Bioparox

Das Medikament Bioparox (Bioparox) wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. In vitro ist Bioparox wirksam gegen: Streptococcus spp. Gruppen A, Streptococcus pneumoniae (früher Pneumococcus), Staphylococcus spp., einige Stämme von Neisseria spp., einige Anaerobier sowie Mycoplasma spp., Pilze der Gattung Candida. Es wird angenommen, dass Fusafungin eine ähnliche in vivo-Aktivität aufweist..
Fusafungin hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung, indem es die Konzentration des Tumornekrosefaktors (TNF-a) verringert und die Synthese freier Radikale durch Makrophagen unter Beibehaltung der Phagozytose hemmt.

Pharmakokinetik
Nach Inhalation von Bioparox wird Fusafungin hauptsächlich auf der Oberfläche der Schleimhaut des Oropharynx und der Nasenhöhle verteilt. Fusafungin kann im Plasma in einer sehr geringen Konzentration (nicht mehr als 1 ng / ml) nachgewiesen werden, was die Sicherheit des Arzneimittels nicht beeinträchtigt.

Anwendungshinweise:
- Behandlung von infektiösen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege (Rhinitis, Rhinopharyngitis, Pharyngitis, Laryngitis, Tracheitis, Tonsillitis, Erkrankungen nach Tonsillektomie, Sinusitis).

Art der Anwendung:
Das Medikament wird in Form einer Inhalation (durch Mund und / oder Nase) angewendet..

Erwachsenen werden 4 Inhalationen durch den Mund und / oder 2 Inhalationen in jedem Nasengang 4 Mal pro Tag verschrieben.

Kindern über 2,5 Jahren werden 4-mal täglich 2-4 Inhalationen durch den Mund und / oder 1-2 Inhalationen in jedem Nasengang verschrieben.

Um die Aktivität von Bioparox zu maximieren, müssen die vorgeschriebenen Dosen eingehalten und die Regeln für die Verwendung der angebrachten Düsen befolgt werden.

Um eine stabile therapeutische Wirkung zu erzielen, muss die Dauer der verschriebenen Behandlung eingehalten werden: Es wird nicht empfohlen, die Behandlung abzubrechen, wenn die ersten Anzeichen einer Besserung auftreten, weil Ein vorzeitiger Abbruch der Therapie kann zu einem Rückfall führen.

Das Medikament sollte immer mitgenommen werden und zum tragbaren Tragen in der beigefügten Hülle aufbewahrt werden.

Die Behandlungsdauer beträgt in der Regel nicht mehr als 7 Tage.

Nach Abschluss einer 7-tägigen Behandlung sollte der Patient einen Arzt konsultieren, um die Wirksamkeit der Therapie zu beurteilen.

Wenn die Symptome der Krankheit und / oder des Fiebers während der Therapie mit Bioparox bestehen bleiben, sollte der Patient den behandelnden Arzt informieren.

Bei schweren klinischen Manifestationen einer bakteriellen Infektion ist eine Behandlung mit Bioparox in Kombination mit systemischen Antibiotika möglich.

Nutzungsbedingungen von Bioparox
Bevor Sie den Zylinder zum ersten Mal zur Aktivierung verwenden, klicken Sie viermal auf seine Basis.

Inhalationen durch die Nase sollten mit Rhinitis, Rhinopharyngitis, Sinusitis durchgeführt werden. Vor dem Einatmen sollten Sie Ihre Nase reinigen. Der Behälter mit dem Medikament muss vertikal mit der Düse nach oben gehalten werden und zwischen Daumen und Zeigefinger gehalten werden. Um eine Inhalation durch die Nase durchzuführen, befestigen Sie die Düse am Ballon (gelb für Erwachsene oder transparent für Kinder) und führen Sie sie in den Nasengang ein (während Sie den gegenüberliegenden Nasengang halten und den Mund schließen). Drücken Sie während eines tiefen Atemzugs durch die Nase kräftig und vollständig auf die Basis des Ballons.

Einatmen durch den Mund. Setzen Sie eine weiße Düse auf den Zylinder, führen Sie sie in Ihren Mund ein und halten Sie dabei Ihre Lippen fest, während Sie den Ballon aufrecht und leicht geneigt halten.

Im Falle von Pharyngitis, Mandelentzündung, Erkrankungen nach Mandelentfernung, Kehlkopfentzündung sollte durch gründliches und kontinuierliches Drücken des Ballonbodens tief durchgeatmet werden, um die Mandeln und den Rachen vollständig zu spülen.

Bei Tracheitis ist es notwendig, vor dem Einatmen zu husten, dann die Aerosolmischung tief einzuatmen und den Atem einige Sekunden lang anzuhalten, um die Luftröhre vollständig zu spülen.

Nach einem Tag sollten die Düsen mit einem in Ethanol getauchten Wattestäbchen (90%) desinfiziert werden..

Nebenwirkungen:
Die folgenden Nebenwirkungen wurden bei der Einnahme von Fusafungin mit der folgenden Häufigkeit festgestellt: sehr häufig (≥ 1/10), häufig (≥ 1/100, Benachrichtigungen Abonnieren

Die Verwendung von Bioparox in der HNO

P.A. Timoshenko, T.A. Kovalchuk, A.P. Timoshenko, E.N. Shchevankova
Medizinisches Institut Minsk

Die vorherrschende Pathologie sowohl der Erwachsenen- als auch der Kinderpopulation sind entzündliche Erkrankungen der oberen Atemwege mit Schäden an Nase, Nasennebenhöhlen, Rachen, Kehlkopf und Luftröhre. Die Anzahl der Patienten steigt im Herbst-Winter-Zeitraum. Die Entwicklung von Krankheiten wird durch die Aufnahme von Mikroben auf die Schleimhaut der Atemwege und den Einfluss nachteiliger Umweltfaktoren (Temperaturänderungen, hohe Luftfeuchtigkeit, Staub, Gasverschmutzung usw.) erleichtert..

Ein Merkmal der anatomischen Struktur der Nasenhöhle, der Nasennebenhöhlen, des Pharynx und des Larynx ist, dass der Entzündungsprozess in engen Taschen, Spalten und Nebenhöhlen lokalisiert ist. In dieser Hinsicht ist die bevorzugte Art der Therapie bei entzündlichen Erkrankungen der HNO-Organe die lokale Verwendung von Arzneimitteln, die es ermöglichen, ausreichende Konzentrationen des Arzneimittels in einer begrenzten anatomischen Zone sicherzustellen.

In den letzten zehn Jahren haben HNO-Ärzte weltweit das vom französischen Pharmaunternehmen Servier entwickelte Bioparox-Antibiotikum (Fusafungin) erfolgreich eingesetzt. Das Medikament ist in Form eines Aerosols erhältlich und hat eine kombinierte entzündungshemmende und lokale antibakterielle Wirkung auf die meisten pathogenen Stämme, die eine Pathologie der oberen Atemwege verursachen. Bioparox-Partikel in einem Aerosol haben eine Größe von weniger als einem Mikrometer, wodurch sie auch in schwer zugänglichen Bereichen gut in die Schleimhaut der Atemwege eindringen und sich dort ansammeln können. Bioparox wirkt auf die Schleimhaut der Atemwege und reduziert die Produktion von Interleukin 1, Tumornekrosefaktor und freien Radikalen - wahre Entzündungsmediatoren, ohne die Abwehrkräfte des Körpers zu beeinträchtigen.

Der Wirkstoff von Bioparox ist Fusafungin - ein Antibiotikum, das von Fusarium lateritium (Stamm 437) ausgeschieden wird und ein spezifisches ausgewogenes Wirkungsspektrum aufweist. Bioparox wirkt gegen grampositive und gramnegative Pflanzen (Streptokokken, Staphylokokken (einschließlich Methicillin-resistenter Stämme), Haemofillus influenzae, Legionella pneumoniae) sowie Mycoplasma pneumoniae und Candida albicans, wodurch das Risiko einer sekundären Candidiasis verringert wird. Bei Verwendung von Bioparox im Experiment wurde keine erworbene und Kreuzresistenz gegen andere Arzneimittel beobachtet. Indikationen für die Anwendung von Bioparox sind entzündliche und infektiöse Erkrankungen des Pharynx, der Atemwege (von der Nasenhöhle und den Nasennebenhöhlen bis zur Luftröhre und den Bronchien)..

Wir verwendeten Bioparox zur Behandlung von 50 Patienten, darunter 30 Erwachsene (von 16 bis 60 Jahren) und 20 Kinder (von 6 bis 15 Jahren)..

22 Patienten litten an rhinogener Sinusitis maxillaris, Rhinopharyngitis - 10, akuter Laryngo-Tracheitis - 12, Verschlimmerung der chronischen Mandelentzündung - 4, Candidomykose - 2.

Das Medikament wurde in vom Hersteller empfohlenen Standarddosierungen verschrieben (4 Inhalationsdosen 4-mal täglich). Bei 28 Patienten wurde die Behandlung mit der oralen Verabreichung von Antihistaminika kombiniert. Bei entzündlichen Schwellungen der Nasenschleimhaut 15–20 Minuten vor der Anwendung von Bioparox wurde eine Vasokonstriktoranämie durchgeführt. Diese Technik trägt dazu bei, dass das Medikament in einen großen Bereich der Schleimhaut und der Nebenhöhlen gelangt und die therapeutische Wirkung erhöht. In Gegenwart von eitrigem Exsudat in den Nebenhöhlen wurde eine punktierte Drainage unter Waschen mit einer antiseptischen Lösung durchgeführt.

Die Bewertung der Wirksamkeit der Behandlung erfolgte anhand der Endoskopie und der subjektiven Empfindungen des Patienten (Schmerzreduktion, Verbesserung der Nasenatmung und Phonatorfunktion). In einigen Fällen wurde die Endoskopie durch objektive Forschungsmethoden ergänzt: Die mukoziliäre Clearance, der pH-Wert der Nasensekretion wurden bestimmt, Rhinomanometrie, Bakterienanalyse usw. wurden verwendet..

Eine positive Dynamik während der Krankheit trat vom 2. bis 3. Tag nach Beginn der Behandlung, Erholung oder signifikanten Besserung am 6. bis 7. Tag auf. Die Patienten zeigten eine Verbesserung der Nasenatmung, das Verschwinden der Schmerzen beim Schlucken und Heiserkeit in der Stimme.

Eine Untersuchung des pH-Werts des Schleimausflusses der Nasenhöhle ergab eine Normalisierung des Indikators (7,2 ± 0,2) am 2-3. Tag nach Beginn der Behandlung.

Der Saccharin-Test bei Patienten, die Bioparox erhielten, sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen, erreichte am 4.-5. Behandlungstag normale Werte (10-15 Minuten).

49 Patienten wurden ohne Komplikationen behandelt. Bei nur einem Patienten mit einer polyvalenten Allergie beobachteten wir eine negative Reaktion auf die endonasale Anwendung von Bioparox bei Nasopharyngitis, die ein Absetzen des Arzneimittels erforderlich machte.

Unsere Erfahrung mit der Verwendung von Bioparox bei der Behandlung von entzündlichen Erkrankungen der HNO-Organe bestätigt seine hohe Wirksamkeit. Eine gute Verträglichkeit des Arzneimittels, eine einfache Anwendung und eine genaue Dosierung in Form eines Aerosols ermöglichen es uns, es für die weit verbreitete Anwendung in der klinischen Praxis bei otolaryngologischen Erkrankungen und akuten Atemwegsinfektionen zu empfehlen.

Artikel in der Zeitschrift "Medical News" veröffentlicht.

Bioparox - Gebrauchsanweisung des Arzneimittels

Bioparox ist ein Antibiotikum, das als Aerosol in Fläschchen erhältlich ist und topisch angewendet wird. Es wird hauptsächlich zur Behandlung von HNO-Erkrankungen eingesetzt - Verschlimmerungen der chronischen Mandelentzündung sowie akute entzündliche Erkrankungen von Ohr, Rachen und Nase.

Wie funktioniert Bioparox?

Bioparox (der Wirkstoff ist Fusafunjin) ist ein Antibiotikum in einer Aerosolpackung zur Spülung der Schleimhaut der Mundhöhle und der Nase mit geeigneten Spitzen. Bioparox hat eine antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkung. Es hilft bei entzündlichen Prozessen im Bereich der HNO-Organe, lindert Schwellungen des Gewebes und stellt die Durchgängigkeit der oberen Atemwege wieder her.

Da Bioparox in einem Aerosol freigesetzt wird, das gut über die Oberfläche der Schleimhaut verteilt ist, können seine Partikel tief in das Gewebe eindringen, auch in Bereiche, die für andere Dosierungsformen schwer zugänglich sind, und eine ausgeprägte therapeutische Wirkung in Form einer Verringerung von Entzündungen und Schwellungen erzielen.

Die meisten Vertreter der bedingt pathogenen und pathogenen Mikroflora, die traditionell auf den Schleimhäuten von HNO-Organen leben, reagieren empfindlich auf Bioparox. Dies sind bestimmte Arten von Staphylokokken und Streptokokken, Mykoplasmen, Pilzen der Gattung Candida und anderen Mikroorganismen. Bioparox hat eine bakteriostatische Wirkung - es unterdrückt die lebenswichtige Aktivität von Infektionserregern. Gleichzeitig hat Bioparox keine allgemeine Wirkung auf den Körper, es gelangt nicht in den Magen-Darm-Trakt und das Blut (ein Teil davon gelangt tatsächlich ins Blut, wird von der Oberfläche der Schleimhaut absorbiert, ist aber äußerst unbedeutend), was bedeutet, dass es die normale Darmmikroflora nicht abtötet. hilft bei der Verdauung. Die Resistenz von Krankheitserregern gegen Bioparox steigt sehr langsam an und entwickelt sich bei richtiger Anwendung fast nie.

Wer kann Bioparox verwenden und wem ist es kontraindiziert?

Bioparox wird bei folgenden infektiösen und entzündlichen Erkrankungen bakteriellen Ursprungs angewendet:

  • mit akuter eitriger laufender Nase sowie Verschlimmerung der chronischen laufenden Nase;
  • bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen - akute Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung usw. sowie bei Verschlimmerung chronischer Erkrankungen der Nasennebenhöhlen;
  • mit Verschlimmerung der chronischen Mandelentzündung Chronische Mandelentzündung - Entzündung der Mandeln und Adenoiditis sowie in der postoperativen Phase nach Entfernung der Mandeln und Adenoide;
  • mit akuter Pharyngitis (Entzündung des Pharynx) und Verschlimmerung der chronischen Pharyngitis;
  • bei akuter Laryngitis Akute Laryngitis: wenn der Hals schmerzt (Entzündung des Kehlkopfes) und Verschlimmerung der chronischen Laryngitis Chronische Laryngitis: Lehrerkrankheit;
  • bei milden Formen der akuten Bronchitis Bronchitis - wenn die Abwehr des Körpers gestört ist und sich die chronische Bronchitis verschlimmert.

Bioparox kann allein oder in Kombination mit anderen antibakteriellen und entzündungshemmenden Arzneimitteln angewendet werden. Der Zustand der Bioparox-Spitzen sollte überwacht werden: Wischen Sie sie nach Gebrauch mit einem in Alkohol getauchten Wattestäbchen ab. Während des Einatmens sollten die Augen vor Aerosol geschützt werden.

Bioparox hat nur wenige Kontraindikationen, nur eine Überempfindlichkeit gegen seine Bestandteile und das Alter von Kindern bis zu zweieinhalb Jahren (in diesem Alter sind alle Aerosole kontraindiziert - unter ihrem Einfluss können plötzlich ein Glottiskrampf und ein Atemstillstand auftreten). Es wird nicht empfohlen, Bioparox während der Schwangerschaft und Stillzeit zu verwenden. Dies liegt jedoch daran, dass keine klinischen Studien zu den relevanten Gruppen durchgeführt wurden.

Bei einer allergischen Stimmung des Körpers sollte Bioparox mit Vorsicht angewendet werden - das Eindringen von Aerosolen kann zu einer sofortigen Schwellung der Stimmritze führen und der Patient beginnt zu würgen.

Bioparox sollte streng wie vom Arzt verschrieben angewendet werden, ohne dass die Inhalation verpasst und die Fristen eingehalten werden. Wenn nach mehreren Tagen der Anwendung von Bioparox der Entzündungsprozess nicht abnimmt, sondern zunimmt, sollten Sie erneut einen Arzt konsultieren, um die Behandlung zu überprüfen.

Nebenwirkung von Bioparox und seiner Überdosierung

Bioparox hat fast nie häufige Nebenwirkungen, da es nicht in erheblichen Mengen in den Blutkreislauf gelangt. Allergische Reaktionen können die einzige häufige Komplikation sein, daher sollten Allergiker sie mit äußerster Vorsicht anwenden..

Bei Verwendung von Bioparox ist auch das Auftreten einer Reizung der Schleimhäute an der Sprühstelle möglich. Dies kann bei Trockenheit, Niesen, Husten und Halsschmerzen auftreten..

Während der Behandlung mit Bioparox können Sie Auto fahren und jede andere Aktivität ausführen, die eine präzise Koordinierung der Bewegungen und schnelle psychomotorische Reaktionen erfordert.

Es wurden keine Fälle einer Überdosierung von Bioparox gemeldet..

Bioparox ist ein Antibiotikum, das hauptsächlich ambulant angewendet wird, jedoch die Ernennung und Überwachung eines Arztes erfordert.

Bioparox

Gebrauchsanweisung:

Bioparox ist ein in der HNO-Praxis eingesetztes Antibiotikum mit entzündungshemmender und antibakterieller Wirkung..

Form und Zusammensetzung freigeben

Bioparox wird in Form eines zur Inhalation dosierten Aerosols hergestellt. 1 Flasche enthält den Wirkstoff Fusafungin in einer Menge von 50 mg (125 µg in 1 Dosis).

Nebenbestandteile des Arzneimittels sind wasserfreies Ethanol, Treibmittel 1,1,1,2-Tetrafluorethan, Saccharin, Isopropylmyristat, aromatisches Additiv 14868.

In Aluminiumflaschen von 10 ml (400 Inhalationen) mit Dosierventil, Sprühdüsen und Aktivatordeckel.

Anwendungshinweise

Gemäß den Anweisungen wird Bioparox in der HNO-Praxis zur lokalen Behandlung von akuten entzündlichen Erkrankungen der HNO-Organe und der oberen Atemwege, einschließlich infektiöser, verwendet:

Es ist auch ratsam, Bioparox zur Behandlung und Vorbeugung von Infektionskrankheiten nach Tonsillektomie zu verwenden.

Kontraindikationen

Gemäß den Anweisungen ist Bioparox nicht verschrieben:

  • Kinder unter 2,5 Jahren, da die Wahrscheinlichkeit, einen Laryngospasmus zu entwickeln, hoch ist;
  • Mit erhöhter individueller Unverträglichkeit gegenüber den aktiven oder Hilfskomponenten des Arzneimittels;

Bioparox wird mit Vorsicht verschrieben und neigt zu allergischen Reaktionen, insbesondere Bronchospasmus.

Holen Sie sich das Medikament nicht in die Augen. In diesem Fall spülen Sie Ihre Augen sofort mit fließendem Wasser aus und konsultieren Sie einen Arzt.

Dosierung und Anwendung

Bioparox wird als Inhalation durch den Mund oder die Nase verwendet..

Erwachsenen Patienten werden 2 Inhalationen durch die Nase oder 4 durch den Mund bis zu viermal bei Hündinnen verschrieben.

Für eine maximale therapeutische Wirkung sollten die Empfehlungen in den Anweisungen für Bioparox befolgt werden. Die Behandlung sollte nicht abgebrochen werden, wenn die ersten Anzeichen einer Besserung auftreten, da ein vorzeitiger Abbruch der Therapie zu einem Rückfall führen kann. Die Behandlungsdauer mit Bioparox sollte jedoch eine Woche nicht überschreiten. Danach sollte der Patient einen Arzt konsultieren, um die Wirksamkeit der Therapie zu beurteilen.

Bei schweren Symptomen einer bakteriellen Infektion ist eine Kombination von Bioparox mit systemischen Antibiotika zulässig.

Regeln für die Verwendung von Bioparox:

  • Vor dem ersten Gebrauch müssen Sie viermal auf den Boden des Behälters klicken, um ihn zu aktivieren.
  • Vor dem Einatmen durch die Nase sollten die Nasengänge gereinigt werden. Der Zylinder wird vertikal mit der Düse nach oben gehalten. Zum Einatmen muss die Düse (transparent für Kinder, gelb für Erwachsene) am Ballon befestigt und in den Nasengang eingeführt werden. In diesem Fall sollte das angrenzende Nasenloch mit einem Finger festgeklemmt und der Mund geschlossen werden. Drücken Sie während eines tiefen Atems den Boden des Behälters ganz durch;
  • Um eine Inhalation durch den Mund durchzuführen, müssen Sie eine weiße Düse auf den Ballon setzen, sie in den Mund einführen, sie fest mit Ihren Lippen halten und fest auf die Basis des Ballons drücken. Atmen Sie tief ein, um den Pharynx und die Mandeln vollständig zu spülen.

Es wird empfohlen, die Düsen jeden zweiten Tag mit einem mit Ethanol angefeuchteten Wattestäbchen zu desinfizieren..

Nebenwirkungen

Die Verwendung von Bioparox kann die folgenden Nebenwirkungen verursachen:

  • Allgemein: unangenehmer Geschmack im Mund, Niesen, trockene Schleimhäute der Augen und Atemwege, Rötung der Schleimhäute der Augen, Husten, Reizgefühl im Hals, Übelkeit und Erbrechen;
  • Allergien: lokale Reaktionen aufgrund von Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels;
  • Immunsystem: anaphylaktischer Schock;
  • Atmungssystem: Asthmaanfälle, Laryngospasmus, Atemnot, Quincke-Ödem;
  • Haut: Hautausschlag, Urtikaria, Juckreiz.

Wenn sich eine Allergie gegen das Medikament entwickelt, sollte die Anwendung eingestellt werden. Wenn Atemwegs-, Haut- oder Kehlkopfsymptome auftreten, wird empfohlen, sofort Adrenalin in einer Dosis von 0,01 µg / kg Körpergewicht zu injizieren, da die Möglichkeit eines anaphylaktischen Schocks besteht.

spezielle Anweisungen

Die Anwendung von Bioparox kann zu einer Überdosierung führen, die von folgenden Symptomen begleitet wird:

  • Taubheitsgefühl im Mund;
  • Halsentzündung;
  • Schwindel;
  • Durchblutungsstörungen.

Im Falle einer Überdosierung sollte eine symptomatische Therapie gegeben werden..

Bioparox wird während der Schwangerschaft mit Vorsicht verschrieben, da keine Daten zu seiner Anwendung während dieses Zeitraums vorliegen. Es wird nicht empfohlen, Frauen, die ein Kind stillen, Medikamente zu verschreiben, mit Ausnahme strenger Indikationen.

Langzeitstudien haben gezeigt, dass Fusafungin keine embryo-, genotoxischen und teratogenen Wirkungen auf den Fötus hat..

Analoga

Bioparox-Analoga mit ähnlicher pharmakologischer Wirkung sind Arzneimittel:

  • Isofra;
  • Hexoral;
  • Tantum Verde;
  • Grammidin;
  • Pharyngosept;
  • Chlorophyllipt.

Lagerbedingungen

Gemäß den Anweisungen sollte Bioparox an einem dunklen, trockenen Ort aufbewahrt werden, der für Kinder unzugänglich ist. Das Medizinspray kann nicht in der Nähe von hohen Temperaturen gehalten werden..

Haltbarkeit der Droge - 2 Jahre.

Fehler im Text gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Gebrauchsanweisung Aerosole Bioparox für Kinder und Erwachsene

Lateinischer Name: Bioparox
ATX-Code: R02AB03
Wirkstoff: Fusafungin
Hersteller: Les Laboratoires Servier,
Frankreich
Apothekenurlaubsbedingung: Over-the-Counter

In Übereinstimmung mit der Bestellung von Roszdravnadzor wird Bioparox eingestellt. Alle Lizenzen widerrufen. Solche Maßnahmen wurden aufgrund des hohen Prozentsatzes der Mortalität aufgrund von Nebenwirkungen (anaphylaktischer Schock) ergriffen..

"Bioparox" ist ein antibakterielles Medikament zur lokalen Anwendung mit entzündungshemmenden Eigenschaften.

Anwendungshinweise

Die Verwendung von Bioparox wird zur Behandlung von Infektionskrankheiten der Atemwege bei Vorliegen eines aktiven Entzündungsprozesses empfohlen. Das Arzneimittel ist wirksam für:

  • Rhinitis mit Rhinopharyngitis (Behandlung der Erkältung)
  • Pharyngitis und Laryngitis
  • Sinusitis, Mandelentzündung, Tracheitis, Bronchitis

Das Medikament kann auch in der Erholungsphase nach Tonsillektomie angewendet werden.

Struktur

Aerosol „Bioparox“ enthält die Hauptkomponente Fusafungin (Massenanteil in einer Dosis beträgt 0,125 mg) sowie einen aromatisierten Zusatzstoff, Ethanol dehydratisiert, Isopropylmyristat, Saccharin sowie ein Treibmittel.

Heilenden Eigenschaften

Bioparox ist ein antibakterielles Medikament, das topisch wirkt. Das Medikament ist gegen eine Reihe von pathogenen Mikroorganismen (grampositiv) wirksam: Streptokokken, hefeähnliche Pilze, Pneumokokken, einige anaerobe Mikroorganismen und Stämme von Neysseries, Mykoplasmen, die eine Lungenentzündung hervorrufen.

Während des Einatmens werden Fusafunginpartikel auf der Oberfläche der Schleimhäute der Atmungsorgane und des Rachens platziert, der Wirkstoff dringt nicht in den allgemeinen Blutkreislauf ein. Mit Aerosol kann das Medikament die Schleimhaut der gesamten Atemwege vollständig bedecken und sowohl in die Bronchiolen als auch in die Nebenhöhlen eindringen, was zu einer hohen therapeutischen Wirksamkeit bei Bronchitis und Tracheitis führt.

Während der Anwendung des Bioparox-Präparats können Schwellungen und Entzündungen der Schleimhäute der Atmungsorgane und des Rachens gelindert werden. Das Medikament verbessert die Atmung durch die Nase bei laufender Nase und lindert Schmerzen. Die therapeutische Wirkung ist schneller, wenn die Behandlung in den frühen Stadien der Entwicklung der Krankheit begonnen wird (insbesondere beim ersten Anzeichen einer laufenden Nase)..

Der Hauptbestandteil von Aerosolen beeinflusst nicht die Wirksamkeit anderer antimikrobieller Arzneimittel, die zur systemischen Anwendung bestimmt sind.

Freigabe Formular

Preis: von 439 bis 682 Rubel.

Das Medikament "Bioparox" ist ein Dosieraerosol zur Inhalation.

Eine Sprühdose ist für 400 Bewässerungen ausgelegt. Bei jeder Spülung der Schleimhäute werden 0,125 mg der Arzneimittelsubstanz freigesetzt.

Die gesprühte therapeutische Substanz hat ein ausgeprägtes Aroma, das durch eine transparente, leicht ölige Lösung eines hellgelben Farbtons dargestellt wird. Jeder Aluminiumbehälter enthält 20 ml Lösung, hat einen speziellen Ventilspender mit 3 Düsen: zum Einatmen durch die Nase, Mundhöhle, für nasale Eingriffe (für Kinder).

Gebrauchsanweisung des Arzneimittels

Für Erwachsene: Es wird empfohlen, viermal täglich 4 Inhalationsverfahren durch den Mund oder 2 Inhalationen durch die Nase durchzuführen.

Der Zweck von Bioparox ist für Kinder: Es wird gezeigt, dass ein Kind im Alter von 2,5 bis 11 Jahren 2 bis 4 Inhalationen durch den Mund oder 1-2 Eingriffe durch die Nase in vier Ansätzen während des Tages hat. Um die Entwicklung eines Laryngospasmus zu verhindern, wird empfohlen, das Arzneimittel nach Erreichen von 2,5 Jahren anzuwenden. Wie lange die Therapie dauern wird, wird der Arzt feststellen, oft dauert die Behandlung 7 Tage.

Dank der tragbaren Tasche können Sie das Medikament immer bei sich tragen, es ist jederzeit einsatzbereit..

Die Behandlungsdauer für Erwachsene und Kinder im dritten Lebensjahr beträgt häufig nicht mehr als 7 Tage. Nach Abschluss der Therapie sollten Sie einen Spezialisten konsultieren, um die Wirksamkeit der Behandlung zu beurteilen.

Vor dem ersten Gebrauch sollte das Spray aktiviert werden. Dazu müssen 4 Klicks auf den Boden des Behälters ausgeführt werden.

Bioparox: Anweisungen zur Verwendung eines Nasensprays zur Behandlung einer laufenden Nase (bei Rhinitis, Sinusitis oder Rhinopharyngitis)

Das Aerosol sollte streng vertikal gehalten werden, damit die Düse oben ist.

Um eine Erkältung zu behandeln, müssen Sie zuerst Ihre Nase reinigen. Als nächstes sollten Sie die dem Verfahren entsprechende Düse nehmen, in die Nase einführen und den Mund schließen.

Mit einem tiefen Atemzug durch die Nase müssen Sie auf die Spraydose klicken, damit das Medikament die Nasenschleimhaut besser spült.

Die Verwendung des Arzneimittels durch den Mund (Behandlung von Halskrankheiten, Therapie für Bronchitis, Pharyngitis und Tracheitis)

Es ist notwendig, eine weiße Düse auf die Sprühdose zu setzen und sie in die Mundhöhle einzuführen und mit den Lippen festzuklemmen.

Drücken Sie dann oft auf den Boden des Behälters und atmen Sie tief ein, bis die Mandeln zusammen mit dem Hals vollständig gespült sind.

Bei Tracheitis, Bronchitis und Pharyngitis ist es notwendig, die gesprühte Mischung tief einzuatmen und den Atem 3-4 Sekunden lang anzuhalten, damit die Luftröhre richtig gespült wird.

Nach dem Inhalationsvorgang müssen die verwendeten Düsen mit einem mit Ethylalkohol angefeuchteten Wattepad desinfiziert werden.

Während der Schwangerschaft sowie während des Stillens

Bisher liegen keine Daten zur Anwendung des Arzneimittels während der Schwangerschaft vor. In seltenen Fällen werden schwangeren Frauen Medikamente mit Vorsicht verschrieben. Ist es in dem einen oder anderen Fall möglich, das Bioparox-Medikament einzunehmen, und wie lange die Therapie dauert, sollten Sie sich bei Ihrem Arzt erkundigen.

Es gibt keine Informationen darüber, ob die aktive Komponente des Arzneimittels "Biparox" in die Muttermilch eindringt oder nicht, daher sollte das Arzneimittel beim Stillen nicht verwendet werden.

Kontraindikationen

Das Medikament hat fast keine Kontraindikationen. Aerosol wird nicht zur Anwendung bei Unverträglichkeit gegenüber den Wirkstoffen des Arzneimittels empfohlen. Das Medikament wird keinem Kind unter 2,5 Jahren verschrieben.

Mit besonderer Sorgfalt sollte das Arzneimittel bei Patienten angewendet werden, die anfällig für Bronchospasmus (mit Bronchitis) und eine allergische Reaktion sind..

Vorsichtsmaßnahmen

Es wird nicht empfohlen, die siebentägige Behandlung mit diesem Medikament zu überschreiten. Nach einer Behandlungstherapie lohnt es sich, Ihren Arzt zu konsultieren und die therapeutische Wirksamkeit des Arzneimittels in einem Einzelfall zu bewerten.

Sehr oft kann das Medikament sowohl bei der Behandlung der Mundhöhle als auch der Nase Hautreizungen verursachen (insbesondere bei Kindern im dritten Lebensjahr)..

Es ist zu beachten, dass das Arzneimittel Ethanol enthält (100 mg pro 1 Dosis). Sprühen Sie das Medikament nicht in die Augen.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Die Wechselwirkung des Hauptwirkstoffs mit anderen Arzneimitteln wurde bisher nicht untersucht.

Das Medikament "Bioparox" und Alkohol lassen sich besser nicht kombinieren, da es möglich ist, die therapeutische Wirksamkeit des Medikaments zu verringern.

Nebenwirkungen

"Bioparox" verursacht nicht so häufig Nebenwirkungen wie andere Arzneimittel (eine Gruppe von antibakteriellen Mitteln). In seltenen Fällen kann bei Verwendung eines Aerosols, trockener Schleimhäute, eines Brennens das Vorhandensein von Bronchospasmus beobachtet werden. Weitere Informationen zur Behandlung von Verbrennungen finden Sie im Artikel: Brennen in der Nase.

Darüber hinaus kann das Medikament Anfälle von Husten, Asthma oder Übelkeit hervorrufen. Nicht sehr oft treten während der medikamentösen Therapie allergische Reaktionen auf, die von selbst vergehen.

Überdosis

Bei lokaler Anwendung von Bioparox wurde keine Überdosierung beobachtet..

Lagerbedingungen

Der Behälter darf zusammen mit dem Aerosol keinen hohen Temperaturen (über 50 ° C) ausgesetzt werden. Verletzen Sie nicht die Dichtheit des Arzneimittelbehälters und lagern Sie ihn auch in der Nähe von Wärmequellen.

Die Haltbarkeit von Bioparox beträgt 2 Jahre.

Analoga

Isofra

Bouchard Recordati Laboratory, Frankreich
Preis von 211 bis 405 Rubel.

"Isofra" ist ein antibakterielles Medikament zur Behandlung von Erkrankungen der HNO-Organe, die durch grampositive und gramnegative Mikroorganismen verursacht werden. "Isofra" ist ein Spray zur Spülung der Nasenschleimhaut.

Vorteile:

  • Wirksames Medikament gegen Viruserkrankungen (Behandlung der Erkältung)
  • Niedriger Preis
  • Nasenspray behandelt Sinusitis perfekt.

Minuspunkte:

  • Bei Kindern unter einem Jahr kontraindiziert
  • Verschreibungspflichtiges Nasenspray
  • Allergien sind nicht ausgeschlossen.

Gramitsidin S.

Krasfarma, Russland
Preis von 122 bis 291 Rubel.

"Gramicidin C" ist ein antimikrobielles Medikament. Das Medikament wird zur Behandlung von Erkrankungen des Rachens sowie zur Desinfektion von Wundoberflächen eingesetzt. Gramitsidin S ist in Form einer Alkohollösung, Tabletten und Paste erhältlich.

Vorteile:

  • Behandelt Halskrankheiten schnell und effektiv
  • Akzeptabler Preis
  • Über den Ladentisch.

Minuspunkte:

  • Unangenehmer Geschmack der Droge
  • Beim Stillen kontraindiziert.
  • Kann Kontaktdermatitis verursachen.

"Trachisan"

Engelhard Arzneimittel, Deutschland
Preis von 269 bis 484 Rubel.

"Trachisan" ist eine kombinierte synthetische Droge, die zur Behandlung von Infektions- und Entzündungskrankheiten der Mundhöhle und des Pharynx verwendet wird. Dank der komplexen Wirkung des Arzneimittels ist es möglich, die unangenehmen Symptome der Krankheit schnell loszuwerden. "Trachisan" wird in Form von Pastillen hergestellt.

Vorteile:

  • Das Medikament lindert schnell und effektiv Halsschmerzen
  • Die Tabletten schmecken gut.

Minuspunkte:

  • Hoher Preis
  • Zugewiesen an ein Kind über 6 Jahre
  • Ziemlich geringe therapeutische Wirksamkeit.

Bioparox: Gebrauchsanweisung

Bioparox ist ein Medikament zur lokalen Behandlung von Entzündungsprozessen des Oropharynx und der oberen Atemwege, das sich nachteilig auf pathogene Mikroorganismen und Viren auswirkt.

Form Release Drug und Zusammensetzung

Das Bioparox-Präparat ist in Form eines Aerosols mit 2 Dosiersprays von transparenter und weißer Farbe mit einem Volumen von 20 ml in einer Aluminiumdose erhältlich. In einem solchen einzelnen Kanister sind etwa 400 Dosen des Arzneimittels enthalten.

Der Hauptwirkstoff des Aerosols ist Fusafungin sowie Hilfskomponenten und Ethanol 96%.

Pharmakologische Eigenschaften des Arzneimittels

Aerosol Bioparox ist ein topisches Antibiotikum. Der Wirkstoff des Arzneimittels zeigt eine hohe therapeutische Wirksamkeit in Bezug auf grampositive und gramnegative Mikroflora sowie auf einige Anaerobier und Pilze der Gattung Candida. Die höchste therapeutische Aktivität des Arzneimittels wird in den frühen Stadien der Krankheit beobachtet, dh buchstäblich in den ersten 2 Tagen, während der Entzündungsprozess nicht so begonnen hat. Bei Verwendung des Aerosols für medizinische Zwecke stellten die Patienten eine Abnahme der Schmerzen beim Schlucken, eine Abnahme der Schwellung des Gaumens und der Rachenmandeln sowie eine leichte Verbesserung des Allgemeinzustands fest.

Anwendungshinweise

Dieses Medikament wird Patienten verschrieben, um solche Erkrankungen zu verhindern und zu behandeln:

  • Akute und chronisch entzündliche Erkrankungen der HNO-Organe - im Rahmen einer komplexen Therapie bei Erkältungskrankheiten infektiösen oder viralen Ursprungs, Sinusitis, Pharyngitis, Entzündungsprozessen des Kehlkopfes;
  • Laryngotracheitis als Teil einer komplexen Therapie - Mit dem rechtzeitigen Beginn der medikamentösen Therapie verringert der Wirkstoff des Aerosols das Risiko einer Larynxstenose erheblich.
  • Entzündungsprozesse der Mundhöhle aufgrund pathologischer Reproduktion und Aktivität von Pilzen der Gattung Candida im Rahmen einer komplexen Therapie;
  • Entzündung der oberen Atemwege im Rahmen einer umfassenden Behandlung - Bronchitis, Tracheitis;
  • Tonsillitis eines chronischen Verlaufs während einer Verschlimmerung der Krankheit;
  • Zur Vorbeugung nach chirurgischer Entfernung der Mandeln.

Kontraindikationen

Dieses Aerosol kann nicht zur Behandlung verwendet werden, wenn der Patient die folgenden Bedingungen hat:

  • Individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels;
  • Kinder unter 3 Jahren aufgrund des hohen Risikos, durch Einatmen der Mikropartikel des Arzneimittels eine falsche Kruppe zu entwickeln;
  • Asthma bronchiale oder chronisch obstruktive Lungenerkrankung;
  • Patienten mit einer allergischen Vorgeschichte, insbesondere mit atopischer Dermatitis oder häufiger Bronchialobstruktion.

Dosierung und Verabreichung des Arzneimittels

Dieses Arzneimittel ist zum Einatmen durch den Mund oder die Nasenhöhle vorgesehen. Eine neue Flasche muss einige Male nur in die Luft gesprüht werden, damit der Patient später die richtige Einzeldosis erhält.

Bei entzündlichen Prozessen in der Nasenhöhle (Rhinitis, komplizierte Sinusitis, Sinusitis) wird Aerosol durch die Nasenhöhle gesprüht, die zuerst von angesammeltem Schleim und Krusten gereinigt werden muss. Der Ballon mit einer transparenten Düse wird zuerst in einen Nasengang eingeführt, wobei der zweite mit einem Finger geschlossen wird, während 1 Mal gesprüht wird, während tief eingeatmet wird. Der Mund sollte geschlossen sein. Das gleiche Verfahren wird mit dem zweiten Nasengang durchgeführt.

Bei Bedarf zur Behandlung von Entzündungsprozessen des Oropharynx und der oberen Atemwege wird das Medikament über den Mund verabreicht. Dazu setzt der Patient eine gelbe Düse auf die Flasche. Der Patient klemmt die Düse fest mit den Lippen, holt tief Luft und sprüht in diesem Moment das Medikament. Um sicherzustellen, dass das Medikament nach dem Sprühen der Dosis gleichmäßig über die Schleimhäute der Bronchialtrachea verteilt ist, wird empfohlen, den Atem einige Sekunden lang anzuhalten.

Die Düsen für den Behälter müssen nach jedem Gebrauch gründlich mit fließendem Wasser gewaschen und dann mit einem mit Alkohol angefeuchteten Wattestäbchen abgewischt werden. Die Anzahl der Sprays des Arzneimittels pro Tag und die Dauer des Behandlungsverlaufs werden vom Arzt in Abhängigkeit von den Indikationen, dem Alter, dem Körpergewicht und den Eigenschaften des Körpers des Patienten festgelegt.

Gemäß den Anweisungen für das Medikament beträgt die tägliche Dosis für Erwachsene und Kinder über 12 Jahre 4-mal täglich für 1 Aerosolspray. Für Kinder wird das Medikament 1 mal 2 mal täglich gesprüht. Die Dauer des Therapieverlaufs beträgt nicht mehr als eine Woche. Wenn sich der Zustand des Patienten während dieser Zeit nicht verbessert hat, sollten Sie einen Arzt konsultieren, um die Diagnose zu klären oder ein anderes Medikament zu verschreiben.

Nebenwirkungen und Überdosierung

Im Allgemeinen wird das Medikament normalerweise von Patienten toleriert und nur in seltenen Fällen können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Brennen und Halsschmerzen nach dem Sprühen;
  • Husten und Niesen;
  • Tränenfluss und Atembeschwerden;
  • Bronchospasmus in seltenen Fällen;
  • Trockene Schleimhäute der Mund- oder Nasenhöhle.

Bei übermäßigem Missbrauch des Aerosols und Überschreiten der empfohlenen Dosis kann sich eine Überdosis des Arzneimittels entwickeln, die sich in folgenden Symptomen äußert:

  • Übelkeit, Bauchschmerzen;
  • Tränenfluss und Rötung der Augen;
  • Das Auftreten eines ständigen unangenehmen Nachgeschmacks im Mund;
  • Allergische Hautreaktionen - Juckreiz, Hautausschlag, Urtikaria.

In sehr seltenen Fällen kann der Patient vor dem Hintergrund einer Überdosierung des Arzneimittels ein Angioödem oder eine Anaphylaxie entwickeln. Sie können dieses Medikament wegen des hohen Risikos einer Superinfektion nicht länger als 7 Tage anwenden.

Verwendung des Arzneimittels während der Schwangerschaft und Stillzeit

In der Medizin gibt es keine verlässlichen Informationen über die Sicherheit des Wirkstoffs in Bezug auf den Fötus. Während der Erwartung eines Kindes wird einer Frau nicht empfohlen, dieses Medikament für therapeutische oder prophylaktische Zwecke zu verwenden. Obwohl in kleinen Dosen, gelangt das Medikament dennoch in den allgemeinen Blutkreislauf und dann über die Plazenta zum Fötus. Ethanol, das zu 96% in Aerosol enthalten ist, kann zu einer Verzögerung der geistigen Entwicklung des Fötus im Mutterleib und zu verschiedenen Anomalien führen. Gynäkologen versuchen immer, eine alternative lokale Medizin für die werdende Mutter zu wählen, die für die Entwicklung des Kindes und den weiteren Verlauf der Schwangerschaft nicht gefährlich ist.

Während der Stillzeit kann dieses Medikament nur unter ärztlicher Aufsicht und bei schwerwiegenden Indikationen angewendet werden. In einigen Fällen sollte eine vorübergehende Unterbrechung des Stillens angegangen werden..

Lager- und Abgabebedingungen

Aerosol Bioparox ist in Apotheken ohne Rezept erhältlich. Die Spraydose sollte außerhalb der Reichweite von Kindern bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 Grad aufbewahrt werden. Es ist sehr wichtig, direktes Sonnenlicht auf die Sprühdose zu vermeiden. Der gebrauchte Zylinder darf wegen der hohen Explosionsgefahr nicht erwärmt oder durchstoßen werden! Die Haltbarkeit des Arzneimittels beträgt 2 Jahre. Es wird empfohlen, die Dose vor jedem Spray intensiv zu schütteln.

Bioparox-Analoga

Derzeit gibt es keine Bioparox-Analoga.

Die folgenden Medikamente haben eine ähnliche, aber weniger ausgeprägte antiseptische Wirkung: Hexoral, Isofra, Faringosept, Tantum Verde, Chlorophyllipt, Grammidin.

Diese Medikamente sind billiger und enthalten keine Antibiotika. Darüber hinaus sind nicht alle in Sprühform erhältlich. Daher können sie nicht als enge Analoga bezeichnet werden.

Bioparox Preis

Bioparox Aerosol Preisspanne in Apotheken - 418-550 Rubel.

Halsspray mit Antibiotikum Bioparox - Gebrauchsanweisung

Bioparox gilt als beliebtes Mittel, das häufig von Ärzten verschrieben wird. Das Medikament ist ein Antibiotikum, das zur Behandlung von Erkrankungen der Nase, des Nasopharynx und der Atemwege eingesetzt wird. Es lindert Schwellungen gut, wirkt antimykotisch und entzündungshemmend..

Bioparox ist in Form eines Sprays (Aerosols) erhältlich, das eine schnelle Wirkung des Arzneimittels auf infizierte Schleimhäute bewirkt.

Es wird empfohlen, dieses Arzneimittel in einem Hausapothekenschrank aufzubewahren. Es ist jedoch besser, vor der Anwendung einen Arzt zu konsultieren. Es ist wichtig, die Anweisungen zu befolgen und die Behandlungsverfahren mit Bioparox korrekt durchzuführen.

Bioparox - eine Beschreibung des Arzneimittels, die Zusammensetzung des Sprays

Bioparox ist ein antibakterielles Medikament mit lokaler Wirkung. Es ist in Form eines Sprays erhältlich (eine Flasche mit 20 Millilitern, in der sich vierhundert Dosen des Arzneimittels befinden). Eine Inhalation enthält einhundertfünfundzwanzig Mikrogramm Wirkstoff.

Der Wirkstoff dieses Arzneimittels ist Fusafungin (Fusafungin). Diese Substanz ist ein Antibiotikum, das aus einer Kultur des Pilzes Fusarium lateritium isoliert wird. Fyusafyunzhin ist nicht in Wasser gelöst.

Zusätzliche Komponenten: Aroma, wasserfreies Ethanol, Saccharin, Isopropylmyristat, Norfluran (Treibmittel). Der Duft enthält verschiedene ätherische Öle, Heilkräuter.

Bioparox wird zur Behandlung von Infektionskrankheiten der oberen Atemwege (Sinusitis, Rhinitis, Rhinopharyngitis (Nasopharyngitis), Pharyngitis, Laryngitis, Tracheitis, Bronchitis usw.) angewendet..

Das Antibiotikum eliminiert effektiv verschiedene Viruserkrankungen der HNO-Organe, da es direkt mit Krankheitserregern kämpft. Das Medikament beseitigt nicht nur pathogene Mikroorganismen, sondern wirkt auch entzündungshemmend.

Die Form des Sprays sorgt für eine hohe Geschwindigkeit, mit der das Arzneimittel den Schleimhäuten ausgesetzt wird. Bioparox ist in einer Aluminiumdose erhältlich, die über ein Ventil zur Abgabe verfügt. Das Antibiotikum ist eine gelbe Lösung mit einem stechenden Geruch. Die Box enthält auch einen Satz Düsen für verschiedene HNO-Organe (zur Verwendung in der Nase, zum Einatmen durch den Mund) und Gebrauchsanweisungen.

Pharmakologische Wirkung und Gruppe

Bioparox wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. Sein Vorteil ist die Bereitstellung von Stunts für pathogene Mikroorganismen. Das Medikament ist nicht im Blutplasma konzentriert.

Inhalationen mit Bioparox können Wirkstoffe direkt an die Schleimhäute der Atemwege abgeben. Darüber hinaus entwickelt sich die Resistenz des Arzneimittels gegen Virusinfektionen im Laufe der Zeit nicht.

Eine hohe Konzentration des Wirkstoffs wird nach vier Inhalationen durch Mund oder Nase erreicht. Dies ist ein sehr gutes Ergebnis in einer relativ kurzen Behandlungszeit..

Das Eindringen des Sprays in die unzugänglichen und entfernten Teile des Atmungssystems wird durch eine bequeme Form der Freisetzung sichergestellt.

Das Medikament reduziert die Exsudation, beseitigt Schwellungen und Entzündungen der Schleimhaut und normalisiert die Atmung durch die Nase. Die Wirksamkeit der Behandlung mit Bioparox ist höher, wenn Sie früh damit beginnen.

Spray hat antimykotische und antibakterielle Wirkungen. Es hat auch eine entzündungshemmende Wirkung aufgrund von Eigenschaften wie:

  1. Bioparox reduziert die Proteinkonzentration im Gewebe, die am Beginn und der Entwicklung des Entzündungsprozesses beteiligt ist.
  2. Bioparox hemmt die Bildung freier Radikale.

Indikationen und Kontraindikationen zur Anwendung

Bioparox wird zur Behandlung der folgenden Krankheiten angewendet:

Vor der Anwendung des Arzneimittels muss die Nase gespült und von Schleim und Krusten befreit werden.

Die Flasche sollte senkrecht gehalten werden, die Düse sollte oben sein. Zum Einatmen in der Nase muss die Düse für den nasalen Gebrauch an der Durchstechflasche befestigt werden. Dann wird die Düse in das Nasenloch eingeführt, die zweite sollte festgeklemmt werden. Gleichzeitig mit dem Einatmen müssen Sie scharf und vollständig auf den Flaschenboden drücken.

Zum Einatmen im Mund muss die Düse in die Mundhöhle eingeführt, mit den Lippen fest zusammengedrückt und mit einem Einatmen auf den Flaschenboden gedrückt werden.

Bei Mandelentzündung, Pharyngitis, Laryngitis und Tonsillektomie muss ein tiefer Atemzug durchgeführt werden, um eine wirksame Spülung des Pharynx und der Mandeln zu erreichen.

Desinfizieren Sie die Düsen jeden zweiten Tag mit Alkohol..

Gegenanzeigen bei der Anwendung von Bioparox sind:

  1. Individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels.
  2. Alter bis zu zweieinhalb Jahren (andernfalls können bei Kindern Bronchospasmus oder Laryngospasmus auftreten).
  3. Das Vorhandensein einer allergischen Reaktion auf das Medikament.
  4. Veranlagung zu Bronchospasmus.

Antibiotikum Aerosol während der Schwangerschaft

Verwenden Sie Bioparox während der Schwangerschaft mit großer Sorgfalt und unter Aufsicht eines Arztes. Die Annahme ist nur in Fällen zulässig, in denen der Nutzen der Verwendung des Arzneimittels den Schaden übersteigt.

Die Anwendung während der Stillzeit wird ebenfalls nicht empfohlen, da keine klinischen Studien durchgeführt wurden. Wenn der Arzt dieses Antibiotikum verschrieben hat, muss das Stillen für einige Zeit unterbrochen werden..

Gebrauchsanweisung des Arzneimittels zur Behandlung von Sinusitis bei kleinen Kindern

Bioparox kann zur Behandlung von Kindern im Alter von zweieinhalb Jahren angewendet werden. Bis zu diesem Alter wissen Babys nicht, wie sie ihre Atmung kontrollieren sollen. Aus diesem Grund kann es beim Einatmen zu Bronchospasmus kommen.

Es ist zu beachten, dass dieses Arzneimittel nur nach Anweisung eines Arztes angewendet werden kann..

Einzeldosis bis zu elf Jahren - eine Injektion in jeden Nasengang oder zwei Injektionen in den Mund viermal täglich.

Mögliche Komplikationen durch das Medikament bei Erwachsenen

Wenn Sie die Anweisungen genau befolgen, treten allergische Reaktionen sehr selten auf. Daher können bei einer Tendenz zu Allergien lokale Reaktionen auftreten.

Die häufigsten Komplikationen:

  • Schlechter Geschmack im Mund.
  • Niesen
  • Trockene Schleimhäute der Atemwege.
  • Husten.
  • Übelkeit.
  • Erbrechen.
  • Rötung der Augenschleimhäute.

Wenn diese Symptome auftreten, brechen Sie die Einnahme des Arzneimittels ab.

Was das Immunsystem betrifft, ist es selten möglich, nach der Behandlung mit dem Medikament zu schwächen.
Komplikationen wie Asthmaanfälle, Kehlkopfödeme, Atemnot, Urtikaria, Juckreiz und Hautausschlag sind selten.
Bei einer Überdosierung von Bioparox treten Symptome wie Schwindel, übermäßige Tränen, Schmerzen und Brennen im Hals, Kreislaufstörungen, Taubheitsgefühl im Mund auf. In solchen Situationen sollte eine angemessene symptomatische Behandlung erfolgen..

Die Liste der schleimlösenden Medikamente für Kinder wird hier vorgestellt..

Spray Bioparox sollte nicht in die Augen gelangen. Aber wenn dies passiert ist, müssen Sie Ihre Augen gründlich mit Wasser ausspülen.

Video

Ergebnisse

Bioparox Spray ist zur Behandlung von Infektionen der oberen Atemwege vorgesehen.

Ein paar Punkte zu beachten. Spray kann nicht länger als sieben Tage angewendet werden. Ethanol ist in seiner Zusammensetzung enthalten, daher kann das Medikament nicht zur Behandlung von Kindern unter zweieinhalb Jahren verwendet werden. Spray sollte nicht in die Augen gelangen. Die Lagertemperatur des Bioparox sollte fünfzig Grad nicht überschreiten. Die Einnahme dieses Arzneimittels hat keinen Einfluss auf das Fahren..

Lesen Sie auch über die Verwendung von Gedelix Expektoransirup und über die Wirksamkeit eines Hausmittels gegen eine schwächende Hustenmilch mit Borjomi.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Kann eine stillende Mutter Pinosol verwenden??
Während des Stillens braucht eine Frau einen guten Schlaf und Ruhe, eine ausgewogene Ernährung. Das Fehlen dieser Kriterien macht den Körper anfällig und anfällig für pathogene Mikroorganismen - das Auftreten von akuten Virusinfektionen der Atemwege und akuten Infektionen der Atemwege.
Vibrocil-Tropfen: Gebrauchsanweisung
Struktur1 ml enthält: Phenylephrin 2,5 mg, Dimethindenmaleat 0,25 mg.Hilfsstoffe: Benzalkoniumchlorid, Zitronensäuremonohydrat, wasserfreies Dinatriumphosphat, Sorbit, Lavendel-Waschmittelöl, gereinigtes Wasser.
Allergische Rhinitis bei einem Kind: Symptome und Behandlung
Ein schwacher Kinderkörper ist sehr anfällig für äußere Reize, und bei 10% der Kinder tritt allergische Rhinitis auf. Im Gegensatz zu anderen Formen der Rhinitis kann diese Pathologie unabhängig sein oder vor dem Hintergrund anderer Manifestationen von Allergien auftreten.