ARVI: Symptome und Behandlung bei Erwachsenen

Eine der häufigsten Erkrankungen in der Nebensaison ist die akute Infektion der oberen Atemwege..

Es gibt keine Person, die zumindest einige der Symptome und die Behandlung von SARS bei Erwachsenen nicht auflistet.

Fast jeder Erwachsene leidet durchschnittlich einmal im Jahr an Grippe oder anderen Viruserkrankungen und Schulkinder 2-3 Mal. Epidemien und Pandemien betreffen bis zu 30% der Weltbevölkerung.

Oft leiden nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder an Erkältungen und Grippe. Gleichzeitig sind jedoch nicht alle Erkältungsmedikamente für die Anwendung bei Kindern zugelassen. Glücklicherweise gibt es eine AntiGrippin-Form für Kinder von Natur Product, die für die Anwendung bei Kindern ab 3 Jahren zugelassen ist. Wie die adulte Form von AntiGrippin besteht es aus drei Komponenten: Paracetamol, das eine fiebersenkende Wirkung hat, Chlorphenamin, das das Atmen durch die Nase erleichtert, verstopfte Nase, Niesen, Tränenfluss, Juckreiz und Rötung der Augen sowie Ascorbinsäure (Vitamin C), die daran beteiligt ist Die Regulierung des Kohlenhydratstoffwechsels erhöht den Widerstand des Körpers. 1

Die ersten Anzeichen von SARS bei Erwachsenen

Akute respiratorische Virusinfektionen treten auf, wenn Viren in den Körper eindringen, tropische Zellen des respiratorischen Epithels.

Es gibt viele von ihnen in der Natur, nicht alle sind ausreichend untersucht. Influenzaviren (A, B, C), Adenoviren, Rhinoviren, Coronaviren und Parainfluenzaviren sind die häufigste Ursache der Krankheit.

Das Vorhandensein eines bestimmten Pathogens wird durch Labortests bestätigt. Wenn letztere nicht durchgeführt wurden, wird eine akute Atemwegserkrankung diagnostiziert..

Sie können ARVI von einer kranken Person durch Tröpfchen in der Luft erhalten: während eines Gesprächs, Husten, Niesen.

Das Virus infiziert den Körper mit einer Abnahme der Immunität aufgrund von:

  • Unterkühlung;
  • Stress
  • Unterernährung und Unterernährung;
  • chronische Infektionen;
  • schlechte Ökologie.

Pathogene Mikroflora gelangen in die Atemwege und verursachen dort Entzündungen.

Die Inkubationszeit kann mehrere Stunden bis 5-7 Tage betragen. Die Dauer hängt von der Art des Erregers, dem Alter und dem Zustand des Körpers des Patienten ab.

Zu diesem Zeitpunkt fehlen die Symptome der Krankheit oder werden fast nicht beobachtet. Mikroben vermehren sich jedoch aktiv und werden auf andere übertragen.

Abhängig vom Virus und seinem Tropismus gegenüber einzelnen Zellen können auch die ersten Anzeichen einer akuten Virusinfektion der Atemwege variieren..

Einige Viren befallen selektiv die unteren Atemwege, andere infizieren das Epithel der Nasenhöhle oder des Auges, des Kehlkopfes oder des Rachens und andere betreffen Zellen des Magen-Darm-Trakts.

Wenn Sie den Ort der Infektionen kennen, können Sie diese korrekt diagnostizieren.

Unabhängig von der Ätiologie beginnt die Krankheit immer akut.

Typische Symptome akuter Virusinfektionen der Atemwege sind:

  • Fieber;
  • Anzeichen einer allgemeinen Vergiftung des Körpers (Kopfschmerzen, Schwäche, Fieber, Schmerzen in Muskeln und Gelenken);
  • laufende Nase
  • Husten usw..

Symptome von ARVI

Betrachten Sie die Symptome der Krankheit unter Berücksichtigung der häufigsten Viren:

Grippe

Eine Infektion mit Influenza A, B, C äußert sich in einer Vergiftung des Körpers:

  • Körpertemperatur steigt;
  • Schüttelfrost tritt auf;
  • schwindelerregender und schmerzender Kopf;
  • Muskelkater usw..

Die Schwere der Krankheit unterscheidet:

  • Grippe ist mild. Körpertemperatur 36 ° - 38 ° C. Infektiöse Toxikose ist mild oder fehlt.
  • Influenza mittlerer Schwere. Körpertemperatur 38,5 ° -39 ° C, mäßige Vergiftung: Schwäche, Kopfschmerzen.
  • Eine schwere Form der Krankheit ist gekennzeichnet durch einen Temperaturanstieg auf 40 bis 40,5 ° C, Schwindel, Benommenheit, Krämpfe, Halluzinationen und Erbrechen. Komplikationen (Enzephalitis, seröse Meningitis, Neuritis usw.) und bakterielle Komplikationen (Lungenentzündung, Otitis usw.) sind möglich.

Adenovirus-Infektion

Es wird von ausgeprägten katarrhalischen Phänomenen begleitet: laufende Nase, durch Husten, Schwellung und Halsschmerzen hervorgerufener Auswurf, Bindehautentzündung. Mandeln, zervikale und submandibuläre Lymphknoten nehmen zu.

Bei dieser Infektion ist häufiger als bei anderen akuten Infektionen der Atemwege der Verdauungstrakt in den Prozess involviert. Bauchschmerzen, häufiger Stuhlgang. Die Fortpflanzung des Adenovirus im Darmepithel führt zur Ausbreitung der Infektion und ihrer Fixierung in Leber und Milz.

Rhinovirus-Infektion

Es ist gekennzeichnet durch unkontrollierbare Rhinorrhoe, begleitet von trockenem Husten, Schwellung der Augenlider, Tränenfluss.

Während der Inspektion kann eine Mazeration der Haut um die Nasenlöcher festgestellt werden, manchmal gibt es Fieberbläschen auf den Lippen; Die Schleimhaut der Nase und des weichen Gaumens ist leicht hyperämisch.

Vergiftungssymptome sind normalerweise nicht vorhanden:

  • Allgemeinzustand ist zufriedenstellend;
  • Patienten können leichtes Unwohlsein bemerken;
  • leichte Kopfschmerzen;
  • Die Körpertemperatur ist in den ersten 1-2 Tagen oft normal oder leicht erhöht.
  • keine Veränderungen im Blut.

Die laufende Nase hält bis zu 7-14 Tage.

Wenn eine bakterielle Infektion vorliegt, können Komplikationen auftreten: Sinusitis, Mittelohrentzündung, Bronchitis, Lungenentzündung.

Parainfluenza

Meistens ist der Kehlkopf betroffen: ein raues bellendes Husten, lautes Atmen, Heiserkeit der Stimme werden bemerkt.

Atemwegsinfektion

Bei einer RS-Infektion sind die unteren Atemwege betroffen, es entsteht eine Bronchitis, die häufig obstruktiv ist. Das Hauptsymptom ist ein obsessiver trockener paroxysmaler Husten. Der Prozess kann verzögert sein, Rückfälle haben.

Coronavirus Infektion

Manifestiert durch Rhinitis mit stark wässrigem Ausfluss aus der Nase. Fieber und Vergiftungssymptome fehlen meist.

In schweren Fällen der Krankheit nimmt die Vergiftung zu, die unteren Atemwege sind betroffen, Husten, Atemnot, Keuchen treten auf.

Enterovirus-Infektion

Es hat eine Vielzahl von Symptomen. Es beginnt mit einem Temperaturanstieg auf 38-40 Grad, es gibt Kopfschmerzen, Schwindel, Schwäche, Fieber, Übelkeit und Erbrechen, Hautausschlag, Darmstörungen.

Die Temperatur ist von Natur aus wellig, mit einer katarrhalischen Form, einer laufenden Nase, trockenem Husten und Keuchen.

Wie ARVI bei Erwachsenen zu behandeln

Die Palette der zur Bekämpfung von Viren verwendeten Medikamente ist groß.

Gehen Sie bei der Ernennung von folgenden Kriterien aus:

  • breites Wirkungsspektrum;
  • die Möglichkeit, antivirale und immunmodulatorische Wirkungen zu kombinieren;
  • Nichttoxizität des Arzneimittels;
  • Minimierung von Nebenwirkungen;
  • mangelnde Resistenz von Viren gegen das Medikament;
  • Bezahlbarkeit.

Die wichtigsten sind Interferone und Interferoninduktoren, die bei jeder Form einer akuten Virusinfektion der Atemwege wirksam sind..

Unter diesen Amiksin, Arbidol, Alpharon, Fluferferon, Ingaron, Cycloferon, Kagocel-Anaferon, Ergoferon und andere.

Die Behandlung muss ab den ersten Stunden der Krankheit begonnen werden.

Wenn eine bakterielle Infektion mit einer Virusinfektion verbunden ist, werden bakterielle Lysate verschrieben, die die Immunität erhöhen und dem Wachstum von Krankheitserregern widerstehen: IRS-19, Imudon, Bronchomunal, Ribomunyl, Lycopid, Biostim und andere.

Darüber hinaus spielt die symptomatische Therapie eine große Rolle bei der Beseitigung der Krankheit und der Linderung ihrer Manifestation..

Mukolytische und schleimlösende Medikamente werden verschrieben: (ACC, Mucaltin, Infusion von Marshmallowwurzel, Wegerichblättern, Huflattich, Bromhexin, Ambroxol und anderen), nichtsteroidale und lokale Vasokonstriktor-Medikamente (Naphthyzin, Sanorin, Nashorn, Nasol, Knoxspray,.P.)

Alle Medikamente werden streng nach ärztlicher Verschreibung eingenommen. Vor dem Gebrauch ist es notwendig, die Anweisungen zu lesen.

Schwere Infektionen erfordern einen Krankenhausaufenthalt.

Volksheilmittel zur Behandlung von ARVI

Medikamente verursachen manchmal unerwünschte Nebenwirkungen, haben einige Kontraindikationen, sie erweisen sich nicht immer als billig, daher werden häufig alternative traditionelle Volksheilmittel für ARVI verwendet.

Meist verwendete Kräuter und Bienenprodukte.

Sie lindern Entzündungsprozesse gut und haben eine Mutter-Stiefmutter, Kamille, Ringelblume, Linde, Holunder, Oregano, Salbei, Schafgarbe, Hagebutte, die eine allgemein stärkende Wirkung auf den Körper haben. Abkochungen zur oralen Verabreichung, Lösungen zum Spülen und Einatmen, verschiedene Tinkturen und Salben werden aus Pflanzen hergestellt.

Zum Beispiel lindert eine Mischung aus zerkleinerten getrockneten Hagebutten (eine halbe Tasse), Ringelblumenblüten (3/4 Tasse) und Lindenblüten und -blättern (eineinhalb Tassen), die mit kochendem Wasser gefüllt und 2-3 Stunden in einer Thermoskanne aufgegossen werden, nicht nur Entzündungen und erleichtert das Atmen, sondern erleichtert auch das Atmen und erhöhen Sie die Immunität, füllen Sie den Körper mit Vitamin C auf.

Cranberrysaft, Tees aus Früchten und Blättern von schwarzen Johannisbeeren und Himbeeren - das sind die besten Helfer im Kampf gegen Viren.

Hals und Nase werden mit Kochsalzlösung gewaschen (ein Teelöffel pro Glas Wasser). Sie können ein paar Tropfen Jod hinzufügen..

Wenn die Temperatur nicht erhöht ist, sind Senffußbäder gut..

Zur Erholung und zu vorbeugenden Zwecken verwenden sie Zitronen, Orangen, getrocknete Aprikosen, Feigen, Ingwer und Honig. Zwiebeln und Knoblauch wirken bakterizid.

Sie können erhitzten Rotwein trinken, indem Sie Kräuter hinzufügen und Glühwein machen.

Die Hauptbedingungen für die Behandlung sind Bettruhe und die Verwendung einer großen Menge Flüssigkeit. Der Raum muss regelmäßig belüftet werden.

Was kann mit ARVI nicht verwendet werden

Einer der häufigsten Fehler beim Auftreten akuter Virusinfektionen der Atemwege ist die Ernennung von Antibiotika. Letztere haben keinen Einfluss auf Viren. Ihre Anwendung kann nur in Abwesenheit einer Besserung oder mit einer negativen Dynamik der Symptome an 5-7 Tagen nach Ausbruch der Krankheit gerechtfertigt werden.

Verwenden Sie keine kalten und sehr heißen Lebensmittel, hart- und langverdaulichen Lebensmittel, Würste und geräuchertes Fleisch sowie starke alkoholische Getränke.

Um eine Reizung entzündeter Schleimhäute zu vermeiden, müssen scharfe und salzige Lebensmittel vermieden werden..

Wenn ein Bad mit einer Erkältung gezeigt werden kann, dann kann bei einer Krankheit, die sich entwickelt hat, letztere zu einer Verschlechterung und Komplikationen führen.

Bei erhöhten Temperaturen kann man nicht heiß baden, im Wasser schwimmen.

Die zahnärztliche Behandlung ist auch nicht mit akuten Virusinfektionen der Atemwege vereinbar, da die Wahrscheinlichkeit der Ausbreitung von Viren bei zahnärztlichen Eingriffen hoch ist. Ausnahmen sind Notsituationen.

Natürlich sollte der Patient, der die Infektion trägt, unter einer warmen Decke oder Decke zu Hause sein..

Wenn er zur Arbeit geht, stellt er nicht nur eine Gefahr für andere dar, sondern schadet auch seiner Gesundheit.

ARVI-Prävention bei Erwachsenen

Die richtige Ernährung, regelmäßige Bewegung, Übergießen und Reiben, Gehen an der frischen Luft, Vermeiden von schlechten Gewohnheiten stärken die Immunität und vermeiden Infektionen.

Ein wirksamer und sicherer Impfstoff gegen ARVI wurde nicht entwickelt. Eine Influenza-Impfung hat sich nachweislich positiv ausgewirkt..

Der Grippol-Impfstoff schützt vor Influenza und verringert die Wahrscheinlichkeit, bei Impfstoffen einen ARVI zu entwickeln, um das 2,4-fache.

SARS-Erkrankungen müssen sehr ernst genommen werden.

Ein rechtzeitiger Beginn der Behandlung, eine kompetente Konsultation eines Arztes und die strikte Einhaltung aller Empfehlungen werden unangenehme Krankheitssymptome schnell beseitigen und Komplikationen vermeiden.

1 Anleitung zur medizinischen Anwendung des Arzneimittels AntiGrippin.

Es gibt Kontraindikationen. Es ist notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren.

Symptome und Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege bei Erwachsenen

Die häufigste Infektion der oberen Atemwege ist eine Erkältung oder SARS. Mit der richtigen Behandlung verschwindet es in drei Tagen..

Wie man zu Hause schnell mit akuten Virusinfektionen der Atemwege fertig wird, um Komplikationen zu vermeiden und die Übertragung der Krankheit zu erleichtern, wird später in diesem Artikel erörtert.

Was ist ARVI??

Die akute respiratorische Virusinfektion (ARVI) ist eine der häufigsten Viruserkrankungen bei Erwachsenen und Kindern. Betrifft hauptsächlich die oberen Atemwege - Nase, Rachen und Bronchien sowie selten die Lunge. Die Krankheit dauert normalerweise etwa eine Woche..

Es ist gekennzeichnet durch das plötzliche Auftreten von hohem Fieber, Myalgie, Kopfschmerzen und schwerem Unwohlsein, Husten, Halsschmerzen und laufender Nase.

ARVI-Infektionsmechanismus

SARS wird durch Viren in der Luft verursacht. Eine Quelle für eine ARVI-Infektion ist eine kranke Person.

Übertragungswege des Virus:

  • Luftinfektion. Wenn eine kranke Person niest oder hustet, gelangt das Virus in die Luft und setzt sich beim Atmen auf den Schleimhäuten einer gesunden Person ab. Die Erreger beginnen sich aktiv zu vermehren und die ersten Symptome der Krankheit treten auf.
  • Kontakt-Haushalts-Infektionsweg. Tritt aufgrund der Nichtbeachtung der Hygienevorschriften auf. Durch die persönlichen Gegenstände des Patienten ARVI. Nach dem Händeschütteln mit einer kranken Person ohne Händewaschen ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie sich erkälten.

Ursachen von ARVI

Mehr als 90% der akuten Virusinfektionen der Atemwege werden durch eine Virusinfektion verursacht..

Die Ursache für ARVI ist das Eindringen von Viren (Parainfluenza, Adenoviren, Rhinoviren, Reoviren) in den Körper. Menschen mit geschwächtem Immunsystem sind besonders anfällig für Erkältungen..

Ausschlaggebende Faktoren:

  • Unterkühlung;
  • Kinder unter 5 Jahren;
  • häufiger Stress;
  • Avitaminose;
  • Nichtbeachtung der persönlichen Hygiene;
  • Saisonalität (Herbst-Frühling);
  • chronische Krankheit.

Zu Hause können Sie die Infektionsresistenz des Körpers erhöhen. Eine Person, die an kühle Luft gewöhnt ist, entwickelt die Fähigkeit, Erkältungen zu widerstehen. Die Wohnung sollte nicht zu heiß sein, die optimale Temperatur sollte 20-21C sein. Wenn das Haus trockene, heiße Luft hat, beginnt die Schleimhaut des Nasopharynx zu trocknen, was die Resistenz gegen Viren verringert.

Es wurde nachgewiesen, dass Erwachsene in einem Zustand nervöser Anspannung anfälliger für SARS sind. Stress kann die Aktivität der Schleimhäute der Atemwege so beeinflussen, dass günstige Bedingungen für die Vermehrung von Viren geschaffen werden.

Symptome von ARVI

Die Schwere der Symptome und der Krankheitsverlauf hängen von der Immunität einer bestimmten Person ab. Je schwächer das Immunsystem ist, desto schwerer wird die Krankheit toleriert.

Die Symptome von ARVI werden in primäre und sekundäre unterteilt.

Primäre Anzeichen treten in den ersten Stunden nach der Einschleppung des Virus in den Körper auf:

  • Halsentzündung;
  • fließen aus der Nase;
  • Tränenfluss der Augen;
  • häufiges Niesen.

Sekundärsymptome entwickeln sich, nachdem sich das Virus vermehrt hat und in den Blutkreislauf gelangt ist:

  • allgemeine Schwäche;
  • Halsschmerzen;
  • verstopfte Nase;
  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • Husten;
  • Muskelschmerzen.

Arten von ARVI

Es gibt verschiedene Formen einer akuten Virusinfektion der Atemwege, von denen jede ihre eigenen Symptome aufweist..

  1. Parainfluenza Die Krankheit beginnt mit einem Anstieg der hohen Temperatur auf 38 ° C. Dann gibt es einen Schmerz im Körper, einen starken Schleimausfluss aus der Nase, eine Hyperämie des Pharynx und Schmerzen beim Schlucken. Parainfluenza ist sehr leicht mit Kehlkopfentzündung zu verwechseln, da eines ihrer Symptome ein trockener, bellender Husten und eine Stimmveränderung ist.
  2. Grippe. Es ist durch starke Schwäche und Vergiftung gekennzeichnet. Es gibt Schmerzen in den Muskeln und Gelenken, die Körpertemperatur kann auf 40 ° C steigen. Oft gibt es Kopfschmerzen. Einen Tag nach Ausbruch der Krankheit tritt Husten und laufende Nase auf.
  3. Adenovirus-Infektion. Bei Infektionen werden Schwäche, Lethargie, Bindehautentzündung, Augenschmerzen, Photophobie und starker Ausfluss aus der Nase beobachtet.
  4. Rhinovirus-Infektion. Es ist gekennzeichnet durch Halsschmerzen, häufiges Niesen, Husten. Die Körpertemperatur steigt normalerweise nicht über subfebrile Markierungen. Während der Infektionsperiode sind verstopfte Nase und Tränenfluss stärker betroffen.
  5. Respiratory Syncytial Virusinfektion. Beginnt mit einem Anstieg der Hitze. Das Hauptsymptom ist ein trockener, anhaltender Husten, begleitet von Atemnot. Mögliche Entzündung der Lymphknoten im Nacken.

Diagnose

Die Diagnose basiert auf den klinischen Merkmalen der Krankheit..

Labormethoden zur Diagnose akuter Virusinfektionen der Atemwege:

  • Allgemeine Blutanalyse. Während des Krankheitszeitraums wird die ESR (Erythrozytensedimentationsrate) erhöht. Weiße Blutkörperchen mit einer Virusinfektion sind normalerweise niedriger als normal und bei einer bakteriellen Infektion sind sie im Gegenteil erhöht. Die Anzahl der Lymphozyten ist höher als normal, da diese Zellen auf die Bekämpfung von Viren abzielen.
  • Allgemeine Urinanalyse. Normalerweise wird eine Zunahme der Anzahl weißer Blutkörperchen festgestellt, dies kann jedoch auf das Vorhandensein anderer Krankheiten (Pyelonephritis, Blasenentzündung) hinweisen..

Komplikationen von ARVI

ARVI an sich ist keine gefährliche Krankheit. Es ist viel schlimmer als seine Komplikationen, die vermieden werden können, wenn die Behandlung rechtzeitig begonnen wird. Viren leben und vermehren sich 5 Tage lang im Körper. Wenn Sie in dieser Zeit nicht mit ihnen fertig wurden, eine bakterielle Infektion.

Die häufigsten Komplikationen:

  • Bronchitis. Bakterielle Infektion der Bronchien. Es manifestiert sich als starker Husten mit schwer zu trennendem Auswurf, Atemnot.
  • Lungenentzündung. Die Infektion ist im Lungengewebe lokalisiert und verursacht Entzündungen. Es ist gekennzeichnet durch Fieberhusten, Atemnot, Keuchen in der Lunge..
  • Otitis. Bei dieser Krankheit ist der Entzündungsprozess im Ohr lokalisiert. Manifestiert durch Schmerzen, Tinnitus, Schwerhörigkeit.
  • Sinusitis. Entzündung der Nebenhöhlen. Es ist gekennzeichnet durch Kopfschmerzen, Tinnitus, gestörte Nasenatmung.

Komplikationen des neurologischen Systems sind seltener - Meningitis, Neuritis (entzündliche Erkrankung der peripheren Nerven), Enzephalitis, Krampf-Syndrom. Diese Bedingungen sind sehr gefährlich und erfordern einen sofortigen Krankenhausaufenthalt..

ARVI-Behandlung

Die Behandlung von Erkältungen zielt darauf ab, Viren zu unterdrücken. Derzeit gibt es mehrere Gruppen von Arzneimitteln zur Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege..

Drogen werden in folgende Gruppen eingeteilt:

Antivirale Mittel

Dies sind Medikamente, die die Vermehrung von Viren unterdrücken und deren Struktur zerstören. Reduzieren Sie das Risiko von Komplikationen.

  • Rimantadin - schädlich für Typ-A-Viren. Wirksam, wenn die Behandlung mit den ersten Symptomen begonnen wird. Analoga der Droge sind ARVIR, Tsitovir.
  • Tamiflu. Der Wirkstoff ist Oseltamivir. Es wirkt auf Viren der Typen A und B. Es zerstört die Zellen von Viren und reduziert deren pathogene Eigenschaften. Schützt den Körper vor der Ausbreitung von Viren. Kann die Dauer der Krankheit verkürzen. Reduziert das Risiko von Komplikationen. Analoga des Wirkstoffs für den Wirkstoff - Nomides, Relenza.
  • Amixin. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist - Tiloron. Es wirkt auf die Viren A und B. Es hemmt die Vermehrung von Viren und reduziert deren Aktivität. Analoga - Lavomax, Tiloram.

Immunmodulatoren

Medikamente, die dem Immunsystem helfen, Viren zu bekämpfen, erhöhen seine Resistenz. Alle diese Medikamente basieren auf einem Wirkstoff - Leukozyten-Interferon. In letzter Zeit werden diese Medikamente sehr oft zur Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege verschrieben, aber Sie sollten äußerst vorsichtig damit umgehen. Bei häufigem Gebrauch deaktivieren sie ihre eigene Immunität, ihre Arbeit wird unwirksam.

Volksheilmittel zur Behandlung von ARVI

Beim ersten Anzeichen sollten Sie mehr Flüssigkeit trinken. Es ist besser, wenn es sich um ein Vitamingetränk handelt: Kamillenbrühe, Tee mit Himbeeren, Linde oder Minze. Die Flüssigkeit sollte zwischen 35 und 36 ° C liegen, dann wird sie schneller vom Körper aufgenommen. Dies hilft, Vergiftungen zu entfernen und das Virus aus dem Körper zu entfernen..

Die Wärme muss nur dann abgeschaltet werden, wenn sie über 38,5 ° C gestiegen ist. Körpertemperatur ist eine Schutzreaktion des Körpers, Viren sterben bei hohen Temperaturen ab.

Wenn Sie sich unwohl fühlen, ist es besser, Bettruhe zu beobachten. In der Ruhe sammelt der Körper zusätzliche Energie, um das Virus zu bekämpfen.

Ein ausgezeichnetes antivirales Mittel ist das Einatmen von Zwiebeln. Die Zwiebel schälen, in kleine Stücke schneiden und in mehrere Schichten Verband einwickeln. Auf die Nase auftragen und atmen. Zwiebeln haben antiseptische Eigenschaften und helfen, Viren zu zerstören, wenn sie auf die Nasenschleimhaut gelangen. Besser noch, inhalieren Sie mit einem Vernebler mit verschiedenen Kräutern. In Kombination mit dem Einatmen von Zwiebeln sind die Behandlungsergebnisse schneller.

Verwenden Sie bei Halsschmerzen das folgende Rezept:

Einen Esslöffel Kamillenblüten mit einem Glas kochendem Wasser brauen, 30 Minuten ziehen lassen und dann abseihen. 3 mal am Tag Halsschmerzen gurgeln.

Bei Halsschmerzen hilft Soda mit Salz sehr gut. In einem Glas warmem kochendem Wasser 1 Teelöffel Soda und Natriumchlorid hinzufügen und umrühren, bis die Körner verschwinden. Morgens und abends gurgeln.

Mittel zum Husten:

Den schwarzen Rettich schälen, reiben und den Saft auspressen. Mischen Sie es mit 1 Esslöffel Honig. Nehmen Sie 2 Esslöffel 15 Minuten vor den Mahlzeiten dreimal täglich ein.

Den Zwiebelkopf reiben. Einen Esslöffel Honig zum Zwiebelbrei geben und mischen. Nehmen Sie 2-3 mal täglich einen Teelöffel.

Kaltes Rezept:

Wenn eine laufende Nase gerade erst begonnen hat, kommt der Saft von Heilpflanzen perfekt damit zurecht. Sie haben eine vasokonstriktorische und entzündungshemmende Wirkung: Aloe, Sanddorn, Hagebutte.

2-3 mal täglich Saft einfüllen, 1-2 Tropfen in jedes Nasenloch.

Mittel bei hoher Temperatur:

Es gibt Situationen, in denen es keine Antipyretika gibt. Wenn die Körpertemperatur hohe Werte erreicht hat, kann sie zu Hause gesenkt werden..

Ziehen Sie dazu Kleidung und Unterwäsche aus.

Befeuchten Sie ein Handtuch mit kaltem Wasser und drücken Sie es zusammen. Wischen Sie die Haut mit einem feuchten Handtuch ab Gesicht, dann mit Armen und Beinen ab. Dies hilft, die Temperatur um 1,5 bis 2 ° C zu senken. Sie können auch kalte Kompressen auf die Stirn, die Achselhöhlen, die Handgelenke, den Kniekehlenbereich und die Füße auftragen.

Da Giftstoffe zusammen mit Schweiß entfernt werden, machen Sie diaphoretischen Tee mit Thymian, Johanniskraut und Linde. Die Luft im Raum sollte kühl sein.

Verhütung

Jede Krankheit ist leichter zu verhindern als zu behandeln. Versuchen Sie, während des Zeitraums der Virusaktivität keine öffentlichen Orte zu besuchen, um das Risiko einer Infektion mit SARS zu verringern.

Versuchen Sie, richtig zu essen. Nehmen Sie von September bis März Multivitamine ein, um die Immunität zu stärken. Lüften Sie den Wohnbereich und reinigen Sie ihn nass, um die Konzentration von Viren in der Luft zu verringern..

Verwenden Sie an überfüllten Orten eine medizinische Maske. Waschen Sie nach der Rückkehr von einem Spaziergang Ihre Hände und spülen Sie Ihre Nase mit Lösungen von Meersalzwasser aus. Dies hilft, Viren von der Oberfläche der Haut und der Schleimhäute zu entfernen..

Vermeiden Sie es, mit Menschen zu sprechen, die die geringsten Anzeichen einer Infektion haben - eine laufende Nase, die niest. Ziehen Sie sich dem Wetter entsprechend an, ohne sich einwickeln zu müssen, damit Sie später nicht schwitzen. Holen Sie sich genug Schlaf und vermeiden Sie Stress..

Um sich vor SARS zu schützen, können Sie Volksheilmittel verwenden.

Nehmen Sie eine halbe Zitrone mit Schale, hacken Sie, fügen Sie gehackten Knoblauch hinzu. Übertragen Sie die Mischung in ein Liter Glas und gießen Sie gekochtes kaltes Wasser, lassen Sie es 3 Tage bei Raumtemperatur ziehen. Dann in den Kühlschrank stellen. Nehmen Sie die Infusion während des Anstiegs der Inzidenz eines Esslöffels einmal täglich ein.

In der Herbst-Winter-Zeit sollten Erwachsene und ihre Kinder Abkochungen von Wildrosen-Cranberry-Saft trinken. Sie enthalten eine große Dosis Ascorbinsäure, die die Immunität stärkt..

Der menschliche Körper ist so angeordnet, dass er selbst mit SARS umgehen kann. Aber wenn ihm die Genesung hilft, wird es schneller gehen. Kümmere dich um deine Gesundheit, dein Temperament, erhöhe die Immunität, dann wird dir keine Erkältung unheimlich.

ARVI: Symptome und Behandlung bei Erwachsenen

ARVI ist eine akute Virusinfektion der Atemwege, die mehr als 200 Arten von Viruspathogenen verursacht.

Um dem Patienten eine qualitativ hochwertige Versorgung zu bieten, verschreibt der Arzt ein komplexes Spektrum von Medikamenten.

Die Zusammensetzung solcher Arzneimittel enthält Wirkstoffe, die zur Linderung der Symptome und zur raschen Beseitigung der Krankheit beitragen..

In diesem Artikel werden die Symptome von ARVI und Methoden zur Behandlung dieser Krankheit bei Erwachsenen offenbart..

Symptome von SARS bei Erwachsenen

Symptome von ARVI sind:

  • Schüttelfrost;
  • Schwäche im Körper;
  • Juckreiz in der Nase und laufende Nase;
  • Brustschmerzen;
  • Halsschmerzen und Halsschmerzen;
  • trockener Husten, der sich nach einigen Tagen in einen Husten mit Auswurf verwandelt;
  • Temperatur (kann hoch sein, aber häufiger bis zu 38 ° C);
  • Kopfschmerzen;
  • Gelenkschmerzen.

Ursachen von ARVI

  1. Grippeviren. Häufige Influenza-Krankheitserreger sind Viren der Typen A und B. Am 1-2 Tag nach der Infektion treten die ersten Symptome der Krankheit auf. Eine Person ist sieben Tage lang krank. Wenn sie nicht behandelt werden, dauert die Erholung länger und schwieriger.
  2. Rhinovirus-Mikroorganismen, die in die Nasenschleimhaut gelangen. Rhinoviren provozieren eine laufende Nase, werden von Tröpfchen in der Luft übertragen. 2-4 Tage nach der Infektion treten die ersten Symptome der Krankheit auf. Mit einer wirksamen Therapie wird der Patient innerhalb von 5-10 Tagen geheilt.
  3. Adenoviren A, B, C, E, die eine akute Infektion der Atemwege und der Augen hervorrufen. Bei einer Infektion mit Adenovirus steigt die Körpertemperatur, der Pharynx entzündet sich und es tritt eine Bindehautentzündung auf.
  4. Parainfluenza ist ein Virus, bei dem eine Entzündung des Kehlkopfes auftritt, sich eine Kehlkopfentzündung entwickelt und die Bronchien infiziert werden. Manchmal gibt es eine Läsion der Nasenschleimhaut, eine laufende Nase erscheint. Die ersten Symptome einer Parainfluenza treten 2-7 Tage nach der Infektion auf. Die Behandlung der Krankheit dauert ungefähr 7-8 Tage..

ARVI-Behandlung bei Erwachsenen

ARVI wird folgendermaßen behandelt:

  1. Bettruhe: Dies ist notwendig, um Infektionen zu bekämpfen und Komplikationen der Krankheit zu verhindern.
  2. Reichlich vorhandenes Getränk: Ein reichlich vorhandenes warmes Getränk (3-4 l / Tag) fördert die beschleunigte Beseitigung von Toxinen aus dem Körper, die durch Viren erzeugt werden, die den gesamten Körper vergiften. Es ist ratsam, dass das Getränk Vitamin C enthält. Dies ist Wildrose sowie Säfte und Fruchtgetränke aus Preiselbeeren, Preiselbeeren und Orange. Mit ARVI wirkt sich Tee mit Himbeeren, Zitrone und Honig auch auf den Körper aus.
  3. Nasenspülung: Die Nasenhöhle muss gespült werden, damit sich die Infektion nicht im ganzen Körper ausbreitet. Durch die Spülung wird auch die Schwellung der Nase verringert und der Schleim gedehnt.
  4. Gurgeln. Der Hals muss gurgeln, um die Ausbreitung der Infektion zu verhindern. Gurgeln lindert Husten. Zum Gurgeln eignen sich Soda-Kochsalzlösung, Abkochungen von Kamille, Ringelblume, Salbei.
  5. Einatmen: Dieses Verfahren soll Husten lindern. Aus Volksheilmitteln können Sie zum Einatmen Dampf aus Kartoffeln "in Uniform" sowie Abkochungen von Kamille, Ringelblume, Minze und anderen Heilkräutern verwenden. Mit modernen Mitteln können Sie zum Einatmen einen Nibulizer verwenden.
  6. Symptomatische ARVI-Behandlung.

Orvi: Behandlung bei Erwachsenen - Medikamente sind kostengünstig, aber wirksam

Arzneimittel, die Erwachsenen von ARVI zur wirksamen Behandlung verschrieben werden, werden in folgende Gruppen unterteilt:

  1. Antivirale Medikamente, die auf den Erreger der Krankheit ansprechen. Es wird empfohlen, Medikamente mit Interferon einzunehmen, einer Substanz, die die Vermehrung viraler Zellen verhindert.
  2. Antibakterielle Arzneimittel. Antibiotika werden oft verschrieben, wenn Bakterien die Krankheit hervorrufen und mit Komplikationen (Lungenentzündung, Bronchitis).
  3. Immunstimulanzien. Dies sind Medikamente auf Basis von Ascorbinsäure. Vitamin C beeinflusst die Produktion von Interferon.
  4. Immunmodulatoren - verhindern das Wachstum von Bakterien, stärken das Immunsystem. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um homöopathische Arzneimittel auf Kräuterbasis.

Preiswerte wirksame Arzneimittel zur Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege bei Erwachsenen sind wie folgt.

Betaferon ist auf Basis von Beta-Interferon erhältlich.

Reines Alpha-Interferon wird als Grippferon verkauft. Erhältlich in Form eines Sprays oder Tropfen. Es kostet 180-260 Rubel.

Viferon enthält Alpha- und Beta-Interferonmittel. Es wird in Kerzen hergestellt, die zur Vorbeugung und Behandlung von akuten respiratorischen Virusinfektionen und Influenza eingesetzt werden..

Immunal ist wirksamer bei der Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege, da es die Produktion weißer Blutkörperchen stimuliert und deren Fähigkeit zur Phagozytose erhöht. Infolgedessen eliminieren entwickelte Antikörper das Virus schnell..

Liste der ARVI-Medikamente und ihrer kostengünstigen Analoga

  1. Aspirin (fiebersenkendes, entzündungshemmendes Medikament, der Wirkstoff ist Acetylsalicylsäure). Preis: 135-210 Rubel. Analog: Acetylsalicylsäure - 4-14 Rubel.
  2. Xymelin, Otrivin, für die Nase (Tropfen, die die Blutgefäße verengen, aus einer laufenden Nase; basierend auf einer Lösung von 0,1% Xylometazolin). Preis: 110-180 Rubel. Analog: Galazolin kostet 40-60 Rubel.
  3. Immunal ist ein Medikament, das die Abwehrkräfte des Körpers unterstützt. Wirkstoff: Echinacea-Extrakt. Preis: 230-250 Rubel. Analog: Tinktur von Echinacea, Preis 60-180 Rubel.
  4. Ambrobene, Lazolvan - ein Hustenmittel. Wirkstoff: Ambroxol. Preis: 280-380 Rubel. Das Analogon ist Ambroxol: 30-80 Rubel.
  5. Nurofen ist ein entzündungshemmendes Medikament. Der Wirkstoff ist Ibuprofen. Preis: 70-140 Rubel. Ein Analogon ist Ibuprofen: Der Preis beträgt 25-40 Rubel.
  6. Panadol ist ein entzündungshemmendes, fiebersenkendes Medikament. Preis: 50-100 Rubel. Analog: Paracetamol kostet 5-15 Rubel.
  7. Arbidol ist ein antivirales Medikament mit immunmodulatorischer Wirkung. Stärkt die körpereigene Abwehr gegen SARS und Influenza. Preis: 110-150 Rubel.
  8. Viferon - das Medikament zerstört Viren, stärkt das Immunsystem. Wirkstoff: Interferon alfa-2-b. Preis: 120-165 Rubel.
  9. Kagocel - synthetisiert Interferon, zeichnet sich durch eine antivirale und immunmodulierende Wirkung aus. Preis: 180-280 Rubel.

Andere kostengünstige ARVI-Medikamente

  1. Vitamin C. Es wirkt entzündungshemmend, fiebersenkend und stärkt das Immunsystem. Es ist preiswert - von 9 bis 25 Rubel. Verkauft in Form von Kautabletten, manchmal mit Aromen (Himbeeren, Minze).
  2. Hustensaft. Am beliebtesten ist Lazolvan, aber es kann durch Ambroxal und Abrol ersetzt werden. Das Medikament Acetal C verdünnt und entfernt Auswurf, mildert Husten. Und das bekannteste und billigste Hustenmittel ist Mukaltin..
  3. Abkochungen mit Heilkräutern können bei akuten Atemwegserkrankungen Erste Hilfe leisten. Dies kann eine Abkochung von Kamille, Linde, Brustgebühren sein. Aber Sie müssen auf jeden Fall wissen, ob der Patient eine Allergie gegen Heilkräuter hat. Sie werden kein vollwertiges Medikament ersetzen, aber sie werden einige der Symptome lindern. Der Preis für Gebühren für natürliche Kräuter - durchschnittlich 50-75 Rubel.
  4. Senfpflaster. Der in Apotheken verkaufte Wirkstoff ist Senfpulver. In der Packung mit 10-20 Beuteln. Sie werden als lokal reizendes, ablenkendes Mittel bei akuten Virusinfektionen der Atemwege und anderen Krankheiten eingesetzt. Preis: 40-50 Rubel.
  5. Dampfeinatmung. Es wird nicht empfohlen, die ersten Krankheitstage zu verwenden, da sich der Zustand des Patienten verschlechtern kann. Inhalationen verbreiten in diesem Fall die Infektion im ganzen Körper, da der Dampf die Gefäße des Nasopharynx und der Atemwege erweitert. Daher werden schädliche Bakterien aktiviert. Wenn sich der Zustand des Patienten verbessert, kann der Arzt die Inhalation als antiseptisches, ablenkendes, entzündungshemmendes und krampflösendes Mittel gegen ARVI (Rhinitis, Laryngitis, Tracheitis, Husten, Bronchitis) verschreiben. Bei Allergien gegen Wirkstoffe und Asthma können Sie nicht inhalieren. Sie können zu Hause kostengünstig Dampf einatmen: Nehmen Sie eine Schüssel, gießen Sie dort kochendes Wasser ein, geben Sie 1-2 Tropfen ätherisches Eukalyptusöl (50-80 Rubel) hinzu, bedecken Sie Ihren Kopf mit einem Handtuch und atmen Sie den Dampf durchschnittlich 5 Minuten lang ein. Der Effekt ist sofort spürbar - Schleimauswurf tritt auf, Atmung verbessert sich.

Video - Behandlung von SARS

Komplikationen von ARVI

Wenn der ARVI nicht die notwendigen Maßnahmen für seine Behandlung ergreift, können Komplikationen zu folgenden Krankheiten führen:

  • Meningitis;
  • Otitis;
  • Laryngitis;
  • Tracheitis;
  • Lungenentzündung;
  • Sinusitis;
  • Sinusitis;
  • Bindehautentzündung;
  • Neuritis;
  • Herzkrankheit
  • Verschlimmerung anderer chronischer Krankheiten.

Wenn also die ersten Symptome auftreten, kann die Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege bei Erwachsenen mit Hilfe von Medikamenten, Gurgeln und Nasenwaschungen von selbst begonnen werden. Wenn die Temperatur länger als 5 Tage dauert, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, weil Es können schwerwiegende Komplikationen auftreten.

Was ist die Behandlung für ARVI bei Erwachsenen

REGISTRIERUNGS NUMMER:
P N000195 / 01-140211

PRODUKTNAME:
Tsitovir®-3

INTERNATIONAL UNPATENTIERT ODER GRUPPIERT; TITEL:
Alpha-Glutamyl-Tryptophan + Ascorbinsäure + Bendazol

DOSIERFORMULAR:
Kapseln

ZUSAMMENSETZUNG (EINE KAPSEL):

AKTIVE STOFFE:
Alpha-Glutamyl-Tryptophan-Natrium (Timogen®-Natrium) 0,5 mg; Ascorbinsäure 50 mg; Bendazolhydrochlorid (Dibazol) 20 mg; Hilfsstoffe: Laktosemonohydrat, Calciumstearat; genug, um eine Masse von 170 mg zu erhalten

ZUSAMMENSETZUNG DER GEHÄUSE VON KAPSELN:
Fall: Titandioxid 2%, Gelatine bis zu 100%. Kappe: Titandioxid 2%, Farbstoff sonniger Sonnenuntergang gelb 0,2190%, Farbstoff Azorubin 0,0328%, Gelatine bis zu 100%.

BESCHREIBUNG:
Hartgelatinekapseln Nr. 3 mit weißem Körper und orangefarbener Kappe. Kapselinhalt - geruchloses, weißes oder fast weißes Pulver.

PHARMAKOTHERAPEUTISCHE GRUPPE:
Immunstimulans

PHARMACHOLOGISCHER EFFEKT:
Das Medikament ist ein Mittel zur etiotropen und immunstimulierenden Therapie, hat eine antivirale Wirkung gegen Influenza A- und B-Viren und andere Viren, die akute Viruserkrankungen der Atemwege verursachen. Bendazol induziert die Produktion von endogenem Interferon im Körper, hat eine immunstimulierende Wirkung (normalisiert die Immunantwort des Körpers). Enzyme, deren Produktion durch Interferon in den Zellen verschiedener Organe induziert wird, hemmen die Replikation von Viren. Alpha-Glutamyl-Tryptophan (Thymogen) ist ein Synergist der immunstimulierenden Wirkung von Bendazol und normalisiert die T-Zell-Immunität. Ascorbinsäure aktiviert die humorale Immunität; normalisiert die Durchlässigkeit der Kapillaren und reduziert dadurch die Entzündung; weist antioxidative Eigenschaften auf und neutralisiert Sauerstoffradikale, die den Entzündungsprozess begleiten; erhöht die Infektionsresistenz des Körpers.

PHARMAKOKINETIK:
Bei oraler Einnahme wird das Medikament vollständig aus dem Magen-Darm-Trakt resorbiert. Die Bioverfügbarkeit von Bendazol beträgt etwa 80%, Alpha-Glutamyl-Tryptophan - nicht mehr als 15%, Ascorbinsäure - 90%. Metaboliten von Ascorbinsäure und Bendazol werden im Urin ausgeschieden. Unter dem Einfluss von Peptidasen wird Alpha-Glutamyl-Tryptophan in L-Glutaminsäure und L-Tryptophan gespalten, die vom Körper bei der Peptidsynthese verwendet werden.

GEBRAUCHSANZEIGEN:
Prävention und Kombinationstherapie von Influenza und akuten Virusinfektionen der Atemwege bei Erwachsenen und Kindern über 6 Jahre.

KONTRAINDIKATIONEN:
Überempfindlichkeit gegen das Medikament, Schwangerschaft, Kinder unter 6 Jahren.

VORSICHTIG:
Während des Stillens ist eine Anwendung möglich, wenn der erwartete Nutzen für die Mutter das potenzielle Risiko für das Baby überwiegt.

Dosierungs- und Verabreichungsmethode:
Erwachsene und Kinder über 6 Jahre zum Zwecke der Vorbeugung und Behandlung durch den Mund, eine Kapsel dreimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten. Die Nutzungsdauer beträgt 4 Tage. Der vorbeugende Kurs wird bei Bedarf nach 3-4 Wochen wiederholt.

NEBENWIRKUNG:
Allergische Reaktionen, kurzfristiger Blutdruckabfall.

ÜBERDOSIS:
Symptome: eine kurzfristige Blutdrucksenkung bei älteren Patienten mit vegetovaskulärer Dystonie. Überwachung der Nierenfunktion, des Blutdrucks und des Blutzuckers erforderlich.

Interaktion mit anderen Medikamenten:
Nicht gefunden.

SPEZIELLE ANWEISUNGEN:
Das Medikament beeinträchtigt nicht die Fähigkeit, Fahrzeuge zu fahren und andere potenziell gefährliche Aktivitäten auszuführen, die eine erhöhte Konzentration der Aufmerksamkeit und Geschwindigkeit psychomotorischer Reaktionen erfordern.

AUSGABEFORMULAR:
Kapseln Auf 12 Kapseln in einer Blisterstreifenverpackung aus einem Film aus Polyvinylchlorid und Aluminiumfolie. 12 Kapseln in runden Plastikgläsern mit einem Volumen von 10, 20 oder 30 ml mit einem Stopfen, Dichtungselementen und einem Deckel unter Kontrolle der ersten Öffnung. Eine Blisterstreifenverpackung oder eine Dose mit Gebrauchsanweisung in einer Papppackung.

LAGERBEDINGUNGEN:
An einem trockenen Ort bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C lagern. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen..

VERFALLSDATUM:
3 Jahre. Nicht nach dem auf der Verpackung angegebenen Verfallsdatum verwenden.

FERIENBEDINGUNGEN:
über den Ladentisch

HERSTELLER / ORGANISATION, DIE ANSPRÜCHE VON VERBRAUCHERN ANNAHME:
CJSC "Biomedizinischer Forschungs- und Produktionskomplex" Cytomed ", Russland, 191023, St. Petersburg, 2 Muchnoy per., Tel / Fax (812) 315-88-34

Wie man eine Virusinfektion bei Erwachsenen behandelt und wie viel behandelt wird

ARVI ist eine akute Viruserkrankung, die auftritt, wenn ein Organismus mit verschiedenen Viren infiziert ist. Die Krankheit hat verschiedene Formen des Verlaufs, und laut Statistik leidet ein Erwachsener 2-3 Mal im Jahr an SARS, und ein Kind ist viel häufiger 8 Mal im Jahr.

Einfach ausgedrückt, SARS ist die Grippe, eine Krankheit, die nicht einfach durch Einweichen der Füße oder zu kalt infiziert werden kann. Diese Krankheit wird durch Tröpfchen in der Luft übertragen und kann, wenn sie nicht behandelt wird, zu schwerwiegenden Komplikationen führen. Aber was soll man machen. Wenn der Husten nach orvi anhält, helfen diese Informationen zu verstehen..

Was zu behandeln?

Bevor Sie mit der Behandlung fortfahren, müssen Sie sich mit der Tabelle der Unterschiede zwischen Influenza und SARS vertraut machen. Es gibt eine Reihe von Medikamenten, die helfen können, die Manifestationen der Grippe und ihre unangenehmen Symptome loszuwerden. Influenza und SARS unterscheiden sich von Erkältungen dadurch, dass die Behandlung während der Behandlung mit antiviralen Mitteln ergänzt werden muss. Die Behandlung erfolgt in mehreren Phasen und umfasst die Verwendung von:

    Antipyretika (Paracetamol, Ibuprofen, Panadol usw.).

Antivirale Mittel (Anaferon, Viferon, Grippferon und andere auf Interferon basierende Medikamente).

  • Immunstimulanzien (Arzneimittel auf der Basis natürlicher Inhaltsstoffe: Ginseng, Echinacea und Zitronengras).
  • Sorbentien - Medikamente mit entgiftender Wirkung (Sorbex, Atoxil).

  • Hustenmittel (Mukaltin, Ambroxol, Doctor Tice, Ambrobene, ACC).
  • Tropfen in der Nase von einer laufenden Nase und Schwellung der Schleimhaut (Rinorus, For Nose, Tropfen DSCS, Tizin Tropfen).
  • Lösungen zum Waschen der Nasenschleimhaut (Otrivin, Aqua Maris usw.).

    Die Behandlung beginnt mit der Ernennung von antiviralen Tropfen in der Nase und Tabletten. Es ist ratsam, dass der Arzt diesen Termin vereinbart. Andernfalls kann die Wirksamkeit der Therapie verringert sein. Die Therapie mit antiviralen Pillen ist die Grundlage der Behandlung. Sie können sie mit anderen Medikamenten ergänzen. Sie helfen dabei, Vergiftungen, laufende Nase, Husten und andere Manifestationen von SARS loszuwerden.

    Antipyretika werden nur verwendet, wenn die Körpertemperatur über 38 Grad gestiegen ist. Andernfalls (wenn die Temperatur niedriger ist) wird nicht empfohlen, auf die Hilfe solcher Medikamente zurückzugreifen.

    Welche antiviralen Medikamente gegen Influenza und ARVI am beliebtesten sind, wird hier beschrieben..

    Heilmittel gegen Husten und laufende Nase werden nur angewendet, wenn dies angezeigt ist. Zur Vorbeugung von Rhinitis können Sie Kochsalzlösungen verwenden und damit die Schleimhaut spülen.

    Sorbentien werden als Entgiftungstherapie verschrieben, sie helfen bei der Bewältigung von Vergiftungen und verbessern den Zustand des Patienten erheblich. Wir empfehlen Ihnen auch, die Liste der Grippeantibiotika zu lesen..

    Auf dem Video - wie man das ARVI eines Erwachsenen behandelt:

    Nicht medikamentöse Therapie

    • impliziert die Aufrechterhaltung der optimalen Temperatur im Raum;
    • dem Patienten ein reichliches Getränk zur Verfügung stellen;
    • Diät.

    Um den Zustand des Patienten zu lindern, lohnt es sich, die Lufttemperatur bei 18 bis 20 Grad und die Luftfeuchtigkeit bei 65% zu halten. Trockene und warme Luft wirkt sich negativ auf die Schleimhaut aus und trägt zum Austrocknen bei. Aus diesem Grund lohnt es sich zur Erleichterung der Atmung, eine bestimmte Temperatur und Luftfeuchtigkeit in dem Raum zu beobachten, in dem sich der Patient befindet.

    Wenn Sie viel Wasser trinken, wird die Schwere der Vergiftung verringert. Mit Urin und Schweiß werden Giftstoffe und schädliche Mikroorganismen aus dem Körper entfernt. Aus diesem Grund lohnt es sich, eine Person mit einem reichlichen und vorzugsweise warmen Getränk zu versorgen..

    Bei der Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege und Influenza bei Erwachsenen lohnt es sich, auf die Verwendung schädlicher, toxischer Produkte zu verzichten: fetthaltige und frittierte Lebensmittel. Jegliche Nahrung, die den Körper belastet, kann sich negativ auf den Zustand und das Wohlbefinden des Patienten auswirken..

    Auf dem Video - nicht medikamentöse Therapie orvi:

    Die nominelle Behandlung eines Patienten mit Influenza erfolgt ambulant. Sie werden nur dann ins Krankenhaus eingeliefert, wenn ARVI zu unerwünschten Komplikationen geführt hat oder schwerwiegend ist.

    Merkmale der Behandlung von verlängerten akuten Virusinfektionen der Atemwege

    Wenn sich die Infektion hingezogen hat, wird es schwierig sein, damit umzugehen. Der Grund für all die unerwünschten Komplikationen, zu denen die Krankheit führt. Vor dem Hintergrund von ARVI können folgende Komplikationen auftreten:

    1. Bronchitis, Lungenentzündung.
    2. Krampfhaftes Syndrom, Meningitis.
    3. Sinusitis, Sinusitis (die am häufigsten diagnostizierten Komplikationen).
    4. Kehlkopfentzündung, Mandelentzündung.
    5. Otitis.

    Das Auftreten einer bakteriellen Infektion wird bei Erwachsenen mit Antibiotika gegen akute Virusinfektionen der Atemwege behandelt. Da nur eine Antibiotikatherapie dazu beiträgt, die Entwicklung des Entzündungsprozesses zu stoppen und mit pathogenen Mikroorganismen umzugehen.

    Möglicherweise interessieren Sie sich auch für Informationen darüber, wie lange die Inkubationszeit für Influenza dauert..

    Auf dem Video - was tun, wenn Orvi lange nicht passt:

    Die wichtigsten Anzeichen von Komplikationen

    • Der Zustand des Patienten bessert sich 3 Tage lang nicht.
    • Es gibt eine Verschlechterung des Wohlbefindens des Patienten (dies wird durch regelmäßige ärztliche Untersuchung festgestellt).
    • ein starker Husten trat auf, Fieber stieg an;
    • Sorgen Halsschmerzen, heisere Stimme, verstopfte Nase, starke Kopfschmerzen;
    • vor dem Hintergrund der hohen Körpertemperatur entwickelte sich ein konvulsives Syndrom.

    Solche Krankheitsregeln weisen darauf hin, dass Komplikationen aufgetreten sind, die sowohl bei einem langen Verlauf akuter respiratorischer Virusinfektionen als auch bei einem kurzen, aber nicht kompensierten Krankheitsverlauf auftreten können.

    Für die folgenden Personengruppen ist SARS am gefährlichsten:

    1. Ältere Menschen (über 65).
    2. Schwangere Frau.
    3. Diabetes-Patienten.
    4. HIV infiziert.
    5. Personen mit systemischen Autoimmunerkrankungen.

    Diese Kategorien von Bürgern sind gefährdet für ihre Infektion mit akuten Virusinfektionen der Atemwege ist gefährliche Komplikationen. Die Krankheit verläuft immer langfristig und erfordert den Einsatz von Antibiotika, eine kombinierte Therapie (eine Kombination aus antiviralen Medikamenten und einem antibakteriellen Wirkstoffspektrum)..

    Die antibiotische Behandlung einer Virusinfektion ist nur unter Hinzufügung einer bakteriellen Infektion wirksam, da sonst die Verwendung solcher Arzneimittel nicht das gewünschte Ergebnis bringt.

    Am häufigsten werden Breitbandantibiotika verwendet, da es nicht ratsam ist, das Geheimnis in den Säbehälter zu bringen, um die Empfindlichkeit des Mikroorganismus gegenüber bestimmten Arzneimitteln zu bestimmen.

    Die Bakterienkultur ist eine Analyse, deren Ergebnisse über 10 bis 14 Tage erstellt werden. Wenn dem Patienten keine dauerhafte Therapie verschrieben wird, steigt das Risiko eines tödlichen Ausganges, der sich vor dem Hintergrund schwerer Vergiftungen oder Komplikationen entwickelt.

    Sie sollten auch mehr darüber erfahren, wie Sie Remantadin bei Erkältungen und Erkältungen richtig anwenden..

    Wie lange dauert die Behandlung??

    Die Dauer der Therapie hängt vom Zustand des Patienten, seinem Alter und der Angemessenheit der verschriebenen Behandlung ab. Wenn die Therapie falsch gewählt wurde, ist die Wahrscheinlichkeit, Komplikationen zu entwickeln, ein langwieriger Verlauf pathologischer Prozesse im Körper hoch.

    Was bestimmt die Dauer der Behandlung:

    • aus dem Zustand des Patienten;
    • über die Wirksamkeit der Therapie;
    • aus dem Zustand des Immunsystems;
    • auf das Alter des Patienten und das Vorhandensein von systemischen Erkrankungen.

    Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt 7 bis 10 Tage. Während dieser Zeit sollte die Grippe vollständig vergehen, die Hauptzeichen der Krankheit verschwinden. Wenn die Krankheit vergangen ist (alle Symptome sind ganz oder teilweise verschwunden) und dann wieder aufgetreten ist, ist die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Infektion hoch.

    In diesem Fall verzögert sich die Krankheit, ihre Dauer erhöht sich um das Zweifache und der Patient wird mindestens 2 bis 4 Wochen lang wegen SARS behandelt.

    Bei Auftreten von Komplikationen dauert die Behandlung 14 bis 21 Tage. In einigen Fällen kann die Therapie 2-3 Monate dauern.

    Die durchschnittliche Dauer akuter Virusinfektionen der Atemwege beträgt 7 bis 10 Tage. Während der ersten 3 Tage nehmen die Symptome aktiv zu und danach nehmen sie ab und die Person fühlt sich besser. Das heißt aber nicht, dass er gesund ist.

    Aber was sind die Anzeichen von Influenza und ARVI bei Erwachsenen und worauf sollte bei der Behandlung der Krankheit geachtet werden?.

    Die vollständige Genesung erfolgt in 10 bis 14 Tagen, sofern keine erneute Infektion stattgefunden hat und die Entwicklung verschiedener Komplikationen nicht diagnostiziert wurde.

    Die Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege ist ein langer Prozess, denn wann die Therapie begonnen wird, wie viel Zeit aufgewendet wird und welche Medikamente während der Behandlung verwendet werden, hängt von der Geschwindigkeit der Genesung des Patienten ab. Aus diesem Grund sollten Sie einen Therapeuten konsultieren, wenn die ersten Anzeichen einer Virusinfektion auftreten. Der Link beschreibt Hustensaft für Erwachsene.

    SARS - Beschreibung, Symptome, Ursachen, Behandlung und Prävention von SARS

    Guten Tag, liebe Leser!

    Heute werden wir mit Ihnen eine Krankheit wie SARS sowie deren Symptome, Ursachen, Behandlung und Prävention betrachten. Darüber hinaus werden wir analysieren, wie sich ARVI von akuten Infektionen der Atemwege und Erkältungen unterscheidet. Damit…

    Was ist ARVI??

    ARVI (akute Virusinfektion der Atemwege) ist eine Atemwegserkrankung, die durch eine Virusinfektion im Körper verursacht wird. Unter den Krankheitserregern sind Influenzaviren, Parainfluenza, Adenoviren und Rhinoviren die häufigsten.

    Der betroffene Bereich akuter Virusinfektionen der Atemwege umfasst - Nase, Nasennebenhöhlen, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Bronchien, Lunge. Unter dem "Anblick" befindet sich auch die Bindehaut (Schleimhaut des Auges).

    ARVI ist eine der häufigsten Infektionskrankheiten. Vor allem Kinder, die den Kindergarten und die Schule besuchen, leiden darunter - bis zu zehnmal im Jahr. Dies ist auf eine noch nicht gebildete Immunität, engen Kontakt miteinander, mangelndes Wissen und / oder mangelnde Bereitschaft zurückzuführen, vorbeugende Maßnahmen zur Vermeidung von Infektionen zu ergreifen. Andere gefährdete Gruppen sind Schüler, Lehrer, Büroangestellte, Gesundheitsdienstleister und andere. Erwachsene sind jedoch in der Regel weniger von akuten Atemwegsinfektionen der viralen Ätiologie betroffen, die mit dem gebildeten Immunsystem verbunden sind, sowie von seiner Resistenz gegen diese Krankheiten aufgrund anderer Krankheiten. Selbst wenn ein Erwachsener nicht anfällig für die Entwicklung dieser Infektion im Körper ist und keine offensichtlichen Anzeichen der Krankheit aufweist, kann er einfach ein Träger der Infektion sein und alle um ihn herum infizieren.

    Akute respiratorische Virusinfektion hat Saisonalität. So wurden die meisten Fälle von Morbidität von September - Oktober bis März - April beobachtet, die mit Hypovitaminose sowie kühlem und feuchtem Wetter verbunden sind..

    Wie wird ARVI übertragen??

    ARVI wird hauptsächlich durch Tröpfchen in der Luft übertragen (durch Niesen, Husten, enge Gespräche). Eine Infektion ist jedoch durch direkten Kontakt mit dem Erreger (Küsse, Händedruck und weiterer Kontakt der Hände mit der Mundhöhle) oder durch Kontakt mit Gegenständen des Infektionsträgers (Geschirr, Kleidung) möglich. Wenn eine Person eine Infektion bekommt, wird sie sofort zu ihrem Träger. Bei den ersten Anzeichen von SARS (allgemeines Unwohlsein, Schwäche, laufende Nase) beginnt der Patient, jeden zu infizieren, der ihn umgibt. In der Regel erleiden Verwandte, Arbeiter und Transportpersonen den ersten Schlag. Dies ist der Grund für die Empfehlung: Bei den ersten Anzeichen einer akuten Virusinfektion der Atemwege sollte der Patient zu Hause bleiben, und gesunde Menschen sollten, wenn die Medien über einen Ausbruch der Krankheit berichten, nicht an überfüllten Orten bleiben (öffentliche Verkehrsmittel, Feiertagsversammlungen auf der Straße usw.)..

    Die Inkubationszeit und die Entwicklung von SARS

    Während des Kontakts einer Person mit der Infektion setzt sich das Virus zunächst auf der Schleimhaut der oberen Atemwege (Nase, Nasopharynx, Mund) ab, dem potenziellen Opfer. Ferner beginnt die Infektion, Toxine abzuscheiden, die vom Kreislaufsystem absorbiert und vom Blut durch den Körper transportiert werden. Wenn die Körpertemperatur des Patienten steigt, deutet dies darauf hin, dass die Infektion bereits in das Kreislaufsystem eingedrungen ist und die Schutzfunktionen des Körpers aktiviert wurden, weil Eine erhöhte Temperatur zerstört tatsächlich das Virus und seine Toxine.

    Die Inkubationszeit einer akuten Virusinfektion der Atemwege beträgt etwa 2 Tage, d.h. vom Virus in die Schleimhaut und bis die ersten Symptome der Krankheit auftreten. Zu diesem Zeitpunkt kann eine Person ein leichtes Unwohlsein und Reizbarkeit verspüren. Mit fortschreitender Infektion verstärken sich die Symptome weiter.

    Nach einer Krankheit entwickelt die Immunität keine Resistenz gegen akute Virusinfektionen der Atemwege, was auf eine große Anzahl verschiedener Viren und deren Stämme zurückzuführen ist. Darüber hinaus sind Viren anfällig für Mutationen. Dies führt dazu, dass ein Erwachsener bis zu viermal im Jahr ARVI erhalten kann.

    Was ist der Unterschied zwischen ARVI, ARI und Erkältung??

    Viele Menschen haben viele Ungenauigkeiten und Unklarheiten in dieser Frage. Gehen Sie daher kurz auf das Thema ein und finden Sie heraus, wie sich diese Begriffe unterscheiden.

    ARVI - eine Krankheit der viralen Ätiologie, d.h. Die Ursache der Krankheit ist eine Virusinfektion.

    ARI (akute Atemwegserkrankung) ist die Sammelbezeichnung für Infektionen der Atemwege. Es wird verwendet, wenn die genaue Ursache der Atemwegserkrankung nicht bekannt ist, d.h. Die Ursache kann entweder ein Virus oder ein Bakterium sein. Die ARI-Gruppe von Krankheiten umfasst ARVI, Influenza, Parainfluenza usw..

    Erkältungen sind ein umgangssprachlicher Begriff, der ARVI impliziert..

    Symptome von ARVI

    Das Auftreten von SARS ist durch Symptome wie verstopfte Nase, laufende Nase, juckende Nase, Niesen und Rötung der Augen gekennzeichnet. In diesem Fall ist die sekretierte Schleimsekretion flüssig und transparent..

    Nach einem Tag wird das Geheimnis viskos und dick und seine Farbe nimmt einen gelblichen oder grünlichen Farbton an. Die Körpertemperatur beginnt auf 37,5-38 ° C zu steigen, was den Beginn des Kampfes des Immunsystems mit einer Infektion anzeigt.

    Unter anderen Anzeichen von akuten Virusinfektionen der Atemwege gibt es:

    • Halsschmerzen und Halsschmerzen, Rötung und Husten;
    • Zerreißen, Schmerzen in den Augen;
    • allgemeine Schwäche, Unwohlsein;
    • geschwollene Lymphknoten;
    • Appetitlosigkeit;
    • Schlaflosigkeit;
    • Kopfschmerzen;
    • Gelenkschmerzen;
    • starkes Schwitzen;
    • Schüttelfrost.

    SARS bei kleinen Kindern können begleitet sein von:

    Komplikationen von ARVI

    Wenn der ARVI nicht die notwendigen Maßnahmen für seine Behandlung ergreift, können Komplikationen auftreten, die sich in der Entwicklung der folgenden Krankheiten und Zustände äußern:

    Ursachen von ARVI

    Der erste Faktor, der, wie oben erwähnt, zu einer ARVI-Erkrankung führt, ist die Aufnahme einer Virusinfektion - Influenzaviren (Typ A, B, C), Parainfluenza, Adenoviren, Rhinoviren, Reoviren, respiratorisches Syncytialvirus (RSV), Enteroviren (Coxsackie), Coronaviren und andere. Viele von ihnen sterben beim Trocknen, Desinfizieren, UV-Strahlung ab. Infektionen wie Adenoviren und Reoviren können lange Zeit im Haus bleiben, ohne routinemäßigen vorbeugenden Maßnahmen nachzugeben.

    Der zweite Faktor, der zur Entwicklung akuter Virusinfektionen der Atemwege führt, ist eine geschwächte Immunität, die die Schutzfunktionen des Körpers vor diesen Infektionen erfüllt..

    Das Immunsystem ist hauptsächlich geschwächt durch:

    • schlechte Ernährung - Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen in Lebensmitteln sowie Verwendung von wenig nützlichen und ungesunden Lebensmitteln;
    • Unterkühlung des Körpers;
    • Belastungen, die das Immunsystem nachteilig beeinflussen, sind nicht weniger als Unterkühlung;
    • chronische Krankheiten wie Diabetes mellitus, Geschwür, Bronchitis, Lungenentzündung usw.;
    • starke Einnahme verschiedener Medikamente;
    • widrige Umweltbedingungen am Wohn- oder Arbeitsort.

    Diagnose von ARVI

    Um eine Diagnose von ARVI zu stellen, ist eine gründliche Laboruntersuchung erforderlich, die etwa eine Woche dauern kann. In den meisten Fällen lautet die Diagnose bei Vorhandensein der oben genannten Symptome ARI (Acute Respiratory Disease). Dies ist auch auf die Tatsache zurückzuführen, dass sich ein Patient in einer Woche ohne Komplikationen bereits von SARS erholen kann.

    Die Diagnose von ARVI wird normalerweise gestellt, wenn in dieser Region, d.h. Der Wohnort des Patienten waren viele andere ähnliche Fälle der Krankheit, und zuvor wurde eine Laborstudie durchgeführt.

    Für die Diagnose von ARVI werden üblicherweise folgende Untersuchungsmethoden verwendet:

    • Untersuchung des Patienten;
    • Schnelle Diagnose der Immunfluoreszenz;
    • Bakteriologische Forschung.

    Zusätzlich kann eine Röntgenaufnahme der Nasennebenhöhlen und der Brust verschrieben werden.

    ARVI-Behandlung

    Wie behandelt man ARVI? Die Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege beginnt mit einer medizinischen Untersuchung. Dies ist notwendig, um andere Krankheiten auszuschließen, die SARS symptomatisch ähnlich sind..

    Die Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege zu Hause ist nur bei einer leichten bis mittelschweren Erkrankung zulässig. In schweren Fällen der Krankheit wird der Patient ins Krankenhaus eingeliefert..

    Die ARVI-Behandlung umfasst:

    Bett- oder Halbbettmodus. Dies ist notwendig, um die Energie zu sammeln, die der Körper zur Bekämpfung von Infektionen benötigt, und um mögliche Komplikationen zu vermeiden. Darüber hinaus minimiert dies die Anhaftung einer Sekundärinfektion, wie z Der Körper mit SARS ist bereits geschwächt.

    Trink viel. Ein reichliches Getränk (2-3 l / Tag) trägt zur beschleunigten Beseitigung von Toxinen aus dem Körper bei, die durch Viren erzeugt werden, die den gesamten Körper vergiften. Zusätzlich setzt der Körper bei erhöhten Temperaturen mehr Feuchtigkeit frei, d.h. Da der Patient übermäßig schwitzt, muss eine zusätzliche Wasserversorgung nachgefüllt werden. Ein einziges, reichliches Getränk kann bei Patienten mit Nierenversagen und Herzerkrankungen kontraindiziert sein.

    Eine große Anzahl von Viren hat Angst vor Alkali und bevorzugt daher beim Trinken Mineralwasser. Darüber hinaus hilft Vitamin C (Ascorbinsäure), das das Immunsystem stärkt, dem Körper perfekt im Kampf gegen Infektionskrankheiten. Eine große Menge an Vitamin C ist in Hagebutten sowie in Säften aus Preiselbeeren, Preiselbeeren und Orangen enthalten. Tee mit Himbeeren, Zitrone und Honig ist auch für SARS von Vorteil.

    Die Nase aufwärmen. Es hilft, Schwellungen der Nasenschleimhaut zu lindern, die Durchblutung zu verbessern und die durch die Infektion gebildeten pathologischen Sekrete aus den Nebenhöhlen zu entladen..

    Die Nase spülen. Wie Sie sich erinnern, liebe Leser, ist die Nasenhöhle fast die erste Stelle, die von der Infektion angegriffen wird. Deshalb muss die Nasenhöhle gewaschen werden, was nicht nur die weitere Entwicklung der Krankheit minimiert, wenn sie sich gerade erst zu manifestieren beginnt, sondern auch eine ausgezeichnete vorbeugende Methode ist, wenn überhaupt keine Anzeichen vorliegen. Darüber hinaus breitet sich die Infektion von der Nasenhöhle aus aktiv im Körper aus. Bei akuten Virusinfektionen der Atemwege muss sie daher täglich gewaschen werden.

    Als „Flush“ für die Nase sind schwache Kochsalzlösungen sowie spezielle Apothekensprays gut geeignet.

    Gurgeln. Der Hals muss wie die Nasenhöhle aus dem gleichen Grund gespült werden, weil Dies ist die erste Barriere zwischen Infektion und Körper, daher muss diese "Post-Post" ständig gespült werden. Gurgeln hilft auch, Husten zu lindern - von trocken nach nass. Dieses Verfahren begrenzt die Möglichkeit einer Verschlimmerung der Krankheit aufgrund einer gereizten Hustenschleimhaut..

    Zum Spülen von Mund und Rachen eignen sich Sodasalzlösung sowie Abkochungen von Kamille, Ringelblume und Salbei hervorragend.

    Inhalation. Dieses Verfahren zielt praktisch auf das Gleiche wie Gurgeln ab - um Husten zu lindern. Aus Volksheilmitteln können Sie zum Einatmen Dampf aus Kartoffeln "in Uniform" sowie Abkochungen von Kamille, Ringelblume, Minze und anderen Heilkräutern verwenden. Um das Einatmen zu erleichtern, können Sie mit modernen Mitteln einen Vernebler kaufen.

    Diät für ARVI. Bei ARVI ist es ratsam, leicht verdauliche Lebensmittel zu sich zu nehmen, die mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichert sind. Besonderes Augenmerk muss auf Vitamin C gelegt werden. Es ist ratsam, fetthaltige, würzige und frittierte Lebensmittel sowie geräuchertes Fleisch auszuschließen.

    Symptomatische Behandlung Ziel ist es, bestimmte Symptome zu unterdrücken, um den Krankheitsverlauf zu lindern..

    Medikamente gegen ARVI

    Antivirale Medikamente. Die antivirale Therapie zielt darauf ab, die lebenswichtige Aktivität einer Virusinfektion und die Ausbreitung ihrer Toxine im Körper zu stoppen. Darüber hinaus beschleunigen antivirale Medikamente den Heilungsprozess..

    Unter den antiviralen Arzneimitteln für akute Virusinfektionen der Atemwege können Amixin, Arbidol, Remantadin und Cycloferon unterschieden werden..

    Temperatur mit ARVI. Die Temperatur während SARS wird nicht herabgesetzt, weil Es ist ein Schutzmechanismus gegen Virusinfektionen im Körper. Die Immunität erhöht die Temperatur und „brennt“ die Infektion aus. Daher ist es sehr wichtig, sie nicht zu stören. Die Ausnahme bilden Fälle, in denen die Körpertemperatur länger als 5 Tage dauert oder 38 ° C überschreitet - bei Kindern 39 ° C - bei Erwachsenen.

    Um die Körpertemperatur zu senken, werden abhängig vom identifizierten Pathogen und der spezifischen Krankheit verschiedene Antipyretika und Analgetika verwendet: Paracetamol, Ibuprofen, Nimesil.

    Bitte beachten Sie, dass auf Ibuprofen basierende Medikamente (Ibuprofen, Nurofen und andere) für die Coronavirus-Infektion COVID-19 nicht verschrieben werden, weil Sie können Komplikationen verursachen. Anstelle dieser Substanz werden in diesem Fall Paracetamol und seine Derivate verschrieben.

    Bei verstopfter Nase werden Vasokonstriktoren verwendet, um die Atmung zu erleichtern: Naphthyzinum, Noxspray, Otrivin.

    Verwenden Sie bei starkem trockenem Husten: "Codelac", "Sinecode". Zum Entzug von Sputum aus den Atemwegen - Wegerichsirup, Tussin. Zur Verflüssigung von Sputum - "Ascoril", "ACC" (ACC).

    Bei Kopfschmerzen ernennen: "Askofen", "Aspirin".

    Bei Schlaflosigkeit werden Beruhigungsmittel verschrieben: "Barbamil", "Luminal".

    Antibiotika gegen akute respiratorische Virusinfektionen. Es ist nicht ratsam, Antibiotika für akute Virusinfektionen der Atemwege zu verschreiben, da der Körper selbst mit einer geeigneten Erhaltungstherapie mit einer Virusinfektion fertig wird. Darüber hinaus ist der Verlauf der Antibiotikabehandlung in der Regel viel länger als die Dauer der Erkrankung.

    Antibiotika werden nur verschrieben, wenn die Symptome akuter Virusinfektionen der Atemwege nach 5 Krankheitstagen nicht abklingen und wenn sich eine Sekundärinfektion mit der akuten Virusinfektion der Atemwege verbunden hat oder Komplikationen aufgetreten sind, z. B. Lungenentzündung, Mittelohrentzündung, Sinusitis, Pharyngitis, Mandelentzündung. Antibiotika können auch verschrieben werden, wenn sich die Symptome nach der Linderung wieder verstärken, was manchmal auf eine Infektion des Körpers mit einer bakteriellen Infektion hinweist. Nur ein Arzt verschreibt Antibiotika aufgrund einer persönlichen Untersuchung des Patienten.

    ARVI-Prävention

    Die ARVI-Prävention enthält die folgenden Empfehlungen:

    • Tragen Sie bei der Ankündigung einer Epidemie in Ihrem Wohngebiet Masken.
    • Unterkühlung des Körpers nicht zulassen;
    • Essen Sie hauptsächlich gesunde Lebensmittel, die mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichert sind, insbesondere im Herbst, Winter und Frühling.
    • versuchen Sie gleichzeitig, natürliche Antibiotika wie - Knoblauch und Zwiebeln zu essen;
    • Lüftung der Wohn- und Arbeitsräume häufiger;
    • Wenn sich im Haus ein kranker SARS befindet, verteilen Sie Geschirr (Gabeln, Löffel, Geschirr), Bettwäsche, Handtücher und desinfizieren Sie auch die täglichen Türgriffe und andere Gegenstände, mit denen der Patient Kontakt aufnimmt.
    • die Regeln der persönlichen Hygiene beachten;
    • sich impfen lassen, aber nicht mit kostenlosen Medikamenten, sondern mit teuren und bewährten Impfstoffen;
    • Temperiere deinen Körper;
    • versuche mehr zu bewegen;
    • mit dem Rauchen aufhören;
    • Wenn Sie während einer Epidemie häufig überfüllte Orte besuchen und nach Hause kommen, spülen Sie die Nasengänge mit etwas Kochsalzlösung aus.
    • Vermeiden Sie überfüllte Orte, sofern dies nicht erforderlich ist.
  • Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

    Antibiotika gegen die Grippe
    Einige Leute glauben, dass Antibiotika gegen die Grippe die beste und sogar die einzige Behandlung sind, aber weit davon entfernt..Ja, manchmal können diese Medikamente tatsächlich für den Kampf gegen akute Virusinfektionen der Atemwege unverzichtbar sein, wenn Sie mit Komplikationen und bakteriellen Infektionen zu kämpfen haben..
    Gebrauchsanweisung des Arzneimittels Bioparox für Erwachsene, Kinder und Schwangerschaft, Analoga
    Erkältungen sowie Virusinfektionen sind häufig, insbesondere im Mittelstreifen, wo sich das Wetter ständig ändert.
    Sinupret ®
    FAQElena: Oft (wenn nicht immer) wird eine laufende Nase von Halsschmerzen begleitet. Ist es möglich, Sinupret ® und Tonsilgon ® N gleichzeitig einzunehmen??Antwort: Die gleichzeitige Verabreichung der Arzneimittel Sinupret ® (zur Behandlung von Rhinitis und Sinusitis) und Tonsilgon ® N (bei Erkrankungen des Rachens und der Mandeln) ist möglich.