Symptome und Behandlung der chronischen Rhinitis (laufende Nase) bei Erwachsenen

Chronische laufende Nase, die am häufigsten als Rhinitis bezeichnet wird, ist eine ziemlich schwere Krankheit. Während einer solchen Krankheit entzündet sich die Schleimhaut der Nasenhöhle. Sie können auch einige Probleme mit der Funktion der Epithelschicht feststellen. Oft tritt diese Form der Krankheit aufgrund einer vorzeitigen Behandlung oder einer zu schwachen Immunität auf. Manchmal tritt Rhinitis aufgrund von Unterernährung oder schlechten Gewohnheiten auf. Um diese Krankheit loszuwerden, müssen Sie herausfinden, was chronische Rhinitis ist und wie chronische Rhinitis behandelt werden kann..

Gründe für das Auftreten

Vor der Behandlung einer chronisch laufenden Nase bei Erwachsenen muss verstanden werden, warum sie aufgetreten ist. Schließlich sind die Ursachen und die Behandlung miteinander verbunden. Es gibt einige häufige Ursachen für eine laufende Nase..

Manchmal beginnt sich die Krankheit zu entwickeln, weil die Schleimhaut durch Metall oder Mineralstaub verletzt wurde. Rhinitis kann auch durch Kreide- und Mehlstaub auftreten, der den Abfluss von Becherzellen stoppt. All dies führt zur Bildung einer großen Anzahl von Rhinolithen in der Nasenhöhle..

Physische Faktoren

Chronische laufende Nase bei Erwachsenen kann aufgrund der Exposition gegenüber physischen Umweltfaktoren auftreten. Dazu gehört zu heiße Luft, wodurch die Arbeit des Epithels gestört wird und die Schleimhaut austrocknet. Kalte Luft kann ebenfalls zur Entwicklung dieser Krankheit beitragen..

Kreislaufprobleme

Einige Formen der chronischen Rhinitis beginnen sich aufgrund einer schlechten Durchblutung der Nasenschleimhaut zu entwickeln. Die Durchblutung kann durch Nierenerkrankungen oder Bluthochdruck beeinträchtigt werden. Solche Probleme können auch aufgrund von nervösen oder endokrinen Erkrankungen auftreten..

Gebrauch bestimmter Drogen

Die Verwendung bestimmter Medikamente, die Blutgefäße erweitern, kann zu chronischer Rhinitis führen. Daher wird nicht empfohlen, die Nase zu lange mit solchen Medikamenten zu begraben. Es wird empfohlen, sie nicht länger als eine Woche zu verwenden..

Symptome und Typen

Um die häufigsten Symptome der Krankheit herauszufinden, sollten Sie sich mit der Klassifizierung der chronischen Rhinitis vertraut machen. Schließlich können sich alle Arten der chronischen Rhinitis auf unterschiedliche Weise manifestieren..

Katarrhal

Die Symptome einer katarrhalischen chronischen Rhinitis sind ausgeprägt. Unmittelbar nach Ausbruch der Krankheit hat eine Person Probleme mit der Nasenatmung. Darüber hinaus verschwindet dieses Problem regelmäßig und wird erneut wiederholt. In einigen Fällen tritt eine Verstopfung nur in einer Hälfte der Nase auf..

Zu den Symptomen gehört ein reichlicher Nasenausfluss, der Eiter enthalten kann. Wenn eine Verschlimmerung der Krankheit auftritt, verschlechtert sich bei den meisten Patienten der Geruchssinn und sie riechen praktisch nicht.

Hypertrophe

Diese Art von Krankheit ist bei Patienten nicht sehr häufig. Die hypertrophe Form tritt auf, wenn die Schleimhaut der Nasenhöhle stark verdichtet ist und wächst. Diese Krankheit muss sofort beseitigt werden. Wenn dies nicht rechtzeitig erfolgt, überlappen sich die Nasengänge der Person und sie kann nicht durch die Nase atmen. Andere Komplikationen wie Bindehautentzündung und schwere Entzündung der Tränensäcke können ebenfalls auftreten..

Bei chronisch laufender Nase tritt ein starker eitriger Ausfluss aus der Nasenhöhle auf, den viele als Hauptsymptom der Krankheit bezeichnen. Im Laufe der Zeit kann sich die Stimme einer Person ändern und der Geruchssinn kann verschwinden.

Atrophisch

Diese Form der Krankheit führt zum Auftreten von viskosen Nasensekreten, die nach dem Trocknen Krusten in der Nase bilden können. Wenn zu viele von ihnen vorhanden sind, führt dies zu Atembeschwerden und Problemen bei der Wahrnehmung von Gerüchen. Versuchen Sie nicht, die entstandene Kruste selbst zu entfernen, da dies die Schleimhaut beschädigen kann. Ein behandelnder Arzt sollte atrophische Rhinitis behandeln.

Vasomotor

Bei Menschen mit vasomotorischer chronischer Schnupfen tritt eine Vielzahl verschiedener Symptome auf, darunter:

  • Probleme mit der Nasenatmung;
  • reichliche Entladung;
  • Niesen
  • Schlafstörungen.

Alle diese Symptome sind sehr unterschiedlich und treten regelmäßig auf. Sehr oft entstehen sie durch starke Überlastung oder eine starke Änderung der Lufttemperatur. Bei einigen Patienten treten diese Symptome bei zu hohem Blutdruck auf..

Wie man eine chronisch laufende Nase loswird

Die Behandlung der chronisch laufenden Nase bei Erwachsenen sollte unmittelbar nach dem Nachweis dieser Krankheit durchgeführt werden. Um eine chronisch laufende Nase zu heilen, müssen Sie sich ständig mit der Behandlung befassen. Wenn Sie auch nur kleine Pausen einlegen, kann sich der Zustand schnell verschlechtern. Während der Behandlung der chronischen Rhinitis ist es notwendig, die wirksamsten Medikamente und Methoden zu verwenden..

Der einzige Weg, um diese Krankheit ein für alle Mal loszuwerden.

Wie man chronische Rhinitis mit Medikamenten behandelt

Die meisten Menschen verwenden spezielle Medikamente, um chronische Rhinitis loszuwerden. Es ist die medikamentöse Behandlung, die am effektivsten ist.

Sinupret

Viele Menschen, die über die Erkältung besorgt sind, verwenden diese Pillen während ihrer Behandlung. Außerdem kommt dieses Tool schnell mit Rotz zurecht. Der Hauptvorteil von Sinupret ist, dass es nur natürliche Inhaltsstoffe enthält. Es enthält Extrakte aus Sauerampfer, Enzian und Holunder.

Während der Behandlung sollten Kinder nicht mehr als drei Tabletten pro Tag einnehmen, und Erwachsene sollten nicht mehr als sechs Tabletten einnehmen.

Horizontal

Dieses Mittel gegen chronische Rhinitis wird aus natürlichen Inhaltsstoffen wie Hexenschuss, gelbem Jasmin, Zwiebeln und Belladonna hergestellt. Mit Hilfe der Horizontalen können Sie alle in den Atmungsorganen lokalisierten Entzündungsprozesse beseitigen.

Während der Anwendung solcher Arzneimittel gegen Rhinitis ist es notwendig, eine Tablette in die Mundhöhle zu geben und sie aufzulösen. Die tägliche Dosis sollte sechs Tabletten nicht überschreiten. Es wird empfohlen, 1-2 Stunden vor den Mahlzeiten einzunehmen..

Das Medikament sollte nicht an Kinder unter drei Jahren, Personen mit Fructose-Intoleranz und schwangere Mädchen verabreicht werden.

Cinnabsin

Dieses Mittel gegen chronisch laufende Nase ist weit verbreitet. Viele verwenden es, um chronische Rhinitis zu heilen..

Die Zusammensetzung des Arzneimittels umfasst Echinacea, gelbe Wurzel und Zinnober. Das Produkt ist in Form von Saugtabletten erhältlich. Die tägliche Dosis für Kinder beträgt ca. 3-4 Süßigkeiten. Erwachsene können 8 Tabletten pro Tag einnehmen. Nach der Anwendung von Cinnabsin können bestimmte Nebenwirkungen auftreten. Einige klagen über Hautausschlag und vermehrten Speichelfluss.

Rinopront

Dies ist ein sehr wirksames Mittel, das schnell gegen chronische Rhinitis kämpft. Es enthält Antihistaminika, mit denen der Krankheitsverlauf deutlich gelindert werden kann. Das Tool ist in verschiedenen Formen erhältlich. Kindern unter 12 Jahren wird empfohlen, Rinopront zu kaufen, das als Sirup verkauft wird. Die Behandlung bei Erwachsenen erfolgt durch Einnahme des Arzneimittels in Form von Kapseln. Pro Tag werden nicht mehr als zwei Kapseln verwendet.

Dieses Medikament wird nicht für Menschen mit Glaukom und Frauen in der späten Schwangerschaft empfohlen..

Wie man eine chronisch laufende Nase zu Hause heilt

Viele Menschen fragen sich, ob chronische Rhinitis zu Hause geheilt werden kann. Es gibt verschiedene Volksheilmittel gegen chronisch laufende Nase, mit denen Sie vertraut sein müssen.

Inhalation

In einigen Fällen erfolgt die Behandlung der chronischen Rhinitis bei Erwachsenen mit der sogenannten Trockeninhalation. Für solche Verfahren können Sie Knoblauch, Meerrettich oder Zwiebel verwenden. Diese Produkte sind sehr flüchtig, mit denen Sie Entzündungen schnell loswerden können..

Das Rezept für dieses Tool ist recht einfach. Zum Kochen müssen Sie 150 Gramm des oben genannten Gemüses hacken und in einen kleinen Topf geben. Dann wird alles mit Wasser gefüllt und etwa 10 Minuten gekocht. Wenn das Produkt fertig ist, müssen Sie es 20 bis 30 Minuten lang paarweise einatmen. Sie müssen die Krankheit eine Woche lang mit Inhalation bekämpfen.

Waschseife

Manchmal wird die Behandlung der chronischen Rhinitis zu Hause mit Mitteln aus Waschseife durchgeführt. Das Rezept für dieses Mittel wird von vielen seit vielen Jahren verwendet..

Fast immer beginnt die Behandlung der chronischen Rhinitis mit Volksheilmitteln mit ihrer Vorbereitung. In diesem Fall müssen Sie ein Wattestäbchen mit Wasser anfeuchten und es auf einem kleinen Stück Waschseife reiben. Mit diesem Stift muss dann die Nasenhöhle geschmiert werden. Nach dem Eingriff kann sich der Ausfluss aus der Nase verstärken und ein starkes Niesen auftreten..

Während des Niesens wird die Nase von allen eitrigen Sekreten und Bakterien gereinigt. Mit dieser Methode wird Rhinitis 2-3 Wochen lang behandelt.

Rote-Bete-Saft

Sehr oft wird bei der Behandlung von chronisch laufender Nase mit Volksheilmitteln Rote-Bete-Saft verwendet. Es wird Ihnen ermöglichen, diese Krankheit schnell loszuwerden und die Nasenhöhle zu reinigen. Mit Hilfe von Rote-Bete-Saft werden sogar einige Medikamente hergestellt, die in Apotheken gekauft werden können.

Um zu Hause therapeutische Tropfen herzustellen, können Sie das folgende Rezept für deren Zubereitung verwenden. Dazu benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 200 ml Rübensaft;
  • 50 g Honig;
  • 100 ml Wasser.

Manchmal werden dem Rezept 100-200 ml Tinktur aus Propolis hinzugefügt.

Alle Zutaten werden in einen kleinen Behälter gegeben, gemischt, 20 Minuten lang bestanden und dann mit Rhinitis bekämpft. Vorbereitete Tropfen werden zweimal täglich verwendet. Die Behandlung dauert etwa zwei Wochen. Wenn die ersten Verbesserungen während der Behandlung auftreten, müssen Sie die Einnahme von Tropfen nicht sofort abbrechen.

Fazit

Rhinitis bei Erwachsenen tritt ziemlich häufig auf. Nicht jeder weiß, was zu tun ist, wenn diese Krankheit auftritt. Um es loszuwerden, müssen Sie die Symptome und die Behandlung der chronischen Rhinitis mit Medikamenten untersuchen. Sie sollten sich auch mit Volksheilmitteln vertraut machen, um das effektivste Rezept für die Behandlung zu wählen..

Wie man chronische Rhinitis behandelt: Symptome und Behandlung einer laufenden Nase bei Erwachsenen

Ständige Verstopfung der Nase, ein Übermaß an Nasenschleim und ewige Atemprobleme - das ist es, was diejenigen erwartet, bei denen eine chronische Rhinitis diagnostiziert wird. In diesem Artikel werden wir über die Symptome und die Behandlung der Krankheit bei Erwachsenen sprechen.

Die Menschen nennen die Krankheit eine laufende Nase, die häufig Symptome mit klassischer Sinusitis verwechselt, wenn eine große Menge an Sekret ausgeschieden wird. Im Gegenteil, bei dieser Krankheit tritt kein Abfluss auf. Eine Stagnation führt zu schlechter Gesundheit, Kopfschmerzen und Beschwerden. Die Hauptgefahr, die auftreten kann, ist der Übergang zu einer anderen Diagnose, beispielsweise einer Sinusitis, wenn die Nebenhöhlen aufgrund einer Schwellung des Gewebes zu verstopfen beginnen..

Es werden verschiedene Klassifikationen unterschieden, nach denen der Schweregrad und die Ursache des Erregers unterteilt werden können. Und eine davon spricht von einer akuten und einer erweiterten Form. Das erste ist charakteristisch für das plötzliche Einsetzen und die rasche Entwicklung der Erkrankung, und das zweite, über das wir heute ausführlicher sprechen werden, für die kontinuierliche Verschlechterung und Aufrechterhaltung des Wohlbefindens.

Chronische Rhinitis: Was ist das?

Dies ist eine Pathologie der Nasengänge, bei der sich die Nasenschleimhaut entzündet, rötet und dann anschwillt. Geschwollene Gewebe schließen sich und bilden einen engen Durchgang für den Schleimabfluss. Aufgrund des Vorhandenseins des Erregers, der ein Allergen, Bakterium oder Virus sein kann, arbeiten die Sekretionsorgane jedoch mit erhöhter Geschwindigkeit, um die Höhle von Krankheitserregern zu befreien. Infolgedessen führt eine erhöhte Flüssigkeitserzeugung und die Unfähigkeit, sie schnell zu entfernen, zu einer teilweisen oder vollständigen Blockierung der Durchgänge.

Aus diesem Grund beginnen Kopfschmerzen im vorderen Bereich, eine beeinträchtigte Nasenatmung sowie schmerzhafte Empfindungen beim Berühren der Nasolabialfalte.

Am häufigsten betrifft eine chronische, dh verlängerte Form Erwachsene und Jugendliche, die bereits im akuten Stadium auf ein ähnliches Problem gestoßen sind, es jedoch nicht geheilt haben. Für kleine Kinder ist diese Krankheit nicht typisch, aber manchmal tritt sie beispielsweise bei angeborenen Missbildungen wie einem gekrümmten Nasenseptum auf.

Die Ursachen der Erkrankung können auch erfasst werden, was häufiger vorkommt. Sie können also eine Krankheit bekommen, wenn Sie ständig dieselben Vasokonstriktortropfen oder -sprays ohne ärztliche Verschreibung verwenden. Oder nehmen Sie die verschriebenen Medikamente erst nach vollständiger Genesung ein. Es sollte auch bedacht werden, dass neben der medikamentösen Therapie auch traditionelle medizinische Methoden angewendet werden sollten, insbesondere das Waschen. Dies lindert Schleimgerinnsel und schützt die Schleimhaut vor Reizungen, lindert Schwellungen und desinfiziert sie..

In der medizinischen Praxis gibt es verschiedene Arten von chronisch laufender Nase, die sich in Behandlung und Manifestation unterscheiden. Betrachten wir sie genauer..

Einstufung

Wenn sie in Gruppen aufgeteilt werden, weichen sie zunächst von den Ursachen und der Infektionsquelle ab. Rhinitis kann wie folgt sein.

Allergisch

Der häufigste Typ, der nicht nur bei Allergikern auftritt, sondern auch bei normalen Menschen, die häufig dieselben Vasokonstriktortropfen und -sprays verwenden.

Ordnen Sie ganzjährig und saisonal laufende Nase aus der Natur der Allergene. Die erste ist durch Anfälle gekennzeichnet, die sich im Frühjahr und Herbst verschlimmern. Kommt oft vor dem Hintergrund von Pollen vor. Andere häufige Krankheitserreger sind Tierhaare, Haushaltsstaub, Haushaltschemikalien und Lebensmittel. In diesem Fall ist die Hauptbehandlung ein Allergietest und die Verweigerung der Verwendung von Allergenen.

Die Symptome sind ausgeprägt. Zusätzlich zur Verstopfung und Schwellung der Nasengänge kann eine aktive Produktion von Tränendrüsen sowie Niesen und Juckreiz in der Nase auftreten.

Der zweite, häufigste Grund, der zu einer ganzjährigen Rhinitis führt, ist eine unbehandelte akute Sinusitis, die mit vasokonstriktiven Tropfen behandelt wird. Ihr häufiger Gebrauch führt dazu, dass die Gefäße ihre Grundfunktionen verkümmern und sich in einem ständig verengten Zustand befinden und die Schleimhaut austrocknet. Das Ergebnis ist eine konstante Schwellung, die schwer zu heilen ist. Wir empfehlen Ihnen, die Nasensprays zu wechseln und verschiedene Sorten anzuwenden, abwechselnd mit Aerosolen auf Meersalzbasis, um Ihre Bewegungen zu befeuchten, und mit Ölpräparaten, die aus Aloe-Vera-Ölen und Teebaumölen hergestellt werden. Sie erweichen auch das Gewebe und lindern chronische Reizungen..

Katarrhal

Es gilt als häufigste Folge nach unbehandelter akuter Rhinitis. Wenn die Krankheit eskaliert, lässt die Schwellung keine Luft durch, es gelangt nicht genügend Sauerstoff in die Zellen. Besonders ernst nehmen die Symptome im Winter und Herbst mit dem Einsetzen des kalten Wetters wieder zu. Im Sommer können Manifestationen tatsächlich aufhören. Dies geschieht häufig, wenn der Patient an Mandelentzündung, Grippe oder SARS leidet. Zusammen mit ihnen treten Probleme in der Nasenhöhle auf. Die ursprüngliche Ursache der bakteriellen Infektion.
Die Hauptsymptome sind reichlich Nasenausfluss und Schmerzen, Brennen der Schleimhaut. Es kann auch sein:

  • ein Gefühl der Anwesenheit eines Fremdkörpers;
  • Abnahme der Geruchsfunktionen, Nichtdiskriminierung von Gerüchen;
  • Versagen der für den Geschmack verantwortlichen Rezeptoren;
  • wiederkehrende Kopfschmerzen.

Aufgrund von Schwellungen ist manchmal der Flüssigkeitsausfluss begrenzt, dann tritt eine Ansammlung auf. Stehende Stopfen treten in integralen Fragmenten mit einer dichten Konsistenz aus. In den Nasenöffnungen können sich Schleim- und Blutkrusten bilden. Dies tritt auf, wenn die Haut im Inneren mechanisch gestört ist oder die Blutkapillaren aufgrund häufiger Nasenblasen platzen.

Hypertrophe

Dies ist eine schwerwiegendere Form, die nach einem Katarrhal oder einer Allergie als Komplikation beginnt. Das Nasengewebe beginnt zu wachsen, die Nasenschleimhaut schwillt an. Die Hauptsymptomatik bleibt dieselbe, aber es wird völlig unmöglich zu atmen, sowohl tagsüber als auch im Schlaf, so dass das Schnarchen beginnt. Der Schleim bleibt dick, aber seine Farbe ändert sich von grünlich zu dunkelgrün, und es können auch eitrige Verunreinigungen auftreten. Gleichzeitig fehlt der Geruchssinn vollständig, und der Geschmack von Lebensmitteln kann durch einen unangenehmen Eitergeschmack beeinträchtigt werden, der in den Nasopharynx gelangt.

Da die Behandlung einer chronischen hypertrophen Rhinitis mit Medikamenten praktisch unwirksam ist, verschreiben sie chirurgische Eingriffe. Die Operation findet unter örtlicher Betäubung statt. Der Chirurg entfernt das überwachsene Gewebe und die Schleimhaut (eine Verdickung wird als Hyperplasie bezeichnet), wodurch die Möglichkeit eines natürlichen Schleimabflusses erneuert wird. Die postoperative Phase erfordert Nasenpflege, tägliche Spülung und das Aufgeben von schlechten Gewohnheiten.

Hypertrophie wird normalerweise durch Einatmen von Chemikalien oder Luft mit schädlichen Verunreinigungen am Arbeitsplatz sowie durch Tabakrauch verursacht. Häufiger Patienten bei Männern über 30 Jahren.

Angeborene Fehlbildungen des Nasenknorpels oder Proliferation der Schleimhaut treten ebenfalls auf. Bei Kindern werden sie auch chirurgisch entfernt. Obwohl sie erst in einem späteren Alter erscheinen können.

Atrophisch

Gewebe verkümmern, während die Schutzfunktion der Nasengänge verloren geht. Wenn im Normalzustand Zilien aktiv arbeiten, die Bakterien einfangen, kalte Luft erwärmen und auch die Bewegung von Reinigungssekreten regulieren, sind die Nasengänge bei Atrophie völlig schutzlos. Die gesamte Oberfläche der Nasenlöcher und insbesondere die Nasenwand ist mit Krusten bedeckt. In diesem Fall hat der Patient ein Gefühl ständiger Trockenheit. Ohne Schutz werden die oberen Atemwege jedoch ständig von Krankheitserregern angegriffen, wodurch die Produktion von viskosem Schleim zunimmt. Dies ist die natürliche Reinigung des Körpers. In diesem Fall ist das Atmen nicht schwierig, aber es gibt die folgenden Symptome einer chronischen atrophischen Rhinitis bei Erwachsenen:

  • ein Gefühl von Trockenheit und Brennen, manchmal Juckreiz;
  • Zuordnung zusammen mit der Sekretion von Krusten können sie aufgrund einer Verletzung der Integrität der Kapillaren teilweise mit Blut gefärbt werden;
  • Der Nasopharynx ist verstopft, der Patient kann sputum.

Der Hauptgrund ist der Einfluss ungünstiger Faktoren, dh Rauch, Dämpfe von Haushaltschemikalien usw. Die Krankheit kann nur durch einen Arbeitswechsel geheilt werden, wenn ein schlechter Einfluss oder Lebensstil vorliegt. Sie müssen den Zustand mit feuchtigkeitsspendenden Sprays auf der Basis von Meerwasser oder Pflanzenölen aufrechterhalten.

Wenn gleichzeitig der Mikroorganismus Klebsiella pneumoniae ozaenae die Schleimhaut angreift, tritt ein übelriechender Geruch aus der Nase auf.

Ursachen der chronischen Rhinitis

Bei der Auflistung von Erkältungssorten haben wir bereits einige der Risiken erwähnt, aber jetzt geben wir eine vollständige Liste der Faktoren an, die zu einer Krankheit führen können:

  • Akute Form. Es kann eine eigenständige Krankheit sein oder sich vor dem Hintergrund von Erkrankungen der oberen Atemwege manifestieren.
  • Exposition gegenüber Allergenen - Lebensmittel, Haushaltschemikalien, tierischen oder pflanzlichen Ursprungs.
  • Die Wirkung einer Reihe von Medikamenten und deren falsche Dosierung. Dies gilt hauptsächlich für Vasokonstriktor-Sprays und -Tropfen..
  • Anatomische Strukturstörungen, zum Beispiel angeborene oder erworbene Hyperplasie (Proliferation von Schleimhautgewebe) oder ein gekrümmtes, möglicherweise gebrochenes Septum. Polypen und andere Formationen, die den reibungslosen Schleimfluss stören, fallen in dieselbe Kategorie..
  • Mechanischer Aufprall - das Vorhandensein von Kratzern und anderen Defekten im Hohlraum.
  • Regelmäßiges Einatmen von Staub oder anderen Reizstoffen, die zum Verblassen der Zilien des Epithels führen. Dies beeinflusst den Flüssigkeitsausfluss und hemmt die Schutzfunktionen des Körpers..
  • Beim Einatmen von Tabak oder anderem Rauch kann gasförmige Luft die Schleimhaut austrocknen..
  • Pathologien des Nasopharynx, zum Beispiel Adenoide, die im Kindesalter häufig entzündet sind.
  • Verstopfte Kieferhöhlen, dh Krankheiten wie Sinusitis oder fortgeschrittene Sinusitis.
  • Hypothermie - Gefäße verengen sich im Frost.
  • Erhöhte Lufttrockenheit. Kaufen Sie ein Luftbefeuchterhaus, besonders wenn Sie im Sommer eine Klimaanlage haben. Im Winter verdunstet Feuchtigkeit auch durch die Arbeit von Heizkörpern.
  • Bei Bluthochdruck werden Medikamente verschrieben, die zur systematischen Erweiterung der Blutgefäße beitragen. Dies führt zu einer ständigen Schwellung der Nase..
  • Schlechte Blutversorgung aller Kapillaren. Es kann durch einige Erkrankungen der Nieren, der Leber verursacht werden..

Eine der Hauptursachen für Erkältungen ist eine schlechte Immunität. Geringe Schutzfunktionen des Körpers führen zu häufigen Erkältungen, die wiederum eine chronische Rhinitis verursachen. Um nicht krank zu werden und schwerwiegende Folgen zu vermeiden, nehmen Sie als Prophylaxe und zur komplexen Behandlung von Influenza und akuten Virusinfektionen der Atemwege das Haushaltsprodukt „Tsitovir-3“. Es enthält drei Wirkstoffe - Bendazol, Thymogen und Ascorbinsäure. Zusammen stimulieren sie die reibungslose Produktion von endogenem Interferon..

Das Medikament wird in Apotheken ohne ärztliche Verschreibung verkauft, da es keine Konsequenzen und nur wenige Kontraindikationen hat. Kinder dürfen es bereits ab einem Jahr einnehmen. Für sie wurde eine spezielle Form der Freisetzung entwickelt - in süßem Sirup oder in Pulverform zum Verdünnen einer Suspension mit aromatischen Zusatzstoffen. Für ein Kind ab 6 Jahren und einen Erwachsenen sind Kapseln geeignet. Der Eintrittskurs beträgt 4 Tage.

Symptome einer chronischen Rhinitis

Je nach Art der Erkältung können folgende Symptome auftreten:

  • Isolierung des Schleims von flüssigen und transparenten bis dicken grünen Pfropfen.
  • Ständige Überlastung.
  • Mühsame Nasenatmung.
  • Nachtschnarchen.
  • Trockene Nase, Juckreiz, Niesen.
  • Krustenbildung.
  • Teilweiser oder vollständiger Geruchsverlust.
  • Kopfschmerzen.
  • Geruch aus Mund und Nase.
  • Isolierung von Eiter.
  • Schwellung des Gewebes unter den Augen.

Wenn diese Symptome über einen längeren Zeitraum auftreten und die klassischen Behandlungsmethoden nicht helfen, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Medikamente zur Behandlung der chronischen Rhinitis

Der Inhalt des Artikels

Wie man chronisch laufende Nase bei Erwachsenen behandelt?

Die traditionelle Medizin kann mindestens hundert verschiedene Medikamente anbieten, die Rhinorrhoe stoppen können. Um eine Atemwegserkrankung zu heilen, müssen Sie jedoch die wahre Ursache für ihre Entwicklung ermitteln. Rhinitis kann durch physiologische Störungen, Krümmung des Nasenseptums, infektiöse oder allergische Erreger ausgelöst werden. In allen Fällen besteht die Therapie aus der Einnahme von Medikamenten, die jedoch alle unterschiedlich sind.

Therapiefunktionen

In den meisten Fällen tritt eine verlängerte laufende Nase vor dem Hintergrund einer unzureichenden oder verzögerten Behandlung der infektiösen akuten Rhinitis auf. Die Provokateure für träge Entzündungen sind hauptsächlich Mikroben - Streptokokken, Meningokokken, Staphylokokken usw. Abhängig von den Merkmalen der Veränderungen der morphologischen Struktur der Schleimhaut werden folgende Arten von verlängerter Rhinitis unterschieden:

  • atrophisch - gekennzeichnet durch Ausdünnung der Wände der Nasenschleimhaut und die Bildung von Krusten auf ihrer Oberfläche;
  • hypertrophe - gekennzeichnet durch eine Verdickung der Nasenschleimhaut und die Bildung von gutartigen Tumoren (Polypen).

Wie kann man eine chronisch laufende Nase loswerden? Die Therapieprinzipien werden durch die Form der Krankheit und die Art der Veränderungen in der Struktur der Nasopharynxschleimhaut bestimmt. Die Behandlung der atrophischen Rhinitis besteht in der Regel in der Verwendung symptomatischer Medikamente. Zu diesem Zweck werden Feuchtigkeitslösungen für die Nasenhygiene, ölige Nasentropfen und Gele verwendet..

Nur ein Spezialist kann die Art der laufenden Nase nach Rhinoskopie und histologischer Untersuchung von Gewebeproben genau bestimmen.

In den frühen Entwicklungsstadien versuchen sie, hypertrophe Rhinitis mit nasalen Kortikosteroiden zu heilen. In den meisten Fällen wird ein chirurgischer Eingriff jedoch immer noch nicht vermieden. Während der Operation entfernt der Chirurg überwachsenes Gewebe und gebildete Polypen aus dem Nasopharynx. Um chirurgische Eingriffe und die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen zu minimieren, werden Radiowellen- und Ultraschallmethoden sowie Kryodestruktionen verwendet, um Gewebe herauszuschneiden..

Antibiotika

Wie behandelt man chronisch laufende Nase? Wie bereits erwähnt, wird eine träge Rhinitis hauptsächlich durch Bakterien hervorgerufen, daher sollten zur Behandlung Antibiotika verwendet werden. Systemische Medikamente tragen direkt zur Zerstörung von Krankheitserregern bei, so dass sie in erster Linie in das Behandlungsschema aufgenommen werden.

Aufgrund der Tatsache, dass in 93% der Fälle eine Entzündung der oberen Teile der Atemwege durch Staphylokokken und Streptokokken hervorgerufen wird, werden die folgenden Medikamente gegen Rhinitis zur Behandlung verwendet:

Dosierung und Dauer der Verabreichung von Arzneimitteln können nur vom behandelnden Arzt festgelegt werden.

Wenn Eiterverunreinigungen im Nasenschleim gefunden werden, bedeutet dies nicht, dass eines der oben genannten Mittel zur Behandlung der Krankheit verwendet werden kann. Sowohl die mikrobielle als auch die gemischte Flora können Entzündungen hervorrufen..

Der Erreger kann erst nach den Ergebnissen der Bakterienkultur bestimmt werden.

Effektive Nasentropfen

Nasentropfen aufgrund chronischer Rhinitis sind Medikamente der zweiten Wahl, die fast immer im Behandlungsschema enthalten sind. Die meisten von ihnen zielen jedoch darauf ab, die Symptome und nicht die Ursachen von Rhinorrhoe zu beseitigen. Daher werden sie parallel bei einer Antibiotikatherapie eingesetzt.

Es gibt mindestens 10 Arten von Nasenpräparaten, von denen jedoch nur 2/3 zur Behandlung von langwieriger Rhinitis verwendet werden können:

Art der TropfenPharmakodynamikTitel
Vasokonstriktor
  • Naphthyzin
  • Knox Spray
  • Galazolin
Schwellungen reduzieren und die Produktion von Nasensekreten hemmen
antibakteriell
  • Framycetin
  • Sialor
  • "Bioparox"
Mikroben zerstören und die Schwere der Entzündung verringern
feuchtigkeitsspendend (isotonische Lösungen)
  • "No Sol"
  • Physiomer
  • Aquamaris
Verhindern Sie das Austrocknen des Nasopharynx und stellen Sie die mukoziliäre Clearance wieder her (der Prozess der Reinigung der Schleimhaut von Infektionserregern).
homöopathisch
  • Aflubin
  • Euphorbium-Verbundwerkstoff
  • Edas-131
stimulieren die lokale Immunität und hemmen die Entwicklung von Krankheitserregern in der Schleimhaut
hormonell
  • "Nasobek"
  • Aldetsin
  • Bekonase
Entzündungen beseitigen und die Heilung der Schleimhaut beschleunigen

Nach dem Einträufeln von antibakteriellen Tropfen können Hormone frühestens nach 1 Stunde angewendet werden.

Laut Ärzten ist es besser, wenn möglich keine Vasokonstriktoren zu verwenden. Ja, sie stoppen schnell die Manifestationen von Rhinorrhoe, aber in ihrer Zusammensetzung gibt es Komponenten, die die Schleimhaut reizen. Daher kann eine zu häufige Verwendung von Tropfen zur Entwicklung einer Nebenerkrankung führen - der Rhinitis.

Bakterienimpfstoffe

Manchmal ist es möglich, eine chronisch laufende Nase mit Hilfe von bakteriellen Impfstoffen zu heilen, die in Form gewöhnlicher Nasentropfen erhältlich sind. Trotz der Tatsache, dass sie nicht subkutan oder intramuskulär verabreicht werden müssen, werden die aktiven Komponenten der Arzneimittel schnell in den systemischen Kreislauf aufgenommen und beginnen zu wirken. Was sind bakterielle Impfstoffe??

Ein bakterieller Impfstoff ist ein Nasenpräparat, das bakterielle Lysate enthält. Sie enthalten etwa 19 verschiedene inaktivierte Mikroben, die am häufigsten Entzündungen in der Nasenhöhle verursachen. Die Einführung einer kleinen Menge abgeschwächter Krankheitserreger in den Körper stimuliert die Produktion von Immunzellen. Dadurch werden die spezifische Immunität und die Infektionsresistenz des Körpers erhöht.

"IRS-19" ist das beliebteste Mittel gegen chronisch laufende Nase. Es ist praktisch, das Nasenspray auch außerhalb des Hauses mit einem Spender zu verwenden. Die systematische Anwendung des Arzneimittels hilft, träge Entzündungen in den Atemwegen zu beseitigen und einen Rückfall von Atemwegserkrankungen zu verhindern.

Kolloidale Silberpräparate

Kolloidales Silber sind kleine Silberpartikel, die in einer Flüssigkeit dispergiert sind. Eine solche Lösung hat eine ausgeprägte entzündungshemmende und antiseptische Wirkung. Eine regelmäßige Behandlung der Nasenwege mit kolloidalen Silbermedikamenten trägt dazu bei, die Zerstörung der Schleimhaut und damit die Entwicklung pathogener Mikroben zu verhindern..

Die bekanntesten Medikamente sind Collargol und Protargol. Laut HNO-Ärzten können sie bei der Behandlung von bakterieller und langwieriger Rhinitis leicht anstelle von antibakteriellen Nasentropfen verwendet werden. Die Bestandteile der Mittel werden fast nicht in den Blutkreislauf aufgenommen, so dass Nieren und Leber nicht belastet werden.

Es versteht sich, dass es unmöglich ist, chronische Rhinitis mit kolloidalem Silber zu heilen, aber es ist leicht, die Ausbreitung von Infektionen und Entzündungsherden zu verhindern. Aus diesem Grund werden sie nur als Ergänzung zur antimikrobiellen Grundtherapie eingesetzt..

Medikamente zur Spülung der Nase

Spültherapie, d.h. Die Nasenspülung ist eine der wirksamsten und universellsten Methoden zur Bekämpfung von Rhinitis jeglicher Ätiologie. Eine systematische Reinigung der Nebenhöhlen und Schalen von eitrigem Exsudat und Infektionserregern kann die lokale Immunität erhöhen, das Wachstum von Bakterien und die Zerstörung von Weichteilen verhindern.

Zur bequemen Durchführung des Desinfektionsverfahrens wird empfohlen, sich mit einer kleinen Spritze mit gummierter Nase oder einer Spritze ohne Metallnadel zu bewaffnen. In Gegenwart spezieller Teekannen-Bewässerungsgeräte wird die Technik des Verfahrens so weit wie möglich vereinfacht. Um zu verhindern, dass das Medikament in den Hörschlauch gelangt, sollte der Kopf zur Seite geneigt werden und Flüssigkeit in das obere Nasenloch gießen. Wenn der Eingriff korrekt durchgeführt wird, sollte ein Teil der Lösung durch das zweite Nasenloch und ein Teil durch den Mund herausfließen.

Es ist ratsam, chronische Rhinitis mit Medikamenten zu behandeln, die auf isotonischen Lösungen basieren. Sie enthalten eine kleine, aber ausreichende Menge Salz, die zum Verflüssigen und Entfernen von Schleim aus den Nebenhöhlen und Nasengängen benötigt wird. Die besten Medikamente für die Nasopharyngealspülung sind:

Nach dem Eingriff ist es unerwünscht, das Haus für 30-50 Minuten zu verlassen.

Behandlung der vasomotorischen Rhinitis

Die vasomotorische Rhinitis ist eine Krankheit, die vor dem Hintergrund einer Verletzung der Neuroreflexmechanismen und dementsprechend einer heftigen Reaktion der Schleimhaut auf pathologische Veränderungen im Körper auftritt. Frostige Luft, stechende Gerüche und Staub können Rhinorrhoe hervorrufen. Die Aktivität von Becherzellen, die Schleim produzieren, nimmt mit der Zeit nur zu. Daher ist es auch mit Hilfe von Vasokonstriktor-Tropfen nicht immer möglich, die Manifestationen einer vasomotorischen Rhinitis zu stoppen.

Wie behandelt man chronische Rhinitis? In der Regel sind symptomatische Medikamente im Behandlungsschema enthalten. Sympathomimetika stimulieren insbesondere die Kontraktion von Blutgefäßen, was auch die Sekretion von Nasenschleim hemmt. In der Regel zur Behandlung der verlängerten vasomotorischen Rhinitis verwenden Sie:

Die oben genannten Arzneimittel haben ausgeprägte adrenomimetische Eigenschaften. Was bedeutet das? Dazu gehören Substanzen, die eine Verengung der peripheren Gefäße und damit eine weniger intensive Produktion von Nasenschleim hervorrufen.

Behandlung von langwieriger allergischer Rhinitis

Sehr oft ist die Ursache für die Entwicklung einer trägen laufenden Nase eine allergische Reaktion. Unbekannt, dass viele Menschen weiterhin hartnäckig mit antiviralen und antimikrobiellen Medikamenten behandelt werden. Sie beeinflussen jedoch nicht das Fortschreiten von Allergien und die Fähigkeit von Allergenen, tiefer in die Nasenschleimhaut einzudringen.

Am häufigsten wirken Haus-, Pflanzen- und Arzneimittelallergene als Provokateure für Entzündungen im Nasopharynx. Um Rhinorrhoe sicher loszuwerden, ist es ratsam, den Kontakt mit einem verursachenden Allergen zu identifizieren und zu begrenzen. Dazu müssen Sie sich einer ärztlichen Untersuchung unterziehen und spezielle Allergietests durchführen.

Nach Beseitigung der Ursache der Entzündung des Nasopharynx erstellt der Arzt ungefähr das folgende Behandlungsschema:

  • Antihistaminika Nasenwirkstoffe - "Tizin Allergy", "Allergodil";
  • antiallergische systemische Medikamente - "Erius", "Claritin";
  • Mastzellmembranstabilisatoren (Cromons) - "Cromoglin", "Cromohexal";
  • intranasale Kortikosteroide - "Fluticason", "Aldecin".

Es versteht sich, dass die oben genannten Arzneimittel den Mechanismus der Entwicklung einer allergischen Reaktion nicht beeinflussen. Im Falle der Beseitigung provozierender Faktoren helfen sie jedoch, die Funktion des Nasopharynx zu normalisieren und Entzündungen zu beseitigen. Ist es möglich, eine langwierige allergische Rhinitis dauerhaft loszuwerden??

Um die Entwicklung von Allergien zu verhindern, muss sich der Patient einer speziellen hyposensibilisierenden Therapie unterziehen. Es besteht in der Einführung vernachlässigbarer Dosen von Allergenen in den Körper, gefolgt von einer allmählichen Erhöhung der Dosierung. Wie die Praxis zeigt, kann eine ähnliche Behandlungsmethode die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen die Wirkung bestimmter reizender Substanzen erhöhen. Aufgrund dessen geht die Allergie entweder vollständig über oder verläuft mit weniger schweren Symptomen.

Wie man eine chronisch laufende Nase heilt: die wichtigsten Behandlungsmethoden

Es gibt viele Empfehlungen und Tipps, wie Sie eine chronisch laufende Nase loswerden können. Die Bevorzugung einer bestimmten Behandlungsmethode ist jedoch erst nach Bestimmung des Mechanismus und der Ursache der Krankheit erforderlich. Bei der Behandlung der chronischen Rhinitis steht dieses Prinzip an erster Stelle.

Die medizinische Praxis legt nahe, dass derzeit etwa 20% aller Menschen auf der Erde an Erkrankungen des Nasopharynx und der Nase leiden. Darüber hinaus wird bei 50% von ihnen eine chronisch laufende Nase diagnostiziert. Chronisch laufende Nase ist eine Krankheit, die eine sorgfältige und langwierige Behandlung erfordert..

Chronisch laufende Nase: Was ist das??

Diese Krankheit ist von Natur aus ein Entzündungsprozess der Nasenschleimhaut, der auch als Rhinitis bezeichnet wird. Um genau zu bestimmen, wie eine chronisch laufende Nase behandelt werden soll, müssen Sie ihr klinisches Erscheinungsbild bestimmen. Es kann sich aus mehreren Gründen entwickeln, sie unterscheiden sich durch die Art der Entzündung der Infektion der Schleimhaut:

  • chronische hypertrophe Rhinitis;
  • chronisch einfache laufende Nase;
  • vasomotorische Rhinitis;
  • eitrige atrophische Rhinitis;
  • atrophische laufende Nase.

Während des hypertrophen Typs der Krankheit kommt es zu einer Verdickung der Schleimhaut der Nasenmuschel und zur Proliferation des zellulären Bindegewebes. Gleichzeitig verengt sich das Lumen der Nasengänge, was das Atmen durch die Nase erschwert und zu Nasenstimmen, Kopfschmerzen und einer Verschlechterung des Geruchs führt. Die Hauptursachen für Hypertrophie sind eine längere Exposition gegenüber vasokonstriktiven Tropfen, eine ständige Reizung der Nasenschleimhaut und eine chronische Infektion des Nasopharynx.

Atrophische Formen sind durch eine Abnahme der Funktionen der Nasenschleimhaut und deren Ausdünnung gekennzeichnet. Die im Epithel befindlichen Zotten scheiden keinen Schleim mehr aus, was zum Auftreten von grün-gelben Krusten führt. Spontane und häufige Blutungen treten auf, wenn die Blutgefäße spröde werden. Die Ursachen für diesen Prozess sind anhaltende Entzündungen des Nasopharynx und der Nase, die durch verschiedene schädliche Faktoren verschlimmert werden können..

Die Gründe für das Auftreten einer atrophischen Rhinitis als primäre unabhängige Krankheit sind jedoch noch nicht klar. Ärzte neigen dazu, diese Form der Erkältung auf lokale Manifestationen im Körper des dystrophischen allgemeinen Prozesses zurückzuführen..

Die vasomotorische Rhinitis wird in neurovegetative und allergische Rhinitis unterteilt. Im letzteren Fall ist die Ursache der Krankheit eine allergische Reaktion des Körpers auf Tierhaare, Lebensmittel, Staub usw. Im ersten Fall treten dieselben Symptome als Reaktion auf Änderungen der Lufttemperatur, nervösen Stress, Blutdruckanstieg, Überlastung, endokrine Erkrankungen usw. auf..d. Die vasomotorische Rhinitis äußert sich in Schwierigkeiten bei der Nasenatmung, Niesen und reichlichen Flüssigkeitssekreten.

Warum tritt eine chronisch laufende Nase auf??

Um die Frage zu beantworten, wie chronische Rhinitis geheilt werden kann, müssen Sie überlegen, aus welchem ​​Grund sie auftritt und was der Unterschied zwischen akuter und chronischer Rhinitis ist.

Im Gegensatz zu einer einfachen Erkältung, die als Schutzreaktion des Immunsystems auf Unterkühlung auftritt, ist die Hauptursache für chronische Rhinitis eine Zunahme der Kapillaren, aus denen die Nasenschleimhaut besteht. Daher besteht die Hauptaufgabe bei der Behandlung der chronischen Rhinitis darin, die Kapillaren zu reduzieren, was zur Linderung von Schwellungen beiträgt.

Mit anderen Worten, Menschen, die versuchen, ein Mittel gegen eine langwierige chronische Rhinitis zu finden, müssen Medikamente wählen, die die Gefäße in der Nase verengen und keine Viren abtöten, wie bei einer akuten Rhinitis, die mit Erkältungen einhergeht.

Da Volksmethoden wie das Fallenlassen von Saft aus Karotten und Rüben in die Nase oder das Riechen von Knoblauch kaum dazu beitragen, dass Zwiebeln die Gefäße verengen und die Krankheit heilen.

Wie man chronische Rhinitis behandelt?

Angesichts der klinischen Form der Manifestation der Krankheit gibt es eine bestimmte Auswahl an Mitteln und Methoden, wie die Behandlung der chronischen laufenden Nase erfolgen soll. Die Hauptbehandlungsarten sind:

  • operativer Eingriff;
  • medikamentöse Behandlung;
  • Physiotherapie;
  • unkonventionelle Wege.

Es ist notwendig, die Behandlung jeder Form von chronischer Rhinitis mit der Beseitigung der schädlichen Faktoren zu beginnen, die die Krankheit provoziert haben oder ihre Entwicklung begleiten. Wenn die Ursache der Krankheit nicht identifiziert wird, wird eine symptomatische lokale Behandlung angewendet. Mit dieser Behandlung wird eine Erhöhung der körpereigenen Immunabwehr vor dem Hintergrund der Verwendung allgemeiner Stärkungsmittel und Präparate durchgeführt.

Behandlung von chronisch laufender Nase mit Medikamenten

Zuallererst zielt die Wirkung aller Apothekenmedikamente, die diese Krankheit behandeln, darauf ab, die Fehlfunktion der Nasenschleimhaut wiederherzustellen. In diesem Fall werden Medikamente verwendet, die solche Wirkungen haben:

  • Antiseptikum;
  • antibakteriell;
  • feuchtigkeitsspendend;
  • Antiphlogistikum;
  • Anti allergisch;
  • Vasokonstriktor;
  • Sklerosierung.

Das Hauptziel der Ernennung dieser Fonds besteht darin, die weitere Vermehrung pathogener Bakterien zu verhindern und deren Wirkung zu neutralisieren. Warum Collargol, Protargol, Pinosol, Mupirocin oder Targesin in Form von Salben oder Tropfen verwenden.

Bei atrophischen Formen der Krankheit werden Öllösungen der Vitamine E und A in Form von Tropfen verwendet, um das Epithel zu befeuchten und getrocknete Krusten zu erweichen. Bei atrophischer eitriger Rhinitis (diese Art von Krankheit wird auch als Ozena bezeichnet) werden Tampons in die Nasenhöhle eingeführt, die mit Synthomycinsalbe oder Vishnevsky-Salbe gesättigt sind. Dies muss nach dem Entfernen der Krusten durch Waschen der Nasenhöhle mit Wasserstoffperoxid, Kaliumpermanganatlösungen oder Dioxidin erfolgen.

Bei chronisch laufender Nase erfolgt die Behandlung am besten mit Tropfen und Salben auf Ölbasis in der Nase. Diese Formen von Medikamenten wirken sanft und nachhaltig auf die Nasenschleimhaut.

Zur allgemeinen Stärkung des Immunsystems werden biogene Stimulanzien verschrieben, beispielsweise B-Vitamine oder Aloe-Extrakt in Form von intramuskulären Injektionen. Die Stimulierung der Immunität kann auch mit Instrumenten wie Interferon oder Derinat erreicht werden.

Bis vor kurzem waren Antihistaminika der ersten Generation das Mittel zur Behandlung allergischer Formen. Aber leider haben sie solche Nebenwirkungen:

  • Kopfschmerzen;
  • ständige Schläfrigkeit;
  • Verletzung der Bewegungskoordination;
  • beeinträchtigte Aufmerksamkeit.

Moderne Antihistaminika haben solche Wirkungen nicht, daher werden sie erfolgreich zur Heilung einer allergischen Rhinitis eingesetzt. Diese Medikamente umfassen Zyrtec, Allergodil, Telfast, Nazonex, Claritin usw. Diese Medikamente werden in Form von Tabletten, Sprays und Tropfen zur oralen Verabreichung verwendet.

Oft können verstopfte Nase und starker Flüssigkeitsausfluss nicht ohne die Verwendung von Vasokonstriktor-Medikamenten beseitigt werden. Daher können bei der komplexen Behandlung der chronischen Rhinitis auf diese Mittel nicht verzichtet werden. Diese Medikamente umfassen Nazivin, Adrianov, Sanorin, Xymelin, Tizin usw..

Die Langzeitanwendung von Arzneimitteln mit vasokonstriktorischer Wirkung ist eine der häufigsten Ursachen für das Auftreten einer medikamenteninduzierten chronischen Schnupfen.

Bei fortgeschrittenen und schweren Formen dieser Krankheit, die von anderen entzündlichen Erkrankungen des Nasopharynx begleitet werden, werden Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum verschrieben - Ampioks, Ampicillin, Gentamicin.

Chirurgische Behandlung der chronischen Rhinitis

Trotz der Vielzahl therapeutischer Behandlungen ist manchmal unklar, wie chronische Rhinitis geheilt werden kann. In einigen Fällen ist es nicht möglich, den gewünschten Effekt allein mit Medikamenten zu erzielen..

Dies bezieht sich zunächst auf die Arten von Krankheiten, wenn es zu einer Verdickung der Schleimhaut und einer pathologischen Proliferation der Membran kommt. Chirurgische Methoden sind am effektivsten bei der Behandlung von chronischer hypertropher Rhinitis. Die Bedeutung der Operation besteht darin, die Nasenatmung zu erleichtern und das Lumen der Nasengänge zu erhöhen.

Methoden des chirurgischen Eingriffs bei der Behandlung von chronisch laufender Nase:

  • Verschiebung der äußeren Nasenwand der unteren Nasenmuschel zur Außenwand;
  • teilweise Entfernung der unteren Nasenmuschel der hinteren Enden;
  • Entfernung von überschüssigem vergrößertem Gewebe.

Bei einer leichten Vergrößerung der Nasenschleimhaut wird eine Kauterisation mit Trichloressigsäure angewendet. In den späteren Stadien der Krankheit wird die Kryodestruktionsmethode angewendet (Zerstörung der Nasenschleimhaut mit flüssigem Stickstoff). Der traditionelle chirurgische Eingriff ist die Entfernung bestimmter Bereiche der Nasenschleimhaut.

Eine Operation in irgendeiner Form ist nur unter Bedingungen eines bereits vollständig geformten menschlichen Körpers möglich. Daher wird diese Methode bei der Entscheidung, wie eine chronisch laufende Nase bei einem Kind behandelt werden soll, nicht berücksichtigt.

Alternative Behandlungsmethoden

Wie Sie eine chronisch laufende Nase zu Hause heilen können, zeigt eine Sammlung von Rezepten für die traditionelle Medizin am besten. Meistens werden jedoch antibakterielle Mittel und Feuchtigkeitscremes mit langer und milder Wirkung eingesetzt. Alternative Behandlungsmethoden sind die sicherste Methode, da alle Rezepte auf der Verwendung natürlicher, natürlicher Inhaltsstoffe basieren..

Für die Behandlung dieser Krankheit gelten in der Regel:

  • Natriumchloridlösung oder Meerwasser zum Waschen der Nasengänge;
  • Nasentropfen auf Ölbasis;
  • Imkereiprodukte oder direkt Honig zur Herstellung von Salben für die Nase;
  • wärmende Fußbäder, einschließlich senfgetrockneter Nachtbäder;
  • Infusionen und Abkochungen von Heilkräutern zur Verwendung im Inneren.

Die Aufgabe, wie eine chronisch laufende Nase zu Hause geheilt werden kann, ist ziemlich schwierig, jedoch vollständig lösbar. Das Wichtigste ist, das Behandlungsschema einzuhalten und alle Mittel genau wie angegeben einzunehmen. Um beispielsweise trockene Krusten zu entfernen, müssen diese zunächst mit Ölsalben oder Tropfen erweicht werden. Nur dann können sie mit Kochsalzlösung gewaschen werden.

Die einzige Art von chronisch laufender Nase, bei der die traditionelle Medizin nicht helfen kann, ist die vasomotorische allergische Rhinitis. In diesem Fall werden natürliche Präparate als allgemeine Verstärkungsmittel in der Zwischenzeit eingesetzt..

Physiotherapeutische Methoden bei der Behandlung der chronischen Rhinitis

Die Wirkung physikalischer Faktoren auf den menschlichen Körper wird in der traditionellen Medizin seit langem zur Behandlung aller Arten von Krankheiten eingesetzt, höchstwahrscheinlich in allen Zweigen.

Die wichtigsten Methoden zur Exposition gegenüber Physiotherapie umfassen:

  • Magnetotherapie;
  • UHF-Therapie;
  • ultraviolett;
  • Elektrophorese;
  • Inhalation von Arzneimittelhardware;
  • ionisierte Belüftung;
  • Schlammtherapie;
  • Mikrowellentherapie.

Physiotherapiemethoden können gleichzeitig mit anderen Behandlungsarten angewendet werden. Es wird jedoch empfohlen, dies während der Rehabilitation oder Genesung durchzuführen. Es ist zu berücksichtigen, dass in bestimmten Fällen physiotherapeutische Maßnahmen kontraindiziert sein können. Beispielsweise ist es unmöglich, nach einem chirurgischen Eingriff eine Erwärmung anzuwenden, da die Entspannung einer deformierten Gefäßwand zu Blutungen führen kann.

Krankheitsprävention

Heutzutage beginnen viele Krankenhäuser, neue Behandlungsmethoden einzuführen - den Einsatz eines Lasers, photodynamische Therapie, Ultraschall, Radiowellenchirurgie. Darüber hinaus finden Sie jetzt in jedem Haus eine Sammlung von Volksbehandlungsmethoden. Daher gibt es derzeit einfach keinen Raum für Zweifel, ob eine chronisch laufende Nase geheilt werden kann. Natürlich ist es möglich. Eine umfassende und korrekt verschriebene Behandlung wird in der Lage sein, absolut jede Krankheit und chronisch laufende Nase einschließlich zu besiegen.

Die Vorbeugung einer Krankheit ist jedoch immer viel einfacher als die Behandlung. Besonders eine solche unangenehme Krankheit nennt man chronisch laufende Nase. Da einige Arten dieser Krankheit eine Person länger als ein Jahr verfolgen können. Damit Sie keine Kopfschmerzen bekommen und darüber nachdenken, wie Sie eine chronisch laufende Nase behandeln können, müssen Sie Ihren Lebensstil mit allen verfügbaren Mitteln gesund machen. Wenn Sie täglich auf Ihre Gesundheit achten, können Sie sich und Ihre Familie vor Geldverlust und Zeitverlust bei der Behandlung einer chronischen Erkältung und anderer Krankheiten schützen.

Wie man eine chronisch laufende Nase zu Hause bei Erwachsenen schnell heilt

Symptome der Krankheit

Anzeichen einer vasomotorischen Rhinitis bei einem Kind scheinen eher nicht dem Standard zu entsprechen. Ihr Hauptmerkmal ist die Häufigkeit des Auftretens. In einigen Fällen wird ständig eine verstopfte Nase beobachtet. Während einer Verschlimmerung der Krankheit können Schleimausfluss, Juckreiz in der Nase, häufiges Niesen und Kopfschmerzen auftreten..

Gefäßrhinitis tritt ganz plötzlich auf und kann genauso gut verschwinden. Nachts verschlechtert sich der Zustand des Kindes oder Erwachsenen stark. Dies ist darauf zurückzuführen, dass während des Schlafes das parasympathische Nervensystem aktiviert wird, wodurch die Nasenschleimhaut stark anschwillt und die Atmung erschwert wird. Der Patient kann nicht genug schlafen und sich vollständig entspannen.

Bei Rhinitis wird eine verstopfte Nase hauptsächlich auf der Seite beobachtet, auf der die Person liegt. Diese Tatsache ist auf die Eigenschaften der Funktion von Vasokonstriktoren zurückzuführen, die auf ihre Schwäche hinweisen.

Die vasomotorische Rhinitis hat bei Kindern stärkere Symptome als bei Erwachsenen. Die allergische Form der Krankheit beruht auf der Wirkung einer Vielzahl von Lebensmitteln, Pflanzenpollen und vielen anderen Faktoren. Eine Besonderheit dieser Form der Krankheit ist, dass die Allergie in einigen Fällen saisonabhängig ist.

Bei Kindern tritt die Krankheit hauptsächlich im Alter von über 7 Jahren auf. Neben einer laufenden Nase und einer verstopften Nase treten weitere Symptome auf: ständige Kopfschmerzen, schlechter Schlaf, erhöhte Müdigkeit usw. Gedächtnisstörungen und Appetitlosigkeit sind nicht ausgeschlossen. Diese Anzeichen sind auch bei Erwachsenen vorhanden, aber bei Babys sind sie viel intensiver..

Infolge ständiger verstopfter Nase treten Tränenfluss, Hyperämie des Gesichts und der Augenlider auf. Chronische vasomotorische Rhinitis ist durch stärker geschmierte Manifestationen gekennzeichnet, es kommt jedoch zu einer konstanten Schwellung der Schleimhaut. Unter diesem Einfluss treten schwere Schlafprobleme auf. Es ist sehr schwierig, eine verstopfte Nase mit Vasokonstriktor-Medikamenten zu lindern. Infolge des Mangels an rechtzeitiger Behandlung entwickeln sich Atemnot und Lungenfunktionsstörungen.

Alternative Behandlung

Die häufigste Aktion, die Patienten ausführen, wenn sie mit einer vasomotorisch laufenden Nase konfrontiert werden, besteht darin, Apothekentropfen für die Nase zu verwenden. Gefährliche Gesundheitsrisiken.

Es kommt nicht nur auf die mögliche Manifestation von Allergien an, sondern auch auf die Tatsache, dass Wirkstoffe, die Blutgefäße verengen können, sowohl pathogene als auch günstige Mikroflora eliminieren.

Nach Verwendung solcher Tropfen wird die Nasenhöhle als leblos charakterisiert. In Zukunft können verschiedene Krankheiten auftreten: ein Gefühl der Trockenheit in der Nasenhöhle, Geruchsmangel, es ist unmöglich, durch die Nase zu atmen.

Alternative Behandlungsmethoden sind besonders effektiv und schonend. Es ist jedoch notwendig, einen Arzt für eine Erstdiagnose und die Ernennung der richtigen Methoden zu konsultieren.

Nasenspülung

Das Reinigen der Nasengänge mit hausgemachten Nasenspülprodukten ist ein hochwertiges Hygieneverfahren, das es ermöglicht, Fremdkörper aus der Nase zu entfernen. Darüber hinaus hilft die Technik, lokale Symptome zu lindern und die Atmung durch die Nase zu verbessern..

Zum Waschen perfekt:

  1. Schwache Lösung mit Meersalz. Sie können das übliche verwenden.
  2. Tinktur auf den Blättern der Ringelblume ist eine ausgezeichnete Medizin.

Um die Kochsalzlösung zuzubereiten, nehmen Sie einen Esslöffel Salz und verdünnen Sie es in einem Glas sauberem kochendem Wasser. Spülen Sie Ihre Nase zweimal täglich.

Bei der Infusion von Ringelblumen werden drei Löffel Blütenstände dieser Pflanze verwendet. Die therapeutische Komponente wird in eine Thermoskanne gegossen und mit einem halben Liter kochendem Wasser gegossen. Lassen Sie das Produkt drei Stunden ziehen. Dreimal täglich anwenden.

Nasentropfen

Wenn die Schleimhaut der Nasenhöhle hyperaktiv wird, hilft Rübensaft, unangenehme Symptome zu bekämpfen. Traditionelle Tropfen, die dieses Gemüse verwenden, helfen dabei, die Anzeichen einer Rhinitis zu beseitigen, die die aktive Produktion von Schleimsekreten sind. Die Nasenatmung wird wiederhergestellt.

Um solche Tropfen zuzubereiten, nehmen Sie die Rüben und reiben Sie sie auf einer feinen Reibe. Drücken Sie dann den Saft aus der resultierenden Aufschlämmung durch das Käsetuch. Mischen Sie den Saft zu gleichen Teilen mit Wasser.
Darüber hinaus wird bei der Behandlung der vasomotorischen Rhinitis zu Hause Birkensaft verwendet.

Dies ist die zweitbeliebteste Art von Tropfen. Gut für die Behandlung eines Babys. Nektar hat einen besonderen Geschmack, der keinen Ekel hervorruft. Daher wird das Baby bei dieser Therapiemethode keine ernsthaften Beschwerden haben. Vor der Anwendung muss jedoch ein Kinderarzt konsultiert werden.

Inhalation

Um eine verstopfte Nase zu beseitigen, die mit Rhinitis einhergeht, hilft das Einatmen mit Zusatz natürlicher Bestandteile.

Verdünnen Sie beispielsweise ätherische Öle in Heißwasserbehältern. Beugen Sie sich über das Geschirr, bedecken Sie es mit einem Handtuch und atmen Sie. Sie können einen Vernebler kaufen.

Öle von Pflanzen wie:

Tonanwendungen

Für die Herstellung von vasomotorischen Erkältungsmitteln eignet sich blauer Ton hervorragend. Diese Komponente hilft, die Durchblutung zu verbessern, reguliert den Stoffwechsel, hat die Eigenschaft, Entzündungen zu lindern..

Das blaue Tonpulver wird in einer Glasschüssel mit Wasser gemischt. Die Masse muss gleichmäßig sein.

Die Mischung in einem Wasserbad vorheizen. Die Temperatur des Produkts sollte vierzig Grad betragen. Warmer Ton wird in der Nähe der Nebenhöhlen aufgetragen und eine halbe Stunde lang aufbewahrt..

Massage

Um eine verstopfte Nase zu lindern, können Manipulationen zur Massage der Nase durchgeführt werden. Tippen Sie leicht auf die Nasenspitze und massieren Sie den Bereich jeder Kieferhöhle.

Diese Maßnahmen helfen, den Abfluss von Schleimsekreten aus den Nasenwänden zu beschleunigen, wodurch sich die Atmung normalisiert..

Wie man vasomotorische Rhinitis heilt

In jüngerer Zeit wurde die Operation während der Behandlung aktiv angewendet, und es war ziemlich schwierig, diese Krankheit ohne Operation zu heilen. Jetzt wird die Behandlung der vasomotorischen Rhinitis bei Erwachsenen und Kindern jedoch auf verschiedene Weise durchgeführt. Beispielsweise wurden kürzlich physiotherapeutische Verfahren verwendet, um einen akuten Anfall von Rhinitis zu lindern. Die Physiotherapie besteht aus mehreren Kursen, die etwa zehn Eingriffe umfassen. Manchmal geht eine solche Physiotherapie mit Akupunktur einher, mit deren Hilfe sich das Nervensystem des Patienten verbessert.

Welche Medikamente in der Behandlung zu verwenden

Um chronische vasomotorische Rhinitis zu heilen, sollten die wirksamsten Medikamente verwendet werden. Es gibt mehrere Medikamente, die am häufigsten in der Behandlung eingesetzt werden:

  • Rinza. Diese Pillen werden oft verwendet, um Rhinitis für immer loszuwerden. Die Zusammensetzung dieses Arzneimittels enthält Chlorpheniramin, das Histaminrezeptoren blockiert. Aufgrund ihrer Blockade nimmt die Durchlässigkeit der Kapillaren ab und eine Schwellung des Nasopharynx wird beseitigt. Bevor Sie dieses Arzneimittel anwenden, sollten Sie die Dosierung bestimmen. Für einen Erwachsenen reicht es aus, täglich 3-4 Tabletten einzunehmen. Für Kinder beträgt die optimale Dosis 1-2 Tabletten pro Tag.
  • Nazonex. Dieses Medikament wird sehr oft zur Behandlung von Schnupfen und Husten eingesetzt. Nasonex wird als Spray verkauft, das mit vasomotorischer Rhinitis in die Nase injiziert werden muss. Dieses Spray ist sehr nützlich, da Sie mit Ego die Schleimmenge in der Nasenhöhle reduzieren und Entzündungen lindern können. Während der Behandlung sollte einmal täglich in jedes Nasenloch injiziert werden. Nasonex wird nicht für Kinder unter 12 Jahren empfohlen, da dies negative Folgen haben kann..
  • Desrinitis. Das Arzneimittel wird häufig zur Behandlung und Vorbeugung von vasomotorischer Rhinitis eingesetzt. Mit diesem Werkzeug können Sie Niesen und Nasenverbrennungen loswerden. Auch nach regelmäßiger Anwendung von Desrinitis verschwindet die Tränenflussbildung vollständig. Um die optimale Dosierung zu bestimmen, wird empfohlen, Ihren Arzt zu konsultieren. Er wird Ihnen auch sagen, wie lange Desrinitis eingenommen werden sollte. Bevor Sie das Produkt verwenden, müssen Sie sich mit den Kontraindikationen vertraut machen. Es kann nicht von Menschen mit Augenherpes und Frauen in den Wechseljahren angewendet werden..
  • Delfin. Dieses Medikament ist ein ziemlich wirksames Mittel, das Echinacea und Wildrose enthält. Diese Nasenspülung wird verwendet. Während des Gebrauchs können Sie Flüssigkeit in die Nase gießen oder den Hohlraum mit einem angefeuchteten Stift schmieren. Vor der Behandlung der Krankheit sollte eine Behandlungslösung vorbereitet werden. Dazu wird 300 ml warmem Wasser mit einem Beutel Dolphin versetzt. All dies wird gründlich gemischt und 30-40 Minuten lang infundiert. Verwenden Sie das Produkt täglich für 2-3 Wochen.

Wie man vasomotorische Rhinitis Volksheilmittel loswird

Sehr oft wird die vasomotorische Rhinitis bei Erwachsenen mit Volksheilmitteln behandelt, die Vitamine und viele andere nützliche Komponenten enthalten. Zur Behandlung der vasomotorischen Rhinitis können Sie solche Volksheilmittel verwenden:

  • Kräutertee. Zur Bekämpfung von Erkältungen und Rhinitis wird häufig Kräutertee verwendet. Mit seiner Hilfe wird auch eine Prophylaxe der vasomotorischen Rhinitis durchgeführt. Um ein Getränk zuzubereiten, müssen gleiche Mengen in den Behälter gegeben werden, in den Wasser, Brennnessel, Kamille, Thymian und Himbeerblätter gegossen werden. Wenn der Tee nach dem Kochen zu klar ist, wurden ihm nur wenige Kräuter hinzugefügt. Alle Zutaten werden ca. 40 Minuten gekocht und auf Raumtemperatur abgekühlt. Trinken Sie das zubereitete Getränk täglich vor den Mahlzeiten..
  • Kalanchoe. Während der Behandlung wird üblicherweise Kalanchoe-Saft verwendet, der am besten nur aus jungen Blättern zubereitet wird. Zur Herstellung des Produkts sollten einige Tropfen frisch gepresster Saft mit 200 ml Wasser gemischt werden. Während der Behandlung werden drei Tropfen Flüssigkeit in jedes Nasenloch gegeben. Wenn nach der Entnahme von Schleim aus der Nasenhöhle die Behandlung gewirkt hat. Der Behandlungsverlauf dauert so lange, bis die Hauptsymptome der Krankheit vollständig verschwunden sind..
  • Zuckerrüben. Einige Leute fragen sich, ob diese Krankheit mit Rüben geheilt werden kann. Es ist definitiv möglich, da man daraus Saft bekommen kann, der bei der Bewältigung der Krankheit hilft. Während der Verwendung müssen Sie jedoch vorsichtig sein, da dieses Tool nicht für jeden geeignet ist. Fügen Sie zur Zubereitung des Arzneimittels 8-10 Tropfen frischen Saft in 300 ml Wasser hinzu. Jeden Tag sollten ein paar Tropfen in jedes Nasenloch getropft werden. Nach dem Auftragen von Rote-Bete-Saft können starke Schmerzen in den Augen auftreten..

Behandlung

Wie wird eine vasomotorische Rhinitis behandelt? Zunächst sollten Sie die Reflexerregbarkeit der Membranen der Nasenhöhle verringern, den Tonus des Gefäßsystems normalisieren und deren Blutfüllung verringern.

Es ist erwähnenswert, dass es nicht immer möglich ist, das Problem vollständig zu beseitigen, aber es ist möglich, regelmäßig eine lange stabile Remission zu erreichen.

Drogen Therapie

Die Behandlung der vasomotorischen Rhinitis bei Erwachsenen mit Arzneimitteln basiert auf folgenden Mitteln:

  • Anästhesieblockade der Nase.
  • Medikamente, deren Wirkung auf die Normalisierung der Durchblutung abzielt: Aescusan oder Stugeron.
  • Tropfen und Sprays zur Verengung von Blutgefäßen: Naphthyzinum, Rinonorm.
  • Spülen der Nasenhöhle mit Produkten, die Meerwasser enthalten: Aqua Maris, Dolphin.
  • Glucocorticosteroid-Sprays: Nasobek, Nazonex.
  • Im Falle einer allergischen Reaktion wird die Nasenhöhle mit Cromhexal oder Allergodil gespült. Verschreiben Sie Suprastin oder Zodak.

Physiotherapie

Physiotherapiemethoden können mit Medikamenten kombiniert werden, um die Wirksamkeit zu verbessern. Folgende Verfahren sind vorgeschrieben:

  • Elektrophorese.
  • Lasereffekt auf die Nasenmuschel.
  • Phonophorese.
  • Magnetfeldtherapie.
  • Atemübungen.
  • Nasenmassage.
  • Kontrastdusche für die Nasenschleimhaut.
  • Reflexzonenmassage.

Für die Behandlung der Krankheit ist es sehr wichtig, alle Probleme im Nasopharynx zu beseitigen. Beseitigen Sie Infektionsherde und Septumdefekte

Reduzieren Sie die Exposition gegenüber schädlichen externen Quellen: Allergenen, Tabak, Kühlung, schmutzige Luft.

Operativer Eingriff

Wenn eine medikamentöse Therapie mit physiotherapeutischen Methoden nicht zur Beseitigung der vasomotorischen Rhinitis führt, wird die Entscheidung getroffen, eine chirurgische Operation durchzuführen:

  • Vasotomie.
  • Ultraschallzerfall.
  • Laser-Fotozerstörung.

Eine Operation bei einer vasomotorischen Rhinitis wird als der einzig mögliche Weg zur Behandlung einer neurovegetativen Variante der Krankheit angesehen. Die Operation wird auch in Fällen vorgeschrieben, in denen ein Problem in der Struktur der Nasenstruktur festgestellt wird..

Die Dauer der Operation beträgt höchstens 20 Minuten. Während des Eingriffs wird eine Vollnarkose oder Lokalanästhesie durchgeführt. Nach dem Eingriff ist der Patient mehrere Stunden im Krankenhaus und wird dann nach Hause entlassen. Bei Komplikationen wird der Patient mehrere Tage in einem Krankenhaus hospitalisiert.

Methoden der traditionellen Medizin

Die Hausmedizin bei der Behandlung dieser Krankheit ist besonders wirksam. Alle Methoden müssen jedoch mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden. Hier sind einige nützliche Rezepte:

  1. Sonnenblumenöl kochen. Verwenden Sie zu diesem Zweck am besten ein Wasserbad. Fügen Sie Karottensaft in gleichen Anteilen zum Öl hinzu. Dann drei Tropfen Knoblauchsaft. Rühren Sie das Produkt und verwenden Sie es als Nasentropfen. Das Medikament kann nicht länger als einen Tag gelagert werden, es wird vor der Verwendung hergestellt.
  2. Viele machen Tropfen aus Rote-Bete-Saft, seien Sie vorsichtig - sie können die Schleimhaut verbrennen. Es ist besser, Tropfen mit Wasser zu verdünnen. Sie können Lotionen herstellen - Watte in Rübensaft einweichen und 15 Minuten lang in das Nasenloch geben. Wiederholen Sie dann den Vorgang ab dem zweiten Nasenloch. Tampons werden dreimal täglich verwendet, die Behandlung dauert fünf Tage.
  3. Kombinieren Sie Honig und Pfefferminzöl. Das Verhältnis ist zwei zu eins. Es wird eine Salbe sein. Schmieren Sie damit die Nasenhöhle..

Nach der Behandlung mit unkonventionellen Methoden wird empfohlen, sich ambulant einer Physiotherapie zu unterziehen, um das Risiko eines erneuten Auftretens der Krankheit auszuschließen.

Behandlung der vasomotorischen Rhinitis bei Erwachsenen

Nachdem andere Arten der chronischen Rhinitis abgelehnt wurden, wird die Diagnose einer vasomotorischen Rhinitis gestellt. Einerseits ist es gut. Vasomotorische Rhinitis kann im Gegensatz zu allergischen geheilt werden.

Die Behandlung ist jedoch komplex und langwierig und umfasst verschiedene Therapiemethoden.

Chirurgische Behandlung

Es ist erwiesen, dass die Ursache der vasomotorischen Rhinitis häufig ein gekrümmtes Nasenseptum, ein hervorstehender Kamm oder Adenoide ist.

Diese Formationen reizen die empfindliche Schleimhaut und verursachen Schwellungen und Schleimbildung..

Wenn ein HNO-Arzt eines dieser Probleme entdeckt hat, kann er eine schnelle Lösung anbieten. In solchen Fällen kann eine Operation den Patienten für immer von Rhinitis befreien..

Es kommt vor, dass anatomisch mit der Nase alles in Ordnung ist, aber es gibt Rhinitis. Die Essenz des Problems liegt in zu reaktiven Gefäßen der Nasenschleimhaut.

Sie reagieren scharf auf Änderungen der Lufttemperatur, Gerüche, Belastungen und dehnen sich sofort aus, was zu einer verstopften Nase führt. Dann empfehlen Ärzte Ultraschall- oder Elektroplasma-Koagulation.

Die Bedeutung dieser Operationen ist die teilweise Zerstörung der Schleimhautgefäße.

Laserbehandlung

Eine der vielversprechendsten Methoden ist die Laserbehandlung. Während des Eingriffs haften die zusätzlichen Gefäße der Nasenschleimhaut zusammen und verschwinden. Nachdem der Laser kein Narbengewebe bildet, werden keine Schmerzmittel benötigt.

Ein positives Ergebnis in Form einer freien Nasenatmung wird von 9 von 10 Personen festgestellt.

Die Operation findet unter örtlicher Betäubung statt, was bedeutet, dass fast keine Kontraindikationen vorliegen. Nachdem keine Blutungen aufgetreten sind, müssen Sie mehrere Tage lang keine engen Turunden in der Nase tragen, um den Blutfluss zu stoppen.

Zu Hause wird dem Patienten für einige Zeit nicht empfohlen, Alkohol zu trinken, Bäder und Saunen zu besuchen. Dies soll Nasenbluten aufgrund von Bluthochdruck verhindern..

Massage

Die Ansammlung von Schleim in der Nasenhöhle kann nicht immer durch einfaches Ausblasen entfernt werden..

Ödematöse Wände lassen den Inhalt nicht so leicht passieren, und es ist gefährlich, täglich vasokonstriktive Tropfen zu verwenden.

Massieren der Nase hilft, Schleim loszuwerden. Massieren Sie den Nasenrücken und die Spitzen auf den Nasenflügeln einige Minuten lang.

Dies verbessert den Blutabfluss aus den Hohlräumen und erleichtert die Schleimabgabe etwas.

Eine solche regelmäßige Massage in Kombination mit dem Waschen kann Vasokonstriktortropfen ersetzen..

Blockade

In der Medizin ist Blockade die Einführung von Lokalanästhetika in der Nähe des Hauptnervs oder des Nervenplexus..

Die Medikamente frieren tatsächlich die Nerven ein und reduzieren ihre Aktivität.

Es wird eine Novocainlösung verwendet, die in den Bereich der unteren Nasenmuschel (in der Nase) injiziert wird. Die Schwellung nimmt nach den ersten Eingriffen ab, aber für eine langfristige Wirkung wird ein Verlauf von 10 Blockaden empfohlen.

Physiotherapie

Nicht-medikamentöse Methoden helfen auch außerhalb der akuten Phase, wenn praktisch kein Ausfluss aus der Nase erfolgt. Die diadynamische Therapie besteht in der Verwendung diadynamischer Ströme von einer in der Nase befindlichen Elektrode.

Ein Kurs von mindestens 10 Eingriffen erleichtert das Atmen erheblich und verringert die Wahrscheinlichkeit einer Überlastung in der Zukunft. Menschen, die eine diadynamische Therapie anwenden, haben berichtet, dass sie die Verwendung von Vasokonstriktor-Tropfen eingestellt haben.

Die Calciumchlorid-Elektrophorese hilft manchmal bei Patienten mit vasomotorischer Rhinitis.

Das Wesentliche des Verfahrens ist, dass durch die Einwirkung von Strömen Calciumionen vom Tampon zur Nasenschleimhaut gelangen.

Calcium stärkt die Blutgefäße und verhindert deren Schwellung. Wenn es eine allergische Komponente gibt, macht es auch Calciumchlorid einfacher.

Die Wiederherstellung des Atems erfolgt nach den ersten beiden Eingriffen, aber der Effekt ist kumulativ und die Nase atmet nach dem vollständigen Verlauf so viel wie möglich.

Arzneimittelbehandlung

Eine Person kommt in der Regel nach mehreren Jahren erfolgloser medikamentöser Therapie zur Operation oder Laserbehandlung.

Medikamente helfen jedoch vielen Menschen und lindern den Zustand während der Exazerbationen erheblich. Verschiedene Gruppen von Arzneimitteln werden in Form von Tropfen, Tabletten, Inhalationen und Sprays verwendet.

Die Hauptsache, die Menschen oft vergessen - die Verwendung von Vasokonstriktor fällt länger als 5-7 Tage an sich provoziert Rhinitis.

Diese Mittel wurden für akute Zustände erfunden, bei denen ein schweres entzündliches Ödem die Atmung stark behinderte. Die Anwendung bei chronischer vasomotorischer Rhinitis bedeutet, eine laufende Nase zu verschlimmern..

Diagnose der Krankheit

Eine vorläufige Diagnose einer „vasomotorischen Rhinitis“ kann von einem HNO-Arzt gestellt werden, basierend auf:

  • Patientenbeschwerden.
  • Rhinoskopie - Untersuchung der Nasenhöhle mit speziellen Nasenspiegeln.

Die weitere Diagnose wird durch eine Reihe von Labor- und Instrumentenstudien durchgeführt. Um die allergische Natur der Krankheit auszuschließen oder zu bestätigen, wird ein Patient mit Verdacht auf vasomotorische Rhinitis verschrieben:

  • Allgemeine Blutanalyse. Die Ergebnisse mit einer neurovegetativen Form der Pathologie sind nahezu normal. Die allergische Form ist durch das Vorhandensein von Eosinophilie gekennzeichnet (eine Zunahme der Anzahl von eosinophilen Leukozyten im Blut).
  • Eine Blutuntersuchung auf Immunglobulin E. Ein erhöhter Spiegel dieser Antikörper ist ausschließlich für die allergische Form der Krankheit charakteristisch.
  • Hautallergietests (nur bei allergischer vasomotorischer Rhinitis durchgeführt) zum Nachweis eines Allergens, das eine laufende Nase hervorruft.
  • Immunogramm - eine umfassende Analyse, mit der der Zustand des Immunsystems beurteilt werden kann.
  • Bakterielle Inokulation von Sekreten aus Nase und Nasopharynx. Hilft, den Beitritt einer Sekundärinfektion zu identifizieren oder auszuschließen. Nachdem sie pathogene Mikroorganismen entdeckt haben, wird ihre Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika festgestellt, um weitere Taktiken der antibakteriellen Therapie auszuwählen.

Eine Reihe instrumenteller diagnostischer Studien sieht vor, dass:

  • Videoroskopie - ein schonendes Verfahren, bei dem die Nasenhöhle mit einem speziellen Endoskop untersucht wird, das mit einer Kamera ausgestattet ist, die ein Bild auf einem Monitor anzeigt.
  • Röntgenaufnahmen der Nebenhöhlen.
  • Rhinomanometrie - ein Verfahren zur Messung des intranasalen Drucks, mit dem der Grad der Verletzung der Nasenatmung beurteilt werden kann.
  • Computertomographie zur Klärung der Diagnose, bei der Polypen und pathologische Wucherungen identifiziert werden können.

Ursachen der Krankheit

Die Grundlage für die Entwicklung einer vesikulären Rhinitis ist eine Verletzung des autonomen Nervensystems. Oder besser gesagt - die Hypertonizität der Gefäße der Nasenhöhle, ihre Ausdehnung und infolgedessen eine übermäßige Blutversorgung.

Die Krankheit tritt bei erwachsenen Patienten über 20 Jahren auf. Meist leiden Frauen darunter. Sehr oft ist die vasomotorische Rhinitis eine der vielen Manifestationen einer vegetativen Gefäßdystonie.

Da es viele Faktoren gibt, die die Ausdehnung kleiner Gefäße unter der Schleimhaut hervorrufen, kann das Auftreten einer Rhinitis mehrere Gründe gleichzeitig haben. Darunter:

  • Frühere Infektionen (Erkältungen, SARS). Dies ist die häufigste Ursache für die Entwicklung einer nicht allergischen Erkältung. Normalerweise verschwinden akute Krankheitssymptome innerhalb weniger Tage, aber die laufende Nase bleibt noch eine Woche bestehen. Dies ist auf eine Stagnation des Schleims in der Nasenhöhle zurückzuführen, die die normale Luftzirkulation in den unteren Abschnitten behindert. Der Mangel an Behandlung während dieser Zeit führt häufig zu chronischen Entzündungen.
  • Arzneimittelbehandlung. In diesem Fall ist die vasomotorische Rhinitis eine Nebenwirkung der Einnahme von Medikamenten, hat kurzfristigen Charakter und verschwindet meistens nach Beendigung der Behandlung. Ödeme der Nasenschleimhaut und verstopfte Nase können durch Antidepressiva, blutdrucksenkende Medikamente, einige entzündungshemmende Medikamente und Potenzpillen verursacht werden.
  • Langzeitbehandlung mit Tropfen mit vasokonstriktorischer Wirkung. Der Hauptzweck dieser Mittel besteht darin, eine verstopfte Nase zu beseitigen, indem Schwellungen aus der Schleimhaut gelindert werden. Die Behandlung erfolgt in kurzen Kursen von 3-5 Tagen. Bei längerem Gebrauch machen diese Medikamente süchtig. Und vasomotorische Rhinitis - dies ist die Abhängigkeit, in der der Tonus der Blutgefäße unter der Nasenschleimhaut gestört ist.
  • Hormonelle Störungen. Diese Kategorie von Ursachen umfasst Erkrankungen der Schilddrüse, hormonelle Veränderungen bei Frauen während der Schwangerschaft, orale Kontrazeptiva oder Veränderungen entsprechend dem Menstruationszyklus.
  • Allergische Reaktion (Heuschnupfen, Stauballergie). Der ständige Kontakt der Schleimhaut mit einer reizenden Substanz führt zur Bildung eines anhaltenden Entzündungsprozesses in der Nasenhöhle und damit zu Atemversagen. Die vasomotorische allergische Rhinitis ist häufig saisonaler Natur und manifestiert sich während der Blütezeit. In komplexen Fällen verläuft die Krankheit gleichzeitig mit einer Bindehautentzündung und einer Verschlimmerung von Asthma bronchiale..

Allergische vasomotorische Rhinitis wird in zwei Formen unterteilt - saisonal und ganzjährig. Die saisonale Form äußert sich im Auftreten von Anfällen während des Aktivierungszeitraums des Allergens. Meistens ist dies die Zeit der Blütenpflanzen. Die ganzjährig laufende Nase manifestiert sich in der Erhaltung der Symptome unabhängig von der Jahreszeit - sie bleiben zu jeder Jahreszeit bestehen.

Welcher Arzt behandelt vasomotorische allergische Rhinitis??

Ein HNO-Arzt und ein Allergologe sind an der Diagnose und Behandlung der vasomotorischen allergischen Rhinitis beteiligt.

Diagnose

Die Diagnose einer allergischen vasomotorischen Rhinitis wird erst gestellt, nachdem alle anderen Formen der chronischen laufenden Nase ausgeschlossen sind. Beschwerden und Krankengeschichte umfassen das periodische Auftreten von verstopfter Nase und Schleimsekretion. Allergische Rhinitis wird durch die Abhängigkeit der Anfälle von der Jahreszeit angezeigt.

Während einer allgemeinen Untersuchung des Patienten können Anzeichen einer vegetovaskulären Dystonie festgestellt werden: Schwitzen, kalte Gliedmaßen, niedrige Körpertemperatur, Tachykardie, Hypotonie, Schläfrigkeit, hohe Reizbarkeit.

Um den Zustand der Schleimhaut der Nasenwege zu klären, wird eine Rhinoskopie durchgeführt - Untersuchung der Nasenhöhle mit einem Spezialwerkzeug. Während des Eingriffs werden vergrößerte und geschwollene Nasenmuscheln und zyanotische Schleimhäute festgestellt. Manchmal gibt es eine Krümmung des Nasenseptums.

Behandlung

Für die erfolgreiche Behandlung der Krankheit ist es wünschenswert, den Triggerfaktor der Pathologie zu identifizieren. Um die Symptome zu beseitigen, werden einige Gruppen von Medikamenten verwendet:

  • Nasensprays. In einigen Fällen werden zur Behandlung der vasomotorischen Rhinitis Sprays mit einem Kortikosteroid verschrieben, die mindestens einen Monat lang angewendet werden. Moderne Steroidmedikamente haben praktisch keine allgemeine Wirkung auf den Körper, so dass sie ab einem Alter von zwei Jahren angewendet werden können. Der Arzt ist für die Auswahl des Arzneimittels verantwortlich und berücksichtigt dabei die individuellen Merkmale des Körpers und das Stadium der Krankheit.
  • Antihistaminika - Bei einer allergischen Form der Krankheit werden Antihistaminika in Form von lokalen Sprays, Tabletten oder Lösungen verwendet. Mit der saisonalen Form der Pathologie entwickelt sich eine größere Wirkung aufgrund der prophylaktischen Verabreichung von Arzneimitteln im Voraus. Die am häufigsten verwendeten sind Loratadin, Cetrin usw..
  • Vasokonstriktor-Medikamente - Nasentropfen und Sprays aus der Gruppe der abschwellenden Mittel werden verwendet, um unangenehme Symptome zu lindern, z. B. Snoop, Nazivin, Naphthyzin. Die Hauptregel ist, dass sie nicht länger als 5 Tage in langen Kursen verwendet werden, da sich die Sucht entwickelt..

Wenn die medikamentöse Behandlung unwirksam ist, kann der Patient zur chirurgischen Behandlung überwiesen werden. Wenden Sie verschiedene Methoden an:

  • Vasotomie - die Zerstörung von Gefäßgelenken zwischen Periost und Schleimhaut der Nasenhöhle.
  • Kauterisation von Silbernitrat-Salz.
  • Galvanisieren - Zerstörung von Geweben durch einen erhitzten Metalldraht.

In der modernen chirurgischen Praxis werden zunehmend moderne Technologien eingesetzt - ein Laser, ein Elektrokoagulator und ein Funkmesser.

Komplikationen

Eine lang anhaltende vasomotorische Rhinitis kann durch die folgenden Pathologien kompliziert werden:

  • Polypen der Nasenhöhle - gutartige Formationen, Proliferation der Schleimhaut. Wenn der Polyp wächst, blockiert er den Nasengang und verursacht Verstopfung.
  • Otitis - verlängerte unerwünschte Prozesse in der Nasenhöhle können zur Entwicklung einer Entzündung im Mittelohr beitragen, da sie in direktem Zusammenhang mit dem Nasopharynx steht. Lesen Sie mehr über Mittelohrentzündung →

Verhütung

Um neue Anfälle von vasomotorischer Rhinitis zu verhindern, ist es wünschenswert, aggressive provokative Faktoren wie kalte Luft, Zigarettenrauch und Pollen von Pflanzen zu beseitigen. Um das Nervensystem, die Blutgefäße und den allgemeinen Körperwiderstand zu stärken, wird der Körper verhärtet - Morgenübungen, Kontrastdusche, häufige Spaziergänge. Es wird empfohlen, die Nasenhöhle regelmäßig mit Kochsalzlösung zu waschen..

Nur eine ganze Reihe von therapeutischen Maßnahmen wird dazu beitragen, die Krankheit und ihre unangenehmen Symptome loszuwerden

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Behandlung von Rhinitis bei Kindern gewidmet werden - eine scheinbar harmlose Krankheit kann schwerwiegende Folgen haben

Vasokonstriktor fällt

Solche Medikamente sind wirksam bei verstopfter Nase. Oft werden sie Adrenomimetika genannt. Die therapeutische Wirkung wird innerhalb von 8-10 Stunden beobachtet. Solche Medikamente haben einen begrenzten Verabreichungsverlauf. Hersteller stellen Medikamente in verschiedenen Formen her und können mit Tropfen, Sprays und Aerosolen behandelt werden..

Um die Symptome der vasomotorischen Rhinitis zu beseitigen, ist die Verwendung der folgenden Mittel wirksam:

Nasentropfen werden bei vasomotorischer Rhinitis nicht mehr als viermal täglich angewendet und sollten zwischen 5 und 7 Tagen angewendet werden. Nach der Behandlung sollte die wiederholte Anwendung der Tropfen nicht früher als nach 7 Tagen erfolgen. Vasokonstriktive Tropfen beeinflussen nicht die Grundursache für den Ausfluss und die Schwellung der Schleimhaut, sondern lindern nur die Symptome der Krankheit und die verstopfte Nase.

Eine zu verwendende Kontraindikation ist das Vorhandensein allergischer Reaktionen auf die Bestandteile der Tropfen. Ihre Verwendung wird nicht für Probleme mit der Funktion des Gefäß- und Herzsystems empfohlen. Bei Missbrauch von Vasokonstriktor-Medikamenten können Sucht und Atrophie der Schleimhaut auftreten.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Grippferon für Kinder Gebrauchsanweisung
In jüngster Zeit hat unter den Diagnosen von Kindern die Anzahl der Virusinfektionen zugenommen. Die Ärzte bemerkten: ARVI dauert länger und komplizierter. Ein hohes Risiko besteht für Kinder im Vorschulalter und Kleinkinder, für die es manchmal schwierig ist, ein Medikament auszuwählen.
TUAMINOHEPTAN (TUAMINOHEPTAN)
Sympathomimetikum. Es wird als Vasokonstriktor zur topischen Anwendung in der HNO-Praxis eingesetzt. Reduziert die Schwellung der Schleimhaut, verbessert die Durchgängigkeit der Nasenwege und erleichtert das Atmen.
Verfolgt schlechte Nase
Der Körper informiert den Menschen darüber, dass Veränderungen in ihm auf unterschiedliche Weise auftreten - Schmerzen, Krämpfe und Störungen verschiedener Art treten auf. Ein weiteres Signal, das nicht ignoriert werden kann, ist ein Geruch in der Nase.