Antibiotika gegen Erkältungen

Husten ist ein Zeichen für viele Infektionskrankheiten der Atemwege, die manchmal von einer allergischen Reaktion begleitet werden. Beim Husten treten pathogene Mikroorganismen, Staubpartikel und Schadstoffe aus Lunge und Bronchialast aus. Obwohl der Husten eine reinigende Funktion hat, wirkt er sich negativ auf das Wohlbefinden einer kranken Person aus.

Um ein unangenehmes und schmerzhaftes Symptom zu beseitigen, können Sie Antibiotika einnehmen. Die Behandlung mit Antibiotika-Husten sollte jedoch sehr sorgfältig durchgeführt werden.

Um die Krankheit loszuwerden, muss die Ursache der Krankheit ermittelt werden.

Die Behandlung eines feuchten Hustens dient nicht dazu, den Hustenreflex zu blockieren, sondern den Auswurf zu stimulieren. Um den Schleim zu erhalten, verschreiben Ärzte den Patienten mukolytische und schleimlösende Medikamente..

Muss ich Antibiotika gegen Husten nehmen??

  • Bronchitis;
  • Lungenentzündung;
  • Tracheitis.

Es ist nutzlos und sogar gefährlich, eine Erkältung mit Antibiotika zu behandeln. Um die Manifestationen einer Erkältungskrankheit zu beseitigen, reicht es aus, ein mildes Expektorans zu trinken.

Die Therapie des Hustens mit Antibiotika führt nur dann zu einem positiven Ergebnis, wenn pathogene Bakterien die Erreger der Entzündung der Atemwege sind.

Wenn Antibiotika zu oft und unangemessen eingesetzt werden, bilden pathogene Bakterien eine Immunität gegen die Wirkstoffe von Arzneimitteln.

Am häufigsten werden Antibiotika verschrieben, um die folgenden Erkrankungen des Lungensystems zu behandeln..

  1. Bronchitis. Normalerweise wird diese Krankheit erfolgreich mit schleimlösenden und entzündungshemmenden Medikamenten behandelt. Aber wenn die Therapie kein positives Ergebnis liefert, normalisiert sich der Zustand der kranken Person nicht, der Husten verstärkt sich, dann verschreibt der Arzt Antibiotika.

Lungenentzündung. Der Entzündungsprozess in der Lunge wird von einem wütenden Husten begleitet. Am häufigsten werden Antibiotika in Form von Injektionen verschrieben, seltener in Tablettenform. Während der ein bis zwei Wochen dauernden Therapie befindet sich die kranke Person im Krankenhaus.

  1. Tracheitis. Im Anfangsstadium wird die Krankheit mit entzündungshemmenden, antitussiven und analgetischen Medikamenten behandelt. Wenn sich das Wohlbefinden nach einigen Tagen nicht verbessert, verschreibt der Arzt Antibiotika.
  2. Tuberkulose. Es ist unmöglich, Kochs Stock mit Antibiotika vollständig zu zerstören, aber es ist möglich, die körperliche Verfassung einer kranken Person leicht zu verbessern.

Basierend auf den Ergebnissen der Untersuchung verschreibt der Arzt Antibiotika, die eine bestimmte Art von pathogenen Bakterien zerstören.

Antibiotika hemmen nur bakterielle Infektionen, bei denen eine kranke Person eine auf 38 ° C ansteigende Körpertemperatur, eine Erhöhung der Anzahl weißer Blutkörperchen, Migräne, Schwäche, schmerzende Schmerzen in den Gelenken und im Muskelgewebe aufweist.

Penicillin-Antibiotika

Penicillin-Antibiotika töten Bakterienzellen ab, indem sie ihre Schutzmembranen zerstören. Die stärksten und beliebtesten Antibiotika sind Medikamente, deren Hauptwirkstoff Amoxicillin ist..

Penicillin-Medikamente, die Clavulansäure enthalten, eine Substanz, die Amoxicillin gegen Beta-Lactamasen, Enzyme, die von Bakterien zur Selbstverteidigung produziert werden, resistent macht, sind hochwirksam..

  • Augmentin - 260 Rubel;
  • Flemoxin - 300 Rubel;
  • Amoksiklav - 360 Rubel.

Cephalosporin-Antibiotika

Cephalosporine gelten als hochwirksame und schnell wirkende Antibiotika, die gegen Beta-Lactamasen resistent sind, die von pathogenen Bakterien synthetisiert werden. Medikamente auf Cephalosporin-Basis werden am häufigsten Patienten verschrieben, bei denen die Penicillin-Therapie erfolgreich fehlgeschlagen ist..

  • Cefazolin - 435 Rubel;
  • Cefuroxim - 1275 Rubel;
  • Cephalexin - 70 Rubel;
  • Ceftriaxon - 85 Rubel;
  • Cefotaxim - 135 Rubel.

Makrolid-Antibiotika

Antibiotika der Makrolidgruppe zerstören fast alle bekannten grampositiven und gramnegativen Bakterien. Es ist zu beachten, dass diese Antibiotika für den menschlichen Körper wenig toxisch sind und daher nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern erfolgreich zur Behandlung von Husten eingesetzt werden.

  • Azithromycin - 150 Rubel;
  • Erythromycin - 80 Rubel;
  • Sumamed - 550 Rubel;
  • Clarithromycin - 300 Rubel;
  • Azitroks - 255 Rubel;
  • Rovamycinum - 1180 Rubel.

Fluorchinolon-Antibiotika

Antibakterielle Wirkstoffe der Fluorchinolongruppe zeichnen sich durch ein breites Wirkungsspektrum aus, sie töten die meisten pathogenen Mikroorganismen ab, die das Atmungssystem beeinflussen. Diese wirksamen Medikamente kommen selbst mit den komplexesten und vernachlässigten Atemwegserkrankungen zurecht und passen gut zu anderen Medikamenten.

  • Ofloxacin - 80 Rubel;
  • Norfloxacin - 140 Rubel;
  • Levofloxacin - 340 Rubel;
  • Moxifloxacin - 650 Rubel.

Es ist kontraindiziert, Husten bei Kindern mit folgenden antibakteriellen Medikamenten zu behandeln:

  1. Chloramphenicol - depressive Wirkung auf die Funktion der Hämatopoese, verursacht Anämie;
  2. Tetracyclin, Minocyclin, Doxycyclin - verschlechtern den Zustand des Zahnschmelzes;
  3. Ofloxacin, Pefloxacin - verletzen die Struktur des Knorpelgewebes der Gelenke.

Die wirksamsten und sichersten Antibiotika für Babys sind:

Da Antibiotika die Darmflora negativ beeinflussen, müssen Kindern Bakterienpräparate verabreicht werden: Linex, Bifidumbacterin, Bifiform. Diese Medikamente sind notwendig, um die Entwicklung von Dysbiose zu verhindern..

Die besten Hustensäfte sind:

  • Dr. Mom basierend auf Pflanzenextrakten;
  • Lazolvan basierend auf Ambroxol;
  • Broncholitin auf Basis von Glaucinhydrobromid und Ephedrinhydrochlorid;
  • Kräuter basierend auf einem Extrakt aus Wegerichblättern und Malvenblüten.

Antibiotikum gegen Husten. (Top 3 der wirksamen Antibiotika)

Husten - ein Reflex, der auftritt, weil die unteren Atemwege einer Person von dort angesammelten Fremdstoffen befreit werden müssen.

Trotz der Tatsache, dass dieser Prozess eine Reinigungsfunktion ausführt, verschlechtert er den Zustand einer kranken Person erheblich.

Aus diesem Grund stellt sich die Frage, welches Antibiotikum gegen Husten am besten zur Verbesserung der Krankheitszustände eingesetzt werden kann?

Trotz der Verwendung eines unangenehmen Symptoms ist die Folge eine erhebliche Reizung der Schleimhaut, die Unfähigkeit einzuschlafen, eine Verletzung des stabilen Nervensystems usw. Deshalb können in bestimmten Fällen sogar Antibiotika gegen Husten angezeigt sein. Die Hauptsache ist, sie sorgfältig in strikter Übereinstimmung mit den Anweisungen des behandelnden Arztes zu nehmen.

Soll ich beim Husten Antibiotika trinken?

Husten ist keine Krankheit selbst, sondern nur eines ihrer Symptome. Deshalb sollte man, um es loszuwerden, auf die Ursache des Auftretens einwirken. Wenn das Problem beispielsweise aufgrund einer Erkältung auftritt, ist es am richtigsten, Medikamente mit pflanzensicheren Komponenten zu verwenden. Antibiotika-Hustenbehandlung ist in folgenden Fällen angezeigt:

  • Lungenentzündung
  • bakterielle Bronchitis;
  • tuberkulöse Läsion;
  • akute und eitrige Tracheitis;
  • Pleuritis;
  • Mykoplasmose oder Chlamydieninfektion.

Antibiotika gegen Erkältungen und Husten können das Problem nur bewältigen, wenn die Ursache der Krankheit bakteriellen Ursprungs ist. Anzeichen für ein solches Problem sind das Vorhandensein einer signifikanten Temperatur über mehrere Tage, das Auftreten von Atemnot sowie Manifestationen von Leukozytopenie.

Bei der Behandlung mit Antibiotika wählen Ärzte meistens eine Monotherapie, dh die Verwendung nur eines Wirkstoffs. Es kann in Form von Tabletten, Suspensionen oder Pulvern vorliegen. In der injizierbaren Form können Arzneimittel nur verabreicht werden, wenn die Krankheit akut oder schwer ist.

Ärzte sagen, dass es sich lohnt, zu einer bestimmten Tageszeit Antibiotika einzunehmen. Dies liegt daran, dass in diesem Fall eine bestimmte Konzentration einer Substanz im Blut gebildet wird, wodurch Krankheitserreger schnell absterben. In einer entgegengesetzten Situation entwickeln Bakterien Resistenzen, dh Resistenzen gegen Arzneimittel, wodurch letztere ihre Wirksamkeit verlieren.

Für den Fall, dass die Einnahme von Antibiotika innerhalb von zwei Tagen zu keinem Ergebnis führte, sollte das antibakterielle Medikament gewechselt werden.

Eine Erhöhung der Dosis führt zu keinen anderen Veränderungen als einer negativen Auswirkung auf Leber oder Nieren. Die Dauer der Einnahme von Hustenmitteln beträgt 5-10 Tage.

Ein früheres Absetzen der Therapie wird nicht empfohlen, selbst wenn sich die allgemeine Gesundheit signifikant verbessert.

Trinken Sie keine Antibiotika, wenn beim Husten kein Fieber auftritt. In diesem Fall ist es am besten, andere Medikamente zu wählen, die als sicherer gelten..

Welche Antibiotika werden Erwachsenen beim Husten verschrieben?

Antibiotika, die bei Erwachsenen gegen starken Husten verschrieben werden, sind manchmal die einzige Behandlung. Gleichzeitig sollte der behandelnde Arzt des Patienten den entsprechenden Termin vereinbaren. Es ist unmöglich, Arzneimittel selbst auszuwählen, da dies nachteilige Nebenwirkungen hervorruft.

Eine Antibiotikabehandlung wird nach entsprechender Untersuchung verordnet. Seine Essenz besteht darin, die Ursache der Krankheit, dh einen bestimmten pathogenen Mikroorganismus, zu erkennen.

Antibiotika gegen Husten ohne Fieber sind verboten. Dies liegt an der Tatsache, dass sie effektiv nur die Bakterienumgebung beeinflussen. Und es verursacht einen Anstieg der Körpertemperatur auf 38 Grad, einen Anstieg der Leukozytenzahl, das Auftreten von Migräne, das Auftreten von Schwäche und die Ausbreitung von schmerzenden Schmerzen im ganzen Körper.

Die Liste der Antibiotika gegen Husten bei Erwachsenen ist ziemlich lang. Es besteht aus folgenden Gruppen von Medikamenten:

  1. Penicilline. Unter ihnen sind solche Mittel wie Augmentin, Flemoxin und Amoxiclav am beliebtesten.
  2. Cephalosporine. Unter ihnen verschreiben Ärzte am häufigsten Cefazoline, Cefuroxime, Cephalexine, Ceftriaxone und Cefotaxime..
  3. Makrolide. Die Wirksamkeit von Arzneimitteln wie Erythromycin, Clarithromycin, Sumamed und Rovamycin.
  4. Fluorchinolone. In dieser Gruppe empfehlen Experten häufig Norfloxacin, Ofloxacin und Moxifloxacin.

Das einzige gute Husten-Antibiotikum wird schwer zu bekommen sein. Alle oben genannten Medikamente können in einigen Fällen wirksam sein, in anderen jedoch die Entwicklung der Krankheit nicht beeinflussen..

Rhinitis bei Erwachsenen erfordert keine Antibiotika. Selbst in dem Fall, in dem es beim Husten mit Auswurf auftrat, ist diese Therapiemethode übertrieben. Verwenden Sie diese Mittel nur in Ausnahmesituationen.

Antibiotika gegen Husten bei Kindern

Antibiotika werden nicht nur für Kinder mit Husten und laufender Nase verschrieben. Ärzte empfehlen, sie nicht allein zu verwenden, da diese Medikamente zu einer Depression des Immunsystems und zu Störungen des Magen-Darm-Trakts führen können.

Wenn das Kind einen trockenen Husten hat, ist es am besten, sein Trinkregime zu erhöhen und mit der Einnahme von Vitaminkomplexen zu beginnen. Der Körper selbst bewältigt ein solches Problem in einer Woche..

Antibiotika gegen starken Husten bei Kindern werden vom behandelnden Arzt nur nach Untersuchung und Erfassung einer entsprechenden Krankengeschichte verschrieben.

Es sollte langfristige Beschwerden über schwerwiegende Symptome und die mangelnde Wirkung der Behandlung mit Standardmethoden haben.

Die folgenden Antibiotika gegen trockenen Husten bei Kindern sind streng kontraindiziert:

  1. Chloramphenicol. Dieses Medikament kann die Funktion der Blutbildung hemmen, was zu Anämie führt..
  2. Minocyclin und Doxycyclin. Diese Medikamente beeinflussen den Zustand der Zähne..
  3. Pefloxacin und Ofloxacin. Medikamente beeinflussen die Knorpelbildung.

Da Antibiotika die Darmflora beeinflussen, ist es bei der Einnahme erforderlich, zusätzlich Probiotika oder Präbiotika einzunehmen. Dazu gehören Linex, Bifudumbacterin, Maxibalance oder Bifiform. Sie verhindern Dysbiose.

Antibiotika bei Kindern ohne Fieber werden nicht zum Husten eingesetzt. In solchen Fällen ist es am besten, wirksame und sichere Sirupe für die Therapie zu verwenden, wie zum Beispiel:

  • Lazolvan;
  • Dr. Mom;
  • Broncholitin;
  • Herbion et al.

Zusätzlich darf während der Therapie B-Vitamine oder Ascorbinsäure eingenommen werden.

Top 3 wirksame Antibiotika gegen Husten

Aufgrund der Tatsache, dass die Pharmaindustrie jedes Jahr eine große Anzahl von Medikamenten freisetzt, haben Patienten eine Frage, welches Antibiotikum sie beim Husten wählen sollen:

  1. Sumamed® (Sumamed®). Es ist ein Medikament mit antibakterieller Wirkung, das bei verschiedenen Arten von Husten angewendet wird. In Form einer Suspension wird dieses Medikament auch Kindern verschrieben, die an einer langwierigen Krankheit oder Lungenentzündung leiden. Die Therapie mit Sumamed dauert eine Woche. Das Arzneimittel wird nur einmal täglich eingenommen..
  2. Tsifran® (Cifran®). Es ist ein antimikrobielles Medikament aus der Gruppe der Fluorchinolone. Es wird gegen eine große Anzahl von Krankheitserregern eingesetzt. Bei einer Infektion der Atemwege werden zweimal täglich hauptsächlich 250 Milligramm Cyfran verschrieben. Wenn die Krankheit schwerwiegender ist, erhöhen Sie die Dosierung.
  3. Suprax® (Suprax®). Es ist ein halbsynthetisches Antibiotikum, das zur Gruppe der Cephalosporine gehört. Für erwachsene Patienten mit einem Gewicht von mehr als 50 Kilogramm beträgt die tägliche Dosierung des Arzneimittels einmal täglich 400 Milligramm. Die Therapiedauer liegt im Bereich von 7-10 Tagen.

Die Liste der Antibiotika gegen Husten bei Erwachsenen mit den oben genannten Mitteln endet hier nicht. Dies liegt an der Tatsache, dass in jedem Fall ein separater Arzneimitteltyp geeignet sein kann. Dies wird direkt nicht durch die Zusammensetzung seiner Bestandteile beeinflusst, sondern durch das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein einer Resistenz gegen die Bestandteile des Arzneimittels bei den Krankheitserregern, die die Krankheit verursacht haben.

Wie man Husten ohne Antibiotika behandelt

Es ist notwendig, Husten ohne Antibiotika richtig zu behandeln. Bei allen Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation lohnt es sich nach Möglichkeit, auf den Einsatz antibakterieller Medikamente zu verzichten. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass ihre unkontrollierte Aufnahme zum Auftreten von Krankheitserregern mit Arzneimittelresistenz führt.

Alle Ärzte sind sich einig, dass die Antwort auf die Frage, ob Husten ohne Antibiotika geheilt werden kann, positiv ist. Dies kann in der Tat geschehen, wenn es keine relevanten Indikationen gibt, bei denen nur antibakterielle Medikamente dem Patienten helfen können.

20 wirksamsten Antibiotika gegen Husten

Die wahrscheinlichsten Ursachen für Husten, die eine antibakterielle Therapie erfordern, sind Tracheitis, Lungenentzündung oder Bronchitis bakteriellen Ursprungs..

Krankheiten sind durch Schäden an den unteren Atemwegen gekennzeichnet - Lunge, Bronchien, Kehlkopf, Luftröhre. Das Hustenantibiotikum beseitigt nicht das Symptom selbst, sondern die Ursache seines Auftretens - pathogene Bakterien.

Das Medikament zerstört die pathogene Flora und stellt die Funktion der betroffenen Organe wieder her. Die Wahl der antimikrobiellen Mittel wird durch die Art des Erregers bestimmt.

Wenn antibakterielle Medikamente zum Husten benötigt werden

Beim Husten mit gelbem oder grünem Auswurf werden Antibiotika verschrieben. Ein charakteristischer Schleimton weist auf eine bakterielle Entzündung der HNO-Organe hin, die nur durch antimikrobielle Mittel beseitigt wird. Sie werden zur Behandlung einer Reihe von Atemwegserkrankungen eingesetzt:

  • Bronchitis;
  • Tuberkulose;
  • Tracheitis;
  • Lungenentzündung;
  • Laryngitis;
  • Rhinopharyngitis;
  • Tracheobronchitis.

Breitbandantibiotika zerstören die meisten Bakterien, die die HNO-Organe betreffen. Bei Husten und Fieber werden Medikamente aus der Gruppe der Makrolide, Penicilline, Fluorchinolone und Cephalosporine eingesetzt.

Warum sollte ein Arzt antimikrobielle Mittel verschreiben?

Um herauszufinden, welches Antibiotikum besser gegen Husten geeignet ist, muss der Erreger der Infektion ermittelt werden. Einige pathogene Bakterien sind gegen die Wirkung von antimikrobiellen Penicillin-Mitteln resistent. Daher verschreiben Ärzte den Patienten Tabletten erst, nachdem sie die Ergebnisse der bakteriellen Inokulation eines Abstrichs aus dem Hals oder Auswurf erhalten haben.

Die Behandlung mit Antibiotika-Husten ist nur bei bakterieller Schädigung der Atemwege wirksam. Es ist strengstens verboten, Medikamente gegen Erkältungen, Grippe, Parainfluenza und andere Viruserkrankungen zu verwenden. Sie verringern die allgemeine Immunität, wodurch die Bedingungen für die Vermehrung pathogener Mikroben geschaffen werden.

Wenn die Krankheit viralen oder allergischen Ursprungs ist, helfen antitussive Antibiotika nicht. Sie bekämpfen nur Infektionen.

Antimikrobielle Mittel wirken sich teilweise negativ auf den menschlichen Körper aus. Bei der Einnahme von Pillen werden nicht nur pathogene, sondern auch nützliche Bakterien zerstört.

Daher werden während der Antibiotikatherapie bei Lungenentzündung, Tuberkulose oder Tracheitis gleichzeitig Probiotika verschrieben - Linex, Bifiform, Lactiale usw..

Sie enthalten Stämme lebender Laktobazillen, die die Darmflora normalisieren.

In einigen Fällen wird ein Husten durch eine allergische Reaktion verursacht. Beim Husten werden Allergene und Staubpartikel aus den Atemwegen entfernt. In solchen Situationen werden Antihistaminika verschrieben, und Antibiotika helfen nicht..

Die 20 wirksamsten und sichersten Hustenantibiotika

Billige Antibiotika sind wirksam bei mittelschweren und schweren bakteriellen HNO-Erkrankungen. Die Liste der besten Medikamente umfasst Medikamente aus der Gruppe der Penicilline, Makrolide, Fluorchinolone, Tetracycline und Cephalosporine. Aminopenicilline werden normalerweise verschrieben, um Husten bei unkomplizierten Erkrankungen zu beseitigen..

Amoxil

Ein halbsynthetisches Antibiotikum enthält Bestandteile der Penicillin-Gruppe - Amoxicillin. Unterdrückt die Synthese von Zellwänden von Bakterien, was zu deren Tod führt. Ein Breitbandmedikament wird gegen anhaltenden Husten angewendet, der durch solche Krankheiten verursacht wird:

  • Lungenentzündung;
  • Laryngitis;
  • Sinusitis;
  • Pharyngitis;
  • Tracheitis;
  • Nasopharyngitis;
  • Laryngitis.

Bei einer Verschlimmerung der Infektion nehmen Erwachsene zweimal täglich 2-4 Tabletten ein. Bei schwerer Lungenentzündung wird die Anzahl der Dosen des Arzneimittels bis zu dreimal täglich erhöht.

Ampicillin

Das halbsynthetische billige Antibiotikum gegen Husten gehört zur Gruppe der Penicilline. Es hat eine ausgeprägte bakterizide Wirkung gegen Staphylokokken, Enterokokken, Streptokokken usw. Zur Behandlung solcher Pathologien verwendet:

  • Bronchitis;
  • Lungenabszess
  • Sinusitis;
  • Angina;
  • Lungenentzündung;
  • Pharyngitis usw..

Ampicillin in Pulverform ist zur intramuskulären Verabreichung vorgesehen. Zuvor wurde es mit 1 Ampulle Wasser zur Injektion gezüchtet. Bei mittelschwerer HNO-Erkrankung werden alle 7 Stunden 0,5-1 g Antibiotikum verabreicht.

Azithromycin

Um Entzündungen in den HNO-Organen mit träger Bronchitis, Lungenentzündung, Sinusitis und Pharyngitis zu beseitigen, wird ein Antibiotikum aus der Makrolidgruppe verschrieben. Azithromycin ist weniger toxisch als andere antimikrobielle Mittel. Daher wird es auch in der Pädiatrie eingesetzt.

Mit Vorsicht werden Azithromycin-Tabletten bei mittelschwerer oder schwerer Nieren- oder Leberinsuffizienz, bei pathologischen Erkrankungen des Herzens sowie bei gleichzeitiger Anwendung mit bestimmten anderen Arzneimitteln angewendet.

Ein Antibiotikum gegen Husten bei Erwachsenen in 3 Tabletten wird empfohlen, 3 Tage mit 500 mg pro Tag einzunehmen. Bei Bedarf wird Azithromycin beim Husten durch billigere Analoga ersetzt - Zi-Faktor, Azitrox.

Ampisulbin

Dieses Trockenhusten-Antibiotikum für Erwachsene wird bei schweren bakteriellen Entzündungen der unteren oder oberen Atemwege verschrieben. Ein Penicillin-Medikament wird in eine Vene oder einen Muskel injiziert. Zunächst wird 1 Ampullenpulver zur Injektion mit 3 ml Wasser verdünnt.

Die Ampisulbin-Dosierung wird durch den Schweregrad der Pathologie (Tagesdosis) bestimmt:

  • Licht - 1,5-3 g;
  • mäßig - nicht mehr als 6 g;
  • schwer - bis zu 12 g.

Reduzieren Sie bei eingeschränkter Nierenfunktion die Dosis und Häufigkeit der Anwendung des Arzneimittels.

Amoxiclav

Das auf Amoxicillin und Clavulansäure basierende Arzneimittel ist als Suspension zur oralen Verabreichung erhältlich. Amoxiclav gegen Husten wird einem Erwachsenen in einer Dosierung von 500 mg dreimal täglich verschrieben. Bei akuter bakterieller Sinusitis, ambulant erworbener Lungenentzündung und träger Bronchitis wird die Dosis je nach Schwere der Erkrankung angepasst.

Trockenes Husten-Amoxiclav für Kinder wird nur nach Anweisung eines Arztes angewendet. Patienten mit einem Gewicht von bis zu 40 kg werden nicht mehr als 20 mg des Arzneimittels pro Kilogramm Gewicht verschrieben.

Ceftriaxon

Cephalosporin-Antibiotika gegen trockenen Husten bei Erwachsenen werden bei schweren Atemwegserkrankungen eingesetzt:

  • Lungenentzündung;
  • träge Bronchitis;
  • Lungenabszess;
  • Pleuritis.

Vor der Anwendung von Ceftriaxon wird ein Hauttest durchgeführt, um den Grad der Empfindlichkeit des Körpers gegenüber dem Arzneimittel zu bestimmen. Hustenbonbons nehmen 1-2 Stück. alle 24 Stunden. Erhöhen Sie gegebenenfalls die Dosis zweimal - bis zu 4 Tabletten pro Tag.

Sorecef

Das Medikament in Form einer Suspension enthält Cefixim, das sich auf Cephalosporine der dritten Generation bezieht. Hustenantibiotika wirken gegen mehr als 89% der Bakterien, die die Atemwege beeinträchtigen. Sortsef wird zur Entzündung der unteren und oberen Atemwege verschrieben.

Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene nehmen einmal 400 mg des Antibiotikums ein. Essen beeinflusst die Wirksamkeit des Arzneimittels nicht. Die antimikrobielle Therapie dauert 7 Tage.

Vilprafen

Nasse Husten-Makrolid-Antibiotika werden als Alternative zu Penicillinen mit erhöhter Empfindlichkeit gegenüber ihren Bestandteilen verwendet.

Kinder ab 5 Jahren nehmen das Arzneimittel nach Gewicht ein - nicht mehr als 50 mg pro 1 kg Gewicht. Bei Lungenentzündung oder Bronchitis bei Erwachsenen werden bis zu 4 Tabletten pro Tag für 2-4 Dosen verschrieben.

In schweren Fällen wird empfohlen, die Dosierung auf 5-6 Tabletten pro Tag zu erhöhen.

Suprax

Das Cephalosporinpräparat der III. Generation hat eine ausgeprägte bakterizide Wirkung gegen Kokkeninfektionen. Es ist in Form einer Suspension und Tabletten zur oralen Verabreichung erhältlich. Erwachsene und Jugendliche nehmen 400 mg des Arzneimittels in 1 oder 2 Dosen ein.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Bakterien und Viren sich an die Wirkung von Antibiotika anpassen können, gegen diese resistent werden und spezielle Substanzen produzieren - Beta-Lactamasen. Dies bedeutet, dass Antibiotika nicht allmächtig sind..

Hustensaft mit Antibiotikum für Kinder wird vorgeschüttelt, um den Niederschlag aufzulösen. Die Dosis wird vom Arzt unter Berücksichtigung von Gewicht, Alter und Schweregrad der Erkrankung festgelegt.

Takstam

Im Gegensatz zu Cephalosporinen der zweiten Generation verfügt Takstam über ein breiteres Wirkungsspektrum. Das Medikament ist in Pulverform zur Injektion erhältlich.

Diese Antibiotika gegen starken Husten und laufende Nase bei Erwachsenen werden zur Behandlung von Abszessen in den Atemwegen, eitriger Lungenentzündung, Bronchitis, Nasopharyngitis usw. verwendet..

Kinder mit einem Gewicht von 50 kg und Erwachsene Takstam intravenös oder intramuskulär verabreicht. Vorpulver 1 Ampulle wird zur Injektion mit Wasser verdünnt. Die tägliche Dosis des Antibiotikums überschreitet 12 g nicht. Sie wird in 3-4 Dosen aufgeteilt, dh alle 6 Stunden.

Loraxim

Injektionspulver enthält Cefotaxim - ein Cephalosporin-Antibiotikum. Bei einem feuchten Husten, der mit Lungenentzündung, Tracheitis oder Pleuritis einhergeht, wird alle 12 Stunden 1 g des Arzneimittels verschrieben. Die Ampulle des Pulvers wird zur Injektion in 4 ml Wasser vorgelöst. Bei Husten und diffuser Lungenentzündung wird die Dosis auf 3-4 g pro Tag erhöht.

Cefobid

Ein Hustenmittel zerstört die Zellmembranen von Bakterien und beseitigt Entzündungen in den Atemwegen. Cefobid wirkt gegen Krankheitserreger, die Penicillinase produzieren, dh gegen Penicilline resistent sind. Die Standarddosis für Erwachsene beträgt 4 g und für Kinder 2 g zweimal täglich..

Foxero

Beta-Lactam-Präparate sind die besten Antibiotika gegen bellenden Husten. Foxero enthält Cefopodaxin, das von den meisten pathogenen Bakterien nicht inaktiviert wird. Erhältlich in Form einer Suspension zur oralen Verabreichung. Es ist in der Behandlung solcher Krankheiten enthalten:

  • Pharyngitis;
  • Sinusitis;
  • ambulant erworbene Lungenentzündung;
  • träge Bronchitis.

Nehmen Sie zweimal täglich 200-400 mg zusammen mit dem Essen ein.

Sulbactomax

Das kombinierte Antibiotikum enthält Sulbactam und Ceftriaxon, die eine hohe antimikrobielle Aktivität und Resistenz gegen Penicillinase bieten. Bei Husten durch HNO-Infektionen zweimal täglich 1,5 bis 2 g des Arzneimittels einnehmen. Neugeborenen und Kindern unter 3 Jahren werden nicht mehr als 50 mg Ceftriaxon pro 1 kg Gewicht verschrieben.

Zinacef

Cephalosporine der zweiten Generation wirken gegen Bakterien, die gegen Penicilline resistent sind.

Zinacef wird Personen verschrieben, die nicht identifizierten Bakterienformen ausgesetzt waren, sowie bekannten Arten von Mikroorganismen, auf die es einen signifikanten Einfluss hat.

Antibiotika gegen Husten sind während der Behandlung angezeigt:

  • Mandelentzündung;
  • Bronchiektasie;
  • träge Bronchitis;
  • Lungenabszess;
  • Lungenentzündung.

Das Arzneimittel wird intravenös oder intramuskulär mit 750 mg pro Tag verabreicht, aufgeteilt in 3 Dosen.

Sulcef

Das Cephalosporin-Antibiotikum zur Injektion enthält zwei Wirkstoffe - Cefoperazon und Sulbactam. Es wird ausschließlich parenteral, dh intravenös oder intramuskulär angewendet. Wenn Husten durch eine Entzündung der Atemwege verursacht wird, werden 2-4 g Cefoperazin pro Tag verschrieben. Bei Kindern wird die Dosis nach Gewicht bestimmt - bis zu 40 mg pro 1 kg pro Tag.

Tulixon

Das antimikrobielle Ceftriaxon-Kombinationspulver ist als Injektionspulver erhältlich. Um den Husten mit bakterieller Schädigung der Atemwege zu stoppen, werden 1,5 g des Arzneimittels in Lidocain gelöst. Die vorbereitete Lösung wird in den Gesäßmuskel injiziert.

Ofloxacin

Ofloxacin wird zur Behandlung von Husten nur bei bakterieller Entzündung der Atemwege angewendet:

  • ambulant erworbene Lungenentzündung;
  • bakterielle Sinusitis;
  • Nasopharyngitis;
  • träge und akute Bronchitis.

Das Antibiotikum wird in Dosen von 200-400 mg pro Tag eingenommen. Therapiedauer - nicht mehr als 10 Tage.

Ozerlik

Es wird empfohlen, Tabletten aus der Gruppe der Fluorchinolone mit Husten zu trinken, der durch Bronchiektasie, eitrige Mandelentzündung, Mukoviszidose usw. verursacht wird..

Bei einer bakteriellen Infektion der Atemwege werden zweimal täglich 200 mg des Antibiotikums eingenommen. Bei eitriger Entzündung der Bronchien beträgt die Therapiedauer 7-10 Tage.

Bei Schwellung des Larynxopharynx wird eine Einzeldosis von 400 mg des Arzneimittels für 7 Tage empfohlen.

Avelox

Moxifloxacin-Tabletten werden bei komplizierten bakteriellen Infektionen eingesetzt. Avelox zeigt eine bakterizide Aktivität gegen intrazelluläre Mikroben. Die durchschnittliche Tagesdosis für einen Erwachsenen beim Husten ohne Fieber beträgt 400 mg. Die Dauer der Behandlung von Erkrankungen der oberen Atemwege - 7 Tage, Lungenentzündung - 10 Tage.

Andere Drogen

Antimikrobielle Medikamente können schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen - Dysbiose, sekundärer Immundefekt, Durchfall, Dehydration usw. Daher werden pharmazeutische Präparate mit starkem Husten nur von einem Arzt verschrieben.

Die Liste der Hustenantibiotika bei Erwachsenen gegen bakterielle Infektionen umfasst:

  • Flemoxin Solutab;
  • Moksimak;
  • Sumamed;
  • Augmentin;
  • Vigamox;
  • Azlocillin;
  • Plevilox;
  • Gramox;
  • Oxamp;
  • Doxycyclin usw..

Einige Medikamente sollten nicht an Kinder verabreicht und mit Nieren- oder Leberfunktionsstörungen eingenommen werden. Daher sollten Sie vor der Einnahme von Antibiotika einen HNO-Arzt konsultieren.

Welche Antibiotika-Gruppen werden mit Vorsicht eingesetzt?

Infektionisten isolieren Gruppen von antimikrobiellen Mitteln, die schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen. Einige erhöhen das Risiko einer Antibiotikaresistenz von Mikroben, während andere die Funktionen von Leber und Nieren verletzen. Bei Arzneimitteln aus der Gruppe der Cephalosporine ist Vorsicht geboten. Sie werden in Fällen verschrieben, in denen Penicilline oder Makrolide nicht helfen..

Für die Massenverfügbarkeit empfiehlt die WHO die Verwendung von halbsynthetischen Penicillinpräparaten - Amoxicillin, Ampicillin. Der rationelle Einsatz wirksamer Medikamente verringert die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen.

In welchen Fällen werden Antibiotika beim Husten eingenommen und können sie ohne Fieber angewendet werden? - aktualisiert am 03.19

Antibiotika gegen Husten bei Erwachsenen sind kein Allheilmittel. Patienten glauben fälschlicherweise, dass die Verwendung von antimikrobiellen Mitteln schnell "auf die Beine kommen" kann. In der Realität ist die Ernennung von Arzneimitteln mit einem breiten oder engen Wirkungsspektrum nicht immer erforderlich. Der Bedarf an einer antimikrobiellen Therapie kann anhand des Krankheitsbildes und der Laborergebnisse bestimmt werden.

Was verursacht Husten und wann sollten Antibiotika eingenommen werden??

Ein infektiöser Husten tritt aufgrund eines entzündlichen Prozesses in den Atemwegen auf. Eine Hyperämie der Schleimhaut führt zu einer Erhöhung der Empfindlichkeit der Nervenrezeptoren. Aufgrund ihrer Aktivität tritt ein Reflex auf.

Antibiotika gegen Erkältungskrankheiten bei Erwachsenen sollten nur aufgrund ihrer infektiösen und bakteriellen Natur eingenommen werden. Antimikrobielle Mittel werden auch bei Erkältungskomplikationen verschrieben, wenn sich pathogene Mikroorganismen der Virusinfektion anschließen..

Antibiotika gegen starken Husten bei Erwachsenen werden empfohlen, wenn das Symptom durch Lungenentzündung, Bronchitis, Tuberkulose, Tracheitis, Laryngitis oder Pharyngitis verursacht wird.

Indirekte Indikationen für die Verwendung von antimikrobiellen Mitteln sind: Auswurfproduktion mit Eiter, Atemwegsobstruktion, hohe Temperatur für 5 Tage oder länger, rasche Verschlechterung des Zustands des Patienten.

Sie können keine Antibiotika mit einem trockenen Husten einnehmen, der durch eine Allergie ausgelöst wird. Antimikrobielle Mittel unterdrücken die Immunabwehr und führen zu einer raschen Verschlechterung des Wohlbefindens.

Ist es möglich, antibakterielle Medikamente bei fehlender Temperatur zu trinken??

Es ist nicht erforderlich, Antibiotika ohne Temperatur zu verwenden. Die Erhaltung der Hyperthermie über 5 Tage oder länger ist eine Indikation für die Verwendung von antimikrobiellen Mitteln.

Eine träge bakterielle Infektion ist eine chronische Krankheit und verschwindet normalerweise ohne Temperaturanstieg. Eine Verschlimmerung mit Hyperthermie ist eine Erkrankung, wenn Antibiotika gegen Husten verschrieben werden.

Liste der besten Pillen zur Behandlung von Erwachsenen

Bei der Auswahl eines Antibiotikums gegen Husten bei Erwachsenen ermittelt der Arzt die Liste der besten unter Berücksichtigung der Diagnose und der Laborergebnisse. Um ein wirksames Arzneimittel zu verschreiben, sollte die Empfindlichkeit pathogener Mikroorganismen gegenüber der aktiven Komponente des Arzneimittels ermittelt werden. Eine bakteriologische Untersuchung des Sputums ermöglicht es Ihnen herauszufinden, welches Antibiotikum für einen Erwachsenen besser zu verschreiben ist..

  1. Penicilline. Medikamente werden gegen akute Bronchitis, Laryngitis, Tracheitis verschrieben. Wirksame Tabletten sind Amoxiclav, Flemoclav, Augmentin. Dazu gehört Clavulansäure, die die Resistenz pathogener Mikroorganismen unterdrückt.
  2. Makrolide. Diese Gruppe von Antibiotika gegen Husten wird für Erwachsene empfohlen - die Namen der Medikamente: Sumamed, Clarithromycin, Josamycin, Hemomycin, Vilprafen.
  3. Cephalosporine. Antibiotika gegen Husten mit Sputum bei Erwachsenen werden zur Behandlung von akuten, fortschreitenden Infektionen mit Komplikationen empfohlen. Beliebte Medikamente: Pantsef, Cefazolin, Cephalexin, Suprax.

Die Therapiedauer wird individuell eingestellt. Die meisten Medikamente werden 7 Tage lang verschrieben. Hochgeschwindigkeits-Antibiotika gegen Husten bei Erwachsenen - 3 Tabletten für 3 Tage sind die Medikamente der Makrolidgruppe: Sumamed, Azithromycin.

Namen der für Kinder verschriebenen Medikamente

Das Antibiotikum für das Kind wird in Form einer Suspension, eines Sirups oder einer dispergierbaren Tablette verschrieben. Ältere Kinder können Medikamente in Form von Kapseln und Dragees erhalten. Die am häufigsten verschriebenen Hustenmittel für Kinder sind Penicillin-Medikamente. Sie sind wenig toxisch, beeinträchtigen die Funktion des Verdauungstrakts geringfügig und werden vom Kind gut vertragen..

Penicillin-Antibiotika bei Kindern mit Husten und Fieber können jedoch Hautreaktionen und Schwellungen des Gewebes verursachen. Wenn Medikamente unwirksam sind, werden Makrolide und Cephalosporine empfohlen. Tetracycline und Fluorchinolone werden seltener verschrieben..

Tablets

Kinder verschreiben keine Antibiotika gegen trockenen Husten ohne Fieber. Der akute Verlauf der Infektion mit Hyperthermie erfordert eine Behandlung innerhalb von 5-7 Tagen. Übliche Medikamente sind:

Suspensionen

Häufiger verschreiben Ärzte Antibiotika für Kinder in Suspension beim Husten. Pulver oder körnige Medizin wird mit Wasser verdünnt, was zu einem Sirup führt. Die meisten Medikamente enthalten Aromen, die es einem Kind leicht machen, ein ernstes Medikament einzunehmen. Beliebte Suspensionen sind:

Preiswerte Medikamente

Unter den Antibiotika gegen Husten bei Erwachsenen können preiswerte in der Liste unterschieden werden:

  • Azitrus;
  • Azithromycin;
  • Amoxicillin;
  • Penicillin;
  • Ceftriaxon;
  • Cefatoxim.

Bei Hustenantibiotika für Erwachsene können die Namen der Arzneimittel unterschiedlich sein, sie enthalten jedoch gleichzeitig denselben Wirkstoff. Wenn Sie eine solche Nuance kennen, können Sie ein billiges Medikament wählen.

Was ist für Bronchitis verschrieben?

Neben Antiseptika gegen Bronchitis und Husten werden bei Erwachsenen symptomatische Mittel eingesetzt:

  • Expektorans - verursachen einen produktiven Auswurf;
  • Mukolytika - verdünnter viskoser Schleim, erleichtert die Ausscheidung aus den Atemwegen;
  • Antitussivum - stoppen Sie den unproduktiven Reflex;
  • Bronchodilatatoren - lindern Krämpfe.

In Kombination mit Husten-Tabletten mit Antibiotika werden fiebersenkende, entzündungshemmende, immunstimulierende Medikamente verschrieben.

Eine Erkältung ist eine bakterielle oder virale Infektion.?

Antibiotika gegen Husten bei Erwachsenen in Tablettenform sind nicht ratsam, wenn die Infektion durch Viren verursacht wird. Die meisten Erkältungen werden durch Virusinfektionen verursacht. Typische Symptome sind Fieber, schnelle Entwicklung und schnelle Genesung..

Die Bakterienflora verbindet sich normalerweise mit einer Erkältung viralen Ursprungs - in diesen Fällen spricht man von einer Komplikation. Eine vergleichende Analyse des Krankheitsbildes wird dazu beitragen, unabhängig zu bestimmen, ob der Reflexauswurf ohne den Einsatz antimikrobieller Medikamente geheilt werden kann..

Fieberes gibtKann fehlen
Krankheitsdauer3 bis 6 TageMehr als 5 Tage
HustenUnproduktivProduktiv / mit schwerem Auswurf
Es ist erforderlich, antibakterielle Mittel zu trinken?NeinJa
Ja, wenn sich der Zustand des Patienten plötzlich verschlechtert

Ist es möglich, einen starken Husten ohne antibakterielle Mittel zu heilen??

Antibiotika gegen Husten bei Kindern ohne Fieber werden nicht verschrieben. Der Grund für die Verwendung von antimikrobiellen Mitteln ist das Keuchen der unteren Atemwege und eine rasche Verschlechterung des Wohlbefindens.

Wenn Bronchospasmus, Trachealreizung und Kitzeln durch eine nicht bakterielle Infektion verursacht werden, sind selbst die besten Antibiotika gegen Husten bei Erwachsenen und Kindern machtlos.

Symptomatische Heilmittel, reichliches Trinken, sparsame Ernährung, Bettruhe und angenehme Umgebungsbedingungen helfen, ein störendes Zeichen zu heilen..

Um die Sputumentladung zu erleichtern, wird empfohlen, den Raum regelmäßig zu lüften, eine angenehme Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten - mindestens 65%.

Die Antwort der Ärzte auf die Frage, ob es möglich ist, einen Husten ohne Antibiotika zu heilen, ist in der Regel negativ.

  1. Hustenantibiotika werden ohne Rezept an Erwachsene verkauft, dies bedeutet jedoch nicht, dass sie allein angewendet werden können.
  2. Medikamente werden bei schweren katarrhalischen Phänomenen verschrieben: unproduktiver und produktiver Auswurf, laufende Nase.
  3. Hohe Körpertemperatur - ein Hinweis auf die Verwendung von antimikrobiellen Mitteln.
  4. Alle Arzneimittel sollten von einem Arzt mit einer vorläufigen Beurteilung der Wirksamkeit, des erwarteten Nutzens und der Risiken verschrieben werden..

Antibiotika gegen Husten bei Kindern ohne Fieber

Wenn ein Kind anfängt zu schmerzen, entwickelt es einen Husten, aber es gibt keine Temperatur. Viele Mütter beginnen, alle im Haus verfügbaren Medikamente zu verwenden, um ihr Kind zu heilen.

Manchmal werden sogar antibakterielle Medikamente verwendet, die in einem Hausapothekenschrank gefunden oder direkt in einer Apotheke gekauft wurden. Es ist erwähnenswert, dass Antibiotika gegen Husten bei Kindern ohne Fieber nicht nur unwirksam sein, sondern auch großen Schaden anrichten können.

Nur ein Kinderarzt sollte sie verschreiben, nachdem er das Baby untersucht und Tests durchgeführt hat, die das Vorhandensein einer bakteriellen Infektion bestätigen.

Husten ist keine Krankheit, sondern nur ein Zeichen einer Krankheit, die nicht immer eine bakterielle Ätiologie aufweist. Die Behandlung von Husten, wenn keine Temperatur vorliegt, zielt darauf ab, die Ursache seines Auftretens zu beseitigen und die damit verbundenen Symptome, wie zum Beispiel eine laufende Nase, zu lindern.

Antibakterielle Medikamente töten Bakterien ab, haben jedoch keine Wirkung auf Viren, Protozoen oder Pilze..

Beim Husten, der bei Allergien, akuten Virusinfektionen der Atemwege sowie bei mechanischer Schädigung des Rachens auftritt, sind Antibiotika unwirksam.

Wenn die Verwendung von Antibiotika gerechtfertigt ist

Viren werden fast immer zur Ursache von Atemwegserkrankungen bei Kindern, da Krankheiten wie Bronchitis, Tracheitis usw. mit antiviralen Medikamenten behandelt werden.

Aber manchmal tritt bei gewöhnlicher Bronchitis eine Komplikation in Form einer bakteriellen Infektion auf, oder eine Krankheit, die einen Husten ohne Fieber verursachte, entstand ursprünglich aus einer Schädigung des Körpers durch Bakterien.

In diesem Fall sollte der Arzt ein Antibiotikum verschreiben, das sich auf die bakteriologische Kultur des Sputums stützt, um die Art des Pathogenbakteriums und seine Empfindlichkeit gegenüber Arzneimitteln zu bestimmen.

Folgende Bakterien können fieberfrei husten:

  • Staphylococcus;
  • Streptokokken;
  • Pneumokokken;
  • Mycoplasma;
  • Klebsiella;
  • Chlamydien.

Da die Krankheit der viralen und bakteriellen Ätiologie fast das gleiche Krankheitsbild aufweist, muss der Arzt das kranke Kind vor der Verschreibung zu Tests anweisen, wonach festgestellt wird, ob das Antibiotikum eingenommen werden sollte.

Krankheitssymptome mit Bakterien

Wenn sich im Körper des Kindes Bakterien entwickeln, die Husten verursachen, treten auf dem Weg folgende Symptome auf:

  • Schleim aus Nase und Bronchien wird gelb oder grünlich, während bei einer Virusinfektion der Auswurf klar oder leicht weißlich ist;
  • Der Allgemeinzustand des Kindes verschlechtert sich schnell, Lethargie und Schläfrigkeit nehmen zu.
  • Die Körpertemperatur steigt auf über 38 Grad, aber im Anfangsstadium der Krankheit kann keine Hyperthermie auftreten.
  • das Baby ist krank, sein Kopf tut weh und Krämpfe können beginnen;
  • es gibt eine Zunahme der submandibulären, inguinalen und zervikalen Lymphknoten;
  • Auf den Drüsen erscheint eine weiße Beschichtung.
  • schweres Atmen, Kurzatmigkeit ist vorhanden.

Die gleichen Symptome, mit Ausnahme von grünem Auswurf, können auch bei akuten Virusinfektionen der Atemwege auftreten, die nicht mit Antibiotika behandelt werden. Wenn das Baby krank ist, muss es so schnell wie möglich untersucht werden. Wenn Bakterien die Ursache der Krankheit wurden, sollte keine Zeit verschwendet werden, und die Antibiotikatherapie sollte dringend begonnen werden.

Welche Krankheiten erfordern Antibiotika?

Wenn das Atmungssystem des Babys von Bakterien befallen ist, beginnt es zu husten und die Temperatur steigt möglicherweise nicht sofort an. Antibiotika gegen Husten bei Kindern ohne Fieber sollten bei folgenden Krankheiten eingesetzt werden:

  1. Lungenentzündung (Lungenentzündung), die manchmal eine Komplikation der Bronchitis sein kann. Bei dieser Krankheit hustet das Kind stark, es treten Schmerzen im Brustbereich auf, Kurzatmigkeit tritt auf. Latente Lungenentzündung kann ohne Fieber vergehen. Der Appetit des Babys wird reduziert, die Haut wird blass und der Bereich unter den Augen färbt sich blau. Wenn der Arzt mit einem Stethoskop auf die Brust hört, hört er ein deutliches Keuchen in der Lunge. Zur Diagnose wird eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs angefertigt..
  2. Akute Mandelentzündung, Mandelentzündung (Entzündung der Mandeln), bei der es zu sehr starken Halsschmerzen kommt, die manchmal auf die Ohren ausstrahlen. Der Hals des Kindes schwillt an, die Schleimhäute werden rot, die Mandeln und der Pharyngeallymphring sind mit einem weißen Überzug bedeckt. Das Kind wird launisch, weigert sich wegen Schmerzen zu essen, hört auf zu reden oder spricht mit heiserer, heiserer Stimme. Der Husten ist trocken, die Temperatur kann auf einundvierzig Grad steigen, aber manchmal nimmt sie schnell ab und steigt nicht mehr an.
  3. Bronchitis (Entzündung der Bronchien) wird in den meisten Fällen durch Viren verursacht, ist jedoch manchmal durch eine bakterielle Infektion kompliziert oder weist zunächst eine bakterielle Ätiologie auf. Ein Kind mit dieser Krankheit wird träge, es hat Müdigkeit, Unaufmerksamkeit, Schläfrigkeit. Der Husten hat einen tränenreichen, trockenen Charakter, der nachts nicht kleiner wird. Nach einiger Zeit wird der Husten produktiv, aber der Auswurf ist aufgrund seiner Viskosität schwierig. Die Atmung und der Herzschlag des Babys werden schneller.
  4. Pharyngitis (Entzündung des Pharynx), bei der es zu trockenem bellendem Husten, Halsschmerzen und Halsschmerzen kommt. Es ist schwer für ein Kind zu schlucken, es riecht schlecht aus seinem Mund und dicker Schleim wird aus seiner Nase freigesetzt. Die Temperatur kann stark ansteigen und schnell abfallen oder gar nicht ansteigen.
  5. Epiglottitis (Entzündung der Epiglottis und des umgebenden Gewebes), eine sehr gefährliche Krankheit, bei der sich der Allgemeinzustand des Babys nach einigen Stunden dramatisch verschlechtert. Es gibt eine starke Schwellung des Rachens, Atembeschwerden, die Lippen werden bläulich, der Husten ist trocken und bringt dem Kind Schmerzen. Anfangs mag die Temperatur nicht sein, aber sehr bald steigt sie auf sehr hohe Niveaus. Wenn die Behandlung nicht rechtzeitig begonnen wird, ist eine Erstickung aufgrund einer vollständigen Blockade der Atemwege mit geschwollenen Geweben möglich.

Krankheiten wie Sinusitis, Sinusitis, Rhinitis usw. können auch durch Bakterien auftreten und Husten verursachen, da Schleim über den Rachen fließt. Die Temperatur bei diesen Krankheiten wird in der Regel innerhalb normaler Grenzen gehalten..

Welche Antibiotika sind wirksam gegen Husten

Die antibakterielle Therapie wird vom Arzt anhand von Tests ausgewählt, die zeigen, welches Bakterium der Erreger der Krankheit geworden ist. Wenn sich die Krankheit schnell entwickelt, hat der Arzt keine Zeit, auf die Ergebnisse der bakteriologischen Kultur zu warten. Dann werden Antibiotika verschrieben, die ein breites Wirkungsspektrum haben:

Nachdem der Erreger identifiziert wurde, verschreibt der Arzt ein hoch zielgerichtetes antibakterielles Medikament. Bei Bronchitis und Mandelentzündung werden häufig Antibiotika vom Penicillin-Typ verwendet, da sie nicht sehr toxisch sind, aber eine allergische Reaktion hervorrufen können und schwer mit anderen Arzneimitteln zu interagieren sind..

Zubereitungen der Makrolidgruppe mit der Hauptkomponente Azithromycin sind für die Behandlung von bakteriellem Husten im Kindesalter am sichersten. Sie können Antibiotika nicht selbst verschreiben, wenn Sie bei einem Kind ohne Fieber husten, da dies starke Medikamente sind, die eine vorläufige Untersuchung des Babys erfordern.

Lesen Sie Über Die Erkältung Bei Kindern

Rhinopharyngitis
Die Entwicklung einer Entzündung in zwei benachbarten Bereichen gleichzeitig ist ein häufiges Ereignis. Es ist nicht notwendig, zuerst an einer Krankheit zu erkranken und dann gegen eine andere behandelt zu werden.
Was tun, wenn ein Kind lange Zeit eine laufende Nase hat?
Im Laufe der Zeit lernt das Kind, die Infektion zu bekämpfen, seine Abwehrkräfte werden gestärkt und ab dem Schulalter fällt SARS 1-2 Mal im Jahr aus, was als Norm gilt.
Die wirksamsten Medikamente zum Einatmen mit einem Vernebler
Eine Erkältung kommt immer unerwartet und „gibt“ uns eine ganze Reihe unangenehmer Manifestationen: laufende Nase, Husten, Kopfschmerzen, Schwäche und Fieber.