwärmen mit Hilfe von Senfpflastern ist einfach: Es ist notwendig, einen mit warmem Wasser angefeuchteten Senf auf die Füße zu legen und ihn über eine Wollsocke zu legen. Senfpflaster sollten aufbewahrt werden, bis die Füße ein brennendes Gefühl verspüren. Nach dem Entfernen von Senfpflastern müssen wieder Wollsocken an den Füßen getragen werden. Das Verfahren wird am Abend vor dem Schlafengehen empfohlen. Es ist bei erhöhten Temperaturen kontraindiziert..

Eine andere Art der Therapie besteht darin, die Nase zu wärmen. Am bequemsten ist es, zu diesem Zweck eine UV-Lampe zu verwenden. Für ihren Mangel können Sie einen erhitzten Beutel Salz verwenden.

Wie man eine laufende Nase lindert

Es gibt viele Möglichkeiten, den Zustand des Patienten zu lindern. Zu diesem Zweck sind Inhalationen, Spülungen sowie Adrenomimetika enthaltende Tropfen und Sprays am besten geeignet. Am effektivsten sind letztere. Allgemeine Namen für diese Art von Medikament:

  • Tizin,
  • Nazol,
  • Otrivin,
  • Septanazal,
  • Rinofluimycin,
  • Zum,
  • Sanorin,
  • Xylometazolin,
  • Oxymetazolin,
  • Naphthyzin.

Das Prinzip ihrer Wirkung beruht auf der Reduktion der Schleimhautgefäße, wodurch ihr Ödem entfernt wird. Nach dem Einträufeln dieser Medikamente in die Nasenhöhle erfolgt die Linderung fast sofort (innerhalb von 5 Minuten). Die Wirkdauer dieser Art von Arzneimittel kann mehrere Stunden betragen.

Ein schwerwiegender Nachteil von adrenergen Agonisten ist eine große Anzahl von Nebenwirkungen. Die langfristige Anwendung von Arzneimitteln dieser Gruppe kann zu degenerativen Prozessen in der Schleimhaut der Nasenhöhle führen. Daher wird empfohlen, sie nicht länger als einige Tage zu verwenden (von 3 bis 10, je nach Produkt). Darüber hinaus sind Vasokonstriktor-Medikamente bei kleinen Kindern und schwangeren Frauen kontraindiziert. Für Babys und schwangere Frauen ist es besser, Kochsalzlösungen zur Instillation in die Nase zu verwenden. Oder spülen Sie die Nasenhöhle aus.

Nasenspülung

Das Spülen der Nase sollte 2-3 mal am Tag erfolgen. Und bereits einen Tag nach Beginn des Eingriffs kann der Patient eine deutliche Verbesserung spüren. Waschen hilft, stehenden Schleim und darin enthaltene Bakterien aus der Nasenhöhle zu entfernen und eine erneute Besiedlung der Schleimhaut mit pathogener Mikroflora zu verhindern. Beim Waschen können Sie verwenden:

  • isotonische Kochsalzlösung oder Kochsalzlösung (9 g Salz pro Liter Wasser);
  • Meerwasser;
  • ein Sud aus Kamille (4 Esslöffel pro Liter), Ringelblume (2 Esslöffel pro Liter gekochtem Wasser);
  • Eukalyptus-Tinkturlösung;
  • heilendes Mineral stilles Wasser.

Für Erwachsene können Sie Ihre Nase mit einer Teekanne mit einem Babyschnuller auf der Nase spülen. Kinder sollten mit einer Spritze oder Spritze gewaschen werden. Während des Eingriffs sollten Sie den Atem anhalten, den Kopf nach vorne und zur Seite neigen. Gleichzeitig fließen Lösungen durch das obere Nasenloch, und die Flüssigkeit sollte durch das untere Nasenloch herausfließen. Lassen Sie keine Flüssigkeit in den Hals gelangen. Erstens kann eine Person so ersticken, und zweitens besteht die Gefahr einer Ausbreitung der Infektion. Es wird empfohlen, das Verfahren vor den Mahlzeiten oder eine Stunde nach dem Essen durchzuführen.

Inhalation

Bei Erkältung werden oft Inhalationen angewendet. Zu diesem Zweck können Sie Vernebler verwenden - Geräte, mit denen Sie medizinische Lösungen in Form winziger Partikel sprühen können. Inhalationen mit einem Vernebler werden als kalt eingestuft. Eine Lösung aus Acetylcystein, ätherischen Ölen (Zeder, Zitrone, Lavendel usw.) eignet sich gut zum Einatmen mit einem Zerstäuber..

Heiße Inhalationen mit Dampf können auch bei Erkältungen hilfreich sein. Darüber hinaus kann nicht jeder einen Vernebler zur Hand haben. Das Einatmen von Dampf ist ganz einfach: Sie müssen eine warme Brühe in ein großes Gefäß gießen, sich darüber beugen und Ihren Kopf mit einem Stück Stoff bedecken.

Heiße Inhalationen werden durchgeführt mit:

  • isotonische Kochsalzlösung;
  • Meerwasser;
  • Eukalyptusöl, Sanddorn, Pfefferminze, Kampfer (nur ein paar Tropfen Öl in die Lösung geben);
  • ein Sud aus Ringelblume oder Kamille, Salbei, Kiefernknospen.

Grundsätzlich können Sie Abkochungen von Kräutern verwenden, die entzündungshemmend wirken.

Das Inhalationsverfahren wird 2-3 mal täglich empfohlen. Dauer - 5-10 Minuten. Das Einatmen muss mit der Nase und das Ausatmen mit dem Mund erfolgen. Das Einatmen von Dampf ist bei hoher Körpertemperatur kontraindiziert.

Tascheninhalatoren wie Atemstifte mit ätherischen Ölen (Eukalyptus, Pfefferminze, Kampfer) können ebenfalls nützlich sein. Sie können auch mehrmals am Tag verwendet werden. Sie sind sehr praktisch, da der Patient immer zur Hand sein kann. Wenn Sie mit einem solchen Inhalator einatmen, können Sie Ihre Nase für kurze Zeit reinigen..

Andere Tipps

Um die Krankheit schnell zu heilen, müssen Sie sich tagsüber von Zeit zu Zeit die Nase putzen und die Nasenwege reinigen. Aber Sie sollten sich gut erinnern - Sie können sich nicht gleichzeitig mit zwei Nasenlöchern die Nase putzen! Diese Aktion führt dazu, dass Schleim in die Nebenhöhlen und die Eustachische Röhre geworfen wird, und schafft die Voraussetzungen für die Entwicklung einer akuten Mittelohrentzündung oder einer Nebenhöhlenentzündung. Daher sollten Sie zuerst ein Nasenloch und erst dann ein anderes reinigen. Zum Schnäuzen verwenden Sie am besten Einweg-Papierservietten. Und gewöhnliche Stoffschals sind nicht geeignet, da sich Bakterien darauf ansammeln.

Bei jeder Art von laufender Nase ist eine Befeuchtung angezeigt. Mehrmals am Tag muss der Raum belüftet werden. Wenn Rhinitis von Symptomen einer allgemeinen Vergiftung des Körpers begleitet wird - Fieber, Kopfschmerzen, können Sie ein Antipyretikum einnehmen. Wie bei jeder Erkältung, wenn Rhinitis empfohlen wird, viel Wasser zu konsumieren, nehmen Sie Enterosorbentien, um Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen.

Wenn das Wetter kalt oder kalt ist, ist es am besten, nicht nach draußen zu gehen und keiner Überkühlung ausgesetzt zu sein. Nur unter dieser Bedingung können wir hoffen, dass wir zu Hause in kürzester Zeit eine laufende Nase besiegen können.

Die angeforderte Seite existiert leider nicht..

Für diese Anfrage wurden keine Ergebnisse gefunden. Verwenden Sie die Suche, um das zu finden, was Sie benötigen.!

Hallo! Ich heiße Oleg. Auf den Seiten meines Magazins sammle ich interessante und kuriose Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet, verarbeite, verifiziere und poste sie. Wenn Sie Fehler und Ungenauigkeiten sehen, schreiben Sie darüber in den Kommentaren, in der VK-Gruppe oder in Odnoklassniki. Außerdem werde ich immer alle Fragen beantworten. Fragen Sie sie auf der entsprechenden Seite oben auf der Website.

Wie man Rhinitis bei einem Teenager heilt

Die laufende Nase und ihre Erscheinungsformen sind seit der Antike bekannt, zu dieser Zeit wurden die Grundprinzipien ihrer Behandlung gebildet. Bisher ist das Konzept einer Erkältung aus engstirniger Sicht nicht streng beschrieben. Dies führt dazu, dass oft festgestellt wird, dass es nicht ganz richtig ist.

Besonders oft passiert dies, wenn ein Teenager mit seiner hypertrophen Wahrnehmung der Welt an einer laufenden Nase leidet. Ein Teenager klagt über eine laufende Nase, wenn er einen schleimigen Ausfluss aus der Nase hat, der zweite, wenn die Nase verstopft ist, aus dem dritten Grund, sich über Rhinitis zu beklagen.

Aber keines dieser Symptome ist entscheidend für eine Erkältung. Es ist überhaupt nicht so, dass sie diagnostiziert und eine Therapie verschrieben werden. Es gibt eine ausreichende Anzahl von Krankheiten mit ähnlichen Symptomen. (Zum Beispiel nehmen bei turbinierter Hypertrophie die Schleimhäute mit dem Klimawandel, dem Alkoholkonsum und verschiedenen störenden äußeren Faktoren zu.)

Eine häufige laufende Nase bei Jugendlichen ist eine katarrhalische Zunahme der Nasenschleimhaut, die in 90 von 100 Fällen infektiös ist. Gleichzeitig sollte die Krankheitsdauer mindestens 2-3 Tage betragen, um speziell von einer Erkältung zu sprechen. Am häufigsten ist eine laufende Nase mit einer Erkältung verbunden, seltener mit chemischen oder mechanischen Reizstoffen. Traumatische Rhinitis ist in jugendlichen Umgebungen häufig, insbesondere bei Jungen.

Rhinitis ist keine ansteckende Krankheit. Mehrere Studien zu diesem Thema haben weder seine Ansteckungsgefahr bestätigt, noch wurden ihre eigenen Erreger der Erkältung aufgedeckt. Dies schließt jedoch sein Auftreten bei vielen bekannten Bakterien nicht aus. Einige Erkrankungen von Jugendlichen, wie akute Infektionen der Atemwege, akute Virusinfektionen der Atemwege, Scharlach, Diphtherie, Masern und andere, können anfänglich mit Symptomen auftreten, die für eine Erkältung charakteristisch sind.

In der Jugend wird eine Person für viele äußere Reize empfindlich. Staub, Unterkühlung eines Körperteils, scharfes Licht oder Geruch können manchmal längere Niesanfälle verursachen. Solche Zustände haben nichts mit akuter Schnupfen bei Jugendlichen zu tun, sondern sind reflex- oder vasomotorischer Natur. In der Regel sind sie zeitlich kurz..

Da die Erkältung keinen eigenen Erreger hat, muss man nur mit ihren Symptomen kämpfen. Und es ist besser, es überhaupt nicht erscheinen zu lassen. Hierzu gibt es vorbeugende Verfahren mit allgemeinem Verstärkungscharakter - Luftbäder, Wasserverfahren, Härten.

Es ist wichtig zu verstehen, dass es notwendig ist, die Immunität im gesamten Organismus zu erhöhen und nicht zu versuchen, einen Teil davon zu mildern. Manchmal versuchen Mütter in gutem Glauben, die Nase des Babys mit kontrastierenden Temperaturen, verschiedenen Injektionen, Infusionen, Inhalationen usw. zu verhärten. Darüber hinaus bringt nichts als Schaden für sein Kind nicht. Wasserverfahren für die Nase verringern die bakteriziden Eigenschaften der Schleimhaut der oberen Atemwege und lassen sie ungeschützt gegen Viren und Bakterien.

Wenn ein Teenager zu oft eine laufende Nase hat, sollte dies der Grund für eine gründlichere Untersuchung der Nase sein. Möglicherweise hat das Kind einige Anomalien (Polypen, Adenoide, Hypertrophie) entwickelt oder es liegt eine mechanische Gewebeschädigung vor.

Eine laufende Nase kann nicht auf einmal geheilt werden, sie wird durch ihre Behandlung schrittweise angegangen. Die Behandlungsstadien hängen von den Entwicklungsperioden der akuten Rhinitis bei einem Teenager ab. Während des Höhepunkts der Krankheit müssen Sie Medikamente verwenden, die die Ausbreitung und das Eindringen der Infektion im Inneren verhindern können. Dies sind verschiedene Arten von Interferonen und Salben - Arzneimittel, die zur Prophylaxe eingesetzt werden können. Ärzte werden auch viel Wärme, Vitamine und warme Fußbäder empfehlen, die während des Krankheitsverlaufs fortgesetzt werden sollten..

Es versteht sich, dass für eine laufende Nase keine kausale Behandlung vorliegt, sondern nur symptomatisch sein kann. Das heißt, die subjektiven Beschwerden des Teenagers sollen reduziert und Komplikationen vermieden werden. Wenn die Rhinitis von einer Temperatur begleitet wird, sollte das Kind ins Bett gebracht und mit einem Antipyretikum behandelt werden. Dies wird von einer pathogenetischen Therapie begleitet, um die Manifestationen der Krankheit zu beseitigen, zu lindern oder zu lindern..

Um einer verstopften Nase entgegenzuwirken, gibt es eine breite Palette wirksamer Therapeutika, die jedoch alle einen gemeinsamen Nachteil haben: Sie reduzieren das Volumen des Nasenhöhlengewebes und verursachen schwere Reizungen. Darüber hinaus machen sie süchtig. Wenn es bei Jugendlichen um eine laufende Nase geht, für die ein kurzzeitiges Ergebnis wichtiger ist als eine längere Maßnahme, ist es daher erforderlich, die Umsetzung medizinischer Verschreibungen streng zu überwachen, ohne die Angelegenheit von selbst loszulassen. Andernfalls kann der Fall zu einer Atrophie der Nasenschleimhaut und einer chronischen Rhinitis führen..

Um den Krankheitsverlauf zu lindern und die Symptome zu lindern, werden Kindern, einschließlich der kleinsten, Tropfen und Sprays der Vasokonstriktorwirkung „Vibrocil“, „Nazivin“ und anderer verschrieben. Für jedes Alter gibt es eine Dosierung des Drogenkonsums. Normalerweise werden sie mehrere Tage verwendet, die maximale Zeit beträgt 6-7 Tage. Der für das Kind am besten geeignete Arzt sollte wählen. Zum Eintropfen in die Nase ist es ratsam, die Tropfen etwas aufzuwärmen, dazu wird die Flasche oder das Fläschchen für kurze Zeit in heißes Wasser gestellt.

Wenn das Kind eine bakterielle Entzündung begonnen hat, werden zusätzlich Antibiotika, IZOFRA-Spray, BIOPAROX-Aerosol und BACTROBAN-Salbe verschrieben.

Natürliche Präparate besitzen eine weichere, nicht traumatische Wirkung auf die geschwollene Schleimhaut der oberen Atemwege, was ihre Verwendung bei Rhinitis bei Teenagern vorzuziehen macht. Ein solches Mittel ist Mentholöl..

Es wird 2-3 mal am Tag angewendet. Für dieses Kind werden sie in eine horizontale Position gebracht und mehrere Tropfen werden in jedes Nasenloch getropft. Wenn es nicht möglich ist, sich hinzulegen, oder der Teenager ein ruhiges Liegen nicht ertragen kann, können Sie ein Wattestäbchen mit Mentholöl anfeuchten und es in Ihre Nase einführen. In diesem Fall sollten Sie die Nasenflügel einige Sekunden lang vorsichtig drücken, damit das Öl die hinteren Oberflächen der Schleimhaut erreichen kann.

Bei jugendlichen Kindern treten aufgrund ihrer Ungerechtigkeit und ihrer nihilistischen Einstellung zur Behandlung häufig Komplikationen in Form der Ausbreitung des Entzündungsprozesses auf tiefere Abschnitte (Kehlkopf, Rachen, Nasen-, Ober- und Stirnhöhlen, Atemwege) und sogar auf die Hörschläuche und das Mittelohr auf. Um ein solches Ergebnis zu verhindern, kann Bettruhe und strikte Einhaltung der ärztlichen Vorschriften, die von einem Teenager unmöglich zu erreichen ist. Sie müssen mindestens sicherstellen, dass das Kind nicht raucht, keinen Alkohol trinkt, genügend Zeit zum Schlafen hat und wenn möglich zu Hause war.

Eine laufende Nase scheint ziemlich alltäglich zu sein, aber es ist einfach unmöglich, nicht darauf zu achten. Eine ständig verstopfte Nase wird zur Ursache anderer gesundheitlicher Probleme, insbesondere in der Kindheit oder Jugend. Aber kein Elternteil möchte dies zulassen..

In den meisten Fällen wird Rhinitis eine Folge einer Virusinfektion, die als Symptom einer akuten Virusinfektion der Atemwege oder einer Erkältung auftritt. Der Erreger schädigt das Epithel der Nasenhöhle und unterdrückt lokale Immunreaktionen, aufgrund derer eine sekundäre (bakterielle) Infektion vorliegt. Andere Erkrankungen sind jedoch auch die Ursache für die Erkältung:

  • Scharfe Temperaturänderungen.
  • Reizt zu Staub, trockener Luft, Tabakrauch.
  • Krümmung des Nasenseptums.
  • Fremdkörper.
  • Allergie.
  • Polypen.
  • Polypen.

Eine langfristige Exposition gegenüber einem negativen Faktor führt zu einem langwierigen Verlauf der Rhinitis, der in Kombination mit pathologischen Gewebereaktionen die Voraussetzungen für seine Chronizität schafft. Darüber hinaus wird ein ähnlicher Prozess bei Kindern beobachtet.

Die Ursache der Erkältung bei einem Teenager sind nicht nur Infektionserreger, sondern auch andere Faktoren, die den Zustand der Schleimhaut verletzen.

Die laufende Nase im Jugendalter verläuft nach dem Standardschema. Bei der akuten infektiösen Rhinitis werden im Krankheitsbild mehrere Stadien unterschieden:

  • Ärger.
  • Seröse Entladung.
  • Schleimhautentladung.

In der ersten Phase klagt das Kind über trockene Nase, Kitzeln und Niesen. Keine Verstopfung, so dass die Nasenatmung frei bleibt. Im nächsten Stadium ist die Rhinitis bereits durch eine Zunahme der Schwellung und einen reichlichen Flüssigkeitsausfluss aus der Nase gekennzeichnet, während sich der Geruchssinn verschlechtert. Ferner geht der Prozess mit einer Verdickung des Geheimnisses und einer Änderung seines Schattens einher. Allmählich nimmt die Überlastung ab und die Atmung wird wiederhergestellt..

Chronisch laufende Nase bei einem Teenager ähnelt einem akuten Prozess, aber die Symptome werden weniger ausgeprägt. Schleimausfluss aus der Nase bleibt lange erhalten, abwechselnd liegt die eine oder andere Hälfte, Krusten bilden sich. Aufgrund der Schleimdrainage auf der Rückseite des Pharynx tritt ein anhaltender Husten auf.

Die Gefahr einer längeren laufenden Nase bei Kindern besteht darin, dass eine ständige Verletzung der Nasenatmung zu einer Quelle anderer Störungen wird:

  • Kopfschmerzen.
  • Arbeitsunfähigkeit.
  • Sinusitis (Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung).

Die vasomotorische (allergische) Rhinitis kann in Zukunft einer der Faktoren für das Fortschreiten von Atemwegsallergien und deren Umwandlung in Asthma bronchiale sein. All dies deutet auf die Notwendigkeit einer rechtzeitigen und vollständigen Korrektur der Erkältung bei Jugendlichen hin.

Das Krankheitsbild der Erkältung ist bekannt - es überwiegen lokale Funktionsstörungen der Nasenhöhle. Sie können jedoch schwerwiegendere Folgen haben..

Die Frage, wie eine laufende Nase zu behandeln ist, kann nicht ohne Berücksichtigung der Art und des Verlaufs der Pathologie angegangen werden. Die Entwicklung einer akuten Rhinitis kann durch frühzeitige Ernennung von Ablenkungsverfahren (Fußbäder), heißes Trinken und Einnahme entzündungshemmender Medikamente (Paracetamol) gestoppt werden. Wenn sich der Prozess weiterentwickelt, verwenden Sie bei komplexen Korrekturen:

  • Salzlösungen (Aqua Maris, No-Salt, Marimer).
  • Abschwellungen (Rinazolin, Nazivin).
  • Interferone (Nazoferon, Laferobion).
  • Antimikrobiell (Cameton, Hexoral, Albucid).

Im dritten Stadium der akuten Rhinitis wird auch eine Physiotherapie (UHF, Mikroströme, ultraviolette Strahlung) empfohlen. Um Komplikationen zu vermeiden, ist es wichtig, dem Teenager das richtige Bellen beizubringen: Seien Sie vorsichtig, schließen Sie ein Nasenloch und halten Sie den Mund halb offen.

Bei allergischer Rhinitis sind Antihistaminika und topische Kortikosteroide (Nazonex, Nasobek) erforderlich. Bei längerer laufender Nase werden Medikamente empfohlen, die die Schleimausscheidung verbessern (Rinofluimucil), Entzündungen und Schwellungen reduzieren (Sinupret, Cinnabsin). Wenn wir über den atrophischen Prozess sprechen, dann verwenden Sie in der komplexen Therapie Öllösungen von Vitaminen (Retinol, Tocopherol), biogenen Stimulanzien.

In der Jugend ist eine laufende Nase häufig genug. Ein solches Problem erfordert eine rechtzeitige medizinische Behandlung, da langwierige und chronische Formen der Rhinitis häufig sind..

Nur ein Arzt wird Ihnen sagen, wie Sie eine Pathologie heilen und ihre erneute Entwicklung verhindern können.

Die vasomotorische Rhinitis ist eine chronische Krankheit mit spezifischen Symptomen, die aus verschiedenen Gründen auftreten. Die Krankheit tritt spontan auf, es geht keine Virus- oder Infektionskrankheit voraus, die Symptome nehmen allmählich zu und die Krankheit schreitet fort, was dem Patienten viel Angst macht.

Ein Merkmal der vasomotorischen Rhinitis ist, dass es unter den wenigen Ursachen ihres Auftretens eine Gruppe von Patienten gibt, die für diese Pathologie prädisponiert sind, und dies sind Kinder und Jugendliche.

Der Code der vasomotorischen Rhinitis gemäß ICD 10 hat einen Wert - J30.0. Die Krankheit dieser Form entwickelt sich schnell, es ist unmöglich, die typischen Symptome zu übersehen. In den meisten Fällen haben Jugendliche die folgenden Symptome der Krankheit:

  1. Starker Fluss aus der Nase.
  2. Stauung in 1 Nasenloch, die zu einem anderen gehen kann.
  3. Stärkung der Schleimsekretionen während der Mahlzeiten oder Heißgetränke.

Es gibt eine andere, unspezifische Symptomatik, die mit einer vasomotorischen Rhinitis einhergeht:

  1. Kopfschmerzen, Tinnitus.
  2. Das Erscheinen vor den Augen von "Fliegen".
  3. Reizbarkeit, Müdigkeit, Schwäche.

Auf dem Video - warum eine solche Krankheit auftritt:

Alle diese Anzeichen vor dem Hintergrund einer konstanten, nicht vorbeiziehenden laufenden Nase können darauf hinweisen, dass das Kind aktiv an einer vasomotorischen Rhinitis leidet. Weitere Informationen zu den Ursachen der vasomotorischen Rhinitis finden Sie hier..

In der Anfangsphase der Entwicklung entwickelt ein Teenager eine laufende Nase, eine verstopfte Nase und ein Atemversagen. Aber die Symptome sind mild. Das heißt, von Zeit zu Zeit tritt eine laufende Nase auf, hauptsächlich morgens, die Verstopfung stört abends und die Entladungsmenge steigt nur mit einer Temperaturänderung: beim Einnehmen von heißen Getränken, beim Essen oder beim Ausgehen.

Die Krankheit tritt bei Anfällen auf, sie sind gekennzeichnet durch eine Zunahme der Schleimhautentladung, eine Zunahme der Erkältung und andere Manifestationen von Rhinitis.

Wenn ein Teenager eine laufende Nase hat und eine verstopfte Nase saisonbedingt ist, kann eine allergische vasomotorische Rhinitis die Ursache für alles sein.

Die Ursachen der Krankheit haben folgende:

  • neurologische Störungen (Fehlfunktion des Zentralnervensystems);
  • hormonelle Veränderungen;
  • plötzliche Allergie;
  • Schwächung der Aktivität des Immunsystems;
  • endokrine Erkrankungen.

Ein Teenager hat eine hohe Konzentration an Hormonen im Körper. Die Hypophyse produziert aktiv Wachstumshormon und die Hypothalamus-Sexualhormone. Ein solches Ungleichgewicht führt zum Auftreten verschiedener Fehlfunktionen im Körper. Vor dem Hintergrund des "hormonellen Booms" entwickelt sich häufig eine vasomotorische Rhinitis.

Lesen Sie unter diesem Link auch die neurovegetative Form der vasomotorischen Rhinitis.

In diesem Fall erfordert die Krankheit keine spezifische Behandlung, sie ist vorübergehend. Sobald sich der Hormonspiegel im Blut stabilisiert hat, treten unangenehme Symptome auf.

Wenn jedoch Krankheiten neurologischer oder endokriner Natur zur Entwicklung des pathologischen Prozesses führten, ist eine angemessene Therapie erforderlich, die die Grundursache der Krankheit beeinflusst.

In einigen Fällen ist die Ursache der Erkältung eine chronische Virus- oder Infektionskrankheit der Atemwege. Der pathologische Prozess führt jedoch nur dann zur Entwicklung einer vasomotorischen Rhinitis, wenn im Körper ständig ein infektiöser Fokus vorhanden ist. Infolgedessen vermehren sich Bakterien oder Krankheitserreger erfolgreich, wobei die Aktivität des Immunsystems abnimmt.

Es ist ratsam, einen Arzt zu konsultieren, wenn die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten. Dies hilft, schnell mit einer laufenden Nase und einer Verstopfung fertig zu werden und schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden: atrophische oder hypertrophe Veränderungen in der Nasenschleimhaut..

Die Krankheit hat mehrere Behandlungen. In Bezug auf Jugendliche gelten:

  • Drogen Therapie;
  • Physiotherapie;
  • operativer Eingriff.

Abhängig von der Schwere der Symptome und dem Zustand des Patienten wird eine geeignete Therapie ausgewählt, die dazu beiträgt, den Anfall der Krankheit zu stoppen und unangenehme Empfindungen zu lindern.

Vorbereitungen für vasomotorische Rhinitis:

  1. Kortikosteroide.
  2. Ätherische Öltropfen oder Sprays.
  3. Vasokonstriktor Medikamente.

Lesen Sie in diesem Artikel mehr über Medikamente zur Behandlung der vasomotorischen Rhinitis..

Glukokortikosteroide sind am effektivsten, diese Mittel sind hormoneller Natur.

Aber keine Angst, denn Glukokortikosteroide werden in der Pädiatrie aktiv eingesetzt und sind für Kinder ab 2 Jahren verschrieben. Sie beeinflussen nicht den allgemeinen Spiegel der Sexualhormone im Blut.

Glukokortikosteroide sind ein steroidales Hormonprodukt, das Hormone enthält, die von der Nebennierenrinde produziert werden. Sie haben eine ausgeprägte entzündungshemmende und analgetische Wirkung. Sie werden erfolgreich zur Behandlung vieler entzündlicher und anderer Erkrankungen eingesetzt..

Ätherische Öle wirken sich positiv auf die Schleimhaut aus und erleichtern den Atemprozess. Es ist möglich, Arzneimittel auf der Basis von ätherischen Ölen über einen längeren Zeitraum zu verwenden. Bevor Sie jedoch mit der Behandlung beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass der Teenager nicht gegen die Bestandteile des Arzneimittels allergisch ist.

Vasokonstriktor-Tropfen werden selektiv verschrieben. Ihre Wirksamkeit lässt HNO-Ärzte gewisse Zweifel aufkommen. Die Sache ist, dass, wenn Sie diese Medikamente für eine lange Zeit verwenden, Sie den gegenteiligen Effekt erzielen können.

Tropfen der Vasokonstriktorwirkung führen bei längerem Gebrauch zu einer Schwellung der Nasenschleimhaut, was zu einem reichlichen Ausfluss aus der Nase führt. Der Zustand des Patienten verschlechtert sich.

Sehen Sie in diesem Material die Ursachen für die Schwellung der Nasenschleimhaut..

Tropfen oder Sprays auf Basis von Vasokonstriktor-Medikamenten stoppen den Angriff, sie werden 3 Tage lang angewendet. Mehrmals graben, wenn die Anzeichen der Krankheit besonders ausgeprägt sind und der Teenager sie nicht mehr tolerieren kann.

Bei längerer Therapie schlagen HNO-Ärzte vor, Vasokonstriktor-Tropfen durch Wirkstoffe zu ersetzen, die Meerwasser enthalten. Diese Gruppe von Medikamenten umfasst Nasentropfen von Aqua Maris. Sie können die Nasengänge einfach mit Kochsalzlösung ausspülen - der Effekt ist der gleiche.

Auf Meerwasser basierende Präparate können ständig verwendet werden. Sie helfen dabei, den natürlichen Zustand der Nasenschleimhaut wiederherzustellen, Austrocknen und Ausdünnen, die Entwicklung hypertropher und atrophischer Prozesse, die Bildung von Polypen und das Wachstum von Bindegewebe zu vermeiden.

Dies ist eine Reihe von Verfahren, die durchgeführt werden, um die Wirksamkeit der konservativen Medizin zu erhöhen..

Die Therapie wird in Kursen durchgeführt und beinhaltet:

Auf dem Video - wie wird Physiotherapie durchgeführt:

Bei der Wahl der Physiotherapie wird die Grundursache der Krankheit berücksichtigt, sie werden von ihr abgestoßen und eine Behandlungsmethode gewählt. Magnetfeldtherapie und Elektrophorese werden häufig kombiniert, um die besten Ergebnisse zu erzielen..

Bei Jugendlichen wird selten eine Operation durchgeführt, bei der versucht wird, die Krankheit mit einer konservativen Therapie in Kombination mit einer Physiotherapie zu bewältigen.

Wenn der HNO-Arzt jedoch sicher ist, dass die sanfte Wirkung zum Erfolg führt, kann eine Kauterisation verordnet werden.

Oft führt die Ursache der Krankheit bei Kindern, selbst im Jugendalter, zu einer Zunahme des Adenoidvolumens. Vor diesem Hintergrund entwickeln sich charakteristische Symptome. In diesem Fall werden die Adenoide entfernt. Eine ähnliche Ursache für eine Rhinitis dieser Form wird jedoch am häufigsten bei Kindern beobachtet. Die Symptome und die Behandlung der vasomotorischen Rhinitis bei Kindern werden hier beschrieben..

Auf dem Video - wie die Operation ausgeführt wird:

Vasomotorische Rhinitis ist bei Jugendlichen relativ häufig, die Krankheit kann von selbst verschwinden und nicht zu schwerwiegenden Komplikationen führen, da solche Patienten gefährdet sind. Aber auch wenn man eine laufende Nase und eine verstopfte Nase nicht außer Acht lassen sollte, ist es besser, sofort einen Arzt zu kontaktieren, er wird helfen, mit der Krankheit fertig zu werden und ihre Entwicklung im Anfangsstadium zu stoppen, damit sie sich in Zukunft nicht zu einer vasomotorischen hypertrophen Rhinitis entwickelt.

Alle Menschen haben früher oder später ein Problem wie eine laufende Nase. Dieses Symptom ist keine lebensbedrohliche Erkrankung, verursacht jedoch viele Unannehmlichkeiten. Mit einer laufenden Nase bei Erwachsenen nimmt die Stimmung ab, die Aufmerksamkeit verschlechtert sich und die Ablenkbarkeit nimmt zu. Am häufigsten wird eine laufende Nase von anderen unangenehmen Symptomen begleitet - erhöhte Schwäche, Fieber, Kopfschmerzen, allgemeiner Leistungsabfall, Tränenfluss, Schlafstörungen, Beschwerden in den Ohren und bei Säuglingen - Unterernährung. All dies unterstreicht die Bedeutung einer rechtzeitigen Identifizierung und Beseitigung der Ursachen dieser Manifestationen der Krankheit, aber oft verstehen die Menschen die Mechanismen der Erkältung nicht, was zu einer unsachgemäßen Behandlung, Chronizität und Verschlimmerung des Zustands des Patienten und manchmal sogar zum Auftreten von Indikationen für eine chirurgische Behandlung führt.

Wir sind es gewohnt, eine laufende Nase als Nasenausfluss zu bezeichnen, der mit einer Erkältung oder einer Reaktion auf ein Allergen verbunden ist. In der medizinischen Literatur ist dies jedoch ein Synonym für akute Rhinitis - unspezifische Entzündung der Nasenschleimhaut. Eine laufende Nase bei Erwachsenen entwickelt sich unter dem Einfluss infektiöser, allergischer und traumatischer Faktoren. Der wichtigste prädisponierende Effekt ist jedoch eine Abnahme des lokalen und allgemeinen Widerstands des Körpers mit Aktivierung der Mikroflora in der Nasenhöhle. Erkrankungen der Atemwege in der Struktur der allgemeinen Morbidität nehmen nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit 19% den zweiten Platz ein. In Bezug auf die Prävalenz unter allen Infektionskrankheiten nehmen Erkrankungen der Atemwege eine führende Position ein.

Die Prävalenz der Erkältung bei Erwachsenen und der Grad ihrer Manifestation bei Männern und Frauen weisen keine signifikanten Unterschiede auf, obwohl angenommen wird, dass Frauen anfälliger für die Entwicklung einer vasomotorischen Rhinitis sind. In diesem Fall sollte den Ursachen der Erkältung während der Schwangerschaft sowie bei stillenden Müttern besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Eine laufende Nase während der Schwangerschaft entsteht häufig als Folge einer Erkältung, die durch eine verminderte Immunität (eine große Menge an Nährstoffen und Vitaminen wird für die Entwicklung des Fötus aufgewendet wird) oder eine schwere Infektionskrankheit (Masern, Röteln) verursacht wird. Darüber hinaus kann die Ursache einer laufenden Nase während der Schwangerschaft eine Verschlimmerung der allergischen Rhinitis oder der schwangeren Rhinitis sein, die mit hormonellen Veränderungen im Körper verbunden ist.

Die laufende Nase bei akuter infektiöser Rhinitis wird von verstopfter Nase, Nasenausfluss und Niesen begleitet. Diese Symptome sind am Tag 2-3 am ausgeprägtesten und klingen normalerweise am Tag 5 ab. Bei viralen und bakteriellen Infektionen werden am häufigsten systemische Phänomene wie allgemeines Unwohlsein und Fieber beobachtet. Daher sind die Hauptsymptome einer Erkältung während der Schwangerschaft eine laufende Nase und Fieber. In diesen Situationen sollten Sie keine Medikamente einnehmen, um die Erkältung selbst zu behandeln, da dies den Fötus beeinträchtigen kann.

Masern, die sich während der Schwangerschaft manifestieren und von einer laufenden Nase begleitet werden, und andere Symptome einer Infektionskrankheit, die schwerwiegende Auswirkungen auf den Fötus haben, sind Masern und Rötelnviren.

Das Masernvirus ist durch das Auftreten und die Zunahme während der ersten 3-4 Tage von Schwäche, Vergiftung, laufender Nase, scharfem trockenem Husten, Niesen, Bindehautentzündung und Photophobie gekennzeichnet. Wenn diese Symptome auftreten, konsultieren Sie sofort einen Arzt. Masern bei schwangeren Frauen sind in den ersten Schwangerschaftswochen am gefährlichsten, wenn die Hauptorgane und -systeme gelegt werden, und stellen keine absolute Kontraindikation für eine Verlängerung der Schwangerschaft dar, obwohl in 2 von 10 Fällen ein Schwangerschaftsabbruch oder fetale Missbildungen auftreten (die häufigste Komplikation ist Oligophrenie, die nur festgestellt werden kann nach der Geburt).

Das Rötelnvirus ist gekennzeichnet durch das Auftreten von subfebriler Temperatur, laufender Nase, Kopfschmerzen und Muskelschmerzen, Halsschmerzen, trockenem Husten, Bindehautentzündung und Photophobie. Wenn eine Frau zu Beginn der Schwangerschaft krank wird, wird eine Schädigung des Fötus mit einer Wahrscheinlichkeit von 80-85%, nach 2-4 Wochen - 60%, nach 5-8 Wochen - 30%, nach 9-12 Wochen - 10% beobachtet. Im Falle einer Infektion in späteren Stadien ist die Wahrscheinlichkeit, Entwicklungsanomalien zu entwickeln, gering, aber nicht ausgeschlossen. Bei Komplikationen wird eine Triade beobachtet - Katarakt, Taubheit und Herzerkrankungen, aber auch Entzündungen der unteren Atemwege mit Entwicklung von Lungenentzündung, Gewichtsverlust und hämolytischer Anämie können beobachtet werden. In einem Drittel der Fälle ist eine spontane Abtreibung oder Totgeburt möglich. Wenn eine laufende Nase und andere Symptome auftreten, ist es daher wichtig, rechtzeitig qualifizierte Hilfe zu suchen. Manchmal mit Röteln kann eine laufende Nase nicht sein.

Bei allergischer Rhinitis, die sich durch laufende Nase, Verstopfung, Niesen, Bindehautentzündung und Tränenfluss manifestiert, ist das Vorhandensein ihrer Vorgeschichte charakteristisch (vor der Schwangerschaft). In der Regel ist das Auftreten einer laufenden Nase mit dem Kontakt mit einem Allergen oder der Saisonalität der Krankheit verbunden.

Bei Rhinitis schwangerer Frauen ist die Ausbreitung auf den Pharynx, die darunter liegenden Teile der Atemwege oder die Nebenhöhlen nicht charakteristisch. Sein Auftreten ist mit hormonellen Veränderungen verbunden, die mit der Schwangerschaft einhergehen und im Wesentlichen den Prozessen einer vasomotorischen Rhinitis ähneln. Östrogene führen also zu einer Schwellung der Schleimhäute, das Auftreten von Plazentawachstumshormon führt zu einer erhöhten Blutversorgung der Blutgefäße, ein Anstieg des Progesterons führt zu einer Abnahme des Tons der glatten Muskelzellen in den Gefäßen der Nasenschleimhaut, und insgesamt führen diese Faktoren zur Entwicklung einer laufenden Nase schwangerer Frauen. Darüber hinaus fällt seine Manifestation mit der Schwangerschaft zusammen. Nach 12 Wochen entwickelt es sich bei 28% der schwangeren Frauen, nach 20 Wochen - in 36%, nach 30 Wochen - in 42%, nach 36 Wochen - in 40%. Die Dauer der Manifestationen beträgt in der Regel 3-4 Wochen, kann 2 Monate erreichen. Wenn eine schwangere Frau im dritten Trimester eine laufende Nase entwickelt, kann dies einige Zeit nach der Geburt dauern. In diesem Fall besteht die Hauptgefahr in einer Hypoxie, die sich aus Schwierigkeiten beim freien Atmen bei nicht angepassten Patienten entwickelt. Die Behandlung der schwangeren Rhinitis hat ihre eigenen Besonderheiten, da es unmöglich ist, auf die Hauptursache ihres Auftretens einzuwirken. Darüber hinaus besteht das Risiko von Nebenwirkungen beim Kind. Um die normale Funktion der Schleimhaut wiederherzustellen, wird daher nach Möglichkeit mit Kochsalzlösung gewaschen. Es wird empfohlen, mehr Zeit an der frischen Luft zu verbringen. Der Kopf des Bettes steigt um 10-15 ° an, da Sie so den Schwellungsgrad der Nasenschleimhaut nachts verringern können (in horizontaler Position steigt der Blutfluss zum Kopf). Aufgrund der nachteiligen Auswirkungen auf den Fötus können Sie nur Sprays und Tropfen einer Erkältung verwenden, die bei Kindern keine Nebenwirkungen haben.

Aufgrund der Tatsache, dass die Fütterung ein langer Prozess ist, der mit einem regelmäßigen Verlust von Vitaminen einhergeht, führt dies zu einer Schwächung der Immunität einer Frau mit der Entwicklung einer Veranlagung für akute virale und bakterielle Infektionen. Die Erkältung geht mit unangenehmen Symptomen wie allgemeinem Unwohlsein, Kopfschmerzen, Schnupfen und Fieber einher. Darüber hinaus kann eine laufende Nase bei stillenden Müttern eine Folge von Rhinitis bei schwangeren Frauen sein. In dieser Situation gibt es keine systemischen Manifestationen der Krankheit und sie beginnt bereits vor der Geburt. Mit der Entwicklung einer allergischen Rhinitis während der Schwangerschaft und Fütterung können Hautallergietests und Maßnahmen zur Beseitigung des Allergens durchgeführt werden.

Eine laufende Nase während der Fütterungsperiode ist für Mutter und Kind nicht gefährlich, aber die Gründe, die sie verursacht haben, können das Baby schädigen. In den meisten Fällen wird eine laufende Nase während der Schwangerschaft durch akute Virusinfektionen der Atemwege oder bakterielle Infektionen verursacht, die in seltenen Fällen mit Milch und viel häufiger durch Tröpfchen in der Luft übertragen werden können. In diesen Fällen gibt es keine Kontraindikationen für das Stillen. Es sollten jedoch bestimmte Veranlagungsmaßnahmen befolgt werden, z. B. Händewaschen, Tragen einer Maske und Belüften der Räumlichkeiten. Eine Gefahr für das Kind kann auch eine unabhängige Einnahme von Arzneimitteln durch die stillende Mutter sein, in deren Zusammenhang Sie vor der Einnahme von Arzneimitteln Ihren Arzt konsultieren sollten.

Männer entwickeln nicht häufiger eine laufende Nase als Frauen. Aufgrund der häufigeren Prävalenz des Rauchens und der schwierigen Arbeitsbedingungen können sie jedoch eine chronische Rhinitis entwickeln, die mit einer längeren Exposition gegenüber schädlichen Substanzen wie Zigarettenrauch oder schädlichen Verbindungen in der Industrie verbunden ist. Bei längerem Rauchen setzt sich der im Rauch enthaltene Teer im Schleim ab und stört die Bewegung der Zilien des Flimmerepithels, das die Schleimhaut der Atemwege auskleidet. Die häufigste Manifestation der schädlichen Auswirkungen von Rauch ist die chronische Bronchitis von Rauchern. Wenn es Mineral- oder Metallstaub ausgesetzt wird, der aus dichten, scharfen Partikeln besteht, kommt es zu Schleimhautschäden. Wolle, Kreide und Baumwollstaub bestehen aus weichen Partikeln, die die Schleimhaut nicht verletzen, sondern bedecken und die normale Funktion stören. Manchmal führt eine langfristige Ansammlung von Staub dazu, dass er unter Bildung von Nasensteinen - Rhinolithen - zementiert wird.

Aufgrund der Tatsache, dass bei Kindern die Immunität nicht vollständig ausgebildet ist, tritt eine laufende Nase bei Erwachsenen seltener unter dem Einfluss infektiöser Faktoren auf. In diesem Zusammenhang ist die mit der Verhärtung eines wachsenden Organismus verbundene Primärprävention von großer Bedeutung. Für eine Erkältung bei einem Kind ist eine Abwärtsprogression charakteristisch, bei der die Phänomene Laryngitis (Trockenheit und Halsschmerzen) und Tracheobronchitis (Husten, Schmerzen hinter dem Brustbein) mit akuter Rhinitis einhergehen.

Ein schwererer Verlauf ist aufgrund der Besonderheiten der Nasenstruktur für eine Erkältung bei einem Säugling charakteristisch. Aufgrund engerer Nasengänge führt eine laufende Nase bei einem Kind zu einer signifikanten Zunahme der verstopften Nase und zu einer Verletzung des normalen Aktes des Brustlutschens. Es ist zu beachten, dass kleine Kinder den Ausfluss nicht selbst aus der Nase entfernen können. Eine laufende Nase manifestiert sich bei einem Säugling dadurch, dass sie eine Brust wirft und mehrere Schlucke nimmt, um Luft zu holen. Dies führt zu schneller Müdigkeit, Unterernährung und chronischer Unterernährung. Infolgedessen können Sie die Entwicklung von Dehydration, Gewichtsverlust, Schlafstörungen und Störungen des Magen-Darm-Trakts beobachten, die sich durch Erbrechen, Blähungen und Durchfall manifestieren.

Wenn eine laufende Nase bei einem Baby schwer wird, wird eine Erleichterung der Atmung beobachtet, wenn der Kopf nach hinten geneigt wird, was als falscher Opistotonus mit dem Auftreten von Fontanellenspannung angesehen werden kann.

Der kurze und breite Gehörgang, der die Mittelohrhöhle und den Nasopharynx verbindet, ist auch für die Regulierung des Drucks notwendig. In Ermangelung einer rechtzeitigen und angemessenen Behandlung der Erkältung beim Baby wird daher häufig eine Rhinopharyngitis beobachtet, die sich in eine akute Mittelohrentzündung verwandelt..

Aufgrund regelmäßiger Besuche von Kindern in Vorschuleinrichtungen und Schulen werden Gruppen gebildet, in denen Infektionskrankheiten zirkulieren, so dass eine laufende Nase bei Kindern im Vorschul- oder Schulalter häufig vorkommt. Die Kombination von Erkältung und Temperatur bei einem Kind weist in den meisten Fällen auf das Vorliegen einer Infektionskrankheit hin. Gleichzeitig sollte die Behandlung der Grunderkrankung, die die Erkältung verursacht hat, nicht verzögert werden, da dies die Gesundheit des Kindes beeinträchtigen kann (Mittelohrentzündung führt häufig zu Hörverlust, und eine Meningokokkeninfektion führt unter bestimmten Umständen zu einer Entzündung der Hirnhaut). Meistens sollte das Kind vom Team isoliert werden, um die Ausbreitung der Infektion zu stoppen.

Aufgrund der hohen Anfälligkeit des Kindes für die Entwicklung akuter Atemwegs- und Virusinfektionen sollte in diesem Alter der Verhärtung die größte Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Nach Prognosen der Weltgesundheitsorganisation werden allergische Erkrankungen im 21. Jahrhundert an zweiter Stelle stehen und nur psychischen Erkrankungen weichen. Laut Statistik leiden 25% der städtischen und ländlichen Bevölkerung in entwickelten Technologiegebieten an Allergien. Die Prävalenz der allergischen Rhinitis bei Kindern erreicht ein hohes Niveau und äußert sich in einer laufenden Nase, verstopfter Nase, häufigem Niesen, Hautjucken, transparentem Ausfluss aus der Nase und manchmal Hautausschlägen. Jungen entwickeln diese Krankheit eher. Ein Anstieg der Inzidenz wird im frühen Schulalter beobachtet. Die Entwicklung einer allergischen Rhinitis hängt von der Vererbung sowie von prädisponierenden Faktoren ab, wie einem frühen Übergang zu künstlichen Nährstoffmischungen, der Exposition gegenüber Passivrauch und Medikamenten..

Eine der möglichen Ursachen für Erkältungen bei Erwachsenen und Kindern kann die Krümmung des Nasenseptums sein, wodurch die normale Atmung und Luftzirkulation in der Nasenhöhle und den Nebenhöhlen gestört wird. Es gibt Schwierigkeiten beim Atmen durch eine der Hälften der Nasenhöhle. Die Ursachen der Krümmung sind:

  • ungleichmäßiges Wachstum der Schädelknochen, wodurch sich die normale Position des Nasenseptums in der Nasenhöhle ändert;
  • Verletzungen der Nase, aufgrund derer eine abnormale Verschmelzung der Schädelknochen auftritt;
  • gutartige und bösartige Formationen des Nasengewebes, die häufig auf das Nasenseptum drücken und zu dessen Krümmung und dem Auftreten häufiger Kopfschmerzen führen;
  • ungleichmäßige Entwicklung einer der Nasenmuscheln, wenn eine von ihnen beginnt, Druck auf das Nasenseptum auszuüben;

Externe Manifestationen hängen auch von der Schwere der Krümmung ab. Bei starker Krümmung des Nasenseptums entwickelt sich eine kompensatorische Hypertrophie der Nasenmuschel, die sich in einer laufenden Nase mit verstopfter Nase und Schleimsekreten einer der Hälften äußert.

Die Entwicklung einer Erkältung bei Jugendlichen basiert auf der Infektiosität der Krankheit (etwa 90% der Fälle). Eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung häufiger Erkrankungen der Atemwege, begleitet von einer laufenden Nase, spielt die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils - Sport, mangelnde Gewohnheiten, Gehen an der frischen Luft, Verhärtung des Körpers.

Eine laufende Nase ist keine eigenständige Krankheit, daher gibt es eine erhebliche Anzahl von Symptomen, die damit einhergehen.

Schnupfen und Fieber sind charakteristische Manifestationen für Krankheiten infektiöser Natur, die durch Bakterien oder Viren verursacht werden. Mit der Entwicklung einer akuten Schleimhautentzündung sind beide Hälften der Nasenhöhle betroffen. Der entscheidende Einfluss wird durch die Schwächung der lokalen und allgemeinen Immunität mit anschließender Aktivierung opportunistischer Mikroorganismen in der Nasenhöhle ausgeübt. Zu den provozierenden Faktoren gehört die Unterkühlung, insbesondere bei gleichzeitigen Temperaturänderungen (Zugluft, nasse Kleidung), die zu einer Fehlfunktion der Schutzmechanismen führen. Die gleichzeitige Zunahme der Pathogenität der Flora (Staphylokokken und Streptokokken), insbesondere bei Personen mit verminderter Resistenz, führt zur Entwicklung von Erkältungen, begleitet von Schnupfen, Fieber und Schwäche. Eine Erkältung sollte von schweren Infektionskrankheiten wie Grippe, Meningokokkeninfektion, Masern, Diphtherie, Keuchhusten und Syphilis unterschieden werden.

Schnupfen und verstopfte Nase können sowohl Manifestationen von Krankheiten infektiöser als auch nicht infektiöser Natur (allergische oder vasomotorische Rhinitis) sein. Eine Überlastung kann aus mehreren Gründen auftreten. In diesem Fall sollte auf die Dauer der Überlastung und die damit verbundenen Symptome geachtet werden..

Schnupfen und verstopfte Nase, die zusammen mit Anzeichen einer Infektionskrankheit (Fieber, Müdigkeit, Schwäche) auftreten, treten aufgrund von Entzündungen und gleichzeitiger Schwellung der Nasenschleimhaut auf. In der Regel verschwinden diese Symptome gleichzeitig mit der Genesung..

Wenn eine laufende Nase und eine verstopfte Nase das Ergebnis einer allergischen Rhinitis sind, die sich typischerweise in einer Triade von Symptomen (Rhinorrhoe, Niesen, Atemversagen und manchmal Geruchssinn) äußert, sollte ein Allergen identifiziert und eine Reihe von Maßnahmen ergriffen werden, um den Kontakt damit zu beseitigen. Die Ursache für eine verstopfte Nase ist in diesem Fall eine entzündliche Schleimhautinfiltration infolge einer allergischen Reaktion. Es werden Luftallergene übertragen, die durch Staub in der Luft übertragen werden (meistens Hausstaubmilben, Tierhaare, Pollen) und Allergene, die in den systemischen Kreislauf gelangen (Einnahme von Antibiotika, Acetylsalicylsäure, Schokolade bei empfindlichen Personen). Allergische Reaktionen treten lokal selten auf, so dass Niesen, laufende Nase und Verstopfung von Hautausschlag, Rötung der Sklera und Juckreiz begleitet werden. Es gibt eine Reihe von diagnostischen Tests, um die Empfindlichkeit gegenüber Substanzen festzustellen, die allergische Rhinitis verursachen. Durch Entfernen des Reizstoffs und Einnahme von Glukokortikoiden oder Antihistaminika können unangenehme Symptome beseitigt werden.

Schnupfen und verstopfte Nase, die unter bestimmten Bedingungen auftreten (Wetteränderungen, körperliche Aktivität im Liegen), sind charakteristisch für vasomotorische Rhinitis - eine chronische Krankheit, die durch eine falsche Regulierung des Gefäßtonus der Nasenschleimhaut verursacht wird. Die Manifestation dieser Krankheit wird in den meisten Fällen bei Frauen nach 20 Jahren beobachtet. Die Varianten der vasomotorischen Rhinitis umfassen: Reflex (vasomotorisch, Erkältung), Medikamente, hormonelle und idiopathische (wenn es unmöglich ist, die Ursache festzustellen). Einige Klassifikationen führen allergische Rhinitis auch auf vasomotorische Rhinitis zurück, die häufig mit Anzeichen einer vegetativen Gefäßdystonie (Schwindel, Schlafstörungen, Handzittern, kalte Finger, Ohnmacht) einhergeht. Nach einer umfassenden Behandlung werden die Symptome einer laufenden Nase und einer Verstopfung in der Regel ausgeglichen.

Schnupfen und verstopfte Nase, die über einen langen Zeitraum kontinuierlich beobachtet werden, können durch eine Krümmung des Nasenseptums verursacht werden. In der Regel wird eine verstopfte Nase nur auf einer Seite beobachtet und es gibt keine Perioden der Atemlinderung. Dies kann durch ein stark gekrümmtes Septum mit schwerer Hypertrophie der Turbinate verursacht werden, was zu erheblichen Störungen der Luftzirkulation führt..

Am häufigsten treten eine laufende Nase und Schmerzen bei Läsionen der Nebenhöhlen auf (Nasennebenhöhlen - hohle Strukturen in den Schädelknochen). Je nach Krankheitsdauer wird zwischen einer akuten und einer chronischen Form des Sinusitisverlaufs unterschieden. Die Entwicklung von Kopfschmerzen wird als Folge der engen Lage der Nasennebenhöhlen und Meningen sowie der Verbindung des Gefäß-, Lymph- und Nervensystems miteinander angesehen. Kopfschmerzen deuten jedoch nicht immer auf die Entwicklung einer Sinusitis hin, da sie bei Vorhandensein eines Sekretabflusses (Schleimhäute mit viralen, eitrigen mit bakteriellen Infektionen) nicht beobachtet werden. Der durch diese Ursache verursachte Schmerz ist meistens durch eine unbestimmte Natur gekennzeichnet. Wenn jedoch die Niederlage eines Sinus überwiegt, können sie lokalisiert werden. Bei vasomotorischer Rhinitis und Rhinosinusitis ist die eine oder andere Hälfte charakteristisch für das Legen, während sie bei traumatischer Verstopfung nur in einer der Hälften der Nasenhöhle exprimiert wird. In seltenen Fällen können Schmerzen infolge der Entwicklung einer Periostitis mit anhaltender Entzündung auftreten.

Schnupfen und Schmerzen im Ohr können bei der Entwicklung einer akuten Mittelohrentzündung auftreten, die eine führende Position in der Struktur von Komplikationen bei Infektionen der oberen Atemwege einnimmt. Zunächst entwickelt sich in der Regel eine Rhinitis oder Rhinopharyngitis, nach einiger Zeit baut sich Fieber auf, Schmerzen im Ohr von der betroffenen Seite, Geräusche treten auf, das Gehör nimmt ab. Otitis media bei Säuglingen ist gekennzeichnet durch unruhiges Verhalten, schlechten Schlaf, den Wunsch, auf der kranken Seite zu liegen, und Appetitlosigkeit. Aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit eines Hörverlusts ohne rechtzeitige und korrekte Behandlung ist es äußerst wichtig, qualifizierte Hilfe zu suchen.

In einigen Fällen führen Polypen und Tumoren der Nasenhöhle oder der Nasennebenhöhlen infolge des Drucks auf die Schleimhaut zur Entwicklung einer lokalen Entzündung mit dem Auftreten von verstopfter Nase, laufender Nase und Schmerzen in Nase und Kopf. Die häufigste Komplikation von Formationen sind wiederkehrende Blutungen infolge lokaler trophischer Störungen und bleibender Traumata. Daher sollten Sie bei Auftreten eines blutigen Ausflusses einen HNO-Arzt konsultieren, der eine Untersuchung der Schleimhaut durchführen, eine korrekte Diagnose stellen und eine Behandlungsstrategie entwickeln kann.

Schnupfen und Rhinitis sind untrennbar miteinander verbundene Konzepte. Gleichzeitig müssen Sie verstehen, dass der erste Begriff ein Symptom und der zweite eine Krankheit ist. Je nach Manifestationsgrad und Dauer der Erkältung können akute und chronische Formen der Rhinitis unterschieden werden..

In der Klinik für akute Rhinitis können drei Stadien unterschieden werden, die sich gegenseitig ersetzen. Ihre Definition ist wichtig im Zusammenhang mit den Merkmalen der Behandlung der Erkältung in diesen Zeiträumen:

  • trockenes Stadium; (manifestiert sich durch Trockenheit und Reizung)
  • Stadium der serösen Entladung; (gekennzeichnet durch das Vorhandensein eines Ausflusses aus der Nase)
  • Genesungsstadium; (Schleimhautausfluss ist charakteristisch dafür, was in der Genesung endet)

Das erste Stadium (trocken) dauert 1-2 Tage und äußert sich in einem Gefühl der Trockenheit, einem brennenden Gefühl, einem Kitzeln in der Nase und im Nasopharynx. Oft wird geniest. Patienten verspüren ein Gefühl von Unwohlsein, Schüttelfrost und Kopfschmerzen (normalerweise im Frontalbereich). Zuerst tritt eine Verstopfung auf und wächst, dann nasal. Die Verwendung von Inhalationen mit laufender Nase in diesem Stadium kann die allgemeine Gesundheit aufgrund einer Verringerung der Schmerzhaftigkeit der Symptome erheblich verbessern.

Das zweite Stadium (seröser Ausfluss) dauert 4-5 Krankheitstage und weicht dem nächsten Stadium (mit mukopurulentem Ausfluss). Die laufende Nase und die damit einhergehenden Symptome nehmen zu und zeigen eine signifikante Menge an klarem Ausfluss, Stauung, Tränenfluss und Bindehautentzündung oder Skleritis. Aufgrund der chemischen Zusammensetzung des wässrigen Abflusses ist diese Stufe durch das Vorhandensein einer reizenden Wirkung mit dem Auftreten von Rötung und Schwellung gekennzeichnet.

Der Beginn des letzten Stadiums kann bestimmt werden, indem der transparente, schleimige Ausfluss in mukopurulent geändert wird, der eine gelbe oder grünliche Färbung aufweist (aufgrund des Überflusses an Leukozyten und Lymphozyten)..

Bei einem guten Immunitätszustand ist der umgekehrte Krankheitsverlauf möglich, wenn er am 2-3. Tag der Krankheit schnell endet. Im Falle einer Immunsuppression besteht die Möglichkeit, dass sich die Erkältung 3-4 Wochen hinzieht..

Bei chronischer Rhinitis ist ein längerer Verlauf mit einer Verletzung der Durchblutung und des Trophismus des Nasengewebes charakteristisch. Periodische Exazerbationen der chronisch laufenden Nase äußern sich in Sekreten, Atembeschwerden und anderen Symptomen, die von der Ursache des Auftretens abhängen..

Ursachen der chronischen Schnupfen:

  • wiederkehrende Infektionen der Atemwege;
  • Langzeiteffekte von Schadstoffen auf die Schleimhaut (Rauchen, industrielle Gefahren);
  • niedrige Luftfeuchtigkeit und Lufttemperaturschwankungen;
  • systemische Erkrankungen mit systemischen Durchblutungsstörungen (Schädigung der Nieren, des Herzens, Alkoholismus);
  • Allergie;
  • Einnahme von Medikamenten, die zu einem Versagen der Autoregulation des Gefäßtonus mit der weiteren Entwicklung einer vasomotorischen Rhinitis führen;

Bei der Behandlung von chronisch laufender Nase ist die Identifizierung der zugrunde liegenden Ursache für Chronizität von großer Bedeutung..

Eine anhaltende Entzündung der Schleimhaut wird wiederum in katarrhalische, hypertrophe und atrophische Formen unterteilt.

Die katarrhalische Form ist durch Stauung und mäßigen Schleimausfluss gekennzeichnet. Eine Stärkung des Krankheitsbildes der Erkältung wird am häufigsten bei niedrigen Temperaturen (in der kalten Jahreszeit) beobachtet. In beiden Teilen der Nase wird immer eine geringfügige Verstopfung festgestellt. Wenn eine Person auf der Seite liegt, fließt Blut in den unteren Teil der Nase, wo aufgrund des durch chronische Entzündungen verursachten verminderten Gefäßtonus eine schwere Verstopfung beobachtet wird.

Bei einer hypertrophen Veränderung der Schleimhaut sind verstopfte Nase und Ausfluss aus der Nase noch besorgniserregender als bei katarrhalischen Erkrankungen, weshalb Patienten an schwerem Atemversagen und häufigem, starkem mukopurulentem Ausfluss leiden. Darüber hinaus führt eine schwere Schleimhauthypertrophie häufig zu einem Zusammendrücken der Rachenmündungen und zur Entwicklung einer akuten Mittelohrentzündung, die sich klinisch in einer Kombination aus laufender Nase und Schmerzen im betroffenen Ohr sowie Hörverlust äußert. Mit einer signifikanten Zunahme des vorderen Teils der unteren Schale wird in einigen Fällen der Abfluss aus dem Tränen-Nasenkanal gestört, was zu einer Entzündung des Tränensacks, der Entwicklung von Bindehautentzündung und Tränenfluss führt.

Beschwerden über Trockenheit, Krustenbildung, Unwohlsein und viskosen Ausfluss sind charakteristisch für die atrophische Form einer chronisch laufenden Nase. Der häufigste Grund für die Entwicklung dieser Form der Rhinitis ist die längere Exposition gegenüber Rauchen, Staub, Dampf und Industrieabfällen..

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, die zur Entstehung einer Erkältung führen, die jedoch immer auf einer Verletzung der Funktionen der Nasenschleimhaut beruht, die sich in verstopfter Nase, schleimigem oder mukopurulentem Ausfluss und anderen unangenehmen Symptomen äußert.

Ursachen der Erkältung:

  • primäre Entwicklung von infektiösen viralen (ARVI) oder bakteriellen Erkrankungen;
  • allergische Reaktionen mit der Entwicklung einer allergischen Rhinitis (eine Form der vasomotorischen Rhinitis);
  • endokrine Störungen und andere systemische Störungen, die zu einer Fehlfunktion bei der Regulierung des Gefäßtonus führen (vasomotorische Rhinitis);
  • laufende Nase schwangerer Frauen infolge hormoneller Veränderungen;
  • längere Exposition gegenüber schädlichen exogenen Substanzen mit Schädigung der Sinusschleimhaut und der Nasenhöhle;
  • Krümmung des Nasenseptums mit der Entwicklung einer turbinierten Hypertrophie;
  • Polypen und Formationen, die lokale Störungen verursachen, begleitet von der Entwicklung infektiöser Komplikationen;
  • Schleimhautverletzungen durch Fremdkörper oder chirurgische Eingriffe;

Die Behandlung der Erkältung zielt darauf ab, die Symptome zu beseitigen und die Dauer der Grunderkrankung zu verkürzen. Sie wird in der Regel ambulant durchgeführt. Nur in seltenen, besonders schweren Fällen, begleitet von Fieber und Vergiftungen, wird Bettruhe verschrieben.

Um eine laufende Nase schnell zu heilen, müssen Sie den Patienten in einen Raum mit feuchter und erhitzter Luft stellen, da dies den Allgemeinzustand des Patienten verbessert und das unangenehme Gefühl von Trockenheit und Reizung der Schleimhaut lindert.

Mit der Entwicklung einer verstopften Nase kann man nicht versuchen, mit Gewalt durch die Nase zu atmen. Es ist notwendig, sich ohne große Anstrengungen durch den eingebetteten Teil auszublasen, da ein infizierter Ausfluss in die Eustachische Röhre und die Mittelohrhöhle auftreten kann, der in den meisten Fällen eine akute Mittelohrentzündung verursacht.

Zur Behandlung der akuten Rhinitis, die nicht mit signifikanten strukturellen Veränderungen einhergeht, die die normale Funktion der Nase und ihrer Gliedmaßen beeinträchtigen, werden konservative Behandlungsmethoden wie Tropfen, Tabletten und Hilfsmittel wie Inhalationen mit laufender Nase verwendet..

Darüber hinaus hat die Behandlung der Erkältung bei einem Kind seine eigenen Eigenschaften.

Bei der Behandlung einer laufenden Nase bei einem Säugling sollten anatomische Merkmale und damit verbundene Komplikationen wie das Einbringen von pathologischem Inhalt durch die Eustachische Röhre in das Mittelohr berücksichtigt werden. Besonderes Augenmerk sollte jedoch auf Unterernährung gelegt werden, die den weiteren Gesundheitszustand beeinträchtigt. Um die Ernährung des Babys zu normalisieren, muss vor Beginn der Fütterung der pathologische Ausfluss aus dem Aspirator des Babys aus jeder Nasenhälfte entfernt werden. Wenn sich Krusten bilden, sollten diese mit Olivenöl erweicht und entfernt werden. Vor dem Füttern Vasokonstriktor tropfen lassen.

Für die Behandlung der laufenden Nase bei Erwachsenen ist es wichtig, sich auf die Grunderkrankung zu konzentrieren.

Inhalationen mit laufender Nase haben eine zusätzliche Wirkung und die größte Wirkung im 1. Stadium. Sie helfen, Trockenheit, Reizungen und andere unangenehme Empfindungen loszuwerden, da sie einen direkten Einfluss auf die entzündete Schleimhaut haben. Verwenden Sie für Inhalationen mit laufender Nase einen Inhalator oder Vernebler. Sie sollten jedoch keine großen Hoffnungen auf sie haben, da sie die Ursache der Erkältung nicht beseitigen und eine symptomatische Wirkung ausüben.

Mittel gegen Erkältungen sollten entsprechend dem Stadium und der Ursache der Rhinitis angewendet werden.

Aufgrund der Tatsache, dass der erste Platz bei der Entwicklung der Erkältung die virale Natur der Krankheit ist, sollte bei Erwachsenen im ersten Stadium verhindert werden, dass das Virus in das Epithel eindringt, das die oberen Atemwege auskleidet. Dies wird entweder durch Aktivierung der lokalen Immunabwehr oder durch direkte Exposition gegenüber dem Virus erreicht. Diese Mittel umfassen:

  • Interferone (natürlich oder rekombinant);
  • Medikamente, die die Produktion von Interferonen verursachen (Tiloron);
  • gerichtete antivirale Immunglobuline;
  • Oxolin - ein Medikament mit viruzider Wirkung (es betrifft extrazelluläre Krankheitserreger - Herpes und Rhinovirus);
  • Rimantadin - zur Behandlung des Grippevirus;

Bei der Behandlung haben Vasokonstriktoren gegen Erkältung, die in Form von Tropfen oder Aerosolen verwendet werden, eine gute Wirkung.

Erkältungstropfen haben gegenüber systemischen Arzneimitteln mehrere Vorteile, da sich die Wirkung schneller entwickelt, die lokale Konzentration höher ist und die systemischen Wirkungen weniger ausgeprägt sind. Sie bewirken eine schnelle Linderung der Verstopfung und ermöglichen eine gleichmäßigere Verteilung des Arzneimittels..

  • Phenylephrin hat eine schwache vasokonstriktorische Wirkung, bei der die Abnahme des Blutflusses nur von kurzer Dauer und mäßig ist. Wenn bei einem 3-6-jährigen Kind (Nazol Baby und Nazol Kids) Erkältungstropfen eingenommen werden, ist das Risiko, ein Rebound-Syndrom mit Anzeichen von Herzschäden und anderen systemischen Störungen zu entwickeln, gering.
  • Xylometazolin und Naphazolin bewirken aufgrund ihrer langsamen Ausscheidung aus dem Körper eine stärkere und längere Wirkung als Phenylephrin. Ab einem Alter von 6 Jahren sollten Nazol und Nazol Advance eingenommen werden, die eine ausgeprägte vasokonstriktive Wirkung haben. Darüber hinaus weisen diese kalten Tropfen eine geringe Bioverfügbarkeit auf..

Erkältungstropfen sollten dreimal täglich 4-5 Tropfen in jede der Hälften getropft werden (bei einseitiger Entzündungsentwicklung - in einer).

Es ist am richtigsten, Tropfen aus einer laufenden Nase mit nach hinten geneigtem Kopf zu tropfen, was eine gleichmäßigere und vollständigere Verteilung des Arzneimittels in der Nasenhöhle mit einem besseren Abfluss von pathologischem Inhalt aus den Nebenhöhlen gewährleistet.

Bei Erkältungstropfen mit vasokonstriktorischer Wirkung bei längerer Anwendung (länger als 10 Tage) ist die Entwicklung einer Arzneimittelrhinitis charakteristisch. Daher ist es wichtig, sie nicht länger als 5 bis 8 Tage einzunehmen.

Für das 3. Stadium der Erkältung (mit überwiegender mukopurulenter Entladung) ist eine überwiegende Anzahl viraler mikrobieller Assoziationen charakteristisch, in deren Zusammenhang die Verwendung lokaler antibakterieller Arzneimittel wie Bioparox oder Miramistin gerechtfertigt ist. Eine ausgeprägte Wirkung bei der Behandlung der Erkältung hat das Medikament Nazivin, dessen Einnahme die Gesamtdauer der Krankheit um ein Drittel reduziert.

Zusätzlich zu Vasokonstriktor-Medikamenten gegen Erkältungen wirkt sich die Einnahme von Medikamenten zur Stimulierung der spezifischen und unspezifischen Immunität aus. Diese Medikamente sollten IRS-19 enthalten, das zur Behandlung von Rhinitis und Rhinopharyngitis verwendet werden sollte.

Manchmal wird zur Behandlung der Erkältung ein Vasokonstriktor mit systemischer Wirkung verschrieben, der Phenylephrin, Ephedrin und Pseudoephedrin umfasst. Ihre langfristige Anwendung verursacht keine medikamentöse Rhinitis, obwohl sie auch die Schwellung der Nasenschleimhaut verringern, was zu einer leichteren Atmung führt. Die Einnahme dieser Vasokonstriktor-Medikamente verursacht jedoch häufigere Nebenwirkungen..

Im Falle einer Infektion der Nebenhöhlen oder der unteren Atemwege sollten systemische Arzneimittel mit antiviraler oder antibakterieller Wirkung eingesetzt werden..

Bei der Behandlung von allergischer Rhinitis wirkt sich die Einnahme von Antihistaminika neben der Entfernung des Allergens positiv aus.

Sie sollten versuchen, eine laufende Nase schnell zu heilen und bestimmte Bedingungen zu schaffen. Dazu wird ein allgemeines oder Fußbad mit heißem Wasser verschrieben, dann sollten Sie eine Tasse heißen Tee trinken. Danach müssen Sie 1 g Aspirin in einer Tasse Wasser oder 1 g Paracetamol einnehmen. Nachdem Sie diese Schritte ausgeführt haben, müssen Sie in ein warmes Tuch gewickelt ins Bett gehen.

Um eine laufende Nase schnell zu heilen, ist es auch möglich, Neuroreflexreaktionen zu beeinflussen, indem Senfpflaster auf die Wadenmuskulatur und Diatherothermie auf die Nase aufgetragen werden. Diese Methoden bewirken die beste Wirkung im ersten Stadium der Schleimhautentzündung (die durch Trockenheit und Reizung gekennzeichnet ist). Ein positiver Effekt einer solchen Behandlung der Erkältung tritt jedoch im 2. Stadium der katarrhalischen Rhinitis auf, begleitet von starken Schleimsekreten.

Unabhängig vom Stadium der Rhinitis ist es wichtig zu verstehen, dass es keine ideale Heilung für Erkältungen gibt und eine gute Wirkung nur mit Hilfe eines integrierten Behandlungsansatzes erzielt werden kann.

In Fällen, in denen eine Erholung mit konservativen Methoden nicht möglich ist, wird auf die chirurgische Behandlung der Erkältung zurückgegriffen. Häufige Episoden von Schleimhautentzündungen führen in der Regel zu einem chronischen Prozess, der von dystrophischen Veränderungen begleitet wird. Die chirurgische Behandlung der Erkältung kann schonend (chemische Kauterisation, Zerfall der Muscheln durch submukosalen Ultraschall, submuköse Vagotomie - wirksam bei leichtem Schleimhauthypertrophie) oder radikaler (partielle Resektion der hypertrophen Nasenmuschel) sein..

Die chirurgische Behandlung wirkt sich auf eine Nasenseptumauskleidung aus, die zur Normalisierung der Atmung durchgeführt wird..

Die Entwicklung einer Erkältung, auch wenn sie nicht mit unangenehmen Symptomen wie Fieber und Müdigkeit einhergeht, führt immer noch zu einer Verschlechterung der täglichen Aktivität einer Person. Darüber hinaus ist die Identifizierung der Hauptursache der Erkältung wichtig, um gefährliche Komplikationen zu vermeiden, deren Entwicklungswahrscheinlichkeit aufgrund der Besonderheiten der anatomischen Lage der Nasenhöhle hoch ist. In jedem Fall sollten Sie sich bemühen, die Erkältung so schnell wie möglich zu heilen, ohne sie zu vernachlässigen.

Zahlreiche infektiöse Komplikationen der Erkältung umfassen die Ausbreitung der Infektion in die Nebenhöhlen, den Oropharynx, die Luftröhre, die Meningealmembranen, die Hörorgane und sogar die Sehorgane. Infektionskrankheiten wie Diphtherie, Meningokokken und Influenza, die häufig zu Todesfällen ohne angemessene Behandlung führen, sollten separat identifiziert werden.

Häufige Komplikationen einer chronisch laufenden Nase sind ein Verlust oder eine Abnahme des Geruchs, die je nach Grad der Schädigung des Riechepithels in den oberen Teilen der Nasenhöhle sowohl vorübergehend als auch dauerhaft sein können.

Unter den Folgen der atrophischen Form einer chronisch laufenden Nase, die mit einer Schädigung des Epithels in der Nasenhöhle einhergeht, finden sich häufig trockene Schleimhäute, die sich in ständiger Reizung und Tränenfluss äußern.

Aufgrund der Tatsache, dass der Hauptgrund für die Entwicklung der Erkältung akute virale und bakterielle Erkrankungen sind, basiert die Prävention auf einer frühzeitigen und korrekten Verhärtung ab der Kindheit, die zur Stärkung der lokalen und allgemeinen Immunität führt. Um eine laufende Nase zu vermeiden, sollten Sie außerdem den rechtzeitigen Wechsel von Kleidung und warmen, trockenen Schuhen überwachen.

Um die Entwicklung einer chronischen Form der Rhinitis zu verhindern, ist es notwendig, die Hauptursache der Erkältung korrekt zu identifizieren und rechtzeitig zu beseitigen. Eine der Ursachen für eine chronisch laufende Nase kann die langfristige Anwendung von Vasokonstriktor-Medikamenten (mehr als 10 Tage) sein, die zum Verlust des normalen Gefäßtonus und zu einer Veränderung der Schleimhautstruktur führt. Dieser Zustand wird oft von Kopfschmerzen begleitet..

Um die Entwicklung einer allergischen Rhinitis zu verhindern, ist die Isolierung vom Kontakt mit Antigenen entscheidend. In den meisten Fällen ist es jedoch aufgrund des hohen Grads ihrer Prävalenz im Alltag oder bei einer Vielzahl von Substanzen, gegen die sich eine Sensibilisierung entwickelt (Empfindlichkeit), nicht möglich, die Wirkung des Allergens vollständig zu beseitigen..

Bei der Vorbeugung von allergischen und neurovegetativen Formen der Rhinitis ist neben der Verhärtung die Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen der Mundhöhle, des Rachens und der Nasennebenhöhlen von großer Bedeutung.

Eine laufende Nase tritt so oft bei Kindern jeden Alters auf, was manchmal eine Voraussetzung für die Kindheit im Vorschulalter zu sein scheint. Vielleicht lässt dieser Umstand viele Eltern die Bedeutung einer häufigen Rhinitis bei Kindern über einem Jahr unterschätzen..

Wenn eine laufende Nase eines Säuglings unmittelbar nach ihrem Auftreten behandelt werden sollte, weil das Baby aufgrund einer verstopften Nase nicht vollständig essen und schlafen kann, erfordert eine Rhinitis bei Kindern, die älter als ein Jahr sind, eine genaue Diagnose und einen ausgewogenen Ansatz.

Rhinitis oder eine laufende Nase ist eine Entzündung der Nasenhöhlen in akuter oder chronischer Form, die sich in einer Verletzung der freien Atmung äußert. Der Hauptzweck der Nasenschleimhaut besteht darin, die Atmungsorgane vor dem Eindringen von Bakterien, Viren und anderen pathogenen Organismen zu schützen.

Normalerweise verbleiben sie im Schleim der Nasengänge und werden dann mit dem Flimmerepithel entfernt. Wenn ein Kind eine laufende Nase hat, wird der Schutz durch folgende Faktoren geschwächt:

  • Unterkühlung des Körpers;
  • Reizung durch stechende Gerüche;
  • Staubige oder trockene Luft;
  • Exposition gegenüber kalter Luft.

Nachdem das Virus die Schutzbarriere überwunden hat, dringt es in die Zellen der Nasenschleimhaut ein, reift und vermehrt sich in ihnen und zerstört sie dann. Wenn sich die Bakterienflora mit dem Inhalt der Nasengänge verbindet, geht die laufende Nase in die nächste Runde ihrer Entwicklung.

Wenn es nicht möglich ist, eine Erkältung schnell loszuwerden, nimmt sie einen chronischen Verlauf an. In diesem Fall treten Infiltrate auf der Schleimhaut auf, es entstehen Hypertrophien oder teilweise Atrophien.

Eine solche HNO-Pathologie wird fast nie als eigenständige Krankheit diagnostiziert. Am häufigsten ist eine chronische oder akute Rhinitis bei Kindern ein Symptom einer viralen, bakteriellen Infektion oder Allergie.

Laut medizinischer Statistik leidet jedes Kind im Vorschul- oder Grundschulalter an 4 bis 9 Erkältungsfällen pro Jahr.

Unterschätzen Sie nicht die möglichen Folgen einer anhaltenden Rhinitis:

  • Verlangsamung der körperlichen und geistigen Entwicklung des Kindes;
  • Abnahme der Schülerleistungen;
  • Sinusitis;
  • Lungenentzündung;
  • Bronchialasthma;
  • Otitis media.

Die Diagnose und Behandlung der Erkältung bei Kindern wird von einem Kinderarzt oder einem pädiatrischen HNO-Arzt durchgeführt. Eine eingehende Untersuchung und spezifische Behandlung kann die Konsultation eines Allergologen oder Lungenarztes erfordern..

Am häufigsten wird Rhinitis bei Kindern durch Rhino- und Adenoviren, Influenzaviren, Streptokokken und Staphylokokken sowie Infektionen der Atemwege verursacht. In seltenen Fällen kann eine laufende Nase durch Pilze und Bakterien verursacht werden, die das Auftreten von Tuberkulose, Gonorrhoe sowie Chlamydien und Mykoplasmen hervorrufen.

Die Hauptursachen der Erkältung:

  • Infektion eines Kindes mit Influenza, Adenovirus-Infektion, Diphtherie, Scharlach, Keuchhusten, Meningitis, Masern;
  • Verminderte Schutzfunktion der Nasenschleimhaut aufgrund von Mandelentzündung, Sinusitis, Entzündung der Adenoide;
  • Nebenwirkung der Impfung;
  • Katarrhalische Diathese;
  • Exposition gegenüber Allergenen (Pflanzenpollen, Hausstaub, Tierhaare, Lebensmittel);
  • Anatomische Merkmale (Nasenpolypen, Krümmung des Nasenseptums);
  • Störung der neurovegetativen Regulation der Blutversorgung der Nasenhöhle aufgrund längerer Anwendung von Vasokonstriktor-Medikamenten;
  • Gefäßneurose.

Die Ursachen für mögliche Komplikationen einer Rhinitis hängen mit altersbedingten Merkmalen der Anatomie der oberen Atemwege zusammen. Wenn bei einem einjährigen Kind die Kieferhöhlen fehlen, beginnen sie sich bei Kindern im frühen Vorschulalter gerade erst zu bilden.

Im Alter von 5 bis 8 Jahren ist ihre Größe minimal, die Kieferhöhlen erreichen mit 16 Jahren ihre optimale Größe. Infolgedessen wird eine unsachgemäße Behandlung der Rhinitis bei Kindern unter 7 Jahren durch die Mittelohrentzündung bei Jugendlichen - Sinusitis - erschwert..

Wenn wir Rhinitis bei Kindern nach der Form des Verlaufs klassifizieren, werden akute und chronische unterschieden. Die Aufteilung der Fälle von Rhinitis im Verlauf der Pathologie ist saisonal, paroxysmal und dauerhaft.

In akuter Form entwickelt sich der pathologische Prozess schnell. Es gibt ein brennendes Gefühl in der Nase, Juckreiz, verstopfte Nasengänge, reichlich Schleim fließt aus ihnen heraus.

Das Kind beginnt zu niesen, Tränen fließen aus seinen Augen, Kopfschmerzen treten auf. Ein kontinuierlicher Schleimverlauf mit längerer laufender Nase führt zu Reizungen der Nasenflügel und der Oberlippenhaut.

Da die natürliche Drainage der Nasenhöhle beeinträchtigt ist und das Flimmerepithel seine Funktionen nicht erfüllt, entwickelt sich die Bakterienflora in den Nasengängen aktiv. Dies kann an der veränderten Farbe der Schleimsekrete gemessen werden - es nimmt eine gelbgrüne Farbe an und wird trüb.

Nach einigen Tagen klingen die akuten Symptome ab, das Schleimvolumen nimmt ab und die Nasenatmung verbessert sich. Wenn es möglich ist, eine laufende Nase frühzeitig zu verhindern, klingen die Symptome der Rhinitis am 6. und 7. Tag ab, und die akute Form endet mit einer Erholung.

Ein Husten und eine heisere Stimme bei einem Kind vor dem Hintergrund der oben genannten Symptome deuten darauf hin, dass die Infektion den Pharynx, Larynx, die Luftröhre oder tiefer in den bronchopulmonalen Abschnitt eindrang. Solche Komplikationen treten häufig bei geschwächten immungeschwächten Kindern auf..

Die Haupttypen der Erkältung bei Kindern sind die Klassifizierung nach Ätiologie:

Die Symptome sind weniger ausgeprägt - die Nasenatmung ist gestört, das eine oder andere Nasenloch ist abwechselnd blockiert, der mukopurulente Ausfluss ist ständig vorhanden. Wenn der Schleim in den Nasopharynx fließt, schnarcht das Kind im Traum, beginnt zu husten, es kann sich übergeben.

Die Nasenatmung ist ständig schwierig, Kopfschmerzen, Hör-, Stimm- und Geruchsstörungen werden festgestellt. Eine hypertrophe, verlängerte laufende Nase bei einem Kind im schulpflichtigen Alter führt zu erhöhter Müdigkeit und verminderter Leistung.

Es wird bei Grundschulkindern und Jugendlichen aufgrund einer gestörten Regulierung der Blutversorgung der Nasenhöhlen diagnostiziert. Symptome - starker Schleim, häufiges Niesen, periodische Nasenverstopfung, Tachykardie, Schwitzen, Kopfschmerzattacken.

Anfälle von vasomotorischer Rhinitis treten nach Stresssituationen aufgrund von Temperaturänderungen und plötzlichen Änderungen der äußeren Umgebung auf.

Atrophische Rhinitis (Ozena) oder stinkende laufende Nase.

Die Nasenatmung ist gestört, viskoser Schleim und grobe Krusten mit einem unangenehmen Geruch sammeln sich in der Nase an. Bei Atrophie der Knochenwände kann sich die Nase verformen..

Es entsteht als Reaktion auf die Einführung eines Allergens in den Körper - häufiger der Pollen von Pflanzen, Bäumen und Getreide, seltener - Hausstaub und Schimmelpilze. Das Kind niest oft, juckt in der Nase, tritt reichlich aus der Nase aus, stört Schlaf und Appetit.

Der pathologische Prozess ist nicht nur auf die Nasenhöhle beschränkt, sondern erfasst auch die Kieferhöhlen. Der genauere Name für eine solche Erkältung ist also Rhinosinusitis.

Etwa 40% aller Fälle von Erkältung bei Kindern werden durch Allergene verursacht. Wenn Sie sich fragen, warum ein Kind lange Zeit keine laufende Nase hat, sollten Sie sich an einen Allergologen wenden, um Rat zu erhalten.

Da Rhinitis meist ein Symptom einer Pathologie ist, liegt der Schwerpunkt auf der Behandlung dieser Krankheit. Bei einer durch Erkältung verursachten Erkältung hat Grippferon in Form von Tropfen oder Spray eine ausgezeichnete antivirale und immunmodulierende Wirkung..

Die Wahl der Behandlung der Erkältung hängt vom Alter des Kindes, von den anatomischen Merkmalen der Atemwege von Vorschulkindern, Grundschulkindern und Jugendlichen ab.

Wenn Rhinitis durch Viren verursacht wird, ist die abwartende Taktik die wirksamste Heilung für virale Rhinitis bei Kindern im Vorschulalter. Sie sollten geduldig sein und 4-5 Tage warten, bis das Immunsystem des Kindes die Virusinfektion unterdrückt.

Die Ablehnung von Medikamenten in diesem Fall ermöglicht es dem Immunsystem, an Stärke zu gewinnen und anschließend häufige Rückfälle von Rhinitis zu vermeiden.

So erleichtern Sie das Atmen mit laufender Nase bei Kindern im Alter von 1-7 Jahren:

  • Lüften Sie häufiger das Kinderzimmer;
  • Sorgen Sie für eine stabile Luftfeuchtigkeit in%;
  • Das Baby nicht zwangsernähren, wenn es keinen Appetit hat.
  • Entfernen Sie überschüssigen Schleim;
  • Geben Sie Ihrem Kind reichlich warmes Getränk.

Wenn die Symptome der Rhinitis nach 5 Tagen nicht nachlassen, werden Medikamente angewendet. In diesem Alter sollte eine Nasenspülung bei laufender Nase vermieden werden, da ein unter Druck in die Nasengänge verabreichtes Medikament zusammen mit infiziertem Schleim leicht in das Mittelohr eindringt und Mittelohrentzündung verursacht..

Effektive Kältetropfen für Kinder von einem bis sieben Jahren:

Wenn Rhinitis durch übermäßige Trockenheit im Raum verursacht wird, hilft das Waschen der Nase mit Salzlösungen (Aqua Maris, Physiomer) dem Baby, Tag und Nacht zu atmen. Es ist wichtig, dieses Baby-Mittel gegen Erkältungen in Form einer Nasendusche zu verwenden - nicht ausspülen, sondern nur die Nase spülen.

Dampfinhalationen sind sehr effektiv, wenn ein Kind 3-7 Jahre und älter keine laufende Nase hat. Zum Einatmen werden Infusionen von Heilkräutern verwendet (Salbei, Kamille, Huflattich, Eukalyptus, Süßholz)..

Weit verbreitet sind solche alternativen Methoden zur Behandlung von Rhinitis bei Kindern als Instillation der folgenden Mittel in der Nase:

Wenn Sie ein Volksheilmittel gegen akute oder chronisch laufende Nase bei Kindern verwenden, sollten Sie sicherstellen, dass das Baby keine Allergie aufweist. Wenn das Kind nach einer laufenden Nase schnarcht, entwickelt es Husten oder Halsschmerzen. Reiben Sie mit Dr. Mom (ab 3 Jahren), Erespal oral in Form von Sirup oder Tabletten.

Die Behandlung einer allergischen Rhinitis beginnt mit der Beseitigung des Allergens, der Entfernung verbotener Lebensmittel von der Speisekarte und der Beendigung des Kontakts mit Tieren.

Wie behandelt man eine beginnende laufende Nase bei einem Teenager und einem Kind im Grundschulalter? Um Schleim zu entfernen und Sinusitis bei Kindern dieses Alters vorzubeugen, wird die Nase mit einer isotonischen Lösung gewaschen. Zum gleichen Zweck wird die Hälfte der Nase mit Antiseptika (Protargol) und Vasokonstriktoren auf Oxymetazolin-Basis gespült.

  • Kochsalzlösung (1 TL pro 1 Liter Wasser);
  • Abkochungen von Heilkräutern (Ringelblume, Johanniskraut, Huflattich, Kamille), Eichenrinde.

Der Rest der Behandlung von Rhinitis unterscheidet sich nicht von einer ähnlichen Therapie bei kleinen Kindern.

Die unkontrollierte Behandlung einer verlängerten laufenden Nase führt bei Kindern zu einer Atrophie des Nasengewebes, Allergien und Medikamentenrhinitis. Um Rückfällen vorzubeugen, ist es notwendig, Infektionen rechtzeitig zu behandeln, das Kind zu temperieren und schädliche Faktoren zu beseitigen.

Die richtige Ernährung, Gymnastik und ein optimales Mikroklima in den Räumlichkeiten, in denen sich Kinder befinden, verringern die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls erheblich..

Wie man eine laufende Nase zu Hause beseitigt

Wie man die Nase mit einer Erkältung erwärmt, um nicht zu schaden

Wie und wie Sie Ihre Nase spülen: 3 Arten von Reinigungslösungen

Akupressur bei Erkältung

Propolis aus der Erkältung: die wichtigsten Zubereitungsmethoden

Nasenausfluss ist die häufigste Erkrankung, die zu Hause ohne die Hilfe von Ärzten behandelt werden kann. Viele Eltern betrachten eine laufende Nase nicht als ernsthafte Krankheit. In den frühen Tagen seines Auftretens ist es. Sie müssen sich jedoch daran erinnern, dass eine laufende Nase (Rhinitis) ein Symptom für eine schwere Krankheit sein kann. Eine unsachgemäß behandelte oder verlängerte laufende Nase kann zu Komplikationen führen, die das Leben des Kindes bedrohen. Bei den ersten Symptomen der Krankheit ist es besser, einen Spezialisten zu konsultieren, um die traurigen Folgen zu vermeiden.

Die laufende Nase (Rhinitis) ist eine entzündliche Erkrankung der Schleimhaut der Nasenhöhle. Es gibt verschiedene Ursachen für Rhinitis, aber in jedem Fall ist eine laufende Nase eine Reaktion des Körpers auf die Einführung eines bestimmten Reizstoffs. Der gleiche Reizstoff kann Infektionen (Viren, Bakterien, Pilze), Allergene (Pflanzenpollen, Staub, Gerüche, Pappelflusen) sein. Eine laufende Nase kann sowohl eine eigenständige Krankheit als auch ein Symptom für andere Krankheiten sein:

  • Viruserkrankungen im Kindesalter (Masern, Röteln, Scharlach);
  • respiratorische Virusinfektionen (Adenovirus, Rhinovirus);
  • Verletzungen der Nase (wenn das Nasenseptum gebogen ist);
  • Fremdkörper in der Nase;
  • Erkrankungen des autonomen Systems (vegetativ-vaskuläre Dystonie).

Das Verweilen nennt man eine laufende Nase, die länger als 7 Tage dauert. Chronisch laufende Nase ist ein Wiederauftreten der Krankheit mehr als viermal im Jahr. Eine lange verstopfte Nase ist auch dann zu erkennen, wenn die Nasenatmung des Kindes gestört ist, aber kein Ausfluss aus der Nase erfolgt. Dies geschieht bei Adenoiditis (Entzündung der Adenoide), unsachgemäßer Behandlung der akuten Rhinitis und längerer unangemessener Anwendung von Vasokonstriktor-Tropfen.

  1. Die Enge der Nasengänge. Viele Eltern haben Angst vor dem „Schnupfen“ und „Grunzen“ ihrer Nase bei Neugeborenen. Oft wird ein Kinderarzt mit Beschwerden über verstopfte Nase behandelt. In der Tat ist dies keine laufende Nase. So atmen Kinder laut mit engen Nasengängen sowie solchen, bei denen die Schleimhaut von heißer und trockener Luft übergetrocknet ist. Die Lösung für dieses Problem besteht darin, den Raum häufig zu lüften und die Nasenschleimhaut mit Kochsalzlösung zu befeuchten. Manchmal nehmen Eltern die übliche Enge der Nasengänge für eine laufende Nase.
  2. Fließendes Essen in den Nasengängen. Bei häufigem Aufstoßen kann Nahrung in die Nase des Babys gelangen, was zu Schleimreflexen führt.
  1. Akute infektiöse Rhinitis bleibt bestehen, wenn die Immunität des Kindes verringert wird. Die Immunreaktion ist träge, der Entzündungsprozess wird träge.
  2. Das Vorhandensein von Herden chronischer Infektionen (Karies, chronische Sinusitis, chronische Mandelentzündung, chronische Mittelohrentzündung).
  3. Unsachgemäße Behandlung von akuter Rhinitis, insbesondere vasokonstriktiven Tropfen, länger als 5 Tage.
  4. Krümmung des Nasenseptums bei einem Kind.
  5. Allergische Rhinitis wird durch ständigen Kontakt mit dem Allergen anhaltend oder chronisch.
  6. Adenoide Vegetation, mit anderen Worten - Adenoiditis. Dies ist die Proliferation der nasopharyngealen Mandel, die die Nasenatmung erschwert.
  7. Trockene Luft in dem Raum, in dem sich das Kind befindet. In diesem Fall trocknen die Schleimhäute der Nase aus, was zu einer Schwellung der Schleimhaut und einer verstopften Nase führt..

Abhängig von der Ursache des Auftretens werden verschiedene Typen unterschieden:

  1. Physiologische Rhinitis bei Neugeborenen und Kindern der ersten 3-4 Monate. Dies ist eine normale Reaktion der Nasenschleimhaut auf Umweltveränderungen. Das Baby im Mutterleib war im Wasser und fiel nach der Geburt in die Luft. Eine solche laufende Nase erfordert keine Behandlung, geht von selbst vorbei.
  2. Infektiös (viral oder bakteriell). Jede virale laufende Nase kann durch den bakteriellen Weg der Sekundärinfektion kompliziert werden.
  3. Allergische laufende Nase. Ein längerer Verlauf einer solchen Erkältung tritt auf, wenn das Allergen ständig in der Umgebung des Kindes vorhanden ist.
  4. Vasomotorische Rhinitis. Diese Art der verlängerten laufenden Nase ist für Jugendliche charakteristischer. Es tritt auf, wenn aufgrund von Vasospasmus eine Verletzung der Blutversorgung in der Nase vorliegt. Dieser Zustand tritt mit einer starken Änderung der Lufttemperatur (beim Verlassen eines warmen Raums in der Kälte) oder während eines Anfalls einer vegetativ-vaskulären Dystonie auf.
  5. Drogenrhinitis. Dies ist eine Erkältung bei Kindern, die häufig vasokonstriktive Nasensprays oder -tropfen verwenden. Bei längerer Anwendung tritt eine Atrophie (Tod) der Schleimhaut der Nasenhöhle und infolgedessen ein Gewebeödem und eine verstopfte Nase auf.

Physiologische Rhinitis des Neugeborenen

  • Spärlicher klarer Nasenausfluss.
  • Körpertemperatur nicht erhöht.
  • Der Allgemeinzustand des Kindes ist nicht gebrochen.
  • Reichlich transparenter Ausfluss aus der Nase wie Wasser.
  • Eine laufende Nase geht mit einem Anstieg der Körpertemperatur und anderen katarrhalischen Phänomenen (Rötung der Rachenschleimhaut, Halsschmerzen oder Halsschmerzen) einher..
  • Aus der Nase tritt ein gelber oder gelbgrüner Ausfluss auf..
  • Die laufende Nase ist von Fieber begleitet.
  • Zusammen mit dem Nasenausfluss ist die Nasenatmung schwierig.
  • Seröser (farbloser) Charakter aus der Nase.
  • Eine solche laufende Nase tritt nach Kontakt mit einem Allergen auf (Staub, Geruch, Pflanzenpollen, Tierhaare).
  • Begleitet von einer laufenden Nase durch Niesen, Bindehautentzündung oder Husten.
  • In der Regel hat es einen saisonalen Charakter des Kurses (Frühling-Sommer).
  • Die Hauptmanifestation ist eine verstopfte Nase.
  • Die Überlastung nimmt nach einer starken Änderung der Umgebungstemperatur oder nach Stress zu.
  • Eine verstopfte Nase tritt auf, wenn keine vasokonstriktiven Tropfen oder Sprays verwendet werden..
  • Es wird von trockener Nase und Halsschmerzen begleitet..
  • Permanente verstopfte Nase, die auch nach Vasokonstriktor-Mitteln nicht aufhört.
  • Völlegefühl in der Nase.
  • Eitrige (grüne) Entladung.
  • Offensive Entladung.
  • Trockene grüne Nasenkrusten.
  • Trockenes Gefühl in der Nasenschleimhaut.

Die in der Pädiatrie zur Behandlung von langwieriger Rhinitis verwendeten Medikamente hängen von der Art der Rhinitis ab. Bei den ersten Symptomen einer Erkältung bei einem Kind müssen Sie einen Arzt aufsuchen, um konsistente Behandlungsempfehlungen zu erhalten. Andernfalls kann sich jede laufende Nase in eine verweilende und dann in eine chronische verwandeln.

Die moderne Medizin behandelt langwierige Rhinitis mit den folgenden Verfahren und Gruppen von Arzneimitteln:

  1. Antivirale und antibakterielle Mittel (zur Behandlung von infektiöser Rhinitis).
  2. Mittel zum Waschen der Nase (Kochsalzlösung, Meerwasser, hypertonische Lösungen).
  3. Vasokonstriktoren (abschwellende Mittel).
  4. Antihistaminika (zur Behandlung von allergischer Rhinitis).
  5. Adstringentien (Silberpräparate).
  6. Lokale Antiseptika.
  7. Antipyretika (bei erhöhter Körpertemperatur).
  8. Topische Hormone (nasale Kortikosteroide).
  9. Antiallergische Nasenmittel.
  10. Immunstimulierende Medikamente.
  11. Pflanzliche und homöopathische Mittel.
  12. Physiotherapeutische Behandlung.

Die genaue Dosierung der Medikamente und die Dauer der Behandlung können nur von einem Arzt festgelegt werden!

Physiotherapie ist für Kinder jeden Alters erlaubt. Wenn die Körpertemperatur eines Kindes während einer Verschlimmerung der chronischen Rhinitis oder während eines längeren Krankheitsverlaufs ansteigt, sind wärmende physiotherapeutische Verfahren kontraindiziert.

Bisher sind Inhalation von Arzneimitteln durch einen Vernebler, UHF-Therapie (Exposition gegenüber ultrahochfrequenten Strahlen), KUF (Behandlung mit kurzwelligen ultravioletten Strahlen) und Lasertherapie in der Medizin weit verbreitet.

  • Die UHF-Therapie wird bei jeder Art von Rhinitis 3-7 Tage lang täglich durchgeführt.
  • Bei akuter Rhinitis wird zweimal täglich eine Laserbehandlung durchgeführt, die Behandlung dauert 3-5 Tage. Bei chronischer Rhinitis kann das Verfahren 1 Mal pro Tag 7-10 Tage hintereinander durchgeführt werden.
  • Einatmen durch einen Vernebler. Die Vorrichtung mahlt die Arzneimittellösung zu feinen Partikeln, die sich auf der Schleimhaut absetzen, leicht absorbiert werden und eine therapeutische Wirkung haben. Verwenden Sie eine Lösung von Decasan, alkalische Lösungen, eine Lösung von Lazolvan. Tonsilgontropfen haben eine gute entzündungshemmende Wirkung und sind bei Kindern unter 7 Jahren kontraindiziert. Eingriffe mit einem Vernebler dürfen 1-2 mal am Tag durchgeführt werden, die Behandlung dauert 5-7 Tage;
  • KUF - ein Verfahren, das bakterizid wirkt. Es hat eine gute therapeutische Wirkung mit einer laufenden Nase von ansteckender Natur. Zugewiesen für 5-10 Tage.

Die traditionelle Medizin wird häufig zur Behandlung von Rhinitis bei Kindern eingesetzt:

  • Salzspülung. Für dieses Verfahren können Sie vorgefertigte Lösungen verwenden (siehe oben in der Tabelle der Arzneimittel zur Behandlung von Rhinitis) oder selbst eine Kochsalzlösung herstellen. Dazu wird 1 Teelöffel Speisesalz in 500 ml gekochtem warmem Wasser gelöst. Zum Waschen werden spezielle Behälter in Form einer Teekanne verwendet. Der Kopf des Kindes muss zur Seite geneigt sein, die Lösung in das obere Nasenloch gießen, das Wasser sollte von selbst fließen! Neigen Sie dann Ihren Kopf zur anderen Seite und wiederholen Sie den Vorgang. Das Waschen erfolgt täglich 1-2 mal täglich. Verwenden Sie zum Waschen Kochsalzlösungen

Es ist wichtig, dass die wässrige Lösung nicht unter Druck in die Nasengänge gelangt! (Verwenden Sie eine Spritze oder ziehen Sie mit der Nase Wasser ein). In diesem Fall gelangt Wasser durch die Eustachische Röhre in das Ohr und verursacht eine Mittelohrentzündung.

  • Erwärmung komprimiert. Zum Erwärmen können Sie trockene Hitze (Sand, Salz) verwenden. Ein Beutel oder eine Gewebehülle wird mit erhitztem Salz oder Sand gefüllt, der 5-10 Minuten lang auf den Bereich der Kieferhöhlen gelegt wird.

Es ist zu beachten, dass bei eitrigem Ausfluss und eitriger Sinusitis Erwärmungsverfahren strengstens verboten sind! Hitze wirkt auflösend und Eiter kann außerhalb der Nasenhöhle oder der Nasennebenhöhlen eindringen. Bevor Sie solche Verfahren durchführen, müssen Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen und sicherstellen, dass der Prozess nicht eitrig ist.

  • Akupressur (Akupunktur). Der Druck muss 1 Minute lang in kreisenden Bewegungen mit Daumen oder Zeigefinger erzeugt werden, wobei die Kraft allmählich erhöht wird. Rhinitis-Akupunkturpunkte: am Anfang der Augenbrauen, entlang der Ränder der Nasenflügel, in der Mitte der Nasolabialfurche, in den Lippenwinkeln, am Schnittpunkt der Linien, die Daumen und Zeigefinger verlängern.
  • Eukalyptusöllösung. Nehmen Sie zum Kochen 2 Esslöffel trockene Eukalyptusblätter, gießen Sie ein Glas Pflanzenöl ein und lassen Sie es 10 Minuten köcheln. Bestehen Sie danach 5-6 Stunden auf der resultierenden Brühe. Nach dem Waschen der Nasengänge mit Kochsalzlösung dreimal täglich 2-3 Tropfen in die Nase tropfen. Trockene Eukalyptusblätter zur Lösungszubereitung

Wenn eine Erkältung nicht behandelt wird, kann sie durch Krankheiten kompliziert werden, die das Leben des Patienten bedrohen. Diese beinhalten:

  • Sinusitis ist eine Entzündung der Nebenhöhlen. Sinusitis - Entzündung der Kieferhöhlen, Frontitis - Entzündung der Stirnhöhle, Ethmoiditis - Entzündung der Nasennebenhöhle, Keilbeinentzündung - Entzündung der Keilbeinhöhle.
  • Otitis - Entzündung des Mittelohrs. Tritt auf, wenn Inhalt aus der Nase durch die Eustachische Röhre in die Ohrhöhle gelangt.
  • Die absteigende Laryngotracheobronchitis ist eine Entzündung des Kehlkopfes, der Luftröhre und des Bronchialbaums, die auftritt, wenn Schleim von der Nase entlang des Rachens in die Luftröhre und darunter abfließt.
  • Eustachitis - Entzündung der Eustachischen Röhre.

Alle Komplikationen sollten in einem Krankenhaus behandelt werden..

Um die Entwicklung einer langwierigen oder chronischen Form der Rhinitis zu verhindern, sollte die Behandlung ab den ersten Tagen nach Ausbruch der Krankheit begonnen werden. Der Arzt hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Medikamente und Behandlungsverfahren. Bei den ersten Symptomen einer Erkältung müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Die laufende Nase und ihre Erscheinungsformen sind seit der Antike bekannt, zu dieser Zeit wurden die Grundprinzipien ihrer Behandlung gebildet. Bisher ist das Konzept einer Erkältung aus engstirniger Sicht nicht streng beschrieben. Dies führt dazu, dass oft festgestellt wird, dass es nicht ganz richtig ist.

Besonders oft passiert dies, wenn ein Teenager mit seiner hypertrophen Wahrnehmung der Welt an einer laufenden Nase leidet. Ein Teenager klagt über eine laufende Nase, wenn er einen schleimigen Ausfluss aus der Nase hat, der zweite, wenn die Nase verstopft ist, aus dem dritten Grund, sich über Rhinitis zu beklagen.

Aber keines dieser Symptome ist entscheidend für eine Erkältung. Es ist überhaupt nicht so, dass sie diagnostiziert und eine Therapie verschrieben werden. Es gibt eine ausreichende Anzahl von Krankheiten mit ähnlichen Symptomen. (Zum Beispiel nehmen bei turbinierter Hypertrophie die Schleimhäute mit dem Klimawandel, dem Alkoholkonsum und verschiedenen störenden äußeren Faktoren zu.)

Eine häufige laufende Nase bei Jugendlichen ist eine katarrhalische Zunahme der Nasenschleimhaut, die in 90 von 100 Fällen infektiös ist. Gleichzeitig sollte die Krankheitsdauer mindestens 2-3 Tage betragen, um speziell von einer Erkältung zu sprechen. Am häufigsten ist eine laufende Nase mit einer Erkältung verbunden, seltener mit chemischen oder mechanischen Reizstoffen. Traumatische Rhinitis ist in jugendlichen Umgebungen häufig, insbesondere bei Jungen.

Rhinitis ist keine ansteckende Krankheit. Mehrere Studien zu diesem Thema haben weder seine Ansteckungsgefahr bestätigt, noch wurden ihre eigenen Erreger der Erkältung aufgedeckt. Dies schließt jedoch sein Auftreten bei vielen bekannten Bakterien nicht aus. Einige Erkrankungen von Jugendlichen, wie akute Infektionen der Atemwege, akute Virusinfektionen der Atemwege, Scharlach, Diphtherie, Masern und andere, können anfänglich mit Symptomen auftreten, die für eine Erkältung charakteristisch sind.

In der Jugend wird eine Person für viele äußere Reize empfindlich. Staub, Unterkühlung eines Körperteils, scharfes Licht oder Geruch können manchmal längere Niesanfälle verursachen. Solche Zustände haben nichts mit akuter Schnupfen bei Jugendlichen zu tun, sondern sind reflex- oder vasomotorischer Natur. In der Regel sind sie zeitlich kurz..

Da die Erkältung keinen eigenen Erreger hat, muss man nur mit ihren Symptomen kämpfen. Und es ist besser, es überhaupt nicht erscheinen zu lassen. Hierzu gibt es vorbeugende Verfahren mit allgemeinem Verstärkungscharakter - Luftbäder, Wasserverfahren, Härten.

Es ist wichtig zu verstehen, dass es notwendig ist, die Immunität im gesamten Organismus zu erhöhen und nicht zu versuchen, einen Teil davon zu mildern. Manchmal versuchen Mütter in gutem Glauben, die Nase des Babys mit kontrastierenden Temperaturen, verschiedenen Injektionen, Infusionen, Inhalationen usw. zu verhärten. Darüber hinaus bringt nichts als Schaden für sein Kind nicht. Wasserverfahren für die Nase verringern die bakteriziden Eigenschaften der Schleimhaut der oberen Atemwege und lassen sie ungeschützt gegen Viren und Bakterien.

Wenn ein Teenager zu oft eine laufende Nase hat, sollte dies der Grund für eine gründlichere Untersuchung der Nase sein. Möglicherweise hat das Kind einige Anomalien (Polypen, Adenoide, Hypertrophie) entwickelt oder es liegt eine mechanische Gewebeschädigung vor.

Es versteht sich, dass für eine laufende Nase keine kausale Behandlung vorliegt, sondern nur symptomatisch sein kann. Das heißt, die subjektiven Beschwerden des Teenagers sollen reduziert und Komplikationen vermieden werden. Wenn die Rhinitis von einer Temperatur begleitet wird, sollte das Kind ins Bett gebracht und mit einem Antipyretikum behandelt werden. Dies wird von einer pathogenetischen Therapie begleitet, um die Manifestationen der Krankheit zu beseitigen, zu lindern oder zu lindern..

Um einer verstopften Nase entgegenzuwirken, gibt es eine breite Palette wirksamer Therapeutika, die jedoch alle einen gemeinsamen Nachteil haben: Sie reduzieren das Volumen des Nasenhöhlengewebes und verursachen schwere Reizungen. Darüber hinaus machen sie süchtig. Wenn es bei Jugendlichen um eine laufende Nase geht, für die ein kurzzeitiges Ergebnis wichtiger ist als eine längere Maßnahme, ist es daher erforderlich, die Umsetzung medizinischer Verschreibungen streng zu überwachen, ohne die Angelegenheit von selbst loszulassen. Andernfalls kann der Fall zu einer Atrophie der Nasenschleimhaut und einer chronischen Rhinitis führen..

Natürliche Präparate besitzen eine weichere, nicht traumatische Wirkung auf die geschwollene Schleimhaut der oberen Atemwege, was ihre Verwendung bei Rhinitis bei Teenagern vorzuziehen macht. Ein solches Mittel ist Mentholöl..

Es wird 2-3 mal am Tag angewendet. Für dieses Kind werden sie in eine horizontale Position gebracht und mehrere Tropfen werden in jedes Nasenloch getropft. Wenn es nicht möglich ist, sich hinzulegen, oder der Teenager ein ruhiges Liegen nicht ertragen kann, können Sie ein Wattestäbchen mit Mentholöl anfeuchten und es in Ihre Nase einführen. In diesem Fall sollten Sie die Nasenflügel einige Sekunden lang vorsichtig drücken, damit das Öl die hinteren Oberflächen der Schleimhaut erreichen kann.

Bei jugendlichen Kindern treten aufgrund ihrer Ungerechtigkeit und ihrer nihilistischen Einstellung zur Behandlung häufig Komplikationen in Form der Ausbreitung des Entzündungsprozesses auf die tieferen Abschnitte (Kehlkopf, Rachen, Nasen-, Ober- und Stirnhöhlen, Atemwege) und sogar auf die Hörschläuche und das Mittelohr auf. Um ein solches Ergebnis zu verhindern, kann Bettruhe und strikte Einhaltung der ärztlichen Vorschriften, die von einem Teenager unmöglich zu erreichen ist. Sie müssen mindestens sicherstellen, dass das Kind nicht raucht, keinen Alkohol trinkt, genügend Zeit zum Schlafen hat und wenn möglich zu Hause war.

  • Erespal Anweisung
  • Sinupret - vollständige Anleitung
  • Laufende Nase in einem Monat alten Baby
  • Schnupfen mit Blut
  • Pinosol - detaillierte Anweisungen
  • Salin Anweisung
  • Flixonase (Spray)
  • Babys Temperatur
  • Collargol Anweisung
  • Adrianol: Anweisungen, Preise, Bewertungen
  • Loratadin (Tabletten, Sirup) Anweisungen
  • Verschwörung
  • Chronische vasomotorische Rhinitis
  • Allertec Nazo - Nasenspray
  • Calciumgluconat
  • Schnupfen mit Adenoiden
  • Eine schmerzende Nase von einer laufenden Nase
  • Beklazon: Anleitung, Anwendung, Preis
  • Verstopfte Nase, was zu Hause zu tun ist
  • Fluticason: Analoga, Anweisungen, Preis

Manifestationen einer rhinitisähnlichen Erkrankung (laufende Nase) sowie Probleme bei ihrer Behandlung sind bekannt. Das Konzept einer laufenden Nase kennt im Alltag keine genau definierten Grenzen. Ein Patient spricht von einer laufenden Nase, wenn seine Nase verstopft ist, ein anderer - mit reichlichem Ausfluss aus der Nase, der dritte hingegen betrachtet ein Zeichen einer laufenden Nase als unzureichenden Ausfluss, und der vierte glaubt, dass er eine laufende Nase hat, wenn er mehrmals hintereinander niest.

Keines dieser Symptome allein gibt Anlass, von einer akuten Erkältung zu sprechen, sie sind für Diagnose und Therapie überhaupt nicht wichtig. Die Durchgängigkeit der Nase kann aus verschiedenen Gründen beeinträchtigt sein, und ihre Verstopfung kann für kurze Zeit zunehmen, was häufig als laufende Nase angesehen wird. Viele Menschen, insbesondere diejenigen, die an einer Hypertrophie der Concha nasalis inferior leiden, können aufgrund von Temperaturänderungen, Alkoholkonsum, olfaktorischen Reizungen oder anderen Faktoren eine Schwellung der Nasenschleimhaut haben. Dies sollte nicht für eine laufende Nase genommen werden.

Eine Erkältung bedeutet einen katarrhalischen Schwellungszustand der Schleimhaut der oberen Atemwege, häufig infektiösen Ursprungs, mit einem bestimmten zyklischen Verlauf (für mindestens mehrere Tage). Das Auftreten einer Erkältung ist normalerweise mit einer Erkältung verbunden, seltener unter dem Einfluss mechanischer (Staub) oder chemischer Reizstoffe. Die Ansteckungsgefahr der Erkältung wurde nicht nachgewiesen - die experimentelle Übertragung von einer Person auf eine andere schlägt fehl. Der Erreger der Erkältung konnte nicht gefunden werden, obwohl seine klinischen Symptome viele bekannte Bakterien (Pneumokokken usw.) verursachen können..

Einige Krankheiten (Influenza, akute Virusinfektionen der Atemwege, Masern, Scharlach, Diphtherie) treten in der Anfangsphase mit Symptomen auf, die für eine Erkältung charakteristisch sind.

Bei Menschen mit hoher Empfindlichkeit tritt der Drang zum Niesen auf, nur eine geringe Menge Staub gelangt in die Nase (z. B. beim Drehen des Buches), bei anderen - beim Abkühlen der freiliegenden Körperteile mit einem Luftstrom, bei anderen - wenn die Augen mit einer starken Lichtquelle stark reizen. Alle diese fast ausschließlich vasomotorischen oder reflexartigen Zustände verschwinden bald. Die Phänomene einer akuten Schnupfen bleiben mehrere Tage bestehen.

Die Vorbeugung gegen Erkältungen führt zu Verhärtungen, Wasserbehandlungen und Luftbädern, die die Außenhaut beeinträchtigen.

Was die Abhängigkeit der Nasenschleimhaut von kalten oder warmen Reizungen zum Zweck der sogenannten Verhärtung (Nasenduschen, Infusionen, Injektionen, Inhalationen usw.) betrifft, so haben solche Verfahren eine schädliche Wirkung. Zum einen stellen sie eine Gefahr für die Ohren dar, auch wenn sie unter Beachtung aller Vorsichtsmaßnahmen durchgeführt werden, und zum anderen begrenzen sie die bakteriziden Eigenschaften des Schleimausflusses der Nase durch schnelles Abwaschen. Epithelzellen der Nasenschleimhaut werden ebenfalls durch Wasser zerstört..

Die oben genannten Effekte sollten besonders vorsichtig bei Kindern sein. Bei einer Veranlagung für laufende Nasenattacken ist eine Nasenuntersuchung erforderlich. Mit der Beseitigung festgestellter Anomalien (z. B. Schleimhauthypertrophie, Polypen, Adenoidwachstum bei Kindern) verschwindet diese gefährliche Tendenz zur laufenden Nase.

In Bezug auf die Behandlung der Erkältung ist zunächst zu beachten, dass es keine kausale Behandlung gibt. Viele Menschen finden es hilfreich, die Erkältung auch im Winter an der frischen Luft zu behandeln. Kalte Luft trägt jedoch nicht zur Verkürzung des Prozesses bei, und wenn sie auch feucht und beweglich ist, verursacht sie äußerst schädliche Reizungen. Selbst ruhige Wärme führt höchstwahrscheinlich zu einer Heilung der Erkältung. Bei einigen chronischen Nasenläsionen ist eine Exposition in der Luft angebracht..

Die Behandlung sollte symptomatisch sein, um subjektive Beschwerden zu reduzieren und Komplikationen vorzubeugen. Wenn eine laufende Nase von Fieber begleitet wird, wird der Patient ins Bett gebracht und 2-3 Mal täglich ein Antipyretikum verabreicht. Es wird auch eine pathogenetische Behandlung durchgeführt, die sich positiv auf das Wohlbefinden des Patienten auswirkt..

Es gibt viele Mittel, um eine verstopfte Nase zu bekämpfen, aber es sollte bedacht werden, dass jedes Medikament, das das geschwollene kavernöse Gewebe der Nasenschleimhaut reduziert, auch Reizungen verursacht, die nach Möglichkeit gemildert werden sollten. Bei laufender Nase, scharfen Mitteln (Tabakrauchen), Einatmen von Pulvern und warmen Dämpfen sollte vermieden werden, was mit einer erhöhten Hyperämie der Schleimhaut verbunden ist.

Mentholöl mit einer Erkältung wird mehrmals täglich in Rückenlage konsumiert. Sie können ein paar Tropfen mit einem Löffel oder einer Pipette in die Nase gießen oder ein mit Öl angefeuchtetes Wattestäbchen in die Nase einführen. Durch Drücken der Nasenflügel wird sichergestellt, dass das Öl aus dem Tupfer entlang des unteren Nasenrückens verteilt wird.

Bei laufender Nase werden Medikamente auch in Salben (1-2%) verwendet. Am besten ist eine Mischung aus Lanolin und Vaseline, die im vorderen Teil der Nase mit dem Zeigefinger oder der Bürste verschmiert wird. Wenn es für einige Zeit notwendig ist, den Patienten vom unerträglichen Druck im Kopf zu entlasten und die Nase passierbar zu machen (dies geschieht bei Sängern, Künstlern, Geschäftsleuten), geben Sie eine schwache Kokainlösung mit ein paar Tropfen Adrenalin hinzu.

Nach einer akuten Schnupfennase, wenn das Stadium der erhöhten Sekretion zu lang ist, ist eine sorgfältige Schmierung mit einer 2% igen Silbernitratlösung angebracht. Eine Komplikation einer akuten Erkältung kann die Ausbreitung des Entzündungsprozesses auf die Schleimhaut des Pharynx, des Larynx und tieferer Teile der Atemwege, auf die Nebenhöhlen und schließlich auf die Hörschläuche, das Mittelohr sein. Nur Maßnahmen, die den Frieden der Patienten gewährleisten, können diesen Verlauf des Prozesses verhindern. Dies ist jedoch schwierig zu erreichen, da eine laufende Nase nicht als schwerwiegende Krankheit erkannt wird. Wenn ein Patient mit laufender Nase nicht im Bett bleiben kann, sollte er zumindest die Bewegung einschränken, pünktlich ins Bett gehen, keine starken Getränke trinken und nicht rauchen.

Erkrankungen der Nasennebenhöhlen:

Die häufigste Ursache für Erkältungen ist eine akute Virusinfektion der Atemwege, die nach Unterkühlung durch Kontakt mit einer kranken Person in den Körper gelangt. Kinder leiden häufig unter Schnupfen, wenn sie Kindergärten in Kindergärten und Schulen besuchen. In den letzten Jahren haben Kinder sehr oft eine allergische Rhinitis..

Es wird nicht schnell funktionieren, um eine Erkältung loszuwerden, da es in den meisten Fällen durch eine Virusinfektion verursacht wird. Es gibt keine Heilung für Viren (Viren können nicht abgetötet werden), bekannte antivirale Medikamente lindern nur die Symptome der Krankheit. Während das Immunsystem schützende Antikörper produziert, können wir daher nur die Symptome der Erkältung lindern.

Sie können eine Erkältung bei einem Kind nur dann behandeln, wenn Sie sicher sind, dass keine Komplikationen auftreten!

Mit einer Erkältung, Rotz, begleitet von anderen Symptomen der Krankheit: hohes Fieber, Vergiftung, Husten, Schmerzen in den Muskeln und im Hals, mit Allergien, Tränenfluss, juckenden Augen und Nase, Niesen. Die aufgeführten Symptome beeinträchtigen einen aktiven Lebensstil, verringern den Appetit des Kindes und zwingen es, den Besuch des Kindergartens und der Schule zu verweigern.

Daher sollte die Behandlung der Krankheit umfassend sein: viel Flüssigkeit trinken, vitamin C-reiche Lebensmittel (Zitrusfrüchte, schwarze Johannisbeeren, Paprika, Preiselbeeren und Dogrose) essen, die Lufttemperatur im Kinderzimmer nicht höher als 22 Grad halten (je kälter desto besser). Ständige Befeuchtung der Nase mit Salztropfen hilft, das Virus zu zerstören und die Symptome einer laufenden Nase zu lindern..

Wie und wie man eine laufende Nase bei einem Kind schnell heilt:

Die ersten Symptome einer laufenden Nase können mit antiviralen Medikamenten gestoppt werden. Ihre Einnahme ab den ersten Krankheitstagen lindert die Hauptsymptome der Erkältung. Die Auswahl an Medikamenten ist groß - Viferon (ab dem ersten Jahr erlaubt), Anaferon, Groprinosin, Arbidol usw. Die Auswahl des am besten geeigneten Arzneimittels unter Berücksichtigung anderer Krankheitssymptome und der Ätiologie des Virus wird vom Arzt Ihrer Kinder durchgeführt.

Antivirale Medikamente werden jedoch für die regelmäßige Anwendung nicht empfohlen. Sie sind für häufig kranke Kinder gedacht, wenn eine laufende Nase gleichzeitig mit Fieber und schwerer Vergiftung beginnt. Selten kranke Kinder brauchen keine Stimulierung der Immunität, ihr Körper selbst wird eine Virusinfektion perfekt bewältigen.

Denken Sie daran, egal wie viele antivirale Pillen, Antibiotika und andere Medikamente Sie einem Baby aufzwingen, eine laufende Nase endet nicht früher als nach 5-6 Tagen.

Das Wahrste bei der Behandlung einer laufenden Nase ist, Rotz zu entfernen und die Nase zu spülen. Kochsalzlösungen haben eine nahezu physiologische Zusammensetzung, sie befeuchten die Nasenschleimhaut, waschen Sekrete aus und normalisieren die Arbeit der Epithelzellen. Es ist notwendig, sie 4-6 mal am Tag in die Nase zu tropfen. Bei reichlichem Ausfluss ist es häufiger möglich, dass sie selbst dem Baby keinen Schaden zufügen. Bei Babys kann Rotz mit einem Aspirator entfernt werden, und Kindern nach 2 Jahren sollte beigebracht werden, sich die Nase zu putzen.

Für ältere Kinder kann eine Lösung zum Waschen der Nase unabhängig hergestellt werden, indem ein Teelöffel Meersalz ohne Objektträger in einem Liter gekochtem Wasser gerührt wird. Das Kind muss die Lösung eines Nasenlochs einziehen und zurückblasen. Wenn das Kind nicht damit einverstanden ist, die Nase zu spülen, erzwingen Sie nicht - kaufen Sie einen Apothekensalzspray und verwenden Sie ihn.

Bei der Verwendung von Apothekensprays in der Fabrik - Humer, Quicks, Dolphin, Aquamaris - atmet die Nase freier. Machen Sie sich keine Sorgen über einen starken Flüssigkeitsausstoß. Regelmäßige Nasenspülung mit Salzsprays verzichtet vollständig auf Vasokonstriktor und antivirale Medikamente, verringert die Häufigkeit von Erkältungen und den Rückfall einer chronischen Erkältung.

Das Reinigen der Nase von Rotz und das Spülen mit isotonischen Lösungen ist die Haupt- und, wie man sagen kann, die einzige Behandlung für Erkältungen bei Säuglingen.

Bei Kindern über 6 Jahren helfen Zwiebeln und Knoblauch, die Erkältung loszuwerden. Es ist notwendig, eine Serviette mit gehacktem Knoblauch und Zwiebeln zu riechen und 2 Knoblauchzehen pro Tag zu essen. Knoblauchdämpfe effektiv einatmen - Sie müssen Teller mit gehacktem Knoblauch um das Haus herum anordnen.

Wenn ein Kind zur Schule geht, müssen Sie eine Tüte gehackten Knoblauchs an seine Brust hängen. Es ist ratsam, den Knoblauch alle 3 Stunden zu wechseln. Methode funktioniert wirklich!

Der erste Weg, um mit einer allergischen Rhinitis umzugehen, besteht darin, den Kontakt mit dem Allergen zu beseitigen und dann eine Antihistamin-Tablette einzunehmen. Antihistaminika werden nicht bei infektiöser Rhinitis eingesetzt, da sie die Schleimhaut trocknen, was die laufende Nase und die Beschwerden in der Nase weiter verbessert..

Für Kinder über 3 Jahre helfen heiße Bäder für Beine und Hände, die Symptome einer laufenden Nase zu lindern. Es ist nicht notwendig, die Gliedmaßen in die Höhe zu treiben. Danach werden die Beine mit Terpentin bedeckt und in ein warmes Plaid gewickelt.

Vasokonstriktor-Tropfen verringern nicht die Dauer und Schwere der Krankheit, helfen jedoch schnell und effektiv dabei, eine laufende Nase und eine Verstopfung loszuwerden. Sie können nur bei starker Überlastung und nicht länger als 3 Tagen angewendet werden, da sich bei ihnen schnell eine Sucht entwickelt, das Risiko von Nebenwirkungen hoch ist und sie für Kinder bis zu einem Jahr völlig unsicher sind. Zuvor muss die Nase von Rotz gereinigt und mit Kochsalzlösung gewaschen werden.

Für Kinder empfehlen wir die Verwendung von Xylometazolin, Nazol Baby Drops oder Nazol Kids Drops. Kinder unter 2 Jahren dürfen Nasentropfen bekommen - ein Spray kann einen Erstickungsanfall hervorrufen. Ältere Kinder müssen nur ein Spray kaufen - es wird dosiert, dringt besser in die Nasenwände ein und verursacht seltener Nebenwirkungen.

Einatmen normalisiert die Nasenatmung, lindert Schwellungen. Zum Einatmen bei kleinen Kindern können Sie einen Vernebler verwenden. Bei der Behandlung von Schulkindern werden häufig Inhalationen über das Abkochen von Kamille, Eukalyptus, Salbei oder über heißem Wasser mit einigen Tropfen ätherischem Öl von Nadelbäumen, Pfefferminzöl oder Salbei verwendet..

Nach dem Einatmen wird empfohlen, ein heißes Getränk zu trinken und die Füße in eine Decke zu wickeln. Inhalation Kinder sollten vor Nacht- und Tagesschlaf durchgeführt werden, Sie können nach Inhalation nicht ausgehen.

Bei laufender Nase und verstopfter Nase ist eine Akupunkturmassage der Schmerzpunkte effektiv. Massage und Druck sollten zwei Punkte entlang der Nasenränder, an den inneren Ecken der Augenbrauen und in der Fossa in der Nähe der Nasenlöcher sein. Eine solche Massage ist sehr wichtig für Kinder unter einem Jahr, deren medikamentöse Behandlung unsicher und unerwünscht ist..

Saft hilft sicher und effektiv, sowohl dicke als auch flüssige laufende Nase zu überwinden. Der Saft sollte täglich gepresst, frisch verwendet und vor Gebrauch zweimal mit kochendem Wasser verdünnt werden. Tropfen statt Nasentropfen.

Kinder haben keine lebenswichtigen Situationen, in denen sie dringend eine laufende Nase loswerden müssen, sondern eine Laune besorgter Eltern. Alles, was das Baby im Falle einer Erkältung braucht, ist, ein paar Tage zu Hause zu bleiben, im Bett zu liegen und viel warme Flüssigkeit zu trinken.

Wenn die laufende Nase nicht von einer Temperatur begleitet wird oder 37,5 Grad nicht überschreitet, können Sie keine Spaziergänge auf der Straße überspringen. Kühle feuchte Luft ist schädlich für Viren, sie stoppt eine laufende Nase, Sie fühlen Erleichterung, der Körper erhält die fehlende Menge an Sauerstoff.

Verfahren, die die Gesundheit des Kindes schädigen können:

  • Nase und Nebenhöhlen nicht erwärmen. Hitze ist bei erhöhter Temperatur und eitrigen Prozessen kontraindiziert.
  • Lautes und längeres Nasenblasen kann Kindern schaden. Kinder unter 5 Jahren haben das Risiko, das Bewusstsein zu verlieren.
  • Verschreiben Sie Antibiotika, antivirale Medikamente ohne die Notwendigkeit.
  • Verwenden Sie Vasokonstriktor-Medikamente länger als 3 Tage.
  • Unverdünnte Säfte von Heilpflanzen in die Nase tropfen lassen, medizinische Tinkturen hineinnehmen.
  • Verwenden Sie den ganzen Tag ein Taschentuch. Viren und Bakterien treten mit Sekreten aus. Sie müssen sich daher die Nase mit Einweg-Tüchern abwischen, vorzugsweise mit feuchten Tüchern. Um eine Mazeration auf der Haut zu vermeiden, müssen Sie unter der Nase mit Dexpanthenol oder einer reizhemmenden Babycreme bestreichen.

Es gibt Fälle von chronisch laufender Nase, die schnell nicht mehr loszuwerden sind:

  • Bei chronisch entzündlichen Prozessen im Nasopharynx - chronische Pharyngitis, Mandelentzündung, Sinusitis, Adenoide. Diese Krankheiten müssen mit einer Langzeittherapie beseitigt werden..
  • Bei Polyposis und Adenoiditis, mit einem gekrümmten Nasenseptum und einer verdickten Nasenmuschel kann nur eine chirurgische Behandlung eine Erkältung beseitigen.

Eine laufende Nase ist eine nicht ängstliche Krankheit, und die meisten Eltern bewältigen sie selbst ohne medizinische Hilfe. Es gibt jedoch Situationen, in denen es äußerst unerwünscht ist, die Untersuchung eines Arztes zu vernachlässigen:

  1. Wenn der Rotz nicht innerhalb einer Woche verschwindet, steigt die Temperatur wieder an, verstopfte Nase, Schüttelfrost und Schwäche treten auf.
  2. Wenn das Kind anfängt, über Schmerzen in den Ohren oder schmerzlosen Ausfluss aus den Ohren zu klagen. Anhaltende Erkältungen führen bei Kindern zu chronischer Mittelohrentzündung und Hörverlust. Jungen sind dafür anfälliger..
  3. Wenn das Kind sehr träge ist, beginnt der Ausfluss mit Blutstreifen aus der Nase zu kommen.
  4. Ein Kind unter einem Jahr sollte von einem Arzt auf Anzeichen einer Erkältung untersucht werden.

Denken Sie bei längerer vasokonstriktiver Behandlung Ihres Kindes daran, dass die Folgen dieser Tropfen möglicherweise viel länger behandelt werden müssen. In der Tat dauert die Wiederherstellung der Schleimhaut nach Gewöhnung an Vasokonstriktoren und die Entwicklung einer medikamentösen Rhinitis mindestens 2-3 Jahre. Behandeln Sie daher die Krankheit, wenden Sie Methoden zur Vorbeugung und Zerstörung des Virus an, und nur in diesem Fall werden Ihr Baby durch Vergiftung und Rotz nicht gefoltert.

  • Sinusitis (32)
  • Verstopfte Nase (18)
  • Arzneimittel (32)
  • Behandlung (9)
  • Volksheilmittel (13)
  • Schnupfen (41)
  • Andere (18)
  • Rhinosinusitis (2)
  • Sinusitis (11)
  • Rotz (26)
  • Frontit (4)

Copyright © 2015 | AntiGaymorit.ru | Beim Kopieren von Materialien von der Site ist ein aktiver Backlink erforderlich.

Die laufende Nase und ihre Erscheinungsformen sind seit der Antike bekannt, zu dieser Zeit wurden die Grundprinzipien ihrer Behandlung gebildet. Bisher ist das Konzept einer Erkältung aus engstirniger Sicht nicht streng beschrieben. Dies führt dazu, dass oft festgestellt wird, dass es nicht ganz richtig ist.

Besonders oft passiert dies, wenn ein Teenager mit seiner hypertrophen Wahrnehmung der Welt an einer laufenden Nase leidet. Ein Teenager klagt über eine laufende Nase, wenn er einen schleimigen Ausfluss aus der Nase hat, der zweite, wenn die Nase verstopft ist, aus dem dritten Grund, sich über Rhinitis zu beklagen.

Aber keines dieser Symptome ist entscheidend für eine Erkältung. Es ist überhaupt nicht so, dass sie diagnostiziert und eine Therapie verschrieben werden. Es gibt eine ausreichende Anzahl von Krankheiten mit ähnlichen Symptomen. (Zum Beispiel nehmen bei turbinierter Hypertrophie die Schleimhäute mit dem Klimawandel, dem Alkoholkonsum und verschiedenen störenden äußeren Faktoren zu.)

Rhinitis ist keine ansteckende Krankheit. Mehrere Studien zu diesem Thema haben weder seine Ansteckungsgefahr bestätigt, noch wurden ihre eigenen Erreger der Erkältung aufgedeckt. Dies schließt jedoch sein Auftreten bei vielen bekannten Bakterien nicht aus. Einige Erkrankungen von Jugendlichen, wie akute Infektionen der Atemwege, akute Virusinfektionen der Atemwege, Scharlach, Diphtherie, Masern und andere, können anfänglich mit Symptomen auftreten, die für eine Erkältung charakteristisch sind.

In der Jugend wird eine Person für viele äußere Reize empfindlich. Staub, Unterkühlung eines Körperteils, scharfes Licht oder Geruch können manchmal längere Niesanfälle verursachen. Solche Zustände haben nichts mit akuter Schnupfen bei Jugendlichen zu tun, sondern sind reflex- oder vasomotorischer Natur. In der Regel sind sie zeitlich kurz..

Da die Erkältung keinen eigenen Erreger hat, muss man nur mit ihren Symptomen kämpfen. Und es ist besser, es überhaupt nicht erscheinen zu lassen. Hierzu gibt es vorbeugende Verfahren mit allgemeinem Verstärkungscharakter - Luftbäder, Wasserverfahren, Härten.

Es ist wichtig zu verstehen, dass es notwendig ist, die Immunität im gesamten Organismus zu erhöhen und nicht zu versuchen, einen Teil davon zu mildern. Manchmal versuchen Mütter in gutem Glauben, die Nase des Babys mit kontrastierenden Temperaturen, verschiedenen Injektionen, Infusionen, Inhalationen usw. zu verhärten. Darüber hinaus bringt nichts als Schaden für sein Kind nicht. Wasserverfahren für die Nase verringern die bakteriziden Eigenschaften der Schleimhaut der oberen Atemwege und lassen sie ungeschützt gegen Viren und Bakterien.

Wenn ein Teenager zu oft eine laufende Nase hat, sollte dies der Grund für eine gründlichere Untersuchung der Nase sein. Möglicherweise hat das Kind einige Anomalien (Polypen, Adenoide, Hypertrophie) entwickelt oder es liegt eine mechanische Gewebeschädigung vor.

Eine laufende Nase kann nicht auf einmal geheilt werden, sie wird durch ihre Behandlung schrittweise angegangen. Die Behandlungsstadien hängen von den Entwicklungsperioden der akuten Rhinitis bei einem Teenager ab. Während des Höhepunkts der Krankheit müssen Sie Medikamente verwenden, die die Ausbreitung und das Eindringen der Infektion im Inneren verhindern können. Dies sind verschiedene Arten von Interferonen und Salben - Arzneimittel, die zur Prophylaxe eingesetzt werden können. Ärzte werden auch viel Wärme, Vitamine und warme Fußbäder empfehlen, die während des Krankheitsverlaufs fortgesetzt werden sollten..

Es versteht sich, dass für eine laufende Nase keine kausale Behandlung vorliegt, sondern nur symptomatisch sein kann. Das heißt, die subjektiven Beschwerden des Teenagers sollen reduziert und Komplikationen vermieden werden. Wenn die Rhinitis von einer Temperatur begleitet wird, sollte das Kind ins Bett gebracht und mit einem Antipyretikum behandelt werden. Dies wird von einer pathogenetischen Therapie begleitet, um die Manifestationen der Krankheit zu beseitigen, zu lindern oder zu lindern..

Um einer verstopften Nase entgegenzuwirken, gibt es eine breite Palette wirksamer Therapeutika, die jedoch alle einen gemeinsamen Nachteil haben: Sie reduzieren das Volumen des Nasenhöhlengewebes und verursachen schwere Reizungen. Darüber hinaus machen sie süchtig. Wenn es bei Jugendlichen um eine laufende Nase geht, für die ein kurzzeitiges Ergebnis wichtiger ist als eine längere Maßnahme, ist es daher erforderlich, die Umsetzung medizinischer Verschreibungen streng zu überwachen, ohne die Angelegenheit von selbst loszulassen. Andernfalls kann der Fall zu einer Atrophie der Nasenschleimhaut und einer chronischen Rhinitis führen..

Um den Krankheitsverlauf zu lindern und die Symptome zu lindern, werden Kindern, einschließlich der kleinsten, Tropfen und Sprays der Vasokonstriktorwirkung „Vibrocil“, „Nazivin“ und anderer verschrieben. Für jedes Alter gibt es eine Dosierung des Drogenkonsums. Normalerweise werden sie mehrere Tage verwendet, die maximale Zeit beträgt 6-7 Tage. Der für das Kind am besten geeignete Arzt sollte wählen. Zum Eintropfen in die Nase ist es ratsam, die Tropfen etwas aufzuwärmen, dazu wird die Flasche oder das Fläschchen für kurze Zeit in heißes Wasser gestellt.

Wenn das Kind eine bakterielle Entzündung begonnen hat, werden zusätzlich Antibiotika, IZOFRA-Spray, BIOPAROX-Aerosol und BACTROBAN-Salbe verschrieben.

Natürliche Präparate besitzen eine weichere, nicht traumatische Wirkung auf die geschwollene Schleimhaut der oberen Atemwege, was ihre Verwendung bei Rhinitis bei Teenagern vorzuziehen macht. Ein solches Mittel ist Mentholöl..

Es wird 2-3 mal am Tag angewendet. Für dieses Kind werden sie in eine horizontale Position gebracht und mehrere Tropfen werden in jedes Nasenloch getropft. Wenn es nicht möglich ist, sich hinzulegen, oder der Teenager ein ruhiges Liegen nicht ertragen kann, können Sie ein Wattestäbchen mit Mentholöl anfeuchten und es in Ihre Nase einführen. In diesem Fall sollten Sie die Nasenflügel einige Sekunden lang vorsichtig drücken, damit das Öl die hinteren Oberflächen der Schleimhaut erreichen kann.

Bei jugendlichen Kindern treten aufgrund ihrer Ungerechtigkeit und ihrer nihilistischen Einstellung zur Behandlung häufig Komplikationen in Form der Ausbreitung des Entzündungsprozesses auf tiefere Abschnitte (Kehlkopf, Rachen, Nasen-, Ober- und Stirnhöhlen, Atemwege) und sogar auf die Hörschläuche und das Mittelohr auf. Um ein solches Ergebnis zu verhindern, kann Bettruhe und strikte Einhaltung der ärztlichen Vorschriften, die von einem Teenager unmöglich zu erreichen ist. Sie müssen mindestens sicherstellen, dass das Kind nicht raucht, keinen Alkohol trinkt, genügend Zeit zum Schlafen hat und wenn möglich zu Hause war.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Elektrophoreseverfahren Indikationen und Kontraindikationen.
Sowohl in der Medizin als auch in der Kosmetologie ist die Physiotherapie-Elektrophorese weit verbreitet. Es arbeitet mit Hilfe eines einstellbaren galvanischen Stroms, dessen gegengeladene Ionen medizinische Komplexe, Vitamine und Kosmetika durch die Haut übertragen.
Legale Droge: wie man die Abhängigkeit von vasokonstriktiven Tropfen loswird
Der einfachste Weg, um Ihren Zustand mit einer laufenden Nase zu verbessern, besteht darin, Ihre Nase mit speziellen Tropfen zu tropfen.
Kochsalzlösung zum Waschen der Nase
Allergische, virale, bakterielle, Sinusitis, Rhinitis verursachen Schwellungen der Nasenschleimhaut und Sekrete, was häufig zu Beschwerden und Kopfschmerzen führt. Um den Zustand zu lindern, eilen die meisten Menschen in Apotheken, um teure Wundermittel zu erhalten, und vergessen dabei jahrhundertealte nachgewiesene Mittel.